1885 / 90 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Fenchte Kartoffelstärke pr. 1909 Kg. brutts incl. Sack. Ter- wine —. Gekündigt Cir. Kündigungspreis # Loco bez., per diesen Monat

Oelsaaten per 100 Kg. Get. —, Winterraps ÁÆ, Sommer- raps #, Winterrübeen #6, Sommerrübsen

Rübö] per 100 Kilogramm mit Fass. Termine bebavptet, Gekündigt Ctr. RKündigungspreis —, Loco mit Fass bez, Loco obne Fass —, per diesen Monat, per April-Hai und per Mai- Juni 48, 8—48,9 bez., per Juni-Juli —, per Juli-August —, per Sep- tember-Oktober 51,9—52,1 bez.

Leinöl per 100 Kilogr. lecuv é, Lieferung —.

Petrolenm. (Raffinirtes Standard white) per 100 Kilogr. mit Fass in Posten ven 100 Cir. Termine test. Gekündigt —- Ctr. Kündigungspreis —. Loco bez., per diesen Monat 22.7 MÆ, per März-April —, per ápril-Mai —, per Mai-Jnni —, per Juni-Juli —, per Juli-Augnst —, per Angust-September —, per September-Oktober 23,7 Æ, per Oktober-November 24 Æ.

Spiritus per 100 Liter à 1002/6 = 10009 Liter %. Nahe T.rmine matt, epäterre behauptet GeKkürd. 120 000 Liter. Kündi- gungspreis 425 Æ Loco mit Fass8 —, per Giesen Monat und per A pril-Mai 42,7—42,5 bez., per Mai-Juni 43—42.8 bez, per Juni- Jali 44-—439 bez.. per Inuli-Angust 45—441,9 bez., per August- September 45,6-——45,8—45,7 bez., per September-Oktcber 46,2— 46,1 bez.

Spiritus per 100 Liter à 100% = 100009% loco ohne Fass 41 9I—41.8 bez per April-Mai —.

Weizenmehl No. 00 23.50—21,50, No. 0 21.50—20.,50, No. 0 Roggenmehl No. 0. 21,50—20.25, No. 0 n. ! 100 Kilogramm brutte iuk!, Sack. Feine Marken

u. 1 ——. 29.00—18.50, per über Notiz bez,

Bericht der ständigen Deputat'on füe den Eierbandel von Berlin. Eier sind heute wesentlich schwäckher zugeführt gewesen und notiren bei fester Tendenz unverändert 2.80 6 per Schock.

Stettin, 15 April. (W. T. B.)

Getreidemarkt, Weizen matt, loco 166 00—172,00, pr. April-Mai 17200, pr. Juzi-Juli 176.00, pr. September-Okiovet 183,50, Roggen matt, loco 139,00—142 00, pr. Apri!-Mai 143,59, pr. Juni-Juli 14850, pr. September-Oktober 151,00. Rübö! matt, pr. April-Mai 5000, pr. September-Oktober 51,50, Spiritus matt, loco 40.20, pr. April-Mai 41,60, pr. Juni- Juli 42 80, per August-September 44,80, Petroleum loco alte Usance 20/4 Tara Cassa {4 9/9 8,00.

Posenm, 15, April (W. T. B)

Spiritus loco ohne Fagzs 4060. pr. Avril-Mai 40,90, pr. Juni 42.70, pr. September 44.40, pr. Oktober 50,00, Fest.

EPreslanm, 16, April (W, T. B)

Getreidemarkt. Spiritus pr. 1090 Liter 100 % per Ap7il- Maï 41,70, per Juli-August 43,90, per Anugust-September 44,50, Weizen per Arril 173. Roggen per April-Mai 146.00, pr. Juni- Juli 148,50, per September-Oktober 152,00. Rüböl loco per April- Mai 49,50, per Mai-Juni 50,00, per September-Oktober 52,00. Zink umsatzlos. Wetter: Schön.

Köln, 15, April. (W. T. B)

Getreidemarkt, Weizen loco hiesiger 18.00, fremder 180 Dn Mal 1840 pr. Juli 18,90. Boggen loco RBiesiger 15,50, pr, Mai 15.40, per Juli 15,60. Hafer loco 15,50, Rüböl loco 26,70, pr. Mai 26 59, pr. Oktober 27,70.

Magdeburg, 15, April. (W. T. B)

Zuckerbericht. Kornzucker, excl, von 96% 22,20 M Kornzucker, excl. 889 Rendem, 20,80 M, Nachprodukte. excl, 759 Rendem. 1760 Æ Stetig. Gem. Raffinade, mit Fass 27,50 M. gem. Melis I. mit Fass 25,75 A Unverändert.

Bremen, 15. April. (W. T. B)

Petroleum (Schlussbericht), Besser. Standard white loco 710 bez pr. Mar (159 Br, pr. Juni (20 Br, pr. Juli (80 Bt. pr. August-Dezember 7,60 Br.

amburg, 15. April, (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen loco höher, anf Termins matt, pr. April-Mai 17300 Br., 172,600 Gd., pr. Mai-Juni 175 Br., 174C0 Gd. Boggen loco fest, auf Termine matt, pr. April- Mai 128.90 Br., 127,00 Gd., pr. Mai-Juni 128.00 Br., 12700 6d. Hafer behauptet, Gersternhbig. Rüböl behauptet, loco —, pr. Mai 51. Spiritue matt, pr. April 314 Br., pr. Mai-Juni 313 Br., pr. Juni-Juli 32 Br., pr. Angust-Sept. 34 Br. Kaffee fest, Umsatz 3000 Sack. Peircleura fest, Standard white loco 7,25 Br., 7,20 Gd., pr. April 7,15 Gd. pr. August-Dezember 7,55 Gd, Wetter: Heiter.

Wien, 15, April. (W. T. B)

Getreidemarkt. Weizen per Frühjabr 9,45 Gd., 9,50 Br., pr. September-Oktober 9,60 Gd., 9,65 Br. Roggen pr. Frübjabr 71,80 Gd, 785 Br., pr. September-Oktober 780 Gd., 785 Br. Mais pr. Mai-Juni 6,85 Gi.,, 6,90 Br., pr. Juni-Juli 6,88 Gd., 6,93 Br. Fafer pr. April-Mai 8,C0 Gd., 8,05 Br., pr. September- Oktober 7,02 Gd,, 7,97 Br.

Pest, 15. April. (W. T. B.)

Produktenmarkt. Weizen loce lebhaft, pr. Frübjabr 944 Gd.,, $8.46 Br., per Herbst 944 Gd, 946 Br. Hafer pr. Frühjabr 7,65 Gd.. 7,70 Br. Mais pr WMai-Juri 6,38 Gd., 6,40 Br. Kohlraps pr. August- September 134 à 133. Weiter: Schön.

Amseterärnm, 15, April. (W. T. B.)

Bancazinn 473,

Araeterdarma, 15, April. (W. T. B.)

Getreidemarkt, (Schlussbericht). Weizen anf Termine viedriger pr. November 233. Roggen loco niedriger, auf Termine behauptet, per Mai 160, pr. Oktober 164. Raps pr. Herbet 310 Fl. Rüböi ioco 304, pr. Mai 294, pr. Herbst 30.

Amsteräau, 15, April, (W. T. B.)

Die hente von der niederländischen Handelsgesell- gchaft abgehaltene Kaffeeauktion über 108680 Ballen Java- und 240 Kisten Padang-Kaffee ist wie folgt abgelaufen: 700 B. Java Preanger gelb, Taxe 44, Ablauf 45 à 453. 6756 B. do. do. blank gelblich, Taxe 32 à 39, Ablauf 34 à 433, 5109 B do. do. blass, Taxe 27 à 33. Ablauf 27} à 35, 4552 B. do. do. grün, Taxe 264 à 2654. Ablauf 26} à 27, 2469 B. do. Tjilatjap blass, Taxe 283 à 31, Ablauf282à 32, 4995B. do. Patjitan blass grünlich,Taxe 26. Ablauf 251 à 26, 2335 Kisten Padang westindische Bereitung, Taxe 45 à 58, Ablauf 473 à 603, 1945 B. Java westind. Bereit, Taxe 30à 45, Ablauf 31 à 45, 5703 B. do, Pavaroekan grün, Taxe 27, Ablauf 27 à 2714, 291 B. do. Bantam grünlich, Taxe 32, Ablauf 341}, 5547 B. doe, Cheribongrün, Taxe 26 à 27, Ablauf 26 à 29, 5827 B. do. Tagal grünlich, Taxe 25, Ablauf 247 à 242, 4119 B. do. Solo grün, Taxe 26}, Ablauf 25È à 252, 17288 B. do. grünlich, Taxe 25 à 255, Ablauf 24} à 252, 14400 B. do. Passaroean grün, Taxe 25 à 26, Ablauf 25 à 2684, 15 051 B. do. do. blass grün- lich, Taxe 24 à 284, Ablauf 24 à 283, 5982 B. do. Probolingo grün, Taxe 242 à 2561, Ablauf 244 à 254, 3847 B. do, Ordingir und Triage, Taxe 12 à 23, Ablauf 13} à 254, 4104 B. und 2 Kisten B. S, Diyerse.

Antwerpen, 15. April. (W. T. B)

Petroleummarkt (Schluesbericht). Raffinirtes Type weiss loco 17% bez, Lt Br. pr. Mai 17% bez. 172 Br., pr. Juni 173 Br., pr. September-Dezember 185 Br. Fest,

London, 15 April, (W. T. B)

Havannazucker Nr. 12 13% nominell, Rüben - Rohzucker 12}, träge. An der Küste angeboten 7 Weizenladungen.

Lomdonm, 15 April (W T. B}

Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Weizen rubig, aber fest bei gering-r Kauflust zu letzten Blontagspreisen., Hafer eber theurer, übrige Artikel fest.

Liverpool, 15, April,

Baumwolle (Schlngabericht). Spekulation und Export 1000 B. Stetig. April-Mai-Lieferung 553/64, Mai-Juni-Lieferung Lieferung 531/32, Juli-August-Lieferung 61/32, Argust-September- Lieferung 63/32, Oktober-November-Lieferung 53 d. Weitere Meldung: Ceara fair 6, do. good fair 6%, Oomra gocd 5, do. fine DE d,

Leith, 15. April. (W.T B)

Getreidemarki, Weizen 2—383, theurer, Schluss ruhiger.

Glasgow, 15. April. (W. T. B.)

Roheisen. Mixed numbers warrants 41 sh, 10% d.

Paris, 15. April. (W. T. B)

Produktenmarkt. Weizen matt pr. April 22,80, pr. Mai 23,10, pr. Mai-August 23.30, pr. Juli-August 2390. Mel 9 Marques weichend, pr. April 47.50, pr. Mai 48.40, pr. Mai- August 49,40, pr. Juli-August 59,00, Rüböl rubig, pr. April 6425, pr. Mai 6475, pr. Mai-August 65,75, pr. September- Dezember 68,25, Spiritue rubig, pr, Aprziü 46,25, pr. Mai 45,50, pr. Mai-Angust 45,75, pr. September-Dezember 46,25.

Paris, 15 April. (W. T. B)

Rohzucker 889 rubig, loco 35,75 à 36,00. Weisser Zucker ub)o, N 3 pr, 100 Kilogramm pr. April 41.75, pz, Mai 42 00, pr. Mai-Augnst 42.30 pr. Oktober-Januar 44.50.

N T B)

Umsatz 8000 B.. davon für Middl, amerikanische 557/64, Juni-Juli-

Gérete 1, Hafer 2 sh.

New-York, 15. April. (W. T. B)

Waarenbericht. Baumwolle in New-Yotk 1015/15 do. in New Orleans 107/16, Raf. Petroleum 70%/g Abel Test in New-York 8 Gd. do. in Philadelphia 77 Gd., rohes Petrolenm in New-York 7.- de, Pipe line Certificates D. 787 C. Mehl 3D. 90 C. Rother Winter- E L L S Q: 4 C., pr. Juni 1 D. 25 C. Mais (New) 544, Zueker ‘(Fair refining Mnuscovades) 4,423. Kaffee (fair Rio-) 8,55, Schmalz (Wil- cox) 7,60, do. Vairbanks 7.50, do. Rohe & Brothers 7,50 Speck 6Z, Getreidefracht 43,

WisSenbahn- Finanzen,

Saal - Eisenbahn. Im März cr. 74649 M (14 7075 A), bis ult. März cr. 210 999 Æ (— 768 A6).

Braunsohweigische Eisenbahn. Im März cr. 8038173 (— 35038 6), bis nlt. März er. 2410958 M (— 48 700 M).

Elsass - Lothringer Eisenbahn. Im März cr. 3275 000 Æ (+ 5045 M) bis ult März cer. 9 391 300 Æ (+ 112 509 M)

Wilhelm-Luxemburger Eisenbahn. Tin März cr. 487 300 Æ (+ 635 M), bis ult. März cr. 1468 090 Æ (+ 72473 M).

Wetterbericht vom 16. April 1885, 8 Uhr Morgens,

Barometer auf |

Ó | 0 Gr. u. d.Meeres- | Stationen, [spiegs] rednz. in

Millimetoer.

| Mullaghmore | 761 [080 2 [wolkenlos Aberdeen ..| 762 180 3 |wolkig Christiansgund/ 763 080 3 heiter!) Kopenhagen , | 763 0850 4 [wolkenlos | Stockholm . , | 762 | still wolkenlos Haparanda ,| 759 N wolkenlos | | *

¡Temperatur Wetter. 'in ° Celsius 59 C =40R.

Wind,

St, Petersbg INW bedeckt MOSRaO [SW wolkenlos Cork, Que ens-| | O a 6] D Helder Sylt | DADOUIS Swinemünde. | Neufahrwass. | Memel . .. e | 764 Paris Münster . .. Rarlsrube . , Wiesbaden . München Chemnitz .. Bort Me Breslau . le A, 753 |S8SO Na s 752 0 eb T [0

T R R NDNND

pi B) P

dunsetig bedeckt 2) wolkenl. 3) wolkig wolkenlos bedeckt halb bed. | wolkenl,4) | dunstig wolkenlos wolkenlos wolkenl.5) heiter heiter heiter still wolkenlos 3 wolkenlos | 4 neblig®) | 3 bedeckt 7) 1 wolkig

|

0 _8SO

L 8

S0 A 0 756 0 76 |NO 756 8 7TH [0 S 80 761 080 759 62 [080

Has pi | BD p i O S D bi ¡f i Deni: Sat H U D R R D D] L O OIIRDD

D hi D S I [R

pl pur

1) See ruhig. ?) Seegang schwach. ) Seegang schwach. #4) See rubig. 5) Thau, $) See rubig, 7) See unrubig.

ánmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet : 1) Nordeuropa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreussen, 3) Mittel- europa südlich dieser Zone, 4) Südeuropa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von ‘West nach Ost eingehalten,

Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug, 2 = leicht, 3 = schwach, 4 = mässig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = steif, 8 = stürmiech, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Orkan.

VUebersfcht der Witterung.

Umfangreiche Depressionsgebiete lagern über Südwest- und Nordosteuropa, geschieden durch eine br-ite Zone hohen und gleichmässig vertheilten Luftdruckes, Bei schwacher özstlicher Luftströmung ist über Centraleuropa das Wetter trocken und beiter, Die Temperatur ist meistens gestiegen, insbesondere im Streifen Münster—Prag. In Frankreich herrscht vielfach Regen- wetter, welches sich zunächst über Westdeutschland ausbreiten dürfte.

__Dentsche Seewarte.

Wochen-AnsLweise der Deutschen Zettelbanïen vom 23. März 13885.

Verehelicht: Hr. Dr. C. Bischoff mit Frl. Martha Hesse. Hr. Prediger Habedank mit Frl. Luise

Kafse.

(Die Beträge lauten auf Tausende Mark.)

Gegen | Gegen [2mbard-| Segen A Wesel. | a, forderun-/ etn woche. |

Noten- die Umlauf. |

Verbind-| Gegen lichkeiten] die auf Kün-| Bor- digung. | woche.

Gegen | Täglich | Segen alitge | die Verbind-| VBor-

lichkeiten. woche,

Bor- | woche.

Be Gie 5 altpreußiswen Banken Die 3 ähsischen Banken

Die 4 norddeutshen Banken Pran lurlee oft Die Bayerische Notenbank . Die 3 süddeutschen Banken .

5 405

612 7484

26 815+ 9418+ 8331 5 199+

34 300/—

18 832|—

woe. gen, woche. 4 406

316 935 2 723| 43 7394- 2761

S O M T 9 190 60000— 309) 1001+ 88 66930 1964| 5946 54 26 649— 1011 24694 91 46 608|— 1262 1472— 47 58 219|— 224| 17954 28

708 1 001 654

668 329+ 2 081 11 128/+4- 42 561|— 11 561/— 10 029+ 62 072|— 44 698|

213 673 20 129 4615— 8368 l 12

15 398 672 | 40 20 30 38 2101 11704 1024 28+ 5 A 1 G U 7

161 399 101

11. 307|— 9 892+ 21 496|—

605 132 422 481

Summa .

SPEAacter

Königliche Schauspiele, Freitag: Opern- haus, 97. Vorstellung. Neu einstudirt: Norma. Oper in 3 Akten. Musik von Bellini. Jn Scene geseßt vom Direktor von Stranß. Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 103. Vorstellung. Ein Sommer- nahtstraum von Shakespeare, überseßt von A. W. v. Swlegel, in 3 Akten. Musik von Felix Mendels- sohn-Bartholdy. Tanz von Paul Taglioni. Nach Tiec>ks dekorativer und kostümliher Einrichtung O Scene gescßt vom Direktor Dee. Anfang

É;

Sönnabend: Opernhaus. 98. Vorstellung. Car- men. Oper in 4 Akten, na< einer Novelle des Prosper Merimée, von Henry Meilhac und Ludovic Halévy. Musik von Georges Bizet. Tanz von Paul Taglioni. (Carmen: Fr. Minnie Hauck, als Gast, Frl. Beeth, Hr. Ernst, Hr. Krolop.) Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 104. Vorstellung Der Mohr des Zaren. Schauspiel in 5 Akten, nah einem Pegient von Puschkin, von Richard Voß. Anfang f Ub.

Deutsches Theater,

Homburg.

Sonnabend: Der Weg zum Herzen.

Sonnag: Ehrenshulden,. Jm Bunde der Dritte. Unter Brüdern.

Freitag: Prinz von

Waliner-Theater. Fccitag: Zum leßten und 19. Male: Ein weißer Rabe. Posse mit Gesang in 3 Akten (6 Bildern) von Ed. Jacobson und D, Girndt. Mußk von G, Michaelis.

708 717|+

4 971

Victoria-Theater. Freitag: Zum 104, Male

mit gänzli neuer Ausstattung an Dekorationen, Kostümen und Requisiten: Sulfurina. Phan- tastishes Ausftattungsstü> mit Gesang und Ballet von G. Serenberg. Musik von C. A. Raida. Ballet von A. Strigelli. Die neuen Dekorationen und Maschinerien v. F. Lütkemeyer, Koburg. (Sul- furina: Frl. Gustl S@erenberg, Lucifer : Hr. Carl Swoboda.) Sonnabend: Sulfurina.

Neues Friedrich-Wilhelmstädt. Theater.

Hreitag: Zum 201. und leßten Male: Gas- parone, Operette tn 3 Akten von Zell und Genée. Musik von G. ViillöFec. :

Sonnabend: Zum 1. Male: Der Großmogol, Operette in 3 Aftten von Chivot und Duru, deutsche Bearbeitung von E. Jacobsoa. Musik von E. Audrau. Jn Scene geseßt von J. Fritshe. Die Ballets arrangirt vom Balletmeister Äpolino. Die neuen Dekorationen: a. Oeffentlicher Plat in Al- morah, b. Palastgarten in Delhi, c. Prachisaal und das Innere einer Karavanserei in Delhi, gemalt von Burgbard, Brioschi, Kanßky in Wien. Kostüme und Requisiten nah Pariser Figurinen.

997 226|— 32 431| 66 823|4- 2 975

Residenz-Theater, Direktion: A. Anno.

Freitag: Zum 15, Male: Der Kernpunkt. (Point

de mire.) S<hwank in 4 Akten von E, Labiche.

Deutsch von A. Gerftmann. (Novität) Zum

Sc(luß: Zum 89. Male: Die Schulreiterin, Sonnabend: Dieselbe Vorstellung.

Krolls Theater. Sonnabend, den 18. April :

Sees Concert der Frau Amalie Joahim unter Mitwirkung der Pianistin Frl, Sophie Fernow und

850 378!+

4 in 5 Akten von C. A. Görner.

920] 255 621|— 22 6341 4607 Lis

des Violin-Virtuosen Hrn. Hans Wessely. 73 Uhr.

Villets à 3, 2, 1,50 4, Enirée 1 M, sind vor- her zu haben bei den Herren Bah, Unter den Linden 46, Lindenberg, Leipzigerstr. 50 a., C. Heinte, Unter den Linden 3, im Invalidendank, ‘Mark- grafenftr. 51a. und an der Kasse des Etablissements.

Belle-Alliance-Theater, Freitag: Lettes

Gastspiel des Hrn. Theodor Lebrun, Direktor des Wallner - Theaters und seiner Mitglieder: Frau Carlsen, Frl. Wen>, Frl. Meyer, Herren Kurz, Guthery, Ottbert, Mauthner, Goe\shke und Neuber. Zum leßten Male; Amerikauish, Orig.-Lustspiel / Anfang 7 Uhr.

Sonnabend: Neu einstudirt: Klein Geld. Posse mit Gesang in 3 Akten von E. Pohl.

Anfang

Walhalla-Operetten-Theater, Freitag: Zum 98. Male: Der Feldprediger. Operette in

3 Alten von H. Woblmut d Witt

von Carl Milde E E E Sonnabend : Dieselbe Vorstellung. Conceri-Haus, Goncert des Kgl. N4

Hof-Musikdire?tors Herrn Bilge,

Die Abonnements - Billets verlieren mit dem 25, April cr. unbedingt ihre Gültigkeit. Schluß der Bilse-Concerte am 30. April cr.

Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Julie von Langenn-Steinkeller mit 4) Rittmstr. a. D, von Alten-Tießow (Schön: eld).

Frid (Beerbaum). . Hr. Hauptmann und Batterie-Chef Carl von Lyn>ker mit Frl. Auguste Wen (Darmstadt).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Oberförster Gallas< (Hammer b. Wend. Buwholz). Hrn. Korv. Kapit. von Arnim (Kiel). Hrn. Licut. Adalb. von Wurmb (Saarburg i. Loth.). Eine Tochter: Hrn. Dr, Strübing (Greifswald). Hrn. Dr. Vogels (Kapellen, Kr. Geldern) Hrn. Amtsgerichts-Rath Joh. Cappell (Sangerhausen).

Gestorben: Hr. Prem -Lieut. Heinr. Schimmel- pfennig (Berlin). Fr. Dr, Math. Kosser, geb. Stach von Goltheim (Halle a, S.).

Ste>briefe und Untersuchungs - Sachen.

[2815] Steckbriefs-Erneuerung.

Der unterm 4. Februar 1882 gegen den Kauf- mann Nudolf Bach aus Magdeburg wegen betrüg- lihen Bankerutts erlassene Stc>brief erneuert am 28. Dezember 1883 wird hiermit in Erinnce<- rung gebracht. Aktenz. T. 257/82.

Magdeburg, den 11, April 1885.

Der Erste Staatsanwalt.

Steckbriefs-Erledigung. gegen dea Arbeiter Bruno Alexander Lipinsfi wegen Unters%lagung und Urkunden- fäshung unterm 17. Oktober 1884 in den Akten J. IIIa. 348, 84, erlassene Ste>tbrief wird hierdurch zurü>genommen, Berlin, den 15. April 1885. Königliche Staatsanwaltschaft beim Landgericht T.

[2809] Der

[2660] Bekanntmachung.

In die Liste der bei dem Königlichen Kammer- geri<t zugelassenen Rechtsanwälte ift eingetragen unter Nr. 44:

Sander, Isidor, zu Berlin SW., Charlottena« straße Nr. 2. Berlin, den 7. April 1885. Königliches Kammergericht.

[1% Bekanntmachung.

In die Liste der bei dem Königlichen Amtsge.cicht Luckau zugelassenen Rechtsanwälte ist der NHechts- anwalt Sigismund Maximilian Redlith, hierselbft wohnhaft, heute eingetragen worden.

Luñau, den 14. Bpril 1885.

Königliwes Amtsgericht.

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Das Abonnement beträgt & Mh. 50 G für das Vierteljahr.

M 9O.

Berlin, Freitag,

d R

| / Q E < | für Sep UiE für den Raum einer Drn>zeile 30 4. | S T Ie j

den 17, April, Abends,

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung anz; : S

Berlin außer den Post - Anstalten au<h die Expe- /

dition: SW. Wilhelmstraße Nr. 32.

18S.

E

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem General der Jnfanterie z. D. von Thile, à la suite des 3, Garde: Regiments zu Fuß, das Großkreuz des Rothen Adler-Ordens mit Eichenlaub und Schwertern am Ringe ; dem Amtsrath und Stadtrath Behr zu Tilsit den Rothen Adler- Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem im Chiffrir:-Bureau des Auswärtigen Aints angestellten Hofrath Zezulka, und dem Domänen-Rath Söllig zu Quedlinburg den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Eisenbahn-Sekretär a. D. Willing zu Elberfeld den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse ; sowie dem pensionirten Förster Hofmann zu Franken- hausen im Fürstenthum Schwarzburg-Rudolstadt, bisher zu Heldrungen im Kreise Eckartsberga, und den pensionirten Amtsdienern Blanke zu Hannover und Lübbers zu Su- lingen das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den nachbenannten Offizieren 2c. die Erlaubniß zur An- legung der ihnen verliehenen nihtpreußishen Ordens-Jnsignien zu ertheilen, und zwar:

des Ehrenkreuzes des Großherzoglich me>len- burgishen Greifen-Ordens: dem Major a. D. von Heydweiller, bisher Abthei- g I Tanne im Holsteinischen Feld: Artillerie-Regiment r, 2%; des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Großherzog -

lih sähsishen Haus-Ordens der Wachsamkeit oder vom weißen Falken:

dem zur Botschaft in St. Petersburg kommandirten Hauptmann Grafen Yor> von Wartenburg, aggregirt dem Generalstabe der Armee ;

des Ehrenkreuzes dritter Klasse des Fürstlich lippishen Gesammthauses:

dem Rittmeister Edler von Graeve im 1. Westfälischen Husaren-Regiment Nr. 8; des Fürstlich lippischen silbernen Ehrenzeichens: j dem Wachtmeister Strothenke desselben Regiments ; owie des Kaiserlich ósterreihishen Ordens der Eisernen

KLone dritter Klase!

dem zur Botschaft in St. Petersburg kommandirten Hauptmann Grafen Yor> von Wartenburg, aggregirt dem Generalstabe der Armee.

Deutsches Reih.

Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht : dem Marine- Garnisonverwaltungs - Direktor Klin>en- berg in Wilhelmshaven den Charakter als Rehnungs-Rath zu verleihen,

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den Landgerichts-Direktor Dr. von Stockhausen in Hannover zum Präsidenten des Landgerichts in Liegniß, sowie ___ die Gerichts-Assessoren Eller und Grohne zu Amts- rihtern zu ernennen,

Des Königs Majestät haben Allergnädigst geruht, den Kommunal-Landtag des Regierungsbezirks Wiesbaden zum 15. Mai d. J. nah der Stadt Wiesbaden zu berufen, sowie den Regierungs-Präsidenten von Wurmb zu Wiesbaden zum Stellvertreter des Ober-Präsidenten, Staata-Ministers Grafen zu Eulenburg zu Kassel, als König- lihen Kommissarius, den Kammerherrn und Schloßhauptmann Grafen von Matuschka:Greiffenclau auf Vollrads zum Vor- sißenden und den Regierungs-Rath Schellenberg zu Wiesbaden zum Stellvertreter des Vorsißenden für den erwähnten Kommunal-Landtag zu ernennen.

Berlin, den 17. April 1885.

Zhre Königlihen Hoheiten derPrinz Georg und der Prinz Friedrih August von Sachsen sind gestern Abend nah Dresden zurücgereist.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten. d Der Privatdozent und Oberlehrer am Realgymnasium er Franke’shen Stiftungen in Halle a. S., Dr. Richard ehmann, ist zum außerordentlihen Professor in der philo-

sophishen Fakultät der Königlichen Akademie zu Münster Se g f Lue d

Am Gymnasium zu Ly er ordentlihe Lehrer Heinemann zum Oberlehrer befördert worden. N

Justiz-Ministerium.

_ Der Geheime Kanzlei-Sekrétäx Hartig und die Bureau- Diätare Uesedom und Zimmékmann sind zu Geheimen Registcatoren, der Bureau-Diätar Sl üter ist zum Geheimen Kalkulator im Justiz-Ministerium êrnannt.

Der Rechtsanwalt Carthaus zu Erwitte ist zum Notar im Bezirk des Ober-Landesgericht®& zu Hamm, mit Anweisung seines Wohnsißes in Erwitte, -

der Rechtsanwalt Gradzielêwski zu Schrimm zum Notar im Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Posen, mit An- weisung seines Wohnsißes in Schrimm,

der Rechtsanwalt und L Syndikus, Justiz-Rath Habicht zu Glogau, zum Notar’ im Bezirk des Ober-Landes- gerihts zu Breslau, mit Anweisung feines Wohnsitzes in Glogau, H

‘der Rehtsanwalt Gaertig in SF:6 zum Notar im Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Marienwerder, mit An- weisung seines Wohnsitzes in S<hweß, - ,

der Rechtsanwalt Stein zu Angerburg zum Notar im Bezirk des Ober-LandesgerihtszU Königsberg, mit Anweisung seines Wohnsißes in Angerburg

der Rechtsanwalt Mêmelsdorff zu Filehne zum Notar im Bezirk des Ober-Lan „19s zu-Pojsen, mit An-

weisuïg seines Wohnsißes in Filehn, #1: ost-zum Notar im Bezirk

der Rechtsanwalt Bender: zu des Ober-Landesgerichts zu Breslau, mit Anweisung seines Wohnsißes in Tost, und : j

der Gerichts-Assessor Bors zum Notar für den Bezirk des Landgerichts zu Köln, mit Anweisung seines Wohnsißes in Lindlar, ernannt worden. /

Ministerium der öffentlihén Arbeiten.

Der Regierungs-Baumeister - Alexander Prenßtel in Templin U.-M. is als Königlicher Kreis-Bauinspektor daselbst angestellt worden.

Die im technishen Bureau der Bauakbtheilung bes Ministeriums der öffentlichen Arbeiten beschäftigten Regierungs- Baumeister Paul Böttger in Berlin und Wilhelm Nitka in Berlin,

der mit dexr Leitung des Baues des Lehrerinnen- Seminars in Saarburg betraute Regierungs- Baumeister Dr. Otto von Ritgen,

der bei dem Neubau einer Morgue beschäftigte Regie- rungs-Baumeister Hermann Ditmar in Berlin, und

der Regierungs-Baumeister Karl Schellen, unter Be- lassung in seiner Beschäftigung bei den Gerichtsbauten in Frankfurt a. M., sind zu Königlichen Land-Bauinspektoren,

der bei den Rheinstrombauten beschäftigte Regierungs- Baumeister Ern sst Kracht zu Mehlem a./Rhein,

der Regierungs-Baumeister Alexander Hermann in Swinemünde, unter Belassung in seiner bisherigen Beschäf- tigung bei den dortigen Hafenbauten, und

der im technishen Bureau der Bauabtheilung des Ministeriums der öffentlihen Arbeiten beschäftigte Regierungs- Baumeister Volkmann in Berlin, sind zu Königlichen Wasser-Bauinspektoren ernannt worden.

Der Regierungs-Baumeister Josef Waldhausen in Bonn ist, unter Belassung bei den dortigen Universitätsbauten, als Königlicher Land-Bauinspektor angestellt worden.

Der Regierungs-Baumeister Ern st| Beuc> in Stade ist zum Königlichen Bauinspektor ernannt und demselben eine tehnishe Hülfsarbeiterstelle bei der Königlichen Landdrostei daselbst verliehen worden.

In der heutigen Handelsregister-Beilage wird Nr. 16 der Heichenregister- Bekanntmachungen veröffentlicht.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 17, April. Se. Majestät der Kaiser und König nahmen heute Vormittag die Vorträge des Polizei-Präsidenten von Madai sowie des Oberstkämmerers Grajen Otto zu Stolberg-Wernigerode entgegen und empfingen den ehemaligen Regierungs-Präsidenten Freiherrn von“Zedliß- Neukirh, den Obersten und Abtheilungs-Chef im Großen Generalstabe, Vogel von Fal>enstein, welcher die Orden seines verstorbenen Vaters zurü>reihte, und den Kammerherrn Jhrer Königlichen Hoheit der Prinzessin Luise von Preußen, Freiherrn von Loën.

|

Später empfingen Se. Majestät den Chef des Civil- kabinets, Wirklichen Geheimen Rath von Wilmowski, zu kurzem Vortrage.

Vor dem Diner arbeiteten Se. Majestät mit dem Reichs- kanzler Fürsten von Bismar€>.

Gestern Abend waren Se. Majestät der Kaiser auf dem iei bei dem italienishen Botschafter, Grafen de Launay, erschienen.

_— Den Kammerherrendienst bei Jhrer Majestät der Kaiserin und Königin haben die Königlichen Kammer- herren von Gorzensfi -Dstrorog und Graf von Saurma- Jeltsh übernommen.

Se. Kaiserliche und Königliche Hoheit der Kronprinz begab Sih am Mittwo<h Mittag 1 Uhr zum Empfange Fhrer Königlichen Hoheiten der Prinzen Georg und Friedrih August von Sachsen nah dem Anhalter Bahnhof.

__ Um 5 Uhr nahmen Fhre Kaiserlichen und König- lihen Hoheiten der Kronprinz und die Kron- prinzessin an dem Diner bei Jhren Majestäten Theil.

Se. Kaiserliche Hoheit der Kronprinz wohnte Abends der Vorstellung im Opernhause bei.

Gestern Vormittag 101/27 Uhr fuhr Se. Kaiserliche Hoheit nach dem Artillerie-Schießplaß bei Kummersdorf, hinter Zossen, und kehrte Nachmittags 51/7 Ühr von dort nah Berlin zurü>.

Abends besuchte Höchstderselbe mit Sr. Königlichen Hoheit dem Prinzen Friedrih August von Sachsen die Oper und fuhr von dort nah dem Anhalter Bahnhof zur Verabschiedung von Jhren Königlichen Hoheiten den sähsishen Prinzen.

Um 10- Uhr erschienen Jhre Kaiserlichen Hoheiten die Kronprinzlichen Herrschaften mit Jhrer_ Könkgl en Hoheit Botfhaite Victoria auf dem Ball bei dem italienishen

otschafter.

Der Bundesrath hielt am gestrigen Tage unter dem Vorsitz des Staats-Ministers, Staatssekretärs des Jnnern, von Boetticher, eine Plenarsizung ab.

Der Vorsißende gab zunächst Namens der Versammlung dem Bedauern über den am 9. d. M. erfolgten Tod des Herzoglih braunshweigishen Bevollmächtigten zum Bundes- rath, Wirklichen Geheimen Raths Dr. von Liebe, Ausdru>. Sodann legte derselbe Mittheilungen des Präsidenten des Reichstages über die Beschlüsse des Reichstages zu den allge- meinen Rechnungen über den Reichshaushalt für 1879/80 und für 1880/81 vor. Dieselben wurden dem Ausfchuß für Rechnungswesen überwiesen.

Vorlagen , betreffend die Vollstredung von Gesammt- strafen bei Festseßung der Einzelstrafen von Gerichten ver- schiedener Bundesstaaten, den zu St. Petersburg am 8/20. März d. F. unterzeihneten Auslieferungsvertrag zwischen dem Reih und Rußland, und den Entwurf eines Geseßes über die Fürsorge für Beamte und deren Hinter- bliebene in Folge von Unfällen, wurden ebenfalls den zu- ständigen Ausschüssen überwiesen.

Mit der bereits erfolgten Ueberweisung des Entwurfs eines Gesetzes für Elsaß-Lothringen über die Kosten in Grund- bu<hsachen an die Ausschüsse für Justizwesen und für Elsaß- Lothringen erklärte sih die Versammlung einverstanden und nahm von den vorgelegten Aktenstü>en über die Kongofrage Kenntniß,

Den Anträgen, betreffend die Gehaltszahlung an Reichs- beamte in vierteljährigen Raten und die Feststellung des Ruhegehalts für Reichsbeamte, sowie dem Entwurf eines Ge- seßes wegen Abänderung des Zollvereinigungs-Vertrages vom 8. Juli 1867, wurde die Zustimmung ertheilt.

Nachdem noch über die Aenderung der Bestimmungen des Eisenbahn-Betriebsreglements, betreffend die Beförderung von Zündbändchen, Petroleum, Benzin 2c., Beschluß gefaßt worden war, wurde die Sizung mit der Vorlegung von Eingaben verschiedenen JFnhalts geschlossen.

Der Bericht über die gestrige Sißzung des Reichstages und der Shlußbericht über die gestrige Sißung des Hauses der Abgeordneten befinden si< in der Ersten Beilage.

Jn der heutigen (79.) Sißung des-Reichstages, welcher der Stgatssekretär des Reihs-Schaßamts von Burchard sowie mehrere andere Bevollmächtigte zum Bundesrath nebst Kommissarien desselben beiwohnten, gab vor Eintritt in die Tagesordnung der Abg. Hasenclever im Namen seines Fraktionsgenossen Bebel die Erklärung ab, daß derselbe, der bei der Etatsberathung den Kommerzien-Rath Epner in Lan- deshut des Betruges beschuldigt habe, anerkenne, daß die Staatsanwaltschaft in Hirschberg keine Gründe zur Anklage auf Betrug gefunden habe ; der Abg. Bebel habe aber zugleich bemerkt, daß er bei seiner früher ausgesprochenen Ansicht beharre, daß dur< das längere Stheeren der Ketten ohne Vorwissen der Arbeiter der Kommerzien-Rath Epner diese um 1080 A ge- schädigt und die Entshädigung erst in Folge der energischen Reklamationen, die erfolgt seien, ausgezahlt habe.