1885 / 98 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[4762] Einladung zur General-Versammlung der ; Speicher - Aktien - Gesellschaft in Liquidation. Î Die Herren Aktionäre der Speicher - Aktien - Gesellshaft werden bierdur< zu einer General- Versammlung eingeladen auf e j Montag, den 1. Juni 1885, Vormittags 10 Uhr, im Generalversammlungszimmer der Börse, Eingang im neuen Anbau. j Gegenstände der Tagesordnung sind: 1) Genebmigung der Stwlußrecnung und Bilanz, 2) Entlastung des Vorstandes, des Auffichtsraths und der Liquidatoren, 3) Beschlußfassung über die Aus\{üttung der Masse und über die Verwendung der nit : zur Vertheilung geeigneten Uebershüfsse. i Die Scblußrebnung und Vilanz, aufgestellt vom Vorstande und Auffichtsrath als Liquidatoren ms u 16. Mai a. c. ab im Comptoir, Kl. Präsidentenftraße Nr. 7, zur Einsicht für jeden Aktionär offen liegen. Berlin, den 26. Avril 1885.

Speicher-Aktien-Gefellschaft in Liquidation.

Badewitz. Friedländer. Riess. Frentzel. Cohn, Ramm.

Ostpreußische Südbahn. 5 Bei der am 23. April 1885 stattgehabten Ausloosung unserer Prioritäts-Obligationen find folgende Nummern gezogen worden. 1) Von der X. Emission. à 500 Thlr. = 1500 A 90 324 471 482 535 629 642 774 868 884 1123 1230 1270 1343 1422 1441 1445 1474 1588 1821 1854 1965 2018 2030 2111 2166 2244 2260 2323 2450 2473 2606 2679 2729 2980 3122 3184 3255 3258 3431 3579 3829 3846 3937 4068 4104 4116 4166 4753 4941, Summa 50 Stü> über 75000 M à 100 Thlr. = 300 A 5069 5233 5301 5439 5499 5692 5838 5861 5906 6111 6192 6247 6575 6636 6716 6747 6914 6968 7076 7220 7301 7359 7416 7612 7627 7717 7735 T7747 7828 7856 7983 8106 8329 8395 8601 8677 8678 8680 8726 8803 8831 8857 8946 9108 9162 9337 9540 9749 10047 10350 10450 10583 16715 10749 10901 10932 10991 11050 11102 11127 11402 11549 11579 11594 11599 11727 11740 11819 11834 11836 11993 12242 12273 12321 12352 12436 12628 13982 13089 13118 13351 13374 13530 13566 13617 14097 14208 14267 14441 14567 14597 14785 14836 14864 14883 14887 14895 14947 14960 14964 15026 15050 15198 15297 15367 15536 15597 15684 15726 15787 15794 15930 15942 15997 16057 16060 16111 16317 16410 16531 16553 16632 16757 16791 16803 17001 17012 17014 17266 17287 17297 17298 17420 17530 17550 17853 17893 18101 18369 18448 18547 18578 18765 18794 18857 19163 19253 19446 19461 19638 19642 19659 19934, Summa 153 Stück über 45 900 M 2) Von der Ax. Emission.

à 500 Thlr. = 1500 A 149 225 294 777 797 827 973 1088 1246 1344 1386 1393 1429

1617 1856 1860 1870 1913, Summa 18 Stü> über 27009 M4

lis à 100 Thlr. = 300 M 2302 2430 2753 2815 2952 3060 3083 3153 3268 3285 3361 01e

3597 3635 3839 3928 3982 4381 4437 4548 4719 4743 47078 4865 4938 5045 5401 5470 5512 5543 5611 5713 5941, Gumma 33 Stü> über 9900

3) Von der Akx. Emission.

à 500 Thlr. = 1500 A 197 570 643 681 690-769 866 920 929 1021, Summa 10 Stü

über 15 000 M

à 100 Iblr. = 300 A 1365 1499 1733 1764 1791 1889 1898 2118 2244 2316 2362 2434

2485 2508 2702 2934 2951 2990 3021 3223 39256 3381 3510 3529 3718 3947 4067 4549, Summa

28 Stück über 8400 M 4) Von der IV. Emission. à 2000 « 180 215 302 341 509 557 999, Summa 7 Stü über 14000 M à 500 e 1632 1646 1764 1971 2044 2083 2192 2291 2320 2412 2457 2593 2608 2765, Summa 14 Stü> über 7000 M Der Nennwerth dieser Obkiaationen ist gegen Auslieferung derselben und der no< nicht fälligen Zins-Coupons nebst Talons vom 1. Juli cr. ab zu erheben : bei unserer Hauptkasse in Königsberg. Schleusenstraße Nr. 4, den Herren J. Simon Wwe. & Söhne in Königsberg, « der Berliner Handels-Gesellschaft in Berlin, - « Direction der Disconto-Gesellshaft in Berlin, dem Bankhause M. A. von Rothschild & Söhne in Frankfurt (Main). Die Verzinsung der Obligationen hört mit dem 1. Juli cr. auf. Von den in den Borjahren ausgeloosten Obligationen siud noch rü>ständig : 1) Von der L. Emission. à 500 Thlr. = 1500 M 909 1857 2201 2261 2283 92348 2544 3947 4723. à 100 Thlr. = 300 M 5163 5226 5961 6029 6030 6042 7022 7156 7158 7472 7796 8564 9036 9546 10290 10632 10984 11215 11246 11388 11600 11606 11691 12295 12694 12888 14897 15598 16315 16434 16497 16630 17600 17940 18201 18943 19020 19087 19328 19344 19349 19506

19600 19760 19899. 2) Von der Ix. Emission. à 500 Thlr. = 15009 M 1267 1782, à 100 Thlr. = 300 2284 2790 2951 3237 3689 4091 4313 4729 5096 5137 5160 5493, 3) Von der klx. Emission. à 500 Thlr. = 1500 Æ 190 232 329 957, à 100 Thlr. = 300 M 1401 1563 1774 1855 1919 2264 2318 2522 2687 4391 4438, weshalb dieselben Behufs Entgegennahme der Zahlung hierdur< öffentlich aufgerufen werden. Die bisher im Wege der Amortisation eingelösten Obligationen sind in Gegenwart zweier ver- eideter Notare verbrannt worden. Königsberg, den 23. April 1885. Der Verwaltungsrath.

Petroleum-:Land-Gefsellschaft in Peine.

Gewinun- und Verlust-Conto am 31. Dezember 1884. Credit.

M K M |S 8 147/89, Per Land- Conto: 1 169/48 Pachteinnahme. . 97150 112/00] Zinsen-Conto: 6 528 49; Zinfsen-Einnahme . 2 294/56 250000] Mohöl-Conto : Produktion in 1884 90 976 kg : Gewinn- und Ver- lust-Conto : Vortrag aus 1883

[4766]

{4760] Dehbet.

An Handlungsunkosten-Conto .

« Steuer- und Abgaben-Conto Prolongations-Conto : UmoriiationS C Abschreibung auf Bohrthurm-Conto . . Bohrungs- Conto. Restkosten auf die im Jahre

1883 begonnenen Bohrungen e Perde Und Wage Con E Verlust an aus dem Jahre 1883 übernommenen

Oelbeständen . a Wechsel-Conto i Gonto-CortenvOmno Rohöl-Conto. Unkosten der Gewinnung C E

. |__79 209/66 108 380/12 Bilauz-Conto am 31. Dezember 1884,

108 380/12 Credit. S M

b. 3 203 996/24 Per Actien - Capital- 8 000/00 Conto . ; 3 250 000/00 79 209/66

Debet.

An Dingliches Recht-Conto « D. Bohrland-Conto ¿ 5 050/00 Conto-Corrent-Conto . c 86 418/61 G 64/38 Moden Go M1066 61 S aozual, Absdretbud .. , 21% 39 8 501/29 DlalGinen Gon A S968, 79 M GbUd, Abibrebna .. . 1793. 76 s Wobrgeruth Conto M 0186, 63 E E Geräthschaften-Conto . . 4 2074. 61 abzügl. Abschreibung . . , 4d, D 1659/69 Pumpgeräth-Conto. . . M 1339. 84 ¿A abzügl. Abschreibung .. , 206. 91, 1071/87 Dohrthurm-Gonto C 17139 19 S abzügl. Abschreibung .. , 346. 04 1 385 Koe K 28 2% pr abzügl, Abschreibung . Z 44 20, 264/00 Viola Colo. # 3412,00 S abzügl. Abschreibung .. , O6 4D. 273/60 Noböl-Conto : Bestand am 31. Dezember 1884: 12 000 kg S O A R ei

Gewinne und Ver- lust-Conto

7 175/03 4 149/30

|_ 1200/00 3 329 209/66

éine, im Avril 1885 Geprüft und richtig befunden. eine, im Apri ,

3 329 209/66

[4749]

Actien-Zu>ersiederei Braunschweig.

Bei der dieëjährigen ‘Auéloosung unserer Partial-Obligationen wurden die Nummern 31 77 79 81 130 134 149 201 203 208 221 230 258 292 387 530 546 603 643 713 728 gezogen. Din teselben werden vom 1. Oktober a. e. in unserm Comptoir zum Nominal-2 etrag eins gelôft, vom genaunten Tage ab aber niht mehr verzinf|t, : anzu Braunschweig, April 1885.

Actien: Zuckersiederei Braunschweig. H. Tiet. Adolf Forít.

: Friedrich Wilhelm Preußische Lebens- und Garantie-Versicherungs-Actien-Gesellschaft.

] Nachdem in der heute abgehaltenen Generalversammlung für die ausscheidenden Mitglieder des Curatoriums die Herren Landrath Herrmann von Wedell-Cremzow auf Cremzow |]- Mitaliede i Kammerherr Gaus Edler Herr zu Putliß auf Wolfshagen | U 2 itgliedern und die Herren : Baron A. v, Thielmann in Berlin | Stell E Victor Erbprinz von Ratibor s U Stellvertretern gewählt worden, sind die Gesellschaftsvorstände folgende :

Curatorium :

Victor Herzog vou Ratibor, Fürst von Corvcyh Prinz zu Hohenlohe-Schillingsfürst - 1886 Professor Dre. HSerrig in Lichterfelde Sanitätsrath Dr. Ring in Berlin Gideon von Wallenberg-Pathaly, Bankier in B Mortimer Graf von Tschiersky-Renard, auf G Carl Heimsoth, Bankdirector in Dortmund Carl Prinz zu Hohenlohe-Jngelfingen J: Samelson, Bankier in Berliu Landrath Herrmann von Wedell-Cremzow auf Cremzow Kammerherr Gans Edler Herr zu Putliy auf Wolfshagen

Stellvertretende Mitglieder : Victor Erbprinz von Ratibor 1886 Emil ranz, Bankier in Berlin 1887 Krafft Prinz zu Hohenlohe-Jugelfingeu 1888 Rohmer, Generaldirector in Gr. Strcehlitz 1889 Baron A, v, Thielmann in Berlin 1890

ww. e E G

r. Langheinri<, Director. Berlin, den 22. April 1885, a) y Der Präsident des Curatoriums: Victor Herzog von Ratibor.

_ Solinger Bauk, Solingen. Bilanz am 31. December 1884.

Gewinn- und Verlust-Conto.

4755]

Dauer der Mitgliedschaft bis 31. Dezember des Jahres :

reslau 1887 r. Strehlitz

Credit. PerZinsen und Provisionen

15 E : Debet. «Knjen-Conto; für Nückzinsen vom Wesel-Bestande . Bank-Unkoften-Conto ; Salaire, Miethe 2c. . A

‘1 14 986 64 Mobilien-Conto ; 109%, Abschreibung

155 40 306306 24 934 02

Ste

Abschreibungen . C A

Von dem überscießenden Betrage von 6419,79 erhalten: | O Der Mesetvefondse T O e 320/99

e Dividende, a 6 000'—

Weitere Dotirung des UTCTervefonds . +10 Qs 98/80

52 423 Tol

| | | | |

| eas 92 423/75

Netto - Bilanz.

Activa. O P c P ee G 74 399/88] Accepten-Conto N 49 122/40 Debitoren in Conto-Corrent-Conto i; 386 603/79] Creditoren in Conto-Corrent-Conto 585 576/49 «Conto pro Diverse. 14 872/98 2 « Coato pro Diverse . 14 748 62 Imwobilien-Conto i 14 200|— 4 Depositen-Conto . 138 371/42 Mobilien-Conto 1398/65) Rützinsen s 2 864 84 | Dividende-Conto pro 1884 (29/,) 6 900|—

A 9 564/77

1 106 248 54

Passiva. “A 5 Actien-Capital-Conto 300 090'—

|_| Reservefonds-Conto . 1106 248/54

Solingen, 31. März 1885 Der Aufsichtsrath :

Die Direction: Aug. Schnitler, Vorsitzender.

von Renesse, Stratmann, Brab.

[4750] Bangue de Mulhouse.

Geueral -Bilanz pro 31. Dezember 1884. Mülhausen Straßburg Epinal Colmar.

M F 9 600 000 261 370 46

693 000 24 292 288/22 3 298 463/66 739 736 67 959/01

1 795/52

27 201/26 509 887/47

Activen.

Cassa-Conto Wechsel-Conto CEffecten-Conto . Syndicat-Betheiligungen

M Passiven. 941 990 22 Ma 13 044 404 53/| Statutarischer Reservefonds . . , 244 289 80/| Dispositionsfonds (Fonds de pré- l : 11 637 92 A) A, Conto: Corrent-Debitoren . 19 702 021 95 Conto-Corrent-CGreditoren . Einzulösende Coupons S 234 125 63} Accepten-Conto A R Spezielle Abtheilung in Kolmar für | do, (Cautionnements) . verschiedene französishe Coupons Rü>disconto-Conto . . . (Service de Trésorerie) i 93 414 96/| Noch unerhobene Dividenden . . Gebäude und Mobiliar: Gewinn- und Verlust-Conto (Saldo in Mülhausen M4 346 728. 63 von 1883) Gebäude und Mobiliar: do, (1884)

Mobiliar in Straßburg N 3496 84 UVebertragungs- und Umwandelungs- | 11.192 12

GERUDT a Nicht einbezahltes Actiencapital . 4 800 000 39 491 701/60

Gewinn- und Verlust-Conto.

Nach Abzug der Abschreibungen auf zweifelhafte Debitoren weist das Conto pro 31. Dezember

1808 cinen CGrevitalbo auf V E a A M 809 084. 82 Davon sind abzuziehen :

Handlungsunkosten, Besoldungen und Remunerationen in Mülhausen und bei den Filialen . N «299 197. 35

M. 509 887. 47 M 4 27 201 26 462 049 66

115 801 92 605 052 84

39 491 701/60

Reingewinn des Rechnungas- Abschlusses . Credit.

67 964/11}| Uebertrag von 1883. . ,, E

Reingewinn des Hauptsißzes . ._.

937 088 73}| Reingewinne der Filialen in Epinal | Un Gon C

Debet. La

Verlust bei der Straßburger Filiale Reingewinn (inclusive M4 27 201, 26 Uebertrag von 1883)

| 605 052 Bal Der Verwaltungsrath der Vanque de Mulhouse.

Lazarus Lanz, Präsident.

Der Director. Alexander Haas.

Der Aufsichtsrath der Petrolenm-Land-Gesellschaft in Peine.

Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Montag, den 27. April

185.

2 S,

L M Inserate für den Deutschen Reichs- und Königl. Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- register nimmt an: die Königliche Expedition

des Dentschen Reichs-Anzeigers und Königlich

Preußischen Staats-Anzeigers : Berlin 8W., Wilhelm-Straße Nr. 32.

1. Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen. Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u, dergl. 3, Verkäufe, Verpachtungen, Snubmissionen ete. 4. Verloosung, Amortisation, Zinszahlung

x u. 8. w. von öffentlichen Papieren.

Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen

u. dergl.

E Aufgebot.

Auf den Antrag des Rechtsanwalts Justizrath König hier, als Bevollmächtigter der Firma Ziegler & Koch in Magdeburg, wird der Jnhaber der an- gebli< verloren gegangenen, zur Rückzahlurg am 2. Januar 1885 ausgeloosten 3éprocentigen Bergi]ch- Märkischen Eisenbahn-Prioritäts-Obligation I. Emis- fion, 1II. Serie Nr. 101 847 über 300 (4 hierdur< aufgefordert, bei dem unterzeichneten Gerichte und zwar spätestens in dem auf Sonnabend, den 7, No- vember 1885, Mittags 12 Uhr, im Sigtungs- saale Nr. 24 anberaumten Aufgebots-Termine seine Rechte anzumelden und die Obligation vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben er- folgen wird. i

Elberfeld, den 20. April 1885,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V. gez. Kune l[. Für die Richtigkeit : Dehne, Gerichtsschreiber des Königl, Amtsgerichts.

U Aufgebot.

Auf den Antrag des Rechtsanwalts Sellge zu Sagaa, «ls Verwalter des über den Nacblaß des Postagenten und Gastwirths Johann Julius Oswald Scholz zu Nieder-Briesniß eröffneten Konkurses, vom 16. April 1885, werden alle Diejenigen, welche an den vom Kaiserlichen Ober-Post-Direktor zu Qeanis unterm 12, Aptil 18478 ausgeftellten Empfangsschein, betreffend den vom 2c. Scholz als Kaution niedergelegten preußischen Staatsschulds\chein Litt. G, Nr. 40635 über 50 Thlr. = 150 M Rechte zu haben glauben, aufgefordert, dieselben spätestens

den 18. Juni 1885, Vormittags 11 Uhr, an unterzeichneter Gerichtsstelle anzumelden und den Kautions-Empfangsschein vorzulegen, widrigenfalls derselbe für kraftlos erklärt wird.

Liegnitz, den 21. April 1885.

Königliches Amtsgericht,

[4792] Aufgebot.

Das Sparkassen-Quittungsbu< Nr. 1741 der Sparkasse der Stadt Vreden über 1600 ist an- geblih verloren gegangen und foll daselbe auf den Antrag des Verlierers, Zimmermanns Bernard Isfort zu Kökelwi>k, K]pls. Vreden, behufs neuer Ausfertigung aufgeboten werden. Etwaige In- haber dieses Sparkassenbu<hs werden hiermit aufge-

fordert, spätestens im Aufaebotstermine den 14. November 1885, Vormittags 11 Uhr, bei dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 22, ihke Rechte anzumelden und die Bücher vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloterklärung derselben erfolgen wird. Pleß, den 20. April 1885. Königliches Amtsgericht. Velthusen.

[4797] Amts3geriht Hamburg.

Auf Antrag des hiesigen Rechtsanwalts Dr. Hartmaun als curator absentis Carl Johann &riederi<h Voss, welher geboren hieselbst 14. März 1835 in der Nordamerikanishen Ma- rine gedient hat und seit dem 10. Mai 1855, an welchem Tage derselbe in New-York abgemustert worden ist, verschollen is, wird ein Aufgebot dahin erlassen :

I. daß der obgenarnte Carl Johann Friede- ri<h Voss hiemit aufgefordert wird, ih spätestens in dem auf

Sonnabend, 20. Februar 1886, 10 Uhr BV.-M., anberaumten Aufgebotstermin im unterzei- neten Amtsgericht, Dammthorstraße 10, Zimmer Nr. 11, zu melden, unter dem Rehtsnachtheil, daß er für todt werde erklärt werden ;

. daß alle unbekannten Erben und Gläubiger des genannten Verschollenen hiemit aufgefordert werden, ihre Ansprüche spätestens in dem ob- bezeichneten Aufgebotstermin im unterzeichneten Amtsgericht anzumelden, und zwar Aus- wärtige unter Bestellung eines hiesigen Zu- stellungsbevollmätigten, unter dem Rets- nahtheil des Aus\{lusses und ewigen Still- \<weigens.

Hamburg, den 21. April 1885,

Das Amt3geriht Hamburg, Civil-Abtheilung VIL. Zur Beglaubigung: Romberg, Dr., Gerihts-Sefretär.

[4796] Amtsgeri<ht Hamburg.

Auf Antrag von 1) Moritz rectias Moses Mannheim, 2) Dr. med. Julius L. Gold- s<midt in Altona mit seiner Chefrau Mathilde Goldschmidt, geb. Mannheim, 3) Leopold Cohn in Ottensen mit seiner Ehefrau Henriette Cohn, geb, Mannheim, sämmtlih vertreten dur die Rechtsanwälte Dres. S, Jsrael und Marx Cohen, wird ein Aufgebot dahin erlassen:

Oeffentlicher Anzeiger. 7

Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen des „Juvalidendauk“, Rudolf Mosse, Haasenstein & Bogler, G. L. Daube & Co., E, Schlotte, Büttuer & Winter, sowie alle übrigen größeren

Es werden daher die Jnhaber der Büher aufge-|

daß Alle, welche der Umschreibung des im Grund- stü> Nicolai C C. 213 auf Namen von Jsaac bei dem unterzeichneten Amtsgerichte ihre Rechte Joseph Mannheim Wittwe, geb. Cohn, (ver- anzumelden und das gedachte Buch vorzulegen, wi- storben am 27. November 1884) geschrieben

dri (1s die Kraftloserklärung desselben erfolgen stehenden, ihr am 13. Oktober 1876 zugeschriebenen AOIeeNO S s vid agi Postens, groß #4 67,500 auf Namen der An-

reden, den 109. April 1885. tragsteller als der Kinder erster Ehe des am

M Königliches Amtsgericht. 19, Dezember 1875 verstorbenen Jsaac Joseph

N . n at O O: A 1e

4794 obgenannten Chefrau untershriftlih anerkannten,

G N Aufgebot. n | am 24, Februar 1872 errichteten Testament

Auf Antrag des Nachlaßpflegers, Bürger Heinrich als universalfideicommissarishe Rechtsnachfolger Mittendorff hier, werden die unbekannten Rechts- nacbfolger des am 29. September 1884 sür todt

seiner Ehefrau bezügli des ihr in diesem Testa-

1 ment hinterlassenen Theils des ehelichen Gesammt- erklärten s S Carl Anderstein, unehe- licher Sohn der Wittwe Borchardt, Sophie, geb.

guts eingeseßt worden sind und zwar auf Anderstein, geboren den 20, Dezember 1835, auf-

alleinigen Consens der in dem vorerwähnten Testament von Jsaac Joseph Mannheim gefordert, {pätestens im Aufgebotstermine, den 26. Mai 1886, Mittags 12 Uhr,

bestellten Testaments-Erekutoren, nämli der j Mitantragsteller Moriy rectius Moses Mann-

ihre Ansprüche und Rechte auf den Nachlaß bei dem

unterzeihneten Gerichte anzumelden, widrigenfalls

heim und Leopold Cohn, widersprechen wollen, hiemit aufgefordert werden, solche Widersprüche

der Nachlaß dem landesherrlichen Fiskus zugesprochen

werden wird.

spätestens in dem auf Sonnabend, 27. Juni 1885, Petershagen (Weser), den 21. April 1885, 107 Uhr B.-M,, Königliches Amtsgericht. anberaumten Aufgebotstermin im unterzeichneten [4791] Aufgebot.

Amtsgeriht, Dammthorstraße 10, Zimmer Auf den Antrag der verwittweten Frau Fleischer-

Nr. 2, anzumelden und zwar E b unter Bestellung eines hiesigen Zustellungsbevoll-

meister Caroline Asch, geb. Weinrich, jeßt zu Dürr-

kunzendorf wohnhaft, welhe in Gemeinschaft mit

mächtigten bei Strafe des Ausschlusses. ibrem am 13. Juli 1884 verstorbenen Kinde den

Hamburg, den 22. April 1885. Das Amts3geriht Hamburg, Gleischermeister Gustav Ash beerbt hat und dem- Civil-Abtheilung W. nächst alleinige geseßlihe Erbin thres Kindes Selma Zur Beglaubigung: E Asch geworden i}, werden die Nachlaß-Gläubiger Romberg, Dr., Gerichts-Sefretär. und Vermächtnißaehmer des am 22. November 1883 - verstorbenen I O Ae N l Antrag e Mert Qaanbaa A idi i ordert, spätestens im Aufgebots- A N O 9 Dr. Albert Wolffson, als Testamentsvollstre>er den 24, Juni 1885, Vormittags 10 Uhr, von Emil Theodor Zulins Bernhard Dill, ihre Ansprüche und Rechte auf den Nachlaß desselben | vertreten dur< die Rechtsanwälte Dres. J. und bei dem unterzeichneten Gerihte (Zimmer Nr. 22) | A. Wolffson und Dr. O. Dehn wird ein Auf- anzumelden, widrigenfalls fie gegen die Benefiztal- | gebot dahin erlassen: Erbin ihre Ansprüche nur no< insoweit geltend daß Alle, welche an den Na<laß des am machen können, als der Nachlaß mit Auss{luß aller 29, Januar 1885 hieselbst verstorbenen Emil seit dem Tode des Erblassers aufgekommenen Theodor Julius Bernhard Dill Erb- oder Nutzungen dur< Befciedigung der angemeldeten sonstige An}prüche zu haben vermeinen, oder den Ansprüche nicht erschöpft wird. Bestimmungen des von dem genannten Erblasser Waldenburg i. Schl., den 31. März 1885, am 16. Avril 1877 errichteten, mit Nach- Königliches Amtsgericht. trägen vom 2, Mai 1881 und 23. Mai ——_—— T Sr eTenen E E. Februar L Un 7 ebot. ieselbst publicirten Testaments, wie au< den 4 Dic Sparkafsenbüber Ber Kreissparkasse zu Pleß den Antragstellern als Testamentsvollstre>ern er- a Nr. 4918 über 103 M 65 -, ausgefertigt für theilten Befugnissen, widerspre<en wollen, hiemit den Johann Bracik aus Wessolla, zur Zeit aufgefordert werden, sol<e An- und Wider- Infanterist zu Rastatt, N sprüche spätestens in dem auf b, Nr. 6977 über 76 4 14 S, ausgefertigt für Yveltag, 76, Fun 1885,

? Inrczyk aus Czarkow, zur E

Zeit in Myêlorig, E : EN e Dams A Bey

i i d sollen auf An- neten Amtsgericht, Dammthorstraße 10, Zim-

sind angeblich verloren gegangen und so f e, 10° ee L E ua: Cd,

i Ün m Zwedlte der neuen Aus- mer p i aa eid pt ie cas ae wärtige unter Bestellung eines hiesigen Zu-

fordert, spätestens im Aufgebotstermine, den 18, November 1885, Vormittags 11 Uhr,

S BASEE H DE E d É M P Ci L

5, Indnustrielle Etablissements, Fabriken und Grosshandel.

6. Verschiedene Bekanntmachungen.

7. Literarische Anzeigen.

8, Theater-Anzeigen. In der Börsen-

Annoncen - Bureaux.

9, Familien-Nachrichten. beilage, M

iatabevoliabKtiglen bei Strafe des Aus- ues. Hamburg, den 21. April 1885. Das Amt3geriht Hamburg, Civil - Abtheilung Ix. Zur Beglaubigung : Romberg, Dr., Gerihts-Sefretär.

[4786] Edictalladung.

Die Königliche Finanz-Direktion, Abtheilung für Forsten, in Hannvver hat für den Königlichen Forst- fiskus nachbezeichneten Grundbesiß:

1) von dem Grundbesitzer Nicolaus Frers in Midlum folgende Grundstü>e der Gemarkung Midlum : :

a, Parzelle 55/26 des Kartenblatts 23 zur Größe von 6,6694 ha,

b. Parzelle 52/28 des Kartenblatts 23 zur Größe von 11,3664 ha,

2) von dem Grundbesitzer August Heinri Martens in Scharnftedt folgendes Grundftü> der Ge- markung Midlum: Parzelle 8 des Karten- blatts 21 zur Größe von 12,0435 ha,

3) von dem Grundbesißer Christoph Heinrich Martens in Scharnstedt nahbezeihnete Grund- stü>e der Gemarkung Midlum:

a. Parzelle 14 des Kartenblatts 21 zur Größe von 15,7588 ha,

b. Parzelle 15 des Kartenblatts 21 zur Größe von 3,0098 ha,

4) von den Geschwistern Wohlers in Padingbüttel und bezw. Midlum folgende Grundstü>e der Gemarkung Midlum:

a. Parzelle 27 des Kartenblatts 23 zur Größe von 49,6004 ha,

b. Parzelle 27/11 des Kartenblatts 26 zur Größe von 32.2847 ha,

fäuflih erworben bezw. beabsihtigt den käuflichen

Erwerb.

Die genannte Behörde hat bezügli der oben beschriebenen Grundstü>ke Erlaß des Aufgebots beantragt.

Es werden demgemäß alle Diejenigen, welche an den oben bezeihneten Grundstü>en Eigenthums-, Näher-, lehnre<tlihe, fideikommissarische, Pfands- und andere dingliche Rechte, insbesondere Servituten und Realbere{tigüngen zu haben vermeinen, hiermit aufgefordert, solche spätestens in dem auf

Freitag, den 19, Juni 1885, Morgens 10 Uhr,

vor dem unterzeichneten Gerihte anberaumten

Termine geltend zu machen, widrigenfalls für den

sich ni<t Meldenden das Re<ht im Verhältniß

zum neuen Erwerber verloren geht.

Dorum, 20. April 1885.

Königliches Amtsgericht. Baring.

(4789]

Auf Antrag der verehelichten Kantorowicz, Hannchen, geb. Krause, in Swinemünde wird das in Rogasen in der kleinen Scbulftraße belegene, aus einem Wohnhause mit Seitenflügel nebs Stall und Speicher bestehende, im Grundbu< von Rogasen Band R. unter Bl. Nr. 452 verzeihnete Grundstü> zum Zwe>e der Besitßtitelberichtigung für die Erben der Moses David und Veigelhen, gebornen Tute, Krauseschen Eheleute : .

a, Hann(hen, verehelichte Kantorowicz in Swine- münde, b, Caroline, verwittwete Heymann, in Rogasen,

; s Kaufmann in St. Louis in Amerika,

aße (Röschen), verehelichte Gorzelancsyk, in amter,

. Chaje (Hulda), verehelihte Cron in Rogasen öffentlih aufgeboten. Alle Cigenthumsprätendenten werden hiermit aufgefordert, ihre Ansprüche und Rechte auf das genannte Grundstü> spätestens in dem an hiesiger Gerichts\telle auf

den 2. Juli 1885, Vormittags 10 Uhr, anberaumten Termin anzumelden und ihr vermeint- liches Widerspruchsre<t zu bescheinigen, widrigenfalls die Eintragung des Besitztitels für die Krauseschen Erben erfolgen wird. Rogasen, den 19. April 1885. Königliches Amtsgericht.

[4851] Bekanntmachung. i

Es ift bei uns von dem Justizrath Schweiger hier als Bevollmächtigten der Halbbauern Johannes und Ferdinand Kriehn, beide aus Drewit und der verchelihten Gemeindevorsteher Kamrath zu Franz- felde bei Spe> das Aufgebot der angebli verloren gegangenen Ausfertigung der Obligation vom 29. März 1840 der im Grundbuche von Drewitz Band II1. Bl. 141 Abthl. 111. Nr. 1 für den Kossäthen Joh. Zahnow zu Tonnebuhr cingetragenen und angeblih bezahlten 300 Thaler nebs 5 % Zinsen beantragt. E

Es werden hiermit die Gläubiger und Jnhaber des erwähnten Dokuments, sowie deren Erben und Rechtsnachfolger aufgefordert, ihre Ansprüche und Rechte auf die benannte Post bei dem unterzeichneten Gerichte binnen 3 Monaten, spätestens in dem auf den 24. September 1885, Vormittags 11 Uhr, vor dem Amtsgerihts-Rath Krause im hiesigen Gerichtslokale anberaumten Termine anzumelden, widrigenfalls das betreffende Dokument für kraftlos erklärt und die eingetragene Post im Grundbuch auf Antrag gelöscht werden soll.

Kammin, den 13, April 1885.

Königliches Amtsgericht.

Hi

S MRIRTE T" ORBE D Das kgl. Amtsgericht München [[, hat in Sachen der Bayr. Hypotheken-

und Wechsel-Bauk in München gegen Josef

Marketsmüller, Anwesensbesizger in

Schwabing, wegen Zwangéversteigerung des An- wesens Nr. 3 an der Ringstraße in Schwabing, mit Beschluß vom 30. März 1885 an die betheiligten Gläubiger und den Schuldner unter abschriftlicher Mittheilung eines Antrags des gläubigershen Ver- treters, Rebtsanwalts Dr. Ströll auf Unterlassung des gerichtlihen Vertheilungsverfahrens die Auffor- derung erlassen, gegen die vorgenommene Strich- \{illingsausweisung und den gestellten Antrag bin- nen 2 Wochen beim kgl. Amtsgerichte München I. etwaige Erinnerungen geltend zu machen, widrigen- falls die Besißtitelberihtigung, unter Löschung der Hypotheken, auf den Anfsteigerer erfolgen würde. Das Gericht hat die Zustelung dieses Beschluffes

au<h an die Gütlers-Eheleute Ludwig & Ot-

tilie Kothieringer von Marktlverg, welche

na< erfolgter Beschlagnahme des versteigerten An- wesens auf Grund eines vor Eintragung der Be- \<lagnahme abges{lossenen Tauschvertrages als Be- fißer im Hypothekenbuche vorgemerkt wurden, ver- fügt und bei unbekanntem Aufenthalte derselben die öffentlihe Zustellung des Beschlusses mit Be- {luß vom Heutigen an sie angeordnet.

Am 22. April 1885.

Der geschäftsleitende kgl. Gerichtsschreiber :

(L. 8.) Rid.

(4808] Bekanntmachung.

Das Verfahren, betreffend das Aufgebot der Nach- laßgläubiger des am 4. Dezember 1883 zu Breslau alv nien Kaufmanns Constantin Zupanski ift

eendet.

Breslau, den 16. April 1885.

Königliches Amtsgericht.

[4814] Aus\{<lußurtheil.

Auf den Antrag des Grundbesißers Gottlieb Jedamczi>k zu Polschendorf erkennt das Königliche Amtsgericht zu Sensburg,

daß die unbekannten Berechtigten mit ihren An- \sprüben auf die im Grundbuche des Grundstücks Polscendorf BI. 4 Abth. III. eingetragenen Posten :

Nr. 1 56 Thlr. 9 Sgr. 6 Pf. Erbtheil der Elsa Me>elburg,

Nr. 2 103 Thlr. 19 Sgr. 8 Pf. Erbtheil des Johann Me>elburg,

Beide Posten eingetragen aus dem gerit- lihen Rezesse vom 22. Juni 1797 gemäß Verfügungen vom 31. März 1798 und 31. Mai 1842,

Nr. 19 148 Thlr. rü>ständiges Kaufgeld der Michael und Louise Jedamczi>’schen Ehe- leute zu ihrem Begräbniß eingetragen auf Grund des Vertrages vom 3, September ge- mäß Verfügung vom 5. November 1864,

wie hiemit auszuschließen und die Posten im Grund- buche zu löschen. i Sensburg, den 20. April 1885. Königliches Amtsgericht.

(#81 Jm Namen des Königs!

Verkündet am 25. März 1885. Pleines, Gerichtsschreiber. Auf den Antrag des Landwirths J. M. Claafsen zu Tjüche, des B. F. Bolinius zu Marienhafe, des H. H. Frank zu Tjücher-Ae>er, des H. G. Poppinga zu Hakerei vertreten dur<h den Rechtsanwalt Franzius zu Norden erkennt das Königliche Amtsgeriht zu Norden dur< den Amtsrichter Klinkenborg für Recht: Die eventuell Berechtigten der Tom. 31, Vol. 4, Nr. 239, Pag. 1905, O E 1, VOL 1, « 0, v9 v 000, Fa A, ¿O S e L200 e ABUT in Abtheilung II. eingetragenen Abgabe (Grund- heuer oder Beheerdischheit von ein Vatje Roggen an Johann Martens) werden mit ihren etwaigen Ansprüchen ausgeschlossen, und soll die bezeichnete Abgabe im Grundbuche ge- löscht werden. gez. Klinkenborg. Ausgefertigt : (L. 8.) Behrens, Gerichts\chreibergeh.

[4812] In Sachen, betreffend das Aufgebot der im Grund- bu< von Duschnik Nr. 34 Abtheilung IIl1. Nr. 5 für Lippmann Josef zu Pinne eingetragenen Post von vier Thalern nebst 5 9/9 Zinsen und der ebenda Abtheilung 111. Nr. 6 für Josef Lippmann in Duscnik eingetragenen Post von zwanzig Thalern nebst 59/0 Zinsen, ein Thaler 1 Groschen 6 Pfennige Kosten und Eintragungskosten erkennt das Königliche Amtsgeriht zu Samter auf den Antrag des Ver- treters des cingetragenen Pfandgrundstü>eigenthümers,

Justizraths Gerla< zu Samter, für Recht :