1927 / 287 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Es ARORETE E

Bodt1.-Vt. Pi S Preuß. O 1 P Straßenb 97 01

Gr. Berl EStraßen-

Sex. 31a u h

KLoblenzStr.90S1 03,05,08S.2, rz.32 Wesil, Berl.Vorort

Ausländische Klein- und StraßenbahnschulDdverschreibungen.

Danzig. el Strßb.|DG

A RL D Ser. 1

, CenmtraleBoden!redit-Ak1,- Gej. omm -Obl. v. 9 9) 96. 01, 06, 08, 12 do. Hypotheken « Aktien - Bank aomm.-Obl. 63,09,11*

(in Danz.Guld.) Do. 19, gf.81.12,25/109/4 54 Lothring. Éisb.|1024#1.5.22 &.1.21103}4;] vers.

Ausländische Eisenbahnschuldverschreibungen.

Die mit einex Notenziffer verjiehenen Anleihen werden mit! zinsen gehandelt, und zwar 1! Sett 1. 9, 19.

Pfandbrief-Bt. S. 17-33®

Kleinbatm-Ob1,* . do. #omm.-Obl Em.1-12*

Rhein. Hypothetenvani Pfdbr.

a 4

do. do. Komm.-Obl, 1, 11, 19. * 1. 12, 19. bis 91, 12, 1996, v. 1919, 14°

Mhein -Westf,Bodkrd.-Btk. Pfdbr. E :

1, Oejterreichishe und Ungarische.

C

S<hwarzbg. Hyp.-B!, Pf.S.1-10* Westd. Vodenfkred.-Anst. Pfdbx,

o

g Böhm. Nordb. Gold?* do. do. 1903 1n 4” Ciij.-Westb, stfr. G. 83 do. do. stfr.G,90 m.T. do. do. do,90 m T. 1G Frz. Josefb,Silb.-Pr. * Galiz. C. Ludw. 18960?

S

do. Komm.Ob1. Em do. (

Hessische Land.-Hyp.-Bk. Pfdbr. Zinsgar. Ser, 1-25 u. 27* Sex, 26 u. 289 do. omm -Obl. S.1 —-16*®

Kais Fd.-Nrdh, 1897 -

Kronpx. Rudolfs8baÿyn do. Salzkamm.-G. 1.4 Nagytikinda-Arad Oesterreich. Lotalbatn

pad part pas pan ss sas gus se ss gus po pu g qu ja zu M1 S: u E A T D) A

prr p ® D De M , fs 1d ad H C ees fet (Ba det daes gls fes det

I i ler tet de I I t I e I

do. Nordwestb. i.G." , do. tonv. in K. *|: , do, 03 L. A in K." , Lit. B{Elbetal)iG? do. Nordw, kv. in & °\:

oss

>

DU<z. Schisfskred,-Bk, Pfdb.N1,2 do Schiffspfandbr.-Bk. Pf. A.1

e E

E

Mt zZin8berehnung.

Danz. Hup.-B1. Ps. 1-9/8 Ser. 10— 168j9 do. do. Ser. 1922/7

, Gold 74 in

do. fv. in 4 ! . do. 03 L, C in 4‘ Oest.-Ung. Stb. alte d

L

in Danz, Gulden {(au< lui & 0d. M} do. Érgänzungëney? Sltaats3b. Gold ® Piltjen-Priesen Meichbg. Pard. Silb. ® Ung.-Gal. Verb.-B. * Vorarlberger 1884 + 1 Et>.= 400.4, 1.8.1.9. abg. d. Catsse-Commune Zzinsend. gegenw, a, Bas. v.27%

Dentsche Eisenbahn-Stamm- und Stamm-Prioritätsaktien. * Noch nicht umgest,

[1 | 1,1 bare

G is sone dus dd dos pes Hos dus ues dus eus ges du dns gens eue dns dur sp S P Ad S R: Tr g C C A 4 020

» E T

20 b.1.9.23 u, 1.3.28 u. f, hgar.V.-A. S.4}

.O.f.Vertehr8wes ( Db Se Eitb.-Pr.|4

Brdb.Stä 1K s en Fünftirhen-Barcs.../5

Kaschau-Oderbg.89, 91/4 Lemb.-Czern.stfr.mT.}4 do. do, steuerpfl. m T./4 Oesterr. - Ungar. Stb. S.1,2 in Gold-Guid,|d Raab-Oedenb. G.1893/3 Sdöstr.Bahn(Lomb.) "2,59 1.1.

Yraunichzy. Ldels, D1, Eisenvahnbir. Elektr.Hohbahn X do. do. 73 ertif. Eut.-Lübeck L.A X Halberst. -Blantb.

pt int ps p jar S uus e bs bs bs ie is is Le d

Halie-Hettstedi. , Königs8brg.-(L1anz Lautther Eisenb... Liegniy = Rawitsch

Obligationen ‘]5 | 1.1.7

2. Nusfi)che. Für sämtliche zum Handel und zur amtlichen Börjens not!z zugelassenen Russischen Eisenbahnanlezhen findet gegenwärtig eine amtlihe Preibfeststellung nieht ftatt. 3, Ver1chiedene. Anat,Ft1.1 kv, 10200f/4)

f was fas g T S S Lad bs das be

ge p p h al ad

Lllbe>-Bücyen Mea1b Fried.-W.

do, Et.-A, Lit. A Münchener Lotalb Nlederbarnimer

Eisenb. Lit. A X

Niederlausiyez X Nordh.-Werniger, Prigniver Pr.-A.

int. «Stadth, L.A

m Ea@ fes bs în

do, 2 ky, (Erg.12040

do. Serte 3 utv. 20/4;

Egypt, (Kenech-Afs.) 95/83

Gotthardbahn 94 i. Fr.|3%

Maehne Gold 3Y i D,

Echantung ..…. X Hschiptk. «Finster: ° sir 9 Monate

Df is pet pu gu fe p e D fs Ls Das Ls Ls s ber

Portug.86(Ve1-Baixa)

1 St> = 400 Sard. Eisenb. gar.1,2. Schiweiz.zntr. 60 i, Fr. Sizil, Gold 89 {n Lire lh.Luxemb.S9 1,F.

C5 > d

Deutsche Klein- und Straßenbahnaktien.

UachenexrKleinbatn Alig. Lotaibahn u

Badische Lotalb, X Ba-men-Elberfseld, Pochum=-Gelsent. Vraunjchweiger „…. Bresl. Elektrische.

¡n 46 p EStüilct Gr Casseler Strb. X

ambg.Hchb. L. 5x annov. Straßenb. u. Ueberlandiverte Hildesh.-Peine L. Krefelder Straßenb. Magdeburger Strb. Marienb,-VBeendf. Rostocter Straßenb. EtettinerS!.raßb, X

Anierikanische Eisenbahnbonds,

Denver 10 Grande u. Ref. rüekz, 1955 Ferrocarril. rz.1957

IJllinoisS1.Louis u.

Term. rz. 1951 do. Louisv. rz.1958 LongIslNRlr.rz.1 949 Manitoba rz, 19383 Nat. R, of Mex. rz.26

77>

S

do, Bonds u. Zert. d.Treuh.-G. rz.27 S1, Louis S.-West 11.Mtg.Jnc.rz1989

Etxransödberg - Herzf. Südd, Eisenbahn... Ver. Eisb.«Btr. Vz..

14 dn pes dus hs tens Hs Bunt fun us jau S: S M: M Upr D’ 10 Wi S ms ft Les Le bt Ps Dar ans Des ders L

Tehuant.N.5% do

oh avg. 500£

Ausländische Eisenbahn-Stamm- und PVrioritätsaktien.

it, fals

bJ Czatath.-Agran Pr.-A.1.GoldGld Pest.-N. Staatsb..,

x 3 Sch. * 2,20 Sch.

Baltimore-Ohio. 1 S1. = 100 Doll, Canada Abl. - Sch. o. Div.-Vez.-Sch. 1 S1, = 100 Doll, Pennsylvania 1 S1. = 50 Dollar]

UAach.-Mastr. abg... i.L.] do. Genußsch. i. L. Amiterd. - Rotterd,

in Gld. holl. W.

Schifsahrtsaktien. Hambg.-Um, Pak. X

ambg.-Südam Dpf ansa, Dampfschiff. Kopenh, Dpî, Lit.C F Neptun Dampfschiff. Norddeutscher Ll1oy Schles. Dampf. Co. Stettin.DampserCo, Ver. Etbeschifiahrt

Schuldverschreibungen von Schiffahrtsgesell schaften. ® Noch nicht umgest.

Gs fred ins is prt Et ft de E Le

West-Sizilian,

1SL 1000 Donau + Dampficht s)

91 S.2, 08.4. rz.92/4Y] verich,89,7b Nordd, Lloyd 1894, 01. 02,08. r3.92/14

Bankaktien.

Yinatecrmm der Vankaktien isi der 1, Januar. (Au3nahme: Bank f. Brau=-Ind., Berliner Bankverein 1 April Ban! Eliettx. Werte 1. J

® Noch nicht umgef

Deutsche Eisenbahnschuldverschreibungen.

BVraunjchw. Land.-Eb, 1,941 V, ra82/8

Brölthal.Eisenb. 9,00 jRhein-Sieg.Eisenb|4 Halberst-Bltb.Eb.v.64/4 kv, 95,039,06,09, rs.82/3

Lübe>-«Büch. 02. rz. 92}35] 1.1.7 Angemeine Deutiche

Credit-Anstalt Asow-Don-Kom. .…. X Vadische Vant .….. F Banca Gene: Rom... Bank Elefïtr, Werte, fr. Ver1.Elelir.-We do do. Lit

, do. Vz.-U,kd.104 Bant für Bràu-Jud. F] 1 Vank von Danzig...

Deutsche Klein- und Strasßenbahu- \schuldverschreibungen.

UAlg.Lot.-uStraßd 96,98,00,08. ra, 82

Bad. Lol.-Elsenb. 1900, 02, 13.1983:

u t A

Ban! 1. Sch1esw.-H1hi Barme? Baniverein. do Kreditbant Bayez.Hyp. &Wechjibh. do Ver.-Bl. München Berg. Márxi. Jud... Berliner Bankverein. do Handeisgej ds Hypoth,-Bant. do Kaßenverein.. Braunschw. Bi u. Krd do -Hann.Hypbi.F Commerz-u.Priv.-Bl Danz1gex Hupo1heten- dant in Danz. Gu1id. Danziger Privatbanl! in DEARg Gulden Darmíft. u. Na1.-Bani Dessauische Landesb1. Deutseh=Asigtische Bk. in Shanghai-Taels Deutsche Unsied1.-Bk Deutsche Banl Deutsche Effekten- n. Wechse!bani Deutsche Hyp.-B.Berl1. dv. Ueberseeishe Bt, Distonto - Kommand. Dresdner Bani „…... Goth. Grundtr,-Bk. X L oeA Btk.-Verein S and, Hup.-Bk. X Dg. 0. neue Hannov. Bodentrd.B1. Hilde8heimer Bant.. Kieler Vank . „.,.. LübecterKomm,-Bk. F Luxemb.intern. in Fx. MeeklenburgisheBank do. Dep.- u. Wechsel do. Hyp.- u, Wechsh. Mecll.Stre1. Hyp-Bk F Meininger Hyp.-Bk.. Mitteld. Vodentred., do. Kreditbant,.. F Niederlaufiyer Bauk. Nordd, Grundtrd.-V?. Oldenbg, Landesbant do. Spare u, Leihbank Osnabril>er Vanti F Ostbant f. Hand, u. V. Oeíterreih.Kred.Anst, Á p. Sti. X Petersbg. Disk.-Bk. F do. Internat. .….. X Plauener Bank .…... Preuß.Bodenkred.-Bk. do. ¿Zentral-Vodenir do. Hyy.-Akt.-Vant X

do. do. neue do. Pfaudbriefbt. F Reich3hant .…...….... Rheinische Hyp.-Bk, F do. Kredit-Vank Rhein.-Westf.Voden X do. neue

Riga Kommerz. S. 1-4 Rostocker Vank... Rusj. B, ). ausw. H.. Sächfische Bant do, Voden-Krd.-Anst, Schles, Boden - Kredit Schleswig «- Holst, Bk. Sibirishe Handelsbt.

1 Stk. = 250 Rbl, Südd. Boden-Kred. X do. Distonto-Ges.. Ungar. Alg, Creditb.

Á y.St. zu 90 Pengö Vereinsb, Hamb, a- L Westdtsh. Bodenkr. X Wiener Bankverein X

é p.St. zu 20 Shill.

Bank eleftx. Werte, fr. Berl. E1,-W.99(0ö kv.) 01, 06, 69, 1911, r3. 82

—SŒRBxTAo

_-_ -- -- D2DLD

2.» Lo LELE

Sor

© @

S ec

=

I Ww>DL -_—

O RZ

=

Schuldverschreibungen von Banken.

po jus

do. St-Pr.

Löwenbrauertis Böhm. Brauhaußss12 S<(ulth.- Payenhof.j15

Ajchasjenb.UAttienbr}12

Bavarla « S1, Paulij14 Bochum Wiktoria .| 7

Nadeberg Export

Deuts@e Ansiedl.-Bk.}4

JFudustrieaktieun,

Hiesige Brauereien.

Berliner Kindl A 0

Bolle Weißbier .….} 0

Engelhardt Brauter.|10 Landrs Weißbier. .| 0

Auswärtige

Augsb. Br. z. Hasenj 8

Bohrisch - Conrad. . #10 Vrauß, Nürnberg X12 Dortmunder Att. .j12 do. Nitterbrauer X19 do. Union .…..... 10 Düsseld. Dleterih. 14 do, Höfei ....,. 12 GVeismann, Fürth. 110 Glückauf Selsent.. | 7% Hanau Hofbräuh. 10 Henninger Reifbr.]. 0 Hess. und Hertules| 7 Holstenbrauerei. 12 Jsenbe>t u. Co... 6 LönigBr.Duisb.-R.} 8 Leipziger Riebe. {10 do. Vorz.-Akt.j 6 Lindener Brguereij10 Oppelner... . [10 Ponarthz, Krgeba, 124

Relchelbräu [20 Rost. Mahn u. Ohl] 9 Schiegel Scharpens.s12 Échöferh, Bd.Vürg.{20 Schönbush Br. F10 Schwabenbräu ,j14 v. Tuchersche .…. F230 Wicküler Küpper . .12

A.-G. j. Bauausf,

do, Eleftr.-Ges. .

do. do. Vorz.-A.L. 1 do. Häuserbau i

Vamag=-Méqguin ..}

Accumzula1.-Fabr..| 8 Adler Portl,-)Z.. 10 Adler u. Oppenh. | 0 Adlerhütten Glas, j10 Adlerwerke [0

n SA8

do #. Bürst.-Jnd.,f 0 do. f, Pappenfb..j 0 Alexanderwert. {6

Alfeld-Delligsen Ff 0 Alfeld-Gronau... [0 Allg. B. O EO do. Boden-Ges. {0D

7 do. do. Vorz.-A, 9

Alsen Portli.- Zem. .11 Ammendorf. Pap. ./1 Amperwerte Eleltr. Anhatt Kohlenw... f 5 do. Borz.-A.] 6 Ankerwerte 10

Annaburg. Steing. 0 Annaw,., Scham. .f 0 Aplerhe> Vergbau .f 0 Aschaffenb. Zellstoff} 8 Askaniawerte ü Atlas-Werke..,... 0 Nugkbh.eNUxnb, Mf} d

find hrs duns bus dus dend hend prt fond jens dus font des hs dund furt jr dus hs dos Sur fond hd had fers had pes dus fort dent E e Se om Q Od S De Em S E E 3 Fus Ls dus bus bs I 3 Le Ds I 3 Tes Los Ges Drs Fus Sa Des bus fas Ls U I dus Tus Tus 22 s fer

Bachm u, Lade. 9 Baer und Stein ..| 0 Vahnbedars.…....} 0 Balcke, Maschinen .} 0

Drs fans hot gat hebe, fes jt Ds ius 23 Las dus dus Lur

Bamberg. Kalilof.F} 0 Bamberg. Mälzerei) 9

Bani :. Bgb u JU0d. Banning, Maschin. 6 BaroperWalzwle. X] Barp u (Co Lagerh.f v Basan11 Ait.-Gei Bat Aftiena#sz 10 BauynerTuchsab Baye1i Lelluloid do. Elelir.-Lie!. do. Elef11.-Werte do. Gran as do Hartstein-Ind. do. Mo10oren 10 do. Spiegei- u Spglif Bazar 0 J P. Bemberg F Bendix Holzb Ju1 Berger Tiefbauj15 Bergmann EÉlel1713. Berl Borßgw. Me1, do Dampfimühlen do. Gubener Huti.14 do. Holz-Comp1. do. -Karlöruh. Ind îïx Disch. Waffen do. Maschin.-VBau do. NeuroderKunst Berthold Mesi.-Lin./30 Beton- u, Monierb, Biele). Mech. Web.| Rich. Blumenfeld X

Bodeng.Schönh.A9.'/0D

Borna Vraunti. F” Bösperde Walzw... Braunt und Vritket iBubiag)f160 Braunj<zw. Kohle .10 do. Iuteindustr. X do. Masch.-Bau-V, Breitenb. Portl.-2}.119 Bremen-Besigh. Del Bremer AUg. Gas. do. Bulklaa do. Wollkämmerei Brown, Boveri u.L,, Mannheim ..FX Brüxer Kohlenw, X60

in Guld, d. W.}Kr.

Buderus Eisenw. X Bürstenj. Kränzlein Emil Busch, op1. J. F.W,Busch,Lüdsch 7 1.Ver., el. Fb.Busch

u. Gebr. Jaeger Busch Wagg. V.-A. Büttner-Werte .., Bugzte-Bhd. Joseph, sr. Buyle u.Co.Met Byk-Guldenwerke .

Calinon, Usbest. Capito n. Klein. . F Caris8hütte, Altw. . Caroline, Braunt.. 12 Carton. Loshwiz.. Centralheizg8wt. V (Chariotienb. Wass, (Charlottenhütie. ., Chem.Fbr.Butan F do. Grünau... | do. von Heyden... do. Milch... N do. Ind Geisent.. do. Werke Albert, do. Wte, Vrocthues do. do Lubszynsti do. Schuster u.Wilh. Chemniyer Spinn. Chillingworth Christoph u.Unim. Chromo Najork... Comp. Hispano Am, de Electric.(Chade) A,8,CÆnom100P/14 Concordia <em Fbr do, Spinnerei, ... Cont, Caoutch. S, N10 Loxona Fahrrad „. Cröliwiy. Papierf. Cuxhav. Hechseef. X

Daimler-Venz .. F Gebrilder Demmer] Desfauer Gas... Dtsch.-A1l. Teiegr.. Deutsche Asphalt ., do. Vabeo> u. V,.1 8 do. Erdöl... do. Fensterglas. do. Bußstahlktug. X ¡Fries u. Höpfling.| 4 do, Jute{pinnecei. do. Kabelwerte X do. Lino1 Untern A112 do. Linol.-Wf.Bln. do. Maschinensabr. do. Post- u. Eb.-V. do, Schachtbau.. F do. Spiegelglas do, Steinzeug... do. Teleph.u.Kabel| 6 do. Ton-u.Steinzg.|10 do. Wollenwar. . F do. Eisenhandel. A do, Metallhandel . F.Dippe, Maschinfd. Dittm-Neuh. u. Gab Dolerit-BVasait .…. Dommißysh Ton ,. Donneräimarcfhiltte Doornkaat... Y Ostar Dörffier „. .]10 Döring u, Lehrm., Dresdener Banges. do. Chromo u. K. do. Bardinen .…, do, -Leipz.Schnelil- prefssen.……..….. N do, Nähmasch.-Zwf. Ditrener Metallw... Dürtoppwerke .…., do, Vorz.-Akt, X Düssetd. Eisenh. F do. Kammgarn „…. do, Maschinenbau, 1. Losenhausen1yt, Düsseld. Masch. , Dynamii A.NvbelF

Egesior} Saizw.. J, Eichenberg Éllenburg. Kattun.

Eintxacht, Braunk, .| 8

EFlsen-u.Cm.-Werke

Sprottau .…….., Eisenb. Perkehrsm. Eisenniatthes. . X Elettra, Dresden Elettriz. Lieferung) do. Wte. Liegniy X do, do. Schlesien... Elet1. Lich1 u. Kraft Slsäss. Vad Wolf. J. Elsdach u. Co., Em.=- u.St.Gnüchtel| Em.- u, St. Uirich. Enzinger Unionw.. Erdmannsd. Sp... Erfurt. meh. Schuh Erlangen - Banmbg.| Baummwollindustr.| Herm n. A. Escher) 3 Eschweilex Bergw... 19,4 do.-Rating. Metall Essen. Steintohlen. Ehotd u. Kießling. Excelsior Fahrrad.

Ad e A É N „List u. Co Faltenstein rd.M aradit-J ol. Rohr. Ì H.Fardenindustr G. Feidish.....-«

M R R F E E M U S N S E D A Dr em org nene

ESrste Beilage zum Deutschen NeichSanzeiger und Preußischen StaatS3anzeiger

Berlin, Donnerstag, den 8. Dezember

Fein=-Zute-Cpunn . Feldmühle Papen, Feiten u Guili Fiensburg Scifih

D dus D

bund bs p p D i in M hans fe S lam ms l dat i ind I fra G deus pt pr r e G0 P D S 2d" D A C - -) d e

Flötrher Maj>hztinen ranffuri Chauvee} : rantfurte: Sas V5.5 éFranffurtez: Mach. Potorny u Wittel. raus. Zucterfabritf &reund Majchinen zFriedri<E6ha8 Kali ¡ey1 Kaliw, Neu- Staß, - Friedrhz Friedri<öhütte R. Frister, A.-G... Froebetn Zuderfbr.,

a eme fu ius T s bs d

s e

Ir. 287.

1927

e

Der Antrag der Regierungs- preußishen Staats- Auch von dém hingewiesen, daß die

rung eingehend erwogen worden. dem hierbei regierung endgültig eingenommenen Standpunkt. Vertreter Bayerns wurde darauf bayerische Regierung die allergröten Gefahren befürchte, wenn das Recht der Ausgabe von Serienpfandbriefen au< auf die privaten Hypothekenbanken ausgedehnt würde. Die Vorlage wurde entsprechend den Anträgen der Regierungsparteien, die au<h von den Demokraten unterzeichnet waren, angenommen. Dem Aus- \{huß lag weiter ein Antrag des deutschnationalen Abg. Me nyel vor, der sih mit der Sicherung des Anteils der Hands öffentlichen

tatter gab Abg. Dr. Fische x - Köln (Dem.) eitungsverleger zufolge im Unter-

könne. Als Berichter dem Nachri eine ausführliche aus\huß, die demotraten und Kommunisten abgespielt hatten. um die steuerliche preußischen Staates, der Provinz Hannover, der Stadt Dresden, des Ruhrverbandes in Essen, der Landesbankenzentrale A.-G. in Berlin, der Sächsischen Landespfandbrief-Anstalt in Dresden, des | Rheini]h-Westfälishen Elektrizitäts-Werks A.-G. in Essen, der Ver-

[werfe A.-G. in Düsseldorf, der Elektrizitäts A.-G

ahmeyer u. Co in Franffurt (Main), der Deutschen

Rentenbank-Kreditanstalt in Berlin, des Norddeutschen Lloyd in | Bremen und der Gewerkschaft Victor, Sti>stoffwerke in Rauxel | en wird Befreiung der Zinsen der

iliht gemäß $ 115

weihSminister

(Fort)ezung aus dem Hauptblatt.) | tenbüro des Vereins deutscher Darstellung der t gleichfalls ohne die Teilnahme der Sozial- Es handelte si Auslandsanleihen

Verhandlungen

deutshen Gedanken in o erklärte der Redner, gen doh die Angstmeier, die vor dem österreichishen Bruder (Unruhe rechts.) Reichsinnen-

ih allein den gro

wenn eine Schicht für s er reten Seite,

Anspruch nehme.

a tr pes pr d o - o. L

Begünstigung von

er Katholik sei, dem Telegramm des ministers von Keudell zu und erklärte, daß es eigenartig sei, daß err von Keudell au<h im Privatleben seine Uniform nicht ab- sih in derx Reichsregierung eine Tendènz heraus- bilde, Gouvernante von Preußen zu werden, so sei das notiïcli< Jch möchte, so schließt der Redner, nichts weiter en privaten Telegraphisten sagen, weil ih Achtung vor einem hohen Amte habe und au glaube, daß Sie (zu den Deutschnationalen) auf diesen Posten, auf dem die geistigen Be- lange des Reiches verwaltet werden, Jhre größie Geisteskraft (Gelächter links und Beifall.)

Abg. Dr. Klam.t (W.Vg.) bezeichnet die ganze Debatte als eine Serie von Wahlreden. (Zuruf bei den Demokraten: Sie alten ja überhaupt feine Wahlreden!) Die zweite Rede des ehr wesentlihen Rückzug gegen die ersten Knechtung und wieder Knechtung i das Zeichen, in dem wir heute lebten, insbesondere die Wirt- chaft und nun auch die Studenten. Eine Einigung mit ihren sterreihishen Kommilitonen fei den deutshen Studenten zwar ebensowenig hätte aber die gleichzeitig nah sterialkommission diese man die Studenten wie höhere Schüler behandeln solle, habe bisher no<h kein Kultusminister Die Studenten bildeten ation zu sein, wie der Abg. Dr. Bohner behauptete. Allerdings einige Gymnasialprofessoren die Gewohnheit, ungen Abiturienten vorzuhalten, und zu diesen Gymnasiallehrern gehöre wohl au< Dr. Bohner. (Heiterkeit.) Der Redner s<hließt Unsere Bewunderung für die Haltung der Studentenschaft (Gelächter links) veranlaßt uns zu der Erklärung, daß wir der Studentenschaft nun no<h gesteigerte und Sympathie entgegenbringen. (Beifall bei der

ter für " Wissenschaft,

hätten, wei

Gs bs Que fs Ges dms LP dee (d s d de de Cs e Gas d G Ge d) f

Gaggenague1 C1jen

Él. Uni. Veriin, Gebhard u. Co... Gebhard1 u. H9en Gevier-Werte

einigten Stx voruiais W.

S

Arbeiten Der Abg. Menyel begründete demn Antrag eingehend und fand dabei die Unterstüßung der Vértreter , besonders des Reichskommissars für Hands vom Aus\<{huß shlagenen Form angenommen: eschließzen, die Reichsregierung zu ersuchen, das selbständige Handwerk und Gewerbe <er Arbeiten und Lieferungen mehr als unverzüglich Maßnahmen die unter Mitwirkung von Vertretern der Reth8« regierung aufgestellte Reichsverdingungsordnung als Grundlags der Vergebung öffentlicher Arbeiten und Lieferungen von allen Reichsbehörden sowie der Deutschen Reich8bahngesellschaft ecin« geführt und benußt wird; ferner auf die Länderregierungen eins uwirken, daß sie sih diesen Maßnahmen anschließen.“ Dex uss{<huß befaßte < dann no<h mit einem Antrag des Abg, Lemmer (Dem.), die bei ihrer Oderbrüc>ke in Gartß aus öffentlichen Mitteln wieder hers Die Regierung erklärte verstanden unter der Bedingung, daß die Brü>te niht aus Eisen, sondern aus einem Material hergestellt werde, das die Beschäfti« gung vieler Arbeitskräfte ermoglihe und daß die. Mittel für deng aus dem Arbeitsbes<haffungsprogramm bestritten den Antrag einstimmig formellen Zustimmung des haltsausshusses. Schließlich beschäftigte sih der Ausshuß no< Hilfsmaßnahmen fi ruben des Sauerlandes und an Diesen Gebieten follen zukünfti gleichen Vorteile zugute kommen, wie sie seinerzeit für den erzbau im Siegerland bes<hlossen wurden. wurde angenommen.

Der Reichstagsa lihes Siedlungswese Sihung weiter mit den Besichtigungs8reisen de schusses nah Schlesien, Me>lenburg und Oldena burg. Ministerialrat Dr. Wölz und Ministerialdirektor Ar e ticus berichteten über. die nä<hsten Aufgaben der Siedlung. Die Siedlung im Osten müsse anders beurteilt werden als die Sied« seien Eingelsiedlungen iedlungen in Fra lung von Landarbeitern. Diese iten verbunden, Wenn die Landarbeiters

N -—

Gg. Geiling u, Co. Lieferungen beschäftigt.

Geisweider Eisen. Geijentirhen Bg. .

bus dies dus Qeis dos dus ao (ee E Eo Es S Id 3 T fen. o -PO Cs es

der Reichsregierun werk und folgender vom YAntrag „Dex Reichstag wolle 1. Vorsorge zu treffen, da bei der Vergebung öffen bisher anteilig berüdsihtigt werde;

Westfalen).

Fn den Anträ luslandsanlei

zen von der be des Einkommensteuergeseyes Finanzen erflärte sih bereit, den Ant1ägen auf Befreiung von der beschränkten Steuerpflicht zu entsprehen. Der Reichsrat hatte ebenfalls zugestimmt. Ferner wurde Ermäßigung der Wertpapier- italverkehrssteuergeseßes er- teihSfinanzministerium aus- bis zum Eintritt der Sverre uslandsanleihen (4. Dezember Steuerabzug

G. Genschow n .Co. ränften Steuer

Genthiner Zuder.

pad ns dure fend Dare doe dms fs as de

2 ie Ges dur e

teller vorge

geseut haben.

Lieb

Gerb,u.Farb. Nenn, GermaniaPort1.-23. Gerresheim. Glas Gej. s.eleîtr.Untern Giidemeister u.8. F Joh.Gicmes u. C. X Gladbach.Wol=Indjs . GBladenbecf u. S. lasfab.Brocftwigy Gla38-M., Schaite Gilauziger Zucker... CGloctenstahlw. i, L, Gevr. Voedhart. .

Th. Goidschmidt X Görliy. Waggonfah. Georg Grauen1 .

Greppiner Werke

Griyner Maschinen Gr. Lichtf, Terr.cG. Großh. f. Getreide . C.Großmann,C obg.| Gebr. Großmann,

David Grove Grün u. Büsinger. Grusehwiy Textil. Guano-Werke ....

F. A. Günther u. S, Alfr, Gutmann M.

steuer gemäß $ 29 Abjay 5 des Ka Hierzu war von seiten des geführt worden, daß regelmäßi j Steuerbefreiung der regelmäßig Kapitalertrag

tinisters bedeute einen zu treffen, da

Ausführungen Dr. Be

.

S D L Le Ce fe Ls 3 T ee s 3 0 Les Le s I da 23 Les Pee Lee

nicht möglih gewe Wien geveiste können. Da

Wertpapiersteuer

bestand keine Möglichkeit, im nennenswertem Um sehr hoh. Diese Be Steuerabzug vom Kapitalertrag durch papiersteuer herabzu

| vJnland Darlehen ange aufzunehmen. Die Zinsbelastung war astung suchte man neben der Befreiun

ertigstellung zusammengestürzts

sagt und sei zurü>-

ein, Führer der si<h mit dem Antrag

Ermäßigung se Verhältnisse haben sih inzwischen er Z3nlandsmarkt sür die Auf- ränttem Maße zur Verfügung. eine steuerliche uslandsanleihen nicht ie Befreiung vom Steuerabzug vom Kapital- als Einkommensteuer den Gläubiger treffen; t nur Abführungsstelle. t jedoch der ausläandishe Gläub Steuer zu tragen. Vielmehr ist in fast allen landsfredite vereinbart worden, daß die Steuer zu Lasten des inländishen Schuldners geht und die Zinsen dem Gläubiger ohne jeden Abzug ausgezahlt werden. Würde man den Steuerabzug vom Kapitalertrag nicht erlassen, so würde tatsählih dec Shuldner verpflichtet sein, éîne Steuer zu tragen, die nach ihrex Konstruktion eine Steuer des Gläubigers sein soll. Anders liegt es jedo i de: Nah dem Kapitalverkehrssteuergeseß wird sie erhoben bei der Ausgabe von Schuldverschreibungen tn- ländisher Schuldner, gleichgültig, ob die Ausgabe im Julande dem Gesey sind also Fnlands- und zu behandeln.

even. Die!

Bus fas gut fond tuns fmd fans daa) Bard lnt fans Hi Dn gers has hand ard hob Hard fend ies sgt hans hut dar . - R .

nahme von Anleihen nur in Fmmerhin dürfte Differenziecung zw mehr rechtfertigen.

Schuldner if fahrungen i

Wiederaufbau

egenwärtige Yustand Der Ausschuß nahm darau

mit den Worten: unershro>ene hen «Fnlands- und

einem Antrag,

Nach den bisherigen Er- er niht bereit, die erträgen über Aus-

Eisenerz unteren Nahe fordert.

hs fue ins hs fs part ers Gu . R D D E Us Ls bne bs Le U L fe

Kunst und Volksbildung ex nimmt no<hmals das Wort zu einer Er- widerung, die im Wortläut mitgeteilt werden wird.

Abg. Danice (Völk), von der Linken mit lärmenden Zu- rufen begrüßt, betont, man habe die Frage der finan regelmäßtgkeiten nur herausgegrif deutschen, der völkishen Studentenschaft eins auszuwishen. Die Grundbedingung für die Wahrun i eben der volkishe Zusammens<hluß. Deshalb verdienten die eutshen Studenten in Oesterreich den wärmsten Dank, Einen Verrat am Deutshtum bedeute es, wenn man den großdeutschen Charakter der Deutschen Studentenschaft zershlagen wolle. Daß man dabei mit Dru>mitteln, mit Sto>schlägen auf den Magen arbeite, sei e<t demokratish. Der wirtscha „Berliner Tageblatt“,

epublik zu schaffen. Man habe hier die Umwandlung vom demokratishen zum despotishen Minister zu verzeichnen. Recht zu Sympathiekundgebungen hätten in der Demokratie nur die deniokratischen, nicht die rehts\stehenden Minister. Die reihs- deutsche Studentenschaft völkish organifiert, wie die großstädtishe Judenpre haupte. Jn Oesterreich hätten sih die Polen, die T die Juden organisiert; warum wollé man dasselbe den Deutschen verbieten? Dex Jude habe. stets versucht, sih in das Wirtsvolk einzudrängen. (Lärm links '— Zurufe wie „Kukirol!“ usw.) Das Verhalten der Juden sei do<h auch als großjüdis<h zu bèzeichnen. <on den jüdishen Stempel. Das f gegen das Deutschtum zu führen; es volle eben eingestandenerntaßen die Herrschaft der Welt er- im völkishen Gedanken bekenne, sei in der Republik unmöglih, wer sih zum Judentum be Ministerialdirektor und Minister werden. Vrganisation des Volksiums etwas Sittlihes, Gottgewolltes: nur als solher habe er seine sittlihe Berechtigquma. Deshalb sei der Ausspru<h des Ministers unerhört, wer völkish sei, sei in der Republik unmöglih. Der Kampf der Völkischen Verteidigung gegen die Angriffe von der jüdischen deutshen Studenten hätten éinen. guten Kampf gekämpft, und die Nachwelt werde ihr dafür danken, daß sie in dieser trüben Zeit eine wvölkishe Hoffnung ' aufgepflanzt habe. (Beifall rechts.)

Damit ist die Aussprache und die Jnterpellation erledigt.

: Das Haus vertagt fih- auf Montag, den 12. Dezember, 13 Uhr: Besoldungsvorlage, kommunale Verwaltungsreform.

Schluß 17 Uhr 20 Minuten.

e

Au dioser Antrag

S

Haberm. u. Gudes| Hackethal Drabt. X

ßfürlandwirtschaft- n beschäftigte sih in feiner

S o

ambg. Elet.-W, F „H.Hammersen X andelbg, iürGrdb. Hann. Jmmobil, X |i.L. Hann, Masch. Egeft. Harb. Eisen u. Br.. do. GummiNhdnix rfort Bergwt. F

HartortBrüctenb, X

um der verha

fat fut font fat end tus fee S EES 0 M20 Q is hs is Cs Ls T

[L L --

bei der Wertpapiersteuer.

d 2

des Deutschtums im Auslande

S

oder Auslande erfolgt. Na Auslandsanleihen steuerli< gleich die Steuer bei einer Auslandsanleihe von zwei vom auf 0,5 vom Hundert ermäßigen, so würde man ein für Auslandsanleihen shaffen, das unter Umständen geeignet wäre, den Kredit geradezu îns Ausland zu drängen. Der Aureiz tahme von Auslandsanleihen wird dur<h das psyho- in einzelnen Fällen wegen edrigen Steuersaßes um recht l Jn der jeßigen Zeit, in der die Regierung der Vermehrung der Auslandsvershuldung nicht ohne Besorgnis für die Zukunft der deutshen Wirtschaft gegenüber, steht, scheint es untragbax,. dur< steuerlihe Vergünstigungen tünstlich die Auslandsvershuldung zu fördern. Dem Grund ands- und Auslandsankbeihen hin

©-<

unmöglich,

lung im Westen. 1 ge. Die wichtig

Dort kämen nur Gemeinschafts Aufgabe sei im aber mit großen Schwierigke gelegenheiten beschafft werden müßten. im Osten nicht solhe Fortschritte mache, o liege das eben an diesen Verhältnissen. Die Siedlung im Schwierigkeiten bereiteten bea

Würde man

bd ins bens bnd s urs bas bat it fs at bed uad fond Bd fas f hu dus fo drs is fes ben is Ln s Ls fs bes ls Les Ls ins I fes fs Les Les bs I Les

22

1 Li »3 Meng, Se ( en die Ansie ctm. S, Malh., Hedwigshütte,.... eidenauer Pap. 8 Heilmann u. Litim,, Vau- u, Immob,.\ Hein,Lehmann u.C.

Emi1 Heintce

tlihe Dru> sei, laut

das einzige Mittel, Achtung vor der

i i ine i fe I fee s fs ted dee S bs d I s Ls Que A I Ter Ges I S

e Moment verstärkt, der Höhe der Anleihen troy des ni erheblihe Summen handelt.

Westen fei wesentlih einfacher. fonders die Steigerung der Kosten für Baumaterialien. Fn der nächsten Woche wird der Ausschuß die eingereihten Anträge und FUr den nächsten Sommer ist eine gSreise des Siedlungsausschusses nah Ostpreußen und Schleswig-Holstein in Aussiht genommen.

Der Wohnungsauss\ ledigte gestern die Beratung des Mieterschupgesehes bis $ 52. Unter. Ablehnung aller Aenderungsanträge wurde die sung der Regierungsvorlage in allen Punkten aufre<ht erhalten. ie Beratung wird am Freitag fortgeseßt.

Jmhandels8politishen Ausschuß desR ej cs tags wurde gestern. der deuts<-ju delsvertrag angenommen mit de böhten Bollsäße für TFFndustriemais erst «m 1, Marz 1928 in Krafl

) i C

FE

2E

= Li o

antisemitis i s en behandeln.

=> e

se dies be- <hechen und

emmoorPortl.e3, ermannmühlen\

Hildebrand, Mühl. É.Hildebrandt H. X ilgers Verzintkerei ille-Werk ¡ ilper! Maschin. F indrichs - Aufier- mann Munition

< Tafeiglas irj<hberg Lederf. oes, (Eis, u. Stahl ofsmaun, Stärtes, ohentohe-Wert, X hilipp Holzmann.

gtelbetriebs-G, X’ +74 4$ Bonus

Ss

I ®- E

bs tes jus bt pre Det eue fas Du ford prd jens das

im Tes L fe 3 r le Un d E Ta Le

-

der Gleichstellung ‘von Fn des Reichstag ‘dex Wertpapierstkeuer widerspricht es. jedoh nicht, d u erhebende Wertpyapiersteuer infoweit zu ermäßigen, als im teuer gleihgestellte Steuer gezahlt terium erklärte sih daher bereit, zu gewähr

CCECEC3 -

ie im Fnlan

S

Die Gegenwart trage durchaus ei gewillt, den Kamp

C2 C25 bes is Sa fend fs ls fmas jur in i pr L Le be ls Le

usland eine der Wertpapier Das Reichsfinanzmini Ermäßigung

Ermäßigung e Reichsfinanzministerium Gründen bedenklih, Diesen Erwägungen hat sih au<h der Reichs- rat nicht verschlossen. Der Unteraus]<hu uf Antrag des Ab

Fudentum

allgemein zuzugestehen,

dargelegten lawis<e

12 > Der Staat nzung, -doß die er-

F

bus it pr ps ge lens dus fas fans fa . - Dm

N Ec S D b b D e m ie Le Lr mo

des Steuerausschusses / r. Fischer-Köln (Dem.) migte die Anträge auf steuerliche ihen im Sinne der

te demzufolge -a gende Beschlüsse: Begünstigung von Auslandsan der Reichsregierung, also betreffs Befreiung. von Kapitalertrags8- euer, 2. er rihtete an die Reichsregierung ein Ersuchen zur Prüfung darüber, ob niht auch die werden fönne, und zwar über den Ausgleich für ausländische der- artige Belastung hinaus, 3. er regte cine Prüfung des Kapital- verkehrs\teuergeseßes sihtlih der Gleichstellung von Jn- und Auslandsanlei Setikung des Steuersazes. Auch der Steueraus\huß se diesen Beschlüssen seines Unteraus\chusses zu. Hierauf beantragte Abg. Brüning (Zentr.), die Sißung zu vertagen, der Wiederteilnahme der Sozialdemokraten und Kommunisten an den Ausschußberatungen zurzeit Verhandlungen s{<webten. Der Ausshuß entspra<h diesem Antrage. Der Dr. Oberfohren (D. Nat.) seßte die nähste Sißzung für Frei-

Dex Hauptausschuß des Preußischen Landtags bèriet am 6. d. M. die Vorlage über den Stettiner Hafen und die Beretitstellung von Staatsmitteln von insgesamt 10 730 090 Finanzministec erklärte, daß ex bereit sei, die Mittel für den Swantes und für den Bav eines Shuppens zur Verfügung zu ie Flüssigmachuna der Mittel für die übrigen Aufgaben age des Seldmarktes abhängig gemacht werden, Fn der Debatte stimmten die Vertreter aller Parteien grund« vlih der Regierung8vsrlage zu. Abg. Meventhin (D. Vp.) führte aus, daß es von besonderer Wichtigkeit fei, die Wasser- verbindung Stettins na< dem Binnenlande, insbesondere nal Berlin und Schlesien, zu verbessern. Das Reih müsse, ebenso wi& es aus eigenen Mitteln die Fahrtstraßen von Emden, Hamburg und Bremerhaven dauernd für die größten Schiffe fahrbar erhalte, au<h dafür sorgen, daß 8000-t-Schiffe des Weltverkehrs Stettiw erreihen könnten. Von seiten des Abg. S<hmedding (Zentr. wurden no< weitere Auskünfte von der Regierung gewünscht, Abg. Diehl (Zentr.) erbat insbesondere spezialisierte Angaben über die Flüssigmachung der Mittel auf dem Wege der Anleihe. Ein Regierung8vertreter gab darauf erläuternde Einzels beiten des Finanzierungsp!ans. {childerte den Rückgang des Stettiner Verkehrs, wie er si<h im Vers aleih zur Vorkriegszeit gestaltet habe, und hielt eine schleunige FFnangriffnahme der Arbeiten zur Ve fens für notwendi Durchführung des ge

ourdeaux Bergm. öxt.-Godelh. Prtl, ubertu8Braunt. F" umboldi Maschin, umboidtmühle .. Huta, Breslau... Hutschenreuth.Pz F L. Huischenreuth, X Hüttenw,.Kayser Co. do. Nieders<önew,

De n b i t

ertpapiersteuer ermäßigt

S

S Le Le a ie

rtpapiersteuer) an, insbesondere

E T N R Do TANEC>

t ias e f pur jet fue po e j be

D D

müsse von der

lse, Bergbau... F

2 n n Le Ls bes de fes

Jnag,ind. Untern. F Industriebau .…. i Industrie Plauen W, Jacovsen..…... Fes Aiphait.…. I. A, John, A.-G

bs ps fs und fend gene fers dE S Dund ft tr ft Sab fert (rad fut dund dees seres fmd (ens jar hat ens fun tom

-D

Parlamentarische Nachrichteu. Borsivende, Abg.

Der Reichs8tag8auss<uß für die Strafrechts3= reform seßte gestern seine Beratungen beim $ 64 fort. Nach diesem Paragraph soll das Gericht bei der Verurteilung eines Ausländers, der nah der Art des Delikts wie au< na< den Um- ständen der Begehung zu einer shwereren Strafe verurteilt worden ist, auch aussprechen können, daß der Verurteilte inner» halb einer Frist von se<s Monaten aus dem Reichsgebiet ver- wiesen werden darf, falls sein Verbleiben im fahr für andere oder für die -all Dagegen wird weder dem

eo Ce

< Zuckerfabrik Gebe. Junghans #/|

bund pas gus ies dart drs des d int pes fs Sam e ep S p I I Pes Des Ls O Ds Le Ls Ges Ler

Dex Volkswirts<ha \<uß trat gestern unter Vorsib wieder zusammen. Zur Beratung stand dexr Entwur ur Aenderung und Ergänzung des Hypo- ankgesepes sowie der Eniwurs eines Ge Pfandbriefe öffentlih-re<htlicher

anstalten. “Von den Regierungsparteien waren Abänderungs- anträge gestellt, die Dr. Be > e r (D. Vp.) vertrat. Jnnerhalb der Regierungsparieien, so führte er, laut Bericht des. Nachrichten- büros des. Vereins deutscher Zeitungsverleger, aus, sei zunächst der Gedanke vorherrschend gewesen, die pfandbriefen auh den privaten wix der Entwurf dies 1be, doch habe si die

Reichs8tagsaus- en (D. Nat.) eines dritten

pas pn p S t fe És bs I Tus Ius Ls Ln R

s Abg. Thom

Mahzia, Porzellan} 4 Kaiser-Keller Kali, Ascher3lebens10 Kalter Maschfabr. Kandelhardi .….. X Karlsruhe Masch. Rudolph Karstadt. , Kartofielfabr..4pSt] 0 Kartonpapiersabrif

Groß Särchen .. Kayser MeziaUwar. Keramat Ker. Wri. Keula-Eisenhütte Keyling u. Thomas Kirchner n. Co9.. Friedr. Klauser Sp. glöctner Werte F . Knorr Hafer. övte u, Co. X Kochs Adlernähmseh)| 4 Koehlmann Stärte Kolb u. Schüle Kollmar n, Jourd. Köln-Neuefs.Bgw X Köln, Gas u.Elet1.4" Kölsh « Fölz,-Werlte König Wilhelm...

Königsb. Lagerh.. do, Walzmühle X 1. Königéb.Mühlw.

Königstad1 Grundst,

Abg. Jlse Noa> (D. Nat.) nland eine Ge- meine Sicherheit bedeuten D D ird ; eriht no<h der Sicherheits behörde die Befugnis eingeräumt, dem Verurteilten den Aufent- an bestimmten Orten zu verbieten, tretern der Regierungs3parteien wurde die stimmung des Entwurfs mit dem Hinweis unterstüßt, daß die [ e ürger dem Geseßgeber höher stehen müsse als das wirtschaftliche Fortkommen straffälliger ? sozialdemokratischen edner bezeichneten den 8 64 als überflüssig, da jeßt die Landesbehörden das Recht hätten, straffällig gewordene länder aus dem Staatsgebiet zu verweisen. die Möglichkeit einer Verweisung Nach längerer Aussprache nahm der Aus\<huß den $ 64 in der Fassung der Regierungsvorlage an; lediglich die wurde im eine Kannvorschrift- umgewandelt. Weiterberatung

[T S E ERLE S: 2 LC i bs 3 t Les Le

rarößerung des Stettiner Abg. Hartw i g (Soz.) sebte sih für dis ten Bauproaramms ein und erklärte seins Zustimmung zu dem Antrag der Deutschen Volkspartei auf bes ‘\<leunigten Ausbau des Ottmachauer Staube>kens und des Schiffs- hebewerks bei Niederfinow. Nachdem Abg. Klofft (Zentr.) dev finanziellen Regelung zugestimmt hatte, wurde in der Abstimmu die Regierungsvorlage angenommen. Auch der Antrag wegen de und des Hebewerks von Niederfinow wurde angenommen. Annahme fand \{ließli< au< ein Antrag auf Einführung von Vorzugstarifen, im besonderen für Kohls

e De Dl E Le

Von den Vers

Ausgabe von Serien- rivaten Pfandbriefanstalten zu gestatten, ür die ösfentlih-rehtlihen vorgeschlagen e si „Auffassung durhgeseßt, daß es zwe>mäßiger nux denjenigen öffentlichen Kreditanstalten das Recht zur [usgabe neuer Serienpfandbriefe zu belassen ätten, es im übrigen aber allgemein a! in die Ausgabe von Ser niedrigerer Kurs leicht zu lustigen “Publikums anstalten hätten offenbar das Recht nur verlan öffentlih-re wohl dara hätten. „Von #

Sicherheit der eigenen Ausländer.

die es bisher gehabt nen, da do<h immer- ar efen und deren dann ja ädigungen des unkundigen kau Die privaten Kredi l gt, weil es den gemein gegeben wäre. Sie würden au fentlih-re<htlihen es nit r cher Seite wurde an- eregt, den obersten Landesbehörden die Befugnis zu erteilen, reditanstalten das Recht zur Aus u erteilen. Ministerialdirektor Shlegelberger vom | sozialdemoktrati] i diese Anregung weit über den Zwe> hinausgehe, denn nah dem Entwurf in der ursprünglichen Fassung hätten die obersten Landesbehörden die Befugnis zur j! Serienpfandbriefen fönnen, wenn ein dringendes Bedürfnis vorgelegen hätte. Dieser gange Fragenkomplex jei innerhalb dex preußishen Staatsregie-

Ottmachauer Staubeckens

Darin liege auch aus dem ganzen Reichsgebiet.

Sollvorschcift

Enn Ér A 2E R S E E E E d D 2 fs r Gs 23 Tus bus es Les Pes d I

verzichten, wenn die oztialdemokrat

Tp L i 2 hes 3 P Gr O r s n 2 Ce 23 T 3 Ls Les L

Gesundheitswesen, Tierkraukheiten und Absverrungs maßregeln.

Das Erlöschen der Maul- und Klauenseuche is

vom Scbla<ht- und Viehhor in Chemni

der Mauls- und Klauenfteuche vom in Mainz am 6, Dezember 1927 amtlih gemeldet werdey.

Der Steueraus\<uß des Reichstags soll estern seine Verhandlungen mittags 12 Uhr beginnen. j doh no< mit den Sozialdémokraten außerhalb des Ausschusses Uber ihr Wiodererscheinen im Ausschuß beraten wurde, verzögerte sih der Beginn der Sißzung über eine halbe Stunde. ) erschienen weder die So are noch die Kommunisten. Der erfohren 12,37 Uhr troßdem die Sibung, damit der Ausschuß

Unterausshusses luslandsanleihen entgegennehmen und evtl,

be von Serienpfandbriefen

bd it jers fes jt h m D E T N les U bs 3 I Tee la

izministerium n Antrag

es Gesepes der Ausbru

a<t- und Viebho

Kontin. £1. Nürnb,

Konzin, Wassexw,, 14 Kon1.Wass.u.Gasw Körbisdorfer Zuee

Gevr. Körilug „..

Köity. Led, u. Wachs

Do.

S

den Bericht Kreditanstalten

steuerlihe Be

bs ied jt bad bt jr A 4 D bet hs fis Lees bus fe

wero