1885 / 58 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

È

e

d

zl

Y

meinden in Be

gebildet werden sollten. so halte er au< in Bezi

da

5

Stefbriefe und Untersuchungs - Sachen. [72073]

iner weiteren Vershmel

er Organisation in Hessen gar nicht kenne.

Der Abg. Althaus befürwortete das Verlangen der hessi- schen Ritterschaft, im Provinzial L

1 führen.

_ Nachdem no< der Abg. Dr. Hänel si dagegen verwahrt, ß er die Verhältnisse Hessens niht kenne, und betont hatte, daß seine Ausführungen sih niht nur auf Nassau bezögen, ma der Geseßentwurf einer Kommission von 21 Mitgliedern Überwiesen.

Hierauf vertagte um 3

ih das Haus (ontag 12 Uhr.

P Inserate für den Deutschen Reicbs- und Königl. Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- register nimmt an: dic Königliche Expedition des Deutshen Reihs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers : Berlin SW,, Wilhelm-Straße Nr. 32.

Æ 2

Stebrief,

zug auf die Autonomie ; als das Standesamtsgesehß ort eingeführt worden sei, habe nit sein Jnhalt irgend welchen Anstoß erregt, sondern der Umstand, daß nun Standesamtsbezirke Was die Provinzialordnung betreffe, ehung hierauf das Zustandekommen zung der einzelnen Kreise wendig. Er wolle die Hoffnung aussprechen, daß die gegen- wärtige Geseßesvorlage aus der Kom! hervorgehen möge, welche die ermözliche.

Ein Antrag auf Schluß der Diskussion wurde abgelehnt. Der Abg. Dr. Enneccerus erklärte, die Ausführungen des Abg. Hänel bewiesen nur, daß er den gegenwärtigen Zustand

nission in einer Fassung Annahme auch hier im Plenum

andtage eigene Virilstimmen

Band LIY.

für noth- | blie auf Staat und H

Blätter für höheres Sander (Magdeburg), Aus der

cuilleton : Von Graf Münfster-Moritzbucg.

Uhr auf S V

. Nathusiuë-Althaldenslebe

1. Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen,

2. Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

3, Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen ete.

4. Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. s. w, von öffentlichen Papieren.

welcher im Unvermögensfalle ein Monat Gefängniß zu fubstituiren, verurtheilt worden. s i Der Aufenthalt der vorgenannten Personen ift

Gegen den unten beschriebenen Mechaniker John Eassi, geboren am 25. Juli 1848 zu New-York, welcer flüchtig ist und sich verborgen hält, soll eine dur< vollstre>bares Urtheil des Königlichen Schöffen- gerihts bei dem Königlichen Amtsgerichte I. zu Berlin vom 10. April 1884 erkannte Gefängniß- strafe von zwei Monaten vollstre>t werden.

Es wird ersu<t, denselben zu verhaften und in das nächste Gerihts-Befängniß abzuliefern.

Berlin, den 24. Februar 1885.

Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 88.

Beschreibung: Alter 36 Jahre, Größe mitt, Statur kräftig, Haare dunkelblond, Sticn frei, \{<wachen dunklen Schnurrbart, Augenbrauen dunkel- blond, Augen blaugrau, Nafe gaecwöhnli<h, Mund gewöhnli, Zähne vollständig, Kinn oval, Gesicht rund, Gesichtsfarbe gesund, Sprache: Deutsch und erglis<.

[72072] Ste>brief. Gegen die unten beschriebene Aufwärterin, unver- ehelichte Amalie Huhnholz, geboren am 17. August 1858 zu Schrimtn, welche si< verborgen hält, ist die Untersuhungshaft in den Akten 89. D, 852, 84 wegen Diebstahls verhängt. Es wird ersut, dieselbe zu verhaften und in das Untersuchungs - Gefängniß zu Berlin, Alt-Moabit

11/12, abzuliefern. Berlin, den 4. März 1885. Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 89.

v. Prittwigs. Beschreibung: Alter 26 Jahre, Größe 1,57 m, Statur unterfeßt, Hazre dunkelblond, Stirn mittel, Augenbrauen dunkelblond, Nase gewöhnli<h, Mund gewöhnli< Kinn oval, Gesiht rund und voll,

Gesichtsfarbe blaß, Sprache deutsh. Besoudere Kennzeichen : keine. [72074] Steckbrief

unbekannt.

genannten Untersuchungsakten anzuzeigen. Berlin, den 19. Februar 1885, Staatsanwaltschaft ¿bei dem Königlichen Landgericht I.

| Subhastationen, Aufgebote, Vor- sadungen u. dergl.

[71841] Jm Namen des Königs! : Auf den Antrag des Tabagisten Friedrich Wilhelm

kannt: T, Die aus dem Hypothekenauszuge vom 16. Sey-

21. August 1865 als Schuldurkunde gebildete Hypo- thekenurkunde Abtheilung IIl. Nr. 7 des Grundbuchs von Drossen Band RXI, Bl. Nr. 658 über 49 Thaler 29 Silbergroschen —- einaetragen für den Kaufmann Ernft Kuhnow zu Drosscen wird für kraftlos erklärt. IT. Die Koften des Aufaebotsverfahrens fallen dem Antragsteller Aigner zur Last. Von Rechts Wegen. Hirs.

L M P

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c. [72077] Eisenbahn - Direktions - Bezirk Erfurt. Die Anfertigung von 22 Stüd> zweia<sigen Personenwagen T /II. Classe,

Die Gerichts- und Polizeibehörden werden er- gebenst ersu<t, im Betretungsfalle behufs Beitrei- bung der Geldstrafe das Erforderliche zu veranlassen oder den Aufenthalt der Ermittelten zu den oben

Edwund Aigner zu Drossen wird von dem König- liben Amtsgeriht zu Drofssen durch den Amts- ri<hter Hirs< unterm 4, März 1885 für Recht er-

tember 1865 und der notariellen Verhandlung vom

Der unten beschriebene Schmied August Friedrich Frohnath aus Rastenburg, geboren am 27. Juni 13851 dafelbst, evangelisch, ist, nahdem er wegen Betteln8 festg-nommen war, entwichen.

E3 wird ersucht, denselben festzunehmen und in

5 Stü zweiacsigen Personenwagen III. Classe, 54 Saß Aw%$sen mit Rädern, 108 Stü>k Tragfedern soll im Submissionswege vergeben werden. Zeichnungen und Bedingungen liegen im unter-

das dite Gericht8gefängniß abzuliefern, wel<bes um N zu den diesseitigen Akten E. 34/83 ersucht wITrD.

Pillau, den 28. Februar 1885.

Königliches Amtsgericht.

Beschreibung: Alter 33 Jahre, Größe 1,57 m, Statur mittel, Haare dunkelblond, Stirn oval, Augenbrauen blond, Augen grau, Nase tumpf, Zähne vollständig, Kinn rund, Gesichtsfarbe fris, Sprache deuts<h. Besondere Kennzeichen: An der reten Backe eine Warze.

[71803 Bekanntmachung.

In der Strafsahe wider Arlt und Genoffen J. Ia, 310. 84 sind dur re<tskräftiges Er- kenntniß der zweiten Strafkammer des Königlichen Landgerichts T. zu Berlin vom 30. Dezember 1884

j) der Arbeiter Carl Hermann Arlt, am 3. Mai Zens in Streidelsdorf, Kreis Freistadt, ges

oren,

2) der Kaufmann Carl Friedri< Wilhelm Wallo- \he>, am 1. Juli 1861 in Storkow, Kreis Beeskow, geboren,

3) Friedri<h Wilhelm Mar Klager, am 11. Januar 1862 in Ueckermünde geboren,

4) der Hutmacher Friedri<h Carl Georg Groth, am 27, April 1860 in Wittsto>k geboren,

5) David Ruben Sittenfeld, ain 10. März 1862 in Breddin, Ostpriegnit, geboren,

6) Kurt Alwin Richard Max Urban, am 20. Ok- tober 1862 in Preddöhl, a geboren,

7) dec Schmied Ernst Otto Kaminsfy, genannt Lchmann, am 26. November 1861 in Heiners- dorf, Kreis Lebus, geboren,

8) der Schneider Johann Carl Friedrih Tumm, am 16. Februar 1861 in Gorgast, Kreis Lebus, geboren,

9) der Fellhändler Max Lorje, am 22. August 1862 in Frankfurt a, O. geboren,

10) der Zeugshmied Heinri< Traugott Emil DAes, am 18, März 1860 in Sorau ge- oren,

wegen Vergehens gegen $. 140 Absaßz 1 des Reichs-

zeihneten Bureau, Neucgasse 29/33, zur Einsi(ht aus und werden gegen bestellgeldfreie Einsendung von 5 und 50 „F Porto für die Wagen, 1 A 50 S$ und 20 S Porto für die Achsen, 1 M 50 $ und 20 S Porto für die Tragfedern, an den Bureau-Vorsteher, Eisenbahn-Secretair Boye portofrei übersandt. Versiegelte und entspre<hend üÜberschriebene Offerten sind bis zu dem am 28. März, Mittags 12 Uhr, in dem unterzeichneten Bureau anstehenden Submis- sionstermin portofrei einzusenden. Erfurt, den 6. März 1885. Maschinentechnishes Bureau. [72079] Die Lieferung der für die Kleiderkasse erforderlichen Uniformmaterialien foll verdungen werden. Sub- missionstermin im Materialien-Bureau (Victoria- Straße Nr. 11) am 26. März cr., V.-M. 11 Uhr. Offerten sind an die unterzeichnete Verwaltung mit der Aufschrift „Offerte auf Lieferung von Uniformirungsmaterialien* frankirt cinzureichen. Die Bedingungen liegen im Materialien-Bureau, sowie bei den Uniformkammern zu Berlin (Ostbahnhof) Sneidemühl, Danzig und Königsberg i. Pr. zur Cinficht aus und sind au aegen Einsendung von 30 S, an die unterzeihnete Verwaltung, portofrei zu erhalten. Bromberg, den 5. März 1885. Die Verwaltung der Kleiderkasse der Königlichen Eisenbahn-Direktion zu Bromberg.

Werloosung, Amortisation,

Hinszablung u. #. w. von öffentlichen Papieren. [718 Bekanntmachung.

Auf dem Kreistage am 28. Februar cr. sind dur das Loos folgende Camminer Kreisobligationen zur Kündigung am 1, Januar 1886 bestimmt

Schulwesen.

Literarische Neuigkeiten und periodische Schriften.

Jahrbücher für die deutshe Armee und Marine. Heft 3. Inhalt: Das hessische Freicorps im Jahre 1809, Na arcbivalischen Quellen bearbe

é ] itet von Dechend, Premier- Lieutenant im Hessischen Füsilier-

Regiment Nr. 80 (S<{luß) Rü- E eer in Bayern. IIl1. Feldzug von 1800 (Fort- seßung). Was wir von der Feldtelegraphie hoffen. v. Mafsenba<, Hauptmann à la suite des K. Die neue deutsbe Schieß-Instruktion. IIT. \ystem. Umschau in der Militär-Literatur.

Von Freiherr b. Ingenieurcorps, Ein neues Kandaren-

l Nr. 3. Inhalt: f Praxis. Dr. Werner (Ratibor), No einmal zur Lage der Lehrer an Progymnasien. (Scbluß.) Aly, Die Stellung der Probanden. Provinzialverein Berlin. Zur Reliktenfrage. Kleine Mittheilungen. Persfonalia (vom 16. Januar bis 15. Februar 1885).

Deutsche Landwirthschaftliche Presse. Nr. 18. In- halt: Ift der projektirte Zoll auf Superphosphat gere<tfertigt ? Die landwirthschaftlihe Entwi>kelung Frankreihs. Von Dr. Theodor Schönborn. (Forts.) Zur Zn<ht des \{<w

Bücherschau.

eren Pferdes.

—- Was sollen wir aus den Ver-

n. Mikscellen.

Grosshandel.

8, Theater-Anzeigen.

Tatt..C. Nr. 13 85 1

[71795]

gezogen worden :

Die Zahlun den no< nit Haun 3

Strafgeseßbuchs jeder zu einer Geldftrafe von 200 M,

worden :

9, Familien-Nachrichten.

handlungen im Kongreß deutscher Landwirthe über Ausstellungen be- treffs ihres Betriebes lernen ? Von H. v. Nathusius-Althaldensleben. Clydesdale-Pferde- Gesellschaft für Großbritannien und Irland. Von Uebersicht der extremsten Stammformen des Weizens. (Mit Abbild ) Kultur der Frühfkartoffeln. Beste Unterlagen für Reineclauden-Pflaumen. Deutscher Reichstag und Preußischer Landtag. Personalien. Korrespondenzen: Berlin. -— Kiel. Hohenwestedt. London.

9. Industrielle Etablissgements, Fabriken und

6. Verschiedene Bekanntmachungen. 7. Literarische Anzeigen.

Litt. A. Nr. 29 über 3000 M Litt. B. I. Em. Nr. 42 56 91 344 560 595 615 662 702 775 902 918 939 986 à 300 A

| In der Börsen- beilage. 2) A

Forstwissensbaftlibes Centralblatt. Inhalt : Originalartikel: Das Holz der exotisben Laubholz;-Arten. Von Dr. Heinr. Mayr, der Universität zu München. Was bedeut-t

piniphilus und Hylobins abietis im Reviere bayerishen Oberpfalz und deren Bekämpfung. Oberförster Dolles in Wondreb. Ueber

am Ne>ar. Mittheilungen : S<warzwald. Zur Waldwerthbere<nung in den

tannénkultur gegen Wildschaden.

1884. Perfonal- Veränderungen im bayer.

TIT. und 1V, Ouartal 1884, Burchardts an der landwirth\<aftl. Akademie Hohenheim. Anzeigen.

und Verordnungen für Berlin aus der

_| Luther. Die Berliner Bauthätigkeit. Aus Dörings Leben.

Deffentlicher Anzeige

P) M | Inserate nehmen an: die Annoncen-Erpeditionen des „Fnvalidendank“, Rudolf Mosse, Haaseustein & Bogler, G. L. Daube & Co., E. Stlotte, Büttuer & Winter, sowie alle übrigen größeren

Annoncen - Bureaux.

Communal-Kasse hierselbst behufs nahme des Nennwerthes zu präsentiren.

dest > 2 zum Anbau empfohlenen Privatdocent an «Reinertrag der Waldungen“ ? Das Auftreten des Bostrichus bidens, Pissodeg Wondreb in der Vom Königl. bayer. i Howbwaldverjüngungs- Richtung an Bergwänden. Von Forstmeister Roth in Zwingenberg Ueber den Weißtannenkrehs im : u D Staatsforsten Bayerns. Literarishe Berichte. Notizen: Schutz der Weiß i L Vom Königl. württembergischen NRevieramtsassistenten Scho in Hirsau. Alte Anklänge an die neue Pilztheorie. Personal-Veränderungen in Preußen. IV. Quartal Staatsforftdienste, IV. Quartal 1884. Personal-Veränderungen aus Württemberg, Denkmal. Frequenz

__ Illustrirte Berliner Wocenschrift „Der Bär“. Nr. 22. Jnhalt: Ephraim und Gotkowsky, historisber Roman in drei Bänden von W. Weyergang (Fortseßung). Die erste Ber-

liner Leihbibliothek von Ferdinand Meyer. Einige Kabinetsordres 1 ; zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts, mitgetheilt und besprohen von F. M. Der Name

der Familie Bubholzg. Markthallen 1661 in Berlin. Der hundertste Geburtstag Varnhagens von Ense. Hier kann das Jns- telligenzblatt gelesen werden (mit Illuftration). Lustgarten, Dom und Scloßapotheke (mit Jllustration). Denkmal für Dr. Martin

[66492]

Empfang- Ï früheren Hufner Claus Eggert Su> in

Mit dem 31. Dezember 1885 hört die Ver-

10 286.

Bei der am 28. Februar 1885 (n.

Litt. B. II. Em. Nr. 1095 1159 1209 à 300 M

Die Inhaber dieser Papiere werden aufgefordert, dieselben nebst den no< fälligen Coupons und den Talons vom 2. Januar 1886 ab auf der Kreis-

Aus früheren Jahren sind noch rüdständig: A. 00, B. (03 976: C. 1486-309 337. Cammin, den 3, März 1885.

Der Kreisaus\<uß,

Rumänische 5°, (fundirte) Staatsauleihe vou 1881.

St ) stattgehabten Verloosung sind folgende Nummern

375 Obligationen à 500 Frs. oder 400 (4

zinsung der vorbezeichneten Obligationen auf,

in Francs bere<hnet, zu 1, Juni 1885 hört die Verzinsung der

des Kapitals erfolgt

n8coupons versehen sein vom 1. Juni 1885 ab

genannten bekannt zu machenden Kurse. ausgeloosten Obligationen auf.

47161 80620 82098 83718 85377 86849 88622 90102 91343 93021 94876 47162 80651 82100 83744 85504 86860 88648 90122 91349 93030 94911 47163 80660 82190 83767 85524 86922 88655 20139 91367 93114 94935 4164 80732 82225 83816 85538 86951 88759 90163 91446 93261 94949 47166 80760 822534 838422 85593 87011 88793 90174 91648 93273 94980 47166 80823 82329 83899 85658 87134 89099 90176 91666 93308 95009 40167 80838 82306 83929" 85693. 87140. 89149 90282 91765 93353 95020 47168 80853 82451 84102 SOTOL* 87289 89147 90283 91803 93373 95021 40169 80923 82529 84181 ‘85782 87340 89212 90299- 91879 93432 95031 S0", 80947. 82005. 84210 86810 87374. 89950 90334 91954 93466 95051 48401 80981" 825682 84250 85815 87405 89284 90393 91959 93478 95092 48172 81056 82626 84258 85846 87444 89292 90532 92058 93611 95099 48173 81089 82708 84306 85859 87464 389318 90610 92099 93614 95103 48174 81110 82735 84386 85911 87510 89324 90620 92135 93666 V0 (1 48175 81198 827466 84428 85920 87543 389341 90622 92160 93669 95183 48176 81275 82756 84510 85935 87562 89385 90690 92200 93709 95256 Ao 81292 82007 840029 85938 87865 894483 90691 92228 93747 95288 48178 81353 82874 84704 85964 87566 289447 90710 92242 93908 95311 48179 81378 83040 84707 85992 87657 389453 90747 92282 93919 95446 48180 81411 83046 84801 86106 87700 89484 90793 92336 93946 95468 80028 81456 83098 84819 86141 878229 89499 90833 92343 93955 95529 80029 81535 83130 84848 86164 87852 89515 90872 92379 94058 95567 80090 81545 83159 84855 86166 87860 389576 20881 92383 94164 95721 80174 81553 83182 84927 86230 87912 89656 90891 92419 94258 95820 80197 81566 83230 84955 86247 87957 89760 90936 92444 94271 95863 80223 81607 83267 84995 86361 88023 89808 90984 92463 94344 95887 80300 81615 83271 85003 86367 88206 89831 91002 92489 94520 80399 81657 83292 85021 86371 88243 89837 91081 92551 94611 80404 81728 83348 8506 86408 88303 89840 91127. - 92570 94660 80427 81856 83370 89116 86613 88374 89870 91128 92576 94688 80455 81964 83385 85148 86656 88439 89880 91135 92731 94695 80523 82053 83467 85200 86706 88487 89897 91180 92883 94765 80546 820688 83485 85269 86745 88514 89902 91203 92886 94789 80559 82073 83625 85319 86822 88563 90011 91213 92939 94827 80684 82083 83710 85354 86841 88593 90097 91302 92978 94850 122 Obligationen à 2500 Frs. oder 2000 4 50316/20 53876/80 56371/5 59731 /s 63176/80 66576/80 7156/10 75356 /60 50351/5 54156/60 56426/30 60591/5 63256/60 66666/70 71771/s 76651 /5 0981/5 54301 /s 57058/60 61066/70 63371/5 66931 /5 71916/20 76721 /5 951316/20 54546/50 57111/s5 61421/5 63611/s 67401 /5 72146/50 76736/4140 51361/5 54746/50 57176/80 61571/5 63726/30 67931/5 72466/70 77101/s 91496/500 54961 /5 57261 /s5 61586/90 63858/60 68031 /5 72566/70 T7181/5 51526/30 54966/70 57206/10 61876/80 64011/5 68911 /5 72956/60 77576/80 51596/600 59121/25 57366/70 61896/9000 64831 /5 69446/50 73046/50 78086/90 51876/80 55176/80 57416/20 61931 /5 64996/5000 69761 /5 73331 /5 78796 /800 52041 /5 55276/80 57421 /5 62196/200 65171/s 69806/10 73666/70 78881 /5 52491 /5 956368/40 57496/500 62266/70 65376/80 69906/10 73741/5 78976 /80 93241/5 557T71/5 57976/80 62761 /5 65751/s 70551 /5 73901 /5 78981 /5 53681 /5 99791 /5 58351/5 62901 /5 66211 /s 70696/700 74351 /5 19171/s5 $3701/5 55806/10 59041 /5 62956/60 66366/70 70766/70 74716/20 79846/50 53736/40 9986/90 59556/60 63131 /s 66376/80 71176/80 75196 /200 79866 /70 53826/0 56231/s ; 99 Obligationen à 5000 Frs. oder 4000 4 41/50 8151/60 13481 /90 20461 /70 28021 /30 34131/40 39691 /700 43811 /20 471/80 8341/50 14321 /30 22011/20 28961 /70 34341 /50 39871 /80 44521 /30 1091/1000 8371/80 15911/20 22051 /6o 29351 /6o 34781 /90 40371 /80 44751 /60 1591/600 8861 /70 15681 /90 23301/10 29901/10 35261 /70 40481 /90 44871 /80 3301/10 8911/20 15951 /60 23521/30 30121/30 35441 /50 40671 /s80 45651 /eo 3841/50 9561 /70 16031/40 24121/30 30151 /60 36551 /6o 41771 /80 45671 /80 4231/40 9741/50 16401 /10 24161 /70 30871 /80 36761 /70 41791/800 45741/50 5761/70 9981 /90 17061 /70 24221/30 31471 /80 38581 /90 41851/60 46651 /60 5801/10 10451 /60 17391/400 26081 /90 33311/40 38771 /80 42001 /10 46981 /90 5951 /6o 11181/90 1789 1/900 26811/20 33321/30 38801 /10 42301 /10 49031/40 722lhe 18821/0 188 Doe ae 3002l/o 42611/o 49061 /ro 221/30 3321/30 80 2 60 33711/%0 39471 /80 43481 /90 49 8011/20 13441 /50 20411/20 / | / E

gegen Rückgabe der verloosten Obligationen, welche mit müssen,

in Berlin bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, S. Bleichröder, dem f. Z. von den Vor

Mit dem

¿ 98,

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Montag, den 9. März

L

F -GEU> MERE Ea

|

Fnserate für den Deutschen Reichs - und Königl. j

Preuß. Staats - Anzeiger und das Central-Handels-

register nimmt an: die Köuigliche Expedition des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich

Prenßishen Staats-Anzeigers : Berlin 8W., Wilhelm-Straße Nr. 32.

1, Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen.

2. Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

3. Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen ete.

4. Verloosung, Amortisation, Zinszahlung

ladungen u. dergl.

- [71867]

Jn Satten, betreffend die Zwangsverfteigerung der dem Naviagations\@ullehrer Peters gebörigen Büdnerei Nr. 223 zu Wustrow, i1t zur Erklärung über den Theilungsplan, sowie zur Vornahme der Vertheilung Termin auf

den 27. März 1885, Vormittags 11 Uhr,

Î vor dem unterzeichneten Gerichte bestimmt.

er Theilungsplan wird vom 19, März d. J, E Einsicht der Betheiligten auf der Gerichts- schreiberei ausliegen.

Ribnitz, den 4. März 1885.

Großherzoglices Amtsgericht.

Zur Beglaubigung: Fiedler, Gerichtsdiätar.

Aufgebot.

Der Hufner Heinri Nicolaus Su> in Oejen- dorf hat das Aufgebot einer Urkunde, eines zwischen ihm und seinem Vater, dem jetzigen Altentheiler, Orjendorf unterm 15. November 1865 errichteten Ab- und An- tretungs- sowie Altentheils-Kontrakts, aus welchem :

a. 959 2 Crt. glei<h 1140 Reichsmark * für den Arbeitsmann Hans Hinri<h Su>k in Oejendorf, : 4

b, 950 F Crt. glei<h 1140 Reich3mark für den Arbeitsmann Mathias Wilhelm Su> in O. jendorf, : jz

c, 250 F Crt. glei<h 300 Reichêmark für Louise Wilhelmine Eggers, geb. Su>, in Steinbek, , i;

d, 250 Z Crt. glei< 300 Reichsmark für den Käthner Hermann Heinrih Suck in Oejen- dorf,

e, 750 F Crt. glei< 900 Reichémark für den Altentheiler, früheren Hufaer Claus Eggert Su> in Oejendorf, und

f. ein Altentheil für denselben daselbst, ; auf dem Folio seiner in O-ejendorf belegenen, im Grundbuche von Oejendorf Band 1. Blatt 23 ver- zeihneten Hufenstelle protokollirt sind, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 1. September 1885, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte an- beraumten Aufgebotstermine feine Rechte anzu- melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserfläruna der Urkunde erfolgen wird.

Reiubek, den 3. Februar 1885.

Königliches Amtsgericht. Bödiker. Veröffentliht: Schabow, :

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [71868] Oeffentliche Ladung. i

In dem Verfahren, betreffend die Vertheilung des durh Zwangsvollstre>ung gegen Franz Martin Joseph Berhard Grienenberger und dessen Ehefrazt Elisabeth Dollmann zu Niedersteinbrunn, getriebenen und hinterlegten Betrags von 259,85 A ist zur Erklärung über den vom Gerichte angefertig-

| ten Theilungsplan sowie zur Ausführung der Ver-

theilung, Termin auf

den 17, April 1885, Vormittags 8 Uhr, vor N Kaiserlihen Amtsgerichte hierselbst bestimmt worden.

Der Theilungsplan liegt von heute ab auf der Gerichtsschreiberei zur Einsicht der Betheiligten aus. i Qu diesem Termine werden folgende Personen ge- aden:

1) Lorenz Sellet, Eisenbahn-Angestellter, früher in Mülhausen,

2) Franziska Bru>kert, Ehefrau des Vorigen, früher in Mülhausen,

3) Catharina Hoog, ODienstmagd, früher in Mülhausen, : L 4) S Hoog, Dienstmagd, früher in Mül-

ausen, i 9) Wilhelm Eberhart, Dienstbote, früher in Mülhausen,

6) Gervasius S<we{ler, Eigenthümer, früher in Niedersteinbrunn, :

7) Franz Joseph Schwe<ler, Vater, früher in Niederranspach, e _

8) Karoline Cberhart, Wittwe Zwiller, früher

in Paris, : i 9) Zun Eberhart, Dienstmagd, früher in aris, 10) Eugen Sczirmer, Ingenieur, früher in Ciery (Frankreicb),

11) Heinri<h Schirmer, Steuerempfänger, früher in Charency (Frankreich), h

12) Marie Schirmer, ohne Gewerbe, früher in „__ Clery (Frankrei), sämmtlich jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufent- haltsort.

Sierenz, den 6. März 1885. :

Thiele, Gerichts\{reiber.

[69571] Oeffentliche Zustellung. Der Königliche Förster a. D. Johann Müller zu leudamm, vertreten dur< den Rechtsanwalt Hesse

hier, klagt gegen den Stabschläger und Regimenter

Gottlieb Moll aus Eichberg, zuletzt in* Woldenberg

wohnhaft, jeßt unbekannten Aufenthalts und die

Erben des verstorbenen Stabslägers Carl Moll,

wegen Zahlung von 15 F Zinsen von den für

Kläger auf dem Grundstü>ke Eichberg Bl. Nr. 6 in

Abtbeilung 111, Nr. 2 aus der Schuldurkunde vom - März 1836 eingetragenen 300 4, mit dem An-

trage auf Verurtheilung der Beklagten zur Zahlung

von 15 G und vorläufige Vollstre>barkeiteerklärung

beige-

u. s. w. von öffentlichen Papieren.

Verhandlung des Rechtéstreits vor das Königliche Amtsgeri<ht zu Woldenbera auf den 8, Mai 1885, Vormittags 10 Uhr, Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung an den Stabscbläger und Regimenter Gottlieb Moll wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Woldenberg, den 18. Februar 1885.

Sculz, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. HUasS Submission.

Zum Neubau eines Garnifon-Lazareths in Ru- dolstadt follen Montag, den 16, März cr., Vor- mittags 10 Uhr, im Baubureau hier Haus Nr. 593a (Kurhaus) folgende Arbeiten und An in öffentliger Submission verdungen werden :

1) Maurer- Arbeiten, veranschlagt zu 10 342,66 4, 2) Steinmetz - Arbeiten (Sandstein)

C V o O 639 29 3) Steinmetz - Arbeiten (Granit)

incl. Material «e « C0800 S 4) Zimmer- Arbeiten incl. Material 9997,30 , 5) Schmiede- Arbeiten incl. Material 454,15 ,

6) Lieferung von 352 mille Klinker und Hinter-

mauerungssteinen,

7) de8gl. von 152 ebm gelös<tem Mauerkalk,

8) desgl. von 383 cbm Mauersand,

9) desgl. von 4793 kz eisernen Trägern,

10) desgl. von 3970 kg gußeisernen Platten.

Die Bedingungen und Zeichnungen sind im Bureau des unterzeichneten Lazareths einzu- schen; au< können Kopien gegen Erstattung der Selbstkosten abgegeben werten.

Die Offerten sind postmäßig versiegelt und frankirt mit entsprechender Aufschrift an unter- zcihnete Behörde bi3 zu obigem Termine einzu- reicben.

Rudolstadt, den 1. März 1885.

Königliches Garnison-Lazareth. Der Chefarzt. Dr. Dettmer.

Kommanditgesellschaften auf Nktien und Aktiengesellschaften. [72031]

Nhein-Ruhr-Kanal-Actien-Verein zu Duisburg.

Nachtrag znr Tagesordnung für die am 21. März c., Vorm. 10 Uhr, hier stattfindende außerordentliche Generalversammlung :

3) Herstellung einer Aufzieh - Vorrichtung und Drahtseilbahn zur Fortschaffung des Bagger- materials,

4) Genehmigung von Grundstü>sankäufen.

5) Gehaltserhöhung für cinen Beamten.

Duisburg, den 7. März 1885.

Die Direktion. [72036]

Papiersto} - Fabrik, Actien-Gesell- haft, Alt-Damm b. Stettin.

Zur diesjährigen ordentlichen General- versammlung laden wir hierdur< unsere Aktionäre

zum 1. April c., Na<hmittags 4 Uhr, in der Börse zu Stettin ergebenst ein, Tagesordnung:

1) Geschäftsberiht und Bilanz für 1884, Ge- nehmigung der leßteren, Beschlußfassung über die Vertheilung des Reingewinns, und Ent- lastung des Auffichtsraths und der Direktion,

2) Wahl eines Aufsichtsrathsmitgliedes.

3) Wahl der Revisoren.

4) Anträge von Aktionären.

Die Stimmkarten werden am 1. April, Vormit- tags von 10 bis 12 Uhr, im Comptoir der Herrn Taeß & Co. N<hflgr in Stettin ausgegeben.

Alt-Damm, den 7. März 1885.

Ter Aufsichtsrath.

[72085] Potsdamer Straßenbahn-Gesellschaft.

Die sechste ordentliche General-Versammlung der Potsdamer Straßenbahn-Gesellshaft wird hier- mit auf den 30. d. Mts,, Nachmittags 47 Uhr, nach dem Hotel „Stadt Königsberg“ zu Pots- dam einberufen,

Tagesordnung : :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz für das Geschäftsjahr 1884, sowie Beschluß- fassung Über Ertheilung der Decharge.

2) Abänderung des Statuts nah dem Reichsgesetz vom 18. Juli 1884. i

3) Wahl von Aufsichtsrathsmitgliedern.

4) Wahl von Revisoren.

Bezüglih der Theilnahme an der General-Ver-

fammlung wird auf $. 22 des Statuts hingewiesen.

Die Deposition der Aktien hat zu erfolgen in Potsdam bei der Gesellschaftskasse, woselb au< der Geschäftsberiht pro 1884 vom 27. d. Mts3., ab in Empfang genommen werden kann.

Berlin, den 7. März 1885.

Der Aufsichtsrath. Dr. Marx Bauer.

Deffentlicher Anzeiger. 7

Subhaftationen, Aufgebote, Vor- | des Urtheils, und ladet die Beklagten zur mündlichen

9. Industrielle Etablissements, Fabriken und Grosshandel, &

. Verschiedene Bekanntmachungen.

. Täáterarische Anzeigen,

. Theater-Anzeigen. | In der Börsen-

OINAD

M

Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen des „JInuvalidendank“, Rudolf Mosse, Haasenstein

Vogler, G. L. Daube & Co., E, Schlotte,

Büttner & Winter, sowie alle übrigen größeren

Annoncen - Bureaux.

. Familien-Nachrichten, beilage, [72022]

Tuchfabrik Langensalza (vormals Graeser Gebrüder & Co.) Actien-Gesellschaft in Langensalza.

Die Herren Actionaire unserer Gesellshaft wer- den hierdur< zu der

am Montag, den 30. März 1885, Mittags 11 Uhr, in dem Comptoirgebäude unseres Fabrik- grundstü>es in Langensalza stattfindenden Generalversammlung eingeladen. Tage2orduung :

1) Bericht der Direktion.

2) Bericht des Aufsichtsrathes.

3) Ertheilung dec Decharge.

4) Beschluß über Vertheilung der Dividende.

5) Neuwahl von drei Aufsichtsraths-Mitgliedern

an Stelle des dur * Tod ausgeschiedenen einen Mitgliedes, sowie an Stelle der durch Turnus aussceidenden zwei Mitglieder.

6) Wahl cines Revisors.

Die gemäß $ 31 unserer Statuten zur Theil- nahme an der Generalversammlung bere<tigende Deponirung der Actien hai bis 28. März c., Abends 6 Uhr, bei den Herren Robert Thode & Co. in Dresden oder in Langensalza bei unserer Gesell- \chaftskasse zu geschehen. j i :

Der Geschäftsberiht und die für die obige

vom 14.

Generalversammlung bestimmten Borlagen werden

4. März d. J. ab in unserm Geschäftslokal zur Einsicht für unsere Actionaire bereit liegen.

Gedruckte Geschäftsberihte mit Bilanz werden vom 30. März c. an ausgegeben.

Langensalza, den 7. Mêrz 1885.

Der Vorsißeude des Aufsihts3rathes der

Tuchfabrik Langensalza (vormals Graeser Gebrüder & Co.)

H. Werner.

[72030]

Stolp’er Stallbau - Actien- Gesellschaft.

Zur Entgegenahme des Geschäftsberichts, zur Be- \{hußfassung über die Bilanz und Feststellung der Dividende für das Jahr 1884 sowie zur Wahl des Vorstandes baben wir eine Generalversammlung auf Mittwoch, d. 18, März 1885, Vorm. 11 Uhr, im Casino-Locale vor dem Neuenthor hieselbst, angeseßt, zu welchem die Herren Aktionäre hierdur< eingeladen werden, Diejelben benachrichtigen wir zugleich, daß die neuen Dividendenscheine gegen Etn- reibung des Talons der letzten Serie bei dèm Herrn Landschafts-Sekretär Koefer im Landschaftshause hierselbft in Empfang genommen werden können.

Stolp, 14. Februar 1885.

Die Direction : v. Gottberg.

[72019]

Muünthen-Dachauer Actiengesellschaft für Maschinenpapier-Fabrikation.

Die Herren Actionäre unserer Gesellschaft werden hiemit zu der am

Dienstag, den 31. März l. J., Vormittags 10 Uhr, im kleinen Saale des Museum-Gebäudes, Promenadestraße 12 dahier, stattfindenden KXV. ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung : 1) Bericht des Aufsichtsrathes und des Vorstandes, Berathung und Beschlußfassung hierüber. 2) Verwendung des Reingewinnes, beziehungsweise Feststellung der Dividende.

3) Wahl eines Aufsichtsraths-Mitgliedes.

4) Gutheißung der Statuten der beiden neuen zu Gunsten des Arbeiterpersonals errichteten Kassen, nämlich der Fabrik-Kranken-Kasse und der Pensions-Kasse, welche an die Stelle der bisher bestandenen Fabrik-Kranken-Unterstützungs- und Pensions-Kasse getceten sind; Geneh- migung des an die Pensions-Kasse zu leistenden Beitrages.

5) Abänderungen der folgenden Paragraphen der Statuten: 3, 10, 12, 13, 14, 15, 10/19 20; 21, 29, 35, 36, 37, 38, 39, 41, um dieselben mit den Vorschriften des Geseßes vom 18, Juli 1884, betreffend die Kommanditgesell\<haften auf Actien und die Actieng-:\ellschaften,

in Einklang zu bringen.

6) Ermächtigung des Aufsichtsrathes zur redactionellen Feststellung des Statuts na Maßgabe

allenfallsiger rihterliher Anordnung.

7) Verloosung von Prioritäts-Obligationen.

München, 6. März 1885.

München-Dachaner Actiengesellschaft für Maschineupapier-Fabrikation. Der Borstand : Louis Weinmann.

[72034]

Generalversammlung

der Nübenzueker-Fabrik Oldesloe, Actiengesellschaft,

am Donnerstag, den 26. März 1885, Vormittags 9 Uyr, in Selig's Hôtel in Oldesloe.

S 1) Antrag des Aufsichtsraths:

agesSorduung:

den $, 5 des Statuts dur< folgende Bestimmungen zu ersetzen: : „Mindestens vierzehn Tage vor der Generalversammlung muß die Ladung unter Be- kanntmachung der Tagesordnung an sämmtlihe Aktionäre gelangen; die Ladung ift durch Einschreibbriefe oder dur< Boten einem jeden Aktionär zuzustellen, die Post- scheine oder Bescheinigungen auf dem betreffenden Cirkular dienen als Beweis der

Zustellung.“

und die betreffenden Hinweise auf $. 5 des Statuts in den 88, 25, 26, 31 u. \. w. entsprehend zu ändern. 2) Antrag des Aufsichtsraths, statt des vorletzten Absages in $, 26, welcher lautet :

„In den letzten beiden Fällen

gesammten Aktien oder Stimmzahlen sich dafür ausgesprochen haben.

ind die Beschlüsse nur dann gültig, wenn $ der

Wenn die erste

Generalversammlung dann nicht beschlußfähig ift, so ist dies die folgende unter allen Umständen, und entscheidet alsdann die oben angeführte Stimmenmehrheit na< der Zabl der vertretenen Aktien. Diese zweite Generalversammlung darf aber frühestens 4 Wowen na Abhaltung der ersten, nicht beschlußfähig gewesenen Generalversamm-

lung stattfinden.“ zu setzen :

„Die Besblüsse der Generalversammlung müssen mit einer Mehrheit von dreè Vier- theilen des in derselben vertretenen Grundkapitals gefaßt werden.

Soll jedo über

Aufhebung der Fabrik ‘und Liquidation der Gesellschaft nah Maßgabe der Artikel 242

bis 248 des Handelsgeseßbuches

oder über Abänderung des Rübenpreises beschlossen

werden, so ift zur Beschlußfassung eine Mehrheit von drei Viertheilen des gesammten

Grundkapitals erforderlich.“

3) Bericht über den Stand des Unternehmens.

Oldesloe, den 6. März 1885.

Der Aufsichtsrath der Rübeuzu>er-Fabrik Oldesloe, Actiengesellschaft. E. Wuth,

Vorsitender.

71862]

Die 13. ordentli<he General-Versammlung der 2 e Rheinisch Westfälishen Genossenschaftsbank

wird am Donnerstag, den 9.

April cr., Vormittags 11 Uhr, im Lokale der Lesegesellschaft,

Mörsergasse Nr. 11/13 hierselbst abgehalten werden. Tagesordnung : : 1) Geshäftsberiht, Revifionsberiht des Aufsichtsraths und der Revisionskommission, 2) Jahresbilanz, Vertheilung des Reingewinnes und Ertheilung der De(arge an dle

Direction,

3) Ergänzungswohl des Aufsichtsratbs und Wahl der Revisionskommission, 4) Statutänderung, insbesondere in Gemäßheit des Gesetzes" vom 18. Juli 1884.

Diejenigen Besißer von Actien der Gesellschaft, wenn sie nicht persönlih erscheinen, die Vollmachten

theiligen wollen, haben ihre Actien und außerdem,

welche sich ‘an der General-Versammlung be-

oder fonstigen Legitimations-Urkunden ihrer Vertreter spätestens 24 Stunden voc der zur Eröffnung der

General-Versammlung bestimmten Zeit bei der

Gesellschaftskasse zu deponiren,

oder die anderweitige

Deponirung der Actien auf cine dem Aufsichtsrathe genügende Weise darzuthun.

Cöln, den 4, März 1885.

Die Direction.