1885 / 54 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Riey und Dellwik, an die Europäisbe Wassergas- Actiengesellschaft und vervflicbtet dieselbe zur Ueber- nahme aller derjenigen Verbindlichkeiten, welche sie in den genannten Verträgen den respektiven Gegen- Tontrabenten ‘gegenüber eingegangen ift.

Die Cessionsvaluta ist in dem für die Patente \tipulirten Kaufpreise von 1 240 000 Æ enthalten. Die Herren Blaß, Scheibler, Nürig und Glanz

ben zur Ausbeutung “der von ihnen inferirten Pa- tente folgende Verträge geschlossen beziehungsweise

Mos as Rechtsnachfolger in folgende Verträge ein- getreten :

a, Verträge mit der Bank für Handel und Industrie zu Darmstadt vom 30. Juni 1882, 6./10, Januar 1884 und 17. Juni 1884;

b. Vertrag mit der Frankfurter Gas-Gesellschaft zu Frankfurt a. Main vom 10./14. Juli 1884;

c. Vertrag mit Ph. O. Oechelhäuser zu Berlin vom 14. September 1884.

Alle ihnen aus diesen Verträgen zuftehenden Rechte Übertragen und übereianen die Herren Blaß, Seibler, Rörig und Glanz an die Europäische Wassergas-Actiengesell\{haft und verpflichten leßtere, diejenigen Verpflichtungen zu übernehmen, welche fle felbst den Gegenkontrahenten gegenüber in den ge- nannten Verträgen übernommen haben.

Eine besondere Cessionsvaluta is nicht festgesetzt, vielmehr ist diese Valuta in dem für die von den genannten 4 Herren inserirten Patente festgeseßten Kaufpreise von 1 200 000 Æ enthalten.

_Der zu Lasten der Gesellshaft als Entschädigung für die Gründung und deren Vorbereitung zu ge- E Gesammtaufwand ift auf 24 000 M. fest- gesetzt.

Als Revisoren haben fungirt :

1) der Handelskammer-Sekretär Ernft Bernhardi,

2) der Kaufmann Adalbert Polscher,

Beide zu Dortmund,

[70990] Ettlingen. Nr. 1300, Zu O. 3. 100 des Firmenregifters, Firma J. Kastner in Malsch, wurde heute eirgetragen : Ehevertrag de dato Mal\sch, 12. Februar 1885, mit Anna Weithaupt, von da, nah welcem jeder Theil 100 Æ in die Gütergemeinschaft ein- bringt und alle übrige gegenwärtige und klinf- tige Fahrniß davon aus\chließt.| Ettlingen, 28. Februar 1885. Großherzogli Badisches Amtsgericht.

Ribstein.

HWannover. Befanntmachung. [70992] Auf Blatt 2870 des hiesigen Handelsregisters ift Heute zu der Firma: Wilhelm Matthien eingetragen :

«Die Firma ift erloschen.“ Hannover, den 28. Februar 1885. Königliches Amtsgericht. Abtheilung XI.

Jordan. Warburg. Befanntmahung [70995] aus dem Handelsregister des Königlichen Amtsgerichts Harburg vom 28, Februar 1885.

Eingetragen ift heute auf Fol. 576 die Firma

. Albers zu Harburg und als deren Inhaber der

aumaterialienhändler Friedrih Christoph Adolyh Albers daselbst.

Bornemann. Warburg. Bekanntmathung [70994] aus dem Handelsregister des Königlichen

Amtsgerichts Harburg vom 28. Februar 1885,

Eingetragen ist heute auf Fol. 578 die Firma

G. Fe Meyer zu SSLAN und als deren Inhaber gent

der eorg Friedrich Meyer daselbst. Bornemann. Warburg. Befanntmahung [70996]

aus dem Handelsregister des Königlichen Amtsgerichts Harburg vom 28. Februar 1885. Eingetragen ift heute auf Fol. 579 die Firma E. Wolff zu Harburg und als deren Jnhaber der i Mex Ernft Conrad Friedrich Wolff da- elbst, Bornemann.

Marburg. Bekanntmachung [70993] aus dem Handelsregister des Königlichen Amts- gerihis Harburg vom 28. Februar 1885.

Eingetragen if beute auf Fol. 580 die Firma Heinr. Tannen J. Ellermann's Nachflgr. zu Harburg, und als deren Inhaber der Mobilien- händler Heinrich Friedri Julius Tannen dafelbst.

Bornemann.

Offenbach. Bekauntmachuug. [70825]

Auf Grund des Art. 210 des Gesetzes, betreffend die Kommanditgesellshaften auf Aktien und die Aktiengesellshaften vom 18. Juli 1884, - wurde in dem Gesellschaftsregister des unterzeihneten Amts- gerichts heute folgender (Fintrag vollzogen :

Am 26. November 1884 wurde eine Aktiengesell- \chaft unter der Firma:

„Offenbacher Brauereigesellschaft zum Oberpollinger“ mit dem Siß zu Offenbah am Main gegründet.

Der Gegenstand des Unternehmens ist die Fabri- E und der Vertrieb von Bier, sowie verwandter

rtikel.

Die Zeit des Unternehmens ist eine unbestimmte.

Das Grundkapital der Gesellshaft is auf 210000 Æ festgeseßt, und zwar 150000 Æ in Aktien und 60000 #4 in einer auf die Immobilien der Aktiengesellschaft aufzunehmenden Hypothek.

Die Höhe der einzelnen Aktien is auf 1000 R. W. festgeseßt und sind die Aktien auf den In- haber ausgeftellt.

Alle Bekannimachungen der Gesellschaft erläßt dieselbe durch Annoncen in dem Deutschen Reichs- Anzeiger, in der Offenbacher Zeitung und in der Frankfurter Zeitung.

De Rel kauft von der Firma Schäfer U. Heitßig:

1) die in hiesiger Stadt! gelegenen Immobilien : Flur II. Nr. 594 1816#4/10 qm, 2) die in der Bürgeler Gemarkung gelegenen Im- mobilien :

[ur VIII. Nr. 8, 3 769 qm und 563 qm nebst dem festen und losen Inventar und dem Vorrathe an fertigem Bier und die zur Brauerei nöthigen Robftoffe, wie dies Alles in dem ÎIn-

ventar speziell aufgeführt ift, zu dem Preise von

204 745 Æ Die Entrichtung des Kaufpreises

soll wie folgt gesehen: /

a. die Aktiengesellschaft übernimmmt die auf den Immobilien biesiger Gemarkung laftende Hypothek mit 37 700 A nebst Zinsen, Steuern und Lasten vom 1. Oktober 1884 an; ebenso die auf den in Bürgeler Gemarkung gelegenen Immobilien ruhenden Lasten und Steuern von dem nämlichen Tage an,

b, die Aktiengesellswaft übernimmt erprommissa- risch die selbsts{uldneris%e Zahlung der in der Anlage II. des Statuts aufgeführten Gläubiger der Firma Schäfer und Heitzig und resp. des Theilhabers der Firma Jakob Schäfer,

c. der Rest von'5255 4 hat zur Vermehrung s Betriebskapitals und als folches zu

enen. Die Aktien find sämmtlich von den Gründern, welche sind:

2) die Firma Gebrüder Beck von da,

3) Zimmermeister Herr Peter Heinrih von da,

4) Firma A. Neubecker von da,

5) Brauer Herr Paul Heitßig von da,

6) Firma M. B. Bodenheimer in Cassel,

7) Firma Wilhelm Heidenheimer in Nürnberg,

8) Kaufmann Herr Emil Heiden Heimer in Mainz, 9) Firma A. Neustadt in Darmstadt übernommen und quittiren dieselben gegen Empfang der Aktien in entsprechender Höhe ihrer zur Zahlung übernommenen Forderungen.

Die Gesellschaft wird vertreten dur:

a. die Generalversammlung,

b. den Aufsichtsrath, welcher aus mindestens 5 Personen bestehen soli und von denen dret aus der Reihe der Aktionäre entnommen werden müfsen,

c. den Vorstand, welcher die Gesellschaft gericht- lih und außerçerichtlich zu vertreten hat.

Die Generalversammlung wird durch die Gesammt- heit der Aktionäre repräsentirt. j

Die statutenmäßigen Beschlüsse sind für alle Ak- tionäre bindend.

Die Berufung der Generalversammlung erfolgt durch den Vorstand mindestens 2 Wochen vor deren Tagung.

Mindestens 2 Tage vor der Generalversammlung haben die Aktionäre, welche beabsihtigen derselben beizuwohnen, bei dem Vorstande ihre Aktien vor- zuzeigen. i:

Herr Brauer Paul Heitzig von Offenbach ist durh- Beschluß des aus den Herren Heinrih Beck, Theil- haber der Firma Gebrüder Beck von Offenbach a. M,, Christian Eichhorn, Theilhaber der Firma August Eichhorn von da, Adam Neubecker, in Firma A. Neubecker daselbs, Bankier Manassus Neustadt, in Firma A. Neustadt in Darmstadt, Kaufmann Theodor Maynz zu Offenbach a. M. und MRechts- anwalt Dr. jur. Emil Hoffmann von da bestehenden Aufsichtsraths zum Vorstand der Gesellschaft be- stellt. Derselbe ist hiernah berechtigt, die Firma gemäß 8. 227 des Gesetzes vom 18, Juli 1884 zu zeichnen und die Gesellschaft zu vertreten,

Offenbach, am 26, Februar 1885.

Großherzogliches Amt3geriht. Langsdorff. Perleberg. Bekanntmachung. [71000]

Die in unserem Firmenregister Nr. 341 für den Kaufmann Sally Glaser eingetragene Firma S, af Niederlassung Perleberg ift heute ge-

Li

Perleberg, den 28. Februar 1885.

Königliches Amtsgericht.

Schildberg. Bekanntmachung. [70088] In unfer Firmenregister ist heute unter Nr. 14 bei der Firma Moriz Lichtenstein zu Schildberg Folgendes eingetragen: Das Handel8geschäft ist durch Erbvertrag auf die Wittwe RNöschen Lichtenstein, geborene Baßfreund, Übergegangen, welhe dasselbe in unveränderter Form fortführt.

Demnächst ist heute unter Nr. 91 die Ebefrau des Kaufmanns Moritz Lichtenstein, geborene Baß- freund, zu Schildberg mit der Firma

„Moriß Lichtenstein“ is dem Ort der Niederlassung Schildberg einge- ragen.

Schildberg, den 20. Februar 1885.

Königliches Amtsgericht.

Muster-Register Nr. 26,

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

[70742]

Bayreuth. Jn das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 9, Firma J. W. Eck in Kulmbach, 1 Muster für Plüsch, gepreßt, versiegelt, Flächen- muster, Fabriknummer 8, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet ain 14. Februar 1886, Vorm. 9 Uhr. Bayreuth, den 17. Februar 1885,

Kgl. Landgericht, Kammer für Handelsfachen.

Der Vorsißende: Stoll.

[70787] Berlin. Sn das Musterregister des unterzeich- neten Gerichts ift eingetragen worden :

Nr. 71. Fabrikant Rudolph te Peerdt zu Reinickendorf, ein versiegelter Umschlag mit 4 Datumlöschern mit einer resp. zwei Federn, mit einer Feder und einer Axe resp. mit einer Feder, einer Axe und einem Schußdeckel, Fabriknummern DI, D2, D3, D 4, plastishe Erzeugnisse, Schuß- frist drei Jahre, angemeldet am 6. Februar 1885, Nachmittags 1 Uhr.

Nt, 72: Ps Rudolph te Peerdt zu Reinickendorf, ein versiegeltes Packet, enthaltend einen Datumlöscher mit einer Z-Feder und einen Datumlöscher mit einer Axe und einer federnden Platte, Fabriknummer D 6 u. D 5, plastishe Ecr- zeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 14, Februar 1885, Vormittags 11 Uhr 15 Min.

Königliches Amtsgericht IT. zu Berlin.

[70788] Berlin. Jn das Musterregister des unterzeichne- ten Gerichts is unter Nr. 31—35, woselbst 5 von

1) die Firma August Eichhorn von Offenbach a. M.,.

Brüdcke zu Berlin am 22. Februar 1882, Mittags 12 Uhr 1 Minute angemeldete und niedergelegte Pakete mit 25 Modellen, welche als Verschlufiftüke der von der Gesellschaft mit Anilin gcküllten Gläser dienen, und mit 50, resp. 50, resp, 50 und 45 Mustern, welche zur Verzierung und Unterschei- dung der von der Gesellshaft mit Anilin gefüllten Glôfer und Blechbüchsen dienen, ringctragen \tehen, ist Folgendes eingetragen worden: Die Schußfrist bis zum 22. Februar 1888 ver- längert. Eingetragen zufolge Verfügung vom 18. am 19. Februar 1885. Berlin, den 19, Februar 1885. Königliches Amtsgericht Il. Abtheilung VIII.

[70615] Biedenkopf. In das Musterregister ist einge- tragen bei Nr. 15: Hessen-Nafauischer Hütten- verein Zweigniederlassung Ludwigshütte bei Biedenkopf, 2 Muster für Regulirfüllofeu Nr. 21 mit Säule und Kabel und Nr. 21 wit Säule und ohne Kachel, in cinem Musterpacket, offen, Schußz- frist 3 Jahre, angemeldet am 24. Februar 1885, Vormittags 114 Uhr.

Biedenkopf, den 24, Februar 1885. Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

[70831] Bremen. SÎn das Musterregister is eingetragen:

Nr. 204. Firma The German Linolenm Manufacturing Company Limited Bremen, Zweigniederlassung der in Eng- land domizilirten Hauptniederlassung, ein ver- fegeltes Packet, enthaltend 4 Muster zum Be- druckden voa Linoleum, Fabriknummern 511 bis 514, Fläbenmuster, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet den 14. Februar 1885, Vorm. 11 Uhr 45 Minuten.

Nr. 205 Name Dr. SHecury Krattiger z. Z. in Bremen wohnhaft, in einem verschlossenen Cou- vert enthalten, die Zeichnung eines Modells für einen Apparat zum Zweck \{chmerzloser Ausführung von Zahnoperationen mittelst Electricität, Geschäfts- nummer 1, Muster für plastische Erzeugnisse, Schußz- frist 3 Jahre, angemeldet den 14. Febr. 1885, Nachm. 5 Uhr.

Nr. 206. Firma Christoph Keßler & Co. in Bremen, in einem offenen Packet enthalten je 2 Muster für innere und äußere Ausftattung von Cigarrenkiften, nämlich 1 Muster eines Deckelbildes F.-N. 1, 1 Muster einer Klappe resp. eincs Auf- legers F.-N. 2, 1 Muster einer Hauptetiquette F.-N. 3, 1 Muster cixer Schlußetiquette F.-N. 4, Flächenmuster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 16, Februar 1885, Mittags 12 Uhr.

Nr. 207. Name Carl Barkhausen in Bremen, ein vershlossenes Packet, enthaltend 3 Muster zu Etiquelten auf Geneverflashen, F.-N. 10198 bis 10200, Flächenmuster, Schußfrist drei Jahre, ange- meldet den 16, Februar 1885, Nachm. 5 Uhr 5 Min. Nr. 208. Firma V. Lysius in Bremen, in einem offenen Padet enthalten die Zeichnung eines Monftre-Lampen-Gehänges, F.-N. 1, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, ange- sucidet den 24. Februar 1885, Vorm. 11 Uhr 20

ain,

Firma Casten: & Suhling in Bremen hat sür die unter Nr. 135 eingetragenen, mit den Fabrik- nummern 9005, 9007, 9009 bis 9012 versehenen Muster Janen- und Außenetiquetten für Cigarren- Listen, welche jeßt offen in einem Paket vorliegen, Lagerung der Schußfrist um 3 Jahre ange- meldet.

Bremen, aus der Kanzlei der Kammer für Han- delssachen, den 2. März 1885.

C. H. Thulesius, Dr.

i [70835] Cöln. In das Musterregister ist eingetragen unter Nr. 199, Fabrikant „Adolph Koschin“ zu Sülz, 1 Paket, enthaltend eine Holzfußimatte in Ver- bindung mit Pflanzenfasern, Borsten, Haaren 2c. und einer Holzfußmatte mit erhöhten Seitenstücken in Verbindung mit Prflanzenfasern, Borsten, Haaren 2c., Fabriknummern 35 und 36, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 11. Februar 1885, Nachmittags 4 Uhr.

Cöln, den 28. Februar 1885.

Keßler, Gerits\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VII.

/ [70837] Cöln. In das Musterreaister ift eingetragen unter Nr. 201 Firma „Rheinische Glashütten Aktien- Gesellschaft“ zu Ehrenfeld, 1 versiegeltes Paket, enthaltend 32 Musterzeihnungen von Gläsern, Fabriknummern 392 bis inkl, 423, plastische Erzeug- niffse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 23. Fe- bruar 1885, Vormittags 10 Uhr.

Cöln, den 28. Februar 1885. Keßler,

Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts,

Abtheilung VII. E [70833] Cöln. In das Musterregister ist eingetragen, unter Nr. 203, Firma „Fridt & Müller“ zu Cölu, 1 zugeklebtes Vacket, enthaltend Abbildung des Musters eines Nähmaschinengestells, Fabrik- nummer 5, plastishes Erzeugniß, Schutzfrist 3 Fabre, angemeldet am 28, Februar 1885, Mittags 124 Uhr. Cölu, den 28. Februar 1885,

: Keßler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, Abtheilung VII.

L [70834 Cöln. Jn das Musterregister is unter Nr. 20 eingetragen, Firma: „Eduard Poeusgen“ zu Cöln, 1 versiegeltes Paket, enthaltend:

1) 21 Muster von verzierten Rahmenleisten, Fabriknummern 1267, 1287, 1297, 1307, 1317, 1327, 2001, 2021, 1277, 2034, 2044, 2055, 2101, 3001, 3002, 1117, 1127, 1207, 1217, 1227 und

2204;

2) 9 Muster von Leistenverzierungen, Fabrik- nummern I, II, IIL, IV, V, VI, VII, VIII, 1X, vlastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Fahre, anaemeldet am 26. Februar 1885, Mittags 12 Uhr 15 Minuten. .- Cöln, den 28, Februar 1885.

y Keßler, Geriht8\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

der Aktiengesellschaft für Anilin-Fabrikation vor dem Schlefischen Thore au der Treptower

Abtheilung VII.

[70836]

Cöln. Jn das Musterregister is etngetragen

unter Nr. 200, Firma „Johann Maria Farina,

egenüter dem Zülithsplaz“ zu Cöln, 1 ver-

fenelte Packet, enthaltend ein Verkaufs-Tableau,

abrikzeihen Nr. 1, plastishes Erzeugniß, Scbutz-

rist 3 Jahre, angemeldet am 13. Februar 1885, Nacbmittags 45 Uhr.

Cöln, den 28. Februar 1885, Keßler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, Abtheilung VII.

Danzig. Bekanutmachung. {70622J In unser Musterregister ift heute einaetragen : Nr. 9. Schmiedemeister und Wagenbauer

Reinhard Gustav Kolley in Danzig, 1 Wiege-

roagenmodell mit Wage, ofen, Muster für plastische

Erzeugnisse mit Nr. 1., Schußfrift 3 Jahre, ange-

meldet am 14. Februar 1885, 12 Uhr 15 Minuten

Mittags.

Danzig, den 16. Februar 1885, Königliches Amtsgericht. R.

[70786] Dessan. In das hiesige Musterregister ist ein- getragen: Nr. 72. Firma Carl Nischbieter in Dessau, ein versiegelkes Packet mit einem Muster für Rouleaurx, Flächenmuster, Fabriknummer 1291, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. Februar 1885, Mittags 12 Uhr.

Dessau, den 28. Februar 1885, Herzogl. Anhalt. Amtsgericht. F. Meyer.

[70614] Frankfart a./0. In das Musterregister ift eingetragen: _Nr. 9. Fabrikant Schlossermeister Carl Brauer in Frankfurt a./O., 1 Packet mit 6 Mustern für Blumentopf-Metall-Marschetten, lackirt mit Malerei, ofen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13. Februar 1885, Vor«- mittags 11 Uhr 15 Minuten.

Frankfurt a./O., den 28. Februar 1885. Königliches Amtsgericht. IL.

[70829] M.-Gladbach. SITn das Musterregister ift ein- getragen :

Nr. 207. Firma Dörner & Bergmann in M.-Gladbath, 1 versiegeltes Paket mit 30 Mustern für Vigogne- und Halbwollen-Zeuge, Flächenmuster, Fabriknummern 91 bis inkl. 120, angemeldet am 3, Februar 1885, Morgens 9 Uhr.

Nr. 208. Firma Hermann Schött in Rheydt, 1 Packet mit 27 Mustern für Borden, Fläcben- muster, Fabriknummern 5454—5461, 5479—5485, 5499—5502, 5533—5540, angemeldet am 5. Februar 1885, Nachmittags 5 Uhr.

Nr. 209. Dieselbe Firma, 1 Patet mit 24 Mustern für Papter, Flächenmuster, Fabrik- nummern 21967, 21783. 21794, 21789, 21956, 21775, 21788, 21800, 21806, 21798, 21809, 21813, 21769, 21817, 21972, 21977, 21820, 21954, 21821, 21765, 21825, 21823, 17037, 16914, angemeldet am 5, Februar 1885, Nachmittags 5 Uhr.

Rr. 210, Firma Cohen & Schleht in M.-Glad- bah, 1 Patet mit 1 Muster für Hosen-Haken und Augen, plastisches Muster, Fabriknummer 2, an- gemeldet am 6. Februar 1885, Vormittags 9 Uhr.

Nr. 211, Firma Hermann Sthött in Rheydt, 1 Padet mit 50 Mustern für Cigarrenkisten-Aus- ftattungen, Jnnen-Etiquetten, Fläbenmuster, Fabrik- nummern 1065la, 10652a, 3079F, 3080F, 3087F, 3088F, 3095F, 3096F, 3216F, 3217F, 3332F, 3333F, 3336F, 3337F, 3340F, 3341F, 3344F, 3345F, 3348F, 3349F, 3357F, 3358F, 3361F, 3362F, 3365F, 3366F, 3369F, 3370F, 3379F, 3380F, 3387F, 3388F, 3391F, 3392P, 3395F, 33960, 3399F, 3400F, 3403F, 3406F, 3414F, 3415F, 3418F, 3419F, 3422F, 3423F, 3454F, 3455F, 3458F, 3459F, angemeldet am 14. Februar 1885, Morgens 9 Uhr.

Nr. 212, Dieselbe Firma, 1 Packet mit 50 Mustern für Cigarrenkisten - Ausstattungen, Innen- und Außen-Etiquetten, Flächenmuster, Fabrik- nummern 3460F, 3461F, 3462F, 3465F, 3466F, 3469P, 3470F, 3473F, 3474F, 3478F, 3477F, 3481F, 3482F, 3485F, 3486F, 547H, 550H, 553H, 3081F, 3082F, 3089F, 3090F, 3218F, 3219F, 3334F, 3338F, 3339F, 3342F, 3343F, 3346F, 3360F, 3364F, 3367F, 3371F, 3372F, 3382F, 3393F, 3394F, 3402F, 3416F, 34178, 3420F, 3421F, 3424F, 3425F, 3456F, 3457F, 3463F, 3464PF, 3468F. angemeldet am 14. Februar 1885, Morgens 9 Uhr.

Nr. 213, Dieselbe Firma, 1 Paket mit 39 Mustern für Cigarrenkisten-Aus|tattungen, Außen- Etiquetten, Brandzeihnungen, Ring-Etiquetten,

Flächenmuster, Fabriknummern 3483F, 3484F, 3487F, 160—177, 3434F—3451F, angemeldet am 14. Februar 1885, Morgens 9 Uhr.

Nr. 214, Dieselbe Firma, 1 Packet mit 37 Mustern für Cigarrenkisten-Ausftattungen, Ver- änderungsstreifen, Flächenmuster, Fabriknummern 5423, 5432, 5436—5440, 5442—5445, 5447, 5472, 5473, 5475, 5476, 5503, 5504, 5505, 5507—5515, 59518, 5519, 5527—5532, 5542, angemeldet am 14. Februar 1885, Morgens 9 Uhr. i

Bei Nr.- 92. Firma Hermann Sthött -in MIeR hat für die unter Nr. 92 eingetragenen Etiquettenmuster 11494, 20414, 2042d, 2043d, 2130d, 2131d, 21324, 2133d, 21664, 2173d, 21744, 130F, 155F, die Verlängerung der Schußfrist um 1 Jahr angemeldet.

M.-Gladbach, den 2. März 1885.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung [.

70609} Grossenhain. Sn das Musterregister li ein» getragen: Nr. 24. Firma H. R, Leichsenring in Großenhain, ein Paquet, enthaltend aht Muster von Blech- und Holzspulen, als: Nr. 31, 32, 33: 3 Blech-Conus-Spulen, Nr. 34: Bleh-Schuß- Spule, Nr. 35, 36, 37: 3 Bleh-Spulentheile, und Nr. 38: Holzspule mit Cisenkopf, verschlossen, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 24. Februar 1885, Vormittags 11 Uhr. Großenhain, am 27. Februar 1885.

Das Königliche Amtsgericht daselbst. Eßler.

-20673, 20674, 20675, 20676, 20687, 20688, 20689, 20692, 20793, 20704, 20705, 20706,

‘6 offene Pakete, ‘2935, 2936, 2937 ;

‘Muster

‘Muster

‘7539, 7541; ‘03211,

‘29377, 29379, 29381, 29383,

29487, 29489, 29491, 29493,

‘Tüllspiten,

70832]

Meerane. In das hiesige Musterregister ist eingetragen worden :

Nr. 766. Firma Franz H. Möschler in Meerane, 1 Padet mit 50 Mustern für Kleiderstoffe, Flächen- muster, versiegelt, Fabriknummern 522—571, Schußz- frist 2 Jahre, angemeldet am 27. Februar 1885, Nachmittags #5 Uhr.

Meerane, am 28. Februar 1885.

Königliches Amtsgericht. Klemm.

[70612] Mittweida. In das Musterregister für hiesige Stadt ist eingetragen: Nr. 25. Wilhelm Heinrich Werner in Mittweida, ein vershlofsenes Couvert mit einem Muster „Gedenkzeichen für Rekruten, aus Metall mit galvanisber Vergoldung und trans- ‘portabler Scbrift auf Papier“, plastisches Erzeugniß, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21. Februar 1885, Vormittags 11 Uhr. Mittweida, am 28. Februar 1885, Königliches Amtsgericht. Hoffmann.

[70611] «Oberstein. Auf geschebene Anmeldung ist heute in das hiesige Mustercegister unter Nr. 127 ein- getragen :

Graveur Wilhelm Leyser zu Jdar, Gegen- and: ein vershlo}senes Packet mit angeblich einem ‘Anhänger zu einer Herren-Uhrkette, plastisches Er- zeugniß, Schußfrist drei Jahre. Angemeldet am ¡heutigen Tage, Nachmittags 5 Uhr.

Oberstein, den 24. Februar 1885.

Grosherzog wes Amtsgericht.

A 1,3 (Unterschrift.)

[67254] Plauen. Sn das Musterregister ift eingetragen :

Nr. 250. Firma Buchholy & Co. in Plauen, 2 verschlossene Packete, enthaltend: T. 20 Muster zu Tüllsvißen und Pleins, Geschäftsnummern 20716, 20717, 20718, 20719, 20720, 20721, 20722, 20723, 20724, 20725, 20726, 20727, 20728, 20729, 20730, 20731, 20732 und 40191, 40102, 40103; II. 50 ‘Muster zu Tüllspizen, Nr 20585, 20641, 20642, 20643, 20644, 20668, 20669, 20670, 20671, 20672, 20677, 20678, 20679, 20684, 20685, 20686, 20693, 20694, 20695, 20700, 20701, 20702, 20707, 20708, 20709, 20710, 20711, 20713, 20714, 20715, Flächenerzeug- nisse, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 2. Februar 1885, Vormittags 12 Uhr. /

Nr. 251. Firma G. A. Jahn in Plauen, enhaltend: 55 a. 4 Muster zu handgestickten Streifen, Geschäftsnummern 2934, b. 29 Muster zu handgestickten Tüchern, Nr. 2745, 2747, 2749, 2751, 2753, 2755, 2757, 2759, 2761, 2763, 2765, 2767, 2785, 2787, 2789, 2791, 2801, 2803, 2805, 2807, 2809, 2811, 2813, 2815, 2825, 2827, 2829, 2831, 2833; ec. 15 zu handgestickten Kragen, Nr. 03171, 03173, 03175, 03177, 03179, 03181, 03183, 03185, 03187, 03189, 03191, 03193, 03195,-03197, 03199;

20680, 20681, 20682, 20683, 20696, 20697, 20698, 20699,

d. 1 Muster zu einem handgestickten Jaquet mit

Nermeln, Nr. 7497; e. 1- Muster zu einem hand- gestickten Lätchen, Nr. 7511; 56 a. 16 Muster zu handgestickten Kragen, Nr. 03051, 03053, 03055, 03057, 03059, 03061, 03063, 03065, 03067, 03069, 03071, 03073, 03075, 03077, 03079, 03169; b. 22

‘Muster zu handgestickten Volants, Nr. 7515, 7517,

7519, 7521, 7523, 7525, 7527, 7529, 7531, 7533, 7535, 7543, 7545, 7547; 7549, 7551, 7577, 7579, 7581, 7583, 7585, 7587; c. 3 Muster zu hand- gestickten Läßhen, Nr. 7513, 7573, 7575; d. 6 zu handgestickten Sonnenschirmen, Nr. 7553, 7555, T7557, 7559, 7561, 7563; e, 3 Muster zu handgestickten Jaquets mit Aermeln, Nr. 7537, 57 a. 7 Muster zu handgestickten Nr. 03201, 03203, 03205, 03207, 03209, 03213; b, 3 Muster zu handgestickten Volants, Nr. 7499, 7505, 7509; 58: 17 Muster zu maschinengestickten Tüllspitzen, Nr. 29209, 29213,

Kragen,

29221, 29225, 29229, 29233, 29235, 29241, 29245,

29249, 29253, 29257, 29259, 29265, 29269, 29273,

‘29275; 59: 49 Muster zu maschinengestickten Tüll-

Nr. 29289, 29369, 29371, 29373, 29375, 29397, 29399, 29407, 29409, 29411, 29413, 29415, 29417, 29419, 29423, 29425, 29461, 29463, 29465, 29467, 29469, 29471, 29473, 29475, 29477, 29479, 29481, 29483, 29485, 29495, 29497, 29499, 29539, 29541, 29543, 29545, 29547, 29549, 29731, 29733, 29735; 60: 30 Muster zu maschinengestickten Nr..-29551,-- 29553, 29563, 29565, 29575, 29577, 29587, 29589, 29599, 29601, 29611, 29613, 29623, 29625, 29635, 29637, 29405, 29431, 29435, 29439, 29443, 29447, 29449, 29455, 29457,

spigen,

29461, 29465, 29469, 29471, 29719, Flächenerzeug-

nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 2. Fe- bruar 1885, Nachmittags 25 Uhr. Plauen, am 6. Februar 1885. Das Königliche Amtsgericht. Steiger.

[68261] Plauen. Jn das Musterregister ist eingetragen: bei Nr. 86, Kaufmann Erust Meinhold in ‘Plauen, hat für die unter Nr. 86 eingetragenen 6 Muster zu Festons die Verlängerung der Schutz- Frist auf weitere 3 Jahre angemeldet. Plauen, am 12. Februar 1885, Das Ne Amtsgericht. eigér.

[68260] Plauen. In das Musterregister ist eingetragen : Nr. 253. Firma Fricdr. Merkel in Plauen, 1 Packtet mit 9 Mustern von bedrucktem Mull und Batist zu Rüschen, verschlossen, Geschäftsnummern 4, 8, 12, 17, 21, 30, 81, 32, 33, Fläcenerzengnisse, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 10. Februar 1885, Vormittags 10 Uhr. Plauen, am 14. Februar 1885.

Das Königliche Amtsgericht. Steiger.

[69045] Plauen. Sn das Musterregister ift eingetragen : Nr. 254, Kaufmaun Wilhelm Berkling in

Plauen, 1 Paket mit 36 Mustern zu Tüllspißen, ofen, Geschäftsnummern 1390}a, 13902b, 1390a, 1390b, 1392a, 1392b, 1394a, 1394b, 1393b, 1395b, 1396a, 1396b, 1398a, 1398b, 1399ec, 1391a 1391b, 1407a, 1402a, 1402b, 1404a, 1404b, 1403a, 1403b, 1406a, 1406b, 1405a, 1405b, 1408a, 1408b, 1401la, 1401b, 1400a, 1400b, 1399a, 1399b, Flächenerzeug- nisse, Scbußsfrist 3 Jahre, angemeldet am 16. Fe- bruar 1885, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 255. Kanfmaun Oscar Zschweigert in Plauen, 1 Packet mit 36 Mustern zu Tüllspizen, verschlossen, Geschäftsnummern 3330, 3333, 3329, 3315, 3318, 3320, 3319, 3332, 3316, 3313, 3311, 3317, 3269B, 3335, 3340, 3344, 3339B, 3335B, 33952, 3332A, 3339A, 3342, 3329A, 3331A, 2937A, 2937B, 2954B, 3277B, 3323, 3326, 3325, 3277A, 3328, 3330A, 3284, 3324, Flächenerzeuanisse, Sbußz- frist 3 Jahre, angemeldet am 16. Februar 1885, Nachmittags 44 Uhr.

Planen, am 19. Februar 1885.

Das Königliche Amtsgericht. Steiger.

[70741 Sehirgiswalde. Jn das Musterregister ist eingetragen worden : Nr. 6. Firma Karl Stein in Sohland a./d. Spree in Sachsen:

a. 1 Muster für 1 genähten Zwirnknopf. mit glattem Metallring, versiegelt, Fabriknummer 6,

b. 1 Muster für 1 genähten Zwirnknopf mit Metallring und Verzierung, versiegelt, Fabrik- nummer 7,

c, 1 Muster für 1 genähten Zwirnknoyf mit Metallring und Verzierung, versiegelt, Fabrik- nummer 8.

d, 1 Muster für 1 genähten Zwirnknopf mit Metallring und Verzierung, versiegelt, Fabrik- nummer 9.

e, 1 Muster für 1 genähten Zwirnknovf mit Metallring und Verzierung, versiegelt, Fabrik- nummer 10. :

f. 1 Muster für 1 Stoffknopf mit glattem Metall- ring und Verzierung, versiegelt, Fabriknummer 11.

g. 1 Muster für 1 Stoffknopf mit Metallring und Verzierung, versiegelt, Fabriknummer 12.

h, 1 Muster für 1 Stoffknoyf mit Metallring glatt ohne Verzierung, versiegelt, Fabriknummer 13.

i. 1 Muster für 1 Stofffnopf mit Metallring glatt ohne Verzierung, versiegelt, Fabriknummer 14,

k, 1 Muster für 1 Stoffknopf mit Metallring glatt ohne Verzierung, versiegelt, Fabriknummer 15.

Muster für Pplastisbe Erzeugnisse; Schußfrist 3 Jahre; angemeldet am 20. Januar 1£85, Vor- mittags 9 Uhr.

Schirgiswalde, am 28. Februar 1885,

Königliches Amtsgericht. Schmalz.

[70620] Schwarzenberg. In das Musterregister ift eingetragen :

Bei Nr. 33, Firma Nestler & Breitfeld in Pfeilhammer, früher Rohleder & Frisch, hat für die unter Nr. 4 eingetragenen Photographien über Reguliröfen Nr. 34, 35 die Verlängerung der Scußfrist auf fernere 3 Jahre angemeldet.

Schwarzeuberg, am 3. Februar 1885.

Königliches Amtsgericht. Sorge. [70619] Schwarzenberg. In das hiesige Muster- register ist heute eingetragen worden :

Nr. 62. Firma Nestler & Breitfeld in Erla, ein versiegeltes Couvert, enthaltend eine Photo- graphie von Tafelheerd Nr. 0 mit Wärmröhre mit speziellen Maaßen, ausführbar in verschiedenen Maaßen, Muster für plastische Erzeugnisse, Scbutz- frist 3 Jahre, angemeldet am 7. Sbeuar 1885, Nachmittags 5 Uhr.

Schwarzenberg, am 11. Februar 1885.

Königliches Amtsgericht. Sorge.

[70616] Schwarzenberg. Sn das Musterregister ift heute cingetragen:

Bei Nr. 9. Firma Nestler & Breitfeld in Pfeilhammer, früher Albert Rohleder, hat für das unter Nr. 4 eingetragene Modell für Koch- regulirôöfen, Fabr.-Nr. 39, die Verlängerung der Scbußfrist auf weitere drei Jahre angemeldet.

Shwarzeuberg, den 11. Februar 1885.

Königliches Amtsgericht. Sorge.

[70618 Schwarzenberg. In das Musterregister ift eingetragen :

Bei Nr. 12. Firma Nestler & Breitfeld, früher Albert Rohleder in Pfeilhammer, hat für die unter Nr. 4 eingetragenen Modelle zu je 2 Regulir-, 2 Aufsaß- und 2 Stußöfen, Fabr.- Nrn. 39, 59a, 59b, 58a, 58b, 14c, die Vêrlängerung der Schußfrist auf fernere 3 Jahre angemeldet.

Schwarzenberg, am 17. Februar 1885.

Königliches Amtsgericht. Sorge.

[70617] Schwarzenberg. Sn das Musterregister ift heute eingetragen:

Bei Nr. 13. Firma: Nestler & Breitfeld, früher Albert Rohleder in Pseilhammer, hat für das unter Nr. 4 eingetragene Modell für einen Regulirofen, Fabriknummer 40, die Ver- IRRaerugs der Schußsrist auf fernere 3 Jahre ange- meldet.

Schwarzenberg, am 11. Februar 1885.

Königliches Amtsgericht. Sorge.

[66750] Soest. In unser Musterregister ist eingetragen : Nr. 12. Zinngießer Friedrich Wilhelm Brandenu- burger zu Soest, ein Mufter neuer Zinnfaßkrahn mit Federvorrichtung, plastishes Erzeugniß, Qui frist 3 Jahre, angemeldet am 3. Februar 1885, Morgens 105 Uhr. Soest, den 3. Februar 1885. Königliches Amtsgericht.

[69046 Soest. In unser Musterreaister if D

Nr. 13. Kaufmann Wilhelm Friedrich Wensel, in Firma W, F. Wensel zu Soest, ein verschlofsenes Packethen mit 5 Mustern von Glas- lampenfüßen, Nr. 1979, 1989, 1981, 1982 und 1983, plastishes Erzeugniß, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 13. Februar 1885, Vormittags 11 Uhr.

Soest, den 13. Februar 1885,

Königliches Amt2gericht.

[706101 Steinbach-Mallenberg. In das Muster- register ist eingetragen :

Nr. 3. Schlossermeister Karl August Bühner, Wilhelm's Sohn, in Steinbah-Halleuberg, ein Korkzieher, offen, Muster für plastisbe Erzeugnisse, Geschäfisnummer 1, Schußfrist 3 Jahre, angemel- det am 24. Februar 1885, Vormittags 11 Uhr 22 Minuten.

Geeinhah: Kallentorg, den 28. Februar 1885,

öniglihes Amtsgericht.

[70621] Stettin. Jn unser Mufterregister ist eingetragen : Nr. 12. Firma: „Stettiner Tintenfabrik von Robert Lentz“ zu Stettin, eio versiegeltes Paket, enthaltend 4 Originalflaschen für flüssigen Leim \p- wie für andere Flüssigkeiten, Fabriknummern 500, 501, 502, 503, Scußfrist drei Jahre, angemeldet ain 25. Februar 1885, Nachmittags 12 Uhr 10 Minuten. Stettin, den 26. Februar 1885. Königliches Amtsgericht.

[70090] Ulm. SThn das Musterregister diesseitigen Gerichts ist eingetragen: Nr. 6. Robert Meerath, Ju- welier in Ulm, 11 vhotographishe Abbildunaen von Sc{muckgegenständen, Geschäftsnummern 723, T2 120, (26, (27, (28, 129 780, 731, : 732, 738, in einem Paket, versiegelt, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 10 Jahre, Anmeldung vom 17. Februar 1885, Vormittags 11 Uhr. Den 24. Februar 1885. K. Amtsgericht. A.-R. Dieteri ch.

Uslar. Eintragung [69049] in das Musterregister.

Nr. 7. Königliches Hüttenamt zur Solliuger- hütte bei Uslar.

Musterzei{nuna Nr. 269, enthaltend zwei Regu- lir-Füll-Säulenöfen, als: 1 Regulir-Füll-Säulen- ofen, Fabrifnummer 335 în vier verschiedenen Grö- ßen a, b,, c. und d, und 1 Regulir-Füll-Säulen- ofen, Fabriknummer 336 in vier verschiedenen Grö- ßen a., b, c. und d., plastishe Erzeugnisse, Scbutz- frist 10 Jahre, angemeldet am 14. Februar 1885, Abends 8 Uhr.

Uslar, 17. Februar 1885,

Königliches Amtsgericht. Il. Bas.

[66755] Villingen. Nr. 2338. Sn das dief. Muster- register wurde beute eingetragen : : Nr. 19. Fabrikant Ferdinand Maier in Villingen, 1 versiegeltes Paket mit einem Muster für Glaszifferblätter mit der Fabriknummer 171 und: 2 Muster für Gläser mit Broncedruck zu Thürfüllungen für Stehuhrenkasten mit den Fabrik- nummern 172 und 173, Flächenerzeugnisse, Schußtz- frist 3 Jahre, angemeldet am 3. Februar 1885, Abends 5 Uhr. Villingen, den 3. Februar 1885, Gr. Amts8geriht. Könige.

[69316] Wernigerode. SIJn unfer Musterregister ist eingetragen : Nr. 58. Lüders, Wilhelm, Fabrikant zu Wernigerode.

Offenes Packet mit 5 Mustern in 3 Photo- graphien Ash\shaalen Nr. 14. 15 Feuerzeug Nr. 421 Spirituskocher Nr. 1196 Vogelbauer- \ständer Nr. 1809 Muster plastisher Erzeugnisse. Schußfrist 5 Jahre; angemeldet am 18. Februar 1885, Vormittags 11 Uhr. Wernigerode, den 18. Februar 1885, Königliches Amtsgericht.

[70613] Wiesbaden. In ‘das Musterregister is ein- getragen: Nr. 58. Bildhauer Wilhelm Höhn zu Wiesbadet1t, ein Muster für Scbirmgriffe, offen, Muster für plaftishe Erzeugnisse, Geschäftsnummer 1, Schubfrist 3 Jahre, angemeldet am 24. Februar 1885, Vormittags 11} Uhr.

Wiesbaden, den 28. Februar 1885. Königliches Amtsgericht. Abtheilung VIII.

[66817] Zeulenroda. Sn das hier geführte Muster- register ist heute eingetragen worden :

Nr. 15. Firma Julins Römpler in Zeulen- roda, ein verschlossenes Paket mit zwei Mustern für Gummistrümpfe, Facon J. R, Muster für Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 6. Februar 1885, Vormittags 11i Uhr.

Zeulenroda, den 6. Februar 1885.

Fürstlich Aen ames Amtsgericht. Dr. Hanit\ch.

[68643] Zittau. In das Mujlerrea Fer ift eingetragen :

Nr. 158, Fieme ulins Danuenberg in Zittau, ein versiegeltes Packet mit 22 Mustern für halbwollene Waaren, Flächenerzeugnisse , Fabrik-

nummern 6100, 6101, 6103, 6105—6112, 6115— 6125, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 16. Fe- bruar 1885, Nachmittags 74 Uhr.

Nr. 159. Gema ulius Dannenberg in Zittau, ein versiegeltes Paket mit 34 Mustern für halbwollene Waaren, Flächenerzeugisse , Fabrik-

nummern 6126—6159, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 16. Februar 1885, Nachm. 34 Uhr. Zittan, den 17. eg 1885. Königl. Sächs. Amtsgericht.

Hetinichen.

[70130] In das Musterregister ist einge-

Zwickau. tragen : Nr. 9. Firma Fricdrich Kästner ia Ober-

hohndorf, ein verschlossenes Couvert enthaltend, 1 Musterzeihnung zu einem Wafsserkrug C für Por- zellan, 1 dergleihen zu einer Washshüfsel C für dergl, 1 dergleihen zu einem Nachttopf C für dergl, 1 dergleihen zu je ciner Schwammdofe, Seifendose, Zahnbürstendose und Pulverdose C fär dergl., 1 dergleichen zu einer Kaffeekanne und Mil- topf E für dergl., 1 dergleichen zu einer Zuckerdofe E für dergl., Geschäftsnummer 10—33, plastische Erzeugnisse, Scbußfrift 3 Jahr, angemeldet am 17. Februar 1885, Nachmittags 34 Uhr. Zwidckau, am 19. Februar 1885. Königliches Amtsgericht.

Richter. Konkurse. [70973] Bekanntmachung. Veber das Vermögen des Büädckermeisters,

Weinbergbefißers und Gastwirths Robert Flickschuh zu Lehnin ist heute, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

Verwalter: Kaufmann C. Loose zu Branden- burg a. H.

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 18. April 1885 einsch{chließlich, Erfte Gläubigerversammlung den 30. März 1885, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 20, Mai 1885, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 46, vor Herrn Amtsrichter Dr, Bruck.

Braudenburg, den 2. März 1885,

Der Gerichtéschreiber des Königlichen Amtsgerichts; Pinczakows ki.

[70978] Konkurs-Eröffnung.

Veber das Vermögen des Kaufmanns Joseph Becker (in Firma J. S. Beer) zu Danzig, Große Wollwebergasse Nr. 4, is am 2. März 1885, Abends 67 Uhr, der Konkurs eröffnet.

Konkursverwalter: Kaufmann Eduard Grimm von hier, Hundegafse Nr. 77.

E Arrest mit Anzeigefrist bis zum 8. April

Anmeldefrist bis zum 13. April 1885,

Erfte Gläubigerversammlung am 16. März 1885, Vormittags 11} Uhr (Zimmer Nr. 42).

Prüfungstermin am 30. April 1885, BVor- mittags 11 Uhr, daselbst

Danzig, den 2, März 1885.

Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts XI. : Grzegorzewsfki.

[70963] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Färbermeisters Ru- dolph Wessel in Filehne wird heute, am 28. Fe- bruar 1885, Vormittags 10 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet.

Der Uhrmacher Emil Vogel ‘in Filehne wird zum ‘Konkursverwalter ernannt.

Konkursforderungen sind bis zum 31. März 1885 bei dem Gerichte anzumelden.

Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung cines Gläubigeraus\{chu}es und eintretenden Falls Über die in §. 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf

den 14. April 1885, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt.

Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse ge- hôrige Sache in Besiy haben oder zur Konkur39- masse etwas -{uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinshuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sahe und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 1. April 1885 Anzeige zu machen.

Pawelecki,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts

zu Filehne.

[70%4] Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß des wailand Kaufmanus Fr. Schliemann hieselbst ist heute, Nachmittags 3 Uhr, Konkurs eröffnet

Verwalter Kaufmann Dolberg hieselbst.

Anmeldefrist bis zum 28. März 1885.

Gläubigerversammlung und Prüfungstermin 10, April 1885, Vorm. 11 Uhr.

Goldberg i. M., den 28. Februar 1885.

Der Gerichté\creiber des Großherzogl. Amtsgerichts : Schatz, A.-G.-Aktuar.

[71019] K. Württ. Amtsgericht Hall. Konkurseröffnung.

Gegen das Vermögen des Georg Walter, Bierbrauers und Rößleswirths in Orlach wurde am -3. März 1885, - Vormittags 94 Uhr, Konkurs eröffnet. i

I. Konkursverwalter: Amtsnotar Wilhelm Beck

in Steinbach. Notariats-Assistent Nibling

Stellvertreter : daselbst. Î

II. Termin zur Anmeldung der Forderungen bei dem Konkursgericht bis 30. März 1885,

TIT, Tag, an welchem die Lon zur Anmeldung der Schuldigkeiten 2c. bei dem Konkursver- walter endigt: 30. März 1885.

IV. Termin vor dem Konkursgericht a, zur Beschlußfassung über die Wahl eines

anderen Verwalters, sowie über Bestellung

eines Gläubigeraus\ufses und eintretenden

Falls über die in §. 120 der Konk.-Ordng.

bezeichneten Gegenstände:

Dienstag, den 31. März 1885, Vormittags 9 Uhr. b. Zur Prüfung der angemeldeten For-

derungen:

Donnerstag, den 16. April 1885, Vormittags 9 Uhr.

Offener Arrest und allgemeines Veräußerungs«

verbot wird erlassen.

Hall, am 3. März 1885,

Gerichts\{hreiber: Dettling.