1885 / 63 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Berlin, 13. März. (Amtliche Preisfestatellung von Getreide, Mebl, Oel, Petrolenm und Spiritus,}

Weizen per 1000 Kg. Loco geschäftslos, Termine niedriger. Gek. Cir. Kündigungspr. # Loco 150—185 n. Q. Gelbe Lieferungequal. 165 Æ, per diesen Monat —, per April - 3sai 167 bez., per Mai-Jnni 170 bez.. per Juni-Juli 172,50 bez., par Jali-August —, per Sept.-Okt, 178.75 bes.

Roggen per 1000 Kg. Loco still. Termine niedriger. Gek. Ctr Kündigungspreis A Loco 140—147 # n. Qual, Liefernangsqualität 145 Æ, inländischer guter 143,5—144,0, hech- fein 1455 ab Babn bez.. per diesen Monat —, per Ápril-isai 148,25—147,75 bez., per Mai-Juni 149—148,75 bez., per Juni- Juli 150—149.,5 bez., per Juli-August —, per August-September —, per September-Oktober 153—152,25 bez.

Gerste per 10900 Kg. Loco still, Grose u. Kleine 125— 135 „æe n. Qual.

Hafer zer 1000 Kg. Loco fest. Termine wenig verändert. Gekündigt Ctr. Kündignrgspreis Æ Leoco 142—163 6 nach Qualität, Liefernngsanalität 142,5 M, pommerscher 152—155, do. feiner 156—160, schlesischer, feiner 156—160, alles ab Bahn be- zahlt, russischer 141—145 ab Kabn bezahlt, per diesen Monat —, per März-April —, per April-Mai 143, ——142,75—143 bez.. per Mai-Inmni 144 bez.. per Juni: Juli 144,25 bez., per Juli-Augnst —.

Mais per 1000 Kg. Loco still, Termine —. Gekündigt Ctr. Kündigungspreis M Loco 120—126 Æ nach Qual., per diesen Monat —., per Ápril-Mai —, per Mai-Juni —, per Juni-Juli —, per Juli-August —, per Augnst-September —,

Erbsen per 100 Kg. Kochwasare 160—210 4, Futiterwaare 133—143 M nach Qual.

Roggenmekh! Nr. O n. 1 pr, 100 Kg. unversteuert incl. Sack, matter. Gekündigt Cir. Kündigungspreis F, per diesen Monat und per März-Apri] 19,90 bez., per April-Mai 20,40—20,35 bez., per Mai-Juni 20.50 bez., per Juni-Juli 20,70 bez., per Juli- August —, per September-Oktober —.

Kartoffelmebl] pr. 100 Kg. bratto incl. Sack. Termine unver- ändert. Gekündigt -—— Cir. Kündigungsanreis 6 Loco 17,80 Æ, per dieges Monat 17,80 Æ, per März-April 17,80 #, per April-Mai 17,80 M, per Mai-Jnni 18,00 Æ, per Juli-August nnd per August-Sept. —.

Trockene Kartoffelstärke pr. 100 Kg. brutto incl. Sack. Termine unverändert. Gekündäigt Ctr. Kündigungspreis # Loco 17,80 M, per diesen Monat und per März-April 17,80 #, per April-Mai 17,80 e, per Mai-Juni 18,00 4, per Juli-Angust —, per Angust- September bez.

Feuchte Kartoffelstärke pr. 1909 Kg. bratto incl, Sack. Ter- mine —, Gekündigt Ctr. Kündigungspreis #, Loco bez., per diesen Monat —.,

Oelsaaten per 100 Kg. Gek. —, Winterraps #, Sommer- raps #6, Winterrübsen H, Soramerrübsen

Büböl per 100 Kilogr. mit Fass. Termine etwas fesier. Ge- kündigt Ctr. Kündigungspreis —, Loco bez.. ohne Fass bez.. per diegen Monat —, per März-April —, per Apyril-Mai 49,6—49,8 bez, per Mai-Juni 50,3 per Juni-Juli —, per Juli-August —, per September-Oktober 52,9 —53 bez.

Leinöl per 100 Kilogr. loco A, Lieferung —.

Petroleum. (Raffnirtes Standard white) per 100 Kilogr. mit Fass in Posten von 100 Ctr. Termine still Gekündigt Ctr. EKündigungspreis # Loco bez., per diesen Monat 22,7 M, per März-April —, per April-Mai —, per Mai-Juni —, per Juni-Juli —, per Juli-August —, per August-September —, per September. Oktober 23,6

Spiritus per 100 Liter à 1009/5 = 10 000 Liter %/. Termine unverändert. Gekündigt Liter, Kündigungspreis A Loco mit Fass —, per dicaen Monat und per März-April 43,3 —43,2 bez, per April-Mai 43,6—43 4—43,5 bez, per Msai-Juni 43.9—43,8 bez, per Juui-fuli 44,9-44.8 bez.. per Juli-Angust 45,9—45,8 bez., per August-September 46,2—46,4—46,3 bez., per September-Oktober 46.4—46,3 bez.

Spiritus per 100 Liter à 100 %/9 = 10 000% loco ohne Fas9s 42,8 bez., per April-Msai —.

Weizenmehl No. 00 23.50—21,50, No. 0 21,50—20.00, No, 9 u. 1 ——. Roggenmehl No. 0. 21.75—20.50, No. 0 n. 1 20,25—18,75 per 100 Kilogramm brutto inkl, Sack. Feine Harken über Notiz bez.

Stettin, 12. März. (W. T. B)

Getreidemarkt, Weizen unverändert, loco 154.09-—165.90, pr. April-Mai 167,00, or. Juni-Juli 172,50, pr. September-Oktober 180,50. Roggen unverändert, loco 134,00-—140.00, pr. April- Mai 14450, pr. Juni - Juli 147,00, pr. September - Oktober 149,509, Rüböl unverändert, pr. April-Mai 49,50, pr. Sept.-Oktober 52,00. Spiritus behauptet. loco 41,70, pr. April-Mai 42,80, pr. Juni- Jali 4420. per August-September 45,60, Petroleum loco alte Usance 20% Tara Cassa } 9/9 8,00.

Posen, 12, März. (W. T. B.)

Spiritus loco ohne Faes 41,60, pr. März 41,70, pr. Aprii-Mai 42,40, pr. August 44,70, pr, September 44,90, Be- hauptet.

Breslau, 13. März (W. T. B)

Getreidemarkt. Spiritus pr. 100 Liter 100 % per April- Maï 42,60, per Juni-Juli 43,69, pr. Juli-August 4460. Weizen per März 162. Roggen per April-Mai 144.00. pr. Juni-Juli 148,50, per Juli: August 149,00. Rüh61 loco per April-Mai 50,50, per Mai-Juni 51.009, per September-Oktober 53,00, Zink nmsatzlos, Wetter: VeJiänderlich.

Magdeburg, 12. März. (W. T. B) /

Zuckerbericht. Kornzucker, excl. von 96% 22,10 A Kornzucker, excl, 88 Rendem, 20,90 , Nachprodukte, excl. 769 Rendem. 1750 Æ Stetig. Gem. Raffinade, mit Fass 27,75 M. gem. Melis I. mit Fass 26,50 A Rubig, aber fest,

. CöIn, 12, März. (W. T. B)

Getreidemarkt. Weizen loco hiesiger 17,50, fremder 17,75, pr. März 17,55, pr. Mai 17,90, per Juli 18,20. Roggen loco bieziger 15,00, pr. März 14,65, pr. Mai 14.95, per Juli 15,15. Hafer loco 14,50. Rüböl loco 27,80, pr. Mai 27,10, pr. Ok- tober 28,10.

Bremen, 12. März. (W. T. B)

Petrolenm (Schlussbericht) rubig. Standard white loco 7,15 à 7,20 bez., pr. April 7,20 bez.. pr. Mai 7,30 Br., pr. Juni 7,40 Br., pr. August-Dezember 7,70 Br.

Hamburg, 12, März. (W. T. B)

Getreidemarkt. Weizen loco und anf Termine fest, pr. März 163 Br.. 162 G4, pr. April-Mai 168,00 Br., 167.00 Gd. Roggen loco rubig, auf Termine fest, pr. März 128.00 Br., 127.90 Gd.. pr. April-Mai 128,90 Br., 127,00 Gd, Hafer fest. Gerste ruhig. Rüböl matt, loco —, pr. Mai 524, Spiritus matter, pr. März 33} Br., pr. April-Mai 33} Br., pr. Mai- Juni 334 Br., pr. August-Dezember 35} Br. 2500 Sack. Petroleum behauptet, Standard white loco 7,40 Br., 7.30 Gd., pr. März 7,20 Gd., pr. Augast-Dezember 7,70 Gd. Wetter: Schön. -

Wien, 12, März. (W. T. B)

Getreidemarkt. Weizen per Frühjahr 8,53 Gd., 8,58 Br., pr. September-Oktober 8,88 Gd, 8,93Br. Roggen pr. Frühjabr 7,10 G4, 715 Br., pr. September-Oktober 7,45 Gd., 7.50 Br. Mais pr. Mai-Juni 6,20 Gd.. 6,25 Br., pr. Juni-fuli 6,25 6d., 6,30 Br. Hafer pr. April-Mai 7,50 Gd., 7,55 Br., pr. September- Oktober 7,78 Gd., 783 Br.

Pest, 12. März (W. T. B.)

Produktenmarkt. Weizen loco fest, pr. Frübjabr 8.19 Gôâ., 8.21 Br., per Herbst 8,68 Gd, 869 Br. Hafer pr. Frübjabr 6.92 Gd... 6,93 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,77 Gd., 5,78 Br.

AmSterdanm, 12. März, (W. T. B)

Bancazinn 472,

Axmnsterdam, 12 März. (W. T. B)

Getreidemarkt. Roggen pr. März 158, pr. Mai 154,

Antwerpen, 12. März. (W. T. B.)

Petrolenmmarkt (Schlassbericht), Raffinirtes, Type weiss, loco 1773 bez.. 18 Br., pr. April 18 Br., pr. Mai 18 Br., pr. September-Dezember 19 bez., 19%; Br. Rubig.

Antwerpen, 12, März. (W. T. B.)

Getreidemarkt (Schlussbericht),

. Hafer fest. Gerste seat.

London, 12 März. (W. T. B.)

Havannazucker Nr. 12 13 nominell, Rüben - Rohznecker 117 flan, Centifugal Coba 133. An der Küste angeboten 1 Weizenladnng. Wetter: Schön.

Liverpool, 12, März. (W. T. B.) (Offizielle Notirungen.)

Upland good ordin. #5, do, low middl. 513/16, do. micdl. 615/16, Orleaus good ordin. 53, Orleans low midd]. 57, Orleans middl. 6, Orleans midal. fair 6%, Ceara fair 6}, Ceara good fair 64, Pernam fair 6% Pernam good fair 6%, Maceio fair 68, Maranham fair 63/16, Egyptian brown middl, 4}, Egyptian brown fair 515/16, Egyptian brown good fair 6}, Egyptiau white fair 65/16. Egyptian white good fair 63, M. G. Broach good 53, M. G. Broach fine 53, Dhollerah fair 44. Dhollerah good fair 4f%, Dhollerah good 5, Dhollerab fine 57/16, Oomra fair 4}, Oomra good fair 45, Oonwra good 415/16, Oomra fine 5%, Scinde good fair 4% Bengal good fair 43/16, Bengal good 44, Bengal fine 42 Tinneyelly good fair 54, Western good fair 4916, Western good 413/16, Peru rough fair 7}, Peru rough good fair 83, Peru rough good 9}, Peru moderat. rough fair 6%, Peru moderat. good fair 73, Peru moderat. good 8.

Liverpeol, 12 März. (W. T. B)

Baumwolle (Schlusabericht), Umsatz 6000 B.. davon für Spekulation nnd Export 10009 B. Amerikaner ruhig. Surats stetig, Middl. Amerikan. März-April-Lieferuvg 51/16, Juni-Juli-Lieferung 6% August-September Liefernng 67/322 d, Weitere Meldung: Amerikaner 1/16 d. billiger.

Glasgow, 12. März. (W. T. B.)

Roheisen. Mixed numbers warrants 41 sh. 1} d. bis 41 sh. 4 d,

New-York, 12. März. (W. T. B.)

Waarenbericht. Baumwolle in New-York 113/16 do. in New- Orleans 107/16, Raff. Petroleum 70%/9 Abel Test in New-York 77 Gd, do. in Philadelphia 72 Gd., rohes Petroleum in New-York 7. do. Pipe line Certificates D. 782 C. Mebl3D. 30 C. Rother Winter- weizen loco —- D, 91 C., pr. März D. 907 C.. pr. April D. 917 C., pr. Mai D. 92% C. Mais (New) 51}. Zucker (Fair refining Muscovades) 4,72}. Kaffee (sair Rio-) 8,40, Schmalz (Wil- cox) 7,55, do. Fairbanks 7.47, do. Rohe & Brothers 7,50. Speck 7, Getreidefracht 33,

Weizen höher. Roggen

FEilsembahn- Finn akmer.

Königlich säohsisohe Staats - Eisonbahnen. Im Dez. pr. 5 176 701 A (— 32467 A), i. J. 1884 überhaupt 63 522257 M4 (— 1456 003 M).

Zittau - Reichenberg. Im Dez. pr. 48167 # (— 98 M), i. J. 1884 überhanpt 647 055 M (+4 25150 A6).

Altenburg - Zeitz, Im Dez. pr. 66602 M (— 3859 A6), i. J. 1884 überhaupt 819 406 M (— 13908 6).

Gaschwitz-Meuselwitz. Im Dez. pr. 40191 A (+ 3914 6), i. J, 1884 überhzupt 463 005 M (4 T7 A6).

RMeocoklenburgisohe Friedrioh-Franz-Eisonbahn. Im Febr. cr. 365 696 MÆ. (+4 1240 M), seit 1. Januar cr. 780370 M (+ 19 360 M).

Kaffee rubig, Umsatz }-

GeneralversammIomnmgen. Branunschweigische Eisenbahn. Ord. Gen.-Vers. zu Branunschweig.

Tabaks-Gesellsohaft Union vorm. Leopold Kronen-

berg in Warschau. Die Gen -Vers. ist anfzehoben

26. Liohterfelder Bauverein, Aktien-Gesellsohaft, Ord Gen.-Vers. zu Berlin. E

27. Rheinische Credit-Bank in Mannheim. Ord. Gen - Vers. zu Mannheiæ. :

27. Ascania, chemisohe Fabrik zu Leopoldshall AKktion-Gesellsohaft, vorm. F. R. Kiesel. Ord. Gen. Vers. zu Berlin.

30, Erfurter Bank, Pinckert, Blanobart & Co, 0rg Gen.-Vers. zu Erfart. E

30, Waggonfabrik Gebr. Hofmann & Co., Aktien-Gesell- schaft. Ord. Gen.- Vers. zu Breslan.

30. Glückauf, AKtion-Gesellschaft für Braunkohlen- Verwerthung. Ord. Gen.-Vers. zu Lauban, s Seebad Heiligendamm, AKktien-Gesellsohaft. Ansser- ord. Gen. - Vers. zn Berlin. Preussischo ümmobilien AKktien-Bank, Vers. zn Berlin. Deutsche Jute-Spinnerei und Weberei in Meissen, Ord, Gen.-Vers zu Meizasen, Providentia, Frankfurter Versicherungs - Gosell- sohbaft, Ord. Gen -Vers. 2zn' Frankfurt a. M. Norddeutsche Eiswerke, Aktien-Gesellschaft. Ord. Gen. - Vers. zn Berlin. Aktien - Gosellschaft für Tapeotenfabrikation zn Nordbausen, Ord, Gen.-Vers. zu Nordhausen Ren Handels- nnd Credit-Bank. Ord. Gen.-Vers. zu era,

21. März. M 5

Ord. Gen.-

Wetterbericht vom 13. März 1885, 8 Uhr Morgens. Barometer auf j; 0 Gr. u. d.Meeres- spiegel reduz. in Millimeter. Mullaghmore 770 |0 Averdeen .. T WSW Christiansgund 768 WSW Kopenhagen , 769 W Stockholm . 765 Haparanda . 763 N St.Petersburg 756 NW Moskan ... 746 NW Cork, Que ens- UONE 1 776 NO DYGAD «ie 769 NO JOIGEN a e TT4 N Sylt 772 NW Hamburg .. TT4 W 1 wolkenlos Swinemünde. TT1 W 2 daunstig®) Neufahrwass. 768 WNW 2 [wolkig Moe, 765 |NNW 4 bedeckt®) Das 769 [N 4 wolkenlos Münster . .. C08 [N 1 wolkenl. 7) Karlsrnbe . 769 |NO 3 heiter Wiesbaden . A ¡NO 4 wolkenlos München .. 768 NO 7 heiter Chemnitz .. C463 [N 1 halb bed.8) Bes «e TT2 W 1 |woilkenl.?) Miet ¿e 770 NNO 2 bedeckt Bréslau T2 NW 2 [wolken119) Ile d'Aix 763 ¡ONO 6 halb bd. 11) N s 758 0

2 “heiter 12) | Tat, 762 |0NO 8 wolkig |

j ¡Dewperatur | Wetter. n 9 Celsius | 59 C =4%R.

Stationen, Wind. 4 \dunstig 1 \bedeckt 8 bedeckt 1) 2 Nebel

gtill bedeckt 2 [halb bed. 2 wolkig 1 [Schnee

2 halb bed. 4 |wolkenl, 2) 1 [wolken]. 3) 3 \bedeckK1#)

1) See unruhig. ?) Seegang schwach, 3) See ruhig, 4) Nacht=- frost, 9°) Starker Reif. ©) Seegang mässig. 7) Reif, 8) Nachts bedeckt. ®) Reif, Nebel. 1%) Reit. 1) Seegang mässig. 12) See ruhig,

Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet : 1) Nordeuropa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreussen, 3) MittelI- europa südlich dieser Zone, 4) Südeuropa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nach Ost eingehalten.

Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug, 2 = leicht,

3 = gchwach, 4 = mässig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = steif,

= stürmisch, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Orkan,

Uebersicht der Witterung.

Das barometrische Maximum über den britischen Inseln hat gich wenig verändert, scheint indessen langsam südostwäürts fort- zuschreiten, Eine ven Nordirland über Helgoland südostwärts nach Ungarn verlaufende Linie treunt das Gebiet der westlichen Luftströmung im Norden von demjenigen der östlichen und nörd- lichen Winde im Süden, welche letztere stellenweise stürmisch auftreten, Ueber Centraleuropa ist das Wetter trocken und vor- wiegend heiter, nur im Norden vielfach neblig. Ueber Nord- und Ostdeutschland ist Abkühlung, über Stiddeatschland Erwär- mung eingetreten. In Deutschland fanden fast überall Nachtfröste statt und liegt die Temperatur noch meistens unter dem Ge- frierpnunkKte,

Dentsche Seewarte.

Theater.

Königliche Schauspiele, Sonnabend: Opern-

haus. 68, Vorstellung. Don Juan. Oper in 2 Abtheilungen mit Tanz von Mozart. (Frl. Lehmann, Fr. v, Voggenhuber, Frl. Leifinger, Hr. Oberhauser, Hr. Fri>e, Hr. Ernst, Hr. Krolop, Hr. Biberti.) Anfang 7 Ußr. Schauspielhaus. 72. Vorstellung. Alkibiades. Tragödie in 3 Akten von P. Heyse. Anfang 7 Uhr. Sonntag: Opernhaus. 69. Vorstelluny. Die Zauberflöte. Over in 3 Abtheilungen von Schikaneder. Musik von Mozart. (Frl. Lehmann, Frl. Beeth, Frl. Hoffmann, Hr. Fri>e, Hr. Kalisch, Hr. Smidt, Hr. Lieban). Anfang 7 Uhr. „Schauspielhaus. 73. Vorftellung. Die Jäger. Lindliches Sittengemälde in 5 Akten von A. W. Jffland. Anfang 7 Uhr.

stellung.

Lütkemeyer!, Scherenberg.

Millö>er.

Deutsches Theater, Sonnabend: Die große

Ga. a Ug

onntag: Der Weg zum Herzen. Montag: Hamlet. E erz

Wallner-Theater, Soxnabend: Zum 36. Male:

Die Sorgklosen. Lustspiel in 3 Akten von Adolph L'Arronge. Sonntag: Dieselbe Vorftellung.

Mitglieder.

Victoria-Theater. Zum 72. Male mit gänzli<h neuer Aus- stattung an Dekorationen, Kostümen und Requi- siten: Sulfurina. stü> mit Gesang und Ballet von G, Scherenberg. Musik von C. H. Raida. Die neuen Dekorationen und Coburg. Lucifec : Hr. Carl Swoboda.)

Neues Friedrich-Wilkelmstädt, Theater.

Sonnabend: Zum 168. Male: Gasparone. Operette in 3 Akten von Zell und Genée.

Sonntag: Gasparone.

Residenz- Theater. Sonnabend: Zum 24. Male: Schwank in 4 Akten von A. H

, de Saint Albin. auf vielseitiges Verlangen: Zum 56. Male: Die Swhulreiterin. Lustspiel in 1 Akt von Emil Pohl.

Sonntag: Dieselbe Vorstellung.

Belle - Alliance - Theater,

und folgende Tage: Gaftspiel des Hrn. Theodor Lebrun, Direktor des Waliner-Theaters und seiner Auf allgemeines Verlangen: Doctor

Klaus.

Kindervor- Anfang 7 Ubr.

Sonnabend:

Phantasfstishes Ausstattungs-

Ballet von A. Strigelli., _ Maswinerien von (Sulfurina: Frl. Gustl

3 Akten von H. Wohlmuth und von Carl Millô>er.

Hof-Musikdirektors Hercn

Lustspiel in 5 Akten von Ad. L’Arronge.

Walhalla-Operetten-Theater. Sonnabend:

Zum 65. Male: Der Feldprediger. Operette in ittmann.

Sonntag: Dieselbe Vorstellung. Coneert-Hans, Goncert des Kgl. Bilse v. Lilten (Wiesbaden). 0 Sia GnD imi itl

Familien-Iachrichten.

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Diakonus. Dilthey (Heldsungen). Eine Tochter: Hrn. Premier- Lieutenant Reinert (Posen).

Gestorben: Hr. Geh. Kanzlei-Rath a. D. Carl Scholz (Berlin) Hr. Regierungs-Baumeifter Walter Bode (Halle). Hr. Prof. Dr. Arnold Schmidt (Potsdam). Hr. Major a. D. Frhr.

Musik

Musik von C.

[72995]

Activa. Firmen-Conto. Betriebs-Conto . Gier Conto 4 4 Conto-Corrent-Conto Utensilien-Conto . Cafsa-Conto . Websel-Conto . Immobilien-Conto .

Direktion: A. Anno.

Der BVergnügungs- ennequin und

(Novität.) Zum Schluß

Sonnabend

9 é 1 932 623. 90. Dresden den 21. Februar 1885.

Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

Vereinigte Fabriken photographischer Papiere.

Bilanz per 831. December 1884. . M. 1215 300. —.

Passiva. 714 390. —. 665 700, —. 150 000, —. 69 000. —. 300. —. 201. —. 709, 24. 332 413, 06.

Actien-Capital-Conto A4... M Actien-Capital-Conto B. . . . VLETETVCTOND- Go a a S Hypotheken-Conto. E d De i ey

126 128, 40. 6 730, 50. 326 605. 17. 13 678. 70. 18 729. 53. 98 916. 90. 126 534, 70.

Superdividenden-Conto Conto-Corrent-Conlo . Gewinn- und Verlust-Conto .

6 1932 623. 90

Deutscher Reichs-Anzeiger

tas

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

n Das Abonnement beträgt 4 A 504 h für das Vierteljahr.

a E | E | für Kerlin außer den Post - Auftalten au die Ezpe- |

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

„Insertionspreis für den Raum einer Drndzeile 30 4.

D

M G63.

Berlin, Sounabend,

den 14. März,

Abeuds.

dition: SW. Wilhelmftraße Nr. 32. A

1885.

E

Se, Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Land-Bauinspektor Merzenich bei den Königlichen Museen in Berlin, dem Oberförster von Hugo zu Palster- kamp, Amts Jburg, und dem Accordeonfabrikanten, Kommis- sions-Rath Geßner zu Magdeburg, den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Kaufmann Richard Kühn zu Schöne- be> im Kceise Kalbe den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; dem pensionirten Portier Seewald zu Eisleben, früher in Diensten Sr. Königlichen Hoheit des Prinzen Albrecht von Preußen, und dem pensionirten Kasernenwärter En g el- hardt zu Hannover das Allgemeine Ehrenzeichen ; sowie dem Sattler Karl Linser zu Schuliy im Kreise Bromberg die Rettungs-Medaille am Bande zu verleihen.

Deutsches Reid.

Bekanntmachung,

betreffend. das Gesetz gegen den verbrecherischen und C S A S von Spreng- offen.

Auf Grund des $8. 1 Absatz 3 des Gesetzes gegen den verbrecheris<hen und gemeingefährlihen Gebrau<h von Spreng- stoffen vom 9. Juni 1884 (Reichs-Geseßblatt Seite 61) hat der Bundesrath beschlossen, die nachfolgenden Sprengstoffe als solche, wel<he vorzugsweise als Schießmittel gebraucht werden, zu bezeichnen : ;

1) alle zum Schießen aus Jagd- oder Scheibengewehren oder zu Sprengungen in Bergwerken, Steinbrüchen u. \. w. dienenden, aus Salpeter, Schwefel und Kohle hergestellten Pulversorten;

2) die zur Entzündung von Gewéhrladungen dienenden Sprengstoffe, soweit sie in Zündhütchen für Gewehre oder Zündspiegeln für dergleichen verarbeitet sind;

3) die Vereinigung der unter 1 und 2 genannten Stoffe in fertige Gewehr-, Pistolen- oder Revolverpatronen, einschließlih der unter Verwendung von Knallque>- silber ohne Pulver hergesteliten Patronen für Teschin- gewehre, Pistolen oder Revolver.

Berlin, den 13. März 1885.

Der Stellvertreter des Reichskanzlers. von Boetticher.

Das fünste Hest des fünften Bandes der im Reichsamt des Jnnern herausgegebenen „Entscheidungen des Ober - Seeamts und der Seeämter des Deutschen Reichs“ ist im Verlage von L. Friederihsen u. Co. in Hamburg so- eben erschienen. Das Heft ist im Wege des Buchhandels zum Preise von 1,90 # für das Exemplar zu beziehen.

Berlin, den 13, März 1885.

Der Reichskanzler. Jn Vertretung : E >.

Eröffnung einer Fernspre<h-Vermittelungs- anstalt in Weißensee.

Jn Weißensee bei Berlin wird am 15. d. M. eine an das Fernsprechnetz in Berlin angeschlossene Fernspreh-Ver- mittelungsanstalt eröffnet. Verlin C., den 13. März 1885. | Der Kaiserlihe Ober-Postdirektor, Geheime Postrath. Schissmann.

Königreih Prenßen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Regierungs- und Baurath a. D. Karl Wilhelm Eduard Dulon zu Wernigerode in den Adelstand unter dem Namen von Dülong zu erheben.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Rechtsanwalt, Justiz-Rath Heinÿmann zu Hamm, und dem Rechtsanwalt und Notar, ustiz-Rath Dr. Detker V eda den Charakter als Geheimer Justiz-Rath zu ver- eihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst pr den Pfarrer Friedrih Julius Richard Kasi e in CahtAbura E Superintendenten der Synode Lauenburg, Regierungsbezirk Cöslin, und den Pfarrer Ludwig Fried- ri Georg Wezel in Schivelbein zum Superintendenten der Synode Schivelbein, Regierungsbezirk Cöslin, zu ernennen.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten,

Zu Direktorial-Assistenten bei den Königlihen Museen zu Berlin sind

der Dr. Wilhelm Grube bei der ethnologishen Ab- theilung,

der Dr. Hugo von Tschudi bei der Gemälde-Galerie,

der Dr. Faroslav Springer bei dem Kupferstihkabinet bestellt worden. j

Dem Oberlehrer an der Klosters<ule zu Jlfeld, Karl Heinri<h Eduard Bösch ist das Prädikat Professor bei- gelegt worden. (

Der seitherige kommifsarishe Verwalter der Kreis-Wund- arztstelle des Kreises Grimmen, pralktishe Arzt Dr. med. Lemd>e zu Grimmen, ist definitiv zum Kreis-Wundarzt des gedachten Kreises, und

der prafktishe Arzt Dr. med. Franz Stueler zu Belzig zum Kreis-Wundarzt des Kreises Zauch:Belzig ernannt worden.

Kunstgewerbe-Museum zu Berlin, Königgräßer-Straße 120.

Unterrichts: Anstalt.

Die Ausgabe der Unterrichtskarten für das Somme r- Quartal (vom 9. April bis 30, Juni) erfolgt für die bisherigen S<hüler: am 23., 24, 25, März, für neu eintretende S<üler am 26., 27., 8. März von 9 bis 2 Uhr im Bureau der Unterrichts- Anstalt. Neue Schüler werden nur aufgenommen für bie Klassen :

5, 6, 7, 8, 9, 10, V, VI, VIL VWIL E Kompositions-: A f L f

und Fachflassen. ;

Grunow, Erster Direktor.

Justiz-Ministerium.

Versetzt find: der Landgerichts-Rath Zachariae in Brom- berg an das Landgericht T in Berlin, der Amtsgerichts - Rath Hofmann in Schwarzenfels an das Amtsgericht in Fulda, der Amtsrihter Sperling in Posen als Landrichter an das Landgericht daselbst, der Amtsrichter Freusberg in Wissen als Landrichter an das Landgericht in Limburg a. L., der Amtsrichter Dr. Göschen in Burgdorf als Landrichtér an das Landgericht in Frankfurt a. M. und der Amtsrichter Lippmann in Tiegenhof an das Amtsgericht in Thorn.

Dem Landrichter Westerburg in Elberfeld ist behufs Uebertritts zur Kommunalverwaltung die nachgesuchte Dienst- entlassung ertheilt. /

Jn der Liste der Rechtsanwälte sind gelöscht: der Rechts- anwalt, Justiz-Rath Caspar bei dem Kammergericht und der Dan Dr. van Koolwyk bei dem Landgericht in

leve.

In die Liste dec Rechtsanwälte sind eingetragen: der Rechtsanwalt Dr. Mankiewicz aus Birnbaum bei dem Amts3geriht in Dt. Crone, der Gerichts-Assessoy Kamm bei dem Landgericht in Königsberg, und der Gerichts-Assessor Da - miß bei dem Amtsgericht in Schwerin a. W.

Dem Rechtsanwalt und Notar, Justiz-Rath Andrießen in Labes is in seiner Eigenschaft als Notar die Verlegung seines Wohnsißes nah Spandau, mit der Befugniß zur Aus- übung des Notariats im Bezirk des Kammergerichts, gestattet.

Die nachgesuchte Dienstentlassung is ertheilt: dem Notar, Justiz-Rath Custodis in Cöln vom 1. April d. J. ab, und dem Notar Gau in Lindlar.

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen

und Forsten.

Der Oberförster Kahle zu Jäveniß ist auf die dur Pensionirung des Oberförsters Meyerheim erledigte Ober- försterstelle Misburg, mit dem Amtssiß zu Hannover, verseßt worden.

Evangelischer Ober-Kirchenrath.

Der zum Ersten Pfarrer in Bromberg designirte zeitige Oberpfarrer und Superintendent Lic. theol, Saran in Zehdeni> ist zum Superintendenten der Diözese Bromberg bestellt worden.

4%/iges vormals Nassauishes Staatsanlehen von lige d v 00 000 R d. 1, Oktober 1851,

Bei der am 2. d. M. stattgefundenen 34. Verloosung der Partial - Obligationen des unter Vermittelung des Bankhauses der Herren M. A. von Rothschild & Söhne in Frankfurt a. M. negoziirten 4°%/igen vormals Nassauischen Staatsanlehens von 1000000 FL., d. d. 1, Oftober 1851, sind die nachverzeichneten Obligationen zur Rü>zahlung auf den 30. Juni 1885 gezogen worden :

Litt. A. à 1000 Fl = 1714 A 29 H$ Nr. 25 35 39 52 = 4 Stü>k über 4000 Fl. oder 6857 Æ 16 „S.

Litt. B, à 500 Fl, = 857 A 14 $ Nr. 1 5 45 64 65 96 122 127 172 189 192 232 274 419 431 459 461 493 545 567 584 585 622 645 675 717 722 732 759 = 29 Stüd> über 14500 Fl. oder 24 857 M 06 A,

Litt, C, à 300 Fl. =/ 514 A 29 Z$ Nr. 14 163 201 254 280 298 327 332 343 465 480 524 564 591 595 628 640 644 649 677 678 699 720 741 784 810 853 886 887 895 9183 915 958 996 999 = 35 Stü über 10 500 Fl. oder 18 000 # 15 4.

Litt. D. à 100 Fl. = 171 A 43 $ Nr. 20 33 81 97 109 122 130 140 146 157 188 242 255 347 351 404 406 459 477 496 533 545 549 567 592 600 609 660 661 672 692 763 805 812 834 856 892 923 927 947 962 973 980 1017 1060 1143 1153 1158 1160 1266 1289 1313 1333 1393 1450 1466 1495 1545 1567 1590 1600 1607 1675 1695 1744 1771 1780 1800 1822 1827 1832 1878 1887 1906 1930 = 75 Stü> über 7500 Fl. oder 12857 Æ 25 „S, zusammen 143 Stü> über 36 500 Fl. oder 62 571 4 62 4.

Die Inhaber dieser Partial-Obligationen werden hiervon mit dem Bemerken in Kenntniß geseßt, daß die Kapitalbeträge, deren Verzinsung nur bis zum Rüc{zahlungstermin stattfindet, bei folgenden Stellen erhoben werden können: Bei dem Bankhause der Herven M. A. von- Rothshild & Söhne in Frankfurt a. M., bei der Königlichen Regierungs-Hauptkasse in Wiesbaden und bei jeder anderen Königlichen Regierungs- und Bezirks-Hauptkasse, bei der Königlihen Staats- T NATVERSA TgKKget fe in Berlin und bei der König- lihen Kreiskasse in Frankfurt a. M. Die Auszahlung er- folgt gegen Rückgabe der Obligationen mit den dazu gehörigen Zinsscheinen Reihe 1IV Nr. 5—8 und Zins\c{ein-Anweisung. j Betrag der etwa fehlenden, unentgeltli< zurü>zugebenden Zinsscheine wird an dem zu zahlenden Kapitale zurückbehalten. Soll die Ein« lôfung von dergleichen Obligationen weder bei dem vorgenannten Bankhause, no< bei der Königlichen Regierungs-Hauptkasse hier oder bei der D San Kreiskasse in Frankfurt a. M., sondern bei einer der anderen Kassen bewirkt werden, so sind die betreffenden Obli- gationen nebst Zinsscheine und Zinsschein-Anweisungen 14 Tage vor dem Verfalltecimin ‘béi dieser Kasse einzureichen, von welcher die- selben vor déèr Auszahlung an den (neten zur Prüfung eine zusenden sind. E

Rü>kständig sind no< aus Verloosungen:

pro 30. Juni 1880: D. 1029. j

pro 30. Juni 1884: B. 49 176 630, C. 34 79 252 366 387 422 499 534 665 715, D. 63 152 257 412 458 723 776 800 ‘994 1121 1193 1284 1372 1491 1720 1838 1999.

Die Inhaber dieser Obligationen werden wiederholt zu deren Einlösung aufgefordert.

Wiesbaden, den 9. März 1885.

Der Regierungs-Präfident. In Vertretung: de la Croix.

Personalveränderungen.

Königlich Preußische Armee.

Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen. Fm aktiven Heere. Berlin, 7. März. v. Hart, Sec. Lt. vom 3. Garde-Regt. zu Fuß, in das Inf. Regt. Nr. 64, v. Klitzing L, Sec. Lt. vom 1. Garde-Feld-Art. Regt., in das Garde-Hus. Regt., versetzt.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 14. März, Se. Majestät Fer Kaiser und König nahmen heute Morgen militärische Meldungen entgegen und empfingen von 11!// Uhr ab die Vorträge des Chefs des Militärkabinets und des General- Quartiermeisters. E

Um 11/5 Uhr ertheilten Se. Majestät dem von St. Peters- burg hier eingetroffenen Kaiserlich russishen General à la suite, Prinzen Albert von Sachsen - Altenburg, eine Audienz.

Beide Kaiserlichen Majestäten empfingen vor- gestern den Besuch Jhrer Kaiserlichen Hoheit der Großfürstin Katharina von Rußland, auf deren Durchreise nah Rußland.

Gestern empfingen Beide Majestäten den Besuh J Königlichen Hoheit der verwittweten Landgräfin von Hessen.

Se. Kaiserliche und Königliche Hoheit der Kronprinz wohnte gestern Mittags 12 Uhr einer Staatsraths- Abtheilungs-Sigung im Finanz - Ministerium bei, nachdem “neger wes vorher militärishe Meldungen entgegengenoms men hatte.

Abends 7 Uhr begaben Sih Jhre Kaiserlichen und Königlichen Hoheiten der Kronprinz und die Kronprinzessin mit Jhren Königlichen Hoheiten der Prin- zessin Christian zu Schleswig-Holstein und der Prinzesfin Victoria na<h dem Opernhause.

_ Gegen 10 Uhr erschien Se. Kaiserliche Hoheit der Kron- prinz in der Soirée bei dem Grafen zu Stolberg-Wernigerode.

Um 8 Uhr war Jhre Königliche Hoheit die verwittwete Landgräfin von Hessen bei den Kronprinzlihen Herrschasten vorgefahren, um einen Besuch abzustatten.