1885 / 87 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

5 ® [23934] Oeffentlihe Zustellung.

Die Buch- und Steindru>ereibesizer Hartkopf & Ortmeyer in Berlin C., Fischerbrü>e Nr. 15, ver- treten dur< ihren Bevollmächtigten Julius Osfter- mann in Berlin. Pofstftr. Nr. 15, klagen gegen den Agenten L. S. M. Dean, früber in Pinneberg und später in London, Gresham Street Nr. 56, jeßt unbekannten Aufenthaltsorts. wegen 59,98 4 fuür die von den Klägern auf Bestellung des Beklagten angefertigten und im März 1883 na< London ab- gesandten Drucksachen, mit dem Antrage auf Ver- urtheilung des Beklagten ¿zur Zahlung von 59,98 #4 nebst 6% Zinsen seit dem 5. Mai 1883, und laden den Beklagten zur mündliben Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Pinneberg auf

den 11. Juni 1885, Vormittags 10 Uhr.

Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug ter Klage bekannt gemacht.

Möller, Aktuar,

als Gerichts\chreiber des Königl. Amtsgerichts,

[2318] Oeffentliche Zustellung.

Der August Küster zu Schmalkalden, vertreten dur< Rechtsanwalt Grebe daselbst, klagt gegen den Drechsler Theodor Stegner ron Schmalkalden, nun in unbekannter Ferne abwesend, wegen ciner Forderung von 14 Æ 12 „Z für fäufli< erhaltene Waaren mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 14 Æ 12 & nebft 6% Zinsen seit 1. Januar 1884 und ladet den Beklagten zur mündliwen Verhandlung des Recbtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Schmalkalden auf

den 8. Juli 1885, Vormittags 11 Uhr.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Schmalkalden, den 8. April 1885,

(L. 5.) Bergstraeßer,

Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Oeffentliche Zustellung.

Die Einwohnerfrau Cuphrosine Nickel, geb. Druszinski, zu Zgnilloblof, vertreten durh den Rechtsanwalt Schlee zu Thorn, klagt gegen ihren Ehemann, den Einwohner Ferdinand Ni>el, jetzt unbekannten Aufenthalts, wegen böswilliger Ver- lassung auf Ehescheidung mit dem Antcage, das zwischen den Parteien bestehende Band der Che zu trennen und den Beklagten für den allein huldigen Theil zu erklären und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 3. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Thorn auf den 18. September 1885, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlihen Zuftellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Thorn, den 2. April 1885,

Krause,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[2317]

[2308]

Oeffentliche Zustellung.

Der Besißer August Zink zu Dorf Birglau, Kreis Thorn, vertrcten dur< den Rechtsanwalt Schlee in Thorn, klagt gegen die Schmiedemeister Carl und Pauline geb. Krueger-Scheibachschen Eheleute, früher zu Thorn, jetzt unbekannten Aufenthalts, wegen rü>ständiger Zinsen im Betrage von 126 (Ein- hundert se<8 und zwanzig) Mark aus der Zeit vom 19, Januar 1881, von der im Grundbuche des Grundstücks Schoensee Blatt Nr. 40 und Sirakowo Blatt Nr. 4 in der III. Abtheilung unter Nr. 5 refy. 7 für Kläger umgeschriebenen Restpoft von 450 (Vierhundertfünfzig) Mark, mit dem Antrage auf kostenpflihtige Verurtheilung der Beklagten zur Zahlung von 126 (Einhundert se<s und zwanzig) Mark und ladet die Beklagten zur mündlichen BYerhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Thorn auf

den 30, Juni 1885, Vormittags 9 Uhr.

Zum Zwed>e der öffentlichea Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht, mit dem Hinzu- fügen, daß die Einlassungsfrist auf 4 Wochen fest- gesetzt ist

Thorn, den 9. April 1885.

Na rom Tr,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[2315] Oeffentliche Zustellung.

Der Handelsmann Heinrih Kahn zu Dossenheim klagt gegen den Johann Adam Grahn, früher Tage- löhner zu EGrnolsheim, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, aus einem Schu!dschein, mit dem Antrage auf Verurtheilung zur Zahlung von M 68,00 nebst Zinsen und ladet den Beklagten zur mündliwen Verhandlung des Recbtsstreits vor das Kaiserliche Amisaericht zu Zabern i. Els. auf

den 28, Mai 1885, Bormittags 9 Uhr.

Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser

Auszug der Klage bekannt gemacht. Wichterich, Gerichtsschreiber des Kaiserlihen Amtsgerichts.

[2321] Gütertrennung.

In Sachen der Chefrau des Gutsbesitzers Mathias Eduard Barreau, Mathilde, geborene Rogister, zu Bollendo: f, Klägerin, vertreten dur< Rechtsanwalt Dr. Görß, gegen ihren Ehemann, den Gutsbesißer Mathias Eduard Barreau zu BoUendorf, Beklagten, vertreten dur<h Rechtsanwalt Justizrath Wenzel,

hat das Königliche Landgericht zu Trier, II. Civil- kammer, dur< Urtbeil vom 19, Februar 1885 die zwischen den Parteien bestehende ehelihe Gütergemein- schaft für aufgelöst und die Parteien für in Gütern getrennt erklärt.

Borftebender Auszug wird in Gemäßheit des 8. 11 des Preußischen Ausführungsgescßes zur Deutschen Civilprozeßordnung bekannt gemacht.

Trier, den 10. April 1885.

Der Gerichis\schreiber.

(L. 8.) Oppermann.

[2322] Auszug.

In Sathen der zu Köln wohnhaften Helene, ge- borene Elkan, Ehefrau des daselbst wohnhaften Kauf- mannes Gustav Rosenzweig, Klägerin, vertreten dur< Rechtsanwalt Dr. A, Reuß, gegen den zu Köln woh- nenden Kaufmann Gustav Rosenzweig, Beklagten, ohne Anwalt, hat das Königlihe Landgericht, IL. CGivilfowmer Köln, dur rechtskräftiges Ürtheil vom 12, März 1885 die zwiscen den Eheleuten

F) E E P E f L T) 1 4D M U “e L

Gustav Rosenzweta und Helene, geborene Elkan, be- standene ehelihe Gütergemeinschaft für aufgelöst er- klärt, an deren Stelle völlige Gütertrennung auêßge- \sprochen, und die Parteien zum Zwe>e der Liquida- tion und Austeinandersezung vor den Königlichen Notar Wilms zu Köln verwiesen, die Kosten dem Beklagten zur Laft gelegt.

Für die Richtigkeit des Aus8zuges

Köln, den 19 März 1885.

Dr. A. Reuß, Rechtsanwalt. Veröffentlicht: Taenyscéêr, Assistent, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[2324]

In der Straffacbe gegen den Jäger Albert Josef Marie Schmidt der 2 Compagnie des Rheinischen Fäger-Bataillons Nr. 8, Sohn des zu Mülhausen, Glo>éenstaden Nr. 5 wohnenden Holzhändlers Eduard Schmidt wegen Fahnenfluht, wird, “da der Ange- \c{uldigte des Vergehens gegen $. 69 des Militär- Strafgesctbu<hs beschuldigt ist, auf Grund der 8&8. 480, 326 der Strafprozeßordnung und $. 246 Militär-Strafgeribtsordnung zur De>ung der den Angeschuldigten möglicherweise treffenden höchsten Geldstrafe und der Kosten des Verfahrens auf Höbe von 3200 A das im Deutschen Reiche be- findlihe Vermögen des Angeschuldigten mit Be- {lag belegt. Gleichzeitig wird die Veröffent- lihung dieser Beschlagnahme außer im „Reichs- Anzeiger“ in der „Neuen Mülhausfer Zeitung“ verordnet.

Mülhausen, den 21, März 1885.

Kaiserliches Landgericht, Strafkammer. Gebhard. von Alten. Kieffer.

Verkäufe, Verpachtungen, Submisfionen 2c.

[124] Bekanntmachung.

Bebufs Vergebung der Lieferung von 400 000 kg Braunkohlen haben wic auf Donnerstag, deu 30. d. Mts., Vorm. 105 Uhr, Termin im dies- seitiaen Bureau anberaumt, Í

Die Lieferungebedingungen, wel<e jeder Unter- nehmer zu unterschreiben hat, können im diesseitigen Bureau eingesehen oder auf Wunsch gegen 50 Pf, Kopialien unfrankirt abs&riftli<h von hier bezogen werden und sind unterschrieben der Offerte dann wieder beizufügen.

Königliche Direktion der Pulverfabrik Spandau.

[1484] j : Die Erd-, Maurer- und Steinhauer-Arbeiten zur

Herstellung einer Chaussec-Uecberführung über Bahn- hof Siegen nebst Lieferung der Materialien mit Aus\{luß von Sand- und Verblendsteinen, veran- {lagt zu 143 458 M, sind zu vergeben.

Bedtngungen, Kofstenanschlag und Zeichnungen lie- gen im hiesigen Neubau-Bureau zur Einsicht auf, die Verdingashefte könncn auch. gegen 1,60 46 von dort kezogen werden. /

Die Anerbieten, mit entsprechender Aufschrift ver- sehen und versiegelt, sind bis Dienstag, den 21. April 1885, 12 Uhr Mittags, portofrei einzusenden, zu welcher Zeit Eröffnung der- selben in Gegenwart der Bieter in obigem Bureau stattfinden wird. j

Siegen, den 1. April 1885

Königliche Eisenbahn-Baun- Juspektion.

Ff (2248) Bekanntmachung.

Die eingelösten gekündigten Berliner Pfand- briefe, sowie die behufs Kapitalrü>zahlung oder Umwandlung zurü>gelieferten Berliner Pfandbriefe im Gesammtbetrage von 698400 4 resp. 2961 600 sind beute mit den zugehörigen Coupons und Talons na< Vorschrift des $. 45 unseres Statuts durch Feuer vernichtet.

Berlin, den 9. April 1885,

Das Berliner Pfandbrief-Amt. Gesenius.

Deutsche Hypothekenbank

[2424] (Actien-Gesellschast) in Berlin. Status am 831. März 1885. Activa. Cassa und Wechsel Mb. 1 300 795. 85 Hypothekarische Anlagen » 39 123.084,67 Effecten - Bestand (gekündigte Eee 73 630, 74 Bank-Gebäude 352 000. Grundstücks-Conto , 318 601. 18 4135. 80 840 736. 06

Inventar 24 880, 97

Diverse Debitoren s Cd Unkosten, Gehälter u. 8. W. . ,y

M. 36 037 865. 27 P asSsiva.

Actien-Capital, 609/6 de /6 9C00 000 6 5 400 000. Pfandbriefe in Umlauf .. y 29237 300. DIVErRe Creditoren 4 104284308 Se Mee S 93 000. MESeIVeIONE L 487 868. Zinsen, Provisionen u. 8 Ww. . „, 276853, 69

db 36 037 865. 27

1228] Theologishe Werke.

Soeben ist erschienen und steht auf Verlangen gratis und franko zu Diensten:

Bibliotheca Catholico- Theologica

Octava

Catalog XLI. von Ludwig RNosenthal’'s Antiquariat i in München.

Cin Band in 8%, 548 Seiten stark und über 9000 katholish-theolog. Werke in außerdeutschen Syrachen aufführend.

- München, Ludwig Nosenthal's Autiquariat.

Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

[2247]

Königliche Eisenbahn-Direktion Altona.

Es wird hierdur< zur öffentlihen Kenntniß ge- bracht, daß vom 1. dieses Monats ab die König- lie Eisenbahn-Hauptkasse hierselbst, sowie die Königlichen Cisenbahu-Betriebskasseu zu Berliu

A r

Fine gam D S Ó N T Div E S

(Berlin—Buhholz), Hamburg, Kiel und Fleus3- bnrg als Zahlftellen für die Verzinsung und Amortisation der Werthpapiere des Altona- Kieler und Schleswigschen Eisenbahu-Unter- nehmens fungiren. Altona, im April 1885. (24571 E Actien - Zuderfabrik Sehnde. Die Actionaire werden zur ordentlichen General- versammluna auf Freitag, den 1. Mai 1885, Mittags 12 Uhr, _— dem Osterwald’sten Gasthause in Sehnde be- rufen. Tagesorduung : 1) Umschreibung von Actien. 2) Ablegung der Ja2hresre<nung. 3) Ertheilung der Decharge und Feststellung der Bilanz. 4) Abänderung des Statuts $8. 4. 5) Bespre<bung über Düngung mit Chili. 6) Neuwabl der ausscheidenden Aufsicht8raths- und Vorstandsmitglieder sowie Ersatmänner. Die Bilanz forte die Gewinn- und Verlust- Rechnung liegen vom 16, d. Mts. bis zum Tage der Generalversammlung auf unserm Comtoir, zur Ein- sit für die Herren Actionaire aus. Sehnde, den 13. April 1885. Der Aufsichtsrath: Die Direktion : Otto Haarstrich. H. Blan de. H. Bartels.

[2459]

Dampfschifss-Rhederei „Columbus“.

Die Herren Actionaire unserer Gesellschaft werden zur dritten ordentlichen Generalversammlung auf Sonnabend, den 2. Mai cr., in Hustede's Gasthause ergebenft eingeladen. Tagesordnung : Ges<söftsberiht und Rechnungsablage pro 1884. Die Legitimation zur Theilnahme an der General- versammlung geschieht dur< Vorzeigung der Actien, resp. des Depotscheines über Hinterlegung von Actien bei Bankinstituten. Elsfleth, den 13. April 1885. Der Vorsitzende des Aufsichtsraths. I. D. Borgstede.

“Hanseatische Dampfschiff: fahrts-Gefellschaft Lübeck. Außerordentlihe General-

Versammlung am Freitag, den 24. April 1885, Vorm. 11 Uhr präe., im Bureau der Gesellschaft, große Burgstr. Nr. 26. (fiche Bekanntmachung vom 8. April a. c.) Tages-Ordnung: Antrag der Direktion auf Auflösung der Ge- sellsc;aft.

Diejenigen Actionaire, wel<he in der General- Versammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben fh zufolge $. 14 der Statuten dur< Vorzeigung ihrer Actien am Dienstag, den 21. April d. J,, bei Hérrn Rechtsanwalt und Notar Dr. jur, Conrad Plitt, Königstr. Nr. 124, in den Stunden von 9—12 Uhr Bm. und 3—d5 Uhr Nm. zu legitimiren, wogegen denselben auf Namen lautende Eintritts- karten mit Angabe der Stimmenzahl ausgehändigt werden, welche beim Eingang zur General-Versamm- lung abzugeben find.

Lübe>, den 13. April 1885.

Die Direktion.

[2460] Friedrih-Wilhelms-Bleiche Actien: Gesells<haft zu Bielefeld.

Unter Hinweisung auf die $8. 15 und 16 unseres Statuts bcehren wir uns die Herren Aktionäre unserer GesellscWaft zur

ordentlichen General-Versammlung auf Mittwoch, den 6. Mai, Nachmittags 4 Uhr, im Lokale der biesigen Handelskammer hierdurch einzuladen.

Gegenstände der Tagesorduung :

1) Geschäftsbericht, Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlust-Re<hnung pro 1884; ferner Beschlußfassung über die Vertheilung des Rein-Gewinns.

2) Vorlage des neuen Statuts zur Genehmigung.

3) Umwahl von 3 Mitgliedern des Aussichtsraths.

Bielefeld, 14. April 1885.

Der Aufsichtsrath. &. Kobu f <.

(2462) Lübe>er Badeanstalt.

Ordentliche Generalversammlung der Actionaire am Donnerstag, den 30, April 1885, Nachmittags 3 Uhr,

im Saale der Gesellschaft zur Beförderung gemein- nüßiger Thätigkeit in Lübe>, Breitestraße Nr. 33. Tagesordunng:

I. Borlegung des Jahresberichts und der Ab- re<nung für das Jahr 1884 und der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustre<hnung per ult, Dezember 1884,

II. Erthcilung der Decharge an den Vorstand.

IIT. Antrag des Vorstandes auf Abänderung der SS. 7, 9, 10, 11 u. 14 der Statuten.

IV. Antrag des Vorstandes auf Dotirung des geseßlichen Reservefonds,

V. Wahl eines Mitgliedes des Vorstandes und zweier Mitglieder des Aufsichtsrathes.

NB. Die Legitimation der Actionaire geschieht dur< Vorzeigung der Actien. Der Vorstand.

[2348] Gemäß $. 14 unserer Statuten bringen wir hier- mit zur Kenntniß, daß Herr Carl Mayer zum Stellvertreter des Vorstandes in der \<hweben- A R ernannt wors- en 1. Rheinische Tuchfabrik, Der Aufsichtsrath. G. Fay, Vorsitzender.

[2352]

Zuckerfabrik Fraustadt. Zu der am Montag, den 4. Mai d. F., Vormittags 10 Uhr, in Fraustadt in Thiel’s Hotel stattfindenden außerordentlichen

General-Versammlung werden die Herren Actionaire unserer Gesellschaft hierdurch ergebenst cingeladen.

Tagesordnung :

1) Aenderung des Gesellschafts-Statuts im Sinne des Gesetzes vom 18, Juli 1884,

2) Aufsichtsraths-Wahlen.

Diejenigen Herren Actionaire, welche sich an dieser General-Versammlung be- theiligen wollen, haben ihre Actien \pä- testens drei Tage vorher entweder bei der Gesellschafts-Kasse

hier oder bei dem Schlefischen Bank-

Verein in Breslau

Empfangs-Bescheinigung zu de-

b D

gegen poniren. Fraustadt, 11. April 1885.

Der Vorstand. Der Aussihtsrath.

[2180] Schüzßenpark Actien-Gesellschaft in Harburg. Ordentliche Generalversammlung am Donnerstag, den 30. April d. J, Abends 83 Uhr, im Schüßenhause. Tagesordnung :

1) Geschäftsbericht über das verflossene Geschäste- jahr, Rechnungsablage und Bilanz.

2) Antrag auf Decharge-Ertheilung.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Gewinns,

4) Wakhl je cines Mitgliedes des Aufsichtsrathes und des Vorstandes.

5) Abänderung der Paragraphen 3, 8, 9, 21, 20 4 D 20 28 20 O1 202, 39. Der Statuten.

Harburg, den 11. April 1885,

Der Auffichtsrath. G, Lühmann.

(2343) Leipziger Düngerexport- Actiengesellschaft.

Der Aufsibtsrath der Gesellschaft besteht für das laufende Geschäftejahr aus den Herren A Rechtsanwalt Tscharmaun, als Vorsißendem, Kaufmann S. Frank, als dessen Stellvertreter, Banquier Marx Lieberoth Leden, Stadtrath Philipp Nagel, Amtmann Wilhelm Schrodt, Fuhrroerkébesißer Theodor Schulze und Klempnerobermeister E. O. Wilhelmy, fämmilich hier, während die Direction unverändert von den Herren Rechtsanwalt Dr. Albert Genbßsch, Goldarbeiter Richard Heine und Director Victor Sauer gebildet wird. Leipzig, den 11. April 1885, Der Aufsichtsrath. Tscharmann.

(2458) Barmer Stadttheater- Actien-Gesellschaft.

Da in der außerordentlichen Generalversammlung vom 9. d. M. die Hälfte des Grundkapitals nicht vertreten war, so werden die Actionaire zu einer 2. außerordentlicheu Generalversammlung auf Freitag, den 15. Mai d. J.,, Abends 7 Uhr, ins Hotel Bogeler dahier eingeladen.

Zwe>: Revision und Abänderung der Statuten, sowie Wahl des Vorstandes und des Aufsichtsrathe®.

In dieser 2. Versammlung können gültige Be- \<lüsse gefaßt werden, wenn auch die Hälfte des Grundkapitales nicht vertreten ift.

Barmen, 14. April 1885.

Der Aufsichtsrath.

[76606] Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am 29. April, Nachmittags 5 Uhr, im Comptoir der Herren Gebr. Acuhold, Alt- markt 5 L. hierselbst, abzuhaltenden vierten ordentlihen Generalversammlung eingeladen. Tagesorduung : :

1) Vorlage des Geschäftsberichts und Genehmigung der Jahresrehnung, der Bilanz und Decharge- Erthcilung,

2) Neuwahl zum Aufsichtsrath.

Diejenigen Aktionäre, welche sih an der General- versammlung betheiligen wollen, haben ihre Aktien nebst einem doppelten Verzeichnisse, und außerdem, wenn sie nicht persönlich erscheinen, die Vollmachten oder sonstigen Legitimationsurkunden ihrer Vertreter spätestens drei Tage vor dem Versammlungstage ber der Gesellschaft zu deponiren.

Bauverein Fohannstadt.

Die Direktion. Marx Arnhold.

Steinkohlenbauverein Hohudorf.

Die geehrten Aktionäre unseres Vereins werden hierdur zur 14, ordentlichen General - Versammlung,

am eide 24. April 1885, Vormittags 11 Uhr, im Saale des Helenesha><htes in Hohndorf stattfindet, ergebenst eingeladen. Das Verhandlungeélokal wird um 10 Ubr geöffnet und um 11 Uhr ges{lofsen. s Tagesordnung : 1) Vortrag des Geschäftsberichtes, sowie der Bilanz und des Gewinn- und Verlustconto”s auf das 13. Geschäftsjahr. 2) Genehmigung des Rehnungsabs{lu}es, Ertheilung der Decharge für das Direktorium und Aufsichtsrath und Beschlußfassung über Vertheilung des Reingewinnes. 3) Wahl eines Aufsichtsrathsmitgliedes. 4) S nmassung über den Ankauf von Parzelle Nr. 470 a. des Flurbu{s der Gemeinde ohndorf. 5) Beschlußfassung über etwa beim Direktorium eingegangene Anträge von Aktionären nah 8. 15 der Statuten. 6) Wahl der Recnungsrevisoren auf das Geschäftsjahr 1885. Diejenigen Aktionäre, welche sich bei dieser General-Versammlung betheiligen wollen, haben ih in der Zeit von 10—11 Uhr Vormittags im Berhandlungslokale nach $. 13 der Statuten zu legitimiren. Gedru>te Geschäftsberihte können vom 16. April ab bei unseren Zahlstellen in Empfang ge- nommen werden. Z Hohndorf b, Lichtenstein, den 28. März 1885. Das Direktorium.

G. Liebe. Gustav Singer.

[75849]

[1971]

Magdeburger Wasser-Afssecuranuz: Actien-Gesellschaft.

Die Herren Actionaire unserer Gesellschaft laden wir bierdur< zu der Donnerstag, den 30. April c., Nachmittags 4 Uhr, j im biesigen obern Börsensaal stattfindenden ocdentlichen Generalversammluug ergebenst ein. Tagesordnung. 1) Mittheilung über die von den Rechnungs-Commissarien der Rechnung pro 1883/84 ertheilte Decharge.

2) Vorlegung der Bilanz für das Iahr 1884/85 nebst Gewinn- und Verlust-Rechnung, sowie des von dem verwaltenden Director an die Direction erstatteten Berichts, welche von beute ab in dem Geschäfts-Lokal der Gesellschaft, Werftstraße Nr. 32 hierselbst, zur Einsicht der Herren Actionaire ausliegen, und Vorschläge über die Gewinn-Vertheilung mit den Bemerkungen der Direction.

3) Bericht der Direction über die Prüfung der Bilanz urd der Jahresrechnung.

4) Bescbluß der Generalversammlung Über Genehmigung der Bilanz, sowie der Gewinn- und Verlust-Rechnung und über die Vorschläge zur Gewinn-Vertheilung.

5) Beschluß der Generalversammlung über die der Direction für die Jahres-Rechnung 1884/85 zu ertheilende Entlastung.

6) Wahl von zwei Revisions- Commissarien für die Jahresrebnung pro 1885/86.

7) Wahl eines Directions-Mitgliedes an Stelle des verstorbenen Herrn Commerzien- raths Leidloff.

Magdeburg, den 11. April 1885.

Magdeburger Wasser-Assecuranz-Actien-Gesellschaft. Andreae, verwaltender Director.

2177] Chemnißer Actien-Fáärberei und Appretur-Anftalt vormals Heinrich Körner, Chemnitz. Die Herren Aktionäre vorgenannter Gesellschaft werden hierdur< zu der Freitag, den 1. Mai 1885, Nachmittags 4 Uhr, in Reichold's Hôtel hier abzuhaltenden dreizehnten ordentlihen Generalversammlung ergebenst eingeladen. Diejenigen Aktionäre, welche in derselben ihr Stimmre{t auszuüben gedenken, haben ihre Aktien oder Depositenscheine darüber, nebst doppeltem Verzeichnisse spätestens zwet Tage vor dem Versammlungstage in unserem Contor hierselb oder bei der Filiale der Geraer Bank hier, dem Bankgeschäft der Herren Gebrüder Arnhold in Dresden oder endli<h der Filiale der Dresdner Bank in Berlin zu hinterlegen. Ler gedru>te Geschäftsbericht wird vom 14. d. M. an zur Einsicht in unserem Geschäftslokale hier aus- liegen, woselb dann au< Exemplare davon zu haben sind. i Chemnig, am 11. April 1885. Der Aufsichtsrath: Dr. Oppe, Vors. Tagesordnung :

Vortrag des Geschäftsberibtes und der Bilanz.

Antrag auf Genehmigung des Recbnungéabschlusses und Entlastung der Direction.

Beschlußfassung über Verwendung des Reingewinnes.

Neuwahl zweier Ausitsrath8mitglieder an Stelle der aus\s{heidenden, aber sofort wieder

wählbaren Herren Max Arnhold und Etmund Giehler.

Eventuelle Verhandlung über re<tzeitig aus der Mitte der Aktionäre gestellte Anträge.

[2464]

Mainzer S<hlepp-Dampfschisffahrts-Verein.

Die Herren Actionäre werden hiermit zu der am 29. April d. J.- Vormittags 11 Uhr, im Casino „Hof zum Gutenberg“ dahier stattfindenden ordentlichen General-Versammlung

Tagesorduung: 1) Geschäftsberiht und Rechnungsablage pro 1884, Genehmigung der Bilanz, Decharge-Er- theilung für den Aufsichtsrath und den Vorstand. 2) S für statutengemäß ausscheidendes Mitglied des Aufsichtsrathes und Wahl der Revisions: Commission pro 1885, 3) Abânderung der Statuten nah Maßgabe des Actiengesetzes vom 18. Juli 1884. Diejenigen Actionaire, welhe an der Generalversammlung Theil zu nehmen beabsichtigen, werden ersucht, sich laut $. 22 der Statuten bis zum 22. April d. J., auf unserem Bureau, Rhein- straßeNr. 103, über ihren Actienbesiß auszuweisen und hiergegen ihre Eintrittskarten in Empfang zu nehmen.

Mainz, den 14. April 1885. Der Aufsichtsrath.

Tagesordnung :

. Erstattung des Geschäftsberichtes pro 1884,

. Bericht der Revisions-Kommission.

. Decharge: Ertheilung für den Aufsichtsrath und den VorKand.

. Festseßung der Dividende pro 1884.

¡ S von Aufsihtsraths8-Mitgliedern nach

. Wabl von drei Revisoren.

. Antrag des Aufsichtsrathes und des Vor- tandes auf Abänderung resp. Ergänzung der S8, 1 bis 45 des Gesellshasts-Statuts.

. Ermächtigung für den Aufsichtsrath, etwaige von dem Handelsrichter geforderte Aende- rungen der Beschlüsse der General-Versamm- lung selbstständig Namens der Gesellschaft vorzunehmen.

Dru>k-ECremplare des Jahresbericbtes sind vom 8, April a. ec. ab in Breslau im Geschäftslokale der Gesellschaft und bei den Herren Gebrüder Guttentag und in Berlin bei den Herren Gebrüder Guttentag und den Herren Born & Busse vor- handen.

Breslau, den 9. April 1885,

Der Aufsichtsrath:

Werner.

ergebenst eingeladen.

[1712] Breslauer Actien-Gesellshast für Eisenbahn-Wagenbau.

Die auf Sonnabend den 25. April 1885 berufene General-Versammlung der Actionaire der Breslauer Actien-Gesellschaft für Eisenbabn-Wagenbau kanu an diesem Tage nicht stattfinden, weil ungeachtet der rehtzeitigen Absendung der hierauf bezüglichen

ekanntmachungen an die Zeitungen und vollständiger

nformation derselben, niht in allen dur< das

tatut vorgesehenen Blättern das Inserat rechtzeitig veröffentlicht worden ist. dect S Lam lung der Actionaire eg Breslauer Actien-Gesellschaft für Eisen- ghn-Wagenbau findet deshalb Mittwoch, den

. Mai 1885, Nachmittags 3 Uhr, im kleinen

aale der neuen Börse zu Breslau statt. j g Zu derselben werden die Herren Actionaire gemäß s des Statuts mit der Benachrictigung eiage- A daß sowohl in Breslau im Büreau der Ge- edlhaft, als in Berlin bei den Herren Gebrüder maentag und den Herren Born & Busse die An-

eldung zur Betheiligung an der Gencral-Versamm-

[2465]

Neue Berliner Pferdebahn-Gesells@zaft zu Berlin.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdur< zu der achten ordentlichen

Gereral-Versammlung auf

z L Montag, den 4. Mai 1885, Vormittags 10 Uhr, in unser Geschäftslokal, Kleine Frankfurtec-Straße Nr. 1, ergebenst eingeladen. i Tagesordnung:

Bericht des Aufsichtsraths und der Direktion über die Lage der Sesellschaft, unter Vorlegung der Bilanz für die Ges>äf ¿e s

N V I f : MelGFlhzeit pe 31. Dezember 1884. Genehmigung einer dem Aufsihtérathe zu gewährenden Remuneration. Ertheilung der Decharge. Beschlußfassung über Annahme eines neuen Statuts an Stelle des bisherigen. Ds über die Modalitäten zur Ausführung der beschlossenen Kapitals- reduktion.

i Die Herren Aëtionäâre, welhe an der Versammlung theilnehmen wollen, haben ihre Aktien nebst einem doppelten Verzeichniß und außerdem, wenn sie nit persönlich erscbeinen, die Vollmachten oder sonstige Legitimations-Urkunden ihrer Vertreter spätestens am Taae vor der General-Versammlung in dem Bureau der Gesellschaft, „Kieine Franffurter-Straße Nr. 1“, zu deponiren. (8. 25 des Statuts.)

/ Gegen die Deposition werden ihnen daselbft die Lezitimationssheine zur Ausübung des Stimmrechts bebändigt. Berlin, den 13. April 1885.

Der Vorsitzende des Aufsihtsraths : R. Seibert. h d

C R V E E i E R E C E CRE E E E D R R E R I L M E E E T E B I E EE E E I E RETSI Zud>erfabrik Ahrensboek. É Zu der am 30. April d. J.,, Nachmittags 2 Uhr, in Weidemanns Hotel in Ahrensbök stattfindenden außerordentlichen und ordeutliheu Generalversammlung werden die Herren Aktio- nâre der Zuckerfabrik Ahrensbök hiermit ergebenst eingeladen. Wensin, den 11. April 1885. J. Sc<hwerdtfeger, Vorsitzender des Aufsichtsraths. Tagesordnung : A. zur außerordeutli<hen Generalversammlung: Ertheilung der Zustimmung zu der vom Vorstand und Aufnchtsrath eingewilligten Ueber- tragung vers<iedener Aktien Litt. B., C. und D. auf and:re Personen nah Artikel 1823 Abj. 2 des Gesetzes vom 18, Juli 1884; f B, zur ordentlichen Generalversammlung : 1) Bericht des Aufsichtöratbs. 2) Bericht des Vorstandes über Garg und Lage des Geschäfts unter Vorlegung der Bilanz. 3) Neuwahl für das au®gelooste Aufsihtsraths-Mitglied Herrn Sostmann, und Wahl eines fünf1len Aussichtérath38-Mitgliedes. 4) Neuwahl für das ausgelooste Vorstandsmitglied Herrn Diestel. 9) Berathung und Beschlußfaffung über etwaige Anträge des Auffichtsraths, des Vorstandes j und einzelner Aktionäre. __ Die Inhaber von Aktien Litt. A. haben ihre Aktien nebst den entspre&endzn Couponbogen bis Donnerstag, den 30. April, Mittags 12 Uhr, gegen Quittung, auf der die Anzahl dec zu vertretenden Aktien vermerkt ist, in unserem Fabrikcomptoir zu hinterlegen. Der Eintritt in dic Na mittags abzuhaltenden Versammlungen is nur g2gen Vorziizung dieser Quittungen gestattet. Eine Vertretung ift nur zulässig, wenn sie dur< einen ftimmfähigen Aktionär geübt wird, der durch \<{riftlihe Vollmacht legitimirt wird. Die Unterschrift des Machtgebers muß von ciner zur Füh- rung eines offentlichen Siegels bere<tigten Person unter Beidrüc>kung desselben beglaubigt sein ($. 19 Abs. 3 der Statuten).

(2460) Oberbayeris<he Actiengesellshaft für Kohlenbergbau. Einladung.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zur Abhaltung der fünfzehnten, ordeutlichen Generalversammlung auf: j / Mittwoch, den 20. Mai a. c., Vormittags 10 Uhr,

im HôStel u den 4 Jahreszeiten in München eingeladen. ie Anmeldungen erfolgen:

bei der Bayerischen Vereinsbank, München, bei Herren S&höller & Co., Wien, oder bei der unterfertigten Vorstandschaft,

wobei auf Art. 19 unserer Statuten hingewiesen wird. Der Geschäftsbericht pro 1884 kann vom 4. Mai a. c. ab von ten Aktionären bei den vor=« genannten Anmeldestellen unentgeltlih ia Empfang genommen werden. Miesbach, 10. April 1885.

Oberbayerishe Actiengesellshast für Kohlenbergbau. Der Vorstand. Tages-Ordnung:

1) Vortrag des Geschäftsberihtes pro 1884.

2) Bericht des Revisors über den Rehnungsabs{luß pro 1884.

3) Berathung und Beschlußfassung ad 1 und 2 und Ertheilung der Entlastung für ten Vero stand und den Aufsichtsrath.

4) Berathung und Beschlußfassung Über die Gewinn-Vertheilung. Abänderung und bzw. Abstrih der nachfolgenden Paragraphen der Gesellshafts-Statuten r Mt 1,2 3, 4.6, 7,810,129 15,16, 18, 20/21, 22 23 20, 26, 20, 26 V0 00 06 39, 43, 44, 45, 46, 48, 49—60.

6) Ermächtigung des Aufsichtérathes, diejenigen Acnderungen an den Statuten vorzunehmen, welche etwa von Seiten des competenten Königl. Landgerichtes verlangt werden sollten.

7) Wahl cines Revisors. Nachdru>X wird ni<ht honorirt.

VYafsfon" sche Oumnibus-Actien-Gefellschaft.

General-Versammlung der Actionaire

am Donnerstag, den 23. April 1885, Uhr N. M,, im Waaren-Saale der Börsenhalle. Tages-Ordnung : 1) Bericht und Re<bnungs-Ablage, fowie Decharge-Ertheilung. 2) Neuwahl zweier Mitglieder des Vorstandes.

3) Neuwahl zweier Mitglieder des Aufsichtsrathes. Stimmkarten sind gegen Vorzeigung der Actien bei den Herren Bres. Stocksleth, Bartels & Des Arts, große Bädecrstraße 13, am 21. und 22, April a3. c., zwischen 9 und 1 Uhr, in Empfang zu nehmen, und gelten dieselben als Legitimation zur Theilnahme an der

General-Versammlung. E artet E Die Bilanz, das Gewinn- und Verlust-Conto, fowie der Jahres-Geschäftsberiht liegen im Ges {<äftslokale der Gesellschaft, gr. Neumarkt Nr. 54, zur Einsicht der Herren Actionaire von heute an aus.

Hamburg, den 4. April 1885. Der Vorstand.

Generalversammlung der Actionaire der Danziger Schiffahrts-Actien-Gesellschaft.

Die ordentliche Gencralversammlung der Danziger Schiffahrts-Actien-Gesellschaft

findet in Dauzig Sonnabend, den 18. April 1885, Nachmittags 5 Uhr, im unteren Saale der Ressource „Concordia“, Langenmarkt Nr. 15, ftatt. Gegenstände der Verhandlung find: : : 1) Bericht des Vorstandes über die Lage des Geschäfts und Vorlegung dexr Bilanz rür tes

» 1, März 1884 Gade ultimo Februar 1885, / 2) Bericht der Revisoren über die Bilanz "und Feststellung dez:selben feitens der Generala versammlung. : 3) Wahl von zwei Vorstandsmitgliedern. j : H 4) Beschlußfassung über Versicherung der Schiffe und Schiffsantheile gegen Seegefahr. 5) Wahl von drei Revisoren für Prüfung der Bilonz des nähsten Geschäftsjahres. : Die Herren Actionaire werden hiermit ersucht, bis zum 18. April, Nachmittags 3 Uhr, ihre Actien, mit cinem doppelten Verzeichnisse derselben versehea, im Comtoir des Rhedereidirektors Herra Alex Gibsone, Hundegasie 52, cizzureihen und dagegen die nit dem Vermerk der Stimmenzahl oersehene Legitimationskarte, zur Theilnahme an den Verhandlungen, in Empfang zu nehmen. Dauzig, den 31. März 1885.

[2499]

[166]

a bis einschließli am 2. Mai a. e. erfolgen

Der Vorstand der, Danziger Schiffehrts-Acien-Gesellschaft. : Ge° Mix. I, S. Stoddart. Robert Otio, Emil Berenz. Ottga Braunschweig