1860 / 246 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1946

einen Brief Garibaldi's erkalten habe, in wel<hem der General „fich bereit erklärt, in Allem den Befehlen des Souverains zu ge-

borchen“.

Asien. Madras, 14. September. Der berühmte Krystall- Thron von Delhi wurde als Geschenk für die Königin von Eng- land abgeschi>t.

Batavia, 24. September. Jn Samaran ift eine Meuterei unter den fremden Truppen ausgebrochen. 9 Mann wurden ge- tödtet, 35 zum Galgen verurtheilt. Man entde>te, daß ähnliche Aufstände unter den fremden Truppen auf ganz Java beabsichtigt

waren.

Shanghai, 19. September. Die Rebellen erließen eine Proklamation, worin sie ihre Ankunft ankündigten und Rache drohten, wenn sich die Stadt nicht ergebe. Dieselben griffen gestern an, wurden aber dur< das Geschüß zurü>getrieben. Die Stadk steht fortwährend unter dem Schuße der französischen und engli- {en Truppen. Jn den Hauptstraßen find steinerne Barrikaden er- richtet, die hier angesiedelten Fremden bildeten ein Freikorps.

Die Allürten landeten am 1. August in Pehtang und fanden die Forts leer; blos hölzerne Kanonen und drei Mann wurden vorgefunden. Bei einem Scharmügzel mit tatarisher Reiterei wur- den 14 Mann verwundet. Die Alliirten rü>en gegen die Taku- Forts, deren Angriff am 15. August erfolgen sollte,

Canton, 24. September. Die Hauptpässe sind in den Hän- den der Rebellen, der Handel sto>t.

Berliner Getreidebörse vom 17. Oktober.

Weizen loce 78—90 Thlr. pr. 2100 Pfd.

Roggen loco 80—81 Pfd 53:_—53* Thlr. ber 53!—544 Thlr. bez. u. Br., 547 G., Oktober-November 5141 —525 bis 52% Thlr. bez. u. G., 525 Br., November - Dezember 50—51—91 Thlr. bez. u. G., 512 Br., Dezember-Januar 90 - jahr 49—49;—49% Thlr. bez. u_Br., 495 G.

Gerste, grosse und kleine 47—50 Thlr. pr. 1150) Pfd.

Hafer loco 27—31 Thlr. , Lieferung pr. Oktober 29 Thlr. bez. u. G., Oktober - November 284 Thlr. bez. u. G, November - Dezember 272 Thlr. bez u. G., Frühjahr 275 Thlr. bez. u. G.

Erbsen, Koch- und Futterwaare 54—60 Thlr.

Rübö] loco 11! Thir. bez., Oktober und Oktober-November 11K bis 112 Thir. bez. u. G., 112; Br., November - Dezember 113 Thlr.

E. U o, Lin Dres Dung 14M E éi 5 ¡ Mai 122 Thlr. bez , Br. u. G. E E E

Leinöl] loco u. Lieferung 10% Thlr.

Spiritus loco ohne Fass 195—19% Thlr. bez, Oktober 19#—*% Thlr. bez. u. G., 197 Br, Oktober - November 185—#; Thlr. bez. u. G., 19 Br., November-Dezember u. Dezember - Januar 185%4—* Thlr. bez. u G. 183 Br., April - Mai 19—% Thlr. bez. u. G., 194 Br.

Weizen fest und höher. Roggen. Die von auswärts, namentlich

heutigen Roggenmarkte eine animirte Stimmung und der Werth erfuhr

éinen rapiden Aufschwung. Cer Handel darin war äusserst belebt und |

nament ich ersztreckte sich die Kauflust auch auf die späteren Monate. In loco beschränktes Geschäst. Rüböl ohne wesentliche Veränderung. Gek. 20,000 Cir. Spiritus in animirter Stimmung und ferner rapide gestiegen. Der Umsatz war sebr bedeutend.

_ Leüpziz;, 16. Oktober. Leipzig-Dreedener 225 Br. Löbau-Zittauer Liti. A. 25% G.; do. Lâti. B. —. Magdeb. - Leipziger 200 Br. Berlin - Anhalter Litt. A. B. u. C. —. Berlin - Stettiner —. Mindener —. Thüringische 103% G. Frieärich-Wilhelms-Nordbahn —. Altona - Kieler —. Anhalt - Deszauer Landesbank - Actien 17% Gd. Braunscbhweiger Bank-Actien —. ¡6 Br. Desterreichische Sproz.

D _Ve ne 5 Metalliques —. i#5ier Loose —. iB5der National - Anleibe 567 Br.

Preussische Prämien-Anleihe. —.

Bresla. i? Oktober, 1 Ubr 36 Minuten Nachmittags. (Tel.

Dp: des Staats-Anzeigers.) Qesterreichische Banknoten 754 Br. Frei- s af O 4s Br. Oberschlesische Áctien Litt. A. u. C. E ; M E E v Gd. Oberschles. Prioritäts-Obligationen +1! L ¿pro 67% Br. 0. Látt. F., 45proz., 937 Br.; do. Litt. E., 34proz., 45; br. Kosel-Oderberger Stamm-Actien 382 Br. Neisse- Brieger Áectien —. Oppeéln-Tarnowitzer Stamm-Actien 30; G. Preussi- sthe 9proz. Anleibe von 1859 10592 G. A

Spiritus pr. $8000 pCt. Tralles 1977—#- Thir. bez. u. Br. Weizen,

weiser B2—104 fgr griber 78 —100 Sgr. Boggesn 64 36 S Ser. Waser Zi B33 Bor.

ie Börse war animirt und die Course meist höher . 1 M Gd Maa è Course mest böber bei beschränk-

73 Sgr. Gerste

tin. 17 Október, 4 Uhr ibe Mi; K al i ; | da Stet któber, 1 Dhr 48 2 inuten Nachmittags. (Tel, Dep. | Staais Anzeigers.) Weizen B2 —9!1, Oktober 882 bez, E Roggen 495 bez., Oktober 493 bez.

Kovamber 854, Zenkgabr 84 Dr. B “e Gitioner-Hovember 48 bez, November - Dezember 47 bez, und |

Ey rünzahr 467 bez, Br v. G. Rüböl, Oktober - A am qu 1412 | Je, M ovember - Dezembez 115 Br, Apel - Mai 1255, Br. 12: G;

Cölin-

f 18 Br;, | Weimarische Bank-Actien |

| Terenz von Adolphi.

pr. 2000 Pfd, bez., Okto- |

j

| 85.” 5proz. Russen 1034.

| Baumwolle:

| 1 |

f Î | |

Tel. Bur.) | 762.

Spiritus 18%7¿—>, Oktober 1872, Oktöber-November 18—18/7 ber-Dezember 17% bez., Fröbjalr 185 G., 184 3 bez, 19" S

Hamburg, 16. Oktober, Nackmíttags 2 Uhr 54 Minuten Oesterreichische Effekten sebr fest, Geschäft beschränkt. :

Schluss - Course: Oesterr. Kredit - Actien 625. Vereinsbank 98 Norddentsche Bank 813. National - Anleihe 55%. 3proz. Spanier 447 iproz. Spanier 375 G. Stieglitz de 1855 —. Disconto 2. T

London lang 13 Mk. 1 Sh. not., 13 Mk. 2 Sh. bez. London kurz 13 Mk. 2% Sh. not., 13 Mk. 4 Sh. bez. Wien 102.50. Amster- dam 35.89.

Getreidemarkt. rubig. Roggen loco fest, ab Ostsee ruhig. jabr 27. Kaffee stilie.

Frankfurt a. L, 14, Oktober, Nachmittags 2 Uhr 42 Min Auf Berichte von Wien günstige Stimmung für österreichische Vonds und Actien.

Sechluss - Course: Neueste preussische Anleihe 1175. Prenussische Kassenscheine 105. Ludwigshafen - Bexbach 1284. Berliner Wechsel 105. Hamburger Wechsel 875. Londoner Wechsel 1165. Pariser Wechsel 925. Wiener Wechsel 8175. Darmstädter Bank-Actien 185, Darmstädter Zettelbank: 233. Meiniuger Kredit - Actien 64. Luxem- burger Kreditbank 784. proz. Spanier 465, 1proz. Spanier 395, Spanische Kreditbank von A 475. Spanische Kreditbank T Rothschild 468. Kurhessische Loose 454. Badische Loose 35%. 5prez. Metalliques 46, ÁZproz. Metalliques 42. 1854er Loose 6A Oesterreichisches National - Anlehen 54%. Oesterreichisch - französische, Staats - Eisenbahn - Actien 230. Oesterreichische Bank - Antheile 663, Oesterreichische Kredit - Actien 147. Oesterreichische Elisabeth - Bahn 1312. Rhein - Nahe - Bahn 29. Mainz - Ludwigshafen Lit. A. 101%. do. Lit. C. 97%. Neueste österreichische Anleihe 66.

Wien, 17. Oktober, Mittags 12 Uhr 30 Minuten. ) Börse fest. 5proz. Metalliques 64.30. 44proz. Metalliques 57 50. Bank-Actien

Nordbahn 182.80. 1854er Loose 88.50. National-Anlehen 15.29. Staats - Eisenbahn - Actien- Certifikate 257.00 Credit - Actien 171.00. Londen 13190 Hamburg 99.75 Paris 52.50. Gold —. Elisabeth- bahn 179.50. Lombardische Eisenbahn 145.00, Kreditloose 104.50.

Weizen loco preishaltend, ab auswärts schr 0el, Oktober 26, Früh-

(Wolff's

| 1860er Loose 88.50,

Thlr. bez., Früh- |

* Amsterdan, 16. Oktober, Nachmittags 4 Uhr. Tel. Bur.)

(Wolffs

Der Cours der 3proz. Rente aus Paris von Mittags 1 Uhr war :

| 68 95, von Mittags 145 Uhr 69.10, der des Credit mobilier 710, der der

1proz. Spanier 39%. | de 1855 955.

| 864.

österreichischen Staats-Eisenbahn 487.50 gemeldet. ôTOZ. österreichische National - Anleihe 5217. Lit. B. 685. Sproz. Metalliques 44%. 2#proz. Metalliques 24% : 3proz. Spanier 465. 9S5proz. Russen Stieglitz Londoner Wechsel, kurz 11.724. Hamburger Wechsel Iolläudische Integrale 62-. L London, 16. Oktober, Nachmittags 3 Uhr. Bur.) Für Consols Käufer.

Consols 927. 1proz. Spanier 40.

5proz. Metalliques

(Wolffs Tel. Mexikaner 2285.

: áproz. Russen 935.

Hamburg 3 Monat 13 Mk. 3% Sh. Wien! 413 F159 Wr: Die Dampfer »Anglo Saxon» und »Adriatic«, letzterer mit 671,271

Sardinier

S - | Dollars an C T T V A at : aus Breslau, gemeldeten höheren Course veranlassten auch an unserem | Contantefz sind aus New-York eingetroffen.

Liverpoel, 16. Oktober, Mittags 12 Uhr. (Wolffs T lle: 20,000 Ballen Umsatz. Volle R S Paris, 16. Oktober, Nachmittags 3 Ubr. (Wolffs Tel. Bur.) Die

| 3proz. eröffnete bei grosser Geschäftsstille zu 63.95, stieg auf 69.15

SCRIOSs Spanier 47%.

| lung | Eugenio Merelli., | mit Tanz. Musik von Rossini.

und sechloss zu diesem Course s:hr fest und sehr belebt. Mittags 12 Uhr waren 925 eingetroffen.

Schluss-Course : 3proz. Rente 69.15. 4¿proz. Rente 95.60. 3proz. 1proz. Spanier 39%. Oesterreichische Staats-Eisenbahn- Vesterreichische Credit - Actien —. Credit mobilier-

Consols von

Actien 49). Actien 713.

Königli®e Schauspiele Donnerstag, 18, Oktober, Jm Opernhause, Zehnte Vorstel- der italienishen Gesellschaft, unter Direction des Herrn Semiramis. Große Oper in 3 Abtheilungen G Scmiramis; Signora Lorini Arcases : Signora Trebelli.) i f A <O5MA Mittel «Preise,

Im Schaujpielhause, (203te Abonnements-V D iv S j [e, (2U3te Abor s-Vorstellung.) Der MWinkelschreiber, Lusispiel in 4 Aufzügen, nach einer 4A des Vorher: Mit der Feder, dramatische Kleinig-

| keit in 1 Aft, von S. Swlesinger.

| Königlichen Balletmeister P. Taglioni.

Kleine Preise. ¿creitag, 19. Oftober. Jm Opernhause.

Der Templer und die Jüdin. (169ste Vorstellung.)

Große romantishe Oper in 3 Ab-

| théilungen, nah Walter Scott's Roman: „Jvanhoe“, frei bearbeitet

von W. A. Wohlbrü>. Musik von H. Marschner. Tanz vom

S R 4 in Schauspielhause, (204te Abonnements-Vor Verschwörung des Fiesko zu Genua. R lungen, von Schiller.

Kleine Preise.

Der Billet Verkauf findet nur am Tage der Vorstellung statt.

) Die Trauerspiel in 5 Abthei-

Oeffent

[1620] Bekanntmachung. Gegen den Landwehrmann Wilhelm Kober- stein aus Rotten, geboren am 1. Januar 1830, ist auf Grund der Seitens der hiesigen König- lichen Staat2anwaltschaft in Gemäßheit des Ge- eyes vom 10. März 1856 und des $. 110 des Strafgeseßbu<S erhobenen Anklage, / weil er ohne Erlaubniß ausgewandert ist, dur Beschluß des unterzeichneten Gerichts vom heutigen Tage, die Untersuchung eröffnet worden.

Zur öffentlichen inündlichen Verhandlung der Sache if ein Termin auf |

den 21. Dezember d. J, Vormittags

10 Ut, / ]

an hiesiger Gerichtsstätte und zwar un Sizungs- saale angeseßt, zu welcem der obengenannte An- geklagte, dessen gegenwärtiger Aufenthalt nicht bekannt ist , öffentlich mit der Aufforderung vor- geladen wird, zur festgeseßten Stunde zu ers<ei- nen und tie zu seiner Vertheidigung dienenden Beweismittel mit zur Stelle zu bringen oder sol<he dem Gerichte so zeitig vor dem Termine anzuzeigen , daß sie noch zu demselben herbeige- haf werden fönnen. : :

Bei seinem Ausbleiben wird mit der Unter- suhung und Entscheidung in contumaciam ber- fahren werden. E

Stolp, den 13. August 1860. |

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Oeffentliche Vorladung. Königlichen Staats-An- walts vom 24. Juli d. J. und durch Beschluß vom heutigen Tage is gegen: 41) den Nagelschmied Gustav Adolph Unruh, am 21. April 1829 in Havelberg geboren und daselbst ortsangehörig; : 2) den Knecht Johann Karl Friedrich Möller, qm 16. September 1831 zu Bendelin ge- boren und in Havelberg ortsangehör1g ; den Schneidergesellen Karl Kaphammel, am 90. April 1831 zu Zichtow geboren und daselbst ortsangehörig ; | 4) den Secretair August Herrmann Dräger, am 8, Januar 1832 in Havelberg geboren und daselbst ort2angehörig,; | i wegen unerlaubter Auswanderung nach H. 110 des Strafgeseßbuchs die Untersuchung eingeleitet. Zur Verhandlung der Sache is ein Termin auf " den 29. Januar 41861, Vormittags 10 Uy, i an ordentlicher Gerichtsstelle anberaumt. Die Angeklagten werden aufgefordert, zur festgeseßten Stunde in Person oder durch einen geseßlich zulässi- gen Vertreter zu erscheinen und die zu ihrer Ber- theidigung dienenden Beweismitltel mitzubringen oder solche so zeitig vor dem Termine anzuzeigen, daß sie zu demselben noch herbeigeschafft werden können. Bleiben die. Angeklagten aus, so wird mit der Untersuchung und Entscheidung 1n con- tumaciam verfahren werden. Havelberg, den 4. September 1860. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

S E E E E R E ERERT,

1974] Vroflaga Königliches Kreisgericht Schneidemühl, *_— ew 27 April 4800. Nothwendiger Verkauf.

Das in der Stadt Schneidemühl am neuen Markte sub Nr. 17 belegene , dem Kaufmann Benjamin Herz und seiner Ebefrau Marianna geborenen Windmüller gebörige Grundstü>, ab- geschäßt auf 8944 Thlr. 7 Sgr. 10 Pf. zufolge der nebst Hypothekenschein und Bedingungen in unserer Regifiratur einzusehenten Taxe, foll im

Termin den 29. November 1860, Bormittags 11 Uhr,

an ordentlicher Gerichtsstelle bierselbst ber- kauft werden. : j

Gläubiger, welche wegen einr aus dem HYp0- thekenbuche nicht ersichtlichen Nealforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben si damit bei dem Gerichte zu melden.

E E E RPE R PEERREERE

[1377] Nothwendiger Verkauf. Das im Rybniker Kreise in der freien Minder- Standesherrschaft Loslau gelegene freie Allodial-

{1789] Auf die Anklage des

1947

Thlr. 29. Sgr. 3 Pf., soll im Wege der Exe? cution am 23, Januar 1861, Vormittags 11 Uhr, an ordentlicher Gerichtsstelle hierselbst subhastirt werden. | Taxe und Hypothekenschein reau I. a. einzusehen. Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hÿ- pothekènbuh nicht ersichtlichen Realfbrderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben fi mit ihrem Anspruche bei dem unterzeichneten Gericht zu melden. Nybnik, den 2. Juli 1860. Königliches Kreisgericht. I. Abth eilung. [977] Ediktal-Citation.

Nachdem die Gevettern bon Boelßzig,

a) der Königlicbe Hauptmann a. E Renatus Max Albert Edmund,

b) der Partikulier Wilhelm August Lambert,

c) der Lieutenant und Adjutant im Königlichen 1. Garde-Regiment, Carl Wilhelm Joseph,

d) der Lieutenant im Königlichen Kürassier - Negiment Königin, Heinrich Wilhelm Anton als zeitige Nugnießer des gegenwärtig auf dem Nittergute Reßen, Calauschen Kreises Rubr. Ul. Nr. 18a. eingetragenen, nach Maßgabe des von Boelyigschen Familien- Vertrages d. d. Prussendoif, den 6. Ofto- ber 1732, ursprünglich auf das Mannlehn- Rittergut Prussendorf , hiefigen Departe- ments, gelegten bon Boelpiaschen Lehn- stammes, im Betrage von 6165 Thlr.

die Allobification dieses Lehnftammes und die Aufnahme eines desfallfigen Familienschlusses beantragt baben, so werden alle unbefannten aus den Familien der 4 Gebrüder, Dietrich Caxl, Lutwig August, Gottlob Leopold, Ferdi- nand Johann Nudolph von Boelzig, welche den Familienvertrag bom 6. Oktober 1732 abge- {lossen haben, abstammende, außer den borge- dachten Extrahenten etwa ne>< ein Théilnahme- resp. Successionsrecht bezüglich jenes Lehnstam- mes beanspruchende Agnaten, hierdurch bvorge- laden, untex Nachweisung ihres Nechts- sich in dem am |

99. November c., Vormittags 11 Ubr,

auf dem biesigen Königlichen Appellationsgerichte

anberaumten Termine unter der Verwarnung zu melden, daß nah Ablauf des Termins der

Ausgebliebene mit feinen Widerspruchsrechte

gegen die Allodification des gedachten Lehnstam-

mes resp. den desfallsigen Familienshluß wird

präkludirt werden. E

Naumbura, den 20. April 18600. Köntglibes Appellationsgeriht.

find im Bü-

nämlich:

von Boelßtzig,

B nigliche Niederschlesisch- Márkische Eisenbahn.

Tür die nächsten se<s Monate, bon heute ab, fort auf O E berschlesisch-Märkischen Eisen- bahn für alle Transporte von Kartoffeln in ganzen Wagenladungen von mindestens 100 Ctr., ein ermäßigter Frachtsaß von 17 Pf. pro Cent- ner und Meile in Anwendung. : A

Bei Sendungen bis zu 6 Meilen einschließli wird jedo< außerdem pro Centner ein fester Zu- \c{lag berechnet , welcher für etne Meile 3 Pf. für zwei Meilen 25 Pf. und für jede Meile wei- ter © Pf. weniger, mithin für 6 Meilen 5 Pf, veträgt.

E Auf- und Abladen ist Sache der Versen- der, resp. Empfänger, wird aber von der Eisen- bahn - Verwaltung gegen Entrichtung der tarif- mäßigen Gebühr bon je 2 Pf. pro Centner be- oragt. L :

i Tabellen zum Preise von 1 Sgr., in welchen der Frachtsaß für alle diesseitigen Stationen be- rechnet ist, können binnen eimgen Tagen bei un- seren Güter - Expeditionen in Empfang genom-

men werden. i Berlin, den 13. Oftober 1869. Königliche Direction

Rittergut Ober-Gogelau, abgeschäyt auf 22,728

der Niederschlesisch - Märkischen Eisenbahn.

licher Anzeiger.

[2003] Bekanntmachung.

Königliche F

Vom A.ten d. M. ab kommt, vorerst für die nächsten 6 Monate, auf der Ostbahn für Trans=- porte von Kartoffeln in ganzen Wagenladungen von mindestens 100 Centnern ein ermäßigter Frachtsaß von 14 Pf. pro Centner und Meile in Anwendung. Bei Sendungen bis zu 6 Meilen eins<ließli< wird jedo<h außerdem yro Gentner ein fester Zuschlag berechnet, welcher für cine Meile 3 Pf., für 2 Meilen 25 Pf. und für jede Meile weiter 4 Pf. weniger, mithin für 6 Meilen 5 Pf. beträgt.

Hinsichtlich des Auf- und Abladens gelten die für die Güter der ermäßigten Klassen in Wagen=- ladungen bestehenden Bestimmungen unseres Tarifs vom 26. Mai d. J.

Tarif-Tabellen sind binnen einigen Tagen zum Preise von 1 Sgr. bei unseren Güter-Expeditio- nen fäuflich zu Roben,

Bromberg, den 16. Oktober 1860,

Königliche Direction der Ostbahn.

L e E Fönigliche Ostbahn.

Betrieb der Königlichen Maschinen - Bau- Anstalt zu Dirschau.

Für den Betrieb der unterzeichneten Anstalt wird die Lieferung von

3000 Centner Roheisen von einer Qualität

gleih derjenigen des Schottischen Roh- eisens der Handels-Nr. l., ;

1000 Centner Roheisen bon einer Qualität

gleih derjenigen des Schottischen Roh- eisens der Handels-N«. V; hiermit zur öffentlichen Submisfion çestellt. Die Liefer-Offerten sind versiegelt und mit der Aufschrift : L

„Submission d Lieferung von Roheijen

bis zu dem, au!

Va ntds, S T TOD C TEOV, 14 Uhx Vormittags,

im Büreau der Königlichen Maschinen-Bau-An- stalt anstehenden Submissions - Termine, franco an uns einzusenden, in welchem Termin dieselben in Gegenwart der etwa erschienenen Subhbmitten- ten eröffnet werden sollen. :

Die Bedingungen liegen auf. den Börsen zu Danzig, Königsberg i. Pr., Stettin, Berlin und Breslau und in unserem Büreau zur Einficht aus...

Dirschau, den 16. Oftober 1860.

Königliche Maschinen - Bau - Anstalt. Krüger.

[2002]

Crande Société

de fer Russes, : M. M. les Actionnaires sont prévenus quil est fait sur les actions ‘de la Grandé Société des chemins de fer Russes, un aprel de 25Rou- bles par action du 15 au 26 Novembre pro- chain. Aux termes des statufs les versements peu- vent être efffectués à St. Pétersbourg, Moscous Londres, Berlin, Amsterdam et Paris, au change de Fr. 500 à Paris, 90 livres à Londres, 134 thalers de Prusse 2 Berlin, 236 Mforinus de Hollande à Amsterdam, pour 125 Roubles. Ceux de M. M. les Actionnaires qui effectue- raient le versement postérieurement Al 26 No- vembre seront passibles des intérêts à 5 pCt.

à partir du 15 du même mois, jour e l’appel

de fonds.