1927 / 295 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

——

e

pa r e I D Ei T tr me r P

Lz

tar S

795! Schloßgartenbau-Uktien

Die Attionäre un'erer Geselliha!t werden hiermit zu cer am Moutag. den 16. Januar 1928, na<hmittags 6 Uhr, in dem Sigzungszimmer ter Getell- \chatt, Königstraße 1, L. Sto>, Zimmer 40,

Generalverjaminlung eingeladen.

« ZUL Teilnahme an der Generalver)ammlung ift jeder Aktionär berechtigt, der seine Aktienmäntel bis spätestens Donneretag. den 12, Januar 1928, béi dem Voistand der Ge)ell)<haft oder einem Notar oder bei folgerden Banken in Stuttgart

hinterlegt:

Darmstädter und Nationalbank Komm.-Ges. a. A,,

Chr. Pfeiffer A.-G. Städt. Girokase,

Stuttgarter (Bewerbekasse A.-G. L - Tagesorduung : i ; 1. Vorlage und Genehmigung des Geschä!täberichts, der Bilauz, dec Gewinu- und Berlustrehnung 1926/27 und der Verteilung des Neingewinns, (Entlastung von Borstand und Aufsichtsrat.

do

3, Wabl zum Au'sichterat.

Stuttgart, den 15. Dezember 1927. Der Vorftand.

gesellschaft, Stuttgart.

stattfindenden 6, ordentlichen

[78819].

Frankenstein-Münsterberg-INimptscher Kreisbahn-Aktien-Gesellschaft.

Bilanz am 39. Juni 1927.

Vestäude. U 2, Eisenbahnanlage 11 (Erweiterungen)

3. Betriebsstosse und Werkstattsvorräte 4.-Erneuerungsfonds: Aulage:

9) Wert der lagernden Oberbaustosfe «

9) Guthaben bei Lenz. & Co., Berlin . 6, Spezialreservefonds: Anlage:

Guthaben bei Lenz & Co., Berlin . 6, Schuldner:

a) Lenz & Co., Berlin (laufende Rechuung) b) Schlesische Landschaftliche Bank, Frankenstein

2, Geseßlicher Reservefonds; Bestaud am 30. 6. 1926 . Zugang von Wertverminderungsfouds. .

3, Ervreuerungsfonds; Bestand laut Bilanz vom 30. 6, 1926 . Zugang: a) Erlös für abgängige Materialien b) Zinseneinnahmen .....,., s c) Erstattung zu Lasten Eisenbahnanlage a) Nüctlagen pro 1926 6 e) Rücklagen pro 1925 ., «6 f) an Tagernden Materialien. « « «

Abgang

a) fr Anschaffung von Oberbaumaterxialien

D) OANTIDE en U a ae o ae

4. Spezialreservefonds: Delta anm. 30.6, 196 e oa Zugang: a) Zinseueinnahme. . « «5 b) Nliklagen pro 1926 , „,

SOONE: an Mga N

6, Eisenbahntilgungsfonds 6. Wertverminderungsfonds: Bestand am 30, 6, 1926 Uebertrag auf geseßl, Reservefonds.

7, Gewitin .

Frankenstein, deu 30. September 1927. : Der Vorstand der Frankenstein-Münsterberg-Nimptscher Kreisbahu- Aktien-Gesellschaft. JFonscher, Hinte.

Gewinn- unv Verlustrehuung.

S

[79%535)

Allerthal - Werke A.-G., Grasleben i. Brschwg.

Die Herren Aktionäre wérden biermit zu der am Dienêstag, den 10. Januar 1928, mittagë 14,30 Uhr, in den Allertha!-Brauerei-(Gaststätten, Helmstedt, stattfindenden ordentlichen General: versammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geichäftsberihis, Be- f<lußtassung über Genehmigung der Bilan«e. Geroinnverteilurg und Ent- lastung von Vorstand und Aufsichtsrat.

2, Wahl bezw. Wiederwahl von ‘Mit- gliedern des Aufsichterats.

Aktionäre, die an der Generalversamm- lung \stimmbere<tigt teilnehmen wollen, haben ihie Aftien bei einer deut}den Bank. Notar oder den Gesell\chattékassen mindestens 3 Tage vorher zu binterlegen.

Der Vorstaud. H. Pfefter. Deirxlberger.

R UAkiien-Gejelischaft für Leder-

fabrikation in München. I, Beianntmachung. Gemäß $ 17 Absag 5 der 2, Verordnung zur Durchführung der Verordnung über

-| Goldbilanzen in der Fassung vom 23. Of-

tober 1924 fordern wir biermit die Snhaber von Anteil)cGeinen unserer Ge- seli<ha!t auf, dietelben zwe>s Umtausches in Aftien in München bei dcr Kasse der Gejell- \chaft oder bei der Bayerischen Dypotheken- und Wechjel- Bank, München, Nürnberg oder Augsburg, bis fpätestens 31, März 1228 cin: zureichen. Für je © VUnteilsheine zu NM 12

werden 5 Aftien zu M 20 autgereicht

Der Umtaui erfolgt provionékret, 19- terun die Anteiliheine nah Nummetrn!o1ge geordnet mit doppeitem Nummernverzeichnis ber den Anmeldestellen wahrend der üblichen Ge!chäftostunden am Schalter eingereicht werden, Findet der Umtausch im Wege des Briefwech!els statt, 10 wird die übliche Provifion in Anrechnung gebracht.

Diejenigen Anteilscheine, wel<he nit bis zum 31, März 1928 zum Zwecke des Unitausches eingereiht worden find, werden für frastlos erflärt werden, Das gleiche gilt für tole eingereidte einzelne Antet1- icbeine, welche den zum Umtauicß erforder- lichen Nennbetrag nicht erreichen und nicht bei den obenerwähnten Stellen zur Ver- wertung tür Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt worden sind. Die an Stelle der tür frattlos erflärten Anteil-

Rechnung der Beteiligten zum Börsen- furs verfauft, wobei der Erl0s den Be- teiligten unter Abzug der entstandenen Koiten anteilig zur Ver'ügung. gestellt werden wird oder, fofern die Berectigung zur Hinterlegung vorhanden ist, binter legt tvird.

Lie Umtauschsiellen find bereit, nah Möglichkeit die Regulierung von Spigen- betiägen unter den Besitzern der Anteil- \cheine vorzunef:nzen.

Solt,

1 Ret AENB Ne a t s a a A

2. Nüdlagen in den Erneuerungsfonds . . «e 3. Rüklagon in den Spezialreservefonds. . .. . « M Ra S A E a N E 5, Abschreibung auf Eisenbahuanlage IT (Erweiterungen) 6. Rüdlagen in den Beamienbesoldungsausgleichsslod e 1 Cs ;

| Haben, 1, Vetriebsrechnung:

Mea Aemnal hen a C C O ele Dau Sgaben s) u Co eb oos oe o à oe» 282 2606,40

Ueberschuß 00040 06> i: S M

Vetriebsre<nung vom 1. Juli 1926 bis 30, Juni 1

D: S S-A Q. e me Q Q S S E i L E E

D S S S

E T S A

Ausgabeu.

1, Persönliche Ausgaben Titel 1—IV . ,

2. Sachlihe Ausgaben Titel V und VIII—X 3, Unterhaltung8ausgaben Titel VI und VII . Me E RCIUNT a O S

: Einnahmen. k Ft menverehr C 6 T a C , Aus sonstigen Quellen... 6

1 2 3

Frankenstein, den 30. September 1927,

Rode Kreisbahn-Aktien-Gesellfchaft. onIMer.

strechnung sowie Betriebsrechnung

Der Vorstand.

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlu der Frankenstein-Münsterber E Kreisbahn-Aktien-Gesellschaft. habe ih ge- ührten Büchern derselben in Uebereinstimmung

prüft,“ mit den ordnung8mäßig ge und richtig befunden. - E, Om 17, Oftober 1927.

dolf Niessel, gerichtlich becideter Bücherrevisor.

Vorstehende E Gewinn- und Verlustrechnung is vom Aufsichtsrat

geprüft und für richtig befunden ivorden, Breslau, den 10. November: 1927,

Der G Real der M Trau fictt Mansterbexrg-Nimpt <her Kreisbahu-Aftien-Gesells<hafi.

; Dr. Pundt.

- Die Generalverjammlung hat dur Beschluß vom 9. Dezember

RM wird tvie folgt verteilt: 2% Dividende

auf 2-908 800.4 Stammaktien = 58 176 RM; der Rest mit 1385,19 RM wird für das olgende Jahr vorgetragen. Die Dividende gelangt vom 18, Dezember d, J. ab bei er Kreis- und Stadtgirokasse in Frankenstein i. Schlef. zur Auszahlung.

Frhr. von Thielmann. r. Kirchner. Schaffranek.

„genehmigt. Der Gewinn von 59 561,19

A f

Sw S-W e oe. S. S:.@ a e eo. e eo es o. - o *. A Wr 0 h

von Alten.

1927 die Bilanz

München, den 14. Dezember 1927. Aktien-Gesellschaft für Lederfabrikatioi!, _Der Vorstanv.

(79189) R Hessische Landes- SHypothetenvantf.

VBetanntmachunz

Pfandbriesteilungsmasse.

I. Mit Genehmigung der Autsichté- behörde (Ver!ügung vom 10, Dezember 1927: fündigen wir zum L. Zanuar 1928 an, daß wir na< den Be|t1m- mungen des Aufwertungegeießes und der Durchtührungsverotdnungen aus unjerer Pfandbrieftcilungsmasse eine eute Teilausj<üttung tn Höhe von 10 Pro- zeut des Goldmarkbetrags der ne unm- laufenden Marty'andbuete dur AuL- händigung von ab 1. Januar 1928 mit 44 Prozeut verzineliden Golvdpfand- briefen und Goldpfandbriefzertifi- katen vom Jah1e 1928, Aurgabe A an die aufwertung8berc{tigten Gläubiger vor- nehmen werden. Der Goldmarkbetrag der Vorkiicgsserien (1—25 und 27) ift aleih dem Nennbetrag; der Goldmarfk- betrag der Nachkriegsterien (26 und 28) berehnet sih nah dem von der Autsihts- behörde festge!eßlen, auf dem Anmelde- bogen auftgediu>ten Umrechnungsverhältnis (100 Æ glei 40 GM). :

Die Goldptandhriere werden in Stücken «U 2000, 1000, 300, 200, 109 und 50 Goldmark auêgegeben. Für Beträge unter 90 Goldmark, joweit sie duch 10 teiibar find, werden Goldytandbrie!zertifi- tate in Stücken zu 20 und 10 Goldmark auëgegeben. Spigenbeträge unter 10 Gold- marf werden in bar abgelöst. Du1ch dieie Avlösung "ind die Anspiüche des Gläzu- bigers auf die dem Sviyenbetirag ent- iprehenden weiteren Hebungen aus der Teilungsrmasse abgegolien.

Den Goldptandbiiefen und Zertifikaten weiden abtrennbare und gesondert ver- weritbare Anteilscheine mit je vier Naten- icheinen zum Bezug künftiger Teil- auei<üttungen beigegeben.

Den Goldp1andbrieten werden außerdem

am 1. Januar und 1. Juli jedes Jahres

'ällige Zinetcheine, die mnt! je der Häl!te der 4F Prozent Jahreszinien für das

vorauégeaangene Kalenderhaibjahbr eingelöft

wetden, und Erneuerungsö!cheine beigegeben. Der erstfällige Zineschein lautet auf den l, Juli 1928, Die Zertifikate find ver-

cheine auszugebenden Aktien werden tür

j R über vie erste Teilansjchüttiung der ;

lich festgeieuteu Zinseszinien ausgezahlt.

zum Nennbetrag eingelöst.

pfandbiiefen und Zertififaten festgelegt

Die Ausgabe der Goldpfardvriete und Zertifikate erfolgt nah Fertigstellung ent- wedex an unserer Kasse fostenlos oder dur< « Versendung na< auswärts auf Kosten und (Sefahr des Emp'ängers jedoch nur gegen Rückgabe der über die ein- aereihten Marfkpfandbriete von uns er: teilten Einvptangsbeltätigung mit Quittung. Das gleiche gilt sinngemäß für die Bar- beträge. Die Bank ist *vere<tigt, aber ni<t verpflichtet, die Legitimation des

Quittungseinreihers zu prüten.

endgültig

der Bêr)e wird berbeigefübrt werden.

erkenntni®8 vorzulegen, wir nicht verpflichtet.

werden demnächit vernichtet.

gercit oder tm Falle des $8 49 Abs 1

an|pru< ni<t angemeldet haben, müsen

Durcht.-V ¿. AwG.) Darmstadt, 15. Dezember 1927. Hessische Landes-SyÞpothekenbauk.

- 6, Erwerbs; und Wirtschafts- genosfenscaften.

(78704; A Gemäß $ 65 Abs. 2 G. m. b, H.-Ges. geben wir hiermit - bekannt, daß durch Betchluß der Getellihatterver\ammlung die Großhandelsgyesellihaft Vereinigte Butterhänd!er e. G. m. b H., Chemntg, aufgelöst worden ist. Die Gläubiger der Getellichait werden aufgerordert, G bei derselben zu melten. : Chemuigz, den 1, Dezember 192 Die Liquidatoren: Adolf Uhlig, Bruno Streubel, Ghernnißk, Poststraße 36,

t

8. lnfall- und ZFuvaliditäts- 1x. Versicherung.

{79468 ] Sektion V der Maschinénbau- u. Kleineisen- industrie-Verufsgenossenjchaft. Betaguuntinachung. Außer den Boriclagslisten des Wal]- voistands für die Wahl der Vertreter zur Genoflentcha!tävewvammlung und für die Wabl des Sektionsvorstands sind Bor: i<hlageliïten nit eingereiht worden. Die in den Wahlyoischlägen des Wahlvoriiands aufgetührten Herren gelten fomit nach $ 9 der Wahlordnung als gewählt. Die auf Donnerstag. dem 29. Dezember 1927 angetießzte Seftionövenammlung und die Wahlhandiung finden nicht |tatt. Düsseldorf, den 10. Dezember 1927. Der Wahivorstand. Baurat Dr. Ing, Gust. Müller,

zinalih wie die Gotdptandbricte, Die

Vorsitzender.

Zinsen werden aber erst bet der Einköfung des Zertifikate zuüglih der jeweils geseg-

Die Go!dptandbrie'e und Zertifikate, die seitens der Gläubiger unfündbar find, werden veriodish mit den auf die DeEungsbvypotheten eingehenden ordent- lien und außerordentlichen Nü>zahiuvgen im Wae der Auslosung oder Kündigung

Die tür die Umrechnung der einzulösenden Kavita!- und Ztnsbeträge in Reichsmark gültigen Bestimmungen sind in den Gold-

Die Stückezuteilung bei der Ausgabe der Goldpfandbriefe und Zertifikate er- folgt na< unerem Ermessen; fedo< werden besondere Wüniche na<h Mösg- lichkeit berücksichtigt. Die Zuteilung ist

Die Einführung der Goldp!andbriefe an

Il. Zufoige vorstehender Ankün- digung fordern wir die Gläubiger unserer Markpfandbriefe zum ersten Male auf. vom 1. Faruar 1928 ab bei uns ihre Ansprüche anzu- melden und die Pfandbriefe ?ur Geltendmachung ihrer Nechte (ilm- tausch in Goldpfandbriefe) vor- zulegen. Von denjenigen Gläubigern, denen gegenüber wir den Aufwertungs- an'pru< gemäß $ 49 des Autwertungs- geieues auf Grund Vorbehalts der Necbte anecrfannt haben, ist bei Anmeldung des Autwertungtantprus an Stelle der be- reits eingelösten Prandbriete unfer An-

‘Die Anmeldung und Einreichung der Pfandbitiere muß unter Benußung der dafür von uns ausgegebenen For- mulare erfolgen, die wir auf An- fordern init ener Anleitung zur Aus- füllung kostenlos zustellen. Zur Nach- prüfung der Nummernverzeichnisse sind

Die Anträge auf Umtausch in Gold- pfandbricte find unwiderruflich. Die et: gereichten Markpfandbriefe werden nicht wieder zurückgegeben, fie gehen mit Aushändigung ter Goudpfandbriete und Zertifikate bezw. der baren Spigzen- beträge in unjer Eigentum über und

Dicte Aufforderung wird no< zweimal im Deutschen MNeichsanzeiger veröffentlicht werden. Gläubiger, dle bis zum Ablauf von drei Monaten nah der leuten Ver- öffentli<hung ihre Ptandbriese. nit ein-

und 3 Autw.-Ge). ihren Auhwertungs-

gewärtigen, daß wir die darau? entfallenden Anteile bei einer öffentlichen Hinter- legungsstelie hinterlegen, wenn nit inuner- halb der Frist der Antiag auf Einleitung eines Ausgebotsvertahrens oder aur Zablungs!pverre nacgetwieîen ift. (Art. 87

| 10. Verschiedene Vekanutmachungen.

(79957] . Vekauummachang.

Die „Eriag" Benzin- und. De1zapistellen- Gesellichaft mit beicränfter Ha!turg in Berlin W. 15 ist autgelöst. Die Gläubiger der Getell<ait werden au'getordert, jih vet ihr zu melden

Verlin W. 15 den 1. 12, 1927,

Die Liguidatoreu der

Gesellschaft mit bes<hränkter Sastung in Liquidation. [75192]

Die Hud>arder Ringofenziegelei G, m. b, H. in Dortmund-Hucéarde ist aufgelöst. Der unterzeichnete Lig idator fordert die Gläubiger der Getell)<haft auf, ih bei ihr zu melden.

Dortmund-Duckarde, den 30, Nos- vember 1927.

Der Liquidator: Wilhelin Paebr. [78956]

Die Weinberg & Co. Gesell\chaft mit bes><nänfter Haltung. Franffunt a. M., ist au!gelöft. Die Gläubrc er werden aufs gefordert fi< bei mir zu melden. DerLiquidator: Auguste Weinberg,

Franfiurt a. M., Gärtnerweg 954. (TTT13t

Die Alivhat Chemitches Weil G. m, b. H., Leipzig-Engelsdor? ist autgelöft. Ich fardere “hiermit die Gläubiger auf, ihre Ansprüche bei mir anzumelden,

Leipzig, den 2. December 1927. Aliphat Chemisches Wert G. m b, H,

in Liqu. Der Liquidator: Ntk'olai Günther, Leivzig, Brandvorwerkstiaße 70,

[77340] E E

vember 1927 ist die Fiima Fnternationaie Transporte Karl Boden G. m. b. H., Hirjchberg i. Nsgbv., liquidieit worden. Etwaige Gläubiger der Getellichatt weiden aufgetordert, fich bei ihr- zu melden.

[78657 : / L

Die Baustoff-Verwertungs-Ge}ellichaft mit beschränkter Haitung, Berin SW 68, befindet sich in Wigquidation. Die Gläub'gex werden aufaefordert, fich hei thr zu melden,

[77339] j

Die Firma Eier- & Butter-Fmport G. m. b. H. in Düsseldorf, Natinger Straße 42, ift tin Liguidation getieten. Forderungen an die Fir:na sind beim Liquidator Reinhard van Geyn, Düssel- dorf, Matinger Straße: 42, anzumelden. (77020) n GoneR pru

Wegen der Liquidation umerer Gefell- chaft fordery ‘wir hiermit unsere Gläue biger zur Anmeldung threr Un)prüche auf.

Berliit, Boßstiaße 11.

Jndustriegejellichaft Schopfheim

m. b. H. in Liqu. [65609] E

Wir bungen hiermit zur öffentlichen Kenntnis, daß die Firma Nicolaus & Vavype, Orgel- -& Harmouinmbau G, mm. b. H. in Lich, mit dem 1. Zunt 1927 autgelöît i. Wir tortern die Biäubiger aut sich bei uns innerhalb vier Wochen zu tnelden.

Lich, den 28. Oftober 1927.

Die Liquidatoren; Dtto Pappe. Carl-Nicolaus, (73386)

Die Fa. Max Lisdozrf & Co. G. m. b. $, in Jena ijt aufgelöst Etwaige Aniprüche find innerhalb 3 Monaten an den unter]<rievenen Yiquidator anzumelden,

E. LtisdorTtk, JIena-Wi., Post Gö'\chwiß/Saale. {79324]

Die Verliner Grundbesiz- & Ver- waltungs- Gesell;chaft mit beschränks- ter Daftung, Berlin-Südeude, Denfs straße 5, i! aufgelöst und in Liqui- datiou getreten “Uls Liquidator fordere ich ih1e Gläubiger aut, ihre An\prüche bei mir anzumelden.

Marx Neubert, Berlin SW. 19,

Sevdelstr. 16, [77714]

1. Dle Schmidt & Wolf G. um, b. H., Bin., Meini>eftr. 7, befindet fi in Liquidation.

2. Die Firma ms Kinderparadies G. m. b. H.“ befindet sih eventalls in Liquidation, Gläubiger wollen sich zwe>s Anmeidung ihrer Forberuvgen bei dem unterzeichneten Liquidator melden.

Der Liquidator: Syndikus B. Heimann, Berlin W. 50, Nachodstraße 15.

[78659

Durch Beschluß der Getell|chafter der Fuma Heinrih Stern Gesell'<ait mit bei<ränfter Ha!tung in Offenbach a. Main vom 12. De.ember 1927 wurde das Stammfkavital der Getell'da't von 160000 NM aut 100000 RNPY! berabe geteut Die Gläubiger der Geellschaft weiden btermit aufgefordert, sich bei dieter zu melden. /

Offenbach a. M., 12. Dezember 1927,

Heinrich Stern G. m. b. H.

Der Geschäftsführer. Max Stern.

und Konrad Heinrich | Umgebung, E. G. m. b. H burg, eingetragcn worden, ist ain 6. Juli 1927 errichtet worden. Gegenstand des Unternehmens is die gemeinsame Milchverwertung. burg, den 5. Dezember 1927, Amtsgericht,

beide in Wilkau Scholkmaunn in C die Gejellschaft

in Angec-? geiragene Genossenschaft mit be- ie Sazung s<räakter Haftpflicht: haft ist auf

Eie dürfen E in Gemeinschast miteinander oder je mit einem Vor- ndsmitgliede vertreten. Außer diejem intragungsinhasi wird weiter noch be- Vorstand besteht des Aufsichtsrats Mitgliedern.

Die Genossen- Der E des Amtsgerichts Abteilung für das Handelsregister.

Bz. Halle.

enossenschaftsregister bei dex Viehverwertungsgenossenschaft „Elbe-Elsteraue“ zu Rade e. G. m b ist heute eingetragen: Lehrer Paul Wolf ijt aus dem Vorstand ausgeschieden und an seine Stelle der Landwirt Richard Möbius in den Vorstand gewählt. Der hâft8anteil ste Zahl der Gesch seßt ($ 27).

elóst worden

kanntgemat: nah der Bestimmun aus einem oder mehreren Die Zahl bestimmt Dieser bestellt den Vorstand. stellvertretende Vorstands bestellen. Alle von der Ge- ausgehenden Bekanntmachun- gen durch einmalige Veröffent- <ung im Deutshen Reichsanzeiger, soweit nicht eine mehrmalige Bekannt- machung geseßli<h oder dur<h aftsvertrag vorgeschrieben ist. Die anntmachungen werden vom Vor- stand erlassen, sofern sie niht durch Gesellschafisvertrag dem Awsichtsrat übertragen sind. sellschaft kann ihre Bekanntmachungen in anderen Blättern ohne daß jedoch hiervon die eit der Bekanntmachungen Einkadungen Generalversammlung, Aufsichtsrat geschehen, erfolgen mit An- be der Tagesordnun ochen vor der Ver Gründer der Gesellschaft sind Alvine v, Kommerzienrat , Kleinjung, in Wilkau Martha Wilhel- mine verehel. Oberstudienrat Professor Dietel, in Frankfurt

Bassum.

Jn das Geno nschaftsregister ift be1 der Genossenschaft Elektrizitätsgenossen- chaft Stelle, e. G. s (Nr. 39 des Registers), am 7. Dezembex 1927 folgendes eingetragen worden: Durch Beschtuß der Genéralversamms- lung vom 16. Oktober 1926 wurde der 8 27 des Statuts da die Gesamthöhe des 20000 M auf 2000 Goldmark und der F 28 des Statuts wurde dahin daß die Gesamthöhe der lage von 10 000 f auf 1000 Goldmark festgeseßt wurde. Amtsgericht Vassum, 13. 12, 1927.

Mitglieder

in geändert, daß

eservefonds von äftsanteile auf 20

„Eriag‘‘ Benzin- und Oelzapfstellen- di Elster, den

etrieb8rüd-

Kastellaun,

Bei dem Alterkülzer Spar- und Dar- lehnskassenverein e. G, ] Alterkülz ist heute in das Genossen-

schaftsregister Dur<h Beschluß der Generalversamms- lung vom 22, November 1927 sind im $ 53 des Statuts dle Silben „und Kolonial“ gestrichen.

Kastellaun, den 9. Dezember 1927.

Amtsgericht.

Bernan, Mark. i; :

In unser Genossenschafisregister ist r. 28 eingetragenen „Siedlung in Bernau b. Berlin e. G. m. b. H.“ folgendes eingetragen worden: der Generalversammlung vom 26, November 1927 ist das Statut dahin abgeändert, daß ein neues Statut vom

öffentlichen, eingetragen

Rechtsgülti hente bei der unter

mindestens drei

Königsberg, Pr, Genossenschaftsregister des Amtsgerichts : in Königsberg i. Pr.

Eingetragen am 24. November 1927 bei Nr. 64 Quednauer Spar. und Darlehnskassen-Verein e. G. m. u. H. —: Die Satzung ist dur< Beschluß dex Ge- neralversammlungen vom 16. Dezember 1926 und 6, August 1927 vielfa ge- ändert und neu gefaßt. Unternehmens ist die Beschaffung der zu Darlehen und Krediten an die Mit- erforderli>æn die Schaffung weiterer Einrichtungen zur Förderung der wirtschaftlichen Lage der Mitglieder, insbesondere 1. der ge- meinschaftilihe Bezug von Wiritschaft8- bedürfnissen; 2. die Herstellung und der Absaß dex Erzeugnisse des landwirt- shaftlihen Betrtebs und des ländlichen gemein s<aftlihe Rechnatng; 3. die Beschaffung von Ma- schinen und sonstigen Gebrauchsgegen- ständen auf gemeinschaftlihe Rechnung Ueberlassung an die

des Unternehmens . Der Vau von Häusern zur Woh- nungsnußung für die minderbemiitelten Genossen odec zum Verkauf an minder= bemittelie Genossen, mit der Maßgabe, daß die Genossenschaft des Wiederkauf3 zu demselben Preife vorbehält, den 1hr der kaufende Genosse ezahlt hat, und zwar ijt dies Wieder- ufsrecht für eine unbes<hränkte Dauer dur< eine Vormerkung im Grundbuch zu sichern; 2. die Annahme von Spar- einlagen der Genossen zur Verwendung im Vetrieb der Genossenschaft mit dex Beschränkung auf eine Verzinsung von j&hrlih höchjten8 b %. Genossenschaft ist auss{ließli< darauf Minderbemittelten und zwedmäßig eingerihtete Wohnungen in eigens erbauten Häusern zu billigen Preisen zu verschaffen.

Bernau b. Berlin, den 9. Dezember Das Amtsgericht.

Gegenstand

Dr. Vögler, geb. . M., Liddy Johanna vere ardt, geb. Dietel, zu Cro Mulde, Fabrikbesißer Alexander Dietel Johann Gottlob Dietel in Wilkau und

2brifbesißzer Conrad Barei Die Gründer haben sämtlihe Aktien übernommen. Mitglieder des Aufsihts- rats sind: Fabrikbesiver Conrad Bareiß Rechtsanwalt ] , Fabrikbesißer Kurt

< in Berlin, Modelltis<Gler Otto- mar Schneider und Expedient Max Rosenbaum in Wilkau. der Aktien erfolgt zum Nennwert. Die Ausgabe von Aktien für einen höheren Betrag als den Nennwert ist statthaft, ebenso die Ausgabe von Aktien mit Vor- rechten (Vorzugsaktien). Diese können bei der Gewinnverteilung, bei der Ausshütitung des Vermögens im alle der Auslösung und ein erhöhtes timmreht erhalten. Bei einer Er- es Grundkapitals kann für die ktien eine von den Vorschriften des $ 214 Abs. 2 H.-G.-B. abweichende ewinn von der lossen werden. bringen die

sich das Recht

Gegenstand des

Geldmittel

Ronniger in Leipzi

avdt in Cros Dex Zwe> der

Die Ausgabe

y : : j Gewerbefleißes Durch Gefellichattei beihluß vom 30. No-

aux mietweisen Mitglieder.

Am 3. Dezember 1927 bei Nr. 304 Haushaltungs-Sparvevein „Fdyll“ e. G. Die Genossenschaft ist er Generalversammlung

Bremen « Jn das Genossenschasts getragen worden: Dezember 1927, Viehver- wertungsgenossenschast Bremen ein- getragene Genossenschaft mit be: schränkter Haftpflicht Bremen: Die Firma is erloschen. Amtsgeriht Bremen.

register i ein-

H. : dur< Beschluß d

Beteilignn vom 10. März 1927 aufgelöst.

Generalver|ammlun n die Alktiengesellscha ründer Alwine verw. Dietel, Martha ler, Herbert Dietel und die von ihnen unter der Firma Heinri Dietel als Kommandit-

am JFahres

Kremmen, [ Genossenschaftsregister

der gemeinnüßigen Siedlungsgenossenschaft getragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpfliht zu Flatow, eingetragen:

Die Genossenschaft ist dur< Beschluß Generalversammlung vom 23. QOk- tober 1927 aufgelöst.

Kremmen, den 8. Dezember 1927. Amtsgericht.

M üstrin, In unser Genossenschaftsregister ist anm 9. Dezember 1927 untex Nr. 77 bei „Landvolk - Wirt- haftshilfe e. G. m. b. H., Siß Gorgast“ olgendes eingetragen worden:

Die Genossenschaft is aufgelöst.

Amts8geriht Küstrin.

Lichtenstein-Callnberg. Blatt 16 des hiesigen enosfenshaftsregisters, die Ein- und aft der Bâkerinnung rg und Umgegend, Genossenschaft in Lichtenstein- ist heute eingetragen Vertretungsbefugnis der Liquidatoren ist erloschen.

Amtsgericht Lichtenstein-Callnberg,

den 9. Dezember 1927.

Cöpenick, das Genossenschaftsregister heute unter Nr. 55 Elefktricitäts- und Maschinen Genossenschaft e. G. m. b, H. eingetragen worden: Durh Beschluß der Generalversamms- lung vom 3. Okiober 1927 ist die Sazung

Berlin-Cöpeni>, 22, November 1927, Das Amtsgericht.

Der Liquidator. N1chard Brandt. Guido Die

innerei samt dem Rechte der Fort- | in Neuzittau

Firma nah dem Stande vom 30. Juni 1927 mit den qus der Bikanz vom 1. Juli 1927 ersichtlichen Aktiven und Passiven ein. Der Gesamt- ivert dieses Unternehmens, bestehend in den gesamten Werksgrundstücken Beamtenwohn- häusern und allen zum Betriebe ge- örigen Maschinen,

führung der

Eisenach, i

Bei der untex Nr. 9 des Geno tsregisters eingetragenen Geno t Creuzburger Bankverein, e. m. h. H. für Creuzburg (Werra) Mi ist heute eingetragen

Genossenschaft Schußrechten, und sonst iveiterem, nod Gründers Herbert Grundbesiß im Werte von 45 000 R Abzug der P iervon entfallen zu- lge Vereinbarung der Gesellschafter Alwine verw. Dietel 631 086,80 RM, Martha verehel. Vögler 226 412,11 Reichsmark und auf Guido Dietel 40 000 Reichsmark. Auf dieje i

tartha verehel. Vögler 210 000 und währewd die beiden Erstgenannten für

ihrer Anteile no< Konto- gegen die Alktien-

den Namen des Ode Durch die Generalversammlung vom 21. Januar 1926 ist das Statut neu ge- faßt worden. Eisenach, den 10. Dezember 1927. Thür. Amtsgericht.

tellt si<h na 97 498,91 RM.

*erkaufsgenossens Lichtenstein - Call1 Elsterwerda. B eingetragene Bei der unter Nr, 36 des Genosjsen- eingetragenen

re Anteile er- ietel 620 000, | shaftsregisters genossen}haft Bo>wiß, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränktex Haftpflicht Bo>kwiyz, ist eingetragen: Dur Be- {luß der Generalverjammlung vom

korrentforderungen 8 18, 38 der

Saßung geändert. Elsterwerda, den 17. Oëtober 1927. Das Amtsgericht.

Jn unser Geuossenschaftsregi heute unter Nr. 17 die „Landrwoirtschaft- i Betriebsgenossenschaft ] eingetragene |

beshränkter Haftpflicht ; in Qualzow, eingetragen. Die Sagzung

erbert Dietel bringt weiter ein das hm allein gehörige nehmen in Schmölln und Altenburg nah dem Stande vom 830. 6. 1927 z olge der Bilanz vom 1. Fuli 1927. ex Wert dieses Unternehmens betr na< Abzug der Passiven 507 900 R Als Gegenwert erhält ex 500000 RM Aktien und eine Kontokorrentforderung egen die Aktiengesellschaft in Höhe von 900 RM. Die Gründerin Liddy verchel. Leonhardt bringt von ihrer aus Erb- haft stammenden, 121 533,40 RM be- ragenden Forderung an die einri<h Dietel einen Teilbetrag von 00 000 RM gegen ì Aktien im gleihen Betrag ein, wahrend e ihr als Kontokorrenb*orderunga ie Aktiengesellschaft on den mit der Anmeldung einge- reihten Schriftstücken, insbesondere dem Prüfungsbericht Aufsichtsrats und der Revisoren kaun auf der Gerichtsschreiberei, von dem Prüfungsbericht der Revisoren auch bei der Handelskammer Plauen Einsicht ge- nommen werden. Amtsgericht Zwi>au, 7. Dezbr. 1927.

4. Genofsenschafsts- register.

Angerburg. In unser Genossenschaftsregi unter Nr. 49 die

Spinnereiunter-

Elsterwerda.

Bei der im hiesigen Genossenschafts- ister unter Nr. 39 ein Mein Heim

mit dem Sih

ragenen Ge- eingetragene ] ift mit beschränkter Hasft- licht, Plessa, ist eingetragen: tatuts ist dur<h Beschluß der versammlung vom 28. 8. 1927 geändert. Elsterwerda, den 28. Oktobex 1927. Das Amtsgericht.

Gegenstand Unternehmens . der gemeinschaftlihe Einkau Betrieb landwittshaftliher Ma und Geräte;

landwirtschaft

Genos}enscha

emeinschaftlihe offe und Verkaüf landwirtschaftlicher

Mirow, den 14. Dezember 1927,

Flatow, Westpr Das Amtsgericht.

«Fn das Genossenf ute bei dec Elektrizitäts- und Ma- inengenossenschaft, e. G. eingetragen: der Generalversammlun die Genossenschaft auf- iquidation erfolgt dur

wu i [ Gewährung von baftsregister Rahden, Westf, In unser Genof heute unter Nr. 2 vom 9, September 1927 errichtete Vieh- verwertungs8genossen Genossenschaft mit î zu Dielingen Gegenstand des Unternehmens ist die des von den Genossen ab- iehes, und zwar in deren tamen und für deren Rehnung gegen j eine der Genossenschaft zu Die Höhe der Hastsumme beträgt 10 RM. Rahden, den 8. Dezember 1927. Amtsgericht.

m. b. H., zu Durch V

17, 6, 1927

n Vorstand. Flatow, den 5, Dezember 1927, Preußisches Amtsgericht.

Frankfurt Gn.-R. 149,

des Vorstands, t, eingetragene eingetragen.

Vermittlun

astsregister.

n - Mainische Spar- und Darlchen-Genossenschaft e. G. Die Genossenshaft ist von Amts

urt a. M., 10. De Amtsgericht. Abt.

MWamburg. Eintragun

zember 1927. 16. Regenshbur Jn das Gen

eute bei der

»„Kinderreich“

eingetragene Genossenschaft mit be-

[7897 ster wurde ] Genossen-=

in das Genossenschafts- Regensburg,

register am 13, Dezember 1927:

burg eingetrageni Laut Generak- verjammlungsbeshlüsse vom 8. und 21. Oftober 1927 ist die Genossenschaft

anges. PeuBurg, den 13. Dezember 1927. Amktsgeriht Registergericht.

Rendsburg. [78972] In das non tGaftLregister ift heute unter Nr. 87 bei der Jmlker-

. zu Föhrden, folgendes eingetragen: Na voltstndiger Verteilung des Ge- nossenschafstsvermögens ist die Vollmacht der Liquidatoren erloschen,

Rendsburg, den 14. 12. 1927, Amisgericht.

Unna. [78973]

Ju das Denollen haftsregister ist be? der unter Nr. 15 des Registers einge- ¿ragenen Genossenshaft Eisenbahn- Konsum-Verein eingetragene Genossen- haft mit beschränkter Haftpflicht zu Holzwi>kede ist heute folgendes ein- getragen worden: 2 __ Der Zugführer Friedrih Vonneguth ist aus dem Vorstand ausgeschieden, An seine Stelle ist der Lokomotivführer Friedri<h Strathoff zum Vorstands- mitglied gewählt worden.

Unna, den 9, Dezember 1927.

Das Amtsgericht.

Uetersen, O

Eingetragen in das Genossenschafts- register am 25. 11. 1927 unter Nx. 15: Ein- und Verkaufsgenossenshaft des Schleswig-Holsteinislen Bauernvereins e. G. m. b. H., Pinneberg-Uetersen, Siy Uetersen. Zwe> des Unter- nehmens: Gemeinschaftlicher Ein- und Verkauf von Vieh, Verbrauchs stoffen und Gegenständen des landwirtschaft- lihen Betriebes.

Das Statut ist aufgestellt am 14. August 1920 und dur< die Be- shlüsse vom 11. 6., 30. 12. 1924, 39. 12. 1925 und 20. 2. 1926 geändert. Die Hastsumme beträgt 1000 RM.

Amtsgeriht Ueterfen.

Viersen. [78974] In das Genossenschaftsregister ist unter Nr. Gn.-R. 25 bei der Korb- weidenzuhtgenossenshaft Genossenschaft mit beshränkter Haftpflicht in Viersen Sage agen worden: $ 9 des Statuts ist dahin geändert worden, daß das Ge- aud vom 1, Mai bis 30. April aust, Viersen, den 7. 12. 1927. Amtsgericht.

Wohlau, [79351 In unser Genossenschaftregister ist eute unter Nr. 74 die Ein- und Ver- aufsvereinigung landwirtschaftliher

‘Lokalvereine, eingetragene Genossen-

schaft mit beshränktec Haftpflicht in Wohlau, eingetragen worden. Statut vom 1. Dezember 1927. Gegenstand des Unternehmens ist der Ein- und Verkauf von Bedarfsartikeln und Erzeugnissen der Landwirtschaft,

Amtsgericht Wohlau, 8. Dezember 1927,

7. Konfurse, Geschäfts-

auffi<ht und Vergleiche

zur Abwendung des Konkurses.

Berlin. {79416] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Georg Fraenkel, Alleininhaber der Firma „Geor Fraenkel, Kleider lusen“ in Berlin W. 56, Oberwallstr. 8 Gs: Berlin-Wilmersdorf, Barstr. 23), ist hcute, 11 Uhr, von dem Amtsgericht Beriin-Mitte das Konkurs- verfahren eröffnet. (81. N. 379. 27) Verwalter: Kaufmann Theodox Bau- dah in Berlin-Obershöneweide, Hel:n- holbstr. 18. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 21. Ja- nuar 1928. . Erste . Gläubigerversamm- lung am 13. Fanuar 1928, 11 Uhr, Prüfungstermin am 5. März 1928, 12 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstr. 13/14, [ÎI. Sto>, Zimmer Nr. 106. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 11. Januar 1928. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts Berlin-Mitte, Abt. 81, den 14. 12. 1927. Blankenhain, Thür. [79419] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Hans Looß in Blankenhain wird heute, am 14, Dezember 1927, vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Arno Schmidt in Weimar, Bürgerschulstr. 14, wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen sind bis zum 31. Fanuar

111928 bei dem Gericht anzumelden. Es

wird zur Beschlußfassung über die Bei- behaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus- [husses und eintretendenfalls über die in Z$ 132 der Konkursordnung be- eihneten Gegenstände auf Dienstag, en 10. TFFanuar 1928, vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten orderungen auf Freitag, den 10. Fe- ruar 1928, vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht Termin an- beraumt, Allen Personen, welche eine ur Konkursmasse geyorige Sache im esiß eut oder zur Konkursmasse etwas s{huldig N wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu ver- gLLNgen oder zu leisten, auh die Ver- pfli<htung auferlegt, von dem Besiße der Sade und von den Forderungen, für wel<e sie aus der Sache ahb-

wertung8genossenschaft Angerburg und | bau - Bedarfs - Genossenschaft; schränkter Haftpflicht“ Regens-

gefonderte Befriedigung in Anspruch

penosseut@ast an der Sorge, e. G. m..

Fnsterbu

| nehmen, dem Konkursverwalter bis zun

25. Fanuar 1928 Anzeige zu machen. E es Amtsgericht in Blankenhain.

Colditz. [79401] Ueber das Vermögen des Gastwirts

Emil Koch in Coldiß wird heute, anm

14. Dezember 1927, vormittags 10 Uhr,

das Konkursverfahren eröffnet. Kon- kursverwalter: rr Rechtsanwalt Arnold, Rochliy. Anmeldefrist bis zum 23, Januar 1928. Wahltermin am 28. Dezember 1927, vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 29 Februar 1928, vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Uidezgepiliht bis zum 31. Dezember

927. Amtsgericht Coldit.

Driesen. 4 [79402] Ueber das Vermögeu des Kürschner-

Ei Paul Kell in Driesen, Richt- tra

vormittags 10 Uhr, das Konkursver- vel eröffnet. (2. N. 2a. 27.) Fabrik-

e 24, ist am 14. Dezember 1927,

esißer Tatarski in Vordamm ist Kon-

fursverwalter. Konkursforderungen sind bis zum 31, Fanuar 1928 beim unter- zeihneten Gericht anzumelden. Erste o Ee, am 6, Januar 1928, vormittags 9 Uhr

termin am 14. Februar 1928, vor- mittags 914 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 20. Fanuar 1928.

Prüfungs8-

Driesen, den 14, Dezember 1927.

Der Gerichtsschreiber des Amts8gerichis.

Fiensburg, [79403]

Veber das Vermögen der offenen

Handel3gesellshaft Lu Westphalen vormals Th. Herzbruch,

in Flensburg, Holm 64, wird heute, am 12. Dezember 1927, mittags 12 Uhx, das Fo rnersaren eröffnet. - Ver- walter ist der Kaufmann Johannes Großkreuß in Flensburg, Friesische Straße 29. Konkursforderungen sind bis zum 31. Fanuar 1928 bei dem Ge- riht anzumelden. Erste Gläubigerver- sammlung am 7. Januar 1928, vor- mittags 1014 Uhr. Allgemeiner Prü- fungstermin am 18. Februar 1928, vor- mittags 19 Uhr - Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 7. Januar 1928.

u<handlung,

Das Amtsgericht, Abt, VY11, in Flensburg.

Hamburg. {79404}

Ueber das Nachlaßvermögen des am

14. Fuli 1927 gestorbenen Maurer- meisters Theodox Matthias Reinhold Areldy, zuleßt wohnhaft Ohlendorff- straße 10, ist heute, na<hmitiags 121 Uhr Konkurs eröffnet. Verwalter: G. M. Kanning, Glod>engießerwall 9. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 7. Zzanuar n. F. einshließlih. Anmelde- frist bis zum 11. Februar n. J. einschließ- lih. Erste Gläubigerversammlung: Mitt- woh, 11. Januar n. J, vormittags 1030 Uhr. Allgemeiner PrüfungL2- termin: Mittwoch, 7. März n. Y.,, vor- mittags 10,15 Uhr.

Hamburg, 14, Dezember 1927.

Das Amtsgericht.

rege. [79430] Ueber das Vermögen derx Sarah Krons-

hs Inhaberin der Firma S. Kron-

eim, Fnsterburg, Königsberger Sade,

ist am 12. Dezember 1927, vormittag 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann E Schulz in JInusterburg. Anmelde und offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 15, Januar 1928. Erste Gläubigerversammlung sowie Prüfungs- termin am 25. Januar 1928, vor- mittags 11 Uhr, vor dem unterzeih- neten Gericht, Zimmer Nr. 3.

rist

Insterburg, den 12. Dezember 1927. Das Arntsgericht.

Eserlohn, [79406]

Ueber das Vermögen des Fabrikanten

Wilhelm Figge in Letmathe, Friedri straße 8, alleinigen Jnhabers der Was Eisen- und Stahld

Hauptstraße 40, und Carl Vogt & Co. in Hoh

mittags, der Konkurs eröffnet. Kon- kursverwalter is der Bücherrevisor A Heinrich a rrhos in Fser-

rahtwerk Grüne,

enlimburg ist heute, 6 Uhr nach-

ohn, erlingserweg. Offener Arrest

mit Anzeigepflicht bis zum 10. Januarx 1928, Anmeldefrist bis zum 10:3

1928 Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am 18 Yanuar 1928, vormittags 10 Uhr, im hiesigen Amt8- geriht, Nebenstelle, Grabenstraße 16, Zimmer Nr. 14.

anuar

Jserlohn, den 12. Dezember 1927. Das Amtsgericht.

I assel, [79406]

Ueber das Vermögen dex Ehefrau

Martha Schmahl, Kokonialwarenhand- lung in Se Koloniestra e 6, wird heute, am 14. y

12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Heinrih Zimmer in Kassel, Weißenburgstraße 8, ist zum Konkursverwalter ernannt. Anmelde- frist und offener Arrest mit Anzeige- pfliht bis zum 10. Januar 1928 Erste Gläubigerversammlung ist auf Donners- tag, den 12. Januar 1928, vormittags 1014 Uhr, und allgemeiner Prüfungs- termin auf Donnerstag, den 19. Fa-

Dezember 1927, mittags

nuar 1928, vormittags 1024 Uhr, vor

dem unterzeihneten Geriht, Zimmer 77,

tiefes Erdgeschoß, anberaumt. assel, den 14, Dezember 1927. Asntsgeriht. Abt. 7.

Kassel. [79407] Ueber das Vermögen des Schreiners Johannes He>mann, Bau- und Möbel-

\hhreinerei in Kassel, Bt ie M, wird heute, am 14. : mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren

ezembex 1927,