1860 / 181 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

17, Dezember, hora 10 bis 2 Uhr, dor dem Unfetftdüngstihter des unterzeichneten Gerichts, Molkenmarkt Nr. 3, zwei ‘Treppen

hoch, anstehenden Termine zu erscheinen und fich wegen der ibn zur Last gelegten That fe ber- antworten, widrigenfalls diefelbè für zugestanden angenommen Und gegen ihn weiter den Geseßen verfahren werden wird. ' Berlin, den 6. Juli 1860. Königliches Stadtgericht, Abtheilung für Untersuchungssachen, Deputation l. für Schwurgerichtssachen.

Nothwendiger Verkauf.

Königliches Kreisgericht zu Berlin. Erste (Civil-) Abtheilung, den 26. Mai 1860.

Das dem Kunst- und Handelsgärtner Emil Adolph Leopold Lebmann gehörige, zu Neu- Moabit, Thurmstraße Nr. 39, belegen», im Hhpo- thekenbuche bon den Umgebungen Berlins im Nieder-Barnimschen Kreise Vol. § Nr. 495 pag. 393 berzeihnete Grundftück, abgeschäßt auf 5097 Thlr. 17 Sgr. 2 Pf. zufolge der nebst Hhpo- thekenscheine in unserm V, Büreau einzusehen- den Taxe, soll |

am 17. Hem A an Gt 9e Vormittags

i 1 Udr, an ordentlicher Gerichtsstelle, Zimmerstraße Nr. 29, subhastirt werden.

Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hyþo- tbekenbuche nicht ersitlichen Nealforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, baben ihren Anspru@ bei dem Subhastations-Gerichte anzu- melden.

[1103]

[1108] Subhastations-Patent. Nothwendiger Verkauf. Königliches Kreisgericht zu Brandenburg a. H,, T. Abtheilung, den 4. Mai 1860.

Das in der Steinfiraße der biesigen Neustadt sub Nr. 418 belegene, Vol. X. Pag. 109 des Hypotheken - Buches der Neustadt Brandenburg eingetragene und den Erben des bderftorbenen Rentiers Heinrich Boettiger gehörige Wohnhaus mit Hausfkavel und Braugerechtigkeit, ingleichen drei Buden, geritlich abges{äßt auf 6019 Thlr. 22 Sgr. 2 Pf., zufolge der, nebst Hypotheken- {ein und Kaufbedingungen , in unserm VIIL Vüreau einzusehenden Tare, soll am 13. Dezember cr., Votmittags 11 Uhr, an oördentliher Gerichtsstelle vor dem Depus- tirten Herrn Gerichts - Assessor Hammer subha- irt werden.

Die Gläubiger , welche twoegen einer aus dem Hypothekenbuche nit erfichtlichen Nealforde- rung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben fich mit ihrem Anspruche beim Gericht zu melden.

Die unbekannten Realprätendenten, deren An- sprüche der Eintragung in das Hypothekenbuch bedürfen , werden zu diesem Termine unter der Verwarnung borgeladen, daß fie mit Aae etwaigen ‘Real : Ansprüchen auf das Grundftück werten präfludirt werdén.

[1145] Oeffentliche Aufforderung.

Es ist bei dem unterzeichneten Gerichte auf die Amortisation des von Kirner & Co. unter dem Datum Bremen, den 20. Dezember 1859, auf die Frau Wittwe s Schulze in Berlin,

riedrihsfir. 85, über 237 Zhlr. 15 Sgr. preuß.

our., zahlbar 6 Monat dato an bie Orbre des Trassanten gezogenen, mit dem Accepte der Jda Séhulse, geb. Kühne, und dem Giro von Kirch- ner C Co. auf die Hérren C. E. Wohlfarth & Co. verschenen ängeblih verloren gegangenen Prima-We@Ssels angetragen worden.

Der unbekannte Inhaber dieses Prima-Wech- sels wird daher aufgefordert, denselben späteftens in dem auf ben

16. März 1861, Vormittags 117 Uhr,

|

1482

bor dem Herrn Stadtgerichts - Naih Grieben im Etadtgerihtsgebäude, Jüdenstraße 58, Zimmer Nr. 12 anberaumten Termine; borzulegen, widris- genfalls derselbe für kraftlos erklärt werden wird. Berlin, den 26. April 1860. _ Königliches Stadtgericht, Abtheilung für Civilsachen.

[1538] Bekanntmachung.

Der Bäergeselle Carl August Döôlle, am 3. März 1811 in Havelberg geboren, ist am 1. Juli 1840 nach Amerika auégewvandert. Er hat im Jahre 1847 ‘an seine Mutter geschrieben und diefe hat noch 1848 oder 1849 erfahren, daß er sich in Cincinati aufhalten soll,

Da der 2c. Dôlle séitdem von seinem Leben und seinem Aufenthalt keine Nachricht gegeben hat, so wird ihm hierdurch aufgegeben. sich bor oder spätestens in dem Termin am 15. Juni 1861, Vormittags 11 Uhr, an hiesiger Gerichts- stelle zu melden, widrigenfalls er für todt er- klärt werden wird.

Havelberg, den 18. Zuli 1860.

Königliche Kreisgerichts-Deputation.

[888] Edictalladung. Von dem unterzeichneten Gerichtsamte ist

1

Behufs der Löschung der

a) auf der KHäuslernahrung Carl Friedrich Usters in Deutschenbora Fol. 21 des dasigen Grund- ünd Hypothekenbuchs laut Kaufs bom 15. Oftober 1783 eingetragenen 35 Thlr. 29 Ngr. 2 Pf. statt 40 Mfl.,

b) auf dem Hause Carl éFriedrih Webers in Breitenbach Fol. 20 des dasigen Grund- und Hypothekenbuchs intabulirten

aa) 5 Thlr. 4 Ngr. 2 Pf. statt 5 Tblr. Conv.- Münze, unbezahltes Kaufgeld, Johann Gotthold Naumann aus Breitenbach und

bb) 8 Thlr. 6 Ngr. 7 Pf. ftatt 8 Thlr. Conb.- Münze, dergleichen dessen vier Kindern ohne Namensangabe;

2) Behufs der Ausmittelung oder Todeserklärung des abwesenden a) Fohana George Nessig aus Altchoren bei Nossen, geboren am 14. Zuli 1735, welcher scit länger als 90 Jahren eine Nachricht bon fich nit gegeben hat und dessen Ver-

s mögen in 2 Thlr. 15 Ngr. 8 Pf. besteht,

o wie

b) Johann Traugott Leberecht Haubold, Satiler- geselle aus Nossen, welcher seit dem 18ten Dezember 1821, zu welcher Zeit er in Lublin in Arbeit gestanden, keine Nachricht bon sih gegeben ‘und dessen Vermòdgen in 31 Thlr. 16 Ngr. 8 Pf. besteht, und

c) Johann Gottfried Lange, Bierbrauer aus

Mubschwiß, welcher im Jahre 1840 si auf die Wanderschaft begeben, seitdem eine Nachricht don fich nit gegeben hat und dessen Vermögen 333 Thlr. 23 Ngr. 8 Pf, beträgt,

die Eröffnung des Ediktal-Verfahrens beziehent-

lih auf Antrag beschlossen und

der 20. Oktober 1860

zum Anmelde-Termine anberaumt.

Es werden dâher nicht nur die unter 2 auf- geführten Verschollenen selbst, sondern auch alle diejenigen, welche an deren Vermögen und an die unter 1 angegebenen alten Hypotheken aus irgend einem Rechtsgrunde Ansprüche machen zu Tönnen glauben , hierdurch geladen , an ge- nanntem Tage zu rechter früber Gerichtszeit in Person oder . dur gebörig legitimirte Beboll- mächtigte an hiesiger Geritsamtsftelle sich an- zumelden und haben die Verschollenen selbst, wenn ihre persönliche Jdentität dargethan, ihr Vermögen in Empfang zu nebmen , die Erben und Gläubiger der Verschollenen aber, so wie die rückfiGtlih der alten Hypotbeken-Berechtig- ten, glei{wie deren Erben, Céssionarien oder sonstigen Jnteressenten ihr Erbrecht oder ihre sonftigen Ansprüche anzumelden und zu beschei- nigen, hierüber mit dem Contradictor, so wie der Priorität halber unter fi zu verfahren

und binnen geseßlicher Frist zu beschließen, unter der Verwarnung, daß, dafern die- Verschollenen nit erscheinen, oder au keine Nachricht von ihrem Leben und Aufenthalt3orté geben , die übrigen Jnuteressenten aber ihr Erbrecht oder sonftigen Ansprüche nicht anmelden und beschei- nigen, die Verschollenen für todt erklärt, diejeni- en aber, welche an obgedahte bpotheken An- prüche haben, dieser, so ivie der echtswohlthat der Wiedereinsezung in den borigen Stand für verlustig werdèn geachtet werden, sodann den 1, Dezember a. e.

der Jnrotu!ation der Akten und

den 31, Dezember d. J, der Bekanntmachung eines, rückfichtliz der Außenbléibenden bis 12 Uhr Mittags für er- öffnet zu achtenden Bescheids fich zu ge- wärtigen.

Auswärtige Jnteressenten baben zu Empfang- nahme von Ladungen Bevollmächtigte am hiefi- gen Ort zu bestellen.

Nossen, am 28. April 1860. Königliches sächsishes Gerichtsamt. Dr, Müller.

[1535] Bekanntmachung.

Vei der Königlichen höheren landwirthschaftlichen Lehranstalt in Proskau beginnen die Vorle- sungen des Winter - Semesters 1860/60 mit dem 4, Novem- ber e. Der spezielle Lehrplan wird durch die Amtsblätter be- fannt gemacht werden.

Anmeldungen zum Eintritt sind an das unterzeichnete Direktoriunr

zu richten. Proskau in Dberschlesien , den

L, August 1860, Der Direktor und Geheintre Negierungs - Nath. Seinrich,

[1534] Bekanntmachung.

Es follen den 28. August d, J. im Gasthofe zum deutschen Hause in Peiß aus der König- lichen Oberförsterei Tauer, Belauf Kleinsee, Jagen 24, 176, 220 und 127, Belauf Großsee, „Zagen 128, Belauf Schönböhe, Jagen 227, Be- lauf Dôlw, Jagen 42 und 108 und Belauf

ODubrau, Jagen 153: circa 415 Klftr. Eichen Scheit, 32 Klftr. Eichen Ast, 4 Klftr. Birken Scheit, 732 Klftr. Kiefern Scheit, 995 Klftr. Kiefern Astholz, bei freier Konkurrenz im Wege der Licitation öffentlih an den Meistbietenden gegen gleich baarè Bezahlung verkauft, ivozu Kauflustige an dem gedachten Tage Vormittags um 10 Uhr hiermit eingeladen werden. | Tauer bei Peiß, den 31. Juli 1860. Der Oberförster. Schulze.

[1542] Privat- Depeschen Die n st auf dex

Cöln-Mindener Eisenbahn

und auf deren Zweigbahnen,

Nah Anleitung des Reglements für die Be- nußung der preußischen Cisenbahn - Telegraphen zur Beförderung von solchen Depeschen, welche nicht den Eisenbahndienst betreffen, sind folgende unserer Eisenbahn-Telegraphen-Stationen vom

15. August d. J. ab zur Beförderung außerdienstliher Depeschen bérechtigt und verpflichtet : Deuß, Mülheim am Rhein, Langenfeld, Düsseldorf, Duisburg, Ober- hausen, Ruhrort (Hafenstätion), Berge - Borheck,

E O I E E D I S TONAEE (Eee DEERE Ce 22RD (28 E RRAE N C “a REE N T E N E I e a

1483 Essen, Gelsenkirchen, Herne-Bochum, Dortmund. Hamm, Rheda, Gütersloh, Bielefeld, Rehme, Minden, Sterkrade, We el und Emmerich.

aats- und Privat: epeschèn fönnen bön ber“ vorgenannten Stationen nah allen Vereins- | . Aktib Stationen des Deutsch «Oesterreichischen Telegra- Geprägtes Geld phen - Vereins, so wie nach allen preußischen Kassen-Anweisungen und Noten Eisenbahn-Telegraphen-Stationen, welche in dem der Preußischen Bank. betreffenden Verzeichnisse des in Berlin ershei- Wechselbestände nenden Eisenbahn-Post- und Dampfschiff-Cou r s- Lombardbestände buches aufgeführt find, und in umgekehrter Preußische Staats- und Kom- Nichtung versendet werden. Die Tarife sind in munalpapiere dem Büreau des Bahnhofs-Juspektors der bor- Grundstück und genannten Stationen einzusehen, Forderungen

Cóln, den 30. Juli 1860. ; Actien-Kapital

ie Direction der Côln-Mindener Eisenbahn-Gesellschaft. Berzinalich uf. epositen

mit 2 monatl, Kündigung

[1539]

Guthaben der Korrespondenten und im Giroverkehr Neserbe- Fonds Der Verwaltungsräth, Normann,

a ot dae peienbahn, Ss jollen 5,000,000 Pfund Eisenbahnschie im Wege der Submisfion vere E wette 1

Die Lieferungs - Bedingungen können in UN- serem Central - Bau - reau Untersachsen- hausen Nr. Z eingesehen, auch von demsel- ben gegen portofreie Gesuche bezogen tverden.

Die Offerten sind an uns bis zum 10ten August d. J. einzusenden.

Côln, den 24. Juli 1860.

Die Direction.

115411 - Actien-Fabrik

zu

Unter

“Danziger Privat-Actien-Bank.

Status am 31.- Juli 1860, Thlr. 319 003

Die "Direction, E chottlerx,

landwirlhschaftlicher Maschinen und erti

Negenwalde.

Bezugnahme auf §. 8 unseres Gesell- schafts-Statuts fordern wir die Herren Attidunle; l

der biefigen Actien - Fab auf, bie dritte Rer, Fabrik hierburch ergebenft

- ebn Prozent oder funfzi Thaler“

pro at bis 1. O FFaber bas E O p

sellschafts-Kasse Hierselbst einzuzahlen. Regenwalde, den 1. August 1860,

Der Verwaltungsrath.

A. b, Hagen. b. Loeper. Rackwig, b. Dewig. Tiegs, Sydow.

153,685 1,744,212 196,050 45,054 90,623

1,000,000 926,890 373,530

25,660

113,766 21,343

[1533] Monats-Uebersicht

der Magdeburger Privat-Bank.

C ct1va, Gemünztes Geld «¡ Thlr, Kassen - Antvei Noten

und Giro - Anweisungen der Preußischen Bank Wechselbestände Lombardbestände Effektenbestände Diberse &Sorderungen .…. ; Passiyva, Eingezahltes Actien-Kapital anknoten in Umlauf à Gutl aben bon Privatpersonen 2. tp enschluß des Giro-Ver- S4 Verzinsliche Depositen mit zwei- mönatlicher Kündigung 62,630

Neserbefonds Ä 25,689 . Juli 1860. '

Der Berwaltungsrath Der Direktor Dene cke, de la E roix,

216,139

Thlr. 1,000,000 992,550

9,223

[1540]

Status der m 30, Juni 1860,

Der Verwaltungsrath der N

veröffentlicht biermit in Gemäßheit des §. ostocker B

ostocker Bank

93 der Statuten den

anft

: | a die Geschäfte des eilften Nechnungsjahres big 30, Juni umfassend,

© Aectîvazs # a, Lombardbestände bei Thlr. 2,845,895 23 ——

b. Wechselbestände 7 j S1BSIA “3 E As

c, Baare Kassenbestände s i O 25 Ó

d, Banknöotenbestände , 2

e, Conto-Corrent-Forderungen,

excl. Stückzinsen L Effekten- und Hypothekenbestände 8. Sonstige dib. Activa

I

"Passîva: © a, Actien-Kapital, eingezahlt mit b, Banknoten-Kapital, kreirt mit c, Vahrlehnbestände,

excl. Stückzinsen 2,145: ch d, Depofitenbestärde 281/457 32 ¡ewa ©. Nückständige E, a b, r Ld, N aaa S. N f Nükständige B LEbdenk 10, e L R. duc E Es ebenoef 8. Reservefonds : und is mit einem werbenden Kapitale von Thlr. 4,429,711 6 L

ein Umsaß boñ... » 71936,829 18/3 Verkehr) gemacht worden.

1,000,000

l. pf. 1,000,000 _ q “—— Y

"” H

"i I

- Zhlr. 1,086,586 33

t Umsay .

ßl. pf: A O g

722484 5 , 11“ T a2

862,049 29 “19

482,408 29 20406 5 9 v Summe der Activa: Thlr, 3,690,520 34 ßl, 10 pf.

Thlr. 1,000,000 fl pf. «5 4000,000 A

v: 4,513,907: 46-5.#7 ; 28940 eal 2 344 32. L T L 403527 12." B

"

"

"”

imme der Passiva: Thsr, 3,654,793 19 ßl. 3 pf.

f. Bn « (excl. Thlr. 1,336,785 21 ßl. Prolongationen im Lombard: und Wechsel -