1885 / 90 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Eisenbahn-Direktions-Bezirk Berlin. Bekanutmachunug.

Auf dem Sörliter Bahnkbofe in Berlin sollen drei Lagerpläte von circa 1048 bezw. 1894 und 621 am Größe rom 1. bezw 20. Juli 1885 ab and:rweit im Wege der Submission verpachtet werden.

Wir haben bierzu Termin auf

Donnerstag, den 253. Avrii 1885, Vormittags 1i; Uhr,

in unserem Verwaltungasaebäude hierselb, Bahn- bofstraße 39, anberaumt, bis ¿zu wel<hem die Pacht- Offerten portofrei, versiegelt und mit der Aufschrift : „Submission für die Verpachtung der Lagerpläße Nr. 6 bezw. 18 und 19 auf dem Görlißer Bahnhof Berlin“ an uns einzusenden sind.

Die Pacbtbedingungen können vor dem Submif- sionstermire in unserem Betriebs8büreau hierselbft, I. Etage, Zimmer Nr. 13, und im Stationsbüreau des Görlitzer Bahnbofes in Berlin während der Dienststunden einaeschen, au< von dort gegen Er- stattung der Kopialien von je 1 ( für den Lagerplatz Nr. 6 und für die Lagerpläte Nr. 18, 19 bezogen werden.

Cottbus, den 13. April 1885.

Königliches Eisenbahn-Betriebs- Amt.

[2896]

2816]

| Beim 1. Magd. Juf.-Regt. Nr. 26 foll die Lieferung des Bedarfs an Waffenroks- 2c. Knöpfen, Hornknöpfen, Mütenkokarden, goldenen Tressen, Nummerscbnur, Halébinden und Lederbands{uhben pro 1885/86 im Wege der öffentl. Submi}. vergeben werden.

Leistungsfähige Fabrikanten w. aufgeford., zum 2. Mai cer. Proben u. zum 4. Mai cer. bez. Offer- ten versiegelt an tie unterz. Commiss. franko ein- zusenden.

Die Lief.-Beding. lieg. hier z. Einsicht u. Unter- chrift aus, können a g. Einsdg. v. 50 4 von hier bezogen werden

Magdeburg, den 15 April 1885

Die Regiments-Bekleidungs-Commission.

Wochen-Ausweise der deutschen Zettel banken. [2905] Uebersiht der Provinziai-fAetica-Ban? des Großherzogthums Posen am 15, April 1885.

Activa’ Metalibestand M 601,511. Neicbè faffen cheine #4 1605, Noten anderer Banken M 2400. Wechsel # 4,801,454. Lombardforderungen M 1,326,000. Sonstige Activa #6 396,515.

Passiva: Grurdtapiial é 3,000,000. Referve- fonds 4 750,000. Umlaufende Noten „#6 1,790,800. Sonstige täglich fällige Verbindlichkeiten #6. 355,118, An eine Kündigung®frist gebundene Verbindlich- feiten #6 926,441. Sonstige Vassira 4 213/951.

Weiter begebene, tm Inlande zahlbare Wechsel # 703,515.

; Die Direction.

[3148] D) E E (15. FU is h F e Bauk {ür Süddeutschiand, Stand am 15. April 1885,

Activa, M a I. ¡Cas8e : P 1) Metalibeatand. ..... 159,635 909/39 2) Reichscassenscheine . , , 4.400|-— 3) Noten apderer Banken . . 238 600

J Gesammter Cassenbestand | 5 878,909/39 | T. ¡Bestand an Wechseln , . 120, 599,037/10 ITI, [Lombardforderungen . ,, 891,225 IY, ¡Eigene Mete S 4071,917/37 | V, Tmmobilien i 433,159|79 VI. |Sonstige Activa. ... 1,800,863/86

33,475 112/51

P A S A

4, FACHENCADA a 410,002,300 If, ¡Reservyetondse Ge T 10S 20208 TIT, [¡Tmmobilien-4 mortisatiohsfonds 9769672 TV, ¡Mark-Noten in Umlauf 10

i; 077 500|— V, [Nicht präsentirte Noten in alter |

Wn ci

VI, ¡Täglich fällige Guthaben . .. VII, |Diverse Pazgsiva ... ¿Al

s Sa

| 133 475 112/51

Eventueile Verbindlichkeiten aus zurn LIncaszz0

gegebenen, im Inland zablbaren Wechseln #4 1 430,927, 94.

95,357 /14 509,023/37 284.983 20

Stand der Fraukfurter Bank

(8152) am 15, April 1885, ACtiva. Safsa-Bestand : Metall #6 3,950,900. ---- Reichs - Kassen- De, Ï 62,400.—,

Noten antderer Banken 232,300,—.

é 4 4 245,600 Guthaben bet der Reichsbank , v _D4O000 Wechfel-Beftand ; - 24,390,609

9 575 200

¿,D),

1 Unterpfänder

Gia Gen z 899,100 Fffecten de Reierve-Fonbs . „3,870,600 Sonstige Activa . E 524,800 Darlehen an den Staat (Art. 76 dex

Statuten) . . e C LCLLSOO

P assiva,

Eingezablte3 Actien-Sapital ._ #4 17,142,900

Reserve-Fonds S 3 916,606 Bänkscheine im Umlauf . L 10,627,200 Täglich fällige Verbindlichkeiten . 3,402,700 An eine Kündigungsfrist gebundene

Verbindlichkeiten ¿f D421 000 Sonstige Passiva E 600,400 No“ nit zur Einlösung gelangte

Guldennoten (Schuldscheine) ¿ 136,400

Die no6 ni<t fälligen, weiter begebenen in- ländiswen Wesel betragen 4 4,038,885. —. Die Direction der ¿trauksurter Bank, gez. D. Ziegler. H. Andreae.

(2904] Wochen-Uebersicht der Städtischen Bauk zu Breslan

am 15. April 1885, Activa. Metallbestand: 1072539 ÆA 35 S. Bestand an Reichskassenscheinen : 12 385 #4 Bestand an Noten anderer Banken: 350500 # Wechsel:

4828330 ÆMA 53 4. Lombard: 3696 200 Effekten: # H.

Sonstige Aktiva! 41 684 M 31 S.

Passîva. Grundkapital: 3000000 Æ Re- serve-Fonds: 600000 #4 Banknoten im Umläuf 2 659 400 Æ Täglicbe Verbindlichkeiten: Depositen- Kapitalien 3636 940 4A An Kündigungsfrist ge- bundene Verk indlichkeiten: F Sonstige Passiva : 5794 Æ 65 #4. Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen im Inlande zahlbaren Wechseln ! 98 638 10 S.

[3147] . I - - Danziger Privat-Actien-Bank. Status am 15. April 1885, Ä CctivaA. Metallbestznd A 6. 1,044 061 Reichs-Kassensheine . E 2 250

Noten anderer Banken . : 457 100 Wechselbeftand E A, ¿D219 Lombardforderungen 2 E O 1485 Effekten-Bestand . S s 2060249 Sonstige Activa i i 3,218 358 Passîva. Grundkapital . . C Eo Reservefonds . N . T50,000

Umlaufende Noten 2.000.800

Sonstige tägli fällige Verbindklich-

a E R, Berzinslicbe Depofiten-Kapttallen . 6,600,696 SWONItAe Pana —. .. «. HOLo00 Eventuelle Verbindlichkeiten aus

weiter begebenen,

l im Inlande fälligen Wechseln n

91,519

C9156, {315

1] Í : : ¿ Leipziger Kassenverein.

Geschäfts-Neberficht vom 15. April 1885.

Activa, Metallbestand . C M1150 T2 75 Bestand an Reichskafsenscheinen. , 76,225. é Noten anderer Banken „, 745,000.

Sonstige Kafsenbestände . 149/950..80 Bestand an Wechseln . _ 1083350 15

5 , Lombardforderungen . 1,496 441. 10

z Effekten . 29,185, 45

7 , sonstigen Activen . 797,482 35 Passiva.

Das SBrundkapitai 06 SOODOODO

Der Reservefonds. tee) Der Betrag der umlaufenden Noten 2,885,500. =— Die sonstigen tägli fälligen BVer- bindlichkeiten :

a. Giro-Creditore:

b, Check-Depositen ; Die an eine Kündigungsfrist ge- bundenen Verbindlichkeiten . Doe

1,582 946 05 «e LC2/930! 15

——— Ô|

| Status der Chemnitzer Stadtbank

Die sonstigen Passiven . H

Weiter begebene im Inlande zahlbare Wesel : M. 246,583. 45,

Die Direction des Leipziger Kasscuvercins,

13148]

in Chemniy. Am 15, April 18355. Activa. Zafsa Metallbestand #4 236,289 47. Reich8Tafferi- {cheine

2 UY ai C0ten Anderer

14 680 -

Banken . 65,400 Sonstige Kassen- bestände . 53,401. 42. E A O O O Wel : 8470071 37. Lombardforderungen 102180, —, Effefteu S 127,500. —. Sonstige Activemn . ; 301/186: 90, Passiva. Grundkapital... , \# 510,000. —, Reservefonds . , , 127,500, —,

Betrag der umlaufenden Noten 506,900. —., Sonstige tägli<h fällige Ver- bindlileiten. Un etne A AUMaungalel bunveueVerbindlichkeiten 3,080,300. —. Souftige Passiven , . . 14567642 Weiter begebene und zum ÎIncafso gesandte, im Inlande zahlbare Wechsel 46 672,258.

70,832 34,

Commerz-Bankin Lübeck, Status am 15. April 1885.

[3153] Activa.

Metallbestand V 483464 16 Reichskassenscheins 10,425. Noten anderer Banken . 151,000. —-

Sonstige Kasseubestäünde. . , , Wechselbestandä

12,034, 38 4,657,671. 04

Lombsrdfordernngen . 4 095 460 Zfecten . S L 97,568, 18 Effecten des Beservefonds L 98,940, Täglich fällige Guthaben . 1,060,021, 24 Sonstige Activa , s 994,096. 04

Passiva. GNOndcaitl s s 06/9:400/:000,

Beservefonds a A e À 99,056, 96 Banknoten im Umlauf... , 737,100, Sonstige täglich fällige Yerbind-

lichkeiten . , » 1,211,246. 13

Án eine Kündigungsfrist gebun- dene Verbindlichkeiten , Sonstige Pasgiva ,

3,093,472, 23 101,268. 61

Weiter begebene im Inlande

zahlbare Wechsel... # 11,342, 41

| [3070]

[3150] Kölnische Privatbank. Uebersicht vom 15. April 1885. Activa.

An eine Kündigungsfrist gebundene C oa 8 Sonstige Passiva. . . E

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebener irm Inlande zablbaren Wechseln #4 296,209. —-

Verschieden2 BVekauntmachungen.

1308] Bekanntmachung.

Die Reichs-Haupt-Bank wird au< in diesem Fabre auf Wolle, welhe in ihrem Speicher niedergelegt wird, Darlehne ertheilen. Die Darlehne können, wenn die dafüc verpfändete Wolle bis 3 Uhr Nachmittags in de: Bankspeicker ab- geliefert ist, no< an demse!beu Tage in Empfang genommen werden. Anträge der Art sind der Kürze halber an den Bank-Taxator Parrisins direkt zu richten, der an den Wollmarkttagen im Bankgebäude anzutreffen sein wird.

Lombard-Komtoir der Reichsbank.

[2908]

Eines der größten Hamburger Kaufmanns- häuser in Caffce (erste Hand) sucht einen re- präsentationsfähigen und gutsituirten Ber- treter. Nur solhe, wel<he Prima-Referenzen aufweisen können und im Staude sind, Del- credere zu übernehmen, belieben si<h zu mel- den. Adressen sub U. G. 5839 an Nudolf Mosse, Hamburg.

Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

[3084] Außerordentliche Generalversammlung ver

am 2, Mai cr., Nachmittags 2 Uhr. Tagesordnung :

1) Berathung und Beschlußfassung über einen

rung des $ 13 ter Statuten.

2) Desgleichen über den Antrag der Direktion auf Abänderungen der Statuten in Gemäß- beit der Bestiramnungen des neuen Aktien- geset:es vom 18. Juli 1884.

Wendessen, 16. April 1885,

Der Vorsißende des Auss\<hnsses.

G. E von Löhney fen.

Lübe>er Feuerversicherungs-Gesellschaft.

Wir beehren uns hierdur< zur Kenntniß unserer Herren Actionaire zu bringen, daß die für das ver- flossene Geschäftsjahr festgesetzte Dividende

im Betrage von ( 30.— pr. Actie vom 18. d. Mts. ab an unserex hiesigen Haupt-Casse, Mengstraße Nr. 4, fowie bet dem Bankhause Sal. 2. Cohn Hier, Anhalt & Wagener

Nachf. in Berlin, v B. Maguus ia Hannover, Ÿ Í Wilh. von Born in

Dortmund und der Vereinsbauk in Hamburg, gegen Einlieferung des Coupon Nr. 1! in Empfang genommen werden kzun Lübe, den 16, Apriï 18835, Lübe>er Feuerversicherungs- Gesellschafi. Der Vorstand. G. Biermann.

\ L T - Dessauer Wolleugarn-Spinnerei. Genera!-Bersammlung,

Die Aktionäre der Deffauer Woliengarn-Spinnerei werden hiermit zu der [2168] am 2, Mai d. J., Mittags 12 Uhr, in ihrem Lokale zu Dessau stattfindenden sieben und zwanzigsten ordentlihen General-Versammlung unter Bezugnahme auf die in 88. 20 bis 22 unseres revi- dirten Statuts enthaltenen Bestimmungen eingeladen. Einiaßkaiten der stimmbere{wtigten Aktionäre werden na< erfolgter Legitimation \pätestens bis 28. April bei der Bank für Haudel und Judustrie zu

Darmstadt und Berlin und in unser'm Geschäftsbureau auégegeben.

Gegenstände der Tagesordnung sind:

1) Geschäftsveriht und Vorlage des Absclufses

pro 1884. 2) Ergänzungswahl für zwei ausscheidende Mit-

glieder des Aufsichtéraths. Geschäftsberiht und Bilanz liegen 14 Tage vor der Eeneral-Versammlung in unser'm Geschäfts- bureau zur Einsicht der Aktionäre aus, Dessau, den 15. April 1885,

Die Direktion der Dessauer Wollengarn-Spiunecrei. C. Schneichel.

[2891]

Baugesellschaft von 1866.

„Die Dividende pro 1884, sowie die no<h rü>- ständigen Dividenden pro 1880, 1881, 1882 und 1883 sind vom 20, April cr. an gegen Ein- reichung der Dividenden-Scheine mit Nota, enthaltend Nummern- Angabe der betreffenden Aktien und Namen des Empfängers, bei der Norddeutschen Bauk in

804,609 Reichs-Kafsenscheine . é 5 17,000 Noten anderer Banken s 230,000 Wechselbestand . . 7,693,100 Lombard-Forderungen 430,89 Effecten . s R 55,900 | Sonstige Activa E 2 s 503,3 0 j V Aassiva. E 6 e M AOOOOOO Reservefonds 4 L 750,000 Umlaufende Noten . .. / 2 237,449 Täglich fällige Verbindlichkeiten . 703,700

290350

13,000

Aktioräre der Zuckerfabrik Wendessen |

im Gasthofe zur Fischerbrü>e in Wendessen | [2962] 14902

Antrag verschiedener Aktionäre auf Abändes-

| [3064] *Dampfschiff-Rhederei Hansa, i 4, ordentliche Geueralversammlung

Sounabend, den 25. April 1885,

Nathmittags um 25 Uhr, im Affecuranz Saale der Börsenhalle. Tagesordnung : 1) Rechnungsablegung. 2) Statutenrevision. 3) Neuwahl des Aufsichtsrathes.

Legitimations- und Stimmkarten sind vom 29. April an gegen Vorzeigung der Actien bei den Notaren Herren Dr. Gobert und Dr. Asber, großer Burstah 8. Vormittags zwischen 9 und 1 Uhr zu erheben.

Hamburg, den 16. Ap:il 1885.

Der Vorstand.

[2854] Credit - Anstalt für Fudustrie und - Handel.

Die Actionaire werden biermit zu der Montag. den 11, Mai dieses Jahres,

i Nachmittags 4 Uhr, in Dresden, im kleinen Saale der Bö1se, Waisen- hausftraße Nr. 11, abzuhalterden

ordentlihen Generalversammlung | eingeladen. Das Local wird um 3 Uhr geöffnet | und pünfktlih um 4 Uhr geschlossen werden. | Tagesorbvnung : 1) Vortrag des Geschäftéberihts und Bericht über | die Prüfung der Bilanz. | 2) Beschlußfassung über den Recbnungsabs{luß | des verflossenen Geschäftsjahres, die Vertheilung | j l

des Reingewinnes und Ertheilung der Decharge an die G:fellschaftsorgane. 3) Abänderung der Gesellschaftsftatuten in Ge- _ mäßheit des Reichsgesetzes vom 18. Juli 1884. | 4) Ergänzungsäwahlen zum Aufsichtsrathe. In der Zeit von 3 bis 4 Uhr werden am Ein- gange des Saales den Actionairen, welche an der

Î | | Generalversammlung Theik nehmen wollen, in Ge-

mäßheit der Bestimmung im $. 24 der Statuten die Wahl- und Stimmzettel gegen Vorzeigung der Actien oder vorscbriftêmäßigen Depositenscheine aus- gehändigt.

Der Geschäfisberi&t und die Statutenvorlagen fönnen vom 25. April an in Dresden in unserem Geschä!tsbureau und bei den Herren George Meuse] & Co,, in Berlin bci den Herren Breest & Gelp>e, in Leipzig bei der Allgemeinen deutschen Credit- Anstalt in Empfang genommen werder.

Dresden, am 9. April 1885,

|

| |

4

Hamburg mit Æ& 21,00 pro Aktie zu erheben.

e Der Aufsichtsrath der Credit-Anstalt für Judustrie uud Handel, Matthaei. Kinder.

Die na Art. 45 unserer Statuten in diesem

Jahre aus dem Aufsidtsrath austretenden Herren:

Consul C. Ladenburg in Mannheim, Commezzienrath W. Köfter, Conful Jul. Naegele in Karlsruhe wurden in der am 8, April d. Is. stattgehabten Generalversammlung auf 4 Geschäftsjahre wieder- gewählt. Mannheim, 10. April 1885.

Badische Bauk.

Der Aufficht3rath.

Halberstadt-Blankenburger

| [2852] Eisenbahn-Gesellschaft.

j l ¡

In Gemäßheit der Bekanntmachung des Herzog- lien Staatéministeriums vom 22. Juni 1880, die Emission von 165 000 6 Prioritäts -Obliga- tionen der Halberstadt-Blankenburger Eisen- bahn- Gesellschaft betr, wird die Ausloosung derjenigen der gedachten Obligationen, welcbe be- stimmungê2mäßig zur Rückzablieng kommen sfollen,

am Sonnabend, den 9. Mai d. J., Morgens 11 Uhr, in der Bahnboféreftauration bieselbst vorgenommen werden. Braunjchweig, !1. April 1885, Dex Berwaltuugsrath der Halberstadti-Blankenburger Eisenbahu- Gesellschaft.

[2890]

Die Actionaire werden hierdur< zur Generalversammlung auf

Dienstag, den 5. Mai d. J., Nachmittags 4 Uhr, im Lokale der Handelskammer (Hannov. Bank, Eingang Scbillerstraße) eingeladen.

Die Stimmkarten werden am 2. und 4, Mai im Bureau der Braunschweig-Haunnoverscheun Hypothekenbank hieselbst gegen Vorzeigung der Aktien ausgegeben.

Tagesordnung : 1) Vorlage der Bilanz des verflossenen Jahres. 2) Bericht des Vorstandes über die Resultate des abgelaufenen Jahres, 3) Bericht der Revisoren und Ertheilung der Decvarge für den Vorstand. 4) Beschlußfassung über die Vertheilung des Gee winnes,. 5) Neuwahlen für die ausscheidenden Vorsiands- mitglieder Direktor Fr. Behre und Kom- merzrath Louis E. Meyer. 6) Wahl von 2 Revisoren.

Der Geschäftéberiht nebst Bilanz liegt vom 21, d. Mts, an im Bureau der Braunschweig-Han- novers<hen Hypothekenbank hierselbst zur Einsicht der Actionaire aus und kann daf-lbft im Abdru>k bezogen werden.

Hannover, dea 15. April 1885.

Gemeinnüßige Actien-Bau- Gesellshaft in Hannover.

Fr. Bures<h, Aug. Basse.

ordentlichen

[3063] Bremer Chemische Fabrik. Generalversammlung

am 29, April cr., Nachmittags 5 Uhr, am

Comptoir der Gesellschaft. Tagesorduuug-

Geschäftsberiht, Rechnungsablage und Neuwahlen

laut S8. 13 und 22 der Statuten, e Einlaßkarien fönnen vorab am CGomptoir in

Empfang genommen werden.

Der Vorstand.

Dritte Beilage

L E E Er E Le S p

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

x 90.

Berlin, Freitag, den 17. April

15.

E LEE G

PA Fanserate für den Deutschen Reibs- und Königl. Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- register nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers : Berlin SW., Wilhelm-Straße Nr. 32.

. Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen,

. Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u, dergl,

3, Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen etc.

4. Verloosung, Amortisation, Zinszahlung

Uu, s. w. von öffentlichen Papieren.

O

W Zubhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. Dergl. [68118] Aufgebot. _

Der Zimmermann Johann Hullmann zu Holt- hausen bei Buer als Vertreter seiner Ehefrau Maria Josefa, geb. Uebas, vertreten dur< den Rechts- anwalt Greve zu Gelfenkirhen, hat das Aufgebot des Sparkassenbuches Nr. 2847 der städtishen Spar- fasse ¿n Gelfenkirwen über 478 4. 59 -, ausgestellt auf den Namen des Arbeiters Josef Hubach zu

olsterhausen beantragt. Der Inhaber des ver- tit Syarkassenbuches sowie jeder, der an dem- selben irgend ein Anrecht zu haben vermeint, wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 25. September 1885, Vormittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer 3, anbe- raumten Aufgebotstermine seine Rehte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Gelsenkirchen, den 12. Februar 1885.

Königliches Amtsgericht.

[68114] Aufgebot. i

Auf Antrag des Ausschusses der Bezirkssynode Göttingen I. wird der Inhaber des abhanden ge- fommenen Sparkassenbubs Nr. 2372 der Spar- und Leihkasse für das Amt Göttingen Über no< 105 A 66 -$ aufgefordert, spätestens in dem Auf- gebotstermine am 4. November 1885, Vormittags 10 Uhr, bei dem unterzeichneten Gerichte seine Rechte anzu- melden und das Sparkafsenbucb vorzulegen, widrigen- falls die Kraftloserklärung desselben erfolgen wird.

Göttiugen, den 10, Februar 1885.

Königliches Amtsgericht. I1. Golds<midt.

(76151) Aufgebot,

Nr. 6504, Karl Ermel, Generalagent von Würz- burg, bat das Aufgebot des bad. 35 Fl. Looses Serie 2474 Nr. 123,673, dessen Besiß und Verlust glaubhaft gemacht wurde, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 15. Oktober 1886, Vormittags 10 Uhr, vor Gr. Amtsgerichte hierselb, anberaumten Auf- gebotstermine seine Rechte anzumelden und die Ur- Unde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Karlsruhe, den 26. März 1885.

Gerichts\<hreiberei Gr. Amtsgerichts : (L. 8.) Braun.

{2929] Aufgebot.

Jm Grundbuche von Salzkotten Band 33 Blatt 117 sind die Grundftü>e Flur 9 Nr. 123 Aechter den neuen Gärten, Wiese, zur Größe von 4 a 57 qm und Flur 9 Nr. 130 Thwesbrink, Garten, zur Größe von 10 a 27 qm, beide zur Katastergemeinde Salkotten gehörend, für die Wittwe Dornemann und deren Ehemann Johann Gödde zu Salzkotten eingetragen.

Durch notariellen Vertrag vom 11. Februar 1834 hat der Postsekretär Louis von Sobbe zu Salzkotten diese Grundstücke an den Kaufmann Andreas Blome zu Salzkotten verkauft.

Rehtsnachfolgerin dieses leßteren ist die Wittwe desselben, Amalie, geborene Krone, zu Salzkotten. Andreas Blome hat das Grundstü> Flur 9 Nr. 123 dur< Vertrag vom 25. November 1852 an den Dr, Hillenkamp verkaufi und soll leßterer dieses Grundstü>k an den Handelsmann Pinnes Ostwald zu Salzkotten weiter veräußert haben. Pinnes Oftwald hat das Grundstü> dur gerihtlihen Vertrag vom 3, Juni 1861 seinem Sohne Isaak übertragen und Rehtsnacfolger dieses sind die Wittwe desselben, Rika, geborene Cohn, zu Lippstadt und die Kinder erster Che des Isaak Oflwald und Hannchen, ge- borene Maaß, Namens Philipp, Salli, Moses und Albreht Ostwald und die Kinder II. Ehe mit Rika, geborene Cohn, Namens Paul, Minna; Julius, Hermine und Hedwig Ostwald geworden.

Da der Eigenthumserwerb beider Grundstücke dur den Louis v Sobbe und der Eigenthums- erwerb des Grundstü>ks Flur 9 Nr. 123 dur den Pinnes Ostwald niht nachgewiesen werden kann, haben die Wittwe Andreas Blome zu Salzkotten und die Wittwe Jsaak Ostwald, leßtere für sich und Vertreterin der gedachten Kinder, Geschwister Ost- wald, das Aufgebot der Grundstü>ke zum Zwe> der Vesißtitelberidtigung beantragt. b lle Diejenigen, welhe Eigenthumsre<hte an die deeihneten Grundstü>ke zu haben vermeinen, werden aher aufgefordert, dieselben \pätestens in dem auf en 26, Oktober 1885, Vormittags 9 Uhr, an lesige Gerichts\telle anberaumten Termine anzu- den und zu bescheinigen, mit der Verwarnung, ige im Falle nicht erfolgter Anmeldung und Be- einigung des vermeintliden Widerspruchsre<ts sie mit ihren Eigenthumsansprüchen und Reten an den

rundstü>en ausgeschlossen werden und die Eintra- gung der bezeichneten Antragsteller als Eigenthümer er Grundstü>e erfolgen wird.

Salzkotten, den 17. März 1885,

Königliches Amtsgericht. (2960] Jm Namen des Königs! Verkündet am 11. April 1885.

J S < ulz, Gerichtsschreiber.

t In Sathen, betreffend das Aufgebot einer Hypo- hekenurkunde

erkennt das Königliche Amtsgerichts zu Krone a. Br. urh den Amtsrichter Toepliß für Recht:

Das Hypothekendokument über die im Grundbuche

von Freidorf Nr. 28 zufolge Verfügung vom 26. Mai 1849 in Abtheilung 111. Nr. 1 eingetraaene Rest- kaufgelderforderung, wel&e no< in Höhe von 92 Thalern nebst 5 o Zinsen validirt und in dieser Höbe zufolge Verfügung vom 9. Juni 1853 für die Geschwister Wilhelm, August, Albert, Julianne und Justine Florentine Kühn subingrosfirt worden ift, bestehend aus der beglaubigten Abschrift der notariellen Verhandlung vom 11. April 1849 und des Erhb- rezesses vom 7. April 1853, den Hyyothekenauszügen vom 26. Mai 1849 und 9, Juni 1853 und de Ingrofsationsnoten vom 14 Juri 1849 und 25. August 1853, wird für fkraftlos erklärt.

f e Kosten des Verfahrens treffen die Antrag- teuer.

[2949] Oeffentliche Zustellung,

Die verehelichte Arbeiter Weichelt, Johanne, geh. Mehnert, zu Greiffenstein, vertreten dur< den Rechts- anwalt Felscher hier, klagt gegen ihcen Ehemann, Arbeiter August Weichelt, zuletzt zu Mühlseiffen, gegenwärtig unbekannten Aufenthalts, wegen Ghe- \heidung, mit dem Antrage, die Ehe der Parteien wird getrennt, der Beklagte für den allein {huldigen Theil erklärt und werdén thm die Kosten des Rechts- streits auferlegt, und ladet den Beklagten zur münd- lichen Verhandlurg des Rechtsstreits vor die Erste Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Hirsch- berg i. Scbles. auf den 16. September 1885, Bormittags3 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- richte zugelassenen Antvalt zu bestellen.

Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Hirschberg i. Schles, den 10. April 1885,

MUaLer, Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2e.

[2817] Holz-Verkauf.

Aus der Königl. Oberförsterei Chorin follen Mittwoch, den 22. d. Mts.,, Vorm. 10 Uhr, im hiesigen Gastlokale im Wege des Meistgebots ver- kauft werden:

Sghutßbez. Lepe: 96 Birken Nutenden mit 37,07 fm, 4 m Eichen Scirrholz, 30 Buchen Stangen T./IV. Kl, 30 Kief.. Stangen II. Kl., 45 m do. IIT Kl.

Schutbez. Kahlenberg Jag. 177, 186: 11 Büen Nutenden mit 3,57 fm, Jag. 195: 19 Stück Kief. Bauholz mit 14,50 fm

Schutzbez. Nettelgraben: 180 Buchen Nußtenden Unt ca. 199 fm.

Scutbez. Bri Jag. 255: 1 Eichen Nutende mit 1,32 fm, Jag. 253, 254, 252: 119 Buchen Nutze enden mit ca. 90 fm, Jag. 249, 248: 600 Kiefern Siam N L

Scbutzbez. Chorin Jag. 189 : 27 Birk. Nutenden mit 5,06 fm, Jag. 215: 80 Kief. Stangen I1. Kl.

Chorin, den 15, April 1885.

Der Forstmeister. Bando.

[2898] Holzversteigerung in der Königlichen Oberförsterei Falkenberg bei Dommißsch, Kreis Torgau, Negiernngsbezirk Merseburg. Es sollen ôffentlih meistbietend versteigert werden : Freitag, den 24, A cr., von Vormittags

hr ab, im Winklershen Gasthofe zu Weidenhain 1) Schutzbezirk Weidenhain, Jagen 11a: ca. 358 Stück Kiefern Langnutzhölzer mit 290,59 fm, Jagen 30 und 31: ca. 176 Buchen mit 52,77 fm, 117 Birken mit 28,50 fm, 358 Kiefern Langnußzhölzer mit 266,39 fm, 2) Scbutbezirk Dommitz\{, Jagen 39e: ca. 14 Stü>k Birken mit 2,31 fm, 130 Stü>k Kie- fern Langnußtzhölzer mit 89,65 fm, Jagen 56a 183 Stück Kiefern Langnußtzhölzer mit 138,95 fm. Falkenberg, den 14. April 1885, Der Oberförster.

[2899] Verkauf von Kiefern-Banhölzern im Wege der Submission. Königliche Oberförsterei Gramzow.

Aus dem im Regierungsbezirke Stettin belegenen Schutbezirke Lö>knitz follen die nabstehend aufge- führten Kiefern Bau- und Schneidehölzer von durch- \cbnittli< vorzüglicher Beschaffenheit im Wege des \chriftlihen Meistgebots verkauft werden :

A. Jagen 97a. Loos-Nr. I. = 87 Stü> I. Klasse mit 213,92 fm, Taxe 3851 M, Loos- Nr. II. = 107 Stü II. Klasse mit 182,25 fm, Taxe 3281 M, Loos-Nr. 111. = 129 Stü III. Klasse mit 159,77fm, Tare 2397 M B. Jagen 123 b. Loos- Nr. IV. = 76 Stüd>I. Klasse mit 181,86 fm, Taxe 3274 M, Loos-Nr. V. = 120 St1üd1I, Klasse mit 206,64 fm, Tare 3720

Die schriftlichen Gebote sind auf volle Mark ab- gerundet auf jedes Loos einzeln ohne irgend welchen Vorbehalt abzugeben und müssen dem unterzeich-

Deffeutlicher Anzeiger. lata nehmen an : die Annoncen-Expeditionen fe

„Juvalidendank“, Rudolf Mosse, Haasensteiu & Baogler, G. L. Daube & Co., E. Schlotte,

í i Büttner & Winter, sowie alle übrigen größeren 7, Literarische Anzeigen.

8, Theater-Anzeigen. In der Börsen- O « PERENE 9, Familien-Nachrichten. beilage, Æ K

5, Industrielle Etablissements, Fabriken und Grosshandel. 6, Verschiedene Bekanntmachungen.

neten Oberförster in cinem versiegelten, mit der | von dem Forstsefretär Krause bierselbst absc<riftli<

Aufschrift: „Holzsubmission“ versehenen Umsblage | bezogen werden. Ein Fünftheil des Gebots ift

bis zum 12. Mai d. Js3.,, Mittags 12 Uhr, | ipätestens im Termin am 13. Mai d. Js. als

eingerei<t werden. Die Eröffnung der eingegangenen | Kaution, der Rest binnen 3 Monaten an die Forst-

Offerten erfolgt am 13. Mai d. Js., Vormittaas | kasse Gramzow einzuzahlen.

11 Uhr, im Jacob’shen Gasthause zu Gramzow in Der Förster Rüdiger in Lö>kniß wird ouf Ver-

Gegenwart der etwa erscheinenden Submittenten. langen die Hölzer, wel<he nur etwa 1—?2 km weit Die besonderen Submissionsbedinzungen, sowie die | vom Bahnhofe Lö>kniy (Stre>e Stettin-Pasewalk)

daneben gültigen allgemeinen Bedingungen können | lagern, örtlih vorzeigen.

wocentäglid Vormittags in meinem Geschäfts» Gramzoto, den 13. April 1885

zimmer eingesehen, au< nebst Nummer- und Auf- Der Köuigliche Oberförster.

maßverzeihnifsen gegen Erftattung der Kopialien zur Linde.

[2900] Holzverkauf im Wege der Submisfion. Königliche Oberförsterei Glambe> bei Angermünde, Poststation Alt Künckendorf. ; _ Auf nachstehend verzeichnete Kiefern-Langhölzer werden versiegelte, mit der Aufschrift „Holz- submission* versehene Offerten bis zum 24. April cr., vom Unterzeichneten entgegengenommen. Die S der Offerten erfolgt öffentlih am 25. April cr., Vormittags 11 Uhr, im Forstbureau zu rutnfin.

Die Hölzer lagern im Walde in den untengenannten Schutzbezirken und Jagen und werden auf Wunsch von den Forstbeamten vorgezeigt. Die Gebote sind auf volle Mark abgerundet auf jedes Loos einzeln abzugeben.

a Kiefern-Langholz

| N dati Gin Spi nw Gu i m = gp e D »

di j Et L M M L E r P Scußgbezirk |= L —- : Taxpreis pro Festmeter [ur "O ganze

S S M E E G o 7 S [St> fm [Std fm [Std| fm [Std fm [Std] fm M [d T | Baerendicte | 60 a.| 155 132,20 I13 193,99/ 119 148,64] 106| 83,68) 24 8,981 14687 64 2 L 63 a.| 6616181 62 108,65 53 68,20 32| 24,69 8 3,49) 625064 3 Ub. l 0 9790| 16 WO0U N Ml ll c 2 583/51 Summa | | [250/G91,07| 191/33065 189| 237,91| 138| 108,37 92 1247| 23 9521/79

Die besonderen Submissions8-Bedingungen sowie die daneben gültigen allgemeinen Bedingungen für den Holzverkauf aus fiskalishen Forsten können, wie auh die Aufmaßregister, in hiesiger Registratur eingesehen oder gegen Erstattung der Kopialien von hier bezogen werden.

Grumsin, den 14. April 1885.

Der Oberförster.

König. [2907] Carl Heymanns Verlag, Berlin W. Nechts- und Staatswissenscha\stlihe Verlags- und Sortiments- Buchhandlung. Soeben erschien: / M. von Brauthitsh Die neuen Preußishen Verwaltungsgesete. Bollständig umgearbeitet und bis auf die Gegenwart fortgeführt von Reg.-Präsident Studt u. Geh. Reg.-Rath Braunbehrens. FEL. Band. Vierte bis \e<ste Auflage. Elegant gebunden Preis 8. Band I. und I1I. ebenfalls eleg. geb. à M 8. Der IV. (Sw{luß-)Band befindet si< in Vorbereitung. j : Das Buch ist in Tausenden von Exemplaren verbreitet und so bekannt, daß zu seiner [f Empfehlung nichts gesagt zu werden brau<ht. Es ist allen Verwaltungsbeamten, namentli< au< den Herren Amtsvorstehern unentbehrlich.

Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften. Mech. Baumwoll-Spinnerei & Weberei Ludwigshafen a. Nh.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am Samstag, den 9. Mai laufenden Jahres, Nathmittags halb vier Uhr, im Gasthof zum Deutschen Haus in Ludwigshafen a. Rh. statt- findenden

[3071]

Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung :

Bericht der Direction.

Vorlage der Bilanz und Entlastung der Verwaltung.

Festsitzung der Dividende.

Wahlen. Oggersheim, den 15. April 1885.

Der Verwaltungsrath. Dr. Ladenburg, Vorsitzender.

Actien-Zuckerfabrik Holzminden. Wir beehren uns hiermit, die Herren Actionaire unserer Gesellschaft zu einer Sonntag, den 3. Mai d. J., Vormittags 104 Uhr,

im großen Saale des Hotel Uhde stattfindenden Generalversammlung

[3062]

ergebenst einzuladen. Tagesordnung: L : 1) Vorlage eines am 9. April d. J. mit dem Gläubiger-Aus\husse geschlossenen, die Re- construction der Fabrik sihernden Vertrages. : E l 42) Beschlußfassung über das am 8. März cr. bedingt genehmigte revidirte Statut mit fol- genden Abänderungen: I i : a, Ermäßigung resp. Modification der beabsichtigten Grundcapitalserhöhung um 4200 Æ und etwaiger S E ees in der dur< Beitritt der Gesellshaftsgläubiger zu beshaffenden Erhöhung. o : . b, Miene des Zeitpunktes der Einführung des revidirten Statutes. Die Rüben- bedingungen bleiben genau so, wie am 8. März durch die Generalversammlung fest- estellt. c. Biauäl&lebung der Zahlungszeit der Stammprioritäts-Actien zu 116 400 6 3) Beschlußfassung über die Anordnung einer Neuwahl von Direction und Aufsichtsrath in Folge des Inkrafttretens des neuen Statuts. ; 4) Mittheilung des Status der Gesellschaft per 1. Mai a. e. :

Bem. Der zu 1 erwähnte Vertrag. und das zu 2 erwähnte redactionell ausgearbeitete Statnt liegen zur Einsicht der Herren Actionaire 8 Tage vor der Generalversammlung in dem Comptoire der Fabrik zu den üblichen Geschäftsstunden aus. L

Die Legitimation der Actionaire (siehe $. 22) erfolgt dur< Vorzeigung der Jnterimsscheine und beginnt das dicsbezw. Verfahren um 9} Uhr Vormittags. Es wird ergebenst um - möglichst pünktliches und zahlreihes Erscheinen der Actionaire ersucht.

Holzminden, den 16. April 1885. Aufsithts3rath

der Actien-Zuckerfabrik Holzminden. Otto Haarmann, Vorsiyender.

L A

f H