1860 / 170 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1382: L f . «“ meldet: Die Marktpreise des: Kartoffel - Spiritus, per. 8000 pra Cent: nach:

Ftalien. Mailand, 18, Juli: i Die! „Unione Í i - ., z : t f iiesì i j a . . .

Briefe aus Rom berichten; daß- bie: Fürsten Borghesi; Ee Txalles,, Mei: Dien 2% Haug geliederia Tee K Bu P E Platzo, am: Spanisehe Las A Pereira 473, Spanische Kreditbank voo | Lit. B. 745. S5proz. Metalliques 514. - 24proz. etalliques 275. 1proz. und Patrizi: Rom- verlassen hätten und na Par g O: E 2 182 Bie i Rothschild 468. e esaiache e 290 Badische L.oose 924. j Spánier 395. Z roz. Spanier 48. 5proz. Russen 884. 5proz. Russen ú __— Am lten wurde cine Räuberhande, welche "t a E 1 1882 3 BL Thlr. C i 5proz. Metalliques 944. 44proz. Meta iques 47%. _185der Loose 125. | Stieglitz de 1855 97. Londoner Wechsel, kurz 11.70. Wiener Wechse! die Diligence auf der Straße nach Vigentino angreifen wollte, Über- 17: y 182 à 182 Thlr, ohne! Fass. Oesterreichieches “National - Anlehen 61. “Otstérräichiich -Tranzögiséhe | kürz 901. ambur & Wééhs&, kürz 351, Petersburger Wechsel 1.69. E gence au raye nah D 44 ieh Der : Set M O O LUI a M DVA F Staats - Eisenbahn - Actien 241." Oesterréichische Bank - Antheile 774, | Holländische Integrale E3Z, 5 Ser, E rast und. theilweise festgehalten. Ae ans irh: Der, y Pee 18 q o ao egerreoce O FIE: Oesterreichisehe Kredit-Actieu 174, -Oesterreichische -Elisabeth.- Bahn 4 London, 19. Juli, Nachmittaes : severanza“ gemeldet, Liborio Romano sei zun Minister, des, Junern, C R Ll d ad 1454. Rhein - Nahe - Bahn 364. Mainz-Ludwigshafen Lit. A. 401; | Silber 614 bis 614. BSchönes Wetter, r (Wolffs Tel. Bur.) Genexal, Pianelli zum Kriegs uinistex: ernannk worden. A leich- Dein, Ua 9; E H lin 4e Tit. (QUO6L Mouikata Mbééibiahichor Alieibs T, A. ; A O O hes Weiten E E eitig: mit der, neapolitänischen Gesandtschaft ist: auch, eine: sicilianische; N : Wem, 19. Juli, Nachmittags. (Wolff's Tel. Bur.) Die Bestä- | proz. Russen 108. 4tproz. Russen 4. ans "2 kbinari: und Busacoa iw Turin: angekommen. 4 tigung der Nachricht, dass der Kaiser mit dem Prinz-Regenten in der Der Dampfer »Melita« ist aus New-York eingetroffen,

Depretis- soll, wie die heutige „Unione“' behauptet, Garibaldi- nächsten Woche in Teplitz zusammentrefsen werde, wirkte günstig -auf Liverpool, 19. Juli, Mittags 12 Ubr, (Wolffs Tel, Bar.) ein eigenhändiges' Schreiben Viktor Emanuels überbringen. das Pwxivatgeschäft an ‘der heutigen Naehbörse,. Kredit-Actien wurden Baumwolle: 8000 Ballen Umaatz. Preise gegea gestern un- Einer Privat - Depesche aus Rom zufolge, hâtke E gBan t Mgr zu 102A Y En 40 Le ) s H O ag: prt Ta Na: pee E (6 Tal Nici 2

M t! C Paris’ gesendet. enm, 20, Juli, Mittags 1: 3 inuten. (Wolffs Tel 9 19, Juli, Nachmittags : r, (Wolffs Tel, Bur.) Die von Corcelles in außerordentlicher Mission. nah P g Bur.) Börse fest. Neueste Lidbao 96.00. : Ap ror. eröffnete zu 68 70, hob ian auf 68,75 de schloss E zur

S5proz. Metalliques 70.50, 44proz. Metalliques 62.50. Bank-Actien otiz. Consols von Mittags 12 Uhr waren 934 eingetroffen. An der 845. Nordbahn 189.10. 1854er Loose 96 00 National-Anlehen 80 20. | Börse hiess es, dass das neapolitanische Ministerium am Ruder bleibe. Staats - Kisenbabn - Actien -Certifikate 260.00 Credit - Actien 19140. Sehlusa-Course : 3proz. Kente 68,70. 44proz. Kente 97,75, Apr»z.

London 126 25. Hamburg 9600 Paris 50.15 Gold —. FElisabeth- | Spanier 475. proz. Spanier 395 Oesterreiehische Staats - Eisec- babn 192.00. Lombard, Visenbahn 151.00, Neue Looze 10650. babs Actien 507. Oesterreichische ‘Credit- Actieo 385 ‘Credit mobitier-

T383

burger Kredit - Bank 79. 3proz. Spanier 48. 1proz. Spanier 39

Iproz. österreichische National - Anleihe 58 7. 9proz. Metalliques

Berliner etreidebß5rae vom 20, Juli. Weizen. loce 70 80 Thlr: pr: 2100pfd. / Roggen loeo: 49%—51 Thlr, je nach Qualität: pr. 2000pf4, bez., 80 Pfd. im Kanal: mit 4—} Thlr, Aufgeld! gegen Termin getauscht, Juli 495—% Thlr, bez. u, Br., 494 G, Juli-August 474--48; Thlr. bez: u.

Pesth, Freitag, 20. Juli. (Wolff's Tel, Bur.) Jn Folge eines gestern des Verhots der Po!izei ungeachtet vorbereiteten Fa>elzuges sür den Superintendenten Sgekacs entstand ein Zu- sammenlauf, der dureh militairisches Einschreiten beseitigt wurde. Es fauden einige Verhaftungen statt; Verwundungen kamen nicht vor. Die Ruhe: wav vor: Mitternatht wiederhergestellt.

B erxu, Dounerstag, 19. Juli, Abends. (Wolffs Tel. Bur.) Ju der heutigen. Sizung der Bundesversammlung wurde durch den Beitrittsbeschluß des Ständeraths zum Beschlusse des, Nationale raths: die: Generalvollmacht: des Bundesraths bezüglich: der Savoyer JFLage erneuert.

Paris, Freitag, 20. Juli, Morgens. (Wolffs Tel, Bur.) Dex: heutige. „Moniteur“ sagt: Angesichts. der bedauernswerthen Ereignisse in Syrien, die: in Europa eine tiefe Bewegung verur- sachen’, hat die Régierung des Kaisers von den ihr gewordenen Eindrü>en den übrigen Kabinetten und der Pforte: unmittelbar Kunde gegeben und: die Annahme von gemeinsamen Maßregeln, wie fiè die Umstände erheischen, hervorgerufen.

Ueber Genua eingetroffene Nachrichten vom gestrigen Tags melden aus Neapel, baß die Königliche Garde entfernt wer- den solle.

Statiftishe Mittheilungen. Die Zabl der aus dem britischen Reiche seit dem Jahre: 1815

ausgewanderten Personen wird auf 4,920,574 angegeben. Von diesen wanderten 1,186,735 Personen nach den britischen Kolonteen in Nordamerika, 2,960,706 nah den Vereinigten Staaten, 686,899 nach

i ien und 86,231 nah verschiedenen! auderen Punkten. Vergleicht man die Zahl der Auswanderer in den verschiedenen Jahren dieses: Zeit- raums, so zeigt fih's, daß die Auswanderung nach Kanada in den, leyten 30 Jahren, verglichen mit der nah. den Vereinigten Staaten, ganz außer=- ordentli abgenommen bat. Ein Gleiches gilt von der Auswanderung na Australien, und kiegt der Grund wahrscheinlich darin, daß fich die englische Regierung den A>er Landes in den Kolonieen mit 1 Pfd. be- zahlen läßt; während er in den riel leichter zu erreichenden Territorien

der Vereinigten Staaten um-5 Sh. zu haben ist.

Marktpreise. Berlin, 19. Juli 12860. Zu Lande: Hafer { Thlr. 12 Sgr. 6 PE, auch i Thlr, 11 Sgr. 3-PE Zee Wasser: Weizen 3 Thlr. (1 Sgr: 3 Pf, anch 3 Thlr 3 Sgr. 9 Ff und 2 Thie. 27 Sgr. 6. Pf Roggen 2 Thir. 7 Sgr. 6 Pf., auch 2 Thir. 5 Ser, und 2 Thir. 2 Sgr. 6 Pf. Groese Gerste 1 Thir. 22 Bzr. 6 PC, auck 1 Thir. 20-Sgr. und 1 Thlr. 17 Sgr. 6 P(, Hafer 1 Thlr 10 Sgr. auch 1 Thir. 2 Sgr. G PE G Pf. Futter - Erbsen 2 Thir. Mittwoch, 18. Joli Dae Sehock Stroh T Thir. 5 Sgr., auch 6 Thir. 5 Sgr. und G Thie Der Centner Heu 23 Sgr. únd 20 Sgr., geringeie Sorte auch

17 Sgz. É ertoflein, des Scheffel Sgr , azch O0. Sgr. und 15 Sgr, meizet- weis 2 Sgr, und 1 Sgr. G Pf, auch 1 Sgr.

Erbsen 2 Thlr. 7 Sgr.

Br,, 41% G., Anugust-September 47 4 Thlr. bez., September-Oktober 46%;—47 Thlr. bez , Br. u, G., Oktober. November 467 46-4 Thlr. bez,, B. u. G,, Frühjahr 44% —45 Thlec. bez.

Gerate, grosse und kleine 37—42 Thlr. pr. 1750pfd.

Hafer loco 26 28 Thlr., Liefer. pr. Juli 254 Thir. bez., Juli- August 244 Thlr, bez., [September-Oktober 24—235 Thlr. bez., Okto- ber-No-vember 24—23% Thlr. bez, u, Br., Frütjahr 235 Thlr. bez.

Erbsen, Kochwaare und Futterwaare 49—54 Thir.

Rüböl loco 11% Thlr. Br, Juli und Juli - August 11% Thl, Br., 11%: 6, August September 115 Thle. bez. u. Br, 11% G., September- Oktober 11%—} Thlr. bez., 114; Br, 114 @., Oktober-November 11 bis 12 Thlr. bez., Br. u. G,, Novbr. - Dezembr, 12/4 Thlr. bez. u. G, 12%: Br.

Leinöl loco u. Lieferung ohne Geschäft, : j

Spiritus loco ohne Fass 177 —18 Thlr. bez., Juli Juli-August und August-September 17{—4—4 Thlr, bez. u, Br., 174 G., September- Oktober 174—5 Thlr. bez. u. G., 174 Br., Oktober-November 165 —% bis: % Thlr. bez., Br. u. G., November-Dezember 16 Thlr. bez., By. u G., April-Mai 164—4 Thlr. bez. u. Br., 1654 G. :

Weizen schwach offerirt. Roggen in loco war heute, wenig beachtet, die Umsätze daher von geringer Bedeutung, Termine war die Stimmung matter, die Preise indess wenig verändert, Die herr- schende Unlust. zu Unternehmungen bringt wenige Variationen in den Preisen, es lässt sich indess nicht verkennen, dass die Meinung füe diesen Artikel matt bleibt. Gek, 1000 Ctr. Rüböl bei fester Stim- mung etwäs .höher bezahlt; Umsatz sehr: gering. Spiritus Anfangs zu billigcren Preisen offerlrt, sehlicsst gefragt. Gek. 10,000 Qrt.

Leipzig - Dresdener 2215 Gd, Löbau- Tittauer Litt. A. 33 Brf.; do. Litt. B. —. Magdeb. - Leipziger 189 G. Berlin - Anhalter Lit. A., B. u. C. —. Berlin - Stettiner —. Cöln- Mindener -—. Thüringische 109% G. Friedrich Wilhelms, Nordbahn —, Altona - Kieler 132 G Anhalt - Dessauer Landesbank - Actien 21 Br, Braunzchweiger Bank - Actien —. Weimarische Bank - Actien —. Oesterreichische S5proz. Metalliques 185tier Loose —. 18er National-Anleihe 624 Br. Preussische Prämien-Anleihe -—.

Lelpzüse , 19 Juli,

Breslau, 20 Juli, 1 Uhr 35 Minuten Nachmittags. (Tal. Dep. des Staats-Anzeigers.) Oesterreichische Banknoten 78% Br. Frei- burger Stamm - Actien 85% G. Oberscklesische Actien Litt. A. u. C. (28 G.; do. Litti; B. 1174 Br. Oberschlesische Prioritäts-Obligationen Litt. D., 4proz-, 874 G.; do. Litt. F., 4jproz:, 945 Br; do. Litt. E. 32proz., 15% Br. Kosel - Oderberger: Stamm - Actien 36% G, HNeiasa- Brieger Actien 575 Br. Ne E A Stamm-Actied 395- Br, Preúss. 5proz. Anleihe von 1859 105% Br. - i /

Spiritus pr. 8000 pCt. Tralles 175 Thir. bezahlt, Weizer, WeisSzT 75 -— 93 Sgr., gelber 74-91 Sgr. Roggen 59 68 Sgr. Gerste 35— 52 Sgr. Hafer 26 —33 Sgr. z

Die Börse war günstig gestimmt und die Course stellten sich bester.

Haare, 19. Juli, Nachmittags 2 Ubr 48 Minuten. Fest bei müssigem Umsatz. j

Schiusr-Course: Oesterreich. Kredit-Actien 734. Vereinsbank 975 Norddeutsche Bank 83%. National - Anleihe 62 3proz. Spanier: 9 1 proz: Spanier 37% G. Stieglitz de 1855 —., Disconto, —,

Getreidemarkt. Weizen loco fest, ab auswärts gesragter, ab ITolstein Juli-August 138—14) bez. u. geboten, ab Iolstein mit Sehisf 138 bez. Roggen slille, ab Königsberg September-Oktoter T41—75 bez, Oel pr. Juli 26, pr. Oktober 264, 265, Kassee unverändert und ruhig- Zink 000 Ctr. August-September 13,6. gl

Fran Da uar s 2, Vi, 19. Juli, Nachmittags 2 Uhr 30 Minuten. Ansangs matter, dann belebter und stigend bei güostiger- Stimmung.

Scnluss - Course: Neueste preussische Anlerie 110. Freuss18ch@e Kagsenscheine 1054 Ludwigshafen- Bexbach 1274, Berliner Wechsei 1054. Hamburger Wechsel a7. Londoner Wechsel 1165. Pariser Wechsel ‘2% Wiener Wecksel 915 Darrostädter Bank - Actien 173,

| Darmstädter Zettelbauk 2315, Meininger Kredit. - Actien 665. Luxem-

E [1455]

ÆAmwsterdanmz, 19, Juli, Nachuittags 4 Uhr.

Bur )

O 8

S4L Ch wt ef,

Gegen den unten näher bezeithneten Bäcker Leopold Hitarxy aus Krakau ist die gericht- liche Haft wegen Diebstahls beschlossen wor- den. Seine Verhaftung hat niht ausgeführt

* werden können, wéil er sich aus seinex Woh-

in Berlin, Nosenstraße Nr. 1. héèt , heimli<h entfernt hat. Ein Jeder, welchex von dem Aufenthaltsorte des Hitary Kenntniß hat, wird aufgefordert, davon der nächsten Gerichts- oder Polizei - Behörde An-

| zeige zu madhen.

Gleichzeitig werden alle Civil- und Militair-

- Behörden des Jn- und Auslandes dienstergebenst # ersucht, auf denselben zu vigiliren, ihn im Be-

tretungsfalle festzunehmen und mit allen bei ihm sich vorfindenden Gegenständen und Geldetn mit- telst Transports an die Königliche Stadkvoigtei- Direction hierselbst abzuliefern. Es wird die ungesäumte Erstattung der dadur entstandenen baaren Auslagen und den bevrehrlichen Behör- den des Auslandes éine gleiche Rechtswillfährig- keit versichert. Berkin, ‘ven 18. Zuli 1860. Königliches Stadtgericht,

Abtheilung für Untèrsuchungs - Sachen. Kommission Il. für Voruntersuchungen. Signalement.

Der Väcker Leopold Hitary ist 20 Jahr alt, in Krakau geboren, jüdischer Religion, stark

Fund groß, hat s{<warze Haare und an der Nase E cine starke Narbe. Ein genaueres Signalement > und die Bekleidung kann nicht angegeben werden,

1456]

R

Sea brt efi Gegen den unten näher bezeihneten Hand-

Mungsdiener Carl August Schiele aus Neu-

tadt-Etv, ift die gerithtliche Haft wegen Betru- es beschlossen worden. Seine Verhäftung hat iht ausgeführt werden können, weil er fich us sciner bisherigen Wohnung in Berlin, einpelhoferstraße Nr. 44, heimli<h entfernt hat. in Jeder, welcher don dem Aufenthaltsorte

es 2e, Schiele Kenntniß hat, wird aufgefor- ert, davon der nächsten Gerichts- oder Polizei- Behörde Anzeige zu machen,

Gleichzeitig werden alle Civil- und Militair-

FSchörden des Jn- und Auslandes dienstergébenst rsu<ht, äuf denselben zu vigiliren, ihn im Be- Mretungsfalle festzunehmen und mit allen bei ihm Mich vorfindenden Gegenständen und Geldern mit-

e Berlin, den 18,

Kelst Transports an die Königliche Stadtvoigtei- irection hierselbst abzuliefern. Es wird die

MWngesäumte Erstattung der dadur entstandenen

Paaren Auslagen und den verehrlichen Behörden des Auslandes eine ‘gleiche Rechtswillfährigkeit

Wersichert, i Juli 1860.

Königliches Stadtgericht, Abtheilung für Untersuhungs-Sachen, Kommisfion 11, für- Voruntersuchungen.

Signalement,

7 Der Händlungsdiener Carl August Schiele

9 Jahre alt, am 7. April 1835 in Neu-

(Wolffs Tel.

Actien 692, Lombardische Bisenhahn- Actien —-.

S R gd zu fri V AEC B A C” WCLE PUA L. A H L T UDGP, PEP O MET TSDOE 1! (E A t E T S

ffertlicber nzeiger.

stadt-Ew. geboren, D Fuß groß, hat dunkel- blonde Haare, blaugraue Augen, \ N Au- genbrauen, niede7e Stivn und ist kleiner Gestalt. Die Bekleidung käna nitht angegeben werden,

E E

[41247] Nothwendiger Verkauf.

Die im Kreise Pr. Stargardt im Dorfe Brzezno sub Nr. 8 und 10 des Hypothekenbuchs helegenen Grundstü>te, zu welchen gehören ein Wohnhaus, ein Viehstall, eine Scheune, ein Schafstall und eine Kathe und 248 Morgen 148 Quadratruthen preußisch Land, auf 5500 Thlr. gerichtlich abgeschäßt, soll

am 7, Januar 1861, Vormittags

11 Uhr,

an ordentlicher Gerichtsstelle von uns subhastirt werden und find Taxe und Hypothekenschein in unserer Negistratur einzusehen. Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht er- sichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben ihren Anspruch hei dem Subhastation gericht anzumelden.

Dirschau, den 9, Juni 1860.

Königliche Kreisgerichts - Kommission I,

[1458] Bekanntmachung.

Die Herren Mitglieder des Stiftungs-Vereins dex Klein - Glieni>er Waisen - Anstalt für die Provinz Brandenburg werden zu der diesjähri- gen statutenmäßigen Haupt Versammlung

am Mittwoch, den d. September d. J. Nachmittags 3 Uhr, im hiesigen Civilwaisenhause, Neue Königsstraße Nr. 61, hierdurch ganz ergebenst eingeladen. Potsdam, den 47. Zuli +1860. Das Waisen - Amt der Klein -Glieni>er Waisen - Versorgungs- Anstalt für die Provinz Brandenburg. Giesed>e.

Bekan

E R

f Pr L H: S N Za=>

Dp \ S A ANA j 3j 5 E vi s

‘Thüringische Eisenbahn. Die geehrten Herren Actionaite der Thüringi- schen Eisenbahn werden bierdur eingëladen, fich zu der j am 13. August d. J. in Halle,

im Saale der Stadtschüßen - Gesellschaft, um 11 Uhr Vormittags, beginnenden ordentlichen General - Versammlung einzufinden und ersucht, die etwa zu stellenden

besonderen Anträge in Gemäßheit des $. 30 des

Statuts bis eini zum 4, August an den Vörsißenden der Direction \{riftli< einzureichen,

Als Géègenstände der Berathung und Beschluß- nahme in der General - Versammlung bezeichnen wir folgende :

1) den Verwaltungsberiht über das Jahr 1859, welcher na< $. 55 Ziffer 7 des Statuts vom 29. Juli ab bei den Billét- Verkaufsstellen auf den Bahnhöfen bêr Hauptbahn und der beiden Zweigbahnen

q in Empfang genommen twerden kann;

2) die Aufhebung des $. 10 des Statuts, be- treffend dèn Réservefonds nd dié AUf- nahme neuer statutaris<her Bestimmungen úber die Bildung und Ausstattung eines Neservefonds und eines Erneuerungéfonds für die Thüringische Eisenbahn-Gesellschaft in Form eines Nachtrages zu dem Statut; den ‘auf eine Ergänzung des $.: 36, Ziffer 4 des Statuts gerichteten Antrag des Adygo- faten Dr. Praße in Leipzig, des Jnhalts: daß auch aus den Städten an den Zweig- babnen, namentli< aus Leipzig, Zeiß und Gera, Actionaire in den Verwaltungsrath gewählt werden können ; die Wahl dreier Mitglieder des Verwal- tungsraths für die ausscheidenden Herren : Finanzrath Oschmann aus Gotha, Kauf- mann Habermeyer aus Naumburg und Hof-Vanquier Moriß aus Weimar.

An der General -Versammlung Theil zu neh=- men- bere<tigt sind na< den $$. 26 und 27 des Statuts alle Diejenigen, toel<he Inhaber von 9 Actien sind und diese entweder mit Ueber- rei<ung einér Defignation bei unserer Haupt- Kasse (ohne Dividendenscheine) hinterlegen oder beim Eintritt in die General-Versammlung tor- zeigen.

Gleiche Geltung wie die Actien selbs sollen alle von öffentlichen Jnstituten ‘oder Behötden über: die Hinterlegung Thüringischer Eisen- bahßn-Actien ausgestellten Scheine baben.

Die zum Erscheinen bei der Generai - Vet- sammlung berechtigten Actionaire können fh au< dur{ einen aus ‘der Zabl der übrigen Actionaire gewähltén Bevollmächtigten vertreten [assen ($. 28 des Statuts). Einfache, mit

NattiensUnter[{Grift bersehene Vöolliiabien fd

ausrei<end.

Die ‘Aétionáire hüben àm ie der General

Versammlung auf der Thüritgishen Bahn fre Fahri na< dem Versammnlungsorie- und -zurud mit Ausnahme der Benußung der S@weT- züge. Die freie Fahrt wird ibnen zu Theil gégen Vorzeigung der Actien odex der mit dens selben aleihe Geltung bäbenden Dedvestenscheine bei unseren Einnehmern , welche diz qu. Doîkw= mente in ein Coubert eins{ließen und dies mat dem Fahrtenstempel bersehen. S

Frauen und Minderjährige anen de ete Fahrt nicht beanspruchen. _

Erfurt, den 18. Juli 1860

Die Direction der Thüringischen Eisenbahn»

t A L p N E L A SETARTE.