1885 / 97 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Litt. C. à 200 Thlr. Ne. 27 57 174.

Litt. D. à 100 Tblr. Nr. 2 37 73 75 99 110 921 251 258 279 297 319 337 343 359 384 395 396.

Litt. E. à 25 Thlr. Nr. 30 71 110 113 118 129 151 159 183 369 376 412 415 416 420 430 451 479 481 501 521 525 529 531! 541 544 567 583 619 634 642 655 669 690 697 719 756 774 782 785 788 795 799 806 808 809 818 824 842 844 857 861 865 872 905 927 947 954 969 983 988 1002 1007 1021 1047 1048 1055 1066 1096 1103 1135 1153 1163 1172 1184 1190 1219 1221 1234 1239 1248 1257 1259 1273 1276 1277 1289 1301 1302 1305 1306 1309.

IL. Von der 11. Emission vom Jahre 1863. Tátt, B. à 500 Thlr. Ne. 8. Litt. C. à 200 Tblr. Nr. 56 77. Tátt D. & 100 Thir, Nr. 1 3

75 108 116 142 197. Diese Obligationen werden den Inhabern mit der

Aufforderung gekündigt. die Kapitalbeträge am

1. Juli 1885 bei der Kreis-Chausseebau-Kasse

hier aegen Rückgabe der Obligationen in Empsang

zu nehmen. E Da die Verzinsung vom 1. Juli 1885 ab

aufhört, so sind mit den Obligationen vom Jahre

1856 die Zinécoupons Serie VI. Nr. 6—10 nebst

Talons und mit den Obligationen vom Jahre 1863

die Zinscoupons Serie V. Nr. 5— 10 nebst Talons

zurückzugeben. i ; Für etwa fehlende Coupons werden dle Zins- beträge vom Kapitale aekürczt werden Hierbei wird, zur Vermeidung fernerer Ver-

20 22 28 49 60

luste au Zinsen, die Abbebung der Kapitalbeträge für folgende son in den Vorjahren zur Ausloosung gekommene Obligationen von der L. Emission vom Jahre 1856

Litt. E. à 25 Iblr. Nr. 214 467 in Erinnerung gebra>t.

Eisleben, den 18. Dezember 1884.

Die Kreis-Chaunsseebau-KFommisfion des Mansfeld’er Seckreifes. von Wedell.

4571] i Bei der am 15. d. M. stattgehabten neuu und vierzigsten Ausloosung von Schuldbriefen der vormaligen Kammeranleihe der se<sten in der Reibe der halbjährigen Auéloosungen (Gese Nr. 1 der Geseßsammlung für das Herzogthum Gotha vom Jahre 1882) sind die nachverzei- neten Obligationen, nämli:

Serie A. Nr. 211, B. Rr. 262, C. Nr. 145 und 407,

E

gezogen und zur Rückzahlung bestimmt worden,

Die Inhaber dieser Schuldbriefe werden hierdur aufgefordert, dieselben vom 1. Oktober d. J. an nebst den dazu gehörigen Zinsleisten und Zin®- abschnitten bei der Herzogl. Domänencasse-Ver- waltung allhier zur Rückzahlung einzureiben, wo- bei no< besonders bemerkt wird, daß die Ver- zinsung der obigen Schuldbriefe mit dem 1, Oktober d. J. aufhört.

Gotha, den 20. April 1885.

Herzogliþ Sächs. Staats-Ministerium.

G. Mönic,.

Prämien - Anleihen des Cantous Freiburg (Schweiz). 57. Serien - Ziehung vom 15. April 1885 der Obligationen, 15 Francs.

Serien: 55 91 189 450 914 1232 1255 1276 1278 1493 1556 1909 2023 2040

2235 2214 2324 2453 2488 25837 3207 3304 3402 3404 3572

4889 5017 5145 5297

2671 3608 3661 3818 3858 3860 4274 4314 4616 4870 5540 5632 5730 5801 5828 5881 6067 65483 6565 6570

2773 2803 2818 2896 2985 3126 3155

6720 6817 6827 7011 7015 7171 7179 7286 7306 7516 7550 7574 7618 7716 7785.

Die Prämien - Ziehung d«r Nummern 10 Uhr, im Bureau des Staatsscayßamtes, Nr.

dieser Serien wird Freitag, den 15. Mai d. Is., um 13 im Kanzlei-Gebäude stattfinden.

Die: Ziehungélisten werden dem Publikum zur Einsicht aueliegen:

v,

in Freiburg im Staatsschatamt, in Bern

tet Herren Tschann - Zeerleder u. Cie.,

in Lausanne bei Herren S. Marcel Erben, in Basel bei der Handelsbank, in Neu-

d âtel bei Herren Pury u. Cie.,

furt a. M. bei Herren von Erlanger u. Credit-ank, ia Berlin bei Herren

in Luzern bei Herren Mazzola u. Sohn,

in Frank- Sohn und bet der Filiale der Mitteldeutschen Sc<lefinger, Trier u Co., in Paris beim Comptoir

d’escompte, und bei Herren Marcuard Krauß u. Cie., in München bei Herren Mer, Fin u. Cie, in Mailand, Genua, Triest, Venedig, Madrid, St. Petersburg, London und Moskau bei den Schweizer General-Consuln und Consuln.

Das Ergebriß jeder Ziehung wird außerdem veröffentlicht im „Fenille officielle“ des Cantons

Freiburg, im „Bund“ Bern,

Freiburg, 15. April 1885

in der „Frankfurter Zeitung“ in Frankfurt a. M, Anzeiger“ in Berlin und der „Augsburger Abendzeitung““.

im „Staats- [3621]

Die Finanz-Direction.

[73045] Bekanntmachuug.

Die Inhaber von Rentenbriefen der Provinz Hessen-Nassau, zu denen der leßte der ausgegebenen Coupons am 1. April d. Ihrs. fällig wird, werden hierdur< aufgefordert, vom 10. April d. Jhrs. ab die Abhebung der neuen Zinscoupons Serie Ux. Nr. 1 bis 16 nebst Talon auf Grund der mit den Zinscoupons Serie A. ausgegebenen Talons zu bewirken und dabei Folgendes zu beachten :

1) Zu den bis einschließlih zum 1. April 1885 auégeloosten Rentenbriefen sind reue Coupons nicht zu verabreichen, vielmehr die bezüglichen Talons bei der Realisirung der ausgeloosten Rentenbriefe, na Mafgabe unserer Bekanntmachung vom 19. No- vember v. Ibrs, an die Rentenbank-Kasse mit ab- zuliefern.

2) Die Einlieferung der Talons Behufs Empfaugnahme neuer Coupons und Talons ist zu bewirken :

a. in Münster selb im Lokale der Renten- bank-Kosse, an den Wochentagen Vormittags von 9 bis 12 Uhr,

þ, von auswärts mit der Post franco unter der Adresse der unterzeichneten Rentenbank- Direktion.

3) Den Talons is bei der Einreichung eine specielle Nachweisung genau nach dem unten- stehenden Schema in nur Einem Exemplare beizufügen. In derselben sind die Talons nach Klassen die höhere der niederen vorangebend sowie innerhalb jeder Klasse nach der laufenden Nummernfolge zu ordnen, und es muß am Schlusse der Nachweisung glei<h viel, ob die Einreichung in Münster selbst oder von auswärts mit der Post erfolgt, die vom Einliefernden aus- gefertigte und vollzogene Quittung über den Empfang der neuen Coupons und Talous gleih mir enthalten sein.

Die forafältige und richtige Ausstellung der be- gleitenden Nachweisung wird zur Vermeidung von Weiterungen, event. bci wesentliben Mängeln Rück- gabe der Talons ohne neue Coupons, dringend emvfohlen.

Formulare zu decn von der Rentenbank Kasse in Mürster, sowie von \ämmtliden St:uer-Kassen ter Provinz Hessen- Nassau (in Frankfu1t a. M. von der Kreiskasse) auf Ersuchen unentgeldlich verabreicht.

4) Werden die Talons im Lokale der Rentenbank-Kasse abgegeben (ad 2a.), so erhält der Einliefernde cntweder sofort die neuen Coupons und Talons oder eine Gegentescheinigung. worin ein bestimmter Tag angegeben wird, an welchem dann die Empfanznahme der neuen Coupons und Talons geaen NRückzabe der Gegenbescheinigung zu be- wirken ift.

5) Werden die Talons mit der Post eingereicht (ad 2b.), fo erfolgt innerhalb 14 Tagen nach der Nbsendung entweder die Zusendung der neuen Coupons ‘und Talons oder eine Benachrichtigung an den Einsender über die obwaltenden Hindernisse. Sollte weder das Cine nc< das Andere geschehen, so ist der unterzeichneten Rentenbank-Direktüon davon gleich na< Ablauf der 14 Tage mittelst eingeschrie- benen Briefes Anzeige zu erstatten.

6) Sind Talons abhanden müssen Behufs Verabreichurg d:r

Nachweisungen werden

gekomwen, so ncuen Coupons

und Talons die betreffenden Rentenbricfe der unter- zcineten Rentenbhank-Direktion mittelst besonderer Eingabe eingereiht werden, und es ist in solhem Falle den Inhabern der fraglichen Rentenbriefe an- zurathen, diese Einreibung in der Zeit vom 1. bis 9, April 1885 zu bewirken, damit nicht etwa vorher die Ausreichung der neuen Coupons und Talons an einen Anderen auf Grund der in seinen Händen be- findlih gewesenen und von ihm präsentirten Talons erfolgt. Münster, den 19, März 1885.

Königliche Direktion der Renteubank für die Provinz Westfalen, die Rheinprovinz und die Provinz Hessen-Nafsau. Schema.

Nachweisung über 7 Stúü> Talons Serie I. zu 8475 4 Renten- briefe der Provinz Hessen-Nassau Behufs Abhebung neuer Zinscoupons Serie II. Nr. 1 bis 16 nebst Talons.

Eingereiht von: (Name und Stand).

Wohnort: (in Städten mit Angabe der Haus- nummer).

Nächste Poststation: (auf dem Lande).

Talons zu Rentenbriefen.

Summa

für jede

Klasse M | M 3000 3000 1500 300

Nummer | Litt. Betrag

O As S0 A | B

79 V

02 | 0 3328 C. 300 G 300 900 SOOS D, | Tr: 75 | | Summa | 8475 Gegen Ablieferung. der vorstehend verzeichneten 7 Stück Talons zu 8475 4 Rentenbriefen der Pro- vinz Hessen - Nassau habe ih die Zinêcoupons Serie 11. Nr. 1—16 und Talons richtig erhalten, was hierdur< bescheinigt wird.

Des oben- | t n fn.

6000 1500

enannten

8 En Name

dd Stan liefernden Stand

[55399 Bekanntmahung.

Von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegii vom 19. Dezember 1881 ausgegebenen Mühlhäuser Stadtanuleihescheinen sind pro 1884 planmäßig die nachbenannten Nummern zur Tilgung ausgeloost worden :

Bcbst. B. Nr. 7 u. 10 jede zu 1000 ,

Q. M, 8.0, 4c 4 O0, M UND D M 220 ZUO K

Diese Stadtanleihescheine werden den Besißern mit dem Bemerken gekündigt, daß die in denselben verschriebenen Kapitalbeträge vom 1. Juli 1885 ab bei unserer Stadthauptkasse in den Kassen- stunden gegen Quiitung und Rückgabe der Anleihe- chine nebst den dazu gehörigen, no< nicht fällig

gewordenen Zins\s<einen und den weiteren Anwei- sungen baar in Empfang zu nehmen sind. Der Geldbetrag der etwa fehlenden Zinsscheine wird von dem zu zablenden Kapitale zurü>behalten werden.

Von den behufs Tilgung zum 2. Januar 1883 gekündigten 47 prozentigen Mühlhausener Stadtobligationen sind folgende Stücke zur Ein- lösung no< nit präsentirt worden, als:

Litt. A. à 1000 Tblr. (30900 Æ) Nr. 133 u. 134.

Litt. B. à 500 Iblr. (1500 A) Nr. 260 359 371 434 u. 435.

Litt. C. à 100 Thlr. (300 A4) Nr. 280 303 351 650 675 697 760 761 964 1256 1257 1258 1259 1260 1294 u. 1428.

Litt. D. à 50 Tblr. (150 4) Nr. 50 179 193 924 299 340 u. 377.

Mühlhausen i. Th., den 1. Dezember 1884.

Der Magistrat.

Verschieden: Bekanntmachungen.

4640) Bekanntmachung.

Die Kreis-Wundarztstelle des Kreises Schroda mit cinem jährlihen Gehalte von 600 ift er- ledigt.

Qualifizirte Bewerber wollen si< unter Ein- reibung ibrer Zeugnisse und ihres Lebenslaufs inner- halb 6 Wochen bei uns melden.

Posen, den 22. April 1885.

Regierung, Abtheilung des Jnuern, zu Posen. Gaebel.

[4639] Bilanz und Uebersicht der Me>lenburgishen Fmmobiliar- Brand - Versicherungs-- Gesellschast

zu Neubrandenburg

nach dem Rechnune:s-Abschluß für das Geschäftsjahr vom 2. März 1884 bis dahin 1885. 1) Einnahme : an Beiträgen aus der Repartition vom 13. März 1884 …… N aus der MRepartition vom 11. Oktober 1884 .

50 263 A. 65

R844 7,

an Zinsen für Legegelder 1415 O

an Éxtraordinariis i 0280 Ha

Summa der Einnahme 108 850 M 75 .Z

2) Ausgabe :

an Zinsen für deponirte Lege- gelder vergütet . e an Beiträgen an die Mobiliar- Brand- Kasse zur Deckung der vorgefommenen Brandschäden laut Vertrag . i

an Verwaltungskosten 8

an Extraordinariis . 387 94

an Auéfall von Beiträgen . - 179 L

Summa der Ausgabe 111110 A 14 9

Abschluß :

Die Einnahme beträgt L TOSSDO E S

Die Ausgabe beträgt . HLHO 14. mithin sind mehr ausgegeben 2259 M 39 S

welche aus dem Ueberschusse des vorigen Jahres à 5

entnommen sind, so daß sich der- selbe jeßt auf.

tellt.

Vecsichert waren am 2. März E

Davon kommen auf Preußen

An Beiträgen sind von den Preußishen Interessenten in dem abgelaufenen Ge- \chäftsjahre erhoben.

An Entschädigungen sind an Diel G 99566, Neubrandenburg, am 23. April 1885.

Das Directorium.

1482 73

102 952 05 6 108 15

2 997

E

T7 C25 S

43197 875 M S 10 854 650 , #

2012

[4641] Bekanntmachung. .

Die Westpreußishe Landschaft hat am Schlusse des Weihnachtstermins 1884 an Pfandbriefen aut- gefertigt und in Umlauf ge\eßt:

Bad Li

[4837]

à 49% Emission Á. 14 809 200 à 49/9 11. Serie 15 940 500 Central à 4 9% Im Ganzen 12 568 500 158 432 435 M Die Fonds des Instituts beziffern si< na< dem Ablbluy der General-Landschafts-Kasse vom 20. März Eigenthümliher Fonds aus\<{ließlid des Werthes der zum Geschäftsbetrieb dienenden Grund- stü>e und Häuser sowie des Mobiliars nach deren Versicherungswerthen von 540 405 Æ und des Aus- stattungs-Kapitals für die Westpreußische landscbaft- lide Darlehns-Kasse zu Danzig von 900000 A f « SDTAIO E S O An. S 96.

à 34% 24 393 835 M à 49/6 Emission B. 90 720 400 M

E N B et Tilgungs-Fonds auf Sicherheits-Fonds auf Zinsen-Fonds auf . O Ol.

im Ganzen auf 13874334 A 86 S und sind bis auf 643624 4 86 4 Z$ in West- preußischen bezw. Central-Pfandbriefen zinsbar an- gelegt.

Marienwerder, am 14. April 1885 Könuiglih Westpreußische General - Landschafts - Direktion.

4638] Vilanz und Uebersitht der Me>lenburgishen Mobiliar- Brand - Versicherungs - Gesellschaft

zu Neubrandenburg

na<h dem Rechnungs-Abschluß für das Geschäftsjahr vom 2, März 1884 bis dahin 1885, Ix. Einnahme: an Beiträgen aus den Repar- titionen vom März und Ok- tober L K an Beiträgen von der Immo- aae an festea Beiträgen für Miethen- Versicherungen und für im Laufe der MRepartitions - Pe- rioden aufgehobene Ver- sicherungen S an Zinsen für Legegelder an Veriwaltungs8gebühren an Grande. . . « » an Beitrag von der Immo- biliar « Brand - Kasse zu den Verwaltungskoften . i; Summa der Einnahme T. Ausgabe: an Entschädigungen pro 2. März 1884 S an Entschädigungen pro 2. Sep- amber L ce an Entschädigungen der Immo- biliar-Brand-Kafse. . . . 92510 an Crtraothnats 1 352 an Conto - Current - Kosten bei der Rosto>er Bank g: an Verwaltungs-Kosten Summa der Ausgabe Abschluß : Die Einnahme beträgt i: Die Ausgabe S mithin find mehr eingenommen welcbe den Ueberschüssen früherer Ae d N zugesetzt sind, so daß sich die- jelben jeßt auf belaufen. Von den am 2. Verein «4 fommen auf Preußen . Davon find in diesem Jahre an Beiträgen erhoben . An Entschädigungen sind an Preußisde Interessenten in dem Geschäftsjahr a 320 854 Neubraudenburg, am 23. April 1885, Das Directorium.

451 016 A 39 S 102952 „, 06

28 696 29 008 1 001 299

448 ,„ 617 454 M

217 985 M 234094

52 49 775 595 (71 617 454 595 771 21 682 99 664 10 Ei e März 1885 . 9254 076 325 183313 029 ‘,

323 826 ,

ppspriuge

Station Paderborn (Westf. Bahn) am Teutoburger Walde.

Stickstoffceie Kalktherme (17° N.) mit Glaubersalz und Cisen, feuhtwarme, Standpunkte der Wissenschaft entspre{end in neuen ci <ron. Lungensucht, pleuritischen Exsudaten, ionen dahin, nervösem* Ma,

ie Orchester

Bäder, Douchen, Inhalationen, dem bewährtesten comfortablen baulichen Anlagen.

reizbarer Schwäche, Dyspepsie. Kurhäuser in

18 Mann \tark. Gut ausgestattetes Lesezimmer.

Erfolgreiches Bad b g quälenden tro>enen Katarrhen "e O Kongest Frequenz 20500. | / den prachtvollen Anlagen gewähren Comfort und vortreffliche Verpflegung.

Saison vom 15, Mai bis 15. September.

Den Wasserverjand bewirkt und Anfragen beantwortet

Die Brunnen-Administration.

Den verehrl. Behörden erlaubt sich die unterzeichnete Fabrik

zum Bezug von Kassenschräuken

angelegentli<s zu empfehlen. Dieselbe hat bereits für eine aroße Anzahl amtlicher

Stellen, wie Reichsbank, Domainen-

und Gerichtskassen, Eisenbahn- und

Rechneiämter u. \. w. Vienstkassen zur größten Zufriedenheit der Empfänger

"

geliefert und kann sowobl hierüber, als auc, daß sih ihre Erzeugnisse in schwie-

rigen Fällen ernster Gefahr gegen Feuer, Fall und Einbruch glänzend be- währt haben, Zeugnisse beibringen.

Die Fabrik liefert Geld-, Bücher- und Dokumentenschränke, auch zum Einmauern, Sicherheits\<hlösser jeder Art, feuerfeste Gewölbethüren, gepanzerte Thüren, Läden 2c. aus Eisen mit Sicherheitsvershluß na<h Ade's Patent, Cassetten in jeder beliebigen Ausführung 2c.

Jede gewünschte Auskunft wird prompt ertheilt und illustr. Preisliften gratis versandt.

Kassen- und Patentshloß-Fabrik

C. Ade, Kgl.

H ol. j Werl Ï Is

Passage, Friedrichstr. 163.

beruhigende Luft,

Î M 97.

Zweite Beilage

W

- " F n Inserate für den Deutschen Reichs- und Königl. Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels-

| register nimmt an: die Königliche Expedition | 1. Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen,

des Dentschen Rei<hs-Anzeigers und Königlich

Preußischen Staats-Anzeigers : l Berlin SW., Wilhelm-Straße Nr. 32.

2. Subhastationen, Áufgebote, Vorladungen u, dergl.

3. Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen ete,

4. Verloosung, Amortisation, Zinszahlung

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2e.

{4182] Bekanntmachung.

Zum Neubau der Kafernements nebst Zubehör für 2 Bataillone Infanterie in Gleiwiy sollen die nabbenannten Arbeiten und Lieferungen, in zwei Loosen getrennt oder im Ganzen, in öffentlicher Submission vergeben werden, und zroar:

1) Die Ausführung der Terrain-Regulirungs8-, Erd- us P veranschlagt auf 181 842 M

2) die Lieferung von:

a. 2286,68 chm lagerhaften Kalkbruchflcinen, b. 6649,6 Mille Hintermauerungsziegeln, c. 34444 hl s{lefis{em Kalk, d. 2313,36 hl bydraulis<hem Oppelner Kalk, e. 8978 cbm Mauersand, und ift zu diesem Zwe> cin Termin auf Montag, den 18. Mai d. Js, Vormittags 11 Uhr, in unserem Geschäftslokal (Tryn>k 4) anberaumt.

Die Submissionsofferten find versiegelt und porto- frei mit bezeihnender Aufschrift versehen bis zu diesem Termine an uns einzureichen, woselb auch zu dieser Zeit die Eröffaung der eingegangenen Offerten in Gegenwart der etwa erschienenen Sub- mittenten stattfinden tvird.

Bedingungen, Kostenanschläge 2c. liegen in unserem Bureau aus und können während der Dienststunden eingesehen werden.

Gleiwitz, den 20. Apri! 1885.

Königliche Garnison-Verwaltung.

[3967] Eisenbahn-Direktionsbezirk Berlin,

Die Anfertigung und Aufstellung eins<ließli< des Oelfarbenanstries der eisernen Ueberbaue (rot. 43 t) für eine cingeleisige Katzbah-Ueberbrü>kung zu Liegniy soll im Wege des öffentlichen Angebots ungetheilt verdungen werden.

Hierzu ist Termin auf Sonnabend, deu 2. Mai, Vormittags 11 Uhr, im Bureau der Bauinspektion Liegnitz T. anberaumt.

Zeichnung und Bedingungen licgen zur Einsicht im Bureau des Unterzeichneten aus und können daselbt gegen pofifreie Einsendung von 0,50 4 für ein Exemplar der Zeichnung und 0,50 #4 für das vorgeschriebene Offerten - Formular, dem die Bedingungen angeheftet find, bezogen werden.

Die verschlossen einzureihenden Dfferten müsjen mit entspre<ender Aufschrift versehen fein.

Lieguigz, den 20. Avril 1885,

Der Regierungs-Baumeister. Lehmann,

[3139] Berding.

Die Arbeiten und Lieferungen zur Herstellung einer Lokomotiv-Reparatur-Werkstätte nebst 3 Neben- Gebäuden auf Bahnhof Siegen find in folgenden

Loosen : Loos I. Erd-, Maurer- und Steinhauer-Ar- beiten, veranscblagt zu 59 878 M, Loos II. Zimmer-, Tischler-, Schlosser-, Glaser- und Anttreicher-Arbeiten, verans<{hlagt zu 36162 M, Dachde>er- und Klempner-Arbeiten, veranschlagt zu 11397 M, zu vergeben.

Bedingungen, Koftenanshläge und Zeichnungen liegen im hiesigen Neubaubureau zur Einsicht auf, die Verdingshefte können au Loos I. zu 3,40 4, L008 TI. zu 2,90 4, Loos III. zu 1,70 M von dort bezogen werden.

Die Anerbieten, mit entspre<ender Aufschrift ver- sehen und versiegelt, sind bis Dienstag, den 5. Mai 1885, Mittags 12 Uhr, postfrei einzureichen, zu welcher Zeit Eröffnung derselben im obigen Bureau stattfinden wird.

Siegen, den 15. April 1885. Königliche Eisenbahu-Bau-Juspektion.

Loos III.

[4630] Staatliches Gymnasium zu Frankfurt a. Main.

Für die öffentlihe Verdingung von:

1. Loos: Maurerarbeiten,

2, Loos: 600 Mille Ziegelsteine,

3. Loo3: 500 Mille Ziegelsteine,

4. a OS cbm ungelöshten hydraulischen

all,

5. Loos: 89 cbm gelöshten Weißkalk, __ 6. L008: 700 cbm Mauersand ist Termin auf den 2, Mai curr., Vormittags 11 Uhr, im Bauamtszimmer, Theobaldstraße 24 hierselbst, angeseßt worden. Zeichnungen und Be- dingungen liegen daselbst vom 27. April bis 2, Mai curr. zur Einsicht auf. Bedingnißhefte und Offertenformulare können gegen Erstattung der Ab- \chriftskoften von dort bezogen werden. Anerbietun- gen auf vorgeschriebenem Formular find verschlossen und postfrei, mit entsprehender Aufschrift versehen, an den Regierungs-Baumeister Koerner daselbst bis zur Terminstunde einzureichen.

Der Zuschlag soll an einen der drei Mindest- fordernden ertheilt werden, insoweit die vorge- \hriebenen Materialproben zufriedenstellend sind.

Frankfurt a. M., den 23. April 1885.

Der Königliche Kreis- Der Regierun gs- Bauinspektor Baumeister Baurath Wagner. Koerner.

u, 8. w. von öffentlichen Papieren.

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 25. April

1885,

Oeffentli eiger. 7 efffeutlicher Anzeiger. Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen s

„ZInvalidendauk“, Rudolf Mosse, Haasensticin & Bogler, G. L. Daube & Co., E. Súhlotte, Büttner & Winter, sowie alle übrigen größeren

5, Industrielle Etablissements, Fabriken und Grosshande!l, 6. Verschiedene Bekanntmachungen.

7. Literarische Anzeigen.

8, Theater-Anzeigen | In der Börsen-

Anuonucen - Bureaux.

9. Familien-Nachrichten. beilage.

E

Kommanditgesellshaften auf Aktien

F unD Aktiengesellschaften. 16604) Mannheimer

Dampfshleppschifffahrts-Gesellschast Wir bringen hiermit zur Kenntniß der Herren Actionaire unserer Gesellschaft, daß gemäß $. 17 Absaß 2 der Statuten Bericht und Rechuung über den Geschäftsbetrieb des Jahres 1884 bei dem Director in dem Bureau der Direction zur Ein- fit der Actionaire aufgelegt find. Mannheim, den 22. April 1885, Die Direction: Keßler. [4528] Die Mitglieder des Aufsibtsrath-es der Dresdner Bau-Gesellschaft sind derzeit hier,

Herr Rechtéanwalt H. Oehme, sitzender, Rechtsanwalt Dr. jur. Wolf L], hier, stellvertretender Vorsitzender, Banquier Max Chrambach, hier, Consul Knoop, hier, Rentier Krohn, hier, Banquier S. Mattersdorff. hier, : Baumeister Sommerschuh, hier. Dies wird ftatutengemäß hierdur< zur öffentlichen Kenntniß gebracht. Dresden, 23. April 1885.

Die Direction der Dredner Bau-Gesells<haft.

Grülli<. F. Fürstenberg.

Bore-

[3600] Papier- und Papierstoffsabrik Niederkaufungen.

Die 2c. Aktionäre werden hbierdur< zu einer Dienstag, den 12. Mai 1885, Nachmittags 5 Uhr, im Contor der Herren Gebr. Arnhold in Dresden, Altmarkt 5 L, abzuhaltenden j __ außerordentlihen Generalversammlung eingeladen. Das Lokal wird um 4 Uhr geöffnet.

Die Kgitimation erfolgt beim Eintritt dur Vorzeigung der Aktien oder der Depositenscheine über bei der Gesellschaft oder ciner Behörde hinter- legte Aktien ohne Couponsbogen, | Nach $. 29 des Statuts ift zur Beschlußfassung in dieser Generalversammlung die Vertrétung von mindestens cinem Drittel des Aktienkapitals er- forderlich.

Das Bezugsre<bt in Gemäßheit $. 5 des Statuts ist in der Generalversammlung auszuüben.

Tagesorduung :

1) Antrag des Aufsichtsraths das Aktienkapital der Gesellshaft um weitere 285000 bis 315 000 A durch Ausaabe von 285 bis 315 auf den Inhaber lautender Priorität8aktien à 1000 A nominal, mit 6% Verzugs- dividende, auf 600000 bis 630000 zu erhôöben und Beschlußfassung darüber. Zeichnung der 285 060 oder eventuell bis 315 000 4 neuer Prioritätsaktien zum Nenn- werthe.

3) Leistung der geschßli<h vorgeschriebenen Einzahlung auf die gezeihneten Prio- ritätsaftien.

4) Abänderung des Statuts.

Papierfabrik bei Kassel, den 17, April 1885. Papier- und Papierstofsfabrik Niederkaufungen.

Die Direktion. Der Aufsichtsr®h. Emil Ziegler. Sc<{loßmann,

stellvertretender Vorsitzender.

[4516] Actien - Gesellshafst der <hemishen Producten-Fabrik Pommerensdorf.

Bilanz am 31. Dezember 1884. Activa. Fabrik-Grundstü>ke und Gebäude . O L E #9 oh- und Brennmaterialien 2c. . Fertige und halbfertige Fabrikate, Ballons, Fastogen, Handlungs- Mobilien und Utenfilien... # 943 (35,80 Debitoren ‘und Wedell. #2906 332,02 C 37 866,03 Cassa: Bestand 29 861,32

A 2 476 620,52

990 000,— 602 394,82 500 000,— 158 064,98 116 089,— 198 000,—

2071,72

M 2476 620,52 Die Dividende für das verflossene Jahr, 330 4 pro Actie, ist {on vom 21. cr. ab auf unserem Comptoir gegen Aushändigung des Dividendenscheines Nr. 3 zu erheben. Stettin, den 20. April 1885. Die Direction, H. Kaldra>.

467 633,— 180 480,— 710 712,80

Passiíva. N aat 0A Creditoren. . E Reserve-Fonds . . E Unterfstügungs-Dispositions- Fonds , CEICTE L O h Actien-Dividende ü Gewinn-Saldo . V

[4767] Lie E Königin-Marienhütte, Aftiengesell- schaft zu Kainsdorf b. Zwi>au.

Die Herren Aktionäre der Geselischaft werden zu

der am Mittwoch, den 13, Mai 1885, 5 Vormittags 10 Uÿr, in Berlin im Börsengebäude (Burgstraße 25/26) stattfindenden ordentli<hen Generalversammlung er- gebenst eingeladen. Ï Tagesordnung :

1) Berit des Aufsibtsralhes über die Lage der Geschäfte der Geselischaft unter Vorlegung der Bilanz für das Jahr 1884. Beschlußfassung über Ertheilung der Decharge.

2) Neuwahl von Aufsihtsraths-Mitaliedern.

3) TEal von Rcchnunags-Revisoren für das Jahr

85, 4) Beschlußfassung über At änderungen des Statuts. Diejenigen Herren Aktionäre, weile ter General- versammlung beiwohnen wollen, haben gemäß 8. 26 des Statuts spätestens 6 Tage vor dem Ver- sammlungstermine ihre Aktien nebst doppeltem Ver- zeichnisse bei einer der folgenden Stellen: in Berlin bei Herra S, Bleichröder, in Frankfurt a. M. béi den Herren M. A. _ von Rothschild & Söhne,

in Breslau bei der Breslauer Discontobank,

__ Hugo Seimann & Co,,

in Hambuxg bei den Herren L, Behrens &

_ Sohne,

in Dresden bei der Dresdner Bank und

in Kainsdorf bei dem Gesellschafts-Vorstande

zu deponiren.

Berlin, den 19. April 1885.

Der Aufsicht3rath der Königin-Marienhütte, Aktiengesellschaft. G. von Bleichröder. Wilhelm Wolff.

C [4526] 4 Victoria-Hütte.

Die außerordentliche Generalversammlung der Actiengesell)<haft Victoriabütte vom 18, März c. hat Les<hlofen, diejenigen Actionaire, welche bisher eine Nachzahlung nicht geleistet haben, zu einer Nachzahlung von 79/6 pro Actie zuzulassen, um allen Actionairen Gelegenheit zu geben, an den gemäß Beschluß der Generalversammlung vom 8. Dezember 1884 für die Nachzablung gewährten Vortheilen Theil zu nehmen. Die Vortheile find laut $. 7 des Statuts:

a, Vom Meingewinn des Unternehmens erhalten sie

30,000 (A im Voraus;

b, bei cintretender Liquidation werden sie zuerst voll ¿urü>gezahlt ;

c, beim Verkauf der {wedis{en Werke erbalten fie nah Befriedigung der Obligationaire aus dem Erlöse vorweg 100,000 Æ, während der Ae aúf alle Actien gleichmäßig vertheilt wird.

Demgemäß fordern wir diejenigen Actionaire,

welche bisher eine Nachzahlung uicht geleistet

haben, auf, eine solche von ‘/9 pro Actie bis spätestens zum 9. Mai c., Abends 6 Uhr,

bei dem Bankhause M. Nuß Je hier, Molkenmarki Nr. 5, zu leisten.

Gleichzeitig sind die betrefferd-n Actien ohne Talons mit einem doppelten Nummernverzeicniß daselbst cinzureichen, um von der Direction der Ge- sellshaft in Naumburg a. B. als Vorzugsactie legalisirt zu werden.

Nach dem 9. Mai c. werden Nachzahßlungen niht mehr ang-nommen.

Berlin, den 25. April 1885.

Der Aufsichtsrath. Kaehrn, Vorsißender.

(2601) Bekanntmahung.

Die Actiengesellsha\t „Passaner meh. Papier- fabrif a./d. Erlau“ hat in ihrer außerordentlichen Generalversammlung vom 13, April 1885 auf Grund der Artikel 243, 245 und 248 des Gesetzes vom 18. Juli 1884, „die Commanditgesellschasten auf Actien Und Actiengesellsc:äften betreffend“, die Herabseßung ihres Grundcapitals beschlossen.

Nachdem ven den thatsächlich emittirten eintaufend zehn Stück Actien dreißig Stü>k an die Gesellschaft zurückgekommen und zu vernihten sind, bere<net dh das Grundcapital auf 343,000 Gulden, mit Worten dreimalhundert dreiundvierzig tausend Gul- den, welches nunmehr auf den Gesammtbetrag von 994 000 6, zweimalhundert vierundneunzig tausend Mark, festgeseßt wird.

Die Herabseßung wird in der Art in Vellzug gele, daß jede Actie von ursprünglih 350 Fl., dreibhundertfünfzig Gulden südd. Währung, mittels Abstempelung auf 300 4, dreihundert Mark, Reichs- währung reduzirt wird.

Die Gläubiger werden hiemit aufgefordert, fich bei der Gesellschaft zu melden.

Erlau, den 16. April 1885.

Der Vorstand der

Passauer meh. Papierfabril a./d. Erlau.

E. Zimmermann.

[4163]

Hôtel- Actien-Gesellschaft Hamburger Hof. Vierte ordentliche Generalversammlung : Freitag, d. 15. Mai 1885, Nacmittags 24 Uhr,

: im „Hamburger Hof“.

T. O. : 1) Bericht des Vorstandes und Aufsichisraths3 über das abgelaufene Geschäftsjahr, urter Borlage der Gewinn- und Verlufstbere<h- nung, der revidirten Bilanz pr. 31. De- zember 1884 und Decharge-Ertheiluna.

2) Neuwahl eines Mitgliedes des Aufsichts- raths an Stelle des austretenden Herrn Ad. Emil Wentzel. E

3) Eventuell: Wahl zweier Fahr 1885.

4) Antrag des Aufsichtsraths, betreffend Stas- tuten-Aenderungen.

Bilanz, Gerwirn- und Verlustrewnung für das Jahr 1884 und der Beriæwt des Vorstandes liegen im Bureau der Geseuscaft (Hamburger Hof) zur Einficht für die Herren Aktionäre bereit.

Die Hôtel-Actien-Gesellshaft Hamburger Hof

in Hambura. Der Aufsichtsrath. Der Vorstand.

(416) Bergisch-Märkishe Bank in Elberfeld.

Die auf 73 9/o festgeseßte Dividende unserer Bank pro 1884 wird vom 1, Mai ds3. Js. ab mit M 45.—. geacn Rückgabe des Dividendenscheines e ausbezahlt :

in Berlin bei der Direction der Discouto- gesellschaft,

Frankfurt a. M. bei den Herren M. A. von Rothschild & Söhne,

Köln bei den Herren Sal. Oppenheim jr-+ & Co.,,

: S. | an unserer Kasse.

Elberfeld, den 39, März 1885.

Die Direktion.

(220A) Wesideutsche Versi cherungs-Actien-Bauk in Essen.

Auf Grund des Artikels 43 tes Statuts laden wir die Herren Actionaire unserer Gesellschaft zu

der auf Mittwoch, den 13. Mai c., Nachmittags 47 Uhr, im Bankgebäude hierselbst anberaumten achtzehnten ordentlichen General-Versammlung hierdur< eraebenst ein.

Auf der Tagesordnung stehen :

1) Vorlage ter Bilanz und der Gewinn- und Verlusirewbnung pro 1884, sowie Erstattung der Geschäftsberichte.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bi- lanz, Verwendung des Reingewinns und Er- theilung der Entlastung.

3) A eines Verwaltunçsraths - Mit- gliedes.

Nach Artikel 44 und 45 des Statuts geschieht die Ausreichung der erforderlicea Eintrittskarten am 11. und 12, Mai d. J. Un Kafssenzimmer der Bank und kann eine Vertretung niht persönli erscheinender Actionaire dur< andere zur Theilnahme an der General-Versammlung berechtigte anwesende Actionaire auf Grund einer Voilmacht und mit der Maßgabe erfolgen, daß mehr als 20 Stimmen in einer Hand nicht vereinigt sein dürfen.

Die Bilanz, die Gewinn- und Verlustcehnung, sowie der Geschäftsberiht liegen vom 27. April c. an in unserem Kafssenzimmer zur Einsicht der Her« ren Actionaire aus.

Essen, den 11. April 1885,

Der Vorstand : Fr. W, Waldthausen.

24] E Braunkohlenabbaugesellschaft Mariengrube bei Meuselwiß.

Die Aktionäre werden zu der dietjährigen ordent- lichen Generalversammlung, welcbe Dounerstag, den 21. Mai 1885, Vormittags 9 Uhr, in der Restauration zur Stadt Gotha in Altenburg stattfindet, andur ergebenst eingeladen. Tagesordnung: :

1) Geschäftsbericht, Rehnungsabs{luß, Bilanz, Verwendung des Reingewinnes.

2) Decharge.

3) Wahl eines Aufsichtsrathsmitgliedes an Stelle des statutenmäßig ausscheidenden aber wieder wählbaren Herin Rentiirs Ernst Frißsche in Altenburg. N

Der das verflossene Gesäftéjahr betreffende Jah- resberi<t nebst der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre>nung liegt vom 4. Mai l. J. ab îim hie« sigen Hauptbüreau der Gesels<aft, Josepheplaß Nr. 1, zur Einsicht der Aktionäre aus, au< kann daselbst vom gedachten Tage ab der gedru>te Ge- \chäftsberi<t in Gmpfang genommen werden.

Altenburg, am 17. April 1885.

Der Borsivende des Aufsichtsrathes der Braunkohlenabbaugesellschaft Mariengrube bei Meuselwizz.

Revisoren für das

[

Bernhard Bergner.