1906 / 15 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Kähnemann daselbst, gegen 1) die zukünftige Na- kommenshaft der Selma Hülsmann, geb. Berg- den Agenten udgeriestraße, 2) die i geb. Bergmann, in üsfseldorf in der Departementsirrenanstalt, vertreten durch ihren Pfleger, den Agenten Nobert Ebert zu deren Ehemann, den Dachdekergehilfen Johannes Hendrikus Hülsmanu,

mann, vertreten durch ihren Pfleger, Robert Ebert zu Duisburg, geteNtrante Selma Hülsmann,

Duisburg, Ludgertestraße, 3

unbekannten Aufenthalts, zuleßt in Duisburg wohn-

haft gewesen, ist Termin zur mündlihen Verhand- ivilkammer des Königlichen Landgerihts in Duisburg auf den

Tung des Rechtsstreits vor der II.

21. März 1906, Vormittags 9 Uhr, anbe-

raumt. Zu diesem Termine wird der Beklagte zu 3 dem ge-

geladen mit der Aufforderung, einen bci

dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung der Ladung

bekannt gemacht. ( Duisburg, den 12. Januar 1906.

Bremer, Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts,

179797] Oeffentliche Zustellung. 12 C 2041/05. zu 1 u. 3 Der Schneidermeister Heinrich Meuser in Frank- furt a. M., Kl. Hirshgraben Nr. 2, Prozeß evoll- mächtigter: RNeht2anwalt Justizrat Dr. Sas in euie a. M., klagt gegen den August Lichtweifß, rüher in Frankfurt a. M, jeßt unbekannt wo ab- wesend, auf Grund der Behauptung, daß ihm der genannte Lichtweiß für gelieferte Schneiderarbeiten 122,50 Æ nebst 59/9 Zinsen seit 1. Januar 1905 schulde, mit dem Antrage, den Beklagten kosten- pflictig zu verurteilen, an den Kläger 122,50 46 nebst 5 9% Zinsen feit 1. Januar 1904 zu zahlen, das Urteil au für vorläufig vollitreckbar zu erklären. “Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung .des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgeridt in Frankfurt a. M. auf den 28. März L906, Vormittags 9 Uhr, Zimmer 129. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Frankfurt a. M., den 12. Januar 1906. Nink, Aktuar als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abteilung 12.

[79777] Oeffentliche Zuftellung. Cn 17/05. Der Schuhwarenhändler Robert Ehrker in Lausigk Tagt im Wehselprozesse gegen den Versiherungsê- inspektor Hugo Paul Günther, früher in Lausigk, jegt unbekannten Aufenthalts, auf Grund dcs Wechsels vom 2. Mai 1905 über 200 A 4, zahlbar am 2. August 1905, mit dem Antrage, den Beklagten zur Zahlung von 200 4 § Wechselstammforde- rung nebst 69/6 Zinsen seit dem 2. August 1905 kostenpflihtig zu verurteilen, und ladet den Be- fagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- itreits vor das Königliche Amtsgericht zu Lausigk zu dem auf Mittwoch, deu 7. März 1906, Vor- mittags 9 Uhr, anberaumten Termine. Zum E der öffentlichßen Zustellung wird dieser uszug der Klage hiermit bekannt gemacht. Lausigk, am 10. Fanuar 1906. Der Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[78661] Oeffeutliche Zustellung. * Der Grundeigentümer Eduard od ¡u Hamburg, Lübeckersiraße 96, Prozeßbevollmättigter : Recht 3s anwalt Dr. Boeckelmann zu Hamburg, klagt gegen die unverehelihte Caroline Vogt, früher zu Ham- burg, Albertstr. 32/34, jeßt unbekannten Aufenthalts, mit dem Antrage auf vorläufig vollstreckbure Ver- urteilung der Beklagten:

__ 1) dem Kläger Æ 116,64 S nebst 40/9 Zinsen seit dem 1. November 1905 zu zahlen,

2) die Mietlokalitäten Albertstr. 32/34 zu räumen,

3) die pfandbaren eingebrahten Sachen zurück- zulassen, falls niht Zahlung von A 350,— nebst Zinsen und Kosten erfolgt,

unter der Begründung, daß Beklagte die bezeih- neten Lokalitäten gemietet habe, die am 1. Sep- tember, 1. Oktober und 1. November 1905 fälligen Mietcn von # 350,—, wovon 4 233,36 F ein- geklagt seien, s{chulde und bei Nihtzaßlung zur jofortigen Räumung verpflichtet sei. Kläger Iadet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das AmtsgeriGt Hamburg, - Zivilabteilung 18, Ziviljustizgebäude vor dem Holsten-

tor, Holstenwallflügel, Erdgesoß, Zimmer Nr. 112, auf ittwoh, den 14. März 1906, Vor- mittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zuftellung wird dieser Auszug der Klage nebst Ladung bekannt gemacht.

Samburg, den 5. Januar 1906.

Der Gerichtsshreiber des Amtsgerichts Hamburg.

Zivilabteilung XVIII. [78682] Oeffentliche Zustellung.

Die Schneidermeister K. Korf und Julius Lüer zu Hamburg, Neust. Neuerweg 6, ProzeßbevollmäFtigter : Rechtéanwalt Dr. Albert Wulff zu Hamburg, klagen gegen den Steuermann Carl Konrad Kart Walther, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, mit dem Antrage auf kostenpflihtige, vorläufig vollstreckbare Ver- urteilung des Beklagten zur Zahlung von 117 nebft 4 °/6 Zinsen seit dem Klagetage unter der Be- gründung, daß der Klagebetrag für im Mat und September 1903 fäuflih geliefe:te Waren geshuldet werde. Kläger laden den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechte streits vor das Amtsgericht Hamburg, Zivilabteilung 18, Ziviljuftizgebäude vor dem Holftentor, Holstenwalflügel, Erdgeschoß, Zimmer Nr. 112, auf Mittwoch, den 14. März 1906, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffent- lihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage be- kannt gemacht.

DSamburg, den 5. Fanuar 1206.

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerihts Hamburg.

Zivilabteilung XV[IL. [78663]

_ Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Anton Haye zu Hamburg, Johannis- bollwerk 17, Prozeßbevollmäßtigter: Rechtsanwalt Dr. Reunert zu Hamburg, klagt gegen den Maschinisten Carl Ernst Herm. Treche, früher zu Hamburg, ¿- Zt. unbekannten Aufenthalts, mit dem Antrage auf kostenpflichtige, vorläufig vollstreckbare Verurteilun des Beklagten zur Zahlung von 4 78,20 ,„Z nebst 49%/0 Zinfen seit dem Klagetage, unter der Begründung, daß die Forderung für käuflih empfangene Waren einshließlich 25 § an Auslagen für Wohnungs- nachweis und 4A 1,75 H für einen nit zugestellten Zahlungsbefehl geschuldet werde. Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Iun, des Nechté- ftreits vor das Amtsgeriht Ham urg, Zivil- abteilung XVIII, Ziviljustizgebäude vor dem Holsten- tor, Holftenwallflügel, Erdgeshoß, Zimmer Nr. 112,

auf Mit(woch, den 14. März 1906, Vor- mittags 10 Uhr. Zum Zwecke der zöffentlichen Buen wird dieser Auszug der Klage bekannt gema

Der GeriWlssbreiber ves Ammig0s:

er Ti es Amts ts Hamburg.

Zivilabteilung R M , [78664] Oeffentliche Zuftellung.

Der Speisewirt Albin Wagner E Hamburg, Teilfeld 56, Prozeßbevollmäwtigter : Rechtsanwalt Dr. H. Friede zu Hamburg, p gegen den Kommis Wilhelm August Friedrich Karl Warnke zu Hamburg, Lippeltstr. 2 11, jeßt unkekannten Aufenthalts, mit dem Antrage auf kostenpflichtige vorläufig vollstreck- bare Verurkeilung des Beklagten zur Zablung von 115 „K nebst 4/6 Zinsen seit dem Klagetage, unter der Begründung, daß Beklagter vom Kläger für die Zeit vom 26. Januar bis 28. April 1905 zum ver- einbarten und angemessenen Preise Kost und Logis erhalten habe. Kläger ladet den Beklagten zur mündlidhen Verhandluna des Rechtsstreits vor das Amt3geriht Hamburg, Zivilabteilung XVII1, Zivil- justizgebäude vor dem Holstentor, Holstenwallflügel, Erdgeschoß, Zimmer Nr. 112, auf Mittwoch, den 14. März 1906, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage nebst Ladung bekannt gemacht.

Samburg, den 5. Januar 1906.

_ Der Gerichts\{reiber des Amtsgerihts Hambura. Zivilabteilung XVIII. [78665] Oeffentliche Zustellung.

Arthur Thois und A. E. Chr Jörß als Testamentsvollstrecker von Paul F. Knacke Testament. zu Hamburg, Stadthausbrücke 3, Prozeßbevoll- mächtigter: Rehtsanwalt Dr. C. W. Freundt zu Hawburg, klagen gegen F. L. Arthur Weise, zur Zeit unbekannten Aufentbalts, mit dem Antrage auf Tostenpflihtige und vorläufig vollstreckbare Ver- urteilung des Beklagten zur Zahlung von M 137,50 nebst 4 0/6 Zinsen auf #4 67,50 seit dem 1. Avril 1905 und auf Æ 67,50 seit dem 1. Juli 1905, unter der Begründung, daß Beklagter die am 1. April 1905 und am 1. Juli 1905 fällig gewesenen Miete- raten für ein von ibm von den Klägern gemietetes Zimmer, belegen Stadthausbrüdcke 111, nit bezablt babe. Kläger laden den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Amtsgericht Hamburg, Zivilabteilung 18, Ziviljustizgebäude vor dem Holstentor, Holstenwallflügel, Eryos, Zimmer Nr. 112, auf Mittivoch, den 14. März 1906, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffent- lien Zustellung wird dieser Auszug der Klage nebst Ladung bekannt gemadt.

Samburqg, den 5. Januar 1906.

Der Gerichts\hreiber des Amtsagerihts Hamburg.

Zivilabteilung XVIII. y

3) Unfall- und Juvalidi Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Keine.

9: X,

9) Verlosung 2x. von Wert- papieren.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden sich aus\ch(ließlich in Unterabteilung 2.

[80083] Bekanntmachung.

Von heute ab beträgt bei der Reichsbank der

Diskont 5 °/0, der Lombardzinusfuß für Darlehne

gegen Verpfäntung von Effekten und Waren 6G 2/9.

Berlin, den 18. Januar 1906. Neichsbankdircktorium.

[80033] Amtliche Bekanntmachung. Die Heimzahlung der im Monat Dezember 1905 zum L, April 1906 ausgelosten Groß. Licßter- felder Gemeinde-Auleihescheine siehe Be- kanntmahung vom 18. Dejember 1905 erfolgt prospektgemäß außer bei der Gemeindekasse in Grofß-Lichterfelde auch bei den Niederlassungen der Bank für Haudel uud Judustrie in Berlin, Darmstadt und Frankfurt a. M. sowie bei dem A. Schaaffhausen’ scheu Bankverein in Berlin und Cöln a. Rh. Grof:-Lichterfelde, den 15. J1inuar 1906. Der Eemeindevorftaud. ch ulz.

[80035] Verzeichnis der laut Notariatsprotokoll vom 5. Januar 1906 in

der 19. Verlosung der

°/, fürstl. Schwarzenberg scheu

Hypothekar- Anleihe

vom Jahre 1886 per 6 654000 «A Deutscher

Reichswährung gezogenen 78 Stück Partial- obligationuen:

99 83 120 125 141 194 384 441 449 478

932 587 608 624 763 811 854 891 893 957 958

960 961 1014 1034 1059 1079 1163 1168 1178

1206 1230 1236 1254 1348 1395 1439 1524 1573

1598 1626 1663 1680 1691 1715 1867 1890 1893

1936 1982 2015 2125 2206 2309 2387 2420 2432

2443 2469 2543 2613 2620 2670 2690 2705 2914

2928 2929 2977 2992 3027 3029 3034 3066 3126

3134 3169 3318,

welhe vom A. April 1906 an, und zwar die

aen Obligationen mit je 2000 Reichsmark, die

alben Lit. A und B mit je 1000 Reichsmark,

zurückgezahlt werden.

L __ Zahlstellen sind:

in Wien die K. K. priv. österrr. Länderbank,

in Hamburg di: Commerz- und Disconto- Bank,

in Berlin die Deutsche Bank, in Frankfurt a. Maiu die Deutsche Vereins- unk.

[80034] Bei der diesjährigen notarielen Auslosung unserer 4°/cigen Teilschuldverschreibungeu wurden die Nummern: 98 109 119 134 183 184 267 296 340 385 426 471 475 476 513 561 573 593 gezogen. Die Rückzahlung vorstehender Teilshuldvershrei- bungen findet am L. Juli ds. Js. zum Nenn- werte statt: : 1) bei der Deutsheu Bank in Berlin, 2) bei dem Essener Bankverein in Essen-Ruhr,

4) bet L A. Schaaffhauseu’schen Bankverein in Berlin und Cöln, 5) t Le Gewerkschaftskasse in Dahlhausen-

r.

Den zur Einlösung kommenden 40/gigen Teil- \{huldverschreibungen sind die Talons und per 1. Juli 1906 fälligen Coupons und folgende beizufügen. Dahlhausen-Ruhr, den 16. Januar 1906.

Zehe ver. Dahlhauser Tiefbau.

Der Grubenvorstand. E E S P E

6) Kommanditgesellschaften ai Aktien u. Aktiengesellsh.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden sich aus\{ließlich in Unterabteilung 2.

[80070] Leipziger Central Viehmarkts Bank. Zu der auf Sountag, den 4. Februar 1906, e Uhr Vormittags, im großen Saale des otel de Pologne, Hainstraße Nr. 18, hierselbst ab- zuhaltenden ordentlichen Generalversammlun werden die Mitglieder der Bank hiermit érdebeniit eingeladen.

i Tagesordnung:

1) Geschäftéberidßt, FJahreêrechnung und Bilanz

über das abgeschlossene Geschäftsjahr.

2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Feststellung der Dividende und der an die Mit-

glieder und Kommittenten der Bank zu ge- währenden Skontovergütungen.

4) Genehmigung von Aktienübertragungen.

Die Präsenzliste wird pünkilih 11 Uhr geschlossen. Der Geschäftsberidt nebst Abs{luß wird den Mit- gliedern dur die Post zugehen, auch liegt derselbe im Banklokale zur Einsicht zwei Wochen lang vor der Versammlung aus.

Leipzig, den 17. Januar 1906.

Der Vorstand. ‘Carl Pieck. Ernft Streubel.

[80071] Actien-Mälzerei Neustadt a/Haardt.

Die ordentliche Generalversammlung der Actien-Mälzerei Neustadt a. d. Haardt findet Sams- tag, deu L0. Februar a. e. Vormittags 11 Uhr, im Fabrikgebäude zu Neustadt a. d.

Haardt statt. Tagesordnung : 1) Entgegennahme des Berichts des Vorstands, der ilanz, Gewinn- und Verlustrechnung. 2) Beschlußfassung über die Bilanz und Erteilung der Decharge an Vorstand und Aufsichtsrat. 3) Verwendung des Reingewinns. 4) Wahl von Aufsihtsratsmitgliedern. iejenigen Herren Aktionäre, welche an der General- versammlung teilzunehmen wünschen, haben si über ihren Aftienbesiß auszuweisen und ihre Teilnahme an der Generalversammlung unter Erbringung dieses Nachweises spätestens drei - Tage vor der Generalversammluug bei der Direktion der Gesellschaft anzumelden. Neuftadt a. d. Hdt., den 17. Januar 1906. Der Auffichtsrat. Alexander Bürklin, Vorsitzender. .

[78958] Bergshlößchen-Aktien-Bierbrauerei

in Braunsberg.

Die ordentliche Gencralversammlung für das Jahr 1905 findet am Freitag, den 2. Fe- Hruar 1906, Nachmittags S Uhr, im Ges{chäfts- zimmer der Brauerei in Braunsberg statt.

L Tagesordnung :

1) Geshäftsberiht, Bilanz und Decharge für 1905.

2) Wahl voa zwei Auffichtsratsmitgliedern.

3) Wähl der Nevisforen für das Jahr 1906.

4) Wahl von zwei Aktionären und einem Stell-

vertreterzur Auslosung von Prioritätsobligationen für das Jahr 1907.

Behufs Teilnahme an der Generalversammlung wollen die Herren Aktionäre ihre Aktien bis späteftens deu 30. Jauuar a. e., 12 Uhr Mittags, bei uuserer Direktion oder bei Herrn S. A. Samter Nachfolger, Königêberg i. Pr., oder gemäß § 13 unseres Statuts re\p. gemäß § 255 des Handelsgesc buchs hinterlegen.

Braunsberg, den 13. Januar 1906.

Der Auffichtsrat. William Krueger.

[80066] Wir beehren uns, die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft ¡ur fiebenten ordentlichen General- versammlung einzuladea, welhe am Donnerstag, S, Februar 1906, Bormittags 10 Uhr, im engen Börsengebäude (1. Stock) |taltfindet.

ie Legitimation über den Aktienbesiz hat \spä- testens am 5. Februar bei der Bayerischen Discouto- & Wechsel-Bank A. G. hier zu er-

folgen. Tagesorduung : 1) Berichterstattung der Gesellschaftsorgane. 2) Bilanzvorlage; Entlastung von Vorstand und Aiharal, 3) Aufhebung des Mandats der außerordentlichen Genetalversammlung vom 7. Juni 1200. 4) Beschlußfassung über vorliegende Kaufsofferte. 5) Antrag auf Liquidation der Gesellshaft und Bestellung des Liquidators. 6) AeMlußfafsung übex event. Aufgabe der Diesel- zenz. Augsburg, 16. Januar 1906. Der Aufsichtsrat der

Restant : aus der siebzehnten Verlosung: Nr. 3230/B,

Diesel-Motoren-Fabrik (Akt.-Ges.).

3) f der Essener Credit-Austalt in Efsen-

[80058] :

a Pen beehren wir uns, die Aktionäre e

bruar

ellshaft zu der am Sonuabend, den 17 lan I.- Vormittags 11 Uhr, im Gess) lokale der Gesellschaft, Lnkstraße 25, 1 Trey statifindenden diesjährigen ordentlichen Genet versammlung eraebenst einzuladen. Tagesorduung: Vorlage der Bilànz nebst Gewinn- und Verlusi, T des A Be pro 1905, n em Antrage auf Genehmigung und i Bebufs Ai Sibi s Sti i Wu ufs Ausübung de mmrechts sind d (ohne Talons) mit doppelten Nummernberzeiget desgleichen die Vertretungsvollmachten bezw. Auduei; werftägig von 10—12 Uhr Vormittags, n zwar spätestens am Dieustag, den 13. Feb d. J., bei der Effektenkasse der Deutschen Van hier, Behrenstraße 9/13, oder im Gesellschaft, bureau, Linkstraße 25, 1 Treppe, zu hinterlegen, Berlin, den 17. Januar 1906.

Berlin-Charlottenburger Bauverei Actien-Gesellshaft iu Lia.

Grafe, Vorsitzender.

[80059] Berlin-Charlottenburger Bauverein Actien-Gesellshaft in Lia.

Die zwölfte Liquidationsrate mit 4 100. auf jede unserer Aktien gelangt gegen deren Ein- reihung zur Abstempelung vom ontag, den 5. Februar cr., ab werktägia von 9—12 Ubr Vormittags bei der Effelktenkasse der Deutschey Vank hier, Behrenstraße 9/13, zur Auszahlung,

Die Stücke find ohne Talons mit doppelten, arithe metisch geordneten Nummernverzeichnissen unter Benußung der an genannter Stelle erhältli&en A eirzureihen und je nach deren Be, timmung wieder abzuheben.

aufmerksam, daß auf die Aktien Nr. 2843, 7777 und

9485 die ahte, neunte und zehnte Liquidationèêrat-

von je M 50,— und die elfte Liquidationsrate von

79,— pro Aftie uoch uicht abgehoben find,

ferde bei derselben Zahlstelle zur Verfügung ehen.

Berlin, den 17. Januar 1906. Verlin-Charlottenburger Vauverein Actien-Gesellschaft in Lig.

C. W. Meyer.

[79705] Koenigsberger-Walzmuchle, Actiengesellschaft.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung der Aktionäre findet am Freitag, den 16. Fe- bruar 1906, Nachmittags 4 Uhr, im Ce \häftslokale der Gesellshaft in Königsberg i. Pr, Klapperwiese 5/6, statt

Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands über die Lage des Ge- (halts unter Vorlage der Bilanz und des Ge- winn- und Verlustkontos, mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats versehen. y

2) Beschlußfassung über Erteilung der Decharge für Vorstand und Aufsichtsrat.

3) Wahl der Revisoren.

4) Wahl eines Aufsichtsratsmitgliedes.

Die Teilnahme an der Generalversammlung ist denjenigen Aktionären gestattet, welhe ihre Aktien resp. Depotscheine eines Notars oder der Rei&sbank bis spätestens zum 13. Februar cr., 12 Uhr

Vank, Berlin, hinterlegt haben. Königsberg i. Pr., den 15. Januar 1906. Der Auffichtsrat. Posseldt.

[79706] Koenigsberger-Walzmuehle, Actiengesellschaft.

Die diesjährige gemäß § 6 der Festseßungen zu

erfolgende Auslosung unjerer 41 %/otigen Partial-

obligatiouen findet am 5. April cr., Nach-

mittags 5 Uhr, in unserem Geschäftslokale ¡u

Königsberg i. Pr., Klapperwiese 5/6, ftatt.

Königsberg i. Pr., den 15. Januar 1906. Die Direktion.

[79707] Koenigsberger-Walzmuehle, Actiengesellschaft.

Noch nicht eingelöft sind : ¡630 BEVIaRNBEIR 13 von 1902 Nr. 439 876

Dividendenschein 14 von 1903 Nr. 364 1370. [79708]

Armaturen- & Maschinenfabrik Aktien-Gesellschaft

vormals I. A. Hilpert, Nürnberg. Bei der heute durch den Kgl. Notar Herrn Justizrak Höhl stattgehabten Auslosung von 21 Stü unserer 4 prozentizen Schuldverschreibungen wurden die Nummern: / 5 17 141 166 196 296 335 405 433 456 595 621 632 740 873 894 916 1010 1049 1082 1116 zur Heimzahlung gezogen. Die Rückzahlung der ausgelosten Stüde erfolgt ab 1, Mai 1906 mit M 1030 -— pro Stüd bei der Dreêduer Bauk in Frankfurt a. Main, Herrn Auton Kohn in Nürnberg, der Nüruberger Bauk in Nürnberg, / Herren C. Scchlcfiuger - Trier «& Co. in Berlin, der Dresduer Bank ina Berliu, dem A. Shaaffhausen’schen Vaukvzreiu in Berlin und ; der Vafeu Sasttasse in Nüruberg, Gloenhof- raße 6, gegen Rückgabe der betreffenden Obligationen nebst den vom 1. Mai 1906 ab laufenden Coupons und Talons. Mit diesem Tage hört die Verzinsung der ausgelosten Obligationen auf, fehlende Zinsscheine werden von dem Einlösungsbetrag in Abzug gebra. Nürnberg, den 16. Januar 19:6.

Karl Schwarz.

Der Vorftaud.

Der Auffichtsrat. p opothekenpfandbri fe ne opothekeubriefe AV. Serie, rüczahlbar à 115 9/9.

Gleichzeitig machen wir unsere Aktionäre darauf

Mittags, bei der Geschäftskafse oder der Deutscheu

Dritte B

zum Deut) hen Reichsanzeiger und Königlich Preußi) hen Staatsanzeiger.

¿ 15. Berlin, Donnerstag,

| E uGung und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. * Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpahhtungen, Verdingungen 2c.

5, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

3) Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktienges ellschaften. Preußische Voden-Credit-Actien-Vank.

Verlosungsanzeige- Bei der laut § 24 des Statuts stattgehabten Auslosung unserer Hypothekenbriefe

71658] und b.

0 thekeubrie 200A h E a o à avo 1 2 D 20 20 08 8 191 684 722 776 79° 098 1026 66 88 165 165 175 371 434 482 494 518 536 627 782 917 920 994,

44 881 914 929 990 992 A6 136 161 265 276 285 291 383 390 443 621 646 778 782 846 862 938

) 300 M 89 7E e O I 2 16 464 473 402 753 758 772 811 853 862 939 973 2058 210 216

91 992 1085 263 317 387 442 79 917 959 961 3191 222 275 350 457 465 037 307 896 421 444 454 539 602 649 748 783 854 8 9 217 N LeL met N 27 L E

5 755 7 90 4007 30 58 83 118 2 E 26 803 882 883 Sa G O 73 93 167 171 267 270 386 439 501 538 601 615 762 819 855 904 D (

j 1 356 365 376, þ23 949 2002 % Sar !/a Oypothekenbriefe K. Serie PIL 0 n6 927 940 1003 10 54 60 141 à 300 A 96 145 147 201 209 ) z 2 710 746 777 778 963 45 242 271 461 586 691 692 710 746 147 230 304 405 DAn 4ST N L016 94 181 203 407 648 654 656 5246 350 441, à 100 M 40 135

280 4016 3127 133 180 262 a C15 767 1190 153 354 534 637 969 2121 248 483 737,

50 359 361 371 576 98 kenbriefe XV. Serie, rückzahlbar à 100 0%.

15008 fa L A On ck 2000 A Uh Lot 1 2el lad t Qu

: 3 973 3023, à 1000 M : 303 337 918 6E 27 200 % 363 418 611 856 934 1167 2749 8589 4059 507, à 300 d 63 198 1203 831 969" 227) 081 221 605 4244 301 417 910 916 959 5101 681 685 688 691, "100 „& 139 550 927 1327 902 2342 454 708 722 3276, L oon i D. 4/0 Hypothekeupfandbriefe XVII. Serie, rückzahlbar à 0+ Gesamte Abteilung Nr. 15. i 00 A 1681 2 5000 351—375, à 3000 421—450, à 2000 Æ 561—600, à 1000

20 2 331— 1425, à 300 M 1471—1575, à 100 M 841—900, l —1800, * S L uli 1906 zur Rückzahlung gelangen und von da außer Verzinsung treten.

Der Vorftand. 1905. NB B a ltebes Effektenkasse gratis zu haben, die Nesftanteuliste ebenfalls.

80025] y f 4 z j Badische Lokal-Cisenbahnen, Actien-Gesellschaft. Karlsruhe J nun Bei der heute gemäß den Anleibebedingungen veranstalteten * uug non 05 QILE E L 0/ il en wurden die Nummern 179 422 534 831 1035 : (

4 0/0 Teils Gua ldwer E S 2777 3313 3944 4077 4085 4545 4602 4675 4904 5163 5365 95384

5773 5972 6233 6650 6865 7055 7750 7783 zur Rückzahlung gezogen. t

2 Diese erfolgt vom L. Juli 1906 ab bei folgenden Einlösungasstellen : h * Karlsruhe : Gesellschaftskasse, Filiale der Rheinischen Creditbauk, Berlin: Bauk für Haudel & Jundustrie, Berliner Handelsgesellschaft,

i A S. Bleichröder, Direction der Diëconto-Gesellschaft, von der

Heydt «& Co., A. Schaaffhausen'’ scher Bankverein,

Sal. Oppeuheim jr. « Co., A. Schaaffhauseu scher Bauk-

verein, i i

A. Schaaffhausen’scher Bankverein,

A. Schaaffhauseu’ scher Baukverein,

Frankfurter Filiale der Deutschen Bauk,

Mannheim: Rheinische Creditbauk,

: Wm. Schlutow : d gegen Nat iba bes utaciofien Teilshwldverschreibungen mit den am 2. Januar 1907 und {päter fälligen Hb e L O Port die Verzinsung auf; fehlende Zinsscheine werden vom Kapitalbetrag

in Abzug gebracht.

dal A 905. Karlsruhe, A ReS Lokal-Eisenbahnen, Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstaud.

Cölu a. Nh.:

Düsseldorf: Esseu a. Nuhr: Frankfurt a. M:.:

Emaillir-& Stanzwerke Act.-Ges. vormals Welsch & Quirin Fraulautern b. Saarlouis.

905. Pasfiva. Aktiva. lag am AO, unt T Adi C : 5 Es Grundstück, Buchwert a. 30. Juni 04 ® 38 000|

Gebäude, # 236 822/35 Zugang 1904/05 234/85

Aktienkapital . C. Gottbill sel. Erben

Kreditoren Reingewinn in 1904

109 939 505 35 110 445

2 203 83 68510:

4 614 81 88 299/84 4414 99 54 933/44 2148/58 57 U82|U2 2 854 10 39 72715

2 182/42

71 909/57

2 095/48 146 750/09 52 180|— 37 714 20 616/84

29/0 Abschreibungen 108 236

Utensilienbestand am 30. Juni 04. . Zugang 1904/05 59% AbsHYreibung 83 884 Maschinenbestand am 30. Juni 04 . Zugang 1904/05

59%) Abschreibung Defenbestand am 30. Juni 04 . Zugang 1904/05

59% Abschreibung Rohmaterialien u. halbf. Fabrikate . Fertige Waren

Debitoren Vorschüsse Gmballagen

39 814/09

198 930/09

28 331/04 3 831/64 639/78

33 788/98 29 057/52

625 057 |20|

625 057 i

straße

[80026]

Immobilien: Kurhaus Witidün,

_einr

Bahneinheit

ecilage

den 18. Januar

Öffentlicher Anzeiger.

Transport-Aktien-Gesellshaft (vormals F. Hevecke) in Hamburg.

Außerordeutliche Generalversammlung der Aktionäre Sonnabend, den 10. F 21 Uhr Nachmittags, im Bureau der Gesellschaft,

ippelhaus 10/12 in Hamburg.

Heinrich Donnenberg.

den 16. Januar 1906. R S Der Vorftaud.

Nordseebad Wittdün a. Amrum.

Aktiva. Bilanz für das Geschäftsjahr vom 16. Oftbr. 1904 bis 15. Oktbr. 1905. e: :

Der Aufsichtsrat.

Hotel Kaiserhof, Strandhotel, Centralhotel, Hotel zurSattel. düne, Direktionsgebäude, Zoll- gebäude, Wartehalle u. Güter- abfertigung, Verkaufsläden u. Bazar, Pferdestall, Wasch- anstalt (Grund und Boden, worauf die Gebäude ruhen, steht mit 0 zu Buch), Wege, Wasserleitung, Brunnen, Senkgruben und Entwässe- rungsanlagen für alle Hotels, Warmbadehaus u. die Strand- hallen auf Wittdün, Kniep- fand und Satteldüne, Musik- pavillon, Schmiede mit Ein- richtung sowie Straß:n- und Brückenbeleu#tung, Wind- motor, Konzertplay, Spiel- plätze auf Wittdün Turn-

Stun, Kegelbchn und Spielpläß? mit den_vor- handenen PavillonsaufSattel- düne, die gesamnten Straßen- und Trottoircnlagen in Witt- dún, Krank-n- . und Isolier- haus fowie das gesamte uns gehörende Bauterrain . .

Zur Bahneinheit geschrieben

Abschreibung

1906.

Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesellsch.

ftionäre haben ihre Teilnahme an der General- versammlung bis zum 9. Februar, Mittags 18S Uhr, bei den Notaren Herren Dres. Bartels, von Sydow, Remé und Ratjen, Große Bäker- r. 13 in Hamburg, anzumelden. Stimm- karten können dort gegen Vorzeigung der Aktien in ang genommen werden. att cines S E gl Gesa euwahl eines Aufsichtsratsmitgliede A den dur Tod ausgeschiedenen Hecrn Dr.

[80068]

1 396 261 45 255 T 351 006) 18 748

Ab‘chreibung

720 468 21 614

[ndresens Dampfschiffsreederei Husum-Amrum Abschreibung

90 000 9 000 /—

Billa Bertha, Eishaus und Kühlräume

14 623 207

Abschreibung Mobilien: Komplette rihtungen in folgenden Ge- bäuden: Kurhaus Wittdün, Pas Kaiserhof, Strand- otel, Centralhotel, Hotel zur Satteldüne , Direktions- gebäude, Wartehallen, Güter- abfertigung, Krankenhaus, in den 3 Strandhallen, Warm- batehaus, fkath. Kapelle, Dampframme und die g2- amten Badeutensilien auf ittdün, Kniepsand u. Sattel-

Abschreibung Zadekonzession dypotheken Debitoren Borhandene Werte Varenbestand tassabehalt

208 060/80

3C 000 319 200| 129 367

17 000

6 29371 3 790/89

177 343/65 30 717

9011

ebruar 1906,

1332 258

[80063]

lung unserer Aktionäre

teilung der Entlastung.

Reingewinns.

Diejenigen Aktionäre,

Fr. Sparschuh.

Aktienkapital : 706 Stück Vor- rechtsaftien à 1000,— . . 294 Stück Stammaktien à 1000,— . . Obligationen : 1000 Stück Prioritäts- obligationen à 1000,— . . davon zurück- bezahlt ..

Hypothekcn Kreditoren . . . Reservefonds- TOnIO N e Dispositions- fondsfkonto T Dispositions- fondskonto IL . Nicht abgehobene Dividende . .| Für die Finan- zierung. . . .| Reingewinn: Reservefonds- Too: e Dispositions- fondsfonto T Dispositions-

698 854 fondsfonto IL .

81. 000

14416

j j |

199 049 45 30 000|— 319 200|— 129 367/18 17 000|— 6 293/71

3 750/89

ins- und Geschäftsunkoften .

Verluftrechuung.

25 37734 33 788/58 934/85 99 057/52

———————————————————————————————————————————————

Abschreibungen 1905. Auf Gebäude 2 0/6 4 « Oefen 5 9/9

» Maschinen 5 9%

« Utensilien 5% .....

Unkosten. Handlungsunkosten Porto Bio (2%

Reise und Provision Verwaltung

Gewinn an Waren Verlust in 1902/03 Reingewinn 1903/04 . Verlust in 1904/05

‘Smballagen Reingewinn 1903/04

bs{hreibungen . .. ür die Finanzierung . . .. Reingewinn: Reservefondskonto Dispositionsfondékonto I

58 581 80 —7500—

191 021/09)

6 526/27

Gewinn- und Verluftkonto.

Ausgabe. | M T 6 T a T C 48

2 831 189/81

Einnahmen und Gewinn im Geschäftsjahr 1904/05 . ..

Vortrag vom Vorjahre

191 021/09 58 581/80 35 000|—

8 783

Digepositionsfondskonto I1

, 1000 A sind folgende 141 492 676 785 795 848 893

Tondern, den 16.

Dieselben werden am 15. Nückgabe der Obligation meR

|

Tondern, a Bts p 1905. er Vorftaud.

H. Andresen. Robert A. G. Wolff.

Bei der beute stattgefundenen 6. Auslosung von 20

ummern gezogen :

April 1906 an den offiziellen Zahlstellen mit 1050 A gegen n8sbogen und Talon eingelöst.

928.

anuar 1906.

294 000

1000 000/—

469 980/— 318 323 39

90 941 66 242411

35 000|—

6 52627

293 386

6.

7. Erwerbs- und Wir Aa ftgenollen pasten. 8. Niederlaffung 2c. von Ne

9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

tsanwälten.

3) Genehmigung der Aktienübertragung.

» 8 ¿htrats, 4) Ergänzungswahl de O T a Gaiedar,

versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien späteftens S Tage vor derselben im Beschäfts-

fal der Gesellschaft niederzulegen. R elen, den 17. Januar 1906. Bankverein. Rob. Löhnert.

K S

706 0009

100 000|—

9 537/38

|

|

292 908/82 477/34

Der Aufsichtsrat.

Nr. 46 97 117

Nordseebad Wittdün a. Amrum.

Der Vorftaud.

2 831 18981 Einnahme.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- findet Freitag, 16. Februar 1906, Nachmittags 5 Ugr, im Hotel „zum goldenen Engel“ hier ftatt. ict, e Bilanz und des

Vortrag des Jahresberichts, der Bi / a Verluste und Gewinnkontos pro 1905, Er-

den

2) Feststellung der Dividende bezw. Verteilung des

900 000|— 465 980 318 323/39

f j

102 903/15 | 200) _—

35 000|— | | |

8 783/27

| | | |

|

| | | | | |

{—

293 386/16

293 386/16

. Hostrup, im Auftrage. Fx T N aligutionen Lit. A 99 166 216 217 281 297 315 375 401

drt E mi dmm eri: arne G d

ja: Petri iter uet