1885 / 29 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Konkursverwalter ift der Ortsvorsteher Wahle in Elterbeck. gegtiits Arrest mit Anzeigefrift bis 26. Februar

Anmeldefrist bis 2. April 1885. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters: 27. Februar 1885, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin : 10. April 1885, Mittags 12 Uhr.

Kiel, den 30. Januar 1885.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung TIiI.

gez. Dr. Mersmann.

Veröffentliwt: Sukstorf, Gerichtsschreiber.

[65339]

Ueber das Vermögen des Cigarrenhändlers Carl Bruno Bier, Juhabers des Cigarren- geshäfts unter der Firma Paul Purfürst hier, Sternwartenfstraße 2, wird heute, am 31, Januar 1885, Nachmittags 4$ Uhr, das Konkursverfahren eröfinet. Verwalter: Herr Rechtsanwalt Dr. Liebe hier. Wahltermin am 17. Februar 1885, Vorm. 11 Uhr. Armeldefrist bis zum 10, März 1885 eins{l. Prüfunzëtermin am. 20. März 1885, Nahm. 3¿ Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 3. März 1885 eins{[. .

Königliches Amtsaericbt Leivzig, Abtbeilung IL.,

am 31. Ianuar 1885, Steinberger. Beglaubigt: Beck, G.-S.

(65344) Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Firma Fr. Schmidt in Lemgo, alleiniger Juhaber Kaufmann Emil Schmidt in Lemgo, wird, auf Antrag der Kauf- [leute Hoffmann & Leisewitßz in Bremen, heute, am 29, Januar 1885, Vormittags 94 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet.

Der Kaufmann Theodor Ernft in Lemgo wird zur Konkursverwalter ernannt.

Konkursforderungen sind bis zum 13. März 1885 bei dem Gerichte anzumelden.

_Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie Über die Bestellung eincs Gäubiaeraus\chusses und eintretenden Falls über die in $. 120 der Konkursordnung bezeichne- en Gegenstände auf

Freitag, den 27. Februar 1885, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Freitag, den 20, März 1885, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 3, Termin anberaumt.

Ullen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkurs- masse etwas s{uldig sind, wird aufgegeben, nichts a: den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu Teisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sade und von den Forderungen, für welde sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 13. März 1885 Anzeige zu mächen.

Fürstliches Amtsgericht zu Lemgo. gez. Pothmann. Beglaubigt : (L S8) Swhley, Gerichtsschreiber.

(63348 Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Jacob Jacoby hierselbst. ist am 29. Januar cr., Vor- mittags 11 Uhr, der Konkurs eröffnet und Herr ba tan Pohlmann hiecselbst zum Konkursverwalter ernannt.

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 5. März 1885 einschließli. Anmeldefrist bis zum 5. März 1885 einschließlich. Erfte Gläubigerversammlung den 28. Februar 1885, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Ne. 7, Allgemeiner Prüfungstermin den a PRes 1885, Vormittags 9 Uhr, Zimmer

r

Neuenburg, den 29. Januar 1885. Königliches Amtsgericht. Zur Beglaubigung: ende, G.rihisscCreiber des Königlichen Amtsgerichts.

5459 [6452 NKonkursverfahren.

Nr. 3123. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Heinri Schäfer in Pforzheim, is am 31. Ja- nuar 1885, Nachmittags ò Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, der offene Arrest erlassen, die Frist zu den ‘nach S 108 der Konkursordnung vorgeschriebenen Anzeigen bis zum 1. April 1885, sowie zur Anmel- dung der Forderungen bis zum 28. März 1885, der Wahltermin auf Mittwoch, den 25. Februar 1885, Vormittags 10 Uhr, und der allgemeine Prüfungs- tecmin auf Samstag, 11. April 1885, Vormit- tags L A ah E e des Dienst- gebäudes des Greßh. Amtsgerichts festgeseßt worden.

Pforzheim, 31. Januar 1885. di

: tiitelmann, Gerichtsschreiber Großh. Amtsgerichts.

[65333]

Veber das Vermögen des Kürschners Andreas Schnefuÿs in Shweria ist am 30, Januar d. F,, Ptittags 12 Uhr, Konkurs eröffnet.

Verwalter: Rechtsanwalt Arnold Meyer zu Swerin.

Offener Arrest mit Frist zur Anzeige von Ver- mögensöstüden an den Verwalter bis zum 1. März d, J. einschließlich,

Anmeldungsfrist bis zum 8. März d. J. ein- E E ü f

rsstte Gläubigerversammlung: 18, März d. J,, Vormittags 11 Uhr. N

Aügemeiner Prüfungstermin: 18, März d. J,, Vormittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 7 (Schöffen: gericht6saal) des Amtsgerichtsgebäudes.

Schwerin, den 30. Januar 1885.

Großherzogliches Amtsgericht.

Zur Beglaubigung: Der Gerichtsschreiber : F. Meyer, Amtsgerichts\ekretär.

a : Konkursverfahren.

eber das Vermögen der Cäcilie Franz, Witt des am 15, Dezember 1884 qu Selfranzkic, verlebten Meßgers und irths Nikolaus Fimbel, fie ohne Gewerbe daselbst wohnhaft,

(L. 8.)

als Theilhaberin an der zwischen Beiden be- standenen chelihen Gütergemeinschaft und als Vormünderin ihrer minderjährigen, in der Ehe mit Nikolaus Fimbel erzeugten Kinder, Niko- laus, Emil, Ernst, Alfred und Rosalie Fimbel, diese als Erben ihres verstorbenen Vaters, wird heute, am 30. ¿Januar 1885, Nachmittags 7 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet.

Der Notariatsgehülfe Stephan Riedweg zu Sie- renz wird zum Konkursverwalter ernannt.

Konkursforderungen find bis zum 20. Februar 1885 bei dem Gerichte anzumelden.

Es wird zur Beschlußfassung über die Wabl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\c{usses und eintretenden Falls über die in $. 120 der Korkursordnung bezeichneten Gegenstände auf

Freitag, den 20. Februar 1885, _ Vormittags 8 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Freitag, den 20. Februar 1885, Vormittags 8 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte raumt.

AUen Personen, welche eine zur Konkursmasse ge- hörige Sache in Besit haben oder zur Konkurs- mafse etwas s{uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welcbe fle aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 20. Februar 1885 Anzeige zu maten.

Kaiserliches Amtsgericht zu Sierenz. gez Schönbrod. Der Amtsgerichts\chreiber : Thiele.

Termin anbe-

(63331) Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Firma M. G. Gold- \chmidt zu Sprottau, deren Junhaberin die ver- cheli&te Kaufmann Louise Liebhe Müller, geb. Goldschmidt in Sprottau ist, wird heute, am 30. Januar 1885, Nachmittags 122 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet,

Der Kaufmann Emil Hahn zu Sprottau wird zum * Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 24. Februar 1885 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausschusses und eintretenden Falls über die in $. 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände auf den 27. Februar 1885, Vormittags 10 Uhr, und zur Prufung der angemeldeten Forderungen auf Mittwoch, den 11. März 1885,

Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerihte Termin ar- beraumt, Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse ge- hôrige Sache in By Haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder - zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Saße und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Arspruch nehmen, dem Konkursverwalter dis zum 23. Februar 1885 Anzeige zu machen. Sprottau, den 30. Januar 1885.

l Königliches Amts3geriét.

Zur Beglaubigung: Rodewald, Gerichtsfchreiber.

(65331] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Kaufmanns W. H. Gollner in Lauscha, früher in Haafenthal, wird beute, am 27. Januar 1885, Nachmittags 3 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

Der Gerichtsvollzieher Zimmermann hier wird zum Konkursverwalter ernannt.

Konkursforderungen sind bis zum 23. Februar 1885 bei dem Gerichte anzumelden.

Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerauësbu}ses und cintretendenfalls über die in $. 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen

auf Montag, den 2. März 1885, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Termin aberaumt. Allen Personen, welbe eine zur Konkursmasse gehörige Sache im Besiß haben oder zur Konkurs- masse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von deu Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nebmen, dem Konkursverwalter bis zum 28. Februar 1885 Anzeige zu machen. Herzogliches Amtsgericht zu Steinach. gez. W. Hoßfeld. Ausgefertigt : Steinach, 28, Januar 1885. Der Gerichtsschreiber: (L. 8.) Dr. Kreß, Rfr.

(653371 Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Shuhwaarenhändlers, Schuhmachermeisters Boseph Kufulus zu Stet- tin, Breitestraße Nr. 44, ist heute, am 29. Januar 1885, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Der Kaufmann Johannes Siebe hier, Offener Arrest. Anzeigefrist, sowie Anmeldefrist für die Konkurs- forderungen bis 6. März 1885. Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters 2c. : 16, Februar 1885, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin :

13. März 1885, Vormittags 11 Uhr,

Terminszimmer Nr. 55. Zur Beglaubigung: Lau, Gerichts\chreiber,

[65332] K. Amt3gericht Stuttgart Amt,

Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Jakob Friedri Schad, Wagners von Plieniugen ist pr O) mittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden.

Konkursverwalter: Amtsnotar Beutelspaher in Plieningen.

Offener Arrest mit Anzeigefrist, sowie Frist zur An- eng von Konkursforderungen bis 20. Februar Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters und zugleich zur Prüfung der angemeldeten Forderungen ist anberaumt auf Freitag, den 27. Februar 1885, Vormittags 11 Uhr, Gartenstraße Nr. 1. Stuttgart, 30. Januar 1885. Gerichts\chreiber Lehre.

Stuttgart. Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der offenen Handel3gesell- schaft „Gebrüder Elle, Waarenabzahlungs- geschäft“ in Stuttgart. Kronprinzstrae Nr. 12 p,, wurde heute, am 28. Januar 1885, Nachmittags 3 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet und der Kauf- mann Otto Schmidt in Stuttgart, Tübingerstraße Nr. 8, zum Konkursverwalter ernannt.

Konkursforderungen find bis zum 2. März 1885 bei dem Gerichte anzumelden.

Es ift zur Bescblußfassung Über die Wahl eînes anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{chu}ses und eintretenden Falls über die in $. 120 der Konkur2orduung bezeichneten Gegen- tände und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen auf

Dienstag, den 17. März 1885, Bormittags 9 Uhr, vor dem K. Amtégeriht Stuttgart Stadt, Justliz- gcbäute A. G. Zimmer Nr. 33, eine Treppe, Termin anberaumt, auch offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 21. Februar 1885 erlassen worden. Gerichts\chreiberei

des Königlichen E Stuttgart Stadt.

aid.

[65341]

529 (65329) Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des - Klempnermeisters Victor Kuniki in Thorn ist am 30. Januar 1885, Nachmittags 43 Uhr das Konkuréverfahren eröffnet.

Verwalter Kaufmann Moritz Scirmer hier. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 28. Februar c. Anmeldefrist bis 2 März c. Erste Gläubiger- versammlung am 28. Februar c.,, Vormittags 11 Uhr und allgemeiner Prüfunastermin am 12. März c., Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Terminszimmer Nr. 4.

Thorn, 30. Januar 1885.

Königliches Amtsgericht. V.

(633401 Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Kaufmanns Hermaun Hartkopf zu Zanow wird heute, am 28. Januar 1885, Nachmittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

Der Rentier Bernhard Richter zu Zanow wird zum Konkursverwalter ernannt.

zum 14, März

Konkursforderungen find bis 1885 bei dem Gericbte anzumelden.

Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestel- lung eines Gläubigeraus\{chu}es und eintretenden Ba über die in $. 120 der Konkurs-Ordnung ezeichneten Gegenstände auf den 13. Februar 1885, Vormittags 9 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf

den 28. März 1885, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Zimmer Nr. 1 Termin anberaumt.

Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkurs- masse etwas schGuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zun 28. Februar 1885 Anzeige zu machen.

Königliches Amtéêgeriht zu Zanow.

(65613) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kolonialwaarenhändlers Rudolf Nüruberg, Andreasftr. Nr. d, wird, nachdem der in dem Bergleicbstermine vom 18. Dezember 1884 angenom- mene Zwangsvergleih durch rechtskräftigen Be- {luß vom 18. Dezember 1884 bestätigt ift, hier- durch aufgehoben.

Berlin, den 29. Januar 1885.

Königlicbes Amtsgericht I. Abtheilung 50.

[65612] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Manusfacturwaarenhändlers Arnold Fuchs hier, Vranien-Str. Nr. 27, wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 30. Dezember 1884 angenommene Zwangsvergleih dur rechtskräftigen Beschluß vom 30. Dezember 1884 beftätigt ist, hier- durch aufgehoben.

Berlin, den 29. Januar 1885,

Könioliches Amtsgericht T. Abtheilung 50,

[65399) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahrer über das Vermögen des Kaufmauns A. Mausbather zu Dortmund ist in Folge eines von dem Gemeinschuldner ge- matcn Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Ver- gleihstermin auf

den 19. Februar 1885, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 21, anberaumt.

Dortmund, den 20. Januar 1885,

E u n der Kaufmanu Wilhelm Stolv'schen Konkurssache von hier haben wir zur Brscluß fafsung darüber, in welcher Weise in dem Subhasta- tionstermine über das zur Konkursmasse gehörige Wohnhaus Nr. 104 die Rechte der Konkursgläubiger wahrgenommen werden follen, einen Termin auf „den 25. Februar 1885, Vormittags 11 Uhr, in unserem Gerichtslokal, Zimmer Nr. 7, vor dem Herrn Amtsgerihts-Rath König angeseßt, wozu die rit bevorrechtigten Gläubiger geladen werden. Greifenhagen, den 30. Januar 1885.

Königliches Amtsgericht. Gerichtsschreiberei II.

[85235] Lg n dem Konkurse über das Vermögen Kaufmanns Johs, Heinri Otto zu Erusdorf ist der Schlußtermin auf Dienstag, den 24, Fe- bruar, Vormittags 97 Uhr, E EE. Hilcheubadh, den 27. Januar 1885. Königliches Amtsgericht.

(6220 Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Verms des Wagenbauers Hugo Linke zu Warm» brunn is zur Abnahme der Swlußre{nung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das S@lußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berüdcksichtigenden Forderungen und zur Besluß- fassung der Gläubiger über die nit verwerthbaren Vermögen®ftücke der Schlußtermin auf den 23. Februar 1885, Vormittags 10 Uhr vor dem Königlicben Amtegerichte bierselbst, Priester- straße Nr. 1, Zimmer Nr. 22, bestimmt.

Hirschberg, den 29. Januär 1885,

: : Kettner, Gerichts\{reiber des Königlihen Amtsgerichts. I:

SGEE [63635] Konkursverfahren. R Delannimachuug, as gegen die jeleute Georg Schütter, Schmied, und Victoria Wiuel, Belee L Schaffhausen wohnhaft, unterm 20. Dezember 1884 eröffnete Konkursverfahren is dur rechts- kräftigen Beschluß unterzeichneten Gerichtes vom 16. Januar d. I. mangels einer den Kosten des DAUIRs entsprechenden Konkur8masse eingestellt orden. Hochfelden, den 2. Fehruar 1885, Kaiserliches Amtsgeribt. 20, 205

gez. Swachinger. Zur Beglaubigung: Nagel, Gerichts\{reiber.

(65611) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Tuchfabrikauten Friedrich Auton Viehweger in Leisnig wird, nahdem der in dem Vergleichs- termine vom 31, Dezember 1884 angenommene

Zwangsvergleih durch rechtskräftigen Beschluß vo 31, Dezember 1884 bestätigt e e vom gehoben. j Leisnig, den 30, Januar 1885. Königliches Amtsgericht. : Dr. Giese. Beglaubigt: Mühle, Gerits\{hreiber,

hierdurch gauf-

653: (63334) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Carl Römer zu Schwerin, Gesellschafters der Firma Lüdemann und Römer zu Galaz, is zur Prüfung der nacträg- lih anaemeldeten Forderungen Termin auf

Mittwoch, den 18. Februar 1885, y s O In AN vor dem roßderzogüchen Amtsgericht hierselbst, Zimmer Nr. 7 (Scböffengerichts\aal) anberaumt. G

Schwerin, den 24, Januar 1885.

(L. 8.) F. Meyer, Amtsgerichts-Sekretär.

Gerichtsschreiber des Großherzogl. Mecklenburg-

Scchwerinschen Amtsgerichts,

[6615] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft Feuer & Locstüdt zu Steitin und Greifenhagen wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 10. Januar 1885 angenommene Zwangsvergleih durch rechbtskräftigen Beschluß vom 10. Januar 1885 bestätigt ist, hierdurch aufgehoben.

Stettin, den 31. Januar 1885.

Königlicbes Amtsgericht. Zur Beglaubigung : N LOITE Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Tarif=- etc. Veränderungen

der deutschen Eisenbahnen Nr. 29,

[65361]

Der im Nachtrag 111. Pos. T. zum Triest- Fiume - Norddeutschen Verbandtarif enthaltene Ausnahmetarif für Spiritus und Sprit nach Peri transit wird vom 1. März 1885 ab auf Station Lissa i. P. ausgedehnt. Die neuen Frahtsäte be- tragen für Ladungen von mindestens 5000 kg 4,92 4, für Ladungen von tmnindesters 10 000 kg 3,93 M. pro 100 Kg.

Bres%au, den 28, Januar 1885.

Königliche Eisenbahn-Direktion,

Namens der deutschen Verband - Verwaltungen.

[65533] Deutsch-Russischer Cisenbahn- Verband.

Vom 1. April cr. neuen Stils ab tritt der zweite Nachtrag zum Anhang I. des deutsch-russishen Gütertarifs vom 1. Januar 1880 neuen Stils, welcher ermäßigte direkte Frachtsäße für Eilgut, Hanf, Hanfheede und Hanfgarn, Wolle aller Art, Eisen und Stahl, Eisen und Stahlwaaren, eiserne und stählerne Maschinentheile im Verkehr zwischen Stationen Prag und Kralup der Böhmischen Nord- eisenbahn einerseits und den russishen Stationen i (M A, Ra E wAa Si.

etersburg ollstation) un . Petersbur (St. P. W. C.) andererseits enthält. 9

Excmplare des zweiten Nachtrages sind von den Stationen Prag und Kralup von den Königlichen Eisenbahn-Direktionen zu Bromberg, Berlin und Breslau sowie von den Verwaltungen der Sächsi- {en Staatseisenbahnen und der Böhmischen Nord- cisenbahn unentgeltlich zu beziehen.

Bromberg, den 27. Januar 1885,

Königliche Eisenbahn-Direktion, als geshäftsführende Verwaltung.

Redacteur: Riedel.

Berlin:

Verlag der Erpedition (S chol 1). Dru: B. Elsner. 9

R

f I S O E C R

zum Deutschen Reich

M 29.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher auch die im $. 6 des Ges vom 11. Januar 1876, und die im Patentgesez, vom 25. Mai 1877 vorge

Vierte Beilage

Berlin, Dienstag, den 3. Februar

Das Central - Handels - Regijter für das Deutsche Reih kann durch ale Post - Anftalten, für Berlin auch dur die Königliche Expedition des Deutschen Reih8- und Königli Preußischen Staats-

Anzeigers, SW., Wilhelmftraße 32, bezogen werden.

E Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsen, dem Knigreih Württ emberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienftags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentliht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßteren monatli. [65366]

Aachen. Zu Nr. 21 des Genofsenschaftsregisters, woselbst eingetragen ift die zu Jülich donüilirte ZülicherVolksbank, eingetrageneGenossenschaft, wurde vermerkt, daß in der ordentlichen General- versammlung vom 26. Oktober 1884 das Gesell- \chafts-Statut abgeändert und dur ein neu redigir- tes ersetzt worden ist, welhes sich Fol. 269 ff. des Beilagebandes Nr. 21 zum Genossenschaftsregister befindet ;

n daß unter anderen die Bestimmungen über den Zweck der Genofsenschaft deren Zeichnung und die Bekanntmachungen geändert worden und nun- mehr lauten, wie folgt: i i

8, 1. Der Verein hat den Zweck, die wirth- schaftlichen Interessen seiner Mitglieder durch den Betrieb der hierzu geeigneten Geldgeschäfte, sowie deren Sparsamkeit durch Ansammeln von Stamm- antheilen und Spareinlagen zu fördern.

8, 7. Die Zeichnung erfolgt mit rechtliher Wir- kung für den Verein unter der Firma des Vereins durch Namensunterschrift zweier Vorstandsmitglieder oder eines Vorstandsmitgliedes und eines Prokuristen.

8. 36, Die Correspondenzen, Publikationen und sonstigen Ausfertigungen des Aufsichtsrathes werden unter der Firma Jülicher Volksbank, eingetragene Genossenschaft, erlassen und von dem Vorsitzenden unter Beifügung diejes seines Charakters gezeichnet.

8, 85. Die Bekanntmachungen des Vereins sind, je nahdem sie vom Vorstand oder Aufsichtsrath r al in den im Statut bestimmten Formen zu erlaffen.

8. 86. Zur Veröffentlichung derselben bedient sich A der hiesigen (d. i. der Iülicher) Lokal-

ätter.

Aathen, den 30, Januar 1885.

Königliches Amtsgericht, V. [65367[ Achern. Nr. 1277. Unterm Heutigen wurde unter O. Z. 12 in das Firmenregister eingetragen zur Firma: „Franz Peter von Achern“:

Der bisherige Inhaber der Firma „Franz Peter“, Kaufmann von Achern, ist gestorben.

Nach der zwischen der Wittwe des verstorbenen Bn Peter, Theresia, geborene Oberholzer, von ier, und den übrigen Miterben getroffenen Ver- einbarung ift dieses Geshäft mit sämmtlichen Aktiven und Passiven auf den Miterben Franz Peter, lediger Kaufmann in Achern, übergegangen und wird dasselbe mit Einwilligung sämmtlicher R t diesem unter der gleichen Firma weiter geführt.

Athern, den 27. Januar 1885.

Großh. bad. Amtsgericht. Kiefer. Ahlen. Bekanntmachung. _ [65135]

In unser Genossenschaftsregister ist heute zufolge Verfügung vom 16. Januar 1885 Folgendes einge- tragen worden :

„Heessener Spar- und Darlehuskassen- Verein eingetragene Genossenschaft“ mit dem Sige zu Heessen,

Rechtsverhältnisse der Genossenschaft:

Die Genossenschaft ist gebildet durch Gesellschafts- vertrag vom 11. Januar 1885 und hat den Zweck, den kreditfähigen und kreditwürdigen Mitgliedern derselben die zu ihrem Wirthschaftsbetriebe fehlenden Geldmittel zu _ beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, Geldbeträge, für die es zur Zeit an Verwen- dung in der Wirthschaft fehlt, verzinslih anlegen zu können.

Zeitdauer der Genossenschaft ist nicht bestimmt.

Der Vorstand besteht aus fünf Mitgliedern, nâmlich dem Vereinsvorsteher, dessen Stellvertreter und drei BVeisitern; dieselben werden jedes Mal auf 4 Jahre gewählt. Die Legitimation der Vorstands- mitglieder wird durh die über die Wahlverhand- lungen aufzunehmenden Protokolle geführt.

Der Vorstand vertritt den Verein gerichtlich und außergerictlih. In Prozessen, sowie gegenüber einem größeren Geldinstitute, welchem sich der Verein zur Ausgleihung des Geldmangels und Geldübershusses angeschlossen hat, oder mit weldem der Verein in Geschäftsverbindung getreten ist, kann der Vereinsvorsteber oder dessen Stellvertreter und im Falle Beide ver- hindert sein sollten, jedes andere vom Vorstande dazu bestimmte Vorstandsmitglied die Vertretung übernehmen, ohne daß es einer anderen Legitimation als. des Protokolls über die erfolgte Wahl und des \criftlihen Auftrages des Vorstandes zur Vertre- tung bedürfte, Zufolge Wahlprotokolls vom 11. Ja- nuar 1885 bildet für die nächsten 4 Jahre, soweit sie niht statutenmäßig nah 2 Jahren aus\cheiden, den Vorstand der Genossenschaft :

1) Gerhard Peters, Gutsbesitzer zu Heessen, zu-

gleih Vereinsvorsteher, 2) Heinrich Nigges genannt Frielihmann zu eessen, Stellvertreter desselben,

3) Theodor Stratenfisher in Heessen,

4) d Scheele in Nordenfeldmark Hamm, 5) Heinri Freisfeld daselbst.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt-

machungen find durch den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter zu unterzeihnen und in der Hamm-Soester Volkszeitung zu veröffentlichen.

Die Zeichnung für den Verein ges{hieht dadurch, daß die Zeichnenden, zu der Firma des Vereins ihre Unterschrift hinzufügen. :

Rechtsverbindlichkeit für den Verein hat die Zeich- nung bei Quittung über Beträge unter 150 , wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stell- vertreter und einem Beisitzer, in allen übrigen Fällen, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisitzern er- folgt ift. :

Das Verzeichniß der Genossenshafter kann zu jeder Zeit bei dem unterzeihneten Gerichte ein- gesehen werden.

Ahlen, den 21. Januar 1885.

Königliches Amtsgericht.

Altona. Bekanntmachung. [65368] In unser Gesellschaftsregister ist heute unter Nr. 872 die Firma: : Erichsen jr. & Co. zu Ottensen eingetragen worden. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gesellschafter sind die Kaufleute: 1) Hjalmer Oskar Erichsen zu Altona, 2) Nicolay Lassen daselbft, j 3) Johannes Franz Guilliam Spindler zu Hamburg. Die Gesellschaft hat 1885 begonnen. Altona, den 30. Januar 1885. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ila.

Bassum. Bekanntmachung. [65369] In das Hiesige Handelsregister ist heute Blatt 65 eingetragen die Firma: A. Weffels mit dem Niederlassungsorte Twistringen und als JúInhaber der Kaufmann Albert Wessels zu Twistringen. Baum, den 30. Januar 1885. Königliches Amtsgericht. Westrum.

am 830, Januar

65370] #

Bergen. SITn unfer Genossensbäftöregiter ift heute bei Nr. 11 auf Grund Verfügung vom 26. d. Mts. eingetragen, daß nach Wahlprotokoll vom 4. Jannar 1885 die derzeitigen Vorstandsmitglieder des Fecheuheimer Credit- und Unterstüßungs- vereins sind:

1) Friedrich Wilhelm Gerk, Direktor,

2) Philipp Heinrih Heck I., Kassirer,

3) Martin Schack, Controleur,

zu Fechenheim. Bergen, am 27. Januar 1885, Königliches Amtsgericht. Fuchs.

Beuthen O0./S. Befanntmahung. [65371]

In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 2226 die Firma M. E. Cohn mit dem Orte der Nieder- lassung zu Kattowiß und als deren Inhaberin die Frau Kaufmann Marie Emilie Cohn, geb. Feige, zu Kattowitz eingetragen worden,

Beuthen O./S., den 30. Januar 1885.

Königl. Amtsgericht. [65372]

Birkenfeld. Auf geschehene Anmeldung isf unter Nr. 82 in das hiesige Handelsregister ein- getragen:

Firma: C, Schneider & Cie.

Sitz: Birkenfeld-Neubrück.

1) Offene Handelsgesellschaft 21, Sanuar 1885.

2) Inhaber: Schneider, Carl, zu Ellweiler, und Schwarz, Kaufmann daselbst.

3) Die Firma wird von jedem Gesellschafter vertreten.

Birkenfeld, den 22. Januar 1885, Großherzogliches Amtsgericht Wolff.

seit

Kaufmann Hermann,

Bochum. Handelsregister 65373] des Königlichen Amtsgerichts zu Bochum. Dortmunder Bergbau-Gesellschaft in Weitmar bei Bochum Gesellshafts-Regist. Nr.4 269.—

In der Generalversammlung vom 30. Dezember 1884 sind Abänderungen des Gesellschafts-Statuts beschlossen, welche im Wesentlichen in Folgendem bestehen:

Das Grundkapital beträgt 3 300 000 M in

2285 Stück Aktien Litt. A. zu je 600 M4 G28 2 s « A. zu je 300 M 76 " [4 o Bi zu je 600 b. O ú « B. zu je 300 M

Die Aktien lauten auf den Inhaber. Die von der Gesellschaft ausgehenden Bekanntmachungen sind zu veröffentlichen durch den Deutschen Reichs-Anzeiger, die Berliner Börsen-Zeitung, den Berliner Börsen- Courier, die Kölnische Zeitung und die Rheinisch- Westfälische Zeitung in Essen.

Geht eines dieser Blätter ein, so hat der Auf- sihtsrath an dessen Stelle ein anderes zu bestimmen und die getroffene Wahl, soweit thunlich, in den bisherigen Blättern bekannt zu machen.

Der Vorstand die Direktion hat alle Rechte und Pflichten, welhe dem Vorstande einer Aktien- gesellshaft nach dem Deutschen Handels8geseßbuche bezw. nach dem Reichs8geseßze vom 18. Juli 1884 zustehen bezw. obliegen; er besteht aus einem oder mehreren, vom Aufsichtsrath zu ernennenden Mit-

dur

Das Central -

gliedern. Wird der Vorstand nur dur eine Person gebildet, so vertritt diese die Gesellschaft allein; be- steht er aus mehreren Mitgliedern, so wird die Gesellschaft stets nur durch zwei derselben vertreten und nur dann Dritten gegenüber verpflichtet, wenn zwei Vorstandsmitglieder gemeinschaftlich Namens der Gesellshaft thätigen oder \chriftlich vollziehen. Falls Profuristen bestellt sind, wird die Gesellschaft einen von diesen in Gemeinschaft mit einem VBorstandsmitgliede ebenso vertreten, wie durch zwei Vorstandsmitglieder. Prokuristen können nur durch die Gesammtheit der Vorstandsmitglieder und auch nur mit Zustimmung des Aufsichtsraths bestellt werden. j

Urkunden und \chriftlihe Erklärungen Namens der Gesellschast sind in der Weise zu vollziehen, daß die unterzeihnenden Organe die Firma der Gefell- schaft „Dortmundec Bergbau-Gefsellschaft* mit ihrer Namensunterschrift, die Prokuristen mit dem die Prokura andeutenden Zusate, unterzeichnen.

Der Aufsichtsrath besteht aus 5 von der General- versammlung zu wählenden Mitgliedern. Die Wahl erfolgt in der ordentlichen Generalversammlung auf die Dauer von 4 Jahren ; drei Jahre hintereinander scheidet je ein Mitglied und jedeêmal im 4. Jahre scheiden 2 Mitglieder aus und zwar nah beendetem Geschäftsjahr in der ordentlichen Generalversamm- lung, in welcher auch die Ersatzwahl für die Aus- scheidenden, welche übrigens wieder wählbar sind, stattfindet. /

Bis die Reihe zum Austritt gebildet ift, ent- scheidet das Loos. Wenn vor Ablauf der Wakhl- periode ein Mitglied des Aufsichtsraths aus diesem aus\cheidet, so ist sofort eine Generalversammlung zur Vornahme der Ersaßwah: zu berufen; bis dahin werden die Funktionen des Aufsichtsraths von den in demselben verbliebenen Personen ausgeübt.

Erklärungen des Aufsichtsraths sind rechtsgültig gezeichnet, wenn fie die Unterschrift des Aufsichts- raths der Dortmunder Bergbau-Gesellschast und die Namensunterschrift des Vorsitzenden des Aufsichts- raths oder die dessen Stellvertreters tragen.

Das Statut hat außerdem noch Aenderungen er- fahren, welche aus dem Band RXRI. Blatt 3099 ff. der Beilageaïkten befindlichen Schriftstücke zu er- sehen. Der bisdahin aus dem Aufsichtsrath in den Vorstand delegirte Herr Heinrib Schüchtermann zu Dortmund is} unter Austritt aus dem Vorstand in den Aufsichtsrath zurückgetreten.

Letzterer besteht zur Zeit aus den Herren :

1) Freiherr Julius von Born in Berlin, Vor- fißender,

2) ntt Heinrich Sch{üchtermann zu Dort- mund,

3) Kommerzienrath Anton Wolff in Berlin,

4) Direktor Adolf Philippsthal in Berlin,

5) Gewerk Heinrih Grimberg in Bochum.

Der Vorstand wird aus zwei Personen gebildet.

Zur Zeit fungiren als Vorstandsmitglieder die Herren Ludwig Massenz zu Weitmar und Gruben- verwalter Gottfried Hüttemann zu Weitmar.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 29, Januar 1885 am folgenden Tage.

Bonn. Bekanntmachung. [65374] Auf Anmeldung ist heute in unser Handels-Gesell- schaftsregister unter Nr. 499 die Firma: Josten & Cie. mit dem Sitze in Königswinter, und als deren Inhaber : 1) der zu Elberfeld wohnende Kaufmann Bernhard Josten und 2) der zu Königswinter wohnende Fabrikant Peter Lemmerz eingetragen worden. Pg Gesellschaft hat begonnen am 1. Januar Nur der Gesellschafter Bernhard Josten ift be- rechtigt die Firma zu zeichnen und die Gesellschaft zu vertreten. Bonn, den 29. Januar 1885. Königliches Amtsgericht. Abtheilung TIL[.

[65385]

Bonndorf. Firmenregister-Eintrag. Auf Beschluß vom Heutigen Nr. 977 wurde in

das Firmenregister O. Z. 105 eingetragen : Firma und Niederlassungsort : „Jakob Beck in Uehlingen“. Inhaber der Firma: „Jakob Beck junior in Uehlingen“. Ehevertrag d. d. 7. Jänner 1885 mit Johanna Leber von Nieder- mühle, nach welchem jeder Theil 50 4. in die Gemeinschaft einwirft, alles übrige, gegen- wärtige und zukünftige, beweglihe und unbe- wegliche Vermögen eines jeden Ehegatten mit den darauf haftenden Schulden von der Güter- ga gan ausges{lofsen und verliegenshaftet

w

rd,. Bonndorf, den 29. Jänner 1885, roßherzogliches Amtsgericht. Burger.

Borbeck. Handelsregister [65192] des Königlichen Amtsgerichts zu Borbeck. Zu der unter Nr. 4 (früher Nr. 155) des Firmen-

registers eingetragenen Firma „Philipp vorm

Walde“ ift Folgendes eingetragen:

Spalte 2. Jetige Inhaber: die Geschwister Ro-

H Wilhelm, Peter Carl, Maria, Franz und

mil. Spalte 6. Der bisherige Inhaber der diet Kauf- mann Philipp vorm Walde ist am 11, Januar 1885 gestorben und ift zufolge Testaments desselben vom

9, Januar 1885, de publ. den 29, Sanuar 1885 dessen Sohn Peter Carl vorm Walde als Verroalter

s-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

1885.

es über den Markenschutz, vom 30. November 1874, sowie die in dem Step, betreffend das Urheberrecht an Mustern und Modelleu, Griebenen- Bekanntmachungen veröffentlicht werden, ersheint auch in cinem be

Central-Handels-Register für das Deutsch

andels - Register für das Deutsche Reith erscheint in der Regel täglich. Das Abonnement beträgt 1 X 50 &H für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S. Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 S.

deren Blatt unter dem Titel

e Reich. (r. 293,

des unter der Firma Philipp vorm Walde in Bor- beck bestehenden Handlungsgeschäfts auf die Dauer von vier Jahren ernannt. Borbeck, den 29. Januar 1885. Brieg. Bekanntmachung. [65375] In unserm Firmenregister ift Nr. 289 die Firma „Joseph Cohn“, Inhaber Destillateur Joseph Cohn, heute gelöscht, dagegen die Firma :

¿toe Co j: und als deren Gesellshafter der Destillateur Josef Cohn und der Kaufmann Louis Glaser mit dem Sigze zu Brieg unter Nr. 60 in unserm Gesell- schaftsregister neu eingetragen worden. Die Gefell- schaft hat am 29. Januar 1885 begonnen,

Brieg, den 30. Januar 1885. Königliches Amtsgericht. IIT.

[65376] Bruchsal. Handelsregister-Einträge. ® Nr. 1581. Zu O. 3. 439 des Firmenregisters wurde heute eingetragen :

Firma: „S. Günzburger in Bruchsal“, Jn- haber ift Samuel Günzburger in Bruchsal; derselbe ist ledig und betreibt eine Lederhandlung.

Bruchsal , 30. Januar 1885.

Großherzogl. Bad. Amtsgericht. Armbrustec.

[65384 Cöln. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage i bei Nr. 315 des hiesigen Handels- (Gesellschafts-) Registers, woselbst die Handel8gesellshaft unter der

Firma :

. „Gottfr. Mayer & Söhne“ zu Cöln und Antwerpen vermerkt steht, heute die Eintragung erfolgt, daß die Gesellshaft aufgelöst worden ift.

Ferner ist in dem Prokurenreaister bei Nr. 1225 vermerkt worden, daß die dem Heinrih Nebinger zu Cöln für die obige Firma früher ertheilte Prokura erloschen ift.

Cöln , den 23. Januar 1885.

Keßler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VII.

[65383] Cöln. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist in das hiesige Handels- (Gesellschafts-) Register unter Nr. 2647 eingetragen worden die Handelsgesellschaft unter der Firma:

„Sriedrich Mayer & Sohn“,

welche ihren Sitz in Cöln und mit dem 1. Ja- nuar 1885 begonnen hat.

Die Gesellschafter sind:

1) Hubert Friedrich Julius Mayer, Kaufmann, zu Cöln, und 2) Heinrich Mayer, Kaufmann, zu Antwerpen wohnend, und ift jeder derselben berechtigt, die Gesellschaft zu vertreten.

Sodann ift in dem Prokurenregister unter Nr. 1933 eingetragen worden, daß die vorgenannte Handels- gesellshaft den in Cöln wohnenden Heinrich Nebinger zum Prokuristen bestellt hat.

Cöln, den 23, Januar 1885.

Keßler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amts3gerichts. Abtheilung VII. [65382] Cöln. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ift bei Nr. 1753 des hiesigen Handels- (Gesellschafts-) Registers, woselbst die Handel8gesellshaft unter der

Firma: L „C. Westhof} & Söhne“

zu Mülheim am Rhein und als deren Gefell- \hafter die Kaufleute Carl Westhoff, Peter West- hof und Ludwig Westhoff, Alle zu Mülheim am Rhein, vermerkt stehen, heute die Eintragung erfolgt, daß der Kaufmann Carl Westhoff durch Tod aus der Gesellsbaft ausgeschieden, daß dagegen defsen Wittwe Anna Maria Josephine, geborene Kuhl- mann, gen. Overhoff, als Gesellshafterin in die Gesellschaft eingetreten ift, mit dem gleichen Rechte, dieselbe zu vertreten.

Cöln, den 24. Januar 1885.

Keßler, L Gerichts\{hreiber des Königlichen Amts3gerichts. Abtheilung VII.

[65381] Cölm. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist in das hiesige Handels- (Gesellshafts-) Register unter Nr. 2648 eingetragen worden die Handels- gesellshaft unter der Firma:

„Heiliger & Comp.“, : welche ihren Siß zu Größenberg und mit dem 1. Januar 1885 begonnen hat.

Die Gesellschafter sind:

1) Robert Heiliger, Fabrikant, zu ODrinsahl, Bürgermeisterei Nümbrecht, Kreis Gummers=- bay, und

2) Gustav Klein, Fabrikant, zu Größenberg, Bürgermeisterei Nümbreht, Kreis Gummers- bach, wohnend,

und ist jeder derselben berechtigt, die Gesellschaft zu vertreten. Cölu, den 26. Januar 1885,

Keßler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts,

Abtheilung VII.