1906 / 6 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

iße Bohnen 32—33 F, galizish- roße Linsen 53—60 H, mittel do. q i e 44—50 Æ, gelber tien “p s 1 blauer Mohn 50—56 H, we obn 60—66 M, Pferdebohnen 17—18 4 Buchweizen 15—16 , Mais loko 13}—13§ #, Wicken 18—19 ü, Leinsaat 26—29 Æ Kümmel 52—58 #4, Ia. inl. Leinkuhen 153 —174 H, Is. ruf. do 154—17 Æ, Rapskuchen 133—15 #, Ia. Marfeill. Erdnußkuchen 15—165 Æ, Ia. doppelt gesiebtes Baumwollsaatmebl 50—56 9% 154—164 Æ, belle getr. Biertreber 12—125 F, getr. eide- s e 15—16 Æ, Maisshlempe 13i—14 A, Malzkeime 112 bie 124 M, Roggenkleie 103—11 é, Weizenkleie 10è—11 4 (Alles für 100 kg ab Bahn Berlin bei Partien von mindestens 10 000 Kg.)

Bohnen 30—32 #, ungarische rusfishe Bohnen 30—31 Æ, 45—50 M, Feine do. 35—43 M, weiße

nfkörner 26-—28 A,

Kursberichte von den auswärtigen Fondsmärkten.

‘amburg, 6. Januar. (W. T. B.) (S&{luß.) Gold in Ei das Kilogramm De T 2784 G., Silber in rren: ilogramm 88,25 B., Sl, iy 4 W Wee 8. Januar, Vorm. 10 Uhr 50 Min. (W. T. B.) . 49% Rente M.-N. p. Arr. 109,00, Oefterr. 4/o Rente in Kr.-W. per. ult. 100,023, Ungar. 4 °/9 Goldrente 114,70, Ungar. 40/0 Rente in Kr.-W. 95,75, Türkische Lose per M. d. M. 148,50, Buschtierader Eisenb.-Aktien Lit. B —,—, Nordwestbabnaktien Lit. B per ult. 451,00, Oesterr. Staatsbahn per ult. 672,25, Südbahn- gesellshaft 122,25, Wiener Bankverein 565,00, Kreditanstalt, Oefterr. er ult. 677,50, Kreditbank, Ung. allg. 788,00, Länderbank 443,00, rüxer ore L Moatangei ais Oesterr. Alp. 530,25, Deutsche Reichsbanknoten per ult. 11,99. i London, 6. Januar. (W. T. B.) (S@[luß.) 23 °/o Englische Konf. 892. Platdiskont 33, Silber 29!!/16. Bankauêgang 350 000 fd. Sterl. d aris, 6. aaa, s, T. B.) (Séluß.) 3°/ Franz. Rente 98,72, Svezkanalaktien —. E Lissabon, 6. Januar. (W. T. B.) Goldagio 48. New York, 6. Januar. (W. T. B.) (S@hluß.) Die Börse eröffnete in fester Stimmung unter dem Einflusse des regen Interesses, das sih sich für Eisenbahnaktien kundgab. Die Gruppe der irst Nationalbank nahm umfangreihe Käufe vor. Fur Union cific regte das weiter si erhalterde Gerücht von der noch in diesem Monat zu erwartenden Grfklärung einer Extradividende an. Der Um- stand, daß der Bankausweis den gehegten Erwartungen nicht entipra, beeinflußte die Gesamttendenz nur vorübergehend. Die Geschäfts- tätigkeit der Kommissionshäuser war gering. Die Förderung von Anthrazitkohlen im Monat Dezember wird auf 5 300 000 t ge- \chägt. Für Rehnung Londons wurden 20 000 Stück Aktien, haupt- sählich Stablwerte, verkauft. Schluß unregelmäßig. Aktienumsaß 1 070 000 Stüd. eld auf 24 Stunden Durchschn.-Zinsrate nom., do. Zinsrate für letztes Darlehn des Tages nom., Wechsel auf London (60 Tage) 4,82,30, gy Tranere 4,86,30, Silber, Commercial ars 644. Tendenz für Geld: Leichter. E e f (W. T. B.)

Nio de Janeiro, 6. Januar. Feiertag.

Kurs8berihte von den auswärtigen Warenmärkten.

aadeburg, 8. Januar. (W. T. B.) Zudckerbericht. aud 88 Grad o. S. 7,85—8,023. Nachprodukte 75 Grad o. S. 6,10—6,30. Stimmung: Rubig. Brotraffinade T 0. F. 17,75. &ristallzucker 1 mit Sa —,—. Gem. Raffinade m. S. 17,75—17,87#. Gemahlene Melis mit Sack 17,25—17,37#. Stimmung: Ruhig. Robzucker I. Produkt Transito frei an Bord Hamburg: Januar 16,60 Gd., 160 Le E E Februar 199 Gd., 16,93 Die 17,30 Gd., 15a Br., —,— bez, August 17,65 Gd., 17,70 Br., a —— c Le " Cöln, 6. Januar. (W. T. B.) Feiertag. pre e 7 E W. T. B (Börsenschlußberiht.) T Schmalz. Fest. Loko, Tubs und Firkins 407, oppeleimer 413. Speck. Stetig. Kaffee. Behauptet. Offizielle Notierungen der Still. Upland

iddl. 59 ß ; ag L E Zanuar. (W. T. B.) Petroleum. Ruhiger. (Vormittags-

Standard white loko 7,35. 3 . (W. T. B.) Kaffee. Ea E ) 7 Gd. Mai 372 Gd., Zutdcker-

beriht.) Good average Santos März _Gd

September 384 Gd., Dezember 39 Gd. Stetig.

‘markt. (Anfangéberiht.) Rübenrobzucker 1. Produkt Basis 88 %/o

Rendement neue Usance frei an Bord Hamburg Januar 16,65,

März 17,05, Mai 17,35, August 17,70, Oktober 17,75, Dezember 17,80. “i i

B Budapest, 6. Januar. (W. T. B.) Heute Feiertag.

don, 6. Januar. (W. T. B.) 96% Javazucker loko fest, Tat 3 d. Verk, Rübenrohzucker loko fest, 8 sh. 34 d. Wert

Liverpool, 6. Januar. (W. T. B.) Wothenbericht. (Die Ziffern in Klammern beziehen ch auf die Vor- woe.) Wothenumsay 49 000 (28 000), do. von am anish. Baumro. 42 000 (24 000), do. für Spekulation 900 (190), do. für Export 1000 (1100), do. für wirkl. Konsum 47 000 (27 000), do. eliefert an Spinner 90 000 (71 000), wirkfliher Erport 7000 (9000), ort der W 143 000 (233000), davon amerikanische 113 000 (192000), Vorrat 1069 000 1022 000), baven amerifanische 938 000 (900 000) und ägyptische 53 000 (53000), schwimmend nach Großbritannien 366 000 (358 000), davon amerifanische 317 000 (311 000). s

Paris, 6. Januar. (W. T. B.) (S{luß.) Rohzucker ruhig, 88 °/o neue Kondition 20—20#4. Weißer Zucker matt, Nr. 3 für 100 kg Januar 24!/s, Februar 244, 2 ärz-Juni 24/3, Mai-

m August 253/s. (W. T. B.) Fava-Kaffee good

ah ht T L Januar. ordinary 31. Bankazinn —. |

Antwerpen, 6. Januar. (W. T. B.) Petroleum. Raffiniertes Type weiß loko 19 bez. Br., do. Januar 19# Br., do. Februar 19} Br.,, do. März - April 20 Br. Rubig.

Schmalz. Januar 95. E

Aan Y ork, 6. Januar. (W. T. B.) (S(hluß.) Baumwolle- preis in New York 11,75, do. für Lieferung März 11,41, do. für Lieferung Mai 11,54, Baumwollepreis in New Orleans 11/16, etroleum Standard white in New York 7,60, do. do. in Philadelphia 55, do. Refined (in Cases) 10,30, do. Credit Balances at Dil City 1,58, Schmalz Western steam 7,95, do. Robe u Brothers 8,20, Ge- treidefraht nach Liverpool 23, Kaffee fair Rio Nr. 7 8/16, do. Mio Nr. 7 Februar 6,55, do. do. April 6,65, Zucker 33/16—34, Zinn 36,00—36,25, Kupfer 18,75—19,00.

Baumwollbörse. Baumwolle.

Baumwollen-

Verdingungen im Auslande.

Brasilien.

99. Sanuar 1906, 12 Uhr. Intendantur der Brasilianishen Zentralecisenbahn (Intendencia da Estrada de Ferro Central do Brazil) in Rio de Janeiro: Lieferung von Material (,Westing- house“ - Apparate, Maschinen und Teile dazu, bewerkzeuge u. a. m.) zum Gebrauch der 4. Abteilung während des Jahres 1906. SME Ie: 1000 Milreis. Näheres in portugiesisher Sprache beim „Reichsanzeiger“. : i A,

3. E a 06. 12 Uhr. Chemis{-Pharmazeutishes Militär- laboratorium (Laboratorio Chimico-Pharmaceutico Militar) in Rio de Janeiro: Lieferung von Drogen, Medikameuten, Pflastern uud Utensilien fremdländishen Ursprungs. Sicherheitsleistung : 3000 Milreis. Näheres in portugiesisher Sprahe beim „Reichs- anzeiger”.

Wetterberiht vom 7. Januar 1906, Vormittags 8 Uhr.

m

|

Witterungs- verlauf der legien 24 Stunden

Wind- rihtung, Wind- stärke

Name der

Beobachtungs- station

Schwerein 45Breite

Bareretecänd auf Meeresniyeau und

Wetterbericht vom s. Januar 1906, Vormittags s Uhr e —————————— S S

Witterung5- verlauf der legten 24 Stunden

Wind- richtung, MWind- stärke

Name der Beobachtungs-| station

lius lag in tunden

Nieder Ter

Wetter

Temes in

Barometerstand auf 0°Meeresniveau und Schwerein 45 Breite

|

Nachts Nieders{[. Nachm. Niederschl.

743,9 |WNW 6|bedeckt 738,6 |NNO 3\bedeckt

Borkum Keitum

me Î ament mie n 200 t E T C L O

Nachm. Nieders§[. Regenschauer

| 741,6 |SO 2 Nebel 743,3 [WSW2 Nebel

Borkum Keitum

O O

R o

A Niederschlag in V | t B 24 Stunten

anhalt. Nieders]. Nachts Nieders.

meist bewölft meist bewölkt

740,7 |[SW 9\Regen 745,9 |S 4

747 0 |[SSW 3 748,7 |S 3

Hamkurg . .

Swinemünde

Rügenwalder- münde .

Feufahrwaser

Nachm. Nieders. meist bewsöltt

meift bewöllt _ziemlich deiter_

Hamburg . / 743,8 D 1'Regen Swinemünde | 746,4 S 3 wolkig Rügenwalder- | münde . . | 747,8 |[SSW 3|bedeckt Neufahrwafsser| 749,4 S 3'bedeckt

O G2 | f O|WON

00

anhalt. Nieders&[. NRegenschauer

750,6 |SO 4 753,9 |W 7

Memel Aachen .

anhalt. Nieders{I. Regeuschauer

Memel . _ | 750,4 [SSO 4/Dunit Aachen . . . | 739,6 |W 6 Regen

Hannover . Regenschauer

Hannover . . | 743,4 SSW 2\bedeckt Regenfschauer

746,1 |SW

747,9 |S 3 Nachm. Nieders.

Berlin .

Berlin . . | 747,1 /SSO 2\wolkig meift bewsölft

Dresden . 752,0 |SSW 2 Vorm. Nieders{l.

Dresden . 747,7 |DSO s|hbeiter ziemlich beiter

Breélau . .| 752,4|SW 3 Nachts Nieders.

Breslau . . | 750,9 |[SSO 3[Dunst ziemlich beiter

Bromberg 763,2 |SW 4 Nachts Nievers{l.

O[OOORPOWCES

Bromberg 759,3 SW 2hbeiter ziemli heiter

757,2 |WSW 7 Regenschauer

Met

Met 743,3 W 6edeckt Nachts Nieders

Frankfurt, M. 754,1 |SW 5 Regenfchauer

Frankfurt, M. | 742,2 [SO 2 Regen Nachts Niedrn@l.

_—

Karlsrube, B. | 756,2 Negenschauer

Karlsrube, B. | 7442| W L2Regen Nachts

O Ir OR E =J

München . . | 758,0 meist bewölkt

O N

München . . | 747,8 |SSW 2 [dedeckt meist bewölft

(Wüilhelmshav.) anhalt. Nieders.

Stornoway . | 749 4 halb bed.

(Wilhelmshav. Vorm. E

741,5 [Windst. [wolkenl.

Stornoway .

(Kiel)

Malin Head | 749,9 3iheiter Nachts Nieders{l.

(Kie)

Malin Head Nachts Niederl.

j | 741,3 |[SW »d\bedeckt

(Wustrow i. M.)

Valentia . 749,5 Regen Nachm. Niederfch{l.

(Wustrow i M.) bervöltt

| | Valentia . _| 748,5 |W b\heiter mel

(Königsbg., Pr.)

Scilly . 756,9 Regen anhalt. Nieders{l.

| | (Königsbg., Pr.) 743,1 |WNW 5 wolkig Regenfauer

Scllo

(Cassel)

2beiter

Aberdeen 750,1

(Cassel

) Aberdeen . . Nachts Nieders.

| | 743,0 is 2 bedeckt

(Magdeburg)

Shields 750,7 . (halb bed. anbalt. Nieders{.

: | ( eburg) Shields 741,6 D _ _1/Regen "t bewdikt

(GrünbergSchl.)

Holvbead . . | 753,2 heiter

(GrünbergSchL)

743,1 |W 6|halb bed. meist bewöltt

Holyhead .

(Mülhaus.; Els.)

Fsle d’Aix . | 763,0 bedeckt Regenschauer

| (Mülhanus., Els.

Jele d'Aix . |-751,1 |[SW_ 4 Regen anhalt. Nieders

(Friedrichshaf.)

St. Mathieu | 769,3 bededckt Nachm. Niederl.

| | (Friedrichshaf.) St Mathieu | 749,5 |W _4\bedeckt Nachts Nieders.

| (Baraberg)

755,4 beiter 6,4! Nachm. Nieders@l.

| (Bamberg)

Grisnez 743,8 [WNW 6|halbbed.| 7,2

Griânez De Paris _1 759,6 9\wolkenl. 3,3 753,9

halbbed.i 9,8

746,0|W 3sbededt | 8,4

Vlissingen . | 739,8 W s|Regen 6,6

Vlissing

Vlissingen 749 4 wolftig 5,4

A

Sd

Helder . . . | 739,7 O 1 Regen 4,0

Helder 747,6 bededckt 1,6

W

Bodoe . 7476 (D 4sbededt | —0,2

Bod. »

Chriftianfund | 747,1 Skudesnes | 745,7 Skagen . __ | 743,3 D Vestervig . . | 741,6 |S Kopenhagen | 742,4/ Karlftad . . | 746,6 Regen 1,4 Stodholm . | 749,4 Nebel 1,8 Wisby . | 747,0 |[SSO 2\Nebel |__2,8 Hernöfand . | 750,8 Windst. |bedeckt | —14 Havaranda . | 750,8 2\bedeckt | —6,0| Riga . . _| 754,6 [SSW 2bedeckt | 0,0 Wilna . | T57,6 3ibededt | —4,0 Pinsk | 760,4 3lbedeckt | —5,9| Petersburg . | 756,5 | Schnee | —2,9 Wien . . . | 755,9 I\bedeckt | 5,2 Prag 754,6 1wolfig | 40 Rom 757,3 3|bedeckt | 11,6 Florenz | COTD 1libededt | 7,95 Cagliari 763,3 | 4wolkenl.| 13,0

balbbed.| 1,0 halbbed.| 2,2 3¡Negen 3,5 Dunîit 125 3/bedecki | 3,1

m Do I O I OPIO O P

3

Q w

S

743,7 [DNO 3\wolkenl. | —2,8 741,5 |NO 2\wolkenl.} —0,8 Skagen . . | 741,4 |Windst. [Regen 2,3 Big: 1200/6 - et 1A Kopenhagen . | 743,5 [SW 3 2,7 Karlstad . . | 740,6 |DONO 2|Regen 0,8 Stockholm . | 744,0 |[SSW 4\bedeckt 2,1 Wisby . 745,0 |S 2iRegen 3,2 Hernösand . | 746,6 [Windft. |Schnee | _0,0| Haparaba |— 1 P | Riga . . | 752,8 S 2'bedeckt | 0A Wilna . . | 755,5 |S 2 Schnee | —1,2| Pinsk . . .| 7565 |SO s3\bedeckt | 0,6 Petersburg . | 753,7 |S 3'bedeckt | —1,2 Wien . | 752,6 |[SW _lheiter | —0,4 Prag | 749,4 |S 1\wolkig | 1,4/ Rom . . .| 758,4 |N 2|halbbed.| 2,6! Florenz . . | 756,1 /SO llbedeckt | 42 Cagliari . . | 759,9 |WNW 4 beiter 12,0

Christiansund Skudesnes .

| |a|w|w]w|w|to e] o|o

(l S

Cherbourg 758,2 WSW 3 wolkig | 8,8 Clermont 764,1 5|Regen |_ 6,0 Biaris | 769,5 [WSW5 bedeckt |_ 10,2 Nizza | 757,5 |D wolkig | 4,6 Kraïau . . . | 755,0 [NNW 1\Regen |__1,6 Lemberg | | —4,9 Hermansftadt 1\wolfenl. |—102 Triest 2 Negen 7,4

l S B G B CECE OLO N N OIO O

Slol|olo|ololololo

Cherbourg . | 747,1 W d wolkig 9,0)

Clermont |_759,2 |WSW7\Regen 10,3} 1L Biarriß . . | 759,4 |SW dsNegen 14,0 17 Nizza . _… | 751,8 |[Windst. [wolkig s6,6|_0 Krakau . . . | 752,7 |SO 1/Nebel 123 Lemberg . .| 793,5 |SO 2/Schnee | —2,6! 3 Hermanstadt | 756,0 |[NOD 1|\bedeckt 011 Triest . [755,2 [Windst. |bedeckt 5,2 1

Brindisi 5'bedeckt | 6,3 Livorno 4\wolfig | 10,6 Belgrad 6 bedeckt | 11,9 Helsingfors | | Kuopio . —|— El | Zürich [762,5 (SW Albedeckt |__3,6 Genf 764,8 SSW 2|bedeckt | 3,6

p D N O N OO

|

j

S i Baan

Brindisi . . | 757,5 |W sheiter |__5,3/ 40 Livorno | 754,7 |SW 6\Regen | Belgrad . . | 758,0 |[Windft. [wolkig | Helfingfors .| |_ |_—_| Klo. 1 E E Zürih . . . | 7507S 2/Snee_|

| 06, Genf . . . | 752,7 |SSW 2|bedeckt 6,6!

Lugano 758,5 N 1|wolfenl. | 0,0 Säântis 559,0 [N 9 Súnee |—10,7 | Wid. . . .| 7497|S 1 [wolkig 1,1} | Warschau _753,5 |SSO 2/vededckt | 1,6! | Portland Bill! 756,0 NW 6wolkig ! 7,8! Ein Minimum unter 737 mm liegt über Holstein. Cin Hoch- druckgebiet über 765 mm liegt über Südost- und ein solches über 760 mm über Südwesteuropa. In Deutshland is das Wetter mild und regnerisch; im Westen unruhig. Die Witterung wird

\ecirlich andauern. wahrseirlih an Deutsche Seewarte.

—— a a— _—— —_— —_—- —— ——

Mitteilungen des Königlihen Aëronautischen Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, veröfentliht vom Berliner Wetterbureau. Dracenaufstieg vom 6. Januar 1906, 87 bis 114 Uhr Vormittags.

[Station | 122 | 50Im [1000 m |2000 m | 3000m | 3630 m

Lugano . . . | 755,5 |N 1sbedeckt | 2,0 Säntis . . | 546,4 |WSW9 Sinee | —59| Wid. . . .| 742,1 |S 1\wolfig 3,3! Warschau . | 752,4 |SSO 1/\bedeckt 0,6) Portland Bill 744,9 NW T7wolkig | 7,8 S i i über 768 mm befindet fih über Innerrußl. ein Lis Mime as mm über Le oliten Nordsee. Jun Deutschland ist das Wetter, bei meist s{chwadben, Do südöft- lichen Winden, trübe; fast überall ift Regen gefallen. iederscläge obne erheblide Wärmeänderung sind wahrscheinlich. Deutsche Seewarte.

M itteilungen des Königlichen Aëronautishen Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Dratenaufftieg vom 7. Januar 1906, Vormittags.

T 122 m | 500m | 1000m | 1680 m | j

Temperatur (C®) | 2,5 3,6 0,7 | —24 | 8,1 |— 11,9 Rel. Fétak. (9/5) 99 98 84 22 53 50 Wind-Richtung . | S8W | W |W|W |WS8W|wWSsW , Ges{w.mpe| 5 13 11 15 13 bas Nebel. Höchste Temperatur: 4,3 in 280 und 600 m e. Zwischen L300 urt 1500 m Stratccumuluswolken, darüber Temperaturs

Leip (O9 01 | 96 | 04 |— 50

Rel. Ft 5 a 1 4 89 | 98 Wind-Ridtung.| S8 | 8W | SW |WS8W e Geschw. mps 7 20 22 20

Verschiedenartige Wolken am me, sehr {nell wechselod, die

untersten in der erreichten größten

zunahme von 4,0 bis 0,7 ° in 1720 m Höhe.

1. Untersuhungssaen.

2. gebote, Vectse ur

3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versi

4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

1) Untersuchungssachen,

[76358] Steckbriefserueuerung.

Der gegen den Kaufmann Wladislaus Mar Rowinski wegen s{werer Urkundenfälshung unter dem 3. Auguft 1886 «in den Akten 3 E. J. 223/86. U. R. II. 331. 86 erlaffene und unter dem 24. Januar 1896 erneuerte Steckbrief wird nochmals

erneuert.

Berlin, den 4. Januar 1906. Königliches Landgericht 1. Der Untersuchungêrichter. 76713] ahnenfluchtserflärung. ( In der D E gegen den Musketier Otto Gustav Schmidt (Schmitt) 6./168, geb. 9. 2. 1883 Nägelftedt, wegen Fahnenflucht 2c., wird auf Grund der SS 69 ff. des Militärstrafgeseßbuchs sowie der §S§ 356, 360 der Militärstrafgerichts- oos der Beschuldigte bierdur für fahnenflüchtig

Darmstadt, den 5. Januar 1906. Gericht 25. Divißon. [76359] Fahneunfluchtserklärung und Beschlagnahmeverfügung.

In der Untersuhungasfache gegen:

1) den zur Diépofition der Ecsaßbehörden ent- [lafsenen früheren Musketier Schlädter Heinrich Hildebraud, geboren 23. 2. 83 in Caffel,

2) den Rekruten Müller Gustav Heinze, geboren 27. 6. 83 in Alt-Kranz,

3) den Rekruten Klempner Karl Butschke, geboren 22. 10. 83 in Berlin,

aus dem Landwehrbezirk 1 Berlin, wegen Fahnenfluht, werden auf Grund der §S 69 ff. des M.-St.-G.-B. sowie der §§ 356, 360 d?r M.-St.-G.-O. die Beschuldigten hierdurch für fabnenflüchtig erklärt, ibr im Deutschen Reiche be- findlihes Vermögen wird mit Beschlag belegt.

Schöneberg, den 30. Dezember 1905.

Gericht der Landwehrinspektion Berlin. Der Gerichtsherr : von Hoepfner, Güterbodck, Generalleutnant und Kriegsgerichtsrat. Inspekteur. [76357] __ Bekanutmachung.

Durch Beschluß der Strafkammer des hiefigen K. Landgerihts vom 27. Dezember 1905 ist das îim Deuts Reiche befindlide Vermögen nachstehend

enannter, eines nach § 140 Nr. 1 Strafgeseßbuchs trafbaren Vergehens, der Verletzung der Wehrpflicht, angeflagten Personen zur Deckung der diefelben möglicherweise treffenden Geldstrafe und der Koften des Verfahrens mit Beschlag belegt worden, was in Gemäßheit des § 326 Strafprozeßordnung mit dem Beifügen bekannt gemacht wird, daß Verfügungen, welche ciner der Angeklagten über sein mit Flag belegtes Vermögen nah dieser Veröffentlihung vor- nimmt, der Staatskasse gegenüber nichtig find.

1) Kummer, David, geb. 30. 7. 1885 in Altingen,

2) Brendle, Ferdinand, geb. 14. 2. 1883 in a) Bort es -Miimub Heinrich, geb. 16. 8

o . Uar: , 5 e De 1882 in Kai E

4) Schmitter, Ludwig Alfred, geb. 4. 6. 1882 in Straßburg, j

5) Armbruster, August Maria Anton, geb. 4. 7. 1883 in Straßburg,

6) Hick, Alfred Georg, geb. 14. 10. 1883 in Straßburg,

7) Kuttler, Karl August, geb. 29. 11. 1883 in Straßburg, '

8) Lercher, Johann Alfons, geb. 15. 1. 1883 in Straßburg,

9) Oftermaun, Heinri Karl, geb. 29. 6. 1883 in Straßburg, ;

10) Ritter, Ludwig Napoleon Alfred, geb. 22. 4. 1883 in Straßburg,

11) Rusch, Herrmann Ludwig, geb. 23. 7. 1883 in Straßburg, ä

12) Schreiber, Paul Oskar, geb. 28. 9. 1883 in Straßburg,

13) Straub, Albert Georg Karl, geb. 3. 3. 1884 in Straßburg, -

14) Schäffer, Emil, geb. 20. 7. 1884 in Straßburg,

15) Schwamberger, Georg, geb. 31. 7. 1884 în Straßburg, /

16) Beer, Josef Lorenz, geb. 10. 8. 1885 in Straßburg, ;

17) Peter, Georg Eugen, geb. 14. 8. 1885 in Straßburg. s

Ale im Deutschen Reibe zuleßt wohnbaft in Straßburg ; z. Zt. angebli sich aufbaltend Nr. 1 in Amerika, Nr. 3 uñd §8 in Algier, Nr. 4 in Bruy Ie Nr. 5 und 9 in Paris, Nr. 6 in

shington, Nr. 7 ia Basel, Nr. 10, 12, 13, 14, 15 und 17 in Afrika (Fremdenlegion), Nr. 16 in Nancy, Nr. 2 und 11 ohne bekannten Wohn- und Aufenthalte ort. Straßburg i. Els., den 2. Januar 1906. Der Kaiserl. E O: eit.

2) Aufgevote, Verlust: u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

[76002]

Auf Antrag des Telegravbenleitungsaufsehers Jo- hann Sey in Walèkirch (Breisgau), Inhabers des Braunshweigishen 29 Taler-Loses Nr. 27 Serie 9230 wird hiermit die Zablungéësperre angeordnet und an die Herzoglie Hauptfinanzkafse das Verbot erlaffen, Ms den Inhaber dieses Loses eine Leistung zu be- woirien.

Braunschweig, den 29. Dezember 1905.

Herzogliches Amtsgericht. 16. Brandis.

[76010] Aufgebot und Zahlungssperre. F. 5—05. Die Firma Johs. Nickol zu Berlin, Schütßen- straße 46/47, vertreten durch Justizrat Aronius zu Berlin, hat das Aufgebot der eis verloren ge- genen Aktie Nr. 18 355 der Bergwerksgesellschaft

ibernia zu Herne über 600 4, ausgestellt zu Düfsel-

und Fundsachen, Zustellun E gen u. dergl.

3170, 3171 je über 300 , beantragt von dem Lehrer L. Kerll in

aufgefordert, spätestens in dem auf den 22. Sep- tember 1906, Vormittags [1 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerihte, Neue Friedrichstraße 13/14, ITI. Stockwerk, Zimmer 143, anberaumten Auf- E ibre Nehte anzumelden- und die Ur-

s erfolgen wird.

[68045]

Die Oldenburgische Oldenburg hat das Aufgebot des Mantels der In- haberaftie der Mitteldeutschen Credit-Bank-Aktien- acenligait zu Frankfurt a. Main Nr. 5121 über aufgefordert, spätestens in dem auf den 20. Juni 1906, Vormittags 11 Uhr, vor dem unter- Gnen Gericht, Seilerstraße 19 a,

und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- loserklärung der Urkunde erfolgen wird und damit auch der Anspruch aus den noch nicht fälligen Gewinnanteilsheinen auf den Inhaber erlöschen wird.

der Urkunde wird aufgefordert, späteftens in dem auf den 25. Juli 1906, Vormittags 11 Uhr, vor dem pnlerzekmalen Gericht, Schulstraße Nr. 20, anberaumten fgebotstermin feine Rechte anzu- melden und die Urfunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Zuglei wird bezüglich der genannten Aktie gemäß S 1019 Z.-P.-O. die Zahlungssperre verfügt und der Ausftellerin der Aktie, der Bergwerksgesellshaft Hibernia zu Herne, verboten, an den Inhaber der Aktie eine Leistung zu bewirken. Herne, den 27. Dezember 1905. Körtigliches Amtsgecicht. [59266] Aufgebot. 1 20. F. 47/05 u. a. 1. 1) Der Bankier Albert Klauß zu Schweidniß hat das Aufgebot der Aktien Nr. 44025, 44 026. 44 027, 101773 und 116 824 der früheren Köln-Mindener Eisenbahngesellshaft über je 200 Taler, 2) a.. Jean Pütz zu Cöln, b. Landwirt Jakob Josef Püß zu Effern, c. Landwirt Peter Iosef Pütz daselbft, d. Rentner Jacob Püß daselbft, 6. Landwirt Peter Pesch daselbft, zugleih für seine Kinder Peter, Konrad und Agnes, haben das Aufgebot der Aktie Nr. 1937 der Zudckerfabrik Brühl über 500 4 beantragt. Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 21. Juni 1906, Vormittags 11 Uhr, vor dem unter- zeichneten Geriht Cöln, Norbertstraße 11, 2. Stod, anberaumten Aufgebotstermine ibre Rechte anzu- melden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls diese für fraftlos erflärt werden. Cöln, den 24. Oktober 1905. Königliches Amtsgericht. I 20.

[76421] __ Aufgebot. Es ift das Aufgebot folgeader Urkunden zum Zwecke der Kraftloëerklärung beantragt worden:

I. Wechfel :

1) eines von Josef Schneider angenommenen, am i. Februar 1904 fälligen, in Berlin bei H. Fried- länder, Lessingstrafe 20, zahlbaren Wethsels über 253 H, d. d. Berlin, den Oktober oder No- vember 1903, beantragt von dem Kaufmann Max Friedländer in Berlin, Kirchstraße 16;

2) eines von C. M. Nahtigall ausgestellten, von dem Tischler C. Zeppner zu Friedribsberg, Jung- straße 47, angenommenen, am 20. März 1903 în Berlin zahlbaren Wechsels über 36 K, d. d. Schfölen, den 12. Februar 1903, beantragt von dem Gerichtsvollzieher bsfi in Ratzeburg i. Lbg.z

3) cines von Fr. Jolowicz & Co. auêgestellten, auf Friedrich Langneß - gezogenen, am 1. Februar 1895 fälligen, in Berlin zahlbaren Wechsels über 555,50 M. beantragt von dem Kaufmann Simon JFolowicz in Halensee; i

4) eines von Ernst Kunst in Berlin, Potsdamer-

83 c,- angenommenen, am 15. Januar 1906 fälligen Wechsels über 959,50 #6, d. d. Berlin. den 17. Oktober 1905, sowie dreier von Frau Betty Schulz in Berlin angenommerer, am 24. Februar 1906 bezw. 30. November 1995 bezw. 25. November 1995 zahlbarer Wechsel über 200 bezw. 273 bezw. 200 Æ, d. d. Berlin, den 19. Oftober 1905, bean- tragt von dem Fabrikanten Franz Linke in Berlin:

5) eines von Fehner und Preidel ausgestellten, von Oskar Drescher zu Berlin, Marienstraße 8, ans genommenen, am 15 Februar 1906 fälligen Wesels Uber 125 Æ, d. d. Berlin, den 1905, beantragt von dem Kaufmann Friedri Haak zu Berlin, Hochstraße 36; 2

6) eines von Ernst Botsch & Co. ausgestellten, von C. & G. Müller Speisefettfabrik, Aktiergesell- haft, in Berlin angenommenen, 3 Monate nah dato fälligen Wechsels über 9973,60 Æ, d. d. Ham- burg, den 18. Ofiober 1905, beantragt von der Firma Ernst Botsch & Co. in Hamburg;

7) der beiden von Anëpach, Foederreuther & Co. ausgestellten, von dem Kaufmaun August Radtke in Berlin N. Plögensee, angenommenen, am 15. Juli 1902 bezw. am 25. Juli 1902 fälligen Wechsel über 952,35 bezw. 905,25 Æ, d. d. Martinlamig, den 5. April 1902, beantragt von dem Eisen- und Emaillierwerk Martinlamiß in Martinlamißt;

8) eines von F. W. Cremer & Co. ausgestellten, von E. Herrmann, Sierau & Co. in Berlin an- genommenen, am 1. Februar 1900 fälligen Wechsels über 491,35 4, d. d. Berlin, den 31. Oftober 1899, beantragt von der Firma F. W. Cremer & Co. in Berlin, Münzstraße 3;

IE. des Anleibesheins der Stadt Berlin über 200 Æ Lit. N Nr. 53275 der III. Stadtanleihe zu 3 9/9, beantragt von dem Schankwirt Friedri Garß in Berlin, Haidestraße 59;

TII. der 4 °/gigen Hyvotheken-Anteil-Certifikate der

eußishen Hypotheken - Versicherungs - Aktiengefell- haft, jeßt Preußishe Pfandbriefbank zu Berlin, Emission XI1VŸ Nr. 3741 über 500 A und Nr. 3169,

mbsen bei Dransfeld. Die Inhaber der bezeibneten Urkunden werden

nden vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklä-

erlin, den 24. Dezember 1905. Königliches Amtsgericht T. Abteilung 84.

Aufgebot. 15. F. 29/05. 1. Spar- und Leiß-Bank zu

beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird

immer 4, an- umten Aufgebotstermin seine Rechte anzumelden

orf am 1. April 1874 von der Bergwerksgesellshaft ibernia und Shamrock, beantragt. Der

Öffentlicher Anzeiger.

6. Kommanditgesell Aktien Aktien k ; itges Mde fien ien auf und gesells{ . Niederlaffun

9. Bankauswei/e.

enofsenschaften. wälten

U. von tsan Ó

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

[76977] Bekanntmachuug. Die am 8. November 1905 angeordnete Zahlungs- sperre über die Schuldverschreibung der konsolidierten 34 prozentigen Preußischen Staatsanleihe von 1889 Lit. F Nr. 95406 über 200 wird aufgehoben. Berlin, den 2. Januar 1906.

__ Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerihts T. Abteilung 84.

[76978] Bekanntmachung.

Die durch Beschluß vom 5. November 1902 an- geordnete Zahlungssperre über folgende dreicinhalb- prozentige Anleihesheine der Stadt Berlin, nämlich :

a. Lit. M Nr. 56097 51521 53127 68274 über je 500 „# von 1878,

b. Lit. N Nr. 15233 15858 über je 200 A von 1876

wird aufgehoben.

Berlin, den 5. Januar 1906.

Königliches Amtsgeriht 1. Abteilung 84. a1] bon uns ausgefertigte Versicherungssein Nr. 48 572, ausgestellt am 27. Juli 1878 auf das Leben des inzwischen verstorbenen Herrn Gustav Karl Julius Häulein, Kaufmanns in Hof, zuleßt Groß- bändlers ebendaselbst, ist uns als verloren angezeigt worden. In Gemäßheit von § 15 der Allgemeinen Versicherungsbedingungen unseres Statuts machen wir dies biermit unter der Bedeutung bekannt, daß wir den obigen Schein für kraftlos e:flärea und an defsen Stelle ein Duvlikat ausftellen werden, wenn sich innerhalb dreier Monate vom unuten- gesetzten Tage ab ein Inhaber dieses Scheins bei “| uns nicht melden sollte. Leipzig, den 8. Dezember 1905. „Lebenéversiherungs-Gesellshaft zu Leipzig. s Dr. Walther. Riedel. [76988] Aufgebot. Die Frau Wilbelmine Johanna Sophie Möller, "geb. Fründt, zu Kiel, vertreten durch die Rechts- anwälte Dr. Brode & Peters daseltst, hat beantragt, dié verschollene Sophia Maria Anna Fründt, ge- boren am 8. November 1830 zu Garden als Tochter des Tagelöhners Heinrih Johann Ioachim Fründt, zuleßt wohnhaft in Garden, für tot zu erklären. Die bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, \ih spätesiens in dem auf den 27. September 1906, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod der Ver- \{hollenen zu erteilen migen, ergeht die Auf- forderung, späteftens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu maten. erg i. M., den 39. Dezember 1905. roßberzoglihes Amtsgericht. [76429] Bekauntmachung. Aufgebot. A ee Maschinenbauer Ferdinand Grarlund in erSTeben, 2) der Kanzleirat Christiansen daselbst, 3) der Makler Ferdinand Besendabl in Flensburg, baben in ihrer Eigenshaft als Pfleger beantragt und ¿war: z¡u 1, den am 29. Mai 1874 in Hadersleben ge- borenen Lorenz Callesen, welcher gleich nach seiner Konfirmation zu See gegangen sein foll und seit 1889 verschollen ift, zu 2, den angeblih am 15. November 1847 in Hammelef geborenen Schneider Iörgen Andreas Petersen, welher 1875 oder 1876 nach Neuseeland ausgewandert fein soll und seitdem verschollen ift, zu 3, den angeblißh am 4. April 1820 in Alt» Haters[eben geborenen Berthel Hansen Sörensen, welcher im Anfarg der fünfziger Jahre vorigen Jahr- bunderts nah Amerika ausgewandert sein foll und seit 1860 verschollen ift, für tot zu erflären. Die bezeihneten Vershollenen werden aufgefordert, sich späteftens in dem auf den 3. August 1906, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht anberaumten Aufgebots termine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod der Verschollenen zu erteilen vermögen, er- gebt die Aufforderung, spätestens im Aufgebots8- termine dem Geriht Anzeige zu machen. Hadersleben, den 25. Dezember 1905, Königliches Amtsgeriht. Abt. 1.

[76424] Aufgebot. F 1/06 Der Iobannes Alber, Bauer in Größingen, Amts- gerihtsbezirk Nürtingen (Württemberg), hat beantragt, den verschollenen Chriftian Söhn, geb. am 10. Ja- nuar 1855 în Grêgingen, Bäcker, zuleßt wohnbaft in Mülhausen i. El\., für tot zu erklären. Der bezeihnete Verschollenewird aufgefordert, fich svätestens in dem auf den 2. Oftober 1906, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Geriht, Saal 23, anberaumten Aufgebotstermine ju melden, widrigen- falls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welde Auskunft über Leben oder Tod des Ver- s{ollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auf- forderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige ju machen. Mülhausen i. Els., den 1. Januar 1906.

Kaiserlihz2s Amtsgericht. -(gez.) Minetti.

eglaubigt: Der Gerichtsschreiber : (L. S.) Heß, Aktuar.

76987] Aufgebot.

Dec Landwirt Friedrih Lohn zu Callenhardt hat beantragt, die vershollene Marianne Franziska Müller, geboren zu Callenbhardt am 17. Mai 1835 als Tochter der Eheleute Ackersmann Philipp Müller und Clara geborene Petri, zuleßt wohnhaft in Callenbardt, für tot zu erflären. Die bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, sh spätestens in dem auf den LS, September 1906, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anbe- faumten BRR Nene zu melden, widrigenfalls die Todes g erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben und Tod der Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, \pä- E im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu maden.

Rüthen, den 4. Januar 1906.

Königliches Amtsgericht. [76979]

- Beantare a. M., den 28. November 1905. niglihes Amtsgericht. Abt. 15,

Stellmachermeister Ramin, Matkbilde geb. Schröder, und die verwitwete Tischlermeister Höppner, Ulrike geb. Schröder, in Köslin haben beantragt, den ver- schollenen Karl Wilbelm Steingräber, Sohn der Anna Wilhelmina Charlotta Steingräber, geboren zu Pollnow am 6. März 1811, genannt Karl Schröder, zuleßt wohnhaft in Kukuksmühle bei Alt- Warschow, angeblich nach Rußland ausgewandert, für tot zu erflären. Der bezeihnete Verschollene wird aufgefordert, ih svätestens in dem auf den 19. Juli 1906, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Geriht anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todegerklärung er- folgen wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, er- geht die Aufforderung, spätestens im Aufgebots- termine dem Gericht Anzeige zu machen. Schlawe, den 3. Januar 1906. Königliches Amtsgericht.

[75612] Aufgebot. i Am 17. Juni 1903 ift zu Ulkebüll, Stödager, die ledige Anne Mariz Andersen (Andresen) gestorben. Als Miterben kommen die Abkömmlinge der am 23. Januar 1876 in Sonderburg verstorbenen Anna Laßen, geb. Kyd, in Betraht. Von diesen sind bekannt: die Tochter, Ww. Katharina Marie Lund, geb. Laßen, in Sonderburg, und die Geshwisterkinder Nikolai Laßen în Harrisleefeld, Lorenz Laßen in Collund und Mette Nielsen, geb. Laßen, in Collund. “Alle, denen gleihe oder befsere Erbrechte auf den Anteil an dem Nachlasse der Erblafserin zusteben, der auf den Namen der Anna Laßen entfällt, werden aufgefordert, fit fpäteftens am Mittwoch, den 7. März 1906, Vormittags 10 Uhr, bei dem unterzeichneten Geriht zu melden. Der Anteil des Stammes der Witwe Laßen beträgt 972 M 58 A:

Sonderburg, den 23. Dezember 1905.

Königliches Amtêgeriht. Abt. 2.

[76456] Oeffentliche Bekanntmachung.

In dem von der verehelihten Bureauvorsteher Udke, Wilhelmine geborenen Kamin, hier am 4. Sep- tember 1892 gerihtilich errichteten und am 28. August 1905 eröffneten Testament ift der Bruder der Erbs lafserin, Schmiedemeister Carl HSallbah und dessen Kinder, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, bedacht.

Berlin, den 23. Dezember 1905,

Königliches Amtsgericht T. Abteilung 95. [76729]

Durch Aus\&lußurteil des unterzeichneten Gerichts vom 21. Dezember 1905 ist der verschollene Sattler- meister Hermann Laße (Laf}fe), geb. am 3. Des zember 1849 zu Mariendorf, Kreis Teltow, zuleßt wohnbaft in Weißensee bei Berlin, für tot erklärt. Als Todestag ift der 31. Dezember 1904 festgestellt.

Berlin, den 21. Dezember 1905.

Königliches Amtsgericht 11. Abt. 17. [76985] Bekanntmachung.

Durch Ausf{&lußurteil des unterzeihneten Gerichts vom 19. Dezember 1905 ist die am 27. August 1833 in Oftentrop bei Shönholthausen geborene Ghefrau Elisabeth Diekmaunn, geborene Krämer, für tot er- flärt worden. Als Todestag ist der 31. Dezember 1880 festgeseßt.

Dortmund, 21. Dezember 1905.

Königliches Amtsgericht. [76426] Z

4. F 4/05. 4. In der Aufgebotssache 1} des Gastwirts Hermann Elsner in Saalberg L Rg., i durch Rechtsanwalt Enge in Herms-

orf u. K,

2) des praktischen Arztes Dr. med. Mar Salomon in Hirschberg ?. Sch[l., vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Ablaß in Hirschberg i. S&l,

hat das Königliche Amtsgericht in Hermsdorf u. K. durch den Gerihtsafsefsor Kußner am 30. November E bezw. am 28. Dezember 1905 für Recht er- annt :

Für krafilos erklärt wird ¡u 1: der Hypothekenbrief über die in Abt. IIT des Grundbuchs von Giersdorf i. R. Band I[I Blatt 79 Haus unter Nr. 10 für Wilbelm Elsner eingetragene Hypothek von 600 Æ; zu 2: die Hypothekenbriefe über die“ im Grund- buch von Hermédorf u. K. Band V Blatt 255 und Band IIl Blatt 131 in Abt. ITT unter Nr. 7 bezw. 10 für den praktishen Arzt Dr. med. Marx Salomon in Hirschberg eingetragene Hypothek von 6000 Æ Hermsdorf u. K., 3. Januar 1906. Königl. Amtsgericht. [76730] : In der Aufgebotssahe des Hutmaters Adolf * Hiepel in Wormditt, Prozeßbevollmättigter : Rehts- anwalt Arendt daselbst, hat das Königl. Amtsgericht in Wormditt auf die mündlihe Verhandlung vom 22. Dezember 1905 für Recht erkannt: Die Apollonia Dobiat und deren Rechtsnachfolger werden mit ihren Ansprüchen und Rechten auf die für erstere im Grundbuh des e maerwemers Hiepel zu Wormditt in Abt. 111 Nr. 2 des diesem gehörigen Grundftücks Wormditt Stadt Nr. 137 eingetragenen Erbgelder von 27 Tlr. 76 Gr. 10?/: Pfg. auêges{hlofsen. Dér über die Post gebildete Brief wird für ungültig erklärt. Die Koften de&Ver- fahrens bat der Aniragsteller zu tragen. Wormditt, 22. Dezember 1205. Königl. Amtsgericht.

[76982] Dur Auss{lußurteil des unterzeihneten Gerihts vom 30. Dezember 1905 if der Hypothekenbrief über die Last Abteilung II[T Nr. 1 des Grundbuchs von Blumberg Band Il Blatt 76 über 46 Taler 11 E hen 5 Pfennige für kraftlos erflärt worden. Alt-Landsberg, den 30. Dezember 1905.

Königliches Amtsgericht. [76440] Oeffentliche Zuftellung. 4. R. 333/05. 7.

Die Ebefrau Frieda Karrasch, geb. Pahl, zu Glück- ftadt, Prozeßbevollmäthtigter: ReHtsanwalt Dr. Kahlke in ona, flagt gegen den Bootsmann Chriftian Friedrih August Karrasch, geboren am 10. Februar 1874 zu Neumünster, früher zu Glüdck- Pre F Enten Aufenthalts, auf Grund des 1 s. 2 B. G.-B., mit dem

gebot. : Der Stellmacermeister Ernst Ramin in Belgard a. P, als Pfleger des Nachlasses der verwitweten

Ehescheidung und Grklärung des Beklagten für dex