1906 / 3 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[75289] Vilanz per 30. September 1995. 2

M H M An Grundstückkonto, Dessauer- straße 1 und 2... Gebäudekonto, Dessauer- straße 1 und 2... Abschreibung 2 9/9 Grundstückfkonto, Diverse —- Abschreibung 1 9/0 Grundstückonto, Trothaer- straße 31 Küßlungsanlagekonto .… . Abschreibung 109/06 Maschinen- und Betriebs- gerätekonto Abschreibung 20/0 Lagerfaßkonto Abschreibung 109/60 Transportfaßkonto . Abschreibung 209%/o Mobilienkonto Abschreibung 25/0 Pferde- und O : —- Abschreibung 259/o 90 Restaurationsinventarkonte 29 009/79 Abschreibung 29% 7 252/25 Kautionenkonto, Aktiv . . | Debitorenkonto 366 750/01 Abschreibunz . 4 870/76 Hypothekenkonto, Aktiv Effektenkonto Wechselkonto. Abschreibung Af atn e ns e Flaschenbierbetrieb8geräte- konto . —- Abschreibung 50°/o 11 938/41 Leipziger Flaschenbier- betriebsgerätekonto . . 10 315/45 Abschreibung 50/0 5 157/49 Siphonkonto | Elektrishe Beleuhtungs- | anlagekonto 1 932) 16 -=- Abschreibung 25°/0 482/16 Auswärtige Eiskellerkonto 2 200/17 —- Abschreibung 50°%/o 1 100/17

Generalwarenkonto: | Bestände lt. Inventur . | |

444 355 45 8 870|— —352 506 69 2 876/69

46 697/25 4 697/25 50 311/60 10 062/32 13 592/95 1 339/30 T1 539/30 __2 967/86 F632 932 7 59820

6 8398|

38 495/12 3 422/20|

E R

23 87741

Querfurt: Grundstückonto, Querfurt Transportfaßkonto Mobilienkonto Pferde- und Wagenkonto | Debitorenkonto |

ypothekenkonto, Aktiv . atn e a | 1

Generalwarenkonto . . 23 365 15

| 1 2683

Der Auffichtsrat.

Rich. Aßmann. Heinr. Schüller. Ludwig Grote. Mag. Bauer. Herm. Winger. Paul Lindau. G. A. Kölle.

Die für das Geschäftsjahr 1904/5 auf 5 %/o fest- gesetzte Dividende wird vom 1. März 1906 ab bei dem Halleschen Baukverein von Kulisch, Kämpf «& Co. hier oder an der Geschäftëfafse ausgezahlt.

Halle a. S., den 29. Dezember 1905.

Hallesche Actien Bierbrauerei. Der Vorftand. Schneider.

Gewinn- und Verlustkonto.

“M |9 644 467 (56

An Unkosten 72 867 32

Abschreibungen Reingewinn

Halle a. S., den 30. September 1905.

[75287]

Actienbrauerei Feldshlößhen vorm. G. & H. Shulze, Halle

Gewinn- und Verlustkouto.

Debet.

Abschreibungen dle Gerste- und Mal;konto

rennmaterialien-, Pech-, Eis-, Unkosten-, Niederlags-,

Fouragekonto . . .. Salär-, Löhne- und Provisionskonto Steuer-, Städt. Biersteuer-, Zinsenkonto Restaurationskonto „Prinz-Carl“, Torstr. 11 Nettogewinn

Debet. Brauereigrundstücktkonto . . . - - Maschinen-, Kühlanlage-, Mobiliar-

konto, Pferde- und Geschirr-, Grundstückskonto „Prinz-Carl, Torstr. 11, Eisleben

Kassa-, Aktiv-Hypotheken- und Debitorenkonto . . ..

Kautionen-Aktiv Vorräte

Halle a. S., den 1. Dezember 1905.

Der Auffichtsrat. Friedri ch

[75288]

Actienbrauerei Feldschlößhhen

vorm. G. & H. Shulze, Halle a. S.

die Generalversaramlung der Aktionäre, welche am 28. Dezember 1905 zu Halle a. S. statt» Mitglieder des Auffihtsrats unserer Gesellschaft wiedergewählt die Herren Bau- meister Friedrih Kuhnt, Bankdirektor Fuß, Stadtrat Schulze, Rentier Grebin und an Stelle des Herr Rentier

Durch

fand, wurden als

Hugo ausgeschiedenen Rentiers Koßsch sen.

Albert Kielstein. Halle a. S., den 30. Dezember 1905. Der Au Medteras, Friedri uhnt.

412 716 s 750 000,—

435 485/45] , 279 630 H

-17 393/11 42 000|—

40 249 28) 12 653/65 11 871/44

2 7009| —| 20 700|—

21 757/50 3 120|—

361 879/25 251 000

41 501 33 072 2123

11 939

5 158

1450 1100 158 803

308 509 3232

3 000 1919 25 508 149 493/2:

72 236/75 789 571/63

Hallesche Actien Vierbrauerei. Schneider.

Vilanzkonto.

u. Utensilienkonto Flaschenbier, Utensilien, Lager- und Versandtfastage-

Restaur.-Mobiliarkonto

ch «h S Per Aktienkapitalkonto M

bierzu: : Neuauflage 250 000, Hypothekenkonto, Passiv: 1) Grundstücke Defjauer-

siraße 1 und 2: a. Deutsche Grundcredit- bank, Gotha M 420 000,—

—=- Amor- tisation 274721 | b. Helms Erben . . 2) Grundstücke : Wilhelm- straße 43, Merseburger- straße 64, Friedeburg, Merseburg und Leipzig Kreditorenkonto . Delkrederekonto . .. Kautionenkonto, Passiv . Reservefondskonto . . . Kegelbahnendarlehnskonto Dividendenkonto . . . Uebernahme Querfurt-Kto. : nov außenstehende Aktien

Querfurt

Querfurt: Hypothekenkonto, Passiv . | 146450 Kreditorenkonto . . . - 87 417 Dividendenkonto, Querfurt 84 Generalunkostenkonto . . 641 Reservefondskonto 56 588 Reingewinn 72 236

1000 000

145 279 500 000

174 650 361 678 75 501 15 250 24 109 13 000 200

10 800

1

163

886/52 2 683 886 Halle a. S., den 30. September 1905. Hallesche Actien Bierbrauerei. Der Vorftand. Schneider.

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- berechnung p. 30. September 1905 der Halleschen Actien Bierbrauerei, Halle a. S., habe ih per und mit den ordnungsmäßig geführten Ge châfts- büchern übereinstimmend und richtig befunden.

Halle a. S., den 12. Dezember 1905.

Max Kirsten, gerihtl. vereid. Bücherrevijor.

M S 703/35 788 868/28 789 571/63

Per Vortrag 1903/4 E:lô3 aus Brauereiabfällen, Bier und Mieten

M A 34 561/91} Vortrag 195 099/551] Dividendenkonto . . Bier- u. Abfällekonto 125 964/30

100 559/10 59 069/87 3 961/30 118/21 |

519 334/24

M 668 290,— 92 T

116 034/85 l: 479 690 315 393/32 14 200/— 110 668/05

1796 310|76

Aktienkapitalkonto . Paskv-Hypotheken . Reservefondskonto . Bank-, Kreditoren-, Kautionskto., Passiv Gewinnvortrag

899 900 14 373

181 918 118

1796 310

uhnt.

[74476]

Die Beschlüsse der Gen.-Vers. vom 12. September 1905 auf Herabseßung des Grundkapitals der Gesellschaft um 46 70 000,— dur Zusammenlegung, und Erhöhung des Grundkapitals um 4 60.000,— dur die Ausgabe neuer Aktien, sind ausgeführt und in das Handelsregister eingetragen worden.

Auf Grund § 289 Dra . fordern wir die Gläubiger der Gesellshaft auf, ihre Ansprüche an-

zumelden. : Actien Gesellschast für Großfilträtion &

Apparatebau Worms, a/Rhein. Der Vorftaud.

[75528]

[75291] Aktiva.

[75299]

Planta

Gebäude- und Grundstükkonto JInventarkonto : Freis\parkassenkonto Peine Kreis\parkassenkonto Peine Gewinn- und Verlustkonto Kassenbestand

Aktiva.

An Grundstückskonto T

Grundstüdckskonto II Gebäudekonto:

1 9/0 Abschreibung Betriebsmaschinenkonto :

5 9/0 Abschreibung Dampfanlagekonto :

Zugang

Fabrikutensilienkonto :

Werkzeugkonto : Zugang

Bestand am 1. Juli 1904 Zugang

atentkonto rutensilienko

Zugang

Klischeekonto: / Bestand am 1. Juli 1904

Zugang .

50 9/0 Abschreibung

Kassakonto: Bestand Wechselkonto: Bestand Effektenkonto

Kontokorrentkonto : Debitoren Fabrikationskonto: fertige und halbfertige Mad

Gewinn- und Verlustkonto: Verlust

von mir cingehend

Soll.

An Gewinn- und Verlustkonto: Verlustvortrag Obligationszinsenkonto Handlungsunkostenkonto :

provifionen sihtsrat, P. Saläâärkonto Arbeiterversiherungskonto Dekort- und Zinsenkonto Delkrederekonto :

Fabrikationskonto Abschreibungen : 19/6 auf Gebäude 9 9/0 10% 10 9% 10 9% 20 9% 209% 50 9%

Dampfanlage . .

Werkzeuge Modelle u.

Klischees

ankprokurist

abrikbesigzer Chem, den 5.

Plate.

Bestand am 1. Juli 1904 . .

Bestand am 1. Juli 1904 . .

Bestand am 1. Juli 1904 . .

10 9/9 Abschreibung . . Bestand am 1. Juli 1904 . .

10 9/6 Abschreibung . . Bestand am 1. Juli 1904 . .

10 9/% Abschreibung . . Modell- und Zeichnungenkonto :

20 9/6 Abschreibung . Bestand am 1. Juli 1904 .

20 9/4 Abschreibung . .

(10 Stü eigene Vorzugsaktien)

Maschinenteile und Materialien

Reklame, Reisespesen; Steuern, Vertreter- eraütung an den orti, Frachten 2c.

Rückstellung auf Debitoren

Betriebsmaschinen . . Fabrikutensilien .

eihnungen , 4 153,46 e Kontorutensilien . . . 11

gengesellsch

Bei der heute durch den Notar Par D 5 9/6 Prioritätsauleihe vom Fahre 1897

Obligationen gezogen worden : N Nr 69 170 365 425 440 483 504 505 531 538

923 936 1000 1045 1102 1134 1179 1299 1301 1369 138 Hamburg, den 2. Januar 1906.

W. Oetling.

_111675/68 9 442/99 128/15

9 039/23 26 639/38 114/08

50 038/96

Edemifsen, den 29. Dezember 1905. / Der ada der Aktien-Stärkefabrik Edemissen in Liquidation.

H. Mei

7A

85 688 74 856/88] 87 023/80 8 498/95 9d 922/70

477615 15 311 60)

405/53) T5 717 T8 1571/71

Joa

4 780/08 1781/58 G 561/66

656/16

19 297/04 1 904/45 21 201/19 2 120 14

. . [13 382/40 7 384/90

20 767/30 4 153/46

114 70| 4712!

989/95 117/20

s 146 117 264 L H 132

inen,

Chemnitz, den 7. Dezember 1905.

Werkzeugmaschinen-

Ih bestätige hierdurdh, eprüften Büchern aufgestellt ift. Friedrih Wilhelm, verpflichteter,

Gewinu- und Verluftkonto per 30.

Ad.

Auf-

46 856,83 « 4776,15 4 L OTLCL 656,16 2120,14

7,20

Chemuisz, den 7. Dezember 1905.

Werkzeugmaschinen-Fabrik vorm. Petshke & Glödckner (A.-G.).

Wilbelm Dannhof,

158 170)

Fabrik vorm. P

aft „Concepcion“. r. G. Bartels vorgenommenen A nd folgende per 2. Juli 1906 mit 10S 9/6

595 597 686 688 717 724 789 815 890 906 9 1409 1420 1430 1444 1469 1480.

Der Vorstand. Os. H

Aktien-Stärkefabrik Edemifsen in Liquidation.

Bilanz p. 30. September 1905.

aase.

Aktienkapitalkonto Kreditoren

necke.

132

1188 934

10 000 55 182

90 860

778 749

Leske.

14 383

L. Grove.

Bilanzkouto per 30. Juni 1905.

Per Aktienkapitalkonto . . Vorzugsaktienkapital- konto Obligationenkonto . . Obligationenkonto, aus- gelost am 1. Januar 1906 zahlbar . .. Hypothekenkonto T . . Puy en eno ILT bligationszinsenkto. : aufgelaufene Obliga- tionszinsen per 30. Juni 1905 . Arbeiterunterstüßungs- fondsfkonto : : Bestand am 1. Juli 1901 . M 1348,13 Abgang „__80,—| Akzeptenkonto . . Kontokorrentkonto: Bankforderung M. 88 582,— sonstige Kreditoren 40 488,07. Delkrederekonto : Bestand am 1. Juli 1904 . A466 791,37 Abgang 2333,29 A6 4 458,08 Rüdkstellung auf Debi-

toren . . 1255,80

uslosung unserer

rüdfzahlbare

50 038/96

Passiva. m 170 000

85 000|— 220 000

uni 1905.

Per Rikambiokonto Bilanzkonto: Verlustvortrag vom 1. Juli 1904 é 69 241,70 Verlust in

70

158 182/50

Rentier Richard Glöckner, Chemniy, Bankier Albert Wenzel, Berl

gestellt.

Tage aus den en : reiberg i. Sa., Vorsißender, hemniy,. stellvertretender Vorsigender,

erlin, riedri eni Reichenbrand.

zember 190

Der Vorftand.

1904/05 88 928,48

TTS 74952

etshke & Glöckner (A.-G.). daß die vorstehende Bilanz auf Grund und in Uebereinstimmung mit den öfentlih angestellter Bücherrevisor.

Saben. E M d 1232

j | l

158 17018

| | |

i; e. Vorstehendes Gewinn- und Verlustkonto f auf Grund und in Uebereinstimmung mit den vo?

mir eingehend geprüften Büchern der Gesellschaft au q : riedrich Wilhelm, verpflichteter, öffentlich E Bücherrevisor. Der Auffichtsrat besteht vom heutigen ta di Wilhelm Kohlstruck,

(75308) Fabrik isolirter Drähte zu elektrischen Pwecken (vormals C. I. Vogel Tele-

graphendraht- Fabrik) Actiengesellschaft.

Der Barkier Friedrich Morgenstern (i. Fa. Gutten-

tag & Goldschmidt) zu Berlin ist in den Auffichts- rat unserer Gesellschaft eingetreten. Berlin, den 30. Dezember 1905. Der Vorstaud.

Marx Vogel. Otto Vogel. -

[75487]

5 9% ige auf Juhaber lautende Schuldver-

schreibungen der Hôtel-Actien-Gesellschaft „Hamburger Hof“.

Bei der heute durh den Notar Herrn Dr. G. Bartels hier vorgenommenen 4. Verlosung der obengenannten Schuidverschreibungen sind die na een verzeihneten Obligationen ausgelost worden.

Dieselben werden vom L, Juli 1906 ab bei das N L. Behrens «& Söhne, hier, einge °

Nr. 2532 2594 2628 2713 2761 2779 2801 2816 9833 2888, Stüd 10 à A 1000,— = M 10 000,—.

Hamburg, 2. Januar 1906.-

Hôtel-Actien-Gesellschaft „Hamburger Hof“.

[75557]

Fehr & Wolff Actiengesellshaft, Habelschwerdt.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu einer ordentlichen Generalversammluug auf Donuers- tag, den 25, Januar 1906, Nachmittags 127 Uhr, in das Hotel zum „Deutschen Hause“ hier ergebenst eingeladen.

j; Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3 Genehmigung der Bilanz.

3) Beschlußfassung über Verteilung des Reingewinns und die Höhe der dem Aufsihtsrat zu ge- währenden Vergütung.

4) Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat.

Die Teilnahme an der Generalversammlung ist bedingt dur § 13 der Statuten, wonach die Aktien späteftens drei Tage vor der Generalversamm- lung bei der Deseoigas angemeldet und entweder bei der Versammlung selbst Ee werden, oder ihr Besiß durh Depotschein über erfolgte Hinter- legung bei einem Notar oder einer anderen vom Aufsichtsrat genehmigten Stelle, nämlich:

a. Reichsbank,

b. Schlesischer Bankverein,

c. K. K. priv. östérr. Länderbank,

d. Gefellschaftskafse, nachgewiesen wird.

Habelschwerdt, den 3. Januar 1906.

Der Auffichtsrat. ‘Albert Wolff.

[75305] Elektrishe Straßenbahn Breslau.

Bei der heute im Beisein eines Notars statt- gehabten planmäßigen Auslosung unserer 4 9% Obligatiouen der Serie 1 sind nachstehende 42 Nummern gezogen worden :

28 44 47 122 149 164 209 274 292 316 394 416 420 426 427 442 473 475 487 512 9519 553 554 594 598 599 607 609 610 644 675 709 755 774 809 867 868 889 896 944 957 991.

Die Verzinsung dieser Obligationen endet mit dem 30. Juni 1906. Dieselben werden vom 1. Juli 1906 ab zum Betrage von L083 ?/%

bei der Gesellschaftskasse in Gräbschen bei

Breslau,

bei dem Bankhause E. Heimann | in

bei der Breslauer Wechslerbauk | Vreslau

bei der Berliner Haudelsgesell-

\chaft bei der Deutschen Bauk i bei der Nationalbank für Deutsch- Berlin

laud bei dem Bankhause Delbrück Leo «& Co. gegen Einlieferung der Stücke nebst Talons und den nah dem Rückzablungstage fälligen Coupons ein- elôst. Der Wert fehlender Coupons wird vom apitalbetrage gekürzt. Aus früheren Verlosungen der Serien T und II (d R zur Einlösung uocch uicht vorgelegt en. R Zus d Ee as ir S L Juli Mee r. un der Serie I, fälli 1. Juli 1905. Ie, 108 Nr. 1099 und 1245 der Serie I1, fällig seit 2. Januar 1903. Nr. 1120 1222 und 1837 der Serie I1, fällig seit 2. Januar 1904. Nr. 1088 der Serie I1, fällig seit 2. Januar 1905. Gräbschen bei Breélau, den 2. Januar 1906.

[75485]

fichtsrat unserer Gesellshaft ausgeschieden. Berlin, den 2. Januar 1906. Aen

Allgemeine Berliner Omnibus-Actien-Gesellshaft.

mol.

Major a. D. Albert von Wittcke zu SDbrau ist mit dem heutigen Tage aus dem Auf-

und. einen Dampfer zur Befahrung des j

el hrung des Nyong hinausgesandt, welhem Anfang 1905 ei i

E Durs e. I Sins Sat A 0 des g Verdebrowe ed veriresaiiten Kosien alen L MBolo npfebler N E E o agen wir eine fofortige Abschreibung dieses Betrages

/ preis der Fafktorei Kribi ab f Jahre O igen aren dort R neue Zatén n 7 wir a E n unseren Bilanzen „Konzessionékonto“ benan:te Konto w ir

tum und Plantagen“ führen. Dieses Konto umfaßt alsdann Zulee L 018 bade S werben Ee angelegten und anzulegenden Plantagen. Die bestehenden Faktoreien und sonstigen i 1 wir gesondert hiervon unter der Bezeichnung „Niederlassungen in Kamerun“ zusammenfassen.

[75297]

St. Michaelisdonn i/Holstein.

Bilanz om 30. September 1905.

4 Aktiva. M. Grundstückonto 19 092 Gebäudekonto 54 469 Meaterialien- und Maschinenkonto . . 90 566 Debitorenkonto 221 215 Kobhlenkonto 34 063 Saturationkonto 8 932 Materialien- u. Maschinenreparaturkto. 2 495 Nübensamenkonio. ......., 52 Qu oa 8 031

Ga O e O 6 970

Es ist uns leider noch nit je i ü f / _gelungen, die Neger in dem gewüns{chten M ‘râgerdi heranzuziehen, doch steht zu hoffen, daß diesem Uebelstande jet, 5 wig I n H E

ZuckerfabrikSüderdithmarshenA.G. Aientmonen e derlaffungen errihtet haben, in stets wahsendem Maße abgeholfen werden wird.

Gewinn- und Verlustkonto {ließt ab mit einem Gewinnsaldo von 4 292 200 Ati p zu beachten, daß ca. 30 Tons Gummi, welche aus dem Jahre 1904 Ac s unserem Verteilung iter Dividende absoben ra müssen Dur bie n e otebn Das glauben wir von der

i Z , jen, rch die große Ausdehnung, we d i es e tite R t io n ae g «mit 14 Ne Del cor E Le en. ir benôtigen daher nicht nur isi Mi sondern werden um 1. Februar 1906 29/9 auf unsere Lit. B Attien einberufen. Sollte sh ver Bedar ausshreiben. b en wir zum 1. Juli 1906 eine weitere Einzahlung auf die Lit. B Anteile enn si das Geschäft wie im laufenden, \o auch in d l entspreWend entwick i ,, fo au in den folgenden Jahren unferer Erwartung lea bringen di a wir, in der Lage zu sein, für das Jahr 1905 eine gute Dividende zur Ver- Demgemäß {lagen wir die Verteilung des Gewinns wie folgt vor: Abschreibungen ait: é. 292 200,94 . Grundeigentum und Plantagen

115 88918

. M. 109 332,72

. Niederlassungen in Kamerun 19 999,—

Pasfiva. Aktienkapitalkonto Kreditorenkonto Reservefondskonto Ca und Dividendenfonds- onto

150 400 25 499 18 647

200 000 37 600 13 742

. Waren und Proviant A A . Material in Afrika ¿ Ma N Ï . Vieh un eflüge Nüktellungen auf: E a. Dampfezerneuerungskcnto

35 000,— 30 494,60 9 145,34 3 433,64 173,24

20 000,—

445 889

Gewinn- und Verlustkonto am 30. September 1905.

: Debet.

Matertalien- u. Maschinenreparaturkto.

Gebäudereparaturkonto

Löhnekorto

Unkostenkonto

Kokhlenkonto

Gehaltkonto

Krankenkassekonto

Inyvaliditäts- und Altersversicherungs- fonto

Courtagekonto

Nübenkonto

Reservefondskonto

Spezialreserves und Dividendenfonds- konto

Dividendenkonto

Gewinnsaldo

14 485

4 598/91

37 600

M |S 10 673184 4 s am Ende des Jahres 1903.

16 838/36 Unsere Dampfer flottille bestand Ende 1904 aus: 17 573/31 207/90

1 gebiet über den Congo, und endli 2 208 i 1 sechster war, wie {on oben gesagt, s 150 318/39 Bezüglich der Evtwickelung unserer G: Ÿ

37 000|—

b. Nejerve für erlittene Schäden, ‘deren Regu-

lierung noch \{chwebt . 17 603,59 ,„ 245 182,63 A 4018,31

2201,09

auf “neue aanung vorzutragen. a 1 uus vg ir arbeiteten Ende 1904 mit einem Personal von 43 Europäern und 623 Farbi i ei teten ( é e 3e en be Bestand von 15 Faktoreien mit 17 Posten, gegen 34 Europäer, 603 Farbige, 10 altorcien t 16 Posten

99/0 geseßlihe Reserve

Heckraddampfern für die Fahrt auf dem Congo, 1 tleinen Schraubentampfer für die Fahrt auf dem Djah, und

E Ne S y Devong- 1 weiterer kleiner Shraubendampfer befand si auf dem Transport nah unserem Konzesfions8-

, in Bestellung zur Verschiffung per Anfang 1905,

O E E ing schäfte im Jahre 1905 bemerken wir folgendes :

G at e Gummigewinnung ist in stetem Steigen begriffen. In einigen Gebieten ist das Nesultat allerdings durch die dort au8gebrohenen Unruhen beeinflußt worden. Wir hoffen, daß das Ergebnis des laufenden Jahres hierdurch nicht beeinträchtigt werden wird. Zu dieser Hoffnung sind wir um so mehr berechtigt, als fürzlih erhaltene Nahrichten ein kräftiges Wiedereinseßen des Handels melden, wie fh

13 74281 { überhaupt unser ganzer Betrieb weiter ausdehnt.

Hamburg, Dezember 1905.

329 212/92

Das Direktorium.

Gewinnsaldo aus 1903/04 uckerkonto

Zinsenkonto aturationkonto

963/51

312 649/52 f 7 216/19: 2837/26 1 546/04

Der Vorsitzende: Dr. Scharla%. Gewiun- und Verlustrechnung pro 31. Dezember 1904. 9 | 78 970/70 335 355/85

Debet. Kredit.

A Afrik Ein- und Ausfuhrzölle Saldo per 1. Januar

1904

Pachikonto . . .

Der Vorftaud. F. J. Claußen. F. S Volkens. H. Aye.

4 l r. Bley. Geprüft emäß §20 alinea 1 ber Statuten und nichts zu er E Le etre er Auffichtsrat. H. I. Petersen. Wilh. Andresen. Aug. Huesmann. B. Schoof.

10) Verschiedene Bekannt H machungen.

Die Kalweit - Trägerwerke G. m. b. H,., Berliu NW, Haitestraße 17/19, melden hiermit ihre Liquidation an, und werden die Gläubiger der Gesellschaft gebeten, sh zu melden. Berliu, den 27. Dezember 1905.

Der Liquidator.

Otto Gundlach.

[74750]

Die Gläubiger von Schaarwächter’s Kuust- verlag Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Liquidation werden ersu&t, ihre Forderung ein- zureihen beim Liquidator Hermann Touffaint, Berlin, Lüßowplay 4.

[75140]

Dur Beschluß der Gesellschafter vom 7. Oktober 1965 ist das Stammkapital der Firma Deutsche Plautagen - Geselischaft mit beschränkter Saftung in Bremen um 213300 # herab- geseßt worden, und werden die Gläubiger auf- gefordert, sih bei der Gesellshaft zu melden.

Die Direktion. [75295]

Bericht für das sechste Geschäftsjahr, am 29.

Gesellschaft Süd-Kamerun.

vorzulegen in der ordentlichen Generalve ezember 1905. E rsammlung

Der Geschäftsführer: W. Könenkamp.

325 212/52

z Unsere Verhandlungen mit der deutshen Regierung über die uns auf Grund ju übereignenden Ländereien haben inzwishen im laufenden Jahre (1905) Lil 1750p eat Badi Uin rlaß des Gouverneurs von Kamerun vom 19. August a. c. is uns ein Gebiet im ungefähren Umfange von 14 Millionen Hektar als Sigentu übertragen worden, dessen Grenzen durch die Flüsse: Ndjui, Bumba Boeck (Böke), Adjuaha, Dijah, linker Nebenfluß des Dal umu und Mbede gebildet werden. ; ; Nach allen Berichten ist das uns übertragene Gebiet zwar {wach bevölkert, do besonders reich e A E g Da gane N ae desen L die Konkurrenz nicht gestört werden 1n, r Lage, dur nlegung von Faktoreien un t i Geminn berechnete Bearbeitung desselben in die Wege zu eiten, Plantagen eine rationelle, auf dauernden i urch den Vertrag mit der Regierung haben wir ferner das ‘Ret, i 10 Jahre an 10 Stellen des ursprünglichen Rongef onsgebietes e 5000 E e Ae A Plantagen zu erwerben. Wir werden davon nah und nah zweckentsprehenden Gebrauch machen. El Die Gummigewinnung is von 95 Tons in 1903 auf 122 Tons in 1904 gestiegen. Dagegen ist fenbein wenizer eingekauft worden, 105 Tons gegen 124 Tons in 1903. Sowohl Elfenbein wie der verkaufte n d u en heven Faflenden Preisen Bent worden. uch im Jahre aben wir dur e unsihere Lage an der Süd dur Räubereien der Eingeborenen und Konfiskationen . der E n a die er Feenio wid lelblt alie Is M ee bom E abgeseßt und als Reserve vorgetragen , ' er Regierung n elingen follte, i Refultat de en E bus nit e fußt werden. uns eine Entschädigung zu verschaffen, das u rend des verflossenen Ge jahres 1994 haben wir bedeutende Mittel auf Herstell von Wegen verwandt. Leider sind diese aber zum Teil du w Tod wir zu ren Wiederherstellung umfangreiche Neuarbeiten O S E S sodaß Wie bekannt, haben wir seit dem September 1904 unser Arbeitsgebiet auch von der Küste her

Allgemeine Unkosten

Europa. Haudl. Unkosten (Verwaltungskosten, Miete, Porti, Reisespesen 2c.) Zinsen, Agio und Kommission Gewinn Verteilung: Abschreibungen auf: Grundeigentum und Plantagen . . Niederlassungen in Kamerun . . . Waren und Proviant Dampfer Material in Afrika Vieh und Geflügel Mobiliar in Europa Rückstellungen auf : Dampfererneuerungskonto . . Reserve für erlittene Schäden, deren Regulierung noh s{chwebt . . Geseßtlihe Reserre Vortrag

Bruttogewinn auf Pro- dukte und Trans-

57 703/68 aftionen in Afrika

6 017/33

292 200/94

109 332,72 19 999,— 35 000,

17 603,59

2 291,09

44 7127,22 292 200,94 |

770 248|50 Dezember 1904.

770 248|f Vilanz per 31. Passiva.

K M M Kapital 750 000|— 2 509 Anteile Serie A à M 490,— 509/36] 2500 , T1 A A 400+ 1|— 15 000 GenußsŸeine

Aktiva.

Europa. Aktionäre, ausstebende 759% a. CGeriëé B ..…. Kasse Mobiliar

1 000 000 1 000 000

Afrika. Grundeigentum u. Plantagen Nieder:laffungen in Kamerun Dampfer

Kasse

Vieh und Geflügel

Waren und Provia-it Ar te

Bankguthaben

Diverse Debitoren . .

2 00) 000|— 7 265/07 7 Mas

101 341/42

30 000|— 60 000|— 286 179/94 | 44 72722 2 567 42934 2 567 429/34 Wir haben beute im hiesigen Kontor der Gesellschaft „Süd-Kamerun“ den uns ion elegte Entwurf eine Bilanz und einer Gewinn- und Verlustre{nung per 31. Dezember 1904 aedtüft en Geshans üchern und Buchauszügen verglichen und die ziffffernmäßige Uebereinstimmung der Jahresrechnung mit den Büdhern festg-stellt. Bezüglich diverser Posten wurden Stichproben genommen. Rücksichtlich der afi E arposien baben o uns (A cheinen Boe QUN Einsichtnahme der von drüktea

n un elege von der Richtigkeit der hiesigen Buchungen überzeugt.

Hamburg, den 12./14. Dezember 1905. g s E

Die Revisoren : ves S.) P. Woldemar Möller, : aufm. Sachverständiger und b:eid. Bücherrevisor.

[75296] Gesellschaft Süd-Kamerun.

Das Direktorium hat bes{chlossen, eine weitere Einzahlung von 25 % auf die Anteile Lit. B unserer

400 000 e F éovas

144 736/58 15 149/34 1 uis

1 Sik

554 152/32 599 280/37 44 891/41 58 705/9E

Gesctzliche Re‘erve. . .

Einzulöfende Wechsel

Unkosten zu Lasten des úF1hre5 1904, die jedoch er!t in 1905 bezablt wurdzn

Reserve für erlittene Schäden, deren Regulierung noch in der Schwebe

Damp*ererneuerungskonto

Dive1se Kreditoren

Dividende (noh niht eingelöste Coupons Nr. 1)

Ezwinn und Verlust

Westphal, Dr.

_in Brüssel bei Herrn F. M. Philippson für unsere Rehnung in bar zu leisten.

D N as ut enem arithmetisch | geordneten Nummernverzeihnis, wofür Formulare an Ge ella un 1. Februar 1906 einzuberufen. obigen Stellen erhältlih sind, einzureihen und werden i em gens fordern wir unsere Anteilsinhaber auf, | nah einigen Tagen mit Quittungsvermerk versehen A R E age 06 Interimsscheine für die Ant:ile gegen Rückgabe der über den Empfang ausgestellten

i. le 3 es Einzahlung von 25 9/9 = esheinigung wieder ausgehändigt.

bis spätestens E pro Anteil Für säumige Verpflichtete treten die in Art. 1A ; S ene + Februar 1906 des Statuts festgeseßten RehtsnaWŸteile ein.

n ben burg bei der Norddeutschen Bauk in | Hamburg, den 50. Dezember 1905.

in Berlin ca Gesellschaft Sid - Kamerun.

n Ber ei der Direction dexr Disconto- H. M. Schulp, ppa. Schwonder g.

in Angriff genommen. Zu diesem Zwecke haben wir eine passende Faktorei in Kribi für 20 000 4 erworben

Gesellschaft,

N I

E ils:

r far r t E E s M B

e Pie dgn

i 2

be rik in