1860 / 306 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2380

Berliner BüÖrse Vom 4 Dezember 1860.

\mllicher Wechsel-, Vonds- und Geld-Cours,

FisenbabR- Actien.

Brf. | Gld. Tf\Brf. | Gld.

wW eehsel- CoursCe : Pfandbriefe.

. [Kurz 2M. Kurz} 1503 2M, | 1497 .|13M.| —-

20 10

1414 1415

141; 1407 150:

Amsterdam dito Hamburg -..--

Kur- und Neumärk. do. do. 1492 |Ostpreussische : 6 17ck A D eue vos s 78% Pommersche .....- 69% 69% 56 18 56 20 ; 993 Schlesische... 99: Vom Staat garantirte 972 87% 108%

PariSeiiaes Wien,österr.W ähr.150 S dito 450 Fl. 2 M. | 693 Augsburg ¿da W100 FL 20M. Vrkf a.M. síidd.W. 100 FI. 2 M, Leipzigin Cour. im 14 Thl.

Vuss 400 Thlr... (8 E. Petersburg 100 S. R... |3W. Warschau 90 S. R. .…..- 8 T. Bremen 100 Th. G... |8 T.

99% 973; Gin Westpreuss. «.-----

Rentenbriefe. Kur- und Neumärk. 4

Pommersehe.-..-+.

Posensche -.--++.- A

Preussische ....--+ 4

1003; Rhein. und Westph.|4

100%|Sächzische 4 96 (Schlesische

864 Pr Bk, Anth. Scheine/45|/127

1155 \Friedrichsd’or Gold-Kronen Andere Goldmünzen [109109

Zf

|

Fonds-CoOurS©ts

Freiwillige Anleihe Staats-Anleihe von 1899. 5

Staats-Anleihen v.1850,1852,| 4854, 1855, 1857, 1859 44| 101% dito von 1856 42 1015 dito von 1853 96; Staats-Schuldscheine .….---- 34 87 D rämien-Anl.v.1855 à 100Th. 3; 1165 Kur- u Neum. Schuldverschr. 35 85% Oder-Deichbau- Obligationen 41 Berliner Stadt-Obligationen. 41 do, do. (32 Schuldverschr.d.Berl. Kaufm. 5

—_—

101 105;

——

120

101 835

me

1011 84 103;

B Berlin-Hamburger

pi 1 [953 I 925 93%

Stamm-Aetien. Aachen-Düsseldorf.. Berg.-Märk. Lit. A.

da Uo: Lit. B. Berlin-Anhailter .…..

ck

2 [Berlin - Potsd.-Magd.|

Berlin - Stettiner, - -- 6! IBresl.-Schw.-Freib.. Brieg-Neisse .--+-7-/

‘öln - Crefelder

Aachen- Mazstrichter. |-

Lf

11125 -11112

Br.

137%

Cöln - Mindener

agdeb.-Wittenb. E: ATiinster - Hammer « « Niedersechles. ärk.

Ñ Niederschl. Zweigb..

do. (Stamm-) Prior. Oberzchl. Litt. A. u. C do. Litt. B:

Prinz 2 heinische

Thüringer

do. do. do.

Prioritäts-Oblig.

da.

des Silbers bei der Königl. HIünze, Das Pfund fein Silber

Münzpreis

* bei einem Feingehalte von 0,980 und darüber bei einem Feingéhalte unter 0,980 ««-.-««

do. Aachen-Mastricater

1

do.

do. ‘Il- Serie do.

do.

do.

HUIruagtu,

do. (Stanun-) Prior.

—- [Bhein-Nahe ....--«- e S5! Rhrt. - Crf.- kkr. Gdb.|35 Stargard -Posen ... 2 L

Wilh. (Cos.-Odbg.). /- do. (Stamm-) Prior. 4!

A xchen-Désseldort, . | Il. Emissi0n|

TIL: Emissiou 45

I]. Emissi0B/: Bergisch-Müärkisene -

do. I. S. v. St. 3% gar.\33 IV. Series 29. Düsseld.-EIbf. Pr. IL. Serie

do. (Dortm.-S9est) Berg.-Mrk, do. ÎL.Ser. 4

Magdeb.-Halberet. E _\20

4

e F

(gs

Oppeln - "Parnowlizer-—

Wilh. (St. V.)|—

103;

Glá.

_——

54

s de.

110% 1363 do,

dz bz

Berlin-Anhalter s. - do. Berlin-Hamburger - - D I. Em. Berlin -Potsd.-Magdb do. Liti. C. Litt. D. Berlin-Stettiner

do. II. Serie do. I. Serie Cöln-Crefelder Cöln-Mindener do.

D O

dai N

E E fa da dan 16a 1e 16D diz Hin

H

® ban ps Q va Mee [e

Magdeburg - Wittenb. LINiederschies - Märk... do. Conv. do. do. Ii. S äo. IV. Serie Ober-Sehles. Litt, À. 4 o Co Litt. B.\32 ¿o. Litt. C. o, Ltt. D. ¿0. Litt. K./3! do. Litt. F. Pr. Wilb. (St.-V.)1.S. do. H, Serie Co!. ITI. Serie Rheinisehe-..--... do. vom Staat gar.

I P | S a N ho a S

L

: Rhein Nahe v. St. gar. üRhrt.-Crf.-Ke, Gladb, do. II. Serie do. ILI. Serie Stargard-Posen Jo. I. Emissiou|47 ; dd... LI. Thüringer 45

do. Il. Serie ¿o. iVY. Serie Wilh. (Cosel-Odbg.) do. ¡TI. Emissi0n!47

E

AUSI, Eisenbahn- Ieind, Fonds,

Siamm-AClÍCB Amsterdam - Rotterdam 4 Loebau - Zittau &- « »«+- Ludwigshafen-Bexbach Mz.-Ludwgeh. Lt.À.u.C.|/4 Mecklenburger. .....--/- Nordb. (Friedr. Wilh.)/ Oester. franz.Staatsbahn

Bra

E R PA 2H A K

K ass.- V ereins-Bk.-Aet: f Danziger Privatbank . Königsberg. Privatbank Magdeburger do. Pos€Rner do, Berl. Hand. - Gesellech. Dise. Commandit-Anth. Sehles. Bank-Verein. Pommersch.Rittersch,B.

¡2 Des

{{Er

C5 fa dan fan Mp jim ie jam Mee

AusI. Prisritäts- Actien

Nordb. (Friedr. Wilh.) Belg Ob is J. de VEst|4 do. Samb. et Meuse|4 Oezster.franz.Staatsbahn|3

Industrie- Actien.

Hoerder Büttenwerk. . |$ Minerva 5 Fabrik v. Eisenbahnbed.|5 Dessauer Kont. Gas... S

Mei 99:

L G 2 155 64 95:

61: 754 14: 755

251/250!

94

Mecklenburger 45% a 445 gem. Nordbahn (Fr. Wilh. 43 a 42% gem. pr y i S 733; gem. Dessauer Credit T a 3 gem. - Dessauer Landesbank 115 etw. a 7 gem. Desterr. National-Aulene 535 a % gem,

Coburger Creditbank. .

Genfer Creditbank...

Gothaer Privatbank... Hannoversche Bank... | Leipziger Creditbank. . |

Luxemburger Bank“...

Norddentsche Bank... Desterreich. Credit... ‘Thüringer Zank Weimar. Bank Nesterreich. Metall ..

P VDando Ute FNTURY

uRgchw eiger Bank. 4 mer Bank

mstädter Bank sanuee Credit

do. Landesbank. á

aer Bank

. 9 v4 1 Ing er Crediibanz «

Oeasterr, 11 gem.

F

D -| 965 T4. A EO%

6 10: 207; 69.

9 79: 643 79%

Q e M

44

Franz. Staatsbahn 130% Oesterr. Credit 58 a 573

(B Ep E R I I S

Qester. Nation.-Anleihe|

[LÈ] 5 o. Prm.-Anleihe 4 do. n. 100 FI. Loose| Jo. neueste Loose Russ, Stiegl. 2 AB Ao Ao An... do. v. Rothschild Lat. âo. Neue Engl. Anleihe do. Poln. Schatz-Obl. do do: Ct: L. A. do. do. L B00! Poln. Pfandbr. in S.-R. do, Part: 500 V1... Dessauer Prämien-Anl. Hamb. St. - Präm.-Anl. K urhess. Pr. Obl. 40 TB.|- 445 Nene Bad. do. 35 VIL./- | 293 Sèhwed. 10 RL St.Pr.A.|

|

C pla Cd G Gt G G

|

(G, Fp tee

o

924 87

|

|

|

I

Darmstädt. Bank 74 Oester. Metallig. 44%

ip

Beriin, 24. Dezember. Stimmung; sen ziemlich lebhaft gehandelt , im Ganzen fest, Fonds waren

Die Börse war heut tin gedrückter Eisenbahneh blieben still, waren aber wenig belebt.

EBrezlauz, 24 Dezember, 1 Uhr 90 Minuten Nachmittags. (Tel Dep. des Staats-Anzeigers.) Oesterreichische Banknoten 70% Br. Frei- burger Stamm - Áctien 81% G. Oberschlesische Actien Litt. A. u. C. 127% G.;. do. Litt. B. 115% G. Oberschlesische Prioritäts-Obligationen

Berlin, Druck und Verlag de

Litt. österreichische Sachen wurden zu etwas weichenden Cour- | 34proz., T19'42 Be. Brieger Actien gsische 9proZ.

D., proz,

.

Hafer 28 34 Sgr.

Die Börse, Anfangs günstiger , schäft «-

874-Br.;

do. Lätt. Kosel-Oderberger Stamm-Aectien 32% Br. Gppeln-Tarnowitzer Stamm- Actien 25%; Br. FPreut- Anleihe von 1859 105% __ &Sprritus per, 8000 pCt. 75 —96 Sgr., gelber T9 93 Sgr. Sgr.

S

Tralles Roggen 9595 -— 64 Sgr.

F., 4‘proz., 935 Br.; do. Litt. E. Br. 202 Thlr. G. Weizen, weisstT Gerste 40-9

schiiesst flau bei schwahhem Ge-

Redaction und Rendantur: Schwiege r.

r Königlichen Geheimen Ober - Hofbuchdruckerei- (Rudolph Deter.)

Neisse- '

Das Abonnement beträgt :

s Thlr. _ sür das Vierteljahr in allen Théileu Ler Monarchie ohne

Preis - Erhöhung.

A

306.

s ® Jas f O

Sreußifcher

Berlin, Freitag den 28. Dezember

für Kerlin die Ecpedition des Preußisczen. Staats-Anzeigers:

Wilhelms-Straße No. 51 (nahe der Leipzigerstr.)

4

iger.

1860.

Außer den, dem Königlich Preußischen Staats - Anzeiger im Laufe des Monats 1860 enthaltenen Gesegen,

Bestellungen auf dieses Sachregister sowohl Anzeigers,

n ih kostenfrei beigefügten halbjährlichen chronologischen Uebersichten wird Januar künftigen Jahres ein Sachregister zu den im Staats-Anzeiger vom 1. Januar bis Verordnungen und Bekanntmachungen herausgegeben werden.

Der Preis desselben ist, wie bisher, auf 5 Sgr. feftgestellt.

als auf die der früheren Wilhelmsstraße Nr. 51, außerhalb jedoch nur die Postämter

Ende Dezember

Jahrgänge nehmen für Berlin die Expedition des Staat8e-e (ohne Preiserhöhung) entgegen.

att E E ÄE R

Se. Königliche Hoheit der Prinz-Fegeut haben, im amen Sr. Majestät des Königs, Allergnädigft geruht:

Dem bei dem Ministerium der auswärtigen Angelegenheiten angestellten Kanzlei-Rath Giehrach den Charaïter als Geheimer Kanzlei-Rath, und dem bei demselben Ministerium angestellten Hofrath Roland den Charakter als Geheimer Hofrath zu ver- leihen.

Ministerium für Ganze, und vffentlicze Breite.

Das 39ste Stü der Gesetz - Sammlung , welches heute aus-

gegeben wird, enthält unter |

Nr. 5293, das Statut für die Genossenschaft zur Melioration des Richrather Bruches în den Kreisen Solingen und Düsseldorf. Vom 19. November 1860; und unker

5994. den Nachtrag zu dem Statute des Döbern- Riebniger Deichverbandes vom 7 Mai 1855, Vom 26, No- vember 1860.

Berlin, den 28. Dezember 1860.

Debits-Comtoir dex G eseß-S ammlung.

4

Minifterium der geistlichen , Unterrichts - 1d Medizinal - Angelegenheiten.

Dem Geschichtsmaler C. G, Pfannschmidtk und dem Bild- hauer H, Hagen hierselbst isstt das Prádikaî „Professor“ verliehen worden. i

Königliche Hoheit der Prinz-

Berlin , 27, Dezember. Se. ri Allergnädigst

Regent haben, im Namen Sr. Majestät des ônigs, Al : geruht: Dem Wundarzt erster Klasse Fliegel zu Fischbach 1m Kreise Hirschberg die Erlaubuiß zur Anlegung des von des Groß- herzogs von Hessen und bei Rhein Königlicher Hoheit ihm verliehe- nen Ritter - Kreuzes erster Klasse vom Verdienst - Orden Philipps des Großmüthigen; so wie dem Professor A. Mencke zu Berlin zur Anlegung des von des Herzogs von Anhalt - Dessau Hobeit ihm verliehenen Ritter - Kreuzes zweiter Klasse des Herzoglih An- haltischen Gesammthaus-Ordens Albrechts des Bären zu ertheilen.

E d A E A R I

ai

Bekanntmachung. i

Vom 1. Januar 1861 ab werden in den Ortschaften Schöneberg, Moabit, Gesundbrunnen und Pankow mit dem hiesigen Stadtpostwésen vereinigte Post - Expeditionen (die Stadtpost - Expeditionen Nr. 16, 11,45 und 19) in Wirksamkeit treten. Bei denselben werden jedoch Fahrpost-

Sendungen ohne Beschränkung zur Versendung per Post nach außerhalb Berlin angenomínen und derartige pr. Post eingegangenc Sendungen, mit Ausnahme von Geldbeträgen bis zur Höhe von 100 Thlrn., deren Bestellung event. auch durch die Briefträger erfolgen kann, zur Abholung dur die Adressaten zurückgestellt werden. Berlin, den 22. Dezember 1860. Der Ober-Post-Direktor. Schulze.

N ichtamt liches.

Preußen. Berlin, 27, Dezember. Se. Königliche Hoheit der Prinz-Regent! nahmen heute die Vorträge des Krkegs- Ministers, der Minister von Auerswald und Freiherrn von E chleiniß und des General-Majors Freiherrn von Manteuffel entgegen und empfingen im Beisein - des General - Feldmarschalls Freiherrn von MWrangel die Meldungen des Obersten von Freihold, Commandeur des 1sten Niedersclesist en Jufanterie-Regiments Nr. 46, des Ma- jors Grafen von Dohna, Commandeur des Ostpreußischen Kürassier- Regiments Nr. 3, des Majors von Willisen , vom Generalstabe und mehrerer anderer Offiziere.

Bonn, 24. Dezember. Das Urtheil gegen die Unterzeichner des in der Angelegenheit des Capt. Macdonald in der Bonner und Kölnischen Zeitung veröffentlichten Protestes wurde heute publicirt, und die Beschuldigten Baddeleh, Rapp, Washington, Rochfork, Thurston und Oldfield freigesprochen. Perry, Anderson, Cumber- land und Drummond wurden der Beleidigung des Staats-Procu- rators Hrn, Möller in Beziehung auf seinen Amtsberuf überführt erklärt. Für dieselben wurden mildernde Umstände angenommên, für Perry jedoch in minderem Grade. P.rry wurde zu 100 Thalern Geldbuße, eventuell fünf Wochen, die anderen drei jeder zu 25 Thalern, eventuell neun Tagen Gefängniß verurtheilt. (Köôîn. Ztg.)

Cóôln, 26, Dezember. Die Post aus England ist ausge- blieben.

Luxemburg, 23. Dezember. Die Kammer hat gestern mit cem Votum der Budgets ihre diesjährigen Arbeiten beschlossen. Die Stände haben zur Einrichtung und Erweiterung einer König- lichen Wohnung in der Stadt selbs 400,000 Fr. bewilligt, Die Regierung ist durch ein Gesez ermächtigt , eine oder mehrere An- leihen bis zum Betrage von 9 Mill. Fr. zur Auêführung von Arbeiten öffentlichen Nutens abzuschließen. Die Kammer hat das Geseh so zu sagen einstimmig gutgeheißen. (Kö'n. Ztg.) i

Hesterreich. Wien, 24. Dezember. - Die „Wiener Zei- tung“ vom 23. d. veröffentlicht das telegraphisch bereits erwähne Rundschreiben des Staats-Ministers Ritter von Schmerling an die Statthalter, wie folgt:

Von Sv. Majestät dem Kaiser, unserem allergnädigsten Herrn , zum Staats-Minister ernannt, bin ih in dem Augenblicke, in welchem ih mich auf diesen hohen Vertrauenspostcn stelle, bon dem Gefühle der Nothwen- digkeit, meinem leitenden Gedanken offenen und klaren Ausdruck zu geben, um so tiefer und lebhaster durchdrungen, je ernster die Lage und je grÖßer einerseits die Verantwortlichkeit, andererseits die Aufgabe ist, welche ich auf mich genommen habe. -

Meine Aufgabe is auch die Jhrige. tungen scharf ins Auge.

Fassen wir sie na allen Rich-

R E Ss fre

Alle Poft- Anstalten eig E Auslandes nehme Sesallung an, énigl,