1860 / 257 p. 2 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

: 2018

haben. Am Abende halte große Gala - Vorstellung im Earlo- Theater statlfinden soUen. Die „Patrie“ mat bemerflib, daß die See-Fommaudanten und die Vertreter aller Mächte die Hauptstadt beider Sicilien vor dem Einzuge des „Königs von Jtalien“ ver? lassen haben, Das Dekret Garibaldi's, welches beide Sicilien als integrirende Theile der Staaten Victor Emanuels proilamirt, ift au in Sicilien publizirt und von folgender Proclamation Mor- dini's begleitet worden: :

Jtalicnex Siciliens ! Das verehrte und feierliche Wort eures großen Difktators erfüllt seine Verheißung. Durch das Dekret vom 15. Oktober hat ex euch gesagt, daß der Zeitpunkt für die gewünschte Annexion ge- fommen ist. Jn vier Tagen wird euer Volksbeschluß den großen Aft be- fiegeln, der euch zu einer einigen und untheilbaren Familie von 22 Mill. Ftaliener verbindet. Den leßten Wunsch des Diftators zu erfüllen, werde ih, sobald cin Nepräsentant Victor Einanuel's bei euch angekommen fein wird, in seine Hände die Macht niederlegen, die er mir anvertraut hat. JFtaliener Siciliens! Die Geschichte wird einst den staunenden Enkeln er- zählen, wie in nux sechs Monaten ein Mann, der größer ist, als sein Nuf, die hälbe Nation zu freiem Volksleben gebracht hat Diesem Manne Garibaldi wird Jtalien ein unbvergängliches Denkmal des Dankes in den Herzen zukünftiger Geschlechter errichten. Und die Völker der Halbinsel werden ihn mit dem einfachen Aussprechen seines Namens grüßen, wie die Söhne des freien Amerika es mit dem großen Namen Washington's machen. Jhr werdet die Ersten sein, die dieses Beispiel geben. Es lebe Jtalien! Es lebe Bictor Emanuel! Es lebe Garibaldi!

Palermo, 17. Oktober 1860. Der Pro-Diktator, Mordini.

Der Verfasser des Memorandums Garibaldi/s is Karl Cat- taneo, welcher, statt nah London zu gehen, in Neapel die diplo- matischen Geschäfte besorgt. Er genießt hierfür 2000 Ducati mo- natlihh. Mazzini giebt cin neues Journal heraus, unter dem'Titel: „Jl Popolo FJtaliano.“

Die amtliche turiner Zeitung vom 27. Oktober veröffentlicht Cialdini's Napport über das Gefecht von Jsernia am 17ten d. und tritt zuglei gegen die von fremden Vlättern, namentlich bayeri- \chen, erhobene Anklage auf, als ließe die piemontesische Regierung die Krieg8gefangenen sc{hlecht behandeln ; dieselben würden im Ge- gentheil mit dem größten Edelmuth und mit aller Sorgfalt behan- delt, wie sie sich unter solchen Umständen gebühre. i

Ricasoli hatte in Florenz seine Entlassung gefordert, weil ihm die für öffentliche Arbeiten, namentlich für fanitätische Vielioratio- nen in den Maremmen, geforderten sechs Miüionen vom Ministe- rium verweigert worden waren. Da diese Weigerung zurückgenom- men worden, fo ist Nicasoli im Amte geblieben.

Die röômiscbe Universität wird, wie amtlih angezeigt wird, am 6. November wieder eröffnet.

Nusland und Polen. St. Petersburg, 25. Oktober. Das gestrige Bulletin über das Befinden der Kaiserin - Mutter lautet :

Die beunruhigenden Kraukheits - Erscheinungen Jhrer Ma- jestät der Kaiserin Alexandra Feodorowna. haben sich ein wenig gemindert; die Nacht war leidlich.

24, Oftober 1860.

aez.¿- PLaibarzt Karel l; Leibarzt Markus.

Anzerifa. hat die Negierung von Juarez die Wegnahme der „Tonducia“ zum Belaufe von 1,300,000 Doll. von Seiten dès Generals Degollado mißbilligt ; ob diese Mißbilligung aber so weit geht, daß das Geld zurückgegeben wird, ist dem Korrespondenten des „New - Yorît Herald“ in Veracruz , der die Nachricht bringt, nicht zur Kunde gekommen. Daß, wie über Tampico gemeldet wurde, der spanische Kommodore seine Absicht, Veracruz zu beschießen , in Folge einer Drohung des amerikanischen - Stations - Kommandanten , Capitain

arvis , aufgegeben haben soll, wird durch ein Telegramm aus

dashington far unbegründet erklärt. Der spanische Kommodore hat sich vielmehr den Vorstellungen der in Veracruz ansäßigen Spanier gefügt, welche ihm vorstellten, daß ihr Leben und Eigen- thum durch eine Beschießung der Stadt gefährdet werden würde, und wird nun weitere Juftructionen aus Madrid abwarten.

London, Dienstag, #0. Oktober, Vormittags. (Wolff's Tel. Bur.) „Daily News“ meinen, daß die warschauer Konferenzen um deshalb ohne Resultat geblieben seien, weil Oesterreih und Preußen der Forderung Nußlands, bezüglich Revision des pariser Vertrages, nicht zugestimmt haben.

Paris, Montag, 29, Oktober, Abends. (Wolff's Tel. Bur.) Die beutige „Patrie“ meldet, daß Fürst Metternich und Baron von Hübner vom Kaiser gestern empfangen worden scien und

daß der Leßtere, wie man verfichert, Abends nach Wien abreisen werde.

Marktpreise. L Bo 29. Oktober. Zu Lande: Roggen r. 15 Sgr.,, auch 2 Thlr. 12 Sgr. 6 Pf. und 2 Thir. 10 S¿r. Grosse Gerste 2 Thlr. o Ber 9 Pr. auch 2

Nach den neuesten Nachrichten aus Mexiko |

Eliir. Bp I De df Flle S Sgr. 9 Pf. Hafer 4 Thlr. 12 Sor 6 Pf, auch 1 Thlr. 8 Sgr.“9 Pf. und 1 Thlr. 6 Sgr. 3 Pf. E

ZaW asser: Weizen 3 Thile. 22 Sgr. G0 P auch“ 3 Thile: 42 Sgr. 6 Pf. und 3 Thlr. 3 Sgr. 9 Pf. Roggen 2 Thlr. 13 Sgr. 2 Pf avéh-2 Thl», 10 Sgr. und 2 Thlr. 8 Sgr. 9 P£. (¿xoase Gerste 2 Thlr, D B A0, 2 Thir. 2 Sgr, 0 Ff. und 1 Thlr. 28 Ser. 9 Pf, Hafes 1 Thlr. 10 Sgr., auch 1 Thle. 5 Sgr. Erbseu 2 Thlr. 21 Sgr 3 Pf Futtererbsen auch 2 Thl-. 11 Sgr. 3 Pf. N 2

Sonnabend, 27, Oktober.

Dz:s Schock Stroh 8 Thlr. 20 Sgr., auch 8 Thlr. 10 Sgr. und 8 Thlr. Dér Centner Heu 1 Thlr. 2 Sgr., auch 28 Sgr., geringere Sorte auch 25 Sgr. s

Kartoffeln, der Scheffel ch2 Sgr. 6 Pf, 17 Sgr. 6 Pf. und 15 Sgr metzenweise 1 Sgr. 6 Pf., auch 1 Sgr. 3 Pf. und 1 Sgr. :

Berliner Geireidehörse com 30. Oktober.

Weizen loco 75— 90 Thlr. pr. 2100 Pfd.

Loggen loco 5i—595 Thlr , letzterer Press für frei Bodenlieferung pr. 2000 Pfd. bez., Oktober 615—99;—60— 604 Thlr. bez., Oktober. November 952—{ 91-92% Thir. bez, uw. G., 925 Br., November-De- zember 50&—S50/Z—€0% Thlr. bez. u. Br , 505 G., Dezember - Januar 5024 Thlr., bez, Frühjahr 48—+ Thlr. bez., Br. u. G.

Gerste 47—52 Thlr. pr. 1750 Pfd.

Hafer loco 28 31 Thlr., 50pfd. 285—30% Thlr. bez., Lieferung pr. Oktober 32% 34 Thlr. bez., Öktober-November 28% Thlr. bez. U, G., November-Dezember 28 Thir. bez., Frühjahr 273 Thlr: bez.

Erbsen, Koch- und Futterwaare 94—6() Thlr.

Rüböl loco 11 Thlr. Br, Oktober, Oktober-November und Novem- ber- Dezember 115—ck Thlr. bez. u. G., 1% Br., Dezember - Januar 1127—% Thlr. bez. u. Br., 11% G., Januar-Februar 115 Thlr, bez, Frühjahr 12%— 7;—& Thlr. bez., Br. u. G.

Leinöl loco u. Lieferung pr. April-Mai 11 Thlr. Br.

Spiritus loco ohne Fass 195—# Thlr. bez., Oktober 205—19% Thlr. bez. 195 Br, 19; G., Oktober-November 195—%& Thlr. bez. u. G., 197 Br., November-Dezember u. Dezember-Januar 19I—18% Thlr. bez. u. G., 19 Br., Jan: ar-Februar 19{—-19 Thlr. bez. u. G., 19% Br. April-Mai 195—7s Thlr. bez. u. G., 195 Brief.

Weizen weniger gefragt. Bei allseitigen Offerten von Roggen per Oktober war die Stimmung hierfür zu Anfang sehr sau und Preise, namentlich per Okiober, in stark weichender Richtung. Am Schluss wurde es damit wieder fester und höher. Der Umsatz blieb beschränkt. In loco war Nachfrage um Anmeldungen für morgen vorzußereit-n. Gekündigt 4000 Ctr. Rüböl verkehrte bei mässigem Handel in fester Haltung zu «twas besseren Preisen. Spiritus, besonders pr. Oktober, síaik gewichen und bei lebhaftem Geschäft auch füc die andern Ter- mine in flauer Haltunz. Gek. 30,000 Qrt.

Leipzig, 29. Oktober. Leipzig-Dresdener 225 Br., 221 G, Löbau- Zittauer Litt. A. 254 Gd.; do. Litt. #. —-, Magdeb.-Leipziger 198 Br. Berlin - Anbalter Litt. A., B. u. C. —. Berlin - Stettiner —. Cöln- Bindener —. Thüringiscne 104 Br. Friedrich-Wilhelms-Nordbahn -—. Áltona - Kieler —. Anhalt - Dessauer Landesbank - Actien 18 Br. Braunschweiger Bank - Actien —. Weimarische Bank - Actien —. Oesterreichische 5proz. Metalliques —. 1854er Loose —. #185ter National - Anleihe 56 G. Preussische Prämien-Anleihe. —.

Bresla , 30 Oktober, 2 Uhr Minuten Nachmittags. (Tel. Dep. des Staats-Anzeigers.) Oesterreichische Banknoten 75% Br. Frei- burger Stamm-Aectien *3{ G. Oberschlesische Actien Litt. A. u. C. 124% Br ; do. Litt. B. 111% G. Oberschlesische Prioritäts-Obligationen Litt. D., 4proz., 8774 Br.: do. Litt. F., 4¿proz., “37 Br.; do. Litt. E., 34proz., (4% Br. Kosel - Oderberger Stamm-Äetien 38; Br. Neisse- Brieger Actien —. Oppeln-Tarnowitzer Stamm-Actien —. Preussi- sche 5proz. Anleihe von 1859 1054 Br.

Spiritus pr. 8000 pCt. Tralles 20 Thlr. bez. u. Br. Weizen, weisser 81—103 Sgr., gelber {6 98 Sgr. Roggen 63 T0 Sgr. Gerste 42—-69 Sgr. Hafer 28 ‘33- Sgr.

Die Börse war fest und die Course unverändert.

Hamburs, 49. Oktober, Nachmittags 3 Uhr 10 Minuten. Bei ziemlichem Umsatz war es fest.

Schluss - Course: Oesterr. Kredit - Actien 617. Norddentsche Bank 814. National - Anleihe 56*. iproz. Spanier 375 G. Stieglitz de 1855 —.

Getreidemarkt.

Vereinsbank 98. 3proz. Spanier 447. Disconto —.

i : Weizen loco gedrückt, ab auswärts stille, ob- gleich wenig angeboten. Roggen loco- unverändert, ab Kön'gsberg, Herb+t fehlend. Frühjahr 80, Verkäufer 78, Käufer. Oel, Oktober 29%, Frühjahr 267. Kaffee bleibt gedrückt. Zink ohne Umsatz,

Frankfurt a. FL., 29. Vktober, Nachmittags 2 Uhr 23 Min. Wenn gleich etwas fester in österr. Fonds“ und Actien, Geschäft den- noch wenig belebt.

Schluss - Course: Neueste preussische Anleihe 1167. Kassenscheine 1054. Ludwigshafen-Bexbach 1305. 105. Hamburger Wechsel 87% Londoner Wechsel 1164. Pariser Wechsel 925. Wiener Wechsel 874. Darmstädter Bank-Actien 1815. Darmstädter Zettelbank 2334. Meininger Kredit-Actien 65%. Luxem- burger Kreditbank 784. proz. Spanier 465. #1proz. Spanier 79k. Spanische Kreditbank von Pereira 475. Spanische Kreditbank von Rothschild 470. HKurbessische Loose 46%

Preussische Berliner Wechsel

2019

liques 47, áfproz. Metalliques 42% 1854er Loose 03. V1 ues N ionat Ad A Oesterreichisch - franz sische Le a _ Eisenbahn - Actien-226. Oesterreichische- Bank - Antheile 653. D egterreichische Kredit - Actien 145. - Oesterreichische Elisabeth - Bahn 131 Rhein - Nahe - Bahn 26%. Mainz - Ludwigshafen Lit. A. 10 %, do Lit. C. 972. Nenueste österreichische Anleihe 65%.

wien, 30. Oktober, Bittags 12 Uhr 30 Minuten. E S POE Metalliques 64.50. t+#proz. Metalliques 58,50. Bank-Aetien M Nordbahn 183.30. 1854er Loose 89.29. National-Anlehex 9.40. Staats . Eisenbahn Actien Certifikate 256.02 Credit - Actien 168.50. London 132.50. Hamburg 100,00 Paris 52.70. Gold —. Elisabeth- bahn 179 00. Lombardische Eisenbahn 145.00. RKreditloose 104.00.

4860er Loos 88.25,

(Wolff's

Königlive Schauspiele. :

Mittwocb, 31. Oktober. Jm Opernhause. (17äste Vorstell:'ng.) Der Feensee. Größe Oper in 5 Abtheilungen von Scribe und Melesville, aus dem Französischen übersezt von J. E. Grünbaum. Musik von Auber. Ballet von Hoguet.

Mittel-Preise.

Im Schauspielhause. (216te Abonnements-Vorstellung.) Nomeo und Julia. Trauerspiel in 5 Abtheilungen von Shakespeare, überseßt von Schlegel.

Kleine Preise.

Donnerstag, 1. November. Jm Opernhause. 18te Vorstellung der italieniswen Gesellschaft, unter Direction des Herrn Eugenio

Badische Loose 935.

4s eran s 99, Oktober.,, Nachmittags 4 Uhr.

Tel. Bur.)

5Pproz. österreichische National - Anleihe Spanier 3937. Z3proz. Spanier 4607.

burger Wechsel 3D!. t

Getreidemarkt. Weizen unverändert. 4 Fl. höher. Raps, Oktober 714, April 745. Frühjahr 425, Herbst 1861 43#*.

2o0ndon, 29. Oktober, Nachmittags 3 Uhr. g Mexikaner 225. 85, proz. Russen 1035. proz. Russen 925 ; D-r fällige Dampfer aus W estindien ist in Lissabon eingetroffen. Der Dampfer »Canada« ist aus New-York angekommen, Englischer Weizen unverändert, fremder auf iusserste Preise, theilweise einen bis zwei Set illinge höher gehalten. Mahl-Gerste zwei, Erbsen zwei bis drei Schillinge theurer. Alte Bohnen höher; Hafer gefragt, alter einen halben Schilling theurer. Liverpool, 29. Oktober, Mittags 12 Uhr. Preise (Wolff’'s Tel. Bur.) Die 3proz. begann bei fortdauernder Geschüftslosigkeit zu 6890, hob sich auf 68.95, fiel dann auf 68.80 und schloss in träger Haltung zur No- tiz. Consols von Mittags 12 Uhr waren 924 eingetroffen, Schluss-Course: 3proz. Rente 8.89. 45ÞroZ. t ), Oesterrtichische Staats-Eisenbahn-

Bur.) Cons0ols 925. 1proz. Spanier 395.

Getreidemarkt.

Baumwolle: 95,000 Ballen Umsatz. Paris, 29. Oktober, Nachmittags 3 Uhr.

Spanier 474. 1proz. Spanier 395.

Actien 485. Actien 702.

E915. E16 .

Lit, B. 67%. proz. Metalliques 445. 25proz. Metalliques 245. Pl 5proz. Russén 874, 9proz. Slieg- litz de 1859 95%. Mexikaner 202. Wiener Wechsel, kurz 86. Hanm- Holländische Integrale 63.

Roggen fest, Termine Rübö!, November 4115,

Oesterreichische Credit - Actien —.

(WolÆff's. | Merelli.

5proz. Metalliques 1proz.

(Wolffs Tel. | Âfug.

Sardinier

(Wolf's Tel. Bur.) höher.

sonal.

Rente 5.80, D3proz.

Credit mohbilier-

Nr, 31

R E: C ECISK E I C E A I E E R S S I ENES S ESSICS R ADEZELIETE EZEZT -- E T | F A E I I T T S D EE A E N E T I L R

Der Troubadour. nischen des S. Camerano. Königlichen Balletmeister P. Taglioni. Mittel-Preise. Jm Schauspielhause. bezähmte Widerspenstige. nach der Bearbeitung von Deinhardstein, mit Benußung der Schlegel - und Tieck'schen Ueberseßung. i Lust'piel in 1 Aft, von H. von Kleist, für die Darstellung bearbeitet von L. Schmidt. Kleine Preise. Der Billet-Verkauf findet nur am Tage der Vorstellung statt.

Vorläufige Anzeige. 12 Uhr, im Königlichen Opernhause Matinée zum Besten des Königlichen engagirten Theater - Corps. r fung der Damen: Frau Jachmann, Frau Köster, Signora Lorini,

gütigst Übernommen,

Oper in 4 Akten, nah dem Jtalie- Musik von J. Verdi. Ballet vom

(217te Abonnements-Vorstellung.) Die Lustspiel in 4 Akten, von Shakespeare,

Vorher: Der zerbrochene

ate —M—_—————

Sonntag, 4. November, Mittags

Unter gefälliger Mitwir-

A

Signora Trebelli ; der Herren: Bet, Bost, Ciampi, Formes, Frie, Galvani, Kammermusikus Grimm, Konzertmeister Laub, Pfister, Salomon, Tasti , Wolf, Woworsky und das männliche Chorper- Die Direction hat der Kapellmeister Signor Luigi Orsini Der Billet-Verfauf beginnt, mit der Anzeige des Programms , am Donnerstag, 1. November, bei dem König- lichen Haus-Polizei-Juspektor Hrn. Schewe, im Opernhause Portal WittelePrel le.

Deffentlicher Nnzeiger.

11290] Bekanntmachung.

Die hiesigen Banquiers A. H. Heymann & Co. haben bei uns auf Umschreibung des Staats- \huldsheins Lit. IL: Nr. 15,23 über 25 Thlr. angetragen, weil die Circulation desselben wegen der auf der Rückseite verzeihneten Namen

Celeftine Nippe, (doppelt, einmal durchstric(en) und Recha v. Auerawald, Anstand findet.

In Gemäßheit des $: 3 des Geseßzes vom 4, Mai 1843 (Geseß-Sammlung Seite 177) wird Jeder, welcher an den genannten Staatsschuld- \{ein ein Anrecht zu baben vermeint, insbeson- dere die vorgedachten Personen aufgefordert, dies bei uns innerhalb 6 Monaten und spätestens am 15. Januar 1861 schriftlih anzuzeigen, widrigenfalls die Cassation des Staatsschuld- scheins erfolgen und den Antragstellern ein neues Dokument ausgereiht werden wird.

Berlin, den 21. Juni 1860.

Haupt-Verwaltung der Staatsschulden. Natan. Löôwe.

[1088] Bekanntmachung.

Es sind nach den Amortisations-Plänen für die Culmer Kreis-Obligationen zur Vernichtung 1859 und 1860 ausgrloost: y

I. von den auf Grund des Allerhö sten Pri-

bvilegiums hom 27, November 1854 gefer- tigten 150,000 Thlr. d5prozentigen Kreis- Obligationen

die Littr. A. à 500 Thlr. Nr. 14. -

die Littr. B. à 200 Thlr. Nr. 34, 42 166.

die Liite, C. à 100 Thlx. Nr. 280. 519. 593.

611. 740. 752.

die Littr. D, à 50 Thlr. Nr. 834. 861. 918

928. 972. 1024. 1136. 1146. 1151. 1197 1218. 1253. 1258. 1296. 1329. die Littr. E. à 25 Thlr. Nr. 1361, 1369. 1402. 1405. 1406. 1408.

1410. 1412, 1451. | [2084]

1452. 1458. 1480.

1487. 1490. 1491. 1494. 1506. 1509,

1511-4545: 4920:

1529, 1930, 1999.

1547, 1500. T0793; 1577, 1584; 1603, 1606. 1610. 1614. 1621. 1668. 1671. 1679, 1684. 1692. 1694. 1699 1701. 1706 1707, 1720. 1729. ; II. von den auf Grund des Allerhöchsten Pri- vilegiums vom 26. Oktober 1897 gefertigten 30,000 Thlr. | 5prozentigen Kreis-Obligationen tie Littr. B, à 200 Thlr. Nr. 90. die Litte C4 400 Thir. Nr 117. dis Lid: D. A5 Thit. Nr. 1700 10. die Litte. E, à 25 Thlr. Nr. 205. 206. 267, Ma 923: 9224 3395. 300, Die Eigenthümer diésex Kreis - Obligationen werden aufgefordert, “ám 24. Dezembir d. A deu Nennwerth mit den Zinsen gegen Nückgabde der Obligationen und Zinscoupons bei der Kreis- Kommunalkasse zu Culm in Empfang zu nehmcn. Die Kreisständishe Chaussce-Bau Kommission. [2074] ; a TLIEA- Q 0 zur Frankfurter Messe. Am 4.,, und 6. November er., Morgens 8 Ubr, werden wir Extra-Züge zur Frankfurter Messe von hier nach Frankfurt einlegen lassen, welche Personen in den 3 ersten Wagen-Klassen zu ‘gewöhnlichen Fahrpreisen befördern und, wie Schnell-Züge expedirt, nur in Fürstenwalde anhalten werden. s Berlin, den 23. Oktober 1869. Königliche Direction der Niederschlesish-Märkischen Eisenbahn.

K. K. priv. südliche Staals-, [omb.-venet. und central-italie- nische Eisenbahn - Gesellschaft.

An die Herren Actionaire.

Der Verwaltungsrath beehrt sich, jenen Herren Actionairen, welche ihre Actien bereits voll ein- gezablt baben, zur Kenntniß zu bringen, daß ihnen mit 1, November "d. J. gegen den eriten Actien-Coupon des Jahres 18360 ver 14 é Francs 50 Centimes gleichzeitig die laut der Kund- machung bom 28. März l. J. für die in bor- hinein geleisteten Zahlungen gebührenden Ipro- zentigen Zinsen bei den nachstehenden Kassen der Gesellschaft ausgezahlt werden : - _———

in Wien bei der K. K. priv. österr. Kredit-

Anstalt für Handel und Gewerbe;

Paris bei den Herren Gebrüder von Rothschild;

London bei den Herren Gebrüder N. M. von Nothscchild C Söhne;

Triest bei den Herren Morpurgo & Pa- rente

Venedig bei den Herren J. Levi CSöhne, Mailand bei dem Herrn C. F. Brot, Livorno bei den Herren M. A. Bastogî &C Sohn; e: Florenz bei den Herren Fenz1 & Comp.; Frankfurt a. M. bei den Herren M. A. von Rothschild's Söhne; | Genf bei den Hexren Lombard Odier & Comp. l 26

Zur Berechnung der vom Tage der Vollein- zahlung an entfallenden Zinsen ist für diesmal erforderlich, daß die Herren Actionaire die Actien sammt Coupons beibringen. i

Es werden bei dieser Gelegenheit alle Coupons mit dem Stempel „voll eingezahlter Jnterims- schein“ versehen und fönnen künftighin bon den Actien getrennt zur Einlösung präsentirt werdén.

Wien, am 26. Oktober 1860.

Der Verwaltungsratb.