1860 / 208 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

Oeffent

{1668] Bekanntmachung. j

Die 1 Meile von Elbing ganz 1n der Nähe der Chaussee gelegene Königliche Torfgräberei Moosbruch soll im Wege der öffentlichen Lici- tation auf anderweite 6 oder resp. 12 Jahre vom 1. April 1861 ab verpachtet werden.

Termin hierzu ist auf

Mittwoch, den 19. September er.,

Vormittags 11 Uhr, in dem König-

lichen Torf-Etablissement zu Moosbruch, anberaumt. Um 2 Uhr Nachmittag wird die Licitation geschlossen und werden nah dem Schlusse des Protokolls Nachgebote nicht mehr angenommen.

Die Licitations - Bedingungen liegen von jeßt ab im hiesigen Regierungs - Konferenz - Gebäude, im Büreau der Forstverwaltung und in Elbing im Büreau des Königlichen Domainen - Rentk- Amts zur Einsicht offen, werden aber auch im Termine noch näher bekannt gemacht.

Die vorhandenen Torfgründe betragen 899 Morgen. Außer dem Torfstich hierauf werden noch

12 Morgen Garten,

88 s Acker,

41 B Weideland, so wie die Benußung der vorhandenen Wohn- und Wirthschafts-Gebäude und des Torfschuppens mit verpachtet.

Dex Pächter, wird, hat vor angemessene Caution zu bestellen, auf 2560 Thlr. festgeseßt war.

Danzig, den 22. August 1860.

Königliche Regierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domainen und Forsten.

welchem der Zuschlag ertheilt Uebernahme der Pachtung eine welche bisher

[15144] : Vekauntmachun g. Geaen nachgenannte Personen : 1) den Seefahrer Carl Frievrich Prien aus Gr. Garde, geboren am 7ten April 1834, Johann August Nofffe aus Kl. Garde, geboren am 2òsten Juli 1834, Philipp David Burow aus Goershagen, geboren am 21. Dezember 1834, Carl Gottfried Theodor Ka- siske aus Kl. Machmin, ge- boren am 25. März 1834, Wilhelm Manteuffel aus Stolp, geboren am 20. Ja- nuar 1834, Schneidergesellen August Domnofski aus Stolp, geboren am 18. April 1839, Friedrich Jacob Brandt aus Stolpmünde, geboren.am 12. Zuni 1834, Johann Heinrich Gottfried Schmidt aus Warbelow, geboren am 3. November 1834, Heinrich Wilhelm August Framke aus Weitenhagen, * geboren am 18. April 1834, Rudolph Hermann Neinhold Marowski aus Weitenhagen, geboren am 1. Oftober 1834, Martin Carl Müller aus Neu-Wintershagen, geboren am 7. Januar 1834, Martin Ferdinand - Holstein aus Ucberlauff, geboren am 20. November 1834, Ernst Ludwig Hupke aus Holzfathen, geboren am 6ten März 1834, Heinrich Pardeick ausSchmol- fin, geboren am 15, Septem- ber 1834, Gustav Zemdars aus Zedlin, geboren am 3. September | 1834, ist auf Grund der Seitens der hiesigen König- lichen Staats-Anwaltschaft in Gemäßheit des

Seefahrer

Matrosen

Seefahrer

|

1678

Geseßes vom 10. März 1856 und des $. 110 des Strafgeseßbuchs erhobenen Ankiage,

weil fie ohne Erlaubniß die Königlichen Preußi-

hen Lande verlassen und sich dadurch. dem

Eintritt in den Dienst des stehenden Heeres

zu entziehen gesucht haben, durch Beschluß des unterzeichneten Gerichts vom heutigen Tage die Untersuchung eröffnet worden.

Zur öffentlichen mündlichen Verhandlung der Sache ist ein Texmin auf

den 23. November d. J., Vormittags

10 UHt,

an hiesiger Gerichtsstelle und zwar im Sißungs- Saale angeseßt, zu welchem die obengenannten 15 Angeklagten, deren gegenwärtiger Aufenthalt nicht bekannt ist, öffentli mit der Aufforderung vorgeladen werden, zur festgeseßten Stunde zu erscheinen und die zu ihrer Vertheidigung die- nenden Beweismittel mit zur Stelle zu bringen, oder solche dem Gericht so zeitig vor dem Ter- min anzuzeigen, daß sie noch zu denselben her- beigeschafft werden können.

Bei ihrem Ausbleiben wird mit der Unter- R und Entscheidung in contumaciam vbver- ahren. werden.

Stolp, den 28. Juli 1360.

Königliches Kreisgericht, I. Abtheilung.

[1699] Subhastations-Patent. Nothwendiger Verkauf. Königliches Kreisgericht zu Brandenburg a. H., 1, Abtheilung. Den 17; August 1860.

Das in der Venedigstraße hiesiger Neustadt sub Nr. 623 a. belegene, Vol. 14, Pag. 361 des Hypotheken-Buches der hiesigen Neustadt einge- tragene und dem Tuchscheerermeister Samuel Steinbeck gehörige Grundstü, gerichtlich abge- \chäßt auf 11,798 Thlr. 22 Sgr. d Pf., zufolge der, nebst Hypothekenschein und Kaufbedingun- gen, in unseem VIIl. Bureau einzusehenden Taxe, foll am /

25. März 1861, Vormittags 11 Uhr, an ordentlicher Gerichtsstelle vor dem Deputir- ten Herrn Assessor Hammer subhastirt werden.

Die Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeld-en Befriedigung suchen, haben sich mit ihrem Anspruche beim Gericht zu melden.

Die ihrem Leben und Aufenthalte nach un- bekannten Juteressenten

a) der Hoffiscal Zierhold,

b) der Schornsteinfegermeister Bro efe, resp. deren Erben werden hierdurch öffentlich mit vorgeladen.

[1652] Aufforderung der Konkursgläubiger.

Jn dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns R. P. Donnerstag zu Natibor wer- den alle diejenigen, welche an die Masse An- sprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdurch aufgefordert, ihre Ansprüche, dieselben mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zum 18. September e. ein schließlich bei uns s{chriftlich oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen, so wie nah Befinden zur Bestel- lung des definitiven Verwaltungs-Personals

Auf den 9. Qltober C, Bormtilags

10 U x, in unserem Jnstructionszimmer vor dem Kom- missar, Herrn Kreisrichter Arndts, zu erscheinen.

Wer seine Anmeldung schriftlih einreicht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen bei- zufügen.

Jeder Gläubiger, welcher niht in unserm Amtsbezirke seinen Wohnsiy hat, muß bet der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften, , oder zur Praxis bei uns be- rechtigten auswärtigen Bevollmächtigten bestel- len und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Justizräthe Klapper, Stiller, Gründel, Engelmann und Grünig, und die Rechts-

licher Auzetger.

Anwälte Sabarth, Schmiedel und Kneusel y Sachwaltern vorgeschlagen. ) Ratibor, den 20, August 1860. Königliches Kreisgericht. Ferien-Abtheilung.

[1700] Königliche Niederschlesisch- Márkische Eisenbahn.

Es soll die Ausführung der Schieferdeter-

Arbeiten zur Eindeckung von 16,137 Quadrat fuß Dachfläche an Gebäuden zu Guben, Eom: * merf.ld und Sorau, mit sämmtlichen Neben: arbeiten inkl. Lieferung aller Materialien in E

Wege der Submission vergeben werden. Termin hierzu is auf Montag, den. 10..Septoember d F Bormttriags 10 Uhr,

in unserm Geschäfts-Lokale auf hiesigem Bahn: hofe anberaunt, bis zu welchem die Offerten E

frankirt und versiegelt mit der Aufschrift:

„Submission zur Uebernahme von Schiefer F

decker-: Arbeiten“ eingereicht sein müssen.

Die Submissions - Bedingungen liegen in den E Wochentagen Vormittags im vorbezeichneten Lo:

fale zur Einsicht aus und können daselbst aug Abschriften dieser Bedingungen gegen Erstattung F der Kopialien in Empfang genommen tverden,

Berlin, den 30, August 1869. ö

Königliche Direction der Niederschlesisch-Märkischen Eisenbahn.

[1669]

E E E ne D D Witten -Duisburger Eisenbahn.

Die Anfertigung und Lieferung folgender Vi: F festigungs - Materialien für den Oberbau de È Witten-Duisburger Eisenbahn, nämlich: |

108000 Pfund gewalzte Unterlagsplatten,

293000 Pfund gewalzte Seitenlaschen,

92000 Pfund Hakennägel, i

17000 Pfund Deckbleche,

16200 Pfund Unterlagsbleche,

66100 Pfund Laschen-Schraubenbolzen,

98600 Pfund Schwellen-Schraubenbolzen,

100 Stück Schraubenschlüssel,

soll im Wege der Submission verdungen werden, |

Die betreffenden Bedingungen und Zeichnun- gen sind in unserem hiesigen Central-Baubüreau zur Einsicht ausgelegt, auch können Abdrüe der: | selben gegen Erstattung der Kosten daselbst in F Empfang genommen werden.

Anerbietungen, Aufschrift :

„Offerte zur Lieferung von etlenzeug* | portofrei an uns einzureichen find, werden bis f zum 14, September cur. entgegengenomme1, c an welchem Tage, Vormittags 11 Uhr, die ein: | gegangenen Offerten in Gegenwart der etwa et F schienenen Submittenten in dem oben bezeichneten f Geschäftslokale eröffnet werden sollen. | Elberfeld, den 23. August 1860. | Königliche Eisenbahn-Direction.

c

Klein: F

[1698

] E M Cöln-Mindener Eisenbahn,

Lj rf rf O E

Mit Bezug auf $. 19 der Statuten bringe! wir hiermit zur öffentlichen Kenntniß, daß dit

nachbenannten Zins - Coupons und Oihidendt F

scheine von Actien unserer Gesellschaft noch nidt zux Einlösung präsentirt worden sind.

welche versiegelt unter der i

a) Rückstände aus 1856.

Zins - Coupons Nr. 7 à 35 Thlr. erfallen am

4. Juli 1856:

Nr 3219. 7888. 8796. 16,286. 18,889.

26,030. 26,031. 26,032. 26,033. 26,037. 26,039. 26,010. 35,241. 45.3715. 46,324. 49,807, 53,629. 55,169,

25,262. 26,034. 45,372. 54/801.

Zinscoupons Nr. 8 à 32 Thlr. erfallen am

2, Januar 1897 :

Nr. 2939. 3220. 12,758. 26,030. 26,032, 26,033. 26,034. 26,037. 26,040. 26,832. 28,528. 32,396. 441,911. 45,372. 45,375, 99,133.

Dividendescheine Nr. 4 à 105 Thlr.

am 1. Juli 1857:

Nr. 26,030. 26,031. 26,032, 26,033. 26,037, 26,039. 26,040. 20009. 45,319. : 09,109.

h) Nüekstände aus 189 le

26,031. 26,039. 314,900, 55,169. exfallen

26,034. 45,372,

Zins-Coupens Nr. 9 à 3% Thlr. erfallen am

Leut 19041

Nr. 85. 4001. 1727. 21,129. 26,030. 26,034. 26,037. 45,312. 49,379. 59,169.

Zinscoupons Nr.

2. Januar 1898: Ne, 215 910. 17,221. 17,222. 18,040, 19,403. 20,911. 25,238. 26,030. 26,031. 26,033. 26,034. 26,037. 26,039. 35,443, 45,372. 45,375. 46.832.

Oividendescheine Nr. 5 à 11 Thlr.

am 1. Juli 1858:

Nr. 113. 5967. 11,607, 21,409, 26,030. 926,032, 26,033. 26,034. 26,037. 26,040. 27,314. 39,307. 42,960. 45,375, 50,126. 50,127. 90,128. 50,130. 50,131. 50,132. 00,133, 50,135. 99,109.

c) Nückstände aus 1898.

12,833. 13,283. 6,031. 26,032. 26,039, 26,040. 48,542. 49,046.

2005. 13/847.

13,919. 26,033. 29,417. 49,338.

410 à 35 Thlr. erfallen am

10/091. 20,891. 26,032. 26,040, 55,169, exfallen

26,031. 26,039. 40,3 (2. 50,129, 50,131.

Zins - Coupons Nr. 1 (111, Serie) à 35 Thlr.

erfallen am 1. Juli 1898:

Nr. 633. 4971. 7234, 14.458. 14,740. 32013. 40,662. 41,557. á1,888. 42,560. 44,950, 48,829. 99,169,

Zins - Coupons N. 24 0X Ar. am..2. Jänuar 18991 _

Nr. 639. 7882. 1883. 981. 12,480. 12,481. 12 482, 12,993, 12,994, 12,996. 12,999. 13,000. 14,404. 20,905. 21,001, 26,547. 35,092. 38,073, 38,8014. 49,048. 55,169.

Dividendescheine Nx. 1 (Ul.

erfallen am 1. Juli 1859

Nr. 485. 501. 1396. 5129, 5130, 5131. 9139. 7829. 8051. 8171. 8819. 11,009. 12,480. 12,481. 12,484. 13,445. 14,140, 15,972. 16,193, 19,891. 20,955. 21,801. 23,313. 25,278. 25,279, 29,738, 27,414. - 27,927, 28, 200 31.028, 341,552. 91,992 34,917. 38,444. 38,4145. 38,470. 42,009. 42,560. 44,418. 46 866. 46,867. 46,870. 47,075. 47,317. 49,643. 49644. 51,976. 55,169. 55,508.

Die Junhaber werden aufgefordert ,

lôfung entweder

in Berlin bei oder

11,908. 12,483. 12,497. 20,8391. 26,518, 40,452.

Serie) à

9187, 12,482. 14,144. 20,691. 24,922.

28/09 34,9509, 43,696. 46,868.

in Cóln- bei unserer Hauptkasse, Frankenplaß,

zu. bewirken. Cöln, 31. August 1860. Die Direction.

[1684]

5142.

26,041.

38,446.

49,641. DL, 64.

27,314. 42,469.

erfallen

11,909. 12,484, 12,998. ZO0 La, 27,314. 42,060.

8! Thlr.

1673, 1829, 4903. 4904. 6296. 10,569. 124859. 45,094, 20,892. 923. 26,548. 30,313. 34,908. 38,409. 44,391. 46,869. 49,042. S4 12.

die Ein-

dem Herrn S. Bleichröder,

Gorkauer Societäts-Brauerel.

Auf Grund $. 3 des Gesellschafts - Statuts vom 8, Februar 1859 werden die Mitglieder aufgefordert, unter Producirung der Antheils- scheine die neunten 10 pCt. der von ihnen gezeihneten Summen bis zum 10. Oktober 1860, und zwar in den Wochentagen vom 1. bis 10. Oftob er, an das Handlungshaus der Herren Carl Ertel et Comp. in Bres- lau einzuzahlen. Bei dieser Einzahlung werdea

1679

die bis zum 1. Oktober e. aus den früheren Einzahlungen aufgelaufenen Zinsen in Anre- nung gebracht, resp. an Diejenigen, welche Voll- zahlung geleistet haben, ausgeza t

Die unterzeichneten Geschäfts=JFnhaber bverbin- den hiermit die Anzeige, daß auf Grund der Statuten und zu Folge Verwaltungsraths - Be- {lusses das erste Geschäftsjahr mit dem 1. Oltober d. J. beginnt, so wie daß von diesem Zeitpunkte ab die Verzinsung der eingezahlten Beträge aufhört und die Dividende an Stelle der Zinsen tritt.

Wenn jedoch am Schlusse des Geschäftsjahres die volle Dividende nur an Diejenigen gezahlt werden kann, welche Vollzahlung geleistet haben, so wird denjenigen Mitgliedern, welch dieselbe noch nicht leisteten , anheimgestellt , solche, wo möglich, bis spätestens den 10. Oktober c. zu leisten , widrigenfalls dieselben an der Dibi- dende nur nah Verhältniß der Zeit und Höhe der von ihnen gemachten Zahlungen theilnehmen können.

Gorfau, den 28. August 1860.

W. Bar. v. Lüttwiß. R. Seiffert.

[1696]

Bergbau-Gesellschaft Zollern. Dex Verwaltungs-Nath der Bergbau - Gesell- {aft Zollern besteht aus folgenden Mitgliedern: dem Herrn Major a. D. BVenicke in Düssel- dorff, als Vorsißender. Handelskammer-Secretair Hür ker in Düsseldorf, Stellvertreter des Vorsißenden, Banquier W,. Levison in Minden, Kaufmann C. E. Knoellner in Neu-Nuppin, Kaufmann C. Kisfer in Halle, in Westfalen, med. Dr Nübel in Münster, Bürgermeister Kön ne cke in Hilden, Kaufmann L. Rabe in Magde- burg, Nentner C. J. Shwarklose in Berlin, Dr, Müser in Dortmund zugleich als Direktor, Gerichts-Direktor Ferié in Doart- mund, als dem mit der Contra- signatur beauftragten Mitglied, Kaufmann F. Hammann, als Stellvertreter des Direktors, so wie des mit der Contrasignatur beauf- tragten Mitgliedes,

[1701]

Eingezahltes Actien-Kapital

was wir hiermit gemäß der $. 8 und 13 des Statuts zur allgemeinen Kenntniß bringen. Dortmund, den 27. August 1860. Der Verwaltungs - Rath.

[1695]

Danziger Privat-Actien-Bank.

Status am 31, August 1860.

Aftiha.

Geprägtes Geld Thlr. Kassen-Anweisungen und Noten

der Preußischen Vank... y Wechselbestände Lombardbestände Preußische Staats- und Kom-

minunalpapiere .…....- è Grundstück und ausstehende

¡Forderungen

341,434

73,852 1,681,991 359,550 31,976 117,319 Actien-Kapital 1,000,000 Noten im Umlauf 953,360 Verzinsliche Depositen mit 2 monatl. Kündigung 413,060 C, 5 29,460 Guthaben der Korrespondenten und im Giroverkehr 137,686 Neserbe - Fonds ¿ 21,343 Der Verwaltungsrath. Die Direction. Normann. Scchottl er.

[1697] Monats-Vebersicht

der Magdeburger Privat-Bank. Activa. Gemünztes Geld Thlr. 216,754 Kassen - Anweisungen, Noten und Giro - Anweisungen der Preußischen Bank Wechselbestände Lombardbestände J 201,900 Diverse Forderungen .….....-- 15,940

as8iVvaA. ; Thlr. 1,000,000 —GIC200

32,993 1,289,916

Banknoten ma Umlauf --.-+ Guthaben von Privatpersonen 2c. mit Einschluß des Giro-Ver lebt S eiu ntt coeteve ors Verzinsliche Depositen mit zwei- monatlicher Kündigung Reservefonds i Magdeburg, den 31. August 1860. Der Verwaltungsrath Der Direktor Dénecke, della Erofix.

3,995

63,950 25,689

Königsberger Privatbank.

Mypnats - Uebers G pro August 1860. UlL100:

Kassenbestände: Klingend preuß. Courant Stoten der Preuß. Noten inländiscer Privatbanken

Wechselbestände

Lombardbestände ...--+-+-«--.--- A Ce U S A- aots ALLSP H MEN

-

Effekten in preuß. Staatspapieren

Grundstück, verschiedene Forderungen und Aktiva

Balliiliha:

Actien-Kapital Noten im Umlauf... ----- :

Verzinsliche Deposita mit zweimonatliher Kündigung

Guthaben von Korrespondenten U. Lw: Königsberg, den 31. August 18662, Direction der Gabriel.

Bank und deren Assignationen

Thír. 334,500. 184,148.

520,168, 1,091,292. 431,028. 27,438. 33,681.

Thr. 1,000,000. 731,890. 314,783.

95.220.

p Au

Thir.

Königsberger Vrivat-Vank. F. Loret

[1702]

Monats -Uebersicht

der

Cólnishen Privat-Bank.

Activa. Gemünztes Geld und Barren Cassen - Anweisungen, Noten und Giro - Anweisungen dex preußischen Bank Wechselbestände Lombardbestände Diverse Forderungen und Jms-

mobilien... o H Côln, den 3, Auzust 1860,

Zhsr. 114,500

16,0€0 1,187,000

58,600 |

159,300 |

j

Der Verwaltungsratb, Frz. Heuser.

V ASSIED Banknoten im Umlauf Iblx.

Guthaben von Privatpersonen

und Instituten mit Ein- {luß des Giro « Verkehrs

Verzinsl. Depeñten-Kapitalien

Der Dixekter, Smidt.