1906 / 8 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesells. “4, 7) des am 30. August 1850 zu Sebnitz geborenen ] gareta, Undheim von Lauf, legt : tone E gachnann® bin Lhentald Richte. befragt ven | Feet ride ven | Be Bedin n aier verf" efte [area fd di, M Zabtig

6, Ï. Untersuhun s\ahen. @ O 7, enossenschaften. 2. Aufgebote, Verlust: und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. Í M 8. Niederlafsung 2c. von tsanwälten. dem Privatmann Ernst Wilhelm Luße in Sebniß, | für tot zu erklären. | f 3. Uniell: und Invaliditäts- 2c. Versicherung. c Î cer net ger. 4 Bankausweise. ; ‘fan des vermultis n den A N erra. aufgefordert, rid N aufae L al ellen E Aufgebotstermine dem Pulin. den. S Dezem 1905. : | - der von | Samêtag, den 22. September 1906, Vor-| Zwickau, am 4. Januar 1906 nigliches Amtêgericht. Abt, 3.

h ; / [77198 Bekanutmachung

G t

5. Verlosung 2c. von Wertpapieren. Vasallen ift, Sohn des 151 Se N y 8 tandes und des Grundes der Forde- f aus Nordhausen aus- | anberaumten Aufgebotstermi it- den gekommenen, am | Angabe des Gegenstandes un gewanderten und am 16. Dezember 1853 in Paris | falls die Todes lärung olen por ard [77442] Oeffentliche Aufforderun von heute ist der vershollene Privatshreiber Hugo

steuerrolle die Nummer 40359 und is mit einem gebot des angeblich abhan men, N} o N enthalten; urkundliche Deweisstücke ind in

l) Untersuhungssahen. Ee ee Log Der Berstei erungtvermert bon 200 ac hes b Teiema R irilberg K Urs oder A an be jusligen. E Ns laß A LUS Fe N Sas pr A Huelle, be- wel A, über Leben aher Ton der Ver- L E “Beate O in Miunäk der Es bitged ouis Chudzinski aus Posen

' - ; s ubiger, die niht melden, können, : - teilen vermögen, er Me ür tot erklärt. h

Sn ber Strafsath den Kassengebilfen Jo- | ist, am 6. Dezember 1905 in das Grundbu ein- | Sur A oa - bie t an | bes Rebts, vor den Verbindlichkeiten aus Pflichtteils- V i ke vi / spätestens im Aufgebotstermine dem Gerigt Anzeige | Murnau. Elne legtwillige BVerfügues (4 Sit 120 | 31. Dezember 1896 E E M der

A noE O AE gegen b Carden getragen: aas b de Der Inhaber der Ur- | reten, Vermächtnissen und Auflagen berücksitigt zu am 28. Juli 1856 in Schneidemühl ge- | zu machen. handen. Auf Grund Gesetzes is zur Erbschaft b Posen, den 27. Dezember 1905

ai 1850 zulegt in Fischeln bei Crefeld wohn- Ber icliches D T bebt genommen N fcefordert spätestens in dem auf den | werden, von dem Erben nux insoweit Befriedigung Dennewibsir, 27, be Bier t, Jule ¿ in Berlin, | Lauf, den 28. Dezember 1905. rufen: Johann Zwerger, Sohn Le in D tba * &önigliches Amtsgericht ; : if ; E Î Y ; digung der n ur / g . Amtsgericht. : : rbenen Wagners : ————————

beds res Steastammer des Königlichen Landgerichts | (77226) Hwangöversteigerung. soll das in In, September Ars, A tien AuL aubges ienen Gläubiger noch cin Ueber ergibt. Antbamersir, 1g ab, deb, Dittmann, Berlin Für die Ricbtigteit toe Aumerienta: berg, eines Bruders des Verlebten, sowie etwe noch | Dur Ausfehlußurteil vom 18 Dezember 1905 ift

‘nes ebotstermine seine Rehte anzumelden und die Ur- | Die Gläubiger aus Pflichtteil8rehten, Vermächtnissen 10) des am 21, November 1849 ¡ju Werchau ge: L E ge i aa aid Kinder n 1 ess Sesdwister es Ds Ser der e SMosier August Günther, Cebórea

j . - . Schweller des rb- j am 22. November 1847 zu Sjzeldkehmen, zuleßt zu

{{luß der Strafkammer des Königlichen Landgerichts Wege der Zwangsvollstreckun i nd Auflagen sowie die Gläubiger, denen der Erbe i E f borenen Musikers Friedrich Louis Sebastian, (L. 8.) Biel, Kgl. Obersekretär. [assers, Johanna Zwerger, mgeblio verehelichte | Stettin-Srabow wohnhaft, für tot erklärt worden.

in Koblenz vom 4. Dezember 1905 das im Deutschen in, Schäferstraße Nr. 6, belegene im Grundbuche äru Reiche befindliche Vermögen des Angeschuldigten, Berlin, Schäferstraße L ; leit Nr. 3358 zur Zeit Krnbe vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung von der Luisenstadt Band 72 Bla zur Z der Urkunde erfolgen s \chränkt haftet, werden dur das Aufgebot nicht antragt von der Frau Schneidermeister und Rest- Basel, soll in Münden gelebt und inder hinter- | Als Todestag ift der 31. Dezember 1894, M ¿ e . Dezember , Mitter

U welcher flüchtig ist, gemäß $ 332 Strafprozeßordnung | = Eint des Versteigerungsvermerks auf den y [ t worden. er Eintragung des i béeias Artern, den 22. Dezember 1905. betroffen. utsbesiger s oblenz 12 0 Dag [Moe Sud Reseid dus Bee e Melgibe Knit Tol de 2 D Lftr f Sie ditt ans den Saint Vel | gg a Le Paten 1 Sat | ders he v aden vg ab v | Sinn s D D er Erste Staatsanwalt. / itenflîgel M , | [77194 Aufgebot. . : n Herzberg ter), wesenheitspfleger für Franz Erd i j Erbrechi 8 “v eöniglihes Atteridt 9 (77435) Fahnenflucitserklärung. haus mit rechtem und linen See O Ube: | Die Rettsanwälte Dr. Kosensto und Dr. Münzer | [77232] Aufgebot. : 1) des am 15. April 1835 zu Berlin geborenen | Lt beantragt, den seit 1878 verschollenen Fram | Ls Mär 2G p ftebenden Erbredte bis Königliches Amtsgericht. Abt. 26, Fn der Untersuhungs\ache gegen die Infanteristen Le das Titecietbnels Gericht, Neue Friedrich- in Berlia, als Dee des Theaterdirektors | Zum Zwecke der Auleguna von Gran Sloffers Karl Theodor Selliug und seiner Ehe- FEpinan Rahmlow, geboren am 20. Dezember Ra titweiben ei dem unterfertigten Gerichte [77233] Jm Namen des Königs! der 5. Komp. K. bayr. 19. Inf.-Rats. Martin | siraße 12—15, Zimmer Nr.113—115, drittes Stock, | Maximilian Burg (Benet Berger) in Charlotten- | ist 20s ufgebot en fs Bramstävt einget mina frau Friederike geb. Ulmer, beantragt von dem | i grbelen Sander e, belider Sohn des ver- | Weilheim, den 4. Januar 1906 ollenen Kaufmanns Christian Deetien von Cell ureauassistenten Otto Rieß in Dessau, s cite Gie ees Hermann Rahmlow und Kgl. Amtsgericht Weilheim Bn N Mens S arnan Deetien von Cello 5 ' a iTerbden der zu Bonn a. Rhein verstorberen

lles und Heinrih Appel wegen Fahnenflucht : ¡d ist | bura, Rankestraße 22, haben das Aufgebot eines von | mutterrolle des Gutsbezirks Bramstädt eingetragenen Selle H werk IIL, versteigert werden. Das Grundstück if g straß Niebuhrstraße 1, | Parzellen Kartenblatts 1 : 12) der Kinder des am 8. Juli 1850 in Havanna au, Ernestine geborenen Volkmann, zu- K ; leßt wohnhaft in Stettin, für tot Fl lefer. Ehefrau G. C. Deetjen von da und vertreten dur

u. a. werden auf Grund der 88 69 ff. des Militär- dít tterrolle, | Hermann Rose in Charlottenburg, 2 : strafgeseybuhs sowie der $S 396, 360 der Militär- 18 A rve Man E 6 4 ier per am 3. Januar 1906 fälligen Wechsels | 1) ju 575/426 Acker am össilichen Ae n verstorbenen Christian Christensen Plett (Plet) und Der bersi zu erklären. | Für die Ausfertigung: 1 ftrafgerichtsordnung die Beschuldigten hierdurch für groß und zur Grundsteuer nicht, dagegen nah | über 3000 M, der an eblich abhanben guts m G Ca, seitens der Landgemeinde Citi d bios Ds Mynberg: a. Grasmus llee le va er (Bollene wird aufgefordert, sich Gerichtsschreiberei Weilbeim seinen Abwesenheitspfleger, Kaufmann Karl Hebbeler fahnenflüchtig erklärt. Nr. 10 179 der Gebäudesteuerrolle bei einem jähr- | beantragt. Der Inhaber der Urkunde wir d s 6 X auf Voribert, Voböbers : vôn B ian Plett, geb. am d. Dezember 1844 in Vormittaas A u en 22. September 1906, Der K. Obersekretär: Kühn von da, hat das Königliche Amtsgeriht in Siegen

Augsburg, 8. Januar 1906. lien Nuzungswert von 15500 , mit einem gefordert, spätesten3 in „dem auf Dienstag, deu zu er au y „E 1 Amsierdarma, 1863 nach Oftindien als Seemann, ß + Uhr, vor dem unterzeichneten ————— , durch den Amtsgerihtsrat Seyberth für Necht ers 18. September 1906, Mittags 12 Uhr, vor | 2,77 a Art. 51, seitens des Vorwerksbesipers Heinrich b. Antonie Johannes Plett, geb. am 29. Juli 1847 | Sericht, Elisabethstraße 42, Zimmer 26, anberaumten | (77200) Aufgebot. kannt: Die Aktie Mr 35 der Atktiengesellschaft

Gericht der K. bayr. 2. Division. N. 3887/05. 609 Gebäudesteuer veran» é , JFahresbetrag von 609 #6 zur Ge ste dem unterzeichneten Gericht, im Zivilgerichtsgebäude, | Thom zu Rohrber in Amsterdam, beantragt von dem Pfleger Lotsen Ee Le M A n Vidridentans die Todes- e anwalt E Hugo Heymann ¡u Berlin, Es ¡u Weidenau über 500 Taler, die am er wird. An alle, welche Auskunft D Mai 190 al als Naglaßpfleger der am . August 1894 auf den Namen der Ehefrau G C . Mai 1905 i jefr G.

Der Gerictsherr : Sceder lagt. Der Versteigerungsvermerk ist am 30. No- De (L. S.) v. Bothmer, ; ibterat. 1 dbuch eingetragen. Amtsgz-richtéplay, 1 Treppe, Zimmer 19, anberaumten 3) zu 563/426 Hofraum am östlichen Dorfende yon Rasmus Christensen Plett in Kekeni8höh, Amts- | , Generalleutnant. MRLI ere Ten s S E h Aufgebotstermine seine Rehte anzumelden und die | 7,38 a Art. Ca, Ie des Schmiedemeisters August gerihtsbezirk Sonderburg, h : e Leben oder Tod des Verschollenen ju erteilen ver- Aegerin E n Schöneberg verstorbenen Kranken- | Deetjen übertragen ist und die als Datum folgende [77390] Fahuenfluchtserflärung und Königliches Amtsgericht T. Abteilung 85. Urkunde VOAeR n Aa die Kraftloserklärung Vier 1 1/6 Atee: uf Vorwerk Nöbrbeig von wi, der pn he Se eines Berra Nofrmaun und En E Wllettenns, spätestens im Auf- P oErbaft e ROREE zu Berlin, Kurfürstenstr. 5 | Vermerke führt: Gegründet dur die notarielle Ur- - Beschlaguahmeverfügung. Musketi [77227] Zwaugsverstcigerung. E S LLA Ugen di L Sindar 1006 261 7 Art. 51, seitens des Lardwirts Hermann Neu- . j n A ge ; I S Tien É s: ; L Lees Stettin, den 23 D, T MISge fu machen. der Ausf eia wi E ag adren zum Zwette A a E Märi 1867 und genehmigt dur Aller- I r t er 10 Kormpaqnie Inftr -Regts. | Im Wege der Zwangövollitreckung soll das in | "Königliches Amtsgericht. Abteilung 19 bauer zu Bramstädt von ca. 41 Jahren, zuleyt in Brooklyn fich auf Königliches Amtsgericht. Abt. 26 Die Nadlaßgläubiger werden daber aufgefordert, iee | lh der alten Dividenbensheine dee ntr m Beh R O A de C A I R D i stadt, Berlin, Shreinerstraße 58, belegene, im Grundbuche G Se S T i beantragt. Es werden daher alle Personen, welche haltend, beantragt bon dem Sattlerm iste B e 76422 P SETR C OE E orderungen gegen den Nadl ß ‘be N etttorb abs von 1898 für Katie ger ersien Auge Ar: 1A En A d uf G L S8 69 F. | von Lichtenberg Band 43 Blait Nr. 1351 zur Zeit | (7718N__ „Aufgebot. F. 1/04 | as Eigentum an den aufgebotenen Grundstücken in Jlle in Fritzlar ermeister Heinrich | [76422] Aufgebot. ankenpflegerin Rohde spätestens E id ‘den { fahrens we “a oli A E Nossen bes Zes: Wen N ouds a der $8 356 360 der der M des erie eina ens Wi E ems rit vis Ses q ite E E regu A A Anspru nehmen, aufgefordert, spätestens in ges auf 14) des am 27. Mat 1855 zu Königsberg i. Neu- | w Bou bas Aufgebot Todeserklärung ‘ist:beantragt | 6. April 1906, Vormittags 11 Uhr, de dem Nerkündet am 30. Detembee Tdog Se eEEZ E, K Tdtats: Höavhit au de g usgevor des auf dem ° | den 2. Aprii 1906, Vormittags 11 Uhr, vor mark als Sohn des Schi ck 124 7 h unterzeihneten Geriht, N etc [di E : 1200 MilitärstrafgeriGtsordnung der Beschuldigte hierdurch Sieutiger “a Jeb. Wenzel, zu Wilmerödorf ein- | hörten Büdnerei Nr. 3 « Priepert Abt. 111 Nr. 5 en j Ne. T b mak a ohn de eferdeckers Johann Christian 1) des am 5. August 1823 in Stollberg i. Erzgeb. | TIT S l iht, Neue Friedrichstr. 13/14, | Holdinghausen, Aktuar, als Gerichts\{reiber. für fahnenflüchtig erklärt und sein im Deutschen | «etragene Grundstück, bestehend aus Vorderwobhn- | aus der Urkunde vom 16. November 1851 für den dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. T, anve- Sulz und seiner Ebefrau Wilhelmine geb. Haase | geborenen Webers Karl Hermann Ventel, Lor | 2h51 mer 106/108, anberaumten Auf- | ingetragen in das am 4 Januar 1906 ausgebängte Melde Hefnolibe) Mermönen zue Vesdlag belegt, Hufe mit redtem Seilenfgel, Vunrgebäde un | nteesdeiee Jobann Geor Tbeodor „Pader 01 | widrigenfalls fre Autsslichung mit thren Reisen peberenen Kaufmannd, Panl Hermann SSuige jur | dessen Toer Anna verehel. Lebm in Chemi, | Kometen ge ry GeriSt anpunelden, Die | Wezzgldnis der verfündeien unk unt-riricbe1en e 1 of, in einem neuen Termin am T3. Marz - | Pelzkubl eingetragenen, zu o verzinslizen Hypo- : ; / m 16. November 1850 in Prenzi ÿ i tand t i ; Í Gericht der 36. Division. Boraitiags 10 Uhr dur das unterzeichnete fet von 200 Talern Gold zum Zwecke der Aus- NIO N ben 2. Januar 1906. erga geb. Sulz, in Nohrbruh bei Zanzhausen- borenen Bergmanns Matthias Buchner, duo D e E Ae, ¡u enthalten. |__ Holdinghaufen, Geribtsschreiber. [77389] Fahuenfluptserklärung. „, | Gericht, Neue Friedrichstraße 12/15, Zimmer | schließung des Hypothekengläubigers beantragt. Die ' Közigliches Amtsgericht. 15) des am 10. Juni 1833 in Burg b. Magde» | Oclanig (rau Gertrud geb. Wörnig in | Abschrift beizufügen, Die Nawlaßgläubiger, welche | Dur Ausf ; In der Untersuchung3facze gegen den Kanonier | Nr. 113/115, 111. Stockwerk, versteigert werden. | Rechtsnachfolger Ves Ver N DEUEn OUYDL N äubigers 77192] “lse Bd adormitón S Éieferdeckerineiflers va D Sas Cs 2 êniß i. E., ch nit melden, können, unbes Lobet ger, welhe | Durch Aus\{lußurteil des unterieihneten Gerichts Wilhelm Hermann Gustav Siewert der 1. Kom- | Das Grundstück ist in der Grundsteuermutterrolle | werden aufgefordert, spätestens in dem auf Soun- [ g *) 96 Ottober Mobr. zulest in Bolin im Rbr O p edri A h des vor 1863 geborenen Bergarbeiters | vor den Verbindlichkeiten aus Pflicht T8 es Rechts, j vom 30. Dezember 1905 ist der Wechsel: 4. 4. Nie- gnie Fußartillerieregiments Nr. 15, wegen E unter Artikel Nr. 22077 als Kartenblatt 48 Parzelle | abend, den 8. März 1906, Vormittags | Ppittels Nezesses Nr. 23271 vomsg 5; —x--1905, firdstraße 38 wobnbaft, beant P D eepgent ugust Fn Dämmler, Sohn des Krämers | mäHtnissen und Auflagen berücksihti E Ber- | büll, den 24. März 1902, über 2000 , zahlbar am ucht, wird auf Grund der S5 69 ff. des Militär- | 1774/157 bezeichnet, es ist 5 a 32 qm groß und nit | 114 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anbe- j 20 November déitrmeiilee East Mes 5 E B em Dach- | und Freibäuslers Carl Gottlieb Dämmler in Röhrs- | von den Erben nur insoweit B Jos Bn werden, | 24. Juni 1902, von N. Hinrihs in Niebüll auf afgesezbuhs sowie der $$ 356, 360 der Militär- | jur Grundsteuer, dogegen nah Nr. 38427 der Ge- | raumten Aufgebotstermine feine Rechte Me bestätigt am 30. November 1905, ist zwischen der dard den Rotte alt Ner n E ch4 vertreten | dorf, sowie Langen, als G na Befriedi ARERRns ver- | P. Henkens in Rendsburg gezogen, von diesem an- strafgeridtsordnung der Beschuldigte hiecdurch für | bäudesteuerrolle bei einem jährlichen Nußung3wert | und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die raftlos- | HerzoglichGen Kammer, Direktion der Forsten, zu brüdstraße 4 elmann daselbst, Mönchen- b, feiner Ehefrau Hanne Theresa Dämumler, | ausgeshlofenen Gläubiaer es G gung er nit j genommen und an die Westholsteinishe Bank, Husumer fahnenflüchtig erklärt. von 9200 M4 mit 360 4 Jahresbetrag ‘zur Sebäude- | erklärung der Urkunde erfolgen wird. Braunschweig und dem Brinksiger Hermann Blume Die bezei R, Verfol d geb. Sonntag, geb. am 13. Juni 1839 in Ober- | ergibt. Au baftet nd ied Erb Vebershuß | Filiale in Husum, indofsiert, zahlbar bei der letzteren, Graudeuz, den 8. Januar 19306. steuer veranlagt. Der Versteigerungsvermerk is am | Fürstenberg, den 6. Januar 1906. zu Langelsheim die N der dem Gehöfte sidh späteitens in d r 4 nen u en aufgefordert, | würshnitß fowie deren Kinder : Teilung des Natlasses 2 je E Frbe nah der | für kraftlos erklärt worden. y Gericht der 39. Division. 14. Märi 1905 in das Grundbuch eingetragen. Großherzogliches Amtsgericht. No. af. 170 zu Langelsheim zustehenden Berechtigung Vormittags 11 Uhr ar fi SLEELEY 1906, 1 c. von Anna Emma Dämmler, geb. am | teil entspreGenden Teil Lr Verbindlich, E Erb / Husum, den 30. Dezember 1905 [77391] Beschlaguahmeverfügung. Nr. 52. | Berlin, den 28. Dezewber 1905. [76236] “Aufgebot. zum Bezuge Ot NuRtten, E E den Gerichte Berlin, Neue Sriedri Eri j 3/1 ees E Mai ja und : die Gläubiger aus Pflichtteilsrechten, Verx N bt Für e Königliches Amtsgericht. Abtl. 3. In der Untersuhungsfache gegen den Infanteristen Königliches Amtsgericht T. Abteilung 85. Der Bergmann Ernst Hellweg zu Hörde ver- Herzogliden Forsten Gegen e Gs E 1G it Blume 106/108. anberaumten Aufgebotstermin L |-bur d gs Se Dämmler, geb. am 3. Juni 1867, | und Auflagen sowie für die Gläubiger, bein V [77229] Aufgebot. fapnenfludßt, wi E E T O E vos [U T2RÓ) gwangöversteigerung., 87. L. 120/05. 5. | treten durd Fen Austizrat -Sihrop zue Borde 7 e Dn C LCIOOS 24 CrkdtE eGtubér een Maf melden, g idrigenfalls die Todeserklärung erfolgen | Christiane Willelcies verre! "crciget, ie M | Eben Sn, Prtl, wen sie sich nicht geciis bierselbst boi In Met Grof. Ait enfludt, [G L D Se Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das in | das Aufgebot des über die e | 5 len: Bebörde \ werd lle die- wird. An alle, die Auskunft über Leben und Tod | wittendorf und Chri R " j mezden, nur der Nechtsnachteil ein, daß jeder Erbe ere Dom 28. Dezember 1905, Nr. 10 544, ilitärstrafgeseßbuchs fowie der $9 396, 360 der | zrlin S önhauser Allee 72, belegene, im Grund- | Band 21 Blatt 185 Abteilung 111 Nr. 2 auf Flur 3 | Antrag der genannten Behorde werden a e her Meile u erten ue wittendor s un hriftiane Caroline verw. Melzer | ihnen nah der Teilung des Natla\ses e j wurde der für eine Hypothek über 5000 A nebst Militärstrafgerihtsordnung der Beschuldigte hierdurh | fe von den Shönhausener Parzellen Band 23 | Nr. 1650/71, 1726/71 und 1727/71 der Steuer- jeyigen, wee a, die fragte Ea LENE er Aufforderung, spätestens is a at O die js See Tg. Sabre 18 [einem Erbteil etriebe E "Berbinbli 9 9/0 Zins vom 1. Juli 1904 Restkaufschilling, ein- ie fahnenflüch'ig erklärt und sein im Deutschen Blatt Nr. 839 zur Zeit dec Eintragung des Ver- | gemeinde Hörde für den Bohrmeister August Wienecke _an der H L Aen, O es L Gericht Anzeige zu maten. i Einerit Be v dis x 64 und Butner 1891 | keit baftet. getragen am 20. August 1904 zu Gunsten des Ge- eiche befindlihes Vermögen mit Beschlag belegt. | Fieigerungsvermerks auf den Namen der Frau Marie | zu Lünern eingetragenen Hypothek von 1500 6 aus- sptüche 1a ens unen verwen, Mean ee Berlin, den 27. Dezember 1905. Silben Milte ker, Seer aber nebst Ehefrau und | Berlin, den 29. Dezember 1905. [amtguts der Errungenschaftsgemeinshaft zwischen O ALA der ê "B. 4 "Division Hefe, geb. Pesch, v a peR pr Is Mau (i E a pätestens în anla, dee vorgebadlén ? (EntsGädigungsgelder Königliches Amtsgericht T. Abteilung 82. hunderts jn irgend dn Iberseeisdhes E E Königliches Amtsgericht 1. Abt. 82. fon Sofesea ea S f ¡ Mare aebi ) Ken S ge S : Emma Schulze, geb. Pes, zu Herzfelde eingetragene | habver der Urtun ' i 1906, Morgens 11A Uhr wandert sein: sei [77195] Aufgebot ? De A , in Mannheim, ausgestellte Der Gerichtsherr : Schmid Grundstück, bestehend aus Vorderwohngebäude mit | dem auf den 8. August 1906, Vormittags auf den 6. März OELAENES x 476009] Ausfertigung. Aufgeb ert fein; seitdem fehlt nah Versicherung der | De Justizrat B Be Tbe Hypothekenbrief, eingetragen im Grundbu ‘Mann- Graf Dürkheim, Kriegsgerichtsrat 1 echte Seitenflügel, 1. Doppelquergebäude, | A Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anbe- | vor dem unterzeihneten Gerichte ‘anberaumten Es haben L ging, Ausgebot. Antragsteller jede Nachricht von ihrea Leben. Auf- | Tr pa Huta in Charlottenburg hat als | beim Band 183 auf das Grundstück Blatt 34 Plan Generalleutnant. gSgertTsrat. - re get, e de unk | raumten Aufgebotstermine seine Rechte umelden | Termine anzumelden, widrigenfalls sie mit solchen : gebotstermin vor dem hiesigen Amtsgerichte wird eitamentsvollstrecker der am 5. November 1905 in | Nr. 70 Lagerbuch Nr. 2953 Lit. H 3. 14, Eigent 2. redtem Seitenflügel, 2. Doppelquergebäude und va: e Úrkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- | Ansprüchen der Antragstellerin gegenübec ausgeschloffen bofen, E E „Mathias Habermann von NE guf i rGtag- Bs O, Juli EOGN, Vorm. S enburg, verstorbenen Frau, E Os es Hiudlexs Nltolaus Lukhaupt und dessen Ehefrau, : , , . o E : Bs fl x î e L S in Rollhofen, geboren 3. Januar | 6 Verschollenen ergeht hierdurch die Uafprica Zwecke der Ausschließung von Nachlaßgläubigern be- | kraftlos i A Hauber, in Ast. 111 Ziffer 6, für

[77434] K. Staatsanwaltschaft Heilbronn. 3 Höfen, am 15. März 1906, Vormittags werden Bekauntmachung. 11 Uhr, dur das unterzeichnete Geriht, Neue LoMIURrung e R E wird. Siu cer a. Bbge., den 28. Dezember 1995. Hörde, den 3. Januar : 185 ochter der f Bauerseheleute Lorenz und | sich spätestens im Aufgebotstermin zu melden, | tragt. Die Nahlaßgläubiger werden daher auf- | WMaunheim, den 5. Januar 1906.

In der Straffache gegen Friedrichstraße 13/15, Zimmer Nr. 113/115 im liches Amtsgericht 1) Karl Adelmanæ, geb. 24. Juni 1882 in | 111. Stockwerk, versteigert werden. Das 11 a 97 qm Königliches Amtsgericht. Herzog Ey Margareta Beiold von Nollbofen Wi ï ford i / ¿h t8s Ti [ Prt bt E au. ' drigenfalls werden se : | gefordert, ihre Forderungen gegen den Nachlaß der | De j 9 ; : S T Salon D.-A. Tübingen, zuleßt | große Grundstü, het Be Bare en E R 7199] Aufgebot. 3 F. 2/04. 6. [77193] “et or a der Drechslermeister Andreas Hofmann von | Matthias Buchner edoch e pt “Wirkun verstorbenen Frau Ostwaldt spätestens in Ten auf Soudet T E E S P “a id G iber, aeb. 29. Oktober 1885 und 1439/73 von Ea ¿Va Ae us Die nathstehenden Personen, zu 1 durch die Rechts 96. Oktober uf, den vershollenen Andreas Hofmaun, zulegt | diejenigen Verhältnifse, die fich nach deutshem Rechte Dienstag, den 3. April 1906, Mittags 12 Uhr, Durch Aus\{lußurtei ; ; in Stuttacrt E vol Rat iu Heilbronn steuermutterrolle die 2 NEANNUNEE, ® ift mit | anwälte Justizrat Pohl und Neus in Gleiwiß, im | Mittels Rezesses Nr. 23272 vom 55 yiopembex 190%- wohnhaft in Lauf, geboren 11. Januar 1854, Sohn | bestimmen, und nur mit Wirkung für sein im Jn- | "7, dem unterzeichneten Gericht im Zivilgerichts- | yom 20. d "M ußurteil des unterzeichneten Gerichts "3) Emil Will fo Böhu, geb. 31. Januar 1885 Gebäudesteuerrolle die Nummer 40 358, und is mit | ¡ihrigen durch den Rechtsanwalt Boroschek in Tost : L edt oe ee der + Zimmermannêtochter Elifabeta Hofmann von | lande befindliches Vermögen. Ueberdies ergeht an | Laud, PP era Ewplas, 1 Treppe, Zimmer 19— an- | Erben als: BAO, Be, MITARIIC SICSENIEIIIN „U Ea Bilhe K y e hol anu 16 300 & Nußzurgswert zu 630 Gebäudesteuer | yertreten, haben das Aufgebot folgender, angeblich | bestätigt am 30. November n a Rees er Lauf, V" | alle, die Auskunft über aeben e eo gcht an | beraumten Aufgebotstermine bei diesem Gericht an- then a S e n 4a C e eyt wognyast in b. 90. Dee ber 1885 veranlagt. Der Versteigerung8vermerk ist am 6. De- | yerloren gegangener Urkunden beantragt: B Kammer, Dire] ion der Forsten, zu —3) der Handelsmann Leopold Altbaier von | shollenen zu geben vermögen, die Aufforderung, das | melden. Die Anmeldung hat die Angabe des | Lieb g rgb n Grau Dorothee Reinhard, geb. , H Karl Albert Pet 0e S A n haft ¡ember 1905 in bas Grundbuch eingetragen. 1) Die verwitwete Frau Klara Stiebeiner, geb. Draun!Qwei und der Witwe des s rinksigers Schnaittach, den verschollenen Amsel Philipp Levi, | Gericht hiervon spätestens im Aufgebotstermine u | Segenstandes und des Grundes der Forderung zu S R 1 S ; 5 ; n EERN O.„A. Vaihingen, zulegt wohnha Berlin, den 29. Dezember 1905. Kaluza, in Tost des Hypothekenbriefes vom Heiurih Koch, Johanne geb. Bete in RRIe E zuleßt wohnhaft in Schnaittah, geboren 26. Fe- | benachrichtigen. ¡l } enthalten; urkundlihe Beweisstücke sind in Urschrift 2 Le ANVEYE its Catharine Elisabeth Lieben- E L [ Gottbilf Köl 5 90: Muril 1882 in Königliches Amtsgericht T. Abteilung 87. 21. August 1869 über die auf dem Grundbuhblaite | die Ablösung der den ete o. aff. D zu bruar 1793, Sohn des # Philipp Bär und der | Stollberg, am 3. Januar 1906 oder in Abschrift beizufügen. Die Nachlaßgläubiger, | 3) Lie Mit Mari Le . et én Se A C f e e U hnhaft in {77237} Aufgebot. F. 5/05/3. | des Grundstücks Nr. 113 Tost Abteilung TI11 Nr. 21 Langeléheim ¡ustehey en Berechiigung u ejuge + Fradel Levi von Schnaittach, Königliches Amtsgericht. S R 492/02. 380/05. 333/05 welche sich niht melden, können, unbeschadet des geb Lieb E Be Sei Dorothee Elisabeth Gräper, H Gu en, Del, Gannstall, zureßl wo Fräulein Amelie Elderhorft zu Hannover hat das | für die Kaufmannsfrau S. Steins Witwe zu Gleiwiß forstzinsfreien NRUGRL aus den eo en Forsten 4) der Pfragner Karl Steger von Lauf, den ver- [77228] O D087 | Rechts, vor den Verbindlichkeiten aus Pflichtteilg- | © A "u en BZ in Neu-Ruppin bezw. deren Erben als: 6 "Fried i Kolb, geb. 14. September 1883 in | Aufgebot der angebli abhanden gekommenen Stamm- | eingetragene, zu 6% seit dem 15. September 1868 | gegen eine Kapitalentshäd gung E s Tos schollenen Johann Albrecht Oehm, zuleßt wohnhaft e WEALrE K Aufgebot, F. 6/05. | rechten, Vermäthtnissen und Auflagen berücksihtigt Gräper in Serie sau Georg Carl Wilhelm D L O.A "Me lbronn, zulegt wohnhaft da- | aftien Nr. 4615 und 4735 der Georgs - Marien- | verzineliche Forderung aus dem vollstreckbaren Mandat nebst Zinsen zu 4°/0 p, a. vom An er in Lauf, geboren 15. Februar 1868, Sohn der Wilhel r M des Heinri Bernards, Henriette | ¡zu werden, von dem Erben nur insoweit Befriedigung | y die F e Soße Mi : : Ag, O... A. Maulbronn, zuleßt Bergwerks- und Hütten- Vereins- Aktiengesellschaft zu | vom 6. November 1868 von 41 Tlr. 16 Sgr. nebst | an gerechnet, vereinba:t worden. uf ntrag der f Schwarzbrotbäerseheleute Johann Zephantas und bei B, mine Magdalene geb. Hartmann, zu Endenich | verlangen, als sich nach Befriedigung der niht aus- daselbst. rau Dorothee Sofie Witte, geb. Gräper, 2 ‘Friedri Gustav Kübler, geb. 15. Juni 1883 Georgs Marienhütte über je 250 Taler beantragt. | 8 Sgr. Provision, 25 Sgr. Protestkosten und 2 Tlr. genannten Behörde werden alle diejenigen, wege u Margareta ODehm von Lauf, F Pad E hat beantragt, den verschollenen Eisen- gelBlo enen Gläubiger noch- ein Uebershuß ergibt. i der Gastwirt N E i H tedrus S E obn E B bit D Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, seine | 23 Sgr. Prözeßkosten. die fraglihe Bauholzrente oder das an deren Stelle 9) der Privatier Ulrih Lindner von Lauf, den ver- ul E ELET Karl Friedrich Georg Hartmaun, | Die Gläubiger aus Pflichtteilsrechten, Bermäcbirlsson ! Nuvvi r Gastwirt Johann Valentin Gräper in Alt- e Bs g gutes gas E b. 97 'Auli 1883 in | Rechte spätestens in dem auf Mittwoch, 26. Sep- | 2) Der Gemeindevorsteher Anton Fakubek in | tretende Ablösungékapital Ansprüche machen zu können {ollenen Andreas Langkammerer, zuleßt wohn- S es rve cer a in Varel, für tot zu erklären. | und Auflagen sowie die Gläubiger, denen der Erbe | a Böttcbermeiste ; ; / L o Danr Feter (0e 2 2 Webubast tember 1906, Mittags 12 Uhr, vor dem | Langendorf des Teilhypothekenbriefs vom 24. Fe- vermeinen, hierdur& aufgefordert, solche Ansprüche haft in Lauf, Sohn der f Gerichtsdienerseheleute \ a Fen chnete Verschollene wird aufgefordert, si | unbeschränkt haftet, werden dur das Aufgebot nit | Gr: i N Permeilies Georg Joachim Ferdinand Biege hausen, e¿A. Heidelberg, zule haft | ¡nterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 18, anberaumten | bruar 1873 über die auf dem Grundbuchblatte des | spätestens in dem zur Auszahlung der vorgedachten Julius Ludwig und Babetta Susanna Langkammerer | Zoe Ge in E auf den 10, Auguft 1906, | betroffen. ; age Per I in Heilbronn, Aufgebotstermin anzumelden und die Urkunden vor- | Grundstücks Nr. 152 Langendorf in Abt. I[11 Nr. 3 Entschädigungsgelder auf den 6. März 1906, von Lauf, i i Gerichl ttagë 10 Uhr, vor dem unterzeichneten | Charlottenburg, den 1. Januar 1906. un is Alnder der verstorbenen Ehefrau des Haupts Morgens Uk Uhr, vor dem unterzeichneten 6) der Schmiedmeister Johann Nicklas von Lauf, eriht anberaumten Aufgebotstermine ¿u melden, Königliches Amtsgericht. Abteilung 19. See: Le Bec A, «Anna Dorothee geb. 1 rge, ais:

9) August Friedrich Pfeifer, geb. 5. August 1885 widrigenfalls die Kraftloserklärung der Ur- | für den Schmiedemeister Wilhel lit i eric zulegen, genfalls filos g für den Schmiedenieister Wilhelin Kowollik în Gerichte anberaumteu Termine anzumelden, widrigen- den vecshollenen Kellner Georg Zitmann, zulegt dle SOURe eue Pans ertolgen wird. An | (772301 Aufgebot a. Pauline Rosalie Angelik y usfunft über Leben oder Tod des Ver- * : a! Angelika

in Mühlhausen a. Enz, O.-A. Vaihingen, zuletzt Kab folaen wirb def et i 6.9/4 Teit dem 1, À wohrihaft in Dürrmenz, A N v 3. Januar 1906 Langendorf eingetragene, ¿u 6 °/o leit dem 1, Januar 18 it solchen Ansprüchen der Antragstellerin wobnbaft în & ) / 2 s O ; c ) E, den 3. 1906. 1865 verzinsliche Darlehnsforderung von /200 Tlr. | falls fie mit so nip CFGNTTOS obnhaft in Lauf, geboren 29. Juli 1869, Sohn der : j Der Gemeinderat Hermann Eckstein i 9 Bi Ti E o L C l Sulerisheleu Fiedih und Margareta id | [erung "sub tens ‘t Mee eiten Ll, | Lp blalpernalier ber am 30 Dftober 1909 n | 7 Clara Ema aura * | Geister Bredow 1 Fol’ Winkler, geb. 14 März 1885 in | (76968) ekanntmachung. 4 er u man or drebs und le un? * Sea e ibe Amisgeigt, j a agt ali Wolfgang Sperber von Neunbof, | Gericht Anzeige zu machen. ; 1 Hall verstorbenen Elise geb. Rück, Witwe des Josef | s. Eduard Julius Hellmuth Ensingen, O-A. Vaihingen, zuletzt wohnhaft daselbst, | Es wird hiecrdurch bekannt gemaht, daß der In- verehelichte Jenr.y Krebs, vertreten dur den Kauf- T au d: i die vers@ollène Birkara Dora eunbof, | "Varel, den 6. Januar 1906 affffert, Fabrikanten in Hall, das Aufgebots- | mit ihrem Rechte auf die für fie im Grund s i j if Bo, | haberin, Fräulein Eloisa Haufkneht in Weimar, | mann Fedor Krebs, sämtlih in Breslau, des Hypo- \ L. 2 r|chollene Barbara Dorn, zuleßt wohnhaft in E j verfahren zum Zwette der Ausschließung von © o S s T je n Srundbuche E decn 12 R udjerid Hie (der urfnhbare Pianbbie] der Desen Grund: | f:fendrics vom 20. Junt 15h über bie auf dem | 177191, Mufgobot, B Gen, v, zugs, « F Mun! Œfdoteie! ar 18h Tauer ter Tage) Onoblenoalig piere, Abt, 7, | leubiger béapiraat: Die Radohzfubiger meiden | dew Sudifate vom 3. Februar 187 eiw. aus tes an er 1905 C ç kreditbank in Gotha ¿ it. B Nr. über | Grundbuchblatte der Grundstüke Nr. und ist das Ai T é l , “i / ayer aufgefordert, ihre Forde 3, Deze 7 “Mz Dem liche Verd Rh M ot ert huppnia h 453 500 M vom 1. April :905 abhanden gefommen ift. | Langendorf in Abteilung 111 Nr. 3 bez. 3 für die | Personen zum Zwecke der Todeéerklärung beantragt d an emeilier Konrad Häffner von Nüers- | (77190) Nachlaß der verstorbenen Elife Schaffert, Faifantea O E E ans 24 Mürz 1840 480 St.-P..O. mit Besclog belegt worden. Weimar, den 30. Dezember 1905. verwitwete Kaufmann Johanna Krebs, geb. Krebs, | worden: : lebt u, CEtiras Eva Hofer, zu- | Im Wege des Aufgebotsverfahrens sollen für tot witwe in Hall, spätestens in dem auf Montag, den | 5 9/9 Zinsen feit Johannis 1835, 1E T aggr sg Deu 5. Januar 1906. GSroßberzogl. S. Amtsgerict. in Breélau und die, Antragsteller zu gleichen Anteilen 1) der unyverehelihten Charlotte Helene Martha tei wohnhaft in Rudolfshof, eine geborene Blei- | erklärt werden : 5. März 1906, Vormittags 10 Uhr, vor dem | Kurant nebst 59% Zinsen seit Of ale, 15 Se, Poi io eres eingetragene, zu 5 °/o in ganzjährigen Teilen seit dem | Schulze, geb. am 30. Oktober 1854 zu Beeskow 9) d n, een Mana, geboren 1814, s . 1) Iohann August Wächter, Bughbinder, geboren unterzeihneten Gericht anberaumten Aufgeboistermine | Kosten und 43 Thaler 15G f K Nen 1836 und L er Bürgermeister Konrad Häffner von Rükers- | am $8. November 1866 in Zwickau, angeblih im bei diesem Gericht anzumelden. Die Anmeldung hat } seit dem 25. November 1839 Cdeeidlolsen werde

H.-Staatsanwalt Roth. [76965] Bekauutmachuug. : | j - : O Zes, Se 0 kiober 1892 verzinsliche Vestfaufgelderforderung | i. Mark, beantragt von deren Bruder, dem Kürschner- j R E : Seit Ho, f v LAN Men dium DRE von 1550 meistec Emil Schulze zu Beetkow i. Mark, dorf, den verschollenen Bauernsohn Michael Hofer, | Jahre 1884 nah Amerika ausgewandert und seit dem die Angabe des Gegenstandes und des Grundes der | Kalbe a. S., den 23. Dezember 1905

ARECVED I * | Preuß. konsolid. Staatsanleihe, Lit. F Nr. 35 421 R L L / : Chri c zulevt w 5 i t t é 9) A H t N l s. 1 F d über 200 « (73 IV. 47. 06). G E E L 6 SMitren M H A Vere E U GL E e 1831, S A E eren I O Fahre D er von Brooklyn aus an seine ver- d g dri enthalten. Urfundlihe Beweisstücke Königlicßes Amtsgericht. ufge Bie, ZBSeTtNI- 1, UND=| Berlin, den 6. Januar 1906. runds{u 3. Juni 1904 über die au zberg, geb. 1E, “00D : Marzareta Hof Rüdtered orbene Mutter geschrieben haben soll, vershollen, || rsrift oder in Abschrift beizufügen. Die | [77209] Oeffentliche Zufrel di t ll d l Der Polizeipräsident. 1V. E. D. Sh A eagvbr 2a ees E ULIEs Nr. 11 E zu Aue SOUERR Br h E 10) igs baft Fr S P Bi dl von Sonf A i „Bernhard Wiudish, geboren am erebaleubiger, welche sih nit melden, können Die Frau Lie t Rose e Bühler W L —— —— eben in Abteilun Nr. 7 eingetragene, zu u Auguste Dorn, geb. Bruschke, zu Berlin, irkel von Lauf, | 3. g: j unbescha E ose, geb. Bühler, i sa 11418 Zuste ungen U. erg + | [77453] Vekanutmachuug. 5 0/0 jährlich seit dem 15. Juni 1904. verzinsliche Memelerstr. 40, b, Fran Witwe Anna Bod, geb. den verschollenen Johann Leonhard Weickmanu, Jahr 1885 e ice De angeblid E cit aus Pflihtteilorechien Vermähtnissen und Auf, D SQweli), vertreten durch Retéanwalt [77225] Zwangsverfteigerung. Seit 28. Mai 1994 G Poten : 38 o Neue Ber- Grundschuld von noch 5000 Bruske, zu Berlin, Wrangelstr. 104, eyt wohnhaft in Lauf, geboren 10. Januar 1842, | etwa 1892, wo er von einer Shiffreise nah Canada lagen berüdsichtigt ¡u werden, v Va nd Erben e Dr. Behr hier, klagt gegen deren Ehemann Lorenz Im Wege der Zwangsvollstreckung foll das in liner Pfandbriefe, Lit. D S g 094 bis ein- | "Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, | 3) der Frau Anna Christina Nheingrover, ge- ohn der Meßger8eheleute Albrecht und Kunigunda | geschrieben haben foll, verschollen insoweit Befriedigung verlangea, als sih nah Be- Rose, Gießer aus Winzenh:im, z. Zt. ohne be- Berlin, Schönhauser Allce 72a, belegene, im Grund- A L L N ou 23 368 und spätestens in dem auf den 21. April 1906, | borenen L, geboren am 3. Juni 1864 zu. Cottage “A von Lauf, leßtere eine geborene Volkert, | 3) Johann Gottlieb Heinicke (oder Heynuicte), | [riedigung der nicht ausges{loffenen Gläubiger nodh kannten Wohn- und Aufenthaltsort, wegen böslichen buche von den Nieterschönhausener Parzellen Band 23 | “" Serlin, den 9. Januar 1906. O er Statten wee Ma E Hi e, E A E S T, ved V eidacl Parla Micbeal, cle Sen A Turi ug Z f Markersdorf bei 26 Le E eut: Îud haftet ihnen jeder Erbe G E E Ra “As “e : i 2 Y ; 1 r , ; on idai e ; , a wohnhaft in Lauf, Sohn der f ODrabtzieherseheleute | er eine Kleiderhandlung betrieben E \ A i c E tee Geben Sheidung der Ebe aus Verschulden des Beklagten,

Blait Nr. 838 zur Zeit der Eintragung des Ver- j s Ï

Bla zur Z Der Polizeipräsident. IV. E. D, melden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls | Sovhie Xaver, Ernst Luß, Josef und Johanna Solon E is Me (ad Le DerteRe er eine Erbteil ffivrechenden Teil der Verbindlibkeie | Ss dung der Ebe au lden des Vie u n Laus, merita ausgewandert und d i : Ur die aubiger aus Pfli j A, ellagten zur mündlichen Verhand-

y E r Un Dadte 1872 g fl O areten, Vermächt lung des Rechtsstreits vor die 11. Bivilkameee des

steigerungsvermerks auf den Namen 1) der Frau S i telden_ e i D Gertichtsrat Marie Hesse, geb. Pesch, ia Branden- [76966] Eriedigung. die Kraftloserklärung der Uikunden erfolgen wird. Wehle in Unterthalheim in Württemberg, 12) d h d burg a. H,, 2) der Frau Fabrikbesiger Emma Sthulze, Die in Nr. 5 des RN-A. für 1906 ad 77 IV. | Der Brennereiverwalter Paul Friedri in War- 4) des Buchhändlers Ludwig Oito Gerih Walter, e ) gr Spitalpfründner Konrad Od von Lauf, | in Scranton, Pa., aufhältlih, spätestens seit 1879 nissen und Auflagen sowie für die Gläu ger, denen ; : geb. Pesch, in Herzfelde b. Berlin, eingetragene 15. 06 gesperrten, nachfolgend aufgeführten Wert- muntowiß, vertreien dur den Rechtsanwalt Bo- | geboren am 6. Juni 1840 in Elbing, zulegt in N al ollenen Johann Kölbel, zuleßt wohnhaft } aber verschollen. . die Erben unbeschränkt haften, tritt, wenn se sich Kaijerlihen Landgerichts zu Colmar auf den Grundstück, bestehend aus einem Vorderwohngebäude | papiere sind ermittelt urd werden dem Verkehr frei- | roshek in Toft, hat als Erbe des am 3. November | New York wohnhaft, beantragt von Fräulein arie {F qul eboren 27. Januar 1863, Sohn der | Antragsteller sind die Abwesenkbeitspfleger: nit melden, nur der Rechtsnathteil ein, daß jeder 27. Februar 1906, Vormittags 9 Uhr, mit geben: Mäntel mit Talons zu 34 % Privilegierten |-1905 in Tost, seinem Wehusitz, verstorberen Pri- | Walter in Elbing, Mühlenstc. 14, abrifarbeiter8eheleute Ülrih und Christine Kölbel | zu 1: Tischlermeister Karl Friedrich Bernhard ags Hy a nah der Teilung des Nallasses nur L eren, oa e e Bum 31 Gerichte Ur den seinem Erbteil entsprehenden Teil der Ver- nen Anwail zu bestellen. Zum Zwecke der bekannt gemacht. ang L E

k | : 5) des Friedrih Carl Alfred Mueller, geboren von Lauf, Kästner in Zwickau, 2 i f

und 3, Doppelquerwohn- und Werkstattgebäude, mit | Nr. 21362 über 3090 Æ, Lit. B Nr. 4277 bis 4282 ebotsverfahren ¿zum Zwecke der Aus\chließung von L Eb i: “Schwäb.-Hali befannt gewa se

and 3. Doppelqu-robne und Werlslatig. bände, mit E Ee L E g r r beantragt. Die Nachlaßgläubiger | wohnhaft, beantragt von seinem Pfleger, vem Kauf- p ermanndstadt, die verschollene, im Jahre 1847 ges | Oberplautg, Schwäb.-Hall, den 4. Januar 1906. - 4 i:

11 Uher, dur das unterzeichnete Gericht, Neue" Berlin, den 6. Januar 1906. ; werden daber aufgefordert, ihre Forderungen gegen | mann Pickrohr, Berlin, Weberstraße 21, lebt 3 Försterstochter Auguste Niederreuther, zu- zu 3: Privatmann Gustav Adolf Hinsche in Zwickau. ; K. Amtsgericht. A Epe es Kolserlihen Landgeri Der Polizeipräsident. IV. E. D, den Aae i; des verstorbenen Privatiers Johannes | 6) des am 16. Dezember 1842 zu Goldberg ge- 1 wohnhaft in Osternohe, - Der Aufgebotstermin vor dem unterzeichneten Ge- Landgerichtsrat Frommann inr

H T gR R R 69 ) der Drethslermeister Albrebt Kurz von Lauf, | riht wird auf den 5. Oktober 1906, Vor- | (772351 E i Die Cl Ne ustellen, 2. R 57/04. 3. Nr. 19,

Vie Shefrau des Glasmachers Wilhelm Bröcker,

Friedrichstr. 13/15, Zimmer Nr. 113/115, [111 Treppen, A y versteigert werden. Das 11 a 99 qm große Grund- | [77188] _ _ RAusgevot. Friedrich spätestens in dem auf den 21, April | borenen Karl August Ernst Vogt im Jahre 18 den verskoll 1 stück, bestehend aus den Parzellen 1438/73 und | Der Bücherrevisor C. Erdmann in Erfurt als 1906, Vormittags 9 Uhr, vor dem unter- | in Berlin, Oranienstraße 205, als Schankwirt wohn- wohnba ollenen Büttner Georg Uudheim, zulegt | mittags 11 Uhr, bestimmt. Die Verschollenen Durch Aueshlußurteil d j 1437/73 ac. von Kartenblatt 31, hat in der Grund- | Verwalter im Konkursverfahren über das Vermögen | zeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine bei | baft, beantragt von dem Kaufmann Herman. Soh al in Lauf, * geboren 39. November 1866, } werden aufgefordert, fih spätestens im Aufgebots- | vom 30. Dézember 1905 e unkerzeichneten Gerichts Louise geb. Gundlach, in Gerresheim, Prozeßbevoll- der Firma R. Hirschberg in Erfurt hat das Auf- | diesem Gericht anzumelden. Die Anmeldung hat die | Werther jun. in Nordhausen, Bahnhofstr. 23, „Sohn der f Tageldöhnerseheleute Georg und Mar- | termine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung ! in Bredstedt geborene Exalitède: Sobong Ch fan | Dligter: A Justizrat Schiedges hier, i ristian Uagt gegen ihren genannten Ebemann, früher zu

steuermuttecrolle dic Art.-Nr. 21 791, in der Gebäude-

pu

E E c enge

2

Mean arde Ae opt t A O N E pre E TERT E O T

dgs, E R B

E H C P Ae D mo P

E

it 1. linkem Seiterflügel, 1 Doppelquerwohngebäude, | 9 i A L lea Weisen lüaes, 2. Dobrelguerwobngebäude Pfandbriefen der Ostpreußishen Landschaft, Lit. A | yatiers Johannes (Jean) Friedriß das Auf- i x. : am 18. Oktober 1863 zu Berlia, zulegt in Berlin ) der Beiirkötierarit Georg Niederreuther von zu 2: Bergarbeiter Franz Hermann Frank in