1885 / 84 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

„Dornheim Koch & Fischèk in Gräfenroda einé vbotographishe Abbildung eines Windhundes, Thonwaarengegenstand in ‘fünf auf einander folgenden Größen, Geschäftsnummern 195, 196, 197, 198. 199, Muster für plastishe Grzeug- nifse, Schußfrift 3 Jahre“ versehenc8 Couvert, plastishe Erzeugnisse, Schut- frist 3 Jabre, angemeldet am 9. März 1885, 10,45 Uhr Vormittag. : Nr. 134, Firma Morgenroth & Co. in Gotha, ein versbnürtes Packet mit Aufsch: ift: „Jnhalt 10 Stü> Kindertrompeten Porzellan- Mundftücke, Fabriknummern 18, 19, 20, 21, 22, 23 und 24, 4 diverse Stü> Muster plafti- \cher Erzeugnisse der Porzellanfabrik von Morgen- roth & Co., Gotha, Scwußfrist 3 Jahre, an- gemeldet d. 13. März 1885“, plastisbe Erzeuanisse, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 13. März 1885, 12 Uhr Vormittag. Nr. 135. Johann Heinri<h Blum in Zella St. Bl., eine Patronenzange zum Einsetzen und Auszieben von Zündhütcben, Pplastisces Erzeugniß, Scbukfrk 3 Jahre, angemeldet den 12. März 1885, 10 Uhr Vormittag. : Nr. 136. Firma C. Hellfarths Lith. Anst. in Gotha. cin einmal versiegeltes, mit der Aufscbrift : »Mustersuß auf 3 Jahre, Druerzeugnisse, Flächenmuster. Fabriknummer 3068/3075 Gotha, den 25. März 1885 Carl Hellfarths Lith. Anst.“ E verseheres Couvert, Flächenerzeuanisse, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 25. März 1885, 11 Uhr Vormittag. . Nr. 137. Heinri<h E>, Pauls Sohn in Mehlis, ein dreimal versiegeltes Paket, angebli enthaltend cinen Korkheber, plaftisbes Erzeugniß, Sctutfrift 3 Jahre, angemeldet am 28. März 1885, Nachmittag 5 Uhr. Gotha, den 4. April 1885. Herzogl. S. Amtsgericht. III. E. Lot.

[1419] Hohenstein-Ernstthal. Sn das Mufster- register ist eingetragen worden :

Nr. 67. Julius Albin Möschler, Fabrikant in Hohenstein, cin Packet, enthaltend einen auf den Manscbetten mit einem Muster bedru>ten Damenhbandsbuh aus plattirtem Handschuhbftoff, offen, Geschäftsavmmer Litt. A. Nr. 1, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 28. März 1885, Nach- mittags 74 Uhr. i

Königlich Säcbsiscbes Amtsgericht Hohensteiu- Ernstthal, am 4. April 1885.

Ublemann.

[1420] F eipzig. In das Musterregister ift eingetragen :

Nt 1017. Firma Leipziger Bijouterie- Waaren-Fabrik, Tittel & Wallasch in Leipzig, ein Packet mit 8 Kopfnadelmustern, ofen, Muster für plaftisbe Erzeugnisse, Fabriknummern 220, G O S000 92 05, 221 Cou 3 Sabré, angemeldet am 27. Februar 1885, Nachmittags 5 Uhr 15 Minuten. i

Nr. 1018. Firma Giese>e & Devrient in Leipzig, ein Pa>ket mit 39 Dru>mustern, für Buch- dru>zwoedle bestimmt, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 201—239, Scbußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 2. Mäk; 1885, Mittags 12 Uhr.

Nr. 1019. Dieselbe, cin Pa>et mit 44 Dru>- mustern, für Buchdru>kzwe>ke bestimmt, versiegelt, Fläcbenmuster, Fabriknummern 101—104, Scbubsfrist 3 Jahre, angemeldet am 2. März 1885, Mittags 12 Uhr. i

Nr. 1020. Dieselbe, ein Packet mit 15 Drucf- mustern, für Bucbdruckzwe>e bestimmt, versiegelt, Fläbenæuster, Fabriknummern 188—200, Scbußsfrist 3 Jahre, angemeldet am 2. März 1885, Mittags 12 Uhr.

Ar, 1021, Dieselbe, cin Paket mit 41 Dru>- mustern, sür Buchdruckzw.>e bestimmt, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 145 —- 18d, Schuhfrist 3 Jahre, angemeldet am 2. März 1885, Mittags 12 Une

Nr. 1022, Firma J. G. Schelter & Giese>e in Leipzig, ein Packet mit 50 ' neuen Vignetten, für Bucbdruckzwecke bestimmt, offen, Flächenmuster, Fabriknummern 2103, 2104, 2133, 2137, 2145— 2193, 21582162, 2166, 2168—2172, 2174 2177—2179, 2184— 2192, 2199, 2200, 2225, 2226, 2234—2242, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. März 1885, Abends 5 Uhr 35 Minuten.

Nr. 1023. Dieselbe, ein Pa>ket mit 19 Een, für Buchdruckzwoecke bestimmt, offen, Flächenmuster, Fabrifnummern 1284—1286, 1292—1295, 1307, 1309, 1310, 1313—1317, 1325, 1326, 1330, - 1331, Sc<huzfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. März 1885, Abkents 5 Uhr 35 Minuten. i

Nr. 1024. Hermann Theodor Scheps in Leipzig, cin Couvert mit 95 Mustern von neuen Buchführuncsformularen für Krankenkassen, offen, Flächenmuster, Fabriknummern 100—104, Schutz- rift 1 Jahr, angemeldet am 4. März 1885, Vor- miitags 11 Uhr.

Nr. 1025. Firma Simon, May «& Co. zu Nottingham in England, ein Packet mit 49 Gar- dinenmvstern, offen, Flächenmuster, Fabriknummern 8648 8653, 8667, 8668, 8672, 8676, 8677, 8683— 8692, 8697, 8698, 8713, 8714, 8716— 8720, 8723, 8728— 8730 8732, 8734, 8736, 8739, 8740, 8742, 8748, 8749, 8751, 8761, 8777, 8780— 8783, Schut:- frist 3 Jahre, angemeldet am 7. März 1885, Bor- mittags 9 Uhr. :

Nr. 1026. Firma Pörsch & Sauer in Leipzig, ein Patet mit 5 MusterzeiWnungen von Damen- fticfletten, ausführbar in sämmtlichen existivenden Ledersorten und in den verschiedenen überhaupt existiren- den Höhen, und einer Musterzeihnung von Damen- Promenaden-Scbuhen, auétführbar in sämmtlichen existirenden Ledersorten, ofen, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 379—384, Schußfrift U REE angemeldet am 10. März 1885, Vormittags

Ei

Nr. 1027. Firma Ludwig Winter zu Bor- dighera in Ztalien, ein Couvert mit photogra- phiichen Abbildungen von 2 Palmkörbchen Hlec- terei aus Palmenzweigen, ofen, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 113 a. b.,, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 11. März 1885, Abends 5 Uhr 10 Minuten.

Nr. 1028. Kaufmann Hermaun Neuhavs zu Wien in Oesterreih, -in Pa>ket mit 4 Hufeisen für Rinder, verfiegelt, Muster für plastishe Er-

zeugniffe, Fabriknummern 1—4, Scußfrist 3 Jahre, angemeldet am 12. März 1885, Mittags 12 Uhr.

Nr, 1029, Firma Wilhelm Pohland in Leipzig, ein Paket mit Zeicbnungen von 8 Regulateur-Uhren- Gekbâäusen, versiegelt, Muster für plastishe Erzeug- niffse, Geshäftsbu{hnummern 169—172, 184—187, Scbußfrist 3 Jahre, angemeldet am 17. März 1885, Nachmittags 4 Uhr 35 Minuten.

Nr. 1030. Klempuer Rudolf Wilhelmy in Leipzig, ein Kaffeebrenner für Spiritus, ofen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 39, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 17. März 1885, Nacbmittags 4 Uhr 30 Minuten.

Nr. 1031. Firma Eyold & Popizt in Leipzig, ein Paket mit photographischen Abbildungen von 4 Wanduhren und 15 Stand- und Wed>erubrer, ofen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 559—561, 564, resp. 63, 74, 76, 79, 18— 21, 23, 24, 31—35, Scbußfrist 3 Jahre, anaemeldet am 18, März 1885, Mittags 12 Uhr 15 Minuten.

Nr. 1032. Tischler Curt Carl Beruhard Benzin in Plagwiß, Abbildung cines verstellbaren Stuhles in caraktreristisber Form, ofen, Muster für plastisbe Erzeugnisse, Fabrikoummer 555, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 19. März 1885, Vormittags 9 Uhr 15 Minuten.

Nc. 1033. Firma Grünler & Wendel in Leipzig, ein Paket mit 1 Thürgriff mit Rosette und Scbild, 1 Fenstergriff, 1 Thürband-Verzierung und 2 Verzierung?rosetten, herstellbar in versciede- nen Metallen, offen, Muster für plastisbe Erzeug- nisse, Fabriknummern 90, 40, 10, 101, ‘07, Schut- frist 3 Jahre, angemeldet am 19. März 1885, Vormittags 11 Uhr. i

Nr. 1034. Ludwig Gottschalk in Leipzig, ein Pa>et mit 5 Federhaltern aus diversem Robr, 1 dergl. mit Korkumlage, 4 Feder- und Bleiftift- haltern aus diversem ff. Holz, 1 Cigarren- und 1 Cigarettensyiße aus Scbilfrohr, versiegelt, Muster für plastisbe Erzeugnisse, Fabriknummern 101—113, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 23. März 1885, Nachmittags 5 Uhr. |

Nr. 1035. Firma E, W. Leo Na<hfolger in Plagwit, ein Paket mit 6 Mustern von Combi- nation und Federhaltern aus Tonkin-Robr, offen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 18—23, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 23. März 1885, Vormittags 9 Uhr 20 Minuten.

Nr. 1036. Firma Weydemeyer & Jahn in Plagwitz, ein Couvert mit Abbildungen von 2 guß- eisernen Haus- und Stubenthürdrü>ern, ofen, Muster für plastis<e Erzeugnisse, Fabriknummern 119, 120, Schußfrist 3 Jahre, angemeldct am 24. März 1885, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 1037, Firma Ludwigs Winter zu Bor- dighera in Jtalien, ein Packet mit photograpbischen Abbi:dungen von 1 Palm-Hängekörbcen und 1 Palm- hut (Flehtereien aus Palmzweiaen), offen, Muster für plastis<he Erzeugnisse, Fabriknummern P. H. K. 114 bez. P. H. 115, Gtußfrift 3 Jahre, angemel- det am 26. März 1885, Nachmittags 4 Uhr 30 Mi- nuten.

Nr. 1038, Firma Escheba<h & Schäfer in Leipzig, ein Couvert mit 11 Parfümerie-Etiketten und 1 Almana, versiegelt, Flächenmuster, Fabrik- nummern 01278—01284, 01286—01289, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 27. März 1885, Vormittags 11 Uhc 45 Minuten. j

Nr. 1039, Dieselbe, ein Pa>et mit 1 Buch- ums{lag und 14 Illustrationen, versiegelt, Flächen- muster, Fabriknummern 12002 —12016, Scußfrist 3 Jahre, angemeldet am 27. März 1885, Vormittags 11 Uhr 45 Minuten. i

Nr. 1040. Firma Zßleib & Bebel in Leipzig, ein Couvert mit Zeichnungen von 6 Thürgriffen, 1 Fenstergriff, 1 Treppenleinenhalter, 1 Glo>enzug- shale, 1 Sclüsselschild, offen, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 555, 556, 558, 565, 070, O1, 376, 1, 0, (24, SOULfrt 3 Sabre ans gemeldet am 27. März 1885, Nachmittags 3 Uhr 45 Minuten.

Bei Nr. 479. Die Firma Pietro Del Vecchio in Leipzig hat für die unter Nr. 479 eingetragenen Muster von Bordüren und anderen Verzierungen be- züglich der Muster mit den Fabriknummern C. 25, 26, 27, E. 22, 26, 27, 28 die Verlängerung der Scbußfrist bis auf 8 Jahre angemeldet.

Leipzig, den 2. April 1885.

Königliches Amtsgericht. Steinberger. [1447] Planen. In tas Mufterregister ist eingetragen:

Nr. 262. Firma Wilhelm Weindler & Co. in Plauen, 1 vers{lossenes Padet, enthaltend: a. 15 Muster für Buntsti>kereien auf s\sogeaanntem Kongreß\toff, Geschäftsnummern 4918, 4924, 4919, 4930, 4936, 4922, 4921, 4920, 4923, 4926, 4927, 4925, 4929, 4935, 4937, b. 12 Muster für Tüll- \spizen mit Häkelsti>kerei , Nrn. 4931, 4932, 4933, 4934, 4947 4948, 4949, 4950, 4951, 4952, 4953, 4954, c, 1 buntgesti>tes Muster auf Kongreßftoff, Nr. 4928, d. 2 Muster zu Tüllspizen ,- mit Häkel- sti>erei, Nrn. 4836, 4837, Flächenerzeugnisse, Schutz- frist 1 Jahr, angemeldet am 21. März 1885, Vor- mittags 11 Uhr.

Nr. 263. Firma Buchholy & Co. in Plauen, 2 vershlossene Pakete, enthaltend: I. 50 Muster zu Tüllspißen, Geschäftsnummern 20691, 20712, 20733, 20737, 20738, 20739, 20740, 20741, 20742, 20743, 20744, 20745, 20746, 20747, 20748, 20749, 20750, 20051, 20752, 20753, 20754, 20755, 20756, 20767, ZOOS, 20709, - 20760, 20761, 20761 B 2002 20763, 20764, 20765, 20766, 20767, 20768, 20769, 20770, 20771, 20772, 20773, 20774, 20775, 20776, ZOCTT, 20778, 20779, 260780, 20781, 20782 I 6. 32 Muster zu Tüllspitzen, Nrn. 20783, 20784, 20785, 20786, 20787, 20788, 20789, 20790, 20791, 20792, 20793, 20794, 20795, 20796, 20797, 20798, 20799, 20800, 20801, 20802, 20803, 20804, 20805, 20806, 20807, 20808, 20809, 20810, 20811, 20812, 20813, 20815, b. 3 Muster zu Einsätßen, Nrn. 20734, 20735, 20736, c. 5 Muster zu Plcins, Nrn. 40107, 40108, 40109, 40110, 40111, Fläwenerzeugnifse, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 25. März 1885, Vormittags {11 Uhr. /

Nr. 264. Kaufmann Oscar Zsehweigert in Plauen, 2 verslossene Pakete, enthaltend: A. a. 44 Muster zu Tüllspiten, Geschäftsnummern 3256 a, 3290 a, 3290B, 3292 a, 3292 B, 3334, 3334B, 3346, 3373, 3375, 3393, 3405, 3468, 3409, 3410, 3414, 3420, 3421, 3426, 3424, 3424 A, 3427, 3428, 3431, 3432, 3434, 3434 a, 3441, 3442, 3378, 3447, 3448, 3449, 3489, 3435, 3256, 3490, 3491, 3492, 3493, 3494, 3495, 3496, 3497, b, 6 Muster zu gesti>tem

Tüll, Nrn. 3347, 3353, 3411, 3430, 3445, 3444, B. 50 Muster zu Tüllspißen, Nrn. 3450, 3451, 3452, 3453, 3455, 3454, 3456, 3457, 3458, 3459, 3460, 3461, 3462, 3463, 3464, 3465, 3466, 3466 A; 3467, 3468, 3469, 3469 A, 3469 B, 3470, 3470A, 3470B, 3471, 3471 A, 3471 B, 3472, 3472 A, 3473, 3473 A, 3473B, 3474, 3474A, 3475, 3476, 3477, 3478, 3479, 3480, 3481, 3482, 3483, 3484, 3485, 3486, 3487, 3488, Fläwenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 25. März 1885, Nachmittags 45 Uhr. Plauen, am 31. März 1885. Das Kösniglihe Amtsgericht.

Steiger.

Konkurse. [15887] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Heinrih Baden- berger zu Münzenberg wird, da derselbe die Ein- leitung des Konkursverfahrens beantragt, und das von ihm cingereibte Vermögensverzeihniß eine Ueber- s{buldung von Achthundert a<t Mark 87 4 nach- weist, heute, am 1. April 1885, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

Der Gr. Bürgermeister Wilhelm Jäger zu Münzenberg wird zum Konkursverwalter ernannt.

Konkursforderungen sind bis zum 8. Mai 1885 bei dem Gerichte anzumelden.

Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderea Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\<u#ses und eintretenden Falls über die in $. 120 der Konkursordnung bezei{neten Gegen- stände auf

den 15. Mai 1885, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf

denselben Tag und Stunde vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt.

Allen Perfonen, welche eine zur Konkursmasse ge- hörige Sace in Besiß haben oder zur Konkursma#e etwas s{uldig sind, wird aufgegeben, ni<ts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, aub die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welhe fie aus der Sache abgesonderte Befrie- digung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 8. Mai 1885 Anzeige zu maten.

Großherzogliches Amtsgeriht zu Butzbach. gez. Weyer.

Gemäß $. 103 der K. O. bekannt gemacht.

Steinacker, Gerichtsschreiber.

0582] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Holzstofffabrikant Friedrich Otto Franz, in Firma Otto Frant zu Stadt Bärenstein, ijt heute, am 7. April 1885, Vormittags 93 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

Konkursverwalter Kaufmann Friedrich Moritz Rehn in Lauenstein.

Anmeldetermin 3. Juni 1885.

Grste Cläubigerversammlung: 4, Mai 1885, Vormittags 10 Uhr.

e ain 25, Juni 1885, Vormittags r. Offener Arrest bi? zum 30. April 1885. Lauenstein, den 7. April 1885. Contr. Paul, Gerichtés{hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[1669]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Johann Wilhelm Hollmann, in Firma Wilh. Hollmann hierselbst, ist na< er- folgter Abhaltung des Schlußtermins dur Beschluß des Amtsgerichts von heute aufgehoben.

Bremen, den 9. April 1885.

Der Gerichtsschreiber: Stede.

(1534) Konkursverfahren. Nr. 7518. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Hanbvel3gesellshaft Birnbacher,

Kunz & Cie. in Freiburg mit Zweigniederlassung in Karlsruhe wird nach abgehaltenem Schlußtermin hierdur< aufgehoben. Freiburg, den 4. April 1885, Der Gerichte schreiber R A Bad. Amtsgerichts. irrler.

1670] Beschluß.

Das über das Vermögen des Wirthschafts3- besißers Wilhelm Geisler in Alt-Lässig einge- leitete Konkursverfahren wird auf Antrag des Ge- metns{uldners und mit Zustimmung aller bekannten Gläubiger eingestellt.

Gottesberg, den 31. März 1885.

Königlicbes Amtsgericht. Wilußtzky.

(15% Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Sattlermeister Johannes Müller zu Halle a. S. wird, nachdem der in dem Vergleichstermin vom 24, März 1885 angenommene Zwangsvergleich dur< re<tskräftigen Beschluß von demselben Tage bestätigt ist, hierdur< aufgehoben. Termin zur Abnahme der vom Verwalter gelegten Schlußre<hnung ist auf den 4. Mai d. Js., Vormittags 10 Uhr, an hiesiger Gericbtsftelle, Zimmer Nr. 31 anberaumt.

Halle a. S., den 8. April 1885.

Königliches Amtsgericht. Abthl, PII.

[167] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Wittwe des Tuchmachers Georg Friedrich Rehn, Catharina Elise, geb. Rechberg, hier und über den ruhenden Nachlaß deren ge- naunten Ehemanns is in Folge eines von der Gemeinschuldnerin gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf

den 22. April 1885, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte, Abth. I1., hier- selbst anberaumt. ;

Der Vergleichsvorschlag kann auf der Gerichts- schreiberei, Abth. 11, hier eingesehen werden. II. N. 1/85.

Hersfeld, den 8, April 1885.

Diebel, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abth. 11.

[1674] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Bä>ermeisters Georg Kann und dessen Ehe- frau Karoline, geb. Rohde, hier, wird, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 20. März 1885 angenommene Zwangsverglei< dur< re<tskräftigen Beschluß vom 20. März 1885 bestätigt is, hierdur< aufgehoben. s

Kassel, den 4. April 1885.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. aez. Theobald. Wird veröffentlicht. Der Gerichtsschreiber: De >e.

[1677] Konkursverfahren.

Nr. 3706. Das Gr. Amtsgeriht Konstanz hat unterm Heutigen bes{lofsen:

„Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Jgnaz Häußler in Konstanz wird nah erfolgter Abhaltung des S{hlußtermins hiers dur aufgehoben“.

Konstanz, den 8. April 1885.

Der Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Amtsgerichts: Burger. [1662] Berichtigung.

In der Nr. 78 des Deutschen Reichs- und Königli<h Preußishen Staats - Anzeigers vom 1. April cr. ift in der sub Nr. 82 abgedru>ten Konkursbekanntmahung vom 31. März 1885 der Name des Gemeinschuldners Kaufmanns Sal@6 Weiss (in Firma: S. Weiss) fäls<li<h wie folgt: Salo Weiß (in Firma S. Weiß) gedru>t worden, was hiermit zur Vermeidung von Irr- thümern beritigt wird.

Neumarkt, den 7. April 1885.

Scindler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. (187?) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Nagelschmiedemeisters Albert Harz zu Sehöne- be> ist in Folge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf

den 23. April 1885, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr 7, anberaumt.

Schönebe>, den 3 April 1885.

Balloff, Gerichtéschreiber des Königlichen Amtsgerichts. (15841 Konkursverfahren.

Nr. 5370, In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Fickeisen & Beer, Photo- graphie, Lithographie & Lichtdruckaustalt in Villingen und deren Inhaber Otto Fickeisen & Christian Beer von Villingen, z. Zt. an un- bekannten Orten abwesend, ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Grhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bet der Vertheilung zu berü>sihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die niht verwerthbaren Vermögensstücke der Schluß- termin auf

Dounerstag, den 30. April 1885, Vormittags 10 Uhr, vor dem Großherzoglichen Amtsgerichte hierselbft be- stimmt.

Villingen, den 4. April 1885,

Huber, Geriä&ts\<hreiber des Großherzoglichen Amtsgerichts.

H E)

Tarif- etc. Veränderungen der deutschen Eisenbahnen

Nr. 84, [1597] Lokal-Vcrkehr des Eisenbahu-Direktionsbezirk3 Berlin.

Am 15. April d. J. wird die Station Kunzen- dorf für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und Vieh eröffnet. Berlin, den 7. April 1885. Königliche Eisenbahn-Direktion.

1598]

[ Für die Beförderung von Grubenholz in Wagen- ladungen von 10 C00 kg von den Stationen Don- ratb, Ehreshoven, Engelskirhen, Overath, Ründe- roth und Wahlscheid des Eisenbahn-Direktionsbezirks Köln (rechtsrheinischen) na< belgishen Stationen fommen- am 15. April d. J. im Rheinish-Köln- Minden-Belgiscben Güterverkehre direkte Ausnahme- fractsäße zur Cinführung, Das Nähere ist bei den betreffenden Gütererpeditionen sowie in unserem hiesigen Geschäftslokale zu erfahren.

Köln, den 4. April 1885,

Königliche Eisenbahn-Direktion (re<tsrheinis<he). [1599] ;

Dér Ausnahmefractsaß für Schwefelkies-Trans- porte von Grevenbrü>, Station des Eisenbahu- Direktions-Bezirks Elberfeld, na<h der Württember- gis<en Station Wangen im Allgäu wird vom 10. April cr. ab auf 1,53 Æ pro 100 kg ermäßigt.

Köln, den 7. April 1885.

Namens der betheiligten Verwaltungen : Königliche Eisenbahn - Direktion (re<tsrheinisc<he).

[1600] Südwestdeutsch - s<weizerisher Güter-Verkehr.

Für den Transport von Zucker von den Stationen Mannheim, Waghäusel, Ludwigshafen und Franken- thal der Badischen beziehungsweise Pfälzischen Bahnen nah Pratteln. Station der Schweizerischen Centralbahn, treten mit sofortiger Wirkung direkte Ausnahmesäte in Kraft.

Näheres ist bei den betreffenden Stationen zu er- fahren.

Karlsruhe, den 7. April 1885.

General-Direktion der Großh. Badischen Staatseisenbahnen,

Redacteur: Riedel. Berlag der Expedition (S < olz)

Berltri!

Dru>: W. Elz ner.

T A ie L Ae U I A T ENS

Lp E C

Send 1 RLEA

E L PE

zum Deutschen Reich

M 84,

Vierte

Beilage

Berlin, Freitag, den 10. April

s-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

185.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher auc die im $8. 6 des Gesetzes über d 0) vom 11. Januar 1876, und die im Patentgesetß, vom 25. Di 1877 Ne ledenen Belt N: November e

Central-Handels-Register

; Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich kann dur alle Poft - Anstalte Ü Berlin au< dur die Königliche Expedition des Deutscven Reichs- und Königlid Ponte e Î0e

Anzeigers, SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

für das

Deuts

sowie die in dem Gesetz, betreffend d n rgeschrtebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden, ersheint au in M eer wiiagg A per S au Muneen und Modelleu,

che Neich. (x. 843,

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Das Abonnement beträgt 1 4 50 S für das Vierteljahr. Einzel “osten 2 R Insertionspreis für den Raum einer Dru>zeile 30 e E Cd A

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreih Sacsen, dem Körigreid Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags, bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentli<h, die

leßteren monatli.

Bonn. Bekanntmachung. [1382] Auf Anmeldvng ift heute in unser Handels-Ge- nofsenschaftsregifter unter Nr. 42 die Firma: „Urfeld’er Darlehnskassen-Verecin

: eingetragene Genossenschaft“ mit dem Sitze io Urfeld und mit folgenden Rechts- verhältnifsen eingetragen worden:

Der Gesellschaftsvertrag datirt vom eilften Fe- bruar 1885,

Der Verein hat den Zwe>, die Verhältnisse seiner Mitglieder in fittliher und materieller Beziehung zu verbessern, die dazu nôthigen Einrichtungen zu treffen, namentlich die erforderlichen Geldmittel unter gemeinschaftliber Garantie in verzinslichen Darlehn zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslih anzulegen. Um leßteres zu erleibtern, soll mit der Vereinskasse eine par- fasse verbunden werden.

Der Vorstand besteht aus dem Vereinsvorsteher und vier Beisitzern, im Ganzen also aus fünf Mit- gliedern, wel<he auf den Vereinsbezirk fo zu ver- theilen sind, daß sie in ihrer Gesammtheit eine möglichst genaue Kenntniß der Verhältnisse der Ein- wohner des Bezirks haben. Aus den Beisitzern wird L E zum Stellvertreter des Vorstehers ge- wählt.

Der Vorstand wird auf vier Jahre gewählt ; alle zwei Jahre scheiden zwei resp. drei Mitglieder aus. Die zuerst Aus\cheidenden werden dur das Loos bestimmt. Bei dem Austritte oder bei dauernder Verkbinderung von Vorstandsmitgliedern hat der Ver- waltungsrath bis zur näcbsten Generalversammlung, wel<de die Ergärzungswahlen vorzunehmen hat, Stellvertretung anzuordnen.

Die Amtsdauer der auf diese Weise gewählten Vorstandsmitglieder ift diejenige der auszeshiedenen, an deren Stelle die Wahlen erfolgten.

Die Legitimation des Vorstandes erfolgt durch das Wahlprotokoll der Genera!versammlung.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat, mit Ausnahme der nachbezeihneten Fälle, nur dann verbindliche Kraft, wenn sie vom Vorsteher oder dessen Stellvertreter und „mindestens zwei Beisitern erfolgt ist. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurü>erstattung von Dar- lehn, bei Anlehn von 75 6 und darunter, sowie bei Einlagen in die mit der Vereinskafse verbundene Sparkasse genügt die Unterzeichnung dur< zwei Vor- standsmitglieder , um dieselbe für den Verein re<ts- verbindlih zu machen.

Alle öffentlihen Bekanntmachungen sind dur den Vereinêvorsteher zu unterzeihnen und in der Bonner Volkszeitung bekannt zu machen.

Die zeitigen Vorstandsmitglieder find:

1) Rentner Clemens August Peters zu Urfeld,

zugleih als Vereinsvorsteher ;

2) Peter Engels, A>erer zu Urfeld , zuglei als

Stellvertreter des Vereinsvorstebers ;

3) Peter Becker, Aerer zu Urfeld;

4) Jakob Kircbhard, A>erer zu Urfeld;

5) Heinrich Obladen, A>erer zu Urfeld.

Das Verzeichniß der Genossenschafter kann zu jeder Zeit auf der Gerichts\chreiberei des unterzeih- neten Gerichts eingesehen werden.

Bonn, den 30, März 1885,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung IIT.

4 [1384] Brandenburg a. W. Bekanntmachung. e unser Firmenregister ist heute unter Nr. 856 die Firma Ernst Paul Lehmann, als deren Jn- haber der Kaufmann Guftav Ernft Paul Lehmann zu Brandenburg a. H. und als Ort der Nieder- lassung Brandeuburg a. H. eingetragen.

Brandenburg a. H., den 1. April 1885.

Königliches Amtsgericht.

[1383]

Brandenburg a. H. Bekanntmachung. Die in unserem Firmenregister unter Nr. 841 sprgeiragene Firma: Lehmann & Eichner ist ge-

Brandenburg a. H., den 1. April 1885. Königliches Amtsgericht. 1431] Emmerich. Die dem Kaufmann Anton Alten- hôvel zu Emmerich für die Firma P. A. Alten- hövel zu Emmerich ertheilte, unter Nr. 142 des Weseler, 27 des hiesigen Prokurenregisters einge- tragene Prokura ist am 7. April 1885 gelös<t. Emmerich, 7. April 1885, Königliches Amtsgericht. Flensburg. Befanutmachung, [1396] Die unter Nr. 267 unseres Firmenregisters einge-

tragene Firma:

„Chr. N. Toft“ in Flensburg, Inhaber Kaufmann Niels Lauritz ti vaselbst ist erloschen und heute im Register

Flensburg, den 7. April 1885.

| FranKksart 2a. O. Handelsregister [1397 | des Königlichen Amtsgerichts S t A O In unfer Genoffenschaftsregister ist bei Nr. T. woselbit die Frankfurter Molkerei, Eingetragene Genossenschaft, zu Frankfurt a, O. eingetragen steht, zufolge Verfügung vom 7. April 1885 am nämlichen Tage Folgendes vermerkt worden: An Stelle des Oberamtmanns Robert Faber zu Ziltendorf ist der Amtsrath Cochius zu Wellmiß zum Vorstandsmitgliede gewählt worden. Frankfurt a. O,, den 7. April 1885. Königliches Amtsgericht. I. Abtbeilung.

Gera. __ Bekanntmachung. [1398]

Auf dem die Firma Alfred Kühn in Gera be- treffenden Folium 158 unseres Handelsregisters ist heute verlautbart worden, daß die dem Ingenieur Friedri Wilhelm Fischer ertheilt gewesene Prokura erloshen ist und daß der Kaufmann Friedri<h Ku- nath selbstständiger Prokurift ist.

Gera, den 8. April 1885.

Fürstlich Reuß. Amtsgericht, Abtheilung für freiw. Gerichtsbarkeit. Richter.

[950] Greisenhagen. Aus der hiesigen in unserm Gesellschaftsregister sub Nr. 2 eingetragenen offenen Handelsge]ellswafi „Gebrüder Boe>er“ is der Gesellschafter Kaufmann Andreas Hettlage hierselbft am 30. März 1885 ausgeschieden, dagegen in dieselbe der Kaufmann Georg Heinri Boeder hierselbst als Gesfellshafter eingetreten, so daß nunmehr die Gesellschafter sind: 1) der Kaufmann Gerhard Clemens Boe>er in

Fiddichen, 2) der Kaufmann Georg Heinri Boe>er hierselbft.

Greifenhagen, den 30. März 1885, Königliches Amtsgericht,

(951]

Greifenhagen. Aus der in unserm Gesell-

schaftsregister «ub Nr. 6 eingetragenen offfenen

Handelsgesellschaft „H, Levin in Bahn“ sind:

a. am 2. Januar 1865 die Wittwe des Kauf-

Paus Hirsch Levin, Vogel, geb. Meyer, in ahn,

b. am 1. April 1885 der Kaufmann Julius Levin daselbst,

aus der Gesellhaft ausgeschieden, so daß nunmehr

die Gesellschafter sind:

1) der Kaufmann Joseph Levin,

2) der Kausmann Louis Levin,

Beide in Bahn. Greifenhagen, den 1. April 1885, Königliches Amtsgericht.

Grottkau. Bekanntmachung. [1401] In unser Firmenregister ist unter laufende Nr. 206

die Ficma: „Gesrg Opigz“ zu Ottmachau und als deren Inhaber der Kauf- mann Georg Opiyß zu Ottmahau am 24. März 1885 eingetragen worden. Grottkau, den 24. März 1885. Königliches Amtsgericht.

Grottkam. Bekanntmachung. [1400] In unser Firmenregister ist bei Nr. 162 das Er- löschen der Firma: A. Heinze zu Ottmachau“ heut eingetragen worden. Grotifau, den 24. März 1885.

Königliches Amtsgericht,

Kalbe a. S. Befanntmachhung, [1402) In unserem Gesellschaftsregister ist das Erlöschen der unter Nr. 89 eirgetragenen Firma: „Dampf- ziegelei- und Preßstein-Fabrik Albertine bei Uellniz von Blume & Co.“ und in unserem Prokurenregister bei Nr. 48 das Erlöschen der dem | Bergwerksdirektor Friedri< August Knaut zu Uellnitz und dem Kaufmann Friedrih Andreas August, ge- nannt Gustav, Horbach zu Foerderstedt für die ge- nannte Firma ertheilten Kollektivprokura zufolge Verfügung vom 2. April 1885 an demselben Tage einaetragen worden. Kalbe a. S,, den 2. April 1885. | Königliches Amtsgericht. ;

Handelsrichterliche [1407] : Bekanutmachung. Im hiesigen Handelsregister is heute folgender Eintrag bewirkt ; Fol. 680. Firma: „Wilhelm Kretschmar“ in Köthen, Inhaber: Kaufmann Wilhelm Kretshmar daselbft. Köthen, 4. April 1885.

Herzoglih Anhaltisches Amtsgericht. Schwen>e.

Köthen. Handelsrichterliche [1408] Bekauutmachung.

Im hiesigen Handelsregister sind heute folgende

Firmen auf Antrag der Inhaber gelös{<t worden :

1) Fol. 544: „Oswald Opitz“ in Köthen,

2) « 601: „Ewald Garlepp“ daselbst,

Köthen, 4. April 1885.

Herzogli Anhaltishes Amtsgericht.

Schwen>e.

Köthen.

Landsberg a. V. Handelsregister.

Landsberg a. W., den 4. April 1885, Königliches Amtsgericht.

eingetragenen Pa: : " et en- Gesellschaft Georgs-Marien-Bergwerks- und Hüttenverein zu Georgs-Marien-Hütte“ ist vermerkt:

Eisen- und Stahlwerk zu Osnabrü> am 8. Februar d; D, abgeschlossenen, von der Generalversammlung dieser Gesellschaft bereits am 12. Februar d. F,

Grundkapitals um insgesammt 69,500 4 durch Aus- gabe von 14 Stü>k Stammactien Nr. 9387 bis 9400 à 1000 A = 14,090 A 37 Stüä> Prioritätsactien Nr. 4464 bis 4500 à 1500 Æ = 55,900 M beschloffen.

2

Col, 4. Die Generalversammlung vom 12. März 1885 hat den vom Vorstande am 8./12. Februar 1885 mit der Actien-Gesellsbaft Eisen- und Stahl- werk Osnabrü> abges{hlo}senen Fusionsvertrag, wona< das Vermögen und die Schulden dieser Gesellshaft auf den Georgs-Marien-Bergwerks- und Hüttenverein gegen Gewährung je einer Stamm- aktie von 1000 Æ und je einer Prioritätsaktie von 1500 Æ für jede Stamm- bezw. Prioritätsaktie des Eisen- und Stahlwerks übertragen werden sollen, genehmigt.

Zum Zwe>e der Ausführung dieses Vertrages und in Berücksichtigung, daß von den 2000 Stamm- aktien der leßtgenannten Gesellschaft bereits 1986 Stü> und von den 1500 Prioritätsaktien derselben bereits 1463 Stü> in Folge der Beschlüsse der Generalversammlung vom 11. November 1881 gegen Aktien des Georgs-Marien-Bergwerks- und Hütten- vereins eingetausht worden sind, soll das Grund- kapital um insgesammt 69500 M dur< Aus- gabe von 14 Stü> Stammaktien Nr. 9387 bis

. 9400 à 1000 A = 14000 A 37 Stü Prioritätsaktien Nr. 4464 i: bis 4500 à 1500 A = 55500 A erhöht und es sollen die Aktien nebft Dividenden- cheinen vom 1. Juli 1884 an laufend und Talons den Inhabern derjenigen 14 Stü>k Stammaktien und 37 Stück Prioritätsaktien des Eisen- und Stahl- werks zu Dôsnabzü>, welche no nit in den Besitz des Georgs-Marien-Bergwerks- und Hüttenvereins übergegangen sind, in der Weise gewährt werden, daß na erfolgter Uebertragung des Vermögens des Eisen- und Stahlwerks zu Osnabrück gegen Ein- lieferung einer jeden der geda<hten Aktien eine Stammaktie bezw. Prioritätsaktie des Georgs- TeeitgeBergwerls- und Hüttenvereins ausgeliefert

rd.

3, S. 1 des Statuts E Oa neue Fassung :

Der Georgs-Marien-Bergwerks- und Hüttenverein

bezwe>t :

1) den Bergbau auf Eisenstein, Steinkohlen und anderen Mineralien,

2) das Aufsuchen solcher Mineralien und den Erwerb von Grubenfeldern,

3) das Brennen von Steinkohlen zu Koke, die Zugutemachung von Eisen und anderen Erzen, so wie die Herstellung von Handelsartikeln jegliher Art aus Eisen, Stahl oder anderen Metallen und Mineralien in Hütten der Ge- sellschaft und anderen Etablissements, wie sie zu erri&ten oder zu erwerben für gut fin- den wird,

4) den Ankauf aller R ohmaterialien und Halb- fabrikate, welche zu der unter Nr. 3 gedachten

__ Fabrikation erforderli< sind,

9) den Verkauf der Rohmaterialien, der Roh- produkte und Fabrikate, der Grubenfelder, Hüttenwerke und der sonstigen Etablisse- ments,

6) die Anlage oder den Ankauf, den Betrieb und den Verkauf von Eisenbahnen, \o wie die Betheiligung an darauf bezüglichen Ge- \<äâften,

7) endli< alle Geschäfte, welhe mit den vor- stehend erwähnten in unmittelbarem Zu- sarimenhange stehen und sib an dieselben an-

eßen.

4. Das Statut wird im dritten Abschnitt, Titel T. folgendermaßen abgeändert : a. $. 35 erhält folgende neue Fassung: Der Aufsichtsrath besteht nah dem Ermessen M Beneralverfammlung aus 6 bis 9 Mit- gliedern. …_Beim Ausscheiden einzelner Mitglieder bilden die übrigen bis zur vollzogenen Neuwahl den Aufsichts- rath, vorausgeseßt, daß no< mindestens 3 Mitglie-

Königliches Amtsgericht. Abtheilung III,

[1409]

Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist in unserem Firmenregifter bei Nr. 449 die Firma: F. Ambos zu Cocceji-Neuwalde gelö\{t worden.

Osnabrück. Bekauntmachung. [1442] Zu der sub Fol. 224, 225, 261, 262, 263, 487, 488, 489, 490, 491 des hiesigen Handelsregisters

E Col. 4. Die Generalversammlung des Georgs- Marien-Bergwerks- und Hüttenvereins vom 12, März 1885 hat den zu diesem Protokolle überreichten, vom Vorstande mit dem Vorstande der Actien-Gesell| chaft

genehmigten Fusionsvertrag genehmigt und hat die zur Ausführung desselben erforderliche Erhöhung des

5,

Im $, 4 werden die Worte „in dem Preußiscen Staats-Anzeiger u. st. w.“ bis zum Gute E und es treten dafür folgende Worte ein :

bezw. fo oft wie das Gese oder das Statut es vorschreiben, im Deutschen Reichs-Anzeiger, W der Berliner Börsenzeitung und in der Osna- 2 brüder Zeitung (Kislings Osnabrü>ische Anzei- gen) veröffentliht sind.

Wenn eine der leßtgenannten Zeitungen ein- gehen sollte, so genügt die Bekanntmachung in den übrigen Blättern, eventuell im Deutschen Reichs-Anzeiger.

6.

Das Wort „Verwaltungsrath“ wird überall, ws es im Statut vorkommt, in » Aufsichtsrath“ um- p mes S. 13 Nr. 2 des Statuts erhält folgende

assung:

2) Der Aufsichtsrath (na< bisher übliher Be-

i Ens Tia TAED,

01, 3. er AussiWtsrath besteht z. Z. aus fol- genden 9 Mitgliedern: r: G

1) Rechtsanwalt Dr. H. Müller in Hannover,

2) Kommerzienrath S. Meyer daselbft,

3) Regierungsrath Reder in Berlin,

4) Kommerzienrath Th. Hartmann in Osnabrüd>,

5) Bauinspektor G. Meyer in Berlin,

6) Joh. Wesselhoeft in Hamburg,

7) M. Th. Hayn dafelbît,

8) Geheimer Finanzrath Wolf in Braunschweig,

9) Banquier A. Blumenfeld in Osnahrü>.

Col. 10. Die Protokolle über die beregten Generalversammlungen sind in beglaubigter Form hinterlegt.

Osnabrü>, den 31. März 1885

Königliches Amtsgericht. I. v. Hartwig. Ostrowe. Bekanntmachung. [1410]

Die im Firmenregister des unterzeihneten Gerichts unter Nr. 174 eingetragene Firma:

i „Moritz Bradt“ ift zufolge Verfügung vom 30. März d. Js. an demselben Tage gelös<t worden,

Oftrowo, 30. März 1885.

Königliches Amtsgericht.

Ostrowso. Bekanntmachung. [1411] _In das Firmenregister des unterzeichneten Gerichts ist unter Nr. 268 die Firma Moriz BVradt's Nachfolger zu Osirowo und als deren Inhaber der Kaufmann David Winter zu Ostrowo zufolge Verfügung vom 30. März d. Is. an demselben Tage eingetragen ivorden. Oftrowo, 30. März 1885. Königliches Amtsgericht.

/ [1412] Rastatt. Nr. 5613. Ins Gesellschaftsregister unter D. Z. 59 wurde heute eingetragen : e Strohmayer & Herliug in Kuppen- eim.

Gesellshafter mit dem Recte gleicher Vertretung find Guftav Strohmayer und Robert Herling in Kuppenheim, ersterer lcdig, leßterer mit Barbara Strohmayer von Kuppenheim ohne Errichtung eines Chevertrags vereheliht. Die Gesellschaft hat am 5, März 1885 begonnen,

Rastatt, den 28. März 1885. Großh. Amtsgericht. Faren son.

Sehneidemühl. Bekanntmachung. [1413] In unfer Gesellschaftsregister ist bei Nr. 9, be- treffend die Firma der Gesellschaft : „Gebr. Levy et Co.“, deren Inhaber die Kaufleute Machol Hirs Levy und Herrmann Levy, Beide in Samotschin, als Gesellschafter sind, Folgendes eingetragen : In Spalte 4: Die Gesellschaft is dur< gegenseitige Ueber- einkunft aufgelöst und die Firma erloschen. Eingetragen zufolge Verfügung vom 2. April

1885 am 2. April 1885,

(Akten über das Gesellschaftsregister Band IYV. Seite 127.) Schneidemühl, den 2. April 1885.

Königliches Amtsgericht.

Schwelm. Handelsregister [1443] des Königlichen Amtsgerihts zu Schwelm, A. Die unter Nr. 172 des Gese \haftsregisters eingetragene Handelsgefellshaft Carl Klaffke & Cie. zu Langerfeld ist am 1. April 1885 dur< gegen- seitige Uebereinkunft aufgelöst. Zum alleinigen Liquidator ift der Fabrikbesißer Johann Mestahler zu Nürnberg bestellt. Eingetragen am 4. April 1885. B. In unser Firmenregistec is unter Nr. 337 die Firma Carl Klafffe zu Langerfeld und als deren Snhaber der Kaufmann Carl Klaffke zu Barmen am 4. April 1885 eingetragen.

1414 Stettin. In unfer Gesellschaftsregister in d unter Nr. 874 bei der Firma: Globus, Dampfschifffahrts-Gesellschaft Stettin Folgendes eingetragen :

Die außerordentliche Generalversammlung vom 28. Februar 1885 hat die 8, 8 und 19 des Statuts vom 19. Mai 1883 nab näherer Maßgabe des betreffenden notariellen Protokolls

der vorhanden ind.

das si< in beglaubigter Abschrift Blatt

Lai e 4 ra