1906 / 10 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

177466] Laut Gereralversammlungsbes{hluß vom 18. No- vember 1905 ist das Grundkapital unserer Gesell- shafi auf 1200 000 herabgeseßt worden, ver- cnlaßt durch die Rückgabe von 800 000 #4 Geschäfts- anteilen an die Firma Adolph Engel G. m. b. H., Berlin. Wir fordern unsere Gläubiger, die mit diefer Herabseßung nit etnverstanden find, auf, sich zu melden. Taucha, den 9. Januar 1906. _ Aktien-Gesellshaft Aristophot.

Deutsche Celluloid-Fabrik, Leipzig. Bilanz per 31. Oktober 1905.

Aktiva.

Areal- und Gebäudekonto Verbindungsbahnanlagekonto . . .. Inventar-, Mobiliar- u. Utensilienkonto Elektrish- Beleuhtungsanlagekonto . Dampfheizungs-Wasser( na E

onto Maschinen- und Tranémissionenkonto . Vorrätekonto Betrieb2materialienkonto Kassakonto Wechselkonto Branntweinsteuervergütungskonto . . Kautiongeffektenkonto Debitorenkonto

781221 Actien-Gesellschaft Nolandshütte bei Siegen.

Eine außerordeutliche Generalversammlung wird biermit einberufen auf Samêtag, den 10. Februar a. c., Vormittags A1 Uhr, in Siegen, Hôtel Kattwinkel. h

E Tagesordnuag:

Abschlüsse von Verträgen über Lieferung von Rob-

materialien für die Hütte auf lange Zeit.

Nach $ 20 unserer Statuten haben diejenigen Aktionäre, welche in der Generalversammlung stimmen oder Anträge zu derselben stellen wollen, ihre Interims- bezw. Depotscheine oder Aktien späteftens 5 Tage vor der Geueralversammlung, den Tag der Hiuterlegung und den Tag der Generalversammluug nicht mitgerechuet, zu hinterlegen. Die Hinterlegung kann statifinden bei der Act.-Ges. Rolandëhütte in Weidenau-Sieg,

Fünfte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

V 10. Berlin, Freitag, den 12. Januar 1906.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterrehts-, Vereins- Geno enschafts-, Zeichen-, Muster- und Börsenregistern, der Urbeberrehtseintragsrolle, über Waren- zeichen, Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse sowie die Tarif- ma e M ioll ave vat der eit nen alte Rut ersheint au in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-Handelsregister sür das Deutsche Reich. (r. 104,

Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich. Der

gericht zugelafsenen Rechtsanwälte heute gelö\ch{t. Neueuhaus, 9. Januar 1906. Königliches Amtsgericht. [77870]

In der Liste der bei dem hiesigen Landgericht zu- gelalines Rechisanwälte ist tsanwalt Herdegen Riedlingen infolge Ablebens gelöscht roorden. Ravensburg, den 9. Januar 1906. Landgerichts8präsfident SchüÜ sz.

736 459/15 74 439/80

12 553/29

98 697/35 20 637!85

12 432|— 1278 106/45 3 173 328/80

Li 8182 Die Htionäre unserer Gefellshaft werden hiermit zu der am Mittwoch, deu 31. Jauuar 3. €., Nachmittags 4 Uhr, in den Geschäftsräumen der Nationalbank für Deutschland bierselbst, Veokßjstr. 34, stattfindenden ordentlichen Geueralversammlung ergebenft eingeladen.

Diejenigen Aktionäre, welhe fih an der General-

9) Bankausweise. Keine.

Selbstabholer auch dur

versammlung zu beteiligen wünshen, werden unter

Hinweis auf $ 25 unserer Statuten ersucht, ihre Aktien oder den darüber ausgefertigten Depotschein späteftens bis zum 28. Januar 3. €. bei dem Vorstaud unserer Gesellschaft bezw. bei der Natioualbank für Deutschland hier- felbft : zu ‘hinterlegen. Tagesorduung : 1) Vorlage der Bilanz uno Berichterstattung über das abgelaufene Geschäftsjahr. 2) Entiastung des Voritands und Aufsichtscats. 3) Beschlußfassung über die Verwendung des Rein- gewinns. 4) Aufsichtsratswaßbl. Berlin, den 11. Januar 19206.

H. Schomburg & Söhne. Uktiengesellschaft.

Der Auffichtsrat. H. Schomburg fen.

[78124]

Bei der am 2. Januar a. c. nah Maßgabe unseres Tilgungévblanes statigefundenen Auslosung von 6000 M unsecer 45% Partialoblig ziiouen, welde am 1. Juli a. c. mit LO2 zur Auszahlung gelangen, find nachstehende Itummern gezogen worden :

Lit. A über 1000 Æ Nr. 51 . .= 1000 Æ

Lit. A über 500 t. Nr. S E 500 A

Lit. B übzr 500 Æ Ne. 86 94 149

176 171 176 Lit. X über 100 Æ Nr. 109 Lit. ©€ über 200 46 Nr. 58 119 172 150 1U6 N E Lit. D über 100 ÆA Nr. 78 135 185 185 =

Die Rüdckjablung der autgelesten Obligationen erfolcgi vom 1. Juli cr. ab gegen Auslieferung derseiben nebst Talons und Zinsscheiren bei der Kafse der Gesellschaft oder dem Beruburger Bankverein, «@& Co, Bernburg.

Gleichzeitiy mahea wir bekannt, daß von den beiden legtjährigen Auslosungen noch di: Obliga- tionen: Lit. A Nr. 22, Lit. B Nr. 91 164, Lit. C Nr. 165, Lit. D Nr. 12 einzulösen sind.

Bernburg, 10. Januar 1906.

Actienbrauerei Bernburg.

Wolff.

ÆWichmaun

8123] Bekauutmachuug. L Aluminium - Fudustrie ____ Aktiengesellschaft.

Die Inhaber der durch Beschluß der Zulafsungs- fielle im April 1898 zum Handel und zur Notiz an der Berliner Börse zugelafsenen nominal 4 998 000 Frs. Aktien

(1666 Stüdck über je 3000 Frs. Nr. 11003—12668)

der Aluminium-Judusftrie Aktiengesellschaft L zu Neuhausen in der Schweiz sind gemäß $ 6 der Saßung der Geselischaft jeder- zeit berechtigt, jedes dieser Stücke über 3009 Frs. in drei neue Stücke über je 1000 Frs. von der Ge- sellichaft einzutauschen. Die eingetaus{hten Stücke über 3003 Frs. werden vernihtet. Die an deren Steüe ausgegebenen neuen Stücke über je 1090 Frs. tragen die Nummern 12669—176686 urd führen einen Aufdruck „Auszabe füc den Umiaush der 3000 Fr. Aktien IIT. Emission“, fie lauten auf den Inbaber und sind mit den fakjimiliertzen Unter- schriften cines Mitgliedes des Vorstands . und eines ‘itgliedes des Aufsichtsrats sowie mit der eigen-

_Uatershcift eines Kontrollbeamten in

Weise wie die alten Aktien ausgefertigt und

au sonst den anderen Aktien vollständig

Der Umtauïc ift zum größten Teil bereits vor- genommen worden. Der weitere Umtausch kann außer an der Gesellshaftsfafse auch

in Tres bei der Berliner Hanudels- Sesell-

aft, bei der Deutscheu Bauk, bei der Nationalbauk für Deutschlaud, bei dem Bankhause Delbrück Leo & Co., in Franuffurt a. M. bei der Frauffurter Filiale der Deutschea Bank,

_ bei tem Bankhause Gebrüder Sulzbach,

in Zürich bei der Schweizerischen Kredits

uauftalt,

bei dem Schweizerischen Vaakverein,

in Basel bei dem Schweizerischenu Bauk-

verein, bei der Schweizerischen Kreditaufialt, bei der Aktieugesellschaft von Speyr «& (Co. kostenfrei ecfolgen.

Neußhausea, im Januar 1906.

Aluminium-Jnduftrie Aktieagesellshaft.

Auf Srund der vorstehenden Bekanntmachung find auf unferen Antrag

uomiual 4 998 009 Frs. Akftieu (4398 Stü über je 1000 Frs. Nr. 12669—17666)

der Aiuminium-Judusftrie Afktieagesellshaft zu Neuhausen in der Schweiz

zum Handel und zur Noiiz an der Berliner Börse zugelassen worden. Berlin, im Januar 1906.

Berliner Handels-Gesellschaft.

Deutsche Bauk.

Pasfiva. Aktienkapitalkonto Obligationenkonto Reservefondskonto T Neservefonds?onto IT Selbstversiherungsfonto Delkredere? onto Dispositionsfondskonto Kreditorenkonto .

Sewinn- und Verlustkonto

1 250 000 457 500|— 125 000|— 500 000/— 150 000|— 101 941/95

14 634/15 161 136/50 413 066 20

3 173 328/80 Gewinn- und Verluftkouato.

Debet. M A Generalunkosten, Diskontzinsen, Provisionen, Dekort- und Skontoabzüge Zinsen neue Zuwroeisurg an Delkrederekonto

150 999 85 7 013 80

6 000 87 423 40 413 066 20 664 533 25

194 365.509 469 759/59 408/25 664 533/25 _Der Gewiznnanteilshein Nr. 16 unserer Aktien ist mit #4 L50,— von heute au zahlbar bei der Allgemeinen Deutschea Credit-Auftalt in Leipzig, der Rheinischen Creditbauk in Maunheim, dem Bankhause Delbrück Leo & Co. in Berlin, Mauerstr. 61/62, und an der Kasse uuserer Gesellschaft. Leipzig, den 9. Januar 1906. Deutsche Celluloid-Fabrik. E. Bieler. W. Remmert.

Saldovortrag aus 1903/04. .. Betriebsüberschüfse an uns gezahlte Mieten . .

{778$1]

[77874] : Brauerei vorm. M. Armbruster & Cie

Aktiengesellschast, Offenburg, Baden. Bilanz pr. 31. Oktober 1905.

Aktiva. Immobilienkonto

Maschinenkonto

SafagaonO Uterfiiien- und Mobilienkonto Fubrparkkonto

Debitorenkonto S Vorrätekorto

Wechselkonto . .

A A 1167 51982 134 295!75 24 307/53 32 358/26 20 268 43 568 462/06 1 810/014 54 347/05 3179/92 2 006 54886 Pasfiva. Aktienkapitalkonto Obligationskonto . . .. Hypothekenkonto Kreditorenkonto Obligationszinsenkonto Neservefondéforto Spejial- und Dividendenreservefonds- konto Delfrederekonto Gewinnvortrag 1993/1904

E A Üebzerschufß pro 1904/1905 Á 110 929,23 Abschreis

ung: s

759 000|— 261 000|— 429 615| 369 904/28 3 82667 40 595/87

63 000|— 16 000|—

46 553,39 „, 64 375,84 72 607/04 2 006 548/86 Gewiun- und Verluftkonto

per 31. Oktober 1905.

Soll.

An Allgemeine Unkostenkonto . . ..

e, Abschreibungen : Immobilienkonto . # 17 322,26 Mashinenfonto. . 14436,17 Fastagekonto e B20 Utenfilien- und Mo-

i ic E |

Fuhrparkkonto . . „_ 38 46 553/39

Reingewinn: | a. Vortiag von 1903/1904 j b. Bruttogewinn pro

1904/1905 110 929,23

K | 671 353 12

-

86, 26

abzügl. Ab\chrei-

bung 46 553,39 64 375,84 72 607/04

790 513/55

j; Haben. Per Gewinnvortrag 1903/1904 . . ,

: g 190 8 231/20 e Bier- und Mietzinsenkonto . . .

782 282/35 l 790 513/55 Laut Beschluß der beute stattgehabten General- versammlung beträgt die Dividende pro 1904/1905 52% und wird demgemäß der Dividendensdein Nr. 8 mit 4M 55, für jede Aktie bei der Ge- sellshaftsfafse oder bei der Filiale der Rheini- A E U IORE ia Karlsruhe vou heute au eingelöst.

Offenburg, den 9. Januar 19306.

Der Vorftaud.

Natioaalbauk für Deutschland. Delbrück Leo & Co.

der Rehiëanwalt Herr Dr. Martin Bitterlich mit dem Wohunfiße in Neugersdorf eingetragen worden.

[78125]

Julius Bettingen, wohnhaft zu Hörde, eingetragen worden.

[77857]

Referendar August Otto Alfred Hermann Hol apfel in Leipzig eingetragen worden. Do

bei Herrn Carl Cahu, Bankgeschäft, Berlin, bei

den Herren Sardy «& Co., G. m. b. S., Berlin,

Act.-Ges. für Montanindustrie, Berlin, beim

A. Schaaffgausen’shezn Bankverein, Cöln,

oder beim A. Schaaffhausfen’ schen Bankvereiu,

Filiale Boun in Boun. Weidenau-Sieg, den 10. Januar 1906.

Der Vorftaud.

7) Erwerbs- und Wirts afts- (77875) genofssenschaften.

Seneralversammlung der unterzeihneten Ge- nossenschaft findet statt Dienstag, deu 20. Fe- bruar 1906, im Lokale des Herrn M. Chbylewsfi in Rashkow um 4 Uhr Nachmittags.

Tage®sorduung: 1) Jahresberiht über die Kassenverwaltung im Jahre 1905.

2) Erteilung der Decharge für das Jahr 1905.

3) Verteilung des Reingewinns.

4) Wakbl eines neuen Blattes.

5) Wabl von drei Mitgliedern des Aufsichtsrats.

6) Vorlegung der Verbandlung des Verein®revisors.

7) Anträge. der Mitglieder ohne Bes{lußfafsung.

Fahresberiht übr die Kafsenverwaltung für das Jahr 1905 ift im Geschäftslokale augelegt.

Raschkoto, den 28. Dezember 1905. Bank Ltdowy zu RaszZKkÓW Eingetragene

Genoffenschaft mit unb. Haftpflicht. Der Auffichtsrat. P. von Chmielewski. {77876] Bilanz am Ende des Jahres Aktiva. 1905. Pasfiva.

Guthaben -der Mit- : glied j 300/50} Prozeßkosten der Mit-

glieder 431910

55 086 45

esel

Depositen mit zugesH. j Zinsen 354 009/20 Reservefonds . . 24 655 20 000'—| Aktiender BankZwiazku 7 509'— Rechnung der Banken 991405

1 049/05} Barbeïtand | | | Reingewinn zur Dis- position der General- versammlung . . - « 2 094/85

453 299,99

4593 259,55 Zusammenstellung. 453 259,55 Daa. a ae ee 453 259,55 bebt fich. Mitalieder waren am Anfang des Jahres 1995 380 Im Laufe des Jahres 1905 sind zugetreten. .__49 429 Im Laufe des Jahres 1995 sind ausgeschieden 24 Mithin geben auf das Jahr 1906 über . . . 4095 Rascchkfow, den 28. Dezember 1905. Bank Ludowy zu RasZKÓów Eingetragene Genoffenschast mit unb. Saftpflicht. Der Vorstand. Dr. St. von Jtiowiecki. Max Chylewski. Julian Rejewski. [76755] Der Ko-sumverein für Erkelenz und Umgegend, e. G. m. b. H., zu Erkelenz, hat in seiner General- versammlung vom 3. Dezember 1905 die Auf- lösung und Liquidation bes{lofsen. Die Gläu- biger werden hierdurch aufgefordert, \fich bei der unterzeihneien SBenofsenshaft zu melden. Konsum-Verein für Erkelenz u. Umgegend e. G. m. b. S. in Liquidation. Joseph Esser, Julius Kerbusch, Carl Scheuppen, Liguidatoren.

J) Niederlafsung x. bon L Rechtsanwälten.

In die Liste der beim Landgeriht T in Berlin zugelassenen Rechtéanwälte ist der Rechtzanwalt Emil Kirschuer in Berlin, Gabelsbergerstraße 6, heute eingetragen worden. Berlin, den 8. Januar 1906.

Der Präsident des Landgerichts I.

e In die Liste der bei dem unterzeihneien König- lichen Amtsgerichte zugelaffenen Rechtsarwälte iît

Ebersbach i. Sa., am 10. Januar 1906.

Das Königliche Amtsgericht.

_____ BVefkanutmachung.

In die Liste der beim Amtsgeriht Hörde zu- elafsenen Rechtsanwälte ift beute der Rechtsanwalt

Hörde, den 6. Januar 1906. Königliches Amtsgericht.

In die Liste der bei dem unterzeihneten Land- erihte zugelaffenen Rechtsanwälte ift der zjeitherige

Leipzig, den 8. Januar 1906.

Wilhelm Kiftner.

[77114]

10) Verschiedene Bekannt- machungen.

[77880] Bekanntmachung.

Von der Frankfurter Filiale der Deutshen Bank, der Filiale der Bank für Handel und Industrie sowie der Dreédner Bank hier ift bei uns der Antrag auf Zulassung

von # 2 200 000,— neue Aktien sowie 4A 6000000, 4% ige bypothbekarische, zum Nennwerte rückzahlbare Teilschuldver- schreibungen Nr. 18001 bis 24 000 der Har- Peyen Bergbau-Actiengesellschaft ¡u Dort- mun zum Handel und zur Notierung an der hiefigen Börse eingereiht worden. Frankfurt a. M., den 10. Januar 1906. Die Kommission für Zulassung von Wertpapieren an der Börse zu Frankfurt a. M.

[77879] Bekanntmachung. _ Ven der Deutschen Vereinsbank sowie der Frank- furter Filiale der Deutschen Bank, hier, ist bei uns der Antrag auf Zulassung von i 3 000 000,— 32/5 Anleihe der Stadt Worms vom Jahre 1905 ¡um Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse eingereiht worden. Fraukfurt a. M., den 10. Januar 1906.

Die Kommission sür Zulassung von Wertpapieren on der Börse zu Frankfurt a. M.

[78183] Einladung zur Versammlung der

Abteilung Süddeutschland des Verwertungsverbandes Deutscher

Spiritusfabrikanten am Freitag, deu 26. Jauuar 1906, Mittags 12 Uhr, in München im Saal des Bayer. Land- wirtschaftsrats, Prinz Ludwigstraße 1. Tagesorduung : 1) Rechnungêablage p. 1904/05. 2) Bericht über das abgelaufene Geschäftsjahr und Besprechung über die derzeitige Lage des Gewerbes. 3) Anträge von Mitgliedern und Geschäftliches. Münucheu, den 12. Januar 1906. Der Vorfizende : Botenhart. [76348] Die Firma Lithopone & Farbenfabriken Reiëholz G. m. b. H. in Reisholz ift auf- gelöft. Die Gläubiger derselben werden auf- gefordert, fi zu melden. Düsseldorf-Reisholz, 4. Januar 1906. Oskar Thilmany, Liquidator. Paul Didthboff, Liquidator.

[76333] Die Rheinische Türschließerfabrik, St. Johanu- Saarbrücken, Gesellshaft mit beschränkter Haftung in Malftatt-Burbach, ist durch Gesell- ihafterde\bluß aufgelöft worden. Die Gläubiger der Gesellschaft werden hiermit aufgefortert, sih wegen ihrer Forderungen bei ihr zu melden. Malftatt-Burbach, den 4. Januar 1906.

Der Liquidator:

Leo Abraham.

[77877] Bekanntmachuug.

Die Niederrheinishen Seifen- u. Parfumerie Werke m. b. H. in Crefeld-Oppum find aufgelöft und in Liquidation getreten und der Unterzeichnete zum

Liquidator ernannt.

__ Die Gläubiger der GesellsGaft werden aufge- fordert, sih bei derselben zu melden. Crefeld-Oppum, den 1. Januar 1906.

Niederrheinische

Seifen- u. Parfumerie Werke

m. b. S. in Liquidation. Der Liquidator : Ludwig Made.

Bekanntmachung.

Die Firma Herm. Thies & Co., Gesellschaft

mit beshräukter Haftung, isi mit dem Es uuar cr. in Liquidation getreten. Den gefeßli Bestimmungen gemäß ersuche ih die Gläubiger, ibre Forderungen bei mir anzumelden.

Lüneburg, 4. Januar 1906. Der Liquidator: Hermann Thies.

[78161]

Die Firma W. Steinwirker, Baugeschäft G. m. E lin W. 35, Gentbinerstr. 7, ard dur

b. Bes@luß der Gesellschafter im Wege der Liquidation

ausge, L 4 ie Gläubiger der Gesellshaft werden bierdur niere nte Ansprüche bei dieser anzumelden.

*, den 11. Januar 1906.

W. Steinwirker, Baugeschäft

G. m. b. H. in Liquidation.

Königliches Landgericht.

W. Steinwirker.

Das L dure die Kön glic für das Deutsche Reich kann durch alle Postanstalten, in Berlin

Staatsanzeigers, SW. Wilbelmstraße 32, bezogen werden.

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche

Warenzeichen.

(S8 bedeuten: das Datum vor dem Namen den Tag

der Anmeldung, das binter dem Namen den Tag der

Eintragung, G. = Geschäftsbetrieb, W. = Waren,

Beschr. = Der Anmeldung ift eine Beschreibung beigefügt.)

S3 901.

Spree-Blume

20/10 1905. Hedwig Preuf, geb. Szilinéky, Herlin, Swinemünderstr. 66. 19/12 1905. G. : Zigarren-, Zigaretten- und Tabak. Fabrikation und Engros. W.: Zigarren und Zigaretten.

P. 4733.

38. Ss83 902. H. 11 662.

16/8 1905. Fa. B. Himmelsbach, Oberweier (Poft Friesenheimi.Baden). 19/12 1905. H.: Her- stellung und Vertrieb von

Zigarren, Zigaretten, Rauth-, Kau- und Schnupf- tabak. W.: Zigarren, Zigaretten, u, Kaus- und Schnupftabak.

42. S3 903.

12/9 1905. Che-

mische Werke Hausa G. m. b. S.,

elingen b.

Bremen. 19/12 1905. G. : : dg ish- iehnischer, ish- vharmazeutisher und

ko8metisher Prä- varate, Parfümerie, Seifen- und Toilette- artikel - Fabrik, Ex- port- und Import- ze\chäft. W.: Chemi- talien für wissenshaft- Mia lie, medizinische, kosmetische, bygienische und photo- graphishe Zwecke in flüssiger, fester, Pulver- und Tablettenform; medizinische, kosmetische, bygienische und photographishe Präparate und Apparate; Mineralien, Erden, Kaolin, Metalle, Metallorxyde, anorganishe und organishe Säuren, Alkalien, natür- le und fünstlihe Salze, Koblenwafserstoffe, Koblen- wasserstoffderivate, Petroleum, Benzin, Ligroin, Terventinölersaß, Alkobole, Aether, Ester und deren Derivate, Glyzerin, Kohlehydrate, Alkaloide, Anilin- farben, natürliche und künstliche Harbstoffe, Mineral- farben, Tinten; feste, weihe, palverförmige und flüssige Mittel zum Puten, Polieren und Reinigen von Metall, Holz, Leder, Stein, Glas, Ton, Horn, Sgildpati, Elfenbein, Zelluloid, Papier, Pavpe, Spielkarten und Schreibmaschinen ; Mittel ¡um Reinigen der Händz und des Gesichts, Mittel zum Polieren der Fingernägel, Mittel zum Waschen, Klären, Reinigen, Bleichen, Appretieren, Beizen, Färben, Imprägnieren, Denaturieren, Desinfizieren, Galvani- sizren, Härten, Shmieren und Schleifen; Mittel gegen Séweißfüße und Shweißhände, antiseptischz Mittel, ‘Mittel gegen übelriehendem Atem aus Wund und Nase, Mittel zum Konjervieren von Nahrungsmitteln, Leder, Holz, Fasern, Papier, Steinen und }onsligen Stoffen pflanzlichen, animalishen oder minzraliswen Ursprungs; Wichse, Mittel zum Wasserdihtmachen und Trocknen von Stoffen pflarzlihen, arimaliíhen oder mineralischen Ursprungs; Tier- und Pflanzen- vertilgungs- und -vertreibungsmittel, Mittel gegen Räude der Hunde und Schafe; Mittel gegen Scbütte, Sildverbiß- und Schälichaden; Rostshaßzmittel, Kefselsteinmittel, Siegellack, Seifen, Seifenvulver, Seifenpräparate, Soda, Chlor, Cblorkalk, Borax, Boraxpräparate, Puder, koëmetische Geräte, Toilette» artifel, als Shwämme, Kämme, Bürsten, Puder- quasten, Gesichts - Massier - Instrumente, Kämme-, Schwrämme- und Bürsten-Reinigungsmiit-l, Ent- baarungsmittel, Shminken, Mittel zur Pflege der Haare, des Mundes, der Zähne, des Antliges und \onfliger Teile des menshlichen Körp-rs; Riechkifsen, Parfümerien, syntbetishe Riechstoffe, NRohfette, Speisefette, tehnishe Fette, medizinishe und kos- metishe Fette, Roböôle, Speiseöle, technische, medizinische, kosmetishe und ätherische Ocle, Butter- firben, Käsefarben, Käselab in flüssiger, fester, Pulver- und Toblettenform, Säureentwidckter; Bakterienkulturen, Fettsäuren, Oelsäuren, Salben, Salbenmull. Pflaster, Pillen und Takbletten für chemishe, medizinishe, diäâtetishe, photographische und Dungzwecke; Stearin, Stearinpräparate, Acedyl-

derivate aromatisher Basen, Mittel zur Erhöhung,

des Schmelzpunktes bei Fetten, Paraffin und Cerefin und deren Ersaßvräparate, Carnaubawahs, Bienen- was, Japanwahs, Wachse und Wahs- präparate, Bohnermasse, Wagen zum Wägen, Mikroskovz, Pulte, Schreibtishe, Shreibtischstühle, Stühle, Kerzen, Nachilichte, Dechtz, feste und flüssige Leuht- und Brennstoffe natürlichen und fünstlihen Ursprungs, Lampen, Bogenlampben, Glühkörver, Heizkörper für Gas urd elektrishes Licht; Feraspreher, Schreibmaschinen, Oefen und Peiungen für Dampf, Feuer, Gas und Elektrizität ; rogen vegetabilishen und animalishen Ursprungs, nämlich Kräuter, Blätter, Blüten, Samen, Früchte, Wurzeln, Wurzelfstôckez, Rinden, Kork, Blütenöle, E Robhgummi, Gumwmiersaßmittel, Gummi- arze, Balsame, Moschus, Ambra, Zibet, Cochenille, Knochenmebl, Kanthariden, Medikamente fürMenschen und Tiere in flüssiger, fester und salbenartizer Form; Verbandstoffe für Menschen und Tiere: chirurgishe Gummiwaren, orthopädishe, chirurgishe und zabn- ärztilihe, gynäfkologische, opbtbalmologishe. Taryns gologise, urologishe Apparate, Instrumente und Gebrauchsgegenstände, fünsilize und natürlihe Düngemittel in flüssiger, fester, Tabletten- und Pillenform; Firnisse, Lacke, Sikfativ, Terpentin, Ks Klebstoffe, Mittel zum Kitten, Dextrin, autshuk, Guttaperha, Zelluloid, Ledzr, Holzteer, Steinkoblenteer, Karburationsabfälle, olzfloff, Pavierstof, Brieföffner, Federbalter, Bleistifte, Briefloher, Mappen, Aktenmappen, Musterkuverte, Briefkuverte, Post- und Bahn- Beklebzettel, Papiere, Filtrierpapiere, Pappen, Lihtpauspapiere, Films, photograpbishe Platten, Kopierblätter, Kopierpapier, Kopiervappe, Kopierbücher, Kopierfilze, Kopiermasse, Kopierstiste, Kopiertinte, Koviermashinen, Kopier- prefssen, Kopierrahmea, Bebälter zum Aufbewahren von Kopierblättern, Kopierpinsel, Kopiershwärme, Briefordner, Briefloher, Reklamebilder, Reklame- gegenstände, als Kalender, Löschblättzr, Zeitu gels ‘Robmetalle, Metallegierungen, Sprengstoff , Schieß- pulver, Zündbölzer, Wachszünder, Zündstreifen, Zündschnüre, Feueranzünder, Minenzünder, Geschoß- zunder, Feuerwerktkörper, natürlide und künstliche Steine; Pe, Asphalt, Mittel zur Straßendeckung, Mittel zur Verhinderung von Staubbildung und des Staubaufwirbelns im Hause und auf der Sirafße; Boden- und Wandbelege, Tabak, Zigarren, Zigaretten, Kautabaf, Zigarren- und Zigarettenspißen, Pfeifen, Bier, Wein, Spirituosen, Liköre, Mineralwäffer, Badewässer, Salze, alkoholishe und wäßerige Effenzen für medizinishe Zwecke sowie für die Likôr- und Essigfabrikatioa; Fruchtefsenzen, Schaumweine, ruhtweine, Fruchtpressen; Kaffee, Kakao, Schoko- ade, Tees, Kaffee- und Schokoladesurrogate, diätetische Nähr- und Kraftmittel, Getreide, Getreidemehle, Getreidepräparate, Kleie, Graupen, Grüße, Grieß, Reis, Stärke, Nudeln, Sago, Tapioka, Turken, Suppen, Suppenmeble, Suppeneinlagen, Suppen- tafeln, Hovfen, Malz, Malzpräparate, Back- und Puddingpulver, Brot- und Backwaren, Teigwaren, Konditoreiwaren, Siruv, Zucker, Zuckerwaren, Bon- bons, Paftillen, Konfitüren, Cakes, Bisfuits, Mar- meladen, Waffeln, Marzipan, Kindermebl, Honig, Honigkuchen, Eier, Eierkonserven, Eierkonservierungs- mittel, Milch, Käse, Butter, Schmalz, Margarine, Tiers, Milh-, Pflanzeneiweiß, Gelatine, Obft, Fleis, Fleischertraft, Pasteten, Austern, Krebse, ‘aviar, Geflügel, Wildbret, Fische, Gemüse, Frucht-, leish-, Fish- und Gemüsekonserven, Futtermittel, ämereien, Tüten, Kisten und Fässer, Salbenkruken, Gläfer, E ry sowie Spiegel aller Art, Säte, Körbe, Ballons, Etiketten, Büchsen, Kartonnagen, Tuben, Korke, Vershlußstopfen, Bindfaden, Nägel, Blechemballagen, Streudosen, Drucksachen, Plakate, Rezeptblocks, Portemonnaies, Stanniol, Stanniol- ersaßzmiitel, Blei, Flaschenkapseln aus Stanniol, Blei, Metallegierungen, Siegellack, Zelluloid, Horn, Elfenbein, Papier, Pappe, Flaschenvershlüfe aller Art, Flaschen-, Tubens und Dosenfüllmaschinen, Tabletten- und Pillenmashinen, Maschinen aller Art zur Herstellung chemisher und kosmetischer Prä- parate und Apparate; Etikettiermashinen, Maschinen zur Herstellung von Briefkuverten, Musterkuverten, Tüten, Dcuck-rei- und Buchbindereimaschinen, Seifen- prefsen, Salbenmüblen, Maschinen und Apparate zur Herstellung von Pußcream, Salben, Seifen, Parfüms und syntbetishen Riechftoffen. Beschr.

S3 904. W. 5856,

THE BOOMERANG

27/1 1905. Gebr. Webendörfer, Hamburg. 19/12 1905. G.: Export- und Importgeshäft. W. : Getreide, Hülsenfrüchte, Sämereien, getrocknetes Obíît ; Dörrgemüse, Pilze, Kücheakräuter, Hopfen, Rob- baumwolle, Flads, Zudercobr; Nutzbolz, Gerber- lobe, Kork, Wachs, Nüsse, Bambusrohr, Notang, Kopra, Maisóôl, Palmen, Rosenftämme, Treib- zwiebeln, Treibkeime, Treibhausfrüchte ; Moschus, Bogelfedern, gefrorenes Fleis; Talg, rche und ge- wasîhene Schafwolle ; Kiauen, Hörner, Knoten, Felle, Häute, Fishbaut, Fisheier; Musch-ln, Tran,

ischbein, Kokons, Kaviar, Hausenblase, Korallen; Steinnüfse, Menagerietiere; Abiübrmittel, Wurm- fuhen, Lebertran, Fieberbeilmittel, Serumpaîta, antiseptisch2 Mittel; Lakritzen, Pastillen, Pillen, Salben, Kokainpräparate; Pflaster, Verbandstoffe, Scharpie, Gummistrümpfe, Ei8beutel, Bandagen, Rears Suspensorien, Wafserbetten, Stehbecken,

nhalationsapparate, mediko-mehanishe Maschinen;

S

für h l ; Z die Königliche Expedition des Deutschen Reichsanzeigers und Königlich Preußischen Bezugspreis beträgt 1 # 50 4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S.

SFnsertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 A.

kFünstlidhe Gliedmaßen und Augen; Rhabarberwurzeln, Ghinarinde, Kampter, Quassia, Galläpfel, Aconitin, Agar-Agar, Algarobille, Aloe, Ambra, Antimerulion, Caraghen-Moos, Condurangorinde, Angosturarinde, Gurare, Curanna, Enzianwurzel, Fenbelöl, Stern- anis, Casfia, Casfiabruch, Cassiaflor-s, Galangal, Perubalsam, medizinisch?e Tees und Kräuter; äthe- rische Oele; Lavendelöl, Eucalyptussl, Holzessig, Falape, Carnaubawachs, Krotonrinde, Piment, Quillajarinde, Sonnenblumenöl, Tonkabohnen, Quebrachorinde, Bay-Rum, Safssaparille, Colanüffe, NVeilchentwurzein , Insektenvulver , NRattengift, Parasitenvertilgungsmittel, Mittel gegen die Neb- laus und andezre Pflanzenshädlinge, Sublimat, Karbolsäure; Filzhúte, Seidenbüte, Stroh- büte, Basthüte, Sparteriehüte, Müßen, Helme, Damenhüte, Hauben, Schuhe, Stiefel, Pantoffel, Sandalen, Strümpfe, gestrickte und gewirkte Unter- kleider; Schals, Leibbinden; fertige Kleider für Männer, Frauen und Kinder; Koller, Lederjacken, ferdedecken, Tishdecken, Läufer, Tepviche; Leib-, isch- und Bettwäsche; Gardinen, Hosenträger, Krawatten, Gürtel, Korsetts, Strumvfbalter, Hand- s{uhe; Lampen und Lampenteile, Laternen, Vas- brenner, Kronleuhter, Anzündelaternen, Bogerlicht- lampen, Glüblihtlampen, JIlluminationslampen, etroleumfadeln, Magnesiumfackeln, Pecbfaeln, werfer, Glühstrümvse, Kerzen, Wachsftôcke, Nachtlichte; Oefen, Wärmflashzn, Kaloriferen, Rippenbeizkörper, elektrische Heizapparate ; Kochberde, Kochkessel, Backöfen, Brutapparate, Obft- und Maljz- darren, Petroleumkocher, Gaskocher, elektrishe Koch- apparate; Ventilationsapparate; Kraßbürften, Weber- karden, Tevpichreinigungëapparate, Bohnerapparate, Kämme, Brenns{eren, Haarschneideapparate, Schaf- seren, Rasiermesser, Rasierpinsel, Puderquäste, Streichriemen, Kopfwalzen, Frisiermäntel, Lockenwidel, aarpfeile, Haarnadeln, Bartbinden, Kopfwafser, minke, Hautsalbe, Puder, Zahnpulver, kosmetische

e: Haarsl, Bartwichse, Haarfärbemittel, Par- úmerien, Räucherkerzen, Refraihifsfeurs, Menschen- haare, Perüdcken, Flehten; Phboëphor, Schwefel, Blutlaugenfalz, Salmiak, flüssige Koblensäure, flüssiger Sauerstoff ; Aether, Alkohol, SŸhwefel- koblenstoff, Holizgeistdestillationsprodukte, Zinn(lorid, rtemittel, Gerbefette, Kollodium, Cyankalium, alluésäâure, salpetersaures Silberoryd, unter- chwefligsaures Natron; Gold{lorid, Eisen- Zitronensäure, Oral- säure, Kaliumbihromat, Quecksilberoxvd, Waßer- stoffsuperorrdd, Salpetersäure, Stickstoffoxrydul, Schwefelsäure, Saljsäure, Graphit, Knochenkoble, Brom, Jod, Flußsäure, Pottasche, Kochsalz, Soda, Glaubersfalz, Calciumcarbid, Kaolin Eisenvitriol, Kupfervitriol, Kalomel, Pikrinsäure, Pinksalz, Arsenik, élorsaures Kali; photogravhishe Trockenplatten, photographische Papiere; Kefselsteinmittel, Vaseline, Saccharin, Vanillin, Sikkativ, Chlorkalk, Katecu, Braunstein, Kieselgur, Erze, Marmor, Koblen, Stein- salz, Tonerde, Ozokerit, Marienglas, Asphalt, Schmirgel und Schmirgelwaren; Dichtungs- und Packungsmaterialien, nämlich: Gummiplatten, ge- wellte Kupferringe, Stopfbüchsenshnur, Hanfpackungen; Wärmeschußmittel, nämli : Korksteine, Korkschalen, Kieselgurpräparate, Schlackenwolle, Glaswolle, Aibest- feuershußmasse, Asbestshiefer, Asbestfarbe, Asbest- platten, Asbestfilzplatten, Jute-, Kork- und Asbeft- isglierschnur, Moostorfschalen. Flashen- und Büchsen- vershlüfse, Asbest, Asbestpulver, Asbestpappen, Asbest- fäden, Asbestgefleht, Asbesttuche, Asbestpaviere, Asbest- shnüre, Putwolle, Pußbaumwolle; Guano, Super- phoëphat, Kainit, Knochenmebl, Thomasshlacktenmebl, Fishguano, Pflanzennährsalze, Robeisen; Eisen und Stahl in Barren, Blöten, Stangen, Platten, Blechen, Röhren; Cisen- und Stahldraht: Kupfer, Messing, Bronze, Zinn, Nickel, Neusilber und Aluminium in rohem und teilweise bearbeitetem Zustande, und zwar in Form von Barren, Rosetten, Rondeelen, Platten, Stangen, Röhren, Blechen und Drähten; Bandeisen, Wellblech, Lagermetall, Zinkitaub, Bleischrot, Stabl- fuaeln, Stablspäne, Stanniol, Quesilber, Lotmetall, Ve-llowmetall, Antimon, Magnesium, Palladium, Wiemut, Wolfram, Platindrabt, Platinschwamm, Platinblech, Magnesiumdraht, Vieh-, Siffs- und Ireibketten, Arker, Eisenbahnschienen, Schwellen, Laschen, Nägel, Tirefonds, Unterlagsplattien, Unter- lagsringe, Drahtstifte; Fassonftüle aus Schmiede- eisen, Stahl, s{hmiedbarem Eisenguß, Meising und Ranes: Säulen, Träger, Kandelaber, Konsole, Balluster, Treppenteile, Kransäulen, Tele- aravbenstangen, Schiffs\hrauben, Spanten, Bolzen, Niete, Stifte, Schrauben, Muttern, Splinte, Haken, Klammern, Ambosse, Sperrhörner, Steinrammen, Sensen, Sitheln, Strohmesser, Eßbestecke, VMefier, Steren, Heu- und Dunggabeln, Hauer, Plantagen- messer, Hieb- und Stichwaffen, Maschinenmefier, Aexte, Beile, Sägen, Pflugschare, Korkzieber, Shaufeln, Blasebälge und andere Werkzeuge aus Eisen und Stabl; Stacelzaundraht, Drabtgewebe, Drahitkörbe, Vogelbauer, Oehr- und andere Nadeln, Fischangeln, Angelgerätschaften, künstliche Köder ; Neße, Harpunen, Reusen, Fischkäîten, Hufeisen, Hufnägel, gußetierne Gefäße; metallene Signal- und Kirchenglocken, emaillierte, verzinnte, geshliffene Koch- und Haus- haltungégeschirre aus Gisen, Kupfer, Messing, Niel, Argentan oder Aluminium; Badewannen, Wafer- floseits, Kaffeemühlen, Kaffeemashinen, Wasch- maschinen, Wäschemangeln, Wringmaschinen, Filter, Kräâne, Flashenzüge, Bagger, Rammen, Winden, Aufzüge; Radreifen aus Eisen, aus Stahl und aus Gummi; Achsen, Schlittschuhe, Geschütze, Handfeuer- waffen, Geshofse, gelohte Bleche; Sprungfedern, NRoftstäbe; Möbel. und Baubeschläge, Schlöfser, Geld-

at, Weinsteinsäure ,

Reich“ werden heute die Nrn. 104., 10B., 10C. und 10 D. ausgegeben.

shränke, Kassetten, Ornamente aus Metallguß; Schnallen, Agraffen, Oesen, Karabinerbaken, Bügeleisen, Sporen, Steigbügel, Kürafse, Blehdosen, Leuchter, ingerbüte, gedrehte, gefräfte, gebohrte und gestanzte afsonmetallteile: Metalikavseln, Flaschenkapvfeln, Drahtseile, Schirmgestelle, Mafstäbe, Spicknadeln, Sypratrohre, Stockzwingen, gestanzte Pavier- und Blechbuchstaben ; Schablonen, Schmierbüchsen, MWinkelhaken, Robrbrunnen, RauGbelme, Taucher- avvarate, Näbschrauben, Kleiderstäbe, Feldshmieden, Faßvähne, Kinder- und Krankenwagen; Fahrräder, Wafserfabrzzuge, Feuerfprigen, S&litten, Lenkstangen, Pedale, Fahrradîtänder; Leder- und Summischäfte, Sohlen, Gewehbrfutterale, Patronentashen, Aften- mavpven, Schußbelastiks, Pelze, Pelz:besaß, -schals, -muffen und -ftiefel, Wichse, Fleckwasser, Bobners maîse, Nähwachs, Sthusterwas, Degras, Shneider- kreize; Garne, Zwirne, Bindfaden, Waschleinen, Tauwerk, Gurte, Watte, Wollfilz, Haarfilz, Kameel- haare, Hanf, Jute, Seegras, Nesselfasern, Robse-ide, Bettfedern; Spirituosen, Liköre, Bitters, Saucen, Pidckles, Marmelade, Fleischextrakte, Punschextrakie, Rum, Kognak, Fruétäiher, Robspiritus, Sprit, Preß- befe; Gold- und Silbershmudck, ete Shmuckperlen, Edel- und Halbedelsteine; leonische Waren; Gold- und Silberdräbte, Tressen, Gold- und Silbers gespinfte; Mefserbänke, Tafelaufsäßze, Teller, Shüfseln und Beschläge aus Alfenide, Neusilber, Britannia, Nickel und Aluminium; Sthlittenschellen: Schilder aus Metall und Porzellan; Gummishuße, Luftreifen, Regenrôcke, Gummishläuche, Hanfshläuche, Gummi- \pielwaren, Schweißblätter, Badekappven, chirurgishe Gummiwaren, technische Gummiwaren in Geft von Platten, Ringen, Schnüren, Kugeln, Beuteln und Riemen; Dosen, Büchsen, Serviettenringe ; Platten aus Hartgummi; Gummischnüre, Gummi- bhandshube, Gummipfropfen, Robgummi, Kautschuk, Guttaverha, Balata, Schirme, Stôdckte, Koffer, Reisetashen, Tabaksbeutel, Torrifter, Geldtaschen, Brieftashen, Zeitungsmappen, Photograpbies albums, Klavvstüble, Bergstôcke, Hutfutterale, Feld- steher, Brillen, Feldflashen, Taschenbeher, Maul- förbe; Briketts, Anthrazit, Koks, Feueranzünder, raffiaiertes Petroleum; Petroleumäther, Brennöl, Stearin, Paraffin, Knochenòöl, Dochte; Knöpfe; Matraßen, Polsterwaren; Möbel aus Holz, Rohr und Gisen: Strandkörbe, Leitern, Stiefelknete, Garnwinden, Harken, Kleiderständer, Waäsche- flammern, Mulden, Fäfser, Körbe, Kisten, Käften, Schachteln, Bretter, Dauben, Türen, Fenster; hölzerne Küchengeräte; Stiefelhölzer, Bootsriemen, Särge, Werkzeughefte, Flaschenkorke, Flashenbülsen, Kork- westen, Korksoblen, Korkbilder, Korkplatten, Rettungsringe, Korkmehl; Holzspäne; Strokb- geflehi; Pulverbörner, Schuhanzieher, Pfeifen- \pizen, Stocgriffe, Türklink-n, Schildpatthaar- vfeile und -messershalen, Elfenbein, Billardbälle, Klavierttastenvlatten, Würfel, Falzbeine, Elfenbein- \chmudck, Meerschaum, Meershaumpfeifen, Zelluloid- bâlle, Zelluloidfapseln, - Zelluloidbroshen, Zigarren- spiten, Jetuhrketten, Stablshmuck, Mantelbesäßge, Puppvenkövfe, gepreßte Ornamente aus Zellulofe, Svpinnräder, Treppentraillen, Schachfiguren, Kegel, Kugeln, Bienenkörbe, Starkästen, Abornstifte, Buchs- baumvlatten, Uhrgebäuse; Maschinenmodelle aus Holz, Eisen und Gips, ärztlihe und zahnärztliche, pharmazeutische, ortbovädische, gyumnastische, geodätische, pbysikalishe, chemishe, eleftrotehnische, nautische, pbotographishe Instrumente und Apparate, Des- infektionéapparate, Meßinstrumente, Wagen zum Wägen, Kontrollapparate, Verkaufsautomaten, Dampf- fefel, Kraftmaschinen, Göpel, Mähmaschinen, Dresch- maschinen, Milchzentrifugen, Kellereimashinen, Shrot- müblen, Automobilen, Lokomotiven; Werkzeug- maschinen, einschließli Nähmaschinen, Schreib- mas&inen, Strickmaschinen und Stickmaschinen; Pumpen, Fördershneckzn, Eismaschinen; Maschinen- teile, Kaminschirme, MReibeisen, Kartoffelrebe- mascinen, Brotichneidemaschinen, Kasserollen, Brat- pfannen, Eisshränke, Trichter, Siebe, Papierkörbe, Matten, Klingelzüge, Orgeln, Klaviere, Dreborgeln, Streichinstrumente, Trommeln, Maultrommeln, Sélaginstrumente, Stimmgabeln, Darmsaiten, Notenpulte, Spieldosen, Musikautomaten; Sinken, Speck, Wurst, Rauchfleis, Pökelfleish, geräucberte, etrocknete und mariniecte Fische ; Gänsebrüste, Fisch-, Fleish-, Frubt- und Gemüsekon!erven ; Gelees Eier, fondensierte Mil: Batter, Käse, Shmalz, Kunst- butter, Speisefette, Speiseöle, Kaffee, Kaffeesurrogate, Tee, Zucker, Mehl, Reis, Graupen, Sago, Grieß, Makkaroni, Fadennudeln, Kakao, Schokolade, Bon- bons, Zuckerstangen, Gewürze, Suppentafeln, Eisfig, Sirup, Biskuits, Brot, Zwiebäcke, Haferpräparate, BackFpulver, Malz, Honig, Reiétfuttermehl, Baum- wollensaatmebl, Erdnußkuchenmebl, Traubenzucker ; Luruspapier ; Kartonnagen, Briefkuverte, Brillzno futterale, Spiel- und Landkarten, Kalender, Kotillon- orden, Tüten, Lumpen, altes Papier, altes Tauwerk ; Preßspan, Zellstoff, Holzsliff, Photogravdien, photographishe Drueerzeugnifse; Etiketten, Siegel- marken, Steindrüde, Chromos, Oeldrudckbilder, Kuvferstiße, Radierungen, Bücher, Broschüren, Zeitungen, Prospekte, Diaphanien; Eß-, Trink-, Foc-, Waschaeschirr und Standgefäße aus Porzellan, Steingut, Glas und Ton; Demijohn®, Shmelz- tiegel, Retorten, Reagenzaläfer, Latapenzylinder, Robalas, Fensterglas, Bauglas, Hoblglas, farbiges Glas, optishes Glas; Lonróhren, Glasëröhren, Glas- und Porzellanisolator Glasperlen, Ziegel, Berblendsteine, Terrakotten, Nippfiguren, Ka Mosaikplatten, Tonornamentz, Glaëmosaiken, Glas- prizmen, Spiegel, Glasuren, Sparbüchsen, Ton- pfeifen; Schnüre, Quasten, Kiffen, angefangene

cte a G FLEMRER E Is Hel kealmednW8 t anin Ati A rin tund mw S S Ei pee f timi ger A Rede A I E M1 g E

“ieiEies ebet: Vir.