1860 / 274 p. 3 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2140

Berlin, 17. November. Se. Königliche Hoheit der Prinz- Regent haben, im Namen Sr. Majestät des Königs, Allergnädigst geruht: Dem Oberlehrer am «Gymnasium zu Eisleben, Professor

Dr. Gerhardt, die Erlaubniß zur Anlegung des von des Königs von Sachsen Majestät ihm verliehenen Ritter-Kreuzes des Albrecht s- Ordens zu ertheilen.

Personal-Veränderungen in der Armee.

Offiziere,

A. Ernennungen,

Portepee- Fähnriche 2c- Beförderungen und Verseßungen. Den 4. November.

v: Stranß, Pr. Lt. vom 1. Schles. Ulan. Negt, (Nx. 1), als Turn- |

und Fechtlehrer zur Militair-Reitschule fommandirt. Den 6, November.

Müller, Pr. Lt. von der Rhein. Art. Brig. (Nr. 8), von "dem Kommdo. z. Dienstl. in einer etatsm. Pr. Lts, - Stelle des Train - Bats. V Ii Armee-Corps entbunden.

Den 9. November.

Kuhlma y, Sec. Lt. vom 3. Pomm. Juf. Regt. (Nr. 14), Müller, Sec. Lt. vom 2. Nhein. Jnf. Negt. (Nr. 28), v. Auer, Sec. Lt. vom Schles. Füs. Regt. (Nr. 38), zu Pr. Lts. befördert. v. Noeder, Sec. Lt. dom 1. Garde-Drag. Negt. à la suite des Negts. gestellt.

Bei der LandwehL : Den 6. November.

BVe>ers, Pr. Lt. vom 1. Aufg. des 1. Vats. 2. Nhein, Regts. (Nr. 28), in einer etatsm. Pr. Lts.-Stelle bei dem Train-Bat. V1. Armee- Corps angestellt. Maaßen, Sec. Lt. vom 1. Aufg. des 1. Bats. 1. Rhein. Regts. (Nr. 29), v. Maurice, Sec. Lt. bom 1. Aufg. des 1. Bats. 4. Rhein. Regts. (Nr. 30), zux Dienstleistung in etatsmäßigen Sec. Lieutenants-Stellen bei dem Train-Bataillon VUI. Urmee-Corps, Horbach, Sec. Lt. vom 1. Aufg. des 1. Bats. 1. Rhein. Regts. (Nr. 25), z. Diénstl. in eine etatsm. Sec. Lts. - Stclle bei dem Train - Bat. V1. Armee-Corps, kommandirt. Krofisius, Sec. Lt. vom 1. Aufg. des 4. Bats. 1. Pomm. Negts. (Nx. 2), als Sec. Lt. im 5. Pomm. Juf. Regt. (Nr. 42), Lenke, Sec. Lt. von der Kav. 1. Aufg. des 1. Bats. 2. Pomm. Regts. (Nr 9), als Sec. Lt. im 2. Pomm. Ulan. Negt. (Nr. 9), Barz, - Sec. L. vom 1. Aufg. des 3. Bats. 2. Pomm. Negts. (Nr. 9), als Sec. Lt. im 4, Pomm. Juf. Regt. (Nr. 21), Steinmann, Sec. Lt. vom 1. Aufg. des Landw. Bats. Wriezen (Nr. 35), als Sec. Lt. im Pomm. Jäger-Bat. (Nr. 2), Schmeling, Sec. Lt, vom 1. Aufg. des 3. Bats. 3. Brandenb. Regts. (Nr. 20), als Sec. Lt. im 7. Brandenb. Inf. Regt. (Nr. 60), v. ¿den-Koniecpolski,'Sec. Lt. vom 1. Aufg. des 3. Bats. 3. Brandenb. Regts. (Nr. 20), als Sec. Lt. im d, Bran- denb. Jnf.- Regt. (Nr. 48), Cursch, Sec. Lt. von der Kay. 1. Aufgeb. des 1. Bats. 4. Brandenb. Regts. (Nr. 2á), als Secc. Lt. im 2. Brandenb. Ulan. Regt. (Nr. 11), Kriegsheim, Sec. Lt. vom 1. Aufg. des 1. Bats. 1. Thüring. Regts (Nr. 31), als Sec. Lt. im 3. Thüring. Juf. Negt. (Nr. 71), v. Becherer, Sec. Lt. vom 1. Aufg. des 3. Bats. 1. Thüring. Regts. (Nr. 31), als Sec. Lt. im 1. Thüringischen Inf. Negt. (Nx. 31), Tepler, Sec. Lt. vom 1. Aufg. des 3. Bats. 2: Thüringischen Negts. (Nr. 32), als Sec. Lt. im 4. Thüringischen Jufanterie - Regt. (Nr. (2). Gr. v. Roventlou, Sec. Lt. vom 1. Aufg. des 1. Bats. 1. Nieder- \<les. Regts. (Nr. -6), als Sec. Lt. im 1. Niederschles. Jnf. Regk. (Nx. 46), Cleinow, Sec. Lt. vom 1. Aufg. des 1. Bats. 1. Pos. Negts. (Nr. 18), als Sec. Lt. im 3. Pos. Jnf. Negt. (Nr. 58), Berka, Sec. Lt. vom 1. Aufg. des 1. Bats. 2. Pos. Regts. (Nr. 19), als Sec. Lt. im áten Pos. Juf. Regt. (Nr. 59), Oswald, Sec. Lt. vom 1. Aufg. des 2ten Bats. 3. Niederschles. Regts. (Nr. 10), als Sec. Lt. im 4. Oberschles. Paf. Negt. (Nr. 63), Hoferichter, Sec. Lt. vom 1. Aufg. des 3. Bats. 2. Oberschl. Regts. (Nr. 23), als Sec. Lt. im 2. Oberschles. Jnf. Negt. (Nr. 23), v. Haxthausen, Sec. Lt. vom 1. Aufg. des 2. Bats. 2ten Westfäl. Regts. (Nr. 45), als Sec. Lt. im 6. Westfäl. Jnf. Regt. (Nr. 55) angestellt.

Den 9. November.

Frhr. v. Hövell IT., Sec. Lt. von der Kav. 1. Aufg. des 2. Bats. 3. Wessfäl. Regts. (Nr. 16), von dem Kommdo. in eine etatsmäß. -Sec. Lts.-Stelle des Train-Bats, des VIl. Armee-Corps entbunden.

B. Abschiedsbewilligungen 2.

Wienand, Fürstl valbed>sher Ober - Lie _ Wienñand, Fürstl} waldeC]s<er er - Lieut. a. D., als Pr. Lt. im 5, Westfäl. Jnf. Regt. (Nr. 953) angestellt. f

B G E L Feber im

v. Brunnow, See. Lt. a. D., früher im 4. Inf. Negt., jeßigem 3. Oftpreuß. Gren. Regt. (Nr. 4), die Aussicht t E r, einer Provinzial-Jnvaliden-Compagnie ertheilt.

Vet ver Landwxæ h k.

7 Den 6. November.

; Hermens, Pr. Lt. a. D Pfa bei der Kavallerie 1. Aufg. des 2. Bats. 17. Regts., jezigem 4. Westfäl, Regt. (Nr. 17), die Erlaubniß zum Tragen der Unif. des 5. Landw. Ulan. Regts., wie solche bis zum Erlaß der Kab. Ordre vom 2. April 1857 getragen wurde, ertheilt.

Militair-Aerzte. Dur Allerhöchste Kabinets-Ordre. Den 9. November.

De. Loeffler, Ober - Stabs- und Regts. Arzt des Brandenburg. Gren. Regts. (Nr. 12), jus Gen, Arzt des V. Armee-Corps mit Majors- rang. Dr. Abel, Stabs - Arzt des medi inish - <irurgishen Friedrich- Wilhelms - Justituts und zur Zeit dienstleistend bei dem 6. Brandenburg. Anf. Regt, (Nr. 52), zum Ober-Stabs- und Negts. Arzt des 2, Bran- denburg, Gren. Regts, (Nr. 12), mit Haupim. Nang, ernannt. Dr. Seemann, Ober- Stabs- und Negts. Arzt des 2, Westpreuß. Gren, Negts. (Nr. 7), der Rang eines Majors verliehen,

|

| 1. Schles. Hus. Regt. (Nr. 4)

Nachweisung der im Laufe des Monats Oktober c. bei dem militairärzt- lichen a, Ln A ELLELEILEN Ner t ne LILA R, i [ Dur Verfügung des Herrn riegs-Ministers Exce L 2 Den 10. Ottober: | Md

Dr. Reil, Assistenzarzt des 1. Schles. Hus. Negts. (Nx. 4), von dem Kommando als Bats. Arzt des 2. Bats. 1. Westpreuß. Gren. Regts (Nr. 6), Behufs seiner Entlassung mit dem gesehlihen Vorbehalt ent bunden. Dr. Siegert, Assistenzarzt dess. Hus. Regts. , zur Wahrnehm der Bats.-Arzt-Stelle bei dem 9, Vat. genannten Gren. Negts. beordert.

Den 29. Oktober. :

De. Wernher, Stabsarzt, bisher Garnison - Arzt in Jülich, als

Stabsarzt zur dortigen Unteroff. Schulabtheilung verseßt. 1. Durch Verfügung des Chefs des Militair-Medizinal- Wesens. A. Stehendes Heer. Den 6. Oktober.

Bendel, Unterarzt vom 3. Oberschles. Jnf. Regt. (Nr. 62), zum

4. Oberschles. Jnf. Negt. (Nr. 22) verseßt. Den.-7.-ODftob-er.

De. Gerschenz, Assistenzarzï bom 4. Westf. Jnf. Negt. (Nr. 17), zur Westf. Art. -Brig. (Nr. 7) versegt.

Den 416. Oktober.

De. Reil, Assistenzarzt des 1. Schles. Hus. Negts. (Nr. 4), stellver: tretender Bats. Arzt beim 2. Bat. 1. Westpr. Gren. Regts. (Nr. 6) ent- lassen. Dr. Klette, Assistenzarzt N 2, (Leib-) Hus. Regt. (Nr. 2), zum

verseßt. Den 18. Oftober.

Belau, Afssistenzarzt vom 1. (Leib-) Hus. Regt. (Nr. 1), zur 1. Pro- vinzial-Jnvaliden-Comp. verseßt.

Den 20. Oktober. Die Assistenzärzte :

De. Ertelt, vom 1. Schles. Jüger-Bak. (Nr. 5), zum 1. S&hles. Oragoner-Regiment (Nr. 4), Petri>, vom 1. Westpr. Gren. Regt. (Nr. 6), zum 1. Schles. Jäger-Bat. (Nr. 5), De. Landsberg, vom Tten Brandenburg. Jnf. Regt. (Nr. 60), zum 1. Westpr. Gren. Regt. (Nr. 6) versezt. Dreist, Wundarzt 1. Klasse, als Unterarzt beim À, Magdeb. Juf. Regt. (Nx. 67) angestellt.

Ocu 23. O TIov ey,

Die Asfistenzärzte der Brandenb. Art. Brig. (Nr. 3):

- Richter, zum 4. Thür. Inf. Regt. (Nr. 72), Laue, zum Rhein. Füs. Regt. (Nr. 39) verseßt. Dr. Rohowski, Asfistenzarzt vom Pos. Ulan. Regt. (Nr. 10), zum 1. (Leib-) Hus. Regt. (Nr. 1), Dr. Bira- wer, reservepflichtiger Arzt, als Unterarzt beim 2. Schles. Hus. Negt. (Nr. 6)

angestellt. B amd wie hx. Den 4. Oktober. Dr. Gin 8e, Afffistenzarzt des » Bats. 4. Westfäl. Regts. (Nr. 17),

entlassen. Den 6. Oktober. De. Rirhgasser 11, Assistenzarzt vom 1. zum 2. Bat. 3. Rhein. Reats. (Nr. 29) verseßt. Den 7. Oktober. Dr. Clarenbac<, Assistenzarzt vom Landw. Bat. Essen (Nr. 36), zum 2. Bat. 4. Westfäl. Negts. (Nr. 17) verseßt. Den 21. Oktober. Dr. Franz, Assistenzarzt vom 3, zum 1. Vat. 4. Niederschles. Regts. (Nr. 11) verseßt. Den 22. Oktober. Dr. Franke, Oberarzt bom 3. Bat. 3, Pommerschen Regts. (Nr. 14),

entlassen. Den 27. DTI0be v:

Dr. Carganico, Assistenzarzt vom Landw. Bat. Essen (Nr. 36), zum 3. Bat. 1. Ostpreuß. Landw. Negts. (Nr. 1) verseyt. Fel smann, Assistenzarzt vom 3. Bat. 3, Niederschles. Regts. (Nr. 10), entlassen.

Den 30. Oktober.

Dr. Grothuysen, Assistenzarzt vom 3 Vat. 4. Westfäl. Regis.

(Nr. 17), zum 1. Bat. 3. Brandenburg. Regts. (Nr. 20) verseßt. __Den 31. Oktober. De. Ulri <, Assistenzarzt vom 1. Bat. 4. Brandenburg. Landw. Regts, (Nr. 24), entlassen. I, Todesfälle. Dr, Pawlows ki, Stabsarzt mit Wahrn. der Regts. Arztstelle beim 6 Westfäl. Jnf. Regt. (Nr. 59), am 13, Oktober verstorben. Militair-Beamte-. Ourch Allerhö < st e Kabinets-Ordre. L Zahl tel 05 fu emen f A olter, Zahlmeister vom Garde- üs. -Regt., die Aussicht auf An- stellung im Civildienst ertheilt. Sul ; e Durch Verfügung des Kriegs-Ministeriums. : Den 6. November. : Pietrowsky, Geheimer Kanzlei - Jnspektor im mit Pension in den Ruhestand verseht. v. Schilgen, - Assessor, zum Intendantur - Assessor beim 1. Ärmoe-Corps ernannt. Wohlfahrt, überzähliger Jntendantur - Registrator beim 1. Armee-Corps, mit Pension in den Nuhestand verseßt. Seyer, Böhmer, JIntendantur-Registratur- Assistenten, kommandirt zur Dienstleistung im Kriegsministerium , Hôr- nigf, Intendantur-Registratur-Asfistent beim VI. Armee-Corps, zu über- zähligen JIntendantur-Registratoren ernannt. A

nisterium,

Nichtamtliches.

Preußen. Berlin, 17, November. Se, Königliche Hoheit der Prinz-Regent wohnten heute der in der Kapelle des

-

2141

Kaiserlich russischen Eesandtschafts-Hotels stattgefundenen Txauer- den 15, Okftober- würden die Verbündeten bereits Vorbereitungen feierlichkeit bei, getroffen haben zur Räumung. des Peiho und zur Rü>kehr nah Allerhöchstdieselben die Vorträge des

Außerdem nahmen di Schanghai. ) | rxs von Auerswald, des Ministers Freiherrn von Sleiniß, Spanien. Madrid, 13. November. Am 18ten- d, M.

des Geheimen Kabinets-Raths, Wirklichen Geheimen Raths | wird die Vermählung des Jnfanken Sebastian mit der Jüufantin llaire entgegen und empfingen den Grafen Botho von Stolberg, | Christine stattfinden, Die , Gazeta * zeigt die Ernennung des Jndtags-Marschall des sächsischen Provinzial-Landtages, und den | Herrn Sebastian -Leon zum General - Jntendanten der Philippinen Ober - Jägermeister, Wirklichen Geheimen Rath Grafen bon der Ert Vernehmen nah wird Herr Rios Rosas nah Madrid

ura. zurüctfehren. : üsse) *cŒlenburg. Malchin, 19. November. Der Landtag Italien. Turin, 15, November, Der hiesigen amtlichen ward heute mit «den üblichen Förmlihkeiten eröffnet. Jun der dritten Zeitung zufolge haben die piemontesiscben Truppen neue Positionen landesherrlicen Landtags - Proposition, betressend „Verbesserungen bei Gaeta eingenommen. Die Besayung des Plahes besteht aus im Steuer- und Zollwesen“, werden die vorigjährigen Vorschläge | 18 Bataillonen ; doch meldet eine heute hier eingelaufene Depesche, erneuert. Der Landesherr erwartet noch keinen definitiven Abschluß | zwei unter französischer Flagge segelnde Handels - Dampfer seien

der Steuerreform auf dem gegenwärtigen Landtag, spricht aber no< mit Truppen an Bord von Gaeta aus in See gegangen, allem Anscheine nah, um fich nach Civita-Vecchia zu begeben.

einmal die Hoffnung aus, daß Stände die von den Großherzog- 8 » n Vecch tair S lichen Kommissarien zu übergebenden Vorlagen, in Betress . des Die „Opinione“ bringt die Mittheilung, daß Kömg Franz Grenzzolles, der Handels-Klassensteuer und der Fixirung der Shlachl- | dem franzósishen Admiral Le Barbier de Tinan, so wie dem fran- und Mahlsteuer zustimmend beantworten werden, Zu der vierten zösischen Befehlshaber in Rom, dem General Goyon, das Groß- Aandtags - Proposition, betreffend den Weiterbau der med>lenburg1- kreuz des Ordens vom heiligen Januarius verliehen hat. Wie hen Eisenbahn, wird mitgetheilt, daß die Verhandlungen mit einer | dasselbe Blatt anklndigl, werden die Piemontesen auch die zum englischen Gesellschaft ne< \hweben. Der Landesherr fordert von Kirchenstaate gehörende Enclave Ponte Corvo am Garigliano be- den Ständen eine Geldbewilligung aus allgemeinen Cindesmitteln, | schen. Garibaldi ist, wie die Nationalités berichten, mit nah Analogie der Laundeshülfen bei Chausseebauken. Der Antrag | seinem Sohne, Menetti, Gusmarolo, Bosso und zwei bis drei an- der 82 auf Reprásentativ - Verfassung wird 1n den Eisenbahn - An- | deren Personen auf Caprera eingetroffen und hat sein ländliches gelegenheits-Propositionen Nr. 33 referendo erwähnt. (Rost. Z.) | Thun und Treiben wieder begonnen, was ihn freili<h nit abhält, “Sachsen. Dresden, 10. Novem: er. Die Zweite Kam- | die feste Ueberzeugung zu hegen, daß sein Traum von der italient- mer hat in ihrer heutigen Sihung die allgemeine Debatte über | schen Einheit bald in Erfüllung gehen werde". : | das Gewerbegeseß beendigt und den Antrag ihrer Deputation: |_ Zur Vergrößerung der Kriegsmarine hat die turiner Regie- rung bedeutende Aufträge zu- Ankäufen und Bestellungen „an. den

m Verein mit der 1. Kammer die Staatsregierung zu ersuchen, E O, in geeignet erscheinender Weise auf eine gemeinsame Gewerbegeseß- bedeutendsten Pläßen Europa’s und Nordamerika's ertheilt, die- zum gebung in den deutschen Bundes staaten hinzuwirken“, einstimmig | Theil bis Mitte Februar, zum Theil bis Mitte März effectuirt C werden müssen. *

angenommen. (Dk. V) E n. a git | Weimar, 15. November. Der landständische Rechnungs- Der Minister des Königs Franz 11, in Gaeta, Casella, hat Aus\huß ist heute zur Prüfung der Staatsfassen - Rehnung für wieder cinen Protest durch die „Gazzetta di Gaeta” veröffentlicht, das Jahr 1858 hier zusammengetreten. j : worin er die Behandlung der verwundeten und gefangenen Gari- Hessen. Kassel, 16. November. Die 1. Kammer hat | baldianer durch die königlichen Truppen, dle bisher na den Kriegs- heute ihre 1. Sitzung gehalten, in welcher das Bureau gebildet | gesezen als Piraten behandelt worden waren, rühmt und bemerft, worden ist wie folgt: v. Milcling, Präsident; Freiherr b on daß dieselben alle möglide Rüdfsicht gefunden hätten, während Wait, Vicepräfident ; Kammerherr und Ober-Gerichtsrath von Cialdini drove. daß alle Bürger, welche mit den Waffen in der Hesberg und Forstmeister V. Münchhausen, Secretaire. Hand zur Vertheidigung des Königs Franz gefunden wrden; €r- Die Zweite Kammer hal in ihrer heutigen Sißung unter | {ossen werden sollten. Casella erklärt ließlich, er habe bloß Verwahrung für die Verfassung von 1831, für welche 43 gegen | wiederum zeigen wollen, daß Piemont nicht Loß das heiligste 5 Mitglieder stimmten, ihre Präsidenten gewählt. Nebelthau Völkerrecht, fondern sogar das KriegSre<t, „welches Leben und ging als Präsident, Ziegler als Vice- Präsident aus der Wahl | Geschäft des Soldaken veredelt‘‘, mit Füßen trete. hb; : Die auf das päpstliche Gebiet übergegangenen neapolitanischen

ervor. . Geb) l litanl / Fraukfurt a. M., 19. November. - Die neugewählte ge - Soldaten verlangen, wenn sie nicht mehr nach Gaeta zurü fämen, in ihre Heimat geschidt zu werden.

ekgebende Versammlun hielt gestern Abend ihre erste or- i : dentliche Sizung. Die Eröffnung geschah ohne weitere Formali- König Victor Emanuel hat der Capelle des heiligen Januarius (îten, Eine Rückäußerung hohen Senats, welche der Präsident, | in Neapel ein Geschenk im Werthe von 20,000 Francs gemacht. Dr. Müller, verliest, erklärt si mit den von t geseß- Türkei. Konstantinopel, 16, November, Na her Î ns den Versammlung gemachten Borsläger in Betreff der Ub- | verzüglih zu erwartenden Sanctet er in Paris abgeschlossenen L de Igeseb: Anleihe von 400 Millionen Francs Seitens der türkischen Regle-

änderung des Wahlgese es für die Gewerhekammer einverstanden von 400 \ I und versprti, N beiiete Vorlage zu machen. (Fr. P.- Z.) þ rung wird die Zinsenzablung der früheren Schulden sofort wieder aufgenommen werden.

Luxemburg, 13. November. Heute, nah 14tägigen Ferien, eröffnet die Deputirten-Kammer wieder ihre Sizungen. Wis die Revision der Verfassung selbst anbetrifft , so wird die Regie- rung der Kammer die Jnitiative darin überlassen, (Fr. F:)

Bayern, München, 16, November, Gutcm Vernehmen nach wird der Kaiser von Oesterreich, der die Kaiferin über München his Bamberg begleiten wird, von dort zum Besuche des Königs von Württemberg nah Stuttgart gehen. :

Nürnberg, 19. November. Heute Nachmittags traf Se. Majestät König Max hier ein. Die Abreise Sr. Majestät wird morgen nah 12 Uhr Mittags stattfinden. (N, C.)

Belgien. Brüssel, 14. November, Die Kammer hat heut ihr definitives Büreau gebildet, Herr Orts ist wieder, aber nur mit einer kleinen Majorität, zum Präsidenten gewählt worden.

Frankreich. Paris, 15. November. Wenn der „Moni- teur“ gestern die Hoffnung aussprach, der Friede in China würde ohne nochmalige ÁÄnwendung der Waffen zu Stande kommen, so slüßte er fich dabei auf eine vom eneral Grant unterm 27, Sep- tember expedirte und von Aden aus der englischen Regierung tele- grapraphisch übermittelte Depesche. Die englischen Zeitungen bom 13. d, kannten diese Dépesche no< ni<t und sprachen nur von einer Depesche, in welcher Sir Hope Grant unterm 24. September angezeigt habe, daß 4 énglische Regimenter nah Europa zurü>- kehren würden. Die Bewegung der Truppen auf Peking hat am 9. September begonnen. Menn nun aber die „Patrie“ allerneueste Nachrichten als auf englischem Wege angekommen meldet, die ein jüngeres Datum tragen, als die Grant'sche Depesche vom 27. Sep- tember, so müssen wir diese Meldung in die Rubrik der Gerüchte | stellen, zumal da das offizióse Blatt fie „durchaus mit Vorbehalt“ giebt, Danach wäre der Friede am 9. Oktober geschlossen worden, China würde 120 Mill, Frs, Kriegsfosten baar bezahlen, und um

E E

(Wolff's Tel. Bur.)

Mailand, Freitag, 16. November. nachdem sämmtliche

Die heutige „Perseveranza“ theilt mit, daß, hourbonische ‘Truppen nach -ihrem Angriffsversuche am 12ten d. Mts, in die Festung Gaeta zurücfgedrängt worden, ein Theil der- selben wegen Mangels an Raum und: Lebensmitteln auf französi- schen Schiffen nach Civita vecchia geschi>t worden sei.

fi arktpreite. Berlin, den 17. November.

Weizen 3 Thlr. 10 Sgr., auch 3 Thlr. 5 Sgr. Rog-

Zu Lande: i Sgr. 9 Pf. und: 2 Thlr.

gen 2 Thlr. 6 Sgr. 3 Pf., auch 2 Thlr. 3 3 Pf, Grosse Gerste 2 Thlr,, auch

27 Sgr. 6 Pf. Kleine Gerste 1 Thlr. g

3 PÈ. Hafer 1 Thlr. 10 6 auch Ï x

3 Sgr. 9 Pf. Erbsen 2 Thir. 15 Sgr., auch 2 Thlr. 11 Sgr. 3 Pf. und 2 Thlr, 5 Sgr.

C

Berliner Getreidehöree vom 17. November.

Weizen loco 74—85 Thlr. pr. 2100 Pfd. i

Roggen loco 91 Thlr. pr. 2000 Pfd. bez., November 503 —4— 915 bis 544 Thlr. bez., 514 Br., 51 G, November-Dezember 50 51—50X% Thle. bez., Br. u. G., Dezember - Januar 502 % Thlr. bez. ¡u Br., 504 G., Frühjahr 50—50& Thlr. bez. u. Br., 50 G.

Gerste, grosse U. kleine, 46—49 Thlr. pr. 1750 Pfd.

Hafer loco 25— 29 Thlr. , era pr. November 28% Thlr. bez.» November - Dezember 28% Thlr. bez., rühjabr 274 Thlr. bez.

Erbsen, Koch- und Futterwaare 56—6 Thlr.

1 Àù