1885 / 88 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

70 Æ Restforderung für eine am 3. Januar 1885 gelieferte goldene Damenuhr mit dem Antrage: 1) auf Verurtheilung zur Zahlung von 70 ä nebst 6% Zinsen seit 15. Januar 1885, 2) das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu er- klären, j und ladet den Beklagten zur mlündliben Verhand- lung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- geri<t I. zu Berlin, Jüdenstraße 60, 1 Trippe, Zimmer 82 B., auf den 29. Mai 1885, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwe>e der öffentliden Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gema(t. Berlin, den 2. April 1885. Voegelke, : Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[2488] Oeffentliche Zustellung.

Der Käsefabrikant Christian Furrer zu Scoenau bei Marienburg, vertreten dur den Recbtsantoalt Bürkner zu Rixdorf, Bergstr. 7, klagt gegen den Butterhändler Friedrih Beutler, zuleßt zu Berlin, Kaiserstr. 17 wohnhaft, und jeßt seinem Aufenthalte na< unbekannt, wegen 156 Kaufgeld für im De- zember 1884 gelieferten Schweizer Käse, mit dem Antrage 4

1) auf Verurtheilung zur Zahlung von 156 M

nebst 6 9% Zinsen seit 1. Januar 1885, 2) Be Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu er- lären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor das Könialiche Amts- gericht I. zu Berlin, Jüdenstr. 60, 1 Treppe, Zim- mer 82B., auf

den 29. Mai 1885, Vormittags 10 Uhr.

Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird diejer Auszug der Klage bekannt gemacht.

Berlin, den 4. April 1885.

Voegelke, y

Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts. I.

Abtheilung 3.

[2489] Oeffentliche Zustellung.

In Sachen der Ghefrau des Arbeitsmanns Johann Friedri<h Wilhelm Kaiser, Wilhelmine Caroline, geb. Schnadt, Schröderstraße Nr. 2 in Bremen, Klägerin, gegen ihren genannten Ehemann, unbe- kannten Aufenthalts, Beklagten, wegen Ehescheidung, wird der Beklagte hierdurch «geladen,

am Mittwoch, den 27, Mai 1885,

Vormittags 94 Uhr, : vor der Civilkammer II. des Landgerichts hierselbft, und zwar vertreten dur einen bei diesem -Gericht zugelassenen Rechtsanwalt, zu Ene, behufs münd- liher Verhandlungz über den Antrag der Klägerin: Das Landgericht wolle nunmehr, da Beklagter der ihm dur< das re<tskräftige Urtheil vom 28. Mai 1884 gewordenen Auflage, zur Kläge- rin zurüc{zukehren, niht na<hgekommen sei, die Ehe der Parteien wegen bösliher Verlassung

der Klägerin dur< den Beklagten scheiden.

Bremen, 10. April 1555.

Die Gerichtsschreiberei des Landaeric 18. C. Viohl.

[2491] Oeffentliche Zustellung.

Die Näherin Ida, geb. Knipping, Ehefrau von Friedrih Roefer zu Elberfeld, vertreten dur<h Rechts- anwalt Altenberg zu Barmen, klagt gegen ihren Ehemann, den vorgenannten Friedrih Roeser, früher Musterarbeiter zu Elberfeld, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, wegen Beleidigung 2c, mit dem Antrage: auf Trennung der zwischen den Parteien zu Elberfeld am 5. April 1872 abge- f{lossenen Ehe, und ladet den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die erste Ka des Königlichen Landgerichts zu (Flber- eld au

den 1. Juli 1885, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Elberfeld, den 11. April 1885.

Schuster, Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

[2493] Oeffentliche Zustellung.

Die Eheleute Branntweinbrenner Friedri< Eigen und Henriette Eigen in Mettmann und Genoffen, vertreten dur< Rechtsanwalt Zurhellen in Elber- feld, laden hierdurh

1) den Wilhelm Ditges, ohne bekannten Stand,

Wohn- und Aufenthaltsort, 2) den Martin Ditges, ohne bekannten Stand, Wohn- und Aufenthaltsort, in den von dem Königlichen Notar Jansen in Meit- mann auf dessen Amtsstube auf Freitag, den 29, Mai dieses Jahres. Nachmittags 4 Uhr, arberaumten Termine, um bei den Ausetinander- fezungsverhandlungen zugegen zu fein und ibr Interesse wahrzunehmen. Elberfeld, 4. April 1885. Schuster, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[24941 Oeffentliche Zustellung.

Die ge[<äftslojse Julie Cngelsberg, Ehefrau Wil- helm Rohn zu Untenmankhausen, Gemeinde Mer- scheid, vertreten durÞh Rechtsanwalt Zurhellen zu Glberfeld, klagt gegen ihren Ehemann, den vorge- nannten Wilhelm Rohn, zur Zeit ohne bekannten Stand, Wohn- und Aufenthaltsort, mit dem An- trage, ihr die Ermächtigung zu ertheilen, die ihr zu- gehörige, zu Untenmankhausen in der Gemeinde Merscheid gelegene, in Flur 7 unter Nr. 677/69 ein- getragene Parzelle nebst aufstehenden Gebäuden dem Graveur Robert Grah in Solingen zur Sicherung feiner Restforderung gegen die Klägerin in Höhe von 567 M. nebst Zinsen zu verpfänden und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor die erste Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld auf

den 30. Juni 1885, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- richte L enen Anwalt zu bestellen.

Zum Zweke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Elverfeld, den 11. April 1885.

Schuster,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerißhts.

[2490] Oeffentliche Zustellung. Z Die verehelidte Scbäferkneht Susanna Behnisch, geborene Gonsior, zu Friedribsberg bei Berlin, vertreten dur< den Rechtsanwalt Tepfer zu Oels, klagt gegen ihren Ehemann, den Schäferkne<t Karl Behnisch, früher in Simmelwiß, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Ehescheidung, mit dem Antrage: h das zwischen den Parteien bestehende Band der Ehe zu trenner, den Beklagten für den allein \{uldigen Theil zu erkiären und ihm die Prozeß- kosten zur Last zu legen, F und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor die erste Civilkammer des Königlicben Landgericbts zu Oels i./Schl. auf den 18, September 1885,“ Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ges richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. : Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der ne bekannt gemacht. einge, , Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts.

[2495] Bekanntmachung.

Die dur< Rechtsanwalt von Hurter vertretene Sarah geb. Hüneberg zu Elberfeld, Ehefrau des Kaufmanns Hermann Bernstein daselbst, hat gegen diesen und den Recbtsanwalt Krüll in Elberfeld, als Verwalter des Konkurses über das Vermögen des vorgenannten Bernstein, beim Königlichen Land- geri<te zu Elberfeld Klage erhoben mit dem An- trage: die zwischen ihr und ihrem genannten Ghe- manne bestehende Gütergemeinschaft mit Wirkung seit dem Tage der Klagezustellung für aufgelöst zu erklären. Zur mündlichen Verhandlung ift Termin auf den 27. Mai 1885, Vormittags 9 Uhr, im Sitzungssaale der I. Civilkammer des Königlichen Londgeri({ts zu Elberfeld anberaumt.

Der Landgerichts-Secretair. Schuster.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

[2396] Nugzholz-Versteigerung.

In der Oberförsterei Heldrungen, Kreis E>karts- berga, Regierungsbezirk Merseburg, sollen am Mittwoch, den 13. Mai cr., von früh 9 Uhr ab, im Schühenhause zu Heldrungen (Bahnstation), unter den im Termine bekannt zu machenden Be- dingungen bei Anzahlung von einem Sechstel des Kaufpreises meistbietend verkauft werden:

1) Im Schuztbezirk Oberbösa, Distrikte 97, 98, 99, 101 und Totalität: Eichen: 191 Gld L/V. Nl mit 29/58 10m, Rothbuchen: 17 Stück IV./V. Kl. mit 7,22 fm, Weißbuchen: 95 Stück IV./V. Kl. mit 15,71 fm, Ahorn: 9 SUC 1V,/V, Kl. mit 223 1m; Elsbeer : 42 Stüd 1V./V. Kl, mit 12.31 fm, Birken: 80 Stü IV./V. Kl. mit 17,38 fm, Linden : 2 Stü IV /V. Kl, mit 0,99 fm, Aspen: 55 Stück IV./V. Kl. mit 12,65 fm, 2 rm Eichen-Nußscheite. 2) Im Schußbezirk Monra, Distrikte 1, 2a., 4b., 17 und Totalität: Eichen: 80 Stü>k T./V. Kl. mit 55,78 fm, 4 rm Buchen-Nußscheite. 3) Schutzbezirk Sachsenburg, Distrikte 76, 77, 86, 93 und Totalität: Eichen: 72 Stük TI/V. Kl. mit 98,14 fm, Rothbuben: 81 Stück II /V. Kl. mit 66,97 fm, Weißbuchen : 2 Stüd V L mt 0253 fm. Linden: 2 Stüd> N mit 0/64 m, Aspen: 3 Stück ¿l mit 0:61 fm, 4) Im Schutßbezirk Langenthal, Distrikte 42, 50a, óla. und Totalität: : Cichen: 166 Stü>k I./V. Kl. mit 236,01 fm, Rothbucben: 18 Stück I11./V. Kl. mit 21,06 fm. 5) Im Schuztzbezirk Heldrungen, Distrikt 54 und Totalität: Eichen: 136 Stück 1./V. Kl. mit 42,68 fm.

Die Hölzer liegen bequem zur Abfuhr den Bahnstationen Greußen, resp. Cölleda Heldrungen.

Die Aufmaßregistec können gegen Erstattung der Kopialien von hier bezogen werden.

Die Herren Förster Seyfert zu Oberbösa bei Bilzingsleben, Edelmann zu Großmonra bei Cölleda, Nehrkorn zu Sachsenburg bei Heldrungen und Weiße hterselbst werden auf Verlangen die zu verkaufenden Hölzer vorzeigen.

Heldrungen, den 10. April 1885,

Der Königliche Oberförster. Maen ß.

nach und

[2395] Holzverkauf. Königliche Oberförsterei: Reichenau, Schut- bezirk: Mönchswald, Kreis Jauer, S(hlesien,

Am Dienstag, den 5. Mai c., von Vormittag 9 Uhr ab, werden im Gasthofe zu den Bushhäusern bei Herrmannsdorf, aus dem diesjährigen Einschlage zum öffentlichen meistbietenden Verkauf gestellt :

1) Difir. 137 a. u. 154 b., Schläge an der

Goldgrube u. im Nehbo>: 927 Stüc>k Nadel Bauholz und Klözer, 158 rm , Seite, 200 Ï Stöcke, 6,8 Hdt. Wellen Nadel Reisig IIl. Kl. @) Totalität: 247 Stück Nadel Klögzer, s 2 Stangen I.—III. Kl. 25 rm v DIENIO L, L 1, Eichen Seite, 1 , Aspen Schheite.

Die Schläge liegen ca. 11 km vom Bahnhof Jauer und 15 km vom Bahnhof Liegniß entfernt, Der Revierförster Andermann zu Forsthaus Mönch8wald wird die S<läge auf Verlangen bereits vor dem Termin nachweisen.

Oberförsterei Reichenan zu Alt-Reichenau, den 12. April 1885.

Der Königliche Oberförster. Lange.

dd Holz-Verkauf.

Am Dienstag, den 28. April er, Vorm, 103 Uhr, sollen im Miethke'\{hen Gasthofe zu Wend. Buchholz nachstehende Nuß? und Brenn-

Kief. 317 rm Reis T. Kl., 576 rm Stöke, Jag. 161B., 10rm Seit, 185 rm Knüpp., 67 rm Reis J. Ml.

Der Stand der qu. Hölzer wird von den betr. Belaufsbeamten auf Verlangen nachgewiesen werden.

Kl. Wasserburg, den 11. April 1885,

Der Oberförster. Neumann.

Kreis Beesïow-Storkow, Regierung-Bezirk Pots- dam, unter den im Termin bekannt zu mabenden Bedingungen in großen und kleinen Loosen öffent- li meistbietend gegen sofortige Zahlung verkauft werden : i 5

L. Bel. Lübbenan: Jag. 3b., Kief. 2 rm Scheit, Jag. 10, 15, 23 u. Lotal , Birk. u. Erlen 13 rm Seit, 31 rm Knüpp., 30 rm Reis I. Kl., Kief. 47 1m Seit, 4 rm Knüpp., 7 rm Reis I. Kl. IL. Bel. Wasserburg: Jag. 33/52, Kief. 15 rm Nundscheit, 101 rm Weis I. Kl. Total. u. 61A. (Gesammtbusch) Eich. 30rm Scheit, 6 rm Knüpp., Rüst. u. Esben 47 rm Scheit, 136 rm Knüpp,, 11 rm Reis I. Kl., Hainbuch. 6 rm Knüpv., Total. 6 rm Birk. Schcit. XTUn. Bel, Krausni>: Jag. 44, 65, 34, 43 u. 46, Kief. 235 rm Reis I. Kl, Birk. 53 rm Reis T. KIl., Jag. 44 u. Total , Eich. 149 rm Seit, 69 rm Knüpp. EV. Bel, Pech- hütte: Jag. 90/92, Kief. 192 rm Reis I. Kl., Jag. 73 u. Total. 25 St. Nußholz V.—TII. Kl. V. Bel. Lubolz: Îag. 99, 140 u. Total., Kief. 1 St. Nutz- holz IV. Kl., 354 rm Reis I. Kl. VL. Bel. Eich- holz: Jag. 148, 159 u. 170, Eich. 18 rm Reis I. Kl, Kief. 264 rm Reis I Kl., Jag. 142, 149, 157, 1€6 u. 176, Kief. 6 rm Seit, 137 rm Knüpp., 116 rm Reis T. Kl. VUI. Bel. Birkbush: Jag. 105, 133 B. u. Total., Erlen 3 rm Scheit, Kief. 198 1m Reis I. Kl. VIEL. Bel, Streganz: ; Jag. 162,

Freiháändiger Verkauf ; einer Nohzuekerfabrik und Naffinerie.

Zum Verkauf der in Mitten der Stadt Halle a. S. am Hospitalplaßz unter Nr. 11: 13 und 13 belegenen Grundstü>e der Halleschen Zukersiederci Comp., mit einem Areal von 12 506 Quadrat- meter, inklusive der darauf errihteten Baulichkeiten mit Zubehör, insbesondere die darin befindliche Ein- ri<tung an Maschinen, Apparaten, Geräthen und Utensilien zum Betriebe der Rohzucterfabrikation und Raffinerie, an den Bestbietenden haben wir einen Termin auf

Donnerstag, den 23. April d. F., Vorm. 10 Uhr,

i ur Stadt Hamburg hierselbst angesetzt, zu welhem Kauflustige hierdur< eingeladen werden. 4 Bote! Die nähere A el Kaufobjekte is in unserm Geschäftsloïal am Hospitalplaßy cinzu- sehen und sind die Lizttationsbedingungen daselbst vom 15. April d. J. ab in Abschrift zu bezichen. Halle a. S., den 30. März 1885.

Hallesche Zuckersiederei Compagnie.

(239) Kündigung vou Stadt Aachener Obligationen. Durch meme Bekanntmachung vom 24. Januar 1885 sind auf Grund Allerhöchster Kabinets- ordre vom 3. Dezember 1884 die am 2. Januar 1878 ausgestellten 4 prozentigen Stadi Aacheuer Obligationen zur Konvertirung in 4 prozentige mit der Mittheilung aufgerufen worden, daß die bis zum 31. März cr. zur Konvertirung niht präjentirten Obligationen dur die Stadtrenteikasse baar cin- gelöst würden. Hierbei wurde die Feststellung des Zeitpunktes dieser Einlösung und der gleichzeitig auf- hörenden Verzinsung der nicht konvertirten Obligationen vorbehalten. Indem ih auf Grund Beschlusses der Stadtverordneten-Versammlung die nit konvertirten Stadt-Obligationen vom s Fur eibe S s 1. Zuli 1885 kündige, bemerke ih, daß m Tage jede Berzinsuug derselben aufhort. Me Die ale erntete wb die Obligationen geaen baare Zahlung des Nennwerthes nebst 43 prozentigen, bis zum 30. Juni cr. bere<neten Zinsen einlösen. Talons und Zinscoupons find eben- falls abzugeben, widrigenfalls der Geldbetrag der leßtern an der Zahlung gekürzt wird. : Von den im Betrage von 2938 500 4 umlaufenden Obligationen sind für 110000 A nit fonvertirt und hat die Stadtverordneten-Versammlung eine Nachfrist zu dieser Konvertirung bis zum 15. Mai 1885 bewilligt. Aachen, den 11. April 1885. s Der Ober-Bürgermeister : Pelzer.

K. f. priv. Südbahn-Gefellschaft.

Die Herren Aktionäre werden hlemit zu der am 16. Mai l. J.,, um 19 Uhr Bormittags, in Wien, Stadt, Eschenbahgafsse Nr. 9 (Saal des österr. Jugenieur- und Architekteu-Vereines),

stattfindenden - 2. fünfunddreißigsten Generalversammlung

Tagesordnung: I. Mittheilung des Jahresberihhtes.

IL, Beschlußfassung Über den Rechnungabs<hluß des Jahres 1884.

IIT, Theilweise Erneuerung des Verwaltungsrathes.

1V. Wahl der Re<nungs-Revisoren.

V. Antrag auf Aufnahme eines Anlehens. . S :

Nach Art. 22 der Statuten können der Generalversammlung nur jene Aktionäre beiwohnen, welche mindestens 40 Aktien besißen, und dieselben spätestens 14 Tage vor dem Zufammentritte der Generalversammlung bei einer der na<stehend bezeihneten Kassen hinterlegt haben, und zwar:

in Wien bei der k. k. pr. ôöfterr. Creditanstalt sür Handel und Gewerbe,

n bei Heren S. M, von Noths{Wld, oder S | e

in bet der Liquidatur ver Gesellschaft am Südbahnhofe (Administrations-Gebäude),

in Budapest bei der ungar. allgem. Creditbank,

in Triest bei den Herren Morpurgo & Parente, S :

in Frankfurt a. M. bei den Herren M. A. von Rothschild & Söhne,

in Berlin bei Herrn S. Bleichröder,

in Hamburg bei den Herren L. Behrens & Söhne,

in Basel bei den Herren von Speyr & Comp., L Z

in Paris bei der Depot-Cassa der Gesellschaft, Rue Laffitte 17,

in London bei den Herren N. M. Rothschild & Söhne,

in Mailand bei der Banca generale, l

in Genf bei den Herren Lombard, Odier & Compagnie,

in Lyon bei den Herren P. Galline & Comp. und Veuve Morin, Pons & Comp. i;

Gegen die deponirten Aktien werden Depositeascheine und Legitimationskarten ausgefolgt, welch leßtere den Zutritt zur Generalversammlung gewähren. A

Abwesende Aktionäre können si mittels \riftliher Vollmacht dur einen anderen Aktionär vertreten lassen, der selbst das Recht der Theilnahme an der Generalversammlung hat. (Art. 23.)

Im Vertretungêfalle ist die auf der Legitimationskarte vocgedru>te Vollmacht auszufüllen, von dem Vollmachtgeber eigenhändig zu untersertigen und spätestens am 11, Mai l. J. bei der Liquidatur der Gesellshast in Wien (Südbahnhof) vorzuweisen, wobei bemerkt wird, vaß nah Artikel 25 der Statuten kein Aktionär mehr als 10 Stimmen aus cigenem Rechte und mehr als 20 Stimmen aus eigenem Rechte und als Bevollmächtigter anderer stimmberehtigter Aktionäre in sich vereinigen kann.

Da zur Beschlußfassung Über den oben sub ŸY angeführten Gegenstand der Tagesordnung nach Art. 28 der Statuten die Anwesenheit von mindestens 50 Aktionären erforderli<h ift, welhe zusammen wenigstens ein Zehntel des Aktienkapitales vertreten, so werden die Herren Aktionäre ersucht, an dieser Generalversammlung entweder persönlich oder dur<h Bevollmächtigte theilzunehmen.

Wien, den 9. April 1885.

Der Verwaltungsrath.

Natuz2licher

>aucrbrui

Alibewährte Heilquelle, vortrefslihstes : diatetishes Getränk.

[2224] Bekanntmachung.

Dienstag, den 12, Mai 1885, Vormittag3 10 Ubr, foll im Bureau des unterzeichneten Artillerie-Depots die Lieferung von:

64 009 kg Stangens<wecfel und zwar: 98 000 kg für das Artillerie-Depot Straßburg, 24000 kg , - D 5 Meß, 12000 ke „-:, G e Rastatt, an den Mindestfordernden vergeben werden, wozu Lieferungslustige ihre auf Stempelpapier geschriebenen Offerten. in denen die Anerkennung der Lieferungs- Bedingungen ausgesprochen -sein muß, einreichen wollen. E Í

Die Lieferungé-Bedingungen können bei den ge- naunten Artillerie - Depots eingesehen, au< gegen Zahlung der Kopialiengebühr in Abschrift bezogen werden.

Straßburg, den 11. April 1885

Kaiserliches Artillerie-Depot,

[76635]

[2353]

cingeladen.

Ds A E A

hölzer des Königl, Forstreviers Kl. Wasserburg,

Depôts in allen Mineralwasserhandlungen.

[75511]

Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

Dessauer Wollengarn-Spinnerei.

Ge

Die Aktionäre werden hiermit zu der

am 2. M

Einlaßkarten 28, April {201]

neral-Versammlung.

ai d.

der f\timmberec{htigten

Spinnerei & Weberei Offenburg.

der Dessauer Wollengarn-Spinnerei

[ , Mittag3 12 Uhr, in ihrem Lokale zu Deffau stattfindenden A und zwanzigsten ordentlichen General- Bezugnahme auf die in 88. dirten Statuts enthaltenen Bestimmungen eingeladen. mmber Aktionäre werden nah erfolgter Legitimation spätestens bis

Versammlung unter 20 bis 22 unseres revi-

Die Herren Ak ionäre werden zu der

am 20. Mai d.

im Fabriklofkal stattfindenden Generalversam

Die in $. 19 der Satzungen an

für

Ersaßwahl für das

Ueber die 88. 14, 15 haber-Aktien wer

die Herren D. Bernoulli, Ls Knecht, B. Schaible und H. Thierry-Kocchlin, deren Amts-

Tagesordnung: geführten Geschäfte.

Ne

dauer als Aufsihtsraths-Mi

Nußbaum.

den fol

im Oktober v. J. verstorbene Aufsihtsrath3-Mitglied Herrn J. A.

die Berechtigung zur Theilnabme oder über die Vertretung in der Versammlung geben u. 16 der Satzungen die Vorscriften und für die i e i gende Bankhäuser bezeichnet: Filialen, sodann die Herren Macaire & Sceligmann & Co. in Karlsruhe, Mannheim u. Heidelberg, Württer

Co. in Konstanz, Gebrüder Kapferer in Freiburg i. B., Alfred B. Meyler scel. Sohn & Co. in Frankfurt a. M., Köfter's Bank in nbergische Bankanstalt vormals Pflaum & Co. in Stuttgart und die

Direktion der Disconto-Gesellschaft in Berlin. Offenöurg, 39. März 1885.

[168]

Transport-Versi

Die na 8, 31 un

Der

168] 2) Ergänzungswabl für zwei aues<eidende Mit-

Z+, Vormittags 10 Uhr,

bei der Bauk für Handel nnd Judustrice zu Darmstadt unnd Berlin __und in unser'm Geschäftsbureau ausgegeben. : Gegenstände der Tagesordnung find: 1) Gescbäftsberiht und Vorlage des Abschlusses pro 1884.

glieder des Aufsichtsraths. Geschäftsberiht und Bilanz liegen 14 Tage vor der General-Versammlung in unserm Geschäfts- bureau zur Einsicht der Aktionäre aus. Defsau, den 15. April 1885. Die Direktion der Dessauer Wollengarn-Spinnereci. C. Schneihel.

mlung cingeladen.

uwahlen

tglieder abgelaufen ift.

l : Bescheinigung des Vorzeigens der Jn- die Rheinische Creditbank in Mannheim mit ihren

Borstand.

Deutscher Lloyd <herungs-Actien-Gesellshaft in Berlin.

serer Statuten alljährlih abzuhaltende „Ordentliche Generalversamm-

lung“ der Actionaire wird hierdur< auf

in den Bureaux unserer Gesell

anberaumt. 1)

2)

dung und Verwaltung eines

aus dem Gewinn des Jahres

4) Wahl zur Ergänzung des Au

5) Wahl der Revi

_ Der Rechnungsabs\{l

der Gefellscbaft zur Einsicht der Herren

Berlin

Dienstag, den

, den 31. März 1885.

und der Ge

28. April 1885, Nachmittags 2 Uhr, schaft, Berlin, Burg-Straße 23—26, Börsengebäude,

_ Tagesordnung:

Gntgegennahme des Gescäftsberihts und der Bilanz für das Jahr 1884, \owie des

Be Fle Deridtes ver Oteotfion, Kaininisfion, | e]GlUBsalsung Uver die zu vertheilende Dividende und di 3

Vorstande zu ertbeilende Decharge. l E

3) Beschlußfassung über den Antrag des Aufsitsrathes und des Vorstandes, betreffs Bil- eBeamten-Unterstüßungs-Fonds“

1884 mit einem Betrage von 30 000 M4

fsihtsrathes.

sions-Kommission für das Jahr 1885,

{<äftsberi<t liegen vom 13. April d. I. ab in den

Actionaire aus.

Der Vorsitzende des Aufsichtz3rathes :

[401]

Die Herren Aktionäre werden 10 Uhr, im Casino am Augustinerp

Bauenundahl.

und Dotirung desselben

Bureaux

Der Vorftaud: Ernst Schrader,

e Concordia, Cölnishe Lebens-Versiherungs-Gesellschaft.

hiermit zu der am Samstag, den 2. Mai a. e., Vormittags laß hierselbst abzuhaltenden ; E ordentlichen General-Versammlung

ergebenst eingeladen.

Einkrittskarten werden am 30. April und 1 Mai a. c. auêgegeben, woselbst auch etwaige Vollmachten zur Vertretung abwesender Aktionäre vorzulegen sind. ) Versammlung können nah Vorschrift des Statuts (8. 42) nur ie ihren Aktienbesiß spätestens am 31. Januar a. c. in die Bücher

rafsplaßz)

/ Zur Theilnahme an der General- solche Aktionäre zugelassen werden, d der Gesellschaft haben eintragen laffen. Gegenstände der Verhandlung :

Vorleguna der Bilanz und Bericht der Direktion

a

Bericht des Verwa Feststellun

Köln, d

[2467]

a

Einnahme.

See-Versicherung. Prämien - Reserve

aus 1883 Prämien in 1884 Strom-Ver-

<erung. Prämien in 1884 euer-Ver- sfiherung.

tâmien - Reserve

aus 1883

Prämien in 1884

Pusen-Conto. rovenu diefes Conto's ,

bgelaufenen Jahres.

en 31. März 1885.

zltung8raths über die vorgenommenen g der Dividende und Ertheilung der Decharge. Grfaßwahl für die statutgemäß ausscheidenden walkungsraths, fowie für ein freiwillig ausgetretenes Mitglied der Direktion.

Die Direktiou.

Preußische National-Versiherungs-Gesellshaft in Stettin. Geschäfts-Abschluß pro 1884.

in unserem Geschäftslokal (am Wall-

über den Geschäftsbetrieb des Nevisionen.

Mitglieder der Direktion und des Ver-

[9 d

.| 17010/— . |__149 617/14

1374 652 3 012 667

————

|

| | |

|

166 627/14

| |

A cll SLOBH

4 387 319/96 |

"4817 484/31

Bilanz am 31. Dezember 1884

|

See- Versicherung.

Strom-Versicherung,

Feuer-Versicherung.

Une Gotte Abschreibungen A

Bm Dividende à 75 ( pro Actie

Ausgabe. M V A6 s

50 390/49 4 615/53 | 29 066/13 | __ 2774465

Reassurance-Prämien . . Ristorni und Rü>gaben . S A Prämien-Reserve auf 1885 111 816/80 12 798/20 | 10 059/76 |

.|__121988) 3505678

Reassurance-Prämien . Rabatt und Provision Schäden . L

[2474] --Weichsel/ Danziger Dampsschif- fahrt & Seebad Actien-Gesellschaft.

Die am 11. April 1885 stattgefundene ordentliche Generalversammlung der Actionäre hat die Divi- dende für das Geschäftsjahr 1884 auf

75 9/0 für die Stammactien,

63% , Stammprioritätsactien festgeseßt, und es ist die Dividende laut S. 37 des Statuts von Montag, den 20. April an, im Bureau der Gesellshaft, Hundegasse 52, zu

erheben. Der Aufsichtsrath der „Weichsel“ AORBSEE Dampfschifffahrt &

Secbad Actien-Gesellschaft. ; John Gibsone. ese T eite. uvaale Wm. Stlutow in Stettin deponiren.

et der Deponirung der Actien oder der leßt er- wähnten Bescheinigung hat jeder Actionair ein von ihm unterschriebenes Verzeichniß der Nummern seiner Actien in geordneter Reiherfolge und zwar in zwet Exemplaren zu übergeben.

Wegen der Zulassung von Bevollmächtigten, deren Legitimationen in beglaubigter Form spätestens 24 Stunden vor der Versammlung an den Vorstand {hriftlih eingereiht werden müssen, wird auf $ 22 des Statuts aufmerksam gemacht.

Güstrotv, den 10, April 1885,

Der Vorsizende des Auffichtsraths, Bürgermeister Dah se.

Tagesorduung :

für die Gewinnvertheilung pro 1884. raths.

nur diejenigen Actionaire bere{<tigt, welcbe

fiens 2 Stunden vor der

L406) Güstrow-Plauer

Z „Eisenbahn-Gesellschaft.

ie Actionaire der Güftrow - Plauer Eisenbahn-

Gesellshaft werden zu einer am Ó Freitag, den 8. Mai d. Js,

: Mittags 12 Uhr,

im Rathhause zu Güstrow stattfindenden

Generalversammlung

hierdur< ergebenst eingeladen.

[1930] ; Die Aktionäre der Wi3mar-Nostocer Eisenbahn twerden zur ordentlichen Generaslver-

sammluug am e G ttwo<h. det 29. d, M, April, Nahmitta im Saale des Gasthauses „Stadt Hamburg“ zi Widntar Lcbutd cie / ] / _Tage$orduung: i Bs Des E arg ry s 40 000 é. wegen der Grunderwerbsfoften. eriht des Borftandes über die Lage des Unternehmens und die Bilanz i r Bericht des Aufsichtsraths über die Prüfung der Bilanz, die zu Terthlllende Di E Ertheilung der Decharge. : Wahl von drei Aufsihhtsrath3mitgliedern an Looses Aus\cheidenden. Wismar, den 2. April 1885. Der Aufsichtsrath der Wismar-Nosto>ker Ciscubahnu.

Stelle der nah Reihenfolge des gezogenen

[097] Qugau-Niederwürschuißer Steinkohlenbauverein.

Die laut Bekanntmachung vom 4. Auzust 1884 ausgelooften 40 Stüd> unserer Part.-Obligationen xL. Anleihe: Nr. 6i6 GE O FLC OE Ie Se Faro 304 381 391 395 416 459 468 489 499 500 15 6: c ¡ 26 928 947 948 21 1057 2: 2 Eo 1164 1166 1173, 1021 1053 1123 1128 1147 5 Stü unserer Part.-Obligationen Lx. Anleihe:

; 23 64 107 176 437 500 507 516 549 584 669 703 706 W: 811 825 859 935 984 995 1023 1043 1106 1116 1175 1214 1221 1228 1231 1270 1301 1353 1393 1464 1492 1534 1583 1605 1640 1726 1777 1833 1872 1912 1944,

39 Stü> unserer Part.-Obligationen UlUxT. Anleihe :

, 10 82 139 145 176 187 204 205 217 234 278 305 349 350 389 414 422 998 544 590 634 647 649 724 729 741 844 1300 1317 1485,

vom 1. Mai dieses Jahres ab der Privatbank zu Gotha, Filiale Leipzig,

Herrn Eduard Bauermeister, Zwicau, jowie bet unserer Werkkafse zu Lugau

: 504 520 916 932 986 1005 1098 1128 1136

werden

bei

eingelöst. . Die Inkaber dieser Obligationen werden daher hiermit aufgefordert, den Nominalwe:th derselbe: von M 150 resp, 46 300 nebft Zinsen vom 1. Januar bis 30. April c. e agg y E vom 1. Mai dieses Jahres ab unter Rückgabe der bligationen sammt Leisten und Zinsscbeinen vom 1. Juli 1885 und folgende zu erheben und bemerkt man hierbei, daß mit dem 1. Mai a. c, die Verzinsung dieser Obligationen aufhört. Gleichzeitig werden die Inhaber der bereits früher ausgelooften Obligationen und zwar: x. Anleihe: L, Anleihe: Nr. 201 339, Ir, 390 (12; abermals aufgefordert, die hierauf fälligen Beträge zu erheben. Lugau, 12. April 1885. Das Directorium.

[2468] f, Schaaffhausen’scher Baukverein in Köln. Activa. Bilanz am 31. December 1884. E E E M S . 114 252 754/56 6 814 032/60

P assiva.

E 36 000 000 34 158 88

14 899 550 46 . 111 042 740 301 495 02

1 062 187 29 9 117 015/76 13 830 608 08

451 209 05 1 557 841 79

1) Wechsel- und Cafsa-Vorrath . 2) Guthaben bei Banquiers . 3) Vorschüsse auf Effecten j 4) Debitoren in laufender Rechnung 5) Debitoren für geleistete Avals . 6) Commandit-Betheiligungs-Conto

#6 3 000 000, Ab: Unterbe-

theiligung . 9250000. 2 750 000

7) Efeclen . 117 138 843/28 8) Hypotheken . 1 308 085/30 R 8s 10) Zweifelhafte Debitoren evaluirt zu 344 652/89 88 296 806/33

Gewinn- und Verlust-Conto.

1) Actien-Callal E B 2) Dividenden - Conto der Actien 132 41371 S 32 173 778/04] 3) Creditoren in laufender Rechnung: 9 117 015/76 ohne Kündigung . j mit Kündigung 4) Cbe: Conto N 5) Depositen auf dreimonatli<e bis fünfjährige Kündigung . O R Q Mle. 9) Meller 9) Gewinn- und Verlust-Conto .

88 296 806 33 Haben.

| 1171 526/88

Reassurance-Prämien . | | 377 400/06 | |

Agentur-Provision .

S

Prämien-Reserve auf 1885 E N

891 408 95

N | _1 374711 —] 3 815 046/89 205 598 93 57 989 91 29 475|— 562 500 “L817 4184/31

R

ele Fe |

tundstü>.C

vombard-Darlehne i

dypotheken- Darlehne Í Vesel im Portefeuille i

Cafsen-Bestand f

Reichsbank Giro-Conto . insen von Effecten .

tfd-3 Viverse Debitoren .

Ferd.

Brumm. Bartels.

Activa. Vesel der Actionaire 50 i Rn G A «ensilien-Conto, abgeschrieben ecten-Conto Buchwerth . ourswerth M.

2156059, 27

Der Verwaltungsrath. C, Meister. Theune.

S 6 750 000/— 200 000

1955 628 35

101 000 2110 650 407 302 97 225 565 82 ||T 3 000,—

h 8 792/37 : |_515 290 36 12 277 229,87

Sc<lutow.

: Passiva. M14 S) Ane G, i 9 000 000/— Capital-Reservefonds . 900 090/— Dispositions-Fonds 79 324/35 See-Prämien-Reserve . 27 744/65 Feuer« ¿ ; 1 374 711/— Se Melere 143 000|— Stü>-Zinsen von Wechseln . 1655/12 Diverse Creditoren . ¿ 158 171/75 Me E 29 475! Unabgehobene Dividenden aus 1882 U 648|— Dividende pro 1884 1 562 500|— 12 277 229/87

Die Direction. Noehmer. Lippert.

An Handlungs8-Unkoften- Conto

unserer Casse oder bei den Herren Delbrü>, Leo & Co. in

[2162]

Bergbau-Actien-Gesellshaft Pluto

wir uns zur diesjährigen ordentlichen General- Versammlung auf Samstag, den 2. Mai d. J,, Nachmittags 2 Uhr, im ergebenst einzuladen.

S0oII.

b. | S M.

330 068 68]] Per Vortrag aus 1883 . ¡ 15 690 s 41 950/19 Agio-Conto 159/21 607 624/27 Courtage-Conto . 19 771/84 1557 841/79 DISCoND- A 79 742/22 Immobilien-Revenüen-Conto 120 465/12 | Interessen-Conto. . , 1 223 547/04 | Provisions-Conto . . , . ,| 62640327

Gewinn auf Commandit-Bethei- 92 878/32

| L E ; ü è « Wewsel-Conto . 358 826/93

2 537 484/93 2 537 484/93 Die durch Beschluß der heutigen Generalversammlung auf 4% oder 4 18.— pro Actie

estgeseßte Dividende pro 1884 kann von heute ab aegen Auslieferung des Coupons Nr. 36 an Berlin erhoben werden.

e edin Effecten-Conto E ¿ S

Köln, 13. April 1885. Die Direction. 2) Bericht der Rechnungs-Revisoren un s theilung der Decharge pro 1884. M 3) Wahl eines Mitgliedes und eines stellyvertre- tenden Mitgliedes des Verwaltungsraths, sowie der Rechnungs-Revisoren pro 1885, tee in C E de sonstigen Vorlagen n unjerem Ges<caftslokale e bei Wanne zur Einsicht ofen. E Essen, den 13. April 1885. Der Verwaltungsrath,

zu Essen. Die Herren Actionaire unserer Gesells{aft beehren ssener Hofe zu Essen

Tagesz3orduung: 1) Geschäftsberiht und Bilanz pro 1884, Fest-

seßung der Dividende pro 1884.

1) Bericht des Vorstandes über die Lage des Unternehmens und Bilanz mit Gewinn- und Verluftre<hnung für das Gesäftsjahr 1884.

2) Bericht des Aufsichtsraths über die Prüfung der Rechnung und der Bilanz und Vorschlag

3) Neuwahl von drei Mitgliedern des Aufsichts-

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind : ihre Actien oder amtlide Bescheinigungen von Staats- und Kommunalbehörden und Kassen über die bet denselben als Depositum befindlihen Actien späte- 1s 2 e Versammlung bei der Ge- fellshaftsfasse im Nathhaufe hieselbst oder bei dem

i 6 2 a