1927 / 289 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

75212].

Bilattz.

Aktiva. Immobilien u. Mobilien Maschinen und Betriebs8- inventar . - S Kassenbestand Ausfstehende Forderungen, Restkaufpreise für ver- faufte Jmmobilien und unverteilte Liguidations- masse + © Cetwwinn- und Verlustkonto: Verlust 1926 zusammen -

Passiva, Grundfapital. „- - « - Reservekapital .. - - « 26 533

zusammen . 194 533

Gewinn- und BVerlustrechnung.

Soll. RM Ausgaben für Steuern, Un- kosten usw. 10 199 L Ei Haben. Einnahme aus Wohnungs- mieten, Grundstückspachten, Zinsen ust Verlust -

104 112

634 194 533

168 000

9 565 634 10 199 Siegen, den 30. November 1927. Bierbrauerei und Dampsmühle Aft .-Ges. vorm. Friedr. Cronrath i. L., Buchenhof, Der Liquidator: Ferdinand Beier.

zusammen « 99

[74565]. Bilanz per 31. Dezember 1926 ver Concordia-Hotel A.-G., Stuttgart-Cannstatt.

M 189 000 36 400

Vermögen. Grund und Gebäude Mobilien

[77708] Sofbrauhaus Coburg Aktiengesellschaft. Untere Aus'ch1eibung vom 2. Dezewbe1 1927, betr. Hauptver)ammlung am 22. De- zember 1927, ergänzen wir hiermit wie folgt: 1 118 Hinterlegungestelen für unsere Aftien gelten auh die Filialen der Deutichen Bank in München und Bamberg. Coburg, den 9. Dezember 1927. Hofbrauhaus Coburg Attiengesellscha{t. Der Aufsichtörat. Geh. Kommerzienrat Konsul Heinri ch N oeck1, Vorsitgender.

77625 : Palmoje Uktiengeselischaft, Kehl, Rhein.

Untere Aktionäre werden hiermit 11 der

am Dienstag, den 10. Fanuar 1928,

nacchmittags 3 Uhr, im (Geichä!téziminel

des bad. Notariats in Kehi am Nbein

stattfindenden außerordentlichen Ge-

neralversammlung eingeladen. Tagesordnung :

1. Beichlußtassung über Firmenänderung, Aenderung des § 1 der Statuten.

9, Beichlußtassung über Enweiterung des Gegenstands des Unternebmens, Gr- weiterung des § 2 der Statuten.

3, Be)chlußtassung über Erhöhung des Aktienkapitals, Aenderung des § 3 der Statuten. i 2

4 Zuwabl eines Aufsichtsratémitglieds.

Die Aktionäre, welche an der General»

versammlung teilzunehmen wünschen oder

sih vertreten lassen wollen müssen fich gemäß § 10 der Statuten \pätestens vor

Beginn der Gene1a'veisammlung bei dem

NVorstand über ihcen Aftienbesiy genügend

auswei]en.

Keh1, 7. Dezember 1927.

Palmose Aktiengesellschaft.

[776261 ] Die Aktionäre der „Mathias PoppÞ Nachf. Landwirtschaftliche Produkten- u. Handels - Aktien - Gejsellichaît‘“ m München wercen u der am Donner®s- tag den 5. Januar 1928, vorm. 11 Uhr, in den Ge!chäfis&räumen des Notariats München 11 tattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagecordnung: 1 Prüuug und Genehmigung der Bilanz fowie der (Gewinn- und Verlustrechnung für 1925 und 1926 2. Entlastung des Vorstands und Autsichtsrats. 3 Au!tsichtératéwahl. 4. Bestellung eines Liquidators. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats.

77392]

Vera-Filmwerke A. G.

1, Bekanntmachung.

Gemäß § 17 Abs. 5 der 2./5. Durch- führungeverordnung zur Golobilanzver- odnung fordern wir hierdurch die In- haber von Anteilscheinen unserer Ge)ell- ¡haft über je NM 5 auf, dieie Anteil- {beine zum Umtausch in Aktien übex RNM 20 {pätestens bis zum 21. März 1928 bei der

Nordischen Bankkommandite Sick

& Co., Hamburg, Jungternstieg 30, während der üblichen Geschättäftunden mit einem artthmetisch geordneten Nummerin- verzeidnis in doppelter Ausfertigung ein- zureien. S

Auteil1eine, die nicht fristgemäß ein- gereicht werden. ebento eingereihte Unteil- \cheine, welche den zum Umtau1ch in Aktien ertorderlichen Betrag nicht erreihen und nicht ¿ur Verwertung sür Rechnung der Bete1ligten zur Vertügung aestellt werden, unterliegen der Kraitlose1iflärung. Die an Stelle der für fraitlos erklärten An- teil\heinè tretenden Attien unterer Ge- sellshatît werden zugunsten der Beteiligten verkauft.

Hamburg, im Dezember 1927.

Vera-Filmwerke A.-G.

Bei denselben Stellen erfolgen auch kostenlos die Au8gabe neuer Zinsscheins bogen, die Vornahme etwaiger Konvertierungen und ller sonstigen die Anleihe betreffenden Maßnahmen. i Alle die Schuldverschreibungen betreffenden Bekanntmachungen werden int „Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger“, in der „Berliner Börsen-Zeitung“ und im „Berliner Börsen-Courier“ veröffentlicht.

Ueberschlägliche Aufstellung über das Vermögen und die Schulden der Stadt Berlin nach dem Stand vom k. 1. 1927. Vermögen. in Millionen RM Gesamtbeirag davon werbend nit werbend Grundbesiß und Gebäude Ÿ . = 6 332,7

667,0 ; 334,3 Maschinen und Fnventar ?) 650,6 591,6 59,0 Forderungen an Dritte , s 9 18,0 18,0 Beteiligungen S 2 ï 204,3 201,4 2,9 Hypotheken: Goldmarkhypotheken . 0,7 Aufwertungshypotheken . 26,7

(Die Forderungen der Stadt aus Haus- zinssteuerhypotheken sind niht mit berüdsihtigt)

27,4 27,4

1567,3 1125,7 441,6 1) Der lebte vollständige Lagerbuchabshluß der Stadt Berlin ist nach deur Stand vom 81. 3. 1924 gemacht worden. bei ist der Wert des werbenden Grundbesißes nah den Vorschriften der Goldbilanzverordnung ermittelt worden. Der Wert des niht werbenden Grundbesizes is auf 30 % des riedenswerts geshäut worden. Die Zugänge seit dem 31. 3. 1924 sind mit dem Aa ne, wert eingesezt worden, und zwar bei den werbenden Anlagen unter Berück- sichtigung der Abschreibungen nach kaufmännishem Grundsay. i: e 2) Bei Maschinen und Fnventar der werbenden Betriebe ind die üblichen Abschreibungen vorgenommen worden. Fm Geschäftsjahr 1926 betrugen die Abschreibungen auf Maschinen und SFnventar bei den Ga8werken 10—15 % (Rohrney 514 %), bei den an 8-—15 % (Rohrneß 44 %), bei den Elektrizitätswerken 74—10 % (Leitungsneß 3%) und bei der Stra enbahn auf Straßenbahnkörper, Strompusührung und rollendes Material 4 %, bei onstigent Maschinen, Apparaten 10 %. ei den niht werbenden Anlagen sind bschrei- bungen seit 1. 4. 1924 nit eingeseßt worden, da solche mangels eines neuen

A E Schulden, in Millionen RM Anleihen 4 U e

Hypotheken . . : ® s Sonstige Schulden # « 45,3 zus. 479,8

Vermögen - s : L 2 nx. 16875 Millionen KM Schulden 5 # x E A 4798 L 2 Reinvermögen 1087,5 Millionen RM

82 LA s . . 5

Itr. 289.

1]. Diteiluwung8]aden.

2. A itgebote, Verlutt- u. Fund)achen, Zustellungen u. dergl. 3. Berfäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4. Verlosung 2c. von Wertpavieren.

b, Kommanditgesellsca1ten auf Attien, Aktiengesellschaften

und Deutsche Kolon 'alaesell!chaften

Dritte Veilaage zum Deutschen IeichSanzeiger und Preußischen StaatS8anzeiger

B

erlin, Sonnabend den 10. Dezember

1,05 Neichsmark.

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenev Einheitszeile (Petit)

zj Erwerbs. und Wirtichastsgeno!]en! chaften.

1927

. Niederlassung 2c. von Yechtsanwälten. . Unfall- und Jnvaliditäts- 2c. Versicherung, . Banfauéweise.

10. 11. Privatanz

Ver1chiedene Bekanntmachungen.

eigen.

F WBefriftete Anzeigen mliissen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. “25

5. Komnianditgefsell-

haften auf Aïtien, Aktien- gejellshafien und Deutsche |

Kolonialgesellschasten.

Die Vekanntmachungen über den s befin- den fih ausschließlih in Unter-

Verluft von Wertpavieren

abteilung 2,

[74563]. Theaterverein= Aktiengesellschaft zu Elberfeld. Vilanz am 1. Juli 1927.

Aktiva. M Brundstlicke und Gebäude | 1083 877 E ee tes 200 Zeclust 81 688

1165 765|-

S

d ck00 E

Passiva. Mtttentapital e 4 DUDOIhelen a s 4e

573 150 592 615

1165 765 Elberfeld, den 26, November 1927.

[77097].

Dffenbach a.

|

Dffenbacher Ledverwarenfabrik A-G. Gunzenhäuser & Co.,,

M.

Bilanz ver 31. März 1827.

[76760 .

: [76383]. Gew 'nu- und Berluftrechnung

Bilanz per 31. Dezember 1926.

[76376]. Bilanz der Domus magua

per 31. August 1927. Ausgaben.

An Aktiva. Grundstück . . .

Aktiva. FKassa-, Wechsel- und Debi- torenkonto Immobilien , Mobilien und Maschinen . Warenkonto

| Passiva.

| Aktienkapitalkonto . Reservefonds . . Kreditoren . . . - Rückstellungskonto . Delkrederekonto . . Hypothekenkonto . . . Gewinnvortrag 1924/25

| 1925/26

| Reingewinn

U,

M 338 1

295 7

245 000 19 000

897 880

Unkosten, Reparaturen Konto der Aktionäre

Abichreibungen usw. . Steuern ausschließl. Um- saßsteuer . Zinsen Pie Gewinn'akldo zur Verfügung der Generalversammlung

493 499 59 99 646

Per Pasfiva, 102 611 nid

Alttenlaptial « .. ..»

Reservefonds . . . ypothekenschu:den ebitoren

21 308 165

1 003 923

Der Vorstand.

Aus dem Aufsichtsrat

sind a1

350 000 35 000 382 529/56 63 9871 25 000|— 32 099

5 896 3 368 897 880 Offenbach a. M., den 30. Sept. 1927.

Einnahmen. Saldovortrag vom Vorjahre 53 370

938 218

Gewinn- und Verlustkonto

100 207 37 7500|

90

ai

| i | Grundstücks8-Afktiengesellschaft, | Berlin, am 31. Dezember 1926.

RM |3

Vermögen.

137 ‘107 50 000 500

75 515 6 792 4 900

137 707

Fabrikationskonto . . .. Mieteertrag der Wohn- d O r C P A n

Unkosten o.

Steuern

12 334

1 003 9231/7 Bilauz ver 31. August 1927.

Aktiva. Grundstücke e gin Gebäude, Maschinen, Ein- richtungen

D Sewinn per 1926

68 39

74 64 022

Per Gewinnvortrag aus 1925 MODGEIOINE «e e so e

2450 175 1 865 631

18ge- | Buthaben und Barschaft

3125 88 ¡0169 0/28 8/08 322|29 5179

90 Kassakonto .

e | t

25 | 37 jahr 1926 Geschäfte nicht 28

9 [76412]. Gewina- und BVerlustberechnung.

5 000|—

Verbindlichkeiten. ' Aktienkapital 5 000|— Verlin, den 7. November 1927. Die Gejellschaft hat auch im Geschästs- etätigt. Der Vorstand.

BVayerisches Brauhaus Pforzheim (A. G.) Vilanz per 30. Sepieinber 1927,

Aktiva. JImmöobilien 1 (Braueret) . Immobilien Il (Wirtchaft.) Brauereiernrihtung . -. - Vorräte, Kasse, Bankgut-

haben und Außenstände Hypothetenaufwertungs8- i C

282 000 902 948 199 300

622 841 61 242

j Î j

Der Vorstand. Oscar Erhardt. Prospekt über RM 22 500 900,—

7°), Goldanleihe der Gtadt Berlin von 1926, IT. Ausgabe auf Feingoldbasis, rückzahlbar nur durch Auslosung zu 100 %, E Tilgung spätestens bis 1. Juni 1946; verstärkte Tilgung oder Gesamtkündigung frühestens zum 1. Wini 1931 zulässig. 7100 Stück à RM 100,— Buchstabe B Nr. 8501—15 600 4980 Stück à RM 85600,— Buchstabe D Nr. 5501— 9 780 6800 Stück à RM 1000,— Buch tabe E Nr. 7401—14 200 1230 Stück à RM 5 000,— Buchstabe F Nr. 1301— 2 530 670 Stück à RM 10 000,— Buch tabe- G Nr. . 501— 1 170 (eine Reichsmark 1/2799 kg Feingold). : Dex Stadt Berlin ist mit Ermächtigung des Preußischen Staats8- ministeciums von den zuständigen Herren Ministern des «znnern und der Finanzen laut Urkunde vom 11. Oktober 1926 veröffentlicht im „Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger“ vom 25. Oktober 1926 die Genehmigung zur Ausgabe yon Schuldverschreibungen auf den Fnhaber über 22,5 Millionen Reichsmark erteilt worden. Der Erlös der Anleihe ist zu verwenden für den Vau von Bezirksverwaltungsgebäuden, von höheren Schulen, von Kranken-, Entbindungs- und Badeäáänstalten, für Tiefbauten und Straßendurchbrüche, für den Bau eines Feuerwehrgebäudes, einer Berufss\chule, fernex für den Wohnungsbau und zur Zahlung weiterer Kaufgeldraten für den Dauerwald. : R Die Anleihe ist eine unmittelbare Verpflichtung der Städt, die für ihre Erfüllung mit ihrem gesamten Vermögen und mit ihrer Steuerkraft haftet. Die Schuldverschreibungen lauten auf den Fnhaber und sind mit halb- jährigen Zinsscheinen Nr. 2—20 versehen; sie sind unterm 26. Oktober 1926 ausgefertigt, tragen die faksimilierten Unterschriften des Oberbürgermeisters Böß und des früheren Siadtkämmerers Dr. arding, die Unterschrift eines Kontrollbeamten, semer das Stadtsiegel. Seitens dex Gläubiger sind die Schuld- reibungen unkündbar. : S N Die Anleihe wird mit #7 vH in halbjährlihen Terminen zum 1, Juni und 1. Dezember verzinst. E Die Tilaung ero nah dem festgeseßten Tilgungsplan mit ährlich 214 9% der begebenen Anleihejsumme zuzüglih der durch die fortshreitende Tilgung ersparten i Alle bei der Durchführung der Anleihezwecke ent- stehenden Rückeinnahmen sind zur außerordentlichen Tilgung spätestens innerhalb des auf den Eintritt dexr Rückeinnahmen folgenden Rehnungsjahres heran- uziehen, sofern sie niht mit Genehmigung der

Aufsichtsbehörde für weitere Inleihezweckde verwendet werden. Die Tilgung erfolgt nur im Wege der Auslosung zum Nennwert; die Tilgung durch Ankauf vou SchulD- verschreibungen ift ausgeschlossen. Die Auslosungeun finden im A die Rückzahlungen an dem darauf folgenden 1. Juni statt, und zwar er tmalig am 1. Juni 1927, leßtmalig am 1. uni 1946. Für die A werden soviel SiuPdverj@reibingen ues Nennbetrags in ein Los zusammenge

aßt, daß auf jedes Los nom. R 000,— Schuldverschreibungen entfallen.

; eno eris m b. H. 90 000 90 000 ohnungsfuürsorgegelelllda : Die ‘aus- r ierges : 392 000 320 000 gekosten Mes werden unter der Bezeichnun( ihrer Buchstaben und Nummern sowie des Fe S öffentli

Berlin m. b H. . bekannigemacht. b, S., Frankfurt a. Oder. . . « __5 027 000 1 700 B Verstärkte Tilgung oder Gesamtkündigung ift erstmalig A Vortrag e

Werbende Einrichtungen. s 7 in Millionen RM Grundbesi Maschinen Gesamtbetra(@ und Gebäude und cFnventax 152,4

399,0 58,8 166,6 *) 29,7

45,0 31,1

9,9 5,8

332,7

9 508/08 | Asta Afktieugesellschafi für Export iu Berlin. Hans Habkl.

schieden die Herren: Dr, B. Katz, Offen- _2 068 33: 068 332 bah a. M., und Notar A. Berlizheimer, h Franfsuri a. M. Neugewählt die Herren: Direktor H. Gutmann, Direktor H. Wie-

chert und R. Robiniohn, sämtlich aus | Fran q M |

609 828/83 4 979 656

500 einshließl. Bankguthab 2 528 ließ guthaben

43 985

Der Vorstand. Dr. Frowein.

[77072]. Sächsische Xähfaden-Fabrik vormals N. Heydenreih, | : _Witzschdorf. Bilanz für den 30. Juni 1927.

Attiva. ¡rundstücke mit Rohwasser- fraft und Waldbeständen Waîser- u. Uferbouwerte, Wege u. Einfriedigungen Gebäude Maichinen und Betriebs- einrihtungen « « « 136 801 Gleis8anlage 1 Fuhrwerk 1 Wirtschaftlicher Betrieb 1 Kassenbestand 9 110 Wertpapiere und Beteili- gungen Außenstände einschließlich Bankenguthaben Vorräte

Bankguthaben

Außenstände

Aufwertungsausgleichskto. Verlust:

Vortrag v. 1925 15 767,39

Ergebnis v. 1926 6 287,55

i Wajßfiva. Aktienkapital . . | Reservefonds . | Delkredere . « | Hypotheken | Aufwertungshrpotheken . | Dividenden

Sonstige Verpflichtungen. Nettogewinn

[77418] Paßfiva. Aktienkapital . .

| Kreditoren . « [76384 Reservekonto Ge | Vermögensnachweis Gewinnsaldo zur Verfügung | am 30. Juni 1927. der Generalversammlung

l | |

3 200 000 1416 491 55 000

Gaswerke, Wasserwerke, Elektrizitäts- E Eigene Verkehcsunternehmungen « Güter S O S ieh- und Schlachthöfe, Markthallen Sonstige zentrale Betriebe einschl. Stadtentwässerung « # « Betriebe der Bezirke è è x 2 #5

551,4 225,4 29,7 45,0 32,0

33,7 7,1 591,6 924,3

*) einschl. Bahnkörper

Nicht werbende Einrichtungen. E G VBrundbesih Maschinen

und Gebäude und Fnventax GcundeweBoE e aas E Verwaltungsgrundstücke und gemeinnüßige Einrichtungen A O ; Kranken-, Armen- und Wohltätigkeitsanstalten 55,8 Friedhöfe A n 12,6

f 334,3 69,0

Gesamtbetrag 393,3 Millionen RM

Veteiligungen:

A. Siedlungs- und Wohnungswesen. 1. Gesellschaften mit beschränkter Haftung.

Dae tag der

Ses is- nach d. absol, ano

M

300 000

[76728]. Vilanz per 31. Dezember 1926,

(s 09S

22 054 294 468

94 97

An Akiiva. Grundstücke Kassa Effekten . Debitoren «

Inventar . . « 9788,75 Abjichreibung . 488,75

Aufwertungsausgleih . . Verlustvortrag

308 165/79 4 979 656j96 Die Generalverjammlung vom 5. De- ia l. F. hat beschlossen, für das Ge-

E chäftsjahr 1926/27 eine Dividende von 6% auszuschütten. Dementsprechend wird der Dividendenschein unserer auf #4 100,— lautenden Fnhaberaftien mit A 6,— und diejenigen auf # 1000,— lautenden Aktien mit #4 60,— eingelöst. Die Ein- lôfung der Coupons erfolgt durch die Deutsche Bauk Filialen München und Augsburg. Bieß?enhofen, den 6. Dezember 1927. Ailpursa Aktiengeseillschzaft.

Der BorstanD. Lenherr.

0,9 k [9

23,8 1,3

Verbvinvlichkeiten, Aktienkapital Hypotheken Auswertungshypothek . « Kreditoren j

28 032175 56 062/21 100 000\— } 726 2881/4 |

40 000 200 000|— 43 985|83 10 483114 s “elei 294 468/97 Gewinn=- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1926. AufwanD, Unftosten Abschreibungen

80 526 2 068 332 Gewinu- 115d Verlustrechzunung per 30. September 1927.

—|__ Veomöhzen. | Kassen-, Bank- und Post- | schedguthaben | Vechielbestand 4 Effektenbestand .

Außenstände Lagerbestand und

gnationen Maschinen . . 29488,26 Zugang «- . 65250,41I alzn | 34 738,67 BOAON s Abschreibung 6 947,73 53 Werkzeug 1;— BUgang « ». 3955/83 3 956,83 Abschreibung . 791,37 MODEUE e # é L,— HBugang - «„!. 985,20 ; S 986,20 41 62126 R A 985,20 “TIT0 519146 enstlien: Betrie 1,— 136 693/93 Bugang « «_. 3171,42 E Le 3172,42 A 1547 243/39 | Abschreibung . 3171,42 Getwvoinn- und Verlustrechnung E

für den 30. Juni 1927. l reer SIEY ut tehen Sóöll,

25 200 346 735

300 170 836|1: 85 480

1476 000

s. * 6 . An Braukonto Abjchreibungen „Rückstellung a. Hypotheken- | aufwertungsaus3gleihch 100 000|— | p n 1 296 000 | Nettogewinn .

80 000 1476 000|—-

Geivinn- und Verlustrechtntung per 31. Dezember 1926.

An | Berttistvorttag »+ « - 95 250/09 ! Gehälter und Steuern 86 192

Junventar, Abschreibung 488|7

181 931/21

O: s . .

1 058 2600/6

Konsi- 87 592

A |5, 13 338/93 7783|—-

21 121/93

Per Pajsiva.

i E Hypothekenshulden «- « » Kreditoren . « «

15 300 80 526

| 1241 680

S 6E S S

59,0

» *

Ertrag. Pacht und Miete « Reinverlust

434 683 460 477

1547 243

Per Haven. | Vortrag von 1925/26. . . | Erlös für Bier und Neben- i produkte

14 834/38 6 287/55

21 121/93

Stnttgart, den 20. November 1927. Der Vorstand. Carl Riehle.

39

a A 12 250

d "D: D 0:0 ..0

| 1 229 429/69 1 241 68042 Die Divideude von 7%, wird sofort nah T Abzug der Sieuer mit & 31,50 für den Dividendenschein. Nr. 38 bei der Rhein, Creditbanf und deren Filialen ausbezahlt, Pforzheim, den 3. Dezember 1927, Der Vorstand. Friy Jordan.

[77090]. Bilauz per 30. Zuni 1827.

Afïtiva. RM Cu L «T4 63 447 Gebäude- und Wasserkraft- anlagen . {4922 049 Maschinen u. Einrichtungen 363 643 Per j Vot: o «acinida 1 Rohgewimi: «s ba © 96 450/84 P f 4 E T 1 Verlust per 1926 . « 5 85 480/37 ostscheckguthaben « « « Ed À checkguth : 166 181 931121 |

Debitoren . 545 433 Lagerei- und Judustriegeväude | |

Paßsiva, DIMeHTADNOI 5. e De Gejeßliche Rücklage Unerhobene Dividende Verbindlichkeiten - « « «

1218 000 150 921 7120|

Stadt | in ! Prozente 75 66% 100 100

46,3

de S apa

[74872]. i Kaliwerf Steinfsörde Aktiengesellschaft. Nechuung®abvschlu zum 31. Dezember 1 26.

Betrage RM 225 000

30 000 20 000 75 000

881 500

50 000 10 000 100 000 64 000

, Gemeinn. Tempelhoferfeld - Heim- stätten G. m. b. “8 E A Gemeinn. Baugesellshaft Berlin- Lea te M. 0... «6 . Gemeinn, Bauges. Adamstr. m. b. H. i: I 4 75 000 . Märkische Heimjtätte, G. m. b. §. L in Liquidation «e 0 1 903 600 , Waldsiedlung Berlin - Lichtenberg Gm L 50 000 i: Panto pan Grie taustas è 1260 000

Reingewinn

T3 E70 70): 00

45 000 20 000

[76739]. Vilanz ver Theis-Schlacten= verwertungs3=- Aktiengesellschaft per §0. Juni 1927.

| Aktiva.

| Fabrikanlagen und gebäude « «

Mebdilien

N 10 000

Vermögett. Schacht- und VBetriebs- anlagen Wertverminderungskonto 880 033,— Abschreibun 30 000,— Beteiligungen Wertpapiere Bürgschaften und Kautionen M 381 400,— Forderungen an Konzern- werke usw... «o o o Verlust « «

e enu ck 0

Zugang 1378,—

T3709

Abschreibung . 1 378,—

Kraftwagen © - 6100,— Abgang - «+ .2(00,—

7100

Abichreibung . 275,—

5 | 46 87

M

81 144

24 504 149 154

78 934 333 798 136 693

470 492

H 894 742 Aktiengesellschaft, Verlin. Herbert Holzer.

Se v e fe Soziale Lasten . . « Allgemeine Unkosten Abschreibungen .

Passiva.

| Aktienkapital :

a) 36 000 Stammaktien A M 100—

b) 4000 Vorzugsaktien A L o v9

850 033 M

5 340|— 3 879

[76417]. Büro- Schmidt & Lorenzen Aktiengesellschaft Verlin.

Vilanz per 30. Juni 1927.

Attiva. RM Kasse- und Notenbestand . 35 547 Vostscheckguthaben 27 217 Bankguthaben . « « «5 29 732163 Wechsel und Tratten . « 27 552/45 ' Effekten und Beteiligungen 1 988/80 | Warenbestandö 2 528 647/20

Hypothek 34 612/50

Handlungsmobilien 54 981 Fuhrpark 68 794 Debitoren . . . + 2 613 824 H | Avalkonto RM 200 000,—

ankower Heimstätten G. m. b, §. 100 000 iedlungsgesellshofi Niederbarnim 400 000

3 600 000

44 000

3 644 000 25 972/- 300 000

1 638 522 4 983 281 265

5 894 742

Gewinn- uud Verlustrehnung ver 30. Juni 1927.

Soll. RM TENSOROIE alts 23 804/50 Steuern . . 139 663|72 Zuweisung zum Abschrei- bung8fonds 100 000 Reingewinn 281 265 544 733

83 895 Patente . . « z ; ; 1/- , Beteiligung - 1

Reingewinn . « s 277 7664:

Kassenbestände Vorrüte « « » Außenstände .

630 8 665 39 581

402 680

294 503/11 345 225

1 508 980

Néservefonds . «o «4 Abschreibungsfond3 « » - Kreditoren C Nicht erhobene Dividende Reingewinn

Verbindlichkeiten. Kapital . . Reservefonds .

Zugang «- - Gläubiger . Gewinn .

S P « e.

52 2291 100 000

02

. Landgesellshaft Eigene Scholle G.m.

zum 1. Juni 1931 T l R

zuläsfig, die Gesamtkündigung sodann jederzeit mit dreimonatiger Frist auf Z Seeiicugetitit Mets 1 867 200 Diverse EctragFonten A

i tsersten. L: A ; a i N fationtfto ° 4

E R iierttaiicin über die exfolgten AuBosungen odex eine a A i og % albe O uad ots:

ündi ol ¿testens 3 Monate vor dem Rückzahlungstermin, bei Aus- orf Gemeinn. A-G... , « -

Pri mis V E a als 14 Tage nah der Auslosung. Hierbei werden . Waldsiedlung Spandau A.-G. . 20 000 {chuß . . . 406 541,25

gleichzeitig, mindestens jedoch jährli einmal die Nummern der bereits ausgelosten 70 000

und gekündigten e i nicht eingeltsten C e tuts B. Verkehrêwesen.

Kapital und Zinfen werden be gkeit in gese - B mitteln aehtt. Für jede geschuldete Reichsmark is der in Reichs- 1. Gesellschaften mit beshränkter Geselis Bats

kapita RM

39 513,63

40 000 119 824 17 942 277 766

Turbon Veutilatoren- uud Apparatebau Aktiengesellschaft. Cobler.

Gewinn- und Verlustretznung

02 37

79

Verbindlichkeiten. Aïtienkapital . . . « « + Obligationsanleihe v. 1911 6% Schuldverschreibungen

von 1913 « « Hypotheken «.. « - *- Bürgschaften und Kautionen

M 381 400,— Schulden bei Konzern-

werken usw. « + - - «

PBaisiva, Aal » « e 66s Reservefonds . .+ « 6:4 Werkerneuerungsfonds . Darlehen . « - O s d e e

Verbindlichkeiten . . 5 422 897189 Vortrag auf neue Rechnung

720 000/- 264 932

138 240 10 238

150 000 6 000 47 150 160 173 15 053 24 115 187

402 680

Gewinn- und Verlustrechuung per 30. Juni 1927. 413

92 An Soll.

30 Generalunkosten und Steuern | Rückstellungen und Abschrei- 64 bungen. ao. S0 Vortrag auf neue Rechnung

e e e o.

47 810 20 000

67 810

Haftung. Beteiligun nach d. absol, Betrage RM 2100 000

6 500

99 300 10 000 000

12 205 800

E 070: 0 à; S #

4 418 263/31 T9 abi S e 42

470 492/49

Ju der heutigen ordentlichen General- versammlung wurden die vorstehende Vilanz und Gewinn- und Verlustrechnung genehmigt und beschlossen, die Gewinn- am 30. Juni 1927. anteilscheine unjerer Aktien für das Ge- ; schäftsjahr 1926/27 wie folgt: Ausgaben.

Nr. 9 der Priorität3aktien mit RM24,—, Handlungsunkosten « « «

Nr. 9 der Stammaktien mit RM 16,—, | Abschreibungen auf:

Nr. 7 der Namensattien mit RM 1,80| Dubiosen . 43788,01 ab heute an der BAUe der Allge-| Maschinen . 6947,73 meinen Deutschen redit-Anstalt| Werkzeug « 791,37 Filigle Chemnitz in Chemnitz, Post«-| Modelle . 985,20 straße 15, unter Abzug der Kapital-| Utensilien: ertragsfsteuer, zur Einlösung zu bringen. Betrieb . +

Unjer Aufsichtsrat seßt sich für das neue | Patente . . 18378,— Geschäftsjahr wie folgt zusammen: Kraftwagen 275,—

Len Uen Kummer, Chemniv, Vor- Kursverlust auf Aktien

ißender, : | i s Herr Carl Vecckmann, Leipzig, stell- Es E E vertretender Vorsigender, M Herr Geheimrat William Gulden, E Chemni, |

Herr Kommerzienrat

30

S6: Me 1: e. .

52 73 49

. o. e o.

der Stadt ' in Prozente 52,5 8,125

99,3 100

n

70 '

währung ausgedrüfte Preis von 2/2700 k Feingold zu zahlen. Dieser Preis ist der auf Grund der Verorduung vom 29, Juni 1923 (R.-G.-Bl. 1 S. 482) im „Deutschen Reich3- und PVreußischen Staats- anzeiger“ befkanntgegebene Londoner GoldpÞpreis, umgerechnet nach dem Mittelkurs der Berliner Vörse auf Grund der amtlichen Notierung am 10. Werktage vor dem Tage der Fälligkeit. Ergibt sich aus vieser Um- rechnung für das Kilogramm Feingoldv ein Preis von nicht mehr als 2800 Reichsmark und niht weniger als 2780 Reichsmark, so ift für jede geschuldete Neichsmark eine Reichsmark in geseßlichen Zahlungs-

mitteln zu zahlen. Die Anlei ist auf Grund der Bekanntmachung vom 16. November 1926 R.-G.-Vl. Teil 1 S. 490, Absay 1 zur Anlegung von Mündelgeld gemäß 8 1807 B. G.-B. Abs. 1 Nr. 4 geeignet. i N Die Einlösung der Sine ie A i rer e oder gekündigten Schuldverschreibungen erfolgt kostenfrei bei folgenden Stellen: wis: ai in ne E Bee E (Deutsche Kom- Stadthauptkasse (Rathaus), munalbank), Preußishe Staatsbank (Seehandlung) Direction der Disconto-Gesellschaft, Berliner Handels-Gesellschaft, Dresdner Bank, Berliner Stadtbank (Girozentrale der . Dreyfus & Co., 1 Stadt Berlin), ardy & Co., Gesellschaft mit be- S. Bleichröder, shränkter Haftung, Brandenburgische Girozentrale (Bran- acquier & Securius, L denburgishe Kommunalbank), . W. Krause & Co., Bankgeschäft, Commerz- und Privat-Bank Aktien- Kommanditgesellschaft a. A,, gesellschaft, Mendelssohn & Co., Darmstädter und Nationalbank Kom- Mitteldeutsche Creditbank, manditgesellshaft auf Aktien, Reich8s-Kredit-Gesellschaft A, G., ferner Delbrück Schickler & Co., in Frankfurt a. M. Deutsche Bank Lazard Speyer-Ellissen

sowie bei den Zweigniederlassungen voxstehender Banken.

375 56985

1 508 980/94

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1926.

Soll, Verlust aus 1925 » « « Abschreibung « » ch « - -

Vasfiva.

nine M E Geseßlicher Reservefonds . Kreditoren. » « « « “(dea G s : De Q C ea 544 733/59 | Avalkonto RM 200 000,— 544 733/59 | Reingewinn . « « -

Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung haben wir geprüft und | in Uebereinstimmung mit den ordnungs- ' gemäß geführten Blichern befunden. München, den 2. November 1927, Süddeutsche Ereuhand5- Gesellschaft A.-G. Rixrath. Dr. Schmitt. Anschließend hieran geben wir bekannt, | daß die Dividendenscheine unserer Aktien mit RM7 ab heute bei der Vayerischen 81 Hypotheteu- und Wechsel-Vank, 83' Müucheu, deren Niederlassungen 224 140/48 Nürnberg und Augsburg jowie bei Sal cralig ee Direction der Discounto-Gesell- , / schaft, Berlin, während der üblichen Turbon Ventilatoren- und | Kassastunden zur Einlösung gelangen. Apparatebau Aktiengesellschaft, München, den 7, Dezember 1927, Verlin-Rein itendorf-Oft, Neue Amperkraftwerke Cobler. Aktiengesell\chaft.

. s . s s

1 000 000 8 187

3 635 217 6559 900 73 223

37 59

§0. 0. 60-6

. Berliner Flughafen-G. u. b. H. - A , Bahnbetriebsgesellschaft Ba walde O. m. b. §.. . . « . - . Gemeinn. Sia eie u. Aus- tellung8gesellshaft m. b. H...» erl, gane ells hett Betr --G:m.b, H.

t 29 397

31 200 187

60 784

H

80 000 17

100 000 10 000 000

14 180 000 2. Minge fene

i ; li Omnibus A.-G, . Allgem. Berliner Om1 A

dgl. Vorzugsaktien . 4

. Ges. f elektr. r u. Untergrundb. 175 244 000 . Königswuster ausen-Mittenwalde-

Töpchiner Kleinbahngesellschaft . 1 900 000

_ Niederbarnimer Eisenbahn A.-G. 65 360 000

2 774 000

1 680 000

dgl. Obligationen . . . , 3 - u. Lagerhaus A.-G. .

. Berl. Hafen g 2

1 900 000

Berl. Nordsüdbahn A.-G. 939 858 000

_A.-G. Osthav. Kreisbahnen Nauen 1) Fn Verbindung mit den Aktien, die sih im Besiß y elektr. HoŸ- und Untzergrundbahnen befinden, beherrscht die Stadt die mehrheit. ) e Hiervon sind 12 000 000 RM aa mit 50 2% eingezahlt. i: s) Die Berliner Nordsüdbahn A.-G. besißt 50 000 000 RM Hochbahnaktien, die erst mit 50 % eingezahli sind. Untex Einrechnung dieser Aktien beträgt die städtische Beteiligung 565,3 %. (Fortseßung auf dex folgenden Seite.)

Haben.

M Pachteinnahmen « « «

352 795 30 000

382 795

146 368

5 422 897

Gewinn- und Verlustrechnung per 30. Juni 1927. | Vortrag aus 1925/26, « . « 746 Soll. RNM [H Betrieb3übershuß - « « « «e 60 038/58 Genecalunkosten 1 666 658/98 |

Steuern . . . 125 599/33 | N | Abschreibungen . 219 589/95 | Gemäß Beschluß der Generalversamm- Reingewinn «- 5 146 368|54 lung vom s. November 1927 besteht der j Aufsichtsrat aus Es Herren: Koms 2 158 216/80 meen Wilh. Rautenstrauch, Trier, | Vorfivender, Bierbrauereibesiger Bertrand 77 Simon, Vitburg, stellv. Vorsißender, | Staatsminister a. D. Alexander Domi- ' nicus, Berlin, Großkaufmann Kar! Wild-

03 berger, Saarbrücken.

56 Trier, den 7. November 1927. Theis-Schlackenverwertungßss Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Theis,

Vtia

73 90

32

3171,42 Haben. i | Mehreinnahmen gegenüber i L

den Ausgaben «. «

Verlust

1 987 640 *) 600 000 á46 972 000 2))

47 400 1506 400 28,1 1 366 000

420 000 26 43 600 000) 100 237 500 12,5

96 736 940 der SeeiGal füx ftiens

30,8 26,6 5,26

57 336

359

37 570 345 22509

382 796/94

Hannover, den 31. Dezember 1926. Kaliwerk Steinförde Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. A. Hoffmeister. Ficus, Steegmans. Vorstehender Rechnungsabschluß sowie Gewinn- und Verlustrehnung stimmen mit den von mir eingehend geprüften ordnungsmäßig geführten Vüchern über- ein. Hannover, den 15. Oktober 1927, Wilhelm Schärf, beeidigter und ôffent- lich angestellter Bücherrevisor,

85

G) 0:27: (S

4865 17 942

231 875

| Hans Vogel, | Einnahmen | Chemniß, | Gewi H Herr Hermann Ende, Chemniß, | O H

Herr Bankdirektor Curt Bernhardt, Chemnis. j WitshdDorf, den 6. Dezember 1927, | Der Aufsichtsrat. Eugen Kummer, Vorsizender, Der VorstanD. C. F. Zimmer. B, Volke.

M S Ma

———_—_

7 341

ahe Haben.

Gewinnvortrag a. 1925/26 Gewinn aus Warenver- fäufen und sonstige Ge- E e v E

. . . . .

Fobrikationen « - 14 565

2 143 651

2 158 21

Berlin, den 28. November 1927, Der Vorstand. Wede, Büren.