1860 / 220 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

Wien, Sonnabend, 15. September, Abends. (Wolffs 2el. Bur.) Jn der heutigen Sißung des Reichsraths kam das Bid- get des Finanz-Ministeriums zur Berathung. Es wurde hier)ei die auffallende Höhe der Ausgaben für die Centralleitung getadilt und’ deren theilweise Verminderung zugesagt. Bei dem Antrqze auf Wiedererrichtung des Handelsministeriums erklärte ber Beriä- erstatter, daß der Comitéberiht einen dahin zielenden Waunsth bereits ausgesprochen habe. Es wurde hierauf die Verminderung fer Finanzwache als nothwendig erkannt, für die Verzehrungssteter die Einführung eines Pauschalsystems und im Allgemeinen Mecdi- ficationen der bisherigen Kontrole bei Erhebung der indirekten Steuern empfohlen. Es wurde anerkannt, daß die Ueberweistng der Erhebung direkter Steuern an autonome Laudesorgane dtr

das Finanzinteresse geboten sei. Hierauf beshloß man, die Natio-'

nalbank solle nah dem Ablauf ihres Privilegiums vom Staate emanzipirt und zur Reorganisirung derselben eine Kommis- fion unabhängiger Männer berufen werden. Die Subh- vention des Lloyd wurde genehmigt, das Staatssc{ulden- Erforderniß ohue Debatte angenommen, der Antrag der Staats- shulden-Kommission auf Konvertirung mehrerer Staatspapiere in fünfprozentige dagegen abgelehnt. Beim Vorans<hlage über die De>ung der Sktaats-Ausgaben wurde die Erhöhung der direkten Steuern für unthunlih erklärt, Es wurde sodann die Förderung der Jnftitute für den Real-Kredit bevorwortet und die Unterstützung zugesagt. Nah längerer Erörterung über die Höhe der Steuern bemerkte Graf Re<hberg: Die Minister leugneten keineS8wegs, daß die Steuern eine bedeutende Höhe erreiht hätten und würden sih glü>lih schäßen, wenn die Finanzlage ihnen gestattete, eine Herabseßung derselben zu beantragen.

Paris, Sonnabend, 15. September, Abends. (Wolff's Tel. Bur,) Die heutige „Patrie* sagt: Die neapolitanische Armee wird auf 150,000 Mann gebracht werden. Nach- ihrer Organisa- tion sollen - die Operationen behufs der Unification Ftaliens bis zu deren Vollendung fortgeseßt werden. Versano wird die nea- politanishe Flotte kommandiren. 15 große Barken sollen zur Ausschiffung von Truppen gebaut werden. Die „Patrie“ sagt ferner: Dies beweise die Bedeutsamkeit der Operationen im adria- tischen Meere uud daß Garibaldi nichts vernachlässigen werde, um seine Pläne auszuführen. Einem Gerüchte zufolge würden die Gesandten Preußens und Spaniens Neapel verlassen.

Nah hier eingetroffenen Nachrichten aus Neapel vom 11ten d. M. hat Liberia die Diktatur übernommen, während Gari- baldi den General Lamoricière angreifen wird. Zu Ariano hat eine blutige Reaction stattgefunden.

Aus Rom wird vom 11ten d. M. gemeldet, daß die drei- farbige Fahne zu Tivoli und Genzano aufgepflanzt gewesen sei. Zn Rom und der Campagua befinden si< viele revolutionäre Agenten,

Mailand, Sonntag, 16. September. (Wolff's Tel, Bur. Die „Perseveranza“ meldet aus Turin vom geskrigen Tage: Jn einem heute unter dem Vorfiße des Königs abgehaltenen Minister- rathe is die Einberufung des Parlaments zum 2, Oktober be-

{lossen worden. Der Graf della Minerva ist mit der ab--

s{lägigen Antwort des Kardinals Antonelli heute eingetroffen. General Schmidt wird als Kriegsgefangener Hierher gebracht werden.

Berliner Getreidebörse vom 17. September.

Weizen loco 70 86 Thir. gr: 2100 Pfa.

Roggen loco 47 48 Thir., für 79—80pfd. 477 Thlr. bez., Sep- tember 474 Thlr. bez. u. G., 477 Br., September - Oktober 47-—46Zz Es E t Es “can er-November 46:46 ThlIr. bez. u. G., T, Movemver-Vezember 457 Thlr. bez. u. Br., 452 G. üh- jahr 45 Thir. bez. u. G., 457 Br. s Ae E S

as g ám- s 07706 Thlr. pr. 1750 Pfd.

fer loco "ble. ieferung pr. September 26 Thir. Br. September - Oktober 25% Thir. Br., Frübia r 24 Thlr. bez, u, C. s Erbsen, Koch- und Futterwaare 49—54 Thlr.

Rüböl loco 1134 Thile. bez, September und September - Oktober 14% Thlr. Br., 115 6, Oktober-November 11% Thlr. Br., 11% 6., No- vember. + Dezember 1145 Thlr. Br., 117 G., Dezember - Januar 1245 Thlr. Br., 12 G., April - Mai 1254 Thir. Br. j

Leinöl loco und Lieferung 11 Thlr. :

Spiritus loco ohne Fass 18% Thlr. bez., September 182 Thlr. Br., Séptember - Oktober 18 Thlr. béz. u. Br., 17% G., Oktobér-November 17% Thlr. bez. u. G., 175 Br., November-Dezember u. Dezembet-

Januar 17% Thlr, Br., 17! G., April-Mai 173 Thlr. bez. u: G, 17S Br.

Weizen still, Roggen löco und Teemine bei sehr kleinem Ge-

schäft behauptet. Rüböl unverändert und fast geschäftslos, Spiritus guüt behauptet mit festem Sehluss.

KHonatantinopel, 3, September, Wechzselcours: Londön 9 Mit. 125—124 Piaster; Marseille 198—196: Piáster; Wien 380 Piaäster. Geldecours: Livre Anglaise 128 Piaster; Livre Turque 116% Piastert; Napoleonsd’or 1013 Piaster; $ Impér. 104 Piaster; Ducat 601 Piaster ;

Carbovantz 20 Piaster; Agio métallique 125 Piaster.

Breslau, 17 September, 1 Uhr 49 Minuten Nächmittags. (Tel. Dep. des Staats-Ánzeigers.) Oesterreichische Banknoten 75 Bi. Frei- burger Stamm-Actien 84% Br. Oberséhlesische Actien Litt. A. u. C. 122% Br.; do. Litt, B. 110% G. Oberschlesische Prioritäts-Obligationen Litt. D., áproz., 87; Br; do. Litt. F. 4#proz., 91% G.; do. Litt. E., 3#proz., 194 Br. Kosel - Oderberger Stamm - Actien —. Neisse- Brieger Actien] 52% Br. Oppeln - Tarnowitzer Stamm - Actien 32% Br. Preuss. 5proz. Anleihe von 1859 105 Br.

Spiritus pr. 8000 pCt. Tralles —. Weizen, weisser 74—98 Sgr.,

elber (0 94 Sgr. Roggen 54 63 Sgr. Gerste 32 —60 Szr.

Iafer 20—33 Sgr. Die Börse war gescbäftslos und die Course wenig verändert,

Stettin, 17. September, 1 Uhr 38 Minuten Nachmittags. (Tel. Dep. des Staats Anzeigers.) Weizen 76—86, September - Oktober 86, Ok- tober - November 83, Frühjahr 80 bez. Roggen 45—47 Gef Septem- ber-Oktober 45, Oktober-November 44% G.,, November - Dezember 44 Br., Frühjahr 43; G. Rüböl 11% Br., September-Oktober 11% G., Ok- tober November 11% Br. u, G., April-Mai 12% G; u. bez. Spiritus 182 bis 5 bez., September 18%-—? bez. u. Br., 18% G., September-Oktöber

174—; bez. u. Br.,, % G., Oktober - November 17%:—+ bez. u, Br., Frühjahr 174 bez-, Br. u. G.

Wien , 17. September, Miitags 12 Uhr 30 Minuten. (Wolffs Tel). Bur.) Börse still.

9proz. Metalliques 64.30. 4{proz. Metalliques 57.25. Bank-Actien 743. Nordbahn 179.00, 1854er Loose 87.00. National-Anlehen 75.90, Staats - Eisenbahn - Actien - Certifikate 244.00 Credit - Actien 167.99. London 133 10. Hamburg 100 75 Paris 54.00. Gold —. Elizabéth- bahn 183.00. Lombardische Eisenbahn 138.00. Kreditloose 106.25. 1860er Loose 88.00.

Königliche Schauspiele.

Dienstag, 18. September. Jm Opernhause. (150ste Vor- stellung.) Lucia von Lammermoor. Tragische Oper in 3 Akten mit Tanz, von S. Camerano. Musik von Donizetti. (Madame Miolan Carvalho aus Paris: Lucia, als Gastrolle, dieselbe wird in französisher Sprache fingen.)

Hohe Preise.

Jm Schauspielhause. (174ste Abonnements-Vorstellung.) Die Grille. Ländliches Charakterbild in 5 Akten, mit theilweiser Be- nußung einer Erzählung von G, Sand, von Charlotte Birh- Pfeiffer. Kleine Preise.

Mittwoch, 19. September. Jm Opernhause. (151fte Vor- stellung.) Don Juan. Oper in 2 Abtheillungen mit Tanz, von Mozart. (Frau Elise Cassh: Donna Anna, als Gastrolle.)

Mittel -Preife.

Jm Schauspielhäuse. 175e Abonnements-Vorstellung. Zum Erstenmale: Der Zunftmeister von Nürnberg, Schauspiel in 5 Akten, bon Osfar Freiherrn von NRedwiß. Jn Scene geseßt vom Regis- seur Düringer.

_BVesezung: Georg Behaim, regierender Bürgermeister, Hr.

. FGriedrih Holzs{uher, Berthold Tucber, Veit Groland, Hans Paumgartner, Caspar Pfinzing, Melchior Weigel, Vatrizier und Rathsherren, Hr. Grua, Hr. Thomas, Hr. Devrient, Hr. Hiltl, Hr. v. Lavallade, Hr. O. Bethge. Wilhelm Krafft, Zunftmeister der Goldshmiede, Laurentius Stoß, Gerber, Wendelin Wohl- gemuth, Kürschner, Veit Vischer, Goldf<läger, Nicolaus Hauben- [{<midt, genannt der Geisbart, Tuchmacher, Zunftgenossen, Hr. Hendrichs, Hr. Berndal, Hr. A. Bethge, Hr. Baumeister, Hr. Dö- ring. Agnes Behaim, Frl. Fuhr. Röschen Toppler aus Nothen- burg, ihr Bäschen, Frl, D. Gey. Frau Gertrude Krafftin, Wil- helms Mutter, Frau Frieb-Blumauer. Sebaldus, Krafft's Alt- geselle, Hr. Wohtash. Ulrich, Diener in Behaims Haufe, Hr. Gie e, Ein Zunsftgenofse, Hr. Schäffer. Rathsherren.

unker, Zunftgenossen. Volk, Kinder. Rathsfknechte, Stuben-

Inehte, Die Handlung spielt in Nürnberg in den ften Mai-

tagen 1378, Kleive Preise.

Der Villetverkauf findet nur am Tage der Vorstellung ftatt,

Jm Monat Oktober werden, abwc<{selnd mi/ den Vorstellungen der Königlichen Oper und des Ballets, solse einer italienischen

Opern-Gesellschaft stattfinden.

Dieselbe besteht, unter der Directinn des Herrn Eugenio

Merelli, aus folgenden Mitgliedern:

den Sängerinnen: ‘Lorini Mariaai Virginia , Incli Isabella,

7 Trebelli Ze!ia,

[1781] Bekanntmachung.

Das 1 Meile von Frankfurt a. O, belegene Domainen - Vorwerk Bischofssee nebst einem im sogenannten Leissow Bruch belegenen Grundstü> mit einem Gesammt-Areal von rund 2100 Mor- gen, worunter cixca 1880 Morgen Aer und 112 Movgen Wiesen, soll auf 18 Jahre von Johannis 1861 bis dahin 1879 anderweit im Wege des öffentlichen Meistgebots. verpachtet werden.

Hierzu is ein Termin auf

den 24. Oftober d. J., Vormittags

4:4 Ubr, im Negierungsgebäude, Wilhelmsplaß Nr. 19. hierfelbst, bor dem Regierungs - Nath Bredow anberaumt.

Das Pachtgelder-Minimum ist auf 1270 Thlr. festgeseßt und zur Uebernahme der Pacht ein disponibles Vermögen von 8000 Thlr. erfor- derlich.

Die Verpachtungs- Bedingungen, von denen auf Erfordern Abschrift gegen Erstattung der Kopialien ertheilt wird, so wie die Karten: und Vermessungs-Register können in unserer Regi- stratux eingesehen werden.

Frankfurt a. O., den 12. September 1860.

Königliche Negievung. Abtheilung für die direkten Steuern, Domginen und Forsten, Rüdiger.

[1791] Bekanntmachug.

Der Konkurs über das Vermögen des Kauf- manns Louis Brieger in Neurode ist beendet.

Glaß, den 13. September 1860.

Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung. [1792]

Zur Beschaffung des Bedarfs an Nußtßholz, Leder, Hanf, Leinenwagaren und Leinöl pro 1861 haben wir einen öffenttihen Sub - missions-Termin auf Donnérstag, den 18. Oktober e., Vor-

mittags 10 Uhr,

in unserm Geschäftslokale, Doro.theenstraße

Nr. 59, anberaumt und fordern die Unter- v ehmer auf, die Lieferungsbedingungen daselbst einzusehen und ihre Gebote shriftli<h und ver- siegelt mit der Aufschrift „Submission“ an uns einzureichen. Mündliches Abgebot findet nicht tatt. :

l Berlin, den 18. September 1860,

Königliche Direction der Artillexic-Werkstatt.

bv, Malinowski. Schulze.

[[1782] Eg»

ener Eisenbahn.

Die 4 %ige Prioritäts-Obligation unserer Ge- sellschaft-— 1V. Emission Nr. 3686 à 1000 Thaler ist dem Eigenthümer abhanden ge- kommen.

Auf den Antrag desselben und mit Bezug auf F. 20 der Statuten unserer Gesellschaft fordern wir den gegenwärtigen Jnhaber dieser Obliga- tion hierdurch auf, dieselbe an uns einzuliefern, oder seine Nechte daran geltend zu machen, wis- drigenfalls ‘wir die Mortifizirung derselben bei dem hiesigen Königlichen Landgerichte beantra- gen und, sobald diese erfolgt sein wird, dem Eigentbümer eine neue Obligation an Stelle der verloren gegangenen ausfertigen werden.

Côln, den 14. September 1860.

Die Direction.

1763

den Sängern: Galvani Giacomo, Malagola Achille, Tartini Vincenzo, - Zatche Mauro, T'asti Ferdinando. Eiampi Giuseppe, Fioravanti Luigi, und dem. Kapellmeister: Orsini Luigi. A WR kleinen Parthieen werden von Mitgliedern der König- lichen Oper übernommen uud ebenfälts italienish gesungen, dagegen find die Chöre deuts studirt. : Das Repertoir besteht aus folgenden Opera: Norma, Don Pasquale , Matrimonio segreto-, Semiramide , Barbiere Borgia, Rigoletto, Othello, Don Giovanni. /

E R E R R T R R E R E S E ———————————— A

Oeffeutlicher Anzeigev.

[1780] Bekanntmachung,

__ Das im Prenzlauschen Kreise des diesseitigen Regierungs - Bezirks, 14 Meilen von der Stadt Prenzlau und in der Nähe der nah Berlin und nach Stralsund führenden Chausseen belegene und 25 Meilen von dem Eisenbahnhofe Passow an dex Berlin-Stettiner Eisenbahn entfernte König- liche Domainen“ Vorwerk Weselißz soll nebst der Fischerei in dem See bei Weseliß und der auf den Vorwerks-Grundstü>en vorhandenen Rohrnußung auf die 18 Jahre 24 Tage von Trinitatis 1861 bis Johannis 1879 im Wege der Licitation anderweit berpachtet werden.

Das Vorwerk Weseliß enthält:

195A la D e d. . Kl dde 2) Wiesen und ztvar: Nandow-Wiesen Wiesen in und an der ; : 3) Gärten und Wörden 29 i : 1934 Morg. 91 C] Nth. 4) Hof- und Baustellen, See, Pfüble, Gräben und Wege De D L 4A j ; zusammen 1986 Morg. 96 [(] Rtb.

Das Minimum des jäbrlichen Pachtzinses ist auf 6572 Thlr. festgestellt. Jeder Pachtlustige hat ein disponibles Vermögen von 24,000 Thlrn. nachzuweisen.

Der Termin zux Verpachtung ist auf den 31. Oktober d. J., Vormittags 11 Uhr, in dem Sißungssaale der Unterzeichneten Negierungs-Abtheilung vor dem Departements-Rathe Herrn Geh. Negierungs-Nathe Bertram anberaumt.

Die speziellen wie die allgemeinen Verpachtungs - Bedingungen, die Regeln der Licitation, das Vermessungs-Negister,- die Karte der Vorwerks-Grundstüke uud der bisherige Pacht-Kontrakt können täglich, mit Ausschluß der Sonn- und Feiertage in der Domainen - Registratur der unterzei<neten Regierung eingesehen werden, au<h wird auf Verlangen Abschrift der Regeln der Licitation und der speziellen Pachtbedingungen gegen Erstattung der Kopialien ertheilt werden.

Der jeßige Mittpächter des Vorwerks Weseliß, Herr Flügge, ist von uns veranlaßt, den da- selbst sih meldenden Pachtlustigen die Besichtigung der Gebäude und Grundstü>e des Vorwerks zu gestatten und die sonst wünshenêwerthe örtliche Auskunft zu ertheilen.

Potédam, den 12, September 1860.

Königliche Negierung. Abtheilung für direkte Steuern, Domainen und Forsten. Schulße.

1585 Morg:

[1786] Warschau-Wiener Eisenbahn.

Revidirt, Einnabme pro Monat August 1859: 1860: Aus dem Personen-Verkehr 62,654 9. S. 85 Kop. 61,673 N. S. 17 Kop. » QGüter-Verkebr O t O. 94687. 22007 Verschiedene Einnahmen Loo L LOE L 102,479 R. S. 29; Kop. 122,672 N. S. 222 Kep. Einnabme für die Zeit vom 1. Januar bis 31, August 1860. 567,295 N. S 71 Kop. 1859. 698,836 , 4

Mithin pro 1860 mehr: 168,459 N. S. 662 Kop.

Unrevidirt.

[1783] 9 L) 7 o - Actien -Gesellschaft für Feidenzwirnerei zu Crefeld. Vilanz Vom 30 Juni 1860 rat: iy 2 Cassä+ und Wed L _… Thile; Debitoren - : Immobilien - » Bau-Conto, abzüglich 5% Abschreibung Geräthe-Contôò, » T5 % Ga Maschinen- » » ¿ %o » r i ; » 2% » » Zwirn- Einrichtungs-Conto, abzüglich 20 % Abschreibung Fabrik- »

Waaren- » i , Géèwinn- und Verlust-Conto (Verlust) zuzüglich

Thlr. 4393. 5. 5. Verlust vom Vorjahr

auf Dampfmasehb. }

P-a #8 iva

CTEOITOTEN O T, n C L A A Thlr. Actien- Î

Crefeld, 14, September 1860. Der Verwaltungsrath

M. vom Bruck.