1885 / 82 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Der von der Providentia, Frankfurter Ver- j in Holstein bestimmten Heerestheile beauftragt; im spät i i cf i j e i y P. j ; ; 1 | gt; pâteren | entwi>elt. Die Kle: felder haben den Winter gut überstanden erun age! e [Gast iu Sn uri d M, anséegebóne LAGAN, des Feldzuges erhielt er den Oberbefehl über die und die Wiesen haben. ein fris<hes und grünes Aussehen, E Lr t c WB 4 T [ d g E neenie fett E eel Ke Ma tet abe on 10 O | wurde zun Mil 7 Gouneenent von Qiteny "0° | Die Vorarbeiten für die Früßjahräbestelung “fonnten außer. : : ast F id gegenüber stebt, so daß si< ein Uebersbuß von H ergiebt. G L z E ruy ver günstigem Wetter beginnen. e Saat Î o s Die Gescftsbewegung der einzelnen Versicherungsbrancken anlangend, | nannt. Am 21. November 1864 berief der Wille des | wird voraus\sihtli< re<tzeiti i D ih R <<s- A iz Q d Ä gl h P ß ch i {8-A j g ergiebt der Geschäftsabsbluß bei der Feuerversiberung o efrau obersten Kriegsherrn den Vexblichenen an die Spiße des gegenwärtige E mg Saclin brate erna, de sett um cl én cl as R cl (T 10) 0 j cu zl ci \as 111 N di (T. Bruttoeinnahme von 3332966 #, eine Gesammtausgabe von | VIL. Armee-Corps, in welcher Eigenschast er als kommandiren- guten Hoffnungen. l i den $. April 1885 2799209 M; bei der Lebenêsversiherung eine Gesammt-Bruttoein- | der General die Operationen der Main: Armee 1866 mit Erfolg 5) Landdr.-Bez. A uri <: Die Saaten haben im Allgemei- My, 74 2, Berlin, Mittwoch, en 0. 2 pri 9

E

me aid L Ae b Le Me

nahme von 9 985 001 4, cine Gesammtausgabe von 9 £52 612.4; bei der | leitete. Am 11. Juli 1866 vertauschte er diesen Wirkungskreis | nen den Wint ut ü

S Mia ne Maa aa es D E mit demjenigen eines General-Gouverneurs ves Vunter tro>en L AE p) i e i aibesiS L E IDD M F z F 24 000 «é dem Gewinn - Reservefond zugeschrieben ; 30 000 4 zur preußischer Verwaltung stehenden Theiles des Königreichs Provinz Westfalen. [Ins erate für den Deutschen Reihs- und Königl. Deffentlicher nzetger. t : di diti des BilduYg eines Conto für außerordentliche Reserven zurückgestellt ; E. Jn Anerkennung der hohen Verdienste des Ver- _ 1) Reg.-Bez. Münster: Der Stand der Winterfrüchte Vrruk, Sbgals-Amclats: nab das Cratral-Geiuias Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen de 10000 A dem Beamten ewiglen während der kriegerischen Ereignisse im Jahre 1866 | is überall ein guter und verspriht namentli der Roggen L: register nimmt an: die Königliche Expedition | 1. Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen. d, Industrielle Etablissements, Fabriken und R s Su R S S

( dem L - Unkerstüßungs- eventuell Pensionéfond, i t : beziehungsweise einer demnächst zu begründenden Wittwen- und | ernannte ihn Se. Majestät nah Beendigung der Feindselig- | eine vorzügliche Ernte. Die Kleefelder berehtigen zu guten s des Deutschen Reichs-Anzeigers uud Königlih | 2. Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen s F. L L Gilitiiot Sie: Lects a A sf L u. dergl. . Verschiedene Bekanntmachungen. üttner uter, sowie alle übrigen größeren

fnoriiite Kapitals cls Dividende t bie Eci vetbeiie ues fälishen Infanterie Ret ene e u6. g gy Meg pes A L u Sen E : Prenßischen Staats-Anzeigers: 3. Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen ete. | 7. Literarische Anzeigen. i Aunoncen - Bureaux. S De v va, Rie S eira r) an, de er: len P E beg n Hai slven Dien tai e-n Ara sdees ¿Das Winterwetter des Januar : Berlin SW., Wilhelm-Straße Nr. 32. 4. Verloosung, Amortisation, Zinszahlung 8. Theater-Anzeigen. | In äer Börsen- iein m nab ton (0 A GL E nente co Mk | Wim niederlegte und zu der’ Osfieren ven dee Kenee | Bie e E a | Ste&>briefe und Untersuchungs - Sachen. leßter Aufenthalt unbekannt, ' | - Dieselben werden auf Nachdem L OEE T Personen :

der Rest von 6164 #4 auf das Iahr 1885 vorgetragen. gehörte General von Fal>enstein alsdann dem aktiven Dienst 2) Reg.-Bez. Arnsberg: Das Winterwetter des Fanuar SNantlichon Pari 9, Familien-Nachricht beilage Providentia in rankfurt a. M. ausgegebene Rechenscha ts- S « ; ; Es E i A M Sena ris Slim pt E E F geg f 30. Oftober 1866 übernommen, 1868 auf seinen eigenen gegenwärtige Stand derselben als ein normaler bezeichnet j S i E E 38) Johann Franz Skrzypczynski, geboren am Vergehen gegen $. 140 Abs. 1 Nr. 1 Straf- L Aufgebot Fe J , 7 * nab, so daß ein Uebersbuß von 73 295 verbleibt. Von diesem übertrat. Provinz Hesse n-Nassau. 39) Müllergesele Herrmann Wilhelm Paul den 20, Mai 1885, Vormittags 8 Uhr, 1). der Ádermann Aobennes Sllcabeca is: Wilde

Uebers{usse sind tem Kopitalreservefonds 7329 « und auf Antrag Im Kriege gegen Frankreih fungirte er als General- Neg.-Bez. Ka sel: Die Wintersaaten gingen gut auf- P [72379] Ladung : | 5 G i ie S ei dem Königli ‘Amts- s Schubert, geboren am 2. April 1861 zu Kurnik, | vor die Strafkammer bei dem Königlichen Amts und die minderjährigen Kinder des A>ecmanns Ja-

der Direktion weitere 7494 im Ganzen 14824 4 überwiesen | Gouverneur im Bezirk des 1, 11, 1X. und X. Armee-Corps | gelaufen unk wobhlbestanden i i i ï s flichti : 2 , - . . / i n in den Winter. Weizen sowohk 2 Nacbstehende wehrvflihtige Personen : j; Ie ie Aae ame zur Vertheilung 56 000 M, bder | und als Ober-Befehlshaber aller dort aufgestellten mobilen und | wie Roggen zeigen auch jeßt einen zufrieden flellenden Stand, . 1) Glnea Natajki, E am 21. Oktober | Kreis Schrimm, letzter Aufenthaltsort unbekannt, | gerichte zu Schrimm zur Hauptverhandlung geladen. b K N 3 Heinri, Matthias M L t l u! neue Rehnung übertragen. Die Aktionäre | immobilen Truppen, ohne die Gelegenheit zur Theilnahme an Der Stand des Klees ift ein rect günstiger und auch der Á 1857 zu Zbrudzewo, Kreis Schrimm, leßter Aufent- | 40) Stanislaus Tomaszewski, geboren am | Bei unentshuldigtem Ausbleiben werden dieselben | c0® Krug, Namens Heinrih, Matthias, Martha pro Aklie, Der Kapitale conis des Jahres 1884 14/0 oder 8 | kriegerishen Operationen zu haben. Seit dem Rüdiritt aus | Raps lätt nige i ibri G j halt unbetannt, : 6. August 1861 zu Pfarékie, Kreis Schrimm, letzter | auf Grund der na $. 472 der Strafprozeßordnung | Catharina und Caspar Krug daselbst die Eintra- pro Aktie. Der Kapitalreservefoads erhöht si< von 149 671 M auf | ; : ; r aps läßt nihts zu wünschen übrig. H at e d 0 ; önigliden L ivi fi gung der Parzelle : 164 496 k jener Stellung bei Beendigung des Kampfes lebte er in länd- Nheinprovi 5 2) Jacob Borkowski, geboren am 13. Juli 1859 | Aufenthalt unbekannt, von dem Königliben Landrath als Civil-Vorsißen- Kbl. 7 Nr. 74. Am Hilgenbera, A>er 22 a 62 Der Cours für die hier zahlb öster reihis< licher Zurü>gezogenheit auf Schloß Dolzig. Dem heim- 1) Neg.-Bez. Koble e N Wit *Ttni - zu Prusinowo, Kreis Scrimm, leßter Aufenthalt | 41) Joseph Talarczyk, geboren am 16. April | den der Ersaß-Kommission zu Schrimm über die | Kt. f den N Ls Gde: Zett ga Gn Silbercoupons ist auf 164 7e 1 S L Ls af gegangenen, dur< seltene militärische Begabung als Führer | lesten Q g-- d enz: Vie Witterungsverhältnisse des S unbekannt, 1861 zu Lowencice, Kreis Schrimm, lehter Aufent- | der Anklage zu Grunde liegenden Thatsachen aus- | U */10 g en E E v N erg und zu */10 böbt ; u (5 A. für Fl. öôfterr. Silber sowol ute ils D isat G è eßten wluaríals find für den Stand der Wintersaaten nit f 3) Knecht Andreas Baczkiewicz, geboren am 13, | halt unbekannt, gestellten Erklärung verurtheilt werden. f auf den damen der | eswis E E er N worben, L Sat a a / | E rganisator hervorragenden eneral find | {ädli< geworden, die leßteren stehen im großen Ganzen be- L November 1859 zu Rogalin, Kreis Schrimm, zuleßt | 42) Knet Michael Tobola, geboren am 7. Sep- | Dur Bescluß der 1V. Strafkammer des König-| 2) der Bürgermeister Löôwer daselbst die Eintra- Rartendara- Ml D (Fi nb n b Die Einnahmen der | die höhsten und ehrenvollsten Auezeihnungen zu Theil ge- friedigend. Die Frühjahrsvestelung nimmt jeßt mehr oder L in Swiatnik aufhaltsam, : tember 1861 zu Runowo, Kreis Scrimm, zuleßt | lichen Landgerichts hierselb vom 7. Februar d. I., ift | gung der Parzellen: Pet Bal 79 ; G 0, D aw E, ! en dyn etrugen im März d. I. | worden, die im Dienst sür das Vaterland erworben werden | minder überall ihren Anfang. Jn den Weinbergen gestattete H 4) Adalbert Fischer, geboren am 29, März 1859 | in Robakowo, Kreis Schrimm, aufhal1sam, auf Grund des $. 140 des Strafgesezbuh3 und $. 326 | Kbl. 6, Im orf, Hofraum F qu 137 200 G, mithin mehr a s im selben Zeitraum des Vorjahres | können. e die Witterung des Winters einen fast fortdauernden Arbeits- i zu Pfarékie, Kreis Schrimm, leßter Aufenthalt un- | 43) Oscar Alexander Bruehl, geboren am | der Strafprozeßordnung das im Deutschen Reiche | - s * een 33 2 eau 7. April. (W. T. B) Die VersGiffungen Ehre sei seinem Andenken ! betrieb. Das Beschneiden der Stö>e ist nunmehr im Wesent- S bekannt, i n zu Moschin, Kreis Schrimm, zuleßt e Bermbgen e Rigeagies it BEGias D 2 /88. o Danoges s E 4 E, ) L i ; 7: ; 4 5) Scneidergeselle Elias Baruch, geboren am | dort aufbaltsam, belegt worden, was hiermit mit dem Bemerken ° : " E S E e ibe Dle lie vie Sue 0 Sa P und fs 904 ver Meder M vorgügli ausgeres P 9 Juri 180 in ions, Kreis Shelum, lehter | £4) Robert Gduard Bortsh, geboren am 11, Mai | Heri lefannt gema mird, day erfügung 15/76, 7 nand 7 49 E ° ; ; ; “H & 7 É ¿ L : i 5 ; nbekannt, 1862 zu Kurnif, Kreis Schrimm, letzter Aufenthalt | über dasselbe der Staatskasse gegenüber nichtig sind. : gi fg gr: i fu E e R Woge s S tene if die Saa Oe n FRIE den M Er gon Stand 2) Reg.-Bez. Düsseldorf: Die Wintersaaten konnten H r Stadigieas Bilili. geboren am 23. Juni 1860 unbekannt, Posen, den 3. März 1885. G T . E 1 is ngen der leßlen Woche von den atlantischen Häfen der Ver- r preußishen Monarchie nach den | sih bei dem milden Wetter kräftig bestoŒen ; Weizen, Roggen in Skrzynki, Kreis Schrimm, letzter Aufenthalt | 45) Anton Bryl, geboren am 13. Januar 1862 Königliche Staatsanwaltschaft. s g. 06. Hofraum Len i “Did i u Emen, Kreis Schrimm, leßter Aufenthalt un- auf den Namen der politishen Gemeinde Grifte, j , E R M 3) derselbe die Eintraaung der Parzelle:

einigten Staaten na< Großbritannien 52000, do. na Frank- | bei dem landwirthschaftlichen Ministerium ein- | Gerste, Raps, auch Klee zeigen überall einen guten Stand. i unbekannt 7) Tbomas Bloczinsli, geboren am 14. Dezem- | bekannk, [1152] Kbl. 5 Nr. 113. Im Dorf, Garten 1 a 59 qm.

reib —, do. nah anderen Häfen des Kontinents 22 000, do. von gegangenen Berichten der Regierungen Die Vorberei i i Kalifornien und Oregon na< Großbritannien 50000, do. na an- j g gen. le orbereitung des Bodens zur Sommersaat ist meist schon | loczi: ) 1 a : Provinz Ostpreußen. beendet, au hat die Einsaat der Sommerfrüchte schon viel- ; ger Le eler wm fa Preis Sehrunm, leyter 1669) ¡0 Waldar, Freis Sie Lebe Aa aide E3 wird um s\{leunige Ermittelung des Hand- 4) der Handelsmann Justus S{hweinebraten da- u Ae s : arbeiters und Balsteinmachers Erust August | selbst die Gintragung der Parzellen :

deren Dn L E B Orts. RNeg.:B G bi Die Winters fach begonnen . April. . T. B.) Der Werth der Produfkten- eg.-Dez. Gumbinnen: Die Wintersaaten haben den Gn j A if Stani W 3) Reg.-Bez. Aachen: Die Saaten haben dur< den 8) Tischler Stanislaus Byczynsfi, geboren am | unbekannt, Mende (Heimathsort unbekannt), der si< im vori- | Kbl. 5 Nr. 206/137. Im Dorf, Hof-

ausfuhr in der leßten Woche betrug 6 450 000 Dollars. Winter ‘bisher ohne Naththeile überstanden, Die Saat: ; ; Se ; : . : j S Î ; i h : / c embe ; cis 3 47 ¡cent Gabryeletvicz, geboren am l je y i:

pflänzhen sind überall vollständig vorhanden und es steht zu | Winterfrost nirgends gelitten und sind gut dur den Winter : R bte M Em, legte e ie 15 e uu, S E R A E

; i : T : : essen Bernehmung als Zeuge ersucht. v v 12(/(0. : „Vi q

Submissionen im Anslande hoffen, daß sie si< bei eintretendem Frühlin iftig | gekommen. Dieselben zeigen d ci ; ; S A . / gswetter kräftig / zeigen denn au durhweg einen guten 4 9) Martin Czwojdzinski, geboren am 29. Sep- | Aufenthalt unbekannt f f : 24 c

Stand. 5 gy , T9 : A s = ¿ , L H . x L , anau, den 4. A il 1885. S 6 R 133/76. J do. G 29 f

Weizen und Roggen haben \i<h kräftig entwidelt, 4 tember 1860 zu Szymanowo, Kreis Schrimm, leßter | 48) Kasimir Krzyzaniak, geboren am 27. Februar Ô A Üntefadumateitini 5) der” Schneider Jobaunts Freuvenidein basetti

Ftalien. entwi>eln werden. Die Aussichten auf die künftige Ernte : ) i i l

1) 17. April, Mittags ‘12 Uhr. Sciffsbau - Direktion des | können daher gegenwärtig als normale bezeihnet werden. beide lassen ein gutes Gedeihen erwarten. Das Gleiche kann H Aufenthaltéort unbekannt, 1862 zu Gorzolewo, Kreis Schrimm, leßter Aufent- die Eintraaung der Parzelle:

I. Seedepartements zu Specia. Zwei mecanishe Blo>ksägen mit | Mit der Vorbereitung des A>ers zur Frühjahrsbestelung | vom Raps gesagt werden. Der Klee hat sehr gut über- : 10) Knebt Joseph Fra>owiak alias Florczak, | halt unbekannt, Kbl, 5 Nr. 1. Im Dorf, Hausgarten 1 a 2 qm

allem Zubehör. Voransclag: 15 500 Lire. Kaution: 1550 Lire. haben die Landwirthe in den legten Tagen vielfach beginnen winkert und steht üppig. Die Arbeiten für die Frühjahrs- ; geboren am 23, September 1860 zu Kurnik, Kreis | 49) Knecht Stanislaus Krolak, geboren am ; 6) der Mühlenbesizer Hermann Sinning daseibst 2) 17. April, Mittags 12 Ubr. Dieselbe Behörde. 1090 cbm | können. bestelung der Ae>er sind allenthalben im Gange. 4 Swrimm, leßter Aufenthalt unbekannt, 27. August 1862 zu Tokorczewo, Kreis Pleschen, zu- Subhaftationen, Aufgebote, Vor- die Eintragung der Parzelle: :

f 11) Michael Gierszal, geboren am 31. August | leßt in Niedzwiady aufbaltsam, ladungen u. dergl, Kbl. 7 Nr. 202/2. Ueber“au der Turbine 14 a 43 qm,

Rotblärche (pino di Corsica) in quadratishen Stüden Voranschlag: P j Reg.- i i |

: ; Ee 2A * : rovinz Pommern. eg.-Bez. Sigmaringen: i \ci8zewo, Krei i G 9 F s j j " Mieca in D und Stelle” sowie im Marine: Ministerium zu ei i A a pri Saaten haben den Winter Gos Ea der A s ge günstiger und die N L co, E, Grim, lagtèr. Buse 10s Rai wt R Ne Se n aa ee [1109] Aufgebot. auf ihre Fe ‘Goavts adt «B

d. : S zum größten Theil gut überstanden und zeigen überwiegend erne gure Srnie berechtigt. H 12) Franz Hantkiewicz, geboren am 2. Oktober | halt unbckannt j Auf Antra Tif Friedri elö nri : ; iedi aat H L É ; d E A ;: g des Tischlers Friedrih Erdmann | 7) der Tagelöhner He:nrid Rohde und Ehefrau Verkehrs-Anftalten. iw uta e e MAEL O E Wade, llee u, es : in 5 Loos, Kreis Schrimm, letzter Auf- 4 2n Mär: 1862 zu Bul Kees Selten Uber ais n Gg E TORE E, Anh Martba, geb. Degenhardt, in Kirchberg au Nach den Anweisungen zur Ausführung der für das Etatsjahr Cx ie y : y ug i E ' : L / : UCS 201 (U des Grund- und Hypolhekenducbs [Ur | Eintragung der Parzelle:

1885/86 in Aut sit genommencn Telegraphen-Neuanlagen Saaten Fol eber ae O Kreise haben die Preußische Klassenlotterie : 26. September 1860 Bier ct Kocls Sicn 99) Matbias Marciniak geboren am 20. Februar Seide Taue G pi d Jai 1096 [0 19 Ne: V. S L oa Don E

ch irdischen Ke hay rinen uuf 2860 Le ge Va nit das ibe Sid s 3 T i wittelmätig Mag U (Ohne Gewähr.) j i letzter Aufenthalt unbetanat E Es “|1862 zu Wycislowo, Kreis Schrimm leßter Auf- baft e Sant R eh ie ace S Ae e R ai g

oberirdischen Telegrapherlinien auf 2860 km, die Länge der dazu er- . D : vezeichnet wird. ; ° 14) Schäferkne<t Michael Kmieciak, geb thalt unbekannt, : : i ig ü l uf i i:

may ; z / , geboren am | enihalf unbetannt, fundzwanzi haler Conv.-M. = Fünf- : A9 L 32

gen lassen eine günstige Ernte erhoffen. Bei der heute angefangenen T der 1. Klasse 7. September 1860 zu Rogalin, Kreis Schrimm, | 53) Schneider Louis Moses, geboren am 23. Junk wenn ay; 20 ngr. 8 pf. im E Kbl g gay Auf der Schiffer, Garten 32 a

= 1/16 A>er 1 Rth. darin

forderlicen Drahtleitungen auf 6175 km, so daß die Gesammtlänge der | Die Kleefelder dage i lass ne i e R } oberirdishen Reichstelegraphen-Linien und ODrahtleitungen si< mit | Die Vorbereitungen für die Frühjahrsbestelung haben im | 172. Königlich preußischer Kl senlotterie fielen: leßter Aufenthalt unbekannt, 1862 zu Kurnik, Kreis Schrimm, letzter Aufenthalt fuße Forderung der Karl Friedri Kriegelschen | soweit das Stü> C.4b. —=

Ablauf des Jahres auf 65 600 bezw. 212 000 km erhöhen wird. | Allgemeinen einen günstigen Fortgang genommen, und die 1 Gewinn von 9000 # auf Nr. 483 15) Vincent Lempinski, geboren am 13. Juli | unbekannt, l Erben in Dresden enthalten ift 54) Franz Nowai, geboren am 5. April 1862 | 90s Aufgebotsverfahren eröffnet und als Aufgebots- | 9) der Schäfer Johannes Krönert daselbst die

600 Telegraphenämter follen neu eingerichtet werden, wodur< | Bestellung selbst hat in den meisten Ge wi i i reis Schri i i

S t i oen , : / Gegenden schon begonnen. 2 Gewinne von 3600 Æ# auf Nr. 27 725, 37 321, : 1860 zu Bnin, Kreis Schrimm, zuleßt in Bnin inz Ion

eus billigere Geftalturg e én Bi Sn gee nen le ut leite, Wink rj E Lal N O 82 761 He a E A s : u) Bal: tin Palewski, rihtig Galajski. geb M E Aa Eintragung der Parzelle :

: S : 4 : Vale , rihti ajski. geboren | bekannt. d s

werden wird. Auch das Stadtfernsprehwesen wird im nächsten Etats- binburd Res t pay aen G As sih sich an N 3 Gewinne von 300 # auf N A “D L am 6. Februar 1860 zu Jaroslawki, Kreis Shrimm, | 55) Kne<t Andreas Przybyl, geboren am 26. No- R Juni 1885, Vormittags 11 Uhe, m A E Derr t a S au, ias

An Ee Ausdehnung erfahren. Für eine größere Anzahl wideln, so daß eine gute Minkeziornernt e of, “if 84619. AUE D e MIAO P leßter Aufenthalt unbekannt, i “| vember 1862 zu Czmon, Kreis Schrimm, zuleßt in | “(Fz ergeht daher Aufforderung an alle Diejenigen Sab) daselbst die ‘Gintcaltas Ler Parzelle E

E e ‘A DE An Vororte is die Einrichtung E Vernlpre- Mit der Frühjahrsbestell t M L O y T : 17) Tagelöhner Johann Przybylski, geboren am | Skrzyrki aufbaltsam, welche auf die bezeibnete Hypothekenforderung An- Rbl 13 Nr. 12. Hausgarten 34 qm,

C 29. fugust 1860 zu Radiewo, Kreis Schrimm, zu | 86) Valentin Platek geboren am 16, Januar | Pie “qu ‘baben glauben, ‘n vem voractachten | 11) L C Eri e s di

E s Ó D ammen- : : O C S “an < ; [ leßt in Radzewo aufhaltsam, 32 zu Bloszejewo P./B., Krei rimm, LUeßrer | Fufaebotstermi iesi Bericbtsf ôn- | Œ; 5 T.

Pa ege edener Städte und gewerblicher Anlagen, namentlich in Provinz Posen. A D. 0h 0 gut aen pes Gründonnerftages am 1. April der : °8) Sudwia U eboren äm 50, Akai Aufentbalk Gribitannt R A he Cine S R Gnrcgusn Je Tee Cent L

ndustriellen Gegenden, zu eincm gemeinsamen Fernsprehneze be- 1) Reg.-Bez, Posen: Der Stand der Saaten ift im All- , 4 farende Geburtstag des Herzogs gefeiert wurde, und zwar É 1860 zu Jaratshewo, Kreis Schrimm, leßter Auf- | 57) Joseph Serwatkiewicz, geboren 1862 zu seinen und ihre Ansprübe und Rechte spätestens | auf ihre resp. Namen im Grundbuch von Ki berg ;

ano. s E E & E , | gemeinen ein befriedigender, namentli haben sich die früheren olle Stän 9 Sestesen e Este des Theaters, an dem h enthalt unbekannt, i Waldau, Kreis Schrimm, zulegt“ in- Kurnik auf» | N Srmine bier anzumelden, widriäenalls del U Seirartung G

Mord S de T ae Bus f isten O RNA Se n Ub Herbstsaaten gut gehalten. Den Vorbereitungen zur Frühjahrs- | Frhrn. v, Giseke Ne S Bit at j B nis E 19) Stanislaus Waligorski, geboren am 3. April E. islaus Sliwinskt.: aeb 21. April | Wscung dieser Hypothekenforderung erfolgen wird. | 12) der A>ermann Georg A>ermann in Erme-

in Southampton eingetroffen. y bestellung war die trodene Witterung der legten Wochen | Minister v. Uttenboven das Hoh auf den Herzog ausbrachte, | L O PNOE E) erer Et R E Baye ior L E Sri, levtere Auf- Fe E, an K Q pes ibt theis die Eintragung der Parzelle: 4 günstig, so daß dieselden ziemlih weit vorgeschritten sind. derselbe in sciner Rede in sehr sympathischer Weise aub Bismar>s l 20) Valentin Weichert, geboren am 22. Januar | enthalt unbekannt, E Dla : auf feineà aen im Gemtms Sn Geaido

2) Reg.-Bez, Bromberg: Die im Allgemeinen milde | gedabte. Kaum war das „Hoch* verklungen, da erschien ein i 1869 zu Görka, Kreis Schrimm, letzter Aufenthalt | 59) Franz Teresinski, geboren am 3. Oktober D. Gemarkung Wehren: 1862 zu Swiatnik, Kreis Schrimm, letzter Aufent- E S 13) der A>termann Johannes Mander in Wehren

Winterwitterung hat sich sür die Saaten ret zuträglih er- eigenhändiges Schreiben des Herzogs an den näcbst Aeltesten : unbekannt

Berlin, 8. April 1885. wiesen. Der Saatenstand ist zwar fast durchweg ein s{wacher, in der Versammlung, den Geheimen Staatsrath Stein, folgender- 21) Moses Wolff, geboren am 17. April 1860 | halt unbekannt, 1 S, mafen lautend: „Lieber Stein! Folgen Sie, bitte, meinem Bet- | zu Kurnik, Kreis Schrimm, leßter Aufenthalt un- | 60) Knecht Johann Wieczorek, geboren am 8. Juni | [1089] Aufgebot. L tas us A Hofvaiim (Aéller-

da indessen die Pflänzchen in ausreichen der Zahl und in ge- | 5; ; ; T; N General der Jnfanterie sunder Beschaffenheit vorhanden sind, so läßt sih hoffen, daß lan s n S O L n A E E E laffen, bekannt, 1862 zu Szczytnik, Kreis Schrimm, leßter Aufenthalt | gie Nagenannten: gebäude) 24 qu, Ernft Friedrich Vogel von Fal>enstein bei weiterer günstiger Witterung die Getreidefelder bald ein Dex: Jubel WárAanz Taihuva ber biete O ge ‘Surra ilt 22) Schuhmadwer Fran; Boszkowski, geboren am | unbekannt, 5. Mai 1862 1) der Aderer Peter Maerdian IL., geb. 1809 zu | auf seinen Namen im Grundbuche von Wehren, + 6. April. freundlicheres Aussehen gewinnen werden. Die Anfuhr des | wältigend! E 29. März 1860 zu Kurnik, Kreis Schrimm, leßter |- E S N Lo, E A Fh fa Knittelsheim, zuleßt daselbft wohnhaft, welher | unter glaubhafter Nachweisung eines zehnjährigen Aufenthalt unbekannt, zu Kurnik, Kreis Srimm, zuleßt dort aufhaltsam, in dem in den Jahren 1870/71 gegen Frank- | ununterbrochenen Eigenthumsbesißes beantragt haben,

Düngers ging fast den ganzen Winter hindur leiht von Einen eigenartigen Glückwuns<h hat der Kan j jottli

n : ; E N i &BIN ‘inen ( } | 1 zler von den Leh- 93) SHloï 62 ttlieb Zeugner, geboren am j 7 i ienst- ieieni s è

Der Tod hat wiederum einen der verdienstvollsten Führer | Statten. Jm Februar konnte zeitweilig gea>ert werden und | rern der Kreis-Sculinspektion den < eid telegraphis erhalten ; cui Ti CSeliribee Ir Ie Da L, e 21. April 1862 ju Ei Hauland, Kreis leine als Draviant Cabemiara be ba O, 5 je WelGicecGiE 4 Per iein, fe Schrimm, leßter Aufenthalt unbekannt, bilen Armee si befand, gefordert, solche spätestens in dem auf

des vaterländischen Heeres hinfortgerafft, mit dessen Lebens- | Mitte März war der Boden bereits soweit abgetro>net, daß | das Telegramm lautete: „Fürst Bismar>, Berlia. Sirach 10, Vers 5. dort aufhaltsam Die Krcis-Scbulinspektion Lüdenscheid.“ Die Worte jener Stelle 24) She Kaëkel Fuchs, geboren am 12. April | 63) Franz Bratek, geboren am 20. August 1863 der Tagner Johann Heinrich Koehler, geb. Sonnabend, den 4, Juli 1885,

gang das Andenken an die denkwürdigsten und inhaltrei{sten | die Aussaat von Erbsen und Gerste begi! konnt Abschnitte der geschichtli iÆelur "Mani A O, ber lauten: „E i ände ; ) ranz Brate : | Erei t of g Gen Entwi>elung Preußens auf das L i Provinz Schlesien. ceufe Decttdite. A: Rg He 1Sbllen tee einem Regenten 1861 zu Schrimm, zuleßt dort aufhaltsam, zu Swiatnik, Kreis Schrimm, leßter Aufenthalt 31. Oktober 1845 zu Sondernheim, Sohn Vormittags 9 Uhr,

Am Ausgange des vorigen Jahrhunderts, im Jahre 1797 | Theil U ei D E en wár ium gas pre era L 3 Oa 106 e R, C od auf 64) Knecht Anton Drzewie>i, geboren am 6. Ok- der verstorbenen Ehe- und Aersleute Ludwig | vor hiesigem Gerichte anstehenden Termine anzumel- geboren, nahm General Vogel von Fal>enstein zuerst als Frost 206 Feuchtigkeit E es r A D ALE Do e L E a g T phenverein. Hauptversammlung di E e r aa tober 1863 zu Robatowo Kreis Schrimm, leßter Weldie--ben Kéldzua vom 1870/71 ala Soldat ble Big ie Boeraince n Weida

imisli E ; ; nner}sîag 8 / im $ dur , G pa y L / E zUJ : s Í er D , U 1

preußischen Znfanteric-Megiment an den Kämpfen des L | Lte Ente - Aussichten. Die Früihjahröbestelung ift unter | fürserfeller, Polisir. 2, Hot, p, Tagebordning: 1) Vortrag te 10 E Ser fo fa De | V en ersch, geboren am 4. Februar | de® K be 12, Sufanterie - Regiments mit- | eingeiragen werden, wirs und dee die thm obliegen S ent an den Kämpsen des Be- | günstigen Verhältni f Pa:l ftenographen Bäkler ü i if i zu Schrimm, tepler Ausenkzatrtork unvetann1, : enge S : : machte, Anmeldung unterlafsende Berechtigte ni<ht nur s günstigen Verhä!tnissen vor sih gegangen und fast vollendet. | Hrn Pa:lamentsftenographen Bäler über die englis<e Phonographie 27) der Waldwärter Johann Jendrzejezak, ge- | 1863 zu Kurnik, Kreis Schrimm, leßter Aufenthalt werden feit dieser Zeit vermißt und sind Nawrichten | seine Ansprüche gegen jeden Dritten, der im

freiungskrieges Theil, und erwarb si< im Feldzuge von 1814 S i S ' uts itung. 2) Verei i i < Feldzug Provinz Sachsen. in deutscber Bearbeitung. 2) Vereinsangelegenheiten. &ortbildungs- boren am 16. Juni 1861 zu Lubiatowko, Kreis | unbekannt, b über deren Leben seit dem Friedens\{lusse nicht ein- | redlichen Glauben an die Richtigkeit des Grund- 66) Martin Hypki, geboren am 1. November | «egangen. buchs das oben erwähnte Grundeigenthum erwirbt,

das Eiserne Kreuz und den russishen Georgen-Orden Im Neg.- . ; kursus (hauptsähli< für diejenigen Mitgli i : ) ' g.:-Bez, Merseburg: Der Stand der Saaten ist sehr | Hue Wauptiu ih für diejenigen Mitglieder, die soeben den Unter- j Tes ftobe S aiser F ier- ri ; : hz / end ieden M b ; Schrimm, leßter Aufenthalt unbekannt, : : L IDET C er 0 t zum Kaiser Franz Grenadier: verschieden. Weizen hat den Winter im Allgemeinen gut R Md. t O j 4, E 8 Uhr, unt Restaurant i 28) Wladielaus Jordau, geboren am 12. Juni | 1863 zu S{önthal, Kreis Schrimm, leßter Aufent- Es haben nun die hiezu Berewtigten, und zwar: | nit mehr geltend machen kann, sondern auch aci Gelde ilen nach Van A ace S aue arl d O Pen aut: Roggen dagegen is vielfach aus- Abends 8 Uhr: Ütbukgavetfenmlins Un Melde Sie 1861 zu Kurnik, Kreis Schrimm, zuleßt in Chomen- V selle F Soutas, geb ad 1) der Sohn desselben, Philipp Maerdian, | ein Vorzugsreht gegenüber Denjenigen, deren Rechte Af O (Lé - j Sewintert; Haps jteht gut. Klee is wohl durhwintert, hat | Cl ter. Alaalhe C \ T / cice aufhaltsam, Schmtedege]ele Franz „Zozwiai, gevoren am Barbier in Knittelsheim, in Folge der innerhalb der oben geseßten Frist er- an n qur Kaiserwache während des Aachener A verschiedentlich n Her e Mäusefraß git, Soeliao, Abts L U Se E i D Q 18 Se IE6 g e Fie Alcala Kreis Schrimm, leßter ad 2) de R Os: Greias d FuO fotgen Anmeldun eingetragen sind, verliert. : ä as Jeßige trodene und milde Wett vi ie | K ‘02. h am 18. September zu Duin, legter Ausentha i , ipp Reinhard Koehler von Sondernheim, udensberg, den 26. März ; es L Le d eit e unbekannt, 68) Joseph Nowak, geboren am 16. Februar | p ¿n Antrag gestellt, die Vermißten für todt zu er- Königliches Amtsgericht.

dem Kaiser FraW: Grenadier-Regiment an und avancirte in Provinz Hannover. Krolls Theater. Eduard Strauß trifft am Freitag mit 24. April 1861 zu Ghczastowo, Kreis Schrimm, | enthalt unbekannt, i Es ergeht desbalb die Aufforderung: ; 69) Stanislaus Prawat, geboren am 29. April | 1) 4. an Peter Maerdian 11. von Knittelsheim, | [40310] Aufgebot,

demselben bis zum Bataillons-Commandeur. Jn dieser Zeit 1) Landdr.-Bez. H i im: S seiner Kavelle aus Wien hiér ei

: D t L Vez, HildeSheim: Der Stand der Saaten apette aus Wien hiér ein, und am Sonnabend, den war er metrfa< bei dem Generalstabe kommandirt und leijtete | kann im Allgemeinen ein guter genannt werden. Mit der Be- | !!- April, findet bereits das erste der drei angekündigten Con- B Nas Mm enera, atboeen am 28. Dezem- | 1863 zu Nogalin, Kreis Schrimm, leßter Aufenthalt b. an Johann Heinri Koehler, obgenannt, | Der Restaurateur Herr Friedri< Hermann Wink- ere gl, An eigenen Kompositionen bringt Eduard Strauß am ber (861 zu Gondek, Kreis Schrimm, letzter Auf- | unbekannt, von Sondernheim, spätestens im Aufgebots- | ler in Leipzig und der Schneidermeister Herr Carl Eduard Steger in Johanngeorgenstadt haben das

dur seine topographischen Arbeiten wie dur seine Gewandt- | stellun S i iei ; r) j | | g der Sommerfrüchte hat jedo< erst wenig begonnen f : f :

heit in der Darstellung von Schlachtplänen und seine Theilnahme | werden können. S L Bene Lehr B En Eer «Landes- enthalt unbekannt, 70) Valentin Przewozniak, geboren am 25. Ja- termine persönli oder {riftli beim unter- i : an größeren kartographishen Werken hervorragende Dienste. 2) Landdr.-Bez. Lüneburg: Die Saaten sind gut d , (13 eCieve8ze hen“ und „Mit Vergnügen“, 32) Kaëper Kozlowski, geboren am 26. Dezember | nuar 1863 zu Rogalin, Kreis Schcimm, zuletzt in fertigten Kgl. Amtsgerichte sib anzumelden, | Aufgebot zum Zwecke der bar pb nt aen der ihnen Nachdem er von 1848 bis 1850 das Garde-Schüßen- Bataillon | den Wint k i B Et c nd gut dur ferner ves Kompositionen seines Bruders, Johann, den Walzer 1861 zu Zaborowo, K is <rimm, leßter Aufent- | Swigtnik aufhaltsam. : s idrigenf (8 sie für todt erklärt werden; ’| abhanden gekommenen 49/6 Le pziger Stadtobligation tommandirt, trat er 1850 als Chef des Generalsstabes des | nicht i “ü A n Sti E C l nigeiE i i bte Die L a g Prie N ZEosIgeA Fetea lum Vio» halt unbétannt, 2 ded : 71) Heymann Sthredsfki, geboren am 1. Novem- 2) ¿n ale Tiesenigen welce über das Leben der | Nr. 15 826 der Anlcihe vom Jahre 1864 über 100 d ppig and. uh Wiesen und Weiden zeigen | frage. Das Programm ift sehr reichaltig. Es bringt außerdem / 33) Thomas Labinski, geboren am 9, Dezember | ber 1863 zu Kurnik, Kreis Schrimm, leiter Aufent- Verschollenen Kunde geben können, Mitthei- Thaler = -200 L Ie „verniGteten 2 Stück 49/6 Leipziger Stadtschu eine Nr. 34 und

T1], Armee: Corps definitiv in den Generalstab der Armee ein | einen i A. di ; i : guten Stand und der Klee ist ebenfalls gut durch den | U: A. die Ouvcrture zu „Mignon“ von Thomas, das Duett aus , x res i: : i 6 3 , zuleßt ik | halt unbekannt, ber beim unterfertigten Gerichte 1861 zu Szczytnik, Kreis Schrimm, zuleßt in Kurnik | h 79) Raleaiin: Gattin, éeborén am: êl. Aas lung ees er beim unterfertigte1 < 14 035 bec Anleihe vom 9, April 1864 übee fe 200

und erhielt im Jahre 1855 als General-Major das | Winter ge i übi j Wagne!s „Fliegend änder“, Rubinstei 1. E gekommen. Mit der Frühjahrsbestellung ist nunmehr agner8 „Hliegendem Holländer“, Rubinsteins „Toréador et An- \ Kommando zuerst der 5. Jnfanterie-Brigade, dann der | überall begonnen; die Witterung Dar den B olndélten a Ls ' u, gilarohs Condertarite“ von Parish-Alvars (Harfe: E Bicthsf hn Andreas Misko, geboren am | nuar 1863 zu Radzewo, Kreis Schrimm, leßter] Ausgebolteenia findet am Thaler = 300 # beantragt. Der Inhaber der Ur- Madame Julie Pistor- Moser), Moezkowski’'s „Melodien“, orcestrirt 19. Dezember 1861 fu Rungins, Kreis, Schrimm, | Aufenthalt unbekannt, zehnten Inli 1885, Morgens neun Uhr, | kunden wird aufgefordert, vätestens in dem auf den 16. April 1885, Vormittags 10 Uhr,

3, Garde # Jnfanterie - Brigade. Au iegs:- | günsti

Ministerium h der General bic 186 bis 1086 E Landdr.-Bez. Stade: Auf der Geest berechtigt der | vor See Steue! 40 P eRSIORRs e SCRMRIBOLUD e DEHEE zuleßt dort aufbaltsam 73) Johann August Reinhold Schoentwvald, | im Sigungssaal des K. Amtegerichts statt.

als Direktor des Yilitär-Dekonomie-Departements an, ‘dann | Stand des Roggens zu guten Hoffnungen. Jn den Marschen E t 35) Vincent Neldner, geboren am 13. Juli 1861 | boren am 6. Dezember 1863 zu Waldau, Kreis Germersheim, den 2. April 1885. vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer 119,

übernahm er, gleichzeitig zum General-Lieutenant befördert, | stehen die Saaten der Halmenfrüchte sehr gut, Raps im zu Rogalin, Kreis Schrimm, leßter Aufenthalt un- | Schrimm, leßter Aufenthalt unbekannt, Königliches Amtsgericht. anberaumten Aufgebotstermine seine Recbte anzu-

das Kommando der 5. Division in Frankfurt a. O. : Ganzen nit so günstig. Die Witterung der Monate Februar bekannt, werden beiculdigt! Absicht, fi dem gei. Janzer, Kal. Amtsrichter. D De E T, AIAYLRERAA Zu einer ebenso einflußreichen wie vielseitigen militärishen | und März war auf der Geest für die Vörardeltén aus Früh: Redacteur : Nied el. 36) Carl Herrmann Stolpe, geboren am 1. April als Wehrpflichtige in -der 2 e (vei Berta Zur Beglaubigung: Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird.

O E E K A Fal>enstein 1864 im Kriege gegen jahrsbestelung sehr günstig. Jn den Marschen können die- | Berlin: Aue t Po O “aria ss ee U Flotte os Uk e Erlaubniß Germer en r Tes K Anttocerichio De En atihes Amiteericht, ‘Abtbeilung II unemart berusen. Bei Bildung dec Operationsarmee ward | selben erst später begonnen werden. L Verlag der Cxpedition (S<holz). Dru>: W, Elsner, 87) Stanislaus Sz: i sgebiet verlassen oder nach erreichtem E D 5 : E :

er zuerst mit den Funktionen als Chef des Generalstabes bei 4) Landdr.-Bez. Osnabrü>: Die Wintersaaten stehen Sechs Beilagen 1901 0 BOE Rae Sin bitte Aass militärpflichtigen Alter sich außerhalb des A O E E

dem Ober-Kommando der zur Ausführung der Bundesexekution durchweg re<t gut, namentlih hat si< der Roggen prächtig (eins<ließlid Börsen-Beilage). enthalt unbekannt, Bundesgebietes aufgehalten zu haben,