1885 / 94 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

13909]

Nacdem die Generalverfammlung unserer Actionaire vom 18. März d. I.

die Herabsetzung

des Grundkapitals der Gesellschaft dur&d Amortisation der bereits in unserem Besitze befindlichen M. 75,000 Stamm-Prioritäts-Actien

einstimmig beschlossen hat, fordern wir, den geseßlihen Bestimmungen entsprehend, bierdur< unsere

Gläubiger auf, sib bei uns zu melden. Braunschweig, den 22. April 1885.

Der Vorsiand der Braunschweigishen Actien-Bierbrauerei Streitberg.

[3912]

Bank für Handel & Fndustrie.

Wir bringen hiermit zur Kenntniß, daß die Rest-Dividende für das Geschäftsjahr 1884 auf: ÁÁ 20 pro Actie festgeseßt wurde und ftatutengemäß am 1. Mai 1885 zahlbar ift. Die Auszahlung erfolet gegen Einreichung der Rest-Dividende-Coupons Nr. V. vom 1. Mai

bis 31. Mai 1885

bei unseren Kassen dahier und in Berlin (Schinkelplatz 3),

-„ unserer Filiale in Frankfurt a. M., sowie den Herren Cohn Bürgers & Co. in Berlin. Die Coupons bitten wir in Begleitung arithmetis< geordneter Nummern-Verzeichnisse, zu welchen an vorgenannten Stellen Formulare zu erhalten sind, einzureichen. Nah dem 31. Mai 1885 wird der Coupon uur bei uns in Darmstadt und Berlin und bei

unserer Filiale in Frankfurt a. M. ausbezahlt.

Zugleich machen wir, auf geritlihe Weisung, bekannt, daß wegen der Actien Nr. 4645, 502709, 602863, 53009, 61679, 62553, 87509, 89247, 116789 und 126423 ohne Coupons uud Talons, sowie der Actien Nr. 14973, 20536, 35162, 35163. 63869 und 139000 mit Divideuden-Coupons für das Jahr 1880 und der folgenden nebst Talous unseres Instituts das geseßlihe Amortisatioosverfahren bei Großherzoglihem Amtsgeriht Darmstadt I eingeleitet ist.

Die Direction.

Darmstadt, 20. April 1885.

[3921]

Deutsche Spiegelglas-Actien-Gesellschaft.

Bilanz-Conto am 31. December 1884.

Activa. Grund und Boden und Wasserkräfte : Laut letzter Inventur . : Gebäude: Laut leßter Inventur B a as

G E

Maschinen und Betriebs-Vorrichtungen : Laut letzter Javentur . L Zugang

Amortisation .

Laffa… . Debitoren : Guthaben beim Banquier . Ausstehende Buchforderungen Norräthe: a. in Grünenplan: Betriebsmaterialien Glasvorräthe . A Wagen, Pferde und Stall-Inventar . 15 9/9 Amortisation

Fourage G L Mobilien und Comptoir-Utensilien Chemisches Laboratorium

59%, Amortisation . . in Freden: C [2 Wagen, Pferde und Stall-Inventar . 1 9% Amortisation A

Fourage C S Mobilien und Comptoir-Utensilien Kleines Fabrik-Inventar . .

5% Amortisation . Betrieb8materialien N Baumaterialien und Bau-Inventar Glasvorräthe . 5

Passiva. N ; Spargelder und Krankenkasse der Arbeiter Dividenden-Conto: Nicht gehobene Dividende e. Reingewinn

Gewinn- und Verlust-Conto.

l «d

| | 517913

l

1 228 003/67 45 287191

1273 291/58 25 000/—

M.

1248 291

| 848 359/10 76 593/36 924 952/46 45 000/—

879 952/46 41 78714 |

58 974/28 101 054/68] 160 028/96

| j j

| 35 738/93 S 101 345|— 10 648. 67 9 051. 37 | 2 364. 75 11 416/12 1 808. 75 | 2 591. 73 | 129. 59 9 462/14] 150962 6124 918. 60 5 205. 40 : 849. 30 M 4447.10 a 24004 M 29 351. 70 «v 140708

|— | | | | |

6 054/70

27 884 12 75 212/69 3044/40 109 260 04| 221 455/95 13 220 391/89 é S

3 000 000|— 55 64071

372|— 19 491 83 144 1

3 290 391 59

l

Debet. An Abschreibungen : an Ouae Ma L Pferde und Stall-Inventar .

Comptoir- und Ladboratorium-Utensilien :

kleines Fabrik-Inventar

. ATeDaraturen o N, Spesen- und Verwaltungskoften-Conto :

Handlungs-Unkosten, Gehalte, Reisespesen, Provisionen 2c. .

» Reingewinn

Kk S M4 [S

| 25 000/— 45 000 |— 2 515/90 351 97 1245/20

| rem erra ctt ctr ter

74 113/07 30 580 27

|

38 221 82

144 887 35 787 803 DI

Credit. Per Faßhrikations-Conto :

Bruttogewinn aus dem Betricbe der Fabriken in Freden und Grünenplan

FFreden, den 31, December 1884. Dr.

M D

287 802/51 287 80251

r. Koth, General-Director.

__ Die Uebereinftimmung der aufgestellten Bilanz, sowie des Gewinn- und Verlust-Conto der Deutschen Spiegelglas-Actien-Gesellschaft mit den ordnungëämäßig geführten Büchern derselben wird hier-

mit beftätiat. Berlin, den 26. Februar 1885, Die Revisoren:

Hermanu Weigert.

M, Elsner. Oscar Keßner.

[3922] Deutsche Spiegelglas-Actien-Gesellschaft. In der beutigen Generalversammlung ist die Dividende für das Geschäftsjahr 1884 auf 4%%/% festgeseßt worden und wird der betreffende Goupon von heute ab mit 24 M“ bei der Deutschen Bank in Berlin, « deren Filiale in Bremen, » Herrn H. Oppenheimer in Hannover, sowie an unserer Geschäftskasse in Freden, „£inaelöft. Berlin, den 20. April 1885. Dr. Fr. Koch, General - Dircctor.

[3918]

Die für das Jahr 1884 auf 6% festgeseßte Di- vidende is vou heute ab gegen den Dividenden- schein Nr. 1 mit A 30. —. pro Aktie

an unserer Gesellschaftskasse oder bei Herrn C. W. Schnoe>el jr., Berlin, 5 Stinkelplag zu erheben, Stettin, den 20. April 1885.

Stettin-Bredower Portland-Cement-Fabrik.

Die Direktion: H. Lem>e. P. Siber.

[3923] Deutsch - Nussische Naphta - Juport : Gesellschaft. _Dobot. Gewinn- und Verlust-Conto. _Creatt.

M |3 83 888107 29 581194

M 8 34 144/57 5 520/46 1519/40 72 284/88

113 469 31

Bilanz pro 31. December 1884.

P “A |S M S | h 1) Actiencapitalconto : | Nominalbetrag des Grund- 900 000,00 E N C O0 9) Grepitoren 44 102/19} 3) Gewinn- und Verluft: Conto 3193619) Die Vertheilung des Ge- 102 380/55 winnes wird folgender- 46 031/55 maßen vorgeschlagen : 7128/67 Fbsidre:bungeg : Reservefonds. . . 1 745 70) Vertragsmäßiger Antheil 2 280/35 der Naphta-Prod.: Ge- 3 606 66 fellshaft Gebr. Nobel . 104 335/00 Tantième des Auf- 17 727/67 tra 139 631/50} Dividende an die Actionaire H 7% pro rata temp. 1519/40 pro Actie 4 116,67 E STT 960/23 Gewinn-Vortrag pro 1885 1778 308/91 Berlin, den 13. März 1885.

Der VBAoriliaud! G. Baum. Dr. Parisius. Mit den Bücern verglichen und übereinstimmend befunden. Berlin, den 13. März 1885, W. Itinger. Winterfeldt.

Gewinn an Waaren .

General-Unkosten Ï Zinsen und Coursgewinn

Betriebs-Conto Fllowo i: Affecuranz-Conto Bruttogewinn

113 469 31

Activa. aSsSÍiva.

1) Actienconto : no< nicht eingeforderte 60 9/6 des Grundcapitals 2) Anlage JFllowo . _ 3) Conti liegender Reservoire 4) Anlage Eydtkuhnen 5) Cisternen Wagenconto . 6) Waarenbestände . 7) Faftagenconto e A 8) Brenner- und Cylinder- Conto . S A 9) Contorutensilin . 10) Utenfilien - Conto Jllowo 11) Eff:ctenconto a 12) Caffabestand i 13) Wecbselbestand . Ï 14) Gezahlte Prämien für lauf. Versicherungen 15) Debitoren Z

206 024/03 72 284/88

1778 308/91

[3357]

Nachdem dur< Bescbluß der General-Versammlung vom 27. März d. J. die Zu>erfabrik Neubrandenburg Actien-Gesellshaft aufgelöst und die Liquidation dem Vorstand übertragen ift, machen wir vorschriftsmäßig die Auflösung hierdur< bekannt und fordern etwaige Gläubiger auf, fich bei der Gesellshaft zu melden. Gleichzeitig veröffentliea wir die per 31. März d. J. aufgestellte Bilanz.

Neubrandenburg, den 10. April 1885.

Zu>erfabrik Neubrandenburg Actien-Gesellschaft in Liquidation. M. Loeper W. Lem(>e. Debet. Gewinn- u. Verlust-Conto per 31. März 1885. An Porto und Stempel des Bankiers A 0,40 | Per Padthtrestzahlung von Löhn. . M « Verwaltungskoften Inserate, HBZinsenzu 3 %/9 vom Bankier-Conto- O 5 88/30 Guthaben v. A 42 265,94 vom dee L JUt 1984 bis 21, Jan, 1885 « Zinsen zu 3 9% vom Bankier-Conto- Guthaben v. A 35 265,94 vom 22. Januar .bis 31. Viarz 1886. ¿ M 916,23 M. Bilanz: Conto per 31. März 1885. Credit. . M 1 228,79 | Per Actien-Capital . . A 600 000 «O00 1C9/CT7 à zehn Procent Ein- 7 373,00 O «4 C0000 abzüglih auf bis jeßt

Debet.

An Cafsa-Conto-Bestand . .

Bankier-Conto-Guthaben . .

Grundstü>ke-Conto, Kaufpreis . , Gewreinn- u. Verlust-Conto,

Saldo aus vorigem Geschäftsjahr noch nicht eingezahlte

#Æ. 3 806,88 120000 zchn Pro-

ab Saldo aus Gewinn- u E S

und Verlust - Conto Der Dl Vats 1900 DISdd 3022844 k 48 000,00

12000 M 48 000,00

#6. 48 000,00

[3917]

Nbein - Nuhr - Kanal - Actien-Verein zu Duisburg. Bilanz anf den 31, Dezember 194.

M | A 851 633/91 73 960/43

8 676 279 817 1

15 980 1

94 886 61 820

Activa. ¿Kanâle--Bafen;>-Grunditü&äe— e s . Gebâäulichkeiten und bauliche Anlagen . . Schleusen und Brü>ken: A e. C b. neue S(hleuse: Baukosten bis Ende 1884 . . Mobilien, Geräthschaften und Nahen . s I O Damp . Effecten und Hypotheken : A Des G N b. des Amortisationsfonds aus verkauften Grundstücken . Guthaben bei den Banquiers : 1) Duisburg-Ruhrorter Bank: A Uen A V A 6 Ao ane ie 2) Reichsbank . IX. Kassenbestand e X. Debitoren

. A T2 247,22 17 308,35 17 069,43 196 625 2213 4 449 9 701

1 509 765

TPassiva. A

M 250 200,—

» 289 800,

Uo 6 SOU O . A 27 600,—

« 4200— , ‘31 800,—

M 450 000,—

237 000,—

1) Actien-Capital-Conto:

a T. Emission .

0, A ü e S

Prioritäts-Obligationen de 1872 .

amortisirt bis 1883 incl. ¡ ¿ I N

Duisburger Stadt-Obligationen Il. Emission amortisirt bis 1883 incl. L

Í E ay

4) Conto: Anleihe von 1883 . . 5) Pränumerando erhobene Miethen . | G 27 52188 E M C C. N 112 194/60 N WDINK Un U a 45 710/— 1 509 765/09

In der ordentlichen Generalversammlung vom 18. d. Mts. ist die vorstehende Bilanz genehmigt und die Dividende auf 7 Prozeut oder 63 A4 für jede Actie festgesetzt worden. Die Dividende kann geaen Zurücklassung des betreffenden Dividendenscheines vom 1. Juli cr. ab bei der Direction der Discouto-Gesellschaft zu Berlin, den Herren Dei<hmann & Cie. zu Köln, und der Duisburg- Ruhrorter Bank hier, sowie an unserer Hafenkasse hier erhoben werden. Von dem gleihen Termine ab kann auch an unserer Hafenkasse die neue Serie Dividendenscheine (die VI. Serie für die Actien Nr. 1—278, die IV. Serie für die Actien 11. Emission Nr. 279—600) gegen Zurüdclassung der betreffenden Anweisungen (Talons) in Empfang genommen werdenz die oben bezetchneten Bankhäuser werden auf Wunsch diesen Austausch kostenfrei vermitteln.

Duisburg, den 20. April 1885.

Vit Dee t,

540 000 2) Conto: 418 200 3) Conto: UWAe M 225 000, 12000,— , 213 000|— 139 000|— 14 138/61

M 94,

Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals- Anzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 22, April

S5,

Der Inhalt dieser Beilage, in welcber auch die i vom 11. Januar 1876, und die im Patentgesezz, a 25, S

Central-Handels3-Re

Das Central - Handels - Regijter für das Deutïche Reich kann dur alle Poft - Anstalten , für

Berlin au< dur die Königliche Expedition des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-

Anzeigers, SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Nach dem soeben erschienenen Jahrbuch für Bremische Statistik, herausgegeben vom Bureau für Bremisbe Statistik, 1884 Heft I, (Bremen, O. A. von Halem 1885) kamen in Bremen im Jahre 1884 2597 Seeschiffe von 1263920 Reg.-Tons beladen und 395 von 79588 Reg.-Tons leer an, darunter 948 (902 892 Reg.-Tons) bezw. 80 (59 800 Reg.-Tons) Dampfer, 485 (561 095 Reg.- Tons) beladene und 52 (44637 Reg.Tons) leere Bremische, 134 (50 107 Reg.-Tons) beladene und 192 (7808 Reg.-Tons) leere anderer deusher Staaten. Von den Schiffen kamen aus EGurop1 2023 (474905 Reg.-Tons) beladene und 395 (79 588 Reg.-Tons) leere, von transa!lantiscen Pläßen 574 (789015 Reg.-Tons) beladene (Nord- amerifa 357 = 563 619 Rea.-Tons, Mittel- und Süd-Amerika 71 = 90 790 Reg.-Tons, Westindien 57 = 22 463 Reg.-Tons, Afrika 2 = 746 Reg.- Tons, Asien 85 = 109 739 Rea.-Tons, Australien und den Sandwich-Inseln 2 = 1658 Re, .-Toné).

Die Zahl der abgehenden Seeschiffe betrug im Jahre 1884 2340 (965 387 Reg.-T ) beladen und 842 (354 821 Reg.-T.) leer, davon 788 (702 325 Reg.-T.) bezw. 224 (232635 R-g.-T.) Dampfer, 811 (719619 Reg.-T.) bezw. 53 (42 027 MNeg.-T.) Bremiscbe und 1166 (106 498 Reg.-T.) bezw. 382 (51 45 » Reg.-T.) andere deutsbe Schiffe. Von den Schiffen gingen 2001 (436 122 Reg.-T.) beladen und 830 (347 663 Reg.-T.) leer nach euroräisen, 339 (529 265 Reg.-T.) bezw. 12 (7158 Reg.-T.) nach tran8atlantis<en Häfen (270 = 449 760 Reg.-T.) beladen und 9 = 5873 Reg.-T. leer na< Nord- amerika, 40 = 65 706 Neg.-T. beladen nah Mittel- und Süd-Amerika, 18 = 7530 Reg.-T. beladen und 3 = 1285 Reg.-T.- Westindien, 4 = 1223 R-g.-T. beladen Afrika, 5 = 3468 Reg.-T. beladen Asien, 2 = 1578 Reg.-T. beladen Australien und den Sandwich-Jaseln.

Die Zunahme des Seeverkehrs ergiebt folgende

Uebersicht :

Angekommen :

Seeschiffe Reg.-T. bel. Seeschiffe Neg.T. leer 9821 = 1083441 308 = 36 359 293 =-1 169 466 306 =-30428 2002 =— 1 150:1T17 414 = 45 013 2708 1129517 398: = 39518 2869 .— 1258 529 3952 á 3 596 2992 1 343 503 395 19 589

Abgegangen :

Seescbiffe Reg.-T. bel. Seeschiffe Reg.-T. leer 2017 == 1 077900 902 = 409 329 9243 == 1 176 122 890 =- 371-564 3124 = 1164011 799 = 356-924 2901 = 1111026 6/9 == 964 T6 01080 =- 1-266 945 (40 = 823 668

1879 1880 1881 1882 1883 1884

1879 1880 1881 1882 1883 1884 0102 = 1 320-208 042. = 354 821 Auf der Unterweser kamen in Bremen an: Schiffe Reg.-T. bel, Sciffe Reg.-T. leer 4602 = 351 427 Da =— LOBG 1883 0204 == 395 856 9 = 6801 1884 5209 == 423 039 Lo 27002

Es gingen ab: S(iffe Reg.-T. bel. Schiffe Reg.-T, leer 1882 = 2430 == 126 314

2429 = 248 791 1883 0E = 22 817 2905 = 1583 901 1884 2090 = 298 028 2832 = 156 000 Auf der Oberwe ser kamen an Sch. u. Flôöfse belad. Scbiffe Reg.-T. 1882 687 = O00 9) = JrO6 1883 757 57 T44 A = (812 1884 697 = 59 948 l = (99 (302 bezw. 316 und 243 Flöfse). Es gingen ab: Schiffe belad. Scbiffe 1882 ¿ = 41532 i s 1883 46 872 Lal 9557 1884 = 48 354 146 = 10187 Der Bestand der Bremishen Handels-

flotte war Ende Sch. Reg.-T. Dampf. Reg.-T. 1682 344 = 299397, darunter 81 = 75702 O O LOT

1883 356 = 307 559, é 112 = 101 893

1884 364 = 319 465,

Das Aprilheft des „Deutschen Handels- ar<ivs* berichtet über diz Handels- und Schiff- fahrtsverhältnisse von Uruguay folgendes:

, Nach der von der Generaldirektion für Statistik in Uruguay herausgegebenen Statistik betrug der Werth des auswärtigen Handels im Jahre 1882 in der Einfuhr 18 174800 Pesos, in der Ausfuhr 22 062 934 Pesos, zusammen 40 237 734 Pesos gegen in 1881 in der Einfuhr 17 918 884 Pesos, in der Ausfuhr 20229 512 Pesos, zusammen 38 148396 Pesos, Bei der Einfuhr nahm Deutschland die siebente Stelle ein und betrug der Werth derselben 1404692 Pesos. Die Einfuhr aus Deutschland bestand bauptsächlih aus folgenden Waaren : Reis 1809237 kg im Werthe von 162485 Pesos; Zu>er aller Art 921 231 kg im Werthe von 157 167 Pesos; Zaundraht 2087 510 kg im Werthe von 125 232 Pesos; Kurzwaaren im Werthe von 65 024 Pesos; Branntwein aller Art 434 730 1 im Werthe von 56556 Pesos. Baumwollengewebe % 513 kg im Werthe von 51101 Pesos; Dru>- papier 223 162 kg im Werthe von 41 682 Vesos ; Flashenbier 19 037 Dußend Flashen im Werthe von 36 333 Pesos; Kasimir 16023 kg im Werthe von 30 718 Pesos; Eisenwaaren im Werthe von 26 639 Pesos; Flanell 11131 kg im Werthe von 20864 Pesos :c. An der Einfuhr in Uruguay waren ferner betheiligi: 1) Großbritannien mit 4454 845 Pesos; 2) Frankreich mit 2 626 560 Pesos; 3) Brasilien mit 2204745 Pesos; 4) Spanien mit 2 C01 295 Pesos; 5) Jtalien mit 1243 571 Pesos;

1882

Reg.-T. 9506

S. 6 des Gesetzes über den Markenschuy, vom 30. November 1874, sowie die in dem Ge 25. Mai 1877 vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht w

owi i seß, betreffend das Urheberre<ht an Musteru und Modelle erden, erscheint au in einem besonderen Blatt unter dem Titel s L

gister für das Deutsch

e Reih. (i. 94)

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Das

Abonnement beträat 1 A 50 A

für das Vierteljahr.

Einzelne Nummern kosten 20 4.

Insertionspreis für den Raum einer Drud>zeile Z0 t

D Vereinigte Staaten von Amerika mit 1436711 elos 2.

An der Ausfuhr von Uruguay betbeiligten ih

hauptsählib folgende Staaten, von welchea Deutisch- land die neunte Stelle mit 338 577 P.so8 einnahm : 1) Großbritannien mit 5 425 682 Pesos ; 2) Frank- reib mit 3620686 Pefos; 3) Brasilien mit 2 879 874 P:fos; 4) Belgien mit 2863 833 Pesos, 5) Vereinigte Staaten von Nordamerika mit 2 347 054 Pesos; 6) Cuba mit 1199 011 Pesos, 7) Spanien mit 158 226 Pesos; 8) Jtalien mit 392 539 Pesos 2c. Die Hauptgegenstände der Ausfuhr waren lebende Thiere, thierishe Produkte, Bodenprodukte, Scbiffsprovisionen 2. Im Hafen von Montevideo waren im Jahre 1882 im Ganzen eingelaufen 1293 Schiffe von 998673 t, und zwar 683 Segelichiffe von 295090 t und 920 Damvfschiffe voa 703 583 t; hierunter befanden sich deutshe 51 Segelschiffe von 18933 t und 76 Dampfer von 103 907 t. In demselben Jahre waren ausgelaufen zusammen 1092 Swiffe von 942 534 t und zwar 571 Seael’\chiffe von 2415059 t und 521 Dampfer von 697 475 t; hierunter waren deutsbe 37 Sezelschiffe von 16 903 t und 70 Dzmpfer von 96 388 t.

Deutsche Konsulakts-Zeitung. Ne. 8 =— Inhalt: Die deutsbe Wirthschaftswoche. Unsere Vesizungen im Stillen Mcere. Koreas Handel und allgemein volkewirthschaftlibe Verhältnisse. Aus öôsterreihish-ungacishen Konsularberihten. Finanzielles aus Serbien. Die Besblüsse des Vereins für Reform und Codification des Völker- re<ts über die Herstellung eines internationalen W.-chselre<hts. Vermischtes: Neue BVligtableiter- [vißen aus reinem Ni>el. Dampyfeclinien nach West-Afrika. Vorläufiges Ergebniß der montan- statistishen Erhebungen für das Jahr 1884, Rußlands Binnengewässer. Musik-Fnstrumenten- fabrikation im sächsiichen Voigtlande. Neue Route von Rußland nah CCeutrtal- Asien. Tabackbau und Besteuerung im deutschen Zollgebtet. Literatur. Personal: Nachrichten. Wochenübersicht der deutschen Neichsbank. Export: Anzeiger. Führer durch die deuts<e Export- Industrie.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich

Sachsen, dem Königreih Württemberg und

dem Großkerzogthum Hessen werden Dienstags,

bezw. Sonnabends (Württemberg) vnter ‘der Rubrik

Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt

veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßteren monatlich.

[4025] Achim. Jn das hiesige Handelsregister ift heute Blatt 218 zur Firma: ; JZ. F. Büttner eingetragen :

Spalte 5: Die Prokura ift erloschen.

Achim, den 15. April 1885.

Königlicbes Amtsgericht. I. Die>mann. Altona. Bekanntmachung. [4026]

In das Handelsregister ist heute Folgendes ein- getragen :

T, Bei Nr. 865 des Gesells{Gaftsregisters, woselbft unter der Firma J. H. Köllish & Co. zu Altona die Handelsgesell(<aft dec Fabrikanten Johann Ludwig Heinrich Anton Köllish und Anton Georg Emil Kruse daseibst verzeichnet steht :

Mit dem 1, April 1885 ist die oben bezeichnete Gesellschaft dur Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst; der Fabrikant Kruse seßt das Ge- \{âft unter der alten Firma fort. Vergl. Nr. 1903 des Firmenregisters.

I]. Bei Nr. 1903 des Firmenregifters die Firma J. H. Köllish & Co. zu Altona und als deren Inhaber der Fabrikant Anton Georg Emil Kruse daselbft.

Altona, den 18. April 1885,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ill a.

Altona. Bekanntmachung. [4027]

In das Handelsregister ist heute Folgendes ein- getragen:

I. Bei Nr. 806 des Gesellschaftsregisters, woselbst unter der Firma J. E. Bendixen & Co. zu Hamburg mit Zweigniederlassung zu Ottensen die Handelsgesellschast der Kaufleute Johann Heinrich Friedri Maas zu Ottensen und Jacob Belmonte zu Hamburg verzeichnet steht:

Die oben bezeichnete Handelsgesellschaft ist dur Uebereinkunft der Betheiligten mit dem 7. März 1885 aufgelöst; der Kaufmann Maas seßt das Ge- \<âft unter derselben Firma fort. Vergl. Nr. 1904 des Firm-Reg. :

II. Bei Nr. 1904 des Firmenregisters die Firma Z. E. Bendixen & Co. zu Hamburg mit Zweig- niederlassung zu Ottensen und als deren Jnhaber der Kaufmann Johann Heinrich Friedri Maas zu Ottensen.

Altona, den 18. April 1885.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ila.

Altona. Bekauntmachung. [4028]

Bei Nr. 881 des Gesellsaftsregisters, woselbst die früher in dem Gesellschaftsregister des König- lihen Amtsgerichts zu Berlin verzeihnete Berlin-

/ Hamburger Eisenbahn-Gesellschaft eingetragen

ist, ist vermerkt worden: : Von dem 1. April 1885 ab ift der Sit und der

Gerichtsstand der Gesellshaft na< Altona verlegt

und ist die Verwaltung und der Betrieb des ge- sammten Eisenbahn Unternehmens auf die mit allen Befugnissen des Gefells<afts-Vorstandes ausgestattete, in Gemäßheit des Allerhöchsten Eclasses vom 9. März 1885 eingeseßte Königlihe Eisenbahn-Direktion zu Altona, unbeschadet der in dem Eiatragunzsvermerke des Königlichen Amtsgerichts zu Berlin vom 5. Juli 1884 angegebenen Bestimmungen, wona den Pri- oritäts- und sonstigen Gläubigern der Gesellscha ft gegenüber der Gerichtsstand in Berlin Platz greift, übergegangen. ; Altona, den 20, April 1885. Königliches Amtsgericht. Abtheilung III a.

[3927

Barmen. In das hiefige Handels-Gesellshafts-

register wurde heute eingetragen : unter Nr. 1284 die Firma Wülsing & Che-

valier in Barmen. Die Gesellschaft if eine Kom-

manditgesellshaft, welhe mit dem 14. April 1885

begonnen hat. Persönlich haftende Ges-Uschafter find

die Kaufleute Abraham Wülfing und Paul Chevalier in Barmen, von welchen Jeder vertretungsbere<- tigt ift. Barmen, den 17. April 1885, Königliches Amtsgericht, T.

Berlin. Handelsregister [4047] des Königlichen Amtsgerihts L. zun Berlin. Zufolge Verfügung vom 21. April 1885 sind am

selben Tage folgende Eintragungen erfolgt:

In unser Gefellschaftsregiter, woselbt unter Nr.

39 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma:

Gebrüder Bergemann

vermerkt steht, ift eingetragen :

Der Kaufmann Carl Julius Alexander Berge- mann zu Berlin ist am 21. April 1885 als Handelsgesellshafter eingetreten.

In unser Gesellschaftsregister, woselb unter Nr. 2259 die hiesige Handelsaeselischaft in Firma : Wolff

vermerkt steht, ist eingetragen : Der Kaufmann Victor Wolff zu Berlin ist am 2. April 1885 als Handelsgesellschafter einge- treten.

In unser Gesellschaftsregister, woselb unter Nr. 8759 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma:

F. A. Schneider & Co. vermerkt steht, ist eingetragen :

Die Gesellschast ist dur Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöft.

Frau Franziska Adelheid Schneider, geborene Fett, zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort. Vergl. Nr. 15,731 des Firmenregisters.

Demnächst ist in unser Nr. 15,731 die Firma:

Fe A. Schncider & Co. mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaberin Frau Franziska Adelheid Schneider, geborene Fett, hier eingetragen worden.

Dem August Scneider zu Berlin is für letzt- genannte Einzelfima Prokura ertheilt und ift dieselbe unter Nr. 6322 unseres Prokurenregisters einge- tragen worden.

Dagegen ift bei Nr. 5762 unseres Prokuren- registers vermerkt, daß die Prokura des August Schneider dort gelöscht und nah Nr. 6322 über- tragen worden ift.

Firmenregifter unter

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 265 die hiesige Handelsgesellshaft in Firma : Salomon Cohn

vermerkt steht, ist eingetragen :

Die Gesellschaft ist dur<h Tod des Theil- habers Salomon Hirs< Cohn aufgelöst.

Der Kaufmann Elias Aron Cohn zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort. Vergl. Nr. 15,732 des Firmen- registers. :

Demnächst ifff in unser Nr. 15 732 die Firma: Salomon Cohn mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber der A Elias Aron Cohn hier eingetragen worden.

Firmenregister unter

In unser Firmenregister, woselb unter Nr. 3951 die hiesige Hantlung in Firma: Carl Orth vermerkt steht, ift eingetragen : Das Handelsgeschä¡t ist dur< einen mit den Erben des eingetragenen Firmeninhabers abge- \{lofsenen Vertrag auf den Kaufmann Bruno Hermann Lange zu Berlin übergegangen, welcher dasselbe unter unveränderter Firma fortseßt. Vergleiche Nr. 15,733 des Firmenregisters. Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 15,733 die Firma: Carl Orth mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber der Kaufmann Bruno Hermann Lange hier einge- tragen worden.

Die Gesells{after der hierselb} unter der Firma : Meliß & Sandmann

am 18. April 1885 begründeten offenen Handels8- gesellsbaft (Geschäftslokal: Französischestraße 33a, II.) find die Kaufleute Eugen Meliy und Gerhard Sandmann, Beide zu Berlin.

Dies ist unter Nr. 9483 unseres Gesellshaft83- registers eingetragen worden.

In unser Gesellschaftsregister ift eingetragen: Spalte 1. Laufende Nummer 9482, Spalte 2. Firma der Gesellschaft : Foster, Paul & Co. Spalte 3. Sih der Gesekischaft: New-York mit Zweigniederlassung zu Berlin, Spalte 4. Recbtsverhäitnifse der Gesellschaft ; Die Gesellschafter sind: 1) der Kaufmann Newton Foster zu New-York, 2) dfr C Samuel Foster Paul zu New- Hork, 3) der Kaufmann Hermann Edwin Hopp zu Berlin, 4) der Kaufmann Albert Hepner zu Grenoble. Die Gesellshaft hat am 1. Januar 1882 be- gonnen. (Das hiesige Geschäftslokal befindet sib SHmidt- strañe 6.) Berlin, den 21. April 1885. Königliches RRON I, Abtheilung 56 L ila.

Bernburg. Sandelsrihterliche [4030] Bekanntmachung.

Fol, 238 des hiesigen Handelsre1iiters, woselbft : „Vormals Herzoglich Anhaltische Maschineu- bau-Anstalt und Eisengießerei, Acticngesell-

_ schaft zu Bernburg,“ vermerkt steht, ist heute nahgetragen worden: : Rubr: 1,

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 21. März 1885 ist das Statut abgeändert und neu redigirt worden.

Dadurch ist u. A. jeßt Folgendes bestimmt :

Bekanntmachungen von Seiten der Gesello mr ti gelten für gehörig publizirt, wenn je in

1) den Reichs-Anzeiger,

2) die Berliner Börsenzeitung,

3) die Magdeburger Zeitung,

4) das Bernburger Wochenblatt eingerü>t worden sind. Die Generalversamm- lung beschließt mit einfaher Stimmenmehrheit über jeden späteren Wechsel der Gesellschafts- blätter.

Bernburg, den 17. April 1885.

Herzoglich Anhaltishes Amtsgericht. v. Brunn.

Bernburg. Sandelsrihterlihe [4029] Bekanntmachung.

Fol. 261 des hiesigen Handelsregisters, woselbst: Aszcania, Chemische Fabrik zu Lcopolds3- hafl, Actiengesellshaft, vormals F. R. Kiesel

vermerkt ftebt, sind zufolge Verfügungen vom 20. Auguft 1878 und vom heutigen Tage nachstehende Eintragungen erfolgt : N

Rubr. 1,

Dur< Beschluß der Generalversammlung vom 27. März 1885 find die 8. 5, 13, 22, 27, 30,37, 38, 41, 42, 48 des Geselli\<aftsstatutes abgeändert worden.

Dadur ist u. A. Folgendes bestimmt :

Alie öffentlichen Bekanntmachungen der Gesell- \cajt erfolgen dur:

1) den Deutschen Reichs-Anzeiger,

2) die Berliner Börsenzeitung,

3) den Anhalt. Staatsanzeizer.

Jede Bekanntmachung gilt als gehörig publizirt, wenn fie einmal dur die genannten Blätter vev- öffentlicht ist; falls ein oder mehrere Gesellschafts- blätter eingehen, oder dieselben die Aufnahme der Bekanntmachungen verweigern oder hinzögern, genügt die leßtere in den übrigen Gesellshaftsblättern ev. im Deutschen Reichs-Anzeiger.

Rubr. 3,

Direktor Adolph Kiesel ist seit 19. Mai 1878 aus dem Vorstande ausgeschieden und Direktor Theodor Korndorff in Leopoldshall seit dieser Zeit alleiniger Direktor.

Bernburg, den 18. April 1885. |

Herzoglih Anhaltishes Amtsgericht. v. Brunn.

[4031

Beuthen O0.-S, In unserem Firmenregifter ift

in Bezug auf die unter Nr. 1854 eingetragene

Firma Adolph Finke folgender Vermerk heut ecin- getragen worden:

Die Firma ift dur< Erbgang auf die Wittwe

Anna Finke, geb. Danziger, zu Beuthèn O-S. übergegangen.

Gleichzeitig ift diese Firma unter Nr. 1854 ge- lôös<t und unter der neuen Nr. 2244 des Firmen- registers dieselbe Firma mit dem Orte der Nieder- lassung zu Beuthen O.-S. und als deren Inhaberin die Wittwe Anna Finke, geborene Danziger, zu Beuthen O.-S. eingetragen worden.

Beuthen O.-S., den 17. April 1885.

Königliches Amtsgericht.

[3892 Biedenkopf. In das Gesellschaftsregister den Amtsgerictsbezirk Biedenkopf if heute zu Nr. 6 Firma Schäfer und Rehm in Col. 4 fol- gender Eintrag gemacht worden: Johannes Schäfer ist aus der Handelsgesellschaft ausgetreten.

Biedenkopf, 11. April 1885, Königliches Amtsgericht.