1885 / 28 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

bruar 52,2 er März-April —, per April-Mai 52,5—52,4 bez., Zx Mai-Juni T4. per September-Oktober 54,4 M.

Leinöl per 100 Küogr. loco -- A Lieferung —. J

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 Kilogr. mit Fass in Posten vcu 100 Ctr. Termine aner. Gekündigt Cte. Kündigungspreis M Loco M, per diesen Monat 23,2 M, Darchschnittspreis 23,2 Æ, per Januar-Februar 230 M, per Februar-März 23,6 bez.. per März-April und per April-Mai —_

Spiritus per 100 Liter à 100 % = 10000 Liter 9/9. Termine fest und höher. Gekündigt Liter. Kündignngspreis S Loco mit Fass —, per diesen Monat 43,8—44,2 bez., Durchschnitts- preis 44 4, per Jannar-Februar 43,8—44,2 bez., per Februar-März bez., per März-April —, per April-Mai 45,0—45,4—45,3 bez., per Mai-Juni 45,3—45,6 bez., per Juui-Juli 46,1—46,5—46,4 bez., per Juli-August 46,9—47,3 bez.}, per Angust-September 47,4— 47,8 bez., per September-Oktcber —.

Spiritus per 100 Liter à 100% = 10 000 9% loco ohne Fass 43.9 bez.. per April-Mai —.

Weizenmehl No. 00 23,00—21,00, No. 0 21,00—19,50, No. 0 0. 1 19,50—18,50. Roggenmehl No. 0. 21,50—20,25, No. 0 n. 1 90.00 18,75 per 100 Kilogramm brutto inkl. Sack. Feine Marken tiber Notiz bez. Weizenmehl und Roggenmehl begebrter.

Stettin, 30 Januar (W. T. B.) :

Getreidemarkt. Weizen unverändert, loco 152.00—162,90, pr. April-Mai 16600, pr. Mai-Juni 168.50. Roggen unverändert, loco 133,00—138,00, pr. April-Mai 143,00, pr. Mai-Juni 143,59. Rüböl unverändert, pr. Januar 50,20, pr. April-Mai 51,59. Spiritus behauptet, leco 42,20, pr. Januar 42,20, per April-Mai 43,99, pr. Juni-Juli 45.20. Petroleum loco 8,15.

Posen, 30. Januar. (W. T. B.)

Spiritus loco ohne Fass 42,00, pr. Januar 42,00, pr. Fe- bruar 42.00, pr. März 4240, pr. April-Mai 43,20, Matt.

Breslau, 31. Januar. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Spiritus pr. 100 Liter 100 °%/% per April- Mai 44,00, per Juni-Juli 45,00, pr. Juli-August 45,50. Weizen per Januar 162. Roggen per April-Mai 141,00, pr. Mai Juni 143,60, per Juni-Juli 144,00, Rüböl loco per Januar 52.50, do. per April-Mai 52,00, per Mai Juni 5250, Zink rubig. Wetter: Schön.

Cöln, 30. Januar. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen loco hiesiger 17,00, fremder 17,25, pr. März 17,35, pr. Mai 17,80. Roggen loco hiesiger 15/00, pr. März 14,45, pr. Mai 14.85, Hafer loco 14,50, Rüböl loco 28,00. pr. Mai 27.90, pr. Oktober 28,60.

Bremen, 30. Januar. (W. T. B.)

Petroleum (Schlussbericht) niedriger. Standard white loco 6,75 bez., pr. Februar 6,75 bez.. pr. März 6 85 Br, pr. April 6,95 Br, pr. Augunst-Dezember 7.45 Br.

Hamburg, 30, Januar. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen loco unverändert, anf Termine

ruhig, per Januar 157 Br. 156 Gd, pr. Ayril-Mai 166,90 Br., 165.600 Gd. Roggen loco unverändert, auf Termine ruhig, pr. Januar 125,0 Br, 12400 Gd, pr. April-Mai 125,00 Br. 124,00 Gd. Hafer und Gerste unverändert. Rüböl still, leco —, pr. Mai 534 Spiritus still, pr. Januar 333 Br., pr. Februar- März 332 Br., pr. März-April 334 Br.,, pr. April-Mai 34 Br, Kaffee rubig, Umsatz 2500 Sack. Petroleum matt, Standard white loco 7,00 Br., 6 90 Gd., pr. Januar 6,90 Gd,, per Februar- März 6,90 Gd. Wetter: Milde.

Wien, 30, Januar. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen per Frühjabr 8.53 Gd., 8,58 Br., pr. Herbst 9,05 Gd., 9,10 Br. Roggen pr. Frühjahr 7,35 Gd, 740 Br., pr. Herbst 7,55 Gd., 7,65 Br. Mais pr. Mai-Juni 6,22 Gd,, 6,27 Br., pr. Juni-Juli 6,25 Gd, 6,20 Br. Hafer pr. Frühjahr 7,20 Gd., 7,25 Br., pr. Herbst 6,89 Gd., 6,90 Br.

Pest, 30, Januar (W. T. B.)

Produktenmarkt. Weizen loces test, pr. Frühjahr 8,94 Gd., 8.26 Br., per Herbst 8.82 Gd, 8,83. Br, aser pr. Frübjabr 6,71 Gd., 6,73 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,76 Gd, 5,78 Br. Wetter: Schön.

Amsterdam, 30. Januar. (W. T. B)

Getreidemarkt. (Schlnussbericht). Weizen auf Termine

unverändert, pr. März 211. Roggen loco und auf Termine unverändert. pr. März 156, pr. Mai 155, Raps pr. Frühjahr 322 Fl. Rüböl loco 304. pr. Mai 293.

Amsterdäam, 30. Januar. (W. T. B)

Bancazinn 483,

Amtwerpen, 30, Januar. (W. T. B.)

Petroleummarkt (Schlussbericht). Raffinirtes, Type

weiss. loco 174 bez. und Br., pr. Februar 173 Br., pr. März 173%; Br. pr. September-Dezember 188 Br. Weichend, Antwerpen, 30, Januar. (W. T. B.)

Getreidemarkt (Schlussbericht), Weizen ruhig, Roggen unverändert. Hafer fest. Gerste still.

London, 30. Januar. (W. T. B.)

Havannazucker Nr. 12 13 nominell, Rüben - Rohzucker 11È rubig. An der Küste angeboten 11 Weizenladungen. Wetter: Regen.

Lenden, 30, Januar. (W. T. E.)

Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Weizen rubig 1 sh.

billiger angeboten, Käufer zurückhaltend, angekommene Ladungen sgehr träge, Mehl und amerikanischer Mais F 8h., Hafer und Mahl- gerste +4 sh. niedriger, Malzgerste stetig.

Liverpool, 30. Januar. (W. T. B.)

Liverpool, 30. Januar. (W. T. B.)

Baumwolle (Schlns«sbericht). Umsatz 8000 B., davon für Spekulation und Export 10009 Ballen. Amerikaner rubig. Snurats fest. Middl. amerikanische Februar-März-Lieferung 6, März- April-Lieferung 61/16, April Mai-Lieferang 6%, Mai-Juni-Lieferung 63/16, Juni-Juli-Lleferang 6} d.

Liverpool, 30. Januar. {W. T. B.)

(Baumwollen-Wochenbericht.) Wochenumsatz 51000 R. (v; 38 000 B.), desgl. von amerikanischen 35 000 B. (v. W. 27 000 B.), desgl. für Spekulation 6900 B. (v. W. 4000 B.) desgl für Export 3900 B. (v. W. 30009 B.), desgl. für wirkl. Kons. 42 000 B. (v. Wr. 31000 B.), desgl. nuamittelbar ex Schif 26 000 B. (v. W. 25 000 B.), wirklicher Exzort 3000 B. (v. W. 4000 B.), Import der Woche 153 000 B. (v. W. 76 900 B.), davon amerikanische 111 000 B. (v. W. 59009 B.), Vorrath 823000 R. (v. W. 741 000 B.), davon amerikanische 599 000 B. (v. W. 537 000 B.), schwimmend nach Grossbritannien 324 000 B. (v. W. 373 000 B.), davon amerikanische 300 000 B. (v. W. 355 000 B).

Glasgow, 30. Januar. (W. T. B.)

Robeisen. Mized numbers warrants 42 sh. bis 413 sh.

Paris, 30. Januar. (W. T. B.)

Produktenmarkt. Weizen rubig, pr. Jannar 20,90, pr. Februar 21,00, pr. März-April 21,50, pr. März-Juni 21.90, Mehl 9 Marques fest, pr. Januar 46 25, pr. Februar 46,10 pr. März- April 46.50, pr. März-Juni 46,90. Rüböl rubig, pr. Tanuar 65,75, pr. Februar 65 50, pr. März-Juni 67,00, pr. Mai-August 68,00. Spiritns fest pr. Januar 45,75, pr. Februar 46,50. pr. März-Aprit 46,75, pr. Mai-Angust 47.25.

Paris, 30. Jannar. (W. T. B.)

Robzucker 88 9 behauptet, !oco 34,25 à 34,50. Weisser Zucker fest, Nr. 3 pr. 100 Kilogramm pr. Januar 41,50, pr. Februar 41 50. pr. März-Juni 42,30, pr. Mai-August 43,10.

Manchester, 30. Januar. (W. T. B.)

12r Water Taylor 63, 30r Water Taylor 94, 20r Water Leigh 8}, 30r WaterClayton 9. 32r Mock Brooke 9, 40r Mule Mayoll 92, 40r Medio Wilkinson 103, 32r Warpcops Lees 8%, 36r Warpcops Rowland 94, 40r Double Weston 104, 6Or Double courante Qualität 13, 32“ 116 yds 16 MK 16 grey Printers aus 32r/46r 178. Ruhig.

St. Petersburg, 30. Januar. (W. T. B.)

Produktenmarkt. Talg loco 56,09, per August —,—, Weizen loco 10.75. Roggen loco 8,40. Hafer loco 5,30, Hanf loco 45,00. Leinsaat loco 15,50. Wetter: Frost.

New-York, 30. Januar. (W. T. B.)

Waarenbericht. Baumwolle in New-York 11/16 do. in New- Orleans 108, Raff. Petroleum 70%/g Abel Test in New-York 73 Gd., do. in Philadelphia 74 Gd., rohes Petrolenm in New-York 63, do. Pipe line Certificates D. 694 C. Mehl 3 D. 25 C. Rother Winterweizen loco D. 904 C., pr. Januar nominell. pr. Fe- bruar D. 88# C., pr. März D. 90 C. Mais (New) 508. Zucker (Fair refining Muscovades) 4,85. Kaffee (fair Rio-) 9,30, Schmalz (Wilcox) 7.50, do. Fairbanks 745, do. Rohe & Brothers 7,45 Speck 7}, Getreidefracht 41.

Ausweis über den Verkehr aus dem Berliner Schlachtviehmarkt vom 830. Januar 188&. Auftrieb und Marktpreise nach Fleischgewicht mit Ausnahme der Schweine, welche nach Lebendgewicht gehandelt werden.

Rinder. Anftrieb 106 Stück. (Durchsechnittspr. für 100 kg). I. Qualität M, II. Qualität A, III. Qualität A, IV. Qualität

Schweine. Auftrieb 464 Stück. (Daurchschnittspreis für 100 kg.) Mecklenburger A, Landschweine: a. gute 88—92 é, b. geringere 78—86 & bei 20?/6 Tara, Bakony 88 Af bei 45—50 Pfd. Tara pr. Stück, Serben M bei 20%/6 Tara, Russen —.

Kälber. Auftrieb 591 Stück. (Durchschnittspr. für 1 kg) I, Qualität 0,78—0,90 A, IL Qualität 0,66—0.74 A

Schafe. Auftrieb 971 Stück. (Durchbschnittspr. für 1 kg) I. Qualität M, IT. Qualität , III. Qualität 6.

Zuckerbericht der Magdeburger Börse, den 30. Januar, Mittags. (Magdeb. Ztg.) Rohzucker. Die bereits

zum Schluss des Vorberichts erwähnte schwächere Marktstimmung führte Anfangs dieser Berichtsperiode zu einem Preisrückgange von 20—30 S der Centner. Zufolge günstigerer Auslandsberichte wurde in den folgenden Tagen dieser Verlust nicht allein zurück- gewonneu, sondern die Stimmung gestaltete sich am Dienstag durch grössere Kaufordres einiger Inlands-Raffinerien 80 animirt, dass ansehnliche Posten Kornzucker zu circa 50 - für den Centner höheren Preisen verkauft werden konnten. Nach Erledigang dieser Ordres und unter gleicbzeitigem Hinzutreten abgeschwächter Lon- doner Nachrichten und dem Ausgebot der zweiten Hand machte jener animirte Geschäftscharakter eben 80 schnell wieder einer matteren Tendenz Platz bei grosser Zurückhaltung der Käufer. Die Preise verloren vorerwähnte Avance wiederum nund namentlich betraf dies die Exportqualitäten, während hochpolarisirende schöne Raffineriesorten nicht in demselben Maasse verloren haben. Das An- gebot der letzten Tage in Kornzuckern war mässig, da verschie- dene Produzenten sich nicht in die billigeren Preise fügen mochten, dagegen sind Nachprodukte dem Markte reichlicher zugeführt und hatten sich guter Beachtung der Exportkäufer zu erfreuen. Um- satz 194 000 Ctr.

zur Deckung des laufenden Bedarfs, theils in Erwartung noch besserer Preise nach und nach 50 4 bis 1 Æ höhere Notirungen schlank bewilligt. Am Schlass der Woche machte sich jedoch in Folge der wieder gesunkenen Rohzuckernotizen eine ruhige Tendenz an unserem Markte geltend und nahmen Käufer t abwariende E ein. Qu E Melass8e, bessere Qualität, zur Entzuckerung geei 42—439 Bé. excl, Tonne 2,60—2,90 Æ, geringere Qualtge nuc zu Brennereizwecken passend, 42—439 Bé, excl. Tonne 2,0 bis 2,40 M : Ab Stationen:

Grannulatedzucker, incl. é. per 50 kg, Krystalizucker, I., über 98% 25,00 > do. do. E 24,25 L do. do. » 97 M - do, do. - » 94 » A do, Kornzucker, excL, von 96 20,30—29,70 , do, do. s 959, 1940-1900 do, do. 889 Rendem. 19,40—19,60 do, Nachprodukte, » 88—92 ,„ 14,70—16,70 , do. do. T5 Rendem, 16,00—16,40 , do,

Bei Posten aus erster Hesnd:

Raffinade, fin, excl. Fass f. per 5) kg, do. fein, u 27,85 È do, Melis, fein, G 26,75 L do. do, mittel s 26,59 L do, do. ordinär f 2 do. Wüürfelzucker, I., incl, Kiste 32,00 Ô do, do. 1E, S 26,50—27,009 do. Gem. Raffinade, I., incl. Fass 27,50 L do. do. E S 25,00—25,75 » do. Gem, Melis, Li G 24,50 u do, do. L: - E » do, Farin 2)75—23,25 do.

Die Aeltesten der Kaufmannschaft.

GeneralversammIlungen.

16, Februar. Weissbier-Aktien-Brauerei, vorm. H, A. Bolle, Ord Gen. Vers. zu Berlin.

O s Continental - Pferde - Eisenbahn-Aktien-Gesellsohaft, Ord. Gen.-Vers. zu Berlin.

Wetterbericht vom 31, Januar 1885, 8 Uhr Morgens.

j b rgw r Samt ; | Tewperatnr

Stationsn. iiacdl radux, in | Wind. | Wetter. |in ? Celsins

Millimeter. ' 59 C =4BR, Mullaghmore 752 80 5 |bedeckt 6 Aberdeen .. 8L 8 4 halb bed, 4 Christiangund) 737 [080 4 wolkig 6 Kopenhagen . 748 8 3 bedeckt 3 Stockholm. . 750 N 1 Nebel 2 Haparanda . 758 NO 2 |wolkenlos | —209 Moskau 760 WSW 1 bedeckt 1

Cork, Queens- | |

o 722 S 8 Regen 3 Brest 736 SSW 7 Regen!) 9 Helder. « ¿1 742 S 2 Regen 6 Sv a 44 8 3 wolkig 3 Hamburg .. 748 ¡80 4 bedeckt, 5 Swinemünde. 7922 [880 1 wolkig?) 2 Neufahrwass. | 755 [SSO 1 \wolkenl, 3) 9 Memel... .| 759 [80 2 heiter) 1 Münster . . .| 746 'SW 8 bedeckt 10 Karlsrube . . | TOL E W 1 Nebel 2 Wiesbaden . | 751 | still bedeckt 5) 2 München .. L NW 2 bedeckt Chemnitz .. 752 SSO 3 heiter 6) 3 Ben , 752 SSO 1 heiter L Wiel (06 still wolkenlos | —4 Bréslau . 754 S80 3 [wolkenlos | 1 THeSt e 764 | gtill (bedccut | 4

1) See hoch. 2?) Nachts Reif. 3) Nachts Reif. 4) See rubig. 5) Neblig, Regentropfen, $) Nachtfrost.

1) Nordeuropa, 2: Küstenzone von Irland bis Ostpreussen, 3) Mittel- europa südlich dieser Zone, 4) Südeuropa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nach Ost eingehalten,

Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug, 2 = leicht, 3 = schwach, 4 = müssig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = gteif, 8 = stürmisch, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Orkan.

Uebersicht der Witterung.

Eine tiefe Deprzssion, welche im Westen von Irland auf- getreten ist, beherrscht die Luftbewegung der ganzen Westhälfte Europas, Die Luftströmungen sind daher in Nordskandinayien östlich, sanst vorwiegend südlich und vor dem Kanal ist die Windsstärke bis auf 8 und 9 der zwölftheiligen Skala angewachsen, Regenfälle sind im Westen fast allgemein, in Deutshland gar nicht aufgetreten. Erwärmung (bis auf 10 Grad) zeigt sich im westlichen Deutschland, geringe Abküblung in Galizien und Ost- deutschland. München meldet noch 5 Grad Kälte.

Deutsche Seewarte.

Getreidemarkt. Weizen 1—2 d. billiger, Mais ruhig, Raffinirte Zucker erfreuten sich bis Mittwoch unaus- Mebl geschäftslos. Wetter: Trübe. gesetzt recht guter Beachtung und wurden für dieselben theils (e arate, A

Theater. und na den Linden zu (die Wagen stellen sih vor | Residenz- Theater. A I dem Opernhause, Front nah demselben, auf). Sonntag: Zum 15. M:.: Königliche Schauspiele. Sonntag: Opern- | 2) Von der Thür Nr. 3 ebenfalls nah den Linden | ligen, R

zu (die Wagen ftellen si<h auf dem gevflasterten

Direktion :

Die Ehestands-Juva- S<{wank in 3 Akten von Dumanoir und

Mlle. Adeline Price. Abends 74 Uhr, zum 66. Male: „Die lustigen Heidelberger“, oder: „Ein Studenten-Ausflug mit Hindernissen“, Auftreten einer Damen-Kapelle. „Horaz“ und „Merkur', Fuchshengste, dressirt und vorgeführt von Hrn. Franz Renz. Das Schulpferd „Borax“, geritten von Hrn. I. W. Hager. Mr. Wells als Joey auf

A. Anno.

Die Schul-

Anmerkung! Die Stationen sind in 4 Gruppen georänet: |

haus. 30. Vorstellung. Marie, oder: Die Tochtor ; 6 ; : Lafargue. Hierauf: Zum 15, Male: des Regiments. Komishe Oper in 2 Abthei- | (beil ges Vpernplapes bis an die Vehrensiraße | reiterin, Lustipiel în 1 Akt von Emil Pohl. gene as en E O Fl Ee: : 8 Montag : Dieselbe Vorstellung. usik von Donizetti. (Fr. Lammert. Frl. Leisinger, A Hr. Salomon, Hr. Kalisch.) Zum Schluß: Orien- | Deutsches Theater. Sonntag: Der Weg | Belle-Alliance-Theater, Sonntag: En-

talis<hes Bild von P. Taglioni. Musik von

Rubinstein. Anfang 7 Uhr. Schauspielhaus. 31. Vorstellung, Maria Stuart. Trauerspiel in 5 Akten von Schiller.

Arfang 6} Uhr. Montag: Opernhaus. Keine Vorstellung.

Schauspielhaus. 32. Vorstellung. Ein Sommer- na<tstraum von Shakespeare, überseßt von A. W. v. Schlegel, in 3 Akten. Musik von Felix Mendels- \ohn-Bartholdy. Tanz von Paul Taglioni. Nach Tieks dekorativer und kostümliher Einrichtung, neu in Scene geseßt vom Direktor Deeß. Anfang

7 Uhr. Dienstag: Opernhaus. Vorstellung.

Subscriptionsball.

Schauspielhaus. 33. Vorstellung. Rosenkranz und Güldenstern. Lustspiel in 4 Akten von Michael Klapp. Anfang 7 Uhr.

Der Verkauf der auf Meldungen reservirten Amphitheater-Billets à 3 A. findet Montag, den 2, Februar, Abends von 5—6 Uhr, im Königlichen Opernhause statt.

Die Anfahrt i} für sämmtliche Wagen nur von den Linden aus und zwar am Haupt-Eingang Thür Nr. Ä (dem Universitätsgebäude gegenüber) und an der Thür Nr. 3 (am Opernplatz).

Die Abfahrt findet statt:

1) Von der Thür Nr. 1 na< der S{loßbrücke

Keine

zum Herzen. Montag: Auf Verlangen Romeo und Julia. Es Die Welt, in der man sih lang- e .

Wallner-Theater. Sonntag: Neu einstudirt :

Der Registrator auf Reisen. Montag: Dieselbe Vorstellung.

Victoria-Theater. Sonntag: Zum 39.

Male mit gänzli neuer Ausstattung an Deko- rationen, Kostümen und Requisiten: Sulfurina. Großes phantastishes Ausstattungsstü> mit Ge- sang und großem Ballet von Gustav Scherenberg. usik ven C. A. Raida. Ballet von A. Strigelli, Die neuen Dekorationen und Maschinerien von fi Lütkemeyer in Coburg. (Sulfurina: Frl. Guístl Scberenberg, Lucifer: Hr. Carl Swoboda.) Montag : Dieselbe Vorstellung.

Neues Friedrich-Wilhelmstädt. Theater. Sonntag: Zum 127, Male: Gasparone. Operette in 3 Akten von Zell und Genée. Mußk von C, Millö>er.

Montag : Gas3parone.

—————

Mitalieder des Wallner-

semble-Gastspiel der rls. Odillon,

Theaters: Fr Carlsen, Fr. Schmidt, Meyer und Wen> und die Herren Kurz, Ottbert, Blen>e und Guthery. Neu einstudirt: Hotel Blancmiguon. Lustspiel in 3 Akten nah Chivot u. Duru von Fr. v, Schönthan. Anfang 7 Uhr.

Montag und folgende Tage: Hotel Blanc- mignon.

Walhalla-Operetten-Theater, Sonntag:

Zum 23. Male: Der Feldprediger. Operette in 3 Akten von H. Wohlmuth und Wittmann. Musik

von Carl Millö>er.

Montag: Dieselbe Vorstellung. Hof-Musikdirektors Herrn Bilse,

Circus Renz. Garlstraße Markthallen. Sonntag: Zwei große Vorstellungen. Um 4 Uhr Nachmittags (1 Kind frei): Komiker-Vorstellung. „Cartouche-Streiche“, oder: „Verdorbene Genies“. Das Aportirpfecd „Demetrius“, dressirt und vor- geführt von Hrn. J. W. Hager. Herr und Ma- dame Denis, komische Reitscene. Mr. G. Loyal

in seinen vorzüglichen Produktionen mit lebenden Tauben zu Pferde. Auftreten der Schulreiterin

ungesattelteim Pferde. Montag : Komiker-Vorstellung. Zum 67. Male: „Die lustigen Heidelberger“. : E. Renz. Direftor.

Famílien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Martha Fleisher mit Hrn. Apo theker Friß Czygan (Mühlhausen in Ostpr. Königsberg). -—- Frl. Anna v. Below mit Hrn. Premier-Lieutenant und Regiments - Adjutanten Alexander v. Kameke (Rosto>). Frl. Martha Uhle mit Hrn. Pastor Ansorge (Seeburg Lüderitz). l

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Regierungs-Rath Hugo v. Stockhausen (Cöln). Hrn. Julius y. Stein (Kirchen a. d. Sieg). Hrn. Major v. Renthe-Fink (Breslau). Eine Tochter:

Hrn. Bürgermeister Be> (Gardelegen). Hrn. F

ieutenant z. S. Mauve (Kiel), Hrn. Major Grafen zu Dohna (Coblenz).

[65212]

O

Bekanntmachung.

Am Donnerstag, den 5. Februar d. J., Vor |

mittags von 10 Uhr ab, werden auf dem Sal} magazin-Grundstü> in der Thornerstraße hierselbst circa 41 ausrangirte Königliche Dienstpferde öffent lich meistbietend gegen gleih baare Bezahlung ver kauft werden. Bromberg, den 30. Januar 1885. Pommersches Dragoner-Regiment Nr, 11.

und

Deutscher Reichs-Anzeiger

Königlich Preußischer Staats- Anzeiger.

E jj Das Abounement beträgt 4 A 50 4

| für das Vierteljahr.

) Insertionspreis für den Raum einer Druczeile 30 .

p

M: 28.

Berlin, Montag,

e

P ———————_—————————————————— R / M Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung anu; Y | | für Berlin außer den Post - Anstalten auch die Expe- |

y n dition: 8W. Wilhelmstraße Nr. 32. z

f 949

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Pastor Bal>e zu Rehwinkel im Kreise Saaßig, dem Pastor Jaeni>e zu Pepni> im Kreise Pyriß, dem Ver- fehrs-Controleur a. D. Freiherrn Vielhauer von Hohenhau zu Cassel, dem Rentmeister a. D. Edens zu Lügumlkloster im Kreise Tondern, dem Steuer-Einnehmer a. D. Horst- mann zu Haselünne im Kreise Meppen, und dem Salzsteuer- Einnehmer a. D. Meyer zu Halle a. S. den Rothen Adler- Orden vierter Klasse; dem Registratur-Vorsteher im Central- Bureau der städtishen Gasanstalten zu Berlin, Peissel, und dem Stadtsekretär Hellmann zu Grottkau den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; dem evangelishen Ersten Lehrer und Kantor Möller zu Helmarshausen im Kreise Hofgeismar, und dem evangelischen Lehrer Ramm zu Re>enzin im Kreise Westprigniß den Adler der Jnhaber des Königlihen Haus- Ordens von Hohenzollern ; dem Gerichtsvollzieher a. D. Burg- dorf zu Fallersleben, den Steuer-Aufsehern a. D. Dohr- mann zu Kirchohsen im Kreise Hameln, Wiedekamp zu Werlte im Kreise Meppen und Voigt zu Trebiß bei Wettin im Mansfelder Seekreise, und dem herrschaftlichen Kutscher und Jäger Mielke zu Breitenstein im Kreise Friedeberg N.-M. das Allgemeine Ehrenzeichen ; sowie dem Bankbeamten Greu - ling zu Straßburg i. E. und dem Musketier Fohann Smit 11. im 1. Rheinishen Jnfanterie-Regiment Nr. 25 die Rettungs-Medaille am Bande zu verleihen.

Se, Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

zu der von Sr. Königlihen Hoheit dem Fürsten von ohenzollern beschlossenen Verleihung von Ehren- und erdienst:Medaillen des Fürstlih hohenzollernshen Haus- Ordons. Allerhöhftihre VBenehmigung zu ertheilen, und zwar:

der goldenen Ehren-Medaille:

an den Oberförster Lintner zu Ne>arhausen,

an den Oberförster Nietsche zu Jannewitz,

an den Oberförster Leo nhart zu Schweinert,

an den Forstverwalter Lehner zu Krauchenwies,

__an den Hofverwaltungs - Sekretär Lindenschmidt zu

Sigmaringen,

an den S<(loßverwalter Härtig zu Siamaringen,

an den Sc(hloßverwalter Bücheler zu Krauchenwies,

an den Kammerdiener Hellstern zu Sigmaringen,

an den Hausmeister Seldemeyer zu Sigmaringen,

an den Kammerdiener RNaidt zu Sigmaringen,

an den Hoffourier Gaspar zu Sigmaringen,

an den Erbprinzlihen Haushosmeister Michlerx zu Sig- maringen,

an den Hofgärtner Käsmo del zu Hechingen,

an den Gasfabrik - Verwalter Walter zu Sigmaringen,

an den Stadt - Baumeister Griesmayer zu Sig- T an ben Votstahd: ‘des: Hohenzöllèrnshen Kriczeib

an den Vorstand de ohenzollernshen Kriegerbundes Hoflithographen L uy zu Sigmaringen, ; s ;

an Allerhöchstihren Kammerdiener Engel,

an den Kammerdiener Sr. Majestät des Königs von n i A

an den Kammerdiener Sr. Königlichen Hoheit des Groß- herzogs von Baden, Askani, : V 6

an den Stadt-Schultheiß Baur zu Hechingen,

an den Stadt-Bürgermeister Gög gel zu Gammertingen,

an den Stadt-Bürgermeister Stehle zu Haigerloch,

an den- Bürgermeister Kerle zu Ostrach,

an den Vogt Flach zu Stetten b. H.,

an den Großherzoglich badishen Schloßverwalter Glo > zu Karlsruhe ; sowie

der silbernen Verdienst-Medaille:

an den Portier Levin zu Sigmaringen,

an den Galerie-Aufseher Terwelp zu Sigmaringen,

an den Lakaien Neuwerth zu Sigmaringen,

an den Lakaien Behrbohm zu Sigmaringen,

an den Erbprinzlichen Portier Dondatsche> zu Sig- maringen,

an den Obergärtner Waldraff zu Krauchenwies,

an den Erdprinzlihen Küchen -Chef Gayer zu Sig- maringen,

an den Wagenmeister Wenzel zu Sigmaringen,

an den Futtermeister Wolf zu Sigmaringen,

an den Kutscher Berthold Haug zu Sigmaringen,

an den Forstgehülfen Pfister zu Diessen,

an den Forstgehülfen Max Holz\schuh zu Stetten u. H.,

an den Forstgehülfen Jgnaz Fischer zu Seehaus,

an den Forstgehülfen Fohann Fischer zu Pfauendorf,

Q u N N Braun n. O

en Kammerdiener des Bischofs von Rottenbur

Karl Wendelstein, A e

an Allerhöchstihren Leibjäger Nolte,

an Allerhöhstihren Leibjäger Rieger,

an Allerhöhstihren Garderobier Es <ba <,

an Allerhöhstihren Schatulldiener Müller,

an den Kabinets: Briefträger Pahlplat,

an den Lakaien Sr, Kaiserlichen und Königlichen Hoheit u Kronprinzen des Deutschen Reihs und von Preußen, aßner,

an den Leibjäger Sr. Majestät des Königs von Sachsen,

Noad>,

an den Kammerlakaien Jhrer Majestät der Königin von Sachsen, Hattenius, :

an den Kamumerlakaien Jhrer Majestät der Königin von Sachsen, Henne,

an den Bürgermeister Hens elmann j

Inzigkofen an den Bürgermeister Benz zu Krau i

enwizs,

an den ete André im 1. Garde-Regiment zu Fuß, |

an den Feldwebel Menzel im 1. Magdeburgishen Jn- fanterie-Regiment Nr. 26,

an den Feldwebel Siedentopf in demselben Regiment,

an den F Regiment Nr. 40,

an den Vize-Feldwebel Kerkau im 1. Magdeburgischen Jnfanterie-Regiment Nr. 26,

an den Vize-Feldwebel Wolf in demselben Regiment,

an den Vize -

Füsilier-Regiment Nr. 40,

an den Sergeanten Bühnemann im 1, Magdeburgischen“ |

Jnfanterie-Regiment Nr. 26, an den Sergeanten Endemann in demselben Regiment, an den Hautboisten Schreiber im Hohenzollern se FÜsilier-Regiment Nr. 40, i

an den Beamten der Kasernen-Selbstbewirthshastung beim

1. Magdeburgischen Jnfanterie-Regiment Nr. 26, Heinrich Gaedeke, und

an den Gefreiten August S<hmuths im 1. Magde- burgischen Jnfanterie-Regiment Nr. G, G E

Deutsches Neich.

Se, Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: den ständigen Hülfsarbeiter im Ministerium für Elsaß- Lothringen, bisherigen Sanitäts-Rath Dr. Krieger zum Kaiserlihen Regierungs-Rath in der Verwaltung von Elsaß- Lothringen zu ernennen.

Bekanntmachung,

betreffend die Herausgabe des Handbuchs für das Deutsche Reih auf das Fahr 1885,

__ Von dem Reichsamt des Fnnern wird für das Jahr 1885 eine neue Ausgabe des „Handbu<hs für das Deutsche Reich“ veranstaltet, Das Werk erscheint im Laufe des Monats März d. J. im Verlage der Buchhandlung „Carl Heymanns Verlag“ zu Berlin und wird den Reihs- und Staatsbehörden hei direkter Bestellung zum Preise von 4/6 für ein Exemplar geliefert. Jm Buchhandel ist es zum Preise von 5 6 für ein Exemplar zu beziehen.

Berlin, den 30. Januar 1885. Der Staatssekretär des 7Fnnern. Jn ns:

40. Plenar sizung des Reichstages, Dienstag, den 3. Februar 1885, Nachmittags 1 Uhr.

Tagesordnung:

__ Zweite Berathung des Entwurfs eines Geseßes, betreffend die Feststellung des Reichshaushalts-Etats sür das Etatsjahr 1885/86: Reichs-Post- und Telegraphenverwaltung. Aus- wärtiges Aint. Verwaltung des Reichsheeres. Bayerische Quote, Zweite Berathung des Entwurfs eines Gesetzes, be- treffend die Aufnahme einer Anleihe für Zwele der Verwal- tungen des Reichsheeres, der Marine und der Neichs:Eisenbahnen.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigjt geruht :

die Landdechanten und Pfarrer Ludwig Coppenrath in Millingen, Karl Englert in Bottrop und Anton Tappehorn in Vreden zu Ehren-Domherren bei der Kathedralkirhe in Münster zu ernennen ; ferner __ der Wahl des Oberlehrers am Gymnasium zu Gum- binnen, Dr. Dtto Sieroka, zum Direktor des Gymnasiums in Allenstein die Allerhöchste Bestätigung zu ertheilen ; und dem Regierungs-Hauptkassen-Buchhalter Marquardt zu Marienwerder bei seinem Uebertritt in den Ruhestand den Charakter als Re<hnungs-Rath, sowie ‘dem Vorsteher der Königlichen Universitäts-Bibliothek in Greifswald, Bibliothekar Professor Dr. Joseph Ständer, den Charakter als Ober-Bibliothekar zu verleihen.

eldwebel Engels im Hohenzollernschen

eldwebel Breuer im Hohenzollernschen Füsilier:

4

Finanz-Ministerium.

Dem bisher bei der Provinzial-Steuer-Direktion zu Danzig angestellten Ober- und Geheimen Regierungs-Rath Gutsch is die Stelle des Ober-Regierungs-Raths bei der Provinzial-Steuer-Direktion zu Hannover verliehen worden.

j Dem Regierungs-Assessor, Ober-Zollinspektor Hau s- brand zu Myslowiß ist die Stelle eines Mitgliedes der

| Provinzial-Steuer-Direktion zu Cöln verliehen worden.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts: und Medizinal-Angelegenheiten.

Am Gymnasium zu Neustettin ist der ordentliche Lehrer Kohlmann zum Oberlehrer befördert worden.

Bekanntmachung.

Jn Ergänzung meiner Bekanntmachung vom 22. August v. J., betreffend die von dem Königlich lombardischen Jn- ‘fltut der Wissenschaften und Literatur in Mailand ausge- chriebenen Preisaufgaben, „Reihs- und Staats-Anzeiger“ 1. September v. J. Nr. 205 bringe i< auf Grund

F ener Erkundigungen Folgendes zur Kenntniß:

Es ist die Betheiligung ausländischer Gelehrten statuten- mäßig ausges<lossen bei folgenden Stiftungen:

M Stiftung Pizzamiglio Ee, 2. Anzeiger“ IL, 2), Ethung o ati (daselbst II, 6),

tifstung Eduard Kramer (daselbst II, 7).

1% Die - Betheiligung ist dagegen zugelassen bei der

Bewerbung um die im „Reichs- 2c. Anzeiger“ unter 1, “me Unter W;.-1,-35-bis- 5, und--unter 114 bezcihuecen* reise.

Bei der R Tomasoni- (11, 4) können die Preis- bewerber sich der lateinischen, italienischen, französischen oder deutshen Sprache bedienen. Bei den Stiftungen Ciani (11, 3) ist nur die italienishe Sprache zugelassen, bei den übrigen Preisen können die Arbeiten italienisch,. französisch oder lateinish abgefaßt sein.

Berlin, den 30. Fanuar 1885.

Der Minister der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal- Angelegenheiten. Im Auftrage: Greiff.

Bera:nuntmacGUn s,

Das Königlich venetianishe Jnstitut für Wissenschaften Literatur und Künste hat folgende Preise, um die sh au Deutsche bewerben können, ausgeschrieben :

1) Für die Ausgabe: „Mit Urkunden belegte Geschichte des Grafen Francesco di Carmagnola von der Zeit an, in welcher er in den Kriegsdienst unter der Fahne des Filippo Maria -Visêconti trat, bis zu derjenigen seines Todes, mit Erörterung der Berichte und Muthmaßungen der heraus- gegebenen und nicht herausgegebenen Chronisten der italieni- schen und fremden Geschichts\hreiber und Publizisten und mit möglichster Ermittelung der Urtheile der gleichzeitigen Banden- führer über die Thaten des Grafen“; /

2) „für eine Beschreibung des Lebens des heiligen Antonius von Padua mit Beleuchtung der Zeit, zu welcher er lebte“.

Die Arbeiten zur Lösung der Aufgabe zu 1 müssen bis zum 31. März 1886, Nachmittags 4 Uhr, diejenigen zur Lösung der Aufgabe zu 2 bis zum 31. Juli 1886, Nachmittags 4 Uhr, an das Sekretariat des Jnstituts eingesandt werden. Die Preise betragen zu 1 = 3000 italienische Lire, zu 2 =- 5000 italienische Lire. N

Die weiteren Bedingungen werden auf schriftliche Anfrage von hier aus mitgetheilt werden.

Berlin, den 30. Januar 1885. i

Der Minister der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal- Angelegenheiten. Im Austrage : Greiff.

13. Plenarsißung des Hauses der Abgeordneten am Dienstag, den 3. Februar 1885, Vormittags 11 Uhr. Tagesordnung:

Zweite Berathung der Geseßentwürfe, betreffend den wei- teren Erwerb von Privateisenbahnen für den Staat und be- treffend den Erwerb des Halle-Sorau-Gubener Eisenbahn- Unternehmens für den Staat. Erste Berathung der Rech- nungen der Kasse der Ober-Rehnungskammer für das Fahr vom 1. April 1883/84. Berathung der Uebersicht über die Verwaltung der fiskalishen Bergwerke, Hütten und Salinen im preußischen Staate für das Jahr vom 1. April 1883/84, Berathung des Berichts über die bisherige Ausführung von

Bestimmungen verschiedener Geseße über den Erwerb von Privateisenbahnen für den Staat. Erste Berathung des