1885 / 64 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

mas, P: EICITY E:

S M rv En. Di im T Dat E L B S E B L E L A

D a

zember 1816 zufolge Verfügung vom 13. Dezember 1816 eingetragene Poft von 100 Thalern = 300 Æ auszus{hließen und die Kostea dem Antragsteller auf- zuerlegen.

[73306]

Schutzbezirk Maienpfubl. Ig. 84. Eine Anzahl Eichen Kahnknie, sowie Eichen Nut- u. Bren

Das Nuyt- und Brennholz wird zum Theil in größeren Loosen verkauft. Alles Eichen Klob.-Holz ift 1,10 m lang prGetien, das Buchen Kob Bol in Torgelow 1,25 m lang.

Freienwalde a./O., den 12. März 1885.

Der Oberförster.

W. Boden. [73274]

Fn b Am Dieustag, den 24. d. Mts., Vormittags 10 Uhr, werden im Lauterba's{en Lokale zu Lübben folgende Hölzer aus der Königlichen Ober- försterei Börnichen zum Verkauf gestellt werden : Aus dem Schuzbezirk Kannomühle (Oberfpreewald) Jagen 12/13: 38 rm Erlen Sceit- und Knüppelßolz, + Aus dem Schutzbezirk Hartmannsdorf (Unterspreewald) Jagen 175: 264 rm Erlen Scbicht-Nuzholz.

und mit dem Vermerk auf dez Adresse: „Submission auf den Ankauf von altem Messing* bis zum]

25. März 1885, Vormittags 11 Uhr, an die Direktion einsenden.

Die Verkaufsbedingungen liegen im diesseitigen Bureau zur Einsiht aus, können auc gegen Ein- sendung von 50 abschriftlih bezogen werden.

Erfurt, den 12. März 1885,

Königliche Direktion der Munitionsfabrik,

[73252] Eisenbahn-Direktionsbezirk Elberfeld. Die in den diesseitigen Gasanstalten zu Witten, Hagen und Steele in dem Zeitraume vom 1. April 1885 bis 31. März; 1886 sih ergebenden Neben- produkte und alte Materialien, als: alte Retorten (Eisengußschrott), Abfälle von feuerfesten Stei- neu, Fettgas- uud Steinkohlengastheer, Gas- fofes, Ammoniakwasser und flüssiger Kohlen- wasserstoff, sollen im Wege der Ueberbietung ver- kauft werden.

eisen fteht Submissionstermin im Hauptbureau d Main-Kanalisirung hier, Weißfrauenstraße 5, “A ug Mittwoch. den 1. April 1885,

,_ Vormittags 11 Uhr,

an. Bedingungen, Zeichnungen, Erläuterungen und Gewictsbere<nungen find daselbft vorher einzusehen oder gegen koftenlose Einsendung der Selbstkosten von da d nED. g

Die erten sind mit der Aufschrift: „Sub- mission auf Nadelwehrbö>e“ versehen, bis zur d minéêstunde im Hauptbureau einzureichen.

Die Auswahl unter den drei Mindestfordernden bleibt vorbehalten

Frankfurt a. M-., den 12. März 1885,

Der Königliche Baurath. Schwarß.

————

[73035] Z : Submissions-Aufforderung.

Vierte Beilage : | zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M 64. Berlin, Montag, den 16. März 15.

y : My nd Modellen, s : e 3 über den Markeuschut, vom 30. November 1874, sowie die in dem Gejch, betreffend das Urheberrebt an Musteru u vom 11 S 1876 dieser Beilage in weiser aus Ie Moi 1877 S lebens “Bekanntmachungen veröffentlicht werden, ecseint aub in cinem item Blatt unter dem Titel 64.) Das

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. @:

7 7 i e - - ir das Deutsche Reih erscheint in der Regel täglich.

G ° - Regi ü e Reich kann dur alie Post - Anstalten, für Das Central - Handels - Register für tecih E i C tige Berlin il wel il P E are des Deutschen Reichs- und Königlich Preußiscen Staatss Sutna itant bete 7A 40 p Mg had. Sihertipne, Einzelne Nummecn kosten 20 S Anzeigers, $SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden. s n s

Im Namen des Königs ! Verkündet am 10. März 1885. Boldt, Gerichtsschreiber.

In Sachen, betreffend das Aufgebot verlorener Dokumente, F. 10 und 11/84, erkennt das König- —— Amtsgericht zu Memel dur den Amtsrichter

Ï für Recht:

1) Die Hypothekenurkunde über 3000 A Dar- lehn, eingetragen aus der Schuldurkuude vom 24, November 1876 am 25. November 1876 für das Fräulein Alexandrine M=-thilde Potuendort in Me- mel in Abtheilung TIT. Nr. 16 des Grundbuchs des dem Sutsbesißger Carl Louis Behrenz gehörigen Grundstü>ks Dumpen 1380, gebildet aus dem Hypo- thekenbriefe vom 25. November 1876 und der

S<{mud>geaenstände. Weinrich Gaecnss-

KI1asse.

ILIDeSs, XXVIL. Nr. 831379. Einrihtung zur Verminderung

LXXVEEL. Sch. 3306. Neuerung bei dem

Schuldurkunde vom- 24. November 1876,

die Hypothekenurkunde über 1800 M elterlice Abfindungen und Naturalleistungen, eingetragen aus dem Vertrage vom 9. November 1877 am 16. No- vember 1877 für die Geshwister Michel, Marinke und Adam Kers in Abth. II1. Nr. 6 des Grundbuchs des dem Janis Kers jun. gehörigen Grundstü>ks Uszeikikallen Toms Nr. 282, gebildet aus dem Hypothekenbriefe vom 12. Februar 1878 und dem Vertrage vom 9. November 1877,

wird für kraftlos erklärt.

2) Die Kosten des Aufgebotsverfahrens werden dem Antragsteller auferlegt, $. 86 und 89 G. K. G. vom 18, Juni 1878.

Königliches Amtsgericht.

173302] Im Namen des Königs!

Auf den Antrag des Stellenbesißzers Ernst Bien

und dissen Ehefrau Pauline, geb. Fichtner, zu Quirl,

erkennt das Köntglihe Amtsgeriht zu Schmiedeberg

durch den Amtsrichter Dr. Friedlaender für Recht :

Der Hypothekenbrief über 6 Thaler Judikats- forderung nebft 5 9% Zinsen seit dem 22. Juni 1849 und 2 Thaler 2 Sgr. 6 Pfg. Kosten, eingetragen zu Folge Verfügurg vom 22. Juni 1850 für den Inwohner Täuber zu Schildau in Abtheilung Ill. Nr. 8 des den Bien’shen Eheleuten gehörigen Grundstü>s Quirl Nr. 123 wird für kraftlos erklärt.

Von Rechts Wegen. ge S ETeTS im Riesengebirge, den 5. März

Königliches Amtsgericht I.

[73303] Jm Namen des Königs! Auf den Antrag des Rittergutébejißers Heinrich von Lös< aus Kammerswaldau erkennt das König- liche Amtsgerit zu Schmiedeberg dur< den Amts- richter Dr. Friedlaender für Recht: Der Hypothekenbrief über 1500 #4. eingetragen auf Grund der Verhandlung vom 25. September 1882 für den Grafen Bernhard von Matuschka zu Arnédorf in Abtheilung 111. Nr, 16 des Grund- flüds Krummhübel Nr. 14, wel<cs dem Antrag- steller Rittergutébesißer Heinri< von Ws{< gehört, wird für kraftlos erklärt. Von Rechts Wegen. Schmiedeberg im Riesengebirge, den 5. März 1885, Königliches Amtsgericht. I.

[73279] In die Liste der beim Königlichen Landgericht Bauyen zugelassenen Rechtsanwälte ist heute der Rechtsanwalt Ewald Alfred Zieschaug mit dem Wohnsiß in Bischofswerda eingetragen worden. Bauyzen, den 13. März 1885. Der Präsident des Königlichen Landgerichts : von Koppenfels.

[73278) Bekanntmachung.

Der Gerichtsassefsor Carl Schramme, früher zu Lübben, jeßt hier wohnhaft, ist am heutigen Tage in die Liste der bci dem unterzeichneten Amtsgericht zugelassenen Rechtsanwälte eingetragen.

Lu>euwalde, den 12. März 1885.

Königliches Amtsgericht.

1052 rm Erlen Sceit- und -Knüppelholz, 380 rm Erlen Reisig. Aus dem Schutzbezirk Buthenhain (Unterspreewald) Jagen 177 und 180; 208 rm Erlcn Schicht-Rutzholz, 487 rm Erlen Scheit- und Knüppelholz, 12 rm Erlen Sto>bolz und 216 rm Reisig. dem Schutbezirk Ellerborn, Jagen 210;

Schicbt-Nuztholz.

des Schußbezirks Bizebersdorf,

Lubolz: Kiefern Bauholz, Sons und Stoholz.

Die Nummern der zu verkau

mitgetheilt werden. Börnichen, den 13. März 1885. Der Königliche Oberförster. Stosch.

[73257] A A

Holzverkäufe der Königl. Oberförsterei Kirchberg.

mit 42 fm. Freitag, 27. Sens, Bellevue Kir 90 fm. ¿ Samstag, 28. März, Morgens Weber Cappel 85 Eichen - Stämme 170 fm. Die Stämme sind meifl gesund (z. Th. Küfer geeignet) und gut abfahrbar. Der Königliche Oberförster: Frefe.

[73256] Baun- und Nugholz-Verkauf, . Am Mittwo<h, den 8.

hôlLzer: Eichen : aus dem S<{lage Jagen 15 B: 24 Stü I. Kl. 97,05 fw, 11 Stü II. Kl. 19,35 fm, H n, 1004-10 7 1410 4 I, 919, S 1m Nibtoben, 12. Kahnknie 2,13 fra, 20 Nutenden mit Kahnknie 69,00 fm, 4 aus der Totalität :

46 Stü> Nutenden I.— IV, Kl, 100,97 fm. S P S A 30,45 fm.

esern: aus den Schlägen Jagen 54 A a, 26 Ab, 24 B d, 18 A, B, 15 Be. s 751 Stü> I. Klasse 2019,13 fm, 081 dl S O0Z8S8 B T S 86944 , A DIUOS I Gs 8/90. aus der Totalität T. bis V, Klasse 1657 Stü> 2048,80 fm öffentli meistbietend bei freier Kon- kurrenz frei zur Abloge Miechen am Werbellin- See, mit Ausnahme der Eichen im Jagen 15 B in größeren und auch kleineren Loosen verkauft und die Bedingungen irma Termine felbst bekannt gemacht werden. Das Holz befindet |< gegenwärtig zum Theil {on auf der Ablage Miechen, zum Theil no< an den Bahnftrce>en und in den Schlägen.

5 ms Stü> Erlen Lang-Nutzholz und 128 rm Grlen

Aus den Schlägen: Jagen 38 der Sacrower Heide, Ixgen 59 des Schutzbezirks Kamminchen, Jagen 84 des Schußbezirks Marienberg, Jagen 140 Jagen 160 des Schußbezirks Sc<lepzig, Jagen 216 des S>buy- bezirks Ellerborn und Jagen 230 des Reviertheiles

; ; enden Kiefern Bau- hölzer werden auf Wunsch von dem Unterzeichneten

Donnerstag, 19. März, Morgens 9 Uhr, bei Schâätel in Kellenba<h 21 Eichen-Stämme

Morgens 9 Uhr, i. d. erg 47 Eichen-Stämme mit

9 Uhr, mit

für

ril d. J., mittags 10 Uhr, sollen im Gastbofe e En

fürften in Joachimsthal nachstehende Bau- und Nut-

Angebote hierauf sind rers{lossen, frankirt und mit der Aufschrift: „Angebot auf Ankauf von Neben- Ar und Materialien der Gasanstalten*“ ver- ehen bis Donnerstag. den 26. März 1885 an unser Maschinente<hnishes Bureau hier einzu- reihen, woselb deren Eröffnung Vormittags 11 Uhr in Gegenwart der etwa erschienenen An-

find bei dem Kanzlei-Vorsteher Pel's bterselbst cin- werden. Die Herzogliche Landesdomaine Amesdorf_ £ Stunde N «6 R. jäeten: boden, 3,0866 ,„ 14 16 Anger, 0,3362 , E O Unland, lungeinventar an Ausfaat, Düngung und Pflug- waltungen an der Wipper und der Fischerei in der- öffentli gegen das Meistgebot verpachtet werden. Vormittags 10 kis 12 Uhr in unserem, im anberaumt und laden Pacbtbewerber mit dem Be- Pachtbedinzungen in unserer Konzlei während der Ein jeder Pachtbewerber hat si< vor dem Ver- uns ouêzuweisen und zur Sicherheit seines Gebots etnes Vermögens von 120 000 erfordert. dermann, Zur Verdingung der Lieferungen von 568 Stück

eisernen Gegenständen für die hiesigen Garnison- x. Anstalten „für die Zeit vom 1. April 1885 bis uliimo März 1886 soll im Wege der öffentlichen Submission verdungen werden, wozu ein Termin zum #1. März cr., Vormittags 11 Uhr, im Gescäftszimmer, Michaelkirbplaß 17, woselbst die Lieferungébedingungen zur Einsicht ofen liegen und wohin f<criftlihe Offeiten franko einzusenden sind anberaumt ift. / Berlin, den 11. März 1885, Königliche Garnison-Verwaltung.

[73043] Bekanntmachung. E pes Die Verdingung der Schreib-

A materialien für das Etatsjahr 1885/86 soll im W

öffentlichen

Die derselben zu Grunde zu ) ( ngungen, sowie das Ver- zeichniß der zu liefernden Gegenstände liegen in un- ferm Bureau zur Einsicht aus, können au< gegen Sun von 50 & Z$ Gebühren von uns bezogen erden. Versiegelte und mit der Ausschrift : „Angebot auf Lieferung von Sehreibmate- _rialien“ versehene Angebote sind bis zum 24, d. Mts,, Vormittags 10 Uhr, portofrei aa uns einzu- reichen, zu welchem Zeitpunkt die Oeffnung derselben in Gegenwart der etwa e1shienenen Submittenten erfolgen wird. Dessau, den 7. März 1885, Königlich Preußisches Eisenbahu-Betriebs3amt.

ege der Submission er-

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen Papieren.

1732] Bekanntmathung. In der Magistratésißung am 8. d. Mts., sind gemäß Bekanntmachnng der Königlichen Regierung Allerbötn au 40,2004 Stü 30) und dem er genehmigten Tilgungéplan die Golluower Stadtanleihescheine Litt. B Nr. 18 über 500 und Litt. C, Nr. 46 über 200 A ausgeloost worden. Die bezeichneten Anleihesheine werden den Be- sißern mit der Aufforderung geküudigt, den Kapital- betrag gegen Quittung und Rückgabe der ausge- looften Scheine in coursfähigem Zustande mit den dazu gehörigen Zinscoupons und Talons in den Vormitta sSdienststunden von 8—12 Uhr im e unserer Kämmereikasse in Empfang zu nehmen. Vom 1. April 1885 ab hört die Verzinsun dieser Anleihescheine auf. Ina Inhaber von ausgeloosten und gekündigten An- leihesweinen können dieselben unter Anschluß einer vorscbriftswmäßigen Quittung dur die Post an un- sere Kämmcreikasse einsenden, wogegen, wenn es verlangt wird, die Uebersendung der Valuta in gleicher Weise, indeß auf Gefahr und Koften des Extrabenten crfolgt.

bieter erfolgen wird. zusehen, können au< gegen Erstattung von 25 Elberfeld, den 11. März 1885. Herzogli<h Anhaltishe Domainen- von der Eisenbahnstation Güsten belegen, mit Gärten, 199,7085 , =782 3267 Wiesen an der 0,2326 , 1644 ; Gräben, 207,7530 ba = 813 Morg. 124 Rh. in Sa. Areal, arten, dem Bauinventar, den nah der Separation selben, soweit sie der Domaine zusteht, soll auf Wir haben hierzu Termin auf hiesigen Behördenhause befindlihen Sitzungs- merken ein, daß der Minimalpachtzius auf Dienststunden einzusehen , beziehentlih gegen Er- paltungstermine über seine landwirthshaftlihe Be- eine Caution von 3000 M zu hinterlegen. Dessau, den 7. März 1885. Nadelwehrbö>en nebst Zubehör im Gefammtgewicht

Die Verkaufsbedingungen nebs Massenverzeicbniß für das Exemplar von dem Genannten bezogen Königliche Eisenbahn-Direktion.

[73260] Verpachtung. 0,8794 ba = 3 Morg. 80 [ORth. Hof-undBau- Ader, Rüben- 17184. 6 128 Wippe ,, 0,0766 , 54 Wege, Wohn- und Wirthschaftêgebäuden, dem Feldbestel- verbliebenen gemeins<haftlihen Nutzungen, den Ver- 18 Jabre, vcn Jahanrnis 1886 bis dahin 1904, Dienstag, de» 14. April d. 38. von zimmer 24 000 M festgestellt worden is und daß die legung der Abschreibegebühren zu beziehen sind. fähigung und üker seine Vermögensverbältnifse bei Zur Annahme der Pachtung wird der Nac&weis Herzoglich Anhaltische Finanz-Direktiou. [73108] Submission, von rt. 269 000 bg Scwmicde- und 1703 kg Guß?

Gollnow, den 11. September 1884, Der Magistrat.

Die Lieferung des Bedarfs an \{<miede- und guß- 5 s

VYatenute.

Pateunt-Anmeldungen.

îr die angegebenen Gegenstände haben die Nacb-

O die Ertheilung eines Patentes nagesut.

er Gegenftand der Anmeldung ift einstweilen gegen

unbefugte Benußung ges{Üüßt.

FAIAas®e.

I. S. 2692. Separator. Adolph Siehmon und Otto Rost in Budapest; Vertreter: Theodor Groke in Merseburg. 2

UL. O. 626. Balofenthür mit Schauöffnung. J. L. W. OIsen in Kopenhagen z Vertreter : Wirth & Co. in Frankfurt a. M.

VI. E. 13638. Malzabfeimer mit verstellbaren Ane nennen, L Andreas Eisenlauer in Günzburg ayern).

x13. A 3376. Stellbares Albums{loß. (a1 Wagner in Berlin, Greifswalderstr. 20.

Z. 642. Vorrichtung zum Sammeln und Heften von Rechnungen u. . w. Johannes Zum- brunn in Berlin. :

XIL. W. 3403. Neuerung an Ertraftions- und Filtrirvorrihtungen. Ch. Weber & Co. in Thann in Elsaß. E

X. K. 3848. Selbstthätig wirkende Luft- regulirung für Niederdru>kessel, abhängig vom Patent Nr. 29 869, C. Icalkbrenner in Wiesbaden. A E 2970. Hebelyerbindung für f\elbitthätige Damypfkesselspeiser. Otto Loechel in Berlin 8., Louisen-Ufer Nr. 3h. :

N. 1162, Verengung von Dampfkessel-Heiz- röhren in der Nähe der Feuerkiste. Angustin Normand et Cie. in Havre 67, Rue de Perrcyz Vertreter : F. Edmund Thode & Knoop in Dresden, Amalienstr. 3 L. E

XIV. K. 4932, Neuerung an mehrcylindrigen Compound-Dampfmaschinen ; Zusaß zum Patent Nr. 27 628. Gebrüder Wowaldt in Kiel.

V. M. 4785, BSerfahren zur Darstellung von gefälltem Calciumphosphat aus Thomas- s<ladcen. m N el F in Hohen- eggelsen b./Nienburg a./Weser.

K K. 3935. Pedal füc Eisenbahnen, welches bei verschiedenen Zugrichtungen s{<wingt oder niedergedrü>t wird. Locomotivfabrik Krauss «& Co. in Müntben, i

X XL. D. 1764, Regulir\ystem, um die Ge- \{windigkeit von dynamo-elektrischen Maschinen, welche zur Vertheilung von Energie dienen, zu reguliren. Marcel Deprez in Paris; Ver- treter: J. Brandt & G. W. von Nawrocki in Berlin W., Leipzigerstr. 124. : j

D. 1882. Mikropbon. Kazimir Stanislas

DembiásIKi in Brüssel, Belgien; Vertreter : J. Brandt in Berlin W., Königgräyterstr. 131.

F. 2250. SITnduktions8- und ladungéloses Telegraphenkabel, V. Fuchs c. Lelegraphen- direktor in Aachen. :

F. 1039. Regenerativ - Element. Paul

JablochKoM in Paris; Vertreter: I. Brandt & G. W. von Nawrocki in Berlin W., Leipziger- rafe 124. :

6, S. 2670. Continuirli< arbeitender Negenerativ-Gas-Ofen zum Schmelzen von Stahl oder Flußeisen auf dem Herde; Zusaß zum Patente Nr. 31113. Friedr, Siemens in Dresden, Freibergerstr. 43. H

K XVN. O. 670, Gasbereitung8- und Reinigungs®- apparat. Frank Hugh O’Donnell in

12880. l : XLIV. K. 3982. CGigarrenspite mit Vorribtung

XLV.

KLY.

XLVEHL,

len und Gotthilf GaenssIen in Gßlingen.

zum Auswerfen des Cigarrenstummels. Georg Krammling in Nürnberg. .

Sch. 3817. Manscettenhalter. EUrnst Schörken in Franffurt a. M., Garten- traße 45 II. : ; D. 2040. NRotirender und zu gleier Zeit bin und ber bewegter Siebcylinder. Fr. Kraus & Comp. in Franfenthal (Pfalz). M. 8571. Vorrihtung ¿zum Anfketten oder Anbindeu von Pferden oder Rindvieh im Stalle. Milimaire frères in Paris; Ver- treter: C. Groners in Berlin 0,, Alexander- straße 25. S6 „_ Sch. 3294, Mehrreihige Pflanzlostech- maschine. Fritz Schroeder in Cafsel.

T. 1392. Hufeisen wit Griff und Stollen zum Auswechseln. U. Tiedtke in Pr. Eylau. D. 2062. S<wimmerventil mit Knie- hebelübersezung. A. L. G. Dekhnmoso in Halle

a; O.

D. 2064. Vorrichtung zur Umwandlung ciner hin und her gehenden in eine unterbrocene rotirende Bewegung. J. H. Dreckmmann in Hamburg, Stresowstraße 100 Ili. links, Rothenburgs8ort. e E 2988, Fn der Mitte verstärkte Treib- riemen ; Zusaß zum Patent Nr. 24382. C. Oito GehreKkens in Hamburg. L

L. 2956. Neueruna an Dampf-Schmier- apparaten. Everhard De Limon in Düfsel-

dors. ;

R. 3003. Dreiweghahn mit Kugelsiß. A. Robert in Gilly. Vertreter: U. & W. Pataky in Berlin 8W., Hedemannstr. 2. XLVIKL. C. 1606. Verfahren zur galvano- plasti1cen Darstellung von Metallschablonen oder sonstigem durbrochenen Metallwerk. John James Callew in Cleveland, Staat Ohio, V. St. A. z Vertreter Wirth & Co. in Frank- urt a. Main. ZLAL M. 3581. ODrehstahl mit durgehender Schneidekante. Joh. Martignoni in Bo>tenheim bei Frankfurt a. Main.

G. 3020, Steinbre<maschine mit oberem Antrieb und Keilführung der Sc{winge. Firma W. Grason in Bu>au-Magdeburg.

L.

Materialien. Richard Smith in Stoke on Trent, Englandz Vertreter: Brydges & Co. in Berlin 8W., Königgrägerstraße Nr. 101. LI. A. 1183. Scwieberfläppen für Blasinstru- mente. Enoch Armitage in Liverpool, 113 Lodge Lane, und John Frederic Robimnson in Liverpool, 60 Bagot Street, Smithdown Roadz Vertreter: F. Edmund Thode & Knoop in Dresden, Amalienstr. 31. e 4 „Ge. 3057, Neuerung an Registerzügen für Accordeons; Zusaß zum Patent Nr. 28 057. Friedr. Gessner, Königlicher Kommi|h1ons- rath in Magdeburg. : LuL M, 3659, Neuerung an der Schiffcben- bahn von Nähmaschinen. K. Martens in amburg. ü i ï v P. 2269. Oberfadenspannapparat für das Verrähen von Knäulrollen. Max Freinin- ger in Rothenburg a /Tauber. LILL. U. 300. Verfahren zur Darstellung von m-Methoxy-p-nitrobenzaldehyd und von Ferula-

LXXXITXK,

Anzeiger an dem angegebenen Tage bekannt ge-

S. 2605. Apparat..zur Zufühcung pulvriger |*

Verfahren zur Herstellung von Zündhölzern mittelst Rhodanverbindungen. Professor Dr. Schwarz in Graz; Vertreter: Boguzslay Jolles in Dresden, Werderftr. 1. : s Sch. 3212. Siwerheitsvorrich- tung gegen Saftverluste bei Diffusions-Bat- terien. R, Schupp in Weferlingen. Berliu, den 16. März 1885. Kaiserliches Patentamt, Stüve.

Versagung von Patenten. Auf die nachstehend bezeichneten, im

[73354]

Reichs

machten Anmeldungen ist ein Patent versagt worden.

Die Wirkuagen des einstweiligen Schuyzes gelten als

nit eingetreten.

ICIASSE. i

LEN. ©. 1520. Verfahren zur Herstellung von

Muffs, Hüten u. |. w., aus Federn, Vom

20. Oktober 1884, s

X K. C. 938, Neuerungen an Luftdru>kbremsen,

Zusatz zu P. R. 12352. Vom 14. September

1882.

LIY. K. 3005. Versenkfbarer Dorn für Knopflo-

Nähvorrichtungen. Vom 28. Februar 1884.

LXXXKXI. O. 603. Neuerung an den Lager-

\{uhen für die Laufseile bei Drahtscilbahnen.

Bom 23. Oktober 1884,

Berlin, den 16. März 1885, Kaiserliches Pateatamt.

Stüve.

Ertheilung von Patenten. j Auf die hierunter angegebenen Gegenstände ift den Nachgenannten ein Patent von dem angegebenen Tage ab ertheilt. Die Eintragung in die Patent- rolle ift unter der angegebenen Nummer erfolgt. P, 9. 31 356—31 391, FAlasse,

V. Nr. 31387. Fangvorrihtung mit Shrauben- bremse. H. WockK in Apolda. Vom 29. Of- tober 1884 ab. VI. Nr. 31 363. Neuerung im \. g. Orleans-Ver- fahren der Gisigfa*rifation. Rich, Hemssten- berg in Eßlingen a. Ne>kar. Vom 12. Sep- tember 1884 ab. | | VIAL. Nr. 31374. Neuerung in der Anbringung oder Grzeugung von Farben, Zeichen, Mustern auf oder in Stein, Holz, Elfenbein oder anderen ‘Materialien sowie an den dabei verwendeten Apparaten, Smith, HasKkins & Fobes in London; Vertreter: C. Pieper in Berlin SW.,, Gneisenaustr. 110. Vom 22, Januar 1884 ab. Nr. 31 381. Neuerung in der Herstellung von Wanddekorationen und ähnlichen Stoffen mit erhabenen Verzierungen. F, Walton in London, England; Vertreter: F. Moeller in Würzburg, Domstcaße 34. Vom 16, Juli 1884 ab. y LKELL. Nr. 31358. Verfahren zur Behandlung von Knocenkohle und ähnlichen Substanzen unter gleichzeitiger Gewinnung von Wasserstoff\uperoryd bezw, Superorxyden der Alkalicn und Erdalkalien. _— Dr. P. Degener in Berlin N., Kessel- straße 19 I. und J. Laeh in Neustadt-Magde- burg. Vom 6. Juni 1884 ab. ÆKULL. Nr. 31 $61. Neuerung an Kesselfeuerungen. Ch. A. Knight und G. W. Thode in Glasgow, Schottland; Vertreter: Lenz & Schmidt in Berlin, Vom 21. August 1884 ab.

[73355]

der stôrenden Einflüsse des \{hädliden Raumes bei Luft- und Kompressionspumpen. Walkhofs in Magdeburg. Vom 1884 ab.

XX X11. Nr. 31 388, Neuerung an Apparaten zum Blindmachen und Verzieren des Glasfes mittelst Randgebläse unter Benußung der in Anspru 2 des Patents Nr. 23 455 geshüßten Bügelführung. F. Stroehmer in Dres- den-A., Schäferstr. 47 11. Vom 9. Januar 1834 ab. 7 f MaN XLIUL. Nr. 31 364. Bilietzange mit selbst- thätiger Registrirung der Anzahl und des Werthes der verausgabten Billets. I. Eartlett in London; Vertreter: Brydges & Co. in Berlin 8SW., Ae 107, Vom 17. September 1884 ab. ; :

Nr. Bl 365. Sparkasse mit selbstthätigem Mechanismus zur Aufnahme der Geldstüke, zur Kontrolirung des Inhalts und zur Oeffnung na vorgescbriebener Füllung. F. W. Bossert in Offenba, Main. Vom 28. September 1884 ab. o : XLV. Nr. 31368. Jajektionsapparat sür Weina

öde und andere Pflanzen zur Vertilgung der Reblaus und ähnlicher Parasiten. A. B, Escourrou in Moux, Frankceich; Vertreter : Lenz & Schmidt in Berlin. Vom 20. Novem- ber 1883 ab. / XLVIA. Nr. 31 384, N e „os

eißwindschieber; Zusaß zum Patent Nr. 29291. M f R Bulmke bei Gelsenkirchen. Vom 12. September 1884 ab.

LI. Nr. 31382. Vorrihtung zum Stummmachen von Pianinos und anderen Instcumenten. „Apollo“, Pianofortefabriï (Oscar LaMfflMert) in Diesden. Vom 7. September 1884 ab. A

LWV. Nr. 81390. latten - Knotenfänger mit selbsttbätiger Reinigung. E. Blum in Zürich, Schweiz; Vertreter: C. Pieper in Berlin 8W., Gneisenaustraße 109/110. Vom 24. Oktober

1884 ab. LVII. Nr. 81377. Neuerung an der photo- graphischen Camera. E. Martine, i. F.

J. F, Schippang & Comp. in Berlin 8., Prinzen-

straße 24. Vom 20. Juni 1884 ab.

LKXULIL. Nr. 31 359, Neuerung an Velocipeden.

W. BWillman in Coventry, Englandz

Vertreter: J. Brandt & G. W. v. Nawrocki

in Berlin W., Leipzigerstraße 124, Vom 6. Juli

1884 ab.

LX VIEL. Nr. 31 370. Neuerung an S{löfsern.

A FrieseKk ethen in Velbert. Vom 31. Okso

tober 1884 ab. Nr. 31371. Verscließbares Fallens{loß

mit beweglih bleibender Fallennuß. L. Ben-

der in Karlsruhe i. Baden, Kaiserstraße 132.

Vom 2. November 1884 ab.

LXKX. Nr. 81389. Füllfederhalter. B. Kköllisch in Nürnberg. Vom 18. Oktober 1884 ab.

« Nr. 31391. Sthreibtafel mit Vorrichtung zum Liniiren. F, Müller, Lehrer in So- lingen. Vom 25. November 1884 ab.

LXXEIL. Nr. 31386. Neuerung an der unter

Nr. 23897 patentirten Schloßeinrichtung; I.

Zusaß zum Patent Nr. 23 897.— F. yon Dreyse,

Kgl. Geheimer Kommissions-Nath in Sömmerda,

Vom 18. Oktober 1884 ab. :

LXXV. Nr. 31 356. Verfahren zur Verarbei-

F. 29, Juni

téCie

London, 16 Bu>iingham Street, Strand; Ver- treter; Wirth & Co. in Frankfurt a. Main. KKXLK. L. 2998, Desinfektions8ofen. Ludwig Lorenz in Berlin C., Neue Friedricstr. 16 pt.

. W, 834836. Verfahren zur Herstellung geaossener Nohrkrümmer. Hermann Winmes- Hhers# in Saarn a. Ruhr. XKXXKL. W. 4865. Verfahren zur Herstellung- von Sandformen. Friedrich Wahm in aasphe i. Westfalen. 4 o AXELE, M 0499. Verschiebbarer Bilder- rahmen; Zusaß zum Patent Nr. 26539, Armand Mauchain in Genf, Schweiz; Ver- treter: Wirth & Co. in Frankfurt a. M. M. 3546. Matrage mit bogenförmigen und geraden Spannfedern. Fr, Aug. Müller in Freiberg i. Sachsen, Bergstiftsgasse 10. P. 22568. Selbstthätiger Stiefelzieher. C. F. W. Palm in Lüneburg, Holzberg Nr. 12. S. 2668. Bilderrahmen zum Aufstellen und Aufbhängen. Ferdinand Servus in Berlin. XXX V. B. 5137. Neuerung an einer Fang- e für Fahrstühle. L. Buhlo in alle a. S.

É A YEUN, St. 1273, Verfahren zur Nach- ahmung von Intarfien. Stephan Stelzen-

Nr. 31 373. Neuerung an den Verdampfungs- röhren des unter Nr. 11 990 patentirten Dampf- erzeugers; Zusaß zu P. R. 11 990. 6. Goepel und F. Reek i Schweinfurt a. Main, Vom 5 1884 ab. «xe, Ne. 31367. Anwendung des unter Nr. 15 808 patentirten Coulissenmechanismus auf Reversirmaschinenz T. Zusaß zum Patent Nr. 15 808, C. Wartung in Nordhausen. Vom 7. Oktober 1884 ab. i LKX. Nr. 31372. Neuerung an beweglichen

Ac<sbüchsen für Eisenbahnfabrzeuge Zusatz zum | - Patent Nr. 30 569, F, Grondona «& Co. in Mailand; Vertreter: V. C. Glaser, Königl. Kommissionsrath in Berlin SW., Lindenstr. 80. Nom 28. November 1884 ab. | KXLIL. Ne. 31876. Ableitung der inducirten Strôme und Wickelung des Induktors bei der in dem Hauptpatente Nr. 30 429 beschriebenen Maschine. Zusa zum Patent Nr. 30 429. A. Winkler in Breslau, Adalbertflraße 39. Vom 8. Juni 1884 ab. E

Nr. 31 378. Herstellung eines scheibenförmigen Doppel-Induktors für die in dem Patente Nr. 30 429 beschriebene Mascbine. 11. Zusay zum Patent Nr. 30 429. A, Winkler in Breslau,

Auf re(tzeitige Bestellung werden vollständige und extraftweise (nur für I., IT., ITI. Klasse) Abschriften des Protokolls von der Registratur gefertigt und franko übersandt gegen circa 10 H Gebühren für durs{nittli< 1000 4 Tax- Objekt, Extrakte ein- zelner S&läge pro Jagen 3,50 4 f

Grimnigz. den 9. März 1885. Der Oberförster.

von Hövel.

äure bebuss Gewinnung von Vanillin. Dr. } y ia Ulrich in Höchst a. M., Emmerich- oseph-Str. / La P 2986. Briefumschlag. Rich, Liebig in Leipzig-Neudniß. e LK. L. 2977. 3wangläufige Krafteinschaltung für Regulatoren; Zusaß zum Patent Nr. 22 442. C. v. Lüde in Berlin N., Chausseestr. 17. M. 3636. Regulirvorrihtung. William Benjamin Mason in Boston, Massawb., B. St. A.; Vertreter: G. Adolf Part in Köln,

Sionêthal 11. D L E 3822, Selbstthätiger Feuer - Lösch-

apparat. Ado]ph Kronheim in Berin, Melchiorstr. 2 I, E LXI1V. S. 2516. Seststellung des Bügels an lashenvershlüssen. Hermann Spriegel in anzig. i - LXVI. U. 310. Vorshubme<hanismus für Fleishwürfel -Schneidmaschinen. Gebrüder Unger in Chemniß. E LXVII. R. 2934, Sdäleif- und Polirmaschine für Metallbleche von keliebiger Länge mit selbst- thätiger Längs- und Seitenbewegung der Bleche. Elbinger Messimng werk in Elbing, LXVIIL M. 4723. Puneumatiser Thür-

tung der Sulfate des Bariums, Strontiums

und Calciums, F. Kenther in Zukerfabrik

Bredow b. Stettin. Vom 13. April 1884 ab. Nr. 313857. Verfahren zur Darstellung von

Thonerde unter gleichzeitiger Gewinnung von

Salzsäure. Dr. & Rosenthal in München,

Heßstr. 46. Vom 27. Mai 1884 ab. LXXK%TIL. Nr. 31362. Torsfionspendel mit eleftrishem Antrieb. Gebr. Rabe in Hanau a. M. Vom 21. August 1884 ab.

Nr. 31 383. Aufziehvorrichtung für Uhrwerke. Dr. H. Michaelis in Berlin W., Pots damerstr. 80a. Vom 9. September 1884 ab. LXXXKV. Nr. 31360. Ausflußventilhahn.

L. D. Craig in San Francisco, Amerika ; Vertreter: Brydges & Co. in Berlin SW., Königgräßerstr. 107. Vom 8. August 1884 ab. Nr. 31369. Apparat zum Mischen von Spülwasser mit ODesinfektionsmitteln. G. SKkmdder in London; Vertreter: Wirth & Co. in Frankfurt a. M. Vom 20. November 1884 ab. : LKXXVHI. Nr. 31375. Verfahren und Ein- rihtung zur gleichzeitigen Herstellung mehrerer Gewebéstü>e auf einem Stuhl. E. Winckler in Gebweiler. Vom 1. April 1884 ab.

[73277] In die Liste der bei dem unterzeichneten Land- gerichte zugelassenen Anwälte ist heute der Rechts-

anwalt Hars Eberhard Reinhard in Hohenstein eingetragen worden.

Zwi>anu i. S,, 13. März 1885. Königliches Landgericht. Hüttner.

[78270]

_ Die Rückzahlung der am 1.

schen Anleihe vom Jahre 1879:

Serie 5 (Nr. 1001— 1250)

N) 1251— 1500) 2251— 2500) 2501—- 2750) 3501— 3750) 4751— £5000) 59251— 5509) 7001— 7250) 7251— 7:00) 8251— 8500) 9001— 9250) 9751— 10000)

10251—10500)

11751—12000)

52 (, 12751—13000)

58 ( 14251—14500)

October 1884 gezogenen 48 Serien meiner 5 ‘/cigen hypothekari-

59 (Nr. 14501—14750) Nr, 29251—29500) 60 Cs 14751-15090) 29501 —29750) (0 (, 17251—17500) 29751—30009) 74 („ 18251—18500) 30001—30250) 6 (, 18751—19000) 30251-30500; 81 (, 20001—20250) 30501—3075) 85 ( - 21001 —21250) 30751—31000) 90 (, 22251—225"0) 32001-—-3225) 102 (, 25251—25500) 32251—32500) 104 (, 25751—260090) 34001—34250) 106 ( , 26251—26570) 34501—34750) 107 (, 26501—26750) 34751—35009) 109 (, 27001—27250) 35001-——35250) 119 (, 27251—27500) 36001 —36250) 115 („ 28501— 28750) 36501—36750) erfolgt vom 1. April 1885 ab mit 4 660 pr Woilatión geaen A händi ér’ Slü>e nebst Zir

i: ri ab mi r. igation gegen Aushändigung der Stü>ke neb -

Coupons Nr. 11 bis inclusive 38, in: : M E 5 dis

Essen bei meiner Hauptkasse, Berlin ,„ der Deutschen Bauk, tem Bankhause Delbrü>, Leo & Co.,

Serie Serie

DO do Ti LD D m n N o N O O o

[73050]

In der am Freitag, den 20. März, zu Streli i, M. stattfindenden Holzauction werden no<h n Verskeigerung kommen:

Aus der Oberförsterei Mirow: 1) Begang Grünplan 170 rm kiefern Kloben, 2) Begang Zwenzow 530 do. do. do,

: 20 do. birken do. 3) Begang Séhillers3dorf

20do. do. do. ___ 210 do. kiefern do. 4) Begang Holm circa 550 do, buchen do. Mirow, den 11, März 1885. Der Oberförster Stharenberg.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 1c.

x Hortperkauf in der Königlichen Oberförsterei Freienwalde a./O.

Am Montag, den 23. März cr., Vormittags vou 9 Uhr ab, sollen im Gasthof zur „Stadt Berlin“ hierselbst nachstehende Hölzer öffentlich versteigert werden.

Schußbezirk Sonnenburg.

A. Nuzholz. Jg. 7 (alt 3), 8 (alt 8/9), 12 (alt 7), 19 (alt 22). Eich. 23 St>. mit c. 30,15 fm, 50 rm Schichtnußzholz I, u. II. Kl, Bub. 22 rm Schichtnußholz 11, Kl., Birk. 5 Stang. I. Kl, Kief. 4 rm Schichtnußtzholz II. Kl.

Dad jem prets jar Pera leren jenes fre eel

S bs O

[73214]

_— SS

P ¡a Do C C d O R

»> o Ps

1

J —_—_R ®

e. A D Q. D q Q 4 C -S m. e... Ua p o

V S D S U D P T. G. S U

[73253] Auction. L Sonnabend, den 21. März cr., Vormittags

B, Brennhol;. Jg. 8 (alt 8/9), 19 (alt 22). Cich. Klob. 97 rw, Kn. 10 rm, Stubb. 95 rm, Reisig T. 2 rm, Reisig III. 47 1m, Buch. Klob. 143 rw, Kn. 81 rm, Reif, I, 7 rm, Reif. Ill.

10 Uhr, sollen auf dem Kasernenhofe des Garde- Pionter-Bataillons, Koepeni>erstraße Rr. 12/14, verschiedene unbrau<hbare Gegenstände der Brücken- und Telegraphen-Trains 2c., darunter Tauzeuge,

Köln /

ä Meyer Cohn, A. Sthaaffhausen'schen Baukvercin, Vankhause Deihmann & C y L Leopold Seligmann, Aus den früher zur Rückzahlung gezogenen Serien 1, 2, 4, 7, 16, 17, 23, 32, 35, 43, 46, 50

9.,

müller in Münden. i KL. W. 4914, Verfahren zur directen Ge- winnung von Blei aus Bleiglanz. Charles Henry Théodore HWavemann in Paris,

i Ha- \cließer mit Fangvorrihtung. (. Hirsc a Berlin $0., Mihaelkic<straße 32. i

R. 3026. Vorhängeshloß. Fritz 0Sse in Bockenheim bei Frankfurt a. M.

Adalbertstr. 39. Vom 24. Juni 1884 ab.

Patente Nr.

Nr. 31 380. Herlteng e E zten Induktors für die in der ea Me 30 429 beschriebene Induktions-

Berlin, den 16. März 188%. Kaiserliches Pateutamt. Stüve.

[73356]

93, 95, 65, 66, 68, 69, 71, 75, 77, 79, 88, 92, 93, 95, 97, 99, 101, 108, 111, 116, 125, 127, 128 134; 135, 144 sind no Obligationen rü>ständig. S A R 4 1, me D E Sedpone e Pet atn Feiner Nes werden von age ab m r. Stud an den vorbezeichneten Zahlslellen eiagelöft, Gußstahlfabrif, Essen, den 14, März 1885. B Fried. Krupp.

Ausloofung Essener Stadtobligationen.

Im Anschlusse an die Bekanntmachung vom 22. Dezember 1884 wird hiermit zur Kenntniß gebracht, daß die zur Ausloosung gelangten Essener Stadtobligationen V. Emission außer bei der hiesigen Gemeindekasse I. au< bei der Kasse der Bankhäusec Sal. Oppenheim jum. & Cie, zu Köln und der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin eingelöst werden können.

Efen, den 7. März 1885

Die städtische Anleihe & Schuldentilguugs-Commission, E

16 Rue Bleuez Vertreter: C. Kesseler in Berlin 8W., Königgräßerstraße 47. KLUEE. B. 5394, Rotations-Dynamometer. W, Fritsche und n Bockhacker in erlin N, Müllerstr. 179. : Ó De, 3795. Elcektrisher Flüssigkeits-Meß- apparat. Frederick Maskell King und John Megson Porter in Leeds, England; Nertreter: Brydges & Co. in Berlin SW., öniggrägerstr. 101. , SÉRT ; L 1180. Schutzvorrichtung für Taschen- uhren und dergl. Jacob Adler in Mül-

i . Rh. f G 3054, Mechanismus

ine. III. Zusay zum Patent Nr. 30 429.

D C TANTE in Breslau, Adalbertstr. 39, tom 9. Juli 1884 ab. ; Y Nr. 08S, Aenderung in der Ableitung der sekundären Ströôme bei der in dem Hauptpatente Nr. 30 429 beschriebenen Maschine. IV. Zusatz zum Patent Nr. 30 429, A. Winkler in Breslau, Adalbertstr. 39. Vom 26. September L 2 ETas, s giserlithes Patent-Amt.

KXVIL. Nr. 31366. Vorrichtung zur Erhöhung Kaise g t O

des Nußeffektes an tro>enen Luft- und Gas- pumpen. C. Reick in Linden-Hannover, Salkenstr. 56A, 1. Vom 1. Oktober 1884 ab,

311 rm.

E ago t:

A. bol g. 37/41 (alt 80/34), 42 (alt 38), 47 (alt 43) Eich. 94 St>. m. c. 59,48 fm, 6 rm Sichtuußholz 11. Kl, Buch. 91 St>. mit c. 61,91 fm, Birk, 20 St>. m. c. 3,15 fm, 96 Stang. I.—1III. Kl, Kief. 154 St> m. c. 127,84 fm, 1,3 rm Schichtnußholz I1. Kl., 51 Stang, I.—III. Kl, H E: M s z

i rennholz. Jg. 37/41 (alt 30/34), 42 (alt 38), 47 (alt 43). Eich. Klob. 218 rm, Buch. Rob: 94 rm, Kn. 34 rm, Stubb. 18 rm, Reis. IT1, 45, Reis. 111, 13 rm, Kief. Klob. 3 rm, Kn. 15 rm, Stubb. 41 rm.

Nichtigkeits-Erklärung eines Patents,

Das an P. Ch. J. Richter in New-York auf „Papierstoff als Füllstof\ für Appreturmassen zu baumwollenen Geweben“ ertheilte, wegen Nichtzah- lung der Gebühr bereits erloshene Patent Nr. 27 554 ist dur rechtékräftige Entscheidung des Patentamts vom 8 Januar 188 für nichtig erklärt.

Berlin, den 16. März 1885.

Geschirr- und Stallsahen, sowie 40 Marié- Davy’sche Batterien und ein Flußkabel, meistbietend gegen glei baare Bezahlung verkauft werden. Berlin, den 13, März 1885. *

Königliches Kommando des Garde-Pionier- Bataillons.

LXX. B. 5584. Verfahren und Apparat zum Trennen, Anfeuchten und Aufkleben von Marken. Alec Browett in 161 Highbury Hill, Middlesex, England; Vertreter: F. Edmund Thode & Knoop in Dresden, Amalienstr. 3 I.

LXXVIL. B. 5446. Neuerung an Garouffels,— Christoph Bruns in München, Schleißheimer-

raße 34 III. 4 Y E 1390. Apparat zum glei<zeitigen An- trieb einer ai n Kreiseln. Eisenwerke enau in Gaggenau. “men, 3346. Zusammenlegbares Puppen- é theater, Schmidt & Römer in Leipzig.

[73037] Bekauntmachung. R)

Die hier lagernden und bis ultimo März 1885 noch entstehenden pptr. 2900 altes Messing in unbraubaren Patronenhülsen follen im Wege der öffentlihen Submission, bei welcher ein mündliches Aufbieten ausges{lo}en ist, verkauft werden.

Offerten wolle man den Bedingungen entsprechend

[73357]

———

für rotirende