1885 / 100 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E T An 11! E. S Tut A C Ta gls Aba oan m | | | V ddt S LESS a e S N Dns am. F L ES E F A S L d g

d Zal

Zur Folge haben werde. Der A : e 9 erde, sdru> „Stre, nti Jei bereits im amtlihen W uSdrud „Str&ntianpräparate“ sei : x E E n Waarenverzeichniß; «len, nidts gegen eine E L i seien mit diesem Begriff ; vorhanden und es | ine Erhöhung der Zöle j L ganz bestimmte #5 ; gterung vorges{la j - wie sie die Ne- Danzi Ç Thlocdne At r verbunden. Salze, Haloide und L „ns gei V E Posttign uoenden gehab L. E in Autficdt gene und in BerOalelbf find gesitlide Gemä Göitingen, Universitätsbibliothek. Marmorbüste des Geh. Hof- | felder der Ward sind bestimmt: Darstellungen zur Gelhbhte des a Tblepenin. . Dr. Moelle : nir ä omm - ir Mos : , y 0 i 910 mi \ Re zw i er erlin, 36 ( h 7 i: : r erflärte, man erlebe hier heute S plicereendert zur Annahme. iliond Für Westpreußen bisher verwendet 10 300 M ate E Anctenaiegeblude: Mormorbüte Albers von Haller Pandekten u E nien auszuführen von Prof. Knadfuß und Dom. Kruxifix in Marmor, von Pohlmann in Berlin. Zuschuß da, s S \ 1500 M

wieder einmal den niht meh B Sdchließli

: r ungewöhnlihen V Gließlih kamen i Anträ : 3. Provi s i i f. Koli

ein Vertreter der verbünd 8 en Vorgang, daß | des A zwei Anträge des Abg. Merba S<{werin rovinz Posen. uf das Maifeld des deutschen Kaisers, auszuführen von Prof. Koliß.) L L L vuittheile, b: bi Bundesrath cten Ber uer dem Hause böbung kes S Ee Sa RO welche beide o A SLE am Gs e, Puorcmälde in M: evangelis<en Kira von L [e A erner g Se Zhflus von Wandgemälden Ebenda, Denkmal für Spohr, in Marmor, von Harter in G Sbeeahalls L par fler Moieun MeentefiEne vos ichen Zoll nicht gefaßt habe, d zu dem frag- | aber d i ,Travendrayt herbeiführen wollt i osen, Gerichtsgebäude. Au n Düffeldorf 3200 / ien Gesicht bmli< des XI. und XII. Jahrhunderts. | Berlin. Zuschuß 1200 “e rage Gins@ließli 00 Tes l j , dann dem Ha ; F er Bundeskommissa : en. Da f in E gevaude. Außens{mu>: zwei E E zur deutswen Se]Micle, vorney L E Hb S mi Slof 2 älde, darstellend | Müller, ausgeführt von Tondeur. Einscbließlicb Nebenkosten 40 000 6 sönlihe Meinung die Nachtheile des Le M8 seine per- | ler, erklärte, daß der i Badi gen Regierungs-Rath Mos- On von Hundrieser, zusammen 10 000 E rische Statu Sen steew lausgefübrt: Märhendarit ine teltelde der Westwand ci E E e U Seibel wit s Mefebnais (Fa Bearbeitung die Statuen von S&lüter, Carstens, Knobelsdorff ; s ensterwand, dI R e ( und Chodowiedi.)

schildere und \s{ließli< dem Rei Zustandes | N e, DaB, >62“. Age E Séebwourgeridtee m i: othwendi L , r Seite bisher di i geritssaal. Fricsgewäl S j i j o! Mittelf B Ò 1

Reichstage anheimstelle, h gkeit einer Erhöhung diese h e } fübrung des Magdeburgischen Rechte gewäâlde, darftellend die Ei (Wiederaufrihtung des deutschen Kaiserreichs), sodann Kaiser Hein toren, vos E M bl bisber verwendet 121 200 4 Säulenhalle am nen Minen Biieoeraane von Hirt, von

12 Professor Siemering in Berlin 2700 4

tragten # den z _# siti j ; i gten Zoll anzunehmen bean- | geworden sei, so wurden beide r Hollposition bekannt | re<ts, gemalt von A. v. H, yd ? Be die Verkündigung des Lay ris 111. Heimzug über die Alpen, Friedri Barbarofsa in der Rheinprovinz

zu halten habe. e P. n ierau s Anträge zurü>gezogen. vollständi = Be n Berlin 18 000 4 : : bi j i j L ¿dit - H f vertagte si das H sung der Dekoration ist in der Swlact bei Ikonium, und verschiedene fleinere Bilder zur Geschichte Wibersets. Gli idieieal Wandeeuilide: Das jüngsie r es Vestebil der National-Galleric. Neun Wandgemälde,

aus um 5 Uhr auf Donne N Ausfüh ; Ce RA

i : ríta delnau, Kire: L Zuesuhrung begriffen.) t 170909 M! : : „Jng ; E e

z des Auslandes solle den Preis E 8 vom Bildhauer Tüdbaug Dat Kruzifix in Edelholz ausgefüß der Se E Es E Ser verwendet 200 100 A Gericbt, von Prof. Albert Baur in Düsseldorf. Gesammtkosten ein- | darstellend das Naturleben in den A von Prof. Paul

aber die Zu>erindustriellen Deutschl ) Bromberg, Aula des G neorf. Koften 3800 „6 "10 Provinz Westfalen. c<ließlih derjenigen für die vorausgegangene Konkurrenz: 27 509 A Mevyerheim in Berlin. Einschließlih dec Dekoration des Raumes. la wetter, in der pmnasiums: Friesgemälde ron Br Minden, Aula des Gymnasiums, Wandgemälde auf Leinwand, Mörs. Aula des Lehrerszminars, Wandgemälde in Friesform, | Kosten 25 000 M

wenn sie dur< wahre Schle : fselbe thun würden Ausführung begriffen: bishe; aus , 2 tall D A d ; ; ; zTS uderprei f rung begriffen; bisheri ul s Se L I f e j l 8 d Universitätsbibliothek. Treppenhaus. Vier Friesgemälde, dar- preise auf dem Weltmarkt ger Aufwand 6000 Á, ausgeführt von Pcof. Thumann in Berlin, darstellend die Heimkehr | darstellend Hauptmomente aus der biblischen GeftbiGle ae Ÿ at n stellend A bum, Mittelalter, Neformationszeitalter, Neue Zeit, in

ihrem eigeren La r Koschmin. Beihilfe zu einem Altarbilp. eret l ! e renz machen würden : A : Z 500 A em Altarbilde für die dcrtige Ki. RZ3rmers\ ¿e Taufe Wittekints, außerdem | Religionsgeshi<te Deutschlands, von Commans, Kehren und Janfjen U s A Ei ana etwas anderes. Uebrigens habe er in den eann fei D M t l [ < e B erihte Für die Provinz Pofen bis ge Kir G gw der Römers(lat und die Lauf bis jeßt 40 000 M in Düsseldorf. Kosten 30 900 : Gruppenbildern, wele die geistigen Führer der Gpocen vergegen- infuhrlifien nit eine Spur von d geren Oniglihen Kunstsammlungen Vrete Sten 41 560 A E ‘Akademie, in Vorbereitung: Wandsbmu> der Aula Trier. Basilika, fünf Marmorstatuen in der Apsis: Chetios r von Professor O. Knille in Berlin. Kosten bis jepk

i efien. - ' f : : ie vi i e in de go ) E bisher verwendet 40 000 und die vier Evangelisten (Lukas und Johannes no< in der Au O f N 2.sesaal. At Medaillon- Portratis hervorragenber

Z A em Jmport von St ian- | A em Nimpts< j A A ; H

Praparaten entde>en können rontian- us d eJahrbu< der Ks i stsam C impis if REE i

L ebst öniglih preußischen Ku a ; 7 ° Evangelische Kirche, 2 R. á Für die Provinz estfalen ari ) ; Di

Secbster B nstsammlungen hristi, von A. B tegas in Berlin. é [tarbild: die uferstebun 11. Provinz essen-Nafsau. führung begriffen) von Prof. Kaupert fn engt @. e Erne Universitätslehrer in Lünetten mit monumentaler Ausftattung von

Der Abg. Letocha bat and, I. Heft (erf E E ELEPE j E um Annahme des A L erl p (erscheint vierteljährlich in d »2 / Nuf : Ü ¿ (T Sre Oberschlesien is i i ein aug Qn er'agöbandlung zu Berlin is c ir ben Geneote sen Gleiwitz ( urwand 3100 „« affffle ä e, Treppe : ad) -Stalk Statuen des Petrus und Paulus am Triumphbogen der Basilika i : 1 : Stron tianitiaene D, E Ie e Lbbauwilrdiges E L 30 Æ für den Jahrgang). ine rás ves tee ea na Bun Lands aftêgemälde, bistoris< G AER e S Unter, id ase banpi: sind dem Profesor Wittig in Düsseldorf in Auftrag gegeben.) Bis- bwis Dae in ar E L ait ü ebung. au. Aufwand 6 , au ; B A V : Bode / i ige 1 00 } Landetanstalt. L j E , dar va werde nußbar gemalt werden fön inführung des L, Königlige tas E e bla and E R geführt von Dreßler i Si R E (Griewenlan, tei Niederlande, England) hig erfovi " Die Kosten einer zur plastishen Aus- | stellend Tantunisches wid Neptunisches Gebilde, von Louis Spangens h algallerie. ' s Gymnosiums. alien, Deutschland, Spanten, , dien s Bs âgesri ) folglos | berg in Berlin, Kosten 9000 A

\{müdung desselben ausgeschriebenen Konkurrenz, welche erfolglo N L E L

Sternwarte. Marmorbüste des Professors Ende, von Wredcw

er Abg. Dr. Frege en f En G ; L : Wandgemä : : Frege enipfah! gleihfa Uebersicht über die Verwendung des staatlihen Fonds Fosenderztehnig im Alterthum, von Professor e patstellend die von CEótermeyer aus Kassel. Zuschuß 43 000 M geblieben ist, 2100 M A

tigen Mittel en 10 000 A na>fuß (Kassel) LEDET, : : ; Kais tel) Ebendaselbst: Medaillon-Porträt Seiner Majeslät des Kaijers L i à ¿ld in Berlin 2100 Karl Begas iu Berlin. Saarbrü>en. Saal des Rathhauses, Cyklus von Wandgemälden, | tn er iewirtbscaftliche Hocbshule. Wandgemälde im Treppenhaus,

den Wünschen der Jnt ; . für K i ' [d eressenten i k ; D gg[Ur Kunstzwe>e., Brieg. Denkmal für König F1t i 8geführt Mindeste, was der Rei n ? er unter Kap. 122 Tit. 33 im preuttifben S ellb nîmal für König Fricdrih den Großen. v Wilhelm, in Marmor ausgeführt von nd: 1. Ankunft König Wilhelms in Saarbrücken, 2. Sturm / müsse ; derselbe Le O E Nation E: Fonds «¿u „Ankäufe Von Fax peaatshauthalit- L Görliy Brunnen für den P Ea ma L “Strie im Gallerie-Gebäude: Wandgemälde zur Ge- ar eie Spicerer öden, autfitebane igt Sr. Katierl. und König anr E die us Fahrezzeten u QUITS auf Tau E mindern und die ausländische l und Plasfti ae zur Desôrderung der monumental ; oberer in Breslau, i en Jur den Postplaß daselbst its T ü Nerfel in Kassel. Zushuß | Hoheit des Kronprinzen, Sr. Königl. Hoheit des Prinzen Friedr Jagd und Flsweret, neo á E Es n Ko aftik und des Kupferstichs entalen Malerei n8 tin Dreslau, in der Vollendung beari T S oge Von \c<idte dec Künste, 13 Darsteüungen von Merkel in Kasjel. Zu i Q j Bent Gärt Berlin. Kosten 45 000 Dex Aba. Dr Er b ; , wurde im Jahre 1862 - Ziegenhals. Altarbild fit- dz ung begriffen. Zuschuß 75 i Karl, des Generalfeldmarshalls Grafen Molkte, des Reichskanzlers H. Gârtner tan Berlin. Kohle f. L u Läger O Kroise ener (Halle) bemerkte, was die Strontian- iur tin 1873 126 Re>nungsjahren von 1863 bis A und “der Heiland auf dent gee evangelische Kirche, darstellend Petreg a H Regierungs- und Gerichtsgebäude. 1. Zwei liegende Fürsten von Vismar>, ausgeführt von Prof. A. von Werner in Berlin, Arie rienbanes, J Pa PeSZerlin. iter Fre nee derselben nugbar A e so fe no< kein einziges wozu das Staltquartal 1ST, Os 2 alliährlich 300 000 Düsseldorf, Kosten 4300 re, von Professor v. Gebhardt in Spbhinrxfiguren für die Treppenwangen des Haupteinganges zum Sue gutati Ausstattung nah dessen Angaben. Gesammtikosten (Selle. ver = E M n Dn, I Eon Dia t Iethait, S der Zoll diese Nußbarmacung, E als Ébguns E gan! Fahren 1863 bis 1872 e Bei sbuß 1000 Denkmal für Karl von Holtei, von Nachner 2 E Ha Ba f d: pl urvei (g n Düffeldorf. Denkmal für Peter von Cornelius, ausgejührt von | und R arl rew gp E E A ls reo ntavie Nußbarmachung ermöglid en ' eine | S 29 Á wurde in der apgea E B ce ; f “B A R Q S E . t8heî in Stuttgart. Zuschuß zu den vom Kunstverein für | in a egorishen Kompositionen, von Scwovbetl in Dree in de werde. umme v ter 5 gegebenen Peri __ unzlau. Lut ] e L j eltl Kardinaltugenden : Weisheit, | Prof. Dondorf in Stuttgart. Zu} zu der s y : ee, Ltahort 95 Sat E 22 Frhr. von Pantéberg Steiateee erklärte si für den wendet, m Dae für “rort AE 26 Nationale Gele pee Pfannsmidt in Dreris<e R Kruzifir in Holz, von Bildhauer Dae I S ekeit Be Mibioina in Gruppenbildern, ausgeführt | Rheinland E INERIeA sowie dur Privatsammlungen beschafften Borna L E E m R S vir Sai die und betonte gleichzeitig, Kupferstihes 245 000 M veraudiahe E eie zur Pflege des &ür Silesien bisher verwendet 101 700 A von Prof. Sweurenberg, ehemals in Kassel, jeßt in Berlin. (Noch a Larabertuskirce. Marmorstatue des heil. Sebastian, | Musik, in Stuck, von Pumdnteser a Tetin Z E. dieies

entzuderungsfabriken nur geri daß die Anzahl der Melasse: | des Fonds auf jährli 30 d. Mit der Erhö i i i 20 500 A (Für die Haupt- t cer | gering fei, ein z 9 Fonds auf jährli<h 300 090 nd. Zil der Erhöhung 9, Provinz Po nicht ganz vollendet.) Bisherige Kosten 2 R ; Cr A ; ; of is Fönigliche Kunstschule. Ppiu g el, Schade é trat eine syst Altdamm. E z Pommern, D ' von Tüshaus in Düsseldorf (in der Vollendung begriffen). Kosten bi dis Oa pet: n izen Direktors der Kunsts<ule, von Professor

Industrie dur<h die Einf der heimischen | gedehnter Ï ematis I L : j

Fi / e Pflege de ) a e iatifhe und aus- / vangelishe K S d e Mae E Ñ Dtr ; ;

wachsen werde. nführung des Zolles auh nit er- | dem Gesammtbetrage der in din T E A LITAE ein, Boa f Coitenor Pfannsmidt in Berta = 008 ‘a ferstehung Ghrifti, | 1) Nachdem die baulihe Restauration hes chdaevigen BaNte O Gaiva: Kunsthalle. Mosaikbild für die Lünette der Stirnseite, | Siemering in Berlin, gewidmet von Lehrern der Anstalt. Zuschuß

Der Abg. Graf von Ha> S : e 1884 verfügbaren 3 375 000 K find 4 Ja ren von 1873 bis 1. April overg. Garnison- und Klosterkirh h bauses zu Goslar abges<hlossen war, wurde im Jahre 1875 eine _Ebenda. KunsthaUe. L Ma Rucn a & e | zur tenden Herstellung 400: aus Melasse mit Hülfe I Ea die Fabrikation des Zu>ers L. Zur Vermehrung der Natioual-Galei e Dad, von Teschner in Berlin - ° gortargemälde: der seg öfentlihe Konkurrenz sür alle in Preußen thätigen Künstler aus- Mans P L dtdbruag i: B Bidberige Kosten : Für Berlin bisher verwendet 256 600 ; Ù AEn r î r B À D -Sale F cs trn 2 3 o : n ; h) i! h Gu}eldor]f (tn der 4! grie). Ier: A » a S L.

nit übermäßig viele N A Dae d f daß no<h dee Ma O A e für 206 Gemälde mer at IN A Theiles “dee Midi Q? ags , parftargemälde, Kopie eines Sit saales E R O ERE a e Ubitaians mit Eiasbluß derjenigen für die F Een zur Auss{hmü>ung des E E La Zes In L N bter ai: (s. Katalog II. Abt.), c) alustage I. Abt., b) für 32 Kartons Zuschuß 300 M n Nafael, gemalt von Schneider. Rücksicht nebmen sollte, in welchen die deutschen Kaiser vorzugéweise | Treppenbauses in der Kunsthalle 15 M: s A Stirn, qs S “1s Verivendicnaeti tu- verfelbés Zwet ie L an

zusammen 1 2070-0" e Gia R (1. Katalog III. Abt.) Sand; Als Jury über die Arbeiten, deren Ebenda. Kunst-Akademie. Wand- und De>engemälde Biasen RNebenkosten “(Tagegelder I Kommissionsmitglieder, Reisekosten,

2¿wenfamilie, Bronzegrupp:“ von W. Wolff in

hätten und N SENS 3 7 C a E Altargemälde der evan li z in Goslar Hof gehalten haben. : rl : ) Se eat sih in besten Händen befinde. Nun höre T Rae Uhl förderung der im Zahre 1878 [n fels die Kosten für die Weiter- [ v9 Professor von Gebhardt in Düsseldorf De? Ghriftusfigur | elf eingeliefert wurden, fungirte die Landeskommission für den Kunst- | Aula, darstellend das O afie von Q L Neben e 6 8 jur Welling idOMINIEE ften, si in et elen au<h ein Strontianitlager O s Bestände e Königlichen Museen an Ung, 4 betreffenden aws ,Bartholomäus-Kirce, Gemälde r f R fonds. Dieselbe empfahl für den R Iro, L DOUE “g S leng begriffen) l ror Rosen 20000 6 | träge hierbei u. a. die Modellkosten eines von dein Wrof i. Begas i, er fürhte aber, es aub ‘L ntde als neue Abtheilung Tadel S e nal-Galerie daselbst | Larilellen ontg Vavid und die heilige Ga G en Vrgelor, lungen bezügli des Auficages zur F92g€ 92 te, den Profestor Zis LD (n Zutsug g ean g E T O Let Aue di Ba cines e ee ige Aufftelleng reih sein. ti werde niht sehr umfang- | deutsher Meister des XIX Fete: Sammlung von Handzeichnunger [midt in Berlin, in der Ausfü cte von Professor Pfann- | i ; iseldorf, den zweiten Preis erhielten Professor Bleibtreu | Studien. Beihülfe zur Herstellung von Sand R eorg : JEReS O L: 2000 M westfälishen ete But sei au< der Abbau | dis Zeitraum um rund 16A0X. Zahrbunderts, welche in dem dar Für Pommern bisher véreADe TIOR E e A Ae ia dritten Knackfuß (damals in Düssel- Inhalts dur< Scbüler der T unter Leitung des Professors von | noch ge A E 1E A anl Malerei N | lanits sehr shwierig weil d vermehrt worden ift, 2) die ei quarelle, Feder- und Bleizeichnunge j Der Cyklus von Wislicenus veran\chauliht: 1. (für die | Gebhardt in Düsseldorf 5000 A E gal sand e gängeweise stehe und {l f : f, erselbe i i :; ) die einen Aufwand v ° ( gen 6. Provinz Brande b dorf). er uu z p ç ; Karl F d Rheinproain bisber verwendet 970 600 M eläuft si mithin au : ( 2 } : 3 : tianit komme überh le<t zu gewinnen sei. Der Stron- haben, so daß für die irdmebrizeu, oten e O 000 erfordert | _, Brandenburg. Vier Reliefs aus f N. J Südwand bestimmt) die Gründung des deutschen Reiches dur Kar ür die R j Ie ewe beläuit G mitbin an 1E e cou 19031011 Jo 00 Ie Min erst die M aupt wenig in Deutschland vor und habe Galerie inge}ammt 1 447 000 M ausgegeb eilungen der National- } Sicgesdenkmal auf dem Marienberg, d u tMem Kalkstein am | den Großen, 2. (an der Westwand) Pauplinoimente aus e MLEEE Königl. Wilh lmsaymnasium Zur Herstellung von Reliefs am 111/44 jährigen Zeitraum seit Erhöhung des Fonds für Kunstzwe>e Verfahren e T HuEerfabriken sih auch das erwähnte Aufträ; Pu die Pflege des Kupferftihes u. a. durch Ertheil “Ta E Kultur des Landes dit Bie Stei e rebruna der ber Kaiser Pen L O u A E e enes Snubiaebiude von Melivr zin Siraltn —— 300 1739 300 k verausgabt find. Die Vertheilung ftellt si< wie folgt: ; emacht, dann sei gen jowie geleistete Z y E 1e. C, eilung von ¿ ertretung und Aufnah \ s enler ônche: Friedri I. und II., 3. (an der wand) E t d [- h i; ] i E tus Auvle A ISO Ausland angewiese g E ei man doch auf das 0 f ushüsse behufs Volle d P B r ä ame der Sal bur e H ? : ; F + b bt ttlere Theil Ebenda. Nebenraum der Aula: Sta ue des ov ; L lur : i n und müsse den Strontianit gonnener Platten an folgende Künstler : endung bereits be- rof. Siemering; 3. Huldigun „Dazvurger Protestanten, von mation. Der dur< einen Transeptbogen U erhöhte mittlere L ( un De U O tab Bienen aus den 1 1. a : d A von Strontianpräparaten onttanit in der F Forberg in Düsseldorf, M Künstler: Barthelmeß, Kohlscbei aufri<htung des ng vor Kurfürst Friedrich T. ; 4, Wi S ä Danustellung der Wiederaufrichtung des deutswen | von Otto in Rom, ferner Wandgemälde, darsleue np L Ne E v P ¿Ei I, : , Mandel, ; ; Wein, g des Deutschen R ; 4. Wieder- | des Saales trägt die DarjielUung q 90 : Antia e, D 0s, leztere | 2. Für die Pflege des Kupferstichs u. \. : in Dranffuct a. M 18 n Mode ia lnigterg, Glsenhart | Dobe A B S Kaiserreihs dur Kaiser Wen: Die Pp R Vi O L devtet D Bin einfcließlich der Kosten für | 3. Für monumentale Zwe>e. a A E sind wie oben . . 3375 C00 H

ur Präparate zur Zu> ; Ie Trossin und Rohr in Köni ¿r ; ; ; i i Tohlensaures ode zur Zucergewinnung, also. nur | in Frankfurt a. M. 188 700 43 )r in Königsberg, Eisenhardt Dobrilugk. Altargemäld: ; untereinander dur zahlreiche Episoden verbunden, welche die ges<i>®t- ges E 20 200 r den rohen Coelestin einführen und in ITL. Zur Förderung der ed bten Malerei Elster in Düsseldorf. Kosten nogeend den Heiland, gemalt von liche Erzählung vervollständigen. Als Prolog ist das Märchen vom | Dekoriruns de ata (t Belbild darftellend den Apostel Johannes,

Deutschla i ; A {land Strontian verarbeiten. und Plastik. Neu-Ruppin. Denkmal für Scbinkel in “8 Johannisstift zu Moabit.

Dornröschen, sinnbildlich für die Schicjale der deutshen Kaiserkrone, von R U Berlin Koften 400

, / Da nun die ; __ Die Verwendung vert ; : Grubenbesißer mit den Patentberectigten gemeinsame Sache wie folgt: g vertheilt si auf die verschiedenen Provinzen | Wiese in Berlin. Zuschuß 8000 M von Bildhauer | in einer Reihe von Darstellungen behandelt. S

gemacht hätten, so würde ; ; Veh : s ; S S mr: f D E wenn, ph sie verhinderte, sich das Me etGnien Königsberg i pr.” ful be E n plastisber Figurensmug in Step aimsthal' sches E e = eaen E S 5 erswo zu verschaffen. / 3 alertal au gemälde und zw e Z er auorewts-Universität, Wand- . Krönungsgruppe : Mi eni an der Facçade und zwar: l Se entli ¿V 1 éT EL : di i aff SE Metunns p E vier Hauptbilder und vier Abe Dnèiten, Hundrieser ; 2. Relief im Gretel zweter Jünglingsgeftalten, da Paaseinte für den Deutschen Reichs- und Köntgl. +2 erg Heluien gut H A R le umanistischen Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- „Fuvalidendaut“, Nu ?

Der Abg. Dirichlet bemerk und î M,

sichert, emerkie, der Abg. Letocha habe ver- | (Paulus), P nd a<t Lünetten, darstellend The l Studien, vo [feld, hinweisend auf : j; < H er ), Musik (David), Aftro heologie n Ohmann, und 3. Statuen des Plato und Aristoteles, j , t an: die Königliche Expedition 1. Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen. 5. Industrielle Etablissements, Fabriken und & Vogler, 6G. L. Daube & Co,, E. Schlotte, register nimmt an: 2, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen Grosshandel, Büttuer & Winter, sowie alle übrigen größeren

im Kreise Rybnik sei ein des nomie (Pt des Deutshen Reihs-Anzeigers und Königlich u. doval. 6. Verschiedene Bekanntmachungen. Auinénueant- Buben

Strontianitlage Abbaues würdiges | (Sokrates), Mathematik (Ari Ptolemäus), Philosophie | von Klein. Kosten 45 800 mlager entded>t worden. Ueber den Begriff L wissenschasten (Aristotelec), “Poesie (Orin (Hippokrates), Natur- , Charlottenburg. Königliche Tecbniscbe Ho&schule, L 8. Theater-Anzeigen. 4

nes), Kunst (Phidias), | berg. Kosten 18 300 46 Berlin 8W., Wilhelm-Straße Nr. 32. d 4. Verloosung , Amortisation, Zinszahlung 9. Vacailion-Nachriéliten.

ontanindustrie sehr verschied j in Köni L en. Wenn e j 444 | ausgeführt von den 9 s ) in Königg- anneh Soda in Allem, was Bienen, Gonie a berg, Graef in Bai O A e Fiotrowski in Königs- Ebenda, Aula, Konkurrenz betreffend di i ntg d boy Une Unzweifelhafte anerkennen müsse, fo U Ebenda. Für die Satheimer irie: Altarcen M gemälden 2000 e Herstellung von Wand-

Abbauwürdigen sei ; iz en aber leider die An : Juriéprudenz (S ; Geschichte (Herodot Dämon des D L S Zronzefigur : M shauungen in der ¿ (Solon), Beredfamkeit (Demosthe 4 i 1g0es (aufgestellt im Lichthof), von Reusch Ms Preußischen Staats-Anzeigers : 3. Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen etc. | 7. Literarische A In der Börgen-

beilage. E E

fih doh noh nit legitimi Y habe derselbe | den Heiland gemälde darstell Für die i e bei: M O aim Ope C E O S A E E S s F forc 08 Mit leglimirt, aud dariler definven pu biger | 3389 S ord Malt von Pro derte in Abgitea. Pt Peovins Brandenburg bisber verwendet 135 700 Sri, Becpacine, [von vem Bureauzorsteher, Heren Gisenbah-Sefretäe | 364 386 „401 482 904 587 615 634 002 679 884 | s nh ver Sibulvoeelcpribungen „uxb dee Hint würdig sei. Er fkonstatire übrigens Bie eise abbau- ,_ Ebenda. K. Wilhelms-Gymnasium, Wandaemä=d- tr 5: Deuna. Altargemälde darstell T a e E db Fo i Boye, portofrei bezogen werden. s A 847 850 858 922 coupons am 1. Juli 1885 und den folgenden Freude des Strontianitzolls ausdrü>lih E, M die Einzug der DeuisWritter in die Marienburg Einführung d t Rie t “Erf 500 G - em den Apostel Petrus, von Rabe R ot ¿s Erfurt, den 23, April schei B O u E e ta Ne 1054 1056 1152 | Tagen dur dic Kreis-Kommunal-Kasse hiez- a er Moment gekomme : rkannt hätten, | Wallon dur< Herzog Albre<t, Porträth er nefsore rfurt. Rathhausfaal, C e es | [5260] andels8holz. ; Maschinenteczuisches Burcau. JIA D selbst erfolgen wird. n Ja der Zu>erinî :/ } Friedri<h Wilhelm II1 «_,_Portrâtdarstellungen von König | stellend: 1 ; „„ Qhklus historisher Wandgemälde, d. Nui Königlichen Forstreviere Schleusingen 1187 1227 1278 1282 1310. evi g ufzuer / erindustrie | #7; "uyelm 111 und der Königin L : ; g d: 1. Bonifacius als Bek Ca gemalde, dar- _ Aus dem Königlichen | ? ' z z n z Bütow, den 19. November 1884. - B der r ap L E Ait A die Rege- LUP never i Ee der Schule im Wade O: Heinris e Elisabeth; 3, S E “etage T E Ee a Regierungsbezirk „Grsuck Verloosung, A # a g e i Mka 1858. Der Kreisausschuß des Kreises Bütow, rer Auffassung nach jeßt hinfällig sei. Altoepeno, gemacht sei, | Neide und p hp ommen von den Malern St N m Löwen; 4. Zerstörung der Raubritterb a Früh 8 Uhr Restaurati ‘H Zinszahlung u. s. w. von öffentlichen | x,jtt." 1. über 600 4 Nr. 6 39. der Melasseentzue Jeb hinfällig sei. Allerdings sei die Zahl 100 und Knorr, no< nit vollendet). Bisbert n Steffeck, udolf von Habsburg; 5. die Erfurt erdurgen dur Kaiser früh 8 Uhr ab, in der Restauration von Herrn De « B, ü L L | runas 00 A , isheriger Aufwand | Luther, A rsurter Universität (Bil N 0s Papieren. Litt. D. über 150 4 Nr. 23 (l. 62517] e : Zu>erfabriken gsfabriken der gefammten Zahl der Ebenda. Regierungs-Gebäude: Rz Faun g pee u. A.); 6. der Kampf gegen die E g M M70 Stü>k Fichten, Kiefern und Tannen | [5397 Bekanutmachung Litt. E. über 75 Æ Nr. 140. 4 [ Bei der diesjähriaen Autloosung der _Kreis3- hr sehr bedeutend. Die | Sr. Majestät des Kaisers Wilbeim unen des Herzogs Albrecht und bischof von Main A A Erfurt); 7. Erfurt huldigt dem Eri, Sauabet sowte Bloche, meist Handelsholz mit rund Dea Vorschrift der $8. 39, 4 46 und 47 des I1LL. Emission vom 10. Januar 1861. 170 Obligationen des hiesigen Kreises sind folgende ; mit allen Hüljsmitteln | ausgeführt von Prof. Reush in Ks ¡gsb andftein an der Fassade, | Preußen (Friedrich Wilh T B Erfurts mit dem Königreich 1804 fm nebst ciner Partie Fichten Stangen I. u. Gesetzes vom 2. März 1850 über die Errichtung Litt. B. über 600 A Nr. 72 74 86 (0 | Rummern gezogen worden: x n dur j olges Verfahrens, Es Á E des Kaisers und Sr. Kaiserlichen “Dot T l j opcleondfâule dur Grfütter Bera, An B if Sturz der II. Klasse, sowie diverse P i E Kisten» und | „on Rentenbanken (Gesez-Sammlung 1850 Seite 119) | 200. L, Ca UG Lane (0) annar 14OL n Mes eemes Miete nan ZARee T elästigt werden i Je esabriken erhebli< | *!nim, Heilerporträts von Steffe>. Kosten 9000 es Kron- | burgisch-preußiscber Fürsten ausgeführt ' zerdem Bildnisse branden- Stleifhölzer, unter den bekannten Bedingungen zum | ird - Emi N . itt. A. Nr, ber _gl L : ; : ; e au! ) , ' ¿Ch 5 3 4 Nr. 29. 181 200 202 204 Strontian bisher billi aphischen Lage nach d Ebenda. K. Konsistorium: Gemä : bs Janssen in Düsseldorf A geführt bezw. entworfen von Professor öffeutlihen und meistbietenden Verkaufe. Die | am 16. Mai d. Js3.,, Vormittags 10 Uhr, Litt. A. über 1000 M Ir. 29. 29 407 | Litt. C. Nr. 104 132 A N 4 illiger und be en | darstellend di Kurfü nz emälde von Prof. Rosenfelde ntheil der Staatskasse 48 000 " Abiuh f 3 bis 10 km G L losterstraße 76 hier- Litt. B. über 500 4 Nr. 113 249 333 915 994 927 248 und 271 über hâtten beziehen könne quemer aus dem Auslande | : le Kurfürstin Elisabeth von B s elder, „Halle a. S., Treppenhaus d j 7 L G Hölzer lagern gut zur Ab\uyr au in unserem Geschäftslokale, Klosterstraße 4 3300 l l n. Den Jnhabern v 441 e bendmahl in beiderlei Geft randenburg, welche das | gemälde in Fries es Universitäts. Gebäudes. Wand- : von den Bahnhöfen Suhl und Themar ie balbjährlihe Ausloosung von Renten- | 511 642. : E E 400 Wle, ali S d

sei der Zoll zweifellos angenehm, aber 4 e A Außerdem ist zur Dérfieluns gls piftoeenaufwand 2400 M, Gustav ge ars ln Be ei A Fakultäten, von Professor an ber Werrahaln. ; Velen, {owie die Vernichtung früher ausgeloofter | Alb. Sr ua F vit L'quli 7885 ab den E P aae A E O0,

ähe ißungöfaal des Landeshauses zu emáâldes für den | heriger Aufwand 15 000 usführung begriffen). Bis- Schleusingen, den 25. April 1885 und cingelieferter Rentenbriefe nebst Coupons unter M cio Ln Vüctgabe, bér Obli- 5 un 7 a. T

dieser Lager befindlichen + i e en Zu>erfabriken et : erwünshtes. elwas no<h mehr Un- sberg, darstellend die An- / M i t; un i C E Der Königliche Oberförs Zuziehung der von der Lp Lr Mrd stattfinden. gation nebs dem dazu gehörigen Zins - Coupon Lx. Von der weiten Anleihe aus dem Jahre 1 v

__ Der Antra Q 3, ei ; cilung su ; Terrakotta, darstell J dneten und eines (Gu die säm gee andern wurde abgelehnt und hierauf | Nuban. Uta für V B t n vie q, | dee Mets am Oelle Denbial Pee eripberte Wicdechotuno 0 A “Berlin der 21. Mit ht de: Besiden Kreis-Aommnnaltass i G e 1a rbe ao O O M ie Kommission {l mien. ung GHrislt, gemalt von Schubert in Berl ie Auf- ajolifamalerei von Bastanier). Kost n Professor Siemering “Es sollen ungefähr 2409 Centner Fragebogen, Königliche Direktion à 20 den die Eigenthümer der am | LTäitt. 4. Ne. über gl O dieser Position dahi: ug ferner vor, die Anmerkun nsterburg. Aula des Gymnasiums: in 1500 Nöscenrode bei Wernigerode, B 000 M zblfarten und Formulare und etwa 2500 Kisten | der Reutcnbauk für die Provinz Brandenburg, Gleichzeitig werden die Vg Dezem- | Ltt. B. Nr. 1 üher 200 Thlr. glei v 1 zu erweitern, daß M 3 g U | zur Ödyssee mit ergän; / ums: Zyklus von Darstellun Andacbtgemä ernigerode. Vereinshaus für i j Zubltarten Un) L 18. Dezember 1868, 28. Dezember 18(1, 8. Veiem* | Titt. C. Nr. 19 55 127 158 209 224 tellung von Muskath f uskatnüsse zur Her- ergänzenden Predellen-Bild gen acwtgemälde von Haynach in (i nnere Mission, istbietend verkauft werden. 1882, 29. Dezember 1883 Qa ub, An : Î j alsam und Th ; T Der: | Heyde>, Prof. Ma Smit „dern, ausgeführt von Prof. | griffen) Bisberi Y er in Berlin (in der Ausfüh be- ME i ; 15, Mai d. Js. ver- ber 1880, 30. Dezember , 4D. 4 315 327 328 338 und 353 über amtlih denaturi 9ee zur Theïnfabrikation | 6 x Schmidt und Neide. / - Sfléberiger Aufwand 1009 4 Rg. Ves Offerten sind bis zum 15, Malt d. ver! li 1869, 1. Juli 1872, 1. Juli 1881, ; S O foel Gngeben Eee Zollkontrole auf Erlaubnißschein olL L. D A a Gefammtkosten rund Für die E E bisher verwendet 68 590 „6 fan ad H i r | [56488] Bekanntmahung, Nitben ul 1883 und 1. Juli 1884 gekündigten Kreis- | 7: A S 2 a a Die Anmerkun; : S e i. - Provinz Schleswig-Holstei ezeinet, Losen % e S Bei der heutigen Ausloosung von 4*/otgen * | Obligationen: s E . l g wurde în der vorge . Provinz Westpreußen. Kiel, Aula des Gym g-Holstein, zeibneten Bureaus einzureichen. Die Abnahme- isobligationen L. Emission, welche Ï iffion vom Januar 1855. «0 E angenommen, geHlagenen Fassung Lautenbura. Evangelische Kirche, Altarbild: »mnasiums. Wandgemälde, darstellend : Luther Bedingungen sind werktäglih während der O Wt A des Mllechöchsten Privilegiums vom | xitt. E ibe 300 X Nr. 205, Nr. 309, Diese ausgeloosten ai N L

i auf dem Reichstage zu i iwilli | gar gutenburg Gang gde, Uliardits e auf dem Reis a M ¡orms und : die Freiwilligen vor König \tunden im Königlichen statistischen Bureau (Linden- 92. Juni 1874 ausgegeben worden, sind folgende | gtx 462. t dem Bemerken gekündigt, daß die

Endlich beantragte di ¿er j gte die Kommissiott fol : Groß-Leist 2 v l : E & den B I olgende Resolution : tilenau. Kirche, Altargemälde: Chri in Berlin. Kosten, eins{lieli on Professor A. v. Werner traße 28 I.) zu beziehen, woselbst au die Besich : . vom 1. Januar 1858. Inhabern mit V e Hi mfan und Met des | "Bana, Beide T M e uo ald guter irh | | Glenba, Unlrérsilibchiute, Slatuen an dee Feride: tuns des Mass fllt fa Me Ber 31 40 117 102 fee le 9 G, | naue Eo bee 10 l Mr: 80 l den qugdlooien ummern (uer de enen Qa Ten rmtiteèungen an- scheint der M <omIirMe, tarbild darstellend Chri z E, oton, Plato und Ari : e agade : ippo- Bexrliu, den o il . Titt. Q. Nr. 69 137 17 198 und <‘ über je Litt. E. über 75 M Nr. 150. t M . . ° ari ' hristus er- ristoteles, in franz itt. C. „Me ü L uñalkasse gegen Quittung und “O sanzösisbem Kalkstein Den -Preector 150 M 11x. Emission. Pctgabe N oe iieclhuns mit den dazu

a seitigung der mit di Magdalena, von Prof ; geführt von Karl L aus j Schädigungen tes Publikums u E iesem Prof. Plo>horst in Berlin | ¿6 000 A rl Begas und Eberlein in Berlin. Gefammtikosten des Königlichen E Büreaus. Wir kündigen dieselben hiermit zur Rü>- | x.jet. A. über 1500 Nr. 28, , | Miagade der d bes L D d U io a zahlung zum Mita L Oéligationen nebst | Mitderholt anfaesoraers, P Ie n Zinscoupons nebft den Talons baar in Empfang ¿u

Auch dieser Antra i Z Antrag gelangte ohne Debatt Nübel i, Sthleswi „In der Position „Thonwaaren ges sur Annahme, | 1) Die V Chrift O M arbild der Kirhe: d E E R i igationen neb i ren“ h 1 : Die Verwendung des Fonds rijtu8, von Lange. 80 er auferstandene bl Rü>gabe der Obligationen nebst d 8couvons 11 de de f entsprechend der Regierungsvorlage e L Kom- errn Minifterierforderten Gub Cijolat auf Grund der von dem Rendsburg, Aula des Gbmnasi 8 2 [5318] L G falligen Zinécoupons und dem Talon Kaluta für dieselben unter Abzug der überhobenen | nehmen sind. Der ALNEL, S A iu Mae f R auer zollfrei) und Shmcltiegel V e CEDigen Me Monarchie zusammenges En Kindes Fir, Miberei n ain Sum, von Teschendorff in Bee ao Lingen Cisenbahn - DirektiouWezirk A, bei der hiesigen Kreis-Kommuna Ade pa Zinsen an die unterzeichnete Chausseebau-Kom- me Zeiedbebalien werden y - feuerfeste Nöhren und Ll ; / ein, | 7 egel zweimal im Jahre na< Berlin einl ion, ür Schleswig-Holstein bish E Die Anfertigung und Aufstellung der eisernen | Zankhause Samter in Königsberg und r | mission einzusenden. ô ört die Verzinsung 1 M) zu belegen atteiz mit 2,46 Zoll (bisher | 297 Berathung der Ankäufe für di ac Derlin einberufen wird, er verwendet 71 500 46 ; ftion sowie der \{miedecisernen Fenster ärki Ritterschaftlihen Darlehns- 99. Dezember 1884 Vom 1. Juli d. Js. ab hört die Verzinjun ¿ bei der National, e für die Sammlung der Handzeichnu 9. Provinz Hannov Da@konstruklion 1 höfen | Fur-Neumär schen ) Kulm, den 22. Tee Gau- i der obigen ausgeloosten Kreisobligationen auf. ie Abgg. Schr ¿ j nal-Galerie ist eine besonde j Ge Hannover. Bronze- i ür den Lokomotivshuppen auf den_ Bahnhöfen | kae in Berlin. 4 Der Vorsihende der Chausseebau-Kommission ü loosten und ge- gegen die Zollerböhung aub der Abo, es Por tats ten sich ber graphises Kunst zus Spezial-Sachverssändige, hat de Pi Harhae au Hannover in Berlin y Aa ide Bien Marschner, von Meutieteadorf us Bros g M O Die Berzininag der PILUS An, OLAEIREE Nin DNe E cüubigten Greigobligationen ind bis jevt nos S ; v. l i er i Z ; ; werden u o « Juli 18 . L umP V F L erwiderte ‘Zundesfommissar, Geheime Regierungs: Nath Mol x J Unt ilen, auf weir e E : die nordische' Helderteee Tedmisdhe Podscule Relieffries, darstellend Teemin auf Mittwoch, den 6, Mai d. J-, Neidenburg den 6. Dezember 1884. j E nicht eingelöst woe 1. Juli 1883 gekündigten: SabriE Gai utsdland besibe getiug Mobuiateriabunb aer ter theilen, id uit grôßeren_ , ¿ L i ver Hannover, Kosten 73500 Stu>, von Professor Engelhardt in Mittags 12 Uhr, in dem unterzeihneten Bureau | Der Kreis-Ausschuß des Kreises Neidenburg. | [53625] n a edt un E E O, de 219, g E selbst zu de>en; nichts um den Bedarf an feuerfesten Stei ührid, B. Gerne e Q- Ehard, A. Feuerbad, Ernst Fries. benda. Bronze - Denkmal für K anberaumt worden. t ents A Bei der heutigen Ausloo[ung Ln e Qreises | von den zum 1. Juli 1884 gekündigten: ] ; sdestoweniger bet teinen s , B. Genelli, R. W Y Fries, | Hannover in Dresd r Karmars<, von Rassau aus Bezügliche Offerten sind versiegelt und mik en gationen 1x. Emisfion des Bütower Kreises 1. Emission Li Nr. 38 no< mindeste ger betrage der Jmport immer | Hosemann, Ittenb « Hensel, Cd. Hildebrandt, 4 men. OUfQuß 6300 M. is zu diesem Termin e Lg T Cen Lit D, Ne, U d hen Jep4,000 Doppel-Centner jährli). Ein Schu | Lelsing, A. Menzel, Ebua Che Borg po: | 1 Die Hermannstl gs s Nealscule. Wandgemälde, darstellend: i bat gefa) a E Sd (5876) Bekanntmachung. 17 Tit: D. Ne. i über 0 L Di Einlösung dieser Kreigobligationen wird : 4. Litt. D. Nr. 34 über 500 M, i

er heincishen Industrie ; F. Ban auptsählichsten n und es hätten die Fr. Preller, Alfr. Rethel, Ludw. Richt tern, Pletsh, | gung des Westf „2, die Laufe Wittekinds; 3, die Verkündi- Bevingungen und Zeichnungen liegen im unter- N E etall- und Porzellan genten feuerfester Steine, die Eisen-, v, o, A. Scbrödter, Philipp Boi, ‘Es T iter, S Schnorr, | aus Hannover f 4 Dea O ; zu ort aat von Leonhard Gey ibrem Bureau, Neue S Os E deinieris van anr Zu Mee yar va Ébeig: Litt. V. Nr. 11 über 200 e hiermit in Erinnerung gebra ft - die darüber befragt worden } N, Schuster in Berlin, erse 9gesteslten Stiche sind im Verlag von | des Kaiseeg ae Bs p Konsistoriums: Bildniß Sr. Majestät O A e eun E tenant vom Jahre 1855 D OLiC tionen werden den Inhabern mit dem Der Kreisansshuß des Kreises Gumbinuen, p 1700 A , bon Vslar Begas in Berlin, Koften 9 6 für die Dachkonstruktion, - Em re 1855. 7g | Ble Do hünbigt, daß die Rüctzahlung A RA el 1 ie je ç . C. über 100 A Nr. 232. 246 25 eme:ken g Ly p Bene 10wIe je 20 „H Porto, Litt

u. 8. w. von öffentlichen Papieren.