1885 / 31 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A a T p P pr "m E T T

i f edie É

G : j g L : S der Reichékonkuréordnung, dcn Regierungsmotiven und den Ver- , ihnen gekauft. Wirkli grüne Württemberger, Polen und Haller- gestattete, daß ibr râhaltslos das höchste Lob gebührt l s E } f c B E t l a g E

bandlungen des Reichstages und seiner Kommis onen, die sonstige | tauer k ftih-Qualität 95— “r cinshlägige Reibsgesetzgebung sowie die Entsritnen des Reihe: Prima 0 E E E liter e Fenn evt H plaß neben den weit über Berlin hinaus berüh ke n E : 4 { | : gerits, fcrner die Landesgeseße der ganzen preußiswen Monarchie, | wenn ganz leicht A A Ert L R ici us E E Qn gvarios und «Romeo und Ju ; î 1 | 1 | S{aats-Anu ci el die sämmtlicher Provieniet is Gemehete an Rit: G R ae erson soll, billiger abgegeben werden. Grüne Elsäfer Dice irungsfunfe une deo Feruiber solchen len Leistungen ui Deu ll Rei 97 Zeiger ul 0g | [ll | N M E L *, Kretê-, Wemetinde- un r@enversatungen |} kosten 5 H, grüne Markthopfen ebensoviel. Gelbe n d gelb- i c, wie sie das ( berangezogen, soweit sie das Konkursverfahren und die Wirkungen der | s{eckige Hopfen find vollständi ßer F nd E i ch onf bei ie Erzäh T j d 9 E h 15 Konkurseröffnung berühren. In gleicher Weise baben di ; g außer Frage und nur hie und da i e V 30blung he Berlin, Donnersta en 9, Fe ruar 0 e E Se ela haiing IEE ck. Vilmowsi, ag d gge prt L wenn fie zu den Exportpreisen von unter 60 «& angeboten E Darstellung : E B darboten, a M 31. —— s E M n ölderndorff bei der vorliegenden Arbeit umfangreihe Berück- b : j ; en, wie die des Hrn. Kainz als Fi s - Ht of j sichtigung gefunden. lde Genera e emar. e : A Bis Zentige außerordent Hrn Friedmann als Mohr an Einzelheiten Avtseyuncen Lo wi : gehandelt habe, wo auc jeßt das deutsche Protektorat prokla- | haben. Dann sehe er auh nit ein, warum die Neger den Shnaps Im Verlage von R. Pohl bierselbst ersien soeben eine Padcketfahrt-Aktiengesell\schaft nahm ae 3197 pre Aen die Frez E E mit welcher wir weder uns, noch den Lj9 Nicgtamfliches. mirt sei gesagt : das Haus habe wohl den Konsulateposten | so wohlfeil bekommen sollten. Ueber 20 Fahre hätten in Kamerun Broschüre: „Ueber das Necht auf Arbeit und unsere gesellschaft- | Stimmen den neuen Statutencntwurf an. Zu Mitgliedern d ly "nationalen uibrung trüben möbten. Sie ist der Bed, A lin, 5. Feb d i aus Mitleid nicht bewilligen wollen, um junge Beamte vor | Faktoreien bestanden ; ebenso zwei Missionsstationen. Was le$- lien Verhältnisse im Allgemeinen“, ein Mahnwort zum inneren fihtsraths wurden gewählt die Herren A. Firft R Cet uf anseres nationaîflen Dichters, der den Fiesco mit dem feurigen Hergt Pte, erti, 5. Februar, Ju dex gesirigan dem Schisal zu b : in ein derartiges Exil geshickt zu | tere civilisirt hätten, habe der Branntwein vielleicht wieder ver- e Dn, F. S (Lr us 1 a. E T polGAre führt als Meldemar Nifsen, W. Robertson, Gustav W “Tietgens n beat Le hoia, eat E u E iGrichen hat, grgörhaft wirt (0) Es E Guta S Citi bie De ladung E e e ilen des Hrn. Stübel über jene | dorben. Wie weit troß langjähriger deutsher Ansiedelungen Ó nzlers: „Geben Sie dem Arbeiter das it , Ï Hr. i er elnzigartigen Jnterpretatigy „° des Entwu m ' ° y ; ätblih sei di diese Stä ch in der Civilisation zurück seien, zeige, daß Recht auf Arbeit, so lange er gesund ist ; sichern Sie ibm Pflege Amsterdam, 4. Februar. (W. T i Titelrolle ohne Frage ein großes künstlerishes Verdi N ihshaushalts3-Etats für das Etatsjahr 1885/86, | Gegenden heiße es, daß es nicht räthlich sei, die Beamten | diese Stämme noch in der Sivlifation z , , it, : : & A terdam, 4. : L. B) Die beute voud D : E S ; Verdtenst ermg Rei L E Y 1 Vi ; ; i - | m Negerkönigen ausdrüdcklich in dem Erwerbungsvertra vertheidigt ia derse Worwier und Tie E 'oentbmet Kab cle: À ultio L "erne E Fade s gef ee) chaft abgehaltene Kaffee - Ausarbeitung dieser Rolle Ar, R Tonne DuMeN un wi mit ile E Al mat TOnblichen Berids 12 Ube ao ne de E Folge des Mangils jezlihee das Zugeständniß habe machen müsen, die Sklaverei gewisser- ter Sprache die Reformprojekte des Reichskanzlers urt ube gans | auft Ln ne E ) M 8 F è A 5, Nr. 2 274 à 274, | lidster Originalität der alle idealiftishen, durch die Tradih eit Vet E, fort esebt. Civilisation ihre Spannkräfte geshwächt hätten. Sie geriethen | maßen als deutshes Grundreßt für sie für die erste Zeit schläge zur Verwirklichung derselben. à 26, Nr. 19 252 à 26 Cents (ef Ee 0 à 264, Nr. 14 25} Bühnenkunst bisher für unantastbar gehaltenen Forme ton de kommission 2 “B bei Tit. 32 der fortd rid auch leiht in Abhängigkeit von den dortigen Firmen, und mit | noch bestehen zu lassen, als Landesgewohnheit, wie es in dem O Hadckländers berühmtester Roman sein „Europäisces London, 4. Februar. “(W T. B) an i Wait, u gege eigenen lebendigen, von Jugendkraft pulfccelh r E S und 34 soivie de Nes des Drbi- Rücksicht auf Fieber 20 Vertretungsbedürfniß empfehle es sih, | Vertrage heiße. Hier solle man allerlei Steuern erhöhen. Sklavenleben*, erscheint zum ersten Mal in illuftrirter Ausgabe | auktion waren Preise unverändert. Y ließli Sa D E A. ihre Widerwilligia O wurde ohne wesentliche “Debatte bewilligt. die Konsulatsbeamten nur ein E auf n Posten zu be- D, E das S vegreites att dies gese Ee elle Wenn auch alle diese Auslasjungen sich nur auf die | damit die Neger und Hottentotten, statt zu jenen Kojten bei-

(bei Carl Krabbe in Stuttgart). Die Gescite einer jungen, \{Gönen | : C valie j | Das gilt von seinem Fieëco noch mehr als von Jm Tit. 1 Kap. 4 des Extraordinariums sind 200 0004 | lassen. pitragen, {ren Branntwein biliger beur raten Alis

Tänzerin, welche in diesem, von tausend Gefahren umringten Leben V seinem ( | ; ältni att s erfehrs8-Anstalteu. do i i it fei „einem Carlos, tj ; : eines Di ä in Ex - i Ö o lägen doch die Verhältnisse an der west- st er hier mit seiner Auffassung weit meh : als vierte Rate zum Bau eines Dienstgebäudes in Erfurt ge- | Südsee bezögen, so läa ch ff} Tr voir der Finantfrags 1fiden ic dic Kia KeMLRE

ibr Herz und Leben rein erhält und \chließlich eines edlen Mannes r A ie Geh ; Weib wird, it der eigentliche Mittelpunkt der Handlung. Wo uns Hamburg, 4. Februar. (W. T B.) Der Postdam man lefe nur einmal die in diesem Drama b m Ret: afrikanishen Küste ähnlich, und die Gehälter dieser Beamten l y i : T E E pfer | scenishen Winke, welche für den D ganz besonders reilid,, M fordert. d i i di i : ¡bli ndsâ über d Erwerbung dem Maße be-

; 5; aher na anderen als den fonst üblihen Grundsäßen | gegenüber diesen neuen Erwerbungen nur in dem Maße be

für den Darsteller eingeflohten sind, y Auf Hnirag der Budgetkommission wurden hei. diesem | seien daher na e sérünfen lassen, wie fi in diesen shon ein Stamm deutscher

Hadlländer auch biyführt, sei es in das Schl der „Teutonia“ der Hamburg-A i s die Bühne oder Dahkammer, Heimstälten der Siebe Lee Ulr ut ti ellschaft hat, von Westindien tee ale ine i e p ersiüzen, Has T Niater hier wahl U Titel 20 000 6 abgeseßt und nur 180 000 M bewilligt. zu bemessen. Mee seien Ee ih d Jene Anflebler vorsinde, Es fei letteres cccenmarcis ae I (ie

j / , jondern viel eher die übli idealistis ie Ti ä in begeben hätten, der bejonderen Fürforage werth, un nf E 8 ge ie idealistisge Die Titel 2, 4 und 6, Postgebäude in Lübeck, Offenbach | Gegenden beg hätten, è acringem Maße dee Fall, e Rec O NE

des tiefsten Lasters, wel&e Bilder er uns au vor die Seele führt, | passirt. ; herzerfreuend oder erschreckend, immer \chaut er in das Leben mit 5. Februar, (W. T. B.) Der Postdampfer , Bohemia* Sendung E. ¿ gen e (ntonen des Dichters zurüdbleil, U und Pößneck, wurden bewilligt, bei Tit. 3, Postgebäude in | es empfehle sich deshalb wohl, daß die Ter lderung us 20 Deuts@e wohrrén. Er Ztanbe: Aut, dan ie Aan fa as T gebe . Er ; ¿

dem Vlick des Menschenfreundes und des Künstlers. Der malerische | der Hamburg - Amerikanisck ein Padetfahrt - Aktie (übrigens viel an L ant : 4 : ces : ; ; i ¿ches i e 2 in b3df Cu sells R : n- i i ; 5 gefotene M / if die Firmen in den Kolonien ausgedehnt würde. ( eng “idre Mp geen er: Des verant gs N oster S Â Elbe Lt ti von New-York kommend, heute früß 5 Uhr auf Sm NN aimilid in Wes h ges Mannheimer Theater deen I O 000 M Si Od K E in a Et keinen gefährlicheren Betrieb als den kauf- | in einem Gebiet mit A s von 8 L i Maße erreicht I 1h Seiden di rMR A ie : 1 i îtternde E Hon eie an der Vi :Miat_ i ; änni i ie der betreffenden Firmen | fe!bst nur 20 Deutshe wohnten. Jm neubritannishen ; i ä L 8 „er Lei männischen Betrieb, und die Fürsorge der fenden Firm ) ) S

Meri Sein von Dild und Bud eUmgen, eit Gerü, E Hrn. Kainz geschieht. Sie bulret, Letelt denken, fi, dies dus ; ili den ferneren Titeln wurde als wichtigster Titel 29 A ein: welche in bi 'Dfenste dort zu Grabe ge- | Jnselarchipel feien nur 18 Weiße, darunter 10 Deutsche, und saffen. Die in dem farbigen Umschlag sid böchst elegant ‘präsen- Bewunderungswürdig aber war au, wie er, Ta aller big n N herausgegriffen und gleichzeitig mit dem Tit. 35 des Kap. 5 | gangen seien, und ihre Hinterbliebenen sei auch niht so aus- | in Neu-Guinea wohnte, soweit er bisher habe erfahren können, firende Ausgabe ersceint in 30—32 Li-ferungen zum Preise von 40 A Berlin, 5. Februar 1885 beta Spiel der Finger äußerlichen Ausarbeitung, geistig le: E des Extraordinariums des Militäretats zur Debatte gestellt. gedehnt, als es wohl wünschenswerth wäre. “Gerade nach den überhaupt kein Deutscher. Wenn man allerdings Tausende „Die în Lcipzig und Berlin am 7. d. M. erscheinende : rigen Bershworenen zu dowiniren verstand. Der kurze Auftriti Tit. 29 enthält nämlih die Summe von 1 700 000 M | leßten Erfahrungen von Unglücksfällen scheine ihm eine Aus- | von Quadratmeilen erwerbe, in denen im Ganzen fgaun

E, 2171 der „Sllustrirten Zeitung“ enthält folgende Ab- Im Provinzialständehause wurde beute Vormittag von mit Bourgognino, die {on erwähnten Scenen mit den Bürger [M ¿ur Erwerbung von Grundstücken in. Cöln zu Dienstgebäuden | dehnung der Haftpflicht auf die kaufmännischen Arbeitgeber noch | 1000 Deutsche wohnten und außerdem die Auswanderung in engen Das Grdbeben in Südspanien: Das Barackenlager der | dem NRittersafts-Direktor, Abg. von Wedell-Malhow (Berlin) die | Dow Versammlung „der Verfchworenen gaben davon Zeugniß, Le die Ober-Postdirektion, die Postämter 1 und 2, sowie für | besonders angezeigt. Eine andere Detailfrage, die aber auch weni- | jene Gegenden verschlossen sei, so sei die Fähigkeit diefer dme vg J Oses o Mae Ein Sag ograpbisden eei Maths mit 1A L l par Ag Landwirthschafts- Art VOrLCNUE “itranbelea m Med nberen, (Be in ihre vas Telegraphenamt Dieses Gebäude soll auf die St-lle der ger in den Vordergrund trete, beziehe sih darauf, ob nicht zu viel P ate es zu E qu E sehr E irdise Berlin. 7 Abbildungen, Originalzeibnungen von E Hosang- | bie deutchen Bundesfgee" vow auf Se. Majestät den Kaiser, | zessen. B. ifallêwürdi P gudirzen Leistungen v U jederzurei ctilleri ne 111) errichtet wer: | Beamte gefordert würden, Jn Angra Pequena bestehe die | Daraus ziehe er nur den Sczluß, daß, wenn noch weitere irdisde Berlin. 7 Abbildungen. Originalzeinungen von E. Hofang: | die deut;chen Bundesfürsten und die freien deutschen Neichsstädte er- ge: bet Mobr t Se urs n, bang ba de Mle Ida fe 5 E e E A Ei sind in urs a Bevölkerung Lur aus den Angestellten einer Erwerbungen Aue R würden, man En Maße t jian D f seine Aufmerksamkeit solchen Gebieten zuwenden möchte, wo

Einfteigesbacht. Berlin erwadt. Ein Blick nach der Oberwelt. | öffnet. ann, dann -dêr Nerrt L f l i Nollet, der Gianettino Doric i e S L M Titel des Militäretats mit 500 000 A ge- | einzigen Faktorei. Unter diesen Umständen könne es etwas | se 1 | ! ! oria des Hrn. Pohl, der in Make dem genannten L | J vie S ram wenn für dort ein Kommissar und ein Sekre- | eine größere Anzahl Deutscher bereits angesiedelt sei. Andern-

Arkunst am Potsdamerplaz. Das Sammelbassin an der Pump- Das Präsidium besteht aus dem Ritt \aftsdi 9 Ratio, Bectiniano ver Tate ba E M, m von Wedell l : iLler|Waftsdirektor Abg. | Stimme und Benehmen dem E F 2 Kanäle am Potsdamerplaßz. Gtneil eten G du Nitierautebeñber L Deblsblägel (Oben gas erVenfeld (Köfering) 29 | benen Charafter in absbeulih wohlgelunzeno ug order : is der Budgetkommission beantragte der Referent | tär gefordert werde. Jndessen vielleiht müsse man si vor- | falls treibe man troß aller guten Vorsäße und P [eben, kommandirender Eencral des 11] Preußischen Armee-Corps. | Der Vorsitzende erstattete zunächst den baceits mit eth ilt “e wurde, der feurige Bourgognino des Hrn. Dol: y fert N oba. Bormann die Bewilligung beider Positionen, da fi | sehen für den Fall, daß der eine Beamte das Fieber bekomme, | doch in das französishe Kolonisationssystem hinein, in Eisjacht-Wettfahren auf dem Müggelsee bei Berlin. Originolzeich- | \chäftsbericht. E De L A Mole. der. Leonore war leider sehr gekürzt, fo da ‘Fel ; verii in der Zukunft wieder eine so günstige Gelegenheit | eine gewisse Vertretung zur Stelle zu haben. Auch diese | Koloniegründungen, die nur dur staatlihe Aufwendungen, nung vonOtto Günther-Naumburg. Ein Kapitel des Swar. en Able, Auf die erwähnte Eingabe an den Rei chsfanzler, betreffend die a n tiefen liebevoll gezeichneten, edlen Frauenarakter nit E inem Grundstückerwerbe bieten werde. Detailfrage wolle er niht in den Vordergrund rücken; die | Ansiedelung von Beamten und Garnisonen einen gewissen rdens am preußischen Hofe. Otiginalzeichnun toe, Lulvés (2seit.). | Statistik über die Belastung des bäuerltcb.n Grundbesihes ist folgende je t E Geltung zu bringen vermote. Frl. Haver, (E s h Frhr. zu Franckenstein sprach sih gegen die Errih- | Hauptfrage sei für ihn folgende: es handele sih hier nicht | Werth erhalten würden. Von einer solchen Kolonialpolitik, j : g. r. zu î habe seine Partei im Juni und auch später erklärt, wolle fie

Narrenleid, Narrenfreud. Gemälde von Hermann Kaulbah. Nah | Bescheid cingegangen: Land als Gräfin Imperiali eine licbeglü i i trigantin e j ves ihende Jr My i ntral-Postgebäudes in Cöln aus. wie bei dem Dampfboot um eine Sache, sondern um An- | hc 1 | h später erklärt, einung. Als I tung s C Tona pi nichts wissen. Seine Partei habe ihr Einverständniß nur so

einer Photograghie von Franz Hanffstängl i inden. c „Die Ein ; : : E t berückende S Znhot Z ) : c G a E E » I, betreffend 14 Sen egandwirthsaftsraths vom 26, Sep- sceinung. Als Bertha debütirte Frl R n e heer D Beide Titel wurden bewilligt. stellung von vat En 5 Dampf fc dar Nin weit erklärt, als die Versicherungen des Reichskanzlers ein Als das Haus das Dampfschiff für Kamerun h t ( e

Huszár, f am 21. Januac. Nach cincr Photogravyhie von & tember v. J., betreffend die Statistik 5 te Be 7 E: Guta L

Kosmata in Budapest. Neueste römische Aadarabiuaen 1 Das Haus lien Besitzes, A D Neid ee Gta s 0 e Erfolge. Die Auéstattung des T etuebioaces mi A OICOnE n Tit. 7 (Postgebäude in Verden) wurde genehmigt. zustatten seien. \ Je: Des ( der Vestalinnen am Forum Romanum. Nach einer photogravphiïihen | Anlagen mit Interesse Kenntniß genommen. Wenngl ich Se. D eren | glänzend, daß eine Scene die andere an Sch6 H N Bei Tit. 8 (Leer) wurden 10000 /6 abgeseßt und nur | bewilligt habe, habe es si nur um eine Sache ge- | andere Art von Kolonialpolitik angekündigt hätten.

Aufnahme. Der mecklenburg-\@werinshe Greifcnorden. Moden: | laut die Bedeutung der in der Eingabe Jeäuherden Wünsche Überdietet. Der Beifall des überfüllten : E 80 850 6 bewilligt. handelt, hier handele es sich um Personen, und da müsse Der Bundeskommissar, Geheime Legations-Rath von Pi sie Maskentostlime, wriginalzeih1 ung von A. Bechstein | niht verkennt, so stellen sich do deren Erfüllung Schwie- | j S hindur ein verdientermaßen sehr lebhafter. Ol Zweifel [f Tit, 9, Dienstgebäude in Cüstrin, 88850 6, wurde ge- | das Verhältniß der Kolonien zum Deutschen Reich zur | Kusserow entgegnete, er werde fih mit Nücksiht darauf, daß 3 F y get be De! Sreiluftathmer füc Zimmeraufenthalt. H een entgegen, welche zum Theil \ch{on in der Eingabe, Trà n „Bee en die kolossalen physischen Anstrengungen dem [E strichen. 7 Sprache kommen und es müßten hauptsähliÞch auch es ih lediglich darum zu handeln seine, ob die Vorlage un 2 Figu es aul avis neucr Sattel. Hamburger Dampfjolle. aber nod nit in ausreihendem Maße gewürdigt worden de rhol e E E gestatten, in nächster Zeit noch viele Wic- [i Bei Tit. 10 (Ellring) wurden 13 900 46 abgeseßt und | die Kosten erwogen werden, welhe das Reih tragen folle. | eine Kommission verwiesen werden solle, schon in seiner be- lilát im be haus «Kleines Conversations-Lexikon* er- | sind. Allein der Mangel einer Uebereinstimmung zwischen den | Vorsteslen ereben. Allen Theaterfreunden kann der Besuch dieser i 00 6 bewilligt, ebenso wurden bei Tit. 11, „Dienst- Diese Kosten seien das einzig Greifbare, was man bis jezt | scheidenen Stellung als Bundeskommissar nicht auf eine lange 4 Auflage Oen V a U umsgearbeiteter A O A Seundölchern, welce z. B. für Preußen bisher M L Meberzeugung empfohlen werden. / O dem Postgrundftück Oranienburgerstraße ‘in Ber- von den deutshen Kolonien habe. Das Haus habe schon | Erwiderung auf die Rede des Avg. Richter einlassen. Er Die Ausgabe erfolgt zur Erleiéteruna der Anschaf Mes O es thekaris a, S bi E a orie0t, läßt die Feststelung der hypo- T i lin erste Rate“ 20 000 M abgeseßt und 130 000 6 bewilligt. | 62000 M jährlih für Unterhaltung des Personals und des | enthalte si deswegen namentlih auch, auf die von dem Abg. lichen Heften zu dem überaus geringen Preise A S Aber selbs wenn diese Grliaiune: O ee R n ; ; 22 y " Tit. 12 und 13 (Neubrandenburg und Neumünster) | Dampfschiffes in Kamerun bewilligt; hier kämen nun Richter berührten humanitären und wirthschaftlichen Gesicht8- e iee i “ar Bw bekanntlich neben E O as Reichskanzler davon kaum den erwarteian Erfolg, P E Neuigkeiten und periodische Scriften, wurden bewilligt. 96 000 #6 flir GEhalter Der Wen un Anss: pr C eus i s rige % Aeg Men lle uy i C e E RON (Die 1 ä as Gr ial j ; ; f a as ; j j in“ i 4 Si eger zu vertheuern oder nicht, oder ob Ausgangszölle in den 13, Auflage deffelben ist bereits bis zun 10. Bare V E formen ‘nit ionen V Ursachen bee Cu ige gesebliche Ne | an hrbüher für die deutshe Armee und Marine, Tit, 14, „Erweiterungsbau in Stettin“ 100 000 A Tr Se LEAE Dos E dite Ba e r Kolonien besser erlinbeu- Pürdin ala G E e Lan encyflopädisbeg Hen Qo ein kurze und zuverläsfige Auskunft gebendes | Öppotheken keine Lasten sind, deren Steigen pur en nviettive und die | Band LIV. Heft 2. Inhalt: Das hessische Freicorps fn Zit: M wurde Le zúde 4 den 10 000 M d die sahlihen und! gemischten Ausgaben | shränke sich ledigli auf die Frage, ob dem Reiche für seine

enl etngeburgert und den a | f ; if ; „f j n : 24 ler-Hegtmen r. z aa advge}eßt unD n / . Ó USIDALTI l - O s 1 1 breitung vefunden, diexes über die neue 4 Mee E fta vet Sr der e A tauler Paus des zweiten An- | Rückblicke auf Staat und Heer in Bayern. 3, S a O : Tit. 16, Postgebäude in Celle 90000 #, wurde ge- | streiten. Es heiße ferner sehr vorsichtig in den Motiven der des Reichskanzlers entspreche, Kosten zugemuthet würden. Diese scheinen des ersten Heftes. liben Grundbesißes mi g oe Geueung des länd- ui eer GesGidte des russisden Generalftabs. Nach dem Werke des strihen, ebenso Tit. 19, 70000 4 für ein Dienstgebäude in | Denkschrift am Schlusse, daß die Möglichkeit niht ausge- | Frage möchte er verneinen, und war aus dem einfachen „L Von der 3. Abtheilung der katbolifw- theologiswen | ähnliden Lasten zu ermitteln. Kür Be car enan nd R ph R „General-Majors Glinojeßki, bearbeitet von Trost, Vingen und Tit. 21, Postgebäude in Kreuznach 94 000 {lossen sei, daß die im vorliegenden Nachtrags:Etat gefor- | Grunde, daß, wenn diese wie dies ja wohl nach den Be- Bibliothek, die in Ludwig Rosenthals Antiquariat zu | tistik in den genauen und sorgfältigen Hertfurths{en W en Verdi Bft, e Infanterie-Regiment Nr. 71 (Sbluß). Dic Jm Tit. 17 (Eisenach) wurden 10000 #, in Tit. 18 | derten Mittel fich niht nah allen Richtungen hin als aus- | strebungen anderer Nationen nicht zweifelhaft sein könne En Ven vorräthig und zu verkaufen ist, ist soeben ein Verzeichniß | vorhanden; ihre Ausdehnung auf die übrigen Bundesstaaten ‘Pált E Belgiens. Von Obermair, Königlich bayerischer [f (Beuthen O./S.) ebenfalls 10 000 4 abgeseßt und nur 80 000 | reichend erweisen würden. Da werde also noch eine neue Per- | begehrenswerthen Gebiete, in denen der deutshe Handel eine ttalvgus XLI) erschienen, Dasselbe umfaßt 1131 Schriften | Se. Durlauht für erwüns{t und der gesammten Landwirthschaft + büfse erreichen wir im [F resp. 90 000 M bewilligt. spektive eröffnet. Er halte es für durchaus nöthig, daß in | gewisse Bedeutung erhalten habe, in den Besiß anderer Na- (2162— 3292), die dem 15., 16,, 17, und 18, Jahrhundert angehören, | nüßlid, und wird gern bereit sein, bet den Regi ls Viclem | Ill n i tilitär-Litterc er das Festungskriegs- [A die in Tit, 20 geforderte Summe von | jeder dieser Kolonien mindestens ein Kaiserlicher Beamter zurWah- | tionen übergegangen wären, das Reich die augenblicklih noch mit wenigen Ausnahmen in lateinischer Sprache abgefaßt und mehr | Sinne zu wirken.“ i R A S S S rp aidau in’ der Militär-Litteratur, E Mo E E A t R Mind uh ic ität des Reichs en sein müsse. Je cine solche | bestehende Lücke durch Ernennung von Konsularbeamten hätte oder Bitt L aurtzus S Verlin, 2. Februar 1885. Q 14 niß zwischen Aurdan E Gesinde im Ae Ba L 5 Tit. 99, Bierisigeblutbe: in Prenzlau: 77 000 46, wurde Stelle d Pavia: vid habe das Haus neuli@ bei anderer U müssen. t bab E g ag? die Met gerade fo eben veröffentlihte Katalog Nr. 411 enthalt 3 S e010 An den V N „Vraf v. Dismarck.* 1. Entscheidungen des Königlichen Ober- Verwaltungsgerichts:; bewilligt. Gelegenheit seine Geneigtheit kundgethan. Der Reichskanzler | viel Kosten erfordert haben, als jeßt ür die Anstellung von 423 Schriften, die unter folgende Rubriken verthelit it ton , von Wedell-Malche Hen Landwirkbscaftäraths, Herrn Do tauln, Besteuerungsrecht der Landgemeinden (Beamte Tit, 23 enthält für ein Dienstgebäude in Weißenfels als babe N der Junisißung gesagt: „Die Regierung wolle den | Beamten verlangt würden, welche unter einem anderen Titel graphie, Dibliophilie, Bibliothckwissenshaft ; Kataloge öffentlicher Den erften Gegenftand der Tagesordnung bi i gen der Maciskcat, e gund Ansiedelungs-Konsense. Baubedingun- erste Rate 80 000 M gnteressenten der Kolonien zugleich das Regieren daselbst über- | dorthin gehen würden. Als im vorigen Jahre, ehe noh niht von Bibliotheken, von Privatsammlungen (eins{l. der Auktionskataloge) | politik gensand der Zagesordnung bildete die Kolonial- gen der Magistrate zur Wahrung des Fluchtlinienrebtes. Res judi- Die Budgetkommission beantragte diesen Titel zu streichen. | lassen.“ Er merke noch nichts davon, daß die Herren da | einer aktiveren Kolonialpolitik der Regierung Sr. Majestät an buchhändlerisher Firmen mit Preisen ; Buchhandel und Buch- | E E Etsheidunaen andere: Set mten in der Kirche, 1], 5 Die Abgg. Rohland und von Köller sowie Staatssekretär regieren wollten, fie hätten ein Syndikat gebildet auf Ver- | des Kaisers öffentlih die Rede und Entschließungen in : S arne lten ier Cfôrderung der MWletn-Kinder- | gen her Ee: lCnntang des Gawerbebetriebes. 111. Befannimabm- [f 2e; Stephan wünschten dio fels besonders aif angemadsenen | cine INURMR S Gl D E E S a Ae E S, 0

rve und Handel, ) j „Line KINder» | gen der Centralbehörden: Kreistage Prei ot N Rücllsiht auf den in Weißenfels besonders stark angewachsenen | eine Petitionskommission. ie hätten dem Hause einen S ( e x l Z Vos! Berttn cs e e S S Lt 2E a it Tor et Missionsbause fein Pensionirung der * VolkssHulletooe n Wartet E in Hannover, - Verkehr, : A | G Wunsch nach dem anderen hergeschrieben, bald wollten sie ein | zur Sprache gekommen sei, habe darüber gar kein Zweifel nuar 1885 844 800 M 319/oige. 19 043 100 e Lv) N ph ¿Ende Far eiwa 700 Personen füllten ibn in all feines Theilen Ne f Apt Hof: wahransftalten, Kindergärten. Schulabgaben. Reklamation. Der Abg. Freiherr zu Frankenstein empfahl im Hinblick | Schiff, bald einen Gouverneur. Zett solle das Reich sogar bestanden er glaube wohl in der Gesammtheit 4% ‘/oige und 9 359 100 4 5 ‘/ige, zusammen 73 597 800 & Pfand- prediger Bayer in großen Zügen die Bedeutung und die Größe des Ae fie on Versicherungsgesell sbaften._ Insertionskosten der F auf die Finanzlage die Streihung, die auch \{ließlih vom Gefängnisse bauen, aber jedes arme Dorf müsse selbst für | der Nation daß es erwünscht sein würde, dieses ren S, avo, no 844 800 M 34 9/ige, 18 577 500 A E Cer, cinige Pfleglinge des Vereins Gedichte | in der Schule, B A C arfteckender Krankheiten [F Hause beschlossen wurde. y ¿ GtmeE Polizeigefängniß und Polizeibeamten zahlen. Allerdings Mat in M D e u sehen. „Es B d Bei, tent 8515500 4 Dig, wann | emt, umd Biber nonzetragn 2 herbe es | Keiuns q Stelemia Werne gc feme, [F 108 400 4, Zie 26 «Eencibuto vel, Grerdstäte Lie | Kei fle Erbe He ellt Bem M e | mte, M un D R B I matt , 4 «ovtantenveri- Ma 0 M“, Tit. 25 „Erwerbung des Grundstücks Leipziger- osten für Einrichtung des Gebiets übernehmen und die- , a ) j Le, dazu geführt haben, daß den einzelnen Konsularbeamten, theils werden. Man könne | Berufsbeamten, theils kaufmännischen Konsuln ein General-

59 439 600 Pfandbriefe verzinslih sind. Es fi ihres Könnens zum Besten gegeben h ; j b i 5 300 M, im Saur d zugesichert, | Vercins, K S erag l i ß erung. Standesamts-Angel a M e Roi M0 l : ( e : ? 1 aber noch nicht abgehoben 15 300 4, im Laufe des Monats Januar stalten be efitann Sclunk, den Jahresbericht. e Zahl der An- | haltiger Briefkasten mit Ai er dne S, E f siraße 17 in Berlin 281 500 /6“ und Tit. 288 Grundstückwerth selben durch Ausfubrzölle decken. Diese müßten aber Konsul für die Westküste von Afrika vorgeseßt worden wäre. Der General-Konsul werde für die unter fremder Hoheit

1885 angem i as : L t Beit auf 17 : zwet ; S 7 Sf z di oge 9 Grundstücke mit einem Feuerversicherungswert he cingehen müsen, da die ne Sie Qut Le wei werden leider am 1. April Verhandlungen des Vereins zur Beförderung des [L in Stralsund 175 100 6 wurden gestrichen. vor der Bewilligung fixirt j . Dem Geschäftéberiht der Nürnberger Verei h Anstalt aber abgerissen wird. Der Verein lb 1008 Ie O Gewerbfleißes. 1885. I, Heft. Inhalt: L, Ancrlègendeiten L Der Rest des Extraordinariums, Grundstücsankäufe in | ja die Baukosten vorshußweise zur Last der Gebiete für 1884 entnehmen wir, daß die Gesammtumsäte u La ant | neue Lokale zu finden, Die Einnahmen des Jahres bet ein, } des Vereins: Namenésverzeihniß der Mitglieder vom 1. Januar 1885, [f der Heiligengeiftstraße in Berlin und in Magdeburg, unvor- | gewähren. Es seien doch nur wenige fürstlihe Kaufhäuser, : ; ] \ Jahre 292 590 291 4 oder 26 834 078 mehr als im Vor bea R 27 602,89 6 Se. Majestät der Kaifer scenkten 500 4: 2 D Le Verzeichniß der dem Verein als Frei- oder Tauscheremplare regel- [F hergesehene Grundstücksankäufe und 24 000 6 zur Bestreitung | die den ganzen Vortheil in den drei westafrikanischen Kolonien | stehenden Gebiete den Titel eines General-Konsuls führen ; Zahre betragen haben. Der Bruttogewinn beträgt 1 152 SIT d t 1d | Kronprinzlihen Herrschaften sowie die Prinzen Friedrich "U t, mäßig zugehenden Schriften. Preisaufgaben und Honorarauëé- F der dur die internationale Telegraphenkonferenz in Berlin hätten, nur 6 Firmen. Eine Auswanderung in jene Fieber- | für diejenigen Gebiete dagegen, welhe unter den Shug Sr. 2 und | Albrecht und A e | reibungen. 11. Abhandlungen: A. Sathliche Würdigung der in [F bedingten Ausgaben wurde bewilligt. gegenden aber sei ja, wie die Herren selbst gesagt hätten, ganz e je E ät ee Ae u bid L den e „Dber-Kommissar“ ren. ie Regierung verlange aber

der Nettogewiin 1140917 A Zur Dotirung des Reservef ugust von Württemberg und Gnigli ; s fonds g Und das Königliche Mini- | Deuts{land ertheilt.n Patente. Ueber Flechtmas ô Ÿ y . maschinen. Von E. Höffer, [f Jm Ganzen betragen die Abstriche beim Extraordinarium ausgeschlossen. Der Abg. Woermann behaupte, daß die Auf l M niht mehr Beamte im Großen und Ganzen, als eine geord-

wurden 199 184 #4 als Tantième “an den Aufsichtsrath 100 i, sterium des Innern unterstüßten opferbereit das Werk durch Beiträ ŒX M1 71 491 Æ und als Tantième an die Direktoren und A 8 10 | Auf einen an die Gemeinde-Kircenräthe gerichteten Antra ift bisber Fugen. în Berlin. Hierzu der Sißungsberiht vom 5. Januar 1885. [F 1 37 i d ktoreien in d ebenfalls 10% oder 71491 Æ verwandt Als Dibldente Me vel nur von Seiten der Luisenstadt-Kir&e ei S M isher | Inhalt: Verein?nachrihten, Ueber Papierprüfung. Chemisce E 9 350 : : wendungen Deutschlands niht blos den Faktoreien in den nle t Janz 6 ür das ine Beihülfe und zwar von Erfahrungea auf dem Gebiete de i L me D Damit d te Berat des Etats beendigt, | Kol sond llen deutshen Faktoreien in ganz West- | nete Konsulareinrihtung in unabhängigen Gebieten oder s : r Gerberei, Jahresbericht für | it war die zweite Berathung de ats beendigt, olonien, sondern a u g 1 ) l ( in Gebieten unter fremder Hoy vorausgeseßt haben di

abgeloufene Geschäftsjahr erbalten die Aktionäre 739%. D 1000 gewährt worden. Die Zahl der Mitglied ist lei E i : | ds 2 Ge e (2/0. Der Reserve- | im N ; G4 s gileder ist leider au | 1884, erstattet vom Redacteur. Verlei , soweit nicht die Zi ben durch den Na t | ortheil gereihen würden. Da nun die 6 Firmen 643 0 R E A Lf O0 Ver Spezial-Reservefonds bd aue e Q E ee Steh vie G a Abbildung des Gedenkblattes, H nunmehr zur S ba Aa, Tebindtct E aranio A in dék Leutsden Adler auch Faktoreien in aUSLKRDUDen würde. Er glaube, auf diese Bemerkungen sich be- Essen, 5. Februar. (W. T. B.) Dem Bericht der „Rhein - Einnahmen um 1075 4 überstiegen baben. Da bereits in Batiabre gte gefiederte Welt. Zeitschrift für Vogelliebhaber, [F Dieser Nachtragsetat enthält folgende Forderungen: | Kolonien Westafrikas hätten, vielleiht dort den größten Theil | shränken zu können, welhe wohl für das heu- Westf. Ztg“ über die Lage des rheinish-westfälishen K S Reu 7005 J. Defizit vorhanden waren, hat der Verein jeßt eine Scbulden- ¡Zlter und -Händler. Nr. 0 Snbalt: Edelpapageien-Züch- % 000 # fortdauernde Ausgaben für Gouverneur, Konsul, | ihres Geschäfts abwickelten, so sei ihr Vortheil aus ihrer dur | tige Thema genügen würden. Die Details, die zur rend ie ufolge find die Zeen noch immer gut beschäftigt Wih- | n verm 080 G, die man mit Hülfe einer Lotterie wenigstens etwas | stellung des eres Fur Kanarienzuht. (Forts.) Die vierte Aus- Kommissare 2c. in Kamerun, Togo und Angra-Pequena: | den Schuß gehobenen Stellung um so größer. Er glaube | weiteren Beweisführung etwa erfordert würden, würden im rend in der gleichen Zeit des Vorjahres eine ganze Reibe vos | W vermindern hofft. Das SWlußwort spra Pastor Witte. nung des Vereins „Ornis* in Berlin : IL Fremdländishe Vögel. 152 000 ür Di R ; j } j dieser Fi iht Falle weiterer Fragestellung beantwortet werden können, je ganze Reihe von Berg- sto tte. ; (d, Tauben und Hük D) T Got 2 ; 6 für Dienstgebäude an diesen Orten; 295750 M | au(, man sollte mit der Heranziehung dieser Firmen nicht zu ; E ege). TII. Einheimische Vögel. (a, Allge [M für den Neubau des Statistischen Amts des Reichs und | ängstlih sein. Der Correspondent der „Kölnischen Zeitung“ F der Bien s ee GOLA I an einem age, im Plenum oder aber in ei ;

werken Fetershibten hatte, ist in diesem Jahre bisher durchgeförder / / Hi worden. Die Preise haben nit weiter aden l aus T E meines), Briefliche Mittheilungen. Anfragen und Auskunft 10 600 M W ika ie Zei : - | zur Verlegung des Kulmer Kadettenhauses nah | von Westafrika in den Zahlen werde die Zeitung wohl i Der Abg. Woermann bemerkte, der Abg. Richter habe

bereitungsproduÏte von Magerk ar tw i Eine Missionsreis i Vy 2D Aus den ereinen! Augsburg, Baden i. S weiz, in: ° ; , L

obne baf die Preise vavón ert Malen ar weniger gesucht, aber | Pfarrer der n i, A «a mten E der stellungen. Briefwechsel. ‘An die Leser. 2 N Aut [S Stolp in Pommern. die Wahrheit sagen habe versichert, daß derselbe Jer A i ; äftiat, fi cine Scheib

, Frankfurt a. M, 4. Februar. (W. T. B.). Jn einer heute | !ternommen, und in einer im Verlage der dortigen Universi e n Plts. Zeitschrift für alle naturwissenschaftlichen Liebhabereten. Der Abg. Richter (Hagen) erklärte, die sich auf den | im deutshen Togogebiete in Lohme die Handelsbücher | sich eigentlih speciell damit beschäftigt, fich R eibe an bier stattgehabten Versammlung von Besißern von Oregon- and | Zubhandlung „erschienenen Broschüre die Erfolge derselben in an- Um Guta E! Zoologie: Hafenzuht im Zimmer. Die in der Umbau des statistishen Amts und die Verlegung der | der kaufmännischen Firma selbst eingesehen habe. Der Export | die Wand zu malen und dana zu schießen. as der Abg. Galifornia-Cisenbahnbonds wurde eine „Vereinigung von | |Lauliher Weise geschildert. Je erfreulicher und überraschender das | Bots, if Ag Berlin vorkommenden Shwäcrmer (Fortsezung.) Kadettenanstalt von Kulm nach Stolp beziehenden Forderungen | derselben beziffere | fih auf jährlich 720 000 bis 960 000 s | Richter si da vorgemalt habe, existire aber thatsählih nicht. Besißern sechéprozentiger Oregon- and California-Eisenbahn 1, | Ergebniß dieser ersten, nur fünftägigen Missionsreise war, desto drin- (Fo a f us dem botanischen Garten von Berlin : Das Palmenhaus bedürften einer fommissarishen Berathung. Ein ganz be- | 2 Prozent Ausfuhrzoll würde also {on hinreichen, um die | Es handele sich heute hier lediglih um die Aufbringung der Meortgage-Golidbonds“ gebildet und der vom Comité vorgelegte A ist der Wunsch des Dr. Kolatschek, daß die Opferfreudigkeit 1Ÿ. un V Natural Oer Gfersammler Nat ege ede nnteEee Werth aber sei darauf zu legen, daß von der Kom- hier verlangten 18 000 # Gehälter r t Togogebiet zu Mitte für die Eh Ven fe E i din mus: ; ' Ï : uranstalten: Y Mon die Positionen sorgsam geprüft würden, welche sih | deen. Der Abg. Woermann selbst habe Aus uhrzölle vorge- ichter meine nun, daß die Koften Einrichtung der / Kolonien dem Handel überlassen werden sollten. Der Handel

Statuten-Entwurf mit einigen kleinen Abänderungen genchmigt er Glaubensgenossen ihm die Mittel gewähre, um bald weiter i Nürnberg. 4, Februar (Hopfenmarktberi#r. y H Bosnien zu dringen und nament in der Lees. | Hamburg; Breslau. Vereine und Ausstellungen : Königsh lle; ; ; ; h i N : - châft i ärtig ein zi E j ür di n der Landes | Auéftell a ischerei : O auf die Kolo - . Aber mit Einfuhrzöllen würde man doh mehr Geld

pold E Va M Ce H, gegenwärtig ein ziemli lusftloses, th e ite M Ea Glaukensgenofsen zu flellungen. Jagd und Fischerei, fragen willen, Eine Peicine der Gebälter Le d Vie A a B Dios Eraláiher und A S welche | sei allerdings in der Lage, die Kosten zu tragen, und er folle sie Jahreszeit ganz namhafte Ziffer L Umsaß E n ra der ev. Gemeinde zu Agram an, als id. Dée ee eobter ium Beamten angeseßt seien, möge stattfinden. Aber wenn man doch wüßten, wie es gemaht werde, hätten überall Einfuhr- | tragen. Heute handele es sih aber nur darum, wie überhaupt die drückt der schr große Lagerbestand des Markts doch außerordentlich in Brück (Mark), welcer als Chrenmitglied dieses Presbyteriums Us g Cr as E i n O Dns R Be Boa bi Pulver f nnfwein led (äre, ordentlide Zuste TOcUDA Lal bReGU E E E den zu gehen, dem müsse ein besseres Einkommen zuge- der Bertauf von Gewehren und Pulver seine zwei Seiten 01 i t TÓNN=-

Wäre die Scießfertigkeit | ten, bitte er, die geforderten Summen heute schon zu bewilligen

auf die Tendenz. Die Eianer zeigen {ih bereits ziemli nacaiebig | nteressen der Agramer Gemeinde in Deutschland vertritt. Redacteur: Riedel. G Berlin: - S HGRg ihert werden, als es für analoge Stellungen in civilisirten | habe, habe man soeben erfahren. und fie nid aft ciner Roi R A

und für Käufer größerer Posten zu Konzessione igt ie L sind fo überfüllt wie nur je in dieser Saison; allerbitcg (sre 0er j ü Verlag der Expedition (S Dr g en bewilli E | er qu l

Vorrath zu fdr n; allerdings besteht der Die gestrige erste Auffü ; e : xpedillon (Scholz), Druck: W, Elsner. en vewilligt werde. Generalkonsul Krauel habe hier im Plenum, | der Neger in Kamerun ebenso gut wie ihre Gewehre gewefen, : Ñ j

rechte Neigung wur Thäaei jest auen ErVorteure zeigen oe Ae Lis, vermehrte die Aae Reibe N Aassischen Vort Gen Vier Beilagen als es si um einen Konsulatsposten in der Südsee in Matupi * so würde man dort noch mehr Opfer zu beklagen gehabt | Der Abg. Richter habe nun von Selbstregierung gesprochen doch w j in 18th R Ns, é erien, | mit welchen uns di i berei 0 i

och werden immerhin täglich 50—100 Ballen billigste Waare von forgfältig inscenitte, so voukgliE tere cten 4 aufs Reise s EPIGHeIE BirletaBeilags,