1906 / 20 p. 20 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

jährungsfrist eines Gawinnanteilsheines na- gezahlt werden, bevor ein Gewinnanteil auf die Stammaktien entfällt, und werden bei Auflösung der Gesellshaft vorab zum vollen Nennbetrage zus züglih 5 vom Hundert Zinsen des Kapitals von der legten Bilanzziehurg vor den Stammaktien eingelöst. der Vorstand (die Direktion) besteht nach Be- stimmung des Aufsichtsrats aus einer oder aus mehreren vom Aufsichtsrat zu notariellem Protokolle zu wählenden Per?onen (Direktoren); dem Aufsihts- rate steht es zu, über die Art der Zusammensezung und die Befugnisse der einzelnen Direktoren zu entsheiden, auch für bebinderte Direktoren Stell- vertreter zu ernennen. Der Aufsihtsrat besteht aus mindestens drei Personen. Die von der Gesellschaft ausgehenden Befanntmahungen werden je cinmal, lofern nicht sonst cine bäufigere Veröffentlichung vor- gesrieben ist, in den Deutschen Reichsanzeiger eingerüdt, die des Vorstands in der für die Firmen- zeiGnung vorgeschriebenen Form, die des Aufsichtsrats müfsen unter den Worten „Auffichtsrat der Deutschen Steinwerke C. Vetter Aktiengesellschaft“ die Unter- schrift des Vorsizenden oder seines Stellvertreters tragen. Der Aufsichtsrat kann au noch andere Blätter hierfür bestimmen, jedo obne daß bierdur die Nebisgültigkeit der Veröffentlichung beeinflußt wird. Die Generalversammlungen werden von dem Auffichtsrat oder dem Vorstand oder von der hier¡zu durch das Handel3registergeriht ermätigten Personen durch einmalige Bekannima#burg in dem Gesellschaftsblatte unter Mitteilung der Tagefordnung sowie der gerihilihen Ermägti ung einberufen. Die Grünter der Gesellschaft, di-e sämt- liche Aktien überzommen baben, sind: :

1) Fabrikdirektor Karl Weber zu Würzburg,

2) Steinbruhsbesiger Conrad Vetter zu Tregen-

dors,

3) Steinbru(sbesißer Hans Vetter zu Eltmann,

4) Bankdirektor Benno Dotterweih zu Bamkerg,

v) Ingenieur Franz Jurshina zu Würzburg,

6) Bankier Mar Joseph Abel zu Berlin,

zu 2 und 3 als alleinige Mitglieder der offenen Handelsgesellschaft in Firma: C. Vetter zu Eltmarn, zu 6 als alleiniger Inhaber der Firma: Abel u. Co. Den ersten Aufsichtsrat bilden die vorst:bend zu 6, 1 und 4 benannten Personen, Mar Joseph Abel, Karl Weber, Benno Dotterweih, und zwar Abel als dessen Vorsitzender, Weber als sein Stellver- treter. Nach râherer Bestimmung tes Geselisafts- vertrags Titel V 32—33) werden als Einlagen auf das Grundtapital in die Gesellschaft eingebradt : 1) von den Gründern und Aktionären Coarad Vetter und Hans Vetter das von ibnen unter der Firma C. Vetter als ofene Handelsgesellschaft betriebene Handel8geichäft mit tem gesamten Steirbruth- und Steinmetbetrieb, insbesondere auch die Stein- bru. und Steinmctbetriebe in Eltmann, Treten- dorf, Trofsenfurt, Ebelébach, Zeil, Kcvpenmind, Unters{leihaw, Oberschleihach, Krum, Brünau, Schönbach, Steinbah, Gerolzhofen, Sand, Alten hammer, S(önaid, Safsendorf, Wiestntheid, Abst- wind, Altenberg, Breitbrunn, Zabfendorf, Gleisenau, Neushleibach, Wolfstein nebst allen Grundstü&en und Gebäuden, wele der Verwaltung und dem Betriebe dienen und ter einbrincenden Firma eigen- tümlih gebören, sowiz allen Autbeutungzre&ten, wie solde an der Hand der Verträge bestehen. 2) von dem Gründer und Aktionär Karl Weber das Ver- fahren für Herstellung von fünstlihen Steinen, Ornament-n, Figuren und deraleihen aus Sand, Steinpulver oder dergleihen, Ton und Wasserglas mittels Brennens, dadurch gekennzeichnet, daß plastisher Ton oder deraleichen plastiibes Mineral zuvor in innige Mishurg mit dem Wafserglas ge- braht und tann erft diese Flüssigkeit mit dem übrigen feften Material inniaît vermengt, worauf die Gesamts- mishung rach dem Lrocknen gebrannt wird, n-ch tem Syftem des Herrn Franz Jurshina zu Würzburg mit ter Berechtigung, dasselbe in Deutséland allein zu verwerten mit Ausnahme der Stadt Hamburg und der preußishen Provinz Schletwig- Holstein, ausschlielih Wandsbeek. FnéEbesondere bringen. Conrad und Hans Vetter ein alle Eifenbabhnans{lüfe, Rellbabngleise und Wagen, Kranen, Maschinen, Werkzzuge, Mobilien und Uten- silien jeder Art, die sämtlihen Materialien, die balb- fertigen und fertigen Warenvorräte, au die Zeiäfte der gesamten Zweiggeshäfte in Berlin, Mannheim und Frankfurt a. M., wie cuh dos ganie laufende Geschäft nebst allen vorhandenen Abshlüfsen mit tem Net, die bisherige Firma zu be;w. deren Löschung zu verlargen. Diez gesamte Einbringung erfolgt nach dem Stand vem 1. Oftoker 19014, so- daß von diesem Zeitpunkt ab der Betrieb des Ge- schâfts und der säâmtlihen eingebrahten Gezenstände als für Nechnung der neuen Aktiengesellihaft ge- heben gilt. Ausgeshlofsen von der Einbringung find: 1) diz sämtliher Außenstände und der bare Kafsenbefiand sowie die Wertpapiere und die als Sicherheit Hinterlegten baren Gelder und Sbhar- kafser.büch:r und sorstigen Kautionen, 2) die sämt- lichen Passiven des eingebrahien Geshäfts. Diese find von Conrad Vetter und Hans Vetter selbst zu tilgen, eine Haftung dafür seitens der neuen Gesell- haft ift auédrüdlich au8ges{lofen.

Zur Aufklärung ift bemerkt, daß die auf den Namen des Hans Vetter eingetragenen Grundstück: und Baulichkeiten in Würzburg ven der Einbringung ausges{lofsen sind.

Die Grundstücke werden obne Belastung mit Hypotheken und sonftigen Lasten, die zu Geld- leiftungen vervflihten, eingebrad;t : Conrad und Hans Vetter find gehalten, eiwa noch eingetrag:ne Hyro- theken bezw. Lasten binr.en 3 Monaten nah Um- schreibung der Grundstückz auf die Aktiergesellschaft zur Löschung zu bringen; die Grundftücke sind nah Eintragung der Aktiengescllshaft in das Handels- register aufzulafsen, Betreffs der Karl Weberschen Einlage ist noch im Vertrage bemerkt: das hin- sihtlih der genannten Ausnahme Lizenzverträge be- liehen zwischen der Firma H. L. Norden u. Sobn in Hamburg vom 21. Juni 1902 bezüglich der Ge- nehmigung für die Städte Hamburg und Altona, fowie zwishen der Firma J. P. Maßmann zu Heiligenhafen und der Firma Amandus Kakl in Hamburg vom 15./18. August 1802 für die Provinz Schle#wig-Holstein mit Ausnalme der Städte Altona und Wandsbek. Durch diese Verträge ift nur das Recht eingeräumt, Gegenilände neh dem in Rede stehenden Gieß- bezw. Gieß- und Prefwverfahren in den genarnten Bezirken berzuftellen und in diesen Bezirten in Handel zu bringen. Karl Weber hat alle Nechte biasibtliÞh des in Rede stehenden Ver- fahrens zur Herstellung von fünstliden Steinen 2c.

L c. wi

tafür ein, daß anderweite Lizenzverträze nit abges{lofsen sind und andere Ausnahmen, soweit die- selben vorftebend niht hervorgehoben find, nicht in Frage kommen dürfen. Es wird {ließli bervor- gehoben und ausdrüdlich von Karl Weber zugesichert, daß die Firma Amandus Kabl in Hamburg früher Vertreter des Berechtigten binsihtlih des in Rede stehenden Verfahrens war, diese Vertretung beendet ilt und das alleinige Verfügungsrecht ihm zusteht. Hinsichtlich des genannten Verfahrens sind bereits in folgenden Ländern Patente erteilt: Frankrei, Italien, Spanien und Portugal, Vereinigte Staaten von Nordamerika, Ungary, Belgien, Schweden, Norwegen, Finnland, England und dessen Kolonien. Für Deutschland, Oesterreih und Rußland ift eben- falls das in Rede stehende Verfahren ‘zum Patent angemeldet ; diese Patente aker sind bisher noch nit erteilt. Das Verfahren in der gedachten Richtung {webt zur Zeit noch. Karl Weber tritt demgemäß aile Rete, welhe ihm aus der Patentanmeldung des in Rede stehenden Verfahrens zur Herstellung von künftlihen Steinen für Deutshlznd zustehen, an die neuz Gesellschaft ab, sodaß au das für Deutsch- land zu erteilende Patent auf die neue Gesellschaft übergeht, wobei die vorgenannten Lizenzverträge jedoch zu berücksihtigen sind. Er verpflihtet sch, alle die2bezüglichen, von der Geselisfaft erforderten Er- klärungen abzugeben, etwaige Zusaßpatente und Fabrifationszeh?imnife für die Herstellung der in Rede stehenden künstlichen Steine 2c. der Gesellsaft auézuantworten, aug alle Nechte auf gewerblichen Sus binsihtlih des in Rede stehenden Verfahrens zur Herstellung von künstliß:zn Steinen 2c. für Deutschland sowie ferner au alle Verbesserungen, Er2änzungen, Vervolikommnungen sowie Neuerfin- dungen in bezug auf das in Rede stehende Ver- fahren der GeselliGaft urentgeltliß zuzuführen, ebenso die bestebente Versuchéstation der neuen Ge- sells haft zu gewähren unck zu übereignen. Ferner räumt Karl Weber der neuen GesellsGaft das Recht ein, die bereits erteilten Patente, ausyenommen England und . dessen Kolonizn, für das vorgedachte Verfahren, und zwar für einen Kaufpreis von 900 000 Fünfßunderttausend Mark ron ihm zu erwerben. Dicses Optionsreht soll der neuen Ge- sellsaft auch cinzeln auszuüben zu den folgenden sestge!28ten Preisen für die Zeit bis zum Ablauf von 9 Jahren nach der Eröffnung des Betriebes der Gesellschaft, mindestens jedo bis zum 31. De- ¡ember 1911, jederzeit zusteber, nämli:

1) Für Frarfreih zum Preise von 50 000

2) Für Italien zum Preise von 40 000 A

3) Sparien und Portucal zum Preise ven 30 000 4

4) Vereiniate Staaten von Nortamerika zum Preise von 250 090

5) Rufland und 1C0 000 ;) Oesterreich und Ungarn zum Preise von 50 009 ) Holland und Belgien zum Preise von 20 000 4 10 P zum Preise von 1 - c

Schweden und Norwegen S ollte die GefelliBaft aus der weiteren Veräufße-

rung eines oder mehrerer der einzeln erworbenen Patente cinen Nettcbarerlös von S 509 0(0,— er- zielt Haben, so ist se vervflihtet, au diz übrigen, noch nit erworbenen Patente ton Karl Wekter zu den oben angegebenen Preisen zu erwerben. Die neue Gesellshaft soll au berechtigt sein, an Stelle der Barzablung tes Kaufpreises dem Karl Weber bei einer Erhöëung ihres Grundkapitals die Kauf- preise für alle oder einjelne der Patente bis zur Höhe von 500 Stück gleih 500000 e Fünfhundert- tausend Mark nominal Stammaktien (Lit. B) zum Parikurse mit Dividendenberechtigung von dem Tage der Uchertragurg der Patente an zu gewähren und zwar kostenfrei. Ein besonderes Entcelt sür dieses von Karl Weber voríi eingeräumte Recht an die neue Gefell-

äft wird nit genährt, vielmehr soll dies mit der orstebend sub a festgeseßten Zuwendung mit ab- gegolten sein. Au diese Einlage fowie die gesamte Einbringung erfolgt nah dem Stande vom 1. Of- tober 1904, sodaß sowoktl der Betricb des inferierten Eesc{äfts und der Werke sowie der sonstigen Ein- lagen mit diesem Tage für Rechnung der neuen Se- sellsdaît als geführt und gesbebun gilt. Für den seit ber 1901 erzielten Geroinn wird fzin be- tonderes Entgelt gewährt. Die Kosten des jchzigen noch bestehenden Laboratoriums bis zur Inbetrieb- nabme des neven Latoratcriums gehen auf Rehnung l Weber. Der Wert diefer Einlazen ift bei donrad und Hans Vetter auf 6C0 000 c, bei Karl Weber auf 400 000 4 festgesetzt; für sie erbalten Conrad urd Hans Vetter zusammen 5(0 Stück Vorzugsaktîen Lit. 4 und 100 Stück Stammaktien Lit B, Karl Weber 400 Stück Stammaktien Lit. B, sämtliche Aktien zum Nennbetrage; dieselbén werden für voll gezablt erachtet. Die Eesellshaft wird ver- irelen a îlofern der Vorstard aus nur ciner Person (Direktor) besieht, von dieser ozer von zwei Prokuristen, b. fofern der Vorftand aus mehreren Personen (Direktoren) besteht, von ¡wei Direkioren oder von cinem Direktor und einem Prokuristen oder von zwei Prokuristen. Stellvertretende Direktoren haben mit ordentlichen glei&e Bertretunztbefugnis. Zu Vorstandémit- gliedern sind bestellt: Corrad Vetter, Steinbruchs- deliger zu Tretendorf, Hans Vetter, Steinbruchs- besißer zu El!mann. Dem Architekten Albrecht Söller zu Eltmann, dem Kaufmann Franz Scheidel zu Eltmann, tem Kaufmann Peter Schreyer zu Gltmanr, dem Architekten Christian Ritter zu Frank- furt a. M. urd dem Steinmeßmeisier Georg Haber- forn zu Berlin ist Gesamtprokura derart erteilt, daß ein jeder derselten berechtigt ist, in Gemeinschaft mit einem anderen Prokuristen und, wenn der Vorstand“ aus mehreren Personen bestebt, auch in Gemeinschaft ael einem Vorstandsmitglied die Gesellshaft zu ver- treten. Fraufkfurt a. M., den 11. Januar 1906.

Königliches Amtsgeriht. Ast. 16.

Frankfsort, Main. [81014] Veröffentlichung aus dem Haudelsregister : A. Dreißigaker, Gesellschaft mit beshränkter Saftung. Unter dieser Firma ist heute eine wit dem Siz in Frankfurt a. M. errihtetz Gescll- iaft mit beshränkter Haftung in das Handelsregister eingetragen worden. Der Gefellshaftsoertrag ist am 6. Januar 1908s feîtgestellt. Gegenstand des Unrter- nebmens ift die Uebernahme und Fortführung des bon dem Kaufmann Atam Dreißigadter bisher unter der Firma: „A. Dreißigacker* dahier betriebenen Fabrifgeschäfts zur Herstellung von Lack und Farben

Finalard zum Preise von

erworben und sichert ausdr5Zlich u und tritt

anderweiten Ges{äften, welche mit dem vorgenannten Hauptzweck der Gesellshaft îin direktem oder in- direktem Zusammenhang stehen. Das Stammkapital beträgt 70 000 A Geschäftsführer sind die Kauf- Teute Ludwig Wagner und Heinrich Behtel, beide zu Frankfurt a. M. wohnhaft, von deren jeder berechtigt ist, die Gesellshaft allein zu vertreten.

Fraufkfurt a. M., den 13. Januar 1906.

Königl. Amtsgeribt. Abt. 16.

Freiberg, Sachsen. [81339]

Auf Blatt 664 des Handelsregisters if beute die Firma Jouaß «& Co. Gesellschaft mit be- schränkter Haftung in Freiberg Zweignieder- laffung der unter derselben Firma in Berlia be- ftebenden Hauptniederla#sung gelös{cht worden.

Freiberg, am 19. Januar 19086.

Königliches Amtsgericht.

Freiberg, Sachsen. [81340]

Auf Blatt 947 des Handelsregisters ist heute die Firma: Artur Hüller, Fabrik für fugenlosen Kunftho!z-Fußboden „Norgelith“ und Kunst- ftein-Marmor in Freiberg und als deren In- baber der Kaufmann Artur Hüller in Freiberg ein- getragen worden.

Freiberg, am 20. Januar 1906.

Königliches Amtsgericht.

Friesoythe. Amtsgericht Friesoythe. [81341]

In das Handel2register Abtcilung A ist einge- tragen: Nr. 67. Firma Bernhard Schürmaun, Sis Scharrel, Inhaber Kaufmznn Bernhard Schürmann in Schar:el. Kolonial- und Manu- fafturwarengeschäft.

1906, Januar 16.

Giessen. SBekanutmachung. [83342]

In unser Handelsregister wurde eingetragen: I. in Abt. A, bezüglih der Firma S. Joseph in Gießen: Der Kaufmann Salomon gen. Sally Joseph zu Gießen ist als Teilhaber in das Geschäft eingetreten, das von lesierem und dem seitherigen Inbaber unter der alten Firma als ofere Handelegesellshaft nit Beginn 1. Janvar 1906 weitergeführt wird. Il. in Abt. B, bezüglich der Firma Bank für Handel und Judusftrie, Depssitenkaîse Gießen: Die Prokura des 1) Friedrich Hoff, 2) Emil Erfel, 3) Paul Seiler, 4} Hermann Lüders, sämtlih zu Zerlin; 5) Ludwig Neusx, 6) Louis Sobl, beide von Darmstadt; 7) Ferdinand Drescher und 8) I. A. Lemmé, beide zu Frankfurt a. Main, tft auf die Nieder- lafjungen Darmftadt, Berlin und Fraufkfurt a. Main beschränkt.

Gießeu, den 15. Januar 1906.

Sroßhberzoglides Amisgericht. Gleiwitz. [81343] _Im Handelsregister A ifi heut unter Nr. 517 die Firma Nobert Sperling, Gleiwitz, Frbaber Kautmann Robert Sperling in Gleiwiß, eingetragen worden.

Amtsgericht Gleitvit, den 13. Fanuar 1996. Görlitz. [81344]

In unser Handelêregister Abteilung A ift unter Nr. 737 bei der Firma Wilhelm Ruschke in Görliß folgendes eirgetragen worden:

Die Firma lautet jezt: Wilhelm Ruschfe Nachf. Inh. Louis Rothschild. Irhaber ter- selben ist der Kaufmann Louis Rothfchild zu Görliß. Görlis, den 12. Januar 1906.

Königliches Amtsgericht.

Görlitz. [81345] In unser Handeksregister Abteilung A ist unter Nr. 168 bei der Firma: Adolf Salberg in Görlitz folgendes eingetragen worden:

Die Prokura der Frau Kaufmann Etti Salberg, geb. Sommer, ift erloschen. Inhaber der Firma ist jest: Mever zu Görliß.

Görlis, den 12. Januar 1906.

Königliches Amtsgericht.

Görlitz. [81346] In unserm Handelsregister Abteilung B ist die unter Nr. 24 eingetragene Gesellschaft in Firma: Gesellschaftshaus für die Oberlausißz, Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung in Görlitz geiSidt worden.

Görliß, den 13. Januar 1906.

Könialides Amtégericht. Greifswalg. [81347] Im Handeléregister Abteilung A Nr. 128 ist zu der Firma Carl Juhl mit dem Sitze Greifswald eingetragen worden, daß das Geschäft als ofene Handelsgesellschaft auf die Kaufleute Paul Fubl und Geocg Jobl zu Pankow übergegangen ist und daß die Gesellihaît am 6. November 1905 begonnen hat. Greifêwald, den 19. Januar 1906.

Königliches Amtsgericht.

Greiz. Bekanutmachung. [81348] Auf Blatt 157 des Handelsregisters Abt. A ift heute die am 1. d. Mis. cegründete ofene Handels- gesellschaft in Firma Rosenkranz & Bauch mit dem Siye in Greiz und als deren Geselishafter der Destillateur Karl Meinhold Rosenkranz in Greiz und der Kaufmann Arno Eduard Bauch in Irhwißz ein- getragen worden.

Greiz, 16. Janvar 1906.

Fürstlides Amtszericht. Hanau. Handelsregister. [81349]

Firma Bechtel & Co in Hanau. Die Ge- sellschaft ift aufglôöft. Ligaidatoren sind:

1) der bisherige vezriônlih haftende Gesellschafter Kaufmann Philipp Bechtel,

2) Kaufmann Otto Fues jr., beide in Hanau, und zwar derart, daß jeder einzeln zu handeln be- fugt ift.

Hanau, den 18. Januar 1906.

Königlicces Amtsgericht. 5. Hannover. BSefanutmachung. [81350] Es wird beabsichtigt, folgende Firmen von Amts wegen im Handelsregister zu löschen :

1) Saaff «& Co, Hannover, H.-N. A Nr. 2277. Ra ks Kuhlmann , Hannover, H.-N. A ICL (il.

3) S. Goldschmidt & Comp. , Hannover, H.-iR. A Nr. 44d, Se n

á) C. A. Gries, Haunover, H-R. A 1947. 4 Georg Leineweber, Haunover, H.-R. A

D.

6) Wilhelm Ahlborn Natfolger, Linden, H-N. A 1175. s MIRIEes,

7) Julius Schneemann & Co., H.-R. A 294. 9

s) Warenhaus Adolf Cohn H.-R. A 2465.

der Kaufmann Paul

Hannover,

in Linden,

fcwie äbhnlihen Artikeln, ferner der Abs&luß von

10) Robert Grete in Saunover, H.-N. 4 197: 9 Joseph Weinberg, Sannover, H.-R. e ur 12) M. Osfterhuber, Hanuover, H.-N. «4 1464 i Max Käppler, Haunover, H.-R. «4 1918 Z 1H) Vuverzays «& Hafter, Saunover, H. 15) Otto Reich in Haunover H.-R. «4 187

Widerspruch gegen die beabsichtigte Slune A bei dem unterzeichneten Gerichte bis zum 15. Maj 1906 geltend zu machen.

Hanuover, ten 15. Januar 1906.

Königliches Amtsgericht. 4A. Hechingen. [81352]

In das hiesige Handelsregister Abteilung A if heute zu der Firma J. Stingel & Cie. in Bur: ladingen (Nr. 77 des Registers) folgendes cir. getragen worden : |

„Das Korkursverfahren Firma ift erloschen.“

Hechingen, den 13. Januar 1906

Königliches Amt3geritt. Hermsdorf, Kynast. [81353]

In das Handelêregister ist beute diz ofene Handels. gesellschaft Schulz & Liebig, Petersdorf i. R,, und als deren Inbaber der Gartenbesizer Richard Liebig und der G?scäftsführer Wilhelm Sculi, beide in Peterédorf i. R, eingetragen. Die Gesell, schaft bat am 1. Januar 1906 begonnen.

Sermsdorf u. K., 12. Januar 1908.

Königl. Amtsgericht. Hildesheim.

Heute ist im Handel8register eingetragen :

1) H.-R. A 590 zu Firma Gebr. Temme Nachf., Sildesheim: Der Kaufmann Richard Timmer. mann in Hildesheim ist in die Gesellschaft als perfönlih haftender Gesellshafier eingetreten. Dieser und der Geselishafter Steding find nur in Gemein, schaft odec jeder von ihnen in Gemeinschaft mit dem Kausmann August Forcke hier, welhem Prefkura er- teilt ist mit der Maßgabe, daß er nur in Gemein- schaft des Gesellschafters Steding cder des Gesell. schafters NRihaid Timmermann reisverbindlih ¿cinen kann, zur Vertretung dcr Gesellschaft er- mächtigt.

2) H.-N. A 53 zur Firma Albert Sildesgeim: Dem Kaufmann Karl in Hildesheim ift Prokura erteilt.

3) O.-N. A 479 zur Firma Mölders «& Co,, Sildesheim: Kominanditist : Kaufmann Karl Ebert in Hildesbeim, ihm ift Prokura erteilt.

4) H.-N. A 588 zur Firma Conrad Tack & Co., Sildesheim: Gesellshafter Ecnst Tack in Burg (Magdeburg) ist aus der Gesellschaft ausgeschieden.

9) H.-R. A 477 zur Firma Anton Marheineke, Sildesheim: Dem Butkalter Martin Bauer in Vildesbeim ifi Prokura erteilt.

6) H.-R. A 471 zur Firma Eduard Meyerhof, Hildesheim: Bankier Friedri Wilbelm Me per- hor in Hildesheim ist in die seit 1. Januar 1906 begonnene offene Handelsgesellschaft eingeireten. Seine und der Ehefcau Meyerbof hier erteilte Prokura ist erlosden.

7) H-R. A 659 zur Firma Sarstedter Dach- steinfabrif Otto Thomas, Sarstedt ist geändert in: Sarftedter Dachstciufabrik W. Katteutidt, Sarstedt, als neuer Invaber Zieaeleibesizer Wilbelm Kattenmiidt in Goslar und als Perokurift Kzufmann August SYulze in Hildesheim.

8) H-R. A 30 zur Firma F. Kirn, Hildes- heim: Offene Handelegesellshaft seit 1. Januar 190s. Weinbäntler Hermann Vteiche in Hildesheim ist in das G:\{häft als versönlih haftender Gesell- [after eingetreten. 3) H.-N. A 669 die Firma: Louis Manafe, Sildesheim, als deren Inhaber Kaufmann Louis Manafe in Hildesheim. 19) H.-N. B 44 die Firma: Automobilverkehrs- attiengefellschaft, Hildesheim. Der Gefellschafté- vertrag ist am 12. September 1905 festgestellt worden. Gegenstand des Unternehmens ist die ge- werbémaßige Beförderung ron Personen und Saten in Hildesheim und Umgegend, sowiz der Ecwerb von Srundstücken zu diesem Zweck. Das Grund- kapital beträgt 120 000 Æ und ift in 609 Stamm- wertaftien zu je 200 A zzrlegt. Der Vorstand wird vom Aufsichtêrate gewähit und besteht aus cinem Mitgliede. Die Bekanntmachungen der Se- jellihaft erfolgen durch den Deutschen Reichs: und Königlih Preußishen Staatsanzeiger. Die Gründer der Gesellschaft sind: 1) Kaufmann und Bürgervorsieher Josef Bettels, 2) Kaufmann Karl Ernft, 3) Kaufmann Karl Hake, 4) Kausmann und Vürgervorsteber Georg Steinboff, 95) Fabrikant Wilhelm Utiramöhle,

samtlih in Hildesheim. Die Gründer baben nicht sämtlihe Aktien über- nommen. Die Gesellshait wird durch den Vorstand, den Kausmann Karl Hake in Hildesheim, gerichtlih und außergerihtlih rertrcien. Mitglieder des Auf- sidtérats find: 1) Stadtsyndikus Eötiing, Hildesheim, 2) Assessor Schneidler, Hildeéheim, 3) Kaufmann J. Bettels, Hildesheim, 4) Kausmann &. Steinheff, Hüideshcim, 5) Bankier Aua. Forckz, Hudesheim, 6) Kaufmann C. Ernft, Hildesheim, 7) Dr. med. Vtiehz, Schellerten, 8) Pastor Rensche, Bettrum, 9) Gutébesiger Brandes, Kemme, 10) Gutsbefißzzr Witineben, Ahtum, 11) Ziegeleibesizer L. Heicke, Gr..Lafferde. _ Die mit der Anmeldung eingereichten Schriftstückz, insbesondere der Pcüfungêberiht des Vorstandes, des Aufsichtsrats und der Revisoren können während der Dienstftunten auf der Gerichtss{reiberei eingesehen werten, von dem Prüfungsbericht der Nevisoren kann au bei der hiesigen Handelékammer Einsicht ge- nommen werden. Hildesheim, 19. Januar 1908.

Königlibes Amtsgericht. I. Hochheim, Main [81355] ,_ Das Erlöschen der Firma W. Schmidt & C°- in Sochheim a. M. ist heut im Handelsregister cin- getragen worden.

Hochheim a. M., den 16. Januar 1906. Königl. Am1sgeriht. H.-R. A. 5.

Verantwortlicher Redakteur : Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verlag der Expedition (J. V.: Heidrich) in Berlin. Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags-

ist aufgehoben. Die

O15 151354]

Sornthal, Schlesinger

9) Stiel & Seyneu in Haunover, H.-R. A 657.

Anstalt Berlin SW,, Wilhelmstraße Nr. 32.

.

M 20.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterrechts, Vereins-, Genossenschafts. Zeichen-, Muster- und Bêrfenregistern, der Urheb zeihen, Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmahungen der Eisenbahnen enthalten

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. (0. 20c;

Das Zentral - Handelsregister für das Deutshe Reich erscheint in der Regel täglih.

| Neunte Beilage E zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

Berlin, Dienstag,

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich kann dur alle Postanstalten, in Berlin für |

Ch

PEE 2 . F N e Wr e q L G inv 7 2E -- „2a - g e 12 (Ftnzsolnoe Selbstabholer auch dur die Königliche Expedition des Deutschen Reihsanzeigers und Königlich Preußischen Bezugspreis beträgt L 4 50 4 für das Vierteljahr. Einzelne

Staatsanzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden. Insertionspreis für den Raum einer Drutzeile 30 4.

Handelsregister.

nsalza. t _ [8135 e edelóregilier B Nr. 17 ift bezüglih der Aftiengesell haft Bromberger Bank für Handel und Gewerbe Bromberg. Zweig- niederlafsung in Hohensalza, folgendes eingetragen : Dur Beschluß des Aufsichtsrats vom 23. November 1905 bestebt der Vorstand seit dem 1. Januar 1906 aus 2 Mitgliedern. Bankdirektor Martin Fried- laender in Bromberg ift aus dem Vorstande aus- eschieden, an seiner Stelle sind die Bankdirektoren Gaul Michalowsky und Hermann zur Megede in Reden zu Vorstandsmitgliedern bestellt. Die rofura des Paul Michalowsky ist erloschen. Hohensalza, den 16. Januar 1906, Königliches Amtsgericht.

erlohn. Bekanutmachung. [81357] “a unser Handelsregister Abt. A Nr. 309 ist beute die Firma Carl Silpke mit dem Sitze in Niedcrhemer eingetragen. Inhaber ist der Fa- brifant Carl Hilpke in Niederhemer. Der unver- ebelihten Wilhelmine Lodewig in Niederhemer ist Prokura erteilt.

Jserlohn, den 15. Januar 1906.

Königliches Amtsgericht.

[81356]

Kaiserslautern. E [81358] 1) Die offene Handelsgesellschaft unter der Firma „Heifter Söhne“ mit dem Siße zu Kaisers- lautern hat sich aufgelöt. Das Geschäft Gold- leistens und Photographierahmengeshäft en gros ist auf den Gesellshafter Karl Georg Heister senior, Kaufmann, in Kaiserélautern wohnhaft, übergegangen, der dasselbe unter der bi2herigen Firma am gleihen Sitze weiterführt. Der Eintrag im Gesellscha\ts- register wurde gelöscht. e f 2) Die Firma nGede. Braun“ mit dem Sitze u Wolfstein ift erloschen. : 5 3) Betreff: Die Firma „Joseph Wertheimer“ mit dem Sitze zu Kaiserslautern: Der bisherige Ficmeninha2ber Josevh Wertheimer, Zigarrenfabrikant, in Kaiser:lautern ist gestorben; das Handel8geschäft Zigarrenfabrik ift am 24. November 1905 an eine offene Handelsgesellschaft übergegangen, die das- selbe am gleihen Sige unter der bisherigen Firma weiterführt. Gesellschafter find: 1) Fanny geb. Göß, Witwe des obgenannten Ioseph Wertheimer, 2) Gustav Wertheimer, Zigarrenfabrikant, 3) Karl Wertheimer, Zigarrenfabrikant, alle in Kaiserslautern wohnhaft. Der Eintrag im Firmenregister wurde gelöscht. 4) Das von dem Kaufmann Simon Schwarz, in Marienthal wohnhaft, mit dem Sitze daselbst unter der Firma „Simon Schwarz“ betriebene Handels- geshäft Spezerei- und Kurzwaren-, Mehl- und Landesproduktenhandlung is unter Auss{luß aller im Geshäftsbetriebe begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten an dessen Sohn Salomon S{hwarz, Kaufmann, in Marienthal wohnhaft, übergegangen, der dasselbe am gleihen Siße unter der biéherigen Firma weiterführt. Der Eintrag bezüglih des genannten Simon Schwarz als Firmeninhaber wurde gelöst. - 9) Das von Maria geb. Eymann, Witwe des Kaufmanns Friedcih Postius, in Kaiserslautern, mit dem Sitze daselbst unter der Firma „Friedrich Poftiuus Ww.““ betriebene Drogen-, Kolonial- und Farbwarengeschäft ift am 15. Januar 1906 an eine offene Handelsgesellschaft übergegangen, die dasfelbe unter der bisherigen Firma am gleihen Siye weiter- führt. Gesellschafter sind : D) Joseph Bader, Kauf- mann, 2) Karl Bühler, Kaufmann, beide in Kaisers- lautern wohnhaft. Der Eintrag im Firmenregister wurde gelö\ch{t. Kaiserslautern, den 17. Januar 1906. Kal. Amtsgericht. Katscher. La „In unserem Handelsregister Abteilung A Nr. ist beut bei der Ens Johann Marker in Piltsch folgendes eingetragen worden : Die Firma ist geändert in Paul Marker, Piítsch. : Katscher, dea 15. Januar 1906. Amtsgericht.

Kempen, Rhein. [81360] Ín dem Gesellschaftsregister ist heute zu H.-R. B Nr. s eingetragen worden, daß an Stelle der bis- berigen ¡zwei Geschäftsführer Heinrih Fervers und Ludwig Bönniger leßterer als alleiniger Geschäfts- sübrer der Kempeuer - Ringofen - Gesellschaft

m. b. H. belaffen worden ist. Kempen Rh., 16. Januar 1906. Königl. Amtsgericht.

Kempen, Rhein. [81359] „Bei Nr. 90 des Handelsregisters A, woselbst die cene Handelsgesellhaft Firma A. Wefers"sche Druckerei L. & F. Wefers mit dem Sitze in empen eingetragen ist, wurde heute vermerkt: Der Vitgesellschafter, Kaufmann Leopold Wefers in empen ist am 10. Januar 1906 aus der Gesellschaft vereinbarungsgemäß ausgetreten und ist die Gefell- [t am selben Tage aufgelöst. , Der Mitgesellshafter, Kaufmann Ferdinand Wefers inter À seßt e egi u B er Firma „A. ers’sche Druckerei L. % F: Wefers“ fort. N

empen, Rh., den 18. Fanuar 1906.

Königliches Amtsgericht. empten, Schwaben. [81361]

delsregiftereintrag.

Das von der Witwe Hedwi d g Schadler unter der Firma Josef Schädler Wwe. in Weißach be-

Schädler daselbst, i Josef Schädler weiter betreibt, übergegangen. *

Koblenz.

der Firma S. Meister in Koblenz heute ein- getragen :

ist am 15. Dezember 1905 gestorben. Das Handels- geschäft ist durch Erbgang auf seine drei Söhne:

alle drei in Koblenz, übergegangen, und wird von ibnen unter derselben Firma S. Meister als ofene Handelsgesellschaft weit-rgefübrt.

gonnen.

Königsberg, Pr. Sandel8regisfter ) des Königlichen Amtsgerichts Königsberg i. Pr.

Kaufmann L

welher es unter der Firma

Derselbe hat Aktiva und Passiva vom 1. August

1903 ab übernommen.

Kempten, den 20. Januar 1906. Kal. Amtsgericht.

[81362] In das Firmenregister wurde unter Nr. 179 bet

Der Firmeninbaber, Kaufmann Sebastian Meister

1) Iohann Meister, Glasermeister, 2) Iosef Meister, Schreiner, 3) Adolf Meister, Kunftglaser,

Die Gesellshaft bat am 15. Dezember 1905 be-

Uebertragen Handelsregister A 377. Koblenz, den 13. Januar 1906. Königliches Amtsgericht. 4. [81363]

Aw 18. Januar 1906 ist eingetragen Abteilung A: unter Nr. 1512 die Firma Martia Aschkanasy zu Königsberg i. Pr. und als deren Inhaber der f artin Asch{kanasy ebendort.

Königsee, Thür. A In das Handelsregister Abt. A Nr. 146 ist heute die ofene Handelsgesellshaft Stüber & Finnu in Vöhlen eingetragen worden. Die persönlich haftenden Gesellschafter sind: 1) Lagerhalter Nobert Stüber in Böblen, 2) Handelsmann Arno Finn daselbst. Die Gesellschaft bat am 1. Januar 1906 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft ist jeder Gesell- schafter für sih allein ermächtigt. Königsee, den 18. Januar 1906. Fürstlih Schwarzb. Amtsgericht. KönigsIutter. L [81364] Im biesigen Handelsregister A ift beute die Firass Braunschweiger Konservenfabrik Dr C. O. E. Lippold, als deren Siß: Königslutter, als In- haber: Dr. phil. Erich Lippold zu Königslutter, als Geschäft3zweig: die Anfertigung und der Vertrieb von Konserven, neu eingetragen. Königslutter, den 8. Januar 1906, Herzoalihes Amtsgericht. Bröckelmann. Kosten, Bz. Posen. [81365] In das Handelsregister A ist unter Nr. 140 die offene Handelsgefellshaft W. & S. Wkoszkiewicz und als deren Inhaber H a. Wios8zkiewicz, Witold, Baugewerksmeister, b. Wtoszkiewicz, Stanislaus, Architekt, beide in Kosten, eingetragen worden. Kosten, den 15. Januar 1906. Königlich-s Amtsgericht. Landau, Pfalz. [31367] Die Firma M. Runkel, Weinhandlung in Landau, ist erloschen. Landau, Ps 20. Januar 1906. gl. Amtsgericht. Langensechwalbach. [81366] In das Handelsregister A ist bei der Firma Karl Max Sänger, Serrnmühle-DHohenftein (Nr. 61 des Registers) beute eingetragen worden: Die Firma ist erloschen. Langenschwalbach, den 16. Januar 1906. Königliches Amtsgericht. I1. Leipig. s f; [81368] In das Handelsregister ist heute eingetragen worden: 1) auf Blatt 12767 die Firma: Leipziger Cafes Fabrik Hänsel & Helmke in Raschwit. Gesellshafter find die Kaufleute Paul Emil Hänsel und Otto Heinrih Helmke, beide in Leipzig. Die Gesellschaft ist am 16. Januar 1906 errichtet ; 2) auf Blatt 7317, betr. die Firma Blanke «& Raft in Leipzig: Prokura ist erteilt dem Kauf- mann Ephraim Hermann Richard Ritter in Leipzig. Leipzig, am 19. Januar 1906. Königliches Amtsgericht. Abt. I1 B.

Leisnig. [81369 Auf Blatt 206 des biesigen Handelsregisters ist beute das Erlöshen der Firma A. P. Heinß in Leisnig eingetragen worden. Leisnig, 18. Januar 1906. Königliches Amtsgericht. Lengefeld, Erzgeb. [81370] Auf Blatt 66 des Handelsregisters für den Amts- erihtsbezirk Lengefeld ist beute das Erlöschen der irma Johaun Friedrich Baldauf in Lenge- feld eingetragen worden. Lengefeld, den 18. Januar 1906. Königliches Amtsgericht. Lengenfeld, Vogtl. [81371 Auf Blatt 223 des hiesigen Handelsregisters ist beute CNTRUET Woran, daß die Firma M. Schar- schmidt in genfeld i. V. ihren Siß nah Eich bei Treuen verlegt hat. Lengeufeld i. V., am 17. Januar 1906.

Königliches Amtsgericht. Lennep. [81372]

In unserm Handelsregister Abt. A Nr. 52 ift bei der Firma Heinrich v. d. Emde zu Leuuep beute eingetragen worden: Die Firma lautet jeßt Albert Dörreuberg zu Lennep.

Lennep, den 17. Januar 1906.

Leonbers. K. Amtsgericht Leonberg. [81373]

beute bei der Firma Otto Haisch in Weilderstadt

offene Handel8gesells&aft erloschen. wurde als neue Firma eingetragen :

gesellshaft zum Betrieb einer Zigarrenfabrik seit 12. Januar 1906.

Liebau, Schles.

löschen der Firma Berthold & Boser Liebau beute eingetragen worden.

Liegnitz.

ift heute bei der Firma eingetragen worden :

Prokura erteilt.

Lingen.

sägewerk Wilhelm Schmidt, Gesellschaft mit beschräukter Daftuug in Lingen, ist beute eins getragen :

54 000 Æ erböbt; die Vertretungsbefugnis des Kauf- manns Boldewin Leenders in Nordborn ist erloschen. Geschäftsführer der Gesellshaft find Kaufmann Karl Niemann in Lirgen und Kaufmann Johann Budde in Lingen. : 3 de schaft und die Zeihnung der Firma gesckWeben gültig durch die b-iden Geschäftsfübrer oder dur einen derselben und den stellvertretenden Geschäftsführer.

Loburg. bei der Firmc Emil Wagner in Wüstenjerichow

den 23. Januar

-971

Im Negister für Einzelfirmen Bd. I S. 99 ift

ingetragen worden. N ie Einzelfirma ist infolge U-bergangs auf eine Im Register für Gesellschaftéfirmen Band I Bl. 53

Otto Daisch in Weilderstadt, ofene Handels-

Gesellschafter sind: Georg Eußken, Kaufmann in Weilderstadt, Wilbelm Maurer, Kaufmann daselbft. Den 19. Januar 1906. Stv. Amtsri{bter G sz. [81374]

In unfer Handelsregister A Nr. 73 ist das Er-

Liebau i. Schchl., den 17. Januar 1906. Königli%es Amtsgericht.

[81375] In unferem Handelsregister Abteilung A Nr. 101 „L. Wunder, Liegnitz“

Dem Kaufmann Hermann Wende zu Liegnitz ist

Lieguitz, den 16. Januar 1906.

Königliches Amts8gerit. Bekanntmachung. [81376]

Zu Nr. 4 unseres Handelsregisters B, Dampf-

Das Stammkapital ift von 50000 Æ auf

Willenterklärungen namens der Gefell-

Lingen, den 16. Januar 1906. Königl. Amtsgericht. Abtl. 2. E

[81377]

In das Handelsregifter A ift heute unter Nr. 10

eingetragen: _ s Die Firma ist erloschen. Loburg, ten 15. Januar 1208, Königliches Amtsgericht.

Lüneburg. __ [81382] Unter Nr. 303 ift in das Handelsregister A ein- etragen: Seifert u. C°. in Hamburg mit weigniederlaffung zu Lüneburg. Inbaber ist der eman Friedrih Wilhelm Richard Seifert zu

mburg. _ E eg. den 17. Januar 1996. Königliches Amtsgericht. Magäeburg. . [81383]

1) In das Handelsregister B Nr. 42, betreffend „Immobilien - Gesellschaft mit beshränkter Haftung“, ist eingetragen: Die Vertretungsbefugnis des Albert Favreau ist beendet. Regierungébaumeister Jokann August Duvigneau ist jeyt zum Geschäfts- führer und Kaufmann Kurt Miel\ch in Magdeburg zum Stellvertreter des Geschäftsführers bestellt. Durch Beschluß der Gesellschafter vom 5. Januar 1906 ift § 15 des Gesellschaftsvertrages aufgehoben.

2) Die Firma „A. Theuerkauf Nachf.“ unter Nr. 383 des Handelsregisters A ist erloschen.

3) Die Firma „Siegfried Ruppin“ zu Magde- burg und als deren Inhaber der Kaufmann Siegfried Ruppin daselbft ist unter Nr. 2144 desselben Negisters eingetragen.

4) Die Firma „Wallner & Kalbaum““ zu Magdeburg und als deren persönlih haftende Gesellshafter die Kaufleute Karl Wallner daselbft und Max Kalbaum zu Berlin find unter Nr. 2145 desselben Registers eingetragen. Die offene Handels- gesellshaft hat am 1. Januar 1966 begonnen.

5) Die Firma „Georg von Cölln, Verkaufs- fontor Magdeburg“’ zu Magdeburg, Zweig- niederlaffung der zu Hannover bestehenden Haupt- niederlaffung und als deren Inhaber der Kaufmann und Kommerzienrat Georg von Cölln zu Hannover ist unter Nr. 2146 desfelben Registers eingetragen.

Magdeburg, den 20. Jaruar 1906.

Königliches Amtsgericht A. Abteilung 8. Mainz. [81384]

In unser Handelsregister wurde heute eingetragen :

1) Alfred Höxter. Unter dieser Firma betreibt der Kaufmann Alfred Höxter in Mainz allda ein Handelsgeschäft als Einzelkaufmann. K

2) Laue, Funk & Cie. Zweigniederlassung Mainz. Die dem Oskar Josef Büttner zu Mainz für die Zweigniederlassung erteilte Prokura ift er- loschen.

‘Mainz, den 18. Januar 1906.

Großh. Amtsgericht. Mannheim. Sandels8regifter. [81385]

Zum Handelsregister B Band V, O.-Z. 43, Firma „Chemische Lack- und Farb-Werke Gesellschaft mit beshränkter Haftung“ in Ladenburg wurde heute eingetragen : Ó (S E

Dr. Paul Becker ist als Geschäftsführer aus-

eschieden. Anton Peter ift alleiniger Geschäftsführer.

nton Peter Ebefrau, Clara geb. Schweizer, in Laden- burg ist als Prokurist bestellt. L Durch den Beschluß der Gesellschafter vom 10. Ja-

ind, ersheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

recbiseintragérolle, über Waren-

R Ls

Cr Nummern ftosten 20 .

gehoben und neu gefaßt. Die Gesellihaft wird durch einen oder mehrere Geschäftsführer vertr Sind mebrere Gescäftéföhrer bestellt, so ift jeder für h allein berechtigt, die Gesellschaft zu vertreten und deren Firma zu zeichnen.

Mannheim, 16. Januar 1908,

Großh. Amtëgericht. T. Mannheim. SHande1sreginter. {F “P? [§1388] Zum Handelsregister B, Bo. V, D.-3. 28, Firma: „Unionwerke Aktieogefellschaft, Fabriken für Brauereieinrichtungen vorm. Seinrih Stocf- heim, vorm. Otto Fromme, vorm. Deinri Gehrfe & Comp.“ in Maunheim wurde heute eingetragen : O i Gustav Kaßenstein ist aus d:m Vorstande der Be- sellihaft ausgeschieden. Die Prokura der Frau Eugenie Brögelmann ist erloshen. Loïienz Vogt, Berlin, und Y¿ar Obst, Berlin, sind zu Profuristen bestellt und berectigt, je in Gemeinschaft mit einem Vorstandëmitgliede die Gesellschaft zu vertreten und die Firma zu zeihnen. S Mannuzcim. 16. Januar 1906

Großh. Amtsgericht. T. Mannheim. Sandelsregifter. [81387] Zum Handelsregister B, Band I, O.-Z. 34, Firma: Etablissement DHutchinson (Compagnie Nationale de Caoutchouc souple) in Mann- heim als Zweigniederlassung mit dem Hauptsite în Paris wurde beute eingetragen : 2 A. Diebl in Antwerpen ist aus dem Conseil d’Admiznifstration ausgeschieden.

Baron de Senevas, Paris, ift zum Mitgliede des Conseil d’Admixriftration (Vorstandes) gewählt. Nah dem Beschlusse der Generalversammlung bom 29. Mai 1905 fol das Grundfapital um 999 900 Frs. erhöht werden. Diese Erböbung bat ftattaefunden, das 5 000 100 Frs. i

Durh den Bes{luß der Generalversammlung vom 12. Juli 1905 wurde § 6 der Sta!uten be- züglih der H¿h2 des Grundkapitals dabin ergänzt: Durch Beschluß der außerordentlihen General versammlurg vom 12. Joli 1905 wird das Grun fapital auf 5 000100 Fac:. gebracht, eingeteilt in 16 667 Aftien zu 200 KFrcs. das Stück, worunter 1463 Vorzugéaktien und 15 204 gewöhnli&e Aktien.

Die Auzgabe der neuen Aktien erfolgte zum Nenn- werte. Z

Mannheim, 17. Januar 1906.

Großh. Amtsgericht. I. [813383]

Mannheim. Handelsregifter. ]

Zum Handelsregister Abt. B, Band I, O.-Z. 16, Firma Elektrizitätswerk Ladenburg in Laden- burg als Zweigniederlassung der Firma „„Süds- deutsche Elefktrizitäts-Aftien - Gesellschaft“ in Ludwigshafen a. Rh. wurde heure eing-tiagen: “5

Durh Beschluß der Generalversammlung vom 10. November i905 wurde die Gesellschaft aufgelöst. Der bisherige Vorstand ift Liquidator. Die Gefell- schaft wird durch einen Liquidator vertreten.

Mannheim, 18. Januar 1908s.

Gr. Amtéêgericht. 1.

Mannheim. SHand«lêregifter. _[81399]

Zum Handelsregifter Abt. B, Band T1 O.-Z. 25, Firma „Mannheimer Lagerhaus-Gefellschaft““ in Mannheim wurde beute cingetrazen: ci

Johannes Joerg, Mannheim, und Heinrih Vollmer, Mannheim, sind zu Prokuristen bestellt und berecht:g!, je in Gemeinschaft mit einem andern hterzu Er- mäHtigten die Sesellshaft zu vertreten und die Firaa zu zeihner. E

Mannheim, 18. Januar 1906s,

Gr. Amtsgericht. I.

Mannheim. Sandelsregifter._ [81391]

Zum Hantelsregister B, Bd. V, O.-3. 10. Firma „Wasserwerkês- und Kanalisationsbauten O. Smrefker, Gesellschaft mit beschränkter Haftung““ in Mannheim wurde beute eingetragzn:

Erwin Luther in Be:lin ist als Prokurist bestellt und berechtigt in Gemeinschaft mit einem Geschäfts- führer die Gésellshaft zu vertreten und die Firma zu zeichnen.

Maunheim, 18. Januar 1906.

Gr. Amts3gericht. 1.

Mannheim. Sandelsregisfter. _ [81389]

Zum Hantdelsregister B, Band V1, D.-Z. 6 wurde heute eingetragen : j : :

Firma „Chemische Jndusftrie Gesellschaft mit beshräufter Haftung““ in Mannheim

Gegenstand des Unternebmens ift die Fabrikation und der Verkauf chemish-technis{:r Artikel sowie der Handel mit diesen Artikeln. :

Das Stammkapital beträgt 500004

Sigmund Feitler, Kaufmann, in Mannheim ist als Geschäftsführer bestellt. s

Gesellschaft mit beschränkter Haftung. ;

Der Gesellshaftévertrag ist am 12. Januxzr 1906 festgestellt. A i d Gesellshafter Louis Rueft, Chemiker,jin Basel bringt in Anrehnung auf seine Stammeinlage in die Gesellschaft ein und diese übernimmt von demselben

1) Verfahren zur Herstellung eines Kon!ervierungs- mittel8, à

2) Verfahren pur Heczeung eines shnelltrock enden

tenishen Fußbodenöls, / s "h T zur Herstellung einec hohglänzenden

ttbodenwichse : A

g e mnt de vate Herstellung eines Desinfekcions-

E E) Verfabren zur Herstellung eines Produktes zu

oliturzwecken, i: : E HE Verfahren zur Herstellung ein?-s Antiseptiku-ns

«A f

g

o Peti S Grundkapital beträg

triebene Kunstmühlengeschäft ist auf deren Sohn, den mann und Kunstakblbesiber Josef Anton

Königliches Amtsgericht.

nuar 1906 ist § 4 des Gesellshaftsvertrags auf-

und °

RSREE S E L E E A in A L