1885 / 40 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A e SEÆ ck e ait E] E ¿T ck Tei Uge F

68058] Königliche Ostbahn. L Zum Verkauf von alten Materialien (Schienen und Kleineisenzeug 2c.) im Wege öffentlicher Sub- mission haben wir einen Termin auf Montka. den 23. Februar 1885, ormittags 11 Uhr, in unserem Bureau, Oftbahnhof, hierselbst angeseßt. Offerten find mit entsprechender Aufschrift ver- sehen rechtzeitig portofrei und versiegelt an uns einzureichen.

e Bedingungen 2. liegen in den Stations- bureaus hierselb, Cüstrin, Landsberg a. W., Kreuz, Sthneidemühl, Thorn, Dirschau, Danzig, Königs- berg i. Pr. und Bromberg zur Einsicht aus und find von uns auf portofreien Antrag gegen Erstattung von 80 „S Kopialien zu beziehen.

Berlin, den 12. Februar 1885.

Königliches Eisenbahu-Betriebs-Amt

Berlin—Shneidemühl.

[67815]

Lieferung von Materialien uud Gestellung

vou, Handwerkern 2c. bci Herstellung der

llgemeinen Ferusprechanlage in Berlin.

Die Lieferung von Materialien, Vorhaltung von Baugerüften und Gestellung von Bauhandwerkern 2c. bei Herstellung und Unterhaltung der Allgemeinen Fernsprehanlage in Berlin sol im Wege des öffent- lihen Angebots vergeben werden. Die näheren Be- dingungen find im Bureau der Ober-Postdirektion, Spandauerftraße 19—22 (Registratur der Abthei- lung E., Zimmer 118), einzusehen, werden au gegen Erftattung der Scyreibgebühren von 4 0,50 mitgetheilt.

Unternehmungsluftige wollen das den Bedingungen angeshlofsene Preisverzeihniß für die Löhne der Handwerker und für die zu liefernden Materialien entsprehend ausgefüllt, untershrieben und versiegelt mit der Aufschrift:

: „Angebot auf Lieferung von Materialien, Vorhaltung von Baugerüsten und Gestellung von Handwerkern 2c. für die Allgemeine Fernsprechanlage in Berlin“

versehen bis zum

2. März, Vormittags 11 Uhr,

an die hiesige Ober-Postdirektion einsenden. Später

eingehende oder den Bedingungen nit entsprechende

Angebote bleiben unberücksitigt.

Dié Eröffnung der eingegangenen Angebote erfolgt zu. der angegebenen Zeit in Gegenwart der etwa erschienenen Anbieter. Die Auswahl unter den Leßteren, welche 14 Tage nah jenem Termine an ihre Angebote gebunden bleiben, wird vorbehalten.

Berlin ©., den 10. Februar 1885.

Der Kaiserliche Ober- Postdirektor, Geheime Postrath Scchiffmann.

{68088]

Die Liefernng des Bedarfs von ca. 3000 hl weißen Streusand, sowie die tägliche Lieferung, An- fuhr und Vertheilung des Bedarfs an Brenns- 2c. Materialien für die hiesigen Stadt- und Schieß- ftands-Wachen pro 1885/86, bestehend in ca. 23 cbm kiehnen Brennholz, 1100 Ctr. Steinkohlen und 190 hl Streusand, —— und die Anführ von ca. 6800 Ctr. Lagerstroh für die hiesigen Kasernements soll im Submissionswege verdungen werden.

Die Bedingungen find in unserem Geschäftslokale, Michaelkirhplay 17, einzusehen und „versiegelte Offerten bis 24, Februar cr.,, Vormittags 11 Uhr, daselbft franco einzureichen.

Berlin, den 15. Februar 1885,

Kgl. Garnison-Berwaltung.

[67834] Bekanntmachung.

Zum Neubau von 3 Kavallerie-Schießständen in der Jungfernhaide sollen in Submission verdungen werden :

a, die Erd- 2, Arbeiten, b, die Maurer-, Zimmer- und Shlofsser- 2e. Arbeiten.

Die Bedingungen und Kostcn-Ans{läge sind- in unserem Geschäftlokale, Michaelkirhplay Ne. 17, einzusehen, und vershlossene Offerten getrennt für a, und b. bis zum 23. Februar cr., Vor- mittags 11 Uhr, daselbst einzureichen.

Berlin, den 13, Februar 1885.

Königliche Garnison-Verwaltung.

168092] Bekauutmachung. Für den Neubau der ‘Naturhistorishen Museen, Invalidensträße Nr. 43, sollen im Wege der Sub-

mission t 250 000 Stüæck Kliuker verdungen werden und ist hierzu ein Termin auf Donnerstag, den 5. März cur., Vormittags 10 Uhr, im Baubureau Jnyvalidenstcaße Nr. 101 anberaumt. Verscblossene, mit entsprehender Aufschrift ver- fehene Offerten und Proben find kostenfrei vor dem Termin in dem bezeihneten Baubureau abzugeben. Die Bedingungen liegen daselbs in den Geschäfts- stunden zur Einsicht aus, auch können sie gegen Er- ftattung von 0,75 4 von dort bezogen werden. Berlin, den 13. Februar 1885. Die Bauverwaltung.

[68059] Veran aim ung.

Die Lieferung der zum Bedarf des Königlichen Ministeriums der öffentlichen Arbeiten für die Zeit vom 1., April 1885 bis 1, April 1886 erforderlichen Brennmaterialien, bestehend in circa :

A. 600 cbm Bughen-Klobenholz, « 130-2, Kiefern- do. B. 245 zerkfleinertem Buchenholz, zweimal geschnitten, « 69 »„ zerfleinertem Kiefernholz, wie vor, foll in öffentliher Submission vergeben werden.

Vorschrift8mäßig bezeichnete und ‘versiegelte Offer-

ten sind bis Mittwoch, den 25. Februar cr., Mittags 12 Uhr, im Bau-Büreau des Unterzeichneten, Möckern- ftraße 130, einzureihen, woselbst die Ueferungs- bedingungen werktäglich von 9 bis 12 Uhr Vor- mittags zur Einsicht ausliegen. Berlin, den 14. Februar 1885, »-, Der VBuigliGe Bauinspektoc,

ulze.

66007) Bekanntm

Bei der unterzeihneten Verwaltung soll die Lie- ferung von ca. 6000 m Baumwollenzeug, 1600 m P wani eringerer Sorte und 700 m Packleinewand besserer Sorte im Wege der öffentliben Submission vergeben werden. Termin hierzu if auf Douuerstag, den 26. Februar cr., 10 Uhr Vormittags, im diesseitigen Bureau am Kupfergraben Nr. 8 anberaumt, wo auch die Bedingungen eingesehen und gegen Erstattung der Kopialien abschriftlich be- zogen werden können. Berlin, den 4. Februar 1885. Königl. Depot-Verwaltung der Artillerie- Prüfungs-Kommission.

[68060] Bekannimathung.

Die Lieferung von ca. 50 200 Meter guten dauerhaften Hanfdrillichs von 84 Ctm. Breite zu Säcken und von ca. 47000

Meter aut gearbeiteten Sackbandes soll im Submissionswege vergeben werden und ist dieserhalb auf Dienstag, den 24. Februar 1885, Vormittags 10 Uhr, in Oere Bureau auf der Festung Termin anbe- raumt.

Schriftlihe Offerten unter Beifügung von Dril- lid- und Sacktband-Proben sind versiegelt und yorto- frei mit der Aufscrift: „Submission auf Liefe- rung von Hanf-Drillih und Sackband“ bis zum Termine einzusenden.

Die Lieferungs-Bedingungen liegen in unserem Bureau zur Einficht aus.

Graudenz. den 14, Februar 1885. Königliches Proviaut-Amt.

[67835] Bekanntmachung. Die Lieferung von 11000 Rollen Sicherheits- z¿ünder und 160 mille Sprenghütchen für die König- liche Friedrichsgrube zu Tarnowiß pro 1885/86 soll im Submissionswege vergeben werden. Hierzu fteht Termin am 3. März a. ec., Vor- mittags 9 Uhr, im Ges{äftslokal der Unter- zeichneten an und wollen hierauf reflektirende Liefe- raxten Proben und Offerten mit der Bezeichnung «Offerte für die Lieferung von Sierheitszünder resp. Sprenghütchen“ bis spätestens zur angegebenen Stunde einsenden. Die Lieferungsbedingungen können während der Amtsstunden eingesehen oder abscriftlich gegen Ein- sendung von 50 in Briefmarken bezogen werden. Tarnowit, den 12. Februar 1885.

Königliche Berg-Juspeetion. [680661 Rang, Die Lieferung von zwölf Stück Schienenkreuzungen aus Gußstabl foll im Termine, den 6. März er., Mittags 12 Uhr, vergeben werden. Bedingungen und Zeichnungen find in der Registratur der unter- zeichneten Kommission einzusehen, auch von dort geaen Kop.-Erstattung von 2,50 #4 zu beziehen. Offerten {ind bis zum Termine einzureichen. Kiel, den 12. Februar 1885. Kaiserliche Marine-Hafenbau-Kommission.

(68062] Bekauntmachung. Die Lieferung von 28105 qm Drillib und 31 325,5 m Sackband zur Anfertigung von Magazin- Sädcken soll im Wege der Submission an den Mitindestfordernden vergeben werden. Wir haben zu diesem Zwecke Termin auf Montag, den 23. Februar ecr., Vormittags 10 Uhr. in unserem Bureau anberaumt. Die versiegelten portofreien und mit der Auf- {rift „Drillichlieferung resp. Sackbandlieferung“ versehenen Offerten müfsen genaue Preisangabe nebst beigefügtem Probestoff enthalten, Die Lieferungs- Bedingungen liegen in unserem Bureau aus, und können gegen Erstaitung der Kopialien bezogen werden. Wesel, den 13. Februar 1885.

Königliches Proviant-Amt.

[68064] Die Lieferung von: a. 5 Stück Normal-Personenzug-Lokomotiven, b, 3 Stück Compound-Güterzug-Lokomotiven, e, 13 Stück dreiasigen Normal- Tender-Lok'o- motiven für Nebenbahnen soll vergeben werden. Términ : Dieustag, den 3. März 1885, i Vormittags 10 Uhr. Bedingungen gegen Einsendung von 6 (even- tuell 2 Á pro Exemplar für jede Lokomotivgattung) vom unterzeihneten Bureau zu beziehen. Hannover, den 14. Februar 1885. Maschineutechnisches Bureau.

[68984] Bekanutmachung.

Die Lieferung von 50 000 kg gerader gußeiserner

Muffenröhren mit 250 mm lihter Weite für die

Königlihe Saline Dürrenberg soll im Submissions-

rvege vergeben werden.

Offerten sind \chriftlich, versiegelt und mit der

Aufschrift :

„Röhrenlieferung“ versehen, bis zu dem auf

Freitag, den 6. März 1885,

i Vormittags 114 Ühr,

im hiesigen Salzamtsgebäude anberaumten Termine

portofrei einzureichen.

Die Submissionsbedingungen liegen in unserer

Registratur zur Einsicht aus, können auch gegen

Einsendung von 40 H abschriftli® bezogen werden.

Dürrenberg a. Saale, den 13. Februar 1885, Königliches Salzamt.

[68091]

Die Lieferung von 2000 Tonnen Cement soll ver- dungen werden, Subwmissionstermin am 7. März 1885, 11 Uhr Vormittags, im Abtheilungs- Baubureau zu Carthaus bei Danzig, bis zu wel- chem Offerten mit der Aufschrift: „Offerte auf Liefe- rung von Cement“ au mi einzureichen sind. Die Bedingungen liegen in dem Abtheilungs-Baubureau zu Carthaus aus, ‘können auch von diesem gegen Franco-Einsendung von 0,50 4 bezogen werden. Carthaus, den 14. Februar 1885.

S senbahn-Direktiousbezirk Elberfeld.

Die Lieferung der für die Werkstätten des hiesigen Direktionsbezirks im Etatsjahr 1885/86 SadadiA werdenden gußeisernen Rostftäbe, Stablgußbrems- ETôße und Lagerkasten soll im Wege des öffentlichen Verdings vergeben werden.

Hierauf bezügliche Angebote sind versiegelt, porto- frei und mit der Aufschrift:

eVerding von Werkstattsmaterialien (Eisenguß)“ versehen, bis zum 24, Februar d. Js. an unser Materialien-Bureau hierselbst einzureichen.

Die Eröffnung der Angebote findet am 25. Fe- bruar d. J., Vormittags 11 Uhr, in unserem Ver- waltungsgebäude hierselb, Zimmer Nr. 31, in Ge- genwart der etwa erschienenen Anbieter statt.

Lieferungs-Bedingungen mit anhängendem Massen- Verzeichniß sind gegen Einsendung von 50 S für das Heft vom Kanzlei-Vorsteher Peltz hierselbst zu beziehen, licgen auW auf den Werkstätten-Bureaus zu Witten, Elberfeld, Langenberg, Siegen und Arns- bera zur Einsicht offen.

Elberfeld, den 6. Februar 1885.

Königliche Eisenbahn-Direktion

[68057] Eisenbahn-Direktionsbezirk Elberfeld.

Die Lieferung des für das Etatsjahr 1885/86 er- forderlihen Bedarfs von 350 000 kg Petroleum foll im Wege des öffentlichen Verdings vergeben werden.

Hierauf bezügliche Angebote sind versiegelt, porto- frei und mit der Aufsch{rift:

eVerding von Petroleum“ bis zum 26. Februar d. J. an unser Materialien- Büreau hier einzusenden.

Die Eröffnung derselben findet am darauf fol- genden Tage, Vormittags 11 Uhr, im Berwaltungs- gebäude hierselbst in Gegenwart der erschienenen An- bieter statt. Lieferungsbedingungen sind vom Kanzlei- vorsteher Pely hier gegen Cinfendung von 50 4 für ein Exemplar zu beziehen.

Elberfeld, den 14. Februar 1885,

Königliche Eisenbahn - Direktion [67180]

Centralbahnhof zu Frankfurt a. M.

Zur Herstellung der Verwaltungsgebäude, der Perronhallenwände mit Abschlußthürmen, sowie des Kesselhauses mit Schornstein und Lufttunnel für die Heizungsanlage des Empfangsgebäudes, sollen die Lieferung der Werksteine und die Ausführung der Maurerarbeiten, im Verdingswege getrennt nach E oder im Ganzen vergeben werden. Es um- assen: Loos I. Die Lieferung von etwa 133 cbm Werk- steinen zu Treppen 2c. aus Hartgestein. Loos I[. Die Lieferung von etwa 756 chm Werk- und S@ichtsteinen zu den Außenfronten der Ver- A S geQude, des Kesselhau}es und des Schorn- eins. Loos 111. Die Lieferung von etwa 1363 cbm Werk- und Schichtsteinen zu den Außenseiten der Perronhallenwände und ¿zu den Thürmen. Loos 1V. Die Lieferung von etwa 994 chm Werk- und Scwichtsteinen zu dea Innenseiten der Perron- hallenwände und der Innenfronten der Verwaltungs- gebäude. Loos V. Die Ausführung der Maurerarbeiten und zwar von etwa 15 000 ebm Mauertverk. Die Formulare zur Abgabe von Angeboten nebst Bedingungen, sowie die Zeichnungen können gegen Erstattung von 1,50 A für Formulare und Be- dingungen, von 3 #4 für die Zeichnungen zu einem der Loose I. bis IV., von 8 A für die Zeichnungen zu drei oder mehr als drei Loosen und zu Lcos V. von dem Abtheilungsbaumeister Frant, Bureau auf dem Bauplaß des Centralpersonenbahnhofs hierselbst, bezogen oder au bei demselben cingesehen worden, Die Angebote sind versiegelt und portofrei mit bezeihnender Aufschrift versehen, bis Mittwoch, den 4. März cr., Vormittags 11 Uhr, an vorge- nannten Beamten einzureichen, in dessen Bureau zu dieser Stunde die Eröffnung der Angebote in Ge- genwart der etwa erschienenen Anbieter statt- finden wird. Frankfurt a. M., den 8. Februar 1885.

Königliche Eisenbahn-Direktion. [67824] Die Lieferung der für das Etatsjahr 1885/86 im diesseitigen Direktionsbezirke erforderlichen Betriebs- materialien, als: Bindfaden, Breméknüppel, Helto- araphendinte, Chlorkalk, Dochte, Eisenvitriol, Fensterleder, Fruhtgummi, Hanf, Hektographen- masse, Karbolsäure, Kreide, Lampengläser, Mineralöl, Pauspapier, Pechsackeln, Petroleum, Piasavabesen, Plombirschnur, Pußtzöl, Pubtücher, Pußwolle, Reiser- besen, Reiserwellen, rohes und raffinirtes RüÜbsl, Schmirgelpapier, Schwämme, weiße Seife, Harz- seife, Schmierseife, Soda, Stearinlite, Stempel- farbe, Stopfbüchsenpackung, Talg, Wasserstands- gläser, Zündhölzer, Morsepapierstreifen, Stempel- farbe, Isolatoren, Telegraphenstreben und Stangen, Kupferrollen, verzinkter Leitungsdraht, Wiel draht sowie gewalzte und gegossene Zinkcylinder soll im Wege der öffentlichen Submission vergeben werden. Das Massenverzeichniß sowie die Lieferungsbedin- gungen liegen auf - unserem Materialien-Büreau, Vedderihstraße 67/69 hierselb, zur Einsicht auf und können auch gegen Einsendung von 90 4 von da bezogen werden. Die Angebote sind postfrei, versiegelt und mit der Aufschrift: „Submission auf Betriebs- materialien“ versehen, bis zum Submissionstermin: Montag, den 9, März l. Js.,

Vormittags 9 Uhr, an das Materialien-Büreau einzushicken, wo die- selben in Gegenwart der etwa ers{h¿enenen Bieter eröffnet werden. Fraukfurt a. M., Sachsenhausen,

i den 11, Februar 1885,

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[67629]

Die Lieferung der für das Etatsjahr 1885/86 ers forderlichen Werkstatts-Materialien, und zwar: Leinöl, Terpentinöl, Droguen, Farben, Lacke, Glas und Glaswaaren, Lederwaaren, Gummiwaaren, Políter- u. Seilerwaaren, Gardinenzeug, Cocosmatten, Wöogendecken, Posamentirwaaren, Filz, Papier zum Dichten, Glas- und Sand-Papier, oßhaare, Wald- wolle, Emaille-Platten, Borsten- und Haarpinsel, Watte, Nähseide, Chamottesteine, Glanzpappe, Feil-

Der Abtheiluugs-Baumeistér Frühling.

d e m i

Die Lieferungs-Bedingungen zeihnifse liegen in las Materia fe, e e 67/69 bierselb, zur- Ein Bure

nen aud gegen portofr Ui 20 P von da bejogen werden. nsendung von 1

e Angebote, zu welchen die M s , zu benußten find, müssen portofrei en-Vericihiz, mit der Aufs{rift „Angebot auf Werk C.“ versehen, big

P

einen der A g d L atis Gay

ontag, den 2. rz L Js. Us

10 Uhr, anberaumten Submission: Vorm ittagz

Materialien-Bureau hler abgegeben werden pee d

deren Eröffnung in Gegenwart der etwa 5

den Submittenten stattfinden wird. Ah Fraukfurt a. M. den 9. Februar 1885

önigliche Eisenbahn-Direktion.

e Wehen von 1992 Es ie Lieferung von 1992 Stück F[ ; 92 Stück Achswellen und 230 Stg giucadtela zu Lokomotiven und Wagen soll im Wr len öffentlichen Subwission vergeben werden. E V Die Lieferungsbedingungen und Zeicnu find auf unserem Materialien-Bureau, Hedderig, straße 67/69 hierselbft (ur Einsubt aufgelegt ua nnen gegen portofreie Einsend s da rh g ia ad 42, ngebote find postfrei und versiegelt mi \chrift : „Angebot auf Radreifen xen versehe 1 Dienstag, den 3. März [l, F Vormittags 10 Uhr, Dit t “Cn ten einzureichen, zu weldher eit die Gröffnung der Angebote i 2 erscbienenen Bieter ¿rfótain wird. n Gegenwart he Fraukfurt a. M.—Sathsenhausen, den 11. Februar 1885, Königliche Eisenbahn-Direktion,

__ Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. j. w. von öffentlichen Papieren.

(680%) Bekanntmahung,

Die neuen Couponbogen zu den vom Kreise auf Grund der Allerhöchften Privilegia t 21. März 1859 und 2. September 1864 auge- gebenen Kreisobligationen über die Zinsen vom 1. Januar 1885 bis ult. Dezember 1889 nebst Talons können sfofort auf der Kreis-Kommunal: Kasse hierselb gegen Rückgabe der Talons zu den abgelaufenen Zinsbogen in Empfang genommn werden. Wollftein, den 13, Februar 1885. Der Königliche Landrath,

LBochen-Uustweise der deutschen Zettelbanken.

[68098] Wochen-Ucberfichr

der Städtischen Bauk zu Breslan

am 14, Februar 1885,

Activa. Metallbestand: 1013 843 A 34 s. Bestand an A CosalenPekien. 7270 A Bestand an Noten anderer Banken: 105 800 4 Wesel; N o. p 4. Lombard: 3587000 4

elten : 5. Sonstige Aktiva: 41 719 Æ 31 S. Es is Passiíiva. Grunbfapital: 3000000 A Re serve-Fonds: 600000 4 Banknoten im Umlarft 2 365 500 f Tägliche Verbindlichkeiten: Depositen- Kapitalien 3574 770 A An Kündigungsfrist qs bundene Verbindlichkeiten: #4 Sonstige Pa iva! 8265 M 58 F. Eventuelle Verbindlichkeiten aus weite: begebenen im Inlande zahlbaren Wesen; 181 749 M 17 S.

[68099]

Ueberfiht der Provinziaï-Actien-Bauk des Großherzogthums Posen am 14,/15, Februar 1885.

Áctiva: Metallbestand 4. 522,071. Reichs fassenscheine 4 540. Noten anderer Banken 4. 6800, Wesel # 4,764,437, Lombardforde- rungen ÁÆ 1,020,600, Sonstige Activa 6 404891, Passiva: Grundfapital A 3,000,000, Reserve fonds M 750,000. Umlaufende Noten M 1,521,500, Sonstige täglich fällige Verbindlichkeiten 46 34,829, An eine Kündigungsfrist gebundene Verbindli leiten 4 1,134,606. Sonstige Passiva 235,974, Weiter begebene im Inlande zahlbare Wesel #4 518,165. L

Die Direction.

Arma

Verschiedene Bekanntmachungen.

[68097] Durch Verseßung ihres bisherigen Inhabers ist das Kreisphysikat des Kreises Aurich, mit welchem ein Gehalt von 900 Æ verbunden ift, erledigt. Geeignete Bewerber wollen sich unter Einreichung eines kurzen Lebenslaufs, des Fähigkeitszeugnisses zur Verwaltung einer Physikatsstelle, sowie anderer Zeugnisse binnen sechs Wochen bei uns melden. Aurich, den 11. Februar 1885, Königliche Landdrostei. v. Heppe.

[67828] Bekanntmachung. Die hiesige Raths- und Polizeisergeanteu- stelle ist mit dem 1. April d. Js. neu zu besehen, Dieselbe gewährt:

An Gehalt jährli 600 4, freie Wohnung,

Benußung eines Gartenfleck3 und zur Feu

rung jährlich 300 46, wofür die Heizung der

Bureau-Räumli{hkeiten mit zu übernehmen ift. Die Anstellung erfolgt zunächst auf Kündigung. Gesuche mit Lebenslauf und Zeugnissen von Civil- versorgungsberetigten sind bis 10. März cr, hier her einzureichen. Lindow, Regierungsbezirk Potsdam,

den 12. Februar 1885. E Der ‘Magistrat. Thiede.

[68085] Bekanntmachung.

Im Auftrage des Staats-Kommissarius bei dem nenen landscaftlien Kreditvereine für die Provinz Posen, Sr. Cxcellenz des Herrn Ober-Präsidenten, Wirkliben Geheimen Raths von Guenther, haben wir in Vorbereitung der Deputirten-Wahlen für die demnächst einzuberufende Generalversammlung einen Termin zur Wahl von Wablmännern auf

den 23. Februar, Vormittags 11 Uhr,

bürsten, Holzeimer und Shleiffteine, soll im Wege öffentliher Submission vergeben werden.

in allen wahlberectigten landräthlihen Kreisen at beraumt, zu welhem wir die in diesen Kreisen m

R E d

üden unter 15000 Æ Taxwerth ansässigen Grds S elieder bierdur einladen. s

Die Wahl wird. stattfinden:

1) für den Kreis Kosten in der Stadt Kosten in Goniorowsti's Saal. i

9) für den Kreis Obornuik in der Stadt Obor- unif in Fest's Hotel,

3) für den Kreis Posen in der Stadt Posen im Vereinslokal, Bismarkftraße Nr. 9,

4) für den Kreis Samter in der Stadt Samter im Hotel Gielda, :

5) für den Kreis Schrimm in der Stadt Schrimm in D cia é Hotel France,

6) für den Kreis Schroda in der Stadt Sthroda

ttner’'s Hotel, P E für den Kreis Wreschen in der Stadt Wreschen in Nowati's Hotel,

8) für den Kreis Gnesen in der Stadt Gnesen im Hotel du Nord,

9) für den Kreis Kolmar in der Stadt Kolmar im Shworzen Adler,

10) für den Kreis Mogiluo in der Stadt Mo- gilno in Bethke’s Hotel, i

11) für den Kreis Schubin in der Stadt Schubin im Hotel Pilaski, :

12) für den Kreis Wongrowiß in der Stadt Wongrowitz in Ziemer's Hotel.

Wer in dem angegebenen Termine und Wahl- lokale nicht pünktli erscheint, hat es sich selbst zu- zuschreiben, wenn ohne seine Zuziehung mit der Wahl vorgegangen wird. i i

Wahlberechtigt und wählbar sind alle in dem be- treffenden landräthlichen Kreise ansässigen Mitglieder der Jahresgesellshaften, welche Grundstücke mit einem Taxwerthe von weniger als 15,000 M be- sitzen, mit Ausnahme der Ausländer, der raten und der Minorennen. Doch sind für die Frauen deren Ehemänner, für die Minorennen deren Väter oder Vormünder wahlberechtigt. Im Uebrigen muß das Wahlrecht in Person geübt werden.

Ehemänner, Väter und Vormünder sind als solche nicht wählbar, sondern nur aus eigenem Rechte, d. h. wenn sie selbst bepfandbrtiefte Grundstücke mit einem Taxwerth unter 15,000 A im Wahlkreise als Eigen-

ümer besitzen. :

N Mehrere Miteigenthümer desselben bepfandbrieften Grundstücks werden in Bezug auf das Wahlrecht nur als Eine Person betrachtet und können zusammen nur als Eine Person stimmen.

Auch find Vereinsmitglieder, welche mehrere Grund- stüde im Taxwerthe unter 15 000 Mark im Wahl- kreise besißen, in einem und demselben Wahlgange nur zu Einer Stimme berechtigt. :

Jeder ift verpflichtet, die rechtmäßig auf ihn ge- fallene Wahl anzunehmen, wenn ihm nicht eben die Gründe, aus welchen eine aufgetragene Vormund- haft abgelehnt werden kann, zu Statten kommen.

Wer im Wakhltermine anwesend ist, hat sich sofort über die auf ihn gefallene Wahl zu erklären.

Das Verzeichniß der Wahlberebtigten des Wahl- kreises wird ee Stunde vor Beginn der Wahl im Wakhllokale ausliegen. |

Zu wählen sind in den Kreisen Kosten, Posen, Samter, Wreschen, Kolmar, Mogilno und Schubin je ein Wahlmann, in den Kreisen Obornik, Schrimm und Gnesen je zwei, im Kreise Won- growiß drei und im Kreise Schroda vier Wahl- männer. l

Als Wahl-Kommifssarien werden fungiren :

1) in Kosten Herr Graf Potworowski-Parzen- czewo oder Herr Jaensch-Paulswiese,

2) in Obornik Herr Jeschke-Biatgiyn oder Herr Koennecke-Sarben, j

3) in Posen Herr Hoffmeyer-Ztotnik oder Herr Becker-Junikowo, /

4) in Samter Herr Nouvel-Wierzeja oder Herr Jacobi-Trzcionka, S

5) in Schrimm Herr von Sczaniecki-Mi9dzychöd oder Herr von Guenther- Grzybno,

6) in Schroda Herr von Helldorf - Gowarzewo oder Herr Friedrich-Strzeszki, A

7) in Wrestheu Herr von Zychlinski -Gorazdowo oder Herr von Lukomski-Gonice, i /

8) in Guesen Herr von Dembinski-Marzenin oder Herr Cegielski-Grzybowo wödki,

9) în Kolmar Herr Hauffe-Jankendorf oder Herr Schuckmann-Neu-Ruhden, i

10) in Mogilno Herr Schneider-Procyn oder Herr Krohmann-Szczeglin, L i

11) in Schubin Herr von Rogalinski-Krölikowo oder Herr Fischer-Venetia, i e

12) in Wongrowiz Herr Wirth-Friedrihshof oder Herr von Szczawinski-Villa kozlanka.

Posen, den 14. Februar 1885,

Königliche Direktion des neuen landschaftlichen Kreditvereins Fir die Provinz Posen. Staudy.

[68086] Bekanntmahung. Nacbdem der Staatskommissarius bei dem neuen

landschaftlichen Kreditverein für die Provinz Posen, Se. Excellenz der Herr Ober-Präsident, Wirkliche Geheime Rath von Guenther, auf ten Vorschlag der unterzeichneten Direktion, die Provinz in neun Wahlbezirke getheilt und behufs der in jedem der- selben vorzunehmenden Wahl

a. zweier Deputirten der Hauptgesellswaft und

d, zroeier Deputirten der Jahresgesellschaften zu der demnächst? einzuberufenden Generalversamms- lung beider Systeme des neuen laadschafilichen Kreditvereins sür die Provinz Posen die Wahl- kommissarien ernaunt hat, haben wir in allen neun Wakhlbezirken den Wahltermin auf

deu 28. Februar, Vormittags 11 Uhr, anberaumt und laden zu demselben alle wahlberech- tigten Vereinêmitglieder hierdurch ergebenst cin.

Die Wahl wird stattfinden:

1) Seitens der Mitglieder des ersten Wahl- bezirks, bestehend aus den Kreisen Posen, Obornik und Schrimm, in der Stadt

Posen im Hotel Bazar;

2) Seitens der Mitglieder des zweiten Wahl- bezirks, bestehend aus den Kreisen Schroda und Wreschen, in der Stadt

Schroda iu Hüttner‘s Hotel; h

3) Seitens der Mitglieder des dritten Wahlbezirks, bestehend aus den Kreisen Pleschen, Adelnau und Schildberg in der Stadt

Ostrowo in Stolper's Hotel zum weißen

Schwan;

4) Seitens der Ds des vierten Wahlbezirks,

bestehend aus den Kreisen Krotoschin, Kroeben

Rawitsch in Lange's Hotel Adler; 5) Seitens der Mitglieder des s Wahlbezirks, bestebend aus den Kreisen Kosten, Buk, Meseriz und Bomst in der Stadt Neutomischel im Gasth2f Unger; 6) Seitens der Mitglieder des sehsten Wahlbezirks, bestehend aus den Kreisen Samter, Birnbaum, Czarnikau und Kolmar in der Stadt _ Samter im Hotel Gielda; 7) Seitens der Mitglieder des siebenten Wahl- bezirks, bestehend aus den Kreisen Bromberg, Wirsißh, Schubin, Mogilno und Juowrazlaw, in der Stadr , Bromberg im Hotel Noyal; 8) Seitens der Mitglieder des achten Wahl- deur, bestehend aus dem Kreise Guesen, in der ta

_ Gnesen im Hotel du Nord; 9) Seitens der Mitglieder des neunten Wahl- bezirks, bestehend aus dem Kreise Wongrowigtz, in der Stadt

Wongrowiy in Ziemer's Hotel. Wer in dem angegebenen Termine und Wahllokale nit pünktlich erscheint, hat es sich selbst zuzuschrei- ben, wenn ohne feine Zuziehung mit der Wahl vor- gegangen wird. (e L DeLecmigt find, mit Ausnahme der Aus- änder: a. bei der Wahl der Deputirten zur General- verjammlung der Hauptgesellshaft nur die in dem betreffenden Wahlbezirke ansässigen Mitglieder der Hauptgesell saft ; b- dei der Wahl der Deputirten zur General- versammlung der Jahresgesellshaften nur die in dem betreffenden Wahlbezirke ansässigen Mitglieder der Jahre® gesellschaften, welhe Güter mit einem Tarx- werthe von mindestens 15000 #4 besißen und die von den Befitern von Grundstücken unter 15 000 Taxwerth gewählten Wahlmänner.

Wählbar dagegen sind ohne Rücksiht auf den Wohnort : zu a: alle Mitglieder der Hauptgesellshaft und zu b: alle Mitglieder der Jahresgesellshaften mit Ausnahme der Frauen, der Minorennen und der Ausländer. Doch muß ciner ter beiden zur Generalverjammlung zu wählenden Deputirten im Besize eines bepfandbrieften Gutes von mindestens 200 090 Æ landschaftlichen Taxwerthes sein.

Das Wahlrecht muß in Person geübt wezden, nur die Vertretung der Ehefrauen durch ihre Ehemänner, der Minderjährigen durch die Väter und Vormünder ift ebenso zulässig wie nothwendig.

Ehemänner, Väter und Vormünder sind dagegen als solde nicht wählbar, fondern nur aus eigenem Rechte, d. h. wenn sie selbst bepfandbriefte Güter als Eigenthümer besitzen.

Mehrere Miteigenthümer desselben bepfandbrieften es werden in Bezug auf das Wahlrecht nur als Fine Person betrahtet und können zusammen nur als Eine Person stimmen. j

Auch sind Vereinsmitglieder, welche mehrere Güter besißen, in einem und demselben Wahlgange nur zu Einer Stimme berechtigt. :

Jeder ist verpflichtet, die rechtmäßig auf ihn ge- fallene Wahl anzunehmen, wenn ihm nicht eben die Gründe, ! als welchen eine aufgetragene Vormund- schaft abgelehnt werden kann, zu Statten kommen.

Wer in mehreren Wahlbezirken gewählt wird, ist so berechtigt, nie verpflichtet, nur Eine dieser Wahlen anzunehmu, die übrigen dagegen abzu- lehnen. Ï

Wer im Wahltermine anwesend ift, hat \ich sofort über die auf ihn gefallene Wahl zu erklären.

Das Verzeichniß der zur Hauptgesellshaft _ge- hörigen Güter des Wahlbezirks und deren Besißer und ein Verzeichniß der zu dén Jahresgesellschaften gehörigen Güter des Wahlbezirks und deren Be- fißer, beide nach Kreisen geordnet, werden eine Stunde vor dem Beginn der Wahl im Wahllokale ausliegen. :

Als Wahlkommissarien werden fungiren :

1) in Posen Herr von Sczaniecki-MisdZzychod oder Herr Hoffmeyer-ZtTotnik, |

2) in Schroda Herr Friedrich Strzeszki oder Herr von Zychlinski-Gorazdowo, i

3) in Ostrowo Herr von Wszyk-Rojów oder Herr Bieske-Strzegowo,

4) in Rawitsch Herr Rohcmann-Pogorzela oder Herr von Potworowski-Gola, ;

5) ia Neutomischel Herr Jaensh-Paulswiese oder Herr Graf Potworowski- Parzenczewo,

6) in Samter Herr Freiherr von Massenbach- Bialoko8z oder Herr Nouvel-Wierzeja,

7) in Bromberg Herr Shuckmann-Neu-Ruhden oder Herr von Rogalinski-Krölikowo, i

8) in Gnesen Herr Cegielski - Grzybowo wödki oder Herr von Dembinski-Marzenin,

9) in Wongrowiß Herr Wirth-Friedrihshof oder Herr von Szczawintkt-Villa kozlanka.

Posen, den 14. Februar 1885.

Königliche Direktion des neuen laudschaftlichen Kreditvereins für die Provinz Posen. Staudy.

[67830] SAND O NIES NIRITUETNRNS ür die Provinz 'Schleswia-Holstein. Gemäß §. 9. 2, des Statuts wird hiermit bekannt gemacht, daß am 31. Dezember 1884: die erworbenen Hypotheken 3 638 500 A S die in Circulation befind- lichen Pfandbriefe 3564100 , —, die zur Amortisation an- gekauften und vernichteten Pfandbriefe . und der Reserve-Font s betragen. Kiel, im Februar 1885. Der Verwaltungsrath.

O 19 399 ; 74 ;

67829 | Bn unterzeihnete Regiment beabsichtigt, im Monat Mai dies. Js. sein 25 jähriges Be- stehen zu feiern und bittet daher die sämmtlichen Herren Offiziere (Linien- und Reserve-Offi- ziere), die zu irgend einer Zeit dem Regiment angehört haben, um gefällige Einsendung ihrer Adresse bis spätestens 1. April cr.

Perleberg, den 12. Februar 1885. 2. Brandenburgisches Ulanen-Regiment Nr. 11.

Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

(683 Bremer Pferdebahn.

Unsere Herren Actionaire werden hierdurch zu der außerordentlichen Generalversammlung auf Freitag, den 27. Februar a. €., : Nachmittags 4 Uhr, im Gesellshaftshause, Heerdenthorssteinweg Nr. 13/14, eingeladen. Die Actien derjenigen Herren Actionaire, die an der Generalversammlung Theil zu nehmen gedenken, sind bei dem Bankhause Georg C. Mecke & Co,., Marktstraße 6, in den gewöhnlichen Geschäftsstunden bis Donnerstag, deu 26. Februar a. €., Nath- mittags 6 Uhr, gegen Depositenshein und Ein- trittskarte zur Generalversammlung einzuliefern. Tagesordnung : 1) Bau einer Bahn nach dem Cöln-Mindener Bahnhof. 2) Beschaffung der nöthigen Gelder für den Bau. 3) Reduktion des Actien-Kapitals um 20 %/. Bremen, den 13. Februar 1885, Der Vorstand.

[67814] Actiengesellshaft Norddeutsche Steingutfabrik in Grohn.

Die erste außerordentliche Generalversamm- lung bebufs Revision und Abänderung der Statuten findet ftatt am Mittwoch, den 11. März 1885, Nahm. 5 Uhr, im Gewerbehause zu Bremen, : An3z3gariithorstraße 24, Die zweite außerordentlihe Generalver- sammlung Lehufs wiederholter Beslußfassung über Abänderung dêr Statuten findet statt am Mittwoch, den 11. März 1885, Nahm. 6 Uhr,

im obengeuannten Versammlungslokale. Eintrittskarten und Stimmzettel werden gegen Vorzeigung der Actien am genannten Tage, Vor- mitiags von 10 bis 12 Uhr, im Contor der Fabrik zu Grohu, und Nachmittags von 4 bis 9 Uhr im Versammlungskokale ausgegeben. Bremen, den 12. Februar 1885,

Der Vorstand.

[48037] Bekanntmachung.

Die Besitzer von solchen auf den Namen aus- gestellten Actieu Litt. C. (grün) der Gasbe- leuchtungs-Gesellshaft hier, welche niht auf deren ‘Namen lauten, machen wir auf die Be- stimmung der neueren Gesetzgebung über Actien- aesellshaften aufmerksam, daß der Uebergang dieser Actien auf einen Anderen, unter Vorlegung der Actie und des Nahweiscs des Uebergangs, bei der Gesellschaft anzumelden und in deren Actienbuch zu bemerken ist und daß im Verhältniß zur Gesell- schaft nur diejenigen als Eigenthümer angesehen werden, welche im Actienbuche verzeichnet sind, \o- wie endlih, daß dié künftige Uebertragung solcher Actien durch Indossament nach Form der Bestim- mungen der Art. 11—13 der deutschen Wechsel- ordnung geschehen kann. i

Die betr. Anmeldung hat bei unserer Kassenver- waltung Herrn P. Thurm kbier zu erfolgen.

Altenburg, den 12. Februar 1885.

Das Directorium der Gasbeleuhhtungs - Gesellschaft.

G. Gerlach. R. Enger. P. Thurm.

(67805) Leipziger Cassenverein.

Die Actionaire des Leipziger Cassenvereins werden hierdurch zur

4 Neunzehnuten ordentlichen Generalversammlung,

welche Donnerstag, den 12. März d. J., Vormittags 11 Uhr, im Hanse des hiesigen Kaufmännischen Vcreius abgehalten werden soil, eingeladen. Das Versammlungslokal wird um 1045 Uhr ge- öffnet und um 11 Uhr geschlofsen. Tagesordnung : 1) Vorlage des M Ee 168, und Rechnungs- abs{lufses für das Jahr 1884. 2) Beschlußfassung über die zu vertheilende Super- dividende. : A : 3) Wahl eines Aufsichtsrathsmitgliedes für den ausscheidenden Herrn Dr, Rudolf Wachsmuth. (Der Ausscheidende ist wieder wählbar.) 4) Vorlage der revidirten Statuten der Gesellschaft und eventuell Beschlußfassung darüber. Zur Beschlußfassung über Punkt 4 der Tages- ordnung ist nach §. 17 der Statuten der Gesellschaft das Vertretensein von mindestens der Hälfte der Actien erforderlich. : , j A Kommt eine in diesem Sinne besclußfähige Generalversammlung niht zu Stande, so ist eine zweite Generalversammlung einzuberufen, in welcher ohne diese Beschränkung über die vorgesblagenen Statytänderungen Beschluß gefaßt werden kaun. lui , den 13. Februar 1885. Der ussichtsrath des Leipziger Cassenvereins. udolf Wachsmuth, Vorfißender.

e Dr.

[67807] General-Versammlung

der Actionaire der Dampfschifss-Gesell- haft Europa

am Freitag, den 6. März 1885, Vormittags 11 Uhr, im Casino in Lübe.

Tagesorduung : 1) Erstattung des Jahresberichtes. 2) Vorlage des Rechnungs-Abs{lufses und der

anz.

3) Quittirung des Vorstandes. 4) On der Dividende. _ 5) Wahl eines Mitgliedes des Aufsichtsrathes. 6) Veränderung der Statuten, insbesondere der 8. 10, 12, 13, 14 und 16. i 7) Verwendung des Reservefonds.

und Franstadt in der Stadt

[68047] z Vorshuß- und Sparverein zu Göttingen.

Die ordentlihe Generalversammlung findet Mittwoch, den 4. März 1885, Abends 8 Uhr, im Hause des Herrn Notar Dr. jar. Eels, Untere Mangan pel 15, Ds agesorduung : 1) Rebanmatatlaae des abgelaufenen Geschäfts- jahres. 2) Wabl der Recnungs- Revisoren. 3) Wahl eines Vorstandsmitgliedes. 4) Aenderung ‘der Statuten auf Grund des neuen Actieng-\etzes. h Die Actionaire fordert hierdurch zur Theilnahme

auf

Der BVorstaud des Vorshuß- und Sparvereinus : Otto Uhde. A. J. Bruns. Georg Quentin. E. Henke sr. Wilh. Witter.

Actien-Gefellschaft „Gasanstalt Zabrze“

Die diesjährige ordentlihe Generalversammlung der Actien-Gesellschaft „Gasanstalt Zabrze“ findet am 4, März cr., Vormittags 11 Uhr, im Bureau der Gasanstalt in Zabrze statt. Die Herren Aktionäre werden hierzu mit dem Be- merken ergebenst eingeladen, daß sie sid behufs Stimmberechtigung über den Besitz ihrer Aftien ent- weder dur; Hinterlegung der Äktien oder dur Hinterlegung eines Depotscheines cine Stunde vor Abhaltung der Gencralversammlung bei dem Vor- stande au8zuweisen haben. Gegenstände der DAgOISSIRE find: 1) Di MIGNaNuns über das Geschäftsjahr 1884,

2) Feststellung der Dividende pro 1884.

3) Ertheilung der Decharge. Zabrze, den 11. Februar 1885. Der Aufsichtsrath. Der Vorstand. E. Arnhold. M. Böhm. H. Goern.

[666%] SHannovershe Bank. Zu der auf / Mittwoch, den 11. März d. J., Morgeus 11 Uhr, im Saale unsercs Barkgebäudes (Eingang: Schillerstraße Portal IL.) anberaumten diesjährigen ordentlichen Geueralversammlung werden die geehrten Actionaire hierdurch eingeladen. Tagesordnung : ——

1) Bericht der Direktion über das Geschäftsjahr 1884 sowie Bericht des Verwaltungsraths,

2) Vorlegung der Bilanz; und der Gewinn- und BVerlustrechnung für das Jahr 1884 behuf Ge- nehmigung derselben durch die Generalversamm- lung und Beschlußfassung über die Vertheilung des Reingewinnes,

3) Wahl von vier Mitgliedern des Verwaltungs- rathes,

4) Wahl dreier Revisoren. O

Die Einlaßkarten werden von der Direktion gegen

Vorzeigung der Actien, welchen ein Nummern-

verzeichniß beizugeben ist. im Geschäftslokale der

Bank am 9. und 10. März c. verabfolgt, au

werden daselbst vom 24. dicses Mts. an die Vor-

lagen für die Generalversammlung zur Einsi&t der

Actionaire ausgelegt, resp. Abdrücke zur Abforderung

bereit gehalten.

Haunover, den 7. Februar 1885.

Haunoversche Bauk. - Der Verwaltungsrath. Die Direction. L, Meyer. G. Lüdke. Höder.

(67811)

Braunkohlenabbaugesellshaft iarienczrube bei Meufelwib.

Die Aktionäre unserer Gesells%aft beehren wir uns, zu einer außerordentlihen Generalversammlung, welche : h

Donnerstag, den 12. März l. J., Vormittags 9 Uhr, in der Restauration zur Stadt Gotha in Altenburg stattfindet, andurch ergebenst einzuladen. Tagesordnung : 7 Antrag der Gesellshaftsorgane auf Abänderung resp. Ergänzung des Statuts in Folge des Ge- seßes über die Afktiengesellshaften 2. vom 18. Juli 1884 sowie in cinigen anderen Be- ziehungen. :

Der betreffende Bericht und Statutennachtrag fann vom 26. Februar l. I. ab bei dem hiesigen Hauptbureau, Josephsplay Nr. 1, in Empfang ge- nommen werden.

Alteuburg, am 13. Februar 1885,

Der Borsizende des Auffichtscathes der Braunkohlenabbaugesellschaft Mariengrube bei Meuselwizz. Bernhard Bergner.

[68038]

[68049] / N Panorama-Gesellshaft in München.

Die Aktionäre der Panorama-Gesellschaft in Mün-

chen werden hiermit auf: / Dienstag, den 10. März 1885, Vormittags 10 Uhr, zur oxdentlichen Generalversammluug in den kleinen Saal des Kuustgewerbe- Vereins hier, Pfandhausstraße 7, eingeladen.

Die Anmeldung der Aktien hat nah §8. 23 unserer Statuten bis spätestens Samstag, deu 7. März L. J., in den Vormittagsstunden bei dem Bankhause

Seb. Pichler sel. Erben in Münéthen zu erfolgen.

Verlust-Conto. 3) 3 Reingewinnes. Der Aufsichtsrath

Lübe, den 13. Februar 1885: Der Borstand.

Tagesordnung: 1) Vorlage der Bilanz und des Gewinn- und Bericbt des Aufsichtsrathes. Beschlußfassung über die Verwendung des 4) Wahl eines Aufsichtsrathsmitgliedes. München, 14 Februar 1885. der Panorama-Gesellshaft in Münthen : Julius Scheuer, Vorsitzender.