1906 / 27 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[46465] Vefkfanntmachuug. Vei der am 11. September 1905 abgehaltenen Ver- losung von Pommerschen 32 °/igen Proviuzial- Ae I Rees sind folgende Nummern gezogen worden : T. Ausgabe (Privilegium vom 12. August 1894, ausgefertigt L. April 1895): Serie L Buchft. W Nr. 75 99 116 à 3000 Buchst. © Nr. 18 127 à 16000 M Buchst. D Nr. 118 137 197 198 200 à 500 Buchst. E Nr. 33 57 74 à 200

Serie Il Buchst. A Nr. 73 à 5000 Buchst. W Nr. 165 à 30600 Buchst. © Nr. 237 253 294 à 1000 M Buchst. D Nr. 305 352 473 479 à 500 M Buchft. E Nr. 132 180 250 à 209 M

Serie III Buchst. A Nr. 121 à 5000 M Buchst. W Nr. 330 à 3000 M Buchst. © Nr. 323 326 442 à 1000 M Buchft. D Nr. 606 644 726 744 à 500 M Buchst. E Nr. 316 337 365 à 200 M

Serie 1V Buchft. B Nr. 457 504 505 à 3000 Buchft. © Nr. 492 552 à 1000 M Buchft. D Nr. 785 792 868 945 à 500 M Buchst. E Nr. 487 à 200 4

Serie V Buchft. A Nr. 230 à 5000 Æ Buchst. W Nr. 607 677 à 3000 M Buchft. D Nr. 1131 1163 1250 à 500 M Buc<ft. E Nr. 567 à 200 M4

Serie VI Buchft. E Nr. 712 à 200

LIV. Ausgabe (Privilegium vom 4. August

1897, ausgefertigt L. August 1898):

Secie L Buchft. W Nr. 22 41 113 à 3000 Buchst. D Nr. 12 107 154 250 262 à 500 Buchst. E Nr. 63 67 68 76 à 200 M

Serie Ll Buchst. W Nr. 56 à 3000

Die Inhaber derselben werden aufgefordert, gegen Veberreihung der Provinzialanleihesheine und der dazu gehörigen Zinsscheine, und zwar bei der TI1. Ausgabe Nr. 3 bis 20 und bei der IV. Ausgabe Nr. 16 bis 20 nebst Erneuerungsscheinen die Kapital- beträge bei der Provinzialhauptkafse in Stettin oder bei der Neuvorpommershen Spar- und Kreditbank zu Stralsund während der Vormittags8- stunden vom 1. April 1906 ab’ (die Sonntage auêgenommen) in Empfang zu nehmen.

Für etwa fehlende Zins\heine wird der Betrag vom Kapital abgezogen. -

Die Verzinsung bört mit dem 31. März 1906 auf.

Die Inbaber der bereits früher gezogenen Pommerschen 8F °/o igen Provinzialauleihe- scheine L. Ausgabe (Privilegium vom 10. Dezember

1883, ausgefertigt 1. März 1884):

Buchstabe E Nr. 950 zu 200 , ausgelost zum 1. Oktober 1901, -

Buchstabe D Nr. 263 zu 500 #, ausgelost zum 1. Oktober 1903, l

Buchstabe E Nr. 746 zu 200 , ausgelost zum 1. Oktober 1904, :

Bucbstabe B Nr. 156 zu 2000 # Jausgelost zum

Buchstabe D Nr. 94 zu 500 M 1. Oktober

Buchstabe E Nr. 187 978 zu 200 1905; FIL. Ausgabe (Privilegium vom 30. August

1886, ausgefertigt L. Oktober 1886):

Buchstabe E Nr. 233 zu 200 #, ausgelost zum 1. April 1903;

IV. Ausgabe (Privilegium vom 4. August 1897, ausgefertigt L. Auguft 1898): Serie 1 Buchstabe B Nr. 64 zu 3000 H, aus-

gelost zum 1. April 1905,

werden gleichzeitig an die Abbebung der Geld- beträge derselben unter dem Hinweis darauf er- innert, daß die Verzinsung mit den Daten, zu denen die Nummern ausgeloît sind, aufgehört hat.

Stettin, den 11. September 1905.

Der Landeshauptmann der Provinz Pommern.

{44458] Bekanutmachung.

Bei Auslosung der für das Re<nungsjahr 1905 zu tilgenden Anleihescheine des Kreises Templin find fclgende Nummern gezogen worden :

TIT. Ausgabe.

Buchstabe A Nr. 17 55 und 44 über je L000 Æ

Buchstabe V Nr. 27 und 80 über je 500 #

Buchftabe C Nr. 117 181 184 270 277 306 345 386 402 425 476 532 561 und 578 über je 200 M

ITL. Ausgabe.

Buchftabe A Nr. 4 über 1000 #

Bucúftabe B Nr. 11 über 500

Buchstabe C Nr. 19 70 und 92 über je 200 M

IV. Ausgabe.

Buchftabe A Nr. 36 und 78 über je 1000

Buchftabe V Nr. 24 über 500

Buchstabe C Nr. 58 über 200 #4

Die Inbaber werden aufgefordert, die auëgelosten Anleibescheine rebst den no< ni<t fälligen Zine- idziren und Zinésheinanweisungen vom L. April 1906 ab an die Kreisfommunalfafse hier cin- zusenden und den Nernwert der Anleibescheine in Emvfang ju nebmen.

Fúr feblende Zinsscheine vom Kapital abgezogen.

Mit dem 1. April 1906 bört die Verzinsung der ausgeloîten Anleihescheine auf.

Templin, den 4. September 1905.

Der Kreiëauss<uß des Kreises Templin.

von Arnim. [47475] Bekanntmachung. :

Non den auf Grund des Allerböcbsten Privilegiums

wird deren Wertbetrag

w

vom 8. Februar 1888 aufgefertigten Anleihescheinen dzs RMuthe-Schau Verbandes sind na< Vorschrift des Tilgungéplanes vom 7. September 1887 zur Einziehung im Iabre 1906 ausgeloft worden:

1) Lom Buchstaben A die Nummern: 62 47

A)

91.

: Buchstaben B die Nummern: 24 49 ) 140 243 26L

uc<staben C die Nummern: 124 167 6 325 345 351 411 418 482 500

12

B V,

e

La S E

werden aufgefordert, die ausgelosten Axleibeieine nebst den no richt fällig gewordenen 2irti&ezi;:n vom L. April 1906 ab bei der Nuthe-Schau-Verbandes, Berlin,

13, ei den Nennwert

Kañe des dafúr in Empfaog zu

L t

ft artm raes « -—

M hae i d

inzurcihen. und

Rg

f -r -- -

t M muh Li aid

Der Ti

bariogen. rektor de# Nuthe-Schau-Verbandes : L pv. b. Kuesebed,

Gznerallzutnant j. D.

[47766]

Von den auf Grund des landesherrlichen Privi- legiums vom 14. Oktober 1889 ausgefertigten

L 0/oigen Anleihescheinen des Kreises Osft- Priguit (11. Ausgabe) vom 17. März 1890 sind nah Vorschrift des Tilgungsplans zur Einziehung am 1. April 1906 ausgelost worden :

Buchstabe A Nr. 75 und 180 über je 2000 (6

Buchstabe W Nr. 9 126 165 234 und 247 über je 1000 M

Buchstabe © Nr. 6 52 58 117 ‘118 119 121 125 126 127 und 312 über je 500

Buchstabe D Nr. 16 31 39 56 59 64 74 90 142 146 181 216 220 223 272 290 292 342 343 358 385 394 404 414 418 424 437 und 491 über je 200 M

Die Inhaber werden aufgefordert, diese Anleihe- heine nebst Zinsscheinen und Anweisungen am 1. April 1906 bei ter hiefigen Kreiskom- munalkaf}e einzureihen und das Kapital dafür in Empfang zu nehmen.

Mit dem genannten Tage hört die Verzinsung der ausgelosten Anleihescheine auf.

Kyritz, den 20. September 1905.

Der Kreisausschuß der Oft-Priguit.

von Heinz. (38910} Bekanntmachung.

Bei der diesjährigen Auslosung von Obli- gationen des Markgraftums Oberlausitz, Königl. Preuß. Anteils, wurden folgende Nummern gezogen :

Serie x Lit. A über 100 Taler = 300 M = 88 Stü>: Nr. 28 45 84 85 107 148 161 216 927 285 302 347 380 387 422 439 471 505 542 543 558 565 572 608 653 675 676 688 728 740 774 797 850 883 970 990 1001 1049 1080 1081 1114 1184 1187 1196 1271 1281 1312 1317 1440 1499 1601 1756 1762 1818 1831 1842 1910 1940 1951 1988 1989 2076 2096 2099 2101 2125 2156 9158 2192 2201 2258 2285 2423 2433 2435 2447 2474 2497 2588 2601 2715 2741 2750 2758 2874 2911 2949 2970.

Serie Il Lit. 8 über 50 Taler = 150

179 Stü>: Nr. 19 69 91 114 117 143 282 2986 297 321 392 436 441 546 614 665 683 693 754 995 996 1005 1043 1056 1076 1113 1123 1174 1272 1284 1328 1368 1372 1388 1453 1482 1488 1499 1507 1519 1520 1535 1757 1807 1926 2028 2089 2116 2169 2212 2237 2268 2294 2331 29337 2369 2373 2414 2435 2512 2538 2548 2559 92648 2703 2709 2763 2838 2900 3019 3021 3045 3098 3113 3117 3133 3154 3155 3173 3183 3230 3259 3322 3378 3455 3475 3671 3675 3705 3742 3787 3823 3858 3963 3987 3994 4025 4069 4081 4108 4121 4146 4198 4294 4325 4327 4331 4391 4404 4433 4461 4538 4552 4623 4663 4773 4835 4861 4866 5048 5078 5081 5131 5166 5167 5206 5230 5253 5344 5365 5404 5412 5414 5445 5459 5473 5516 5588 5595 5639 5668 5713 5731 5737 5781 5845 5874 5954 6048 6082 6136 6156 6183 6216 6217 6284 6353 6354 6408 6450 6451 6453 6469 6516 6548 6615 6634 6637 6678 6707 6722 6731 6795 6798 6839 6870 6892 6926 6952.

Serie IV Lit. D über 500 Taler = 1500 Æ = 50 Stüd: Nr. 2 16 24 48 102 117 121 123 124 131 136 143 150 153 170 180 183 184 205 218 226 227 231 238 256 264 279 295 305 308 310 329 338 341 342 370 371 377 379 385 392 397 400 429 446 454 480 515 542 562.

Serie V Lit. E über 100 Zaler = 300 Æ = 37 Stü>: Nr. 52 102 256 444 469 505 693 723 801 832 833 856 1203 1278 1323 1335 1344 1438 1441 1781 1795 1853 2001 2332 2490 2619 2745 2840 2949 3001 3034 3082 3104 3239 3285 3304 3414.

Serie VI Lit. F über 500 Zaler = 1500 Æ = 25 Stüd>: Nr. 2 20 44 45 46 59 113 121 165 169 176 179 180 182 185 188 189 194 214 223 239 259 262 272 274.

Diese Obligationen werden den Inhabern zur Rü>zablung zum 1. April 1906 hierdur< mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag von dem gedachtea Fälligkeitstage an bei der Kafse des Landfteueramtes Lx. Abteilung, Elisabeth- straße, Nr. 40, hierselbft, in Empfang zu nehmen.

Die gekündigt-n Obligationen, deren Verzinsung mit dem 31. Värz 1906 aufbört, sind mit den über den 1. April 1906 hinaus fälligen Zinsscheinen und Talons einzuliefern. Der Betrag der etwa fehlenden Zinsicheine wird von dem Nennwerte der Obligationen in Abzug gebra@t. :

Aus den früheren Verlosungen find folgende Obligationen, deren Verzinsung mit dem Fälligkeits- tage aufgehört bat, bis heute uo< ni<t zur Ein- lôfung vorgelegt worden:

Serie I Lit. A über 109 Taler = 300 A: Nr. 369 736 865 1161 1880 2268 2691.

Serie Il Lit. B über 50 Taler = 150 4: Nr. 479 1341 1471 1530 2298 2941 2973 3673 4046 4397 5691 6014 6086 6087 6517 6645 6671 6759 6760

6974.

Serie I1V Lit. D über 500 Taler = 1509 M: Nr. 57 443.

Serie V Ut. E über 100 Taler = 300 A: Nr. 1710 3334.

Serie VI Ut. F über 500 Taler = 1500 M: Nr. 36 54 152.

Die Inbaber dieser rü>sitändigen Obligationen werden wiederholt zu baldiger Einreihung derselben biermit aufgefordert.

Bei Einreichung gekündigter Obligationen dur die Post erfolgt die Zusendung des Gegenwerts seitens des Landsteueramts II. Abteilung umgehend auf Koften des Einsenders und unter voller Wert- angabe.

Görlis, den 8. August 1995.

Der Laudeshauptmaan u. Landesältefte des Preuß. Markgraftums Oberlaufit : von Wiedebah-Nostig.

[73925] Befkauntmachung. Auslosuug uud Kündigung stadtcölnischer Schuldverschreibungen.

Anleih- von 10000000 (4 vom Jahre 1891. Auslosung vom 20. Mai 1309. Einlösung jum L. April 1906.

Lit. A 36 44 52 54 237 308 322 424 433 524 736 T88 963 994 1000 1109 1135 1168 1169 1271 1338 1476 1525 1527 1640 1895 1871 1888 2119 2127 2142 2199 2215 2251 2274 2342 2361 2380 2499 2502 2596 2638 2667 2691 2727 2796 2820 2829 3017 3044 3195 3224 3249 3342 3368 3452 3518 3576 2758 3847 3867 40902 4053 4105 4210 4273 4364 4427 4476 4649 4763 5071 5088 5135

5626 5936 6200 6598 7214 7794 8212 8391 S776

5487 5842 6143 6502 7177 7657 8108 8326 86596

9998 9898 6180 6549 7213 7703 3178 8348 8755

5145 5303 5306 5363 5398 5422 5648 5668 5734 5750 5786 5821 5955 5991 6018 6020 6074 6100 6280 6281 6355 6357 6470 6478 6583 6745 7064 7068 7086 7175 7394 7457 7476 7518 7531 7561 7847 8024 8033 8047 8087 8105 8232 8274 8287 8292 8296 8307 8399 8512 8542 8602 8628 8653 8849 8868 8902 à 1000 M Lit E 9002 9003 9009 9019 9036 9047 9111 9121 9221 9270 9308 9426 9592 9639 9652 9693 9735 9795 9891 9975 9990 10103 10184 10246 10322 10405 10434 10482 10519 10546 10629 10782 10813 10849 10882 10887 10963 à 500 Æ Die vorbezeichneten ausgelosten Schuldverschrei- bungen werden hiermit gekündigt; ihre Einlösung

erfolgt: in Cöln: 1) bei der Stadtkafse, : 2) bei dem A. Schaaffhausen’shen Bank- verein, 3) bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jr.

Co., 4) bei dem Bankhause Deihmann & Co., 5) bei der Rÿeinischen Disconto-Gesellschaft, 6) bei dem Bankhause A. Levy, 7) bei dem Bankhause Leopold Seligmaun, 8) bei dem Bankhause J. H. Stein; in Berlin: 1) bei der Königlichen Seehandlung (Preufi- \che Staatêbank), 2) bei der Preußischen Ceutral - Geuofsen- \chaftskasse, 3) bei der Bank für Handel und Judustrie, 4) bei der Berliner Handelsgesellschaft, 5) bei dem Bankhause S. Bleichröder, 6) bei der Commerz- und Diêconto-Bauk, 7) bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, 8) bei der Dresduer Bauk, L dem Bankhause Hardy « Co., Ges. m. . ., ( 10) bei dem Bankhause F. W. Krause & Co., 11) bei der Nationalbank für Deutschland, 12) bei dem A. Schaaffhausen’schen Bank-

verein ; in Frankfurt a. M.: G d bei der Deutschen Effekten- und Wechsel- auf, 2) bei der Dresduer Bauk, 3) bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, 4) bei dem Bankhause L. «& E. Wertheimber ; in Bonn: bei dem A. Schaaffhausen’s<hen Bankverein ; in Bremen: as is der Bremer Bank, Filiale der Dresduer ank, 2) bei der Direction der Diêcouto-Gesellschaft ; in Bückeburg : bei der Niedersächfischen Bauk, Filiale der Dresduer Vauk; | in Koblenz: bei dem Bankhause Leopold Seligmaun ; in Dresdeu: bei der Dresdner Bauk; in® Düsseldorf : bei dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein ; in Effen: bei der Rheinischen Bauk; j in Fürth (Bayern): bei der Filiale der Dresdner Bank iu Fürth; in Hamburg : 1) bei der Commerz- und Disconto-Bauk, 2) bei der Filiale der Dreêdner Bank in Samburg:

u.

i in Hanuover : 1) bei dem Bankhause Hermann Bartels, 2) bei der Filiale der Dresdner Bauk in Hannover ; in Karlsruhe : bei dem Bankhause Straus & Co.; in Mannheim: 1) bei der Filiale der Dresduer Bank in Mannheim, 2) bei der Süddeutschen Bauk; . in München: bei der Bayerischen Handelsbauk ; i in Nürnberg: bei der Filiale der Dresdner Bank in Nürn-

erg.

Die Schuldverschreibungen werden vom Verfalltage ab niht mehr verzinst und bei der Einlösung um den Betrag der fehlenden, nah dem Verfalltage fälligen Zinsscheine gekürzt.

Hierbei mache ih darauf aufmerksam, daß von der Stadt Cöln ein Stadtschuldbuchamt eingerichtet worden ist, das mit Führung des Stadtshuldbuchs am 1. April 1905 begonnen hat. Inhaber von stadtcölnishen Schuldverschreibungen können si dur Eintragung in das Stadtshuldbuh gegen die Gefahr s{hügen, dur< Verlust oder wesentlihe Be- \chädigungen der Schuldverschreibungen oder Zins- scheine das Forderung8re<t selbst einzubüßen.

Auch sind die Inhaber der Schuldverschreibungen der Kontrolle hinsihtlih der Auslosung der Schuld- verschreibungen enthoben. da die Stadt dies besorgt.

Die Auszablung der Zinsen erfolgt na< Wunsch durch die Poft, an der Kasse, dur< ein Bankhaus oder du:< Reichsbankgirokonto. Die Gläubiger be-. halten felbstverständlih die jederzeitige freie Ver- fügung über ihre Forderungen.

Unträge sind an das Stadtshuldbuhamt zu Cöln, Nathaus, zu rihten, woselbst au weitere Auskunft erteilt wird.

Ueber den Inhalt des Stadtshulbues sind die mitwirkenden Beamten zu f\trengster Geheimhaltung verpflichtet.

Die amtlihen Mitteilungen über die Einrichtung des Stadtshuldbu®es werden vom Stadtshuldbuhamt unentgeltlih verabfolgt.

Rücfftände aus frühereu Jahren.

Anleihe von 10 A OOE é vom Jahre

A,

Lit. A Nr. 214 295 2288 2467 2840 3212 3278 3383 3436 4188 4568 4791 4873 5499 5962 5965 6046 6066 6116 6165 6450 6548 6607 6655 6855

6924 7072 7084 7291 7749 7805 8529 8864 à 1000 M Lit. B Nr. 9039 9040 9056 9067 9091 9263

9389 9605 9745 10197 10345 10346 10615 10703 10890 à 500 M Cöln, den 16. Dezember 1905. Der Oberbürgermeister : T : Laué.

[48168] Bekauntmachuug. Von den auf Grund des Allerhöchsten Privi- legiums vom 7. Juli 1880 auêgegebenen An-

leihescheinen des Kreises Niederuug im Ge- famtbetrage von 430 000 4 sind na< dem Amor- tisationsplan am 1. April 1906 12 800 #, von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 14. Oktober LSS*7 ausgegebenen Anleihescheinen des Kreises Niederung im Gesamtbetrage von 70 000 A find na< dem Amortisationsplare am 1. April 1906 1300 Æ und von den auf Grund des Allerhölsten Privilegiums vom 26. November LSS88 ausgegebenen Auleihescheinen des Kreises Niede- rung im Gesamtbetrage von 583 000 4 find nah dem Amortisationsplane am 1. April 1906 43 000 M zu tilgen.

Bei der vorschriftsmäßig erfolgten Auslosung der zu tilgenden Anleihesheine sind nachstehende Nummern gezogen worden :

A. der erften Auleihe: Lit. A Nr. 17 36 à 1000 Æ glei< 2000 Lit. W Nr. 8 61 156 174 245 249

295 311 333 345 à 500 K =. . . 95000 , Lit. C Nr. 37 75 108 124 166 169 184 196 203 205 252 268 273 291 341 360 371 399 403 407 424 441 462 479 481 510 539 558 612 è 200 M = 5800 , Summa . 12800 B. der zweiten Anleihe: Lit. V Nr. 37 à 500 K = 00 M Lit. © Nr. 55 81 107 150 à T C 800 , Summa 1300 M

C. der dritten Anleihe:

Lit. A Nr. 10 18 36 38 43 61 93 119 125 143 145 162 170 171 à 1000 A = . 14000 M

Lit. B Nr. 11 31 42 50 67 85 95 108 116 128 140 142 148 154 175 199 209 215 248 262 268 270 291 294 302 312 331 334 A O K

Lit. C Nr. 60 61 64 103 120 123 137 141 147 152 169 172 184 186 192 216 222 225 239 287 291 301 308 311 320 334 339 384 390 402 416 456 460 548 554 558 577 593 598 603 604 612 619 626 628 635 636 678 712 716 757 768 781 785 791 797 798 800 805 812 813 815 818 823 825 831 $55 862 866 867 869 870 871 890 900 à 200 A = 15 000,

Summa . 43009

Diese Kreisanleibesheine werden den Besißern mit dem Bemerken gekündigt, daß die in den ausgelosten Nummern - verschriebenen Kapitalbeträge vom 1. April 1906 ab bei der hiefigen Kreis- fommunalkasfse und bei der Bank der Osft- preußischen Landschaft zu Königsberg in den P Geschäftsftunden gegen Quittung und Rü>kgabe der Schuldverschreibungen mit den dazu gebörigen, erst nah dem 1. April 1906 fälligen Zinsscheinen nebst den Anweisungen bar in Empfang zu nehmen sind, der Geldbetrag der etwa fehlenden unentgeltlih abzuliefernden Zinsscheine wird von dem zu zahlenden Kapital zurü>behalten werden. Vom 1. April 1906 ab hört die Verzinsung der obigen ausgelosten Anleihesheine auf. Die nachstehenden ausgelosten Anleihescheine des Kreises Niederung sind noch nicht eingelöst :

Auslosung vom Jahre 1904.

I. Ausgabe A 14.

I1I. Ausgabe B 66 70, C 36 469 488 490 623 651 865 894 899 915 917 922 929.

Heinrichswalde, den 20. September 1905. Der NERLARELLLA EE FIRSEE Niederung.

anf.

14000 ,

[39661] Bekanntmachung.

Bei der diesjährigen Auslosung von Auleihe- scheinen der auf Grund des Allerhöchsten Pri- vilegiums vom 16. Oktober 1889 von der Stadt Mülheim a. d. Ruhr aufgenommenen Anleihe find folgende Nummern gezogen worden :

Buchstabe A über 200 Æ Nr. 586.

Buchstabe B über 500 A Nr. 7 50 67 83 87 91 130 152 191 193 222 236 241 242 253 257 258 264 266 283 325 340 341 342 354 362 366 373 378 422 425 428 429 435 446 457 460 463 518 528 529 560 574 589 590 602 607 667 671 677 681 691 693 700 708 710 723 728 744 746 765 778 784 800 823 824 825 827 829 841 847 876 881 912 927 933 934 944 954 961 977 980 988 1002 1008 1025 1049 1058 1069 1077 1082 1099 1100 1106 1128 1129 1143 1146 1161 1166 1171 1182 1187 1198 1215 1219 1226 1232 1263 1280 1291 1296 1325 1331 1340 1347 1352 1377 1380 1404 1408 1425 1427 1428 1439 1445 1446 1447 1448 1464 1480 1493 1496.

Die Einlösung dieser Anleihescheine erfolgt vom 1. April 1906 ab bei dem A. Schaaffhausen- \chen Baukverein zu Berlin und Cöln fowie bei dezr hiefigen Stadthauptkaffe. i

Von den früher ausgelosten Anleihescheinen sind die Stü>e Buchstabe 8 Nr. 748 751 752 und 894 noch nicht eingelöst.

Mülheim a. d. Ruhr, den 11. August 1905.

Der Oberbürgermeister : In Vertretung: von Wedelst ädt.

13 14 19 223 233 317 318 379 396 475 499 621 645 716 719

[46844] Bekauntmachung.

Von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 6. September 1885 ausgefertigten 4 °/gigen Anleihescheinen des Kreises Oft-Sternberg find na< Vorschrift des Tilgungéplanes zur Einziehung im Jahre 1906 ausgeloft worden: L

Buchstabe W Nr. 1 13 41 42 und 58 über ¡e 500 Æ i

Buchftabe © Nr. 30 43 45 und 46 über je 1000

Buchftabe D Nr. 22 und 26 über je 2000

Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgelosten Kreisanleihesheine nebst den no< nicht fällig ge- wordenen Zinéscheinen und den hierzu gehörigen SlAemannngo vom 1. April 1906 ab ei der Kreiskommunalkafse in Zielenzig einzu- reihen und den Nennwert der Anleihescheine dafür in Empfang zu nehmen. :

Mit dem 1. April 1906 hört die Verzinsung der ausgelosten Anleibescheine auf.

Für fehlende Zinssheine wird deren Wertbetrag vom Kapital abgezogen.

Zielenzig, den 18. September 1905.

Der Kreisaus\<hufß des Kreises Oft-Sternberg- von Min>wig.

[31583] Wiederholte Bekanntmachung.

Behufs planmäßiger Tilgung nachbenannter An- leihen der Stadt Königsberg i. Pr. sind “nah- Fehend2 Nummern ausgeloft worden:

Anleihe von 1885.

Serie UTT Lit. E Nr. 1068 1069 1084 1085 1092 1093 Li05 1106 1107 1111 1112 1117 1123 1124 1127 1128

¿ 500 M Anleihe von 1889.

Serie T Lit. ü Nr. 18 28 29 30 52 54 àÀ 2000

Serie UT Lit. L Nr. 205 253 254 255 256 957 289 291 à 1000 Æ, Lit. M Nr. 320 391 322 355 356 357 377 378 379 380 381 402 410 414 415 420 421 446 450 469 468 469 472 473 474 481 482 485 495 501 504 511 532 535 539 543 544 577 594 597 à 500 Æ

Anleihe von 1890.

Serie U Lit. P Nr. 3 22 33 35 44 52 86 101

108 109 157 166 168 237 262 à 500 Anleihe von 1891.

Serie ÆII Lit. S Nr. 649 673 788 789 790 791 792 793 866 867 868 869 à 1000 (É, Lit. T Nr. 1255 1256 1257 1299 1300 1358 1373 1380 1405 1446 1458 1468 1501 1520 1542 1730 1741 1753 1766 à 500 M

Diese Obligationen werden den Inhabern zur Nük- zahlung am 1. April 1906 mit dem Bemerken ge- fundigt, daß die Kapitalbeträge gegen Rückgabe der Stücke und der dazu gehörigen Zinsscheine und Talons vom 1. April 1906 ab bei den Zahl- stellen in Empfang geno-ninen werden können.

Als Zahlstellen fungieren die hiefige Stadt- hauptkasse und die auf den Zinsscheinen be- nannten Firmen, soweit solhe aber auf den Zins- sheinen niht benannt sind, die Königliche See- handlung (Preußische Staatsbank) und die Bank für Handel und Industrie in Berlin.

Mit dem 1. April 1906 bört die Verzinsung dieser Obligationen auf und wird der Betrag der etwa feblenden Zinsscheine vom Kapital in Abzug gebracht.

Königsberg, den 25. Seþtember 1905.

Magistrat Königlicher Haupt- und Residenzstadt.

1072 1108 1130

1078 1109 1131

[47480] Bekanutmachung.

Bei der am heutigen Tage erfolgten Auslosung der auf Grund der Allerhöchsten Privilegien vom 30. April 1880, 13. Juli 1881, 30. Januar 1884 und 14. November 1888 ausgefertigten Anleihe- scheine des Kreises Jerichow Al sind folgende Nummern gezogen worden :

L. Ausgabe

Lit. A Nr. 13 17 87 à 1000 M

Lit. B Nr. 42 101 105 175 228 273 à 500 M

Lit. © Nr. 35 86 87 98 116 141 159 à 200 4

x1. Ausgabe

Lit. A Nr. 105 118 à 1000 M

Lit. W Nr. 123 130 139 155 157 249 298 à 500 M

Lit. C Nr. 30 71 72 74 78 à 200 M

TEIL. Ausgabe Lit. A Nr. 14 22 à 1000 M. ; Lit. B Nr. 13 29 93 100 102 152 197 à 500 LV. Ausgabe

Lit. A Nr. 40 121 à 1000 M

Lit. W Nr. 44 91 152 224 à 500 M

Die Inhaber der vorbezeihneten Anleihescheine werden aufgefordert, gegen Rückgabe der Anleihe heine und der dazu gehörigen Zinsscheine und An- weisungen den Nennwert der Anleihescheine bei der hiesigen Kreiskommunalkasse vom 1. April 1906 ab in Empfang zu nehmen. Von diesem Tage ab hört die Verzinsung der ausgelosten An-

leibescheine auf. i : Von den bisher ausgelosten Anleihesheinen find

noch rückständig: Verlosung zum L. April 1904: 11. Auszabe Lit. B Nr. 63 über 500

B Nr. 78 „, 500 Æ O Nr: 20 200 IV. Ausgabe Lit. C Nr. 26 200 #

Verlosung zum 1. April 1905: I1. Ausgabe Lit. C Nr. 39 über 200

C Nr. 44 , 200 M Genthin, den 15. September 19059.

Die Chausseebau Kommisfion des Kreises Jerichow Al.

C S C E T C

6) Kommanditgesellschasten auf Aktien u. Mtiengesellsh.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden sich aus\cließli< in Unterabteilung 2.

[83887] Gaswerk Oettingen Aktiengesellschaft. Einladung zur erften außerordentlichen Generalversammlung unserer Gesellshaft auf Mittwoch, den 28. Februar 1906, Vor- mittags 11} Uhr, in Bremen, Bachstraße 93. Tagesordnung : 1) Neuwahl des Vorstands und Aufsichtsrats. 2) Aenderung der Statuten $ 6 Absay 2, $ 8 und $ 23. i S Stimmberetigt sind diejeigen Aktionäre, welche ihre Interimsscheine späteftens am 25. Februar a. c. im Bureau der Gesellschaft, Bach- straß? 78/80, hinterlegt haben. Bremen, den 29. Januar 1906. Der Vorftaud.

[83496]

Petroleum-Raffinerie vorm. August Korff. Bei der am heutigen Tage stattgebabten plan- mäßigen Auslosung unserer 4 °/0 Anleihe sind folgende 34 Anteilscheine aezogen worden: Nr. 77 103 150 160 179 186 188 233 255 256 263 302 317 337 373 462 470 478 499 514 915 SES Sn 673 682 701 704 762 764 768 781 783 70.

Die Rückzahlung terselben erfolgt zum Nennwert

am L, April a. e. bei : Discouto-Gesellschaft in

der Direction der

Bremen. : Mit dem genaunten Zeitpunkt hört die Verzinfung dieser Anteilscheine auf.

335883 l Der T ustizrat Hermann Bennewiß zu Halle a. S. ist aus dem Auffsichtsrate der „Meuschauer Mühle A.-G. vorm. Max Uhlig zu Meuschau bei Merseburg ausgescbieden. [83596] Aktiengesellschaft des Bades Uassau. Es wird bierdur bekannt gemacht, daß das Mit- glied unseres Auffichtsrats, Verr Louis Simons von Elberfeld, am 24. Dezember 19095 verstorben ist. Naffau, 28. Januar 1906.

: Der Vorstand

der Aktien Gesellschaft des Bades Naffau.

Dr. Eugen Poensgen. M. v. Ed.

Frau 2 [83583] Bekanntmachung. a Gemäß $ 4 der Anleihebedingungen sür unsere 5 prozentigen hypothekaris< siYergestellten Schuld- verschreibungen vom Jahre 1902 im Gesamt- betrage von X 450 000,— magen wir bierdur be- fannt, daß die im Jahre 1906 fällige Tilgungsrate von 4 9000,— dur< Einziehung der Nummern: 583 584 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599 600 diefer Schuldverschrei- bungen zu je 46 500,—, welhe no< nicht aus» gegeben waren, von uns beshafft worden ist. Kulmbach, den 29. Januar 1906.

Kulmbacher Rizzibräu Aktiengesellschaft. Der Vorstand. [83584] H Farbenwerke Friedr. &Carl Hessel, A.-G. Gemäß $ 17 unseres Statuts geben wir hiermit bekannt, daß, nah der in der heutigen ordentlichen Generalversammlung stattgefundenen Wahl zweier Aufsichtsratsmitglieder und der darauf erfolgten Neukonstituierung, der Auffichtsrat aus dem Unterzeichneten als Vorsitzenden, N Herrn Adolf Littmann, Fabrikant in Leipzig, als stellvertr. Vorsitzenden, Herrn Paul Heinze, Rechtsanwalt und Notar in Wurzen und ÀÍ Herrn Eduard Neumann, Kaufmann în Nerchau, besteht. Nerchau, den 27. Januar 1906. Der Auffichtsrat. Hermann Hessel.

[83886]

Portland-Cement- & Kalkwerke „Anna‘‘ A. G. Neube>um.

Gemäß $ 16—21 des Statuts werden die Herren Aktionäre hiermit zur L. ordeutlichen General- versammlung, welhe am Donnerstag, den 15. Februar 1906, Nachmittags Uhr, in Münster i. W., Hotel „König von England“, statt- finden wird, eingeladen. Tagesorduung : s 1) O des Vorstands über das Geschäftsjahr 1905. 9) Genebmigung der Bilanz sowie Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. 3) Wahl für den Auffichtsrat. 4) Verschiedenes. Wegen Teiïnahme an dieser Generalversammlung verweisen wir auf $ 16 des Statuts. Neube>tum i. W., den 25. Januar 1906. Der Vorstand. j Carl Borchard. Dr. Ludw. Golinelli.

[83870] Thüringer Wollgarnspinnerei

Actien-Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am 16. Februar cr., Vormittags 107 Uhr, im Sizungssaale der Allgemeinen Deutshen Creditanstalt in Leipzig stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Ges<häftsberiht und Bilanz.

2) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Rein-

gewinns.

4) Neuwahl in den Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind alle diejenigen bere<tigt, wel<he sich in derselben als Aktionäre der Gesellschaft dur<h Vorzeigen von Aktien oder über die erfolgte Hinterlegung von Aktien, und zwar:

in Langensalza bei der Kasse der Gesellschaft,

in Leipzig bei der Allgemeinen Deutschen

Credit-Anstalt oder bei den Herren Meyer «& Co. oder dur<h von Notaren. ausgestellte Hinterlegungs- scheine dem mit der Protokollführung in der Generalversammlung beauftragten Notar ausweisen. Langensalza, den 30. Januar 1906. Der Aufsichtsrat der Thüringer Wollgarn- spinnerei Actien-Gesellschaft. Meyer, Vorsitzender.

[83871] Kammgarnspinnerei Gaußsh

bei Leipzig, Aktiengesellschaft.

Wir laden hiermit die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am 21. Februar 1906, Vor- mittags 10 Uhr, im Lokale der Allgemeinen Deutshen Credit - Anstalt, Leipzig, stattfindenden ear anten ordentlichen Geueralversammlung ergebenst ein.

Tagesorduung: 1) Geschäftsberiht und Rehnungsabs{hluß für das Fahr 1905. i

2) Entlastung der Verwaltungsorgane.

3) Wahl in den Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind alle diejenigey berechtigt, die sid als Aktionäre oder Vorzugsaktionäre dur< den Besiß von Aktien bezw. Vorzugsakticn der Gesellschaft oder dur<h Depositen- scheine, in denen von Behörden oder von einem Notar die Hinterlezung von Aktien oder Vorzugs- aftien mit Angabe der Nummern derselben bescheinigt wird, bei dem Eintritt in die Generalversamm- lung ausweisen.

Geschäftsberichte liegen vom 7. Februar ab bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Leipzig, sowie im Geschäftslokale der Gesellschaft aus.

Leipzig, am 30. Januar 196.

Kammgarnspinnerei Gaußsch bei Leipzig,

Aktiengesellschaft. Der Auffichtsrat

[83585] Elektricitätswerk und Straßeubahn Aftiengesellschaft. Der Auffichtsrat unserer Gesellshaft besteht nunmehr aus folgenden Herren : 1) Rechtsanwalt Levinger, Vorsitzender, 2) Rechtsanwalt G. Fischer I., stellvertr. Vor- sitzender, 3) Oberingenieur I. Kovácz, 4) Oberingenieur K. Vanoni, sämtli< zu Cöln. Landsberg a. W., den 2. Januar 1906. Der Vorftand.

[83869] ! Mechanische Baumwollen Spinnerei

& Weberei Bayreuth.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am Samstag, den 17. Februar 1906, Nach- mittags 3 Uhr, im Fabrikkontor stattfindenden ordentlichen Generalversammluug eingeladen. Gegenstände der Verhandlung find: 1) Entgegennahme des Jahresberichts. 2) Genehmigung der Bilanz und Erteilung der Decharge. 3) Beschlußfassung über die Verwendung des Rein- gewinns. 4) Neuwahl des Aufsichtsrats: 5) Planmäßige Tilgung von Schuldverschreibungen. Bezüglich der Legitimation wird auf $$ 16 und 17 der Statuten v?:rwiesen. Bayreuth, 30. Januar 1906. Der Auffichtsrat. A. v. Groß, Vorsitzender.

[83877]

Vereinsbank in Nürnberg.

Unter Bezugnahme auf $$ 11, 13 und 15 der

Statuten werden die Herren Aktionäre zu der am

6. März 19606, Nachmittags 3 Uhr, im Bank-

gebäude dahier stattfindenden 35. ordentlichen

Generalversammlung hiermit eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Berichts der Direktion über das Geschäftsjahr 1905 nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustkonto und den Bemerkungen des Aufsichtsrats sowie des Berichts des Revisions- ausschusses.

2) Genehmigung der Jahresbilanz.

3) Entlastung des Aufsichtsrats und der Direktion.

4) Verteilung des Reingewinns.

5) Wahl zweier Aufsichtsratsmitglieder nah $ 21 der Statuten.

6) Wahl des Revisionsaus\husses für 1906 nah 8 39 der Statuten.

Aktionäre, welhe ihr Stimmrecht in der General-

versammlung ausüben wollen, haben ihre Aktien

bei der Direktion oder :

bei der Filiale der Bauk für Handel «

Industrie in Frankfurt a. M.,

bei Herren Merck, Fin> «& Co. in München,

bei Herren Stahl & Federer in Stuttgart

n na< Schluß der Generalversammlung zu hinter-

egen.

Die Hinterlegung muß spätestens mit Ablauf des 26. Februar 1906 erfolgt sein. Bei der Hinterlegung wird eine Einlaßkarte, welche die Zahl der statutenmäßig zustehenden Stimmen angibt, aus- gehändigt. : -

Vom 10. Februar d. Is. ab wird der Geschäfts- bericht nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustkonto im Bankgebäude zur Einsicht der Aktionäre ausliegen und kann von leßteren unentgeltli< in Eipfang genommen werden.

Nürnberg, den 30. Januar 1906.

Auffichtsrat der Vereinsbank. Der Vizepräsident : Justizrat Hilpert.

“Schlesische Dampfer-Compaguie Actiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden hierdur< zur dies- ährigen ordentlichen Generalversammlung auf Freitag, den 23. Februar cr., Nachmittags 21 Uhr, in das Geschäftslokal der Breélauer Disconto-Bank, Breslau, Junkernstraße 1/2, ergebenst eingeladen.

Tage®sorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts für das Nech- nungsjahr 1905. Beschlußfassung über Fest- stellung der Bilanz und Verteilung des Rein- gewinns.

2) Erteilung der Entlastung an den Vorstand und Aufsichtsrat.

3) Vereinigung mit der Breslauer Schiffahrts- Actiengesell\haft, Breslau, und Genehmigung des darüber ge\{lofsenen Vertrags.

4) Erhöhung des Grundkapitals (bis auf den Be- trag von #4 3 520 000,—).

5) Abänderung des Gesellschaftsstatuts, insbesondere der 88 5 (Ziffer des Grundkapitals), 18 (Zahl der Mitglieder des Aufsichtsrats), 24 (Beschluß- fähigkeit des Aufsichtörats), 26 (zu Nr. 1 Be- freiung von der Genehmigung des Aufsichtsrats bei Erwerbungen 2c. bis 4 3000,—), 27 (Er- böhung der festen Vergütung an den Aufsichts- rat), 28 (Erweiterung der Frist zur Einberufung der Generalversammlung), 32 (Aenderung der Stimmberechtigung), 36 (Aenderung der fas! ung), 38 (Abänderung der Ziffer 4 gemäß $ 245

H G.-B.). E

6) Wahl von Aufsihtsratsmitsliedern ($ 18) und Revisoren ($ 34).

7) Ermächtigung des Aufsichtsrats zur Vornahme von Aenderungen des Statuts, die nur die Fassung betreffen.

Diejenigen Aktionäre, welche \sih an der General- versammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien mit einem einfahen Nummernverzeichnis gemäß $ 29 des Statuts spätestens 3 Wecktage vor dem anberaumteu Termine:

1) in Breslau bei der Gesellschaftskasse,

2) in Breslau bei der Breslauer Disconto-

Bank, Junkernstr. 1/2, :

3) in Verlin bei Hercn C. H. Kretschmar, Jägerstr. 9,

4) in Berlin bei der Bauk für Handel und Industrie, Schinkelplatz,

zu deponieren.

Breslau, den 31, Januar 1906.

Der Aufsichtsrat der Schlefischen Dampfer- Compagnie. Actiengesellschaft.

Bremen, den 26. Januar 1906. Petroleum-Raffinerie vorm. August Korff.

Davignon, Vorsißender.

Gothein, Vorsitzender.

[8388] Zuckerfabrif Brühl.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden zu der am 20. Februar c., Nachmittags 4 Uhr, im Hotel Belvedère hier stattfindenden aufer- ordentlichen Generalversammlung höflichst ein- geladen. ; Tagesorduung : Beschlußfassung über Vergrößerung der Brikett- fabrit Berggeist. : Brühl, 30. Januar 1906. Der Auffichtsrat. Fühling, Vorsitzender.

¡83884] Herrenmühle vorm. C. Genz Akt. Ges.

Heidelberg. Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Samstag, den 24. Februar d. J.- Nachmittags 3 Uhr, stattfindenden 10. ordent- lichen Generalversammlung, \ Tagesorduung : 1) Geschäftsbericht des Vorstands und Aufsichtsrats, 2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz sowie über die Verwendung des Reingewinns, 3) Beschlußfassung über die Entlastung des Vor- stands sowie des Aufsichtsrats, 4) Wahl des Aufsihtsrats, in die Herrenmühle zu Heidelberg ergebenst eingeladen. Anmeldungen haben spätestens 3 Tage vor dem Versammlungstage bei dem Vorftand unserer Gesellschaft unter Einreihung der Aktien stattzufizden. Heidelberg, 29. Januar 1906. Der Auffichtsrat.

[83866] Dielz, Baumhauer & Co.

Kommandit-Gesellschaft auf Aktien, Barr. Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden bierdur< zu der am Samstag, den 17, Februar dieses Jahres, Nachmittags 3 Uhr, zu Straß- burg, Alter Weinmarkt 24, stattfindenden ordeut- lichen Generalversammlung sowie der im Ans {luß daran stattfindenden außerordentlichen Ge- neralversammlung ergebenst eingeladen. Barr, den 29. Januar 1906.

Dietz, Baumhauer «& Cie.

Tagesordnung I. der ordentlichen Generalversammlung : 1) E der persönlih haftenden Gesell- after. 2) Bericht des Aufsichtsrats. 3) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung.

4) Feststellung der Dividende. 5) Entlastung der persönlich haftenden Gesellschafter.

6) Entlastung des Aufsichtsrats.

7) Wahlen in den Auffichlsrat.

II. der außexordentlichenGeneralversammlung :

1) Beschlußfassung über den angemeldeten Austritt des Herrn J. Diet als persönlih haftender Gesellshafter und dementsprehende Aenderung des Art. 16 des Statuts.

2) Aenderung des Art. 23 des Statuts.

3) Aenderung des Art. 36 des Statuts dahin, daß in allen Angelegenheiten der Gesellshaft die Aktionäre in ordentlicher Generalversammlung beshließen können.

[83875] Allgaeuer Kaumwoll Spinnerei & Weberei BLlaichach vorm. Heinrih Gyr.

Wir beehren uns die Aktionäre zu der am Samstag, den 3. März d. J., Vormittags 11 Uhr, im Generalversammlungssaal des Kgl. Notariats München 11, Neuhauserstraße 6/11, statt- findenden zehnten ordentlichen Generalversamm- lung einzuladen.

Gegenstände der Verhandlung find: Î

1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats

über das abgelaufene Geschäftsjahr.

2) Genehmigung der Bilanz und Erteilung der

Entlastung an die Gesellschaftsorgane.

3) t 0e la dna über das Ergebnis der Jahres-

re<nung.

Die Herren Aktionäre, welhe an der General- versammlung teilzunehmen wünschen, haben fih gemäß $ 11 des Gesellschaftsvertrages späteftens drei Tage vor der Generalversammlung durch Hinterlegung der Aktien gegen Bescheinigung, welche als Legitimation dient, entweder bei einem Notar oder bei unserer Gesellschaftskasse oder bei der Bayer. Filiale der Deutschen Bank in München auszuweisen.

Bei diesen beiden leßten Stellen sind au< vom 20. Februar an Bilanz mit Gewinn- und Verlust- konto für die Herren Aktionäre aufgelegt.

Blaichach, 27. Januar 1906.

Der Auffichtsrat. Aug. Gyr, Vorsitzender.

[83874] / Färberei Glauchau Aktiengesellschaft,

Glauchau.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch ju der Dienstag, den 20. Februar 1906, Vormittags 10} Uhr, im Geschäfts- lokale der Gesellschaft zu Glauchau stattfindenden 17. ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung:

1) Entgegennahme des Geschäftsberichts, der Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung pro 1909. 2) Beschlußfassung über die Genehmigung der

Jahresbilanz nebs Gewinn- und Verlustre<hnung und über die Gewinnverteilung.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Als stimmberechtigt zugelassen werden nur diejenigen

i Aktien oder Hinterlegungs-

Aktionäre, welche ihre {heine in Gemäßheit von $ 29 des Gesellschasts- Februar 1906 bei

vertrags späteftens am 19. dem Vorstande der Gesellschaft zu Glauchau oder bei dem Bankhause S. Katz in Hannover vorgezeigt und die Einlaßkarten . in Empfang ge- nommen haben. L

Der gedru>te Geschäftsbericht steht den Herren Aktionären bei vorgenannten Stellen vom 6. Februar ab zur Verfügung.

Glauchau, den 30. Januar 1906.

Der Auffichtsrat der Färberei Glauchau Aktiengesellschaft.

Or. jur. Baron von Königswarter.