1860 / 179 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1467

Die Taxen und Hypothekenscheine find im tveiten und Präklusib- 1466 reau IIl, b, des Gerichts einzusehen. Cy ea Präklufib-Angabetermins gewärtigen i bel, eingetrage- eborne rethe L A 3

Guben, den 20. Juli 1860. Libau EStadimagistrat, den 28, Mai 1869 verwittwete Beck, Anne Dare r. 22 nen O i P dea Königliches Kreisgericht, S NON Saho/ff, z

* S * Le a Su E V) Wjerfedeemeister siridrig Aen ‘Geeretjir Po po

: effend die Aufhebung der nen r. 2 E E Riva: Y Vaubonethte det “alten Kolonisten-Stellen f) die fir bas Yaus Nr. 24 zu Lieberose a) zum Sipvorwerke Friedeburg

: F gen 43 CJR. Aer, zu Briesenborft îm Handbergen Mreisy, , | sesigestelle Kapitals - Übfindüng von | 547 orgen 2 CAR, Lier a) die für das Qu as 91 Thlx, 25 Sgv. ( 136 ' ) festgestellte Kapitals-Enischädigung E Hypothekenbuche desselben U e, zt 8" uger, 152 Thlr. 25 Sgr. bezüglich br, 11I Nr. 3 für den Ulerbürger 150 Tblr. : 6 (0, Heeger, Soolweiden, Hypotbekenbuche desseen "e ie derike mann Jelschke eingetragen * tieb rose L e 20 Garten, Nr. 12 für die Karoline Frieder e die für das Haus Nr, 28 zu Liedero\e 4 129 „Unland, Henviette Lehmpuhl eingetragenen festgestellte Kapitals - Ubsiutung 28 T5 Mora 167 I. Thlr. 10 Sgr. L Q 4 77 Thlr. 25 Sgr. bezüglich R (eis 1E D) zum Vorwbrke: Straußhof: b) die für das Qut Hypotheken Nr. R Hypothekenbuche desselben fürden Be 9 2K hd ENO N. Uer, festgestellte Kapitals: Entschädigung von diener Wagner sub rubr, 1 N h R D Unger, 52 Thlr. 29 Sgr. begin * h eingetragenen 200 Thlx, 100 Thlr. ; 18 170 Schachthalden, Wege Hypothekenbuch E Es rubr. 1. Nr, eingetragenen 100 Tr. ; 2 " und Baustelle. Nr. 13 für Michel May und dessen die für das Haus Nr, 101 zu Liebes T Ebefrau, gebornen Brauer ecingetrage- rose fcstgestellte Kapitalt-UbsinLung pon | nen 300 Thlr. ; fen Nr. 22 48 Thlr, 16 Sgr. 8 Pf, bezüg, V 1 a ReON 488 CaMo Uteb | an c) die für das Gut Hypotheken * U Hypothekenbuche desselben 800 R) 1113 Morgen D A ese 8 festgestellte Kapitals-Entschädigung von Nr. 2 füx die unverehelichte Yohanne 53 109 Wiese,

95 S [ L y i ch d 2: V TyY / F ) G u L) Ah er LOE R, n D R R E Christiane Gri getrag 199. - euer 35%. Ph. 1(3 82 Sooldeegtr,

' elden rubr, 11], S§ypothekenbuche desselben rudr, L ' h As 11 für den S ch{häferx Miael Zim- die tür das Haus Nr, 115 zu Viet (e S i 116 ; aften, : ; mermann eingetragenen 100 U, ; rose festgestellte Kapitals-Ubfindung von O | 20 2g Baustelle L t aver Nai N a i Cceab- 72 Sble. 13 N, Mae dex im | üntand. E pu i ti L uc » elben i : Wi Ee A erf Z dem dortigen herr« Hypothekenbuche A U el e Vit E Morgen F e tücke zu B! i Arnswalder Kreise, aa) sub rubr, Mb 6h cußerdem ert unbertini \(dafilichen Forst , im gwalder, Kreise: ie f i Nr. 23 daselb} fe die für Kaecding, Hof Nr, 4 eh gestellte Kapitals « Entschädigung chre Thlrn, bezügli der im E Ö den rubr Ne. 41 für den Prediger desselden rubr. UI. Ne. 1 für den P! p ( Nr. 2 für den Guts oe&, und rubr. Ul, Nr. en Guts desiger von Mdrner eingetragenen 630 Thlx. und 190 Thlr; | : R K) in Sachen betreffend die Ablösung der Ver pflichtung dexr Stadtgemeinde Friedeberg R..M. zur Zablung von Renten an. die Müble Hypotdeken Nr. 17 zu Mnn E Friedebderger Kreise, die für diese R festgestellte Kapitals: Entschädigung don pri Tblen. 15 Sgr., dezüglich der im Hypotheken- D raben L Nr. 1 für die derwurwete La Müßblenmeißter Karow , Henriette ge: borne Vaumgarten eingetragenen 212 Thlr. 16 Sar. 9 Pf., für die Charlotte Louise Karow eingetragenen 197 Tdlr. U Sar. 7 Vf, für den Müdlenmeitter

"3 A, Cdrisian Friedrich Karow eingetrage: aea 197 Thlr. 21 Sar. 7 Ps. -

d) rubr. I. Nr. 2 für den Amisratid Auaust Val einaetragenen 6000 Tblr. ;

nativ und zwar sämmtliche Vorwerke zusammen

und Pfühthal getrennt von Gr uTA und Sirausbof im er

Zege der Licitation anderweit l, Abtheilung. verpa

tet werden.

Î [1350] Zu diesen Pachtungen gehören, und zwar : x [584]

j Nothwendiger Verkauf eim Königl. preußischen Kreisgerichte zu Halle a. d, S, 1. Abtheilung.

_Das zur Konkursmasse des Kaufmanns E. Sonnemann hier gehörige, im Hypoth ¿ken- buche ‘der Stadt Halle Band 17 Nr. 593 eín- 1) geiragene Grundstü: 2) „Ein Wohnhaus in der Neustadt mit Hof- raum und Nebengebäuden,“ nach der, nebst Hypothekenschein und Bedin- gungen, in der Negistratur (— eine Treppe hocch, Zimmer Nr. 13 --) einzusehenden Taxe, abge- \chäßt auf 5665 Thlr., soll auf Antrag des definitiven Verwalters der Sonnemann'schen Konl'ur8masse, am 27. Oftober 1860, Vormittags 21 Ub r,

ordèntliher Gerichtsstelle biersel, eine Treppe ho, Zimmer Nr. 8, vor dem Depulirten Herrn Kreisgerichtörath Balde meistbietend bver- lauft werden. Gläubiger, welche lvogen einer aus dem Hypo- thekonbucbe nicht erfi|lichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben ihre Ansprüche bei dem Subhastationsgerichte [1523]

zu melden. E Brennholz-Versteigeru ng unter freier (x9 | In 4 Konkurrenz, [15241] Es sollen den 18. August e,, Vormittags J Uhr, im Gasthofe des Herrn Neumann hierselbst, aus der Neubrücker Nevierbverivaltung nachstehende Brenuhölzer : / ca, 4360 Klafter eichen Scheit, 52 Klftr. eichen U 1, 20 Nlftr. dergl, Ast 111, 140 Klftx, dergl. Stockholz, 895 Klftr, buchen Scheit, 138 Klftr, buchen Ast, 64 Klftr. buchen 057 Klftr, birlen Scheit, 884 Klftr, birfen Ast, 10 Klftr. ellern Scheit, 7 Klftr. éépen Scheit, 23234 Klstr, kiefern Scheit, 421% Klftx, lief, Ast 1, 1584 Klfir, lief. Ast 11, 145 Klftr. At Tes dergl, gespalten, 083 Klftr, fief, Sto, L E E öffentlih an den Meistbietenden verkauft werden, A A

wozu Kauflustige mit dem Bemerken cingelaben B

lverden , daß der vierte “Theil der Gebote bei Rheinische Eisenbahn,

Loosen über 50 Thlx, im Termine zu erlegen ist ca é

i L E 19S / (s solle astehende Geaenstá eda

bei Geboten von 50 Thlx, und Darunter bie Jah- werden : len nachstehende Segenslände beschasst 401i verben :

lung gleich ganz im Texmine erfolgen muß 4 A c ch 4d, 9teubrüd, Vi 28, Zuli L A e dais 1) C S eiferne Wagen-Langkbalten à 18 n FTTENE: E: 2) 280 Stúck Gußfstahlfevern zu Güterwagen. j Lieserungslustige wollen ihre Offerten bís

s: zum 8, August er, in unscrem (Central-Bag-

„Büreau hier Untersahsenhausen Nr. 3 abgeben , woselbst auch die Bedingungen und

[1374] Bekanntmachung,

Bei der am 11, April d, J. stattgehabten öffentlihen Ausloosung von Kreis-Obligationen find gran Nummern aufgerufen worden :

itr, B. Nr, 90, 119, 218.

D: 929, 491, 643, 646, 647. | TUA, 110, 176. O wv D B 053 007! 971. 96,

1139, 1160, 1167, 1200. 1270, 1301, 1334, 1398, 1503, 1529, 1540, 1553, 1710.

Nuhrort-Crefeld-Kreis Glabdbacher-

Eisenbahn, Jn Gemäßheit §, 12 des St 1ats-Vertrags

bom 26, September 1849 werden die KBerren

Actionaire zu der diesjährigen ordent n Veneral-Verfammlung auf dentliche Í-

Sonnabend, den Auguft e., Vormittags 114 Uhr, nach Crefeld (in bas Keusen'she Lokal) hiermit ergebenst „eingeladen,

Nach §, 2b des Geselschasts-Statutes haben die Actionaire, welche ein Stimmrecht ausüben Die JZnhaber dieser Obligationen werden auf- Goren, Verl A Ventgkens 9 Tage bor der gefordert , die Kapitalbeträge gegen Rückgabe aen ú d f ThE n Sie Dre chton vorgu- der Obligationen und derx nicht fälligen Zins- ; f G A 9 pl I L f el derselben zu Coupons den 1, Oktober d, J. bei unjerer 9 ata e e R S A DTE WWegebau- Kasse hierselbst in Empfang zu nehmen, Versam mlung nochmals zu präsentiren. Vom 1, Oktober e, an werden die vorgedachten Die Legitimation fiber anderweitige De-

Obligationen uicht mebr verzinset, ponirung der Actien muß durch ein nicht über Brilon, den 22, Zuni 1860,

2A N einer öffentli chen Be- Die Chaussee-Bau-Kömmission des Kreises Bri ere minter Angabe der Actien-Nr., ge- l j 9 Kreises Brilon führt, durch cin solches Attest auch eine etinal É Vollmacht A andernfalls bei Bevoil- mächtigungen die Actien des Mandanten selbst innerhalb obiger Frist vorgewiesen werden. Der Besuch der General-Versammlung ift nur gegen Vorzeigung einer bei der Königlihen Di-

i

reciio 1 zu Aachen zu extrahirenden Eintritts- Karte gestattet,

Crefeld, den 1. Juli 1860, Der Vorfizenbe der Deputation der Nahreort - Crefeld - reis Gladbacher - Eisenbahn - Gesellschaft.

Stod ati

927 Morgen 118 L. es c) zum Vorwerke Pfüßthal:

tre cert Grat: r it Lit rine

G wm A » C á x i e a N « T verehelichte Schäfer S, n Juventarium von 1500 Thlr, zit den Aen rothea Elisabeth) geborne P sub a und b und 1500 Thlr. zu dem eh a eingetragenen 0 Thlr. L va Oas Pachtgelder-Minimum Detdigt E i bb) sub rubr, UL Nr. 2b, für den | Rorwerke Friedeburg und Straußhof 6000 ) Thlr. ; uf n alo. T2000 Iblr, bu R e ua M F n dagege rose festgestellte Eg A2 de O Tble für bi Boricelt Friedeburg und 131 Thlr, 13 Sgr. 4 Pf, dezügiich de c Straußhof ' Anklagestand verseßt worden, unter der Beschul im Hypothekenbuche desselben die un- 2500 Thlr. für das Vorwerk Pfüßthal. digung : ua) Aud DURL, E, ae " Muschick Zur Uebernahme der Pachtung ist ein dis- zu Berlin im Juni 1859 in der Absicht, verehelichte Chri! ane ponibles Vermögen Pon N i fich Gewiun zu verschaffen, cinen bon (Hos enger N S A Christian 30,000 Thlx. bezüglich der Vorwerke Friede- brüder Palmié an eigene Ordre auf ben E) a O Lte E 1 O Thlr ; burg und Straußhof, E ¡Fabrikbesißer Wöhlert zu Berlin gezogenen Lehmann eingetragenen L de 25,000 Thlr. bezüglich des Vorwerles Pfüß- Wechsel vom 3, Zuni 1809 über 791 Thlr,

«ab enke. I Ny, 5 für die ber- hal und für die gesammte Pach | 3 Sgr. dadurch, das) exr das Accept; R T Ns ‘at, Warte thal und für De g : 9 Sgr. dadurch), daß ex das Accept: chelicdte Bauer Zurrd tung von

Sa Lo akg Qo ins q Angenommen pp. F, Wödhlert, Ea ey Fer N O Þ 2. 50,000 Thlr erforderlich. Ö W. Brenbtuer, g 1IL. Nr. 6 für Georg Den Licitations-Termin haben wir auf ohne Wissen und Willen des Wöhlert und sub e A t gat 100 Thlr, : den d, September d. J, Vormittags dessen Wechsel - Proluranten W. Brendtner BQUINe I Ne 11 für die 10 Uhr, darauf schrieb, fälschlich angefertigt, und

O ‘Gesih iße "Mocbow cinge«- | in unserem ESißungs-Lokale anberaumt, wozu von diesem Wechsel zum Zwecke der Täu- sieben D Et lat by j wir Pachtbewerber mit dem Bemerken einladen, schung Gebrauch gemacht zu haben,

N e Nr 16 für Marie | daß si dieselben vor der Licitation über ihre Auf Antrag der (dniglichen Staats-Anwalt-

i f) A eitE Auguste Matbo einge» Qualification, so wie über ihr O Ver» schaft wird“ der seinem Aufenthalte nach unbe

7) in Sa@en betreffend die Ablösung der der R E 434 Thlr. 15 Sgr. ; môgen vollständig auszuweisen ha A N e kannte Angeklagte, Kau‘mann Anton Hermann

N rsdaft zu Lieberose in der derrsGaît- 1) die e das Haus Nr. 110 zu Liebe- Die Vevrpachtungsbedingungen und Regeln de

& - 1) D «s O

Veffentliche Vorladung. Kaufmann Anton Hermann Palmié, eiwa 43 Jahr alt, aus Cottbus gebürtig und bis zum Jahre 1859 in Berlin wohnhaft, ift durch den Beschluß des Anllage - Senats des Königlichen Kammergerichts zu Berlin bom 13, Zuni 1800 wegen Urfundenfälschung {n den

Der

S E E T E Ee E I R N ra: Mea R E E I I E

Sor daselbî zustebenden Gerechtsame

D. S T ibbenet Kret :

- n D

Let U HeDeth fem Ls rabr. Hi Nr. 126. de Ei&ite Portier Wolter, Jobanne Wille belunine geéterne Schlegel eingetragenen 50 Thir. O F die für das Haus Nr. 136 zu Liebe- rose festgestellte Kapitals«Entscdädigung dezüglih der im Hdpothekenbuch deS- 25) ub rubr. I. Nr. 5 für den

Müßlenbeseider Carl Schulze

‘ose festgestellte Kapitals8-Abfindung von 192 Thie. 28 Sgr, 4 Pt. bezüglich des im Hypothekenbuche desselben sub rubr. U. Nr. 2 für die verwittwete Förster Elsbolz, Christiane Sopbie ge- borne Schlegel eingetragenen Wobnungs- rechts und Ausgedinges.

Jn Gemäßheit des C 111 des Ablösungs» Gesekzes vom 2. März 1850 und des Artikel 19 des Geseßes vom 2. März 1850, ketreffend die Ergänzung und aper der Gemeinheits- tbeilungs+«Ordnung dom 7. Juni 1821, werden die vorstehend aufgeführten Nealberechtigten und Hobothbekengläubiger resp. Erben , Cessionarien oder Rechténachfolger aufgefordert, die ihnen

Licitation so wie die Karte und das Vermessungs- Register können, mit Ausnahme der Sonntage, täglich sowohl in unserer Domainen-Registratur als au auf dem Domainen-Amte Friedeburg eingesehen werden.

a d Ì 4 L A\ Ÿ ° ( Pachtlustige, welche die Pacht - Objekte in ö Augenschein nehmen wollen, haben sich dieser- | halb an den Herrn Ober-Amtmann Zimmermann /

in Friedeburg zu wenden. M Merseburg, den 12. Juli 1860. Königliche Regierung,

Abtheilung für direkte Steuern, Domainen und ;

Forsten.

Nothwendiger Verkauf

Palmié hierdurch vorgeladen, in dem am 17, Dezember, hora 10 bis 2 vor dem Untersuchungsrichtexr des unterzeichneten Gerichts, Molkenmarkt Nr. 3, zwei Treppen ho, anstehenden Termine zu ersheinen und sich wegen der ihm zur Last gelegten That zu ver antworten, widrigenfalls dieselbe für zugestanden angenommen und gegen ihn weiter nah den Geseßen verfahren werden tvird.

Berlin, den 6. Zuli 1860.

Königliches Stadtgericht, Abtheilung für Untersuchungssachen, Deputation 1. für Schwurgerichtssachen.

[1380]

Or,

f G f H pie E R S P L as MTEIS

\eldorfer [131441 Eisenbahn.

, Die Herren Actionaire werden in Gemäßheit §. 12 des EStaats-Vertrages bom 29, September 1849 hiermit zu der diesjährigen ordentlichen General-Versammlung in Aachen auf „Freitag, den 10. August d. J, Vor- mittags 114 Uhr, im Konferenzsaale des neuen Stationszebäudes -auf Aachen Marschierthor

ergebenst eingeladen,

Zeichnungen gegen portofreie Gesuche in Embfana genommen werden fönnen. Cöln, ben 24, Juli1369. Die Direction.

Emma arnnTs

Nheinische Eisenbahn. Es sollen 5,(09,000 Pfuns Eisenbahnschienew im Wege der Submisfion vergeben werden. Die Lieferungs - Bedingungen können un-

serem Central - Bau - Börean Untersachsen- hausen Nr. 3 efageseßen, auck ton demsel- ben gegen portofreie Gesuche bezogen werden. Die Offerten find an uns ks zux 1st ew Auguf d. J. einzmsenden:

Sóln, den 21. Jul 1560.

Die Directio:.

na dem Allgemeinen Landrecht Theil I., Titel 20, L. 460 segq. austchenden Necbte auf die Kapitals- Abfindungen, welche für die ihnen verhafte- ten Grundstüde festgestellt vf Ae Gs anan ) Gie fr baeS Sams Ne. 154 zu Liebe- | 6 Wochen und späteftens in dem oben unter Nr. 1. ¿ Utt CaeD T Ae Eutiaäbiquas anberaumten Ee Se M L de funf g Smd ias bescibaa Tbat Grundstü&cn dur die staitgefundenen

d br im Gotha : i z T iiieg rir ir Jean: tis dersezungen abgetrennten Pertinenzien, t Bua E S In Tui S Jus R bu ir festgestellten Kapitals - Ab-

S d T C2 ÉT O DEEER 17 Fir. l fte Waelirsiem eiu D ändungen erlêschen.

E Sap..; E Sranffart a /O., ben 18. Juni 1860. ) Bie e Due Me e Ga Fu E cébnigliche Regierung,

zugt T- Winter c D207: : j mie E Be bezbglié der lanbwiribschaftliche Abtheilung.

Auf Befebl Seiner Kaiserlihen Majestät des Selbfstherrschers aller Neussßen 14 4 2. werden von dem Libauschen Stadtmagistrate auf Provocation des gerihtlih bestellten Kurators des Dorothea Zonasshen Nachlasses alle die- jenigen, welche aus irgend einem erdenflihen Nechtsgrunde Forderungen und Ansprüche an den Nachlaß der verstorbenen Arbeitsmanns- Wittwe Doroth2a Jonas geb. Estein. haben, oder machen zu können vermeinen, hierdurch bor- geladen und aufgefordert, daß sie sich in Person oder gesetzlicher Vertretung mit solchen Forde- rungen und Ansprüchen in dem auf den

17, Oftober d. J. angeseßten ersten Angabe-

termine bei diesem Gerichte auf dem Natbhause zu Libau melden und die erforderlichen gehörigen Nachweisungen beibringen , sodann aber das Weitere und zunächst die Anberaumung des

eingetragenen 30 Thile,

#6) Sub rar. T. Nr. 10 für Jebana Gatte Heinrich Sthulhe einge- 0 m ¿0 Thlr.

[1521] | theilungs8halber. | Folgende, den Otto Heinrich v. Kußschenbach- . schen Lehns - resp. Allodial - Erben gehörige, im f Gubener Kreise der Niederlausiß belegene Güter: | A. der Antbeil des Mannlehn-Ritterguts Große l Breesen,, das rothe Haus genannt; B. dex vor: Y mals im Cottbus’schen, jeßt Guben’ schen Kreise E gelegene Antheil des Ritterguts Groß - Breesen; È C. die auf Gubener Feldmark gelegene, im Hy | pothekenbuche der walzenden Grundstücke zu Gu? | ben Vol. 34 Fol. L verzeichnete Klosterwiest | . 2614 sollen im Termine : : O ea ck. Februar 1861, Vormittags ti i dentlicher Gerichtsstelle zu Guben öffentli} subhastirt ebr Die beiten Gutsantheile alf A. und B., welche nur ein Gutsgehöft haben und deren Ländereien nicht von einander gesen dert werden können, find zusammen auf R 7 Thlr. 15 Sgr. taxirt, und werden als ein s e ¡es zum Verkaufe gestellt. Die Wiese ad C. : auf 308 Thlr, 15 Sgr. taxirt.

Zufolge §. 6 Art. 29 des Gesellschafts - Sta- tutes fônnen nur diejenigen Actionaire Zutritt und Stimmrecht haben, welcbe ihre Actien bis zum 1. Juli d. J.. in die _Vücher der Gesell- haft haben eint-:agen lassen und den Nachweis Über deren fortdauernden Besiß der Direction in den beiden leßten Tagen- vor der General- Versammlung entweter dür Vorzeigung der Actien odæ dur ein, ni{t über 14 Tagë altes Attest einer öffentlihen Bebörde resp. eines öffentli®den Beamten über deren Befiß unter Angabe der Actien-Nummer, liefern, ivogégen die - Direction Eintritts-Karten terabto(- gen wird. Nur gegen Vorzeigung solcher Eintritts Far: ten ist der Zutritt gestattet. Aachen, den 1. Zuli: 1860. Der Vorsitzende der Deputation der Aachen - DüT-ldorfer Ee - Gesellschaft,

J. A. Bischoff.

[1519] : Bergbau-Gesellshaft verein. Westphalia.

Auf Srund des Beschünses ter General-Leu- samwlung dem 1. Juni d J. ersuchen wir: tür Herren Actiquaëre en a litaft, Ur n Nate don 5 pEt. der Acticn U Emiffizi bi uur 15. September d. E unfère Lafse, alter an die detaunten Banthäufer ellst p ent ritena.

Dortmund, bem V. Zuli 68

G Befanntmachung. | L EA er Bestimmung zufolge soll die im Mans- felder Seekreïs ohnweit Gerbstedt an der Saale ; f belegene Domaine Friedeburg mit den dazu ge-

hörigen Vorwerken Straußhof und Pfúßthal, cteres obntimcit Salzmünde, von Trinitatis 1861 uf 18 hintereinander. folgende Jahre alter-

48) ex muer. U Se S fr bie ver-