1906 / 27 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[83865]

Generalversammlung der Mitglieder des Spar- und Vorschuß- Vereins für das Kirbspiel Erfde am Sounabend, den 24. Februar d. J., Nach- mittags 3 Uhr, im Lokale des Gastwirts Ekmann in Erfde.

Tagesorduung : 1) Rechnungsablage._ : L 2) Wahl eines Vorstandsmitglieds für Herrn C. H. Kühl in Erfde. 3) Wahl eines Aufsichtsrats. Erfde, den 30. Januar 1906.

Spar- und Vorschuß-Verein für das Kirchspiel Erfde.

H. Holm, Vorsitzender. [83586] j

Ordentliche Generalversammlung der Aktio- näre der Lübecker Privatbank am Freitag, den 16. Februar 1906, Vormittags 11 Uhr, im Casino.

Tagesordnung:

1) Entgegennahme des Geschäftsberihts, Genehmi- gung der Jahresrehnung, der Bilanz und Ge- winnverteilung sowie Erteilung der Eatlastung für das Geschäftsjahr 1905.

2) Wabl von zwei Mitgliedern des Aufsichtsrats.

Die Aktionäre oder deren Vertreter werden ersucht, sfich zur Entgegennahme von Eintrittskarten zur Generalversammluna am 15. Februar d. Js. zwischen 11 und 1 Uhr im Bureau der Bauk zu melden. |

Die Legitimation der Aktionäre geschieht dur Vorzeigung ihrer Aktien. Vertreter von Aktionären haben thre Vertretungsbefugnisse durh eine \chrift- lihe Vollmacht nahzuweisen.

Die Eintrittskarte, welhe die dem Inkaber zu- stehende Stimmenzahl entbält, ist nur für die darin benannte Person gültig. Der Zutritt zur General- versammlung wird nur gegen Vorzeigung der Ein- trittékarte gestattet.

Lübe, den 30. Januar 1906.

Lübecker Privatbank.

Mollwo. Martens. [83812] E Würzburger Volksbank. Sechsundzwauzigfte ordeutlihe General-

versammlung am Dounerstag, deu 22. Fe- bruar 1906, Abends §8 Uhr, im Geschäfts- [lokale der Bank.

Tagesordnung : i :

1) Vorlage des Geshäftsberihts der Vorstandschaft

mit den Bemerkungen des Auffichtsrats.

2) Vorlage des Prüfungsberihts des Aufsichtsrats.

3) Genehmigung der Iahresrechnung, Entlastung

des Aufsichtsrats und der Vorstandschaft.

4) Verwendung des Geschäftserträgnisses.

5) Ersaßwahlen für den Aufsichterat. !

Feder Aktionär, welcher in der Generalversamm- lung sein Stimmreht- ausüben will, hat sich späteftens am dritten Tage vor der Ver- sammlung (der Tag der Versammlung nicht mitgerechnet) durch Abgabe seiner Aktien bei der Vorstandschaft oder durch deren anderweite, der- selben genügend besheinigte Hinterlegung auszuweisen.

In Fraukfurt a. M. kann die Hinterlegung der Aktien kostenfrei bei der Dresdner Bank erfolgen.

Die Bilanz, Gewinn- und Verlustberehnung [owie der Geschäftéberiht der Verstandschaft mit den Be- merkungen des Aufsihtërats liegen im Geschäfts- lokale zur Einsicht der Aktionäre auf.

Würzburg, 29. Januar 1906

Der Auffichtsrat. Carl Bolzano, Vorsitzender, Carl Tietge, Schriftführer. [83800] | In der Generalversammlung der Haasenstein & Vogler Aktiengesellschaft zu Berlin vom 25. November 1905 ist beschlossen worden, das Grundkapital der Gesellschaft dur Ausgabe von 100 vollbezahlten Aktien über nominal 1000 Æ zu erhöhen und die Aktien zum Kurse von 11212 9/9 auszugeben.

Die Aktien find sämtlich von der Societé anonyme de l’Agence de Pu:licité Haasfenstein & Vogler zu Genf mit der Verpflihtung übernommen, fie den \sämtlihen Aktionären ratierlich innerhalb der im Handelsgeseßbuch vorgesehenen Frist zum Kurse von 1127 9/% anzubieten. :

Der Beschluß über die bereits erfolgte Erhöhung des Kapitals ist im Handelsregister eingetragen.

Die Aktionäre der Haasenstein & Vogler Aktien- gesellschaft werden aufgefordert, das Bezugsrecht bis zum 20. Februar 1906 gaus8zuüben und ihre Aktien zu diesem Zwecke mit einem doppelten Nummernverzeichnis bei der Hauptkafse der Haasen- ftein & Vogler UAktiengesellschaft zu Berlin, Leipzigersiraße 31/32, einzureichen.

r 30. Januar 1906.

Haagsenftein & Vogler Aktiengesellschaft.

Richter. Societé anonyme de l’Agence de Publicité Haaseustein & Vogler. C. Georg. 183813]

Zu der am Mittwoch, den 21. Februar a. cr., Nachmittags 6# Uhr, im Bureau der Herren Heine & Pier, Berlin, Blücherplag 3, stattfindenden neunteu ordentlichen Generalversammlung werden die Herren “Aktionäre der Gesellschaft hiermit ergebenst eingeladen. -

Tagesorduung : , 1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für 1905. 2) Erteilung der Entlastung an Vorftand und Aufsichtsrat. 5

Diejenigen Aktionäre, welhe nah Maßgabe des & 24 unseres Statuts in der Generalversammlung ihr Stimmre§ht ausüben wollen, haben ihre Aktien beziehentlih Devotscheine der Neichsbank oder eines Notars späteftens bis zum 19, Februar a. er., Nachmittags 6 Uhr, bei den Herren Heine «& Picker, Berlin, Blücherplay 3, zu hinterlegen.

Berlin, den 30. Januar 1906.

Terraingesellshaft und Sanatorium Bad Birkenwerder bei Berlin.

Der Vorftaud, M. Pretzs\ch.

[83802]

Wir machen hierdurch bekannt, daß Herr RNechts- anwalt Dr. Arnold Th Aßmann, Berlin, aus dem Auffichtsrat unserer Gesellshaft ausgeschieden ist, DaReLes sind neu eingetreten die Herren :

Oberleutnant a. D. Frhr. v. d. Bottlenberg-

Swirp, Charlottenburg,

Generaldirektor Horn, Wilmersdorf, Regierungsrat Künstler, Berlin, Regi?rungsrat von Strantz, Berlin. Berlin, den 30. Januar 1906.

Vermögensverwaltungs-Stelle für

Offiziereund Beamte Kom.-Ges. aufAktien. ppa. Holschau. ppa. Hempel.

[83801] Actiengesellschaft Paulanerbráu (zum Salvatorkeller) vormals

Gebr. Schmederer Actienbrauerei. Bei der am 29. ds. Mts. notariell vorgenommenen Auslosung von Schuldverschreibuugen unserer L NMSAEe wurden folgende Nummern aus- geloii:

Lit. A zu A 1000,— Nr 88 99 112 171 188 S 713 810 882 956 1069 1079 1149 1207

Lit. B zu # 500,— Nr. 149 271 306 370 381 437 446 533.

Wir rufen hiermit die vorgenannten, zur Heim- zablung andgrrenes Schuldverschreibungen ein, und weisen darauf hin, daß dieselben 3 Monate nah der erstmaligen Veröffentlihung dieser Bekanntmachung außer Verzinsung treten.

Die Heimzahlungen erfolgen vom L. Mai l. J. ab

bei der Bayerischen Handelsbauk dahier und

bei der Pfälzischen Bank dahier sowie an unserer Kasse, Oblmüllerstraße Nr. 42, gegen Rückgabe der zur Heimzahlung einberufenen Schuld- vershreibungen samt den noch nicht verfallenen Coupons und Talons.

Müncken, den 31. Januar 1906.

Der Vorftaud. F. M. Kickelhayn. M. Jodlbauer.

[83878]

Schleibank Kappeln (Schlei). Ordentliche

Generalversammlung

am Sonnabend, den 17. Februar 1906, Nachmittags 4 Uhr, im Central - Hotel hier. Tagesordnung : 1) Vorlegung des Geschäftsberihts und der Bilanz für 1905. 2) Genehmigung der Bilanz. 3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 4) Beschlußfassung über die Verteilung des Rein- gewinns. 5) Schenkungen : a. Bismarckturm auf dem Scheersberg. b. Krankenhaus zu Kappeln. 6) Uebertragung von Namensaktien. 7) Sonstiges. Z Nach § 11 find Inhaberaktien zur Ausübung des Stimmrechts mitzubringen. Der Auffichtsrat. Jeß Petersen, Vorsiyender.

{83872] Creditbank Rosenheim Aktiengesellschaft.

Wir laden hiermit die Herren Akiionäre unserer Bank auf Mittwoch, den 7. März 1906, Nachm. 3 Uhr, zu dec im Fortnersaale ftatt- findenden 19. ordentlichen Generalversamm- lung ergebenst ein.

Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilzurehmen wünschen, baben statutgemäß ihren Aktienbesiß späteftens 3 Tage vor der General- versammlung bei der Bank unter dem üblichen Nachweis anzumelden, wogegen die Eintrittskarten ausgefolgt wzrden. Jede Aktie berechtigt zur Abgabe einer Stimme. Vertretung von Aktionären dur \chriftlich Bevollmättigte ist gestattet; die Voll- machten sind bei der Bank zu binterlegen.

: Tagesorduung :

1) Erstattung des Geschäftsberihts; Vorlage und Genehmigung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung pro 1905.

2) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3) Verwendung des Reingewinns; Festseßung der Dividende.

4) Neuwahl des gesamten Aufsihtsrats 14 der Statuten).

Rosenheim, den 309. Januar 1906.

Creditbank Rosenheim Act.-Ges. Der Auffichtsrat. Kollmann, Rechtsanwalt,

Vorsitzender. [83862] Revisions- und Vermögensverwaltungs- Aktien-Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hier- dur zu der am Mittwoch, den 7. März d. JI-,

Vormittags UL Uhr, im Sißungsfaal der Direction der Disconto-Gesellshafst, hier W., Behrenstr. 43/44, stattfindenden ordentlichen

Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung :

1) Vorlegung des Jahretabshlusses und des Ge- häfteberihts.

2) Beschlußfaffung über die Verwendung des Rein- gewinns.

3) Erteilung der Entlastung für den Vorftand und den Aufsichtsrat.

4) Wahl zum Aufsichtsrat. :

5) Aenderung des § 13 des Statuts dergestalt, daß binter dem ersten Absay die Worte einge- fügt werden: „Sofern nur ein Vorstandsmit- glied vorhanden ift, ist dieses allein zur Zeich- nung der Firma berechtigt.“

Da Aktien oder Interimsscheine bisher niht aus- gestellt wurden, find gemäß § 18 des Statuts nur diejenigen Aktionäre stimmberechtigt, welhe sich durch den Vorftand der Gesellschaft haben be- \cheinigen lassen, daß und mit wieviel Aktien sie im Aktienbuche der Gesellschaft eingetragen sind.

Berlin, den 30. Januar 1906.

[83873] Bekauntmachung. Oberschlesische Portiland-Cement- und Kalkwerke Actien-Gesellschaft

zu Groß-Strehliß O/S.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden

hierdurch zu der achten ordentlichen Generalver-

sammlung auf Sonnabend, den 24. Februar

a. c., Nachmittags 4 Uhr, nach Breslau,

Sißungésfaal der Breslauer Diêconto-Bank, Junkern-

straße 2, ergebenst eingeladen.

Tagesorduung : d

1) Erstattung des Geschäftsberihts für das Ge- schäftsjahr 1905 durch den Borstand, Bericht

des Aufsichtêrats.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung, über die Verteilung des Reingewinns und die Entlastung.

3) Auffichtsratswahlen.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung und

zur Ausübung des Stimmrechts in derfelben find

nur diejenigen berechtigt, welhe späteftens am

5. Werktage vor der Versammlung ihre Aktien

daa im Bureau der Gesell-

aft,

in Breslau bei der Breslauer Disconto- Bank und dereu Kommanditen in Gleiwitz,

__ Kattowitz, Oppeln, Ratibor und Zabrze

niedergelegt oder binnen der gleichen Frift glaub-

hafte Atteste der Gesellshaft eingereiht haben, aus welchen sich ergibt, daß die Aktien bei der Reichs- bauk oder bei einem Notar hinterlegt find.

Breslau, den 30. Januar 1906.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats: Heinrich Haënisch.

[83550] /

Unsere Herren Aktionäre laden wir bierdur zu einer Montag, den 19. Februar 1906, Vor- mittags 11 Uhr, im „Hotel Kaiser Wilhelm“, Halle a. S., Bernburgerstr., stattfindenden außer- ordeutlichen Generalversammlung ergebenst ein.

__ Tagesorduung : 1) Setepmigmg der Uebertragung von Namens aktien. 2) Beschlußfassung über Erhöhung des Aktien- kapitals.

3) Zuwabl von Aufsihtsratsmitgliedern.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre berehtigt, welche ihre Aktien ohne Dioidendensheine und Erneuerungss\chein späteftens bis zum 16. Februar 1906, Vor- mittags 11 Uhr, bei der Gesellschaft zu Händen des Herrn Aug. Naueudorf, Halle a. S., Neil- ftraße 131, binterlegen oder bis zur genannten Zeit eine Bescheinigung der Reichsbank oder eines Notars über die Hinterlegung einsenden.

Halle a. S., 27. Januar 1906.

Zucker-Raffinerie Barby a. d. Elbe

Akt. Ges. Der Vorftand. Ernst Göze. R. Zimmermann.

[83493] Dortmunder Steinkohlenbergwerk

Louise Tiefbau in Barop.

In unferer Generalversammlung vom 29. No- vember vor. Is. ift bes{lossen worden, die Stamms- aftien zum Zwecke der Gleichstellung mit den Prioritätsftammaktien derartig zusammen zu legen, daß je 4 Aktien über 300 A zu einer auf den In- haber und über 309 M lautenden Prioritätsstamm- aktie und je 4 Aktien über 1000 4 zu einer auf den Inhaber und über 1000 Æ lautenden Prioritäts- Stammaktie umgewandelt werden. Dabei ist jedem Inhaber einer Stammaktie nahgelassen, durch Zu- zahlung von 7509/9 des Nominalbetrages der Aktie innerhalb einer vom Vorstande in den Gesellshafts- blättern näher zu bestimmenden vierwöchigen Frist diese Aktie ohne Zusammenlegung in eine auf den gleihen Nominalbetrag und den Inhaber lautende Mr I ABE Se umzuwandeln. Die Umwand- ung ist auf den alten Aktien durch Stempelaufdruck zu vermerken, und zwar im Falle der Zusammenlegung auf je einer derselben unter Zurückgaltung und Ver- nichtung von drei anderen.

Die Eintragung des Beschlusses zum Handels- register ist erfolgt.

In Ausführung- des Beschlusses wird die oben- genannte vierwöchige Frist zur Zuzablung. bis zum 1. März 1906 einschließlich bestimmt.

Wir fordern hiermit die Inhaber der Stamm- aktien auf, die Aktien nebst Talons und Dividenden- scheinen behufs Vornahme der Zusammenlegung zu Priorität:stammaktien bis ¿zu dem vom Aufsi®tsrate festgestellten Termine, nämlich ebenfalls dem L. März 1906, einzureihen oder aber dieselben unter Zu- zahlung von 75 %/9 des Nominalbetrages bebufs Umwandlung in Prioritätsstammaktien späteftens bis zum 1. März 1906 tinzureichen.

Die Aktien mit doppeltem Nummernverzeihnis find einzureichen und die Zuzahlung ist zu leisten :

bei der Gesellschaftêtasse in Varop,

bei der Direction der Disconto-Gesellschaft

in Berlin,

bei der Deutschen Bauk in Berlin,

bei Les Essener Credit-Auftalt in Dortmund

un

bei der Bergisch Märkischen Bank in Elbver-

feld.

In Gemäßkeit der §§ 290 und 219 Handelsgesetz- buchs kündigen wir hiermit den Aktionären bezüglich derjenigen Aktien, auf welche die Zuzahlung nicht bis zum 1. März 1906 erfolgt ift, und die auch niht zum Zweckte der Zusammenlegung bis zu diesem Tage in einer Anzabl eingereiht werden, welche zur Durchführung der Zusammenlegung von 4 zu 1 aus- reiht und auch bei den Hinterlegungsftellen bis dahin niht zur Verwertung für Rehnung der Be- teiligten zur Verfügung gestellt find, die Kraftlos- erklärung dieser Aktien an. Der Ablauf der nah S 219 - Handel8geseßbuhs für die Einreichung der Aktien zum Zwecke der Zusammenlegung zu ge- währenden Nachfrist wird hiermit zufolge Be- stimmung des Au!sichtsrats auf den 20. April 1906 festgesetzt i

SchW]ießlich werden die Gläubiger unserer Ge- sellshaft gemäß § 289 Absay 2 Handelsgeseßbuchs aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden.

Barop, den 29. Januar 19066.

Der Vorstand.

[83864] A. L. Mohr, Actiengesellschaft Altona-Vahrenfeld.

Ordentliche Geueralversammlung am Frei, tag, den 23. Februar 1906, Vormittags 11 Uhr, im Geschäftelokale Vereinsbank in Hamburg, Ï Tagesordauunug : 1) Erstattung des Jahbresberichts und Vorlage der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos.

2) Erteilung der Entlastung des Aufsichtsrats und

des Vorstands.

Aktionäre, welhe an dieser Versammlung teil, zunehmen wünschen, haben fich über ihren Besiß an Aktien der Vereinsbank in Hamburg gegenüber au8zuwet]en.

Samburg, den 31. Januar 1906 A. L. Mohr, Actiengesellschaft. Der Vorstand. G. Fell O. Franck. [83854]

Halberstadt -Vlankenburger Eisenbahn-Gesellschaft.

Die außerordentliche Generalversammlung der Halberstadt - Blankenburger Eisenbahn - Gesellschaft vom 18. Januar 1906 hat zum Zwecke der teilweisen Beschaffung der für den Bau neuer Linien erforder» lien Mittel bes{lofsen, das Grundkapital von é 3 400 000 um nom. M 2 051 000 auf M 5 451 000 durh Ausgabe von 2051 neuen Aktien auf den In- haber zu je M 1000 zu erhöhen.

Von den neuen Aktien sollen 351 Stück nach In- betriebseßung der neuen Linien durch die an dem Bau derselben interessierten Gemeinden 2. über- nommen werden. Diese tragen die Bezeichnung Lit. D und nehmen für die Dauec von 10 Jahren an der Dividende überhaupt nicht und von da ab für weitere 10 Jahre nur in beshränktem Maße teil.

Die restlichen 1700 Aktien, welche die Bezeichnung Lit. C tragen und an der Dividende des Geschäfts- jahres 19096 zur Hälfte teilnehmen, find von uns unter Einzahlung von 259/% des Nennwerts mit der Verpflichtung übernommen worden, \iz den Inhabern der alten Aktien derart zum Bezuge anzubizten, daß auf j2 F 2000 alter Aktien eine neue à # 1000 zum Kurse von 104% franko Stückzinsen bezogen werden ftann.

Nachdem der Erhöhungsbeschluß die landesherrliche Genebmigung gefunden hat und ebenso wie die dur- geführte Erhöhung um 1 700 000 in das Handels- register eingetragen ist, fordern wir die Aktionäre der Gesellschaft auf, das Bezugsreckcht unter nahstebenden Bedingungen auszuüben :

1) Anmeldungen zur Ausübung des Bezugsrechts werden innerhalb einer Aus\{chlußfrift

vom 2. bis 15. Februar einshließlich

in Berlin bei der Deutschen Bauk,

in Blankenburg bei der Blaukenburger Bauk Actien-Gesellschaft,

in Vlankenburg bei dem Harzer Bankverein Actien-Gesellschaft,

in Braunschweig bei der Braunschweigischen

_ Bank und Kredit-Anstalt,

in Halberftadt bei Herren Mooshake & Linde-

maun,

in Hannover bei der Hannoverschen Bank,

in Hannover bei Herrn Bernhard Caspar entgegengenommen.

2) Bei der Anmeldung sind die Aktien, für welche das Bezugèrecht geltend gemacht werden foll, nebst einem doppelten Nummernverzeichnis ohne Gewinn- und Erneuervngsscheine einzureihen. Die Aktien, für welhe das Bezugsreht ausgeübt ist, werden ab- g!stempelt zurückgegeben. Soweit die Einreichung von Aktien niht in durch 2000 teilbaren Beträgen erfolgt, sind die Bezugsstellen bereit, die Verwertung oder dea Zukauf des Bezugsrehts der Aktienspitzen zu vermitteln.

3) Der Bezugspreis von 104 9/5 ist

mit 29 °/9 bei der Anmeldung, mil 25% am 2. April 1906, mit 25% am I. Oftober 1906,

__ mit 25 0/9 am 15. November 1906 franko Stüdzinsen bar einzuzahlen. Bei derjenigen Stelle, bei welcher die erste Einzahlung geleistet wird, sind auch die späteren Einzahlungen zu be- wirken. Die Kosten des Schlußscheinstempels fallen den kteziehenden Aktionären nicht zur Last.

4) Vorzeitige Vollzahlung vor den festgeseßten Terminen ift jederzeit unter Ubzug von 3X2 9/9 Zinsen auf die Einzahlunztquoten vom Tage der Vollzahlung bis zu deren Fälligkeitéterminen gestattet. i;

5) Ueber die geleisteten Einzahlungen wird auf dem Anmeldeschein Quittung erteilt. s

6) Die Ausgabe der Aktien wird seinerzeit gegen Rückgabe der über die geleistete Vollzahlung ertcilten Quittung bei derjenigen Stelle erfolgen, welche die Quittuxg ausgestellt hat. Der Zeitpunkt der Aus gabe wird sväter bekannt gegeben werden.

7) Formulare für die Anmeldung sind bei den ober erwähnten Stellen kostenfrei erhältlich.

Berlin, im Januar 1906.

Deutsche Bank. {84863] Preußische Pfandbrief - Vank.

Wir berufen hierdurch die Aktionäre unserec Gesell- haft zur 43. ordentlichen Generalversamul- lung auf Sonnabend, den 24. Februar 1906, Vormittags 11 Uhr, nach unserem Bankgebäude, Voßstraße 1, hierselbst.

Tagesorduung: 1) Vorlegung des Geschäftsberichts für das Jahr 1905. 2) Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung.

3) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung und Festseßung der Dividende. i 4) Erteilung der Entlastung an Aufsichtsrat und Vorstand. 5) Wahlen zum Aufsichtsrat. 4 Die Eintrittskarten zur Generalversammlung sind spätestens am 22. Februar d. J. bis 1 Uhr Nachmittags bei uus nachzusuchen, und zwar gegen Hinterlegung der Aktien oder ter Bescheinigung eine? Notars über die bei ihm erfolgte Hinterlegung. Den Aktien ist ein doppeltes Nummernverzeichnis bel- zufügen. Berlin, den 30. Januar 1906. Preußische Pfandbrief-Bauk. Der Vorstand.

Der Vorftand.

Dr. Mankiewicz. Melzer.

Th. Sattelmacher.

Dannenbaum. Zimmermann.

zum Deutschen“ Rei

O

M 27.

Untersuungs\aten. ufge ore, Be

n\all- und Inbaliditäts- 2c. Versicherung. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. Verlosung 2c. von Wertvapieren.

D P C0 DO n

6) Kommanditgesellschaften auf Aktien 11. Aktiengesellschaften.

Grunderwerb zu Duisburg. Vilauz per 39. September 1905.

[83437]

Actiengesellschaft für

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Vierte Beilage P

hsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger,

Berlin, Mittwoch, den 31. Januar 12906.

Öffentlicher A

[82265]

früher Tacuowigzer Actieugese!llschaft f / für Bergbau und Laut des Genecalversammlunçêbeshlusjes vom 23. ï

im Verkbältnis

—_—_—I

[8 2 R T E O E: C E O E T T A L A L P A T I Ei - Kommanditgesellshaften auf Aktien und Akltiengese nzei e? L Res Und ch tlGastögenosseusaften. A Ta . Yitederlaj¡ung 2c. von Reztsanwälten. : g S + 9, Bankausweise. G Ma 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Eifeuwerk Braunschweig Actiengesellschaft iu Vrauüuschweig au und CEisenhiüttenbetrics. U uses t Juni 1903 ist eine Zusammenlegung der A „Stammprioritätsaktien Lit. x8 i bon ¡toe ¡u eins besZlossen mit der Maßgabe, daß die nicht fristgemäß eingereiGten Aktien

. ü f äre So, Vilanzkonto. Haben. A N E ist bisl cks Zus [I C É DEIE C F E R S Ai MNIIE L P S E R A S E h IPA E G C L ISIA- I A e Mer Alien ti viSlang zwecks Zusammenlegung noch nicht eingereiBt | Die o dentltBe General \ 92 ( F t » Rgere 2 N “M 4 K L lte ordenttihe Generalversammlung vom 28. November 1904 hat den auf Zusammenleauna d Terrainkonto E 973 898/Ll| Ravitalkonto 1.500 od vorerwähnten Aktien gerihteten Bes{luß vom 23. Juni 1903 ebecbort, und E L Ey ee Straßenbaukonto 130 485/32} Reservefondento 26472 | Qusihtlid dietec Aftien das Kraftloserklärungsverfadren gemäß & 290 d:s Handelsge[eßbus cintretea f e L E LEIeTD L E E S E 2 Demg G fn ren mie Si A ck Le E s N r CELYTITYLES CIITTEIeNn JOL, C ran s 29719 E A R 37135 | ae uan E S Sie e oe SMaLE Lit. 2 über ( 1500,— uvd über a E 389 16} Aval D ere e, ALZMILEND Q ere frühere Firma i i esellschzaft fr Bergbau ux! e (1A oa 200 | Ciubütenbeies ir Leaenig S, 27m Farnowiger Actien Goseliscafe für Vergbau und D tvflichtversiherungskonto 161/80 es odigen Beschlusses f E : E aaa S C N 88 876 99 : bis zum 27. April 1906 Gewinn- und Verlustkonto, . , 4 601511 bei der unterzzichnetet Gesellschaft einzureichen, unter der Androhung daß alle bis zu diesem Termi T —'— [Mt zur Einrceihung gekommenen Stüe für kraftlos erklärt werden. : ia E Ss : D AE M 1 220 302/07 Braunszweig, den 23. Januar 1906. E O L Detvinn- und Verlustkonto. Haben. Eisentver? Braunschweig ActiengesellsGa?t. E E E I R Ea 2E Ft 4 Der Vorstand. Fr. Borchardt. Handlungsunkoftenkonto .... 8442 38 Be S ¿830 F [83595] Mietekonto N 510— | “44 QEL; Tor r ' R: 4 : iz - / Q (R fi. 4 4 Î 4 J 4601/51 „Meteor Altien-Gesellschaft Geseker Kalk- und Vortland-Cemeut-Werke. 8 442/38 , S 442/38 | mami Anz am S0. September 1905. Bajfiva. An Grundstü&fkonto: Ah Ae P C N p “Mi | j T o t +- Ant A1 ARDO [83860] Bestand am 1. Oktober [4 Bes Se Nallouto R E 5 A E 4 e Prioritätsafktienkapitalkto.. | 649 000! Er LNR, Bilanz am 30. September 1905. Paísiva. Bie S | | « Obligationekonto 6C0 000 E ens “S PE C E M: E I E A L N E K E! M C I E INIAO T A E D S 242 |— SDRIGGHORA: 0 Quais ritt E Ga 690 000,— | Uftienkavita 75 000! 18 862 56 E Sue i Scbiude . » 25205N | Hypothekenkonto E M “480/37 217882119 s E S Abschreibung 2 530,05 250 475,161 940 475/16}| Partialobligationékonto . 1 301000 - Gebäudekonto: E i; Rechnung …… finds 3259567 Mobilien E 34 659,07 | Ovpotbekenkonto S 109 659/84 Bestand am 1. Oktober | | diverse Kreditoren . . . 19 846 51 Orea... 2 601,68 32 0871391 JIEIEFDCIONDEION D 543518 A S 918 782/84 e Trattenkonto . 220 000|— G { 00041 Dient e 13 399/53 S L L S « Delkrederekonto 300—| Anorlisationtions i 1542/50 Dinfenanfammulungékonto . s 124250 N —STT S GIRO besontere Zu- d | Debitoren “T 4045 igl R - 71/03 Abgang E Es weisung 7 000,— | 10000! S E S WISEG A tr s - No T1748 ay . E G gan 0: @ S Ks S ti Dd4 42 38 79 - L f Feine il E | Gewinn und Verlustkonto: | Fra fa O9 942 (398 * Sidi 47 321146 Saldovortrag aus 1903/04 6 576,88 | « E | | Amortisationskonto : S Sewinn p. 1904/05 7 068.59 aus om 1. Ollober | 1" Befland am L Oktober | ————-— E l 443/6509986 | Ho O O ZA Abschreibungen : zt Zugang _—17 119/89 AbfSreibun R Éa a. Gebäude . 2530,05 | 8 160 ¡70!T5 ‘für 1904/05 92 678,90 B a. Mobilien 2601,68 5 131,73 8513/74 R S dre 6A 775666] 44301342] Außerordent- / 1399 621/62 13099 621 c2 1 « BabnansGluß5konto 93 297 56 liche Abschrei» Debet. Getvin?- und Verluftkonto. s 1 Besland am 1 Oktober | au T RDEE | S S S T t " 2s 204 É ONn5 N50 77 | S S n An Sinlentonlo 39 133/41! Per Saldo 0. Septe g 57 A ias ab «P 20S 059I7 Lr ewo rdenen | : S lentanlo - L p N Per Se E 20. September 1904 6 576 88 Zugang E 467199] 205 5276 Obligationen j | A E C 400|—| 7 Einnahme 190405, * * * “leg at7l29 | » Maschinenkonto: S M 2E 69210207 4 WEDCUDeTONED, VIbIMTeIDUNG A 200 E N AO 784 Bestand am 1. Oktober | « Mobilienkento, Abschreibung. . . . | 2601/68 1994 614 68980 | v, Enn aldo ea, 891374 | E A 1244/22] 625 934/02 Is ——.| - Mobilien und Inventar . N 52 262,25 4 k 061/88] 60 061/88] Vorräte an Koblen, Koks, A | Haunover, den 29. Januar 1906. Sâäâdcken, Tonnen, Reserve- A Nheinischer-Hof A. G. teilen, Gebrauhêmaterialier 64 531/28: Der Vorftand. Ernst Sedlmayer. « Vorräâtean Nohmaterialien, E - fertigen und halbfertigen [83581] d Uo | P 13185951 4 a0 ck . An r ortanabelland, Weie und | Tenn L E Sei sd ie Reihe 3E Pasfiva. E es 9 43164 L S T n Debitoren in laufender L _ M E S ; M A Rechnung 2394099 An Grundstückskonto 240 000) 1 Per Altena 120 600|— diverse Debitoren E E S 2 O 37224/ « Prioritätenkonto . 1190001 Wiittin- d - Moelul? 29 200 DU Inventarkonto E S000 , Diverle Keebiiors Bo E aats | Konto pro Divers . . L O8dO a 700i— Siido am 1 Slb 5 F E s « . . . &| Sam 4 Wes . Zar L'UC v Eo: : L | Ei 253 386 97 | D EeE vorig. Zahr 6 6108.97 | Betriebsgewinn des Ge- + Uebertrag v. G.- u. V.-Kto. , 114,72 6 220/69 schâftsjahres 1904/05 | 102 739/91 s Œeserveerneuerungskonto: | 150 647 06€ Saldo v. vorigem Jahr . . 5 C r ; S H bai S e s S besondere Abschreibung . | 150 647 06 Extraüberweifung b. Gewinn- : 2 974 979 86 297197986 U Berl 3 000,— ck 943/17 i L L 2 974 9798 | Getrwvinn Ln E lustf —L 9 243 17 5 Der Vorftaud. Der Auffichtsrat. E winn- und Verlusikonto“. 1741/03 Nab Sfonenberg: L A A. Kisker jr., Vorsizender. 251 904/89 251 904/89 ta Prusung der vor\lehenden Bilanz besheinige ih deren Uebereinstimmung mit den orènunas C 51 904 89 =c- M erze y Le E d l F v sitmmung ntt Len OTènur os Debet. Getviun- und Verlustkonto 1904—05. De s S U t as See Mescisat E E E L L S TE, O Ta MEPE F L I E E Gr IPOD A V C V Ti I I 4 » L 4D. Cme FII. E Er 76 Heinrich Lemke, vereidigter Vücherrevifor . e Á. | M. j f t o po Vi Di A A 6 123 sl] Per Saldo . U Debet. Getwinn- und Verluftkouto vom 29. Sevtember 1905. Kredit. o E a ebo a os eno eo 11183/76/ , Penfions. | S R nom T Dp I s S =x E N T E 2 300|— Bait 53 681/96 n Bilanzkon obortrag vom 1. Oftober 1904 . | 253 386/97} Per Bruttoübers{uß der 4 Erich, Und Warterlohntonto .. .. E 25 535/05 E | s ndlungsunkoftenkonto: Betriebe abzüglich des - alons G H t ie E ee A A 1003/— | Betriebsunkostenk Zen Skonti, Porti 2c. | 60032/54 Verbrauchs an Brenn- » Inventarkonto : j y EETOUY ntonto: _ A | materialien, Betrcicbs8- | O o Dos, Daht ano Die é ae é 12 000,— Beiträge zur Berufsgenosseafchaft, Invalidi- R aae, 307 277/53 E S ¿ A S4000 | tâts-, Krarken- und Feuerversicherung 2c. 15290670 A.-G. Nordtoest- I L3 211,90 - Rig lten nto! vuilas Bail,ili a] Mitteldeutshes Port- L A 4A 5241.90] 5 241/90 E N ge, Sorte E S, E S L G E PL3ST T s f % Fs t T S Un : (e Q..0 | E A S EET 0% d R i alagen S 22 899136 e E 0000 L, o 294, u E 8991/3 gericht8urteil . .. 2 Gil Dilllel ), Meiningen. e 7 M 76460 || - Amortisatiensfonto: -„ Mietseinnabmen . 4 474/35 5 0/0 v. Reingew. a. -Neservekonto - « «- 11472] 114782 Abschreibungen für Abnußurg der An- Obligationskonto C 150 647/06 Differenz a. Reserveerneuerungskonto ..... . A 649,88/| 649/88 1ER E e bftfiEfonto 2 176.40 T RTP Ee n i 1 ka 1 : j 92 152/11 29%/0 bom Gebäudekonto . . , 18380,10 Nettoübers{chuß C T 00 0100 0/0 M 1529,85 59% vom Bahnan\ch{l "85 to ¿ ußkonto, 4664,85 =-+ Saldo v: 0: Jahr ¿ ¿5 + ea. o _- 6211/18 , 7741,03 59% vom Oefenkonto . . . , 2131596 Davon Extraabschreib. a. Inventarkto. . #6 3 000,— 3 000|/— 99/0 vom Transportbahnkonto 10 252,98 Ferner dem Reserveerneuerungskto. überwie, 3 000, „6 000,— | 3 000|— 9 9%/0 bom Maschinenkonto 30 734,49 Ditelt Vorla auf neúé Nen. 7 47 N 1741103 10% vom Mobilienkonto . . 5 172,124 9267690 59 893/14 59 593/14 | « YObligationézinsenkonto: 4 9/9 der Obliga!ions\huld und bek, den 31. Oktober 1905. November 1. S g E S, Rein e Auffichtsrat. Die Dircotie ae - A 1741,03 9 9/0 der Teilshuldvershreibungen für 3 Jahr | 35 112/50 Alberto Kück. OttoLoeck. H. C. Dethleffsen. Sanitätsrat Dr. P. Hennings. Hugo Krüger. 482 398 94 482 398/94

An Stelle des durch den Tod ausgeschiedenen Vorftands mitglieds, rr Bruno Meyer, in Firma: Meyer, Gooß & Co., gewählt. [lberto Kück ist wiedergewählt.

Herrn Otto Lantius, ist

Der durch Turnus auëscheidende Herr

stimmung mit

Nach Geseke,

Der Vorstand. Der têrat. Prien L Lo stt be G wi d V Iuste iter ie Ermer.

; ritehenden Gewinn- un erlustre É s den ordnungsmäßig geführten Geschäftsbüchern der esell ige I Deren E den 23. Dezember 1905.

Heinrich Lemke, vereidigter Bücherrevisor.