1860 / 273 p. 3 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2132

Regierung si beeilen würde, die von den Bevollmächtigten bereits zugestandenen. Bedingungen zu bestätigen,

Nach den i it, Dl Nachrichten, welche vom 5. Oltober da- tiren, is, der „Patrie“ zufolge, der Friede abgeschlossen worden und hat die cinesishe Regierung si< verbindli< gemacht , eine Kriegsfosten-Entschädigung von 120 Millionen Fr. baar zu zahlen,

Wie die „Patrie® berichtet, haben die japanischen Minister des Auswärtigen unterm 10. August über eine Verlegung des dritten“ Vertrags-Artikels Beschwerde geführt; es seien nämli auéländishe Kaufleute, welche zu Jokuhama wohnen, im Laufe des Monats Juli nah Vetdo gekommen. Der englische Gesandte hat sofort alle Maßregeln getroffen, die betreffenden Personen ausfindig zu machen und, falls sie Engländer sind, streng zu bestrafen. Die franzöfishe Regierung wird ein Gleiches thun.

Italien. Mailand, 14. November. Die heutige „Perseve ranza“ meldet aus Teurin vom 13ten d. M. : Die Unterhandlungen mit G oyon bezüglich der Auslieferung des in das römische Gebiet geflüchteten und von den Franzosen entwafsneten neapolitanischen Corps dauern fort. Piemont verlangt auch die Uebergabe der Waffen und des Kriegsmaterials dieses Corps.

Jn wenigen Tagen wird die Auflösung der Wahlkammern de- kretirt; das neue italienishe Parlament dürfte gegen Ende Januar einberufen werden. Die Königlichen Commissaire der Marken und Umbriens reisen morgen nach Neapel, um Victor Emanuel das Resultat des Volksbeschlusses zu unterbreiten.

Franz 1k, hat laut direkten Nachrichten aus Gaeta vom “11. November die ihm gemachten Vorschläge wegen Räumung der Festung zurückgewiesen und dem General Bosco, der gerade von Paris wieder eintraf, wo er die Zeit, während deren sein Ehrenwort ihm gegen die Jtaliener zu kämpfen verbot, in Muße zugebracht hakt, den Oberbefehl über die Besaßung übergeben, die, na dieser Quelle wenigstens, no< 10,000 Mann stark sein soll. Victor Emanuel hat unter obwaltenden Verhältnissen seine Reise nah Palermo aufgeschoben, dagegen den Admiral Per- sano zum Marine - Direktor der neuen Provinzen ernannt, um Cavour die Arbeit in diesem Fache zu erleichtern und die Reorga- nisirung der Flotte zu beschleunigen, Zur Neugestaltung der Süd- Armee hat Victor Emanuel in Neapel einen besonderen Ausschuß, einen Consiglio generale , eingeseßt. Farini hat seine Thätigkeit damit begonnen , daß er das sardinische Wahlgeseß für die neuen Provinzen veröffentlicht hat. General Fanti befindet sid zur Zeit in Turin, wird jedo< in den nächsten Tagen wieder na< dem Süden eilen. Ritter David Winspeare, der zum Ankauf von

5 Millionen Zündhütchen nah Paris geschickt worden , ist ei 2 j aris geld ist ecilends dur Telegramm nach Gaeta zurü>berufen worden. E

Dem „Constitutionnel“ wird aus Turin, 12, November : Ï l } j / . er, ges schrieben: „Man is hier sehr mit der Neugestaltkung der Marine n A Av E e Geschwader gebildet, ein adriatisches ein tyrrhenishes. Unverzüglih wird die E "ei R E Eta erfêlgen A y tee D - ine Correspondenz aus Rom sagt, daß die neapolitaaischen Truppen, die si auf rômisches Gebiet geflüchtet haben, E E O e 0 4 Palmieri stehen. Sie lagern außerhalb Stadt. an fährt fort, Lebens8mitte Munili Gacta Ju hat hrt f ensmittel und Munition nach sien. Die offizielle Londoner „Gazette“ veröffentlicht fol- genden Auszug ciner vom 8. September aus Tien 1 ob E L S 0 das auswärtige Amt: ___ nJÍn Folge eines früher getroffenen Arrangements verfügte sih die Herren Wade und Pakres auf meinen Wunsch am 6ten l den Kaiserlichen Commissairen, um ihnen den Entwurf einer Con- vention vorzulegen, die am 8. gezeichnet werden sollte. Die Com- missaire, die vom Jnhalt derselben bereits offiziell in Kenntmß ge- seßt waren, erhoben gegen feinen Punkt Einsprache, die einzige Klausel ausgenommen, in welcher bestimmt wurde, daß von den als Kriegs- egung an England zu zahlenden 8 Mill. Taels, 1 Mill, vor era von Tientsin zu entrichten sei. Nach einem kurzen E S s in Le A offenbare Zeichen von Unbehag- l n Tag gelegt hatten, kündigten sie meinen Secre- tairen an, die Convention föônne vor M ECeC Meno m - Wirksamkeit treten, und weit entfernt, sie am 8ten zeichnen zu ónnen , seien fie zur Zeichnung überhaupt nicht ermächtigt , bevor Rein, Kaiser nicht zur Genehmigung vorgelegt worden sei. Diese ; ittheilung führte zu einer Diskussion über die Ausdehnung der E Mans und seinen Kollegen mitgebrahten Vollmachten, Nun R R ogs feine leihte Sgche, den genauen Jnhalt eines Kaiserl fussiea 6A ne n t Rati bers herauszufinden. Aus der Dis- i < ging mit Klar eit hervor, daß Kweilian ee ausgedehnten Vollmachten als beim Abschlusse des Slitkars 2 idi e Jahre 1858 besaß, oder im gegenwärtigen Augenbli>e E G aE inie gee, im Besize derselben zu er- 1d ‘e in der ersten Mittheilung, die er mir ü seine Ernennung zugeschi> hatte, der Titel, der E bie. Sltade, beces A 6 ‘ae e itel, den er annahm, und Die SPragye, l , darauf bere<net war i in dieser. Beziehung zu täuschen, Es na unmögli, dieses Ab:

weichen von einem erst so neuen Präzedenzfalle, in wel<{e Kweiliang selbs die Hauptrolle gespielt hatte, R S

anderes als einen absichtliben Plan, die Sa ;

zuschieben, anzusehen, damit uns allenfalls a Ds überrashe und die Regierung in Peking von weiteren Ce heiten befreie. Wollten wir nicht alle dur unsere bisherige R rü>ung errungenen Vortheile opfern, mußten wir dieser Politit

nothwendig durch ein fräftiges Handeln enkgegentrelen ; demgemäß

bes{loß i< im Einvernehmen mit Baron Gros, ‘den Kaiserlichen |

Commissairen anzukündigen, daß in Folge der Unehrlichkei sie sid schuldig gemacht, indem fie 18 Beyollnáchtiäte E ohne dazu berechtigt zu sein, und von wegen der Verzögerun i die aus den von ihnen als nothwendig angegebenen fortwährenden Referenzen mit Peking. entstehen müßten, ic entschlossen sei vet nah Tang-chou aufzubrechen, und bevor ich diesen Plaß errei t feine weiteren Mittheilungen entgegenzunehmen.“ dk, Folgen mehrere Beilagen, darunter Nr. 3 eine Antwort der beiden cinesishen Kommissarien auf obige Ankündigung Lord El- gins enthaltend. Da sie in derselben aber nicht mit größeren Vollmachten herausrü>ten, sondern abermals um einen 3tägigen Aufschub baten, bis weitere Berichte aus Peking zur Hand seien antwortete Lord Elgin, er könne von ihrem Ansuchen keine Notiz weiter nehmen und beharre auf seinem Entschlusse. | Aus dem hier Mitgetheilten ergiebt sih klar genug, daß die Friehensunterhandlungen am 8, in Tientfin abgebrochen waren Weitere Berichte sagten, daß die Verbündeten s>*on am folgenden Con Peking aufbrachen, das sie in 10 Tagen zu erreichen s \

Marktpreise. Berlin, 15. November. Zu Lande: Reggen 2 Thlr. 8 Sgr. 9 Pf, auch 2 Thlr. 6 Sgr,

3 Pf. und 2 Thlr. 3 Sgr. 9 Þf. Grosse Gerste 2 Thlr. 1 Sgr., auch

1 Thlr. 27 Sgr. 6 Pf. Kleine Gerste 1 Thlr. 25 Sgr 10 S E A, 1 A Sgr. 6 Pf. und 1 Thlr. 5 Lar R (u Wasser: Weizen 3 .Thle, 16 Sor. 3 PE, h 3. Th Sgr. 6 Pf. und 3 Thlr. 1 Sgr. 3 Pf. Róceta 2 Thlr, 8 Sér. 9 De auch 2 Thlr, 6 Sgr. 3 Pf. und 2 Thlr. 3 Sgr. 9 Pf. Grosse Gerste : E E 6 A e Thlr. und 1 Thlr, 26 Sgr. 3 Pf. Hafer L or., auch 1 Thlr. 5 Sgr. Er i E “F E a G U gr rbsen 2 Thlr. 20 Sgr, Futter- L L 14. November. as Schoc TO Thlr. 5 Sgr., auch 8 Thir. 20 Sgr 8 Thlr. 7 Sgr. 6 Pf. Der Cent j 1 E tingere J 28 En E entner Heu 1 ThlIr., auch 28 Sgr., ge- Kartoffeln, der Scheffel 20 Sgr., 17 Sgr. 6 Pf 5 weise 1 Sgr. 6 Pf, auch 1 Ser 9 Pf. DRd j S A e

Die Marktpreise des Kartoffel - Spiritus, per j Tralles, frei hier ins Haus geliefert, Sara au Pas G R

9. Nov. 1860 202 à 205 Thlr, O . 205 Thlr. S O a: D a 21 a 203 Thlr. 13. : 20% à 21'Thie. 7 fe Faps. fs N 20% Thlr.

Berlin, den 15. November 1860. t 0

Die Aeltesten der Kaufmannschaft von Berlin.

Berliner Getreidebörse ; vom 16. November. Weizen loco 74—85 Thlr. pr. 2100 Pfad. Roggen loco 80—82 Pfd. 50—514 Thlr. pr. 2000 Pfd. bez., No-

vember 590—51 Thle. bez. u. Br., 50% G., Novem j be Dez, U Br. * G. rember-Dezemb bis s 905 Thlr. bez. u. G, 505 Br. : Dezember-Januar “ps ier r. bez, Frühjabr 49%—2-50 Thir. Bez. u. Br, 1040 C *

Gerste, grosse u. kleine, 46—49 Thlr. pr. 1750 Pfd ? Le ° TIDO V Hafer loco 25—29 Thlr. , Lieferung dic Movetibér 284 Thlr. bez.

G. S 981 271 E GEA enes 28{—28—Z% Thlr: bez. u. G., Frühjahr

Erbsen, Koch- und Futterwaare 56—63 Thl .. .. T, Rüböl loco 115 Thlr. bez., November und November - Dezember

11% Thle, bez. u. @., 11 & Br, Dezember - Januar 112% Thlr. bez. p O Januar-Februar 1127 Thlr. bez., 111 Br. 11% &, pril-Mai 124—& Thlr. bez. u. G., 124 Br., Mai-Juni 124 Thlr. bez-

Leinöl loco u. Lieferung 10% Thlr. Spiritus loco ohne Fass 20X—2 Thlr. bez. , November. 205—{—# I 3 2

Thlr. bez. u. G., 2054 Br., November - Dez

: : : - ember u. D -? , 20—1947— 20 Thlr. bez., Br. u. G., Janvar E Foledas 20E L Tue. ez. u &., 204 Br., April-Mai 205—2;—202 Thlr. bez, u. Br., 20% G.

Weizen billiger offerirt und schwer verkäuflich. Roggen loco

zu billigeren Preisen mehr gefragt und lebhaft gehandelt; i verkehrten beim Beginn des Marktes in matter feines und ‘Cégia wa billiger erlassen, holten im Verlaufe den anfänglichen Rück- G P ein und schliessen bei mehrseitiger Frage fest uud höher. e ; r. Rüböl matt und- billiger verkauft bei mässigem Han- del, Spiritus neuerdings billiger verkauft mit mattem Schluss,

2133

1312. Rhein - Nahe - Bahn 27. Mainz - Ludwigshafen Lit. A. 1017.

Dresdener 225 G. Löbau- do. Lit. C. 97%. Neueste österreichische Anleihe 66.

Magdeb. - Leipziger 195 G. Berlin - Stettiner —. Friedrich - Wilhelms - Nordbahn —. ndesbank - Actien 167 Br. Bank - Á ctien 1451er Loose —.

19, November. Leipzig - do. Litt. B. —. B. u. C. —.

Leipzig Litt. A. 263 G.;

Anhalter Litt. A., Thüringische 103%. Anhalt - Dessauer La Weimarische

indener —. Ee Kieler —. Bank - Actien —. hische Sproz. Metalliques —. Anleihe 564 G. Preussische Prämien-Anleihe —.

Braunschv Pesterreic National -

November, 1 Uhr 40 Minuten Nachmittags. (Tel. rreichische Banknoten T4 Br. Oberschlesische Actien-Litt. A. u. C. chlesische Prioritäts-Obligatienen proz, 93% Br.; do. er Stamm-Aectien 3877 Br. Neisse- arnowitzer Stamm - Actien 295 Br. . Anleihe von 1859 106 Br. 8000 pCt. Tralles 20; Thlr gelber 75 95 Sgr. Roggen 61 Hafer 28 33 Sgr. Die Börse war flau und

Breslau, 16 des Staats-Anzeigers.) Oeste Stam- Actien 447 Br. do. Litt. B. 115% G. Obers 87% Br.; do. Litt. F., 43 Kosel - Oderber Actien 515 Br. Preussische SProz Spiritus pr. 78—100 Sgr.,

[itt. D., Âproz-,

Weizen, veisser

67 Sgr. Gerste 42—6 die Course meist niedriger bei geringem

Uhr 45 Minut. Nachmittags. (Tel. Dep. 6 82 bez., November 824, Früh- November 47% bez, u. G., Novem- G., Frühjabr 475 bez, % Br., 1257 G. Spiritus 20% A ember - Dezember und 20%—74 bez. u. G. Nachmittags 2 Uhr 59 Minuten,

Stettünx, 16. November, 1

des Staats - Anzeigers.) Weizen 7 jahe 83 Br. Roggen 47%{—% bez., Dezember - Januar 475

ber-December u. April - Mai 125 Br.,

Rüböl 1137 bez , bez., November 20% bez., 20% ber - Januar 19s Gd., Frühjahr Hamburg» 15. November, Anfangs est, Ende flau. Schluass - Course : Norddentsche Bank 81. (proz. Spanier 38 G. Bli Getreidemarkt. unverände

Vereinsbank 98. Z3proz. Spanier 44x. Disconto —«

d ab auswärts sehr stille. 0 gehalten, 79 ge- Kaffee etwas mehr

, 3000 Ctr. loco 12, 13,

Kredit - Actien 627. National - Anleihe 565. eglitz de 1859 Weizen loco un rt, ab Königsberg Frühjahr 8 Oktober 26, 253, Frühjabr 27, 265. Frage. Verkauf 2000 Domingo, 101 0 Rio. 100) Ctr. loco März 13,

Frankfurt a. NMedio-Abrechnung leicht, gestern

Schluss - Course :

Kassenscheine 10955. r Wechsel iener Wechsel 987. Meiningér

Spanier 4

Roggen loco

Nachmittags 2 Uhr 35 Min.

Fonds wenig verändert. 188sische Anleihe 117.

N, 15, November,

Prenssische

Neueste pret Berliner Wechsel

Ludwigshafen-Bexbach 1335. Londoner Wechsel 1165. Darmstädter Bank - Actien 186. Kredit - Actien 66. Luxem- iproz. Spanier 395. Spanische Kreditbank von Badische Loose 953%. 1854er Loose G9. hisch - franzö sische

he Bank - Antheile 653. Oesterreichische Elisabeth-Bahn

Wechsel 92K. Darmstädter Zettelbank 2355. burger Kredit Spanische Kre Rothschild 480. proz. Metalliques 485.

(esterreichisches Nationa Staats - Eisenbahn - Actien 237. Oesterreichische Kredit-Actien 147.

bank 80. ditbank von Pereira 499. Kurbhessische Loose 4tproz. Metalliq 1- Anlehen 595. Oesterreichisc

ues 42. Oesterreic

Oeffent

Site>br-le:f ; Q n näher bezeichnete unverehe- { farbe. lihte Elisabeth Marie Ohnstaedt is die gerichtliche Haft wegen wieder gung und wegen Betr Jhre Verhaftung hat

S Eo it l

ten näher bezeichneten Schuh- en Münzarbeiter Wilhelm 00 ist die gerichtliche Haft rshlagung und wegen Seine Verhaftung weil er in , Brunnenstraße 29, betroffen worden ist. dem Aufenthalte des ird aufgefordert, davon oder Polizei - Behörde werden alle n- und Aus- auf denselben zu festzunehmen

Gegen den un Gegen die unte

macher und ehemalig Friedri<h Carl J lvegen wiederholter Unte Vetruges beschlossen worden. hat nicht ausgefüh seiner bisherigen Wohnung und auch sonst hier nicht Ein Jeder, welcher von x, Jooft Kenntniß hat, w der nächsten Gerichts -

Anzeige zu machen. Cibil- und Militair-Behörden des J landes dienstergebenst ersucht, bigiliren, ihn im Betretungsfalle und mit allen bei ihm fi< vorfindenden Gegen- ttelst Transports an die

niglihe Stadtvoigtei-Direction hierselb ab-

uges beschlossen worden. Gegen nicht ausgeführt werden können, weil sie in ihrer bisherigen Wohnung, Hollmannsstraße Nr. 6, und auch sonst hier

tung hat nicht ausgeführt werden können, weil

nicht betroffen worden ist. g ha t aus Ein Jeder, welcher von dem Aufenthaltsorte | er in seiner bisherigen

der Ohnstaedt Kenntniß hat, wird aufgefor- ' dert, davon der nächsten Gerichts- oder Polizei- Ein Jeder, wel L ' Behörde Anzeige des 2. Bro>hausen Kenntniß hat, wird auf-

Gleichzeitig wer 1 des Jn- un auf dieselbe zu vig

festzunehmen und mit allen bei des l denden Gegenständen und Geldern ergebenst ersucht, auf denselben zu vigiliren, ihn s8ports an die Königliche Stadt- im Betretungsfalle festzunehm

rselbsstt abzuliefern. Es wird ihm fi

ct werden können,

zu machen. den alle Civil- und Militair- gefordert, davon

Gleichzeitig d Auslandes dienstergebenst | Polizei - Behörde Anzeige zu machen.

Behörder

tretungsfalle ihr si<h vorfin mittelst Tran voigtei-Direction hie die ungesäumte Erst

ständen und Geldern mi

\äumte Erstattung der da- andenen baaren Auslagen und den verehrlichen Behörden des Auslandes eine gleiche Rechtswillfährigkeit versichert.

Berlin, den 14. November 1860. Königliches Stadtgericht, Abtheilung für Untersu@hungs - Sachen. Kommission II. für Voruntersuchungen. Signalement.

Der Jooft ist 46 Jahr 1814 in Anclam geboren, 5 Fuß 10 roß, hat” dunkle Haare, Augen, einen Schnurrbar

Es wird die unge dur< ent

November 1860.

ntersuc<hungs-Sachen.

ür Voruntersuchungen. g en lement. Abtheilung für Untersuchungs - Sachen. Die Ohnstaedt ist 21 Jahre alt, am 18ten

Signalement.

Oktobex 1839 in Berlin geboren, 4 Fuß groß, nen reie Stirn, braune Augen, Dex x. Bro>hausen ist 27 Jahre alt, am

gewöhnliche Nase, gewöhn- | 25. Juni 1833 in

e alt, am 14. April 11 Zoll

freie Stirn, blaugraue t und ist kräftiger Gestalt,

hat braune Haare, f dergl. Augenbrauen,

Ameterdeam , 15. November, Nachmittags 4 Uhr. (Wolfs

Tel. Bur.)

SDroz. österreichische Natienal - Anleihe 53%. 5proz. Metalliques

Lit. B. 674. S5proz. Metalliques 465. 24proz. Metalliques 245. 1pruz. Spanier 4047. 8proz. Spanier 47. litz de 1855 —. Mexikaner 20%. Londoner Wechsel, kurz 11.725 Br. Wiener Wechsel, kurz 854. Hamburger Wechsel 35 Br. Peters-

burger Wechsel 1.695 Hoilländische Imegrale 62277.

5proz. Russen —. proz. Stieg-

Londen, 15. November, Nachmittags 1 Ube. (Wolfs Tel.

Bur.) Die Bank von London lat den Disconto von 5 auf 6 pCt. ér- höht, Consols wurden zu 934 gemacht.

Nachmittags 3 Ubr. (Wolff’s Tel. Bur.) Für Consols Käufer.

Consols 934. 1proz. Spaxier 40%. Mexikaner 214. Sardinier 86. 5proz. Russen 105. 4proz. Russen G4.

Der fällige Dampfer »La Plata« ist aus Westindien eingetroffen. Liverpool, 15. November, Mittags 12 Uhr. (Wolff's Tel. Bur.)

Baumwolle: 5000 Ballen Umsatz. Preise 4 bis 5 niedriger als am vergangenen Freitage.

arie, 15. November, Nachmittags 3 Uhr. (Wolfs Tel. Bur.)

Die 3proz. begann zu 6380, fiel auf 69.75, stieg auf 69.95, fiel, als

die abermalige Erhöhung des londoner Bank-Disconto’s auf 6 pCt. be- kannt geworden war, auf 69.60 und sehloss schr matt zur Notiz. Conu- sols von Mittags 12 Uhr waren 934 eingetroffen.

Schluss-Course: 3proz. Rente 69.65. 44proz. Rente 95.90. JPTOZ. Spanier 484. f1proz. Spanier 401, Oesterreichische Staats - Eisenbahn- Actien 508. Oesterreichische Credit - Actien 339. Credit mobilier-

Actien 742.

Königliche Schauspiele.

Sonnabend, 17. November. Jm Opernhause. 23ste Vorstellung der italiénishen Gesellschaft, unter Direction des Herrn Eugenio Merelli. Semiramis. Große Oper in 3 Abtheitungen, bon Rossini. Ballet vom Königlichen Balletmeister P. Taglioni.

Mittel-Preise.

Im Schauspielhause. (229ste Abonnements-Vorstellung.) Die hezähmte Widerspenstige. Lustspiel in 4 Aften, von Shakespeare, nach der Bearbeitung von Deinhardstein, mit Benußung der Schlegel - und Tie>'’shen Ueberfezung. Vorher: Der zerbrochene Krug. Lustspiel in 1 Akt, von H. von Kleist, für die Darstellung bearbeitet von L. Schmidt.

Kleine Preise,

Sonntag, 18. November. Jm Opernhause, (183ste Vor- stellung). Catharina .Coxnaro. Große Oper in 4 Abtheilungen, von St. Georges und Büssel. Musik von Fr. Lachner. Ballet vom Königlichen Balletmeister P. Taglioni.

Mittel-Preise. Im Scauspielhause. (230fte Abonnements - Vorstellung.)

Eine übereilte Ehe, Lust'piel in 2 Alten, von Caroline von Pawloff. Hierauf : Lyrish und dramatisch, Lustspiel in 1 Aft, von Berting.

Zum Schluß: Am Fenster. Schwank in 1 Akt, von Stein. findet nur am Tage der Vorftellung statt.

| lichen Mund, di>e Lippen und gesunde Gesichts-

holter Unterschla- [2193] O A : den unten näher bezeichneten Arbeits-

mann Carl Rudolph Ferdinand Bro >- hausen ist die gerichtliche Haft wegen {weren Diebstahls beschlossen worden. Seine Verhaf-

Wohnung, Kaiserstr. 10,

und au< sonst hier nicht betroffen worden ist. cher von dem Aufenthaltsorte

der nächsten Gerichts- oder

iliren, sie im Be- | - Gleichzeitig werden alle Civil- und Militair- Behörden des Jn- und Auslandes dienst-

en und mit allen bei vorfindenden Gegenständen und Geldern mittelst Transports an die Königliche Stadt-

attung der dadur entstan- : i dt: denen baaren Auslagen und den verehrlichen | boigtei-Direction hierselbst abzuliefern. Es wird Behörden. des Auslandes eine gleiche Rehtswill- | fährigkeit versichert. denen baaren Auslagen und den verehrlichen Berlin, den 14. Königliches Abtheilung für Kommission II.

die ungesäumte Erstattung der dadurch entstan-

Behörden des Auslandes eine gleiche Rechts-

Stadtgericht. willfährigkeit verfichert. M Sade den i November 1860.

Königliches Stadtgericht.

Kommission Il. für Voruntersuchungen.

Pasewalk geboren, evangeli-