1885 / 99 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Qualität. Läieferungsanualität 143,5 J, pommerscher —, guter —, do. feiner —, schles. —, muss. —, per diesen Monat —, per Apri!-Mai und per Mai-Juni 144 bez., per Juni-Juli 143,5 bez, per Juli-August 142,5 nom.

Mais per 1000 Kg. Loco u. Termine unverändert. Gektüindigt Ctr. Kündignungspreis M Loco 114—119 Æ nach Qual.. per diesen Mouat —, per Ápril-Mai —, per Mai-Juni —, per Juni-Juli —, per Jnli-August —, per Augunst-September —.

Erbsen per 100 Kg. Kochwaare 160—210 , Futterwaare 130—138 Æ nach Qual.

Roggenmel]l Nr. 0 n. 1 pr. 100 Kg. unverstenuert incl. Sack, Still, Gekündigt 1500 Cur. Kündigungspreis 29 Æ, per diesen Mouat —, per April-Mai —, per Mai-Juni 20,10—20,05 bez., per Zrui-Juli 20,50—29,45 bez., per Juli-August 20,75— 20.70 hez., per September-Oktober —.

Kartofelmehl pr. 100 Kg. brntio incl. Sack. Termine still wGekündigt Ctr. Kündigungspreis F Loco —. per diesen bonat —, per Apri’-Mai und per Mai-Juni 18,50 Æ, per Juni-Juli —, per Jali-Angust —, per Anugust-September —.

Trockene Kartoffelstärke pr. 100 Kg. brutio incl. Sack. Termine still, GeKkündigt Ctr. Kündignngspreis Æ Loco Á, per diesen Monat —, per Ápril-Hai und per Mai-Jnuni 18,50 MÆ, per Juni-Juli —, per Juli-August --, per August- Sep- tember bez.

Fenchtse Kartoffelstärke pr. 109 Kg. brntts incl. Sack, Ter- mine —, Gekündigt Ctr. Kündigungspreis F, Loco bez., per diesen Monat

Oelsaaten per 100 Kg. Gek. —, Winterraps «&, Somrner- raps 6, Winterrübsen eé. Sommerrübsen

Rübö] per 100 Kilogramm mit Fass, Termine schliesst matter. Gekündigt Ctr. Kündigungspreis —. Loco mit Fass bez. Loco ohne Fass é per diesen Monat, per April-Mai und per Mai- Juni 50,4—50,2 bez., per Juni-Juli —, per Juli-August —, per Sep- tember-Oktober 533 bez.

Leinöl per 109 Kilogr. loco -- Æ, Liefernag —.

Petrolenm. (Raffinirtes Standard white) per 100 Kilogr. mit Fass in Posten ven 200 Ctr. Termine still, Gekündigt Ctr. Kündigungspreis —. Loco bez., per diesen Monat 22.6 M, per März-April —, per April-Mai —, per Mai-Juni —, per Juni-Juli —, per Juli-August —, per Angust-September —, per September-Oktober 23,6 A6, per Oktober-November —.

Spiritus per 100 Liter à 100% = 10 000 Liter °‘/o. Termine wenig verändert Gekündigt Liter. Kündignngspreis Loco mit Fass8 —, per diesen Monat —. per April-Mai —-, per Mai-Juni 422—42,4—42.2 bez. per Juni-Tuli 43,3—43.5—43,3 bez.. per Juli-August 44,4—44 6--44,3 bez., per Angust-Septembver 45,2 —45,4— 45,2 bez, per September-OKkthr, 45,7—45 9—45,7 bez., per Oktober-November 45,7—45,6 bez,, per November-Dezember 45,6 45.5 bez.

Spiritus per 100 Liter à 100% = 100009%/g loco ohne Fags 41,8 bez, per April-Mai —.

Weizenmehl] No. 00 24,50—22 50, No. 0 22,50—20,25, No. 0 u. 1 —,—. Roggenmeb! No. 0. 21,75—20.50, No. 0 n. © 2025 —19,00, per 100 Kilogramm brutto ink!, Sack. Feine Marken über Notiz bez.

Bericht der ständigen Deputat'on fücs den Eierbandäel von Berlin, Bei wesentlich verstärktem Angebot ist der Preis auf 250 é per Schock gefallen.

Stettin, 25. April. (W. T. B.)

Getreidemarkt, Weizen ruhig, loco 168 00—174,0C, pr. Avril-Wai 17300, pr. Juxi-Juli 176.00, pr. September-Oktober 184090, Boggeen matt, ioco 138,00—143.00, pr. April - Mai 145.00, pr. Juni-Juli 149,00. pr. September-Oktober 152.00, Rüböl etl, pr. April-Mai 49,70, pr. September-Oktober 62,09, Spiritus behauptet, leco 40,80, pr. April-Mai 41,00, pr. Juni- Juli 4240. per Angnust-September 44,50, Petroleum loco alte Usance 20 */g Tara Cas8a { °/o 8,00,

P osen, 25. April (W. T. B.)

Spiritus loco ohne Fass 40,50. pr. April-Mai 40,70, pr. Juni 42,10, pr September 43 80, pr. Oktober 43,80, Still.

reslau, 27, Aptil, (W. T. B)

Getreidemarkt. Spiritus pr. 100 Liter 100 9% per April- Mai 41.20, per Juli-Angust 43 30, per Angust-September 44,00, Weizen ner Arril 173, Roggen per April-Mai 145,00, pr. Juni- Juli 148,00, per September-Oktober 152,00, Rüböl loco per April- Mai 51,C0, per #{ai-Juni —. per September-OKktober 52,50, Zink nmsatzlos,. Wetter: Schön.

Magdeburg, 25, April. (W. T. B.)

Zuckerbericht. Kornzncker, excl, von 96% 23,09 Æ Kornzucker, excl. 889 Reudem, 21,80 #, Nachprodukte, excl. 759 Rendem. 1810 A Rubig. Gem Raffinade, mit Fass 27,75 A. gem. Melis I., mit Fass 26,75 A Anbhaltend fest,

Köln, 25, April (W. T. B.)

Getreidemarkt, Weizen loco hiesiger 18.50, fremder 1875 E M 1880 De U 18,80. Roggen loco Riesiger 15.50, pr. Mai 15.20, per Juli 15,40. Hafer loco 15,75, Rüböl lozo 26,30, pr. Mai 26 30, pr. Oktober 2800.

Bremen, 25. April. (W., T. B)

Petroleum (Schlussbericht). Matt, Standard white loco O5 De Moi 7,050, E Juni 7,15, De Juli 7/26, pr, August- Dezember 7.50. Alles Brief,

ÆŒambmrg, 25. April, (W. T. B)

Getreidemarkt. Weizen loco rubig, auf Termine fest, pr. Avril-Mai 17500 Br., 174,00 Gd., pr. Mai-Juni 176 Br., 17500 Gd. Roggen loco und anf Termine rubig, pr. April- Mai 128,00 Br., 127,00 Gd, pr. Mai-Juni 12800 Br., 12700 Gd. Hafer fest, Gerste flau. Rüböl rubig, leco —, pr. Mai 51}. Spiritus unverändert, pr. April 30} Br., pr. Mai-Juni 303 Br., pr. Juni-Juli

31 Br., pr. Angust-Sept. 33 Br. Kaffee rubig, Umsatz 2500 8aœ

T b eater.

Königliche Schauspiele, Dienstag: Opern- baus. 108. Vorstellung. Oberon, König der Elfen. Romantische Feen-Dper in 3 Abtheilungen, nach dem Französischen des I. N. Planché überseßt von Th. Hell. Mußk van C. M. von Weber. Ballet von Hoguet. {Fatime: Frl. Horina, a!s leßtes Auftreten vor ihrem Abgange von der Königl. Bühne, Frl. M Fr. v. Voggenhuber, Hr. Lieban, Hr. Ernst, Schmidt.) Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 114. Vorstellung. Die Ranzzau. Schauspiel in 4 Akten von Erc>kmann-Chatrian, deuts{< von Karl Saar. Anfang 7 Uhr.

Mittwo<h: Opernhaus. Geschlossen.

Schauspielhaus. Geschlossen.

Donnerstag: Opernhaus. 109, Vorstellung. Der Freishühz. Oper in 3 Abtheilungen von F. Kind. Musik von C. M. v. Weber. (Aennchen: Frl. Schön, als erster theatrisber Versu, Frl. Beeth, Hr. Roth- mühl, Hr. Biberti.) Anfang 7 Uhr.

Scauspielhaus. 115. Vorstellung. Tartuffe. Lustspiel in 5 Aften von Molière. Vorher: Castor und Pollux. Lustspiel in 1 Akt von W. Ernft.

Anfang 7 Uhr. 110. Vorstellung. Zum

Freitag: Opernhaus. 100. Male: Jessonda. Oper in 3 Abtheilungen Musik von L. Spohr.

von E. Gehe, mit Tanz, (Fr. Sachse-Hofmeister, Frl. Lehmann, Hr. Fri>e, Hr. Ernst, Hr. Bey, Hr. Rothmühl.) Anfang

7 Uhr.

Schauspielhaus. 116. Vorstellung. Der Kauf- maun von Venedig, Schauspiel in 5 Akten von Shakespeare, überseßt von A. W. v. Swhlegel.

Anfang 7 Uhr.

vermählten.

Swoboda.)

Jacobson.

Deutsches Theater. Flattersucht. Mittwoch: Geschlossen.

Donnerstag: Der Hüttenbefiter. Die nächste Aufführung von „Der Weg zum Herzen“ findet Sonntag, 3. Mai, statt.

Wallner-Theater. Dienstag: Zum 3. Male: r. | Die Leibrente. Schwank in 5 Akten von G. v. Moser.

Victeria-Theater. mit gänzli<h neuer Ausstattung an Dekorationen, Kostümen und Requisiten: j tastisbes Ausftattungs\sttü> mit Gesang und Ballet von G. Scberenberg. Musik von C. A. Ballet von A. Strigelli. und Maschinerien v. F. Lütkemeyer, Koburg. (Sul- furina: Frl. Gustl Scherenberg.

Mittwoch: Geschlossen. Donnerstag: Sulfurina.

Neues Friedrich-Wilhelmstädt, Theater. Dienstag: Zum 11. M.: Der Großmogul. Operette in 3 Akten (der 2. Akt in 2 Bildern) mit Ballet von Chivot und Duru, Musik von E. Audran. Mittwo<: Geschlossen. Donnecstag: Der Großmogul.

7,20 Gd., pr.

Petrolenm still, Standard white loco 7.25 Br., Wetter:

April 7,15 Gd., pr. Angnst-Dezember 7,55 Gd, Warm.

Wien, 25. April. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen per Frühjahr 9.35 G4d., 9,38 Br., pr. September-Oktober 9,65 Gd., 9,67 Br. Roggen pr. Frübjabr 7.70 Gd, 775 Br., pr. September-Oktober 7.90 Gd., 792 Br. Mais pr. Mai-Juni 6,78 Gd., 6,80 Br., pr. Juni-Juli 6,80 Gd., 6,82 Br. Hafer pr. April-Mai 7,85 Gd., 7,87 Br., pr. September- Oktober 7,01 G4d., 7,03 Br.

Pest, 25. April (W. T. B)

Produktenmarkt. Weizen loco unverändert, pr. Frühjahr 922 Gd, 9,24 Br, per Héerbest 9,42 Gd, 944 Br. Hafer pr. Frühjahr 7.46 Gd.. 7,48 Br. Mais pr, Mai-Jnuni 6,29 G4., 6,31 Br. Koblraps pr. August-September 135 à 133. Weiter: Pracht-

wetter. Amsterdam, 25. April. (W. T. B.) T B)

Bancazinn 48,

Amsterdam, 25. April.

Getreidemarkt. Weizen pr. November 231. Mai 155, pr. Oktober 164.

Antwerpen, 25. April. (W. T. B)

Petroleummarkt (Schlussbericht). Raffinirtes . weiss, loco 172 bez. und Br., pr. Mai 175 Br. Br., pr. September-Dezember 187 Br. Ruhig.

Antwerpen, 25, April. (W. T. B)

Getreidemarkt. (Schlussbericht). Weizen Ruhig. gen rubig. Hafer fest. Gerste unverändert,

London, 25. April. (W. T. B.)

Havannazucker Nr. 12 14 nominell, Rüben - Rohzucker 124 rubig. An der Küste angeboten 5 Weizenladangen.

Liverpool, 25. April. (W, T. B)

Baumwolle (Schlussbericht). Umsatz 7000 B.. davon für Spekulation und Export 1000 B. Unverändert. Middl, amerika- nische Juli-August-Lieferung 531/32 Verkänfer, Oktober-November- Lieferung 525/32 Verkäufer. Pern smooth fair 6}, do, do. good fair 63/16, do. moderat. rough good fair 7 d.

Paris, 25. April (W. T. BJ

Produktenmarkt. Weizen rubig pr. Mai 23,25, pr. Mai-August 23.80, pr. Juli-August 2430, Mehl 9 Margues matt, pr. April 47,40, pr. Mai 4830, pr. Mai- August 49,50, pr. Juli-August 50,40. Rüböl rubig, pr. April

Roggen pr.

Type

pr. Juni 172

Rog-

April 23.00; Þr.

Wetterbericht vom 26, April 1885, 8 Uhr Morgens.

Barometer auf | . 0 Gr. n. d.Meeres- Stationen, spiegel reduz. in

| Millimeter.

| [Temperatur | Wetter. jin Ÿ Celsinus | [599 C =4%R.,

heiter | 9 heiter | 9 heiter | 10 Regen | 10 bedeckt T wolkenlos

Wind.

WMullaghmore | 742 SSW Aberdeen . . 745 S Christiansgund) 753 |O0S0 Kopenhagen, 757 |8 Stockholm. . 761 [080 Haparanda . 762 Cork, Queengs-| L 4 745 Bb 0 i 749 U E 754 8 Sylt 755 [SW Hamburg .. 75s |SW Swinemünde. 756 SO Nenufahrwass. 760 SSO Memel .... 762 S0 P 7 756 S Münster . .. 756 g Karlsruhe . .| 758 SW Wiesbaden . | 788 W bedeckt 5) München „.| 708 NO bedeckt . | j

D O D N L

R E tas s

Regen bedeckt 1) halb bed.2?) bedeckt Regen bedeckt wolkig halb bed.)

“balb bed. | bedeckt bedeckt#4)

WNW SSW

M O DO H S] I D I O LD DI I

R e> pt e dm

Chemnitz . 756 | bedeckt Bel 756 bedeckt Wied TOT NO 1 wolkenlos BIeSlO 758 3 2 heiter

Ile d'Aizx 756 A e I 761 0 2 ¡Regen?) T N 763 still ¡wolkig

Gul gend find eral: Jim: fand. fmd analt Sea R O

1) See unruhig. ?) Seegang schwach, 3?) See sehr ruhig.

4) Gestern Abend Gewitter. °) Gestern Abend bis heute 8 Uhr Regen. $) See ruhig. 7) See schwach bewegt. Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet : 1) Nordeuropa, 2) Küstenzone vou Irland bis Ostpreussen, 3) Mittel- europa südlich dieser Zone, 4) Südenropa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nach Ost eingehalten.

Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug, 2 = leicht, 3 = schwach, 4 = mässig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = steif, 8 = stürmisch. 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Orkän,

Uebersicht der Witterung.

Das barometrische Minimum, welches gestern westlich von Irland lag hat sich nordwärts entfernt, während über den britischen Inseln bei aufklarendem Wetter das Barometer wieder stark gestiegen ist. Ueber Centraleuropa ist die Druckvertheiluug gleichmässig, die Luftbewegung schwach, meist aus südöstlicher bis südwestlicher Richtung, das Wetter andauernd warm und vorwiegend trübe, im Westen stellenweise regnerisch. Kassel und

Karlsruhe batten am Abend Gewitter. __Denutsche Seewarte.

Dienstag: Die Neu- | Residenz - Theater,

Deutsch von A. Gerftmann.

Zum 313, Malc: Nanon, Mittwoh: Geschlossen.

Dienstag: Zum 115, M.

und seiner Mitalieder. Doctor Klaus. L’Arronge. Großes Concert.

Sulfurina. Phan-

Raida. Die neuen Dekorationen

Lucifer : Hr. Carl | Mittwocy: Geschlofsen.

Hof-Musikdirektors Herrn Letzte Woche. Dienstag: Vorletztes Concert. Mittwoch: Gescblossen.

deuts< bearbeitet von Ed. Donnerstag: Abschieds-Concert.

Verlobt:

Direktion : Dienstag: Zum 26. Male: Der Kernpunkt. (Point da mire) Schwank in 4 Akten von E. Labiche. (Novität)

Schluß: Zum 100. Male: Die Schulreiterin.

Belle-Alliance-Theater, Dienstag: Gastspiel des Hrn. Th. Lebrun, Direktor des WaUner- Theaters, Auf allgemeines Verlangen : Lustspiel in 5 Akten von Ad. Bor der Vorstellung im Sommergarten: Während der Pausen: Jllumination der großen Promenade. Concerts 44 Uhr, der Vorstellung 7 Uhr.

Concert-Haus, Goncert des Kgl. Bilse,

Familien-Nachrichten.

Frl. Elisabeth von Anlo> mit Hrn. Em. Graf Matuschka von Toppolczan, Frhr. von Spättgen (Kostau b. Pitschen D.-S.). Frl.

6500, pr. Mai 65,00, pr. Mai-Angust 65.75, pr. September- Dezember 68,00, Spiritus träge, pr. April 43,25, pr. Mai 43,75, pr. Mai-August 44,25. pr. September-Dezember 45,75.

Paris, 25. April. (W. T. B.)

Rohzucker 88 ° rubig, loco 36 à 36,25, Weisser Zucker ruhig, Nr. 3 pr. 100 Kilogramm pr. April 41.75, pr. Mai 42 00, pr. Mai-Angnst 42,50. pr. Oktober-Januar 44,80.

New-York, 25, April. (W. T. B.)

Waarenbericht. Baumwolle in New-York 101/16, do. in New- Orleans 105/16, Raff. Petroleum 70% Abel Test in New-York 8 Gd,, do. in Philadelphia 77 Gd., rohes Petroleum in New-York 6Z, do. Pipe line Certificates D. 783 C. Mehl 3D, 80 C. Rother Winter- vai Wie 1 D.10. wm A 1D. 0. Ww M 1D. Ì C., pr. Juni 1 D. 24 C. Mais (New) 564 Zucker (Fair refining Muscovades) 4,474. Kaffee (fair Rio-) 8,30, Schmalz (Wil- cox) 7.40, do. Fairbanks 7.40, do. Kohe & Brothers 7,45, Speck 62, Getreidefracht 4}.

Eisenbahn-Einnmahmen.

Königlich sächsische Staats - Eisenbahnen, 5 006 009 Æ (— 3846 A), bis ult. Febr. cer. (+ 130507 M).

Zittan - Reiohenberg. Im Febr. cr. 47322 M (— 4988 M), bis ult. Febr. cr. 95764 M (— 6021 M).

Altenburg - Zeitz. Im Febr. cr. 63227 Æ (— 11188 Æ), bis ult. Febr. cr. 126 342 M (— 12904 M).

Gaschwitz-Meuselwitz. Im Febr. cr. 34759 Æ (— 1959 M), bis ult. Febr. cr. 76 783 M. (+ 6078 M).

GeneralversammIiungern. 20. Mai. Dortmund - Gronau - Enscheder Eisenbahn - Gesell- s0ohaft. Ord. Gen.-Vers. zn Dortmund

2 LübecE-Büchener Eisenbahn-Gesellschaft, Ord, Gen. Vers. zu Lübeck Süd-Norddeutsohe Verbindungsbahn. Ord. Gen,.-Vers, zu Wien. AKtien-Gesellschaîft für Bergbau, Blei- und Zink- fabrikation zu Stolberg und in Westfalen, Ord, Gen,-Vers. zn Aachen. Allgemeine Unfall-Versicherungs-Bank in Leipzig. Ord Gen.-Vers. zu Leipzig. Deutsche Unfall-Versicherungs-Genossensohaft in Leipzig. Ord.BGen.-Vers. zu Leipzig.

Im Febr. er, 10150789 M

Y

_———

Wetterbericht vom 27. April 1885, 8 Uhr Morgens.

| Barometer auf | Temperatuy

e | . u, d. M }_| T7 2 . . Stationen. Slaeat e d Wetter. [in ° Celsins 500. 4B.

Millimeter. | Mallaghmore | 752 WSW 5 |wolkig 9 Aberdeen . . | 752 g 4 beiter 9 Christiansund! 756 | still heiter !) 10 Kopenhagen . | 7588 |NNO 2 Nebel 9 Stockholm .| 758 | still [Regen 9 Haparanda . 763 8till bedeckt 4 Moskau .. Ï 764 still wolkenlos | E

|

|

|

|

| | |

Cork, Queens-

LOWO ¿j B ¿(l Heider Sylt Hamburg .. Swinemünde | Neufahrwass | Memel. .. F 4 Münster . .. Karlsruhe , .| Wiesbaden . München .. Chemnitz .. B | Wn l Breslan ... lle d'’'Aix . A T

heiter 9 vedeckt 2) 9 [bedeckt 3) L [halb bed 11

(bedeckKt #) | 10

\dunstig®) | 9

[halb bed. | 15

[halb bed.) 14

dunstig | 10 Regen?) | 12 bedeckt | 3 bedeckt 8) | 14 wolkig 15 heiter | 20 heiter 14 halb bed. | 12 wolkenlos 15

E 18 |dunstig | 16

|WS8W 2

O C E N D Run

I

Cn! I C C

| U D DD i L R R O B D O

R _ pi e _—

on D

| de

|

N A A I-I] M O M H O O Co C3 5 A D D

On

|NW 4 | gtill

2) Seegang schwach. 9?) See sehr ruhig,

1) See ruhig, 6) See sehr rubig. 7) Regnerisch. ®) Nachts

4) Dunstig. S) Reif etwas Regen.

Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet 1) Nordenropa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostprenssen, 3) Mittel» europa südlich dieser Zone, 4) Südenuropa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nach Ost eingehaiten.

Skala für die Windstärke: 1=leiser Zug, 2 = leicht, 3 = schwach, 4 = mäseig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = steif,

= gstürmisch, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 =- Orkan. VUebersicht der Witterung.

Eine breite Zone niedrigen Luftdruckes erstreckt sich von Schottland südostwärts nach dem Alpengebiete, s0 dass im nörd- lichen Deutschland östliche, im südlichen südwestliche Winde vorherrschend sinà, welche allerthalben nur schwach auftreten, Ueber Centraleuropa ist das Wetter warm, im Westen trübe, stellenweise regnerisch, im Osten heiter und trocken. Chemnitz

meldet 20 Grad, Helder hatte gestern Abend Gewitter. Deutsche Seewarte. _ ammer GrET ana e

Martha Rinneberg mit Hrn. Pastor Nussa> (Premslin b. Karstädt). Verehelicht: Hr. Prem ‘Lieutenant Conr. von Brauchitsh mit Frl. Helene Korn (Breslau). Geboren: Ein Sohn: Hrn. Rittmeister und Escadron-Chef von Kosse>ki (Bonn). Eine Tochter: Hrn. Rechtsanwalt Dr. Otto Freuden- stein (Hannover).

Gestorben: Hr. Stadtrath Mildbraed (Prenzlau). Verw. Frau Justizr. Bigor>, geb. Stabenow (Königsberg).

A. Anno.

Zum

Verkäufe, Verpachtungen, Submisfionen 2c.

[4631] Bekauntmachung.

Zur Herstelltng eines neuen Zollshuppens auf dem Bahnhofe zu Minden sollen am 8. Mai 188ò, Mergeas 11 Uhr, im Bureau der Cisenbahn- Bau-Inspektion Minden 40 Tausend Ofenbrand- Baksteine (Verblendziegel) im Wege der öffentlichen Submission vergeben werden. Bedingungen liegen daselbst zur Einsicht aus oder können gegen Erstat- tung von 0,75 #4 vom Betriebssekretär Wartmann bezogen werden.

Offerten sind portofrei und versiegelt mit der Aufschrift : „Submission auf Lieferung von Ba» steinen für den Zollshupyen auf Bahnhof Minden“, rechtzeitig einzureichen.

Königliche Eisenbahn-Bau-Juspektion.

Brillante Anfang des

[71363] A J J. Nebrich, Champagner-Depôt, Köln,

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

óniglich Preußischer Staats-Anzeiger.

Das Abonnement beträgt 4 4 50 S für das Bierteljahr.

M 99.

Berlin, Dienstag,

| / C | für bs Insertionspreis für den Ranm einer Dru>zeile 30 s. : z 4 f —— t 2 _-

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung au; | Derlin anßer den Poft - Anstalten auch die Expe-

dition: SW. Wilhelmftraße Nr. 32.

den 28. April, Abends.

1D,

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem General-Major z. D. Freiherrn von Hammer- stein, bisher Kommandant von Stralsund, den Rothen Adler- Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub; dem Rechtsanwalt bei dem Reichsgeriht in Leipzig, Justiz-Rath Bussenius, den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem evangelischen Hauptlehrer Haß zu Kiel den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; dem evangelishen Hauptlehrer, Kantor, Organisten und Küster Liewald zu Kunnersdorf im Kreise Görliß den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus- Ordens von Hohenzollern; sowie dem Arbeiter Friedrich E “iets zu Lüneburg das Allgemeine Ehrenzeichen zu ver- eihen.

Deutsches Nei.

Dem zum General-Konsul des Freistaates Honduras mit dem Amtssig in Berlin ernannten Kaufmann C. W. Schier s- mann ist das Exequatur Namens des Reichs ertheilt worden.

BVBétanntmagqhunag,

betreffend dieErnennung eines Bevollmächtigten zum Bundesrath.

Auf Grund des Artikels 6 der Verfassung ist von dem Regentschastsrath für das Herzogthum Braunschweig der Groß- herzoglih oldenburgishe Geheime Staatsrath Selkmann zum Bevollmächtigten zum Bundesrath ernannt worden.

Berlin, den 26. April 1885.

Der Stellvertreter des Reichskanzlers. von Boetticher.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den prak:ishen Aerzten, Dr, med. Franz Leonhard Kunze zu Marienburg, Dr. med. Heinrich Wilhelm Tießen zu Treptow a./Rega, und Dr. med. Johann Georg Alexander Knoblauch zu Frankfurt a./M., den Charakter als Sanitäts-Rath zu verleihen.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Dem Abtheilungs-Vorsteher bei der Deutschen Seewarte, Dr. Wladimir Köppen zu Hamburg, ist das Prädikat Professor beigelegt worden.

Der praftishe Arzt Dr, med. Franz Piets< ist zum Kreisphysikus des Kreises Wolmirstedt,

der praktishe Arzt Dr. med, Robert Priets< zum Kreisphysikus des Kreises Witzenhausen, und

der seitherige Kreis-Wundarzt, Sanitäts-Rath Dr. Franz Hoevener zu Werne, unter Belassung in seinem Wohnsig, zum Kreisphysikus des Kreises Lüdinghausen ernannt worden.

Der praktishe Arzt Dr. med, Ernst Schotten zu Kassel ist zum Kreis-Wundarzt des Stadtkreises Kassel er- nannt worden.

Sik pem iC p Ew D L LEL L C L p D A E l Aa Ei A T mER i ias S inticeci E P I

_ Abgereist: Se. Excellenz der Staats - Minister und Minister für Landwirthschaft, Domänen und Forsten, Dr, Lucius, na<h Budapest.

61. Plenarsizung des Hauses der Abgeordneten am Donnerstag, den 30. April 1885, Vormittags 11 Uhr.

Tagesordnung:

Zweite Berathung des Antrages des Abg. Freiherrn von Huene auf Annahme eines Gesezentwurfs, betreffend die Ueberweisung von, aus landwirthschaftlihen Zöllen eingehen- den Beträgen an die Kommunalverbände.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 28, April. Se. Majestät der Kaiser und König nahmen gestern Nachmittag, nach einer Spazierfahrt, den Vortrag des Reichskanzlers Fürsten von Bismar> entgegen.

Heute empfingen Se. Majestät den Polizei-Präsidenten von Madai, nahmen in Gegenwart des kommandirenden Generals des Garde-Corps, des Gouverneurs und des Kom- mandanten militärishe Meldungen entgegen und hörten demnächst den Vortrag des General-Lieutenants von Albedyll.

Später empfingen Se. Majestät den ehemaligen Ge- Brie Wirklichen Gehcimen Rath Freiherrn von Canig und allwig.

Se. Kaiserliche und Königliche Hoheit der Kronprinz empfing gestern Vormittag 91/2 Uhr den General der Znfanterie von Werder, Militär-Bevollmähtigten in St. Petersburg, und begab Sih um 11 Uhr zur Besichtigung nah dem Fnvalidenhause.

Der Sgllußberiht über die gestrige Sißung des Reichstages befindet sich in der Ersten Beilage.

Jn der heutigen (88.) Sißung des Reichstages, welher der Staatssekretär des Reihs-Schaßamts, von Burchard, sowie mehrere andere Bevollmächtigte zum Bundesrath nebst Kommissarien desselben beiwohnten, wurde die zweite Berathung des Entwurfs eines Gesetzes, be- treffend die Abänderung des Zolltarifgesetzes vom 15. Fuli 1879, fortgeseßt.

Ohne Debatte wurde, entsprehend der Regierungsvorlage, der Zoll auf Lichte voa 15 auf 18 s, der Zoll auf ge- brannte Kakaobohnen von 35 auf 45 4, der Zoll auf Kakaomasse, Chokolade, Chokoladesurrogate von 60 auf 80 6 erhöht.

Das Haus berieth sodann die Resolution des Abg. Frhrn, von und zu Fran>enstein, welche lautet:

Der Reichstag wolle beschließen :

Anmerkung zu Nummer 25p:

„Der Bundesrath ist befugt, bei der Au3fukr you Konfituren, Zudlerwerk und Kakaopräparaten“ exen Antheil (on höô(tens achtzig Prozent deëjenigen Zoll- und Steuerborrages, welcher auf dem zu diefen Waarenartikeln verwendeten. NRobkakao und Zu>er ruht, zurü>zuvergüten.“

Namens der XVI, Kommission beantragte Freiherr von Landsberg-Steinfurt:

6 Der Reichêtag wolle beschließen, folgende Resolution anzu-

nehmen:

der Reichsregierung den Antrag der Abgg. Frhr. von und zu Fran>enstein und Genossen zur Berücksibtigung zu überweisen, und dieselbe zu ersuchen, ihrerseits nah Abschluß der im Gange befindlihen Untersuhungen mit Vorschlägen zur Regelung der Sache vorzugehen

Das Haus trat diesem Beschlusse ohne Debatte bei.

Es folgte die Berathung der Position: Kraftmehl, Puder, Stärke, Kleber.

Die Kommission {lug vor, den Zoll für diese Artikel von 6 auf 10 M, für Reis zur Stärkefabrikation von 1,20 M auf 3 A, zu erhöhen.

Die Abgg. Büxten, Dr. Möller und Broemel beantragten, nur für Weizerstärke den Zoll zu erhöhen, für andere Stärke den Zoll von 6 # und für Reis zur Stärkefabrikation bei R O unter Kontrole den Zoll von 1,20 M zu be- assen.

Das Haus trat na< unerhebliher Debatte den Vor- s<lägen der Kommission bei.

Bei Schluß des Blattes folgte die Berathung der Position : Droguen U sw.

Dem Kreise Kosel ist dur<h Allerhöchste Ordre vom 13. d. M. gegen Uebernahme der künftigen chausseemäßigen Unterhaltung der im Kreise Groß-Strehliß liegenden Stre>e der Klodniß-Leschnißer Chaussee das Recht verliehen, das Chausseegeld nah den Bestimmungen des Chausseegeld- Tarifs vom 29. Februar 1840 auf derselben zu er- heben. Auch sollen auf diese Chausseestre>e die in leßterem enthaltenen Bestimmungen über die Befreiungen sowie die sonstigen, die Erhebung betreffenden zusäßlichen Vorschriften vorbehaltlih der Abänderung der sämmtlihen voraufge- führten Bestimmungen sowie die dem Chausseegeld: Tarif vom 29, Februar 1840 angehängten Bestimmungen wegen der Chaussee-Polizeivergehen zur Anwendung kommen.

Die öffentlihe Aufforderung zum Unge- horsam gegen Anordnungen der dazu zuständigen Dbrigkeit ist nah einem Urtheil des Reichsgerichts, II. Strafsenats, vom 10. Februar d. J., strafbar, au<h wenn der Thäter bei seiner That sich in der irrigen Meinung befunden hat, daß die Anordnung von der Obrigkeit niht innerhalb ihrer Zuständigkeit getroffen worden sei. „Die subjective Auf- fassung des Einzelnen von den Grenzen der Du kann für die Pfliht zum Gehorsam ni<ht maßgebend sein; denn dann wäre die obrigkeitlihe Autorität dem Urtheile des Einzelnen untergeordnet. Auch besteht die Ge- fahr, welcher $. 110 vorbeugen will, in gleihem Maße, ohne Unterschied, ob der Auffordernde die Frage, ob die Obrigkeit die fraglihe Anordnung innerhalb ihrer Zuständigkeit getroffen hat, richtig oder unrichtig beurtheilt. Darnach is das in 8. 110 mit den Worten „innerhalb ihrer Zuständigkeit“ aus- gedrücte Erforderniß kein Thatbestandsmerkmal, so daß $8. 59 Str.-G.-B. in Betracht kommen könnte, sondern es ist damit nur ein Strafausschließungsgrund gegeben, falls das Erforder- niß objektiv nicht vorhanden ist“.

Der Chef der Admiralität, General - Lieutenant von Caprivi, hat si<h nah Karlsruhe begeben.

S. M. Kbt. „Cyclop“, Kommdt. Kapt.-Lieut. Stuben- rau, ist am 27. April cr. in Plymouth eingetroffen und beabsichtigt am 1. Mai cr. die Reise fortzuseßen.

Als Aerzte haben fi< niedergelassen die Herren: Gerla<h in Nikolaiken, Dr. Otto in Obernigk, Wefers in Breslau, Dr. Heyne in Be>um, Dr. Edelbro> in Neuenkirchen, Deter L PELIEA Dr. Nolting in Herford und Dr. Weber in Niederrad.

Posen, 27. April. Jn der heutigen (9.) Plenarsißzung des Provinzial-Landtages sind folgende Gegenstände zum Vortrage resp. zur Erledigung gebracht worden: Der Bericht der provinzialständishen Verwaltungskommission über die Sti- pendien für Seminaristinnen wurde zur Kenntniß des Landtages gebracht. Der Nachtragsetat zum Hauptetat für die Verwal- tung des gesammten Landarmen-, Korrigenden- und Zwangs- erziehungswesen pro 1883/84 ist zum Vortrage gebracht und darauf der Hauptetat auf 374 068 F festgesezt worden. Dem langjährigen Vorsißenden der Verwaltungskommission, Geheimen Regierungs-Rath Freytag, welcher die Provinz inzwischen verlassen hat, wurde für seinen hingebenden Eifer, sahgemäße, von warmem nteresse für die Provinz getragene Fürsorge und die gedeihlihe Entwi>elung der Provinzial- anstalten einstimmig ein Dank votirt. Jn Gemäßheit des Allerhöchsten Propositionsdekrets vom 8. April d. J., der be- fonderen Zuschriften des Landtagskommissarius und der vom Landtage gefaßten Beschlüsse folgten die Wahlen in die stän- dishen Kommissionen.

828. April. (Tel.) Der 23. Provinzial-Landtag des Großherzogthums Posen ist na< Beendigung seiner Arbeiten heute Mittags 12 Uhr ges<lossen worden.

__ Sacbf\en. Dresden, 27. April. Wie das „Dr. J.“ eingehender berichtet, ist der Geburtstag des Königs von der Stadt Bellaggio, wo Jhre Majestäten gegenwärtig weilen, dur festlihe Jllumination, Feuerwerk und Serenade begangen worden. Der Prinz Friedrih August hat si< am Sonnabend in Begleitung des Majors Edlen von der Planig nah Leipzig begeben, um die bereits in Straßburg begonnenen akademischen Studien an der Universität zu Leipzig weiter fortzuseßen, und hat im dortigen Königlichen Palais Wohnung genommen.

Baden. Karlsruhe, 27. April. (Köln. Ztg.) Ein Extrablatt der „Karlsruher Zeitung“ veröffentliht ein Handschreiben des Großherzogs, gegengezeihnet von dem Staats-Minister Turban, in welhem der Großherzog die Verlobung des Erbgroßherzogs (welcher heute früh in Wien eingetroffen ist) mit der Prinzessin Hilda von Nassau mittheilt. Oberst von der Marwiß, Chef des Generalstabes des XIV. Armee-Corps, ist in Folge eines unglü>lichen Sturzes vom Pferde gestorben.

Oesterrei<h-Ungarn. Pest, 25. April. (Wn. Ztg.) Das Oberhaus genehmigte den Entwurf über die Ergänzungs- bahn Szered-Galgócz-Lipotvár und die Postspar- kassen-Vorlage. „Budapesti Közlöny“ publizirt das Ges eßt, betreffend die Modifikation der Organi- sation der Magnatentafel.

Debreczin, 25. April. (Wn. Ztg.) Die General - versammlung des reformirten Kirchendistrikts begann die Berathung der Oberhaus-Reformfrage. Nah Verlesung der Anträge beantragte der Minister-Präsident von Tisza Uebergang zur Tagesordnung. Mehrere Redner griffen die Reform an.

Belgien. Brüssel, 26. April. (Wes.-Ztg.) Der Aa E e Q P R So go So E T gesetz einen Bericht erstattet, in welhem er ih in höchst sympathisher Weise über das Congo:Unternehmen ausspricht, auch die „edelmüthigen und patriotishen Bemühungen“ des Königs anerkennt, aber niht- minder s{harf betont, daß das Land selbst in keiner Weise dadurch in zukünftige Komplikationen verwid>elt werden dürfe, daß weder militärishe no< finanzielle Lasten daraus abgeleitet werden dürften und beide Staaten vollkommen getrennt bleiben müßten, daß beide Kronen durch persönliches, aber nicht dynastisches oder erbliches Band verbunden seien. Um diesen Gedanken desto schärfer auszusprechen, beantragt der Auss{huß einmüthig, nit den König, sondern den König Leopold II. zu ermähtigen, die Souveränetät des neuen Congostaats anzunehmen und die Verbindung zwischen Belgien und dem neuen Staat für eine rein persönlicye zu erklären.

Großbritannien und Jrland. London, 27. April. (W. T. B.) Jn der heutigen Sißung des Unterhauses erklärte der Unter-Staatssekretär Lord Fißmaurice: die Regierung stehe im Begriff, mit Frankr eich in der An- gelegenheit des „Bosphore égyptien“ ein Arrange- ment zu treffen, das für Frankreih, Egypten und England befrievigend sei. Die Unterhandlungen zwishen dem Bot}chaster Waddington und Lord Granville trügen einen