1906 / 19 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1. Üntersuchungssachen 2. Aufgebote, t 1 3, Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. á. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

erlust- ünd Fundsachen, Zustellungen u. dergl. |

Öffentlicher

Anzeiger.

6. Kommanditgesell en auf Aktien und Aktiengesell{. 7. Erwerbs- und at

8. Niederlassun 9. Bankausweife. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

enofsenschaften. en

A. von tsanwälten.

E {) Untersuchungssachen.

[67600} E E

1. Der Kne><t Grenadier Ioseph Peplinski, zuleßt in Skorschewo, A

1. der Arbeiter Trainfoldat Peter Paul

ach, zuleizi ebenda, Aen: ÉesGuldigt, als Mannschaften des Be- urlaubtenstandes obne Grlaubnis auêëgewandert zu sein, obne von der bevorstebenden AuSwanderung dez Militä:behörde Anzeige erstattet zu haben, Ueber- tretung gegen $ 369 Nr. 3 des Strafgeseßbuchs. Dieselben werden auf Anordaung des Königlichen Amtz2gerihts bierseibst auf den 5. April 1906, Vormittags 11 Uhr, vor das Königlicze Schöffen- geriht ín Berent zur Hauptverhandlung geladen. Bei unentsuldigtem Ausbleiben werden dieselben auf Grund der nah $ 472 der Strafprozeßordnung von dem Könialihen Bezirkékommando zu Pr.- Stargard ausgestellten Erklärung verurteilt werden. L E.-96/095. 3.

Bercat, den 8. Dezember 1905.

NRudau, Aktuar,

Gerihtss{reiber des Königlihen Amt38gerihts. [80850] Beschluß.

In den UntersuBurgtiachen gegen :

1) den Rekruten Phbilipv Alois Vos, geboren am 10. Mai 1883 zu Cöln, Handlungs8zehilfe,

2) den Rekruten Eduard Bertram Gerisch, ge- boren am 12. September 1884 zu Treuen, Ämts- bauvtmannsaît Auerba<, Handlungs8gebilfe,

3) der Rekruten Iobann P-tzr Vogt, geboren am 19 Oktober 1883 :u Cöln“ Marienburg, Handlungs- cebilfe,

* Aa 1—3 auë dem Landwebrbzzirk Cöln,

4) den Rekruten Peter Iosevh Berhards aus dem Landwehrbezirk Rheydt, geboren am 11. April 1883 zu Rkeydt, Former,

5) den Rekruten Otto Mengel, geboren am 22 Dezember 1885 ju Odver-Derschlag. Kreis Summers- ba, Pflasterer, aus dem Landwehrbzzirk Deuy,

wegen Fabnerflu&t, werden die Beschuldigten hier- dur< für fabnenflücbtig erklärt

Cöln, den 29. Dezember 19058. _

Königliches Gericht 15. Divifien. [80849] Beschluß.

In den Untezrsuhung#sachen gegen:

1) den Rekruten Geog Frig Joho aus dem Landwebrbezir? Neuß, geboren am 14. Februar 1884 zu Döhren, Kreis Hannover, Gärtner, :

2) den Rekruten August Thieme, gedzoren am 1. Oktober 1883 zu Crefeld, Kellner,

3) den Refruten Erich Gustav Albert Schmer- berg, geboren am 30. Januar 1885 zu Berlin, Kürschner,

4) den Rekruten Ioseph Sieftermauus, geboren om 12. Oktober 1883 zu Panne8heide, Landkreis Aachen, Bergmann,

5) den Rekruten Ludwi: Carl Flachsfkamp, ge- boren am 24. Auguft 1883 zu Aachen, Eisendreher,

6) den Rekruten Karl Franz Julius Schütz, ge- orea am 28. Februar 1833 zu Brünn (Mähren), zuleßt in AaWen, Kragzenarkbeiter,

7) Rekruten Albert Linus Meyzr, geboren am 21. März; 1885 zu Kutshkau, Kieis Meseriß, Bergmaun,

97

us dem Landwe*brbezirk Aachen,

er 1883 zu Nieder-Kunzendorf, Kreis irg, Kellner, abnenflu<t, werden bierdur die Be- isdigten für fahnenflüdhtig erflärt. S öln, den 30. Dezember 1995. glihes Geri<t 15. Division. [808511 N Die im Oeffentlichen Anzeiger Nr. 8 vom 10. 1. 06 untzr Nr. 77 390 erlafsene Fahnenfluhtgerflärung und Beschlaznahmeverfügaung gegen den Musketier Facob Marquardt der 10. Kompagnie Danziger Infanterieregiments Nr. 128 ist erloschen. Danzig, ten 19. Januar 1906. Gericht der 36. Division.

2) Aufgebote, Verlust- u. Fund- jachen, Zustellungen U. dergl.

[80960} Zwangsverfteigerung. Im Wege der Zwangsvollstr->ung soll das in Berlin, Hübnersir. Nr. 4, belegene, im Grundbuche L E Band 19 Blatt Nr. 633 zur Zeit zer ( nz des Versteigerungsvermerks auf den Namen des Maurerm-isters August Shneweiß zu Berlin eingetragene Grundftüd am 27. März 1906, Vormittags 19 Uhr, dur< das unter- zihnete Geriht, N-zue Friedrihftraße 12—15, III, 3. Stod>werf, Zimmer Nr. 113—115, versteigert werden. Das Grundftü> ift na< Artif-l Nr. 9319 der Grundfteuzrmutterrolle Kartenblatt Nr. 48 Par- zelle Nr. 864/54 5 a 94 qm groß und bei einem Reinertrag von 2,79 mit einem Jahresbetrag von 26 S zur Srundstzuer veranlagt, dagegen no< nit zur Szbäudesteuer. Der Versteigerungsvermerk ift am 20. Dejember 1905 in das Grundbuch eingetragen. 85 K. 123. 09, Bexelin, den: 6. J2nuar 1906. Königlich: Amt3ageribt T. [80820] Auszug auê der Verfteigerungebekanntma<hung. Ia Sachen gegen die L Margaretha als ernarrnter Verfieigerungsbeamter den Steuergemz-inde Erlazgen belegenen Besiy: M -Nr. 15692 SBartenhaus zu 0,003 ha,

C 569 b

Abteilung 85.

in

- p L 1570a 1570

4wangswzise versteizern.

finden müssen, und über den Betrag „der zu über- nehmenden Hypothekforderungen können bolt werden. Hievon werden die unbekannten Erben des als Hyvotbekzläubiger eingetragenen vormaligen Bierbrauereibesizers Heinrih Henniuger von Er- langen, im Jahre 1891 als Privaimann zu furt a. M. verstorben, und seiner im Jahre 1899 zu München verlebten Ebefrau Christine, zur Wahrung ihrer Rechte verständigt.

[80892]

paviere ist das Aufgzbot beantragt worden:

fassensceine vom Jahre 1855

Staatsshuldenfassenscheins der Anleiße vom Jahre 1869 Lit. B Nr. 43 254 über 100 Taler,

Creditvercins Lit. B Nr. 722, 936, 937, 933 über je 1090 „6, Serie 24 Lit. C Nr. 1016, 1617, 1018, 1019 über je 503 M,

Crezitvereins Lit. C Nr. 605 über 509 M,

Dre2dner Bank in Dresden

fabrik vorm. Nr. 5483 und Lit. B Nr. 206, 213, 214, 334, 344 über je 1000 M

papiere haben das Aufgebot beantragt : Radeburg,

Vereins in Dresden für die von ihm vertretene Heinrih und Marie Zuschke-Stiftung,

Nudolyh verw. gew. Späthe und Gen.,

in Mo>rit bei Döbeln, in München,

Dresden

papiere werden aufgefordert, spätestens in dem auf Montag, deu 22. Oktober 1906, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Lothringer Str. 11, Zimmer 69, anberaumten Aufgebotstermine ibre Rette bei Gerit&t anzum-lden un papiere vorzulegen, andernfalls die Kraftloserklärung der Wertpapiere erfolgen wird.

[80393]

Kirchspiels Altenberge, vertreten dur<h den Rechts- anwalt Lipyhaus zu Burgsteinfurt, hat das Aufgebot der verloren gegangenen 4 ®/gigen NRbeinis<-West- fälishen Rentenbriefe Lit. C Nr. 4481 und 4482 über je 390 G und Lit. D Nr. 3471 über 75 beantragt. gefordert, tember 1906, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten raumten Aufgebot3termine seine Re<hte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung erfolgen wird.

en Badeinselbefigerswitwe S<mitt in Erlangen u. Sen. ne M

| landwirtschaftliche Grundftüde j 3 Parzellen ju 1,284 ha,

samt redtilihen Ein- und Zubebhörungen Diendêtag, G6, März 19906, Vormittags 9 Uhr, in meinem Amt3zimmer, Friedrihitr. 13, dahier, als Ganzes : f Die nähere Beschreibung, Die Bedingungen und die aus den Vollftre>ungsakten ja eninehmenden Aufshlüfse über die Ansprüche,

weile im geringflen zuläisizen Gebote De>ang

mir er-

Frank-

Erlangen, am 18. Dejember 1905. (L. S) Hovf, K. Notar. 28 S. R. 71/03 Nr. 1.

Aufgebot von Wertpapieren. Wegzn

1) der Königlih Säthsishen 3% Staatsshulden- a. Nr. 9181 und 12 428 über je 100 Taler,

b. Nr. 12116 über 100 Taler, 2) des Königlih Sähsishen 32 9, vormals 49%,

3) der 34 % Kreditbriefe des landwirtschaftlihen im Königreiße Sachsen Serie 24

4) des 37 9/9 Pfandbriefs des l[andwirtschaftlihen im Königreihe Sachsen Serie X[1

5) der Aktien der Aktiengesells haft in Firma

a. Nr. 30419, 30725 über je 600 Æ,

b. Nr. 62548, 62549, 63166 über je 1209 Æ,

6) der Vorjugaktien der Dresdner Gaëmotoren- Moriz Hille in Dresden Lit. A Zum Zwe>e der Kraftloserklärung dieser Wert- zu la.: der Kaufmann Carl Moriß Böhmig in ¡u 1b.: der Vorstand des Sächsishen Pestalozzi- zu 2: der Rentner Bernhard Knauer in Püchau,

zu 3: die Landwirtsebefrau Christiane Pauline in Hartmannsdorf

zu 4: der Gut8kesizer Friedri Wilbelm Schob zu 53.: die Gaftwirtswitwe Magdalene Schober

zu 5b.: der Fabrikbesißer Louis Cohn in Fürth, ¡u 6: der Rechiganwalt Hermann Meisel in

Die Inhaber der vorstehend aufgeführten Wert-

die Werk--

Dresden, am 9. Januar 1906.

Königliches Amtsgericht. Aufgebot. ;

Der Oekonom Joseph Grosse-Twehues zu Hansell, þ

Abt. II1.

Der Inhaber der Urkunden wird auf- spätestens in dem auf den 17. Sep- 11, anbe-

Geriht, Zimmer Nr.

Münfter, 12. Januar 19-6. Königliches Amtsgericht. Abt. 6. [81215] Bekauntmachzung. Abhanden gekommen 3 9%/g Deutsche Reich3anleihe Nr. 14512 über 10090 Æ, mit Talon u. Coupons bis 1. 10. 1912. (553. IV. 3. 06) Berlin, den 20. Januar 1906. Der Polizeipräsident. I1V. E. D.

[89150] Aufgebot.

Der VersiYerungsschzein Serie A Nr. 60 302, den wir unterm 1. Apcil 1876 für Herrn Peter Heinrich Droop in Minden, jeßt in Dortmund, au3gefertigt kaben, ift uns als verloren angezeigt worden. Wir fordern hiermit zur Anmeldung etwaiger Anfprüche bezüglih des bezeihnetrn Versicherungsscheines auf mit der Ankündigung, daß, wenn inuerhalb dreier Monate von heute ab gere<hnet, ein Be- re<tigter ih ni<ht melden follte, der VersiHerungs- schein für nichtig erklärt und für ihn ein Duplikat au8gefertigt werden wird

Leipzig, den 21. Januar 1906.

Allgemeine Renten- Capital- und Lebensversicherungsbank Teutonia. Dr. Bischoff. Müller. [80151] Aufgebot.

Der Versiherungsschein Serie A Nr. 82 029, den wir unterm 10. Dezember 1882 für Herrn Jof. Gasyar Pius Mächler, Gastwirt und Oekonom in Riedhaufen, später Fuhrwerksbesizer in München, jeyt Gutsbesißer in Buchberg b. Bad Tölz, aus- gejertigt haben, ift uns als verloren angezeigt worden. Wir fordern hiermit zur Anmeldung etwaiger Ansprüche bezüglih des bezzihneten Ver- sicherung8sheins auf mit der Ankündigung, daß, wenn innerhalb eines Jahres von heute ab gere<hnet, ein Berehtigter sich niht melden follte, der Versiherungss<zin gemäß Punkt 21 der Vers sicherungébetingungen für nichtig erklärt werden wird.

Leipzig, den 21. Januar 1906.

Allgemeine Renten- Capitals- und Leben®versicherungsbank Teutonia. Dr. Bischoff. Müller. [80394] 5 Aufgevot.

Der Kaufmann Anton Musielak zu Wanne hat das Aufzebtot der 3 Policen Nr. 1 683 799, 1 688 798, 1689 223 der Volfsversiherung der Victoria zu Berlin, Allgemeine Versichecungsaktiengesellshaft,

F 32/05.

für Anton, Maria, Bronislawa Musielak zu Wanne über 96 teiw. 80 bejw. 70 Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, ipätestens in dem auf den 20. September 1906, Vor- mittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht,

widrigenfalls die Kraftlo2erklärung der Urkunden erfolgen wird.

[80149]

folgender abhznden gekommener Wert- | {en Eier liBerungsgesezl[Bask in Lübe> auf den Inhaber aus3gestellten Urkunden beantragt

Zeygero Johann Peter Noß in Met auszestellten Polic

5. September 1905 verstorb-nen Justizrats Israel Steiniß in Nosenberg O.-S. ausgestellten Police Nr. 6 196 über 3000 4;

Apotkekers Iuliua ausgestellten Police Nr. 28712 über 2090 Taler Kurant ;

über Verpfändung der auf das Leben der Witwe Kresenzia Reuther, geb. Gebéart, in Kluftern aus- gesteliten

über Verp?ändung dec auf das Leben des am 1. Sep- tember 1994 verstorzenen Produktenhäzdlers Moriß Blumberg in Deffau au3geftelltén Police Nr. 30439 A über 1000 Taler Kuraat.

direktor Franz Haars in Ble>kendorf.

. Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, spâtestens in dem auf d:n 17. September 1906, Vorm. 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erflärung der Urkunden erfolgen wird.

(80956]

Düsseldorf, Bandelsiraße 15, vertreten dur< Recht3- anwalt Dr. Koh in Düsseldorf, hat das Aufgebot des angeblih verloren gegangenen, am 16. Februar 1906 fälligen Wechsels, T am 16. November 195 von Maurermeister Josef Kuhne zu Düsseldorf, über 300 M, angeno:nmen von Ignaß Bad>baus zu Düfseldorf, beantragt. Jahaber des Wechsels wird aufgefordert, späteftens in dem auf den 20. Oktober 1906, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerit, Kaiser Wilbhel@itraße 12, Zimmer Nr. 17, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden uud den Wchhfel vorzulegen, erklärung desselben erfolgen wird.

[79484]

verir. hat das Aufgebot des am 17. November 1995 aus-

gestellten, am 17. Februar 1908s fälligen, von Heinrich

beantragt. Der

immer Nr. 21, anberaumten Aufgebot3tiermine seine eite anzumelden und die Urkunden vorzulegen,

Gelsenkirchen, den 11. Januar 19086. Könialiches Amtsgericht. Aufgebot. Es ijt das Aufgebot der folgenden von der Deut-

1) der am 15. XFanuar 1891 auf das Leben des

e Nr. 98 929 über 3000 4; 2) der am 1. Märi 1872 auf das Leben des am

3) der am 27. Fiezas 18683 auf das Leben des

ominicus Berendes in Münster 4) des Hinterlegungsscheines vom 18. April 1890

oliíce Nr. 56 274 über 1009 Gulden;

5) des Hinterlegungss<zines vom 14. Auzust 1895

Der Antrag ift gestellt

zu 1 und 4 von den Versiherunssnehmern,

zu 2 und 5 von den Erben der Versiherungsnehmer, ¡u 3 bon dem Verwahrer der Police, dem Fabrik-

Lübec>, den 12. Januar 1906. Das Amts8zgeriht. Abt. VIII. Aufgevot. 24. F 56/05. e

Die Firma Gebr. Vogels, Schußde>kengeshäft zu

ausgestellt zu Düsseldorf

Der

widrigenfalls die Kraftloz-

Düsseldorf, den 13. Januar 1906.

Königliches Amtsgeriht.

' Aufgebot.

Der Gasthausbesitzer Heinrih Brü>aer zu Piasseßna, d. R.-A. Juaftizrat Kaiser, Beuthen O.-S,

Brü>kner aklzeptierten und bei Herrn Aug. Fr. Hor- mann in Roflo> domizilierten Wechsels über 1875 4 beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- gefordert, spätestens in dem auf den 12. Oktober 1906, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichaeten GSeriht anberaumten Aufgebotstermin seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigen- falls di- Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Rofto>, ten 12. Januar 1906.

GSroßhberzoalihes Amtsgericht. 80785] K, Anitsgericht Stuttgart Stadt. Aufgebot.

Diz- Firma Konrad Zeifig's Nachfolger in Stuktt- gart hat das Aufgebot beantrazt hinsichtlich des ihr abhandeu gekommenen We<hfelakzepts der Firma F. W. Brauer, K. Hofmöbelfabrik in Stuttgart, über 485 M4 85 A, mit Wechselnummer 275, ausgestellt in Stuttgart am 15. Dezember 1905, vom Aus- steller aber nit unterschrieben, zahlbar in Stuttgart am 15. März 1906. Der Antrag ist zugelafsen und Aufgebotstermin bestimmt auf WMoutag, den 24. September 1906, Vormittags 11 Uhr, Saal 55. Der Inhaber der Urkunde wird auf- getortert, spätestens im Aufgebot2termin seine Rechte bei dem Gerichi auzumelden und die Urkunde vor- zulegen, widrigenfalls deren Kraftloserflärung er- folcen rürde.

Den 13. Januar 1906.

Der Gerichtsschreiber : Amtsgerichissekretär Dr. Henßler. {80901] Aufgebot.

Der Kaufmann Theodor Bernbarct in Kempten hat beantrazt, den vershollenen Schubmacher I 0-

annes Alois Bernhart, geb. am 13. November 1858 în Eßlingen, zuleßt wohnhaft in Aalen, für tet zu erklären. Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, fich spätestens in dem auf Mittwoch, den 19. September 1906, Nachmittags 3 Uhx, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Eo tSteruine ¡u melden, widrigenfalls die Todes- erklärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft uber Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Auf- gebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen.

Aalen, den 17. Januar 1906.

Königliches Amt8gericht.

Hilfsrichter Ben z. [80903] F 1/06. 2.

a de Tee

Der A>erer Josef Lei>k in Riplingen hat beantragt, den verschollenen Nikolaus Lei>, geboren am 23. No- vember 1843 zu Riplingen, zuleßt wohnhaft in Niplingen, für tot zu erklären. Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, \si< spätestens in dem auf den 16. Oktober 1906, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Geriht, Zimmer

widrigenfalls die Tode8erklärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Ver- schollenen zu erteilen vermögen, ergebt die Aufforderung, E im Aufgebotstermine dem Seriht Anzeige zu machen. Merzig, den 15. Januar 1906.

Könialiches Amts8gericht. [80905] Ï Am 283. April 1905 ift zu Brieg die unbverehe- lihte Henriette Arlt (oder Alt) gestorben. Sie war wahrscheinli< fkatholis<h und soll am 18. De- ¿ember 1828 geboren sein, doH bat si dies niht erweisen lassen. Da ein Erbe des Nachlasses bisher nit ermittelt ift, werden diejenigen, wel<en Ecb- rechte an dem Na(laß zustehen, aufgefordert, diese Nechte bis zum 31. März 1906 bei dem unter- zeihn:ten Amts3geriht zur Anmeldung zu bringen, widrigenfalls die Feststellung erfolgen wird, daß ein anderer Erbe al3 der Preußishe Fiskus niht vor- handen ift. Der reine Nachlaß beträgt ungefähr 300 A Brieg, den 16. Januar 1906.

Königliches Amt3gericht.

[80919] Oeffentliche Zusteluag. R. 177/04Z.-K. 20. Der Barbier Eduard Gudewort in Berlin, Marienburgerstr. 32 a, Prozeßbevollmächtigter : Nechts- anwalt Becherer, hier, klagt gegen feine Ebefrau Ida Gudewort, geb. oldenbauer, früher in Berlin, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Ehbe- scheidung. Der Kläger ladet die Beklagte von neuem zur mündlichen Verhandlung des Rehtsstreits vor die zwanzigste auer des Königlichen Landgerichts T in Berlin, Neues Geriht3gebäude, Grunerstr., TT.Sto>- werk, Zimmer 27, auf den 11. April 1906, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gérihte zugelassenen An- walt ju bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen edi ras wird dieser Auszug der Ladung bekannt gemacht. Berlin, den 18. Januar 1908.

Lehmann, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts T. Zivilkammer 20.

(81152] Oeffentliche Uen n: Die Frau Karoline Heidtmann, geb. Sholika, in Reini>kendorf, Amendestr. 9, Prozeßbevollmächtigter: Iustizrat Bernstein in Berlin, Ha>kesher Markt 1, flagt gegen ihren Gbemann, den Schiffer Franz Seidtmaun, zuleßt in Berlin, jeßt unbekannten Aufenthalts, in den Akten 34. R. 412. 05. unter der Behauptung, daß Beklagter seit mehr als einem Jahre gegen den Willen der Kläzerin ih in bö3- licher Absicht von der bâäuslihen Gemeinschaft fern- halte und seit mehr als einem Jahre seinem Auf- enthalt na< unbekannt sei, mit dem Antrage, die Ebe der Parteien zu {heiden und den Beklagten für den allein s{uldigen Teil zu erflären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Nechtsftreits vor die 17. Zivilkammer des Königlihen Landgerichts 1 in Berlin, Gruner- straße, II1. Stod>, Zimmer 13, auf den 31. März 1906, Vormitiags L107 Uhr, mit der Aufs forderung, einen bei dem gedahten Gerihte zu- gelassenen Anwalt zu bestellen. es Zwecke der öfentlihen Zuftellung wird dieser Auszug der Klaze bekannt gemat. Berlin, den 19. Faruar 1906. Müngtenberger, Gerihts\hreiber des Königlichen Landgerichts I.

[89965] Oeffentliche Zuftellung. |

Der Tagesarbeiter Conrad Schäfer in Werne bei Langendreer, Friedrihftr. 34, Prozeßbevollmähtigter : Jaitizrat Schun> in Bochum, klagt gegen seine Ehe- frau, Anna geb. Schmidt, früher in Heringen (a. d. Werra), jegt unbekannten Aufenthalts, auf Grund des $ 1567 Ab}. 2 Bürgerlichen Gesetzbuchs, mit dem AUIOgE: das ¡wishen den Parteien bestehende Band der Ebe zu trennen und die Beklagte füc den allein {huldigen Teil zu erklären. Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor die vierte Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in Bohum, Schillerstraße, Zimmer 39, auf den 6. April 1906, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- richte jugelalenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwed>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. R 7/06.

Bochuux, den 16. Januar 1908.

Pantföder, Landgerihtssekretär,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. [80968] Oeffentliche Zustellung. f

Der Kok2meist:r Peter Jakob Jung in Maffen, Bahnhofstraßz, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Nuß in Dortmund, klagt gegen seine Ehefräu, Helene geborene van te Loo, feliver in Massen, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß Beklagte Gbebruch getrieben habe, mit dem Antrage auf Ehescheidung. Der Kläzer ladet die Beklagte ¡zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die vierte Zivilkammer des Königlichen Landgerichts în Dortmund auf den 2. April 1906, Vormittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 59, mit der Nuss Lern einen bei dem gedahten Gerichte zugelaffenen An zu bestellen. Sum Zwette der öffentlien Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemaŸht.

Dortmund, den 17. Januar 1906.

ouben, Sekretär, Gerichtsshreiber des Königliben Landgerichts.

[£0963] Oeffentliche Zusteuung. 5. R. 3/06. 6. l.

Die Ehefrau August Rustemeyer, Barbara geb. Barth, in Düsseldorf, Pra ERte NRechts- anwalt La>-y in Dússeldorf, klagt gegen den August Rufiemeyer, früher in Düsseldorf, jegt ohne be fannten Aufenthalt, auf Grund böôglihen Verlaffens, mit dem Antrage : die am 29. April 1895 geshloîñene Ebe zu scheiden und den Beklagten für den allein huldigen Teil zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor die 5. Zivilkammer des Königlichen Land- gerihts in Düfseldorf auf den 7. April 1906, Vor- mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei

stelle. Zum Zwedte der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Düffeldorf, den 17. Januar 1906.

Nr. 11, anberaumten Aufgebot3termine zu melden,

Krag, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichis.

dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu b&

Oeffentliche Zustellung. der Prozeßsache des Anstreihers Gustav Ge>e in Elberfeld, Stuttbergstr. 48, Prozeßbevoll- inter: Rechtsanwalt Dr. Rosenbohm in Berlia, va mersir. 86a, gegen 1) Wilhelmine Ge>e, Reisenden Rudolf Ge>e, zuleßt in Friedrichs wobahaft gewesen, zur Zeit unbekannten Auf- (is, 3) August Ge>e, 25. O. 159. 05, ladet der r den Beklagten zu 2 Nudolf Ge>e zur münd- . Verhandlung des Rechtsstreits vor die 14. Zivil. er des Königlichen Landgerichts 11 zu Berlin 11, Hallesches Ufer 29/31, Zimmer 57 II, auf 20. März 1906, Vormittags 10 Uhr. Ergänzung des Klagevortrages behauptet der „r unter Cide2zuschiebung, daß die Beklagten die rigen Erben, Witwe und Söhne, des im Jakbre verstorbenen Bruders des Klägers geworden sowie auch, y fie die Forderung anerkannt Zatlung dur Zession eines Teilbetrages ihrer Haft aus dem Nachlaß ihrer verstorbenen Tante 1e Rittershaus, geb. Ge>e, versprohen haben. ‘Iwede der öffentlihen Zustellung wird dieser uz der Ladung bekannt gemat. erlin, den 15. Januar 1906 i Hampe, Aktuar, als Gerits\reiber Königlichen Landaeri<t8 Tr. Zivilkammer 14. 2j

231 Oeffentliche Zustellung. je Firma Central-Credithaus Julius Elle hier, der Spandauerbrü>ke 4, klagt gegen den Photo- ven Otio Gadamer, früher in Stegliß, jeßt annten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß Beflagte die in dem Antrage aufgeführten rstände geliefert erbalten hat, mit dem Antrage, Beklagten koftenpflibtig zu verurteilen, an hein 193,50 # Einhundertdreiundneunzig 50 Pfennig nebst 4% Zinsen seit dem - der Klagezuitellung zu zahlen oder im Unver- ontfalle die mir gehörigen Sacben, 2 Betistellen Matraßzen, 1 Kleiderspind, 6 Stüble, 1 Auszug- 1 eiserne Toilette, 1 Vertikew, 1 Küchenschrank, ¡hentish, 2 Küchenstüble und 1 Küchenrahmen, usjugeben und no< 113,50 ,4 nebft 49/9 Zinsen Klagezustellung zu zahlen. Die Klägerin ladet Beklagten zur mündliten Verbandlung des :sftreits vor das Königlihe Amtsgericht T ju in, Abteilung 18, Neue Friedrichstr. 12—15, revve, Zimmer 180/181, auf den 5. März 36, Vormittags 10 Uhr. n Zwe>e der tlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage mnt gemacht. Berlin, den 15. Januar 1906. Großmann, Gerichtsschreiber des Königlichen Amts3gerihts 1. Abt. 18.

067] Oeffentliche Zustellung. 4. O. 340/05. ) Die Witwe Maria Viktoria Kühmayer, geb. nger, für sich und als geseßlihe Vertreterin ibres hnes Heinrich Wilhelm Kühmayer, 2) der Re- rateur Philipp Kübhmayer, 3) der Metgermeister ri Carl Kübmayer, alle in Frankfurt a. M. e5vevollmächtigter: Rechtéanwalt Dr. Helfrich lbît, baten geklagt gegen die Ebeleute Megger- ter Ludwig Jäger und Theresia geb. Leuerer, er in Frankfurt a. M., ersterer jetzt unbekannten enthalts, unter der Behauptung, daß die Be- ten dur< die käuflihe Erwerbung der Liegenschaft inzerlandstraßz Nr. 243 ladetamt 10 780 vershuldeten. Die Kläger laden den Be- ten ¡u 1: Ludwig Jäger zur mündlichen Ver- lung des Nechtsftrelis vor die dritte Zivilkammer Königlichen Landgerihts in Frankfurt a. M. den 22. März 1906, Vormittags 9 Uhr, der Aufforderung, einen bei dem gedachten iGte zugelassenen Anwalt ju bestellen. Zum de der öfentlihen Zustellung wird dieser Auszug Klage bekannt gemacht. rankfurt a. M., den 17. Januar 1906. Der Gerichtsschreiber des Kgl. Landgerichts.

61] Oeffentliche Zuftellung einer Klage. r. 608. Der Schneidermeister Adam Ammann tannbeim, Prozeßbevollmächtigter : Rehtsanwalt Jordan hier, klaat gegen den Heinri<h Noe, zu Mannheim F. 4. 4, z. Zt. an unbekannten ern, mit dem Antrage auf Vecurteilung desselben Zablung von 72 4 nebst 4/9 Zinsen seit dem J‘zuftellungetage, berrübrend aus Kleiderkauf. | Kläger ladet den Beklagten zur mündlihen Ver- ges des Nehtsstreits vor das Großh. Amts- t. Il, zu Mannheim zu dem auf Dienstag, den . März 1906, Vormittags 9 Uhr, Saal A, ien Termin. Zum Zwe>e der öffentlichen Ct wird dieser Aus¡ug der Klage bekannt

taunheim, den 15. Januar 1906. Der Geridhtsschreiber Gr. Amtsgerichts, IT : Or.

962] Oeffentliche Zustellun ; s g. C 13/06. ¿r Invalide Wilhelm Farode zu Homberg am Bie dr edenstrahe 7, Prozeßbevollmächtigter : O Kirfel in Homberg am Rhein, klagt Oa uer Friedri Hoppe, früher in Hom- ¡aw Nbein, Friedenstraße, jet unbekannten Aufent- di E der Behauptung, daß Beklagter für cü>- A ete und Pension den eingeklagten Betrag 46, mit dem Antrage auf Zahlung von 30 4 per [¿2,Binsen seit 1. November 1905. Der dlun ge den Beklagten zur mündlihen Ver- Li 1g 2s Rechtsstreits vor das Königliche Amts- tags gers auf den 30. März 1.906, Vor- ellun i Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen a6 wird dieser Auszug der Klage bekannt

Aörs, den 10. Januar 1906. Gerigts Willmund-, Aktuar, shreiber des Königlichen Amtsgerichts.

293] Oeffentli Die F; he Zustellung. 3 C 1868/05. 1. iheitegrma Gebrüder Runkel zu Remscheid, E 2, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- 2 FeN zu Remscheid, klagt gegen den früber ¡u Remscheid, dann zu Solingen, d, wohnhaft und jegt ohne bekannten Or rund eines Warenkaufvertrags, auf fkostenfällige und vorläufig b rteilung des Beklagten zur Zahlung geerbebung st 5 9% Zinsen seit dem Tage der ndlichen B: Der Kläger ladet den Beklagten zur niglie A bandlung des Rechtsstreits vor das - Mär Tgegeriht zu Solingen auf den fe der bfentsie, Vormittags 9 Uhr. Zum Klage befan t BE Zustellung wird dieser Auszug

olingen, den 15. J , « _Z a 1906. Gerichtsschreiberei bes Kal. Amtsgerichts. 3.

[79799] / Dan.

Nachstehende, im Regierungsbezirk Cassel des Königreichs Preußen anbängige Auseinandersezungs- sahen werden iwe>s Ermittelung unbekannt ge- bliebener Teilnebmer und zur Feststellung der Legiti- mation der Beteiligten unter Bezugnahme auf die rlatan geseßlihen Bestimmungen bierdur< öffent- ih bekannt gemadt.

wird allen unbekannten Teilnehmern, Hypo- thekengläubigern und Realprätendenten, welche ein Interefse an den Auseinanderscßungen zu baben ver- meinen, überlassen, innerhalb 6 Wochen vom Tage der erfolgten VeröffentliHung dieser Bekanntmachung an, bei dem Kommissar oder der unterzeihneten Bebörde, spätestens aber bei der leßteren in deren Ges{äftslokal zu Caffel, Fürffensteritraße Nr. 1, in dem auf: Mitiwoch, den 14. März 1906, Vormittags A1 Uhr, vor dem Oberregierungsrat Wißmann anberaumten Termin fh zu melden. Kommiffar: Regierungs?at Dr. Joel in Eshwege : 1) Ablôfung der 20 Wohnhausbesißern zu Holz-

bausen, Kreises Es<hwege, in dem zum Rittergut þ*

Hohenhaus, Kreises Eschwege, gehörenden Teile des von Shugzbar-Milchlingshen Forftreviers Hohenhaus ¡ustehenden Laubftreu- und Leseholzberehtiguna.

Kommissar: Regierungsrat Reinhard in Nieder- wildungen:

2) Ablösung der auf dem Gemeindewald von Ungedanken, Kreises Friglar, lastenden Berechtigungen ¿um Bezuge von Brennholz und Streuzjeug.

3) Ablösung der auf Grundstü>ken des Gemeinde- bezirks Rotbbelmshausen, Kreises Fritzlar, für die Pfarrei und Schule ¡u Ungedanken haftenden Holz- abfuhrverpflihtung.

4) Atlôsuag der von gewissea Verpflichteten zu Un- gedanken, Kreises Frißlar, an die dortige Gemeinde zu zahlenden Gruntzinsen und Steinwegsgelder fowie Ablösung sämtliher Reallasten, welhe auf dea Grundftü>en 2c. des Gemeindebezirks Ungedanken zu Gunsten der dortigen Gemeinde lasten.

5) Ablösung der 6 Gemeindenußungsberechtigten ¡u Ungedanken, Kceises Friglar, und der dortigen Bemeinde obliegenden Verpflichtung, der Pfarrei und der Shule zu Ungedanken das diefen aus dem Ge- meindewalde zufallende Brennholz anzufahren, sowie Ablösung sämtli$er Reallasten, welche etwa noh zu Gunsten der Kirche, der Pfarrei und der Schule zu Ungedanken auf Grundstü>ken 2c. des dortigen Ge- meindebezirks lasten.

Kommissar: Oekonomiekommifsar Dr. Heiser zu Ninteln :

6) Hutebefreiung und wirts<haftlihe Zusammen- legung des westlih der Straße Lindhorst—Sachsen- bagen—Bergkirhen belegenen selbständigen Teils der Gemarkung Sachsenhagen im Kreise Grafschaft Schaumburg.

Kommissar: Negierungsrat Spannagel zu Schmal-

en:

7) Hutebefreiung der in der Bemarkung Mittel« stille, Kreises Schmalkalden, belegenen und vom Zu- fammenlegung8verfabhren ausges{lefsenen Wiesen- und Aderparzellen in den Feldlagen:

e Dörnbergs8wiesen“. Kbl. 2,

„F3bac, Klinge, am Hollunder“ Kbl[. 3,

„Ameisenliede* Kb]. 4,

«Im Dorf“ Kbl. 12,

„Der große SHwaddegraben" Kb[l. 16,

„Im Pfaffenhau>" Kbl. 18, von Mittelstille. L

8) Aufteilung einer Benossenschaftswaldflähe Teil der Parzelle Bl. G Nr. 62/24 der Gemarkung Strutb, Kreises Schmalkalden unter die Mit- eigentümer.

Kommissar: Regierungsrat Klo>ke ¡u Treysa:

9) Hutebefreiung und wirts{haftlihe Zusammen- legung der Gemarkung Allendorf a. d. Landsburg, Kreises Ziegenhain, bei welcher folgende Kapital- entshädigungen festgestellt sind :

a. für Stirn, Johannes, Heinrihs Sobn, A>er- mann, und Frau, ‘Martha Elisabeth geb. Plo>, zu Allendorf a. d. Landsburg = 266 4 72 S,

b. für Wagner, Iohann Heinrich, Johannes Sohn, Ad>e-rmann, und Frau, Anna Katharine geb. Köhler, ¿u Allendorf a. d. Landsburg = 142 „4 97 s.

Zu lfde. Nr. 9 ergeht diefe Bekanntmachung ins- befondere an die na<genannten Realgläubiger bezw. deren Rechtsnachfolger, und zwar: die unbekannten von HSoffshen Erben wegen der im Grundbuche von Allendorf a. d. L. Band VI Artikel 234 Ab- teilung IT unter lfde. Nr. 2 und Band VII Blatt 295 Abteilung 1T unter lfde. Nr. 1 eingetragenen Forderungen von 26 Talern 9 Hellern Entschädi- gungskapital na< Vertrag vom 12. Februar 1852 (Artikel 234 Abteilung T lfde. Nrc. 2 bis 6) und von 12 Talern 29 Silbergroshen 3 Hellern Ent- s{ädigungsfapital nah Vertrag vom 12. Februar 1892 (Blait 295 lfde. Nr. 5, 6, 9 und 11 des Grundftü>sverzeihnisses).

Caffel, den 11. Januar 1996.

Königliche Generalkommission. Ne. T 107.

3) Unfall- und Fuvaliditäts- 2c. Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[80852] Oeffentlihes Ausgebot.

Die Lieferung nachstehend bezeihneter Gegenstände, welhe für den Zeitraum vom 1. April 1906 bis ¿um 31. März 1907 für die unterzeichnete Anstalt erforderlich sind, foll in folgenden Gruppen vergeben werden, ungefähr : |

Gruppe I 2600 kg Hafergrüße, 100 kg Faden- nudeln. Gruppe 11a 7609 kg Erbsen. Gruppe I1b 4900 kg weiße Bohnen. Gruppe Ilc 4000 kg Linsen. Gruppe IIl 3500 kg Reis, 150 kg Hirse, 4600 kg Salz, 1400 1 Essig, 12 kg Kümmel, 75 kg Pfeffer, 60 kg Gewürz, 30 kg Lorbeerblätter.

ruppe 1V 3500 kg Rindfleish, 2009 kg Schweine- fleish, 2000 kg Hammelfleis<, 109 kg Kalbfleis, 2200 kg inländis>es E mals 1500 kg Rindernierentalg, 3500 kg inländischen geräucherten Spe>, 100 kg genGerten Schinkzn. Sruppe VII 2000 kg Sauerfobl. Gruppe VIIIl 360 kg Kern- seife, 900 kg Elainseife, 300 kg Soda, 15 kg Rasierseife, 200 kg Petroleum russishes, 40 kg Rüböl. Gruppe X[II1 1800 kg“ unge rannten Kaffee,

1290 kg Zichorie. Gruppe X1I11 5500 kg Roggen- feinbrot, 1200 kg Semmeln. Grupve XiV 88091 Vo , 50000 1 Magermilh, 125 kg Butter, 2300 Magerkäfe. Gruppe XV £5000 kg See- fishe Stell fit, Scholle, Kabeljau). Gruppe XVI 30 t HVertnge.

Hierzu ift ein Termin auf Mittwoch, den 7. Fee |

bruar 1906, Vormitiags 10? Uhrz, im Kon- ferenzzimmer der Austait anberaumt, wel<hem die Bewerber beiwohnen können.

Aagebote mit der Aufschrift: „Angebote auf Ver- vfl-gungêsgegenstände* sind bis spätestens vor Beginn des obigen Termins bei der unterzeihneten Direttion einzureichen.

Die Bedingungen können im Geschäftszimmer der Oekonomieinspektion einzesehen, oder gegen Eins sendung von 50 &$ Gebühren und 20 A Porto be- zogen werden.

Brieg, den 18. Januar 1906.

Der Direktor der Königlichen Strafanstalt.

5) Verlosung x. von Wert- papieren.

Die Bekanntmachungen über d-en Verlust von Werts- papieren befinden sich ausshließlih in Unterabteilung 2.

[80848] Achte Ziehung. 41/5 %/, Kaiserlih Chincsishe Staats- Anleihe in Gold von 1898.

Bei der am 8. Januar 19326 in London staitts gehabten Verlosung sind folgende Nummern im GSesamtnominalbetr2age von £ 156800 zur Rüö>- zahluna am 1. März 1906 gezogen worden:

&. 296 Déligationen Lit. A über je Lftrl. 25.

343 560 746 798 825 915 973 1057 1140 1180 1231 1337 1441 1583 1632 1662 1893 1991 2010 2161 2199 2223 2266 2469 2543 2858 3040 3189 3216 3318 3406 3487 3514 2527 3539 3946 4135 4187 4229 4236 4261 4317 4331 4378 4500 4579 4666 4671 4694 4764 4857 4870 4937 4952 5008 5160 5221 5257 5262 5422 5513 5547 5774 5797 5805 5929 5941 5962 6094 6216 6475 6548 6764 6787 6793 6897 6940 6945 7002 7041 7183 7194 7348 7938 8103 8191 8222 8295 8420 8502 8524 8649 8707 8774 8907 9063 9078 9132 9164 9252 9912 9801 9824 9979 10253 103099 10573 10602 10635 10720 10752 10773 107986 10930 10995 11029 T1041 11139 11165 11218 11282 11518 11556 11587 11628 11631 11702 11810 11833 11981. 12182 12234 12393 12496 12481 12542 12768 12909 12932 12980 12983 13017 13029 13064 13170 13207 13309 13327 13365 13850 13856 13868 13945 13954 14025 14162 14192 14462 14570 14650 14778 14829 15103 157483 15873 15925 16056 16443 16513 16539 16802 16617 16629 16632 16638 16843 16706 17146 17260 17304 17569 17758 17792 17924 17937 18221 18297 18298 18643 18723 18848 19174 19455 19463 19488 19684 19705 19807 19822 19841 19898 139962 20063 29175 20273 20370 20649 20698 20763 20859 20930 21074 21167 21506 21540 21601 21693 21756 21819 21866 21995 22499 22647 22748 22916 22997 23014 23082 23195 23422 23457 23500 23776 23785 23898 23917 23937 24014 24328 24451 24573 24793 25178 25344 25360 25386 25477 25696 25740 25778 25924 26006 26111 26250 26337 26351 26363 26521 26552 26667 26825 26920 26993 27000 27311 27462 27563 27566 27587 27588 27633 27651 28209 28236 28262 28300 28397 28423 28643 28744 25750 28840 28860 28956 28980 239321 29370 29449 29681 29754 29786 29810 29817 29822 29898 29924. b. 586 Obligationen Lit. B über je Lftrl. 50.

10 37 109 328 399 423 704 708 733 747 879 905 Li25 1126 1155 1186 1192 1201 1281 1540 1574 1701 1745 1858 1875 1902 1955 1988 2085 2219 2237 2275 2520 2620 2640 2792 2824 2880 3148 3242 3263 3343 3403 3611 3664 3818 4352 4428 4517 4538 4580 4748 4880 4890 5094 5337 5338 5347 5358 5694 5701 5775 5795 6174 6268 6352 6353 6775 6906 7216 7258 7432 7520 7544 7603 7657 7681 7692 7757 7842 7934 8009 8045 8065 8318 8414 8535 8554 8656 8929 8948 9033 9262 9337 9404 9475 9524 9747 9795 9833 10110 16201 10241 10276 10445 10576 10605 10770 10874 10899 10913 11077 11357 11358 11513 11543 11568 11595 11859 11907 12056 12248 12346 12386 12674 12718 12767 12900 12965 183070 13141 13210 13259 13326 13373 13382 13462 13492 13621 13651 13668 13823 13832 14142 14313 14369 14573 14586 14904 15034 15139 15158 15265 15447 15479 15608 16000 16007 16050 16459 16501 16744 16953 17246 17568 17572 17864 18260 18284 18444 18461 18654 18732 18747 18799 18908 18964 19186 19187 19264 19650 19658 19767 19828 19837 19890 20221 20315 20334 20666 20902 20903 20308 21140 21232 21299 21362 21401 21413 21826 21949 21969 220930 22264 22321 22336 22348 22619 22620 22632 22731 22768 22931 22952 23056 23335 23399 23411 23473 23748 23955 23963 24952 24264 24399 24418 24573 24590 24591 24595 24637 24649 24684 24690 24991 25000 25013 25120 25263 25299 25301 25352 25476 25511 25536 25610 25643 25646 25769 25819 26222 26241 26303 26346 26356 26407 26471 26651 26685 26712 26773 26845 26894 26900 26953 26986 27133 27441 27553 27767 28098 28115 28119 28265 28386 28426 28524 28545 28550 28645 28703 28756 28763 29021 29222 29237 29388 29392 29440 29467 29747 29823 29870 29886 30023 30151 30362 30389 30538 30546 30715 30727 31149 31180 31196 31369 31537 31558 31592 31611 31620 31643 31655 31766 31867 32080 32098 32685 32763 32806 32811 32818 32857 33225 33288 33387 33546 33573 33579 33583 33591 33645 - 33762 34059 34139 34224 34260 34309 34535 34631 34649 34825 34832 34933 35052 35139 35214 35442 35486 35535 35540 35665 35701 35741 35743 35772 35780 35797 35948 36048 36082 36083 36087 36095 36152 36153 36274 36320 36349 36480 36668 36759 37016 37095 37560 37591 37622 37775 37978 38317 38381 38555 38712 38836 38864 38997 39026 39053 39077 39083 39107 39119 39224 39255 39523 39687 39703 39982 40035 40091 40247 40358 40476 40507 40732 40938 41040 41058 41078 41136 41159 41284 41312 41640

41885 42517 43234 44410 42542 46126 46998 47923 48558 49617 50238

55433

59780

59 1155

3636 4665

6738 7517 8601 4824 102411 10838 11740 12188 13056 1377 14271 15260 15877 16753 17083 17810 19105 19738 20327 20367 21518 22394 23271 23971 24788 25813 26508 27193 27572 28417 29105 29562 29948 30485 31179 31806 32608 33209 34021 35265 36025 36872 37746 38362 39632 40257 40393 41039 41835 42359 42539 41224 45411 45833 46880 47091 47852 49141 49558 50593 51265 51850 52536 53268 53979 54370 54879 55856 56780 57192 57822 58212 58857 59877 60889 61850 62353 63238 63729 64599 65056 65525 66164 66725 67361 67937 68465 69651 70744 71197 71898 72771 73831 74344 74825 75019 75533 76504 76678 77373 77787

78621

2999 273 332 3897 4020 4057 4215 4240 4730 4744 4761 4862 4961 5483 5545 5554 6321 6359 7348 34090 8445 9230 9305 9613

9282 936:

41997 42669 43237 44506 45545 46239 47274 48130 48627 49620

51119 di: 51488 : 52215 5228 52786 5 53367 53 54339 f

99875 “598 596988 95668 57347 57 98139 5 98928 9895 99501 5952:

C.

i I 297-15 98

6771 7840 8646 9847

10599 11016 11889

12272 13219 13812 14290 15280 15893 16792 17084 17868 19234 19791 20618 21063 21677 22447 23365 24352 24353 25981 26680 27341 27690 28487 291i 17 29569 30002 30521 31349 31888 32626 33417 34488 35349 36097 36927 37887 38411 39642 40261 40472 41122 41963 42458 42814 44407 45454 45959 46943 47264 47904 49164 50063 50813 51318 52095 52672 53437 53987 54382 55145 55874 56798 57197 57561 58249

42050 42716 43603 44855 45634 469512 47372 48133 49120 49688 50630

_

( 2

70983

8002

9211 9852 10660 11037 11954 12274 13244 13977 14435 15386 15929 16868 17162 17918 19325 19846 20634 21C65 21911 22478 23413 24360 24937 26137 26709 27357 27734 28664 29168 29578 30209 30634 31367 31940 32861 23602 34562 35357 36108 36983 37909 38738 39664 40263 40475 41281 41996 42462 42848 44586 45680 46112 46944 47276 47990 49348 50139 50872 51598 52117 52740 53516 54015 54425 55.47 56118 56900 57198 57968 58269

7166 8033

42110 42744 43761 44901 45701 46536 47493 48134 49199 49755 50747 51308 51806 52363 52853 53861 54908 55716 55999 58823 57712 58717 59087 59640 59916

9926 10669 11199 12001 12400 13295 13984 14581 15649 16157 16901 L¿B20 18034 19355 20007 20643 21091 21976 22713 23435 24590 25263 26196 26719 27452 27988 28707 29259 29812 30248 30644 31407 32122 32934 33€08 34728 35458 36410 36988 38101 39152 39920 40274 40508 41434 42111 42470 42899 44745 45689 46552 46946 47323 48366 49352 50272 50912 51671 52172 52882 53572 54055 54514 55231 56160 57:07 57531 57992 58547

7189

42158 43092 44137 44995 45845 46580 47514 481682 49323 50075 50772 51322 51981 52375 53084 53925 54932 55804 56019 56882 57983 585476 59180 59656

9946 10690 1i272 12036 12469 13317 14054 14751 15760 16350 16939 17497 184583 19480 20030 20725 21136 22148 92782 23550 24625 25419 26211 26794 27478 28098 28885 29354 29942 30256 30912 31567 32184 32938 33796 34908 35621 36420 37091 38132 339306 39961 40-00 40672 41562 42130 42479 43011 44831 45707 46672 46960 47372 4-60 49354 50335 50917 51757 52252 524906 53638 54075 54632 55364 562-40 57147 57545 58010 58703

42426 43122 441154 45012 45932 46684 47531 48213 49335 50080 50919 51353 51994 52411 53136 54906 55033 55803 56084 57099 58007 58910 59259 59758

1076 Obligationen Lit. C über je Lftrl. 100.

7 724 826 958 986 1091

8 1584 1670 1724 2214

322 3137 3147 3295 3267

5025

T5371

10143 10749 11378 12064 12550 13667 14140 14813 15761 16381 16943 17556 18622 19495 20159 20741 21374 22272 22826 23931 921650 SOIEL 26391 27085 27524 28178 28401 29382 29946 303683 31033 31671 32241 32971 33849 34933 35660 36646 37304 38141 39523 41/004 40304 40716 4'707 42294 42527 4343 44910 45730 46767 47973 47487 4619 49506 50501 50984 51767 5238 53117 53785 5423 54746 55439 56259 5714 - 57620 58057 58802

1101 24191 3374 4273 ) 5091 6579

8999

9629

42466 43193 44276 45343 46093 46859 47653 48361 495883 50122 50371 51486 52142 52453 DaICci 54 99 55095 55852 56298 57229 58126 58923 59302 59778

1124 2544 35559 4409

6691

7516

8562

97814 10389 10530 11489 12077 12866 13693 14182 14994 15798 16573 1696L 17721 19042 19520 20270 20765 21483 22373 22951 241945 24697 25617 26419 27166 27566 28209 28958 29556 29947 30426 31110 31740 32391 33037 43927 35241 35990 36707 D010 38307 39537 40153 40347 40572

1802 42314 42531 43879 45i80 45755 46856 47079 47665 483476 49542 50/51 51036 51841 52425 53183 53924 54280 54367 55602 56297 57188 57796 58099 58840

99241 59496 59507 59534 59583 59653 59659 5920 59993 60246 60279 60498 £0698 60738 60354 61017 61083 61228 61238 61653 61746 61972 61981 62003 62091 62114 62201 62302

62556 63274 63861 64637 65069 65624 66187 66773 67397 68007 68544 69781 70808 71495 71967 72891 73835 74360 74900 75114 75892 76521 76837 77453 78066 78820

62608 63302 63962 64688 65070 65713 66200 66869 67508 68140 68549 69884 70516 71546 72128 73143 73856 74560 74911

75267 75957 76556 76922 77464

78068

78882

62746 63307 64279 64744 695205 69751 66234 66870 67604 68149 68578 70315 70914 71776 72332 73206 73901 74633 74936 75280 76178 76577 76983 77569 78175 78935

62931 63318 64397 64748 65313 65837 66242 66921 67701 65275 68717 7042) 70318 71802 726686 73443 73967 74634 74950 75376 76188 76608 77041 77595 78263 78955

629 j 63401 64417 64343 65348 65936 66506 66988 677483 68363 69313 70595 71026 71833 72701 73617 74128 74767 75009 75456 76223 76642 77099 77681 78264 79088

63225 63520 644833 65130 65442 66129 66538 67098 67908 £8381 69519 70677 71104 71880 72764 73630 74195 74784 75011 75506 76483 76658 77161 77724 78430 79272