1906 / 21 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[81260] Vekanutmachuug. A 109/1906.

In Saen Amann, Margarethe, Privatiere, in Strengenterg bei NRückersdorf, Klägerin, vertreten dur die Rechtsanwälte Th. Schneider und W. von Zazshwiz hier, gegen Amann, August, Privatier, früher in München, nun unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wegen Auseinanderseßung in Ansehung des Gesamtzutes wurde die öffentliche Zustellung der Klage bewilligt, und ist zur Verhandlung über diese Klage die éffentlihe Sißzung ter I. Ziviikammer des K. Landgerichts Müncen 1 vom Donuerêtag, den S9. März 1906, Vormittags 9 Uhr, be- stimmt. Hie:u wird Beklagter durch den klägerischen Vertreter mit der Aufforderung geladen, rechtzcitig einen bei diesicitigem K. Landgerichte zugelafsenen Rechtsanwalt zu bestellen. Der klägerische Anwalt wird beantragen, ¿u erkennen:

1. Der Beklagte ist \{uldig, an die Klägerin 90 070 e samt 49%/ Verzugszinsen hieraus vom Beginne der ReHtékcast dieser Entsheidung zu be- zablen. E

11. Es wird feslgefieit, daß der Beklagte seinen na Durchführung der Semeinschaftsauflösung in Aniebung des Landgutes H3. Nr. 1 in Strengenberg, vorgetragen im Hyvottekenbuche des K. Amtéegerihts Lauf für Rüdersdorf Band X S. 66 und des Bauplatzes Pl. Nr. 86254 der Sieuergemeinde Müngen Sektion V, vorgetragen im Grundbuche des K. Amtsgerichts München 1, Abt. A für Zivil- saHen, für Unterfendling VIII 5254 Blait Nr. 9542 G craebenden 23500 # nit übersteigenden Ge- mein\haft2anteil der Klägerin zu überlassen habe.

111. Es wird festgetellt, daß nah Eintritt dzr Rechtskraft diefer Enisheidung und nach durhge- süßrter Auflösung der Gemeinshaft an den unter Ziffer I[ bezeihncten Grundstücken die Auseinander- jezung in Ansehung des aus der eheliden Büter- gemeins{haît der Streiisteile sih ableitenden Gesamt- gutes vollzogen ist. : E

IV. Der Beklagte hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen, beziehungêweife zu erstatten.

Müuchen, am 19. Januar 1206.

Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgerihts München T. Hartmann, K. Kanzleirat.

[81236] Bekanntmachung. i

In Saten Expre-ßfahrradwerke, A.-G., in Neu- markt i. O., Klägerin, vertreten dur@ Rect3anwalt Lorenz bier, gegen Walser, Anselm, Fahrradhindler, früber in Augéburg, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wegen Forderung, wird leßterer nach erfolgter Bewilligung der êffentlihen Zustellung der Klage zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits in die öffentliche Sißung des Kgl. Amtsêgericts Nezmarkt i. O. vom Freitag, den 16. März #1906, Vormittags 9 Uhr, im Sitzungssaale, Zimm-r Nr. 8, geladen. Klägerische: Vertreter wird beantragen, zu erkennen : /

1) Bekiagter ist sHuldig 115,75 4 einhundert- fünfzehn Mak 75 Pf. Warenkaufpreisrest aus dem Jahre 1901 nebst 59%/9 Zinsen hieraus seit 15. Juli 1901 an Klägerin zu bezahlen und die Prozeßkosten zu iragen bezw. der Klägerin zu erstatten. i

9) das Urteil wird für vorläufig vollstreckbar erklärt.

Neumarkt i. O., den 18. Januar 1906. Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgeri{ts Neumarkt i.O.

Der Kol. Sekretär: (L. S.) Bürkmiller.

[81237] Oeffentliche Zuftellung. Der Ack&ermann Konrad SŸmidt und dessen Ehe- frau, Anna Barbara geb. Stock, zu Allendorf klagen

egen: N 1) die Anna Maraareiha Pflug, geb. 17. Oktoker 1862, Tochter der verstorbenen Katharina Elisabeth Pflug, geb. 30. April 1839,

2) Iobannes Pflug,

3) Heinrih Pflug,

4) Adolf Pflug, L

früßer in Allendorf, jz8t sämtlichß unbekannten Aufentbalts, L

auf Grund der Behauptung, daß die Beklagten als Miterben des Heinrich Pflug zu Allendorf! wegen ibrer Anteile an der für den Erblasser auf Grund- ftüden der Kläzer im Grundbuch von Allendorf 1V Blatt 136 in Abt. I[I1 Nr. 14 eingetragenen Hypo- thek von 59 Talern befriedigt seien, mit dem Antrage, die Beklagten zu verurteilen, ibre Einwilligung zu der Löschung der genannten Ovypotbet zu erteilen, und das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Die Kläger laden die Beklagten zur mündlichen Verbandlung des Rechtsftreits vor das Königliche Amtsçeriht zu Niederaula auf den 19. April 1960s, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Kiage Fetannt gemaht. C 2/06. 1.

Niederaula, dezn 11. Januar 1908.

Schultheis, GericGtss{hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[81919] Oeffentliche Zustellung. i

Der Landwirt Karl Werdes von Leinshede bei Plettenberg i. W., klagt gegen den Anstreihermeister Karl Gäbelez, früher in Plettenberg 2, jeßt unbe- kannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Bekiagte von ihm in den Jahren 1905 und 1906 Mil fäuflih geliefert erhalten habe, mit dem Antrage auf Ziblung von 31,71 Æ und vorläufige Vollftreckbarkeitserklärung des Urteils. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlien Verhandlung des Neéttstreits vor das Königliße Amtsgericht in Ll-itenderg auf den 15. März 1906, Vor- mittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Dees wird dieser Auszug der Klage bckannt emacht. 2 Plettenberg, den 19. Januar 1906.

Giesenbauer, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[81728] Oeffentliche Bursiellung: ;

Der Vorschußverein in Neumark, eingetragene Gerossenshaft mit unbeshränkier Haftpflicht, ver- ireten durch scine Vorftand8mitgalieder : Kontrolleur S&lesfinger und Kassierer Hirsch in Neumark, Westpr, Prozeßbevollmächtigter: Justizrat Aronsohn in Thorn, fíagt aegen den Raufmarn &eorg Schmul, früher zu Bromberg, Welzienplaß 13, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Grund des Wechsels vom 20. August 1905 über 960 Æ und der Protesturkunde vom 2L. November 1905, im WeWhselprozefse, mit dem Antrage, den Beklazten solidarisch mit dem SGaft- hzuébesißer Reinhold Hinz in Jamielnik zur Zahlung von 96) A nebft 6% Zinsen seit dem 24. No- vzmber 1905 und 16,04 A4 Wecselunkosten an Kläger ¿u verurteilen. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die erste Zivilkammer tes Königlichen Landgerichts zu Thorn

auf den 19. März 1906, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öôffentlißen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemalt. a

Thorxu, den 20. Januar 1906.

Bahr, Gerihts\{chreiber des Königlichen Landgerichts.

{81235] Oeffentliche Zustellung. s

Der Maurer Ecnst Luße und dessen Ehefrau Lina Lutze, geborene Heerling, beide zu Zeig bei Zsc{ackÆau Prozeßbevollmägßtigter: Justizrat Ulrich zu Torzau klagen gegen den Kaufmann Karl Gren, früher in Kogtenau i. Schlesizn, jeßt un- bekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß für fie auf dem Grundstückde des Beklagien, Zeckriß- Band I Blatt 41 in Abteilung IIT Nr. 5 7000 Nesikaufgeld, verzinslih vom 1. Juli 1904 ab jähr- li mit 49/6 in vierteljährlißen Teilen, eingetragen steben und daß die Zinfen für das Vierteljahr vom 1. Oktober—31. Dezember 1905 im Betrage mit 70 M rüditändig seien; sowie endli, daß si hier- auf die Kläger 11 Æ 25 s, die sie dem Beklagten für das 4. Vierleljahr 1905 als Wohnungsmiete Gulden, gutbringen, so daß ihre Forderung nur noch 98,75 A betrage, mit dem Antrage auf Verurteilung des Beklagten zur Zahlung von 58,75 #& an die Kläger bei Vermeidung der Zwangsvollstreckung in das im Grundbuhe von Zeckriz Band T Blatt 41 verzeihnete Grundstück und ¿ur Tragung der Koften des ReBtsstreits durch vorläufig vollstreckbares Urteil. Die Kläger laden den Befïlagten zur mündlichen Ver- bandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- geri&t in Torgau, Zimmer Nr. 23, auf Mittwoch, den 28. März 19066, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zuftellung d dieser Nuszug der Klage bekanrt gemacht. Tofgau, den 20. Sanuar 1996. Avpelt, Sekretär, Gerichts- schreiber des Königlihzn Amts3gerihts.

[81715] Oeffentliche Zuftellung. C 34/06. 1.

Die Ehefrau des Gutsbesizers Christian SZulze, Friederi!e geb. Knave, in Belzig, ozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt Lüderiz in Zerbst, klagt gegen die Witwe Berta Wolf, geb. Baßler, früher zu Zerbst wohnkaft, jet unbekannt abwesend, unter der Bekauptung, daß die Beklagte mit der Zablung von 4 %/ Zinsen aus einer Darlehenshvpothek von 4890 Æ für die Zeit vom 1. Januar bis 31. De- zember 19095 mit 192 A rüdckitändig sei, mit dem Antrage, die Beklagte durch vorläufig vollftreckbares Urteil fostenvflihtig zur Zahlung von 192 # aus den im Grundbue zu Zerbst B Band 6 Blatt 299 geführten GrundstüFezn zu verurteilen. Die Klägerin ladet die Beklagte zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Herzoglihe Amtsgericht zu Zerbst auf den 22. März 1896, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zuftellung wird dieser Auszug der Klage bekanni gemacht.

Zerbft, den 29. Januar 19306. i

Der Gerichtsschreiber Herzogl, Amts8gerihts.

3) Unfall- und JFuvaliditäts- 2. Verficherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

Keine.

5) Verlosung 2x. von Wert- papieren.

Die Bekanntmachungen über den Verluft von Wert- papieren befinden fi aus\chlicßlich in Unterabteilung 2.

[81935] Bufkündigung landschaftlicher Zentralþpfand- briefe zur Barzahlung des Neuuwerts.

_ Gemäß $ 33 des Statuts der Z:ntral-Landschaft für die Preußishen Staaten vom 21. Mai 1873 (Ges..Samml. S. 309) follen die in dem nah- stehenden Nummernverzeichnis aufgeführten laud- schaftlicheu Zentralpfandbriefe in dem näthsten Zinstermine Juli 1906 von der Zentral-Land- \ch2ft für die Preußishen Staaten dur Barzahlung des Nennwerts eingelöst werden.

Wir fordern daher die Inbaber auf, die gedachten Pfandbriefe nebst den entiprehenden Zinss{heinen soweit diese vorausgereiht und noch nicht fällig sind fowie den Zins\cheinanweisungen in dem oben- erwähßnten Einlésungêt-rmine, längstens aber inner- halb der Zeit vom L. Juli bis 1. August 1906 an die Zentral-Laudschafts-Kasse hier- selbft (Wilhelmplaß Nr. 6) gegen Empfangnahme ihres Nennwerts în barem Gelde einzuliefern, widrigenfalls die säumigen Inbaber mit den in den Pfandbricfen ausgedrückten Rechten ausgeschlossen und mit ibren Ansprüchen auf den hinterlegten Bar- betrag werden verwiesen werden.

Für nicht zurüdckgelieferte Zintsheine wird der gleihe Betrag am Kapital gekürzt, um weiterhin zur S dieser fehlenden Zins\Weine verwendet zu werden.

Wenn die gekündigten Pfandbriefe längftens bis gram 1. Auguft 1906 nicht eingeliefert worden sind, jo wird deren reranschaffter Barbetrag auf Gefahr und Kosten der säumigen Pfandbriefsinhaber bei der Verwahrunçsftelle der Zentral-Landschaft binterlegt und die vorstehend angedrohte Auss{ließung und Verweisung durch einen Beschluß festgeseßt werden.

Berlin, den 18. Januar 1906.

Zeutral-Landschafts-Direktioun für die Preufischen Staaten. von Buch.

Verzeichnis gekündigter, gegen Barzahlung des Nennwerts einzuliefernder laudschaft- licher Zeutralpfandbriefe.

Für den Julitermin 1906.

Zu 4%.

Zu 5000 Nr. 325556 328598 328645,

Zu 1000 M Nr. 330263.

u 200 A Nr. 325411 326073 328696 330587.

Einli

Obligations Auslosung.

Die von der Stadt Malmö am 1. Mai 1901 ausgestellten Obli- gationen, welche in Gegenwart des Notarius Publicus gezogen worden sind, werden ab L, Mai 1906 ein- gelöst u. zivar

Lit. A à 8000 Kr. Nr. 19 196 304 338.

Lit. W à 4000 £Kr. Nr. 103 146 380 480 513 “Lit, C à 800 r. Nr. 16 68 95 174 228 266 305 411 416 653 693 796 895 984 1000 1451.

Lit. D à 406 Kr. Nr. 2 37 54 106 164 166 193 250 272 291 327 328.

Vorgenannte Obligationen, für welche die Zinsen nur bis zum Verfalltag, den 1. Mai a. e., vergütet werden, werden eingelöst:

In Malmö b-i der Finanzkammer (Drätselkammaren) und bei Skänes Enskilda Bank und Aktiebolaget Skanska Handelsbanken.

In Stockholm bei Aktiebolaget Stock- holms Handelsbank und Skânes Enskilda Bank.

In Hamburg kei Hamburger Filiale der Deutschen Bank und M. M. War- burg & Co.

In Bremen bei Bremer Filióle der Deutschen Bauk und Direction der Disconto-Gesellschaft.

Malmös, den 15. Fanuar 1906.

Die Finauzkammer.

(Drätselkammaren.) [81938]

[81934] :

Bei der dieciährigen in Gegenwart eines Notars stattgehabten Auslosung unserer 4°/9 Obliga- tiouen wurden folgende Nummern gezogen :

Lit. A Nr. 22 39. . à 3000=A 6 000

Lit. V Nr. 54 97. , 2000= , 4000

Lit. © Nr. 110 153

179 201. . , 1000=,„, 4000

Lit. D Nr. 326 339 . à , 500= , 1000

Lit. E Nr. 403 447

209= ,„, 1000

469 503 518 . à , 200= „1000 4 16 000

Die Nückzablung findei am L. Magi 1906 gegen eferung der Obligationen nebst sußehörigen Huosceinen außer an unserer Kasse dem nkhaufe E Davidfon in Hildesheim

a Gommern, im Januar 1906.

Zuckerfabrik Gommern

G. m. b. S. ' 4 Kommanditigesellshaften au Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert-

Aktien u. Aktiengesellsh. papieren befinden fich aus\{ließlih in Unterabteilung 2.

Die Papier- «& Zellftof-Fabriken Act.-G. in Wolfach baben beute ihre Auflösung bes{lofsen und werden die Gläubiger aufgefordert, \sich zu melden. : [81522]

Wolfach (Baden), 20. Januar 1906.

Heinrih Schnurmann, Liquidator.

[81616] 5 Spar- & Vorschußverein

Großhartmannusdorf.

Zu der Sountag, den 11. Februar 1906, Nachuxr. 3 Uhr, im Nittecgutsgasthof stattfindenden x6. ordentlichen Geueralversammlung werden die Herren Aktionäre hierdurch eingeladen.

Tagesordnung : 1) Vortrag und Richtigsprehung der Jahres- rechnung 1905.

2) Beschlußfaffung über Verteilung des Reingewinns.

3) Ergänzungswabl des Aufsichtsrats.

Großhartmanusdorf, den 18. Januar 1906.

Der Vorftaud. C. Bernhardt, Dir. Emil Kunze, Kaf.

Geestemünder Handelsbauk (819%6] Aktiengesellschaft.

Die en Aktionäre unseres Instituts werden bierdur zu der am Sonnabend, deu 10. Fe- bruar a. c., Nachmittags 37 Uhr, im Hotel „Deutsches Haus“, Geestemünde, Georgstraße, statt- findenden erften ordentlichen Generalversamm- lung ergebenst eingeladen.

Tagesorduuug:

1) Vorlage des chäâftsberichts pro 1905.

2) Beschlußfassung über die Jahresbilanz und die ung. 5 Neuwahl des Aufsichtsrats.

95) Aenderung der Satzungen.

Das Recht ‘der Teilnahme an der Versammlung und die Ausübung des Stimmrechts sind davon ab- bängig, daß die Aktien spätestens am 7. Februar bei der unterzeichneten Bauk, bei der Vremer Filiale der Deutschen Bauk, Bremen, oder bei einem Notar hinterlegt werden.

Geeftemünde, den 23. Januar 1906.

Geestemünder Sandelsbauk Aktiengesell t. Scchnitger. Sea schaf Í

[81948]

Zu der am Sounabend, den 17, 5 1906, Nachmittags 5 Uhr, im Lok sönlich haftenden Gesellschafters statt licheu Genueralversamuilun Culmsee’er Volksbauk J. mit der im $ 15 des Statuts vorg orduung ladet ergebensi ein

Culmsee, den 23. Januar 1906.

Der Auffichtsrat. H. Wegner, Vorfißender.

[81655] Spinnerei Wertah in Augsb

Wir beehren uns, die Herrevy Akti ordentlichen Generalversamu:lung, Dounnerêtag, den 1. März a. c., V 1% Uhr, im Fabriffontor dahier stattfind

höflichst cinzuladen.

Tagesorduung:

Lokale | findenden Z der Aktionäre | | iriweuka & g; sehenen Taes

.

onâre zy v welde a a

ij

en ih

1) Berichterstattung der Gefellschaftsorgane. 2) Vorlage der Bilanz und Beschlußfaffung bierz: Entlastung des Vorstands und Aufsithtêrate

Die He

rren Aktionäre werden ersucht, behufs

nahme an der Generalversammlung \ih çe

weis ihrer Aktien Eintrittskarten bei dem ed

Paul von Stettea in Augsburg j

unserem Fabrikkoutor vis zum 26, Febr,

a. e. erholen zu wollen. | Augsburg, den 22. Januar 1906.

Spiunerci Wertach. H. Brandenberger.

oder y

[81939]

Schiller-Theater, Actiengesellschaft,

Aus dem Auffichtsrate der

Swillertbezis

Actiengesellshaft sind im regelmäßigen Turnus 2

schieden die Herren

Geheimrat

Paetel, Kaufm]

e Sosef Heymann und Striftsteller Ludwig Fuß Herr Dr. F. Ginsberg hat sein Amt als Mit: des Aufsichtêrats niedergelegt, Herr Justizrat é: ist dur Tod ausgeschieden. : Es wurde einstimmig beschlossen, die Herren Pas Heymann und Fulda für die ftatutenmäßige t jährige Amtsdauer wieder zu wählen und reu wählen: Herrn Geh. Baurat Bratring auf die V4 periode des Justizrats Stern und Hrn. Geh. Ke rungsrat Professor Dr. Lampe auf die Wablperid des Dr. Ginsberg. : Alle die genannten Herren nahmen die Wakl y Berlin, im Januar 1906. Schillertheater-Actieugesellschaft.

Der Auffichtêrat. W. Foer ster, Vorsitzender.

[81954]

Bekanntmachuug.

Zur achten ordentlichen Generalversammlu laden wir unsere Aktionäre auf Donnerstag, da 22. Februar 1906, Nachmittags 5 Uhr, j das Hôtel Royal in Efsen, Ruhr, ein.

Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz und des Geschäftsberit sowie Beshlußfassung über die Verteilung Reingewinns.

2) Beschlußfaffung über die Erteilung der Denz

3) Wahk zum Aufsichtsrat. _ a

Wir machen darauf aufmerksam, daß nur diejeriz

Aktien stimmbere@tigt sind, welche bis zum 17. F bruar 1906 auêweislih bei der Effener Cráÿ Arftalt oder deren Zweigstellen oder

Gesellshaft oder endlih

i einem

Notar hinterlegt siad. Kray, den 20. Januar 1906.

Sternbrauerei Kray,

[81958]

Der Vorstaud. Hugo Franzen.

Actien-Gesellsi |

Aktiengesellschaft Vereinshaus Krackwt Die Aktionäre werden auf Moutag, den 12. # bruar, Nachmittags 4 Uhr, zur ordentli

Generalversammlung im

Tagesorduung :

1) Geshäftsberiht des Vorstands. j i 2) Beschlußfassung über die Bilanz, die Gewin und Verlustrechnung, sowie die ¿u vertcia Dividende. S : 3) Entlastung tes Vorstands und Aufsichtsrat. Brac{wede, den 23. Januar 1906.

Wischmeyer.

" Cellulosefabrik Hof.

[81

Der Vorftand. Ostermann.

ereinShause eingelzs

Die diesjährige ordentliche Seneralversa ellulosefabrik Hof findet Samstag, ° 10. Februar a. c., Mittags 12} Uhr, i Cellulosefabrik in Moschendorf statt.

lung der

Tage®sorduung :

1) Beschäftsbericht. y 2) Beschlußfassung über die Bilanz p. 19 2

die Gewinnverteilung. i 3) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vort 4) Wahl der Aufsichtsratsmitglieder. Hof, den 23. Januar 1906.

E. Meeye r. Bei der heute unter Errichtung eines n°o

[81646] Protokolls

Cellulosefabrik ; VE E her.

vorgenommenen Verlosung

Nummern ausgelost worden : 21 171 242 250 265 302 360 zu ie 574 651 678 714 725 730 840 925 972

je 500 A

Die Stücke gelangen vom 1. Jul bei der Braunschweigischen Bank und

anstalt, Aktien-Gesellschaft hierselbft,

unserer Kasse zur Verzinsung hört vom 1.

Die

uézablung.

Braunschweig, den 20. Januar 1906.

Braunschweigische

ee

r

4 prozent. Teilschuldverschreibungeu sind fel?

1000 100

i 1906

Ir

sor

Juli 1906 é ®

Actien-Bierbrauerei Streitbetb

[

81645)

Auf Grund des $ 244 des Ha zeigen wir hierdurch an, daß das Mitg Aufsichtsrats Herr Geheimrat Dr. Hermann Tuchen

Rob. Kaiser.

nbelógeet

in B

durch Tod aus dem Auffichtsrat ausgeshi2 Bernburger Portland-Cement-Fab®

Actien-Gesellschaft. Der Vorstand. M. Arndt.

642 [16e am 11. Januar a. c. stattgehabten

eneralversammlung unserer Aktiengesellshaft wurde v Stelle der ausgeschiedenen Herren Maurermeister Wilsenack und Brauereibesißzer Schaß, die Herren Kommerzienrat E. Wichmann und Kaufmann Her- mann Spangenberg, beide in Bernburg, in den Auf- sichtsrat gewählt.

Bernburg, 22. Januar 1906.

Actienbrauerei Veruburg. Wolff. [81622]

Bei der heute, am 15. Januar 1906, dur einen Herzogli Anhaltischen Notar erfolgten Auslosung unserer in Umlauf befindlichen Partialobligationeu vom 1. Januar 1896 wurden 40 Stück, und zwar die folgenden Nummern gezogen :

Lit. C Nr. 8 20 34 52 58 60 64 65 81 118 135 136 140 142 153.162 173 174 183 184.

Lit. D Nr. 2 11 22 24 34 37 38 47 56 79 82 85 95 107 115 131 155 157 167 199.

Die Rückzahlung erfolgt gegen Auslieferung der- selben am A. Juli dss. J. bei der Kasse der Gesellschaft in .Nienburg a. S. Vom Nück- zablungêtage ab hört die Verzinsung auf. Nienburger Eiseuagießerei & Maschinenfabrik.

Der Vorftand. Der Aufsichtsrat.

(81961) L

Deutsche Petiroleum-Aktien-Gesellschaft. Die Herren Aktionäre unserer Gesellshafi werden

biermit zu der am 28, Februar 1906, Vor-

miitags Lx Uhr, in den Räumen der Deutschen

Bank, Berlin, Kanonierfiraße 22/23, {stattfindenden

ordentlichen Generalversammiung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts des Vorstands und Aufsichtsrais nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung.

2) Genehmigung der Bilanz nebs Gewinn- und Verlustre@nung und Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

4) Wablen zum Auffichtsrat.

5) Wahl von Revisoren.

6) Aenderung des $ 21 Abs. 6 der Sazzungen.

Der Auffichtsrat. Mar Steinthal, Vorsitzender.

[81964] Unionwerke A.-G.

Fabriken für Brauerei-Einrichtungen vorm. Heinrih Stockheim, vorm. Otto Fromme, vorm. Heiur. Gehrke & Comp.

Mannheim-Berlina.

Unter Absaß 1 der Tageëorduung zu unserer am Mittwoch, den 31. Januar, Nachmittags 3 Uhr, im Gesellshaftshause zu Mannheim statt- findenden ordentlichen Generalversammlung ist noch naczutragen :

„Beschlußfassung über die Verwendung des Rein-

gewinns.“

Mannheim, den 23. Januar 1906.

Der Anna. Heinrih Stockheim, Vorsitzender.

[81971]

Lederfabrik Faller Act. Ges. NRappolts3weiler.

Einladung der Herren Aktionäre zu der ordeut- lichen Generalversammlung Dienstag, den 20. Februar 1906, Vornittags 10 Uhr, zu Rappoltéweiler in dem Lokale der Firma.

Tagesordnung :

1) Geschäftsberiht des Vorstands und des Auf-

fichtsrats.

2) Abnahme der Iahresrechnung pro 1905.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Verwendung des Reingewinns.

Rappoltsweiler, den 23. Januar 1906.

Der Vorftaud.

[81969]

Wir laden unsere Aktionäre zu der gm 13. Fe- bruar 1906, Vormittags 11 Uhr, im Ge- \{âftslokal stattfindenden Generalversammlung öflihst ein.

Bezüglich Teilnahme an der Generalversammlung verweisen wir auf $ 23 unserer Satzungen.

Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz.

2) Bericht des Vorstands.

3) Entlastung des Vorstands.

Nitel's- Bräu, Aktien-Gesellschaft.

er Vorftand. Ludwig Michel. Carl Loesch.

[81644

In Gemäßheit der Bedingungen für die Aufnahme unserer fünfprozentigen Teilshuldverschreibungen bon M 1500 090,— vom 28. Dezember 1900 maten wir hierdurch bekannt, daß die Nummern:

Lit. A nominell A 1060,— 63 103 187 226 252 406 435 458 462 463 493 549 601 602 604 648 714 746 787 790 871,

Lit. B nominell A 500,-— 1441 1493 1499 1527 1539 1636 1637 1703 1714 1733 1737 1773 1789 1844 1863 1884 1927 1932 1940 1943 1990

ausgeloft worden sind.

Die Teilshuldverschreibungen, welche die vor- bezeihneten Nummern tragen, werden vom 1. Juli 1906 ab bei der Dresdner Bauk in Dresden und Berliu, der Firma Mende & Täubrich, Dresdeu, sowie bei unserer Gesellschaftskasse eingelöst. Die Stücke müssen mit Erneuerungs- scheinen und den Zinsscheinen Nr. 12 bis 20 der Reihe 1 eingeliefert werden.

Vom 1. Juli 1906 ab findet eine A vor- stehender Teilshuldvershreibungen niht mehr statt. 2 Ee Fer vorjährigen Auslosung sind die folgenden

üde:

Lit. A nominell A 1000,— 66 190 482 791, Lit. B nominell 500,— 1570 1585 1845 1904 noch uit zur Eiulösung eingereiht worden. Diese Teilschuldvershreibungen werden nit mehr verzinst und fordern wir deren Inhaber hiermit wiederholt zu deren Einreihung behufs Einlösung auf. Riesa, den 22. Januar

1906. Acliengesellschaft Lauhhammer.

er Vorstand. Hallbauer. Henkel.

[81972] f Actien-Gesellschaft fürKaumwoll-Industrie Bocholt.

Generalversammlung am Donnerstag, den 15. Februar d. J., Nachmittags 3 Uhr, im Geschäftslokale.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechuung Þpr. 1905. 2) Entlaftung des Vorstands und des Aufsichtsrats. f Der Vorftaud. [81950]

Stadi-Theater-Gesellshast in Hamburg. Generalversammlung der Aktionäre in der Börsenhalle, Saal Nr. 14, am Sonnabend, deu 24. Februar 1906, Nachmittags 24 Uhr. Tagesordnung : 1) Vorlage der Abrechnung und der Bilanz. ¿ 2) Neuwahl für das verstorbene Mitglicd des Auf- sichtsrats Herrn B. Arnold. i 3) Neuwahl für das turnusmäßig ausirztende Mit- glied des Auffichtsrats. j

4) Neuwahl für das turnusmäßig austretende Mit-

glied des Vorstands. :

5) Bestätigung der beiden kooptierten Mitglieder

des Vorstands.

Berichte über das am 30. September 1905 ab- gelaufene Geschäftsjahr nebst Auszügen des Bilanz» und des Gewinn- und Verlustkontos stehen den Herren Aktionären vom 1. Februar a. c. ab bei dem Bankhaufe L. Behrens & Söhne zur Verfügung.

Diejenigen Aktionäre, welche ih an der General- versammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien späteftens bis zum 22. Februar c. eiuschließ- liz, von 9 bis 1 Uhr, bei den hiesigen Notaren Herren Dres. Bartels, vou Sydow, Remé, Ratjenu, große Bäerstraße 13, zwecks Empfang- nahme der Eintritts- und Stimmkarten vorzulegen.

Samburgs, den 23. Januar 1906.

_ Der Vorstand. Wm. O’Swald, Tb. Behrens, Vorsitzender. Kassenführer.

[81951] Stadttheater-Geselishaft in Hamburg. Herr B. Arnold ist durch Tod aus dem Auffichts-

rat unserer Gesellshaft ausgeschieden. DHamburg, den 23. Januar 1906.

Der Vorftaud. Wm. O’Swald, Th. Behrens, Vorsitzender. Kossenführer.

[81657] Bekanntmachung.

In der Generalversammlung vom 16. Dezember 1905 ift die SDerabsezung des Grundkapitals dur Zusammenlegung der Aktien von #4 4 000 000,— auf #. 1 000 000,— beschloffen worden. Dieser Beschluß ist am 29. Dezember 1905 in das Handelsregister des Königliczen Amtsgerihts zu Gerresheim ein- getragen worden.

Demgemäß rihten wir, um der geseßlihen Vor- rift des $ 289 des H -G.-B. zu genügen, an die Gläubiger unserer Gesellshaft die Aufforderung, ihre Ansprüche bei uns anzumelden.

Ferner fordern wir die Aktionäre unserer Gesell- haft gemäß $ 290 und $ 219 Abs. 2 des H.-G.-B. auf, die noch im Umlauf befindlichen Aktien des alten Kapitals von Æ 4000000,— bis spêtesteus 25. April in Düsfseldorf-Reisholz bei der Ge- sellschaftskafse, oder in Verlin bei C. Scchle- fsinger-Trier & Co., oder in Düsseldorf bei C. G. Triukaus, oder in Fraufkffnrt am Main bei Gebrüder Sulzbach oder bei von Erlanger «& Söhne zur Zusammenlegung einzureihen und machen gleichzeitig darauf aufmerksam, daß die bis zu diesem Tage nit eingereihten Aktien sowie ein- gereihte Aktien, welhe die zum Ersaß durch neue Aktien erforderliche Zahl niht erreichen und der Gesellshast ?nicht zur Verwertung für Rebnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt find, für kraftlos erklärt werden.

Formulare für die Einreichung sind bei den oben- genannten Stellen erhältlich.

Düsseldorf. Reisholz, den 24. Januar 1966. Pref;- und Walzwerk-Aktiengesellschaft. Der Vorftaud.

F. Hosenfeldt. Wegener.

(81953) Wegelin & Hübner Maschinenfabrik und Eisengießerei Akt.-Ges. Halle a. Saale.

Die fiebente ordentlihe Geueralversamm- lung unserer Gesellshaft findet am Freitag, den 16. Februar 1906, Vormittags A1? Uhr, im Grand-Hôtel Bode zu Halle a. Saale statt, wozu Dr unsere Herren Aktionäre hiermit ergebenst ein- aden.

Tagesorduung:

1) Vorlegung des Geschäftsberihts, der Bilanz fowie der Gewinn- und Verlustrechnung pro 1905 und des Revisionsberihts, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats, Festsetzung der Dividende.

2) Wahlen zum Aufsichtsrat.

3) Wahl von Revisoren. ur Teilnahme an dieser Versammlung sind die-

jenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien mit doppeltem Nummernverzeichnis gemäß $ 18 des Statuts auf dem Bureau der Gesellschaft oder bei dem Bankhause des Herrn Leopold Friedmann, Berlin W., Französishe Str. 60/61, bis späte- E zum 183. Februar d. J., Abends 6 Uhr, interlegt haben. Z Halle a. Saale, den 23. Januar 1908s. Der Auffichtsrat. Leopold Friedmann, stellvertretender Vorsitzender. P ies dentlihe G e ordentliche Generalversammlung unserer Gesellschaft, zu welcher hiermit Einladun; ergeht, findet Dounerstag, den L. März uächfthin, Nach- mittags 4 Uhr, im Beratungszimmer des Volks-

bades statt. a ge8ordunung : Erledigung der in $ 24 der Statuten Ziffer 1 D Â Vorgeschèten Gegenstände; Wünsche und ge. Neustadt an der Haardt, 23. Januar 1906.

Neustadter Volksbad Actiengesellschaft.

Der Vorftaud. Louis Geisel.

[81965]

Die Herren Aktionäre werden biermit zu der am 14. Februar 1906, Nachmittags 6 Uhr, im Hotel Monopol zu Braunihweig stattfindenden 7. ordeutlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

: Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands, des Aufsichtsrats und des Revisors über das abgelaufene Geschäftéjahr 1905 und über den Rehnungsabs{chluß, Beshluß- fassung über die Gewinnverteilung und Ent- [astung des Aufsi®tsrats und des Vorstands.

2) Neuwakl des Aufsichtsrats.

3) Wakl eines Renungsrevisors.

Diejenigen Aftioräre, welhe an dieser General- versammlung teilzunehmen beabfichtigen, haben gemäß S 31 unseres Statuts spätesiens am S. Tage vor der Seneralversamrmlunug, am 12. Fe- bruar, ihre Aktien oder cinen darauf bezüglichen Hinterlegunasshein der Reihsbank entweder bei unserer Gesellschaftskasse oder bei den Bank- firmen D. Meyersfeld und S. N. Nathalion Nachfolger in Braunschweig oder bei einem Notar gegen Bescheinizung zu hinterlegen.

Gedrudte Geschäftsberichte sind bei den genannten Bankhäufern von Anfang Februar an erhältlich.

Braunf#weig, den 23. Januar 1906.

Karges-Hammer, Masthincufabrik Aktiengesellshaft.

Der Aufsichtêrat. Dr. H u ch, Vorsigzender.

(81973) Bremer Vulkan

Schifföau uud Maschinenfabrik, VegesaÆ.

Einladung iu der am Montag, den 19. Fe- bruar 1906, 12 Uhr Mittags, im Bank- gebäude der Herren Bernhd. Loose & Co., Bremen, stattfindenden dreizehauten ordentlichen General- versammlung.

A Tages8orduung :

1) Geschäftéberiht des Vorstands und des Auf- sichiérats.

2) Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung þpro 31. Dezember 1905 und Beschluß- fassung über Gewinnverteilung.

3) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

4) Erhöhung der Mitgliederzahl des Auffichtsrats von sechs auf sieben Mitglieder.

5) Wakblen in den Aufsichtérat.

Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre, welche späteftens am Freitag, den 16. Februar d. J., bei den Herren Veruhd. Loose & Co. in Bremen oder der Deutschen Nationalbank in Bremcn Eintritts- und Stimmkarten abfordern und, falls die Aftien auf den Inhaber lauten, bei geuannter Baukfirmen ihre Aftien hinterlegen oder den Hinierlegungsschein cines Notars einlkiefern.

Bremen, den 23. Januar 1906.

Der Uufsichtsrat. F. E. Schütte, Vorsißer.

[81648]

Kammgarn - Spinnerei Düsseldorf.

- Die diesjäbrige ordentliche Seneralversamm- lung findet Samstag, deu 17. Februar, Vor- mittags 102 Uhr, in unserem Geschäftslokale, Brüdckenstraße 7/11, statt.

Tage®Lorduung:

1) Bericht des Auffichtsrats und des Vorstands sowie Vorlage des Geschäftsberihis und des NRechnungsabshlufses für das Jahr 1905.

2) Erteilung der Entlastung an Aufsihsrat und Vorstand. _

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Rein-

gewinns. 4) O zweier Rehnungsrevisoren für das Jahr

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind nah $ 7 unserer Statuten nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welGe mindesteus S Tage vor der Geueralversammlung den Besiß ihrer Aktien e Angabe der Nummern bei uns over bei den

erren :

von der Heydt-Kersten & Söhne, Eiberfeld,

vou der Hcydt «& Co., Berlin, Behren-

straße 7a, [Not anmelden und in obenbezeichnetem Ver- ammlungs\okal den Besiß späteftens cine Stunde vor Eröffuung der Seneralversammlung ent- weder durch Vorzeigung der Aktien oder des für genügend erachteten Depotscheins, welher die Num- mern der Aktien enthalten muß, nachweisen.

Düsseldorf, den 22. Januar 1906.

Kammgarn-Spiunerei Düsseldorf. Schmidt. (81956]

Kunftanftalt Wilhelm Hofsmauu, : Akticugesellschaft. Die neunte ordeutliche Generalversammlung unserer Aktionäre soll Donnerstag, deu 15. Fe- bruar 1906, Nachmittags £14 Uhr, Dresden, Hohestraße 29, vart., abgebalten werden. Tagesorduung : . 1. Prüfung des Berichts des Vorstands und des ufsihtsrats, der Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung auf das neunte Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 1905 event. Genehmigung derselben und Entlastung des Vorstands und Aufsihtêrats sowie Beschluß- fafsung über Verteilung des Neingewinns. IT. Wahl zum 8 Pu g”

Aktionäre, welche in der Generalversammlung das Stimmreht ausüben wollen, baben ihre Aktien späteftens am dritten Geschäfistage vor der Generalversammlung, den Tag der letzteren und den Tag der Niederlegung uicht mitge- rechnet, bei der Gesellschaftskasse zu hinterlegen und in dieser Hinterlegung bis nach der General- versammlung zu belassen. Die von der Geschäfts- fasse der Gefellshast hierüber ausgefertigte, die An- zahl der Stimmen beurkundende Erklärung legitimiert zur Stimmführung in der E Ern 0 An Stelle der Aktienurkunden können auch Depot- seine der Reichsbank oder eines deutschen Notars hinterlegt werden. Jede Aktie gewährt eine Stimme. Die gedruckten Geschäftsberichte nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung liegen vom 23. Januar d. I. ab in unserem Geschäftslokal zur Einsicht der Aktionäre aus. Dresdeu, den 18. Januar 1906. Kunsftanftalt Wilhelm Hoffmaun,

Aktiengesellschaft.

Der Auffichtsrat. Heinrich Päßmann.

[81656] Aktien-Gesellschaft Niederscheldener Hütte in Niederschelden a/d. Sieg.

In ter außerordentli@en Hauptversammlung am 4. Januar 1906 ift bes{lofsen worden das Grund- kapital der Gesellschaft um 38 000 herabzusetzen. Gemäß $ 289 Absatz 2 des Handelsgeseßbuchs fordern wir hierdurch die Gläubiger unserer Gesell- haft auf, ibre Ansprüche anzumelden. Niederscheiden, den 22. Januar 1906. Der Vorftaud. Jac. Kreuß.

[81641] Betanutmachung.

In der diesjährigen notariell beurkundeten Aus- losung unserer 42 °%/ Teilschuidvershreibung vom 10. Februar 1898 find die Nummern 330 349 und 453- mit je 509 Æ gezogen worden.

Die ausgelosten Nummern gelangen gemäß $ 6 und 7 der Anleibebedingungen am L. Juli 18906, mit wel@Gem Tage die Verzinsung aufhört, gegen Rückgabe der Stücke nebst Zinsscheinen an der Kasse unserer Gesellschaft zur Nückzahlung.

Deffau, den 22. Januar 1906.

Anhaltische Holzindustrie- Uctien-Sesellschaft.

N. Schrader.

[81172] Eiuladuag.

Die Herren Aktionäre der Kloster-Actien-Bier- brauerei Salzungen werden bierdur zu der auf Sonuabend, den 17. Februar d. J., Nach- mitiags 5 Uhr. in dem Lokale des Herrn Her- wann Luther in Allendorf statifindenden ordentlichen Beneralversammluug erg. eingeladen.

: Tage2orduung :

1) Vertrag des Geshäftsberits, Genebmigung der Bilanz und Feststellung der Dividende für das Geschäftsjahr 1904/05.

2) Gnilastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

3) Wahl von zwei Aufsi1Eratsmitgliedern an Stelle der verstorbenen Herren Th. Wimmer und O. Wißmann, welche ohnedies ausgeschieden wären.

Stimmberechtigt find diejenigen Aktionäre, welche ibre Aftien spätestens am 14. Februar d. J. bei dem Vorftaad der Gesellschaft anmelden.

Bei Beginn der Generalversammlung find die an- gemeldeten Aktien oder Bescheinigungen über ihre Hinterlegung zum Nachweis der Stimmberehtigung vorzulegen. Zur Entgegennahme der Hinterlegung und Ausstellung von Bescheinigungen darüber sind außer dem Vorftand der Gefellschaft und jedem deutschen Notar folgende Firmen ermädtigt:

1) Spar- & Vorschuß-Verein e. G. u. H., Salzungen,

2) Vank für Thüriægcun vorm. B. M. Strupyp- Salzungen,

3) Wacheufeld & Gumprich-S{chmalkaiden.

Salzungen, den 20. Januar 1906s.

Kloster-Actieu-Vierbrauerei

Salzungen. Der Uuffichtêrat. C. Liebknecht, Vorsitzender. [81968]

Allgemeine Häuserbau-Actien-Gesellschaft in Berlin.

Die Hzrren Aktionäre der Gesellschaft werden hiermit zur ordeutlihea Generalversammlung, welche am Freitag, den 9. März 1906, Vor- mittags LO Uß*’r, im Hotel Norddeutscher Hof, Mohrenstraße Nr. 20, hierselbst, stattfindet, ergebenst eingeladen.

u,

Tagesorduzung : 1) Vorlage der Bilanz, des Gewinn- und Verluft- _fontos und des Geschäftsberichts.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz, Erteilung der Decharge und Feststellung der Dividende.

2 Aufsichtsratswahl.

„Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens aur Mittwoch, den 7. März 1906, Abends 6 Uhr, bei der Geselischaftsfafse, Linkitraße Nr. 29, oder bis zum gleichen Tage, Vormittags 9—12 Uhr, bei den Bankhäusern

Emil Ebeling hier, Jägerstroße Nr. 55, und

Albert Schappach &@ Co. hier, Markgrafen- ftraße Nr. 48,

a. cin Nummernverzeihnis der Aktien einreichen

und ferner b. ihre Aktien oder die darüber lautenden Depot- scheine der Reichsbank hinterl-gen. Berlin, den 24. Januar 19096. Allgemeine Häuserbau-Actien-Gesellschaft in Berlin. Der Auffichtsrat. Mar Richter.

{81967] Bergwerks - Actiengesellshaft Funo in Düsseldorf.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden

hierdurch zu der am Mittwoch, den 28. Februar

1906, Vormittags ¿12 Uhr, im Sigzungsfaale

des Bankhauses C. G. Tcinkaus in Düsseldorf ftatt-

findenden neunten ordentlichen Geueralversamm- lung eingeladen. Tage®ordnung :

1) Bericht des Vorstands über die Lage der Ge- schäfte unter Vorlage der Bilanz, des Gewinns und Verlusikontos und des Geschäftsberihts pro 1904/1905 und Bericht des Aufsichtsrats.

2) e ubsoftung über die Erteilung der Ent- astung.

Diejenigen Aktionäre, welche sih an der General-

versammlung beteiligen wollen, haben die Aktien oder

Depotscheine der Reichsbank oder eines deutschen

Notars über die Aktien spätesteus bis zum

25. Februar 1906 inkl. bei

der Kasse der Gesellschaft in Düsseldorf oder bei den Bankhäusern :

C. G. Trinkaus in Düsseldorf,

C. Schlesinger-Trier & Co. in Berlin,

Dresdner Bauk in Fraukfurt a. Main

zu hinterlegen.

Düsseldorf, den 23. Januar 1906. Bergwerks-Actiengesellschaft Juno.

Der Auffichtsrat.

Max Trinkaus, Vorsitzender.