1860 / 240 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

; 1900

bringen, sondern das ganze Nechtsverhältniß des Staates zur katholischen Kirche und ibren Organen auf geseßzlihem Wege zu ordnen und- der Ständeversammlung so weit erforderlich und so bald als möglich dazu

die geeigneten Vorlagen machen. :

R Mer a. M., 9. Oktober. Se. Königlihe Hoheit der Prinz-Regent von Preußen wird heute Abend von Baden-Baden hier eintreffen und morgen die Reise nah Coblenz

fortseßen. Morgen Abend um 5 Uhr trifft auf der Bayern - Ha- . nauer Bahn Jhre Majestät die Königin Victoria hier ein und seßt auf der Taunusbahn die Reise nah Coblenz weiter fort, t P A __ Vaden. Karlsruhe, 8. Oftober. Heute A Tz wärtigen Mitglieder des landständischen Aus\chusses dahier eingetroffen. Derselbe wird morgen unter dem Vorsitz des Prinzen “Sctebeien Vrüa ues ih der durch die Verfassung vor- ges n Prüfung der Amortisationskaffe-! h N- Lei (RGAE ata \ kasse-Rechnungen zusammen-

Württemberg. Stuttgart, 8. Oktober. Der „Würt. Staatsanz." \chreibt: „Außer der festen Rheinbrücke bei Kehl be- steben noch? sech8zebhn Rheinüberfahrten auf Fähren zwischen Baden und Frankrei. Es finden zwischen den Regierungen dieser beiden Länder in diesem Augenblicke Unterhandlungen statt, um diese Fähren einem gemeinsamen Reglement, was Tarif, Unterhal- tung u. \. w. betrifft, zu unterwerfen.“ i

Vayeru. München, 8, Oktober. Se. Majestät der König von Württemberg hat sich gestern nah der Tafel in der K. Refidenz von unfern Majestäten verabschiedet und is beute Morgen 5 Uhr mit dem Eilzuge nach Stuttgart zurückgereist. '

Oesterrei. Wien, 8. Oktober. Der päpstliche Prälat Graf Lichnowsfy is der Ueberbringer der Alloéution des Pap- stes Pius IX. vom 28, September. Derselbe wird von dem Kaiser beute in einer Audienz empfangen werden,

Marquis Moustier, der franzöôfishe Gesandte, wird mit dem heutigen Abendzuge aus Paris hier erwartet,

R Großbritannien und Irlaud. London, 8, Oktober. Der Graf von Syrakus (Oheim des Königs von Neapel) be- findet fi seit vorgestern hier in London. - Von Seiten der Admiralität i| der bestimmte Entschluß ge- worden, eiue namhafte Anzahl eisengepanzerter Fabrzeuge theils hren eigenen, theils auf Privatwerften bauen zu lassen. Spanien. Aus Madrid, 7. Oktober wird telegraphirt, ie Königin mit dem Könige in Saragossa eingetroffen ‘iff eine Königliche- Ordonnanz dem Herzoge von Parma eine alide Venfian van 540,000 Realen (39,000 Thlr.) aus-

S

alien. Turin, 8. Oktober. Nacbdem der König den fel Ire Heeres übernommen, ist Fanti nach Turin zurück- p e Remonterisce Brigaden find bereits auf neapoli- tanishes Gebtet einmars@irt. MWinspeare protestirte gegen die Be- anqu piemontesisher Trupxen an der Schlacht am Volturno A s gee ew mntesishen Regierung eine entschiedene Ant- E ¿aud A LOReT. An der Scblact am Volturno (den L d. D ahmen aud ardinische Bersaglieri, ein Bataillon des E "o 1 ade „König“ und zwei sardinische Batte- Nom, 2. L vie ans Dem sârler verjagi. ( Nab Beri Giez d. baben di Lori Go] ‘T s e E S, E D M En, Fraëcati, Albano und Val- Wes ah, egt. Der heilige Vater, der in Rom bleiben wird, erwrigert die ihm vom Kaiser Napoleon und dem Könige Victor O als Ersas angebotene Geld-Entschädigung. E I L L Oltober. Auch das neueste Ministerium hat schon ‘brer feine Entlaffung eingereicht. (A. A. Zkg. 5 L rer rer P i \ , E orre rei ans Neapel vom 3. d. M. Details E i E E 1. D. M. Der Angriff der Neapolitaner ac auf WeHreren Punkten so beftig, daß Garibaldi um schleunige E nog e schiden mußte. Die von Villamarina s En Po Seen wurden von den Garibaldianern Sia G E ore Der Kampf, welcher anfangs zu E i na rage Band enishicb si hierauf gänzlich zu ae pib g ne a L. “Y Piemontesen, deren Artillerie den ae | gege E | E E Todten und Verwundeten zählte iclbrs auf 7000 bis 8000 Mann, Die Keapolilaner waren, vom S A E E E un, Die Neapolitaner waren, vom Ar gr A A g pa im brei Kolonnen aus Fapua zum An- gan] auügezogen, s E Dann start, warfen fie die Gari- L E S Ta. A” grissen- Nerauf deren mag f e 24 bt Eintreffen aller Verstärkungen è Meapolitaner zum RNúclzuge nach Capua gezwungen.

Der páäpftlibe Oberst Martillet hat Arsoli eingedrungenen Frei-

na O

| in Berlin ein-

dauerte von drei Uhr Früh bis vier Uhr Nachmittags Amerika. New-Vork, 26. September. La

stadt zu operiren. Befehl über 5000 Mann übergeben,

ziemlih die Waage.

: Paris, Dienstag, 9. Oktober, Abends. (Wolff's8 Tel. Bur,) Die heutige „Patrie“ versichert unter Vorbehalt, daß drei Groß- máächte gegen den Einmarsch der Piemontkesen in neapolitanisches

Gebiet protestirt hätten.

Ueber Marseille hier eingetroffene Nachrichten aus Neapel vom Gten d. melden, daß Mazzini auf Befehl von dort abge- reift sei,

Aus Rom wird berichtet, daß General G oyon angezeigt habe, er werde Velletri und Frofinone beseßen. Die Vorbereitun- gen zur Abreise aus dem Vatikan sind ersichtlih, der Entsbluß ist aber aufgeschoben worden, Ein offizieller Artikel fordert zu Samm- lungen von Peterspfennigen auf, weist aber Subsidien irdischer Mächte zurück, :

Dres den, Dienstag, 9. Oftober. (Wolffs Tel. Bur.) Ein Telegramm des „Dresdener Journals“ aus Turin von Montag Abend meldet, daß der neapolilanishe Gesandte Turin verlassen daß Cavour den Königsthron von Neapel für erledigt erklárt habe und daß die piemontesishen Truppen in das neapolitanische Gebiet eingerückt seien.

i Ancon a, Dienstag, 9. Oktober. (Wolffs Tel. Bur.) Der König ist nach der neapolitanischen Grenze abgegangen und hat ein Manifest an die Völker Süditaliens erlassen, in welcher er die befolgte Politik erläutert und sagt: Da Deputationen es vom Könige verlangen und konstituirte Körperschaften Victor Ema- nuel proklamiren, rücken heute die vom Könige befehligten Trup- pen auf drei Punkten in die neapolitanischen Provinzen ein,

Gewerbe- und HandelS8nachrichten.

WBerliti, 8. Oktober. wurden :

- 2. am - E

Jn dem Zeitraume vom 16. bis 30. September

Steinkohlen, Braunkohlen und Coaks.

Tonnen.

299502 1á521 21902 6

| Transport-

i Torf weise

Brennholz

Klaftern.

13956 294

geführt : zu Wasser pr. Eisenbahn

zusammen 281074 14527 139855

1062 1465

u Wa aus Berlin c Eisenhahn

|

l _aus Berlin |p F ausgeführt : |

zusammen 2021

"9

Cöln, 8. Oktober. Am 10. Sept l . Oktober. . September er. brach im Schnell-Güter- juge N E er G Qi zwischen Deerbain 0b Duis Vurg in Jr n vei voller Fahrt eine Achse. Dieselbe war ei aag Pri verg aus der Fabrik vom Dieversiat & ane a Ja- er Vér lg n R frage 18,920 Meilen, seit der leßten | dage( eilen 2 De ändi es faseria genisdt mit Sn: urchlaufen; der Bruch war vollständig Die Normalbelastung des Wagens, unter welcher die Achse lief, i o erur und das Eigengewicht desselben 8730 V. Der n ee eim Bruche der Achse mit 100. Centner Gütern beladen. j

Berliner Getreidebörse Weizen loco 16—00 T pu 2100 Bed E zen —A T. Pr, 40 liz, 84— e ele Príam e poln. 83-—84p fd, 847 Thlr, pr. 2100 a E ggen loco 81—82 Pfd. 51% 514 Thlr. pr. 2000 Pfd. bez.,

Der Kónág wurde iw größten Feuer gesehen und führte die Trup-

Oktober 51%—3—51% Thlr, bez., 51: ktober 21%—4-—514 Thlr. bez, 514 Br., 51% G, Oktober - Novemb 49%—4 Thlr, bez., 49; Br., 49% G6., November-Dezember 48,—% Thlr.

pen mit Muth und Geschicklichkeit in den Kampf. , Die Schladht:

A E Yo : tem Laut amtlichen: ihten aus Mexiko, die in Washington eingetroffen sind, stand General Lave im Begriff , mit einer Truppen-Abtheilung, die sih den Namen „östliche Division“ beigelegt hatte, gegen die Haupt- Miramon hatte dem General Marques den

Die Revolution in Neu- Granada dauert fort, und beide Parteien halten sich bis jeßt so

bez. u. G.) I 5 4 Gerste, grosse Hafer loco

Thlr. bez. u. Br., 47 G

6., Oktober - November 262 Thlr. Br., Novbr. - Dezbr.

Frübjabr 96—25% Thlr. bez. u. G.

Erbsen , Rüböl loco

bis 17—% Thlr. Thlr. Í _BL 113 G., April-Mai 12% Leinöl Spiritus

bis & Thlr. bez. u. bez. u. G., 175 Br., G6., 17% Br.,

Thle. bez. u. Wei-en ohne Geschäft fest gehalten. ferner schwach zugeführt, war auch wenig

ering. Uarktes cchlossen matt und angeboten. etwas besser bezahlt. Spiritus.

lich lebhaftes Geschäft.

11% Thlr. Br.,

loco ohne Fass 19—18s

Novyember-Dezember u. April-Mai 182.—

Rüböl bei m

A8! Br., Dezemtèer - Januar 482—á8 Thlr. bez., Frühjahr

und Kleine 42—á48. Thlr. pr. 1750 Pfd. 9»5—29 Thlr., Lieferung pr. Oktober 26% Thlr. bez. u.

Koch- und Futterwaare 52-—96 Thlr.

Oktober und Oktober - November 115 bez. u. 6., 11 Br., November - Dezember 112 bez. u Ur, Lik Gs Dezember - Januar 114 Thlr. bez. u. Br., 12% G.

loco 11 Thlr. Br., Lieferung 10% Thile: Thir: Dez; G. 185 DM. s Oktober - November 18—17% Thlr. Dezember - Januar 173 - % Thlr. bez u. Br., 185 G. Roggen in disponibler Waare gefragt, Termine eröffneten in fester Haltung, gaben im Verlaufe des bei äusserst geringem V erkebr merklich im Werthe nach und ässìgem Handel fest und Zu schwach behaupteten Preisen ziem-

1901

Kass enscheine 105. 199.

S rege Wechsel 9275.

Thlr. bez., 12 Br., Rothschild 468.

Oktober 185,—#

132. do. Lit: C. 9%. der Umsatz daher | Tel. Bur.)

Lit. B. O Spanier 395- 964. Mexikaner 205. Wechsel 35%.

wet

Leipzig 5 9. Oktober. Tittauer Litt. A. 27 G.,: do, Litt. B: —- Berlin - Anhalter Litt. A B u Mindener —. Altona - Kieler —- Braunschweiger Bank - Actien —. Oesterreichische Sproz. Metalliques —. National-Anleihe 56 G.

Anhalt - Dessauer

Thüringische 104% G. Friedrich-

Leipzig - Dresdener

Magdeb. - Leipziger 198 G. Berlin - Stettiner —- W'ilhelms-Nordbahn —. Landesbank - Actien 18 G. Weimarische Bank - Actien 764 Br. {5er Loos —. Preussiseche Prämien-Anleihe —.

Silber 613. 224 Br. Löbau- eingetroffen.

Cöln- Consols 93. 84.

1854er

Brealaun, 10 Oktober, Dep. des Staats-Ánzeigers.) burger Stamm - Actien 8445 Br. 125% Br. ; do. Litt. D., Áproz.;, 3tproz., 745 Br. Brieger Actien 93% Br. i Preussische 5proz. Anleihe von 1859 105% Br.

Spiritus pr. 8000 pCt, Tralles 18% weisser 81—101 Sgr., gelber iT 98 Sgr. 36—-70 Sgr. Hafer 26 32 Sgr.!

Die Rörse war flau und die Course schäft.

Stettin 5 des Staats Anzeigers.) Weizen vember 85 Br., Frühjahr 825 G.

Kosel - Oderberger Stamm -

78 89,

ber 454 Br., Frühjahr 46 49% Oktober - November 115 bez., April-Mai 1245 Br., 4 G. Spiritus 1842» November 17% Br., 5 jahr 18% bez. Wamburg Beschränktes Geschäft,. Sechluass - Course : Norddentsche Bank 815. {proz. Spanier ‘375 G. London lang 13 Mk. 1 Sh. not., kurz 13 Mk. 2% Sh. not., dam 35.85. Getreidemarkt,

g, Oktober,

Stieglitz de 1899 —.

Weizen loco fest,

nes Konsumgeschäft.

88 Br.; do. Litt. F., 43proz,,

43 Mk. 33 Sh. bez.

4 Ubr 21 Minuten Nachmittags. Oesterreichische Banknoten T4 Br. Oberschlesische Actien Litt. A. u. C. Litt. B. —. Oberschlesische Prioritäts - Obligationen

u3% Br.; do. Litt. R, Actien 385 Br. Oppein - Tarnowitzer Stamm - Actien —-

Thaler Geld.

Roggen weichend bei geringem Ge-

10 Oktober, 1 Uhr 42 Minuten Nachmittags. (Tel. Dep. Oktober 872 bez., Oktober-Ne- , 83— 8òpfd. 78 bez. gefordert, Oktober 48, Oktober-November 465 béz.,

bez., Mai-Juni 453 Br. November - Dezember Oktober 18 bez, 6., November - Dezember 174 Br., $4 G., Früh-

Nachmittags 5

Oesterr. Kredit - Actien 625. National - Anleihe 36. Disconto 2.

13 Mk. 1Zz Sh, bez, Wien 102.25. Amster-

ab auswärts wenig Kauf- lust und wenig angeboten. Roggen loco und ab auswärts unverändert, Oel, Oktober 265, November 27. Kaffeemarkt bleibt stille, nur klei-

(Te]. Frél- eingetroffen. Schluss-Course :

Actien 483.

Neisse- | Actien 696.

Hamburger Wechsel 875. Wiener Wechsel 67%. Darmstädter Zettelbank 243. burger Kreditbank 185. öproz. Spanische Kredithank von Kurhessiseche 5proz. Detalliques 455. Oesterreichisches National - Anlehen 548. Staats - Eisenbahn - Actien 227. Oesterreichische Kredit-Actien 1465. Rhein - Nahe - Bahn 29%. Neueste österreichische Anleihe 6b. AmSsterd anti Wenig Geschäft. 5roz. österreichische National - Anleihe 5277. 5proz. Metalliques 445. 3proz. Spanier alz, Londoner Wechsel, kurz 11.10. Holländische Integrale 63. Londen, 9. Oktober, Nachmittags Wetter kalt. Der Cours der 3proz. Rente

1iproz. Spanier 39%. 5proz. Russen 1035. Hamburg 3 Monat 13 Mk. 5% Sh. Der Dampfer »Jura« ist aus New - York angekommen. Liverpool, 4. Oktober, ülittags 14 Uhr. (Wolsf's Tel. Bur.) Baumwolle: 10,000 Ballen Umsatz. Paris, 9, Oktober, Nachmittags 3proz. begann zu 69.10, Haltung zu diesem Course.

3proz, Rente 68.50. 44proZz. Rente 95.90, Spanier 475. 1proz. Spanier 395. Oesterreichische Credit - Actien 332.

Frankfurt a. Fl., 9, Oktober, Nachmittags 2 Uhr 22 Min. Auf viele Verkäufe österr. Fonds und Actien niedriger.

Schluss - Course: Neueste Ludwigshafen - Bexbach 1287.

reussische Anleihe 1164. Preussische Berliner Wechsel ¡Londoner Wechsel 1164. Pariser Darmstädter Bank-Actien 189. Meininger Kredit - Actien 647. Luxem- Spanier 465. 1proz. S anier 39#-

475. Spanische Kreditbank von Loose 44%. Badische Loose 953%. 42proz. Metalliques 414. 1854er Loose 63%. Oesterreichisch - französische Oesterreichische Bank - Antheile 659. Oesterreichische Elisabeth - Bahn Mainz - Ludwigshafen Lit. A. 1027.

(Wolffs

P ereira

9. Oktober, Nachmittags 4 Uhr,

5proz. Metalliques 22 proz. Metalliques 244. 1proz. 5proz. Russen Stiegliit de 1855 Hamburger

3 Uhr. (Wolffs Tel. Bur.)

aus Paris von Mittags 1 Ubr war 68.90

Mexikaner 224, Sardinier Anroz. Russen 935.

Wien 13 Fl. 45 Kr,

Preise sehr fest.

3 Ubr. (Wolff's Tel. Bur.) Die

wich aber auf 68.80 und sehloss in träger Consols von Mittags 12 Uhr waren 93K

ZProZz. Oesterreichische Staats-Eisenbahn- Credit- mobilier-

Weizen, 60 - 69 Sgr. Gerste

stellung der Eugenio Merelli :

Roggen 47-—48 2 Abtheilungen,

November-Dezem- RübGlI 112, 11% Br, 4% G)

Oktober- Jm

9 Uhr 48 Minuten. | von $. von Kleist.

Freitag, Lohengrin.

Vereinsbank 98. 3proz. Spanier 44.

London Winkelschreiber. Terenz Kleinigkeit in 1 Aft,

Kleine Preise. 12, Oftober. Romantische Oper in 4 Akten, von Mittel-Preise.

Jm Schauspielhause. Lustspiel in 4 von Adolphi,

Königliche Schauspiele. Donnerstag, 11. Oktober. J italienishen Gesellschast, unter Direction des Herrn Del Musik Rosine, Signor Galvani:

Mittel-Preise,

m Schauspielhause. Prinz Friedrih von Homburg.

Jm Opernhause. Siebente Vor-

Komische Oper in Trebeélli:

Barbier von Sevilla. von Rossini, (Signora Graf.)

Abonnements - Vorstellung.)

(197fte Abtheilungen,

Schauspiel in 5

Jm Opernhause. (165ste Vorstellung.) N. Wagner.

(198fte Abonnements-Vorstellung.) Der Aufzügen, nah einer Jdee des

Vorher: Mit der Feder. Dramatische

von S. Schlefinger, Kleine Preise. Der Billet. Verkau

f findet nur am Tage der Vorstellung statt.

He ffentlicher Anzeiger.

[1955] Stab ei eff.

Der Colporteur Heinri Wilhelm Vinz von hier, welcher {hon am 17. Februar e. steck- brieflich verfolgt worden ist, soll auf den Antrag der Staats-Anwaltschaft von Neuem verfolgt werden.

Derselbe steht in Diensten der Verxlagshand- lung von Panse und Kaiser allhier, ist in Auf- trägen der gedachten Handlung von “hier fort- gereist, und hat seit länger als einem Jahre keine Nachricht von si gegeben. Derselbe hat für diese Handlung Gelder, ohne deren Ermäch- tigung, und ohne dieselben an sie abzuliefern, einkassirt, und ist verdächtig, dieselben unterschla- gen zu haben.

Es werden demna alle Militair- und Civil- Behörden hierdurch ergebenst ersucht, auf den 2. Vinz, dessen Signalement unten näher an- gegeben ist, invigiliren, ihn im Betretungsfalle

|

verhaften und mittelst polizeilichen Schubs hiev- her bringen zu lassen. /

Langensalza, den 28. September 1860.

Königliches Kreisgericht. Der Untersuchungs - Nichter. (gez.) Francke. Personsbeschreibung:

Vorname: Wilhelm Heinri ch Gottfried. Zuname: Vinz. Gewerbe: Bote, Geburts- und Wohnort: Langensalza. Neligion: evan- gelisch. Alter: 30 Jahre. Größe: 5 Fuß 4 Zoll. Haare: braun, Stirn : frei. Augenbrauen: blond. Augen: blau. Nase: gerade. Mund : gewöhnlich. Bart: blond. Zähne: gut. Kinn- und Gesfichts- bildung: oval. Gesichtsfarbe: gesund, Gestalt: mittel. Sprache: deutsch.

[1952] Der

Bekanntmachung. hinter den Fleischermeister Johann

werke Zohlow und

Friedrich Tamm aus Damm unterm 29. Sep- tember er. erlassene Steckbrief ist erledigt. Stettin, den 4. Oktober 1860. Königliches Kreisgericht. Abtheilung für Strafsachen.

Bekanntmachung. Meile von Frankfurt a. O. im belegenen Domainen - Vor- Sorge, mit einem Gesammt- Areal bon rund 2470 Morgen, worunter circa 9320 Morgen Aterland und 7 Morgen Wiesen, sollen mit dem vorhandenen Königlichen Saat- und Bestellungs - Jnventarium im Wege der öffentlichen Licitation veräußert werden. Hierzu ist ein Termin auf den 8. November d. J-

Vormittags 11 Uhx,

im Regierungsgebäude, Wilhelmsplaß Nr. 19

[1801] Die etwa 15 Sternberger Kreise