1885 / 99 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

am Douüerstäs, den 30. April cr., Nathmittags 1 Uhr, J im Kanal-Beamtenwohnhause am Plößen)re ver- pachtet werden. Die Pachtbedingungen werden im Termin bekannt aema<t, können aber au \<{on vorher bei dem Bauaufseher Meißner daselbst in den Vormittagsftunden cingesehen werden.

Berlin, den 22. April 1885.

Der Königliche Bauinspektor. Ertmann. [4574] Bekfanutmachung.

Die Grasnußung auf den Böschungen und Däâmmen des Berlin-Spandauer Schiffahrtskanals von der Charlottenburger Brücke bis zur Mündung des Kanals in den Tegeler See (ein\{<l. einer in der Mö>ernißtz belegenen fiskaliswben Wiese von ca. 102 a Fläcbeninhal) soll für die Zeit vom 1. Moi 1885 bis 31, Dezember 1886

am Donnerstag, den 30. April er., Mittags 12 Uhr, im Kanalbeamtenwohnhause zu Plötensee verpacbtet werden. Die Pachtbedingungen werden im Termin bekannt gemacht werden, können aber au<h \chon vorher bei dem Bauaufseher Meißner daselbst in den Vormittagsstunden eingesehen werden.

Berlin, den 22. April 1885.

Der Königliche Bauinspektor. Ertmann.

5078 ( leifenbahn-Direktions-Beziek Berlin.

Verdingung der Lieferung von 250 Stück ge- aofsenen Flußstahlher;tü>ken am Freitag, den 8 Mai 1885, Vormittags 11 Uhr, in unserem Gescbäftslokal hierselb, Königgräter- straße 132, Offerten müsse; bis zu diesem Termine frankirt, versiegelt und mit der im Offertenformular vorgescriebenen Aufscbrift eingereiht sein. Bedingun- gen und Zeicbnunaen können bei uns eingeschen oder gegen portofreie Einsendung von 1,20 # bezogen werden.

Berlin, den 25. April 1885.

Materialien-Bureau.

[5080] Für den Posthaus-Neubau Berlin, Oranien-

burger-Str. Nr. 70, sollen die nacbezeicneten Lieferungen im Wege der öffentlichen Anbietung verdungen werden :

295 cbm Kalkbausteine,

600 Tausend Stü>k Hintermauerungsfteine,

13 300 h1 Ka|kmörtel,

280 cbm Mauersand.

Die Bedinaungen sind im Baubureau, Oranien- burger- Str. Nr. 70, in den Dienststunden von 8 Uhr Normittags bis 3 Uhr Nachmittags einzusehen.

Die Angebote sind versiegelt, für jede Lieferung getrennt, nebs Proben spätestens bis zum Sonnabend, den 9. Mai, Vormittags 10 Uhr, bezw. 104, 11 und 113 im Baubureau, Oranien- burger-Str. Nr. 70, niederzulegen.

Zu den bezeichneten Stunden findet die Eröffnung der eingegangenen Angebote in Gegenwart der etwa ersbienenen Anbieter statt.

Berlin C, 25. April 1885.

Der Kaiserliche Oter-Post-Direktor, Geheime Postrath. Schiffmann.

(4182) Bekanntmachung.

Zum Neubau der Kasernements nebst Zubehör für 2 Bataillone Infanterie in Gleiwitz sollen die nachbenannten Arbeiten und Lieferungen, in zwei Loosen getrennt odec im Ganzen, in öffentlicher Submission vergeben werdea, und zwar:

1) die Ausführung der Terrain-Regulirungs-, Erd- und Maurerarbeiten, veranschlagt auf 181 842 M4 22

2) die Lieferung von:

a. 2286,68 chm lagerhaften Kalkbruchfteinen, b, 66496 Mille Hintermauerungsziegeln, c. 34 444 hl s{lesis<hem Kalt, d, 2313,36 hl bydraulishem Oppelner Kalk, e, 8978 cbm Mauersand, und ift zu diesem Zwed> ein Termin auf Montag, den 18. Mai d. Js., Bormittags 11 Uhr, in unserem Geschäftélokal (Tryn>k 4) anberaumt.

Die Submissionsofferten sind versiegelt und porto- frei mit bezeichnender Aufschrift versehen bis zu diesem Termine an uns einzureichen, woselb auch zu dieser Zeit die Eröffnung der eingegangenen Offerten in Gegenwart der etwa erschienenen Sub- mittenten stattfinden wird.

Bedingungen, Kostenanschläge 2c. liegen in unserem Bureau aus und können während der Dienststunden etngesehen werden, :

Gleiwiß, den 20. April 1885.

Königliche Garnison-Verwaltung.

[4630] Staatliches Gymnasium zu Frankfurt a. Main.

Für die öffentliche Berdingung von:

1, Loos: Maurerarbeiten,

2, Loos: 600 Mille Ziegelsteine,

3, Loo3: 500 Mille Ziegelsteine, :

. Loos: i cbm ungelöshten hydraulischen

Kal ,

5. Loos: 89 ebm gelös{<ten Weißkalk,

6, Loos: 700 cbm Mauerfand ist Termin auf den 2, Mai curr., Vormittags 11 Uhr, im Bauamtêszimmer, Theobaldstraße 24 hierselbst, angeseßt worden. Zeichnungen und Be- dingungen liegen daselbft vom 27, April bis 2, Mai curr. zur Einsicht auf. Bedingnißhefte und Offertenformulare können gegen Erstattung der Ab- \chriftskosten von dort bezogen werden. Anerbietun- gen auf vorgeschriebenem Formular sind verschlossen und postfrei, mit entsprechender Aufschrift versehen, an den Regierungs-Baumeister Koerner dasclb#t bis zur Terminstunde einzureichev.

Der Zuschlag soll an einen der drei Mindest- fordernden ertheiit werden, insoweit die vorge- \{riebenen Matertialproben zufriedenstellend find.

Frankfurt a. M,., den 23. April 1885.

Der Königliche Kreis- Der Regierungs- Bauinspektor Baumeister Baurath Wagner. Koerner.

S Bekanntmachung.

Cisenbahu-Direktionsbezirk Magdeburg. Umbau Bahnhof Halle a./S.

Die Erd- und Maurerarkeiten für einen rot,

265 m langen bergmännis< auszuführenden begeh- baren Kanal im Zuze der zu unterführenden Delißscher Straße in Halle sollen vergeben werden. Pas Preisverzeihniß, die Bedingungen und Zeich- nungen find geaen Entritung von 2,0 A von der unterzeibneten Bauinsvektion zu beziehen. Angebote find bis zum 11. Mai, Vormittags 11 Uhr, vers{lofsen und portofrei mit der Aufschrift „An- gebot auf Herstellung des Kanals der Delißscher Straße“ an ten Regierun-s-Baumeister Königer (Empfangsgebäude Halle a. S.) einzusenden. Königliche Eisenbahn-Bauinspektion Köthen—Leipzig.

Submission

auf LieferunÊ von:

I. 3748 Tonnen Portland-Cement,

IT, 180 400 kg gußeiferne Muffenrohre, 0,10 bis 1,0 m weit,

1 122 lfde. m Thonrohre, 0,3 und 0,66 m weit,

für die Brü>ken und Dur(läfse der Eisenbahn von

Osnabrü>k na< Bra>kwede.

Termin: Donnerstag, den 7. Mai 1885, Die Offerten sind

Vormittags 11 Uhr, im Bureau des Unterzeichneten.

mit der Aufschrift: „Submission auf Lieferung von Cement bezw. Muffenrohre“ zu versehen und Be- dingungen 2c. gegen Einsendung von 1 F für jede der 3 Lieferungen zu beziehen.

Halle i. Westfalen, den 25. April 1885. Der Abtheilungs-Baumeister : Sprengell.

[5096] Eisenbahn-Direktionsbezirk Köln (re<htsrheinisdhe). Submisfion.

Die Lieferung von ungefähr :

34 000 Stü> eichenen Bahnschwellen und 156 cbm. cihenen Weichenschwellen \oll vergeben werden.

Die Lieferungsbedingungen find von unserem Ma- terialien - Bureau (Johannisstraße Nr. 65 hierselbst), bei welbem dieselben auch zur Einsicht offen liegen, gegen frankirte Einsendung von 50 Pfen- nigen portofrei zu beziehen.

Mit entspre{ender Aufschrift versehene, vers{lossene Offerten sind bis zum 7. Mai ds. Js., Abends, an unser Materialien-Lureau einzusenden, woselbst am folgenden Tage, Vormittags 10 Uhr, die Er- offnung derselben erfolgt.

Köln, den 22. April 1885.

Königliche Eisenbahn-Direktion (re<tsrheinische).

[5091] Submission. Die im Etatsjahre 1885/86 erforderlichen Billetkarten, Eomonson'’scheu Systems, sollen in öffentlicher Submission beschafft werden. Bedarfs-Nachweisungen und Bedingungen liegen im diesseitigen Materialien-Bureau hierselbst, Für- stenwallstraße Nr. 10, zur Einsicht aus, können auch von demselben gegen Franko-Einsendung von 30 Kopialien bezogen werden. Offerten sind mit der Aufschrift : „Offerte auf Billetkarten“ bis zum Termine am Mittwoch, den 6. Mai 1885, Vormittags 11 Uhr, verschlossen und frankirt an das oben bezei<hnete Bu- reau einzusenden. Magdeburg, den 22. April 1885. Königliche Eisenbahn-Direktion.

¿ : (5001 Bekanntmachung. Die Lieferung von: 332 Stück Zinkeinsäßen mit ] für halbe Metallverschluß - Pulverkaften 0B Y Holzkasten M./79, soll im Wege der öffentlihen Submission vergeben werden und wird ersubt, postmäßig verschlossene und mit entsprechender Aufschrift versehene Preisangebote bis zum 12. Mai cr.,, Mittags 12 Uhr, beim unterzeichneten Depot etnzureicben.

Ein Probekasten M./79 ist beim Depot zur An- sit ausgestellt. Lieferungsbedingungen und Zeich- nung können daselbst eingesehen, auf Wunsch gegen Einsendung von 1 #4 in Kopie briefli<h übersandt werden.

Wilhelmshaven, den 25. April 1885.

Marine- Artillerie-Depot.

[5093]

TVFL

[58761]

[5092] Bekanntmachuug.

Submission auf Lieferung von 280 Tonnen Porkt- land - Cement. Offerten mit der Bezeichnung „Cement-Lieferung“ sind bis zu dem auf Montag, den 11. Mai d. J., Vormittags 10 Uhr, in unserem Geschäftslokale angeseßten Termin porto- frei einzusenden. Die Bedingungen find gegen Ein- sendung von 30 S in Briefmarken zu beziehen oder in unserer Registratur einzusehen.

Clausthal, den 24. April 1885,

Königliche Berginspektion.

Eisenbahn Direktionsbezirk Köln (re<htsrheinis<). Submission.

Die Anfertigunsa und Lieferung von ungefähr:

a. 2050 t Schieuen aus Flußstahl, 158 t Laschen aus Flußstahl, 15 t Laschenschrauben,

. 93 t Unterlagsplatten aus Flußstahl,

. 22000 Stü> Sprungringen aus Tiegel-

gußstahl, 73 t Haknägeln, y 35 t Zungenschienen und 50 t- Herzstü>fken aus Gußstahl \oll vergeben wérden.

Die Lieferungébedingungen sind von unserem Materialien-Bureau (Johannisstraße Nr. 65) hierselbst, bei welchem dieselben au< zur Einsicht offen liegen, gegen frankirte Einsendung von 1 M eins{ließli< der Zeichnungen ad a, von 75 - ein- {ließli der Zeichnungen ad b, c und d, von 50 S einshließli< derjenigen ad e, f und g, sowie von 3 M einscließlih derjenigen ad h portofrei zu be- ziehen.

Mit entspre<ender Aufschrift versehene, ver- \{lofsene Offerten sind bis zum 8. Mai d. J. Abends, an unser Materialien-Bureau frankirt ein- zusenden, woselbst am folgenden Tage, Vormittags 10 Uhr, die Eröffnung derselben erfolgt.

Köln, den 22. April 1885,

Königliche Eisenbahn-Direktion (re<hts3rheinis<he).

E TER 2A Mm,

[5094]

Verloosung, Amortisation, mez Zinszahlung u. #. w. von öffentlichen Papieren.

(509) Bekanntmahung.

Bei der in diesem Jahre stattgefundenen 20, Aus- loosung der vom Kreise Lippstadt emittirten Obligationen sind folgende Nummern gezogen:

von Tite B. 14 30 8489 90; C L909 100 185 159 196 277 296; Z « De O0 1388-198, N

Dieselben werden den Besißern mit der Auffor- derung gekündigt, die darin verschriebenen Kapital- beträge vom 1. Oktober d. J. ab bei der Kreis- fommunalkasse Herrn Rebnungsrath Simson hier- selbst gegen Quittung und Rückgabe der Obligationen und Talons in Empfang zu nehmen.

Der Botrsißende der Kreiswegeban-Kommission. Frhr. von Werthern, Königlicher Landrath.

58134 : [158134] Bekanntmachung.

Bon den in Gemäßheit des Allerhöchsten Privilegii vom 14. November 1877 ausgefertigten Anleihe- scheinen des Kreises Ost-Prigniß sind nah Vor- \chrift des Tilgungsplans am 3. d. Mts. zur Ein- ziehung im Jahre 1885 ausgeloost worden:

Tittéia O Ne 104 105 106 1077 108 112

222 225

109 110 1 S Littera D. Nr. 379 380 382 665 666 667 668. 669 670 671 672 673 674 und 675 zu 200 Ak =. 2500 zusammen 7800 M Die Inhaber dieser Anleihescheine werden auf- gefordert, dieselben mit den zugehörigen Zinsscheinen und Anweisungen am 1. Juli 1885 bei der hiesigen Kreis-Kommunal-Kasse einzureichen und das Kapital dafür in Empfang zu nehmen. Mit dem gedachten - Tage hört die Ver- zinsung der ausgeloosten Anleihescheine auf. Kyritz, den 17. Dezember 1884. Der Kreis-Ausschuß des Kreises Oft-Prignit. v. Graeveniß.

und 114 zu

5000 M

Bekanntmachung.

Bei der heute bebufs der Amortisation erfolgten i Verloosung Duisburger Stadtobligationen

find folgende Nummern gezogen worden :

1) von der Auleihe ad 3 500 000 Æ( de 1882 Nr. 31 33 107 190/327 396 428 508 514 813 825 1036 1082 1191 1247 1315 1377 1458 1591 1592. 1622 1641 1736 1760 1914 1996 2013 2087 2088 2160 2169 2213 2258 2357 2516

2670 2952 2978 3041 und 3086.

2) von der Anleihe ad 900 000 M de 1881

Litt. A. Nr, 37 81 88 103 109 119 128 143 243 267 298 306

406 468 und 591. Litt. B. Nr. 5 29 und 60.

309 320 334 341 346 373

Die Einlösung dieser Obligationen und die Auszahlung der Beträge derselben erfolgt vom 30, Juni 1885 ab und zwar der Obligationen ad 1 bei

der Disconto-Gesellschaft und

der Deutschen Bank zu Berlin, : dem Bankhause M. A. von Rothschild & Söhne zu Frankfurt a. Main,

dem Bankhause Sal. Oppenheim jun. & Cie. zu

Cöln,

der Duisburg: Ruhrorter Bank hierselbst und

der hiesigen Stadtkasse : der Obligationen a 2 bei

dem Bankhause Sal. Oppenheim jum. & Cie. zu Cöln, Z der Kur- und Neumärkischen Ritterschaftlichen Darlehuskasse zu Berlin, der Duisburg-Ruhrorter Bank hierselb} und

der hiefigen Stadtkasse.

Mit dem 30, Juni 1885 hört die Verzinsung auf ; der Betrag etwa fehlender Coupons wird

an der Valuta gekürzt.

Die Inhaber der bereits früher ausgeloosten, aber no< nicht eingelösten Obligationen :

a. der Anleihe ad 3500 000 M de 1882

Nr. 1621 1838 und 2743 (ausgeloost per 30. Juni 1883), 943 1461 2131 2393 2413 2580 2583

und 2914 (ausgeloost per 30. Juni 1884),

b. der Anleihe 900 000 4 de 1881

Litt. A. Nr. 172 (ausgeloost per 380. Juni 1883), 161 167 183,

Litt. B. Nr. 17 19 56 und 57 (ausgeloost per 30. Juni 1884) i : :

werden hierdur< aufgefordert, dieselben zur Vermeidung weiterer Zinsverluste zur Einlösung einzureichen.

Duisburg, den 209. Dezember 1884.

Der Ober-Bürgermeister : Lehr.

Die Anleihe- und Shuldentilgungs-Kommission :

A. Böninger, Julius Weber, H, J. BVygen.

Verschiedene Bekanutmachungen.

[1760] Bekanntmachung.

Die Kreis-Thierarztstelle des Kreises Hof- geismar hiefigen Regierungsbezirks, mit welcher neben der Berechtigung, für die im sanitätépolizeis lichen Interesse ausgeführten Verrichtungen nach den geseßlihen Vorschriften Gebühren zu liquidiren, ein jährliches Gehalt von 600 Æ verbunden ift, soll beseßt werden.

Bewerber um diese Stelle wollen ihre Gesuche inuerhalb 4 Wothen bei uns einreichen, denselben auch die Qualifikationszeugnisse und einen Lebens- lauf beifügen.

Kassel, am 31. März 1885.

Königliche Regierung, Abtheilung des Junern,

[4410] Bekanntmachung.

Nach einem Beschlusse des Gemeiuderathes soll für den Ort Leopoldshall ein besoldeter Ortsvorsteher, wel<her zuglei<h Amtsvorsteher und Standezbeamter ist, gewählt werden. Das Diensteinkommen des Orts vorstehers be- trägt 2400 ( pro anno nebst freier Fami- lienwohnung im Rathhause.

Die Einkünfte des Amtsvorstehers haben bisher 950 M jährlich betragen.

Bewerber, welche si<h hon im Kommunal- dienste bewährt haben, werden aufgefordert, ihre Meldungen unter Beifügung eines selbst- geschriebenen Lebenslaufes und der Atteste Uber ihre bisherigen Stellungen an den unter- zei<hneten Gemeindevorstand bis zum 12. Mai er. portofrei einzusenden. Die Stelle soll thunlich} sofort beseßt werden.

Leopoldshall bei Staßfurt, den 22. April

1885. Der Gemeinde-Vorftaund. Jn Vertr. Borchardt.

Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

(030) E R Vereinigte Thüringische Salinen vormals Glen>she Salinen, Actien-Gesellschast.

Fn Gemäßheit der 8. 28 und 33 des Statuts werden die Herren Actionäre zur ordentlichen Generalversammlung am 16. Mai d. J., Mittags 12 Uhr, na<h Gotha in das Hôtel Wünscher daselbft eingeladen.

Gegenstände der Versammlung sind:

1) Entgegennahme des Geschäftsberichts, Genehmi- gung der Jahresre<hnung und Bilanz, Gewinn- vertheilung und Ertheilung der Entlastung. Bestimmung der Zahl der Mitglieder des Auf- sibtsraths und Wahl von Mitgliedern desselben, Aenderung der 88. 4, 10, 16, 18, 20, 24, 26, 98, 29, 30, 31, 32, 33, 37, 38; 39, 41 des Statuts der Gesellschaft.

Antrag der Gesellshafts-Vorstände betreffend Bewilligung der Mittel für Neuanlagen im Be- trage von 4 300 090.—.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind nach $. 30 des Statuts diejenigen Actionäre be- rechtigt, welche ihre Actien bis spätestens den 14. Mai bei der Gesellschaftskasse in Heinrichshall bei Köstritz, oder in Berlin bei dem Bankhause Jacob Landau, in Breslau bei der Breslauer Wechslerbank, in Gotha und Meiningen bei dem Bankhaufe B. M. Strupp, unter Beifügung eines nach Nunmern geordneten, im >uplIl6 ausgefertig- ten und uxterschriebenen Verzeichnisses hinterlegt haben.

Heinrichshall, den 21. Avril 1885.

Der Aufsichtsrath.

[5311] i Berliner Produkten: und

Handelsbank.

Zu der am 21, Mai cr., Vormittags 10 Uhr, im General-Versammlungs3-Saale der Neuen Börse (Eingang Neue Börsen-Straße) ftattfinden- den außerordentlichen General-Versammlung laden wir die Herren Actionaire mit dem ergebenen Be- merken ein, daß nach 8&8 25, 33 des Statuts behufs Theilnahme an der General-Versammlung die Actien wenigstens sieben Tage vorher bei unserer Gesell- \chaftécasse, Micbaelkirchstraße 14, niederzulegen sind, woselbst gleichzeitig die Legitimationskarten ertheilt werden,

Tagesorduuug :

Beschlußfassung Über Abänderung der 88. 4, 8, 9, 14 16,17, 10/19 20 215265 297 29, 90) 31, 32, 30, 34 35, 96 37, 38 bes Statuts,

Berlin, 28. April 1885.

Der Vorstand der Berliner Produkten- und Handelsbank. Fren tel. Bierbacb.

[5285]

Nachdem folgende Actionaire der Actien-Zu>er- fabrik Altenau b. Schöppenstedt:

1) h Ackermann Siegmund Bonhoff in Berk-

ingen,

2) der A>ermann Frit Fri>ke in Kneitlingen,

3) der Kothsaß Heinrih Bucbheistec daselbst,

4) der Halbspänner H. Maseberg in Gr. Dahlum, gegen den Vorstand und Aufsichtsrath dieser Gesell- schaft Klage wegen Anfechtung des Beschlusses der Generalversammlung vom 24. März 1885, die Abänderung des Gesellschaftsstatuts betreffend, beim Herzoglichen Landgerichte in Braunschweig er- hoben haben, und Termin zur mündlichen Ver- handlung auf den 21. Mai d. I, Morgens 19 Uhr, vor dem Prozeßgerichte anberaumt ist, so wird solches in Gemäßheit des Art. 222 in Verbindung mit Art. 190 a. Absatz 4 des Reichsgeseßes vom 18, Juli 1884 damit öffentlich bekannt gemacht.

Schöppenstedt, den 27. April 1885.

ie Direction

D der Actien-Zu>erfabrik Altenau. H. C. Siemann. H. Hühne.

zum Deutschen Reihs- Auzeiger und Königlih Preußischen

Berlin, Dienstag, den 28. April

2 99,

L

enne I r E E

L E A E P E vem - - dli R tan P id i pa E E a S i “Hs f

Dritte Beilage

Staats-Anzeiger. 5

F Y L

Inserate für den Deutschen Reichs - und Königl Staats - Anzeiger und das Certral-Handels- die Königliche Expedition

Preufk. register nimmt an: des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers : Berlizz SW., Wilhelm-Straße Nr. 32. Æ

. Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen. 2. Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. derg]. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen etc. . Verloosung, Amortisation, Zinszahlung

Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

Einladung

zur Generalversammlung!

Sonnabend, den 16, Mai d. J.,, Nachmittags 3 Uhr, soll die statutenmäßige Generalver- sammlung im Gasthofe zum Deutschen Hause in Brehna abgehalten werden,

Tagesordnung :

1) Ergänzungswahl der ausscheidenden drei Auf- sichtsrath8mitglieder.

2) Vorlegung des Geschäftsberichts vro Cam- pagne 1884/85 und Beschlußfassung über Deckung des entstandenen Deficits.

3) Decharge- Ertheilung an den Vorstand Auffichtsrath.

4) Wahl der Rübenbaubeaufsichtigungs - Com- mission.

5) Umschreibung Handel8gesell\<aft H. F. Lehmann a, S. gegebenen Bürgschaft.

6) Nochmalige Berathung über den Kaufrüben- preis zur Campagne 1885/86.

Brehna, den 27. April 1885.

Actien-Zu>er-Fabrifk Brehna.

G. Sernau.

[5287]

und

der déx in Halle

[5296

] Chemische Fabrik zu Heinrichshall, Actien-Gesellschaft.

in: dex ai 20. Abit d, J, fattathäbten ordentlihen Generalversammlung eine Beschluß- fassung über Punkt c (Abänderung des Statuts) wegen nicht genügender Actienvertretung nicht er- folgen fonnte, foll dieser Gegenstand gemäß 8. 33 der Statuten einer neuen Versammlung vorgelegt werden. Die Herren Actionaire werden hiernach

zu einer Freitag, den 15. Mai d. J., Bormittags 105 Uhr, in Gera im Gebäude der Geraer Bank abzu- haltenden außerordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung : Abänderung des Statuts. Heinrihshall, 27. April 1885. Der Aufsichtsrath der Chemischen Fabrik zu Heinrichshall, Actien-Gesellschaft, Sc<lömil1c, stellvertr. Vo: fißender

[5052]

PensionshausWilhelmshöhe.

Die Dividendenscheine Nr. 12 werden vom 1 Mai c. ab bei dem Casseler Gewerbs-Vor- \<uß- und Sparverein mit je 4% (12 M) ein- gelöst. E

Kassel, den 24. April 1885,

Der Vorstand.

[5316] Bekanntmachung.

Auf Montag, den 18. Mai c., Abends 7 Uhr, laden wir unsere Herren Aktionäre zur Abhaltung der ordentlichen Generalversammlung nach dem Conferenzsaale des Königlichen Notars Herrn Rechts- anwalts Heinrich Litders, Wallstraße 2d, ergebenst ein. Auf der Tagesordnung stehen: 1) Vor- lage des Geschäftsberichtes und der Rechnungs abs{<lü}e über das Geschäftsjahr 1884; 2) Erthei- lung der Entlastung; 3) Beschlußfassung über die Gewinnvertheilung; 4) Wahl der Revisoren.

Der Aufsichtsrath

der Berlinischen Verlags- und Dru>erei-Aktiengesellschaft.

Dr. Bruno Mertelmeyer. Dr. J. Minoprio. d. d, Berlin, 27. April 1885.

u. s. w. von öffentlichen Papieren.

Güstrow-Plauer Eisenbahn-Gesellschaft.

Die Actionaire der Güstrow - Plauerc Eisenbahn- Gesellschaft werden zu einer am Freitag, den 8. Mai d. Js., Mittags 12 Uhr, im Rathhause zu Güstrow stattfindenden Generalversammlung hierdurch ergebenst eingeladen. Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstandes über die Lage des Unternehmers und Bilanz mit Gewinn- und Verlustre<hnurg für das Geschäftsjahr 1884.

2) Bericht des Aufsichtsraths über die Prüfung der Rechnung und der Bilanz und Vorschlag für bie Gewinnvertheilung pro 1884.

3) Neuwahl von drei Mitgliedern des Aufsichts- rats.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Actionaire berechtigt, welche ihre Actien oder amtliche Bescheinigungen von Staats- und Kommunalbel)örden und Kassen über die bei denselben als Depositum befindlichen Actien \päte- sens 2 Stunden vor der Versammlung bei der Ge- sellschaftskasse im Rathhause hieselbst oder bei dem Bankhause Wm. Schlutow in Stettin deponiren. Bei der Deponirung der Actien oder der leßt er- wähnten Bescheinigung hat jeder Actionair cin von ihm unterschriebenes Verzeichniß der Nummern seiner Actien in geordneter Reihenfolge und zwar in zwei Exemplaren zu übergeben.

Wegen der Zulassung von Bevollmächtigten, deren Legitimationen in kteglaubigter Form spätestens 24 Stunden vor der Versammlung an den Vorstand \chriftlih eingereiht werden müssen, wird auf $ 22 des Statuts aufmerksam gemacht.

Güstrow, den 10. April 1885.

Der Vorsizende des Auffichtsraths. Bürgermeister Dah e.

15284] Aftien- Gesellschast für Bildhauer-Arbeiten, Stu> und Gypsfabrikation, vormals Gebrüder Dankberg.

Die Herren Aktionäre der Gesellshaft werden zu der am Dienstag, den 19, Mai a. er., Nach- mittags 5 Uhr, im Café S<hütz (früher Beyer), Friedrichstr. 231, stattfindenden ordentlichen Ge- neral-Versammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Bericht des Aufsichtsraths über die Lage der Geschäfte unter Vorlegung der Bilanz für das Jahr 1884 und Beschlußfassung über Er- theilung der Decharge.

2) Neuwahl der Auffichtsrathsmitglicder.

3) Wahl des Revisors für das Jahr 1885,

4) Beschlußfassung über Abänderung der 88. 3, 4, 6, 8, 9, 10, 12, 15—29, 31 des Gefell- \<hafts-Statuts.

Die Legitimation zur Theilnahme an der Ver- sammlung wird nah den $8, 22—23 des noch in Geltung befindlichen alten Gesellschafts-Statuts ge- führt und wird bemerkt, daß die Bilanz vom 1, Mai a. cer. ab zur Einsicht der Aktionäre im Geschäftélokal der Gesellschaft, Friedrichstraße 214, ausliegt.

Berlin, den 27. April 1885,

Bormonn, Vorsißender des Aufsichtsraths.

[2504]

[5286]

In der Einladung an die Aktionäre der Actien- Zu>er-Fabrik Weferlingen ist in Nr. 97 dieses Blattes irr1hümlich statt „Freitag, den 15. Mai“, Mittwoch, den 15. Mai, geseßt, worauf hiermit aufmerksam gemacht wird.

Weferlingen, den 26. April 1885,

Der Vorsitzende des Aufsichtsrathes der

Aclien-Zu>er-Fabrik Weferlingen.

. Wölkerling.

[5299]

Deutshe Werkzeugmaschinenfabril

vormals Sondermann & Stier.

Die Actionaire unserer Gesellschaft werden hiermit zu einer außerordentlichen Generalversammlung welche am 18. Mai 1885, Nachmittags 3 Uhr, in Reichold's Hotel in Chemnitz

abgehalten werden soll unter Diejenigen Actionaire,

haben nah S. 28 der Statuten ihre Actien bis f

entweder bei Herren M. Sthie Nachfolger ei Eduard Rocksch

in unserem Contor zu deponiren und die darüber erhaltenen

Nachfolger Schirmer & Schli> in Leipzig oder

Depositenscheine in der Generalversammlung vorzuzeigen.

r Hinweis auf die nachersihtliwe Tagesordnung ergebenst eingeladen. welde in der Generalversammlung ihr Stimmreht ausüben wollen, pätestens am Tage vor der Generalversammlung

/ in Dresden oder

Das Lecal der Versammlung wird von 2 Uhr an geöffnet sein und um 3 Uhr ge\<lossen.

Dru>exemplare der Statutenänderungen fönnen 9, Mai an in Empfang genommen werden. Chemnitz, den 27. April 1885.

von Actionairen an den obengenannten Stellen vom

Die Direction.

Tages-Orduung: 1) Beschlußfassung über die abgeänderten Gesellschaftsstatuten ;

2) Bevollmäctigung der Direction mit dem Bericht zu

diejenigen Abänderungen an den gefaßten Beschlüfsen vereinbaren, wel<he von leßterem gefordert werden;

lle Wahl in den Auffichtsrath; i H Seiftellung DD itcltrncapitais in Folge weiterer Convertirungen.

Oeffentlicher Anzeiger.

E

M

|

(25)

Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen des „Juvalidendank“, Rudolf Mose, Haasenstein & Vogler, G. L. Daube & Co., E. Súhlotte,

Büttner & Winter, sowie alle übrigen größeren Zwickau-

Aunoncenu - Bureaux. Oberhohbndorfer Steinkobhlenbau-VYerein. Se

zweiunddreißigste ordentliche Generalversammlung der Aktionäre des überschriebenen

5, Industrielle Etablissements, Fabriken und Grosshande!l. . Verschiedene Bekanntmachungen. . Läiterarische Anzeigen. . Theater-Anzeigen. . Familien-Nachrichten. /

e [5310]

In der Börsen- beilage,

m

Die

Vereins findet : 5 Donuerstag, den 21. Mai a. e.,

im Saale des Gasthofes „Ur grünen Tanne“ in Zwickau statt und wird hierzu mit dem Bemerken eingeladen, daß die Anmeldung Vormittags 10 Uhr beginnt und um 11 Uhr geschlossen wird. Gegenstände der Tagesordnung :

1) Vortrag des Geschäftsberichts.

2) Antrag des Aufsichtsrathes auf Genehmigung der Justifikation der Jahresre{<hnung und Entlastung des Directoriums.

3) Antrag des Aufsichtsrathes auf Abänderung der 88. 7 und 8 der Statuten.

4) Antrag des Aufsichtsrathes auf Ermächtigung zur Vornahme der allgemeinen Statuten-

L Pee g, Js i E auf das neue Aktiengeseß.

9) Untrag des Aussictsrathes auf Genehmigung der für die Directoren festgesetzten Gehalte. 6) Ergänzungs8wahlen für den Aufsichtsrath. E R Geschäftsberihte liegen vom 13. Mai a. c. ab bei den Zahlungsstellen des Vereins zur Jn-

empfangnahme bereit. : Wilhelmschacht L., den 27. April 1885. Das Directorium. C. v. Steindel. M. Krets<mar.

Deutsche Vereinsbank.

j Die Aktionäre der Deutschen Vereinsbank werden, na<hdem die am 23. April 1885 abgehaltene vierte außerordentliche Generalversammlung nicht beschlußfähig war, hiermit zur

Fünften außerordentlichen General-Versammlung

eingeladen, welche

Samstag, den 30. Mai 1585, Vormittags 10 Uhr,

zu Frankfurt a. M. im Bankgebäude, Junghofftraße 11, stattfinden wird. Ï - Tagesorduung : a. Abänderung der Statuten aus Anlaß des Gesetzes vom 18. Juli 1884. b, Neuwahl des Aufsichtsrathes. : j Gemäß $. 24, 25 und 26 *) der Statuten bezeihnet der Aufsichtsrath als diejenigen Stellen, bei welchen die Aktien behufs Theilnahme an dieser Generalversammlung zu deponiren sind : 1) Die Deutsche Vereinsbank zu Frankfurt a. M. 2) Die Basler Handelsbank in Basel. 3) Die Berliner Handelsgesellschaft in Berlin. 4) Die Dresdner Bank in Berlin. 5) Die Herren A. Chenevièré & Co. in Genf. 6) Die Allgemeine Deutsche Creditanstalt in Leipzig. 7) Die Rheinische Creditbauk in Mannheim sowie deren Filialen. 8) Die Herren Guggenheimer & Co. in München. . 9) Die Württembergische Vereinsbank in Stuttgart sowie deren Zweiganstalten, 10) Die Württembergische Baukanstalt, vormals Pflaum & C ee, in Stuttgart. 11) Die Allgemeine NRentenanstalt daselbst. 12) Die Herren Stahl & Federer daselbst. 13) Die Herren Marcus Berle & Co. in Wiesbaden. Frankfurt a. M., den 25 April 1885. Der Aufsichtsrath der Deutschen Vereinsbank : Marcus M. Goldsc<midt. Dv. R. Steiner.

*) 8. 24, 25 und 26 der Statuten lauten: 8. 24 Abs. 2, Ueber folgende Gegenstände :

1) Abänderung der Statuten.

De kann nur mit einer Mehrheit von zwei Dritteln der abgegebenen Stimmen und, wenn mindestens die Hâlfte des Aktienkapitals vertreten ist, beschlossen werden. Im Fall die letztere dieser Bedingungen nicht erfüllt worden ist, wird binnen der folgenden zwei Monate eine außerordentlihe Generalversammlung berufen, und in dieser entscheidet dann die absolute Mehrheit der abgegebenen Stimmen.

8, 25. Jeder Aktionär, welcher an der Generalversammlung Theil nehmen will, hat si spätestens am fünften Tage vor dem Versammlungstage, diesen niht mitgere<net, dur< Hinterlegung seiner Aktien bei der Direktion, und auswärts bei den dur< den Auffichtsrath dazu bezeichneten Stellen zu legitimiren. Hiergegen empfängt er die Eintrittskarte, welche allein zur Theilnahme an der Generals versammlung berechtigt. Unmittelbar nab der Generalversammlung werden die Aktien gegen Rückgabe des Hinterlegungtscheines wieder ausgeliefert.

8, 26, Je fünf Aktien geben Anrecht zur Führung einer Stimme in der Generalversammlung. Feder Aktionär kann seine Aktien in der Versammlung durch einen anderen stimmberechtigten Aktionär vertreten lassen.

[5297]

[5295] Berliner Bankverein in Liqu.

Die Herren Actionaire des Berliner Bankvereins in Liquid. werden hierdur< zu einer außerordentli<hen Generalversammlung auf Montag, den 1. Juni d. Jrs., Vormittags 10 Uhr, im kleinen Sitzungssaale der Deutschen Bank zu Berlin, Behrenstr. 91., ergebenst eingeladen. Einziger Gegenstand der Tage3orduung ist: „Abänderung des Beschlusses der außerordentlichen Generalversammlung vom 28, December 1875, wonach die Liquidation dur vier Liquidatoren besorgt werden soll.“

Actionaire, welhe ihr Stimmre<ht ausüben wollen, müssen ihre Actien ohne Talons und Dividendenscheine in Begleitung eines arithmetish geordneten Nummernverzeichnisses spätestens innerhalb se<8s Tagen, vom Tage des Erscheinens dieser Bekannimachung ab, bei der Effectenkasse der Deutschen Bank in Berlin, Behrenstr. 10, hinterlegen, woselb auch die Eintrittskarten zur Generalversammlung verabfolgt werden.

Berlin, den 25. April 1885.

Die Liquidatoreu des Berlinee Bankvereins,

5308 ¿

[ ] Die Actionaire der Staßfurter Chemischen Fabrik, vormals Vorster & Grüneberg Actien-Gesellschaft, werden hierdurÞ zu einer am 18, Mai a. ec., Vorm. 9 Uhr, in Berlin, Kaiserhof Eingang von der Mauerstraße abzuhaltenden außerordentlichen General-BVer-

sammlung eingeladen. Tagesordnung :

Abänderung der 88.3, 4, 5, 6, 7, $9710, 11, 12/13, 14,15, 16,17, 18) 19, 20, I, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31. und 32 der bisherigen Statuten.

Diejenigen Actionaire, welche si< an dieser General-Versammlung betheiligen wollen, haben ihre Actien ohne Dividendenscheine und Talons nebst einem doppelten Nummerverzeichniß und außerdem, wenn {ie niht persönlih erscheinen, die \{riftlihen Vollmachten für ihre Vertreter bis zum 13. Mai, Abends 6 Uhr, bei den Herren Jacquier & Securius in Berlin oder bei der Gesellshafts-Kasse in Staß- furt zu hinterlegen.

Staßfurt, den 27. April 1885. Der Aufsichtsrath und der Vorstand der

Staßfurter Chemischen Fabrik vormals Vorster & Grüneberg Actien-Gesellschaft.