1860 / 237 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

4126¿Br.; do. Litt. B. —. Läitt. D., áproz., 877 G.; 34proz., 74% G.

Spiritus pr. weisser -80—100 Sgr, g 35—62 Sgr. Hafer 26 ‘32 Sgr.

8000 pCt.

Bei schwachem Geschäft waren die Course unverändert. Nachmittags 2 Uhr 52 Minuten.

Hamburg, 5. Oktober,

‘Stimmung matt. Sebhluss - Course:

Norddeutsche Bank 815.

1proz. Spanier 375 G. Stieglitz de 1855 —. London lang 13 Mk. 1 Sh. not,

kurz 13 Mk. 2% Sh. not., 13 Mk 3% Sh. bez.

dam 35.85. Getreidemarkt.

lässigt,

Frankfurt a. NM., Anfangs niedriger, Schluss fester.

Schluss - Course: Neueste Kassenscheine 105. 105. Hamburger Wechsel 875. Wechsel 922. Wiener Wechsel 885. Darmstädter Zettelbank 233. burger Kreditbank 78. proz. Spanische Kreditbank von Pereira 480. Rothschild 472. Kurhessische Loose 5proz, Metalliques 46%. Oesterreichisches National-Anlehen 595- Staats - Eisenbahn - Actien 229. Oesterreichische Kredit - Actien 152. 4344. Rhein - Nahe - Bahn 295.

Tel. Bur.) Börse fest,

5proz. Metalliques 66.50. Á#proz. 768. Nordbahn 180,20. Staats - Risenbahn - Actien- Certifikate Londen 430 75. Hamburg 99 00 bahn 181.00. 1860er Loose 89.29.

Amsterdam., 5. Oktober, Nachmittags 4 Uhr.

Tel. Bur.)

5proz. österreichische National - Anleihe 537. 24proz. Metalliques 245. Zproz. Stieglitz de 1855 965.

Litt. B. 682. proz. Metalliques 45 77. Spanier 397. 3proz. Spanier 4. exikaner ‘212, Holläindische Integrale 62. Getreidemarkt.

bei ziemlich tebhastem Geschäft. Rüböl, November 41%, Frühjahr 42%.

London, 5. Oktober, Nachmittags 3 Uhr. Mexikaner 225.

Consols 934. 1proz. Spanier 395. 5proz. Russen 1034. proz. Russen 932- Getreidemarkt. Weizen

schüft. Frühjahrsgetreide fest.

Liverpool, 5. Oktober, älittags 12 Uhr. Preise

Baumwolle: 10,000 Ballen Umsatz.

Ä —————————

gangenen Freitage. Weochenumsatz 111,360 B

{4934] Ste>brief.

Der unten näher bezeichnete Handelsmann Lazarus Jacob, aus Mischkow im Groß- herzogthum - Posen Kreis Pleschen gebürtig, welcher wegen Urkundenfäls<hung in den An- Elagéstand verseßt worden ist, ‘hat fich von hier und zuleßt von Berlin entfernt und bis jeßt nicht ermittélt werden fönnen.

Es werden daher alle Eivil- und Militair- Behörden des Jn- und Auslandes hierdurch er- fut, auf denselbén At zu haben, ihn im Be- tretungsfall festzunehmen und an unsere Gefäng- niß - Junspection >bliefern zu ‘lassen. Wir ver- fichern die sofortige Erstattung der entstehenden Auslagen, und -den verehrlichen Behörden des Auslandes auch eine gleiche Re<tswillfährigkeit.

Zuglei wird Jeder, welher von dem Auf- enthalt des 2c. Jacob Kenntniß hat, aufgefor- dert, davon der nächsten Gerichts- oder Polizei- VBebörde unverzliglich Mittheilung zu machen.

Stettin, den 2. Oktober 1860.

Königliches Kreisgeri<t. Abtheilung für Strafsachen. ___ Sigüalement.

Vollständiger Name: Lazarus Jacob, Alter : 30 Jahre (am 1. August 1830 geboren), Religion: mosais<, Größe: 5 Fuß, Statur: Elein, Haar: s{warz, Stirn: ho, Augenbrauen : F{warz, Augen: grau, Nase: proportionirt, Mund: mittel, Zähne: voll, Kinn: oval, Bart:

Oberséehlesiséhe Prioritäts - Obligatiorên do. Litt. F., 4{proz., 93% Br.; do. Ltt. E. Kosel - Oderberger Stamm --Acetien 38% Br. Brieger Actien 52% Geld. Oppeln - Tarnowitzer Stamm-Actien 31% Br. Preussische proz. Anleibe von 1859 105% Br.

Tralles 182 Thlr. bez. .u. Gld. elber 76—97 Sgr. Roggen #8 G67 Sgr. Gerste

Oesterr. Kredit - Actien G7. National - Anleihe 56%. 3proz. Spanier 445. Diseonto 13. 13 Mk. 13 Sh. ‘bez. Wien 101.75. Amster-

Weizen loco fest, ab auswärts fest, jedoch

rubig. Roggen loecs preishaltend, ab Ostsece unverändert, aber vernach- Oel, Oktober 26%, November 27. Kaffee unverändert. 5. Oktober, Nachmittags 2 Uhr 36 Min.

Bank-Disconto 3 pt. reussische Anleihe 1165. Ludwigshafen - Bexbach 12685. Londoner Wechsel Darmstädter Bank-Actien 185. Meininger Kredit - Actien 644. Luxem- Spanier 465. E Kreditbank von 445. 4tproz. Metalliques 425. Oesterreichisch - französische Oesterreichische Bank - Antheile 679. Oesterreichische Elisabeth - Bahn Mainz - Ludwigshafen Lit. A. 101k. do. Lit. C. 97%. Neueste österreichische Anleihe 673. Wilen, 5. Oktober, Mittags 12 Uhr 30 Minuten.

Metalliques 59 29. National- Anlehen 76.6. 966. 00 Credit-- Actien 174.00 Paris 5200. Gold —.

1854er Loose 89.00.

Lombardische Eisenbahn 145.00.

Weizen unverändert. Raps, Oktober 692, Frühjahr 74. | 3 meister P. Taglioni. Anfang 7 Uhr.

Mittel« Preise.

Jm Schauspielhause. Zunftmeister von Nürnberg. Schauspiel in 5 Akten , von Oskar Fretberrn von Redwiß.

Kleine Preise.

Der Villet-Verkauf findet nur am Tage der Vorstellung ‘statt.

fest gehalten bei beschränktem Ge-

1 höher als am ver- allen.

1882 Neisse-

Weizen, Actien 493. Actien ‘720.

Vereinsbank 98.

lungen ,

London | Ballet von Hoguet.

O äi „l L Heinrich der Vierte.

Preussische Berliner Wechsel 1162. Pariser | Merelli.

Musik von Roffini.

1proz. Spanier 3985.

Badische Loose 52%.

1854er Loose 64#. | ech |-seur -Dftringer.

Karoline, feine

(Wolff Hr. Baumeister. 0 8

Bank-Actien Sa Schaum,

Gern.

Bethge. Elisabeth- Kreditloose 105.00. (Wolfs | Hiltl.

5proz. Metalliques 1proz.

Roggen 2 FVI. höher

(Wolfs Tel. Bur.)

Hertel. Sardinier 84. L

(Wolfs Tel. Bur.)

braun, Gesichtsbildung : rund, Gesichtsfarbe : ge- sund, Hände und Füße: gewöhnli<h, Sprache: deuts, hebräis< und polnisch. Besondere Kennzeichen: Keine.

[4933] Ste>briefs-Erledigung.

Der am 23. Juli d. J. nach dem 1n Konfurs verfallenen Pachtêmüller Wilhelm Spieß aus Heinrichs erlassene Ste>brief hat seine Erledi- gung gefunden.

Suhl, den 3. Oktober 1860.

Königliches Kreisgericht. Der Kommissar des Konkurses. Dr. Tuchen. [983] Subhastations-Patent. Nothwendiger Verkauf.

Von dem Königlichen Kreisgerichte zu Stare- gard soll das dem Müblenbesiber Carl Eduard Ge zugehörige, in Stargard Holzmarktstraße Nr. 1 belegene, im Hypothekenbuche Band 8 Nr. 3 verzeichnete Grundftü>k, abgeschäßt auf 9536 Tblr. zufolge der nebst Hypothekenschein N Bedingungen im 1V. Büreau einzusehenden

are

am 10. Dezember 1860, Vormittags

14 Hx, an ordentlicher Gerihtsftelle in Stargard fub-

haftirt werden. welche

Gläubiger, wegen einer aus dem

Bühne übersetzt von Theodor Hell.

Mittel-Preise. Schauspielhause. (Erster Theil.) gen, von Shakespeare, nach A. W. Schlegels Ueberseßung. Kleine Preise. Montag, 8. Oktober. der italienis{<en Gesellschaft, Der Barbier von Sevilla.

Mittel-Preise.

Fm Schauspiéklhause. Erstenmale: Der Winkelschreiber, Lustspiel in 4 Aufzügen, nah | einer Jdee des Terenz von Adolphi, Jn Scene geseht vom Regis: F

Besetzung: August Ehrenstein, Frau, Frau Werner. Devrient. Wilhelm Ehrenstein, Kommerzienrath, August's Bruder, E seine Frau, Frau Frieb - Blumauer. F

Amalie, : : Louise Werthheim, Frl. D. Gey. |

Helfreich, Rentier, Hr. Kaiser. Knifflig, Winfkelschreiber, Hr. Dessoir. Barbier, Ein Diener, Hr. Hildebrandt. einer deutschen Residenz.

Vorher,- zum Erstenmale: Mit der Feder. in 1 Aft, von S, Schlefinger,

Paris, 5 Oktober, Nachmittags 3 Ubr. (Wolffs Tel. Bur.) Die 3proz. ‘eröffnete zu 69.25, fiel auf 69.20, stieg auf 49.35, wich wie- derum auf 69.20 und schloss zu diesem Course in matter Haltung ‘Coneols ‘von Mlittags 12 Uhr waren 935 eingetroffen. ;

‘Schluss-Course: ‘3proz. Rente 69.20. 47proz. Rente 95.85. 3proz., Spanier 48. #41proz. ‘Spanier 39%. Oesterreichische Staats - Eisenbahn- Oesterreichische Credit - Actien 345.

Credit mobiler-

Königliche Schauspiele.

Sonntag, 7. Oktober. Oberon, König der Elfen. nach dem Englischen des J. R. Planché, für die deutsche

Jm Opernhause. (163ste Vorstellung), Romantische Feen-Oper in 3 Abthei:

Musik vou C. M. v. Weber,

(193\ste Abonnements - Vorstellung.)

Schaufspiél in 5 Abtheilun

Jm Opernhause. Fünfte Vorstellung

(194ste Abonnements-Vorstéllung.) Zum

Kanzleirath, Hr. Döring. Eduard, beider Sohn, Hr.

di Adam, sein Faftotum, Hr. Hr. Hiltl. Ein Hauswirth, Hr. ‘A, Die Handlung spielt in

Dramatische Kleinigkeit Jn Scene geseßt vom Regisseur

Beseßung: Emma Paltern, eine junge Wittwe, Frau Kiersch- ner. Otto ‘Randolph, Hr. Liedt>e, Kleine Preise.

Dienstag, 9. Oktober. Auf mehrfaches Begehren: 2quber. Ballet in 3 Akten und 6 Bildern, vom ‘Königlichen Ballet:

Ein Diener, Hr. Woytascb,

Jm Opernhause. '(l6áste Vorstellung.) Fli>k und Flo>k's Abenteuer. Komisches

Musik vom Königlichen Hof - Komponisten

(195\te Abonnements-Vorstellung.) Der

Oeffentlicher Anzei a

Hypothekenbuche nicht ersichtlichen Realforderung

Befriedigung futhen, haben ihren Anspruch bei dem Subhastationsrichter anzumelden.

[1935] Bekanntmachung.

Der zum Verkauf des dem Herrmann Gesfe gehörigen Freibauerguts Schroß Nr. 5 in- noth- wendiger Subhastation auf den 30. d. Mts., 14 Ubr, angeseßte Bietungstermin wird ‘aufge- hoben.

Deutsch-Crone, den 4. Oktober 1860.

Königl. Kreisgericht. T. Abtheilung.

[1930] : Der Konkurs über das Vermögen des Schnet- dermeisters Christoph Körting in Loëebejún ist dur Vertheilung der Masse beendiät. Der Gemeinschuldner is für nicht entsuld- bar erachtet. Halle a. d. S., am 28. September 1860. Königl. Kreisgericht, I. Abtheilung.

[1865] Bekanntmachun g.

Die Lieferung an leinenen, wollenen, baum- wollenen Gegenständen und Pantoffeln für den Garnison-Verwaltungs- und Lazareth-Haushal! unseres Bereichs für das Jahr 1861, be- stehend in

60 feinen Bettlaken, 1210 ordinairen dergleichen, 880 wollenen Bettde>en,

unter Direction des Herrn Eugenio E Komische Oper in 2 Abth,

Bettde>en- Ueberzügen,

Kopfpolster= Ueberzügen,

70 feinen weißen 450 ordinairen weißen 690 bünten | 70 feinen weißen | 450- odinairen- weißen 360 Kopfpolstersä>ken, 370 Strohsä>en, 70 feinen Handtüchern, 2550 ordinairen dergleichen, 1030 Hemden, 770 Paar Krankenhosen, 520 Krankenrxö>en, 380. Paar wollenen 750 Paar baumwollenen 1030: Paax Pantoffeln soll. im Wege: der Submission untex den in den Geschäftslokalen der unterzeichneten Jntendantur, Kronenstraße 8,- der Königlichen Lazareth-Kom- missionen in Spandau und gran a, O. cinzusehenden Bedingungen und nah den bei den leßteren pra Normal - Proben in êntreprise gegeben. werden. Y Bier nen tas bis zum 20. Oktober d, Al einzusendenden, auf der Adresse mit „Submission auf Lieferungen bon leinenen 2c, Gegenständen" zu bezeihnenden Offerten. werden an dem ge- dachten Tage Vormittags 14 Uhr in unserem Geschäftólokale in Gegenwart der etwa persôn- lich erscheinenden Bietungólustigen eröffnet werden. ; Berlin, den 24. September 1860. Königliche Jntendantur 3. Armec-Covps.

[1932] Bekanntmachung.

Für die Garnison - Verwaltungs- und Laza- reth-Anstalten unseres Corps-Bezirks sollen fol- gende Wäschestü>e beschafft werden :

390 Stü> wollene De>en, 5 feine Kopfpolster-Ueberzüge, 10 do. Béttlaken, 730 blanbunte De>en-Ueberzüge, 460 do. Kopfpolster-Ueberzüge, 9 ordinaire Bettlaken, 9870 bo. Handtücher, 355 leinene Leibstrohsä>e, 560 Kopfpolster-Säe, 270 Paar wollene Soden, 300 do. baumwollene Sod>en, 430 Krankenhemden, 280 Krankenröd>e, 360 Kraunkenhosen, 280 Paar Pantoffeln, 100 Ellen Matraßzen-Leinwand.

Zur Verdingung dieser Gegenstände haben wir einen Termin auf Sonnabend, den 20. h]., angeseßt und fordern Unternehmungslustige auf, ihre versiegelten, mit der Aufschrift

„Angebot zur Wäschelieferung pro 1861“ vexsehene Anerbietungen, bis spätestens 11 Uhr Vormittags des vorbezeichneten Tages an uns gelangen zu lassen, wo dann deren Eröffnung in dem Geschäftslokale unserer 4ten Abtheilung erfolgen wird.

Bedingungen und Proben liegen bei der Königlichen Garnison-Verwaltung hier zur An- sicht bereit, und sind Erstere von den Unterneh- mungsl[ustigen oder deren Bevollmächtigten zum Zeichen des Einverständnisses mit denfelben zu unterschreiben.

Bemerkt wird, daß Angebote auch auf einzelne Artikel der Lieferung gerichtet sein können, je- doch das ganze ausgebotene Quantum dieser Artikel umfassen müssen.

Stettin, den 1. Oktober 1860.

Königliche Jntendantur Il. Armee - Corps.

520 bunten |

( So>en,

[1901]

E RE "D E la B apm, E 2E “A A

Grande société des chemins

de fer Russes, Wir find von der vorgenannten Gesellschaft beauftragt, die am 1.,/13. Oktober d. J. ver- fallenden Coupons ihrer Prioritäts - Obliga- tonen mit

i 12 Thlr. 1 Sgr. 9-55 Pf.

per Coupon vou dem Verfalltage (13. Oktober) an einzulöfen.

Berlin, 2. Oktober 1860.

Mendelssohn & Co., Jägerstr. Nx. 51.

[1931]

E L RP n

Nuhr-Sieg-Eisenba Die Anfertigung und Lieferung Stü&X vierrädrigen Personenwagen

hn.

von zehn IV. Klasse

fol im Wege der öffentlichen Submission ver-

dungen werden.

Die Bedingungen sind nebst der Constructións-

Zeichnung in unserm hiesigen Cen [1870]

K.

tral - Bau- 1

Büreau zur Einficht ausgelegt ; au< können Ab- drüde beider. Theile daselbst in Empfang ge- T ort liabe ; nerbietungen, welche verfiegelt“ unter“ der Aufschrift : Ÿ fes i „Offerte zur. Wagen-Lieferung“ bei uns einzureichen sind, werden bis zum 19ten Oktober d. J., Vormittags 11 Uhr, entgegen- genommen. n diesem Termine sollen die ein- gegangenen Offerten in Gegentwvart der hierzu erschienenen Submittenten eröffnet werden. Elberfeld, den 3. Oktober 1860. Königliche Eisenbahn-Direction.

K. priv. südliche Staals-,

lomb.- venet. und Central-

italienische Eisenbahn - Gesellschaft.

An die- Herren Actionaire.

Dex Verwaltungsrath beehrt fich zux Kenntniß bex: Herren Actionaire zu bringen,

daß vom

1. November l. J. an eine weitere Einzahlung auf die Gesellschafts - Actien mit 50 Franken oder

2 Pfund Sterling per Actie zu leisten ist. Der auf den ersten Actieu-Coupon für 1860 Nr. 3 entfallende, vom Verwaltungsrathe auf

14 Francs 950 Centimes festgestellte Betrag wird von der E, in Abzug gebracht.

Jene Herren Actionaire , welche die Einzahlung nah dem 15.

obember l. J. keisten, haben

vom 1. November 1. J. an 5%ige Verzugszinsen zu vergüten. Die Einzahlungen geschehen :

zu London in Pfund Sterling, zu Paris, Mailand, Livorno, Florenz, Genf und Frankfurt a. /M. in Franken, zu Wien, Triest und Venedig in Gulden Oesterreihisher Währung

nah dem Wechsel-Course auf London am Tage der Einzahlung.

Die Einzahlungen werden angenommen :

bei der K. K. priv. Kredit-Anstalt für Handel und Gewerbe in Wien,

bei den Herren Gebrüder von Rothschild Z Rothschild C Söhne 2

bei den Herren N. M. von bei den Herren Morpurgo & Parente Z

bei den Herren J. Levi & Söhne

bei den Herren M. A. Basiogi & Söhne ä

bei den Herren E. Fenzi bei den Hexren M. %

& Comp.

1. von Rothschild & Söhne Ï bei den Herren Lombard Odier C Comp. a

Wien , am 28. September 1860.

[1929]

1) Baarer Kassen - Bestand „....-«+««--------- U, Sée s Db bed e Flle Ab E E: E reer eie Cra T ea Tta S Sa Aae Ats R E

Paris,

London,

Trieft,

Venedig, Livorno,

jelorenz, Frankfurt a. /M., Genf.

Der Verwaltungsrath.

Monats- Uebersicht

der Weimarischen Bank.

T:

3) Ausstebende Lombard-Darlehne

4) Effeften .….….......-- E aare ider 0 5) Reservirte Weimarische Bank-Actien- 6) Guthaben ‘in laufender Ne<hnung und

do. bei der Landrentenbank . : Von obigen Beständen befinden fich abgesondert

Tresor : Geprägtes Gelb in Wechseln

) Eingezahltes Actien - Kapital

Verschiedenes...…….....-------

985,476 3,130,163 757,510 400,928 621,900 ,244,45T 178,363

Tbir.

Banknoten im Umlauf .…......-.--+-+ «eere b

Depositen - Kapitalien

) Actien-Dividende-Conto pro 4856 bis 1859... eto erar armer

11) Guthaben der Staatskassen, Priyat-

Weimar, den 39, September

Die Direction

P

1860. ollte.

Personen u. st. W. rerer

der Weimarischen Bank. Beblendorff.

as a! Cóln-Müsener Bergwerks-

A ctien-Verein.

General-Versammlung.

Die fünfte ordentliche General - Versammlung

dex Actionaire des Côln - Müseuer Actien-Vereins wird Son nabend,

Bergwerks- den 27sten

Oktober d. J., Vormittags eilf Uhr, im

großen Saale des finden.

Rathhauses hierselbst statt-

Unter Hinweisung auf die $F$. 28 bis inkl. 34 unseres Gesellschafts-Statuts laden wir die dazu

berechtigten Actionaire ein, an die Vexsammlung Theil zu unehmen,

ser General-

indem wix zu=-

gleich bemerken, daß die Eintrittskarten und

Stimmzettel am Freitag den 2b. Vormittags von 9 bis 12 Uhr und

Oktober

Nachmittags

von 3 bis 6 Uhr, auf ein Attest des A. Schaaff hausen" schen Bankvereins bier über die Hin

regung dex Vctien, Trankgasse

Nr. 21, in

Empfang genommen werden können.

Cöln, den 1. Oktober 1860. Dex Verwaltungsrath.

[1928] i Privatbank zu Gotha. Monats - Uebersicht für Ende September 1860. Act Geprägtes Geld 405,635. 22. —. Kassen-Anweisungen und E fremde Banknoten _8,323. 13. —. Weebsel-Bestände 1,679,882. 13. —. Lombard-Bestände 285,580. —— Staatspapiere undEff L69545. 29. —. Guthaben in laufender Rechnung und verfehie-

dene Acinba Â, —s

934,030. 4 Passiva. Eingezahltes Actien - Ka- pital Noten im Umlauf Oepofiten-Kapitalien .….- » Guthaden derStaatskassen E und Pribaten .………-- a 418, Gotha, den 30. September 15. Direction der Privatbank zu Gotha. Küßn. Gelpke.