1860 / 159 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

Thlr. für die 3 Vorwerke, resp. von 35,000 Thlr. fürdie Vorwerke Athenéleben nébst Rothenfoerde und ‘von 25,000 Rthlr. für das Vorwerk Löder- *

burg, sowie über ibre landwirthschaftlihe Aus- bildung, und persönliche Qualification auszuweisen,

Die Verpachtungs- Und Lieitationsbedin- gungen, das Vermcssungs-Register und die Karten fönnen in unserer Domänen-Registratur - täglich während der Dienftstunden, sowie auf dem Vor- werk Athensleben eingesehen werden.

Abschrift ‘der einzelnen Verpachtungsbedin-

qungen ‘find wir gegen "Erstattung der daraus erwachsenden ‘Copialien auf Verlangen zu er- theilen bereit. Magdeburg, 26. Juni 1860. Königliche Regierung. Abiheilung füx ‘dirccte Steuern , Domänen und Forsten.

[1150]

Das im Landsberger Kreise des Frankfurter Regierungsbezirks, 5 Meile von Landsberg a. W. belegene Domainen-Vorwerk Merzdorf mit einem Areale von 2939 Morgen 15 []Nuthen, worunter 2628 Morgen 70 (Ruthen A>er, soll in Ver- bindung mit dem im Warthebru< bei Blumen- thal belegenen Niederungs-Grundstü>k von 429 Morgen 38 (JRuthen, auf 18 Jahre, von Jo- hannis 1861 ab bis dahin 1879, anderweit im Wege des bffentlihen Meistgebots verpachtet werden,

Hierzu is ein Licitations-Termin auf

den 8. August d. J., Vormittags

17 WDTr, im Negierungsgebäude , Wilhelmsplaß Nr. 19 hierselbst, vor dem Regierungs - Rath Bredow anberaumt.

Das Pachtgelder-Minimum if auf 4500 Thlr. festgeseßt und zur Uebernahme der Pacht ein disponibles Vermögen von 20,000 Thlr. er- forderli<. 2

Die Verpachtungs - Bedingungen und Licita- tionsregeln können nebst Karten und Ver- messungs-Register in unserer Registratur einge- sehen werden.

Frankfurt a. O., den 30, Mai 1860.

Königliche Negierung, Abtheilung für die direkten Steuern, Domainen und Forsten.

[1365] Nothwendiger Verkauf. Kreisgericht zu Wongrowiec.

Zur Fortsezung der Subhastation des im Kreise Wongrowiec, Regierungs - Bezirk Brom- berg belegenen, der Frau Josepha von Zaleska, geborene von Korytowska, gehörigen Ritterguts Podobowice, abgeschäßt auf 61,751 Thlr. 24 Sgr. 1 Pf., ist ein neuer Bietungstermin auf den 13. September 1860, Vormittags

11 Uhr, grdentlicher Gerichtsstelle anberaumt worden.

Taxe und Hypothekenschein können in unserm Büreau Il. A. eingesehen werden.

Die Gläubiger, welhe wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben sih mit ihren Ansprüchen bei uns zu melden.

Wongrowiec, den 2, Juli 18€0.

Königliches Kreisgeriht. I. Abtheilung.

[1361] Bekanntmachung,

Der über das Vermögen des Kaufmanns Heinrih Rudolph Mueller eröffnete Konkurs ist dur< Vertheilung der Masse beendigt.

Memel, den 30. Juni 1860.

Königl. Kreisgeri<ht. T. Abtheilung.

[1360] Bekanntmachung,

Der dur< Beschluß vom 30. Juli 1857 über das Vermögen des Kaufmanns C. Adler hier eröffnete Konkurs ist dur< Vertheilung der Masse beendigt worden.

Memel, den 3. Juli 1860. Königl. Kreisgericht. T, Abtheilung.

[1359] i Aufgebot unbekannter Eigenthums- Prätendenten.

Behufs Vefißtitel - N guog von dem, im PR Pa unter Nr. 8 verzeichneten, in roß-Dubberow, im Belgarder Kreise, gelegenen

Bauerhofe nebst Zubehör für den Rae,

Befiger desselben, Bauer Johann Friedrich Jandt, d des Testaments der Seierie uer

‘Chtistoph Jandt, vom 20. Növembèr 1849, fehlt der Nathweis, daß die eingetvagene Mitbesiherin, die Wittwe des Bauers Michael Friedrich Zandt, Anna Marie géborne Stae>ling, später verehe- lihté Christoph Jandt, von ihren Kindern erster Ehe das Alleinéigenthum des bezeihüeten Hofes überkommen hat. i

Es werden demgemäß alle unbekannte Eigen- thums-Prätendenten auf den gedachten Hof nebst Pertinenzen und die verchelihte Schuhmacher Carl Janishz Friederike, geborene Jandt, mit ihrem Ehéèêmanne, angebli) na< Amerika aus- gewandert, bierdurch aufgefordert, ihre diesfäl- ligen Ansprüche spätéstens im Terinian

den 24, Oktober d. J., Vormittags

11 WhL,

in unferem Gerihtshause, Zimmer 1, vor dem Kreisgerichtsrath Thiel, ' anzumelden und ihr Widerspruchsrecht zu bescheinigen. Bei ihrem Ausbleiben erfolgt die Eintragung des Besig- titels sür den Bauer Johann Friedri< Jandt, und bleibt den niht erschienenen Piätendenten überlassen, ihre Ansprüche in einem besonderen Prozesse zu verfolgen.

Belgard, den 29. Juni 1860.

Königliches Kreisgericht, I. Abtheilung.

mia a

[633] Proclama,

Gegen den Friedrich Eberhart von Heiligen- zimmern, geboren den 25. Oktober 1789, Sohn der Eheleute Nupert Eberhark und Kunigunde, geb. Jopp, wel<er sich 1811 nah Spanien begeben hat, und seitdem verschollen ist, ist auf Todeserklärung provozirt. Derselbe, so wie seine etivaigen unbe- kannten Erben und Erbnehmer werden daher aufgefordert, fih bei dem unterzeichneten Gericht spätestens im Termine

den 24. Januar 1861, Vormittags

10 Uhr, s<riftli< oder mündlih zu melden, widrigen- falls die beantragtêè Todeserklärung ausgésprochen und das binterlassene Vermögen den bekannten Erben ausgeantwortet wird.

Haigerlo<, den 21. März 1860.

Königlich preußishe Kreisgerihts8-Kommisfion. Riefenstadl.

[1188] Ediktalladung.

Nachdem der Kaufinann Herr Gottfried Eduard Thomschke zu Wurzen die Unzulänglichkeit seines Vermögens zur Befriedigung seiner Gläubiger hier angezeigt und das unterzeichnete Königliche Gericht8amt gegen ihn den Konkursprozeß er- öffnet hat, so werden alle bekannte und unbe- kannte Gläubiger Herrn Thomschke's peremtorisch bei Verlust der etwa zustehenden Wiedereinseßzung in den vorigen Stand und unter der Verwar- nung, daß sie außerdem ihrer Ansprüche verlustig und von dem Konkurse ausgeschlossen werden erachtet werden, hiermit geladen,

den 8. November 1860, als zu dem anberaumten Liquidations - Termine zu rechter Gerichtszeit an hiesiger Gericht8amtss stelle zu erscheinen, ihre Forderungen anzumel- den und zu bescheinigen, darüber mit dem be- stellten Rechtsvertreter, so wie na< Befinden über die Priorität der angemeldeten Forderun- gen untex si< zu verfahren, zu beschließen und den 6. Februar 1861 der Bekanntmachung cines Präklusivbescheides unter der Verwarnung, daß derselbe bezüglich der Außenbleibenden Mittags 12 Uhr, für bekannt gemaht werde erachtet werden, gewär- tig zu sein, hiernächst abex den 18. Februar 1861, Vormittags 10 Uhr, anderiveit zur Pflegung der Güte und womög- lih zur Abschließung eines Vergleichs unter der Verwarnung, daß diejenigen, welche außen blei- ben, oder, ob sie den vorseienden Vergleich an- nehmen wollen oder nicht, sih deutlih nit er- klären, für zustimmend geachtet werden sollen, anderweit an hiesiger Gerichtsamtsftelle gebüh- rend zu erscheinen und fih anzugeben, 1n Er- mangelung Vergleichs aber den 22, April 13861

der Eröffnung eines Locations - Erkenntnisses, welches in Ansehung der Außenbleibenden, Mit- tags 12 Uhr, für publizirt erachtet werden soll, gewärtig zu sein.

Auswärtige haben übrigens zur Annahme der an fie ergehenden Ladungen und Zuferti- gut en Bevollmächtigte im hiefigen Orte zu é !

stellen.

Zum Rechts« und- Gütervertreter ift der Herr |

Advokat Robert Julius Sulzberger zu Wurzen H

bestellt worden. Wurzen, am 9. P 1860. Königliches Gerihtsamt. Nathusius.

[1366] Bekanntmachung.

Höherer Bestimmung zufolge wird der „nach unserer Bekanntmachung vom 11ten v. Mis. auf den 1sten k, Mis. anberaumte Termin zum Verkaufe der fiskalishen Parzelle Nr. Ik. an der verlängerten Franzöfischen Straße neben dem Grundstü>e Nr. 33a. hierdur< aufgehoben.

Berlin, den 4. Juli 1860. :

v dniglihe Ministerial-Bau-Kommisfion.

[1362] B. Aufkündigung der Großherzoglich Pofener 4proz. Pfandbriefe.

Die Jnhaber der Großherzogkih Posener 4proz. Pfandbriefe werden hiermit in Kenntniß geseht, daß wir ein Aufgebot der in termino Weihnachten er. einzuliefernden verlcoseten 4proz. Pfandbriefe heute erlassen haben und daß die diesfällige Bekanntmachung, in welcher die er- wähnten Pfandbriefe speziell angegeben sind, bei den beiden landschaftlichen Kafsen hierselbst an den Bösen bon Berlin und Breslau ausgehängt, au< in den beiden hiefigen Zeitungen und in den ôdffentlichen Anzeigern der Königlichen Re- gierungs - Amtsblätter in Posen und Bromberg sd wie in der Berliner „Haude und Spenerschen“ und der „Breslauer Zeitung“ nächstens einge- rú>t werden sollen. Diese Pfandbriefe müssen nebst den dazu gehörigen Zins - Coupons von Weihnachten 1860 ab schon in dem pro Johanni dies. Jahres bevorstehenden Zinsenzahlungstermin, namentlih in der Zeit bvvm 21. Juli bis zum 4. August 1860, Vormittags von 9 bis 12 Uhr bei Vermeidung eines auf Kosten der Jn- haber zu erlassenden öffentlichen Aufgebots an unsere Kasse in coursfähigem Zustande einge- liefert und dagegen die dafür auszureichenden Recoguitionen, deren Einlösung am 2. bis 16ten Januar 1861 erfolgen wird, in Empfang ge- nommen werden.

[1318]

Fönigliche Niederschlesisch- Märkische Eisenbahn.

Es soll die Lieferung von i 100 Stü Scheibenrad-Reifen (Thyres)

im Wege der Submission vergeben werden.

Termin hierzu ift auf Sonnabend, den 14. Juli d. J.,, Vor- : mittags 11 Uhr, in unseren Geschäfts - Lokale auf hiefigem Bahnhofe anberaumt, bis zu welchem die Offer- ten frankirt und verfiegelt mit der Aufschrift :

„Submission zur Uebernahme der Lieferung von Scheibenrad-Neifen eingereiht sein müssen.

Die Submissions - Bedingungen liegen in den Wochentagen Vormittags im vorbezeichneten Lo- kale zur Einsicht aus und können daselbst au< Abschriflen dieser Bedingungen gegen Erstattung der Kopialien in Empfang genommen tverden.

Bexlin,, den 27. Juni. 1860. Königliche Direction der Niederschlesisch. Märkischen Eisenbahn.

[1314]

Bergisch-Märkische Eisenbahn.

Die Lieferung von 75 Stü> offenen Güterwagen à 200 Cents ner Tragfähigkeit, 208 Saß Achsen und Näder und von 416 Stü Gußkstahltragfedern foll im Wege der Submission, in mehrere Loose getheilt, verdungen werden.

Die bezüglihen Bedingungen und Zeichnun- gen liegen in unserem Centralbüreau hier zur Einficht offen und können Abdrü>e derselben gegen Erftattung der Kosten in Empfang ge nommen werden.

Verfiegelte Anerbietungen, mit entsprehender Aufschrift versehen, find bis zu dem äuf Mon - tag, den 16. Juli ex., Morgens 11 Uhr, anberaumten Termine portofréêi an uns cinzu- senden, zu welcher Zeit die Entfiégelung dersel-

Gegenwart etwa erschienener: Submittens - j

vorgenommen wird. ten e irseld., den 27. Juni. 1860.

Cóln-Min Li Unter: Bezugnahme au ._ s hôchsten Privilegiums wegen Emission 4#prozen-

tiger Prioritäts - Obligationen (I. Emission) der

Cóln - Mindener Eisenbahn - Geselischaft bom

8. Oktober 1847 benachrichtigen wir die Jnhaber E solcher Obligationen, daß die Ausloosung der E im Monate Januar 1861 planmäßig zur Amor- # tisation kommenden Obligationen, nämlich:

- am Sonnabend, d : Ï mittags 9 Uhx, in unserem Geschäftslokale [1369]

Côln, Frankenplaß Nr. 6) stattfinden wird, tes i E T Den wir darauf aufmerksam, S S daß von den nach ntma E, E vom 24 Juli 1858 und 30. Juli 1859 aus- E ¿ti 5 do ReA S ligalionen folgende no< nicht zur Cöln-Mindener Amortisation präsentirt worden find: L

A 9714 à 500 Thlr. ¡sfion Aprozentiger Ne. B 3 1210. 4903: 4976, 7028: 7415. | üonen ere GLU At

" 12545. 13088. 13,664. 14,459. 14,517. B

" 12063. 12,502. 12,548. 12,959. 13,797.

Wir fordern die Jnh na< Vorschrift des H. :

| hiermit wiederholt auf, die " Nennwerthe gegen erun * mit den dazu gehörigen Zins rer H

# Berlin

[1368]

des Allerböchsten Privilegiums wegen Emission OPr0oz. Grtoritäs - Obligatlonen (U. Emisfion) dex Köln - Mindener Cisenbahn - Gesellschaft vom 30. März 1849 benachrichtigen wir die Jnhaber

solcher Obligationen , daß die Ausloosung der

| im Monat Jauuar 1861 planmäßig zur Amyor-

# tisation kommenden Obligationen, n&mlich #5

am Sonnabend, den 21|en d. M, Vormittags Ï Frankenplay Nr. 6) stattfinden wird.

# Amortisation präsentirt worden sind:

b) Aus der Loosung Þro 18595. Nx. 13,436 à 109 Thlr. E c). Aus. dex L.o.0su.ng-Þ-10. 4A Nr. 12,595 à 100 Thlr. i d) Aus der Lovsung pro 1858. Nr: 10566 und 12,003 à 100 Thlr. e) Aus der Loosung þÞro 1859. Nr. 570. 777: 846 und 972 à 500 Thlr. Nr. 5011. 5524. 5949. 6319. 7979 und 8334 A i i Nr. 9102. 9340. : : 0, 10,301. 10,337. 11,129. 13,814. 14,063. 14/584. 14,691. 15,296. 15,332. 15,828, 16,239. 16,546 und 16,700 à 100 Thlr. Wir fordern die Jnhaber dieser Obligationen, na< Vorschrift des $. 8 des gedachten Privilegs hiermit wiederholt auf, die Kapitalbeträge zum Nennwerthe gegen Ablieferung der-Obligationen mit den dazu gehörigen Zins - Coupons beî un- serer Hauptkasse hierselbst (Frankenplaß) oder in Berlin bei Herrn S. Bleichröder zu erheben.

Cóôln, den 5. Juli 1869. ie Direction,

Königliche Eisenbahn-Direction,.

dener Eisenbahn. en $. 6 des Aller-

92 Stü> à 500! Tblr, Ed {i A 2006 y

Loi 7 40G r ben, 24, d Mts., Vors

pt A S

E y Ca: pra e ¿Si Ps

ç 9 1agen G2 A O unsexen Bekanntmachung E

Eisenbahn.

Unter Bezugnahme auf den $. 6 des Aller- i rivilegiums vom 14. Februar 1853 O rmifidi-Fifo Prioritäts - Obliga= tionen unserer Gesellschaft (I. Emisfion) machen wir bekannt, daß die Ausloosung der im Monat Januar 1861 zur Amortisation gelangenden F 11 Stûü> à 20 Thir. E à L, 14,834. 14,908: 15,597. 16,188. 13 T 4 1100 Thlr. : am Sonnabend, den 21. d. M,, Vormittags 11 Ae un E (Côln, N t: Frankenpla r. 6) stattfinden wird. 447, 1813. 1969 und 2814 2 N E ° Gleichzeitig wird darauf aufmerksam“ gemaHt, 3024. 3286. 4181. 4200. MdS, S L daß von den nach unseren Bekanntmachungen 5507. 5676. 6083. 6494, 7230. 8438 und | vom 22. Juli 1858 und 30. Juli 1859 ausge- 8680 à 200 Zblr. 4 befe 1.829 loosten Obligationen folgende no< niht--zur 9089. 9215. 10,241. 10,901, 11,825. 141.829. | Amortisation präsentirt worden find: 0 : 12,003, E 14463. 14718. 16813: |- 9, 1746 2900 ns E 15,147. 15,277, 15.869, 15,893. 15,940, | Nr. 20,591 und 20,855 à 200 Thlr, 16/197. 16,543. 16,821, 17,037. 17,433. | Nr. 21,565. 22,426. 23,167, 23.343, 24,98 Lr E S E Obligationen 0E Ie 23,668. 25,543 und 26, aber dieser gatil _4 8 des Sra E 7B 8 Ie pro 1859: i ¿L F 9 4 1 4 5 a Éi “O E o 21,194. 21,00 A ; . auptkasse hierselbst (Frankenplag) oder in . 22'082. 22,083. 23,106. 23,646. 24,039. bei Herrn S. Bleichroeder u erheben. 24 189; 24,780. 24,806. 25,006. An Cóln, den 5. Juli 1800. 26.246. 26,275. 26,509, 26,831. 26,982. Dar Ireelion, 27,123 und 2/4 s 100 aht Wir fordern die Jnhaver die ne! na < C iese R 8 E gedachten Privis legs hiermit wiederholt auf, i Nennwerthe gegen Ablieferung der Obliga-

tionen mit den dazu gehörigen

a) aus der Loosung pro 1895

7470. 7491. 7774. 7861 und 8449 a: 200

L. t enl 11,349. 11,370. 14,681, 11,782:

14, 5T2. | 08 j 16,453. 16.940. 17,267. 11,528. 18,182, 18,251. 18,387 und 18,440 à 100 Thir.

b) aus der Loosung pro 1859

ranfkenplah) oder

6 t-Kasse hierselbst eyes Pypttale ( <röder zu er-

1 in Berlin bei Herrn S, Ble

he Côln, den 5. Juli 1860. Die Direction.

Bekanntmachung. _ 8 des Privilegiums vom bten

vorgeschriebene Ausloosung der

am 2. Januar 1861 einzulösenden „Königsberger

Hafen-Bau-Obligationen“ wird- in der

am 12. September d. J.,, Nahmittags

4 Uhr in unserem Konferénzzimmer,

Kneiphöfsche Hofstraße Nr. 18,

stattfindenden Sißung erfolgen, zu welcher dem

Publikum ker Zutritt gestattet it.

Königsberg. den 3. Juli 1860, Vorsteher-Amt der Kaufmannschaft.

Actien-Gesellschaft Hellweg.

Die gemä November 1

Bergbau-

Jn der außerordentlichen General-Versamm- n dieses Monats waren die zur forderlichen drei Viertel sämmt- Es wird deshalb

lung vom 19te Beschlußfassung er liher Actien nicht vertreten. ußfassung über die Frage: ob die Aus- r fälligen und der im -Laufe dieses < fällig werdenden Zinsen des Actien- apitals exfolgen solle oder ni<t eine zweite außerordentliche General-Versammlung auf den 24. Juli 1860, Vormittags 11 Uhr,

in dem Directions-Gebäude der Gesellschaft am hiesigen Bahnhofe, anberaumt. auf Art. 25 und 26 der Statuten wird. bekannt zweiten General-Versamm- Actionaire obne Nüäsicht

auf die Zahl der bertretenen Actien gültig bes

Juni 1860. Der. Verivaltungsrath.

zur Beschl zahlung de ahres no

Mit Rü>sicht

gemacht, daß in dieser lung. die erschienenen

\cließen.

Unna, im

Privatbank zu Gotha. Monats - Uebersicht für Ende Juni 1860.

A c: 4.1-v @ Thlr. 328,044, 20. —.

16,138. 20. 6. 1,502 5608. 17, —, 350,400. —, —. 191,227.24. 6.

rägtes Geld è en - Anweisungen und fremde Banknoten Wechsel-Bestände Lombard-Bestände Staatspapiere und Effekten Guthaben Nechnung

laufender und berschie- dene Activa... : 845,007. 4, —.

Eingezahltes Actien - Ka- ita Î Thlr. 1,700,000. —, —.

920,060. —. —« T2990,

540,736. 26.—

Noten im Umlauf ODeposfiten-Kapitalien Guthaben der Staatskassen und Privaten Es Gotha, den 30. Juni 41860. Direction der Privatbank

ex Obligatiónen

die Kapitalbeträge p Gotha. e.

Zinscoupons bei

I I % pr aran aa a aen ar O T E

Cöln-Mindener Eisenbahn. | 14356 Unter Bezugnahme auf den Parageaphen 6 : 1) Baarer Kassen - Bestand

2) Wechsel - Bestände 3) Au EPenve Lomba

4) Effelten | : 5) le Weimarische Bank-Actien.

thaben in laufender Rehnung un S4 ; L bei pu Landrentenbank 19 Ste L 200 Thir: Von obigen Beständen befinden si

E S UO s Tresor 93 à 100 y Geprägtes Geld

10 Ubr, in unserem Geschäfts - Lokale (Cöln,

Gleichzeitig machen wir darauf aufmerksam, daß von den nah unseren Bekanntmachungen vom 22, Juli 1854, 23. Juli 1855, 291 Juli 1857, 24. Juli 1858 und“ 30. Juli 1859 gaus geloosten Obligationen folgende no< nicht zur

7) Eingezahlt

8) Vanknoten im Umlauf 9): Depositen - Kapitalien 410) Actien-Dividen 11) Guthaben der Staatsfa

a) Aus dex Loosung pÞro 1854, Nr. 7,458 à 200 Thlr. und : 42,961 à 100 Thlr.

Polte.

-

Monats-Uebersicht

der Weimarischen B

Aktiva: Thlr. 989,854

2,936,489

L V UAAZY

d verschiedene Forderungen

Thlx: „4,498,080.

¿0.0 «D001 S ER G2

-Conto pro 1856 bis 1859 Staatsf fen, Privat-Personen u. L O

: i 1860. Welinar, den 39. O6 Direction der Weimarischen Bank. Behlendorff.