1885 / 36 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[66793] Bekauntmachuug. _Am 214, Februar cr., Nachmittags 3 Uhr, soll die Lieferung des bei den Marine-Artillerie- Depots zu Friedriso:t und Wilhelmshaven im Etatsjabr 1885/86 auftretenden Bcdarfs an Seiden- tub und Nähseide ¿zu Kartuscbbeuteln in öffentlicher Submission vergeben werden. Offerten mit besiegel- ten Proben sind mit entsprehender Aufschrift ver- sehen, dem unterzeiwnrten Depot gechlossen einzu- reiben. Bedingungen werden g:geu Erstatturg von

50 Kopialien verabfolat. Friecdrichsort, den 6. Februar 1885. Marine- Artillerie-Depot.

[67028]

Lieferung von Stard- und Einsatzgläsern, Ballons, Zink- und Kupferelementen, Kupfervitriol, Verbin- dunasfklemmen, Korken mit Glasröhrchen, Eisen- und Guttaperwadraht, Isolatoren, Papierstreifen und Drakbtstiften.

Termin: FXeitag, den 27. Februar cr., Vormittags 11 Uhr.

Bedingungen werden geaen Einsenduna von 30 „K und nach Bezeichnung der einzelnen Gegenstände abgegeben.

Hannover, den 7. Februar 1885

Königl. Eisenbahn-Materialien-Bureau.

[66967] Bekanutmathung. _ Für die Königliwe Strafanstalt zu Siegburg sind für die Zeit vom 1. April bis ultimo Septem- ber 1885 ungefäbr folgende Quantitäten von Ver- pflegunatgegenständen und Materialien erforderlich und sollen im Submissions8wege verdungen werden : 1) 900 kg Gerftenmehl, 2) 900 kg Roggenmehl, 3) 900 kg Buchwetzenmehl, 4) 69 kg Weizenmehl, 5) 800 kg Hafergrüge, 6) 800 kg Buchweizengrüte, 7) 800 kg Gerstengrüße 8) 250 kg ungebrannter Kaffee, 9) 2500 kg Eckfen, 10) 1700 kg Bobnen, 11) 1600 kg Linsen, 12) 60000 kg Kartoffeln, 13) 960 kg ordinäre Graupen, 14) 70 kg feine Graupen, 15) 1700 kg Reis, 16) 300 1 Essig, 17) 80 kg Nudeln, 18) 2100 kg Salz, 19) 200 kg Butter, 20) 190 kg Scbweineschbmalz, 21) 80 kg Rinder-Nierentalg. 22) 400 kg Speck, 23) 1400 kg Rindfleisch, 24) 650 ke Schweinefleisch, 25) 600 ke Hammelfleiïi, 26) 100 kg Kalbfleisch, 27) 26 C00 kg gewöhnlides Brod, 28) 5000 kg fein Brod, 29) 300 kg Semmel, 30) 8 kg Zwieback, 31) 2 kg getrodaete Pflaumen, 82) 2 kg roher Sinken, 33) 80 1 rother und weißer Wein, 34) 1850 1 Bier, 35) 200 Stück Eier, 36) 7 kg Kümmel, 37) 5 ke Pfeffer, 38) 3 kg Slackwurst, 39) 450 kg Elain- seife, 40) 110 kg Haydseife, 41) 2 kg Rasirseife, 42) 350 kg Soda, 43) 50 kg Zhran. 44) 15 cbm Wegekies, 45) 7500 kg Lagerstroh (Roggen), 46) 110000 kg Fettkoblen, 47) 15 Scateln s{chwedische Zündhölzer, 48) 50 kg raffinirtes Rüböl, 49) 8C0 kg Petroleum, 50) 70 kg Swrenzpapier, 51) 3 Ries weißes Schreibpapier, pro patria, 133 kg \{wer, 52) 8 Ries Conceptpapier, pro patria, 125 kg s{chwer, 53) } Ries Median-Concept1papter, à Ries 25 kg schwer, 54) 1/5; Ries Löschpapier, 99) & Nies weiße und blaue Aktendeckel à 52 kg \chwer, 56) 1/5 Ries Packpapier, 57) 16 Gros Stahl- federn, 58) 6 Dutzend Bleifedern, 59) 14 1 s{warze Tinte, 60) 400 ke Wildfohlenlcder, 61) 100 kg Rindokcrleder, 62) 50 kg Brandsohlenleder. Unteroehmer wollen tezüglide, den Submissions- und Lieferungêbedingungen entsprechende versiegelte Offerten mit der äutern Aufschrift „Submission auf Oekonomie-Bedürfoifse“ und zwar bei den Gegcn- ständen sub Nr. 1. bis inkl. 19, 31, 33, 36, 37, 39 bis infl, 43, 47 bis infl. 62 unter Beifügung von Proben an die unterzeichnete Inspektion bis zum 20. dieses Monats, Vormittags 10 Uhr, zu

10 Stück Litt. E. zu 50 Thlr. = 15 : Nr. 21 107 212 213 Hs 260 315 437 Cas §7. zusammen über 31 500 M lautend. Anmerkung. Rüeständig sind aus früheren Verloosungen: Litt. A. zu 3000 #: 1884: Nr. 200. : Litt. B. zu 1590 4: 1882 : Nr. 338. 1884: Nr. 54 154. Litt. ©C. zu 600 M: 1876: Nr. 585 1387. 1878: Nr. 68. 1882 : Nr. 261 405. 1883: Nr. 375 377 862 1380 1421 1455, 1884: Nr. 155 199 482 494 562 563 709 762 890 909 983 1473. Litt. D. zu 300 4: 1879: Nr. 97. 1881: Nr..78 673 880. 1882: Nr. 415 562 1063 1647. 1883: Nr. 113 678 705 1094. 1884: Nr. 38 41 119 173 193 196 219 348 517 536 583 641 761 846 854 864 916 946 973 993 1008 1040 1077 1099 1112 1170. Litt. E. zu 150 A: 1875: Nr. 124. 1881: Nr. 105 828. 1882 : Nr. 250 638. 1883: Nr. 529 605 884. 1884: Nr. 109 168 178 262 285 347 407 472 506 519 524 548 584 740 832 833 835,

IL. von der vierten Serie ¿u 49/9 verzinslich, (Emissionsbes{luß vom 3. Januar 1873): 2 ar Try A. zu 10090 Thlr. = 3000 A:

Mr, 124 219. 8 Stück Läitt. B. zu 500 Thlr. = 1500 4:

Nr. 140 455 475 523 593 622 643 693. 13 Stück Litt. C. zu 200 Thlr. = 600 #4:

Nr. 71 132 171 204 401 463 464 564 660 776 791 860 1133.

14 Stüd Litt. D. zu 100 Thlr. = 300 M:

Nr. 145 229 521 637 675 745 875 893 11929 1175 1178-1195 1219 1255

11 Stü Litt. E. zu 50 Thlr. = 150 4: M a 91 104 323 423 492 3545 570 623 626 682

5,

Litt. B. zu 1500 A: 1883: Nr. 458 531. —- 1884: 453 540 580 638. Litt. C. zu 600 4:

Nr. 112 400

1877: Nr. 1038. 1879: Nr. 543 707. 1881: Nr. 737. 1882: Nr. 803 841 867 871. 1883: Nr. 28 86 886 1027 1028. 1884;

Nr. 142 200 510 810 842 882 1071 1160.110604 Litt. D. zu 300 4:

1875: Nr. 267. 1878: Nr. 61. 1879;

Nr. 859 931. 1880: Nr. 127, 1881: Nr. 328

1154. 1882: Nr. 32 271 326 356 46 el:

1883: Nr. 280 282 621 820 823 1019 1041. 1884: Nr. 17 193 307 496 498 513 606 663 735

922 1018 1023 1042 1069 1074 1106 1110 1132 1206 1274. zu 150 M:

Litt. E.

1879: Nr. 223 511. 1880: Nx. 887. 1882: Nr. 51 93 188 287 551 569 796. 1883: Nr. 439 536 539 744. -— 1884: Nr. 6 109 144 201 286 307 322 347 403 434 522 801 865.

TIT. von der fiebeuten Serie, zu 4/5 verzinslich (Emissionsbeshluß vom 2. März 1874):

3 Stücf Litt. A. zu 1000 Thlr. = 3000 A:

Nr. 118 137 146,

7 Stück Litt. B. zu 500 Thlr. = 1500 4:

Nr. 82 125 225 463 562 572 585.

11 Stü Litt. C. zun 200 Thlr. = 600 M: Nr. 81 100 181 237 429 812 856 871 878 1032

1086. 10 Stü Litt. D. zu 100 Thlr. = 300 4: Nr. 55 155 353 458 489 589 752 852 999 1041.

1883:

759 880 949

1883: Nr. 485 534 540 605 606 610. 1884: Rr. 234 235 239 591 592 593.

V. von der neunten Serie, zu 49% verzinslich, (Emissionsbes%luß vom 28. Dezember 1874): 1 Stück Litt. A. zu 3000 A:

Nr. 38.

4 Stü Litt. B. zu 1500 4:

Nr. 449 450 451 452.

10 Stü Litt. C. zu 600 4:

Nr. 961 962 963 964 965 966 967 968 969 970.

19 Stück Litt. D.

Nr. 761 762 763 764 765 766 767 768 769 770 781 782 783 784 785 787 788 789 790.

19 Stück Litt. E. zu 150 4:

Nr. 581 582 583 584 586 587 588 589 590

1231 1232 1233 1234 1235 1236 1237 1238 1239

Nr. 1240.

zusammen über 23 550 M lautend. Rüefsiändig find aus früheren

Litt. A. zu 3000 A4:

Anmerkung. Verloosungen:

1884: Nr. 164. 1880:

Litt. B. Nr. 954. 1881 : Nr. 812 971. 1882: Nr. 218 244 298 598 677 919. 1883: Nr. 691 1884: Nr. 484 1284.)

Litt. C. zu 600 A: 1878: Nr. 846 848. 1880: Nr. 2026 2029 2062 1881: 1388 1842 1921 1922 1923.

761 843.

1877: Nr. 1267. 1879: Nr. 1759. 2064 2065

1056 1342 1345

1882: Nr. 542 543 1484 1511

2074 2083 2087 2202 2236 2268. 20 644 645 646 1685 1688 1690 1888. 1884: Nr. 700 742 747 781 782 783 785 1048 1141 1142 1146 1149 1161 1162 1163 1164 1165 1561 1564 1566 1664 1667 1761 1762 1763 1764 1766

1770. 1876: Nr.

1883: Nr. 1948 2205, -

1876 : Nr. 1019,

VI. von der zehnten Serie, zu 4% verzinslih, (Emissionsbeschluß vom 9, Oktober 1875): 6 Stück Litt. A. zu 3000 M: Ne, 113 118 132 133 234 239, ò5 Stüd Litt. E. zu 1500 : 285 286 287 288 355 356 482 433 484 545 546 548 685 686 687 737 739 740 758 760 797 798 799 805 806 807 808 877 878 958 960 997 998 1000 IU0o A (O (O L1G A200 1206-1208 1317 1319 1349 1351 1352. 170 Stü Litt. C. zu 600 M: 02. 099 O4 00 DO O) 09 CO O C2 623

Nr. 8294

950

I, 01

170 Stü Litt. D. zu 300 M4: Nr. 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 124 125 126 127 128 130 271 272

2066 2067.

1884:

951 952

Litt. D, ZU 8300 Á. t H tos I R, 2003. 1877: Nr. 1789, 1878: 1879: Nr. 99 2305. 1881: Nr. 752 757 1401

1666 1667 Nr. 445 1904 425 1021 1043 1047 1049 1942 1943 Nr. 164 170 405 881 885 1323 1324 1325 1327 1329 1481 1486 1489 16929 1685 1921 1923 1928 2089 2221 2222 2225 2243 2245 2200 224 2025.

Litt. E. zu 150 M:

| 1880: Nr. 194 880. 1881: Nr. 542 547 560. 1882 : Nr. 233 1084. Nr. 465 466 468 762 1884: Nr. 161 162 183 184 186 483 484 485 783 788 1062 1065 1068 1069 1096.

zusammen über 31 650 M. lautend. Nr. 1161, 1 Anmerkung. Rückständig sind aus früheren rh E 1665 Verloosungen : 9516 E 1882: A

64 65 66 67 68 69 70 145 396 397 398 399 360 1071 1076 1077 1079 1080 1122 1127 1128 1129 1130 1271 1276 1277 1278 1280 1421 1428 1429 1430 1611 1612 1617 1619 1762 1763 1764

welcher Stunde die Offerten-Eröffnung in der Straf- | 05 Stück Litt. E. zu 50 Thlr. = 150 #: 170 1832 1823 ¿00s 1835 anstalt statifinden wird, portofrei einreichen. | Nr. 76 156 269 408 534. 0 I E E 05 Gebotc für die sub Nr. 1, 2, 3, 5 bis inkl, 13, | zusammen über 29 850 M lautend. 2376 0679 929) 1799. 0798 15, 16, 18, 19, 20, 22 bis infl. 29, 34, 35, 39, 40, | Anmerkung. Rüständig find aus früheren | 5738 5799 2730 2751 2752 42, 4ò, 46, 49, 60, 61, 62 erwähnten Materialien | Verloosungen: 9757 9758 5891 3892 3893 müssen die Preise Pro 100 kg bezw. 100 L; für die \ Litt. A. zu 3000 Á.: 9901 9902 9907 2908 9909 übrigen Gegenstände pro Kilogramm, Stück, Ries 1884: Nr. 97. 3058 3059 3080 3901 3902 (zu 1000 Bogen gerechnet), Gros, Liter enthalten. Litt. B. zu 1500 4: 23907 2909 3910 3351 3354 Bruchpfennige sind unstatthaft. | 1880: Nr. 59. 1881: Nr. 570, 1883: 3360 3431 A QOAS Die Offerten müsscn die ausdrücklibe Erklärung | Nr. 465. 1884 : Nr. 102 264 715. E e E enthalten, daß dem Submittenten die Submissions- Litt. C. zu 600 M: und Lieferungsbedingungen bekannt sind und er sich E Nr. 838. 1878 : Nr. 280 736. 1921 123 123 sen ohne Vorbehalt unterwirf 582: Nr. 102 508 931 961, 3: l A S 052 diesen ohne Vorbehalt unterwirft 8e: Nr, 102 508 931 961 1883: Nr. 96 973 274 275 277 278 979

Die Bedingungen licgen im Bureau des Ocko- nomie-Inspektors aus, können bei diesem in den Dienststunden eingesehen, auch gegen Kopialienver- gütung bezogen werden.

Offerten, die den Bedingungen nicht entsprechen, finden keine Berückfichtigung.

Die Auswahl unter den 3 Mindestfordernden bleibt der Königlicken Regierung zu Cöla vorbehalten, ebenso die Ablehnung der sämmtlichen Offerten, falls die gemachten Gebote niht annehmbar cr- scheinen.

Siegburg, den 7. Februar 1885.

Königliche Strafanstalt3-Juspektion.

Werloosnung, WUrnortifationn, Zinszablung 1. fw. von bfeutlich en Papieren.

[66970] Bekanntmachung, betrcsffeud die Verloosung und Kündigung Seitens des Juhabers unkündbarer Schuld- verschreibungen der Laudeskreditkasse Ab- theilung VAiEZ. C. Serien IIK. IV. VIL. } bis einschließ ih KUIZ.

Durch die am 26. und 27. Januar d. I. vorge- nommene Verloosung sind laut der darüber auf- genommenen notariellen Protokolle folgende, Seitens des Inhabers unkündbare Schuldverschreibungen der Landeskreditkasse Abtheilung VIIl. 0. zur Rük- ¿ablung bestimmt. nämli:

I. von der dritten Serie, zu 4 pe. verzinslich, (Emissionsbesbluß vom 3. Mai 1872): 2 Stüdck Litt. A. zu 1000 Thlr. = 3000 M:

Nr. 56 166. 5 Stück Litt. B. zu 500 Thlr. = 1500 4: zu 200 Thlr. .= 600 4:

Nr. 2 73 86 94 282. 17 Stück Litt. C. Nr. 60 329 338 339 358 368 378 642 810 820 830 877 915 920 940 977 1005. 21 Stüdck Litt. D. zu 100 Thlr. = 300 4: Nr. 12 67 86 284 351 409 611 619 635 732 886 904 951 967 1039 1111 1151 1275 1346 1349

396 696 730 1074. 1884: Nr. 24 50 85 323 376 383 582 683 737 876. Litt. D. zu 300 A:

1881: Nr. 351. 1884 : 479,

1882: Nr. 117 284 449, Nr. 80 90 137 260 309 359 381 407 425

IV. von der achten Serie, zu 4°%/% verzinslich, (Emissionsbesbluß vom 19. Augrst 1874): 5 Stüdck Litt. A. zu 3000 4:

8 Stück Litt. B. zu 1500 M:

Nr, (Ce (5 (9 80/1739 174 1750 176, 10 Stück Lite. C. zu 600 4:

Nr. 781 782 783 784 785 786 787 788 789 790. 9 Stü Litt. D. zu 300 M: 1

Nr. 781 782 783 784 785 786 788 789 790. 8 Stü Litt. E. zu 150 A:

Nt O01 (2/073 04 00 0G T 078,

zusammen über 30 900 Æ lautend.

Anmerkung. Rückständig sind aus früheren Verloofungen: Litt. B. zu 1500 4: 1881: Nr. 107, 1882: Nr. 406. 1883:

Nr. 540. Litt. C. zu 600 A:

1879: Nr. 1055. 1881: Nr. 268 269 561 962 889, 1882: Nr. 555 557 558 590. 1883: Nr. 825 826. 1884: Nr. 204 208 249 282 283. f

Litt. D. zu 300 4: 1 1876: Nr. 903 910. 1879: Nr. 183 190 | 1 894, 1881: Nr. 1072 1076, 1882: Nr. 110 | 1 709 1039. 1883: Nr. 146 373 374 376 380. | 1 1884 : Nr. 95 99 100 464 467 469. 1 Litt. E. zu 150 A: 1

1351,

1878: Nr. 1 2. 1881: Rr. 462 467. |2

406 407 408 430 571 572 722 723 724

2653 2826 2958 3124 3204

Nr. 59 90 239 982 984 585 594 595 596

421

1877: Nr. 682 1081. 1881: Nr. 868, Da 15 1 s 1882: Nr 39 49 87 119 139 176 227 497 616 | 1023 1024 1025 1026 720. 1888: Nr. 429 671. 1884: Nr. 53 | 1208 1304 1306 1307 430 710 847 906 925 1048 1052 1603 1604 1605 1607

Litt. E, zu 150 A: 1203 1905 1906 1907 1A: Me, 01, IOONe Nr. 308/006, | 2008 2200 S204 Dns L O 0 L880! Nr. 139142 S E SESR S6 Fa0 : Nr, 88 188 R e L A T2 9014 2516 2018

2654 2656 2657 2827 2951 2952 2959 2960 3041 3129 3126 3127 3205 3207 3208

61 Stü Lit. E. zu 150 M: Nr. 281 283 284 285 286 287 288 289 290 581 586 587 588 597 598 599 600 1001 1004 1005 1006 1007 1008 1023 1024 1025 1026 1027 1032 1033 1035 1036 1171

178 1179 1180.

zusammen über 262 650 M lautend.

VII. von der elften Serie, zu 49% verzinslich (Gmissionsbeschluß vom 20. Februar 1877): 6 Stücf Litt, A. zu 3000 M: Nr. 110 134 161 163 176. * 37 Stü Lütt. 8. zu 1500 4: L 2 9 101112 137-138 139 189/190 781 782 783 784 829 830 832 925 926 927 928 1073 1074 1075 1076 1093 1094 1095 1096 1129 1130 1131 1132-1195 1196. 100 Stück Läitt. C. Nr. 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 756 757 758 759 760 1231

Nr. 1

51 752 753 754 755 232 1233 1234 1235 321 1322 1323 1324 512 1513 1514 1515 602 1604 1605 1606 692 1693 1695 1697 893 1894 1895 1896 303 2304 2305 2306

422 423 973 974 575 725 (26 727 728 729 730 1021 1022

1027 1308 1608 1908 2208 2506 2517 2698 2993 3042 3129 3209

1236 1326 1516 1607 1698 1897 2307

zu

zu 300 M:

1500 M:

Nr. 985-990

1514 1974 1976 1883: Nr.

1767

1880:

10 2011 1908 1909,

2226

766 T67.

146 351 352 354 355 1072 1073 1074 1075 1123 1124 1125 1126 1272 1273 1274 125 1422 1423 1424 1426 1613 1614 1615 1616 1765 1767 1768 1769 1836 1838 1840 2421 2001 20092 209909 2906 2573 2575 2576 2577 2724 2725 2726 2727 2053 2704 2755 2756 2894 2895 2896 2897 2910 3051 3055 3056 3203 3204 3205 3206 3399 3356 3358 3399 3436 3437 3438 3439,

280 401 402 403 405 424 425 426 427 428 576 577 578 580 721

1029 1030 1309 1310 1602 1610 1910 2201 2209 2210 2507 2508 2518 2519 2659 2660 2954 2955 3046 3049 3130 3201 3210

1301 1502 1601 1602 1901 1902 2202 2203 2358 2501 2509 2511 2520 2652 2824 2825 2956 2957 oui 3120 3202 3203

590 591 592 593 1902 1003 1009 1010 1021 1022 1028 1029 1030 1031 PEZ2 Lo 1G 1G

589

zu 600 M:

1237 1238 1239 1240 1327 1329 1330 1511 1517 1518 1519. 1520 1608 1609 1610 1691 1699 1700 1891. 1892

2960.

139 140.

341 474.

1383 1432 1516 1620 1820 1919 2198 2199 20922 2523 2711 2712 2765,

1384 1433 1017 1716 1881

1392 1491 1500 1599 1678 1697 1776 1795 2174 2201 2278 2375 2473 2002 2900 2671 2672 2680 2751 2759

2175 2272

2279 2376

2858 2807 2956 2975 3064 3073 3162 3391

2859

2957 2976 3065 3074

Nr. 970 1079 1129 1138 1167 1226 1235 1294 13232 1330 1398 1426 1454 1493

1295 1323 1391 1399 1427 1455 1494 1592 1593 1611 1612 1620 1691 1699 1700 lo C19 97 198 1898 1899 1997 1998 2996 2997 3095 3096

994 655

897 1648 1650,

hiermit zur

auszuzahlen.

Ua Der

sung

1898 1899 1900 2302 2308 2309 2310 2691

E Z

1. September d.

2358 2359 2360

1309 1408 1507 1616 1720 1885 2119 2508 2607 2761

(4 (D (G C0 S

1395 1396 1397 1494 1495 1496 1593 1594 1595 1672 1673 1674 1691 1692 1693 1600 1771 1702 1779 1780 1791 1798 1799 1800 2100 217 22103 2274 2280 2371

2852 28953 2872 2873

1290 1298 1 1926 1

1422 1 1429 1430 1 1458 1459 1497 1498 1596 1597 1615 1616 1694 1695 1713 1714 1792 1793 1891 1892 1992 1999 2991 2992 3000 3091 3099 3100

1457 1496 1595 1614 1693 1712 1791 1800 1991

3098

zun 1

Wir machen noch besonders darauf auf- merksam, daß diese Kündigung auch be-

Schuldverschrei

den Serien X., RI. u. X11, unbedingt und Ï unwiderruflich erfolgt und den Wegfall A der Verzinsung mit dem1. September d. I, Z zur Folge hat. ; Sodann bringen wir in Erinnerung, daß sämmt- lihe zu 4F %/g verzinsliche unkündbare Obligationen Abtheilun rien I., 11.7 V. und VI,, soweit solhe nit bereits

für frühere Termine ausgeloost und gekündigt waren, | für den 1. November 1881 gekündigt und die noch 4 niht zur Rückzahlung eingereichten Stücke dieser vier A Serien seit dem Fälligkeitstermine außer Verzin- 4 etreten sind.

Cassel, am 2. Februar 1885.

Die Direktion der Landeskreditkasse.

Harnier.

2 E s A

2178 2275 2372 2377 2378 2379 2380 2474 2475 2476 2477 2478 2479 2480 2574 2575 2576 2577 2673 2674 2675 2676 2752 2753 2760 2771 2778 2780 2851 2860 2871 2878 2879 2880 2951 2952 2953 2958 2959 2960 2971 290. 2908 2979 2980 3066 3067 3068 3069 3075 3076 3077 3078 3079 3080 3163 3164 3165 3166 3167 3168 3169 3392 3393 3395 3396 3397 3398 3399 3400. 227 Stüd Litt. D. zu 800 4:

961 962 963 964 965 966 967 968 969 1061 1062; 1063 1064 1065 1066 1067 1121 1122 1123 1124 1125 1126 1127 11830 1131 1132 1133 1134 1135. 1136 1139 1140 1161 1162 1163 1164 1165 1168 1169 1170 1221 1222 1223 1224 1227 1228 1229 1230 1231 1232 1233 1236 1237 1238 1239 1240 1291 1292 1296 1324 1325 1392 1393 1394 1 1400 1421 1428 1456 1495 1594 1613 1692 F 1720 1799 1900 1999 2000 2998 2999 3097 3194 3195 3196 3197 3198 3199/3 76 Stü Litt. E. Nr. 251 252 258 254 295 206 200 258 299 260 351 352 353 354 399 396 307 398 452 453 454 456 457 458 459 460 551 099 000 DOC DIS: 009 500. 001 656 657 658 659 660 756 757 758 759 760 851 852 853 858 859 1641 1642 1643 1644 1645 1646

2754 2755 ch 20172 2773 2774 2775 23776 28954 2855 2856 2874 2875

2972 2973 3061 3062 3070 3071

751 752 753

2692 2693 2695 2696 2697 2698 26 c 3343 3345 3346 3347 3348 3349 3350. 41 224 87 Stü Litt. D. zu 300 4%:

Nr. 121 122 123 124 125 126 935 936 937 938 259 C) L 2

: 39 940 2041 2042 204 9

2046 2047 2048 2049 2050 9351 2359 eee 2045 2355 2356 2357 2694 2695 2696 2697 2698 2699 2893 2894 2895 2896 2897 2898 2902 2903 2904 2905 2906 2907 2951 2952 2953 2954 2955 2956 2957 2958

27 Stü Ltt. E. zu N _Nr. 21 22 24 25 26 27 28 29 30 32 34 35 36 37 38 39 40 131 132 133 134 135 :

127 138 195 13 868 870 931 934

2352 2353 2354 \ B 2700 2891 2892 2899 2900 2901 2908 2909 2910 2959

150 M: 136 137 138

zusammen über 160650 Æ lautend

VIII. von der zwölften Serie, zu 4% verzinslie, M (Emissionsbesluß vom 4. Reveiakei 1878) Li 12 Stück Titt. A. zu 3000 A: Î Nr. 47 69 88 97 159 167 234 276 287 309

99 Stü Litt. B. zu 1500 4: Nr. 916 917 918 919 920 1031 1032 1034 1035 1306 1307 1308 1385 1406 1407 1434 1435 1506 1518 1519 1520 TTITC 1718: L179 1882 1883 1884 1920 2116 2117 2118 2200 2506 2507 2524 2525 2606 2013 2714 2715

254 Stücf Litt. C. zu 600 4;

Nr. (E.(2 73 84 85 86 91 92 93 94 95 96 97 1393 1394 1492 1493 10991 1592 1600 1671 1679 1680 1698 1699 1CCt C8 1796 1797

1033 F 1382 14321 F 1510

1310 1409 1508 1617 1618 1619 1816 1817 1819 M 1916 1917 1918 M 2120 2196 2197 2509 2510 2521 2608 2609 2610 2762 2763 2764

1381 1410 1509

79 80 81 82 83 98 99 100 1391 1398 1399 1400 1497 1498 1499 1596 1597 1598 1675 1676 1677 1694 1695 1696 V0 1014 1705 1792 1793 1794 SLL 2102 9173 2179 2180 220 227 200 237A 241 2472 2571 2580 2679 2758 ZCGC 2857 2876 2955 2974 3063 3072 3161 3170

2578 2579 2677 2678

2756 2757

2954

1068 3 1128 4 1137 A 1166 1225 1234 1293 1321 1329 1397 1425

299 327

395

1300 1328 1396 423 1424 451 1452 1453 1460 1491 1492 1499 1500 1591 1598 1599 1600 1617 1618 1619 1696 1697 1698 F 1016 TeIT 1794 1795 1796 1893 1896 1897 1994 1995 1996 2993 2994 2995 3092 3093 3094 3191 3192 3193 200,

50 M:

360 451 502 553 653 654 T4 755 855 856

359 652

854

zusammen über 416 400 4 lautend. Die vorbezeichneten, bei der Eingangs erwähnten J Verloosung gezogenen Schuldverschreibungen werden F

Rückzahlung bis längstens am À « mit dem Bemerken gekün- digt, daß Verzinsung über den Fäülligfcits- termin hinaus nicht stattfindet. t kreditkasse ist übrigens angewiesen, {on von jet an 2 auf Verlangen die gezogenen Schuldverschreibungen d zum Nennwerthe mit Zinsen bis zum Zahlungstage

Die Landes- J

bungen aus

E L,

Seitens des Inhabers

g VIII. C. Se-

E E I S pom aer nente

zum Deutschen

Dritte B

Berlin, Mittwoch, d

cilage

Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

en 11. Februar

1.

1 36.

E gnserate Jur

S

den Deutschen Reicbs- und Königl. i Fentral-Handel8- s. Staais-Anzeïger und das Cen

e nimmt an: die Königliche Expedition

98 Dentshen Reichs-Anzeigers und Königlich

Preußischeu Staats-Anzeigers : x

Bexlin SW., Wilhelm-Straße Nr. 32.

e u. s. w. von öffentlichen Papieren, e ] ] bi f Mai 38 für | dem Tode des Erblafsers aufgekommenen Kußungen —_— : i Nr, 14 für di jeshwist ittelst Verfügung vom 19. Mai 1868 für | dem Tode de® Erblaffers aufgekommenen Nußunge teht in Abthei Nr. 14 für die 4 Geschwister | bahn mittelst Bersugung ¿ i en urch Befriedigung der angemeldeten Gläubiger nicht ckbriefe us Untersuchungs-Sachen. ey ja ee, C bind Moritz iha übergebenen Police der Lebensversiherungsbame ip Os der ange e G : E R h: A S Soutf 97 315 übe sin en a 3pft wird. A e ta 6 Stebtief. Theodor, Anna Clara und Helene Bertha cine Pro- Deutschland Ne. 127319 Gleich N Paderborn Das Na@laßverzeichniß kann in der Gerihts- (66936) n unten beshriebenen Sattlermeister testation ein etragen, welche wie folgt lautet : ertheilt. Der Kanzlei-Diätar Mey m Le arn | Das Naa erei en tíang I, von V G veboren am 18. Februar 1845 zu | " Cine as der Urkunde von Trinitatis 1863 | hat als Vormund, der minderjä eigen - Tédbder des | (Rtenern s R meb Johann, E Taiee flüchtig ist, soll eine durch voll- originirende Bürgschaft für diejenige, dem Guts» | verstorbenen Schkommodan, Ram N rdiheines His 2E Ut B N S es Urtheil des Königlichen Landgerichts besitzer Holy auf Reinkenhagen gegen deu Satte Eo des oben beschriebenen Gmpsang8]|ck@ L De den L E E stre&bares l. zu Berlin vom 4. September pächter Friß Holtz in Planitz zustehende Forde- | beantragt. : ; A hes Amtéger T n A t 28 / “von dreitaus fünf ; F : jene » wird daher ausgesor Straffamw Akten I./B. 252/84 erkannte Ge rung voa dreitauscndundfünfhundert Thalern E Dibater 3 de Me ah ] aas Beliitaialini 1884 2 fe von sechs Wochen vollstreckt werden. nebst 4209/9 Zinsen, welche der Gutsbesitzer | dert, \pà estens E n ecltidnd 1tt Vie, g. | fängni ie ersucht denselben zu vechaften und in Holy auf Reinkenhagen mittelft api von B e e Wrrichtofielle (Zimmer Nr. 10) an- Das k. Amtsgericht E hat folgendes g: wil "it8gecfängniß abzuliefern. Trinitatis 1863 dem Rittergutsbefiger von | an Hie jerichtsftelle (Zi Nr. 10) ar ateadee ¿ Amtsgerichtsgesängnty avzullese Trinitatis 1863 de zer i Ser Eee Mie Mecbte anzumelden das näbite Feb 1885 illebrand Gr. Zansebuhr zur Sicherung | beraumten Ausgevol® e eine Rechte anzumelden | en: en 4. Februar D, j Hillebrandt auf Sr. Zan]eouy s : : E widrigenfalls dieselbe | êrlassen: - . : : R Men, Staatsanwaltschaft beim Landgericht 1. für die diejenige Bürgschaft verpfändet hat, Ne trtunne vorne egen, genf E: more oth Neis un Gier if E reibung: Alter 38 Jahre, Größe 1,70 m, welcher der Rittergutsbesitzer von Hillebrandt für raftlos erflâr a E T Mao leuinahes Cassa des _DÉ Mana Haare blond, Stirn niedrig, Bart wegen der dem Rittergutsbesißer Bunge 1n Padecborn, *néalides Amtsgericht slandwirthschaftlihen Credit-Vereins für Mittel- Statur blonder Schnurrbart, Augenbrauen blond, Griebow gegen den Gutsbesißer Holy auf Königliches Amtsgericht. landwirthschaftlhen Er rast 1880 A. Nr. 111

fleiner Nase gewöhnlid b wöhnlicb Augen grau, Nase gew E, U Dis: Zähne defekt, Kinn |plß, Gesicht länglich, Sen)

farbe blaß, Sprache deutsch. 2 Oeffeutliche Ladung.

[64647] Personen: i ie Forde desselbe egen den Guts- i e nens; H ( je Forderung desselben gege Q ; De n eteiele Sriedri@ George Kirsch, Me Sis Holb Planit, später Gr. Kiefow Vi y F L G : h f, , G s am 18. November 1861 zu Pr. L E klagend geltend R. a E Ln Kreise Pr. Holland geboren, evange 9% | gewiesen worden sei, weil Holg Kieiow gr leßter gewöhnlicher Aufenthaltsort Lands- Betrag von 35 0 Thalern, Überiteigende, ihm gegen aa A E Holtz Reinkenhagen justehende Forderungen Ra 9) der Kupfershmidt Gustav Albert Ms sirend geltend gemacht habe. Es sei die Forderung geboren am 30. Oktober 1861 zu Da res des Holtz Reinkenhagen an Holt Ma E G im Kreise Inowrazlaw, anges, e E Kompensation erloschen eractet, ge m S gewöhnlicer Aufenthaltsort Neuklücken, Krets forderung \ci au die Bürgschaft de Arnswalde, meisters Teichen erloschen.

3) Pc ilhelm Schulz, geboren am 26, Mai 9 Tee g Se fe a. W,, evangelisch, leßter H bekannter Aufenthaltsort ebenda, 4) der Privatlehrer Johann Theodor : mann, geboren am 2. Januar 1861 zu H Sclaben, Kreis Guben, evangelisch, lePter | ¿; gewöhnlicher E Hertelsaue im Kreise Arnéwalde, : : & 5) dee Scbubtüacher Albert Eduard Wilhelm L Suhaefer, geboren am 23. Februar 1861 zu Czernikau im Kretse gleichen Namens, | y evangeli\sch{, 1 . ort riesen; Kreis Friedeberg N.-M., eschuldigt, werden Wehrpflichtige in der Absicht, sich dem Eintritte in den Dienst des stehenden Heeres c oder der Flotte zu entziehen, ohne Grlauvs L entwedcr das Bundesgebiet verlassen zu haben oder na erreichtem militärpflibtigen Alter sich außerhalb des Bundesgebiets aufzuhalten n Vergehen gegen §. 149 Nr. 1 Str.-G.-B. ieselben werden auf gn 29, Mai 1885, Mittags 12 Uhr, vor die Strafkammer des Königlichen Landgerichts zu Landsberg a. W. zur Hauptverhandlung geladen. Bei unentschuldigtem Ausbleiben werden dieselben auf Grund der nah §. 472 der Strafprozeßordnung von den Civil-Vorsitzenden der Kreis-Grsay-Kom- missionen zu Pr. Holland, Landsberg a. W.,, Czarnikau, Inowrazlaw und Guben über die E Anklage zu Grunde liegenden Thatsachen ausge- stellten Erklärungen verurtheilt werden. i: Landsberg a. W., den 26. Januar 1889, Königliche Staatsanwaltschaft.

Subhastationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl. 52045 Aufgebot. i Der \Biehhändler Ey Reimer von der Land- wehr Papenburg hat das Aufgebot des auf seinen Namen lautenden Quittungsbuches der Spar-| und Leihkasse für das Amt Lüneburg, L. 331 über 609 M, welches ihm angebli vor einiger Zeit entwendet ist, beantragt. Der es des Buches wird aufge- fordert, spätestens in dem auf L R den 5. Juni 1885, Vermittags 11 Uhr, i vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Auf- gebotstermine seine Rechte anzumelden und das Buch vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung des- selben erfolgen wird. Lüncburg, den 15. November 1884. Königliches Amtsgericht, I. 8) J Mmus

[67015] Aufgebot. Der Brinksißer Hinrich Büssenshütt zu Wulmstorf, als Bevollmächtigter der unverehelihten Trina Büssenshütt, früher in Wulmstorf, jeßt in Amerika, hat das Aufgebot derjenigen Hypothek-Urkunde vom 12. Dezember 1857 beantragt, wonach der 2c. Büfßsen- {ütt aus Wulmstorf, iet in Amerika, gegen den Eigenthümer der Anbauerstelle Hs. Nr. 39 in Cinste, Albert Lange daselbst, eine Forderung von 600 Thlrn. Gold zusteht, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 24, März 1885, Vormittags 107 Uhr, vor dem Königl. Amtsgerichte 111. hierselbst an- beraumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Krasft- loserklärung der Urkunde erfolgen wird. Verden, den 7. Februar 1885. Flidck, Secretair, : Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. T1.

[67012 Aufgebot. Auf Vas im Grundbuch von Stralsund, Band 14,

1, Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen. »)

Reinkenhagen in Konkurs gerathen,

verstorben sein, ohne daß der Wittwe Teichen ihre Leh“ | Erben bekannt sind.

von Hillebrandt eine Quittung oder einen LWschung8-

on E, *% nte Post nicht erlangen. | fi konsens, betreffend die erwähnte Post nicht erlang und werden sie,

leßter gewöhnlicher Aufenthal1s- | gder deren Rechtsnachfolger aufgefordert, re A sprüche auf die oben E bezeichnete eingetragene Post spätestens in dem au den 23. Mai 1885, Vormittags 11 Uhr, 4 Beier e dei aide erfobgender “bu

Vermögen den nächsten ekannten Erben oder Rechtsnachfolgern Überwiesen

fi i sges{chlof nd die : sie mit denselben ausges{lofssen u T

Grundbucbe gelösht werden wird.

Liebshüt t e 1II. Abtheilung unter Nr. 2 Kaufvertrage vom 8. San

ä iftian büß 100 Th Y e N Thaler rückständige Kaufgelder

5. I

. Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen

u. derg]. : 3. Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen etc. 4. Verloosung, Ámortisation, Zinszahlung

Reinkenhagen zustchende Forderurig von drei-

der Konkurs-

Die Geschwister Ferdinand und Anna Clara von illebrandt sollen längst unverheirathet finderlo8

Die Geschwister Albert und elene Bertha von Hillebrandt sind ihr dem Auf- ithalte nah unbekannt.

Sie kann nun von den genannten Geschwistern

Auf den Antrag der Wittwe Teichen werden da- er die obenerwähnten Geschwister von Hillebrandt ihre An-

tesiger ichtsfte Zimme 12, anbe-

n hiesiger Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 12, - [4 i Aufgebotstermine anzumelden, widrigenfalls f aumten Aufgebots Dim b

Stralsund den 4. Februar 1885. Königliches Amtsgericht. T.

Aufgebot. 98 verzeihneten Grundstücks aus dem

uar 1840 für den Ver- Rothe zu Liebsbüt 100 Thlr.

Blatt Nr.

inslid und brieffrei zufolge Verfügung vom A 1840, eingetragen. Diese Post ist, soweit fe damals noch nit bezahlt war, nämlich in Höhe von 80 Thlr. achtzig Thalern dur das Testa: ment des Christian Rothe vom 6. Juli 1846 auf seine 7 ehelichen Kinder übergegangen. Inzwischen ist angebli die ganze Poft getilgt, und soll dieselbe im Grundbuch gelöscht werden. Letzteres kann „nicht geschehen, weil die einzelnen Christian Rothe cen Rechtsnachfolger ihrer Person bez. dem Aufenthalt

bekannt sind. A 5 nuf den A des Grundstückseigenthümers, Gârtners Herrmann Nikolaus zu Liebshüß, werden

deéhalb die Rechtsnachfolger des noch jeßt etngetcagenen L E eengléUblirts Christian Rothe aufgefordert, ihre Rehte und Ansprüche auf die Post spätestens

i botstermin : E R E Juni 1885, Vormittags 9 Uhr,

i dem unterzeichneten Gericht anzumelden, widrigen- Fels fie mit ires Ansprüchen auf die Post werden ¿8geschlossen werden. j G o Rd a, O., den 7. Februar 188d, Königliches Amtsgericht.

701 Aufgebot.

E as Antrag s Generallieutenant z. D. “Wilhelm Albert von Ploet zu Charlottenburg und des Premier-Lieutenant Ferdinand von Ploeß ju Magdeburg wird deren Bruder der Lieutenant Ernf Bogislav von Ploet, welcher im Jahre 1864 na Amerika gegangen ist, aufgefordert, sih spätestens

i botstermine o L Sine 1885, Vormittags 10 Uhr,

bei dem unterzeichneten Gerichte,

Zimmer Nr. 4, y widlaraialls seine Todeserklärung

zu an

erfolgen wird. Torgau, den 2. Februar 1885.

Y ada Amtsgericht.

Aufgebot. :

Dem verstorbenen Verbands-Packrmeister S{kom- modau zu Emden, später zu Paderborn wohnhaft, iff von der Königlichen Hauptkasse der Westfälischen Eisenbahn zu Münster unterm 19. Mai 1868 eine

[66999]

Bauunternehmers Friedri

wird dessen Mündel, n ] f l rgens, welcher im Jahre 1854 nah Amerika aus-

gewandert sein foll, aufgefordert, sich spätestens

1885, Vormittags 10 Uhr, ten Gerichte zu melden, widrîgen- falls seine Todeserklärung erfolgen wird.

Aufgebotstermine, den 3. Dezember bei dem unterzeichne

[67010]

Ausgebot

2) Iohann Heinrich Franz

Verschollenen Kunde geben Lönnen,

Mittheilung aufgefordert. / h A se Erb- und Nafolgeberec(btigte ergeht

die Aufforderung, ihre Ansprüche anzumelden, da bei

Oeffentlicher Anzeiger. [

ndustrielle Etablissements, Fabriken und Grosshbandel,

6. Verschiedene Bekanntmachungen. 7, Literarische Ánzeigen 8. Theater-Anzeigen.

9, Familien-Nachrichten. |

| In der Börsen- beilage.

tausendundfünfhundert etn O S [67008] Aufgebot. Die Wittroe des Maurermeisters heodor LetMe i : d ada bebauptet ai, daß nachdem der Gutsbesizer Holtz Auf den Antrag des Abzvesenheits e

Heinrich

Iohann

Sonnenburg, den 2. Februar 1885. Köaigliches Amtsgericht.

Die Kinder

vember 1825,

Kruse, geb.

4. April 1830,

Mittwoch, den 10. Februar 1886, Vormittags 10 Uhr, A axs n hießger Gerichtéstelle angesetzten Termine

ir todt erklärt und ihr

Alle Personen, welche über das

An etwat

[67000] Nichtanmeldung, falls die Todeserklärung U

: Uo ; oro: a S »

Sm Grundbuche des dem Gärtner Herrmann Ni- | erfolgt, bei der lebens S E B folaus zu Liebshüß gehörigen, im Grundbuche von | Verschollenen auf sie keine RÜc1chk ger

den soll.

evven, den 17. Januar 1889. Ms Königliches Amtsgericht, Ik. gez. Börner. E Beglaubigt: (L. 8.) Mesecke, Assistent,

in Augsburg ergeht:

ten Krämerssohn

im Aufgebotstermin am

Mittwoch, deu Vormittags 8# Uhr,

anzumelden, widrigenfalls er für todt werde, 6 : 2): at bie Exrbbetheiligten, ihre Aufgebotsverfahren wahrzunehmen, 3) an alle Diejenigen, welcbe über da Verschollenen Kunde geben fönnen,

__ lung hierüber n Gericht 14 eldes Sckchwabmündchen, 30. Januar d, M Königliches Amtsgericht,

] I .

gez. Luß E Amtsrichter.

Zur Beglaubigung: Gerichtsschreiberei

(L. S)

67013 E / Der Kgufinann Otto Friedrich

Brunner, k. Sekretär.

Vormund der minderjährigen fizialerbin des Stadtraths M. den Rechtsanwalt Klaerich hier,

hierselbst wohnhaft gewesenen,

dert, spätestens in dem auf

an Gerichtsstelle,

anberaumten Aufgebotstermine ihre

Benefizialecbin nur noch insoweit

Blatt 52 verzeichneten, zu Stralsund, ran areeeate Nr. 75 belegenen Grundstücke, den Erben des ver- torbenen Maurermeisters Theodor Teichen gehörend,

einigung über den Empfang der derselben von Lee! Soricliiden Direktion der Westfälishen Eisen-

Fonas zu Sonnenburg, Julius

behuf Todeserklärung. der Cheleute Joseph Kruse und Anna Adelheid, geb. Jansen zu Hamm :

1) Anna Maria Adelheid Kruse, geb. am 28. No-

nd vor vielen Jahren na Amerika ausgewandert sie, nachdem den geseßlichen Erforder- nissen genügt ist, als Verschollene aufgefordert, si spätestens bis zu dem aus

Meldung

Fortleben der werden zu deren

1) an den im Jahre 1815 in Steinekirh D Grund des Vertrages vom “17 Jul Amtsgerichts Zusmarshaujen, geborenen und im Jahre 1848 nah Amerika ausgewander-

F Philipp Krumm von

Mittelneufnach die Aufforderung, spätestens : 16, Dezember 188d,

persönli oder \cristlich bei Gericht

Interessen im

8 Leben des Mitthei-

des Königl. Amtsgerichts Schwabmünhen.

in Stralsund, als Helene Abel, Abel, vertreten durch hat das Aufgebot

ä d Vermächtnißnehmer des der Nacwlaßgläubiger und V E ber

1884 verstorbenen Stadtraths Moritz Abel bean-

L L V Siauilids Natblaßgläubiger und Vermächtniß- nehmer des Verstorbenen werden demnach aufgefor-

2. April 1885, Vormittags 11 Uhr, decichtsfte Oderstraße 53/54, Zimmer 16, i Be

idri 08 sie dieselben gegen die anzumelden, widrigenfa f E

können, als der Nachlaß mit Aus\s{chluß aller seit

2

Inserate nehmen an: die Annoncen-Erxpeditionen des „Jnvalidendank“, Rudolf Mosse, Haasenstein

& Vogler, G. L. Daube & Co., E. Schlotte, Büttner & Winter, sowie alle übrigen größeren Annoncen - Bureaux. E

C. B. Rr. 3396 über einen ursprünglihen Betrag von 600 (G und jeßt noch auf einen Restbetrag von 300 M gültig, zu 33 9/6 verzinslich, zu Berlust ge- \ Georg Krebs ergeht an Aufforderung, Rechte unter Vorlage desselben spätestens im im | Aufgebotstermine beim k. Amtsgerichte Ansbach an-

zumelden, widrigenfalls die Kraftloserklärung diefer

gangen. Auf Antrag des S: 7 den Inhaber dieses Cassascheins die feine

Urkunde erfolgt.

vom Donnerstag, den 3. September 1885,

Vormittags 9 Uhr, bestimmt. 2 Ansbach, den 7. Februar 1885. Gerichtsschreiberei des k. Amtsgerichts Ansba. Schwarz, k. Sekretär.

Bekanntmachung.

Sn dem Testamente des am

[67018] am

deren D D : halt nicht bckannt ist, mit cinem Legate bedacbt.

Dies wird auf Grund der ment8sakten T. 9504 hierturch emacht. N Berlin, den 2. Februar 1889.

Königliches Ämtsgericht T. Abtheilung 61.

Bekanntmachung.

hier

[67019]

Œœn ZÍNn

Fischel in New-York zu Miterben berufen.

Dies wird auf Grund der

gema@t. A - Berlin, den 28. Januar 1859. ; Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 61.

(O Nach crfolgtem

mit ihren Ansprüchen ausges{lossen worden:

10. Juni

Jokann ieder zufolge Verfügung vom 17. Zuli 1904: b

Zinsen, eingetragen in

si

erklärt | 1854;

und jeßt dem Haubsbesiger dessen Ehefrau Ernestine, geb. haftenden Posten:

2 Pf. rückständigen Kosten,

1834; ; b D E & Lage in Abtheilung I[1. Vér. esel Verfügung vom 23. November 1835 c. 5 Thlr. 13 Sgr. 10 Pr. I Nr. 19 der Sportel-Kontrole für 1836, in Abtheilung 111. Nr. 5 Verfügung vom 13. Mai 1836;

d 43. Thlr. 23 Sgr. 17 Sgr. 6 Pf. foften, ecingetrager

Bene-

Dirsdorf auf Antrag des Prozeßrichters

10913 Pott a. 40 De,

dorfer Mündelkasse, b. 12 Thlr., eingetragen

gârtners Hans Ghristoph Blaschke in

Als Aufgebotstermin wird die öffentlihe Sißung

8. November 1884 zu Berlin vez storbenen Fräuleins Marie Beuster ist ì Bruder Ferdinand Beuster, dessen Aufent-

Beuster*'schen Testa- öffentli bekannt

dem Testamente des am 2. Dezember 1884 ¿u Berlin verstorbenen Rentiers Abraham Saul (Adolf) Fiscbel sind dessen Er kel Robert und Willy

Fischel’schen Tefta- ments- Akten T. 3414 hierdurch öfentlih bekannt

Aufgebot sind r a Bares tic achstehend bezeichneten Hypothekenposten E e und -Recbten auf dieselben

Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgerichts. 1) Die auf der Stelle Nr. 42 zu Nieder-Lang- E seifersdorf, dem Se Johann Gottlieb

67052 Wee gehörig, haftenden Posten: j A [67052] Aufforderung. keeas Krumiñ a. 600 Thlr. rüdckftändtge Kaufgelder nebst 5°/0 Zufolge Artrags des Privaliers Andreas Zinsen, eingetragen in Abtheilung 111. Nr. 3 auf

1854 für Gottfried Rahner zu Nieder-Langseiferédorf

900 Thlr. rückständige Kaufgelder nebsi 5% a Abtbeilung 111. Nr. 4 auf Srund dcs Vertrages vom 10. Juni, 8. Juli, : un 34, Oktober 1854 für denselben Johann Gott- fried Rahner zufolge Verfügung vom 3. November

2) die auf dem Freihaus Mb Iu Sadebeckshöh, j iten Blaske, Henriette, geb. Schubert, As 1 eider: Traugott Eichner und Schramm, gehörig,

94 Sgr. als Rest von 6 Thlr. 9 Sgr. a. 4 Thlr g eingetragen in Abtbei lung 111. Nr. 2 für die Sportelkasse des Gerte nts Scobergrund zufolge Verfügung vom 13. April

rüdckständige Kosten, eingetragen für dieselbe Kasse zufolge

rüdständige Kosten eingetragen für dieselbe Kasse zufolge

nebst 59/9 Zinsen, 1 Thlr. Kosten und 15 Sgr. Eintragungs- 1 in Abtheilung 111. Nr. 7 für den Krämer und Freisteller Gottfried Nafe zu Ober-

vom

95, März 1851 zufolge Verfügung vom 16.. April

3) die auf der Stelle Nr. 14 zu Endersdorf, dem Stellenbesiger Adolf Weißmann gehörig, haftenden

verborgt den 25. März 1795, ein- getragen in Abtheilung T. Nr, 2 für die Enders-

seit 1. August 1799 in

: i Nr. 3 für die Kinder des Frel- Abtbeilung 111. Nr f E E

h D a e E co

Br R R