1885 / 86 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Kartoffelmeh] pr. 100 Kg. brnito incl. Sack. Termine behau; tet Gekündigt Ctr. Kündignungspreis Æ Loco M, per diesen Monat —, per Avril-Mai 18,30 Gd, per Mai-Joni 18 40 Gd., per Juni-Juli 18,50 Gd, per Juli-Angust 18,70 Gd., per Ángust-Sept ember —,

Trockene RKartoffelstärke pr. 100 Kg. brutto incl. Sack Termine behauptet. Gekündigt Ctr. Kündignungspreis Loco Á, per diesen Monat —, per April-Mai 18,20 Gd, per Mai- Juni 18,30 Gd, per Juni-Juli 18,50 Gd., per Juli-Angust 18,70 Gd, per Angust September bez. Í

Fenchte Kartoffelatärke pr. 1909 Kg. brutts incl. Sack. Ter- mine —, Gektüindigt Ctr. Kündigungspreis Æ#, Loco bez., per diesen Monat —.

Oelsaaten per 100 Kg. Gek. —, Winterraps #, Sommer- raps #4, Winterrübsen - #, Sommerrübsen #

Rüböl per 100 Kilogramm mit Fass. Termine b:sser, Gekündigt Ctr. Kündigungspreis —. Loco mit Fass bez, Loco ohne Fasa —. per diesen Monat und per Arril-Mai 48,4 bez., per Mai-Juni 48,8 bez.. per Juni-Juli —, per Juli-August—, per September-Oktober 51.8—51,9 bez.

Leinöl. per 100 Kilogr. loco A, Lieferung —-.

Petroleum. (Raffinirtes Standard whites) per 100 Kiüogr. mit Fass in Posten ven 100 Ctr. Termine -still Gekündigt

Ctr. Kündigungspreis —, Loco bez., per diesen Monat 22,5 Æ, ver März-April —, per April-Mai —, per Mai-Juni —, per Juni-Juli —, per Juli-August —, per August-September —,

per September-Oktober 23,6 4. i i

Spiritus per 100 Liter à 1009 = 10 000 Liter 9%». Termine matt Gekündigt 90.000 Liter. Kündignngspr. 42 8 A Loco mit Fass —, per diesen Monat und per April-Mai 42,9—42,7 bez., per Mai-Juni 43 2—43 bez, per Juzi-Juli 44,1—43.9 bez... per Juli- Angust 45—4#4,8 bez., per August-September 45,9—45,7 bez., per September-Oktober 45,2—46 bez.

Spiritus per 100 Liter à 100% = 109000% loco ohne Fass 41,7 bez., per April-Mai —.

Weizenmehl No. 09 23.50—21,50, No. 0 21,50—20.50, No. 0 o. 1 —.—. Einiger Begehr Roggenmehl No. 0. 21.50— 20.25, No. 0 u. 1 20,00—18,50, sehr schwieriger Verkauf, per 100 Kilogramm brutto inkl, Sack. Feine Marken fiber Notiz bez.

Stettin, 109 April (W. T. B)

Getreidemarkt. Weizen ermattend, loco 1550) -— 168.0, vr. April-Mai 169 50. pr. Juni-Juli 174.50, pr. September-Oktober 181,00. Roggen still, loco 136,00 14100, pr. April- Mai 143,00, pr. Juni - Juli 147,00, pr. September - Oktober 150,00. Rüböl nunverändert. pr. Aprii-Mai 48,70, pr. September- Oktober 51,50. Spiritus flau, loco 40,30, pr. April - Mai 40,80, pr. Jani-Juli 43 00. per August-September 45,00. Petroleum loco alte Usance 20/4 Tara Cassa È°/9 8,10.

Pesen, 10. April (W. T. B.)

Spiritus loco ohne Fass 40309. pr. April-Mai 40,70, pr. Juni 42 60, pr. September 44.30, pr. Oktober 44,20. Fester.

BresIau, 11. April. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Spiritus pr. 100 Liter 100 % per April- Mai 41,70, per Juli-Angust 44,00, per Angust-September 44.50. Weizen per April 168. Roggen per April-Mai 147,00, pr. Juni- Juli 150,00, per September-Oktober 153,00. Rüböl loco per April- Mai 50,00, per Mai-Juni 50,C0, per September-Oktober 51,75, Zink umsatzlos. Wetter: Regen,

Köln, 10. April (W. T. B)

Getreidemarkt, Weizen loco hiesiger 18,60, fremder

18,25, pr. Mai 18,25, pr. Juli 1870. Roggen loco hiesiger 15,50, pr. Mai 15.15, per Juli 15,50, Hafer loco 15,50. Rüböl loco 26,60, pr. Mai 26 40, pr. Oktober 27,50,

Bremen, 19. April. (W. T. B)

Petroleum (Schlussbericht). Fester. Standard white - loco 7,00 bez. u. Känfer, pr. Mai 7,05 bez, u. Käufer, pr. Juni 7,20 Br., pr. Juli 7.30 Br., pr. August-Dezember 7,60 Br.

Hamburg, 10. April. (W. T. B)

Getreidemarkt. Weizen loco unveränd,, auf Termine rubig, pr. April-Mai 170,00 Br., 169.00 Gd, pr. Mai-Juni 172 Br., 171 C0 Gd. Roggen loco unverändert, auf Termine rubig, pr. April- Mai 127,00 Br., 126,00 Gd., pr. Mai-Juni 127,00 Br., 12600 6d., Hafer u. Gerste unverändert. Rüböl matt, leco —, pr. Mai 50,00. Spiritus still, pr. April 313 Br., pr. Mai-Juni 313 Br., pr. Juni-Juli 324 Br., pr. Augnust-Sept. 34} Br. Kaffee stetig, Umsatz 5000 Sack. Petrolenm besser, Standard white loco 7.25 Br., 7,20 Gd., pr. April 7,15 Gd., pr. August-Dezember 7,55 Gd. Wetter: Regen.

Wien, 10. April. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen per Frühjahr 9,25 Gd., 9,35 Br., pr. September-Oktober 9,40 Gd., 9,50 Br. Roggen pr. Frübjabr 1,75 Gd, 7€0 Br., pr. September-Oktober 7,70 Gd., 780 Br, Mais pr. Mai-Juni 6,75 Gd., 6.85 Br., pr. Juni-Juli 6,80 G0, 6,85 Br. Hafer pr. April-Mai 7,98 Gd., 8,05 Br., pr. September- OKtober 6.85 Gd., 6,95 Br.

Pest, 10. April (W. T. B.)

Produktenmarkt. Weizen loco sehr fest. pr. Frübjabr 8,94 Gd., 8,96 Br, per Herbst 9,04 Gd., 906 Br. Hafer pr. Frübjabr 7,43 Gd., 7,45 Br. Mais pr. Mai-Juni —- Weiter: Schön,

Amsteräazm, 10, April. (W. T. B)

Bancazinn 48},

Amsterdäams, 10. Arril. (W. T. B.)

Getreidemarkt. (Schlussbericht), Weizen auf Termine böber, pr. November 228. Roggen loco und auf ‘Termine

höher, per Mai 158, pr. Oktober 162. Raps pr. Herbst 308 Fl. Rüböl loco 294, pr. Mai 28L, pr. Herbst 297.

Antwerpen, 10, April. (W. T. B.)

Getreidemarkt (Schlnssbericht). Weizen steigend. Roggen —, HFafer steigend, Gerste fest.

Antwerpen, 19, April. (W. T. B.)

Petroleummarkt (Schlussbericht), Raffinirtes, Type weiss, loco 174 bez, 173 Br., pr. Mai 17% Br., pr. Juni 173 Br., pr. September-Dezewber 182 Br. Ruhig.

London, 10, April. (W. T. B.)

Havannazucker Nr. 12 13 nominell, Rüben - Rohzucker 12+. rubig. An der Küste angeboten 5 Weizenladnngen.

London, 10. April (W. T. B.)

Getreidemarkt, (Sch!ussbericht.) Fremde Zufuhren seit letztem Montag: Weizen 27 350 Gerste10 050, Hafer 69110 Qrts,

Markt erregt, engliseher Weizen 3—4 eh., fremder 24—3 sh. höber gehalten, hohe Preise hemmen das Geschäft, angekommene Ladungen 2 sh, höher als gestern gehalten, Mebl 3 sh, Mais, Hafer und Gerste 1{-——2 sh., Erbsen und Bo*nen 1—?2 sh, theurer.

Liverpool, 10. April. (W. T. B)

(Banmwollen-Wochenbericht.) Wochenumsatz 40 090 B. (v. W. 39 000 B.), desgl. vou amerikanischen 27 909 (y. W. 29 000 B.), desgl. für Spekulation 1000 B. (v. W. 1000 B.). desgl. für Export 3000 B. (v. W. 3000 B.), desgl. für wirk!. Kons. 36 009 B. (v. W, 35000 B.), desgl. unmittelbar ex Schif 11000 B. (v. W. 9 000 B.), wirklicher Export 5009 B. (v. W. 6900 B.), Import der Woche 69000 B. (v. W. 54000 B.), davon amerikanische 44000 B. (v. W. 44000 B), Vorrath 1025000 B. (v. W. 1 008 000 B.), davon amerikanische 797 000 B. (v. W. 788 000 B.), schwimmend nach Grossbritannien 185 000 B. (v. W. 172 000 B.), davon amerikanische 116 000 B (v. W. 120 0009 B).

Liverpool, 10. April. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen und Mebl 4—6, Mais 3 d. böher, Wetter: Schön.

Líverpool, 10. April. (W. T. B)

Baumwolle (Schluasbericht). Umsatz 8000 B.. davon für

Spekulation *nnd Export 1009 B. Amerikaner ruhig, 1/16 billiger,

Surats stetig. Middl. amerikanische Mai-Juni-Lieferung 5/16,

Juni-Tuli-Lieferung 6, Juali-August-Lieferung 61/16, September-

Lieferung 611/64 d, Oomra good fair 43 d. GIasg&@W, 10, April. (W. T. B)

Roheisen, Mixed numbers warrants 41 sh. 6 d. bis

41 sh. 110 nom. Manchester, 109, April. (W. T. B)

12r Water Taylor 62, 30r Water Taylor 9#, 20r Water Leigh 84, 30r Water Clayton 87, 32r Mock Brooke 83, 40r Mule Mayoll 9, 40r Medio Wilkinson 104, 32r Warpcops Lees 84, 36r Warpcops Rowland 9, 40r Double Weston 10, 6O0r Double courante Qualität 123, 32“ 116 yds 16 X 16 grey Printers

aus 32r/46r 174. Ruhig. Paris, 10. April. (W. T. B)

Produktenmarkt. Weizen rubig. pr. April 22,50, pr. Mai 22,75, pr. Mai-August 2325, pr. Juli-August 23,60. Mehl 9 Marques matt, pr. April 4810. pr. Mai .4880, pr. Mai- August 49,50, pr, Juli-August $49.80, Rüböl träge, pr. April 6400, pr. Mai 6425, pr. Mai August 65,25, pr. September- Dezember 67,50, ‘Spiritus ruhig, pr. April 46,00, pr. Mai 45,75,

pr. Mai-Angnust 46,10, pr. September-Dezember 46,25, Paris, 10. April. (W. T. B)

Robzucker 88 9 rubig. !oco 35,75 à 36,00. Weisser Zucker rubig. Nr. 3 pr, 100 Kilogramm pr. April 42,25, pr. Mai

42 50, pr. Mai-Angnst 42,50, pr. Oktober-Januar 45,00. St. Petersburg, 10. April. (W. T. B.)

Produktenmarkt. Talg loco 56,09, per Angust —,—, Weizen loco 10,75, Roggen loco 8,25, Hafer loco 5,40. Hanf

loco 45,00, Leinsaat loco 15,75, Wetter: Heiter. New-YorK, 10. April. (W. T. B.)

Waarenbericht. Baumwolle in New-York 111/16 do. in New- Orleans 103, Raff. Petroleum 709% Abel Test in New-York 73 Gd. do. in Philadelphia 7} Gd., rohes Petrolenm in New-York 7, do, Pipe line Certificates D. 78 C. Mehl 3D, 65 C. Rother Winter- weizen loco D. 973 C., pr. April D. 96} C., pr. Mai D. 977 C., pr. Juni D. 99 C, Mais (New) 524, Zucker (Fair reüning Mnscovades) 4,424. Kaffee (fair Rio-) 8,65, Schmalz (Wil-

cox) 7,50, do. Vairbanks 7.374, do. Rohe & Brothers 7,40 Speck 67 Getreidefracht 41.

Ausweis über den Verkehr ans dem Berliner Schlachtviehmarkt vom 10. April 1885. Auftrieb und Marktpreise nach Fleischgewicht mit Ausnahme der Schweine,

welche nach Lebendgewicht gehandelt werden.

Rinder. Auftrieb 40 Stück. (Durchschnittspr. für 100 kg).

T. Qualität M, IT. Qualität A, III. Qualität IV, Qualität

Schweine. Anftrieb 226 Stück. (Durchschnittspreis für 100 kg); Mecklenburger A, Landschweine a. gute I2—96 M, b. geringere 84—90 6 bei 20% Tara, Bakony M

Serben S, Russen —.

Kälber. Anftrieb 526 Stück. (Durchschnittspr. für 1 kg.)

L. Qualität 0,84-——1,04 Æ, II. Qualität 0,60—0,80 A

Schafe. Auftrieb Stück, (Durcbschnittspr. für 1 kg)

T. Qualität M, IT. Qualität , III. Qualität M4.

Zuckerbericht der Magdeburger Börse, den 10. April, Mittags. (Magdeb. Ztg.) Rohzucker. Wie gewöhn- lich in den Festwoechen, hatten wir auch während der letzten

Angebot und Nachfrage standen im gleichen Verhältniss und waren in Berück- sichtigung der Jahreszeit s8ehr unbedentend, s0 dass nur 53 000 Ctr. zu letztnotirten, aber gut behaupteten Preisgen gehandelt wurden.

Bérichtsperiode ein recht stilles, ruhiges Geschäft.

Das Geschäft in raffinirter Waare erfuhr im Laufe diesger Woche keine Veränderang; die Tendenz unseres Marktes blieb anbaltend eine sehr rubige und sind die Umsätze nur als unbedentend zn bezeichnen. richt vermerkten Preise behaupteten sich.

bessere Qualität,

Raffinirte

Die im letzten Be-

zur Entzuckerung geeignet, 0 #, geringere Qualität, nuc zu Brennereizwecken passend, 42—439% Bé, excl. Toune 2,20 bis 2,50 Æ

Melasse, 42—439 Bé.

Ab Stationen; Granulatedzucker, incl. EKrystallzucker, I. tiber 98%

Kornzucker, ezcl, von 96 20,80—22,20 95 20,70—21,10 889 Rendem. 20.40—20,89 15.60—17.,60

"> | Königlich Preußischer

Nachprodukte, ,„

und

S B-D Po

759 Rendem. 16,60—17,60 Bei Posten ans erster Hand

Das Abonnement beträgt 4 « 50 S j

für das Vierteljahr.

für den Raum einer Druck

Raffinade, zeile 30 S.

' Insertionspreis Bi—

l \ —=——=

27,50—27,75

incl. Kiste M G. Berlin, Montag,

Würfelzucker, I., TI

, ¿ 28,00— 28 50 Gem. A 2 incl. Fags

/

Deutscher Reichs-Anzeiger

Staats-Anzeiger.

——————————————————————_—

lle Post-Anstalten nehmen Bestellung an; *

| für Berlin anßer den Post - Anstalten auch die Expe- |

dition: SW. Wilhelmstraße Nr. 82. s

D den 13. April, Abends. 1885.

26,50-—27,50 25,50—25,75

92,50—24,50 Kaufmannschaft.

Gem. Melis, i;

Se. Majestät der Kaiser und König haben Aler- gnädigst geruht :

dem Reichskanzler, Fürsten von Bismar>, die Erlaub- niß zur Anlegung des ihm verliehenen Großherrlich türkischen Zmtiaz-Ordens in Brillanten, sowie der Brillanten zum Groß- kreuz des Großherzoglih sächsi samkeit oder vom weißen Falke

Die Aeltesten der

Wetterbericht vom 11. April 1885, 8 Uhr Morgens. Barometer auf

0 Gr. u. d.Meeres- gpiegel reduz. in

{hen Haus: Ordens der Wach- Temperatur n zu ertheilen. Wetter. jin 9 Celsius

Stationen. 59 C.=40R.

Dentsches Reich.

Der bei der Verwaltung der Reichseisenbahnen angestellte Eisenbahn-Bau- und Betriebs-Jnspektor S<hneidt i Eisenbahn-Betriebs-Ober-ZJnspektor ernannt und demselbe Stelle des Vorstehers des Materialien-Bureaus der General- Direktion übertragen.

Mullaghmore

Christiansund Kopenbagen Stockholm. . Haparanda .

ZZZZ

b-i dO CO P d U E D D

Cork, Queens-

|wolkenl.2)

Geseg,

g der 8. 12, 16 und 19 des betreffend die Erhebung der Taba>- steuer (Reihs-Geseßblatt S. 245).

Vom 5. April 1885. Gottes Gnaden Deutscher Kaiser,

erfolgter Züstimmung was folgt:

betreffend Abänderun Swinemünde, Geseßes, Neufahrwass. Me

bedeckt 7) halb bed. |

halb bed.9) |wolkenl 10)

Wir Wilhelm, von

König von Preußen 2

verordnen im Namen des Reichs, fa<

des Bundesraths und des Reichstages, 1

. 12 des Ge uli 1879 ( Bestimmung hinzu:

„Die obersten Landes- ausnahmsweise ermittelung ers na< dem 31. März, bis zum 31. Mai des auf das Ern

Jahres, geschehe.“

Hinter Absaß 2 des stehender Zusatz einzuschalt

-_ Jas Wini R din Gil L E: È L Z N n 2 A E

Karlsruhe . . | Wiesbaden .

V3 H D i bo P O 0 O D

jebes wegen Erhebung der Taba>steuer Reichs-Geseßbl. S. 245) tritt folgende

|

4 Regen!) 2 bedeckt 12) 1 heiter 13) |

| |

E

Finanzbehörden sind ermächtigt, Gewichts- jedoh spätestens tejahr folgenden

zu gestatten,

2?) Seegang schwach, 6) Seegang schwach, Nachts 8) See ruhig, Nachts feiner Regen, 11) Neblig, heute

1) Seegang rubig, 4) Nachts Regen, 7) Nachts Regen. 9) Nachm. Regen, früh Regen,

e F. 16 desselben Gesezes ist nah-

„Den obersten Landes-Finanzbehörden wird die Be- heilt, im Falle des Bedürfnisses die Frist ng der Steuer übe ersten auf das Erntejahr bis zur erstmaligen stens jedo bis zum Erntejahr folgenden

Der leßte Sat des werden dahi der Worte:

„vis zum 15, Juli

10, Nachts Than und Reif, 13) See ruhig. Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Grappen geordnet : 1) Nordeuropa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreussen, 3) Mittel- europa südlich dieser Zone, 4) Südeuropa. Gruppe ist die Richtung ven West nach Ost eingehalten.

Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug, 2 = Ieicht, gchwach, 4 = mässig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = steif, 8 = stürmisch, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Orkan. Uebersicht der Witterung. Das gestern erwähnte Minimum liegt über dem nordöstlichen eine zweite Depression Im Ostseegebiete wehen meist frische nördliche bis ögtliche, im deutschen Binnenlande meist schwache westliche Das Wetter ist über Centraleuropa kühler, vorwiegend Grünberg meldet 20, Hamburg 22,

R:

12) See rubig.

fugniß ert zur Zahlu

Innerhalb jeder i: v den 150, QUli : des

folgenden Jahres hinaus eräußerung des Taba>s, läng- 30. Juni des zweiten auf das Gren zu verlängern.“

E L IEE

8, 16 ibid. und der vorleßte Saß des

isí am Kanal n abgeändert, baß an beiden Stellen

Deutschland, erkennbar.

des auf die Ernte folgenden

trübe, im Norden regnerisch.

Berlin 24 mm Regen. geseßt wird :

„bis zum Ablauf festgeseßten Frist“.

_Deutsche Seewarte. der für die Entrihtung der Steuer

Slim

Theater. Scribe.

Sängerkrieg auf der Wartburg. Große roman- tishe Oper in 3 Akten von R. Wagner. (Fr. Sachse-

Ga Ud ° : ; Dienftag: Prinz von Homburg. Königliche Schauspiele, Sonntag: Opern Die näbste Aufführung von „Romeo und Julia“

haus. 92, Vorstellung. Tannhäuser und der findet Donnerstag, 16. April, statt.

Montag: Fesseln. Lustspiel in 5 Aufzügen von Residenz-Theater. Direktion :

Sonntag: Zum 109, Male: Der Kernpuukt, (Point

da mire.) S<wank in 4 Akten von E. Labiche.

Deutsch von A. Gerstmann. (Novität.)

Sc{bluß: Zum 84. Male: Die Schulreiterin. Montag: Dieselbe Vorstellung.

Hofmeister, Frl. Lehmaxn, Hr. Fri>ke, Hr. Niemann, | Fallner-Theater. Sonntag (leßte Sonntags- S

Hr. Oberhauser.) Anfang 7 Uhr. aufführung): Zum 14. Male: Ein weißer Rabe Sauspielvaus. l 98, Pa S gie gene, Posse mit Gesang in 3 Akten (6 B inen von Ed. nalisten, Lufispiel in en von Gustav Freytag. | Facobson und O. Girndt. Musik von G. Michaelis, | vorleßtes Concert des K. K. Hofballmusik-Direk-

tors und Kaiserl. brafil. Ehren-Hofkapellmeisters Eduard Strauß mit seiner Kapelle aus Wien. An- fana Sonntag 6x, Montag 7 Uhr. t H Estrade-, Balkon- und Logenplätze à 2 Æ, Entrée à 1 4 sind an der Kasse zu haben.! “3

Sonnabend, den 18. April: Leßtes Concert der

Anfang 7 Uhr.

eensce. Große Oper in 5 Abtheilungen von crible und Melesville, aus dem Franzö- sishen überseßt von J. C. Grünbaum. Musik von

Auber. Ballet von Paul Taglioni. (Frl. Horina, | Victeria-Theater. Sonntag: Zum 99. Male

Montag: Opernhaus. 93. Vorstellung. Der 6 G eite E Mons Zum

Frl, Becth, Hr. Biberti, Hr. Kalish, Hr. Salomon.) | mit gänzli< neuer Ausstattung an Dekorationen, Frau Amalie Joachim.

“ELbubietbius, #9. Vorieling, Der Kaufe | Lies thal mi Cin Pie

Schauspielhaus. « DBotstelung, Der Kauf- | tastishes Ausstattungsstü>k mit Gesang und Balle Œ tab s mann von Venedig, Schauspiel in 5 Akten | von G. Scerenberg. Musik von C. A. Raida, E L. T, A! (neu) von von Shakespeare, überseßt von A. W. v. S{Wlegel. | Ballet von A. Strigelli. „Die neuen Dekorationen | Prefel, b. Vershmäht: Kukuk ruft im Waldgeheg“ In Scene geseßt vom Regisseur Krause. An- | und Mascinerien v. F. Lütkemeyer, Koburg. (Sul- | ¿, Mädcenlist, aus den „Völkerstimmen“ (beide neu)

fang 7 Uhr. furina: Frl. Gustl Sterenberg. Lucifer : Hr. Carl | on Prochszka. 3) Vier Lieder:

Dienftaa: Opernhaus. 94. Vorstellung. Don | Swoboda.)

ozart. (Frl. Lehmann, Fr. v. Voggenhuber, Frl. Hoffmann, Hr. Oberhauser, Hr. Fri>ke, Hr. Ernst,

Hr. Krolop, Hr. Biberti.) Anfang 7 Uhr. Nenes Friedrich-Wilbelmstädt. Theater. Schauspielhaus. 100. Vorstellung. Tartuffe. Sonntag: Zum 196. Male: Gasparone. Operette

Lustspiel in 5 Akten von Molière, Hierauf: Castor in 3 Akten von Zell vnd Genée. Musik von C. | von S{umann.

und Pollux. Lustspiel in 1 Akt von W. Ernst. Miller.

Anfang 7 Uhr. Montag: Gasparone. her zu haben bei den Herren Ba<h, Unter den G Sonnabend, den 18. April, zum 1. Male: Der | Linden 46, Lindenberg, Leipzigerstr. 50 a., C, Heintze, Unter den Linden 3, im Invalidendank .

Großmogol. Deutsches Theâter. Sonntag: Prinz von j Homburg.

Urkundlich unter Un und beigedru>tem Kaiser erlin, den S)

serer Höchsteigenhändigen Unterschrift lichen Fnsiegel. 5, April 1885. Wilhelm. von Bismar>.

Belle-Alliance-Theater, spiel des Hrn.

A. Anno. Theodor Lebrun, Direktor des

Wallner - Theaters und seiner Mitglieder: Carlsen, Frl. Wen>, Frl. Meyer, Herren Kurz, Guthery, Neuber, Goeshke, Ottbert und Mauthner. Zum 14. Male: Amerikanisch. 5 Akten von C. A. Görner.

Montag: Amerikauisch,

Walhalla-Operetten-Theater, Zum 93, Male: Der Feldprediger. Operette in 3 Akten von H. Wohlmuth und Wittmann. Musik von Carl Millö>er.

Montag : Dieselbe Vorstellung.

Oria.-Lustspiel in

Anfang 7 Uhr. Betanntmahuna

ist im Bezirk der Königlichen Eisenbahn-

nische) zu Köln die 4,

Wengerohr—Wittlich für den

Vom gleihen Tage ab ist der bisherigen

die Bezeichnung Wen gerohr beigelegt.

13. April 1885.

In Vertretung des Meistberten des Reichs-Eisenbahnamts :

Am 12. d. M.

Krolls Theater. Sonntag zweites, Montag Direktion (linksrhei inksrhei

2 km lange Zweig- Personen- und Güter-

Station Wittlich Berlin, den

Concert-Uaus, Concert des Kgl. Hof-Musikdirektors Herrn

Die Abonnemenis - Billets verlieren mit dem 25, April cr. unbedingt ihre Gültigkeit.

Schluß der Bilse-Concerte am 30. April cr.

Bilge,

Programm: 1) Dolorosa, 6 Gesänge (Chamisso) a, Warnung . Plenarsißung des Reichstages,

, den 14. April 1885, Nachmittags 1 Uhr. Tagesordnung:

Petitionen, welche, als zur Erörterung im et erachtet, zur Einsicht im Bureau nieder- Fortseßung der zweiten Berathung des Ent- es, betreffend die Abänderung des Zolltarif- 15, Juli 1879,

wegen der Chaussee- zur Anwendung kommen.

Am Donnerstag, den 9. d. Mts., Abends, verstarb hierselbst der Herzoglih braunshweigische u oldenburgishe Minister-Resident, Wirkliche Dr, von Liebe.

Hr. von Liebe war von 1851 bis 1861, und sodann ohne g seit 1867 am hiesigen Allerhöchsten Hofe

a. Abschied (aus uan. Oper in 2 Abtheilungen mit Tanz von Montag: Sulfurina. K Brahms, Nen R Net (aus Dip. 54)

E E D T T EE T A karlien, von Lindblad, d, Kleiner Haushalt, von Löwe. 4) Vier Lieder: a. Lithauiswes Lied, von Chopin, b, Dem rothen Röslein, c. Wenn i< früh in den Garten geh’, d. Widmung (Du meine Seele)

Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Anna Edel mit Hrn. Dr. Caesar Heimann (Charlottenburg). rn, Prediger Farne rl. Paula Freiin von Blomberg mit rn. Lieutenant Bodo von Ditfurth (Iggen- hausen—Wesel), Frl, Gräfin Molly Lu>ner mit Hrn. Frhrn. von Houwald-Leibchel (Sproit). Petermann mit Hrn. Pastor Hein« ri< Ko>elke (Witten-—Reppen). Gestorben: Hr. Oberst Frhr. Knigge auf Beyen- r. Major von Doering, geb. Waldeyer,

Berathung der t geeign } gelegt fun? R wurfs eines geseßes vom

Droese mit (Groß: Nossia—

Unterdbrehun akkreditirt.

Billets à 3 t, 2 Æ und 1 4 50 4H sind vor- Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

ú a e QEA Zun : räditat eines Königli meisters, und 8

grafenstr. 51a. und an der Kasse des Etablissements.

dem Klem Strasburger zu

chen Hof - Klempner-

burg v. d. Höhe das Prädikat eines Kön meisters zu verleihen.

dem Spenglermeister Heinri < geren zu Hom-

p

Ministerium der geistlichen, Unterri ts- und Medizinal-Angelegen| eiten.

# Und Kunstgewerbe- ter, ist das Prädikat

Dem Direktor der gewerblichen Zeiché \hule zu Kafsel, Theodor von Krat Professor beigelegt worden.

lichen Hof-Spengler-

bayerischer Ober-Regierun gs-Rath Schmidtkonz, Königlid sächsisher Geheimer Finanz-Rath Golz und Großherzoglich oldenburgischer Staatsrath Selk mann, sind hier angekommen,

Abgereist: der Ministerial-Dirékfi geistlihen, Unterrichts- und Medizinab liche Geheime Ober-Regierungs-Rath - Ostfriesland. J

A

F

n Ministerium der genheiten, Wirk- rkhausen, nach,

51. Plenarsißung des Hause am Dienstag, den 14. April 188?

: Tagesordnyi

Zweite Berathung des Antrags herr von Zedliy und Neukirh(M Ceagan) auf Annahme @zines Gese Pensionikèung der Volks su llehréx.

Ll

F

Deutsches Reich.

, Preußen. Berlin, 13. April. Se, Majestät der Kaiser und König hörten im Laufe des heutigen Vor- mittags den Vortrag des Wirklichen Geheimen Raths von Wilmowski und empfingen darauf den Kaiserlich russischen

General-Major à la suite, Fürsten Dolgorouki.

Jhre Majestät die Kaiserin und Königin wohnte gestern dem Gottesdienst in der Kapelle des Augusta-

Hospitals bei.

Se. KatlerliGe und Königliche Hoheit der Kronprinz besuhte am Sonnabend, Abends 7 Uhr, mit hren Königlichen Hoheiten dem Prinzen Heinrih un d der Prinzessin Victoria die Vorstellung im Opernhause.

Gestern, am Geburtstage Zhrer Königlichen H oheit der Prinzessin Victoria, fand um 8 Uhr Morgens in Hausfapelle des Kronprinzlichen Palais ein von dem Pre diger

Stehow gehaltener Gottesdienst statt.

Von 12 bis 1 Uhr nahm Jhre Königliche Hoheit die

Geburtstags-Gratulationen entgegen.

Nachmittags 5 Uhr war Familiendiner im Kronprinz-

Hoheit der Prinzessin

Um 91/2 Uhr gaben die Kronprinzlichen Herrschaften dem Prinzen Heinrih zur Abreise das Geleit nah dem Bahnhof

lihen Palais.

Abends 7 Uhr begab Sih Se. Kaiserliche Kronprinz mit dem Prinzen Heinri<h und der

Victoria nah dem Königlichen Schauspielhause.

Friedrichstraße.

,— Durch Allerhöchste Ordre vom 1. d. M. ist dem Kreise Neisse, welcher den Bau von Chausseen 1) von Ottmachau nah Kalkau, 2) von Heidersdorf über Stephansdorf, Nowag, Bechau bis zur Kreisgrenze in der Richtung auf Seiffersdorf, 3) von Patschkau über Gefäß nach Heinersdorf, 4) von Bös- dorf bis zur Kreisgrenze in der Richtung na<h Falkenberg beschlossen hat, das Enteignungsrecht für die zu diesen Chausseen erforderlihen Grundstü>e und, gegen der künftigen <hausseemäßigen Unterhaltung der S Recht zur Erhebung des Chausseegeldes a

nah den Bestimmungen des Chausseegeld-Tarifs

Die Königliche Regierung beklagt aufrichtig den gang dieses hervorragenden Staatsmannes , während seiner langjährigen Wirksamkeit hierselbst stets die Erhaltung bundes und vermöge sei Achtung erfreute.

A Abgeordneten Ammitags 11 Uhr.

| | Ó geordneten Frei-

, und Schmidt

betreffend die ju

Ka Di

Uebernahme traßen, das uf denselben mmunge! vom 29. Fe- bruar 1840 einschließli<h der in demselben enthaltenen Be- stimmungen über die Befreiun Erhebung betreffenden zusäßliche der Abänderung der sämmtliche gen verliehen worden.

gen sowie der sonstigen, die n Vorschriften vorbehaltlich n voraufgeführten Bestimmun- i Auch sollen die dem Chausseegeld- Tarif vom 29, Februar 1840 angehängten Bestimmungen Polizeivergehen auf die gedahten Straßen

nd Großherzoglich Geheime

freundlicher Beziehungen angelegen sein ließ ner Eigenschaften si< allgemeiner Liebe und

Bei an si zollpflihtigen Waaren, welche durch ihre

amtliche Denaturirung zollfrei werden, begeht na< einem Urtheil des Reichsgerichts, Il. Strafsenats, vom 16. Ja- nuar d. J, Derjenige, welher dur<h Lieferung eines ungeelgneten Denaturirungsmittels die Zollbehörde täuscht oder zu täuschen versucht, eine Zolld efraudation.

Die Bevollmähtigten zum Bundesrath, Königlich

t

und der Bevollmächtigte zum Bundesrath, Kaiserliche Unter- Staatssekretär von Puttkamer, is von hier abgereist.

Der Kaiserlihe Gesandte bei der schweizerischen Eid-

genossenshaft, Wirklihe Geheime Legations - Rath von

ülow, ist von dem ihm Allerhöchst bewilligten kurzen

Urlaub nah Bern zurü>gekehrt und hat die Geschäste der Gesandtschaft wieder übernommen.

Der kommissarishe Hülfsarbeiter bei dem Ober-

Landeskulturgeriht hierselbst, Re ierungs-Assessor Sachs, ist der General:-Kommission in Kassel als außeretatsmäßiges Mitglied überwiesen worden.

S. M. Kreuzer „Habicht“, Kommandant Korvetten- pitän von S<hu>kmann, ist am 16. Zür cr. in Freetown

getroffen und hat an demselben Tage die Reise fortgeseßt. ¿M S “Sto Kommet R # E on NOH, ist am 11, April cr. in Sydney eingetroffen.

Posen, 12. April. Die zum 23. Provinzial-Land-

tage des Großherzogthums Posen einberufenen Ab- geordneten wohnten heute früh 10 Uhr dem Gottesdienst in der evangelischen Kirhe St. Pauli bezw. in der fatholishen Pfarrkirhe ad St. Mariam Magdalenam bei und versammel- ten sih sodann um 12!/, Uhr Nachmittags in dem Sizßungs3- saal des Ständehauses.

Nachdem der Königlihe Kommissarius, Ober-Präsident,

Wirkliche Geheime Rath von Guenther dur eine Deputation benachrichtigt worden war, daß der Provinzial-Landtag ver- sammelt sei, begab si derselbe in die Mitte der Versamm- D eröffnete den Provinzial-Landtag mit folgender An- prache :

Hochgeehrte Herren! Erlauben Sie mir, bei Jhrem Zusammentreten zum 23. Pro-

vinzial-Landtage im Namen der Königlichen Staatsregierung Sie willkommen zu heißen.

Die Ihrer wartenden Geschäfte werden Ihre Thätigkeit * voll in

Anspruch nehmen.

Die Verwaltung des Kreises Jnowrzlaw bietet bei der großen

räumlichen Ausdehnung desselben und der langgestre>ten Grenze gegen Rußland besondere Schwierigkeiten. Dur den industriellen Aufschwung, welchen der Kreis in neuerer Zeit genommen hat, und die in Folge dessen eingetretene Vermehrung der Bevölkerung haben diese Schwierigkeiten sich dergestalt gesteigert, daß eine Theilung des Kreises angezeigt erscheint. Sie werden um Ihre gutachtliche Aeußerung über den Gegenstand angegangen werden.

Die Königlihe Staatsregierung beabsichtigt die Bildung von

Gewerbekammern, wel<he aus Vertretern der Landwirthschaft, des Handwerks, der Industrie und des Handels zusammenzuseßen sind, und die Aufgabe haben werden, die Verwaltung des Staats und des Reiches in ihren auf Hebung des Wohlstandes gerihteten Be- strebungen zu unterstüßen. Von der Anlehnung dieser Einrichtung an die kommunalen Verbände der Selbstverwaltung is ein besonderer günstiger Erfolg zu erwarten, und es wird deshalb die Angelegenheit Ihrer Beschlußnahme unterbreitet werden.

Das von dem 22. Provinzial-Landtage beschlossene Statut einer

für die Provinz zu erri{<tenden Landeskultur-Rentenbank hatte die Mitwirkung der Westpreußischen Landschaft und des neuen landschaft- lichen Kreditvereins für die Provinz Posen in Ausfiht genommen. Die Westpreußishe Landschaft hat es abgelehnt, diese Mitwirkung voll eintreten zu lassen, und es hat demzufolge das Statut einer Modifikation unterzogen werden müssen. Der abgeänderte Statut- entwurf wird Jhnen vorgelegt werden.

Weitere Vorlagen betreffen einen Nachtrag zum Statut der

Provinzial-Feuersozietät vom 9. September 1863, einen Natrag zum Reglement für die Provinzial-Hebammen-Lehranstalt vom 12, November 1875, einen Nachtrag zum Statut der Provinzial-

ülfskafse vom 11. Oktober 1852, die von Jhnen vorzunehmenden ahlen und andere ähnlihe Angelegenheiten. Die von dem 21. Provinzial-Landtage gewählte Kommission 8

Prüfung der Frage, wie der Zersplitterung der Bauerhöfe abzuhelfen sei, hat in Gemäßheit des Beschlusses des 22. Provinzial-Landtages vom 20. November 1882 einen ferneren Bericht- erstattet , welcher Ihnen mitgetheilt werden wird.

Auch die von Jhrem Herrn Marscball aus Anlaß des Beschlusses

des 22. Provinzial-Landtages vom 20. November 1882 verfaßte Denkschrift, betreffend die Maßnahmen zur Aufstellung cines Le der Baudenkmäler, wird Ihnen zur Beschlußfassung vorgelegt werden.

Endlich werden Ihnen die Be richte der provinzialständischen Ver-

waltungsbehörden zugehen, aus wel<en Sie mit Befriedigung ent- nehmen werden, daß Ihre Organe auf allen Gebieten der pro- A G Verwaltung eine erfolgreiche Wirksamkeit entfaltet aben.

Ich überreiche Ihnen, Herr Landtags-Marschall, den Allerhöchsten

Landtagsabschied vom 8. ge d. Is. und das Allerhöchste Pro- positionsdekret von demselben Tage und eckläre im Allerhöchften Auf- - a E 23, Provinzial-Landtag des Großherzogthums Posen für. e et.

E R R S R S5 r6 di aSO CR[ A N E enr t s iee e (S r S i E R C og Life i E T

tviczivtbg dien