1860 / 189 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

ia s 1539 G Bekanntmachung.

werden fönnen, teil erx weder in= sciner bis- Nudolphi, auch Nutolph genannt, aus dem von , nahme an der Beschlu ung übex herigen O IRNS Alte - Jacobsstraße Nr. 86, Ecnst Lubig auf ihn gezogenen und von ibm ean, /lußfassuug bexden, Akkord

noch in dem Geschäft des Seidenwaarenhändlers acceptirten Wechsel de dato Berlin, den 15. März - Wehlau, -den 20. Juli 1860.

Seeligmann, Grünstraße Nr. 5/6, in welchem | 1859, über 29 Thlr., fällig am 1. Mai 1559, Königliches Kreisgericht.

er bisher beschäftigt gewesen, betroffen worden Age auf Zahlung der Weselsumme von |- Der Kommissar des Konkurses :

ist, er latirt daher oder hat fich heimlich von | 29 hlr. nebst Zinsen von der Klagebehändigung Hilbert. ; R Os eite fa bier entfernt. Ein Jeder, welcher von dem | ab, erhoben. E 3p und, da det Auf [1591] 4 5. d. Mts. wird auf der Bahnstrecke Étaitupönen-Édbifühnen ein beschränkter Betrieb eröffnet werden, Außerdem werden von diesem © Am 15. d. f Lehterer kommt mit diesem Zeitpunkte daher außer Anwendung und

Aufenthaltsorte des 2. Seeligmann Kénnt- Fe Klage ist eingeleitet, s t ? . - i 3 5 K l ( , , 1 - [J - niß hat, wird aufgefordert, davon der näch enthalt ‘des Verklagien Nu olpbi, auch Rudolph Jm hiesigen Gerichts-Depositorio befinden f 5 déi ha Anidt SPIUMELG N Unsers Ségenmártizei RADeTIIE A TDETt,

stèn Geri{hts - oder Polizeibehörde Anzeige zu f genannt, unbekannt is, so wird derselbe hier- seil l ( , eit länger als 56 Jahren : i ? SeA J Mau) pv in Kraft: A tritt Vafüy, folgelmer; Keuer Fhplan in, Krs A A Cours

machen. durch öffentlich aufgefordert, in dem zur Beant- : I Se Gleichzeitig werden alle Cibil- und ‘Militair- | wortung der Klage End weiteren mündlichen Ver: | Zas wesseiis Testament des Königlichen , Behörden des In- und Auslandes diensterge- | handlung auf ae j her Seyler und dessen Ehefrau, ge- - Ld L Cd O A S O C M H) KRGERREEEMG A A D M E E M zw pf benst ersucht, auf denselben zu: vigiliren, ihn im dén 26, Zanuar 1861, Vormittags o N Ne zu Vieß vom 22, Fa- i: Nichtung Frankfurt-Eydtkuhnen. Nichtung Ehdtfkuhnen-Frankfurt.

Betretungsfalle festzunehmen und mit allen bei T ULr, ber E ÉV etty ; ¡ i : Ï Im V 1X NE L IV, N F e KIL ihm sich vorfindenden Gegenständen und Geldern | vor der unterzeihneten Kommisfion im Stadt- A, reeerirag des Gottlieb Draheim und i ' i =J-Sófál- Gali Lokal- mittelst Transports an die Königliche Stadt- erihts-Gebäude, Jüdenstraße Nr, 59, Portal IL, : arten SIEOaR, gebornen Sperling, Güter- f Güter- e Lokal- [ Súter- boigtei-Direction hierselbst abzuliefern. Es wird Bilnméer 79, anftehenden Termine pünktlich zu er- ? Im des Vauern Tohann Hoese Per- } dVA mit } Lokal- zug mit Séhnel-1 „Per- Jug IMFL CO5Al- zug mit die ungesäumte Erstattung der dadur entstan- | seinen, die Klage zu beantworten, etwaige Zeu- 7 J-Dechjel bom..30, Un 18A i | : Schnell- sonen- | Persoz j Per- Perso- Stationen Schuell-1 sonen } Perso- | Per- Perso- denen baaren Auslagen und den verehrlichen | gen mit zur Stelle zu- bringen und die Urkunden Dae ecltament des Johann Mühlmeister O D e M. zug. gé! P NeN-_ L JONEN- A ada: zug. zug. Befbrb sonen- } ‘nen-

Behörden des Auslandes eine gleiche Rechts- | im Original einzureichen, indem auf spätere rg dessen Ehefrau, gebornen Kühnen, vom zug. Ieförde- ¿ug TBeförde- eförde-] zug. Beförde- willfährigkeit versichert. Einreden , welche auf Thatsachen beruhen , feine Mr a E TEREN 8 j rung. rug. A rung:

Berlin, den 9. August 1860. Nückfsiht mehr genommen werden kann. Zu Gemäßheit der Vorschriften der $g. 218 U. |M.[ U. M. u. M.[u. |M.fu. M. U. [M] U. [M.f U. | M. U. |M.j U. M.

Königliches Stadtgericht. Erscheint der Verklagte Rudolphi L auch Nus AEP 219 Zitel 18 Theil È des Allgemeinen i . ° . ; . . . Az S L

Abtheilung für Untersuchungs-Sachen. dolph nit pünktlich zur bestimmten Stunde, | Landrechts fordern vir alle diejenigen, welehe ; : Abends | Morg. Eydtkuhnen Abfahrt1 10 17 [ 7 | 33 | Y

Kommission Il, für Voruntersuchungen. so werden die in der Klage angeführten EE Tie O MA L A ang aa binnen | Beklin, N. L Abfahrt} 10 (451 8 | 45 Mid Tarn “S414 | gi Mittags

j i i ache d Urkunde 9 s Rlä« | sechs d en, spätestens aber in dem auf Nachm. L i | 4 o E

Signalement Thatsachen und Urkunden auf Antrag des Klä den 4. März 1861. B rikittégs Sranffatè, 12 0d Pa Pio Vet E Per 8/ 5 MStallupónen ....., do, 10. 4} 8| 3112| 14

11 | 59 Gumbinnen «4 A D0 S! M1 1/55

Abends

Der Handlungsdiener Hippolyt Secelig- | gers in contümaciam für zugestanden und an- mann ist 28 Jahr alt, am 17. Mai 1832 in erkannt erachtet, und 1oas dcn Nechten nah | L a A4 Ubr, _ i ; z g Creuznach geboren, 5 Fuß 4 Zoll groß, hat braune | daraus folgt, wird im Erkenntniß gegen ibn de hiesigen Verichtslskale, 2. Stockwerk, Zinner Landsberg .….…...,. Abfahrt} 2 [411 1 221 8 | 12 Háare7 dunkle Augen, dunkle Augenbrauen, röth- ausgesprochen werden. r. 9, box deim Herrn Kreisgerichtsrath Schroeck : lichèn Bakenbart, spißes Kinn, gewöhnliche Nase Berlin, den 6. Juni 1860. anberaumten Termine die Publication dieser leßt ; P 5 A Uk f 59112127] 9/8 und Mund, längliche Gesichtsbildung, blafse Ge- Königliches Stadtgericht, ivilligen Verordnungen bei uns nachzusuchen, A U TIT, Ankunft ; 57 111 27 ; : « 1 « TIRPNtASbetg «+757 . Ankunft : | Abends sichtsfarbe. : Abtheilung für Civilsachen, ividrigenfalls die Eröffnung von Amtstvegen ‘er: 4 j Abends Bars | Kommisfion 8 für Bagatellsachen. folgen wird, i ä Morg. x 11 196 : Landsberg a./W,, den 6. August 1860. . Abfahrt| S A1 y Abfahrt] 4 1257111 |- i 28 ins Q 5 A M O «f lie Uu «e: « UTAHO 111031112 | 51} : Abends Mittags

Königliches Kreisgericht. Bromberg G Morg.

[ 1053] lun T 2ER- Oeffentliche Vorladung. [948] Proclama, Abfahrt] 6 i 1E 6146

Da wider den Landwehrmann Ferdinand Bei dem unterzeichneten Gerichte ist die Todes- : Dirschqu4s ..-ch.... Ankunft} - 001 0.1 All bd Lt ADfahrt} | 4 P A Schmidt, geboren zu Rieder - Pomsdorf am [1589] Bua der nachstehend benannten Personen : E Abends | | C Raft S Bee Rd, A be HZU dem Konkurse über den Nachlaß des Kauf- 6 v e A 1818 zu Hettstedt ge- : Abfahrt L L 4/139 i | . Bromberg do. 9 |‘ 3i 9 nau! am 23. November 1830, Kreis Münsterberg, gb SLEE E, N Mattel e bornen - Seilers August Friedrich Licht, : Le 26 4 401 9 35 | , _|\Kreu; Ankunft H “4 e in Folge Antrags der Königlichen Staats-An- | 4 Bt as * Set. welcher im Zahre 1834 fih von seinem Ge- | q E

&orderung von 331 Thlr. 6 Sgr. 11 Pf. ange- burtéorte entfernt, nah Ploßkk in der Nähe . - j ; Ai | Morg. | ERA d Abfahrt A c ; Ml R s “E B | j s Org. | ls È

j f

wvaltshaft die Untersuhung |vegen Austwande- c t E _Mye t ODUN Cie meldet. Der Termin zur Prüfung dieser (Forde- von Warschau, von da nach Wlo@laweck be- | Abfahrt] 2561 44716 9 81507 +2 Y a |

i Frs A laubniß, anf Grun bes 110 des See E auf den 3. September e geben hat und seit dem Zahre 1840 oder - i abe N! Eithen, ide jebiger Aufenthalt : B ormtttd ast 2 U e. F E ott mehr bon si hat hören lassen. : Gumbinnen 5 G O1 ; 1729

| : t y i h d s G : y r î j | A . L | “A [R | d Z

fe in dem qum mindliden Verfabren qu: | in, nserem Geristölofal- Zerwinggicimer Ke. 11, | - Sein Vermögen besiebt aus einem Def A ine : : j bor dem unterzeichneten Kommissar anberaumt, 2) der Geschwister Swbnelle ¡u Getistedt: Pf. ; i D E NE E

9 - z » Gh J j ; Stallupönen ; C J | 20 :

: i | Nachm. |

stehenden Termine y E, i A A wobon die Gläubiger, welche thre Forderungen L 0 IUGRTS L FA t dde O

den 18, L Vormittags angemeldet haben, in Kenntniß geseßt werden. M E Sophie, geb, den 9ten M C an biefiger Gerichtsstelle im Sißungszimmer zu Tilsit, den N August 1860. i b) des Bergmanns Johann Gottfried Lorenz ; O x 9 | 47 Ankunft gestellen, und die zu ihrer Verthe digung die- L iat H Li geb. den 20, Oktober 1777, s : Eydtkuhnen .….…... Ankunft Ai Gorn / a4 nenden Beweismittel mit zur Stelle zu bringen, Ls L N Konturses. c) Johanne Dorothee Elisabeth geb. den et g. | A polde dem Unterzeichneten 5E fo Gua C, i d, evan «Eu s mon eten ¿Cours ZEerimine antiuzeigen , daß fi? no zu j on Denen die Erste und Le te in ibrer ! i i s demselben herbeige schafft wérden können. Kindheit verstorben sein Mg obne daß Richtung Dirschau-Danzig. Nichtung Danzig-Dirschau. M Erscheinen die Angeklagten zur bestimmten "i der Tod aus den Kirchenbüchern nach- Sf T; V T G IT. i. VT. VIIL 4 Lk. Stunde nit, so wird mit der Untersuchung und weisen läßt, während von dem Zweiten bor y ; | n E L Lofkal- ca. 18 bis 19 Jahren die leßte Nachricht Güter- Güter Güter- f Gütér zug mit f Lokal- zug mit |

LAndSPparg 4. « es Do.

, ranfsurt..…..... Ankunft} 3 | 18 l] 70 4 M 925 | | Nachm. Vorm

} i

do. 1515790. 1 Mora. f Abends | | |

. _\\Berlin

| | |

- =-

Per- Per- P59 mit Se zug mit Station em sonen- |: sonen- | fans senen Perck zug zug. ca I onert=-

| vei E VBeförde-} zug. Beförde- EA rung.

U- |M. f U. |M. U. [Mw {M:.FU. (M

Gean in mea eis berfabren werden, unsterberg, den 21. Mai 1860. g6 aus Waldenburg in Sclesten eingegangen if. i A Königliches Kreisgericht. Erfte btheilung, [1553] Bekanntm achung. Vermögen 14 Thly. 2 Ge Bf. A. E / Per- Per- Perso- 1 Per- j - B dem Konkurse über das Vermögen des positalbestand. : : : Stätte i sonen- sauen; "d owi : Kaufmanns H. Weinberger zu Allenburg is zur Demgemäß werden diesellen, so wie ibre Erben zug. Ug: IBeföôrde- zug. Iefgrbe:| Verhandlung und Beschlußfassung über | und Erbnihmer aufgefordert , sich M 9 rung. O einen Akkord Termin auf Monaten und spätestens in dem auf c u. /Mlu. [m u. {m.[u. [mlü [Ml orm. T At Mittags [3900 Morg. } Abends Bor, [ Rachm. b Oanigi.... 1. . Abfahrt 5 | 25 5 501 81261 9/147 314

[983] den 13. August e., Vormittags 11 Uhr, den 28. Februar 1861 mi S r a a L on L gn tent. in unserem Gerichtslofal, Terminszimmer Nr. 10, s L D, C F MELLONO | H. es 4 p E 4 tial | othwendiger Verkauf. bor dem unterzeichneten Kommissar anberaumt | bor dem Herrn Kreisgeritsrath L ie- e Da L Abfahrt? 40 | : 10. f 5 ) | 54 0 d u ld: 1 e h gs L B 47S [29 E lEaLES a L L e Stat: ivorden. Die Betheiligten werden hiervon mit dem | siger Verlthtäßelle; Bieten n audta é Danzig Ankunft] 11 (151111584 8116] 7/18] 2 /|22/||Dirschau Anfunft}? 6/12] 6 640/12] 0 J È gard dem eser Sarl Eduard | Bemerken in Kenntniß gesezt, daß alle festge- Termine persönlich oder \chriftlia « : Strede S ‘dik ind die Schnell- sonenzu | ¿ar in ¿beiden Richtungen gemischte Züge, welehe Parfpnen ber zugehörige, in Stargard Holzmarktstraße | stellten oder vorläufig zugelassenen Forderun- widHlcenfelie, Kie E E F R ate . in all 0 M y A fn So 0P! M ‘ex A HSONBE T 1E) 0 E : M eze 25 E:

Nr. 3 verzeichnete Grundiüe, abgesSae auf | figen? ezo nrurSgläubiger, so weit für die hren Nalaß ordffeet tere Bliche Erbfolge in | grjon D am 1% d. Ms, begiehungMese Abends 10 ubr 45 ziniten und Morgens 8 ‘Uge 45 Minuten van . i , abc Vorrecht, neo L eten- | 1hren Na(laß eröffnet werden wird. 4 e Gas Worhog pon A SE A verei euen Fahrplan weiter geführt. - F us i E zufolge f n Hypothekenschein recht, Pfandrecht oder anderes Absonderungs- Eisleben, den 23. April 1860. E E E La L S E AAP U E Züge N alten. Strede eintretenden Veränderungen auf €inzelue ge 4 “a eningungen im 1V. Vüreau einzusehenden recht in Anspruch genommen wird, zur Theil- Königliches Kreisgericht, I. Abtheilung. E Abänderungen a ‘Ankünfts: und Abgangszeiten bei den- Zügen Ul, IV., V., VIL, IX. und X. des Haupt-Courses-: und bei Lee B a

29 e ( a V ESY 4 S fs F 4 E A di 7 ä ; - 4 ; unft uf: L A am 10. Ler Lea, Vormittags L - 20a B R ete M Bei den Schnellzügen I. Und Il, tritt nur insofern eine-Aenderung eia, als dieselben in Zukur an ordentlicher Gerichtsstelle in Stargard sukb- E nelrige Y aus den auf 860. Ce en Mat Dee T E E M R e A CUEND j “j L i ¡ , den 6. Angust "1860; ; Slüubiger, Wek e wegen einer aus dem C Wilhelmsbahn. E E S ee Kd migli he Direction’ der Ostbahn. Hypothekenbuche nicht ersibtliche a Realforderung Jm Monat Juli a. er. betrugen die Einnahmen: E | Befriedigung E , “haben ibren Anfpruch bei aus dem Personen-Verkehr 6,410 Thlr. 11 Sgr. Pf. dem Subhastationsrichtér anzumelden. # Gepäck-Verkehr E e R e Wi D FraGtgut-Verkehr A E -_ « Durchgangs - Verkehr borbehalt- lih späterer Feststellung L 5 2A due M (170) E Außerdem ad extraordinaria 4,847 L L ie 4 Vorladung. | Zusammen 35,113 Thlr. 19 Sgr. T0 f, Der er Ernst Lubig hierselbst, im Jm Monat pu 1859 wurden eingenommen 32,342 Tblr. 17 Sar. Bf Seschäft der Kaufleute Hósser & Paehler, unter Natibor, 8, Angust 1860, | en Linden Nr. 68, hat gegen den Gärtner C. Königliche Direction der Wilhelmsbahn.

Berlin abgebenden Schnell- und

L