1885 / 52 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[70423] scheine und der nit verfallenen Zins\cei Bei der am 26. September 1884 erfolgten Aus- Zinsscheine neb loosurg der nad dem Allerböcbsten Privilegium vom | Stadtkasse hierselbst zu erheben ist.

12. Oktober 1881 ausgefertiaten Anleihescheine Mülheim a./Rhein, den 25. Februar 1885. o Pius Mülheim a./Rhein sind gezogen Die Schulden-Tilgungs-Kommission.

Buchstabe A. die Nrn. 11 51 186 318 339 403 | [44948] i 4/9 Anleihe der Stadt Bustabe B. die Nrn 689 690 779 780 781 853 |* Sihe ae, De T ETIR bo) 1890.

873 1068 1300 1343 1369 1361 1364 1377 | zahlung am 30. März 1885. g u 1683 1684 1685 1733 1802 zah Tie A Ne. 117 u) 163 à 1000 A U. h Látt. B. Nr. 295 u. 309 à 500 Buftabe C. die Nrn. 2105 2111 2313, ì i wofür der Kapitalbetrag gegen Rückgabe der Anleibe-

445 480 524 669 749 à 200 M

N Anhalt-Dessauische Landesbank,

Bei der am 15. d. M. stattgehabten elften notariellen Ausloosung fünfvro entiger briefe unserer Gesellschaft find nabftehende Stüte: 1058 PRPERIAR Is i Serie L. Litt. A.

Anweisungen am ersten April d. Js. bei der

TV. Ziehung am 30. September 1884, Aus-

Litt. C. Nr. 21 50 69 128 143 195 412 435

«A

f d er 1. Zuli 1881 Serie I7. Litt. C. Nr, 664 834, Serie Ix. Litt. D. Nr. 115,

per 2. Jauuar 1882 Serie I. Litt. B. Nr. 2048, Serie L. Litt. B. Nr. 11, Serie U]. Litt. C. Nr. 77 753,

per 1. Juli 1882: Serie x. Litt. C. Nr. 8182, Serie I]. Litt. C. Nr. 129 392 752 833,

er 2. Januar 1883 Serie x. Litt. B. Nr. 1483. 3 Serie I. Litt. C. Nr. 2921 3531 4543, Serie x. Litt. D. Nr. 22 32, Serie 11. Litt. A. Nr. 111, Serie L. Litt. C. Nr. 43 235 246 413 1107,

- per 1. Juli 1883;

Serie L. Litt. B. Nr. 289 1069 1874, Serie L. Litt. C. Nr. 1390 1489 1713 3549 3902 6110 7083 j Serie I. Litt. D. Nr. 323 858, Serie 11. Litt. B. Nr. 155 322, Seric T1. Litt. C. Nr. 810,

,

Nr. 12 15 18 22 31 51 54 75 86 97 111 120 125 126 134 137 152 153 158 176 197 198 Serie IL. Litt. D. Nr. 91 199 229 233 236 250 257 268 271 277 287 293 296 302 314 324 327 343 348 352 371 385 388 395 per 2. Januar 1884: 397 400 408 409 432 434 439 447 455 482 485 487 491 492 #03 504 518 525 543 581 G18 621 Serie L. Litt. A. Nr. 30 143 1063 632 634 635 639 641 654 656 670 672 677 683 685 689 711 723 736 750 752 755 758 761 769 775 Seric L. Litt. B. Nc. 1312, / 793 807 812 814 819 822 830 831 837 855 871 872 907 908 970 972 973 980 984 999 1007 1018 Serie L. Litt. C. Nr. 677 1005 1557 1820 1836 1854 2676 2743 3587 4036 4519

1022 1024 1039 1089 1090 1094 1403 1104 1124 1135 1138 1151 1152 1155 1174 L11BY Serie L. Litt. B.

5109 6526 6616 7797 8218, Serie x. Litt. D. Nr. 151 153 196 943 1186 1283 1381,

A Nr. 1 3 15 41 48 52 72 79 83 89 104 133 135 136 160 164 165 167 168 174 175 18 Seric Ix. Litt. C. Nr. 147 373 773 926 188 190 193 197 220 225 227 231 246 270 286 293 294 297 804 307 309 310 312 317 329 340 per 1. Inli 1884: 347 373 386 402 410 412 418 419 423 439 456 467 474 479 483 484 489 492 502 504 522 527 Serie L. Litt. A. Nr. 85 217 222 461 840 1088 542 543 545 554 561 562 584 590 594 598 G08 612 623 627 636 637 655 659 665 7202 706 716 Serie L. Litt. B. Nr. 77 692 789 838 950 1021 1255 1337 1413 1498 1869 1870

735 737 738 741 743 778 798 815 824 837 840 841 856 873 886 887 891 893 912 920 934 935

1968 2103 2158,

940 944 958 961 963 976 981 991 1014 1017 1019 1029 1032 1037 1039 1049 1073. 1080 1091 1094 Serie L. Litt. C. Nr. 162 104 105 218 221 226 412 459 679 750 900 1019 1404

1099 1112 1119 1121 1124 1129 1131 1132 1810 1235 1238 1251 1258 1329 1331 1332 1334 135 1384 1386 1395 1491 1402 1404 1415 1433 1438 1441 1449 1456 1463 1465 1470 1489 1491 1504 1510 1511 1525 1526 1537 1541 1542 1548 1549 1564 1565 1570 1581 1606 1626 1627 1642 1647

1655 1659 1668 1672 1674 1675 1680 1684 1698 1699 1202 1795 1825 1835 1843 1859 1862 1863

1864 1866 1889 1899 1922 1923 1930 1948 1952 1971 1983 1986 1996 2009 2013 2014 2019 2037

2040 2041 2059 2060 2061 2067 2095 2097 2156 2174 2179 2182 2189 2200 2203 2208 2215 2226 Serie I. Litt. C. E

Nr. 36 50 54 61 67 68 75 83 99 1203 112 138 146 144 155 168 172 184 194 204 207 222

225 227 246 259 275 277 288 801 309 318 334 345 358 360 370 375 387 388 391 40 28 4: 434 435 437 447 457 471 472 486 494 506 512 516 520 522 525 526 533 545 556 564 71 S7 232 595 597 601 602 609 614 626 623 625 628 644 653 656 685 694 205 709 712 726 730 733 744 746 751 752 753 756 763 766 769 782 786 797 802 807 815 829 841 849 872 876 878 883 888 889 899 905 909 911 913 924 928 935 942 1007 1011 1015 1030 1035 1046 1048 1049 1058 1062 1137 1140 1141 1144 1146 1149 1154 1158 1172 1185 1191 1192 1194 1206 1209 1220 1225 1241 1249 1244 1263 1270 1274 1278 1289 1300 1304 1317 1336 1365 1366 1376 1391 1410 1419 1425 1427 1434 1441 1447 1460 1475 1477 1488 1514 1520 1527 1541 1554 1556 1560 1568 1581 1586 1587 1596 1597 1599 1690 1608 1635 1636 1638 1645 1654 1655 1669 1671 1698 1201 1714 1732 1733 1745 1755 1756 1778 1782 1793 1799 1805 1817. 1840 1841 1849 1856 1862 1865 1866 1868 1870 1877 1889 1895 1896 1897 1901 1916 1919 1926 1944 1947 1951 1952 1954 1964 1979 1981 1988 1989 2029 2033 2060 2064 2067 2072 2078 2086 2100 2101 2105 2107 2132 2136 2137 2143 2150 2154 2160 2161 2162 2171 2173 2176 2188 2199 2191 2200 2217 2219 2226 2235 2241 2254 2258 2284 2293 2297 2306 2312 2324 2351 2355 2361 2372 2383 2391 2403 2408 2421 2426 2431 2440 2444 2451 2460 2467 2486 2494 2497 2512 2515 2523 2524 2525 2533 2549 2554 2563 2565 9572 2574 2577 2580 2587 2608 2614 2618 2625 2631 2633 2635 2643 2651 2662 2671 2681 2699 2202 2729 2730 2738 2739 2746 2747 2748 2755 2757 2762 2804 2807 2825 2829 2846 2867 2869 9874 2900 2908 2928 2934 2936 2937 2952 2962 2970 2985 2986 2993 2998 3016 3032 3045 3048 3059 3070 3072 3977 8104 3107 3110 3117 3118 3123 3125 3142 3159 8205 3213 3220 3922 3925 3239 3949 3252 3281 3292 3294 329% 8801 3302 3309 3313 3321 3337 3351 3355 3357 3360 3371 3373 3386 3393 3395 8400 3491 3423 3436 3439 3445 3449 3468 3477 3479 3491 2493 8502 3509 3521 3524 3537 3539 3565 3570 3582 8602 3608 3616 3619 3623 3633 3653 3660 3661 3665 3669 3687 2699 3701 3708 3709 3714 3729 3736 3740 3753 3754 3756 3762 3766 3778 3788 3791 8802 3813 3819 3829 3836 3841 3853 3854 3870 3879 3887 3888 3892 8925 3950 3952 3962 3966 3974 4007 4009 4010 4026 4049 4056 4062 4076 4081 4087 4091 4096 4104 4122 4123 4130 4132 4134 4136 41149 4181 4182 4186 4187 4191 4192 4216 4224 4228 4241 4257 4268 4276 4280 4291 4297 4806 1399 4323 4339 4358 4571 4372 4387 4402 4408 4411 4418 4428 4431 4445 4453 4459 4468 4472 4479 4490 4504 4505 4526 4533 4534 4544 4553 4564 4569 4590 4610 4641 4647 4655 4671 4690 41699 4209 4735 4751 4767 4768 4769 4775 4794 4805 4807 4816 4820 4828 4834 4845 4849 4850 41854 4857 4877 4895 4900 4903 4925 4926 4999 4932 4943 4960 4961 4965 4979 4983 4998 #004 5018 5028 5038 5041 5065 5068 5074 5085 5093 5094 5105 5151 5156 5161 5182 5198 5200 5214 5249 5260 5266 5272 5275 5281 5283 5804 5313 5336 5338 5352 5366 5372 5393 5394 5397 #400 5405 9409 5427 5435 5444 5446 5448 5459 5465 5468 5479 5493 5496 5498 #00 5501 5504 5506 5508 5510 5529 5538 5539 5548 5570 5583 5585 5592 G15 5622 5624 5626 5634 5642 5646 5647 5651 5667 5669 5675 5678 5680 5681 5686 5651 5697 5699 5705 5735 5738 5743 5746 5747 5749 5720 5751 5761 5786 5795 5822 5825 5826 5840 5844 5847 5851 5859 5861 5869 5872 5875 5879 5899 5905 5908 5922 5923 5939 5945 5951 5964 5966 5967 5968 5979 5993 5995 5998 6008 6018 £033 6034 6045 6054 6058 6077 6093 6104 6106 6132 6142 6145 6149 6167 6171 6185 6202 6205 6210 6225 6227 6228 6229 6233 6257 6263 6273 6801 6304 6310 6311 6321 6322 6325 6327 6340 €347 6362 6366 6367 6378 6382 6420 6428 6457 6461 6468 6471 6478 6484 G09 6512 6517 6523 6535 6542 6544 6545 6550 6551 6562 6588 6595 6607 6620 6651 6658 6667 6668 6673 6674 6677 6623 6691 67083 6720 6721 6742 6744 6747 6754 6774 6779 6788 6793 GSI14 6829 6842 6845 6846 6848 6850 6860 6862 6866 6867 6870 6875 6902 6940 6941 6987 6996 6998 2003 7034 7030 7063 7068 7066 7071 7076 7077 7079 7081 7103 7123 7124 7142 7144 7150 T7161 7170 7172 7183 7185 7188 7198 7239 7242 7249 7251 7256 7265 7287 7289 7297 2302 7329 7331 7341 7345 7365 7388 7369 7388 7995 2412 7421 7439 7441 7452 2206 7733 7738 7760 7771 7774 7779 7793 7794 2806 7817 7833 7852 7854 7562 7867 7868 7872 7875 7881 7884 7886 7888 7895 7904 7934 7937 7945 7959 7965 7966 7977 8018 8023 8059 8073 8081 8096 8098 8103 8113 8140 8142 8159 8161 8165 8170 8172 8197 8198 8220 8222 8233 8242 8245 8251 8279 8280 8287 8292 8296 8818 8325 8332 8340 8347 8350 8359 8371 8373 8394 8398 8404 8411 8415 8429 8432 8448 8449 N Nr. 9 12 23 37 58 95 #08 119 137 178 169 Tg S tr. 9 12 23 37 58 95 108 37 178 182 197 210 219 234 2 958 276 285 318 324 325 850 365 384 385 392 899 415 418 420 426 430 433 441 449 454 Je 406 469 199 497 506 511 525 530 532 548 561 586 601 611 632 640 651 652 671 675 676 691 696 220 756 757 767 770 783 795 806 850 855 863 871 878 882 894 896 900 905 910 912 941 945 946 951 956 965 983 997 1002 1018 1026 1030 1033 1046 1050 1058 1063 1083 1088 1107 1110 1128 1132 1137 1138 1161 1171 1178 1196 1208 1211 1235 1238 1240 1242 1252 1255 1263 1967 1270 1278 1279 1291 1293 1296 1807 1313 1319 1322 1326 1330 1331 1336 1337 1349 1365 1385 1395 1402 1408 1411 1429 1431 1452 1466 1467 1475 1486 1493 1506 1518 1524 1526 1552 1576 1590 1591 1598 #601 1616 1621 1623 1628 1670 1692 1695 1711 1742 1747 171 Serie Ax. Litt. A. Nr. 5 10 45 51 55 56 59 98 108 123 129 136 137. Nr. 22 24 108 115 132 140 162 164 175 136 M, r. 2 3 2 164 175 1 217 227 2 278 287 294 806 807 820 326 336 337 345 349 33 0 217 227 231 240 244 248 278 287 288 Nr. % 26 42 48 52 53 65 72 97 9899 La 1E Nr. 25 26 52 53 65 72 97 98 116 130 14 5 213 2: 247 254 258 259 269 282 287 295 299 800 321 323 327 334 336 339 306 379 B20 ‘382 393 408 408 416 419 431 440 442 456 465 493 &07 508 521 525 538 553 570 574 575 578 579 G68 679 676 679 689 695 699 701 707 717 728 740 750 772 774 785 786 796 S811 819 837 846 851 876 906 907 909 911 914 938 940 942 946 956 967 971 990 997 1000 1003 1021 1035 1036 1947 1049 1056 1057 1066 1075 1093 1805 1110 1115 1118 1124 1134 1145 1161 1162 1168 1178 1181 1182 1188 4212 1222 1226 1227 1231 1239 1242 1244 1248 1255 1266 1269 1274 1289 1991 Serie Lx. Litt. D. . Nr. 12 20 28 33 43 48 68 78 83 86 97 zur mlung E A ut E ede gguen worren, er Aominalbet:ag dieser Pfandbriefe kann gegen Einlieferung derselben und der dazu gehzri Coupons per 2, Januar 1886 und fgd. vom 1. Juli 1885 an, mit welchem Tage die C

aufhört, an unerer 7 sowie bei den Herren si Kasse hierselb#t,

Rauff & Knorr in Berlin, Let Calm & Söhne Bere e alm ohne Bankgeschäft i Lüdi>ke & Müller in Köthen, e caiaas S. C. Plaut in Leipzig in Ami 6E E L on den in den früheren Verloosungen unserer fünfvr i i Rückzahluug gezogenen Stücken sind die nachverzeihneten “ba M Rreea tigen Pfandbriefe L ad er 1. t : Serie Ix. Litt. #Æ. Nr. 156 i ati

1464 1549 1610 1611 1711 1937 1958 1985 1996 2113 2267 2673 2687 2745 3007 3088 3150 3246 3251 3276 3406 3896 3988 4288 4308 4398 4423 un 4749 4780 9129 5131 5180 5402 5589 5663 5720 5752 5771 5838 5839 5984 r E 6323 1 arts 6459 6637 6874 6883 6967 7179 7269 7304 7364 )O T3T4 T3TT TA4AT T729 7799 7802 7809 7825 7942 794: ) i 8080 8139 8917 Sas 43 7946 8075 8076 erte L. tt. D. Nr. 7 121 135 169 228 266 267 291 292 370 401 402 411 514 673 697 865 866 876 898 952 1001 1059 1071 1080 1183 1198 1278 ) G Serie Ix. Litt. A. r. 107, E E Seric 17. Litt. &. Nr. 39 104 134 223 293 297 298, Serie 11. Litt. C. Nr. 27 478 599 554 641 790 899 1062 1261 1265 Serie I]. Litt. D. Nr. 9 27 29 61 69 102 123 | zur a der En ee s 1008 mis eingereiht worden. ndem wir deren Einreichung, bez. wiederholt, in Erinnerung bringen, macen wir glei{zeiti E Pan, daß die Verzinsung dieser Pfandbriefe seit den resp. Fälligkeitster iges

Dessau, 18. Dezember 1884.

Anhalt-Dessauiseche Landesbank. en t. Poers<.

[51842] Bekanntmachung. Verlangen die Uebersendung der Valuta au i Bei der heute nah Maßgabe der S8. 39, 41 und | Wege auf Gefahr und Kosten des E 47 des GeseBes vom 2. März 1850 wegen Errich- | folgen wird. tung der Rentenbanken im Beiscin der Abgeordne- Vebrigens werden die Nummern aller gekündigten ten der Provinzialvertretung und eines Notars statt- | no<þ rü>ständigen Rentenbriefe dur die Seitens gehabten neunzehnten öffentlicben Verloosung von | der Expedition des Deutschen Reichs- und König- Schleswig - Holsteinschen Rentenbriefen sind | lih Preußischen Staats - Auzeigers hberaus- die in nachfolgendem Verzeichnisse aufgeführten | gegebene allgemeine Verloosungstabelle fowohl Nummern gezogen worden. Sie werden den Be- | im Mai als au< im November jeden Jahres ver- sißern mit der Aufforderung gekündigt, den Ka- | öfentli%t und ift das betreffende Stü>k dieser pitalbetrag gegen Quittung und Rü>kgabe der aus- | Tabelle bei der gedacten Expedition zum Preise peiaoslten böten 2 s Dou Zustande mit | von 25 4 zu beziehen. : en dazu gehörigen Zinscoupons Serie 11. Nr. 7/16 Renteubriefe der Provin nebft Talons vom 19. März 1885 ab in den Berleciuua am 10, a 1884. Vormittagsstunden von 9—12 Uhr in unuse- Auszahlung vom 19. März 1885 ab bei der rem Kassenlokale, Louisenstraße Nr. 183, in Königlichen Rentenbankkasse zu Stettin. Empfang zu nehmen. _ Litt. A. zu 3000 A Nr. 297 306 493 794 801 Vom 1. April 1885 ab hört die fernere | 893 1045 1139 1174 1388 1697 2164 2308 3033 Verzinsung dieser Rentenbriefe auf. 3075 3098 3176 3605 3643 3658 3663 3787 3994 Inhabern von ausgeloosten und gekündigten Renten- | 4092 4379 4766 4853 4866 4893 4902 4969 5325 briefen ist gestattet, die zu realisirenden Rentenbriefe un- | 5457 5464 5487 5638 5836 5889 6264 6717 6728 ter Beifügung einer vors{riftêmäßigen Quittung dur | 7014 7573 7581 7697 7731 7753 7862 7908 8002 die Post an unsere Kasse cinzusender, worauf auf Ver- | 8010 8273 8691 8902 8999 9011 9216 9223 9457 langen die Uebersendung der Valuta auf gleichem | 9748 9842 9904 9913. Litt. B. zu 1500 M “Nr Wege auf Gefahr und Kosten des Empfängers er- | 303 313 420 938 961 986 989 1035 1054 1077 folgen wird. Uebrigens werden die Rummern aller | 1095 1326 1387 1483 1887 2195 2433 2608 2615 gekündigten noch rückständigen Rentenbriefe dur die | Litt. C. zu 300 A Nr. 663 743 811 1187 1214 Seitens der Expedition des Deutschen Reichs- | 1298 1768 1911 2111 2200 2501 2818 2826 2931 und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers 2971 3368 3520 3874 3978 4059 4076 4268 4835 herausgegebene Allgemeine Verloosungs-Tabelle | 5165 5336 5340 5386 5460 5501 5532 5885 5892 sowohl im Mai als au im November jeden Jahres | 5906 5949 5976 6076 6127 6281 6325 6483 6573 veröffentlicht, und ist das betreffende Stü> dieser | 7066 7127 7134 7776 7853 8183 8254 8494 8893 Labelle von der gedachten Expedition zum Preise von | 9029 9151 9296 9329 9379 9458 9465 9505 9527 D zu beziehen, ; 9615 9635 9766 9792 10087 10143 10336 10428 )Rentenbriefc der Proviuz Schleswig-Holstein. | 10433 10532 10720 10738 10816 11355 11699 Berloosung am 14. November 1884, 11717 11854 12074 12419 12426 12477 12774 Auszahlung vom 19. März 1885 ab bei der | 12880 13141 13166 13554 13619 13772 13824 Koniglichen Rentenbank-Kasse zu Stettin. 13833 13835 13901 13963 14139. Litt. D. zu 75 M itt. A. zu 3000 #6 Nr. 32 126 271 705 907 | Nr. 30 494 566 988 1120 1301 1306 1332 1358 1296 1388 1563 2398 2457 2487 2527 3455 3701 | 1473 1700 1953 2295 2411 2418 2501 2596 2722 3707 3938 4188 4423 4592 4713 9230 5501 5577 | 2803 3188 3357 3471 3495 3554 3976 3809 4106 6252 6760 ESR 7203 7298 7458 7502 7798 8427 | 4377 4429 5099 5194 5230 5287 5294 5341 5521 E 9150 9325 2407 9426 9667 9691 9788 9950 | 5657 5986 6139 6185 6298 6376 6443 6639 6740 ear e 10952, Litt. B. zu 1500 « Nr. 535 | 6871 7052 7317 7476 7565 7621 7677 7885 7921 A it. C, Zu 300 #6 Nr. 133 274 405 835 | 7934 8010 8069 8256 8267 8650 9215 9217 9312 2187 2201 2332 2392 2914 3422 3483 3541 | 9468 9979 9987 10037 10106 10125 10234 10300 3680 3716 3830, Litt. D. zu 75 Nr. 180- 280 | 10370 10421 10601 11182 11252 11340, Litt. E 446 800 922 1045 1173 2106 2285 2294 2360 | zu 30 6 Nr. 5274 bis incl. 5284. E 2556 2565 3063 3973 3754 4114 4245 4265 4419 Stettin, den 10. November 1884. My N 4990, Litt. E. zu 30 A Nr. 3693 bis Königliche Direktion der Reuteubank nkl. i für die Provinzen

Stettin, den 14. November 1884. L : Königliche Direktion der Rentenbank N E 3wig-Solstein,

für die Provinzen

Pommern und Schleswig-Holstein. Tri Bo [44733]

Triest. Bekanntma<hung.

[51843] Bekanntmachung. i, Von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegii Bei der heute nah Maßgabe der 88. 39, 41 und | vom 27. Februar 1882 ausgefertigten Anleihe- 47 des Geseßes vom 2. März 1850 wegen Errich- | \sheinen der Stadt Trebbin sind nah Vorschrift tung der Rentenbanken im Beisein der Abgeordneten | des Kilgungsplanes zur Einziehung im Jahre 1885 der Provinzial-Vertretung und eines Notars statt | 2Usgeloost worden:

gehabten 67. Verloosung von Pommerschen Nr. 2, Nr. 32, Nr. 33, Nr. 54, Nr. 102, Reutenbriefen sind die in nafolgendemVerzeichnisse ; Nr. 154,

aufgeführten Nummern gezogen worden. Ste werden Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgeloosten den Besißern mit der Aufforderung gekündigt, den | Stadtanleihesheine nebft den no< nit fällig ge- Kapitalbetrag gegen Quittung und Rückgabe der | Wordenen Zinsscheinen und den hierzu gehörigen ausgeloosten Rentenbriefe im coursfähigen Zustande | Binsshein-Anweisungen vom 1, April 1885 ab mit den dazu gehörigen Zinscoupons Serie Yy. | bei der Kämmerei-Kasse hierselbst einzureichen Nr. 6/16 nebst Talons vom 19. März 1885 ab | Und den Nennwerth der Anlcihesheine dafür in in den Vormittagsstunden von 9 bis 12 Uhr, | Ewpfang zu nehmen.

in unserem Kassenlokale, Louisenst i Mit dem 1, April 1885 hört die Verzin in Einpfang zu Le, senstraße Nr, 18, der ausgelooften AleihelGeint Auf, VUMARA

Vom 1. April 1885 ab hört die ferner Für fehlende Zinsscheine wicd deren Werthbetrag, Verziusung dieser Reutenbriefe auf. nere vom Kapital abgezogen, s von ausgeloosten und gekündigten Rentenbriefen ist | „Trebbin, den 1. Oktober 1884. estattet, die zu realisirenden Rentenbriefe unter | A Der Magistrat.

eifügung einer vorschriftsmäßigen Quittung dur ‘¿Schottmüller. die Post an unsere Kasse einzusenden, worauf auf S

Fünste Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

M D2.

Berlin, Montag, den 2. März

L,

s ——

2 Plalceati für den Deutschen Reicbs- und Königl. Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- register nimmt an: die Königliche Expedition | 1. Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen, des Deutschen Reihs-Anzeigers und Königlich 2. Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen

u. dergl.

Preußischen Staats-Anzeigers: 3, Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen etc. Berlin 8W., Wilhelm-Straße Nr. 32. 4, Verloosung, Amortisation, Zinszahlung 5 25) u, s. w. von öffentlichen Papieren.

E a I R L i E er Kaufmann Wilh. Kno<h zu Neudorf, ver- Ñ Ee f et treten dur< den Kaufmann W. Wiagert daselbft, [70411] Oeffentliche Zuste! Ung, Boeh klagt gegen den Neubauer Heinrih Meyer Nr. 16 Die Ehefrau des vormaliaen Kaufmanns i Ebe: zu Kraesebilde, z. Z. unbekannten Aufenthalts, wegen Marie, geb. Wille, hierselbst hat gegen fa b & | Forderung für fäuflid gelieferte Waaren mit dem mann, den vormaligen Kaufmann Emil Boehme Antrage auf kostenpflichtige Verurtheilung zue Zahb- aus Sorau, dessen Aufentbalt unbekannt is, Klage | [ung von 75 4 9% S nebst 5 °%/ Verzugszinsen seit T bösliher Verlaffung erhoben mit dem An- | 1 Januar 1884 mittelst vorläufig vollstr->baren rage: ; Urtheils und ladet den Beklagten zur mündlichen das zwischen den Parteien velvens Das Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche der Ehe zu trennen und den Beklagten für Amtsgericht zu Stolzenau, Abtheilung I., auf den allein {huldigen Thcil zu erklären. Donnerstag, den 23. April 1885 Gegen das hierauf am 19. Januar 1885 verkün- Vormittags 9 Uhr. e dete Urtheil der erften Civilklammer des Königlichen Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Landgerichts zu Guben hat die Klägerin, vertreten Auszug der Klage bekannt gemacht. D A oen E Ml R Hartmann, Justizanwärter mittel der Berufung eingelegt mit dem Antrage, O fr Bee SELILIGL E, : das erfte Urtheil abzuändern und den ihr in dem- als Gerihtsschreiber des Königlichen Amtsgeridts. selben E eaen e) e E den Brief [70412] i wöre, daß i seit der dur den Drie Das Königliche Landgericht zu Aachen hat dur vom 25. Juni 1883 erhaltenen E! Urtheil der zweiten Civilkammer vom 29. November keine weitere Nachriht von dem Beklagten | 1884 die zwischen der ges{äftslofen Maria Gertrud erhalten habe und ni<t weiß, wo er sib | Facobs, Wittwe erster Ehe von Benjamin Josef gegenwärtig aufhält. indli Basten zu Bauchem bei Geilenkirchen, und ihrem Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen | daselbft wohnenden Ehemanne Aterer Iohann Hein- Verhandlung des Rechtsstreits vor den III. Givilsenat ri< Lynen-Vomberg , bestehende geseßlihe Güter- e 1 ZCERS Kammergerichts, Lindenstraße | «emeinschaft für aufgelöst erklärt, Gütertreänung r, 14, au ausgesprochen, Parteien zur Audseinanderseßung vor den 19, Mai 1885, Vormittags 11 Uhr, den Königlichen Notar Schüller zu Geilenkirchen mit der Aufforderung, einen bei diesem Gerichte zu- verwiesen und dem p. Lynen-Vomberg die Kosten gelassenen Anwalt zu bestellen. | | zur Last gelegt. Zum Zwee der öffentlichen Zuftellung wird dieser Gedrath Auszug der Berufungsschrift hiermit bekannt ge- c. Gerichts\chreiber.

2 Subhastationen , Aufgebote , Vor-

macht. O Berlin, den 24, Februar n [70413] rangosch, Gerichtsschreiber des 11]. Civilsenats des Königlichen O E O I Zu tva n E Kammergerichts. des Kaiserlichen Landgerichts zu Straßburg vom

E E 21. Februar 1885 wurde die Gütertrennung [68721] Oeffentliche Zustellung. zwischen den Cheleuten Kunstgärtner Martin Müller,

Der Rentier Rudolf Hecker zu Kelbra, vertreten | Sohn und Magdalena Johanna Lajuzan in Straß- dur den Kommissionär F. Schönland hier, klagt | burg ausgesprochen.

gegen den Schmiedemeister Manilius Lause zu Rott- Behufs Auseinanderseßung der vermögensreht-

lung des Beklagten zur Zahlung von 70 4 rü>- | nann Müller die Kosten zur Last gelegt.

libe Amtsgericht zu Frankenhausen auf (L 8) Krümmel.

dieser Auszug der Klage bekannt gemaht. [70414]

Kaiserlichen Landgerichts zu Straßburg vom 21. Fe- ges Oeffentliche Zustellung. Railliard und Salomea, geborene Hahn, zu Straß- der ledigen Josefa Lehmann von Schlati am Randen, | yor Notar Löw in Straßburg verwiesen und dem Amerika, aus Ernährungsbeitrag auf Grund des Ge- Der Landgerichts-Sekretär: bis zum vollendeten 14. Lebensjahre des minderjährigen Belanntniaen verfallenen Beträge sofort, die künftig fällig werden- | geb. Hensgen, zu Wies bei Nennig, vertreten dur Radolfzell zu dem von diesem auf anwalt Müller, wegen Gütertrennung, mit dem bestimmten Termine zur mündlichen Verhandlung | fortan in Gütern getrennt erklären und sie zur dieser Auszug ter Klage bekannt gemacht. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits

_Haeusler. den 27. April 1885, Vormittags 9 Uhr. Die Margaretha Fromm, Ehefrau von Niko- | der Klage bekannt gemacht.

Guion wohnend, und Kons., vertreten dur Rechts-

Robert M. Langhlin, beide in der Stadt Buffalo Beschluß.

Aufenthaltsort, mit dem Antrage : des abwesenden Schuhmachers Friedrih Brügge- Johann Be>ker sowie dessen inzwischen verlebten | des Strafgeseßbucbes angeklagt ist, in Gemäßheit gehörigen, im Banne von Bischdorf gelegenen | 2) x.

und laden die Beklagten zur mündlichen -Ver- Wasserfall. Gevekat. Bröffel.

kürzung der Einlafsungsfrist auf 2 Wochen, auf In der Strafsache gegen den Scbriftseßer Louis

richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. da der Angeschuldigte des Vergehens gegen Saargemünd, den 23, Februar 1885. 325—326 der Strafprozeßordnung,

Deffentlichber Anzeiger. f Ert e

„JZunvalidendank“, Rudolf Mosse, Haasenstein

& Vogler, G. L. Daube & Co., E. Schlotte,

Büttner & Winter, sowie alle übrigen größeren Annoncen - Bureaur.

5, Industrielle Etablissements, Fabriken m:d Grosshandel.

6. Verschiedene Bekanntmachungen.

7. Literarische Anzeigen.

8, Theater-Anzeigen. In der Börsen-

9, Familien-Nachrichten beilage. S iei

| Verfahrens das im Deutschen Reiche s befindliche umfassend soll ungetheilt im Wege des Verdings

Vermögen des Angeschuldigten mit Beschlag belegt. | vergeben werden. ;

Hannover, den 21. Februar 1885. Zeichnungen, Berechnungen und Bedingnißbeft

Königliches Landgericht, liegen in unserem hiefigen Central-Verwaltungs- Strafkammer II a. Gebäude, Zimmer Nr. 76, zur Einsichtnahme aus. Meder. Isenbart. Lindenberg. Abdrü>e des Letzteren sind gegen Einzahlung von Eer RE A 2 M von dem Vorsteher unserer Central-Kanzlei, [70418] Eisenbahn-Sekretär Peltz hierselbst, zu beziehen.

In Sachen, betreffend die Separation der Höhe | Angebote sind versiegelt unter der Aufschrift : und Bruchfeldmark zu Lunow Kreis Anger- | „Abtheilung I1Il, N. Angebot auf Ausführung von münde II. 1 L. 341 ift zur na<hträglihen Vol- | Erdarbeiten und Brü>kenbauten zur Herstellung der ziehung des Rezesses ein Termin auf Nebenbahn Lennep-Krebsöze-Dahlerau“

den 30. April 1885, Mittags 12 Uhr, bis zum 17, März 1885, an welbem Tage, vor dem ais Spezial-Kommissar fungirenden Amts- | Vormittags 11- Uhr, die Eröffnung derselben er- richer Milferstaedt folgen wird, postfcei bei uns einzureichen. Die Aus- im Amtsgerichtshause zu Eberswalde wahl unter den drei Mindestfordernden bleibt vor- anberaumt, zu welchem der seinem Aufenthalt nach | bebalten. unbekannte, eingetragene Eigenthümer des Grund- | Elberfeld. den 21. Februar 1885. ü>s Band II. Nr. 75 des Grundbuchs von Lunow Königliche Eisenbahn-Direktion.

Kaufmann Georg Emil Rosenthal, früher in : Submission.

E, z i [69581] ierdurch vorgeladen wird. ! ; “Senne a O., den 24. Februar 1885. Der Bedarf von 1800 Kilogramm bester Schweif- Königliche General-Kommisfion roßhaare, die bis zum 1. Juni 1885 geliefert sein für die Provinzen Brandenburg und Pommern. | müfsen, sollen in dem, auf Dienstag, den 10. März gez. Kette. cr., Vormittags 11 Uhr, im Bureau der unterzeih- neten Garnifon - Verwaltung anberaumten Termine [70424] verdungen werden. Die Bedingungen, 2 vor Ab- Rechtsanwalt Ludwig ift mit Wohnsig dahier in | Firfeadng n 0 D e besen, fannen gegen die Anwaltsliste des Gerichtshofs eingetragen worden. Münster i. W., den 23. Februar 1885. A ean Bio, aarbreait Königliche Garnison-Verwaltung.

Rei Verschiedene Bekanntmachungen. Verkäufe, Verpachtungen, 6 Submissionen 2e. RREO Bekanntmachung.

Die Stelle des Ersten Bürgermeisters der n Morin Leo 9, Mir L 0 Nacmit- | biesigen Stadt, welcbe mit 9000 6 jährlihem Ge- tags von 47 Ühr ab, werde ih im Auftrage der a Ee e E E EILE E

; Í L ; :+, | wieder beseßt werden. Bewerber, die dur legung Liquidatoren der Coesliner Bierbrauerei, Kommandit des Staatsexamens die Qualifikation zum Riter-

Bait As ieitdatialts A as Mitte amt oder zu dem höheren Verwaltungsdienst erlangt dorf hierselbft, haben, wollen si eee E A Führen Coeslince Vetlin Sa "unter Beifügung ihrer Zeugnisse 2c. bei dem Vor- Gesellshaft G. F. Goerke, welhe im regel- | steher der Stadtverordneten-Versammlung, Ge- e ea eei Liquidation nicht O E melden. zu realisiren gewesen sind, , , 5. gegen Baarzahlung öffentlich versteigern. Die Stadtverordneten-Versammlung. Das Verzeichniß der Forderungen und die darübér

vorhandenen Wechsel können in meinem Geschäfts- | [689079] Bekanntmachung. lokale Böttcherstraße 22 eingesehen werden. Die bisher kommifsaris<h verwaltete Kreiswund- _ Schroeder, arztstelle des Kreises Grottkau, mit welcher ein Gerichtsvollzieher in Coeslin. etatsmäßiges Jahresgehalt von 600 # verbunden ist, soll nunmehr baldigst definitiv beseßt werden. [70362] Submission. Qualifizirte Bewerber, welhe die Physikats-

Für die Werft sollen Charniere, Schlöfser, | prüfung entweder bestanden haben, oder sich ver- Sclüsselshilder, Drahtgarn, diverse Haken, Hand» | pflichten, dieselbe binnen Jahresfrist abzulegen, griffe, Krampen, Mundstü>ke mit Pfeifen, Oesen, | wollen si< unter Einreichung ihrer Approbation, Riegel, Riemen-Nieten, Ringe, Uebersälle, Splinte, | des Fähigkeitszeugnisses zur Verwaltung einer Phy- Vorreiber, Federn für Lichthalter, Pußbürsten aus | sikatsftelle, ihres Lebenslaufes und etwaiger sonstiger Stahldraht 2c. beschafft werden. Geschlossene | über ihre bisherige Wirksamkeit sprechender Zeug- Offerten mit der Aufschrift: „Submission auf | nisse bis zum 15. März d. J. bei mir melden. Charniere“ sind zu dem am 13. März 1885, | Oppeln, den 17. Februar 1885.

Mittags 12 Uhr, im diesseitigen Bureau an- Der Regierungs - Präsident. stehenden Fette ait: Pott arie Aa En in der Registratur der unterzeichneten bede L

; n ; [70624] Luisen-Stiftung 1776—1876. aus Uno aa jur L M Ur DeNeden, Am 10. März d. J., Abends 7 Uhr, findet

Kiel, den 27. Februar 1885, e ï j im Hause der Kur- und Neumärkischen Haupt- Kaiserliche Werst. Verwaltungs Abtheilung. Ritterschafts - Direktion, Wilhelms - Plat

—— 1 Treppe, die diesjährige General-Versammlung

[70360] _ Submission. statt Für die Werft soll der für das Etatsjahr 1885/86 x Tagesordnung : vorliegende Bedarf an Leinewand, Tuch, Wolle 2c. 1) Neuwahl von Mitgliedern für das Curatorium

beschafft werden. Geschlossene Dfferten mit der an Stelle der ausgesciedenen. Aufschrift: „Submission auf Leinewand“ sind zu dem 2) Feststellung des Stiftungs-Etats pro 1885. am 10, März 1885, Mittags 12 Uhr, im 3) Dechargirung der vom Kassirer aufgestellten, diesseitigen Büreau anstehenden Termine einzu- von den Rechnungs - Revisoren geprüften reihen. Bedingungen liegen in der Registratur der Rechnung pro 1884. unterzeihneten Behörde aus und sind für 0,75 A 4) Entgegennahme des Geschäftsberihtes pro n Ot io, 97, Sebruar 1886 A el, den 27. Februar : 5 ahl zweier Rechnungs-Revisoren pro 1885 Kaiserlihe Werft. Verwaltungs-Abtheilung. | ®” s der Zahl doe Mile A Um re<t zahlreiwe Betheiligung der geehrten Mitglieder wird ganz ergebenft ersucht. Berlin, den 27. Februar 1885. Das Curatorinm der Luisen-Stiftung 1776—1876. von Baumbach, Vorsitzender.

[70361] Bekanntmachung. 0

Die Lieferung des Jahresbedarfs der Kaiserlichen Marine an Koblen für das Etatsjahr 1886/87 soll öffentli<h verdungen werden, wozu auf Dienstag, den 10, März 1885, Vormittags 113 Uhr, ein Termin im Geschäftszimmer des Vorstandes der unterzeibneten Behörde anberaumt ift.

Die Angebote zu diesem Termine find versiegelt. portofrei und auf dem Briefumschlage mit der Auf- schrift: [70562]

versehen, S pra arte Behörde Deutscze Genossenshafts-Bank von Soergel, Parrisius & Co.

einzusenden. Nachdem in der General - Versammlung vom

Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

Die Hbingungen n M in glas Leg T AuE owie in der edition dieses attes zur Ein è : s E fönnen Ee auch gegen Einsendung von 4 3,00 27, an. ie Dividende uo Is as “1A tee von unserer Registratur abschriftlih bezogen werden. | selebt ist, wird de d:

Wilhelmshaven, den 23. Februar 1885 Teer NELEN S D A L rag g

« ; j arf) vom 2. « ab in den ü ,

Kaiserliche Werft. Verwaltungs - Abtheilung. häftstunden in Berlin an unserer Case, Char- E lottenstraße 35a., in Frankfurt a. M. bei

(70364! unserer Commandite, Neue Mainzerstraße 15, Eisenbahn-Direktious-Bezirk Elberfeld. eingelöst. Die Dividendenscheine sind mit einem

Die Ausführung der Erdarbeiten und Brü>ken- | Nummerverzeichnisse einzureichen. bauten zur Herstellung eines 2,7 km langen Abschnitts | Berlin, den 28. Februar 1885. der Nebenbahn Lennep—Krebs8öge—Dahlerau die Deutsche Genossenschafts-Bank Bewegung von rund 58 000 cbm Boden, die Auf- von Soergel, Parrisius & Co,

leben, jeßt unbekannten Aufenthaltsorts, aus einem | 1j Ansvyrücbe wurden di rteien ‘vor: Notar Darlehnsvertrage, mit dem Antrage auf Verurthei- Mebler t Straßdurg de cs Va Ehe- ständigen Zinsen, und ladet den Beklagten zur münd- E 91. f lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Fürst- M E S den 9. April 1885, Vormittags 10 Uhr. andi ZwedLte der öffentlihen Zustellung wird E L EEP S ride, Kaiserliches Laudgericht zu Straßburg i. E. Gerichts\chreiber des Fürstlihen Amtsgerichts. 0. 71/85. Dur< Beschluß der I. Civilkammer des E bruar 1885 wurde die Gütertrennung zwischen den Eheleuten Kaufmann Augustin Heinri< Desiré Nr. 1914. Landwirth Sebastian Ershe in Riela- | pur Aas S M1801 g au8gesprohen. Behufs Auseinanderseßzung der singen als Prozeßvormund des unehelichen Kindes | «egenseitigen Vermögensrehte wurden dié Parteien Namens Jakob Lehmann in Rielasingen, klagt gegen | (Fa; Rai di Maurer Julius Höner von Rielasingen, z. Z. in V eaaavn bea A E gelegt. seßes vom 21. Februar 1851, mit dem Antrag, den M Beklagten zu verurtheilen, an den klagenden Theil a N Jakob Lehmann wöchentlih vom 27. März 1884 an, | [70415] den Betrag von 60 H zu bezahlen und zwar die | Die Ehefrau des Ackerers Peter Be>er, Aana, den in vierteljährli<h vorauszahlbaren Raten und | Rechtsanwalt Meurin, klagt gegen ihren genannten ladet den Beklagten vor das Gr. Amtsgericht | Ehemann Peter Beer, vertreten dur<h Rechts- Mittwoch, den 15. April 1885, Antrage: „Das Königliche Landgericht wolle zwischen Vormittags ¿9 Uhr, Parteien die Gütertrennung aussprechen, dieselben des Rechtsftreits. / Liquidation vor Notar verweisen, dem Beklagten Zum Zwedle der öffentlihen Zustellung wird | die Kosten zur Last legen“. Radolfzell, 24. Februar 1885. steht Termin an vor der ersten Civilkammer des Der Gerichtsschreiber des Gr. Amtsgerichts: Königlichen Landgerihts zu Trier auf In Gemäßheit des $. 11 Ausführungs geseßes {70398] Oeffentliche Zustellung. zur Civilprozeßordnung wird gegenwärtiger Auszug laus Scherer, Lehrer, sowie der Leßtere felbst | Trier, den 23. Februar 1885, wegen der Gütergemeinschaft, beide zu Pagny bei i Große, | Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. anwalt Karl, klagen gegen 1) Mary Friedmann, ohne bekanntes Gewerbe, Chefrau eines gewissen | [70416] (Nordamerika) ohne nähere Adresse si aufhaltend, | 1) Auf Antrag der Fürstlichen Staatsanwaltschaft 2) Bernhard Becker, ohne bekannten Wohn- und | wird das im Deutschen Reiche befindlihe Vermögen Wolle Kaif. Landgericht die zwischen dem zu | mann, genannt Schneidermann, aus Brake bei Bischdorf im Jahre 1840 verlebten A>erer | Lemgo, welcher der Vergehen gegen $8. 164 und 187 Ehefrau Katharina Klein bestandenen Güter- | des $. 332 der Strafprozeßordnung mit Beschlag gemeinschaft theilen, die zu den einzelnen Massen | belegt. Immobilien für in natura untheilbar erklären Detmold, den 25. Februar 1885. und die Lizitation verordnen, Fürstliches Landgericht. Strafkammer II. handlung des Rechtsstreits vor die Civilkammer des E Kaiserl. Landgerichts zu Saargemünd, unter Ab- | [70417] den 13. Mai 1885, Vormittags 9 Uhr, August Adolf Weßberge wegen Verleßung der mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- | Wehrpflicht wird, Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser , 140 Absaß 1 Nr. 1 des Strafgeseß- Auszug der Klage bekannt gemacht. u<s besuldigt ist, auf Grund der $8. 480, Der Ober-Sekretär : zur De>kung der den Angeschuldigten möglicher Weise Erren. treffenden böchsten Geldstrafe und der Kosten, des

führung von rund 650 cbm Mauerwerk und die Be- Parrisius. L festigung einer Straßenfläche von rund 8000 qm

Sia E F A S R R S A ia